Dell AXIM X30 Benutzerhandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Dell™ Axim™ X30
Benutzerhandbuch
Modelle HC02U, HC02U-C, HC02U-B, HC02U-W, HD03U
w w w . d e l l . c o m | s u p p o r t . d e l l . c o m

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Dell AXIM X30

  Inhaltszusammenfassung für Dell AXIM X30

  • Seite 1 Dell™ Axim™ X30 Benutzerhandbuch Modelle HC02U, HC02U-C, HC02U-B, HC02U-W, HD03U w w w . d e l l . c o m | s u p p o r t . d e l l . c o m...
  • Seite 2 TrueMobile, Dimension, Inspiron, OptiPlex, Latitude, Dell Precision, PowerApp, PowerVault, PowerEdge, PowerConnect und DellNet sind Marken von Dell Inc.; Intel, Pentium, Intel XScale und Celeron sind eingetragene Marken und StrataFlash ist eine Marke von Intel Corporation; Microsoft, Windows, Windows Media, und ActiveSync sind eingetragene Marken und Windows Mobile ist eine Marke von Microsoft Corporation;...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Dell™ Software-Lizenzvereinbarung ..VORSICHT: Sicherheitshinweise ... SICHERHEIT: Allgemein ... . .
  • Seite 4 Installieren und Entfernen des Akkus ..Aufladen des Akkus ....Anschließen an einen Computer ... Verwenden der Dockingstation .
  • Seite 5 3 Eingeben von Informationen Eingeben von Text über den Eingabebereich ..Eingabe über die Displaytastatur ..Zeichenerkennung ....Blockerkennung .
  • Seite 6 6 Zeitplanung und Kommunikation ® Informationen zu Microsoft Pocket Outlook ..Kalender ..... . Verwenden von Zusammenfassung .
  • Seite 7 Hinzufügen eines Programms zum Startmenü ..Verwenden des Datei-Explorers auf dem Gerät ....Verwenden von ActiveSync auf dem Computer .
  • Seite 8 Verwenden von AvantGo-Kanälen ..Durchsuchen von mobilen Favoriten und dem Internet ..... . . 10 Herstellen von Verbindungen Verwenden einer Infrarotschnittstelle .
  • Seite 9 ..Funkgenehmigungen ....Kontaktaufnahme mit Dell ... . . Glossar .
  • Seite 10 Inhalt...
  • Seite 11: Dell™ Software-Lizenzvereinbarung

    Dell™ Software-Lizenzvereinbarung Dies ist ein rechtsgültiger Vertrag zwischen Ihnen, dem Benutzer, und Dell Products, L.P . („Dell”). Dieser Vertrag erstreckt sich auf jede Software (zusammenfassend als „Software” bezeichnet), die mit dem Dell-Produkt geliefert wird und für die keine getrennte Lizenz- vereinbarung zwischen Ihnen und dem Hersteller bzw.
  • Seite 12 Vertrag gewährt Ihnen dieses Recht. Eingeschränkte Garantie Dell garantiert, dass die Software für einen Zeitraum von neunzig (90) Tagen ab Erhalt bei normalem Gebrauch frei von Material- und Verarbeitungsfehlern sein wird. Diese Garantie ist auf Ihre Person beschränkt und nicht übertragbar. Jegliche konkludente Garantie ist ab dem Erhalt der Software auf neunzig (90) Tage beschränkt.
  • Seite 13: Vorsicht: Sicherheitshinweise

    227.7202-4 erwerben alle der US-Regierung angehörenden Endbenutzer die Software und Dokumentation ausschließlich mit den hier festgelegten Rechten. Vertragsnehmer bzw. Hersteller ist Dell Products, L.P ., One Dell Way, Round Rock, Texas 78682. Allgemein Dieser Lizenzvertrag gilt bis zu seiner Kündigung. Er gilt gemäß oben genannter Bedingun- gen oder, wenn Sie gegen irgendeine der Bestimmungen verstoßen, als gekündigt.
  • Seite 14: Sicherheit: Stromversorgung

    Sprühreiniger, die eventuell entflammbare Stoffe enthalten. SICHERHEIT: Stromversorgung • Betreiben Sie das Gerät nur mit dem dafür vorgesehenen Dell-Netzadapter. Andern- falls besteht Brand- oder Explosionsgefahr. • Prüfen Sie, ob die Spannungsangabe des Netzteils mit Spannung und Frequenz des Stromnetzes übereinstimmt, bevor Sie das Gerät an das Stromnetz anschließen.
  • Seite 15: Sicherheit: Akku

    Ihrer Nähe. Entsorgen Sie verbrauchte oder beschädigte Akkus umgehend. SICHERHEIT: Flugreisen • Der Betrieb Ihres Dell-Geräts an Bord eines Flugzeuges kann verschiedenen Be- schränkungen durch Behörden oder Fluggesellschaften unterliegen. Gemäß solchen Richtlinien ist die Verwendung eines elektronischen Gerätes, das Funkwellen oder andere elektromagnetische Signale aussenden kann, unter Umständen in einem...
  • Seite 16: Sicherheit: Anleitung Zur Elektromagnetischen Verträglichkeit

    Verwenden Sie abgeschirmte Signalkabel, um sicherzustellen, dass die entsprechende EMV- Klassifikation für die vorgesehene Einsatzumgebung eingehalten wird. Ein Kabel für Paralleldrucker erhalten Sie bei Dell. Sie können ein solches Kabel auch über die globale Website von Dell unter www.dell.com bestellen.
  • Seite 17: Sicherheit: Ergonomisches Arbeiten Am Computer

    • Wenn Sie sich mit dem Gerät in Räume mit stark abweichender Temperatur oder Luftfeuchtigkeit begeben, kann sich im Gerät Kondensationsfeuchtigkeit bilden. Warten Sie, bis die Feuchtigkeit verdunstet ist, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, um es nicht zu beschädigen. HINWEIS: Wenn Sie sich mit dem Gerät von einer Umgebung mit niedriger Temperatur in eine andere mit höherer Temperatur oder umgekehrt begeben, warten Sie, bis sich das...
  • Seite 18: Sicherheit: Akkuentsorgung

    • Verwenden Sie für den Transport einer elektrostatisch empfindlichen Komponente einen antistatischen Behälter oder eine antistatische Verpackung. • Arbeiten Sie mit allen empfindlichen Komponenten in einer statikfreien Umgebung. Verwenden Sie nach Möglichkeit antistatische Fußbodenunterlagen und Werkbank- unterlagen. SICHERHEIT: Akkuentsorgung Das Gerät enthält einen Lithium-Ionen-Akku und einen wiederaufladbaren NiMH-Akku.
  • Seite 19: Suchen Von Informationen

    Um die Hilfe aufzurufen, klicken Sie auf Hilfe, anschließend auf Microsoft ActiveSync Hilfe. Neueste Updates und ausführliche Infodateien im Ordner ActiveSync technische Informationen Ihres Computers und auf der Dell Begleit-CD Aktuelle Informationen zu Ihrem www.microsoft.com/windowsmobile Pocket PC Meine Service-Tag-Nummer Etikett im Akkufach (nehmen Sie den...
  • Seite 20 Wichtige Informationen...
  • Seite 21: Grundlagen

    Grundlagen Vorder-, Seiten- und Rückansicht VORSICHT: Bevor Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Arbeiten ausführen, befolgen Sie zunächst die Sicherheitshinweise auf Seite 13. Vorder- und Seitenansicht Steckplatz für eine Secure Digital-Karte (oben) Mikrofon Infrarotsensor (oben) Wireless-Antenne (optional) Stift (ausgezogen) Kopfhörer- anschluss Netzschalter Scrollrad...
  • Seite 22 —Mit dem Infrarotsensor können Sie ohne Kabelverbindung NFRAROTSENSOR Dateien an andere infrarotfähige Geräte übertragen. —Ermöglicht Tonaufzeichnung. IKROFON —Informationen zum Verwenden von Secure- ECURE IGITAL ARTENSTECKPLATZ Digital-Speicherkarten finden Sie unter „Verwenden von Secure-Digital- Speicherkarten” auf Seite 30. —Lässt Sie Daten übermitteln (optional). IRELESS NTENNE ®...
  • Seite 23: Rückansicht

