Dell PowerEdge C2100 Benutzerhandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Dell™ PowerEdge™
C2100-Systeme
Hardware-
Benutzerhandbuch
Genormtes Modell FS12-TY

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Dell PowerEdge C2100

  Inhaltszusammenfassung für Dell PowerEdge C2100

  • Seite 1 Dell™ PowerEdge™ C2100-Systeme Hardware- Benutzerhandbuch Genormtes Modell FS12-TY...
  • Seite 2 Schäden, Verletzungen oder sogar den Tod von Personen zur Folge haben können. ____________________ © 2013 Dell Inc. Alle Rechte vorbehalten. Marken in diesem Text: Dell™ und das DELL Logo sind Marken von Dell Inc. Genormtes Modell FS12-TY 2013 - 02 Rev. A01...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Wissenswertes zum System ....Zugriff auf Funktionen beim Systemstart ..Merkmale und Anzeigen auf der Vorderseite ....Laufwerksanzeigemuster .
  • Seite 4 ....Konsolenumleitung ....Menü Main (Hauptmenü) ....Hauptbildschirm .
  • Seite 5 Installieren von Systemkomponenten ....Sicherheitshinweise ........Empfohlene Werkzeuge .
  • Seite 6 ... . . Installieren des Prozessors ..... Systemspeicher Allgemeine Richtlinien zur Installation .
  • Seite 7 ......Netzteile ....Entfernen des Netzteils .
  • Seite 8 ....Installationsprobleme ... Fehlerbehebung beim Systemstart ..Fehlerbehebung bei externen Verbindungen .
  • Seite 9 ......Kontaktaufnahme mit Dell Stichwortverzeichnis ....
  • Seite 10 Inhalt...
  • Seite 11: Wissenswertes Zum System

    Sie in der Dokumentation zum SAS-Adapter unter support.dell.com/manuals. <Strg><R> Aufruf des RAID-Konfigurationsprogramms. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zur SAS RAID-Karte unter support.dell.com/manuals. <Strg><S> Aufruf des Programms zur Konfiguration der NIC-Einstellungen für den PXE-Start. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zum integrierten NIC unter support.dell.com/manuals.
  • Seite 12: Merkmale Und Anzeigen Auf Der Vorderseite

    Merkmale und Anzeigen auf der Vorderseite Abbildung 1-1. Merkmale und Anzeigen auf der Vorderseite Element Anzeige, Taste oder Symbol Beschreibung Anschluss Fehler-LED Zeigt Statusfehler an und wird gesteuert vom Baseboard Management Controller (iBMC). Blinkt gelb bei einem nicht-kritischen Fehler, etwa für Lüfter, Spannung oder Temperatur.
  • Seite 13 Element Anzeige, Taste oder Symbol Beschreibung Anschluss Festplattenlaufwerke Bis zu zwölf hot-swap-fähige 3,5-Zoll-Festplattenlaufwerke. LCD-Display Zeigt System-ID, Statusinformationen und Systemfehlermeldungen an. Während des regulären Systembetriebs leuchtet das LCD-Display blau. Das LCD-Display leuchtet gelb, wenn das System überprüft werden muss. Gleichzeitig wird ein entsprechender Fehlercode mit Beschreibung angezeigt.
  • Seite 14: Laufwerksanzeigemuster

    Element Anzeige, Taste oder Symbol Beschreibung Anschluss Betriebsanzeige Die Betriebsanzeige leuchtet, wenn das System eingeschaltet ist. ANMERKUNG: Beim Einschalten des Systems kann es je nach Größe des installierten Speichers zwischen wenigen Sekunden und bis zu 2 Minuten dauern, bis auf dem Bildschirm etwas angezeigt wird.
  • Seite 15 Tabelle 1-1. Festplattenanzeigen – Integrierte SATA-Ports Laufwerkstatusanzeige/Laufwerkaktivitätsanzeige Zustand Aus/Aus Kein Laufwerk Stetig grün/Aus Laufwerk ist online (kein Zugriff) Stetig grün/Aus Laufwerk ist vorhanden oder inaktiv Stetig grün/Blinkt grün Laufwerkzugriff Tabelle 1-2. Festplattenanzeigen – SAS/SATA-Zusatzkarten Laufwerkstatusanzeige/Laufwerkaktivitätsanzeige Zustand Aus/Aus Kein Laufwerk Stetig grün/Aus Laufwerk ist online (kein Zugriff) Stetig grün/Aus...
  • Seite 16: Anzeigen Und Funktionen Auf Der Rückseite

    Anzeigen und Funktionen auf der Rückseite Abbildung 1-3. Anzeigen und Funktionen auf der Rückseite Element Anzeige, Taste oder Symbol Beschreibung Anschluss Schachtabdeckung für Das System ist mit einem einzelnen Netzteil 2 Netzteil oder einem Satz redundanter Netzteile ausgestattet. PCIe-Kartenschacht- Zur Aufnahme einer x8-Karte mit abdeckung halber Baulänge und voller Bauhöhe.
  • Seite 17: Nic-Anzeigecodes

    Element Anzeige, Taste oder Symbol Beschreibung Anschluss USB-Anschlüsse (2) Zum Anschließen von USB-Geräten am System. Die Schnittstellen sind USB-2.0-konform. Bildschirmanschluss Zum Anschließen eines VGA-Bildschirms am System. Serieller Anschluss Zum Anschließen eines seriellen Geräts am System. Hintere ID-LED Leuchtet, wenn das System zur Identifizierung ausgewählt wurde.
  • Seite 18 Tabelle 1-3. NIC-Anzeigecodes für Übertragungsraten NIC-Anzeige Zustand Stetig gelb Verbindung mit 1 Gbit/s Blinkt gelb Anschluss mit 1-Gbit/s-Verbindung wird identifiziert Stetig grün Verbindung mit 100 Mbit/s Blinkt grün Anschluss mit 10-Mbit/s- oder 100-Mbit/s-Verbindung wird identifiziert Grün, aus Verbindung mit 10 Mbit/s Tabelle 1-4.
  • Seite 19: Statuscodes Für Stromversorgung Und Systemplatine

    Statuscodes für Stromversorgung und Systemplatine Die LEDs auf der Vorder- und Rückseite des Systems zeigen Statuscodes während des Systemstarts an. Alle Systeme verwenden die gleichen LEDs auf der Vorder- und Rückseite. Tabelle 1-6 enthält die Statusbeschreibungen der jeweiligen Codes. Tabelle 1-6. Anzeigecodes für Stromversorgung und Systemplatine Betriebsanzeige Zustand Stetig grün, gelb aus...
  • Seite 20: Anzeigen Des Systemereignisprotokolls Zur Überprüfung