    —Drücken Sie diese Taste, um die Kontakte aufzurufen oder ASTE FÜR ONTAKTE das Gerät einzuschalten. ASTE FÜR ALENDER —Drücken Sie diese Taste, um den Kalender aufzurufen oder das Gerät einzuschalten. —Informationen zur Verwendung der Aufnahmetaste finden Sie UFNAHMETASTE unter „Aufnehmen einer Nachricht” auf Seite 50. C R O L L R A D •...
  • Seite 24: Verwenden Des Akkus

    —Informationen zum Hauptakku finden Sie unter „Verwenden des Akkus” auf Seite 24. —Tippen Sie zum Regeln der Lautstärke auf das Lautsprecher- AUTSPRECHER symbol. —Zum Anschluss einer NSCHLUSS FÜR OCKINGSTATION YNCHRONISATIONSKABEL Dockingstation oder eines Synchronisationskabels. Siehe „Anschließen an einen Computer” auf Seite 26. —Informationen zur Verwendung der Reset-Taste finden Sie unter ESET ASTE...
  • Seite 25: Aufladen Des Akkus

    Akku Akkuverriegelung ANMERKUNG: Die Service-Tag-Nummer Ihres Geräts befindet sich unter dem Akku. Sie benötigen sie, wenn Sie unter support.dell.com auf die Dell-Support- Website zugreifen oder sich an den Kundendienst bzw. den Technischen Support von Dell wenden. Aufladen des Akkus Der Hauptakku lässt sich auf zwei Weisen aufladen: •...
  • Seite 26: Anschließen An Einen Computer

    Wenn die Ladung des Hauptakkus einen kritischen Tiefstand erreicht, wechselt das Gerät in den „Tiefschlafmodus” und schaltet sich ab. Bei kritisch tiefem Akkuladezustand: Stecken Sie den Netzadapter ein oder ersetzen Sie den Hauptakku durch einen nicht-leeren- Akku. Drücken Sie den Netzschalter, um das Gerät einzuschalten. Wenn Sie den Hauptakku entfernen, kann der interne Sicherungsakku den Tiefschlafmodus 30 Minuten lang aufrecht erhalten.
  • Seite 27 Aufladen einer Reservebatterie. ANMERKUNG: Vor dem ersten Verbinden des Geräts mit einem Computer müssen Sie auf dem Computer das Programm ActiveSync von der Dell Companion-CD installieren. So verbinden Sie das Gerät mit der Dockingstation: Stellen Sie die Dockingstation auf eine ebene Fläche in der Nähe des Computers.
  • Seite 28 Sie dabei die Vorderseiten von Gerät und Dockingstation in etwa parallel. Wenn das Gerät mit der Dockingstation verbunden ist, leuchtet das DELL- Logo auf der Dockingstation auf und das Symbol für den Verbindungsstatus erscheint in der Befehlsleiste (siehe Seite 34).
  • Seite 29: Verwenden Des Synchronisationskabels

    Verwenden des Synchronisationskabels Mit dem Synchronisationskabel können Sie das Gerät direkt mit einem Computer verbinden, ohne die Dockingstation zu benötigen. ANMERKUNG: Je nach der Konfiguration des Geräts ist das Synchronisa- tionskabel optional . So schließen Sie das Synchronisationskabel an: Schließen Sie ein Ende des Kabels an den USB-Anschluss Ihres Computers an.
  • Seite 30: Überprüfen Des Integrierten Speichers

    Überprüfen des integrierten Speichers Die Kapazität des im Gerät integrierten Flash-Speichers hängt von der Gerätekonfiguration und der Bildgröße des Betriebssystems ab. Der Speicher ist nicht flüchtig, so dass hier gespeicherte Daten auch dann nicht verloren gehen, wenn das Gerät völlig ohne Energie ist. So prüfen Sie die auf Ihrem Gerät verfügbare Kapazität des nichtflüchtigen Speichers: Tippen Sie auf Start und anschließend auf Einstellungen.
  • Seite 31: Durchführen Eines Reset

    Achten Sie auf die richtige Orientierung der Karte und schieben Sie sie bis zum Einrasten in den Steckplatz. HINWEIS: Wenden Sie keine Gewalt an. Wenn Sie Widerstand spüren, ziehen Sie die Karte heraus, kontrollieren Sie die Orientierung und setzen Sie sie erneut ein.
  • Seite 32: Hard-Reset

    Hard-Reset HINWEIS: Bei Durchführung eines Hard-Resets gehen sämtliche gespeicher- ten Daten sowie alle Programme verloren, die Sie auf Ihrem Gerät installiert haben. Führen Sie einen Hard-Reset in folgenden Fällen durch: • Sie möchten alle auf dem Gerät gespeicherten Daten löschen. •...
  • Seite 33: Verwenden Von Microsoft ® Windows Mobile™ 2003 Second Edition

    ® Verwenden von Microsoft Windows Mobile™ 2003 Second Edition Geräteschaltflächen und der Stift Das Gerät ist mit Tasten ausgestattet, mit denen Sie Aktionen und Bildlauf- funktionen steuern können und verfügt über einen Stift zur Elementauswahl und Dateneingabe. Bei dem Gerät ersetzt der Stift die herkömmliche Maus wie folgt: •...
  • Seite 34: Statussymbole

    Mit der Registerkarte Darstellung können Sie den Hintergrund des Dialogs Heute ändern. Auf der Registerkarte Elemente legen Sie fest, welche Elemente im Dialog Heute erscheinen. Verbindungs- Lautstärkesymbol Schaltfläche konfigurationssymbol Start Statussymbol für ® Bluetooth Wireless- Technologie Menü für neue Elemente Statussymbole ANMERKUNG: Wenn nicht mehr genügend Platz zum Anzeigen aller Benach-...
  • Seite 35 Symbol Beschreibung Zum Ein- und Ausschalten des Tons. Sicherungsakku fast leer. Hauptakku wird geladen. Hauptakku fast leer. Hauptakku sehr schwach. Hauptakku vollständig geladen. Verbindung ist aktiv. Tippen Sie auf das Symbol, um die Verbindungen zu konfigurieren. Verbindung wird nicht erkannt. Wireless-Netzwerk erkannt.
  • Seite 36: Programme

    Programme Sie können zwischen Programmen wechseln, indem Sie ein Programm aus dem Menü Start auswählen. Zum Aufrufen von Programmen, die nicht im Menü Start aufgeführt sind, tippen Sie auf die Schaltfläche Start, dann auf Programme und tippen Sie dann auf den Programmnamen. ANMERKUNG: Bei manchen Programmen sind die Beschriftungen für Kontrollkästchen und Drop-down-Menüs abgekürzt.
  • Seite 37: Navigationsleiste Und Befehlszeile

    Die nachfolgende Tabelle enthält auszugsweise eine Liste der Programme, die auf dem Gerät installiert sind. Weitere Programme für das Gerät finden Sie auf der Dell Companion-CD. Symbol Programm Beschreibung ActiveSync Daten synchronisieren zwischen dem Gerät und einem Computer. Kalender Termine verwalten und Besprechungs- anfragen erstellen.
  • Seite 38: Popup-Menüs

    Mit der Befehlszeile am unteren Rand des Displays lassen sich Aufgaben in Programmen durchführen. Die Befehlszeile enthält Menünamen, das Ein- gabefenstersymbol und andere Symbole. Tippen Sie zum Erstellen eines neuen Elements im aktuellen Programm auf Neu. Um die Bezeichnung eines Symbols anzuzeigen, tippen Sie auf das Symbol und halten Sie den Stift gedrückt.
  • Seite 39 Elementnamen und halten Sie den Stift gedrückt. Wenn das Menü er- scheint, heben Sie den Stift an und tippen Sie auf die gewünschte Funktion. Um das Menü zu schließen, ohne eine Aktion auszuführen, tippen Sie auf eine beliebige Stelle außerhalb des Menüs. Microsoft®...
  • Seite 40: Suchen Und Organisieren Von Informationen

    Suchen und Organisieren von Informationen Mit der Suchfunktion des Geräts lassen sich Informationen schnell auf- finden. Tippen Sie im Menü Start auf Suchen. Geben Sie das zu suchende Element ein, wählen Sie einen Datentyp aus dem Dropdownmenü und tippen Sie dann zum Starten der Suche auf Los.
  • Seite 41: Eingeben Von Informationen

    Eingeben von Informationen Für die Informationseingabe haben Sie verschiedene Möglichkeiten: • Sie können Text mit der Displaytastatur oder einer anderen Eingabe- methode im Eingabebereich eingeben. • Sie können mit dem Stift direkt auf dem Display schreiben. • Sie können mit dem Stift auf dem Display zeichnen. •...
  • Seite 42 Wenn Sie mit dem Eingabebereich arbeiten, versucht das Gerät schon im Voraus zu erkennen, welches Wort Sie eintippen oder schreiben wollen, und zeigt den Vorschlag über dem Eingabebereich an. Wenn Sie auf das ange- zeigte Wort tippen, wird es an der Einfügemarke eingefügt. Je öfter Sie das Gerät nutzen, desto mehr Wörter werden erkannt.
  • Seite 43: Eingabe Über Die Displaytastatur

    Eingabe über die Displaytastatur Tippen Sie auf den Pfeil neben dem Eingabebereichssymbol und wählen Sie Tastatur. Tippen Sie die Tasten auf der Displaytastatur mit dem Stift an. Zeichenerkennung Bei der Zeichenerkennung können Sie mit dem Stift Zeichen auf dem Display schreiben, wie Sie es auf Papier machen würden. ANMERKUNG: Die Zeichenerkennung ist im englischen, französischen, deutschen, italienischen, und spanischen Betriebssystem inbegriffen.
  • Seite 44: Schriftumsetzung

    erhalten Sie, wenn Sie das Fragezeichen neben dem Schreibbereich antippen. ANMERKUNG: Tippen Sie auf Demo, um mehr über die Zeichenstriche zu erfahren, die erkannt werden. Schriftumsetzung Bei der Schriftumsetzung schreiben Sie mit dem Stift an beliebige Stellen auf dem Display, ähnlich wie auf Papier. Im Gegensatz zur Zeichen- und Blockerkennung können Sie dabei einen ganzen Satz oder mehr schreiben;...
  • Seite 45: Schreiben Auf Dem Display

    Schreiben auf dem Display In jedem Programm mit Handschrifterkennung kann mit dem Stift direkt auf dem Display geschrieben werden, etwa im Notizen-Programm oder auf der Notizen-Registerkarte verschiedener Programme. Sie können Ihre hand- schriftlichen Eingaben bearbeiten, formatieren und zu einem späteren Zeitpunkt in Text umwandeln.
  • Seite 46: Bearbeiten Von Geschriebenem Text

    Bearbeiten von geschriebenem Text Um geschriebenen Text zu bearbeiten oder zu formatieren, müssen Sie ihn zunächst auswählen: Deaktivieren Sie das Stift-Symbol, indem Sie darauf tippen. Ziehen Sie den Stift über den Text, den Sie auswählen möchten. Tippen Sie auf den ausgewählten Text und halten Sie den Stift gedrückt.
  • Seite 47 Sollen nur bestimmte Wörter umgewandelt werden, wählen Sie diese aus, bevor Sie auf Erkennen tippen (oder tippen Sie auf die ausgewählten Wörter, halten Sie den Stift gedrückt und wählen Sie dann im Popup-Menü Erkennen). Wenn ein Wort nicht erkannt wird, wird es nicht in Drucktext umgewandelt.
  • Seite 48: Zeichnen Auf Dem Display

    • Schreiben Sie ordentlich. • Schreiben Sie auf den Linien und zeichnen Sie Unterlängen (etwa beim „p”) bis unter die jeweilige Linie. Schreiben Sie den Querstrich im „t” und das Apostroph unter die obere Linie, so dass sie nicht mit dem Wort darüber verwechselt werden.
  • Seite 49: Bearbeiten Einer Zeichnung

    Zeichenbereich Bearbeiten einer Zeichnung Um eine Zeichnung zu bearbeiten oder zu formatieren, muss sie zunächst ausgewählt werden: Tippen Sie auf die Zeichnung und halten Sie den Stift gedrückt, bis die Auswahlmarkierung erscheint. Um mehrere Zeichnungen auszuwählen, deaktivieren Sie das Stift- Symbol und ziehen Sie den Stift über die auszuwählenden Zeich- nungen.
  • Seite 50: Aufnehmen Einer Nachricht

    Zum Auswählen einer Bearbeitungsfunktion können Sie auch auf Bearbeiten am unteren Rand des Displays tippen. Um die Größe einer Zeichnung zu ändern, muss das Stift-Symbol deakti- viert sein; ziehen Sie dann eine Auswahlmarkierung in die gewünschte Richtung. Aufnehmen einer Nachricht In allen Programmen, bei denen Sie auf dem Display schreiben und zeichnen können, lässt sich auch Sprache aufzeichnen, etwa um Gedanken festzuhalten oder um sich Telefonnummern schnell zu notieren.
  • Seite 51: Verwenden Von Kurztext

    Verwenden von Kurztext Wenn Sie mit dem Messaging-Programm oder mit dem MSN Messenger arbeiten, können Sie voreingestellte oder häufig verwendete Kurztext- nachrichten einfügen. Um eine Nachricht einzufügen, tippen Sie auf Kurztext und wählen Sie eine Nachricht aus. ANMERKUNG: Sie können nach dem Einfügen einer Kurztextnachricht diese bearbeiten und ergänzen.
  • Seite 52 Informationen eingeben...
  • Seite 53: Verwenden Von Microsoft ® Activesync

    ® Verwenden von Microsoft ® ActiveSync Grundlagen zu ActiveSync Mit ActiveSync können Sie die Informationen auf Ihrem Computer mit den Informationen im Gerät synchronisieren. Bei der Synchronisierung werden die Daten im Gerät mit denen im Computer verglichen und beide Systeme werden mit den jeweils neuesten Informationen aktualisiert.
  • Seite 54: Installieren Und Verwenden Von Activesync

    Ihrem Computer installieren. Die Pocket PC-Version ist bereits auf Ihrem Handheld installiert. ANMERKUNG: Vor dem ersten Verbinden des Geräts mit einem Computer müssen Sie auf dem Computer das Programm ActiveSync von der Dell Companion-CD installieren. Installieren und Verwenden von ActiveSync So installieren Sie ActiveSync: Legen Sie die Dell Companion-CD ein.
  • Seite 55: Anpassen Der Einstellungen

    Anpassen der Einstellungen Die Einstellungen des Geräts lassen sich Ihrer individuellen Arbeitsweise anpassen. Um die verfügbaren Optionen anzuzeigen, tippen Sie auf die Schaltfläche Start und dann auf Einstellungen. ANMERKUNG: Abhängig vom Gerät sind eventuell noch weitere Registerkarten und Einstellmöglichkeiten vorhanden. Weitere Informationen zum Ändern von Einstellungen finden Sie in der Online-Hilfe zu Pocket PC im Gerät (tippen Sie auf die Schaltfläche Start und wählen Sie Hilfe).
  • Seite 56: Registerkarte „Verbindungen

    Geräten. Die Bluetooth-Funkübertragung ist standard- mäßig deaktiviert. • Verbindungen – Zum Hinzufügen und Konfigurieren von Modem- oder Serververbindungen. • Dell WLAN-Dienstprogramm – Nur bei Geräten mit WiFi (Wireless Fidelity) verfügbar. • Netzwerkkarten – Zur Konfiguration der Einstellungen für den Netzwerkadapter. ®...
  • Seite 57: Zeitplanung Und Kommunikation

    Zeitplanung und Kommunikation ® Informationen zu Microsoft Pocket Outlook Pocket Outlook umfasst die Module Kalender, Kontakte, Aufgaben, Messaging und Notizen. Sie können die Module einzeln oder kombiniert einsetzen. So lassen sich beispielsweise aus den unter Kontakte gespeicherten E-Mail- Adressen heraus E-Mail-Nachrichten erstellen und über das Messaging- Programm versenden.
  • Seite 58 Symbol „Heute” Menü „Ansicht” Eingabebereich-Symbol ANMERKUNG: Um den Kalender anzupassen, z. B. um einen anderen Tag als Wochenbeginn festzulegen, tippen Sie auf Extras und anschließend auf Optionen. So erstellen Sie einen Termin: Tippen Sie in der Tages- oder Wochenansicht auf das gewünschte Datum und die gewünschte Uhrzeit für den Termin.
  • Seite 59: Verwenden Von Zusammenfassung