    Tabelle 1-8. Anzeigecodes für Stromversorgung Betriebsanzeige Zustand Stetig grün Die Stromversorgung ist aktiv. Stetig gelb Netzteil fehlerhaft (UVP/OVP/OCP/SCP/OTP/Lüfterfehler). Gelb, aus Netzteil ist ausgeschaltet oder Eingangswechselspannung ist außerhalb des normalen Betriebsbereichs (90-264 V Wechselspannung). Blinkt grün Standby-Stromversorgung ist aktiv. Tabelle 1-9. Fehleranzeigecodes Fehleranzeige Zustand Blinkt gelb...
  • Seite 21: Post-Fehlercodes

    POST-Fehlercodes Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Trennen Sie das System 10 Sekunden 0000 Ja Timer Error lang von der Netzstromquelle und (Zeitgeber- starten Sie das System neu. fehler) Wenn das Problem weiterhin besteht, lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf Seite 149.
  • Seite 22 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Trennen Sie das System 10 Sekunden 000C Ja RAM R/W test lang von der Netzstromquelle und failed starten Sie das System neu. (RAM-Schreib-/ Wenn das Problem weiterhin besteht, Lesetest lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf fehlgeschlagen) Seite 149.
  • Seite 23 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf 0017 Ja WARN SETUP Seite 149. INVALID Error Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf 0018 Ja WARN DIMM Seite 149. COMPAT MINOR X16 C0MBO Error Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf 0019 Ja WARN DIMM Seite 149.
  • Seite 24 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf 0021 Ja WARN MIRROR Seite 149. DISABLE MINOR RAS DISABLED Error Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf 0022 Ja WARN MIRROR Seite 149. DISABLE MINOR MISMATCH Error Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf 0023 Ja WARN MIRROR Seite 149.
  • Seite 25 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf 002D Ja WARN DIMM POP Seite 149. RUL MINOR INDEPENDENT MODE Error Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf 002E Ja WARN CLTT MINOR Seite 149. NO TEMP SENSOR Error Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“...
  • Seite 26 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf 0038 Ja WARN DDR3L 2DPC Seite 149. 1333 Error Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf 0039 Ja WARN DDR3L Seite 149. FORCE 150 Error Siehe „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf 003A Ja WARN MEM Seite 149.
  • Seite 27 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Siehe „Fehlerbehebung beim 0045 Ja DMA-1 Error Systemspeicher“ auf Seite 132. (DMA-1-Fehler) Wenn das Problem weiterhin besteht, lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf Seite 149. Siehe „Fehlerbehebung beim 0046 Ja DMA-2 Error Systemspeicher“ auf Seite 132. (DMA-2-Fehler) Wenn das Problem weiterhin besteht, lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“...
  • Seite 28 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Trennen Sie das System 10 Sekunden 004B Ja Unknown BIOS lang von der Netzstromquelle und error starten Sie das System neu. Wenn das Problem weiterhin besteht, lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf Seite 149. Kennwort zurücksetzen.
  • Seite 29 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Siehe „Fehlerbehebung bei einem 0061 Ja Primary Slave Festplattenlaufwerk“ auf Seite 134. Hard Disk Error (Fehler bei primärer Slave- Festplatte) Siehe „Fehlerbehebung bei einem 0062 Ja Secondary Festplattenlaufwerk“ auf Seite 134. Master Hard Disk Error (Fehler bei sekundärer Master-...
  • Seite 30 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Siehe „Fehlerbehebung bei einem 0082 Ja Secondary Festplattenlaufwerk“ auf Seite 134. Master Drive - ATAPI Incompatible Siehe „Fehlerbehebung bei einem 0083 Ja Secondary Festplattenlaufwerk“ auf Seite 134. Slave Drive - ATAPI Incompatible Stellen Sie sicher, dass die Prozessoren 0101 Ja Warning! This aufeinander abgestimmt sind und dem...
  • Seite 31 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Diese Meldung wird auf dem Bildschirm 0102 Ja Error! The angezeigt, ein Fehler wird im SEL CPU Core to protokolliert und zum Fortsetzen ist Bus ratio or eine Benutzereingabe erforderlich. Der Benutzer kann sofort Korrekturmaßnahmen einleiten oder configuration den Startvorgang fortsetzen.
  • Seite 32 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Stellen Sie sicher, dass die 0122 Ja Thermal Prozessorkühlkörper ordnungsgemäß Failure installiert sind. detected by Weitere Informationen erhalten Sie PROCHOT# unter „Fehlerbehebung bei Prozessoren“ auf Seite 137 und „Fehlerbehebung bei der Systemkühlung“ auf Seite 130. Stellen Sie sicher, dass die 0123 Ja Thermal...
  • Seite 33 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Stellen Sie sicher, dass die 0127 Ja Thermal Prozessorkühlkörper ordnungsgemäß Failure installiert sind. detected by Weitere Informationen erhalten Sie PROCHOT# unter „Fehlerbehebung bei Prozessoren“ auf Seite 137 und „Fehlerbehebung bei der Systemkühlung“ auf Seite 130. Trennen Sie das System für 0150 Ja Processor...
  • Seite 34 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Trennen Sie das System 10 Sekunden 0154 Ja Processor lang von der Netzstromquelle und failed BIST starten Sie das System neu. (Prozessor-BIST Wenn das Problem weiterhin besteht, lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf fehlgeschlagen) Seite 149.
  • Seite 35 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC BIOS-Update erforderlich. 0162 Ja Processor missing Wenn das Problem weiterhin besteht, microcode lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf Seite 149. BIOS-Update erforderlich. 0163 Ja Processor missing Wenn das Problem weiterhin besteht, microcode lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf Seite 149.
  • Seite 36 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Stellen Sie sicher, dass die Prozessoren 0182 Ja BIOS does not aufeinander abgestimmt sind und dem support Typ entsprechen, der in den technischen current Daten für Prozessoren des Handbuchs stepping zum Einstieg beschrieben ist. Stellen Sie sicher, dass die Prozessoren 0183 Ja BIOS does not...
  • Seite 37 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Stellen Sie sicher, dass die Prozessoren 0196 Ja CPUID, aufeinander abgestimmt sind und dem Processor Typ entsprechen, der in den technischen family are Daten für Prozessoren des Handbuchs zum Einstieg beschrieben ist. different (CPUID und/oder Prozessormodell sind unterschiedlich)
  • Seite 38 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Stellen Sie sicher, dass die Prozessoren 0198 Ja Processor aufeinander abgestimmt sind und dem Mismatch Typ entsprechen, der in den technischen Daten für Prozessoren des Handbuchs zum Einstieg beschrieben ist. Siehe „Fehlerbehebung bei einem 0400 Ja AHCI Port0 Festplattenlaufwerk“...
  • Seite 39 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Siehe „Fehlerbehebung bei einem 8101 Ja Warning! USB-Gerät“ auf Seite 125. USB-Host- Controller an Wenn das Problem weiterhin besteht, lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf der angegebenen Seite 149. Adresse nicht gefunden!!! Siehe „Fehlerbehebung bei einem 8102 Ja Error! USB USB-Gerät“...
  • Seite 40 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Siehe „Fehlerbehebung bei einem 8104 Ja Warning! Port USB-Gerät“ auf Seite 125. 60h/64h Wenn das Problem weiterhin besteht, emulation is lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf not supported Seite 149. by this USB Host Controller!!! (Warning! Die...
  • Seite 41 Code Protok. im Fehlermeldung Maßnahme iBMC Siehe „Fehlerbehebung beim 8301 Ja Not enough Systemspeicher“ auf Seite 132. space in Runtime area! Wenn das Problem weiterhin besteht, lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“ auf SMBIOS data Seite 149. will not be available.
  • Seite 42: Signaltoncodes