    Um alle verfügbaren Felder anzuzeigen, verbergen Sie den Eingabe- bereich, indem Sie darauf tippen. Geben Sie die verbleibenden Informationen ein, soweit erforderlich. Wenn Sie Notizen hinzufügen möchten, tippen Sie auf die Register- karte Notizen. Hier können Sie nach Bedarf Texte und Zeichnungen hinzufügen oder Aufzeichnungen erstellen.
  • Seite 60: Kontakte

    Wählen Sie die Teilnehmer für die Besprechung aus. Die Besprechungsanfrage wird automatisch erstellt und im Ordner Outbox (Postausgang) abgelegt. Um weitere Informationen zum Versenden und Empfangen von Besp- rechungsanfragen anzuzeigen, tippen Sie auf Start, dann auf Hilfe und anschließend auf Kalender oder Messaging. Kontakte Das Kontakte-Modul dient zur Verwaltung einer Liste mit Kontaktinfor- mationen Ihrer Bekannten und Kollegen.
  • Seite 61: Suchen Eines Kontakts

    ANMERKUNG: Um die Art und Weise, wie die Informationen in der Liste angezeigt werden, zu ändern, tippen Sie auf Tools und dann auf Options (Optionen). So erstellen Sie einen Kontakt: Tippen Sie auf Start und anschließend auf Kontakte. Tippen Sie auf Neu. Geben Sie über den Eingabebereich den Namen und weitere Kontakt- informationen ein.
  • Seite 62: Verwenden Von Zusammenfassung

    • Tippen Sie auf Start und anschließend auf Suchen und geben Sie den Namen des gesuchten Kontakts ein. Tippen Sie im Drop-down-Menü Typ auf Kontakte und anschließend auf Los. Verwenden von Zusammenfassung Wenn Sie in der Kontaktliste auf einen Kontakt tippen, wird eine Zusam- menfassung angezeigt.
  • Seite 63: Notizen

    So erstellen Sie eine Aufgabe: Tippen Sie auf Start und anschließend auf Aufgaben. Tippen Sie auf Neu. Geben Sie über den Eingabebereich eine Beschreibung der Aufgabe ein. Geben Sie, falls erforderlich, ein Anfangs- und Enddatum oder weitere Informationen ein. Tippen Sie dafür zunächst auf das entsprechende Feld.
  • Seite 64: Messaging-Programm

    Aufnahme-Symbol Eingabebereich-Symbol Stift-Symbol So erstellen Sie eine Notiz: Tippen Sie im Menü Start auf Programme, danach auf Notizen. Tippen Sie auf Neu. Erstellen Sie Ihre Notiz durch Tippen im Eingabebereich, durch direkte Schrifteingabe, als Zeichnung oder Tonaufnahme. Weitere Informationen zur Verwendung des Eingabebereichs, zum Schreiben und Zeichnen auf dem Bildschirm sowie zur Tonaufnahme finden Sie unter „Eingeben von Informationen”...
  • Seite 65: Synchronisieren Von E-Mail-Nachrichten

    • Versand und Empfang von E-Mails erfolgen durch direkte Verbindung zu einem E-Mail-Server entweder über einen Internet-Dienstanbieter oder über Netzwerk. Synchronisieren von E-Mail-Nachrichten Wenn Sie unter ActiveSync die Synchronisierung von Messaging aktivieren, können Sie Ihre E-Mails und sonstigen Daten synchronisieren. Informatio- nen zur Synchronisierung von Messaging finden Sie in der Online-Hilfe zu ActiveSync auf Ihrem Computer.
  • Seite 66: Verwenden Der E-Mail-Liste

    Internetdienstanbieter sowie eine Verbindung zu Ihrem E-Mail-Server einrichten. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter „Herstellen von Verbindungen” auf Seite 91. Nach dem Aufbau der Verbindung zum E-Mail-Server geschieht Folgendes: • Neue E-Mails werden in den Posteingang des Handhelds herunterge- laden. •...
  • Seite 67 Vorige/Nächste E-Mail Weiterleiten-Symbol Löschen-Symbol Beim Aufbau einer Verbindung zu Ihrem E-Mail-Server oder beim Synchro- nisieren mit Ihrem Computer gelten folgende Voreinstellungen für den Empfang von E-Mails: • Die Nachrichten der letzten 5 Tage • Die ersten 100 Zeilen jeder neuen Nachricht •...
  • Seite 68: Erstellen Von Nachrichten

    • Ändern Sie die Optionen für die Synchronisierung des Messaging- Programms über die ActiveSync-Optionen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Online-Hilfe zu ActiveSync auf dem Computer. • Die Optionen für Direktverbindungen zum E-Mail-Server ändern Sie unter Messaging in Ihrem Handheld. Tippen Sie auf Extras und anschließend auf Optionen.
  • Seite 69: Verwalten Von E-Mail-Nachrichten Und Ordnern

    Geben Sie im Feld An: die E-Mail-Adresse(n) eines bzw. mehrerer durch Semikolon getrennter Empfänger ein. Sie können statt dessen auch auf das Kontakte-Symbol tippen, um Namen aus der Kontaktliste auszuwählen. ANMERKUNG: Das Adressbuch zeigt alle E-Mail-Adressen an, die im Kontakte-Modul in den E-Mail-Feldern eingegeben wurden. Verfassen Sie Ihre E-Mail.
  • Seite 70: Benachrichtigungen

    Ordner Familie in die Synchronisierung einbezogen wurde, erstellt der Server eine Kopie des Ordners Familie und kopiert die E-Mails in diesen Ordner. So können Sie die E-Mails lesen, ohne am Computer zu sitzen. • Bei Verwendung des POP3-Protokolls und selbst erstellter E-Mail-Ordner wird durch das Verschieben in die selbst erstellten Ordner die Ver- knüpfung der E-Mails zu ihren Kopien auf dem E-Mail-Server aufge- hoben.
  • Seite 71: Hinzufügen Und Entfernen Von Programmen

    Hinzufügen und Entfernen von Programmen Programme, die bei Erwerb des Geräts bereits installiert waren, sind im ROM- Speicher abgelegt. Die Programme im ROM-Speicher können von Ihnen nicht entfernt werden. Inhalte und Daten im ROM-Speicher sind vor versehentlich- em Löschen geschützt. Die Aktualisierung der Programme im ROM ist mittels spezieller Installationsprogramme mit der Erweiterung *.xip möglich.
  • Seite 72: Herunterladen Von Programmen Aus Dem Internet

    Dateiversionen für verschiedene Geräte- und Prozessortypen. Achten Sie darauf, die für Pocket PC und den Prozessortyp Ihres Handhelds geeignete Programmversion auszuwählen. Lesen Sie alle Installationshinweise, die Infodateien oder die Pro- grammdokumentation . Viele Programme stellen spezielle Instal- lationsanweisungen bereit . Verbinden Sie Ihren Handheld mit dem Computer.
  • Seite 73: Hinzufügen Eines Programms Zum Startmenü

    Laden Sie das Programm mit dem Pocket Internet Explorer auf Ihren Handheld herunter. Je nach Programm besteht das Installationspaket aus einer einzelnen *.xip-, *.exe- bzw. *.zip-Datei, einer Datei namens Setup.exe oder mehreren Dateiversionen für verschiedene Geräte- und Prozessortypen. Achten Sie darauf, die für Pocket PC und den Pro- zessortyp Ihres Handhelds geeignete Programmversion auszuwählen.
  • Seite 74: Verwenden Von Activesync Auf Dem Computer

    Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Online-Hilfe zu ActiveSync auf dem Computer. Fehler beim Installieren von Software Beim Installieren von Software auf Ihrem Dell Axim™ X30 können Sie die folgende Meldung erhalten: The program you have installed may not display properly because it was designed for a previous version of Microsoft®...
  • Seite 75: Umstellen Des Anzeigemodus Auf Dem Gerät