    Signaltoncodes Die folgende Tabelle enthält die Beschreibungen der Signaltoncodes des Systems vor dem POST. Tabelle 1-10. Signaltoncodes vor dem POST Anzahl der Signaltöne Beschreibung Kein Datenträger BIOS-Datei des Startblocks fehlt Nächste Diskette in A: einlegen Flash-Programm erfolgreich Fehler beim Datei-Lesevorgang Kein Flashspeicher vorhanden Fehler des Diskettencontrollers Fehler beim Flash-Löschvorgang...
  • Seite 43: Weitere Nützliche Informationen

    Die Dokumentation zur Dell-Systemverwaltungsanwendung enthält Informationen über das Installieren und Verwenden der Systemverwaltungssoftware. Dieses Dokument ist online verfügbar unter support.dell.com/manuals. ANMERKUNG: Wenn auf der Website support.dell.com/manuals aktualisierte Dokumente vorliegen, lesen Sie diese immer zuerst, denn frühere Informationen werden damit gegebenenfalls ungültig. Wissenswertes zum System...
  • Seite 44 Wissenswertes zum System...
  • Seite 45: Verwenden Des System-Setup-Programms

    Verwenden des System-Setup-Programms Startmenü Das System ist mit dem neuesten AMI Core-BIOS auf Flash-Speicher ausgestattet. Der Flash-Speicher unterstützt Plug-and-Play und verfügt über ein System-Setup-Programm, einen Einschaltselbsttest (POST) und das Dienstprogramm für die automatische PCI-Konfiguration. Die Systemplatine unterstützt System-BIOS-Shadowing, sodass das BIOS über integrierten, schreibgeschützten 64-Bit-DRAM ausgeführt werden kann.
  • Seite 46: System-Setup-Optionen Beim Startvorgang

    System-Setup-Optionen beim Startvorgang Sie können das Setup-Dienstprogramm über das Drücken der Taste <F2> während des Einschaltselbsttests (POST) aufrufen. Konsolenumleitung Mithilfe der Konsolenumleitung können Remotebenutzer Probleme auf einem System analysieren und beheben, das das Betriebssystem nicht ordnungsgemäß geladen hat. Das Herzstück der Konsolenumleitung ist die BIOS-Konsole.
  • Seite 47: Menü Main (Hauptmenü)

    Menü Main (Hauptmenü) Das Hauptmenü zeigt Informationen über die Systemplatine und das BIOS an. Hauptbildschirm Abbildung 2-1. Hauptbildschirm des System-Setup-Programms Use [ENTER],[TAB] or [SHIFT TAB] to select Use [+] or [-] to configure system time Select Screen Select Item Change Field Select Field General Help Save and Exit...
  • Seite 48: Amibios-Einstellungen

    AMIBIOS-Einstellungen Option Beschreibung Version Zeigt die BIOS-Versionsnummer an. Überprüfen Sie diese Versionsnummer, wenn Sie das BIOS des Herstellers aktualisieren. Build Date Zeigt das Datum an, an dem das BIOS erstellt wurde. (Build-Datum) Prozessoreinstellungen Option Beschreibung Type (Typ) Zeigt den Prozessortyp an, der auf der Systemplatine installiert ist.
  • Seite 49: Menü Advanced (Erweitert)

    Menü Advanced (Erweitert) Diese Option zeigt eine Tabelle mit Elementen an, in denen erweiterte Informationen über das System definiert werden. WARNUNG: Falsch konfigurierte Komponenten auf diesen Seiten können Fehlfunktionen oder Fehler des Systems zur Folge haben. Sie sollten diese Einstellungen nur dann ändern, wenn Sie damit Erfahrung haben. Wenn das Ändern von Einstellungen auf diesen Seiten dazu führt, dass das System nicht richtig funktioniert oder nicht startet, öffnen Sie das BIOS und wählen Sie „Load Optimal Defaults“...
  • Seite 50 Option Beschreibung Execute-Disable Bit Bei der Einstellung Disabled gibt das XD-Flag immer Capability 0 zurück. (XD-Bitfunktion) (Standardeinstellung Enabled [Aktiviert]) Active Processor Cores Hiermit legen Sie die Anzahl der Kerne fest, die in jeder (Standardeinstellung All) Prozessoreinheit aktiviert werden sollen. Intel(R) HT Technology Bei der Einstellung Disabled wird nur ein Thread je (Standardeinstellung aktiviertem Kern erlaubt.
  • Seite 51: Memory Configuration (Speicherkonfiguration)

    Memory Configuration (Speicherkonfiguration) Option Beschreibung Current Memory Zeigt die derzeitige Speichertaktrate an. Frequency Memory Turbo Mode Aktiviert/deaktiviert die Speicher-Turbobetriebsart. (Standardeinstellung Disabled) Memory Frequency Bewirkt eine langsamere DDR3-Taktrate als die übliche (Standardeinstellung tck mithilfe von SPD (Serial Presence Detect). Auto) Memory Mode Zur Auswahl der Speicherbetriebsart.
  • Seite 52: Super Io Configuration (Super-E/A-Konfiguration)

    Super IO Configuration (Super-E/A-Konfiguration) Option Beschreibung Serial Port1 Address Zum Zuweisen der E/A-Adresse und des IRQ für die erste (Standardeinstellung integrierte serielle Schnittstelle. 3F8/IRQ4) Serial Port2 Address Zum Zuweisen der E/A-Adresse und des IRQ für die (Standardeinstellung zweite integrierte serielle Schnittstelle. 3F8/IRQ4) USB Configuration (USB-Konfiguration) Option...
  • Seite 53: Pci Configuration (Pci-Konfiguration)

    PCI Configuration (PCI-Konfiguration) Option Beschreibung NIC1 KAWELA Aktiviert oder deaktiviert den integrierten (Standardeinstellung 82576 NIC1 PXE Option-ROM. Enable with PXE) NIC2 KAWELA Aktiviert oder deaktiviert den integrierten (Standardeinstellung 82576 NIC2 PXE Option-ROM. Enable with PXE) PCI-E SLOT Option Aktiviert oder deaktiviert den Rom (Standardeinstellung Zusatzkarten-Option-ROM.
  • Seite 54: Menü Boot (Systemstart)

    Option Beschreibung SR-IOV Supported Aktiviert oder deaktiviert SR-IOV-Unterstützung. (Standardeinstellung Disabled) Active State Power Hiermit werden die einzelnen seriellen Links in einer PCI Management Express-Struktur schrittweise reduziert, je weniger aktiv (Standardeinstellung ein Link wird. Disabled) ME Support Aktiviert die Management Engine (ME) für die Nutzung (Standardeinstellung von Intel AMT.
  • Seite 55: Boot Settings Configuration (Konfiguration Der Systemstarteinstellungen)

    Boot Settings Configuration (Konfiguration der Systemstarteinstellungen) Option Beschreibung Quick Boot Hiermit kann das BIOS bestimmte Überprüfungen (Standardeinstellung während des POST überspringen und somit den Enabled) Startvorgang beschleunigen. Quiet Boot Aktiviert oder deaktiviert den leisen Startvorgang. (Standardeinstellung Disabled (Deaktiviert): Es werden die normalen Enabled) POST-Meldungen angezeigt.
  • Seite 56: Menü Server

    Menü Server ANMERKUNG: Delay Time (Verzögerungszeitraum), Minimum time (Mindestzeitraum) und Maximum time (Maximalzeitraum) werden auf dem SETUP-Bildschirm nur angezeigt, wenn AC Power Recovery Delay (Verzögerung bei Netzstromwiederherstellung) auf User define (Benuterdefiniert) gesetzt ist. Wenn für Restore on AC Power Loss (Wiedereinschalten nach Stromausfall) die Option Power-on (Einschalten) oder Last State (Letzter Zustand) ausgewählt ist, werden nach dem Einschalten 60 Sekunden für die iBMC-Initialisierung benötigt.
  • Seite 57: Ibmc Lan Configuration (Ibmc-Lan-Konfiguration)

    Option Beschreibung View iBMC System Zeigt alle Ereignisse im iBMC-Ereignisprotokoll an. Event Log Clear iBMC System Löscht alle Ereignisse im iBMC-Systemereignisprotokoll. Event Log Event Logging Aktiviert oder deaktiviert die (Standardeinstellung BIOS-Ereignisprotokollierung. Enabled) ECC Event Logging Aktiviert oder deaktiviert die (Standardeinstellung ECC-Ereignisprotokollierung.
  • Seite 58 Option Beschreibung iBMC LAN Port Zum Festlegen des Typs der Configuration iBMC-LAN-Portkonfiguration. (Standardeinstellung Shared-NIC) DHCP Enabled Aktiviert oder deaktiviert für den iBMC das direkte (Standardeinstellung Beziehen der LAN-IP von einem DHCP-Server. Disabled) IP-Adresse Geben Sie eine IP-Adresse in dezimaler Form XXX.XXX.XXX.XXX ein (XXX ist dezimal und kleiner als 256).
  • Seite 59: Remote Access Configuration (Fernzugriffskonfiguration)

    Remote Access Configuration (Fernzugriffskonfiguration) Option Beschreibung Remote Access Wählt den Remotezugriffstyp aus. (Standardeinstellung Enabled) Serial Port Number Wählt den seriellen Anschluss für die Konsolenumleitung (Standardeinstellung aus. COM1) Current SOL Baud Rate Zeigt die aktuelle SOL-Baudrate an. Serial Port Mode (Serieller Wählt die seriellen Anschlusseinstellungen aus.
  • Seite 60: Menü Security (Sicherheit)

    Menü Security (Sicherheit) Option Beschreibung Supervisor Password Zeigt an, ob ein Supervisorkennwort installiert ist. (Supervisorkennwort) User Password Zeigt an, ob das Benutzerkennwort zugewiesen ist oder nicht. (Benutzerkennwort) Change Supervisor Mit dieser Option lässt sich das Kennwort zuweisen, ändern Password/ oder löschen. Change User Wenn Sie diese Elemente auswählen und die Eingabetaste Password...
  • Seite 61 Option Beschreibung Discard Changes and Mit dieser Option verwerfen Sie alle im Setup-Programm Exit (Änderungen vorgenommenen Änderungen und beenden dann das verwerfen und Setup-Programm. beenden) Discard Changes Mit dieser Option verwerfen Sie alle vorgenommenen (Änderungen Änderungen, ohne das Setup-Dienstprogramm zu beenden. verwerfen) Load Optimal Mit dieser Option nehmen Sie die optimalen Einstellungen...
  • Seite 62 Verwenden des System-Setup-Programms...
  • Seite 63: Installieren Von

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt zur Verfügung gestellten...
  • Seite 64: Empfohlene Werkzeuge

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt gelieferten Sicherheitshinweise.
  • Seite 65 Abbildung 3-1. Das Innere des Systems Kühlgehäuse Erweiterungskarten-Riserbaugruppe Kühlkörper/Prozessoren (1 oder 2) Netzteilschacht Speichermodule (18) Stromverteilungsplatinen-Baugruppe Lüfterbaugruppe Festplattenlaufwerke (12) Lüfter (3) Festplattenbaugruppe Interne Festplattenlaufwerke (2) Installieren von Systemkomponenten...
  • Seite 66: Festplattenlaufwerke

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 67: Entfernen Eines Laufwerkplatzhalters

    Entfernen eines Laufwerkplatzhalters VORSICHTSHINWEIS: Um eine ausreichende Systemkühlung zu gewährleisten, müssen alle leeren Festplattenschächte mit entsprechenden Platzhaltern belegt sein. Drücken Sie auf die Freigabetaste und ziehen Sie den Laufwerkplatzhalter aus dem Festplattenschacht. Siehe Abbildung 3-2. Abbildung 3-2. Laufwerkplatzhalter entfernen und installieren Freigabehebel Laufwerkplatzhalter Installieren eines Laufwerkplatzhalters...
  • Seite 68: Installieren Eines Laufwerkträgers