    Dell™Electronics and Accessories Technical Support Policy (Richtlinien zum technischen Support von elektronischen Geräten und Zubehör von Dell) erhalten Sie, wenn Sie das Dell Knowledge Base nach dem Dokument mit der Nummer RA1062902 unter support.dell.com durchsuchen. Umstellen des Anzeigemodus auf dem Gerät So stellen Sie die Anzeige von Quer- auf Hochformat um: Tippen Sie auf Start.
  • Seite 76 Programme hinzufügen und entfernen...
  • Seite 77: Verwenden Von Begleitprogrammen

    Verwenden von Begleitprogrammen Die Begleitprogramme umfassen Microsoft Pocket Word, Microsoft Pocket Excel, Microsoft Money, Windows Media Player für Pocket PC und Microsoft Reader . Um ein Begleitprogramm aufzurufen, tippen Sie auf Start, anschließend auf Programme und dann auf den Namen des Programms. ®...
  • Seite 78 Format-Symbolleiste Format-Symbolleiste ein-/ausblenden Es kann jeweils nur ein Dokument zu einem Zeitpunkt geöffnet sein. Beim Öffnen eines weiteren Dokuments werden Sie zum Speichern des zuvor geöffneten aufgefordert. Sie können Dokumente in zahlreichen Formaten erstellen, speichern und bearbeiten, z. B. als Word- (.doc), Pocket Word- (.psw), RTF- (.rtf) oder Text-Dokument (.txt).
  • Seite 79: Pocket Excel

    In Pocket Word können Sie Daten auf vier unterschiedliche Weisen ein- geben: durch Tippen, Schreiben, Zeichnen oder Aufnehmen. Diese Modi werden im Menü Ansicht angezeigt. Für jeden Modus ist eine eigene Sym- bolleiste vorhanden, die Sie durch Antippen des Symbols Symbolleiste anzeigen/ausblenden auf der Befehlszeile anzeigen bzw.
  • Seite 80 Format-Symbolleiste Format-Symbolleiste ein-/ausblenden Es kann jeweils nur eine Arbeitsmappe zu einem Zeitpunkt geöffnet sein. Beim Öffnen einer weiteren Arbeitsmappe werden Sie zum Speichern der zuvor geöffneten aufgefordert. Sie können Arbeitsmappen in zahlreichen Formaten erstellen, speichern und bearbeiten, z. B. Pocket Excel (.pxl) und Excel (.xls).
  • Seite 81: Tipps Zum Arbeiten Mit Pocket Excel

    Wenn Ihre Arbeitsmappe vertrauliche Daten enthält, können Sie sie mit einem Kennwort schützen. Um ein Kennwort einzurichten, öffnen Sie die Arbeitsmappe und tippen Sie auf Bearbeiten und anschließend auf Kennwort. Da Sie das Kennwort bei jedem Öffnen der Arbeitsmappe eingeben müssen, sollten Sie es so wählen, dass es für Sie selbst leicht zu merken, für andere jedoch schwer zu erraten ist.
  • Seite 82: Msn Messenger

    MSN Messenger Mit dem Instant-Messaging-Programm MSN Messenger haben Sie folgende Möglichkeiten: • Sie können herausfinden, welche Ihrer Freunde und Kollegen online sind. • Sie können Sofortnachrichten verschicken und empfangen. • Sie können mit Kontaktgruppen per Sofortnachrichten kommunizieren. Sie benötigen ein Microsoft Passport-Konto oder ein E-Mail-Konto bei Microsoft Exchange, um MSN Messenger verwenden zu können.
  • Seite 83: Arbeiten Mit Kontakten

    Arbeiten mit Kontakten Im MSN-Messenger-Fenster werden alle Ihre Messenger-Kontakte auf einen Blick angezeigt, unterteilt in die Kategorien Online und Nicht Online. Aus dieser Ansicht heraus können Sie während einer bestehenden Verbindung chatten, E-Mails versenden, einen Benutzer für den Chat blockieren oder Kontakte über das Popup-Menü...
  • Seite 84: Microsoft Windows Media® Player Für Pocket Pc

    ® Microsoft Windows Media Player für Pocket PC Mit Windows Media Player für Pocket PC können Sie digitale Audio- und Videodateien abspielen, die auf Ihrem Handheld oder in einem Netzwerk gespeichert sind. Um Windows Media Player für Pocket PC aufzurufen, tippen Sie auf Start→...
  • Seite 85: Verwenden Von Microsoft ® Pocket Internet Explorer

    ® Verwenden von Microsoft Pocket Internet Explorer Pocket Internet Explorer dient zur Anzeige von Web- oder WAP-Seiten. • Während der Synchronisierung mit Ihrem Computer können Sie Ihre bevorzugten Links sowie (im gleichnamigen Unterordner von Internet Explorer auf Ihrem Computer abgelegte) Mobile Favoriten herunter- laden.
  • Seite 86: Speicherplatz Sparen

    Legen Sie, falls gewünscht, unter Aktualisieren einen Zeitplan für die Aktualisierung fest. Klicken Sie auf OK. Internet Explorer lädt die neuste Version der Seite auf Ihren Com- puter . Klicken Sie auf Ihrem Computer im Internet Explorer mit der rechten Maustaste auf den mobilen Favoriten und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  • Seite 87: Ordner Für Mobile Favoriten

    • Begrenzen Sie die Anzahl der heruntergeladenen Seitenverknüpfun- gen. Klicken Sie auf Ihrem Computer im Internet Explorer mit der rechten Maustaste auf den mobilen Favoriten, dessen Einstellungen Sie ändern wollen und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften. Geben Sie auf der Registerkarte Download als Tiefe der herunterzu- ladenden Links den Wert 0 oder 1 an.
  • Seite 88: Durchsuchen Von Mobilen Favoriten Und Dem Internet

    Tippen Sie auf Ihrem Handheld im Pocket Internet Explorer auf Favoriten, um Ihre Favoritenliste anzuzeigen. Tippen Sie auf den Link AvantGo-Kanäle. Tippen Sie auf Aktivieren. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Um das AvantGo-Setup abzuschließen, müssen Sie Ihren Handheld mit dem Computer synchronisieren und anschließend auf Meine Kanäle tippen.
  • Seite 89 Symbol „Zurück” Symbol „Aktualisieren” Symbol „Startseite” Symbol „Favoriten” So zeigen Sie mobile Favoriten und Kanäle an: Tippen Sie auf das Favoriten-Symbol, um Ihre Favoritenliste anzu- zeigen. Tippen Sie auf die Seite, die Sie anzeigen möchten. Daraufhin wird die Seite angezeigt, die bei der letzten Synchronisierung mit Ihrem Computer heruntergeladen wurde.
  • Seite 90 Um im Internet zu surfen, stellen Sie eine Verbindung zu Ihrem ISP bzw. zu einem Netzwerk her. Nutzen Sie dazu die Option Verbindungen (siehe Erläuterung in „Herstellen von Verbindungen” auf Seite 91). ANMERKUNG: Um einen Favoritenlink hinzuzufügen, rufen Sie die betreffende Seite auf und tippen Sie anschließend auf Zu Favoriten hinzufügen.
  • Seite 91: Herstellen Von Verbindungen

    Herstellen von Verbindungen Sie können das Gerät einsetzen, um Informationen mit anderen mobilen Geräten, Computern, Netzwerken oder dem Internet auszutauschen. Folgende Verbindungsmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung: • Mit der Infrarotschnittstelle (IR) lassen sich Daten zwischen zwei Geräten übertragen. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Abschnitt „Verwenden einer Infrarotschnittstelle”.
  • Seite 92: Verwenden Einer Infrarotschnittstelle

    Verwenden einer Infrarotschnittstelle Mit der Infrarotschnittstelle können Sie Informationen zwischen zwei Geräten übertragen, beispielsweise Kontakte und Termine. So senden Sie Informationen: Rufen Sie das Programm auf, in dem das zu sendende Element erstellt wurde und suchen Sie das Element in der Liste. Richten Sie die Infrarotsensoren so aufeinander aus, dass sie nahe beieinander sind und sich im Übertragungsweg kein Hindernis befindet.
  • Seite 93: Verwenden Von Wireless Fidelity (802.11B)

    Wenn das Gerät, mit dem Sie eine Verbindung herstellen wollen, Sie zur Eingabe eines Kennworts auffordert, geben Sie das Kennwort ein und tippen anschließend auf OK. ANMERKUNG: Sie müssen das Kennwort des Remote-Geräts Bluetooth Wireless-Technologie einholen. Eine aktive Verbindung mit Bluetooth Wireless-Technologie wird erstellt und ist einsatzbereit.
  • Seite 94: Verwendung Von Cisco ® Leap Wireless-Lan-Sicherheit