    Wenn das Laufwerk online war, blinkt die grüne Aktivitäts-/Fehleranzeige, während das Laufwerk heruntergefahren wird. Wenn beide Laufwerkanzeigen erloschen sind, ist das Laufwerk zum Ausbau bereit. Siehe „Laufwerksanzeigemuster“ auf Seite 14. 2 Drücken Sie auf die Freigabetaste auf der Vorderseite des Laufwerkträgers, um den Freigabehebel zu öffnen.
  • Seite 69: Entfernen Einer Festplatte Aus Einem Laufwerkträger

    3 Schließen Sie den Freigabehebel, um den Laufwerkträger zu verriegeln. Siehe Abbildung 3-3. Entfernen einer Festplatte aus einem Laufwerkträger 1 Drehen Sie die Festplatte auf die andere Seite und entfernen Sie die vier Schrauben vom Festplattenträger. Siehe Abbildung 3-4. 2 Heben Sie die Festplatte aus dem Laufwerkträger heraus. Abbildung 3-4.
  • Seite 70: Installieren Einer Festplatte Im Laufwerkträger

    Installieren einer Festplatte im Laufwerkträger 1 Führen Sie die Festplatte in den Laufwerkträger ein, wobei sich das Anschlussende des Laufwerks hinten befindet. Siehe Abbildung 3-4. 2 Richten Sie die Schraublöcher in der Festplatte mit den Löchern am Laufwerkträger aus. 3 Befestigen Sie die vier Schrauben, um das Festplattenlaufwerks am Laufwerksträger zu sichern.
  • Seite 71: Installieren Des Optionalen Internen Festplattenlaufwerks

    Abbildung 3-5. Internes Festplattenlaufwerk entfernen und installieren Interne Festplattenlaufwerke (2) 2 Kühlgehäuse Festplattenbaugruppe Schrauben (8) Installieren des optionalen internen Festplattenlaufwerks 1 Positionieren Sie die Festplattenlaufwerke an der Festplattenbaugruppe. 2 Befestigen Sie die acht Schrauben, die die Festplattenlaufwerke an der Festplattenbaugruppe sichern. Siehe Abbildung 3-5. 3 Setzen Sie das Kühlgehäuse wieder ein.
  • Seite 72: Öffnen Und Schließen Des Systems

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt zur Verfügung gestellten...
  • Seite 73: Schließen Des Systems

    Abbildung 3-6. Öffnen und Schließen des Systems Verriegelungstaste Schraube Systemabdeckung Anfassauflage Schließen des Systems 1 Positionieren Sie die Abdeckung auf dem Gehäuse und versetzen Sie es leicht zur Systemrückseite, damit die Haken auf den Seiten der Abdeckung über die entsprechenden Aussparungen auf den Gehäuseseiten greifen.
  • Seite 74: Kühlgehäuse

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt zur Verfügung gestellten...
  • Seite 75: Installieren Des Kühlgehäuses

    Abbildung 3-7. Kühlgehäuse entfernen undinstallieren Schrauben (4) Interne Festplattenlaufwerke (2) Kühlgehäuse Installieren des Kühlgehäuses 1 Richten Sie das Kühlgehäuse entlang der Seiten des Kühlkörpers und der Speichersockel aus, und senken Sie es in das System ab. Siehe Abbildung 3-7. 2 Befestigen Sie das Kühlgehäuse mit den vier Schrauben. Siehe Abbildung 3-7.
  • Seite 76: Kühlkörper

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt zur Verfügung gestellten...
  • Seite 77: Installieren Des Kühlkörpers

    Abbildung 3-8. Kühlkörper entfernen und installieren Erweiterungskarten-Riserbaugruppe Kühlkörper (2) Unverlierbare Schrauben (jeweils 4) Installieren des Kühlkörpers VORSICHTSHINWEIS: Die Kühlkörper für CPU0 und CPU1 sind verschieden und entsprechend gekennzeichnet. Sie müssen an der korrekten Position installiert und ausgerichtet werden, um das System vor Überhitzung zu schützen. 1 Entfernen Sie die Wärmeleitpaste mit einem sauberen, fusselfreien Tuch vom Kühlkörper.
  • Seite 78: Prozessor

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 79 5 Drücken Sie mit dem Daumen fest auf den Freigabehebel des Prozessorsockels, und lösen Sie den Hebel aus der geschlossenen Position. 6 Schwenken Sie den Freigabehebel um 90 Grad nach oben, bis der Prozessor vom Sockel gelöst ist. Siehe Abbildung 3-9. 7 Schwenken Sie die Prozessorabdeckung nach oben und zur Seite.
  • Seite 80: Installieren Des Prozessors

    Prozessors. 1 Laden Sie vor einem Upgrade der Prozessoren und des Systems die aktuelle Version des System-BIOS von support.dell.com herunter und installieren Sie es. Befolgen Sie die in der heruntergeladenen Datei enthaltenen Anweisungen, um das Update auf dem System zu installieren.
  • Seite 81 VORSICHTSHINWEIS: Wenn der Prozessor falsch positioniert wird, kann dies zu Schäden an der Systemplatine oder am Prozessor führen. Achten Sie sorgfältig darauf, die Kontaktstifte des ZIF-Sockels nicht zu verbiegen. 7 Richten Sie die Kerben am Prozessor mit den Passungen am ZIF-Sockel aus.
  • Seite 82: Systemspeicher

    Systemspeicher Das System unterstützt registrierte DDR3-DIMM-Module (RDIMMs). Einfach-, Zweifach- und Vierfach-DIMMs können mit 800, 1066 MHz oder 1333 MHz getaktet sein. Das System enthält 18 Speichersockel, die in zwei Sätze zu je neun Sockeln aufgeteilt sind – ein Satz je Prozessor. Jeder Satz mit 9 Speichersockeln ist in drei Kanäle mit je drei Speichersockeln unterteilt.
  • Seite 83: Betriebsartspezifische Richtlinien

    • Bei der Betriebsart Advanced ECC sind Speichermodule mit x4- oder x8-DRAM-Bandbreiten erforderlich. • Die Speichertaktung jedes Kanals hängt von der Speicherkonfiguration ab: – Bei Einzel- oder Dual-Speichermodulen: • Ein Speichermodul pro Kanal unterstützt bis zu 1333 MHz. • Zwei Speichermodule pro Kanal unterstützen bis zu 1066 MHz. •...
  • Seite 84: Speichersteckplatz Auf Der Systemplatine

    Speichersteckplatz auf der Systemplatine Das System enthält 18 Speichersockel, die in zwei Sätze zu 9 Sockeln aufgeteilt sind, d. h. ein Satz für jeden Prozessor. Abbildung 3-10. Speichersteckplatz auf der Systemplatine Installieren von Systemkomponenten...
  • Seite 85: Unterstützte Speicherkonfiguration

    Unterstützte Speicherkonfiguration Auf jeder Systemplatine sind achtzehn DIMM-Sockel zur Unterstützung von Prozessor 0 und Prozessor 1 vorhanden. Die DIMM-Abfolge der achtzehn DIMM-Sockel ist unten dargestellt. Beim Einsetzen von DIMM-Modulen müssen Sie stets mit DIMM0_CHA beginnen. Die möglichen Speicherkonfigurationen sind im Folgenden dargestellt. Tabelle 3-1.
  • Seite 86: Entfernen Von Speichermodulen

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 87: Installieren Von Speichermodulen

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 88 3 Richten Sie den Platinenstecker des Speichermoduls an der Passung im Speichermodulsockel aus und setzen Sie das Speichermodul in den Sockel ein. ANMERKUNG: Die Passung im Speichermodulsockel sorgt dafür, dass die Speichermodule nicht verkehrt herum installiert werden können. 4 Drücken Sie das Speichermodul mit beiden Daumen nach unten, bis die Lösevorrichtungen einrasten.
  • Seite 89: Erweiterungskarten-Riser Und Erweiterungskarte

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 90 Abbildung 3-12. Erweiterungskarten-Riserbaugruppe entfernen und installieren Erweiterungskarten-Riserbaugruppe Anschluss der Erweiterungskarten-Riserbaugruppe Installieren von Systemkomponenten...
  • Seite 91: Installation Des Erweiterungskarten-Risers

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 92: Erweiterungskarte Entfernen

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 93 ANMERKUNG: Der Einbau eines Abdeckblechs über einem leeren Erweiterungssteckplatz ist erforderlich, damit die Funkentstörbestimmungen eingehalten werden. Die Abdeckungen halten auch Staub und Schmutz vom System fern und helfen, die korrekte Kühlung und den Luftstrom innerhalb des Systems aufrechtzuerhalten. 8 Setzen Sie das Abdeckblech ein. ANMERKUNG: Bewahren Sie dieses Abdeckblech gut auf, falls Sie die Erweiterungskarte später einmal entfernen müssen.
  • Seite 94: Installieren Der Erweiterungskarte

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 95: Integrierte Speichercontrollerkarten

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 96: Installieren Der Integrierten Speichercontrollerkarte

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 97: Raid-Akku (Optional)

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 98: Installieren Eines Raid-Akkus

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 99: Zweifacher Raid-Akku (Optional)

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 100 6 Drücken Sie leicht auf die RAID-Akkus im Akkuhalter, um sie aus dem Halter zu lösen. Siehe Abbildung 3-18. Abbildung 3-17. Zweifachen RAID-Akkuhalter entfernen und installieren RAID-Akkuträger Schrauben (2) RAID-Akkus (2) Installieren von Systemkomponenten...
  • Seite 101: Installieren Eines Raid-Akkus

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 102: Zusatzkarte (10 Gb-Ethernet-Lan)

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 103 Abbildung 3-19. Zusatzkarte entfernen und installieren (10 Gb-Ethernet-LAN) Zusatzkarte (10 Gb-Ethernet-LAN) Zusatzkartenabdeckung Schrauben (3) Gehäuserückseite Abstandshalter (3) Installieren von Systemkomponenten...
  • Seite 104: Installieren Der Zusatzkarte (10 Gb-Ethernet-Lan)

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 105: Netzteile

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 106: Installieren Des Netzteils

    Abbildung 3-20. Netzteil entfernen und installieren Netzteil Sperrklinke Netzteilgriff Installieren des Netzteils 1 Stellen Sie sicher, dass beide Netzteile vom gleichen Typ sind und die gleiche maximale Ausgangsleistung haben. 2 Schieben Sie das neue Netzteil in das System, bis das Netzteil vollständig eingesetzt ist und die Sperklinke einrastet.
  • Seite 107: Entfernen Des Netzteilplatzhalters

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt zur Verfügung gestellten...
  • Seite 108 4 Entfernen Sie die zwei Schrauben auf der Gehäuseseite. Siehe Abbildung 3-21. 5 Öffnen Sie das System. Siehe „Öffnen des Systems“ auf Seite 72. 6 Trennen Sie alle Stromversorgungskabel von der Stromverteilungsplatine. 7 Entfernen Sie die zwei Schrauben, mit denen die Stromverteilungsplatinen-Baugruppe am Gehäuseboden befestigt ist.
  • Seite 109: Installation Der Stromverteilungsplatinen Baugruppe

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 110: Entfernen Einer Lüfterbaugruppe

    Entfernen einer Lüfterbaugruppe 1 Schalten Sie das System und alle angeschlossenen Peripheriegeräte aus und trennen Sie das System vom Netzstrom. 2 Öffnen Sie das System. Siehe „Öffnen des Systems“ auf Seite 72. 3 Trennen Sie die drei Stromversorgungskabel von der Rückwandplatine. Siehe Abbildung 5-4.
  • Seite 111: Installieren Der Lüfterbaugruppe

    Installieren der Lüfterbaugruppe 1 Setzen Sie die Lüfterbaugruppe in das System und schieben Sie sie ein wenig in Richtung Systemrückseite. 2 Richten Sie die Aussparung an der Lüfterbaugruppe mit der Aussparung am Gehäuse aus. 3 Befestigen Sie die Schraube, die die Lüfterbaugruppe am Gehäuse sichert. 4 Verbinden Sie die Stromversorgungskabel mit den Lüftern.
  • Seite 112: Installieren Des Lüftermoduls

    Abbildung 3-23. Lüftermodul entfernen und installieren Lüfter (3) Lüfterbaugruppe Schrauben (jeweils 4) Richtung des Luftstroms Installieren des Lüftermoduls ANMERKUNG: Achten Sie auf die Luftstrommarkierung an den Lüftermodulen, um sicherzustellen, dass die Lüftermodule bei der Installation korrekt orientiert sind. Richten Sie die Löcher am Lüftermodul mit den Löchern an der Lüfterbaugruppe aus, so dass die etikettierte Seite zur Systemrückseite weist.
  • Seite 113: Rückwandplatine