    Funknetzwerk aus der Liste aus. ® Verwendung von Cisco LEAP Wireless-LAN- Sicherheit Ihr Dell Axim unterstützt 802.1X Netzwerkauthentifizierung, indem es Cisco LEAP verwendet. Cisco LEAP kann mit der Odyssey Client - Anwendung konfiguriert werden. ANMERKUNG: Stellen Sie vor Beginn sicher, dass die Wireless-Ein/Aus-Taste auf der „On”...
  • Seite 95 ANMERKUNG: LEAP wird auf einem Peer-to-Peer-Netzwerk nicht unterstützt. So starten Sie die Anwendung: Tippen Sie auf die Schaltfläche Start → Settings (Einstellungen)→ RegisterkarteConnections (Verbindungen)→ Odyssey Client -Symbol. Tippen Sie auf Settings (Einstellungen)→ Enable Odyssey (Odyssey aktivieren), um mit der Verwendung des Client zu beginnen. Führen Sie folgende Schritte aus, um LEAP zu verwenden: Von Ihrem Netzwerkadministrator benötigen Sie folgende Informationen:...
  • Seite 96: Aufbauen Einer Modem-Verbindung

    Wählen Sie das Netzwerk, das Sie aus dem Dropdown-Menü hinzu- gefügt haben, und tippen Sie auf das Feld neben Connect to (Ver- binden mit), so dass Sie ein Kontrollhäkchen setzen. Status wird nach Abschluss dieses Prozesses angezeigt als connected (authenticated) (verbunden (authentifiziert).
  • Seite 97: Erstellen Einer Ethernet-Verbindung

    ANMERKUNG: Die Einstellungen unter Erweitert brauchen Sie voraus- sichtlich nicht zu ändern. Die meisten Internetdienstanbieter arbeiten heute mit dynamisch zugewiesenen Adressen. Wenn der Internetdienstanbieter (ISP), mit dem Sie eine Verbindung aufbauen, keine dynamisch zugewiesenen Adressen verwendet, tippen Sie auf Advanced (Erweitert) und dann auf die Registerkarte TCP/IP und geben dann die Adresse ein.
  • Seite 98: Erstellen Einer Vpn-Verbindung

    wollen, tippen Sie auf die Schaltfläche Start→ Settings (Einstellung- en)→ die Registerkarte Connections (Verbindungen)→ Connections (Verbindungen). Zur Eingabe bestimmter Server-Informationen tippen Sie auf den entsprechenden Adapter und anschließend auf Properties (Eigen- schaften). Sie müssen u. U. den Proxy-Server und die VPN (Virtual Private Network)-Verbindungseinstellungen eingeben.
  • Seite 99: Beenden Einer Verbindung

    • Wenn ein Netzwerk mit Broadcast-SSID erkannt wird, erscheinen das Funknetzwerksymbol und die Sprechblase Neues Netzwerk erkannt in der Navigationsleiste. Fahren Sie mit Schritt 10 fort. • Wird kein Netzwerk mit Broadcast-SSID erkannt, gehen Sie zu Schritt 11. Tippen Sie auf Das Internet. ANMERKUNG: Falls mehrere Netzwerke erkannt werden, tippen Sie zunächst auf das Netzwerk, zu dem eine Verbindung aufgebaut werden soll.
  • Seite 100: Direktes Verbinden Mit Einem E-Mail-Server

    Direktes Verbinden mit einem E-Mail-Server Sie können eine Verbindung zu einem E-Mail-Server einrichten, um E-Mail- Nachrichten über eine Modem- oder Netzwerkverbindung und Messaging auf Ihrem Gerät zu senden und zu empfangen. ANMERKUNG: Der E-Mail-Server des Internetdienstanbieters oder des Netzwerks muss über einen POP3- oder IMAP4-Zugang und ein SMTP- Gateway verfügen.
  • Seite 101: Anhang

    Anhang Technische Daten Systeminformationen ® Prozessor Intel XScale™ PXA270 mit bis zu 624 Arbeitsspeicher 64 oder 32 MB SDRAM ® 64 oder 32 MB Intel StrataFlash™- ® Betriebssystem Microsoft Windows Mobile™ 2003 zweite Ausgabe Bildschirm QVGA TFT mit 16-Bit-Farbdarstellung, berührungsempfindliche transflektive Anzeige Größe 8,89 cm (3,5 Zoll)
  • Seite 102 Chip mit AC-97-Codec, Soundchip WM9705 Stereoumwandler 16-Bit-Stereo, Samplingrate 8,0; 11,025; 22,05 und 44,1 kHz Aufzeichnung Aufzeichnung und Wiedergabe mit Vollduplex Mikrofon/Lautsprecher integriert Kopfhörer Stereoanschluss Wireless-Anschlussmöglichkeiten Dell™ 1210 WLAN-Modul (802.11b) Host-Schnittstelle Netzwerk-Standard IEEE 802.11b Datenübertragungsrate 1 MBit, 2 MBit, 5,5 MBit, 11 MBit Anhang...
  • Seite 103 Wireless-Anschlussmöglichkeiten Modulation CCK (11 MBit, 5,5 MBit); DQPSK (2 MBit); DBSPK (1 MBit) Netzwerk-Architektur ad-hoc und über Infrastruktur Betriebsfrequenzen 2,4 – 2,497 GHz Betriebskanäle 1 – 11 (Nordamerika und Japan); 1 – 13 (Europa) RF-Ausgangsleistung typischerweise 14,0 dBm Antennenverbindung eine Antenne, Hirose W-FL-Anschluss Reichweite in Gebäuden –...
  • Seite 104 Netzteil (fortgesetzt) Netzadapter: Netzspannung 100-240 Volt Wechselspannung Frequenz 50-60 Hz Stromverbrauch 0,4 A Ausgangsspannung 5,4 V Gleichspannung Ausgangsstrom 2,41 A Umgebungsbedingungen Temperaturbereich: Betrieb 0 °C bis 40 °C Lagerung –20 °C bis 60 °C Temperaturgefälle: Betrieb max. 15 °C pro Stunde Lagerung max.
  • Seite 105: Betriebsbestimmungen

    • Schließen Sie den Computer an eine andere Steckdose an, so dass Computer und Empfänger über verschiedene Stromkreise versorgt werden. Wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Mitarbeiter des technischen Supports von Dell oder an einen qualifizierten Radio- und Fernsehtechniker. Anhang...
  • Seite 106: Ce Hinweis (Europäische Union)

    Sie sicher, dass die entsprechende EMV-Klassifikation für die vorgesehene Einsatzumgebung eingehalten wird. Ein Kabel für Paralleldrucker erhalten Sie bei Dell. Sie können ein solches Kabel auch über die Website von Dell unter accessories.us.dell.com/sna/category.asp?category_id=4117 bestellen. Die meisten Dell-Computer sind für Umgebungen der Klasse B klassifiziert. Werden bestimmte Ausstattungsoptionen hinzugefügt, müssen einige Systeme allerdings...
  • Seite 107 Dieses Gerät von Dell ist für die Verwendung in einer typisch häuslichen Umgebung der Klasse B vorgesehen. Eine Konformitätserklärung in Übereinstimmung mit den vorausgehenden Vorschriften und Normen wurde abgegeben und ist bei Dell Inc. Products Europe BV, Limerick, Ireland schriftlich hinterlegt.
  • Seite 108: Wireless Zulassungsinformationen

    Wireless Zulassungsinformationen Das Gerät Dell™ Axim™ X30 muss genau nach den in der mitgelieferten Benutzerdoku- mentation enthaltenen Anweisungen des Herstellers installiert und verwendet werden. Für länderspezifische Genehmigungen siehe Funkgenehmigungen. Dell Inc. ist für keine Störungen des Radio- oder Fernsehempfangs verantwortlich, die durch unerlaubte Ver- änderungen an der Komponente oder durch das Ersetzen und Anschließen von anderen als...
  • Seite 109 1999/5/CE. Spanisch Por medio de la presente Dell Inc. declara que el HC02U cumple con los requisitos esenciales y cualesquiera otras disposiciones aplicables o exigibles de la Directiva 1999/5/CE Portugiesisch Dell Inc.
  • Seite 110 Frankreich Einige Teile Frankreichs verfügen über ein beschränktes Frequenzband. Im schlimmsten Fall beträgt das autorisierte Strommaximum in geschlossenen Räumen: 10 mW für das gesamte 2,4 GHz-Band (2400 MHz–2483,5 MHz) 100 mW für Frequenzen zwischen 2446,5 MHz und 2483,5 MHz (ANMERKUNG–Die Kanäle 10 bis 13 operieren auf einem Band von 2446,6 MHz bis 2483,5 MHz) Für den Gebrauch im Freien stehen wenige Möglichkeiten zur Verfügung: Auf Privat- grundstücken oder auf Privatgrundstücken öffentlicher Personen unterliegt die Verwendung...
  • Seite 111: Kanada-Industry Canada (Ic)

    ANMERKUNG: Ihr Dell Axim X30 sendet mit weniger als 100 mW, jedoch mehr als 10 mW. Italien Sie benötigen eine Lizenz für den Gebrauch in geschlossenen Räumen. Der Gebrauch im Freien ist nicht gestattet. E' necessaria la concessione ministeriale anche per l'uso interno.
  • Seite 112 Support (allgemein) 1-877-673-3355 Jungferninseln Anguilla Support (allgemein) gebührenfrei: 0-800-335-0031 Antigua und Support (allgemein) 1-800-805-5924 Barbuda Argentinien (Buenos Website: www.dell.com.ar Aires) E-Mail: us_latin_services@dell.com Internationale Vorwahl: 00 E-mail für Desktop- und portable Computer: Nationale Vorwahl: la-techsupport@dell.com E-mail für Server und EMV: Ortsvorwahl: 11 la_enterprise@dell.com...
  • Seite 113 Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Australien (Sydney) E-Mail (Australien): au_tech_support@dell.com Internationale E-Mail (Neuseeland): Vorwahl: 0011 nz_tech_support@dell.com Nationale Vorwahl: Privatbenutzer und Kleinbetriebe 1-300-655-533 Behörden und Unternehmen gebührenfrei: Ortsvorwahl: 2 1-800-633-559 Vorzugskontenabteilung (PAD) gebührenfrei:...
  • Seite 114 Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Belgien (Brüssel) Website: support.euro.dell.com E-Mail für französischsprachige Internationale Kunden: Vorwahl: 00 support.euro.dell.com/be/fr/email Nationale Vorwahl: dell/ Technischer Support 02 481 92 88 Ortsvorwahl: 2 Technischer Support per Fax...
  • Seite 115 Technischer Support per Fax 818 1350 Technischer Support gebührenfrei: (Dimension™ und Inspiron™) 800 858 2969 Technischer Support (OptiPlex™, gebührenfrei: Latitude™ und Dell Precision™) 800 858 0950 China (Xiamen) Technischer Support; Website: support@dell.com.cn Nationale Vorwahl: (Technischer Support); E-Mail: cn_support@dell.com Ortsvorwahl: 592 Customer Care E-mail: customer_cn@dell.com...
  • Seite 116 Land (Stadt) Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl China (Xiamen) Privatbenutzer und Kleinbetriebe gebührenfrei: 800 858 2222 Nationale Vorwahl: Vorzugskontenabteilung gebührenfrei: 800 858 2557 Ortsvorwahl: 592 Großkunden GCP gebührenfrei: 800 858 2055 Großkunden - Key Accounts gebührenfrei: 800 858 2628...
  • Seite 117 Land (Stadt) Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Dänemark Website: support.euro.dell.com (Kopenhagen) E-Mail: http://support.euro.dell.com/dk/ Internationale da/emaildell/ Vorwahl: 00 Technischer Support 7023 0182 Nationale Vorwahl: Kundenbetreuung (relational) 7023 0184 Kundenbetreuung 3287 5505...
  • Seite 118 Dominikanische Support (allgemein) 1-800-148-0530 Republik Ecuador Support (allgemein) gebührenfrei: 999-119 El Salvador Support (allgemein) 01-899-753-0777 Finnland (Helsinki) Website: support.euro.dell.com E-Mail: Internationale http://support.euro.dell.com/fi/fi/e Vorwahl: 990 maildell/ Nationale Vorwahl: Technischer Support 09 253 313 60 Kundenbetreuung 09 253 313 38 Ortsvorwahl: 9...
  • Seite 119 Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Frankreich (Paris) Website: support.euro.dell.com (Montpellier) E-Mail: support.euro.dell.com/fr/fr/ Internationale emaildell/ Vorwahl: 00 Privatbenutzer und Kleinbetriebe Nationale Vorwahl: Technischer Support 0825 387 270 Ortsvorwahl: (1) (4) Kundenbetreuung...
  • Seite 120 Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Griechenland Website: support.euro.dell.com E-Mail: Internationale support.euro.dell.com/gr/en/email Vorwahl: 00 dell/ Nationale Vorwahl: Technischer Support 00800-44 14 95 18 Gold Service; Technischer Support 00800-44 14 00 83 Telefonzentrale 2108129810 Gold Service;...
  • Seite 121 Land (Stadt) Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Großbritannien Website: support.euro.dell.com (Bracknell) Website für Kundenbetreuung: support.euro.dell.com/uk/en/ Internationale ECare/Form/Home.asp Vorwahl: 00 Nationale Vorwahl: E-Mail: dell_direct_support@dell.com Ortsvorwahl: 1344 Technischer Support 0870 908 0500...
  • Seite 122 (Technischer Support); E-Mail: Internationale ap_support@dell.com Vorwahl: 001 Technischer Support (Dimension 2969 3188 Nationale Vorwahl: und Inspiron) Technischer Support (OptiPlex, 2969 3191 Latitude, und Dell Precision) Technischer Support 2969 3196 (PowerApp™, PowerEdge™, PowerConnect™ und PowerVault™) Kundenbetreuung 3416 0910 Firmengroßkonten 3416 0907...
  • Seite 123 Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Irland (Cherrywood) Website: support.euro.dell.com E-Mail: Internationale dell_direct_support@dell.com Vorwahl: 16 Technischer Support 1850 543 543 Nationale Vorwahl: Technischer Support in 0870 908 0800 Großbritannien (nur innerhalb Ortsvorwahl: 1...
  • Seite 124 Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Italien (Mailand) Website: support.euro.dell.com E-Mail: Internationale support.euro.dell.com/it/it/ Vorwahl: 00 emaildell/ Nationale Vorwahl: Privatbenutzer und Kleinbetriebe Technischer Support 02 577 826 90 Ortsvorwahl: 02 Kundenbetreuung 02 696 821 14...
  • Seite 125 Ortsvorwahl Japan (Kawasaki) Technischer Support gebührenfrei: (DellOptiPlex und Latitude) 0120-198-433 Internationale Technischer Support außerhalb 81-44-556-3894 Vorwahl: 001 Japans (Dell Precision, OptiPlex Nationale Vorwahl: und Latitude) Technischer Support (PDAs, gebührenfrei: Ortsvorwahl: 44 Projektoren, Drucker, Router) 0120-981-690 Technischer Support außerhalb 81-44-556-3468 Japans (PDAs, Projektoren,...
  • Seite 126 Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Kanada (North York, Online-Bestellstatus: Ontario) www.dell.ca/ostatus AutoTech (Automatischer gebührenfrei: Internationale technischer Support) 1-800-247-9362 Vorwahl: 011 Kundenbetreuung gebührenfrei: (Privatkunden/Kleinbetriebe) 1-800-847-4096 Kundenbetreuung (mittlere/große gebührenfrei: Betriebe, Behörden) 1-800-326-9463 Technischer Support gebührenfrei:...
  • Seite 127 512 728-3883 Kundendienst) (Austin, Texas, USA) Vertrieb (Austin, Texas, USA) 512 728-4397 Vertrieb per Fax (Austin, Texas, 512 728-4600 USA) oder 512 728-3772 Luxemburg Website: support.euro.dell.com E-Mail: tech_be@dell.com Internationale Vorwahl: 00 Technischer Support (Brüssel, 3420808075 Belgien) Nationale Vorwahl: Vertrieb gebührenfrei:...
  • Seite 128 Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Malaysia (Penang) Website: support.ap.dell.com gebührenfrei: 1 800 88 0193 Internationale Technischer Support gebührenfrei: Vorwahl: 00 (DellOptiPlex und Latitude) 1 800 88 1306 Nationale Vorwahl: Technischer Support (Dimension,...
  • Seite 129 Behörden und Unternehmen 0800 444 617 Vertrieb 0800 441 567 0800 441 566 Nicaragua Support (allgemein) 001-800-220-1006 Niederlande Website: support.euro.dell.com (Amsterdam) Technischer Support 020 674 45 00 Internationale Technischer Support per Fax 020 674 47 66 Vorwahl: 00 Kundenbetreuung 020 674 42 00...
  • Seite 130 Land (Stadt) Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Norwegen (Lysaker) Website: support.euro.dell.com E-Mail: Internationale http://support.euro.dell.com/no/ Vorwahl: 00 no/emaildell/ Nationale Vorwahl: Technischer Support 671 16882 Stammkundenbetreuung 671 17575 Kundenbetreuung 23162298 Privatbenutzer/Kleinbetriebe Telefonzentrale...
  • Seite 131 Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Polen (Warschau) Website: support.euro.dell.com E-Mail: Internationale pl_support_tech@dell.com Vorwahl: 011 Kundendienst Telefon 57 95 700 Nationale Vorwahl: Kundenbetreuung 57 95 999 Ortsvorwahl: 22 Vertrieb 57 95 999...
  • Seite 132 Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Schweden Website: support.euro.dell.com (Upplands Vasby) E-Mail: http://support.euro.dell.com/se/sv/ Internationale emaildell/ Vorwahl: 00 Technischer Support 08 590 05 199 Nationale Vorwahl: Stammkundenbetreuung 08 590 05 642 Ortsvorwahl: 8...
  • Seite 133 Internationale Inspiron, und Electronische 1800 394 7430 Vorwahl: 005 Geräte und Zubehör) Nationale Vorwahl: Technischer Support (OptiPlex, gebührenfrei: Latitude, und Dell Precision) 1800 394 7488 Technischer Support (PowerApp, gebührenfrei: PowerEdge, PowerConnect und 1800 394 7478 PowerVault) Kundendienst (Penang, Malaysia) 604 633 4949 Vertrieb (allgemein) gebührenfrei:...
  • Seite 134 Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Spanien (Madrid) Website: support.euro.dell.com E-Mail: Internationale support.euro.dell.com/es/es/email Vorwahl: 00 dell/ Nationale Vorwahl: Privatbenutzer und Kleinbetriebe Technischer Support 902 100 130 Ortsvorwahl: 91 Kundenbetreuung 902 118 540...
  • Seite 135 00801 65 1228 Vertrieb Firmenkunden gebührenfrei: 00801 651 227 Thailand Website: support.ap.dell.com Technical Support (OptiPlex, gebührenfrei: Internationale Latitude, and Dell Precision) 1800 0060 07 Vorwahl: 001 Technischer Support (PowerApp, gebührenfrei: Nationale Vorwahl: PowerEdge, PowerConnect und 1800 0600 09 PowerVault) Kundendienst (Penang, Malaysia)
  • Seite 136 Abteilungsbezeichnung oder Ortsvorwahlen, Internationale Servicebereich, Rufnummern und Nummer Website und E-Mail-Adresse gebührenfreie Landesvorwahl Nummern Ortsvorwahl Tschechische Website: support.euro.dell.com Republik (Prag) E-Mail: czech_dell@dell.com Internationale Technischer Support 22537 2727 Vorwahl: 00 Kundenbetreuung 22537 2707 Nationale Vorwahl: 22537 2714 Tech Fax 22537 2728...
  • Seite 137 Kundendienst und Technischer gebührenfrei: Support 1-800-456-3355 Belegschaftskaufprogramm (EPP) gebührenfrei: Kunden 1-800-234-1490 Dell-Vertrieb gebührenfrei: 1-800-289-3355 oder gebührenfrei: 1-800-879-3355 Dell Outlet-Verkauf (von Dell gebührenfrei: erneuerte Computer) 1-888-798-7561 Vertrieb von Software und gebührenfrei: Peripheriegeräten 1-800-671-3355 Ersatzteilverkauf gebührenfrei: 1-800-357-3355 Erweiterter Service und Garantie gebührenfrei:...
  • Seite 138 Anhang...
  • Seite 139: Glossar