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 114 Abbildung 3-24. Rückwandplatine entfernen und installieren Rückwandplatine Schrauben (3) Installieren von Systemkomponenten...
  • Seite 115: Installieren Der Rückwandplatine

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 116 4 Schieben Sie die Kabelabdeckung an der Seite des Systems zur Systemrückseite, um sie zu entfernen. 5 Trennen Sie das LED-Signalkabel vom Anschluss für das Bedienfeld auf der Systemplatine. Siehe Abbildung 5-3. 6 Entfernen Sie die Befestigungsschraube der LED-Feldabdeckung und schieben Sie die Abdeckung heraus.
  • Seite 117: Installieren Der Bedienfeldbaugruppe

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 118 Reparaturen sollten Sie nur dann selbst übernehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt gelieferten Sicherheitshinweise.
  • Seite 119: Installieren Der Systembatterie

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt gelieferten Sicherheitshinweise.
  • Seite 120 3 Entfernen Sie das Kühlgehäuse. Siehe „Entfernen des Kühlgehäuses“ auf Seite 74. 4 Entfernen Sie alle Speichermodule. Siehe „Entfernen von Speichermodulen“ auf Seite 86. 5 Entfernen Sie den Erweiterungskarten-Riser. Siehe „Entfernen des Erweiterungskarten-Risers“ auf Seite 89. 6 Entfernen Sie die Kühlkörper. Siehe „Entfernen des Kühlkörpers“ auf Seite 76.
  • Seite 121: Installieren Der Systemplatine

    Abbildung 3-27. Systemplatine entfernen und installieren Schrauben (10) Systemplatinenbaugruppe Installieren der Systemplatine 1 Richten Sie die Löcher A und B auf der Systemplatine aus, um die Systemplatine korrekt im System zu positionieren. 2 Befestigen Sie die zehn Schrauben, die die Systemplatine sichern. 3 Verbinden Sie die Stromversorgungskabel, die SATA-Kabel und das Bedienfeldkabel mit der Systemplatine.
  • Seite 122 5 Installieren Sie die Kühlkörper. Siehe „Installieren des Kühlkörpers“ auf Seite 77. 6 Setzen Sie die Erweiterungskarten-Riserbaugruppe ein. Siehe „Installation des Erweiterungskarten-Risers“ auf Seite 91. 7 Setzen Sie die Speichermodule wieder ein. Siehe „Installieren von Speichermodulen“ auf Seite 87. 8 Setzen Sie das Kühlgehäuse wieder ein. Siehe „Installieren des Kühlgehäuses“...
  • Seite 123: Fehlerbehebung Am System

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 124: Fehlerbehebung Beim Systemstart

    • Entfernen Sie schrittweise nacheinander alle Peripheriegeräte und versuchen Sie das System einzuschalten. Wenn das System nach dem Entfernen eines Peripheriegeräts funktioniert, besteht möglicherweise ein Problem mit dem Peripheriegerät oder der Konfiguration zwischen dem Gerät und dem System. Wenden Sie sich an den Hersteller des Peripheriegeräts, um Unterstützung zu erhalten.
  • Seite 125: Fehlerbehebung Bei Einem Usb-Gerät

    Fehlerbehebung bei einem USB-Gerät Gehen Sie zur Fehlerbehebung an einer USB-Tastatur und/oder -Maus wie folgt vor. Wie Sie bei anderen USB-Geräten vorgehen, erfahren Sie unter Schritt 5. 1 Trennen Sie die Tastatur- und Mauskabel kurz vom System und schließen Sie sie wieder an. 2 Schließen Sie die Tastatur/Maus an den USB-Anschlüssen auf der gegenüberliegenden Seite des Systems an.
  • Seite 126: Fehlerbehebung Bei Einem Seriellen E/A-Gerät

    8 Wenn ein Gerät das gleiche Problem verursacht, schalten Sie das Gerät aus, ersetzen Sie das USB-Kabel und schalten Sie das Gerät ein. Wenn das Problem weiterhin besteht, ersetzen Sie das Gerät. Wenn alle Versuche zur Fehlerbehebung fehlschlagen, lesen Sie „Wie Sie Hilfe bekommen“...
  • Seite 127: Fehlerbehebung Bei Feuchtigkeit Im System

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 128: Fehlerbehebung Bei Einem Beschädigten System

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 129: Fehlerbehebung Bei Der Systembatterie

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 130: Fehlerbehebung Bei Netzteilen

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 131: Fehlerbehebung Bei Einem Lüfter

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 132: Fehlerbehebung Beim Systemspeicher

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 133 7 Überprüfen Sie die korrekte Bestückung der Speicherkanäle. Siehe „Allgemeine Richtlinien zur Installation von Speichermodulen“ auf Seite 82. 8 Setzen Sie die Speichermodule wieder in die Sockel ein. Siehe „Installieren von Speichermodulen“ auf Seite 87. 9 Setzen Sie das Kühlgehäuse wieder ein. Siehe „Installieren des Kühlgehäuses“...
  • Seite 134: Fehlerbehebung Bei Einem Festplattenlaufwerk

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsarbeiten werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 135: Fehlerbehebung Bei Einem Speichercontroller

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsarbeiten werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 136: Fehlerbehebung Bei Erweiterungskarten

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 137: Fehlerbehebung Bei Prozessoren

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt gelieferten Sicherheitshinweise.
  • Seite 138: Irq-Zuweisungskonflikte

    6 Wenn das Problem dadurch nicht gelöst wird, schalten Sie das System und die angeschlossenen Peripheriegeräte aus und trennen Sie das System vom Netzstrom. 7 Öffnen Sie das System. Siehe „Öffnen des Systems“ auf Seite 72. 8 Entfernen Sie Prozessor 2. Siehe „Entfernen des Prozessors“ auf Seite 78. 9 Schließen Sie das System.
  • Seite 139: Fehlerbehebung Bei Geänderten Bios-Einstellungen

    Tabelle 4-1. Zuweisungsspezifische IRQ-Anforderungen IRQ-Leitung Zuweisung IRQ-Leitung Zuweisung IRQ2 Interruptcontroller IRQ10 Verfügbar 1, zur Aktivierung von IRQ8 bis IRQ15 IRQ3 Standard für COM2 IRQ11 Verfügbar IRQ4 Standard für COM1 IRQ12 Verfügbar IRQ5 Remote-Access-Con IRQ13 Mathematischer troller Coprozessor IRQ6 Reserviert IRQ14 IDE-CD-Laufwerks controller IRQ7...
  • Seite 140 Das CMOS ist nun gelöscht und kann durch Aufrufen des BIOS-Setups zurückgesetzt werden. ANMERKUNG: Wenn die Wechselstromversorgung vor dem CMOS-Löschvorgang getrennt wird, schaltet sich das System automatisch ein und sofort wieder aus, nachdem der Vorgang durchgeführt und die Wechselspannung neu angeschlossen wurde. Ziehen Sie in diesem Fall erneut den Netzstromstecker, warten Sie 30 Sekunden und schließen Sie das Netzstromkabel wieder an.
  • Seite 141: Jumper Und Anschlüsse