    Glossar ) — Wireless Fidelity. Standard für drahtlose Datenübertragung für 8 0 2 . 1 1 ( W Netzwerkgeräte der mittleren Kategorie, mit dem sich entsprechend ausgestattete Geräte automatisch erkennen. ™ — Standard für drahtlose Datenübertragung für Netzwerkgeräte L U E T O O T H mit kurzer Reichweite (10 m), mit dem sich entsprechend ausgestattete Geräte automatisch erkennen.
  • Seite 140 müssen Sie die E-Mails auf Ihr lokales System herunterladen, um sie anzeigen zu können. R A M — Random Access Memory – Der primäre temporäre Speicherbereich für Programmanweisungen und Daten. Alle im RAM abgelegten Daten gehen bei einem Reset-Vorgang verloren. R A S —...
  • Seite 141 Computer oder an einem zwischengeschalteten Multiport-Hub angeschlossen. USB-Geräte können bei laufendem Betrieb angeschlossen und vom Computer getrennt werden. Es können auch mehrere USB-Geräte hintereinander geschaltet werden. V P N — Virtual Private Network –Ein Satz von Kommunikationsprotokollen, mit dem Benutzer aus der Ferne sicher auf ein Netzwerk zugreifen können. WAP —...
  • Seite 142 Anhang...
  • Seite 143 Index ActiveSync CompactFlash Info, 53 Steckplatz, 21 installieren, 54 Computer Akku anschließen, 26 Aufladen, 25 Hauptakku, 24 verwenden und installieren, 24 Audio Dateien Benachrichtigungen, 70 Datei-Explorer, 73 Media Player, 84 sichern, 40 suchen, 73 Aufnehmen suchen und organisieren, 40 Sprachnachricht, 50 Synchronisieren, 53 AvantGo Daten...
  • Seite 144 E-Mail Kontaktaufnahme mit Dell, 111 E-Mail-Liste, 66 Pocket PC-Hilfe, 19 erstellen von Nachrichten, 68 Messaging, 64 organisieren, 69 synchronisieren, 65 Infrarotschnittstelle verbinden mit einem Server, 65, verwenden, 92 Internet Erinnerungen. Siehe verbinden, 91 Benachrichtigungen Internet Explorer Erweiterungssteckplätze bevorzugte Links, 87...
  • Seite 145 entfernen, 75 herunterladen, 72 Media Player hinzufügen und entfernen, 71 Info, 84 Kalender, 57 Messaging-Programm Kontakte, 60 Info, 64 Media Player, 84 Messaging, 64 Mikrofon MSN Messenger, 82 Aufnehmen einer Nachricht, 50 Notizen, 63 Modem-Verbindung, 96 Pocket Excel, 79 MSN Messenger Pocket Internet Explorer, 85 arbeiten mit Kontakten, 83 Pocket Outlook, 57...
  • Seite 146 Schaltflächen Kontaktaufnahme mit Dell, 111 Info, 33 Symbole Positionen, 21 Programm, 37 Schaltzentrale, 36 Status, 34 Schreiben Synchronisationskabel auf dem Display, 45 anschließen an einen Computer, 29 bearbeiten, 44 Blockerkennung, 43 Synchronisieren Methoden, 41 mit dem Computer, 26 Schriftumsetzung, 44...
  • Seite 147 eingeben, 43 geschrieben, 43, 45 umwandeln von geschriebenem Text in gedruckten Text, 43-44 Verbindungsabbau aus einem Netzwerk, 99 DFÜ-Verbindung, 99 Sensor einer Infrarotschnittstelle, 99 von einem Kabel oder einer Dockingstation, 99 Video Media Player, 84 VPN-Verbindung, 98 Word Info, 77 Zeichenerkennung, 43 Zeichnung erstellen, 48...
  • Seite 148 Index...

Diese Anleitung auch für:

Hc02uHc02u-wHd03uHc02u-cHc02u-b

Inhaltsverzeichnis