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 142: Jumper-Einstellungen Auf Der Rückwandplatine

    Reparaturen sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn dies mit der Produktdokumentation im Einklang steht oder Sie vom Team des Online- oder Telefonsupports dazu aufgefordert werden. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 143: Anschlüsse Auf Der Systemplatine

    Anschlüsse auf der Systemplatine Abbildung 5-3. Anschlüsse auf der Systemplatine Jumper und Anschlüsse...
  • Seite 144 PCI-E-Zusatzkartenanschluss Prozessor 0 Ethernet-Anschluss KVM über IP-Anschluss Hintere USB-Anschlüsse Bildschirmanschluss Serieller Anschluss Systemidentifikationstaste Stromversorgungsanschluss 1 für DDR3-DIMM-Sockel (für Prozessor 0) (9) Prozessor 0 11 Stromversorgungsanschluss 2 für Prozessor 1 Prozessor 0 13 Hauptstromanschluss Stromversorgungsanschluss für Prozessor 1 15 Anschluss für Systembatterie DDR3-DIMM-Sockel (für Prozessor 1) (9) 17 IPMB-Anschluss SATA-Steckleisten...
  • Seite 145: Anschlüsse Auf Der Rückwandplatine

    Anschlüsse auf der Rückwandplatine Abbildung 5-4. Anschlüsse der Erweiterungsrückwandplatine – Vorderseite Anschluss für Festplatte 11 Anschluss für Festplatte 8 Anschluss für Festplatte 5 Anschluss für Festplatte 1 Anschluss für Festplatte 2 Anschluss für Festplatte 0 Anschluss für Festplatte 4 Anschluss für Festplatte 3 Anschluss für Festplatte 7 10 Anschluss für Festplatte 6 Anschluss für Festplatte 10...
  • Seite 146 Abbildung 5-6. Eins-zu-eins-Anschlüsse der Rückwandplatine Stromversorgungsanschluss Anschluss für Systemlüfter 2 (14-polig) Anschluss für Systemlüfter 1 Anschluss für PCIe-Lüfter Anschluss für iBMC Kabelanschluss für SAS A2 Anschluss für SAS B1 Kabelanschluss für SAS A1 Jumper und Anschlüsse...
  • Seite 147: Anschlüsse Auf Der Stromverteilungsplatine

    Anschlüsse auf der Stromverteilungsplatine Abbildung 5-7. Anschlüsse für Stromverteilungsplatine 1 Stromversorgungsanschluss Stromanschluss (24-polig) (14-polig) PMBus-Anschluss (5-polig) Stromversorgungsanschluss (14-polig) Jumper und Anschlüsse...
  • Seite 148 Abbildung 5-8. Anschlüsse für Stromverteilungsplatine 2 Stromanschluss (4-polig) Stromanschluss (4-polig) Stromversorgungsanschluss (14-polig) Jumper und Anschlüsse...
  • Seite 149: Wie Sie Hilfe Bekommen

    Telefon. Wenn Sie nicht mit dem Internet verbunden sind, finden Sie die Kontaktinformationen auf der Rechnung, dem Lieferschein oder im Produktkatalog von Dell. Da die Verfügbarkeit dieser Optionen je nach Land und Produkt variiert, stehen einige Services in Ihrer Region möglicherweise nicht zur Verfügung.
  • Seite 150 Wie Sie Hilfe bekommen...
  • Seite 151: Stichwortverzeichnis

    Stichwortverzeichnis Numerics Beschädigte Systeme Fehlerbehebung, 124 10 Gb-Ethernet BMC-LAN LAN-Zusatzkarte, 98 Konfigurieren, 53 Entfernen, 98 Installieren, 100 Dell Kontaktaufnahme, 145 Akku Fehlerbehebung beim DIMMs RAID-Kartenakku, 131 Siehe Speichermodule (DIMMs) Anzeigecodes Laufwerkgehäuse, 17 Stromversorgung und Systemplatine, 19 Einsetzen Arbeitsspeicher Kühlgehäuse, 71...
  • Seite 152 Systemplatine, 115 Festplattenlaufwerke Installieren, 62 Erweiterungskarte Fehlerbehebung, 132 Feuchtigkeit im System Fehlerbehebung, 123 Erweiterungskarten SAS-Controller, 91 Funktionsmerkmale Rückseite, 16 Erweiterungskarten-Riser Entfernen, 85 Installieren, 87 Grafik Fehlerbehebung, 120 Fehlerbehebung Arbeitsspeicher, 128 Batterie, 125 Beschädigtes System, 124 Erweiterungskarte, 132 Konfigurieren, 47 Externe Verbindungen, 120, 135 Installation Festplattenlaufwerk, 130 Netzteilplatzhalter, 103...
  • Seite 153 Installieren, 102 Prozessor, 45 Netzteile, 101 Speicher, 47 Netzteilplatzhalter, 103 Super-IO, 48 Systemstarteinstellungen, 51 NICs USB, 48 Fehlerbehebung, 122 Kontaktaufnahme mit Dell, 145 Kühlgehäuse, 70 Entfernen, 66, 70 Öffnen Kühlkörper System, 68 Entfernen, 72 Installieren, 73 Optimizer-Speicherbetriebsart, Lüfter Entfernen, 106...
  • Seite 154 Richtlinien Zugriff auf Systemfunktionen, 11 Speicherinstallation, 78 Start-Menü, 41 Rückwandplatine Super-IO Entfernen, 109 Konfigurieren, 48 Installieren, 111 Support Rufnummern, 145 Kontaktaufnahme mit Dell, 145 System Öffnen, 68 Schließen, 69 SAS-Controller-karte Systemabdeckung Entfernen, 91 Installieren, 69 Installieren, 92 Systemfunktionen SAS-Controllerzusatzkarte Zugriff, 11 Fehlerbehebung, 131 Systemkühlung...
  • Seite 155 Tastaturen Fehlerbehebung, 121 Telefonnummern, 145 Konfigurieren, 48 Wissenswertes zum System, 11 Stichwortverzeichnis...
  • Seite 156 Stichwortverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis