Dell Dimension 5000 Benutzerhandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Service-Kennnummer
Auswurftaste für CD bzw. DVD
Aktivitätsanzeige für CD bzw. DVD
FlexBay für optionales
Diskettenlaufwerk oder
Medienkartenlesegerät
Mikrofonanschluss
Kopfhöreranschluss
Diagnoseanzeigen
Festplatten-Laufwerkanzeige
Netzschalter
USB 2.0-Anschlüsse (2)
Kartensteckplätze für
PCI Express x16 (1),
PCI (2),
PCI Express x1 (1)
Modell DCSM
w w w . d e l l . c o m | s u p p o r t . d e l l . c o m
Dell™ Dimension™ 5000
Freigabeklinke des
Systemgehäuses
Stromanschluss
Soundkartenanschlüsse
USB 2.0-Anschlüsse (5)
Netzwerkadapter
VGA-Monitoranschluss (integriert)
Serieller Anschluss
Paralleler Anschluss

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Dell Dimension 5000

  Inhaltszusammenfassung für Dell Dimension 5000

  • Seite 1 Dell™ Dimension™ 5000 Service-Kennnummer Freigabeklinke des Auswurftaste für CD bzw. DVD Systemgehäuses Aktivitätsanzeige für CD bzw. DVD FlexBay für optionales Diskettenlaufwerk oder Medienkartenlesegerät Mikrofonanschluss Kopfhöreranschluss Diagnoseanzeigen Festplatten-Laufwerkanzeige Netzschalter USB 2.0-Anschlüsse (2) Stromanschluss Soundkartenanschlüsse USB 2.0-Anschlüsse (5) Netzwerkadapter VGA-Monitoranschluss (integriert) Kartensteckplätze für...
  • Seite 2 Marken in diesem Text: Dell, das DELL-Logo, Inspiron, Dell Precision, Dimension, OptiPlex, Latitude, PowerEdge, PowerVault, PowerApp, DellNet und PowerConnect sind Marken von Dell Inc.; Intel und Pentium sind eingetragene Marken der Intel Corporation; Microsoft, Windows und Outlook sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Informationsquellen ....... . Einrichten und Verwenden des Computers Einrichten eines Druckers .
  • Seite 4 Problemlösung Tipps zur Fehlerbeseitigung ......Batterieprobleme ....... . Laufwerkprobleme .
  • Seite 5 ......Verwenden von Dell PC Restore by Symantec ....
  • Seite 6 Laufwerkblenden ....... . Entfernen der Laufwerkblende ..... . . Entfernen des Laufwerkblendeneinsatzes .
  • Seite 7 ....... So erreichen Sie Dell ......
  • Seite 8 Inhaltsverzeichnis...
  • Seite 9: Informationsquellen

    HINWEIS: Je nach Land wird die zusätzliche Dokumentation bereits mit dem Computer geliefert. Wonach suchen Sie? Hier finden Sie es. • Garantieinformationen Dell™ Produktinformationshandbuch • Sicherheitshinweise • Betriebsbestimmungen • Hinweise zur Ergonomie • Endbenutzer-Lizenzvereinbarung • Wie der Computer eingerichtet wird Setup-Übersicht...
  • Seite 10 Wählen Sie zum Anzeigen der entsprechenden Kundendienst Support-Website Ihre Region aus. • Onlinediskussionen mit anderen Benutzern und Die Support-Website von Dell bietet verschiedene dem technischen Support Onlinewerkzeuge, unter anderem: • Dokumentation für meinen Computer • Lösungen – Hinweise und Tipps zur...
  • Seite 11: Einrichten Und Verwenden Des Computers

    Einrichten und Verwenden des Computers Einrichten eines Druckers VORSICHT: Schließen Sie das Betriebssystem-Setup ab, bevor Sie einen Drucker an den Computer anschließen. Informationen zum Setup sowie Anleitungen zu den folgenden Aufgaben entnehmen Sie der Dokumentation zu Ihrem Drucker: • Abrufen und Installieren von aktualisierten Treibern •...
  • Seite 12: Anschließen Eines Parallelen Druckers

    USB-Anschluss am Computer USB-Druckerkabel USB-Anschluss am Drucker Anschließen eines parallelen Druckers 1 Betriebssystem-Setup abschließen, falls noch nicht erfolgt. 2 Den Computer ausschalten (siehe Seite 61). VORSICHT: Beste Ergebnisse erhält man mit einem parallelen Kabel von nicht mehr als drei Metern Länge. 3 Das Druckerkabel am parallelen Anschluss des Computers anschließen und die beiden Schrauben festziehen.
  • Seite 13: Herstellen Einer Verbindung Mit Dem Internet

    Paralleler Anschluss am Computer Anschluss am Drucker Schrauben (2) Klammern (2) Paralleles Druckerkabel Kerben (2) 4 Den Drucker und danach den Computer einschalten. Wird das Fenster Add New Hardware Wizard (Hardware-Assistent) angezeigt, auf Cancel (Abbrechen) klicken. 5 Bei Bedarf den Druckertreiber installieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation zum Drucker.
  • Seite 14: Einrichten Der Internetverbindung

    Einrichten der Internetverbindung So richten Sie eine AOL- oder MSN-Verbindung ein: 1 Alle geöffneten Dateien speichern und schließen sowie alle geöffneten Programme beenden. ® ® 2 Auf dem Microsoft Windows -Desktop auf das Symbol MSN Explorer oder AOL doppelklicken. 3 Die Anweisungen auf dem Bildschirm befolgen, um das Setup abzuschließen. Wenn auf dem Desktop die Symbole MSN Explorer oder AOL nicht vorhanden sind oder Sie eine Internetverbindung mit einem anderen ISP einrichten möchten: 1 Alle geöffneten Dateien speichern und schließen sowie alle geöffneten Programme beenden.
  • Seite 15: Wiedergabe Von Cds Und Dvds

    Wiedergabe von CDs und DVDs VORSICHT: Drücken Sie die CD- oder DVD-Laufwerkschublade beim Öffnen oder Schließen nicht nach unten. Die Laufwerkschublade sollte geschlossen sein, wenn Sie das Laufwerk nicht verwenden. VORSICHT: Bewegen Sie den Computer nicht, während CDs oder DVDs wiedergegeben werden. 1 Auf die Auswurftaste auf der Laufwerkvorderseite drücken.
  • Seite 16 Eine CD-Wiedergabesoftware verfügt immer über folgende Schaltflächen: Wiedergabe Rücklauf im aktuellen Titel Pause Vorlauf im aktuellen Titel Stopp Vorherigen Titel aufrufen Auswurftaste Nächsten Titel aufrufen Eine DVD-Wiedergabesoftware umfasst üblicherweise folgende Schaltflächen: Stopp Aktuelles Kapitel erneut starten Wiedergabe Schnellvorlauf Pause Schnellrücklauf Im Pausenmodus Bild für Bild anzeigen Nächsten Titel oder nächstes Kapitel aufrufen Aktuellen Titel bzw.
  • Seite 17: Regeln Der Lautstärke

    Stellen Sie sicher, dass Sie beim Erstellen von CDs oder DVDs keine Urheberrechtsgesetze verletzen. Dieser Abschnitt gilt nur für Computer mit CD-R-, CD-RW-, DVD+RW-, DVD+R-Laufwerken bzw. DVD/CD-RW-Kombinationslaufwerken. HINWEIS: Die von Dell angebotenen Arten von CD- oder DVD-Laufwerken können von Land zu Land unterschiedlich sein. Einrichten und Verwenden des Computers...
  • Seite 18: Anleitung Zum Kopieren Einer Cd Oder Dvd

    Derzeit stehen für beschreibbare DVDs fünf Formate zur Verfügung: DVD+R, DVD+RW, DVD-R, DVD-RW und DVD-RAM. Die Laufwerke zum Beschreiben von DVDs, mit denen die Computer von Dell™ ausgerüstet sind, können auf DVD+R- und DVD+RW-Medien schreiben und von DVD-R- und DVD-RW-Medien lesen. Die Laufwerke zum Beschreiben von DVDs können jedoch nicht auf DVD-RAM-Medien schreiben und eventuell auch nicht...
  • Seite 19: Verwenden Von Leeren Cd-R- Und Cd-Rw-Discs

    Verwenden von leeren CD-R- und CD-RW-Discs In Ihrem CD-RW-Laufwerk können zwei verschiedene Aufzeichnungsmedien beschrieben werden: CD-R und CD-RW (einschließlich CD-RW mit hoher Geschwindigkeit). Verwenden Sie leere CD-Rs, um Musik zu brennen oder Daten langfristig zu speichern. Nach dem Erstellen einer CD-R-Disc kann nicht wieder auf dieselbe Disc geschrieben werden (weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation von Sonic).
  • Seite 20: Verwenden Von Medienkartenlesegeräten (Optional)

    Verwenden von Medienkartenlesegeräten (optional) Verwenden Sie das Medienkartenlesegerät, um Daten direkt auf den Computer zu übertragen. Das Medienkartenlesegerät unterstützt folgende Arten von Speicher: • xD-Picture-Karte • SmartMedia (SMC) • CompactFlash Typ I und II (CF I/II) • MicroDrive-Karte • SecureDigital-Karte (SD) •...
  • Seite 21: Anschließen Von Zwei Monitoren

    So verwenden Sie das Medienkartenlesegerät: 1 Medium oder Karte prüfen, um ein falsches Einlegen zu vermeiden. 2 Medium oder Karte so in den entsprechenden Einschub legen, dass es bzw. sie in den Anschluss einrastet. Üben Sie keine Gewalt aus, wenn beim Einschieben der Karte oder des Mediums zu viel Widerstand zu verspüren ist.
  • Seite 22: Anschließen Eines Monitors Mit Vga-Anschluss Und Eines Monitors Mit Dvi-Anschluss

    Optionaler DVI-Adapter DVI-Anschluss (weiß) TV-OUT-Anschluss VGA-Anschluss (blau) Anschließen eines Monitors mit VGA-Anschluss und eines Monitors mit DVI-Anschluss 1 Die in „Vorbereitungen“ auf Seite 61 beschriebenen Arbeiten ausführen. 2 VGA-Anschluss des Monitors mit dem VGA-Anschluss (blau) auf der Rückseite des Computers verbinden. 3 DVI-Anschluss des Monitors mit dem DVI-Anschluss (weiß) auf der Rückseite des Computers verbinden.
  • Seite 23: Ändern Der Anzeigeeinstellungen

    Ändern der Anzeigeeinstellungen 1 Nach dem Anschließen des Monitors bzw. der Monitore oder des Fernsehgeräts den Computer einschalten. ® ® Der Microsoft Windows -Desktop wird auf dem primären Monitor angezeigt. 2 In den Anzeigeeinstellungen den Klonmodus oder den erweiterten Desktop-Modus aktivieren.
  • Seite 24: Netzwerkinstallations-Assistent

    Netzwerkgerät Netzwerkadapter- anschluss Netzwerkadapteranschluss am Computer Netzwerkkabel Netzwerkinstallations-Assistent ® ® Das Betriebssystem Microsoft Windows XP bietet einen Netzwerkinstallations-Assistenten, der Sie durch die Freigabe von Dateien, Druckern oder einer Internetverbindung für Computer in einem Heimnetzwerk oder einem kleinen Firmennetzwerk führt. 1 Auf die Schaltfläche Start klicken, auf All Programs (Alle Programme) → Accessories (Zubehör) →...
  • Seite 25: Energieverwaltung

    Energieverwaltung ® ® Durch die Energieverwaltungsfunktion von Microsoft Windows XP kann der Stromverbrauch verringert werden, wenn der Computer eingeschaltet ist, jedoch nicht verwendet wird. Es kann entweder nur der Stromverbrauch von Monitor und Festplattenlaufwerk verringert werden, oder es wird durch die Verwendung von Stand-by-Modus bzw. Ruhezustand der Stromverbrauch des gesamten Computers reduziert.
  • Seite 26: Ruhezustand

    Zustands weder die Tastatur noch die Maus funktionieren. Da für den Ruhezustand eine bestimmte Datei auf der Festplatte mit ausreichend Kapazität zum Speichern des Speicherinhalts erforderlich ist, erstellt Dell bereits vor dem Ausliefern des Computers eine entsprechend dimensionierte Ruhezustandsdatei. Wenn das Festplattenlaufwerk des Computers beschädigt wird, erstellt Windows XP automatisch eine neue Ruhezustandsdatei.
  • Seite 27 Registerkarte „Power Schemes (Energieschemas)“ Jede Standardenergieeinstellung wird als Schema bezeichnet. Falls Sie eines der auf dem Computer installierten Standardschemas von Windows auswählen möchten, sollten Sie dies mithilfe des Listenfelds Power schemes (Energieschemas) tun. Die Einstellungen für jedes Schema werden im Feld unter dem Namen des Schemas angezeigt. Jedes Schema hat unterschiedliche Einstellungen für den Stand-by-Modus oder den Ruhezustand, das Ausschalten des Monitors und das Ausschalten des Festplattenlaufwerks.
  • Seite 28: Hyper-Threading

    Registerkarte „Advanced (Erweitert)“ Auf der Registerkarte Advanced (Erweitert) stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: • Für einen schnellen Zugriff das Symbol für die Energieoptionen in der Windows- Taskleiste platzieren. • Festlegen, dass Sie zur Eingabe des Windows-Passwortes aufgefordert werden, sobald der Computer den Stand-by-Modus oder den Ruhezustand verlässt.
  • Seite 29 Sie können Hyper-Threading über das System-Setup-Programm aktivieren oder deaktivieren. Weitere Informationen zum Öffnen des System-Setup-Programms finden Sie auf Seite 116. Weitere Informationen zu Hyper-Threading finden Sie in der Wissensdatenbank auf der Support- Website von Dell unter support.dell.com. Einrichten und Verwenden des Computers...
  • Seite 30 Einrichten und Verwenden des Computers...
  • Seite 31: Problemlösung

    Datumseinstellungen wiederholt zurücksetzen müssen oder wenn beim Hochfahren eine falsche Zeit oder ein falsches Datum angezeigt wird, wechseln Sie die Batterie aus (siehe Seite 107). Setzen Sie sich mit Dell in Verbindung, wenn die Batterie danach immer noch nicht richtig funktioniert (siehe Seite 127).
  • Seite 32: Laufwerkprobleme

    Laufwerkprobleme WARNUNG: Bevor Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Arbeiten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. ® ® I C H E R S T E L L E N D A S S I C R O S O F T I N D O W S D A S A U F W E R K E R K E N N T...
  • Seite 33: Probleme Mit Dem Festplattenlaufwerk

    Probleme beim Beschreiben eines CD-/DVD-RW-Laufwerks N D E R E R O G R A M M E S C H L I E S S E N – Das CD-/DVD-RW-Laufwerk muss beim Schreiben einen ständigen Datenfluss erhalten. Sobald der Datenfluss unterbrochen wird, tritt ein Fehler auf. Schließen Sie erst alle Programme, bevor Sie die CD/DVD-RW beschreiben.
  • Seite 34 E R B I N D U N G Z U R E L E F O N L E I T U N G P R Ü F E N – E L E F O N B U C H S E P R Ü F E N –...
  • Seite 35: Fehlermeldungen

    P E R A T I N G S YS T E M N O T F O U N D E T R I E B S S YS T E M N I C H T G E F U N D E N ) – Wenden Sie sich an Dell (siehe Seite 127).
  • Seite 36: Probleme Mit Dem Medienkartenlesegerät

    Probleme mit dem Medienkartenlesegerät E I N A U F W E R K B U C H S T A B E Z U G E W I E S E N – Wenn Microsoft Windows XP das Medienkarten- lesegerät erkennt, wird dem Gerät automatisch ein Laufwerkbuchstabe als nächstes logisches Laufwerk nach allen anderen physischen Laufwerken auf dem System zugewiesen.
  • Seite 37: Tastaturprobleme

    Tastaturprobleme WARNUNG: Bevor Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Arbeiten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. A S T A T U R K A B E L P R Ü F E N – • Sicherstellen, dass das Tastaturkabel ordnungsgemäß mit dem Computer verbunden ist. •...
  • Seite 38: Das Programm Reagiert Nicht Mehr

    Das Programm reagiert nicht mehr R O G R A M M B E E N D E N – Die Tastenkombination <Strg><Umschalt><Esc> drücken. Auf Applications (Anwendungen) klicken. Das Programm auswählen, das nicht mehr reagiert. Auf End Task (Task beenden) klicken. Wiederholter Programmabsturz HINWEIS: Anweisungen für die Installation von Software finden Sie im Allgemeinen in der jeweiligen...
  • Seite 39: Weitere Softwareprobleme

    Installieren Sie gegebenenfalls zusätzlichen Speicher (siehe Seite 72). • Entfernen Sie die Speichermodule (siehe Seite 72), und setzen Sie sie erneut ein, um sicherzustellen, dass der Computer Daten mit den Speichermodulen austauschen kann. • Führen Sie das Programm „Dell Diagnostics“ aus (siehe Seite 52). Problemlösung...
  • Seite 40: Mausprobleme

    Seite 72). • Der Computer unterstützt das Speichermodul DDR2. Informationen zu den von Ihrem Computer unterstützten Speichertypen finden Sie unter „Speicher“ auf Seite 111. • Führen Sie das Programm „Dell Diagnostics“ aus (siehe Seite 52). Mausprobleme WARNUNG: Bevor Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Arbeiten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch.
  • Seite 41: Netzwerkprobleme

    – Siehe Seite 55. A U S T R E I B E R N E U I N S T A L L I E R E N – Siehe Seite 56. A R D W A R E A T G E B E R A U S F Ü...
  • Seite 42 T R O M A N Z E I G E L E U C H T E T N I C H T – Der Computer ist ausgeschaltet oder erhält keinen Strom. • Schließen Sie das Netzkabel wieder an den Netzanschluss auf der Rückseite des Computers und an die Stromversorgung an.
  • Seite 43: Druckerprobleme

    Druckerprobleme WARNUNG: Bevor Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Arbeiten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. HINWEIS: Wenden Sie sich an den Hersteller des Druckers, wenn Sie Unterstützung zu Ihrem Drucker benötigen. A N D B U C H Z U H R E M R U C K E R K O N S U L T I E R E N –...
  • Seite 44: Scannerprobleme

    Scannerprobleme WARNUNG: Bevor Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Arbeiten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. HINWEIS: Wenden Sie sich an den Hersteller des Scanners, wenn Sie Unterstützung zu Ihrem Scanner benötigen. A N D B U C H Z U H R E M C A N N E R K O N S U L T I E R E N –...
  • Seite 45: Die Kopfhörer Geben Keinen Klang Wieder

    – Stellen Sie sicher, dass die Lautsprecher E R B I N D U N G E N D E S A U T S P R E C H E R K A B E L S P R Ü F E N entsprechend den im Lieferumfang enthaltenen Setup-Zeichnungen angeschlossen sind.
  • Seite 46: Darstellungs- Und Monitorprobleme

    Darstellungs- und Monitorprobleme WARNUNG: Bevor Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Arbeiten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. HINWEIS: Weitere Informationen zur Problembehandlung finden Sie in der Dokumentation für Ihren Monitor. Wenn auf dem Bildschirm keine Anzeige erscheint N S C H L U S S D E S O N I T O R K A B E L S Ü...
  • Seite 47 – Lüfter, B S T A N D Z W I S C H E N O N I T O R U N D E X T E R N E N T R O M Q U E L L E N V E R G R Ö ß...
  • Seite 48 Problemlösung...
  • Seite 49: Hilfsmittel Zur Fehlerbehebung

    Sie ihn an eine funktionierende • Der Computer befindet sich in einem Steckdose an, und drücken Sie den normalen Aus-Zustand. Netzschalter. Möglicherweise ist ein Fehler beim Wenden Sie sich an Dell (siehe Seite 127). Prozessor aufgetreten. Hilfsmittel zur Fehlerbehebung...
  • Seite 50 • Installieren Sie gegebenenfalls ordnungsgemäß funktionierende Speichermodule des gleichen Typs in Ihrem Computer (siehe Seite 72). • Setzen Sie sich mit Dell in Verbindung, wenn das Problem weiterhin besteht (siehe Seite 127). Möglicherweise ist ein Fehler bei • Wenn der Computer mit einer Grafikkarte der Grafikkarte aufgetreten.
  • Seite 51 • Installieren Sie gegebenenfalls ordnungsgemäß funktionierende Speichermodule des gleichen Typs in Ihrem Computer (siehe Seite 72). • Setzen Sie sich mit Dell in Verbindung, wenn das Problem weiterhin besteht (siehe Seite 127). Speichermodule werden zwar erkannt, aber • Vergewissern Sie sich, dass keine besonderen...
  • Seite 52: Programm „Dell Diagnostics

    Bevor Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Arbeiten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. Wenn Probleme mit dem Computer auftreten, führen Sie die unter „Problemlösung“ auf Seite 31 aufgeführten Maßnahmen durch, und führen Sie das Programm „Dell Diagnostics“ aus, bevor Sie von Dell technische Unterstützung anfordern. VORSICHT: Das Programm „Dell Diagnostics“...
  • Seite 53: Hauptmenü Des Programms „Dell Diagnostics

    Beschreibung des Problems angezeigt. Den Fehlercode und die Problembeschreibung notieren und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Kann das Problem nicht gelöst werden, wenden Sie sich an Dell (siehe Seite 127). HINWEIS: Die Service-Kennnummer des Computers finden Sie im oberen Bereich der einzelnen Testanzeigen.
  • Seite 54: Treiber

    Der Test kann durch Änderungen an den Einstellungen an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. 4 Das Testfenster schließen, um zum Hauptmenü zurückzukehren. Um das Programm „Dell Diagnostics“ zu verlassen und den Computer neu zu starten, das Fenster des Hauptmenüs schließen. Treiber Was ist ein Treiber? Ein Treiber ist ein Programm, das ein Gerät steuert, beispielsweise einen Drucker, eine Maus...
  • Seite 55: Neuinstallieren Von Treibern

    Neuinstallieren von Treibern VORSICHT: Auf der Support-Website von Dell unter support.dell.com finden Sie die zugelassenen Treiber für Dell™-Computer. Wenn Treiber installiert werden, die von anderen Herstellern stammen, arbeitet der Computer möglicherweise nicht ordnungsgemäß. Verwenden der Rücksetzfunktion für Gerätetreiber von Windows XP Wenn ein Problem mit dem Computer auftritt, nachdem Sie einen Treiber installiert oder aktualisiert haben, verwenden Sie die Rücksetzfunktion für Gerätetreiber von Windows XP,...
  • Seite 56: Beheben Von Software- Und Hardware-Inkompatibilitäten

    Manuelles Neuinstallieren von Treibern 1 Nachdem die erforderlichen Treiberdateien auf die Festplatte kopiert wurden, auf die Schaltfläche Start und dann mit der rechten Maustaste auf My Computer (Arbeitsplatz) klicken. 2 Auf Properties (Eigenschaften) klicken. 3 Auf der Registerkarte Hardware auf Device Manager (Geräte-Manager) klicken. 4 Auf den Gerätetyp doppelklicken, für den der Treiber installiert werden soll.
  • Seite 57: Wiederherstellen Des Betriebssystems

    Dell PC Restore by Symantec setzt das Festplattenlaufwerk in den Betriebszustand zurück, in dem es sich bei Kauf des Computers befand. Dell PC Restore löscht dauerhaft alle Daten auf dem Festplattenlaufwerk und entfernt alle Anwendungen, die Sie nach Erhalt des Computers installiert haben.
  • Seite 58 1 Auf die Schaltfläche Start klicken, auf All Programs (Alle Programme) → Accessories (Zubehör) → System Tools (Systemprogramme) zeigen und dann auf System Restore (Systemwiederherstellung) klicken. 2 Sicherstellen, dass die Option Restore my computer to an earlier time (Computer zu einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen) ausgewählt ist und auf Next (Weiter) klicken.
  • Seite 59: Verwenden Von Dell Pc Restore By Symantec

    HINWEIS: Dell PC Restore ist nicht in allen Ländern erhältlich. Verwenden Sie Dell PC Restore by Symantec nur als letzte Option, um das Betriebssystem wiederherzustellen. PC Restore setzt das Festplattenlaufwerk in den Betriebszustand zurück, in dem es sich bei Kauf des Computers befand. Alle Programme oder Dateien, die Sie seit Erhalt des Computers hinzugefügt haben...
  • Seite 60 5 Bei entsprechender Aufforderung auf Finish (Fertig stellen) klicken, um den Computer neu zu starten. HINWEIS: Den Computer nicht manuell herunterfahren. Auf Finish (Fertig stellen) klicken und den Computer komplett neu starten lassen. 6 Bei entsprechender Aufforderung auf Yes (Ja) klicken. Der Computer wird neu gestartet.
  • Seite 61: Entfernen Und Installieren Von Komponenten

    Sie haben die Schritte im Abschnitt „Ausschalten des Computers“ (siehe Seite 61) und „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“ ausgeführt (siehe Seite 62). • Sie haben die Sicherheitshinweise im Dell™ Produktinformationshandbuch gelesen. • Eine Komponente kann ausgewechselt oder – falls separat erworben – installiert werden, indem die Schritte zum Ausbauen der Komponente in umgekehrter Reihenfolge ausgeführt...
  • Seite 62: Vor Der Arbeit An Komponenten Im Inneren Des Computers

    Kontaktstiften. VORSICHT: Reparaturen am Computer dürfen nur von einem zertifizierten Servicetechniker ausgeführt werden. Schäden, die durch Reparaturarbeiten verursacht werden, die nicht von Dell autorisiert wurden, werden nicht von der Garantie abgedeckt. VORSICHT: Ziehen Sie beim Trennen eines Kabels vom Gerät nur am Stecker oder an der Zugentlastung und nicht am Kabel selbst.
  • Seite 63: Vorderseite Des Computers

    Vorderseite des Computers Entfernen und Installieren von Komponenten...
  • Seite 64 Abdeckungsfreigabeklinke Verwenden Sie diese Freigabeklinke, um die Abdeckung zu entfernen. Siehe „Entfernen der Systemabdeckung“ auf Seite 67. Aktivitätsanzeige für Die Laufwerksanzeige leuchtet, wenn der Computer Daten CD bzw. DVD vom CD- oder DVD-Laufwerk liest. Auswurftaste für Drücken Sie diese Taste, um einen Datenträger aus dem CD bzw.
  • Seite 65: Rückseite Des Computers

    Computerproblemen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf „Diagnoseanzeigen“ auf Seite 49. Service-Kennnummer Dient der Identifikation Ihres Computers, wenn Sie die Dell Support-Website aufrufen oder sich telefonisch mit dem technischen Kundendienst von Dell in Verbindung setzen. Rückseite des Computers Entfernen und Installieren von Komponenten...
  • Seite 66 Stromanschluss Schließen Sie hier das Netzkabel an. Soundkartenanschlüsse (5) • Eingangsanschluss – Am blauen Eingangsanschluss können Sie ein Aufnahme-/ Wiedergabegerät anschließen, beispielsweise einen Kassettenrecorder, einen CD-Player oder einen Videorecorder. • Ausgangsanschluss – Am grünen Ausgangsanschluss können Sie Kopfhörer sowie die meisten im Handel erhältlichen Lautsprecher mit eingebautem Verstärker anschließen.
  • Seite 67: Entfernen Der Systemabdeckung

    Entfernen der Systemabdeckung WARNUNG: Bevor Sie Arbeiten an den in diesem Abschnitt beschriebenen Komponenten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. WARNUNG: Um Stromschläge zu vermeiden, trennen Sie vor dem Entfernen der Abdeckung den Computer immer von der Steckdose. 1 Die in „Vorbereitungen“...
  • Seite 68: Innenansicht Des Computers

    4 Die drei Bodenscharniere auf der Unterseite des Computers ausfindig machen. 5 Die Seiten der Systemabdeckung greifen und nach oben drehen, indem Sie die Bodenscharniere als Hebelpunkte nutzen. 6 Die Abdeckung aus den Scharnieren lösen und sie an einem sicheren Ort ablegen. Innenansicht des Computers WARNUNG: Bevor Sie Arbeiten an den in diesem Abschnitt beschriebenen Komponenten ausführen,...
  • Seite 69: Komponenten Der Systemplatine

    Komponenten der Systemplatine SATA-Anschlüsse (2) E/A-Anschluss des (SATA-0, SATA-2) Speichermodulanschlüsse vorderen Bedienfeldes (1, 2, 3, 4) Hauptnetzstrom- Stromanschluss Anschluss IDE- Anschluss für Laufwerkanschluss Prozessor und Wärmeableitblech Steckbrücke zum Löschen des CMOS (RTCRST) Diskettenlauf- Passwortsteckbrücke werkanschluss (PSWD) (FLOPPY) Lüfteranschluss FlexBay USB- (CPU FAN) Anschluss Anschluss für PCI...
  • Seite 70: Speicher

    Speicher Der Systemspeicher lässt sich durch die Installation von Speichermodulen auf der Systemplatine vergrößern. Der Computer unterstützt das Speichermodul DDR2. Informationen zu den von Ihrem Computer unterstützten Speichertypen finden Sie unter „Speicher“ auf Seite 111. DDR2-Speicher – Übersicht DDR2-Speichermodule müssen paarweise mit identischer Speicherkapazität, Geschwindigkeit und Technologie installiert werden.
  • Seite 71: Speicheradressierung Mit 4-Gb-Konfigurationen

    Wenn Sie während einer Speicheraktualisierung Original-Speichermodule aus dem Computer entfernen, bewahren Sie diese getrennt von eventuellen neuen Modulen auf, selbst wenn Sie diese von Dell bezogen haben. Sie sollten möglichst kein Original-Speichermodul mit einem neuen Speichermodul kombinieren. Andernfalls könnten Probleme beim Starten des Computers auftreten.
  • Seite 72: Installieren Von Speicher

    Installieren von Speicher WARNUNG: Bevor Sie Arbeiten an den in diesem Abschnitt beschriebenen Komponenten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. VORSICHT: Um Beschädigungen von Komponenten durch elektrostatische Entladungen zu vermeiden, muss die statische Elektrizität aus dem Körper abgeleitet werden, bevor Sie elektronische Komponenten im Computer berühren.
  • Seite 73: Ausbauen Von Speicher

    5 Das Modul in den Anschluss einschieben, bis es einrastet. Wenn das Modul richtig eingesetzt wurde, rasten die Sicherungsklammern in den Kerben an beiden Modulenden ein. 6 Die Systemabdeckung wieder anbringen. VORSICHT: Wenn Sie ein Netzwerkkabel anschließen, stecken Sie das Kabel erst am Netzwerkgerät und dann am Computer ein.
  • Seite 74: Karten

    Um Beschädigungen von Komponenten durch elektrostatische Entladungen zu vermeiden, muss die statische Elektrizität aus dem Körper abgeleitet werden, bevor Sie elektronische Komponenten im Computer berühren. Berühren Sie dazu eine nicht lackierte Metallfläche am Computergehäuse. Ihr Dell™-Computer verfügt über folgende Steckplätze für PCI- und PCI Express-Karten: • zwei PCI-Kartensteckplätze •...
  • Seite 75 Installieren einer PCI-Karte 1 Die in „Vorbereitungen“ auf Seite 61 beschriebenen Arbeiten ausführen. Freigabeklinke Kartenhalterung Führungsleiste Führung Abdeckblech 2 Leicht von innen auf die Freigabeklinke an der Kartenhalterung drücken, um die Halterung zu öffnen. Da die Halterung selbstsichernd ist, bleibt sie in der geöffneten Position. 3 Wenn Sie eine neue Karte installieren, das Abdeckblech entfernen, um die Öffnung des Kartensteckplatzes freizulegen.
  • Seite 76 6 Die Karte in den Anschluss setzen und fest nach unten drücken. Sicherstellen, dass die Karte fest im Steckplatz sitzt. Nicht vollständig eingesetzte Karte Halterung im Vollständig Steckplatz eingesetzte Karte Führung Halterung steckt außerhalb der Steckplatzöffnung Führungsleiste 7 Vor dem Schließen der Kartenhalterung Folgendes sicherstellen: •...
  • Seite 77 3 Wenn die Karte dauerhaft entfernt werden soll, ein Abdeckblech in die Öffnung des leeren Steckplatzes einsetzen. Wenn Sie ein Abdeckblech benötigen, an Dell wenden (siehe Seite 127). HINWEIS: Das Anbringen eines Abdeckblechs über leeren Steckplatzöffnungen ist erforderlich, um die FCC-Bestimmungen einzuhalten.
  • Seite 78: Pci Express-Karten

    4 Die Kartenhalterung durch Einrasten schließen und so die Karte(n) sichern. VORSICHT: Wenn Sie ein Netzwerkkabel anschließen, stecken Sie das Kabel erst am Netzwerkgerät und dann am Computer ein. 5 Die Systemabdeckung wieder anbringen und den Computer sowie die zugehörigen Geräte an die Stromversorgung anschließen und dann einschalten.
  • Seite 79 Installieren einer PCI Express-Karte 1 Die in „Vorbereitungen“ auf Seite 61 beschriebenen Arbeiten ausführen. Kartenhalterung Kartenhalterungsmechanismus Freigabeklinken (2) 2 Leicht von innen auf die Freigabeklinke an der Kartenhalterung drücken, um die Halterung zu öffnen. Da die Halterung selbstsichernd ist, bleibt sie in der geöffneten Position. (Eine Abbildung der Kartenhalterung finden Sie auf Seite 75.) Entfernen und Installieren von Komponenten...
  • Seite 80 3 Wenn der Computer über einen Kartenhalterungsmechanismus verfügt, sichern Sie so die x16-Karte von oben: Den Mechanismus nach oben kippen und leicht auf die Seiten drücken, um den Mechanismus aus den zwei sichernden Klinkenaussparungen zu drücken. Den Halterungsmechanismus an einem sicheren Ort beiseite legen. 4 Wenn Sie eine neue Karte installieren, das Abdeckblech entfernen, um die Öffnung des Kartensteckplatzes freizulegen.
  • Seite 81 7 Wenn Sie die Karte in den x16-Kartenhalter einsetzen, die Karte so ausrichten, dass der Sicherungssteckplatz an der Sicherungsklammer ausgerichtet ist, und leicht an der Sicherungsklammer ziehen. VORSICHT: Stellen Sie sicher, dass die Sicherungsklammer beim Herausnehmen der Karte freigegeben ist. Wenn die Karte nicht korrekt entfernt wird, kann die Systemplatine beschädigt werden. 8 Die Karte in den Anschluss setzen und fest nach unten drücken.
  • Seite 82 11 Den Kartenhalterungsmechanismus einrasten lassen und so die x16 PCI-Karte sichern. Kartenhalterung Kartenhalterungsmechanismus Freigabeklinken (2) VORSICHT: Führen Sie die Kartenkabel nicht über oder hinter den Karten entlang. In diesem Fall könnte es passieren, dass sich die Systemabdeckung nicht mehr richtig schließen lässt oder dass das System beschädigt wird.
  • Seite 83 4 Wenn die Karte dauerhaft entfernt werden soll, ein Abdeckblech in die Öffnung des leeren Steckplatzes einsetzen. Wenn Sie ein Abdeckblech benötigen, an Dell wenden (siehe Seite 127). HINWEIS: Das Anbringen eines Abdeckblechs über leeren Steckplatzöffnungen ist erforderlich, um die FCC-Bestimmungen einzuhalten.
  • Seite 84: Laufwerkblenden

    9 Wenn Sie eine Soundkarte entfernt haben: Das System-Setup-Programm aufrufen (siehe Seite 116), Audio Controller (Audio-Controller) auswählen und die Einstellung dann auf On (Ein) setzen. Externe Audiogeräte an die Audioanschlüsse an der Rückseite des Computers anschließen. 10 Wenn Sie einen zusätzlichen Netzwerkadapter entfernt haben: Das System-Setup-Programm aufrufen (siehe Seite 116), Network Controller (Netzwerk- Controller) auswählen und die Einstellung dann auf On (Ein) setzen.
  • Seite 85: Entfernen Der Laufwerkblende

    Entfernen der Laufwerkblende 1 Die in „Vorbereitungen“ auf Seite 61 beschriebenen Arbeiten ausführen. Schiebeplattenhebel Schiebeplatte Laufwerkblende 2 Mithilfe des Hebels an der Schiebeplatte diese nach rechts ziehen, bis sie in der geöffneten Position einrastet. HINWEIS: Diese Schiebeplatte sichert die Laufwerkblende sowie u. a. die Laufwerke. 3 Durch Schieben von Innen und Kippen der Laufwerkblende nach links kann diese aus den seitliche Scharnieren gelöst werden.
  • Seite 86: Entfernen Des Laufwerkblendeneinsatzes

    Entfernen des Laufwerkblendeneinsatzes Laufwerkblende Laufwerkblendeneinsatz Klinken der Laufwerkblende 1 Innen in der Laufwerkblende die zwei Klammern der Blende leicht nach innen drücken. 2 Die Frontblende nach außen kippen. 3 Den Laufwerkblendeneinsatz an einem sicheren Ort beiseite legen. Einsetzen des Laufwerkblendeneinsatzes Laufwerkblende Laufwerkblendeneinsatz Klinken der...
  • Seite 87: Einsetzen Der Laufwerkblende

    1 Die Klinkenaussparungen an den Klammern der Laufwerkblende ausrichten und den Laufwerkblendeneinsatz unter der rechten Kante einsetzen. 2 Nach innen zur Laufwerkblende drehen, ausrichten und den Laufwerkblendeneinsatz in der Laufwerkblende einrasten lassen. 3 Sicherstellen, dass der Laufwerkblendeneinsatz korrekt in die Laufwerkblende eingepasst ist. Einsetzen der Laufwerkblende 1 Die in „Vorbereitungen“...
  • Seite 88: Laufwerke

    Laufwerke Der Computer unterstützt eine Kombination der folgenden Geräte: • Bis zu zwei serielle ATA-Laufwerke • Ein FlexBay-Laufwerk (Diskettenlaufwerk oder Medienkartenlesegerät) • Bis zu zwei CD- oder DVD-Laufwerke CD-/DVD- Laufwerk(e) FlexBay für optionales Diskettenlaufwerk oder Medienkartenlesegerät Festplattenlaufwerk(e) Schließen Sie CD-/DVD-Laufwerke am Anschluss „IDE“ auf der Systemplatine an. Serielle ATA-Festplattenlaufwerke sollten an den Anschlüssen „SATA0“...
  • Seite 89: Anschließen Der Laufwerkkabel

    Anschließen der Laufwerkkabel Beim Installieren eines Laufwerks schließen Sie zwei Kabel – ein Gleichstromkabel und ein Datenkabel – an der Rückseite des Laufwerks und an der Systemplatine an. Laufwerkschnittstellenanschlüsse Die meisten Schnittstellenanschlüsse sind kodiert, um ein falsches Anschließen zu vermeiden. Diese Kodierung kann eine Kerbe oder ein fehlender Stift auf der einen Seite und eine Nut oder ein gefülltes Stiftloch auf der anderen Seite sein.
  • Seite 90: Netzkabelanschluss

    Netzkabelanschluss Zum Anschließen eines Laufwerks über das Netzkabel suchen Sie nach dem Stromanschluss auf der Systemplatine. Stromanschluss Netzkabel Anschließen und Trennen von Laufwerkkabeln Zum Entfernen eines IDE-Laufwerk-Datenkabels fassen Sie das Kabel an der farbigen Auszugslasche und ziehen, bis sich der Anschluss löst. Zum Anschließen und Trennen eines seriellen ATA-Datenkabels halten Sie das Kabel an den schwarzen Anschlüssen an beiden Enden.
  • Seite 91: Festplattenlaufwerk

    Festplattenlaufwerk WARNUNG: Bevor Sie Arbeiten an den in diesem Abschnitt beschriebenen Komponenten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. WARNUNG: Um Stromschläge zu vermeiden, trennen Sie vor dem Entfernen der Abdeckung den Computer immer von der Steckdose. VORSICHT: Legen Sie das Laufwerk nicht auf eine harte Fläche, da es sonst beschädigt werden kann. Legen Sie das Laufwerk stattdessen auf eine ausreichend gepolsterte Oberfläche, beispielsweise auf ein Schaumstoffkissen.
  • Seite 92: Installieren Eines Festplattenlaufwerks

    3 Die blauen Klammern auf jeder Seite des Laufwerks nach innen drücken und das Laufwerk nach oben und aus dem Computer heraus schieben. Klammern (2) Festplatten- laufwerk Installieren eines Festplattenlaufwerks 1 Das neue Festplattenlaufwerk auspacken und für die Installation vorbereiten. 2 Anhand der Dokumentation überprüfen, ob das Laufwerk für den Computer konfiguriert ist.
  • Seite 93: Hinzufügen Eines Zweiten Festplattenlaufwerks

    4 Das Netzkabel und das Festplattenlaufwerkkabel am Laufwerk anschließen. 5 Alle Anschlüsse prüfen, um sicherzustellen, dass sie richtig und fest angeschlossen sind. 6 Die Systemabdeckung wieder anbringen (Seite 109). VORSICHT: Wenn Sie ein Netzwerkkabel anschließen, stecken Sie das Kabel erst an der Wandbuchse und dann am Computer ein.
  • Seite 94: Diskettenlaufwerk

    1 Anhand der Dokumentation überprüfen, ob das Laufwerk für den Computer konfiguriert ist. 2 Die in „Vorbereitungen“ auf Seite 61 beschriebenen Arbeiten ausführen. 3 Die beiden Kunststoff-Führungen aus dem Festplattenlaufwerkschacht entfernen. Die Führungen dabei vorsichtig nach oben aus dem Schacht herausheben. 4 Die Führung auf die Festplatte schieben.
  • Seite 95: Entfernen Eines Diskettenlaufwerks

    Die in „Vorbereitungen“ auf Seite 61 beschriebenen Arbeiten ausführen. HINWEIS: Wenn Sie ein Diskettenlaufwerk hinzufügen, lesen Sie „Installieren eines Diskettenlaufwerks“ auf Seite 97. Entfernen eines Diskettenlaufwerks 1 Die in „Vorbereitungen“ auf Seite 61 beschriebenen Arbeiten ausführen. 2 Die Laufwerkblende entfernen (siehe Seite 85). Netzkabel Datenkabel 3 Das Netzkabel und Datenübertragungskabel auf der Rückseite vom Diskettenlaufwerk...
  • Seite 96 4 Das Diskettenlaufwerk durch Schieben und Halten der Laufwerkfreigabeklinke nach unten entfernen. Das Laufwerk dann aus dem Computer heraus schieben. Schiebeplattenhebel Schiebeplatte Diskettenlaufwerk Entfernen und Installieren von Komponenten...
  • Seite 97: Installieren Eines Diskettenlaufwerks

    Installieren eines Diskettenlaufwerks HINWEIS: Falls das Austausch-Diskettenlaufwerk oder das neue Laufwerk keine Zapfenschrauben besitzt, verwenden Sie die Schrauben im Laufwerkblendeneinsatz. Laufwerk Schrauben (4) 1 Die in „Vorbereitungen“ auf Seite 61 beschriebenen Arbeiten ausführen. 2 Die Laufwerkblende entfernen (siehe Seite 85). 3 Das Laufwerk vorsichtig in Position schieben, bis es hörbar einrastet oder fühlbar sicher installiert ist.
  • Seite 98 In der Dokumentation des Laufwerks die Anweisungen zum Installieren von Software für den Laufwerkbetrieb beachten. 11 Das System-Setup-Programm aufrufen (siehe Seite 116) und die entsprechende Option unter Diskette Drive (Diskettenlaufwerk) auswählen. 12 Prüfen, ob der Computer einwandfrei arbeitet. Dazu das Programm „Dell Diagnostics“ (siehe Seite 52) ausführen. Entfernen und Installieren von Komponenten...
  • Seite 99: Medienkartenlesegerät

    Medienkartenlesegerät Weitere Informationen zur Verwendung des Medienkartenlesegeräts finden Sie unter „Verwenden von Medienkartenlesegeräten (optional)“ auf Seite 20. Entfernen eines Medienkartenlesegeräts WARNUNG: Bevor Sie Arbeiten an den in diesem Abschnitt beschriebenen Komponenten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. VORSICHT: Um Beschädigungen von Komponenten durch elektrostatische Entladungen zu vermeiden, muss die statische Elektrizität aus dem Körper abgeleitet werden, bevor Sie elektronische Komponenten im Computer berühren.
  • Seite 100 5 Das USB-Kabel an der Rückseite des Medienkartenlesegeräts vom USB-Anschluss am vorderen Bedienfeld auf der Systemplatine trennen (siehe Seite 69). Anschließend das Kabel durch die Klammer am Schutzblech ziehen. Schiebeplattenhebel Schiebeplatte Medienkartenlesegerät 6 Auf die Rückseite des Laufwerks drücken und das Medienkartenlesegerät durch Schieben und Halten der Laufwerkfreigabeklinke nach unten schieben.
  • Seite 101: Entfernen Eines Medienkartenlesegeräts

    Entfernen eines Medienkartenlesegeräts WARNUNG: Bevor Sie Arbeiten an den in diesem Abschnitt beschriebenen Komponenten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. VORSICHT: Um Beschädigungen von Komponenten durch elektrostatische Entladungen zu vermeiden, muss die statische Elektrizität aus dem Körper abgeleitet werden, bevor Sie elektronische Komponenten im Computer berühren.
  • Seite 102 7 Sicherstellen, dass das FlexBay-USB-Kabel mit der Rückseite des Medienkartenlesegeräts verbunden ist. FlexBay-Kabel Medienkartenlesegerät 8 Das Medienkartenlesegerät durch Schieben und Halten der Laufwerkfreigabeklinke nach unten einsetzen. Anschließend das Laufwerk in den Computer schieben. 9 Das USB-Kabel durch die Kabelführungsklammer ziehen. 10 Die Systemabdeckung wieder anbringen (siehe Seite 109).
  • Seite 103: Cd-/Dvd-Laufwerk

    CD-/DVD-Laufwerk WARNUNG: Bevor Sie Arbeiten an den in diesem Abschnitt beschriebenen Komponenten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. WARNUNG: Um Stromschläge zu vermeiden, trennen Sie vor dem Entfernen der Abdeckung den Computer immer von der Steckdose. Entfernen eines CD-/DVD-Laufwerks 1 Die in „Vorbereitungen“...
  • Seite 104 5 Das CD-/DVD-Laufwerk durch Schieben und Halten der Laufwerk-Freigabeklinke nach unten entfernen. Das Laufwerk dann aus dem Computer heraus schieben. Schiebeplattenhebel Schiebeplatte CD-/DVD-Laufwerk Entfernen und Installieren von Komponenten...
  • Seite 105: Installieren Eines Cd-/Dvd-Laufwerks

    Installieren eines CD-/DVD-Laufwerks 1 Die in „Vorbereitungen“ auf Seite 61 beschriebenen Arbeiten ausführen. 2 Wenn Sie ein neues CD-/DVD-Laufwerk einbauen, statt ein Laufwerk zu ersetzen, die Laufwerkblendeneinsätze entfernen (siehe Seite 86). 3 Das Laufwerk vorsichtig in Position schieben, bis es hörbar einrastet oder fühlbar sicher installiert ist.
  • Seite 106 4 Netz- und Datenkabel am Laufwerk anbringen. Datenkabel Netzkabel 5 Alle Kabelverbindungen prüfen und die Kabel so verlegen, dass ausreichende Belüftung gewährleistet ist und der Lüfter sowie die Belüftungsöffnungen nicht blockiert werden. 6 Die Systemabdeckung wieder anbringen (siehe Seite 109). 7 Die Laufwerkblende wieder einsetzen (siehe Seite 87).
  • Seite 107: Batterie

    9 Das System-Setup-Programm aufrufen (siehe Seite 116) und die entsprechende Option unter Drive (Laufwerk) auswählen. 10 Prüfen, ob der Computer einwandfrei arbeitet. Dazu das Programm „Dell Diagnostics“ (siehe Seite 52) ausführen. Batterie Austauschen der Batterie WARNUNG: Bevor Sie Arbeiten an den in diesem Abschnitt beschriebenen Komponenten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch.
  • Seite 108 5 Die neue Batterie in den Sockel einsetzen sowie darauf achten, dass die mit „+“ beschriftete Seite nach oben weist und die Batterie richtig sitzt. Batterie Batteriesockel 6 Die Systemabdeckung wieder anbringen (siehe Seite 109). VORSICHT: Wenn Sie ein Netzwerkkabel anschließen, stecken Sie das Kabel erst am Netzwerkgerät und dann am Computer ein.
  • Seite 109: Anbringen Der Systemabdeckung

    Anbringen der Systemabdeckung WARNUNG: Bevor Sie Arbeiten an den in diesem Abschnitt beschriebenen Komponenten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. 1 Sicherstellen, dass alle Kabel angeschlossen sind und diese nicht das Schließen der Abdeckung behindern. Die Netzkabel vorsichtig nach vorne ziehen, damit sie nicht unter den Laufwerken eingeklemmt werden.
  • Seite 110 Entfernen und Installieren von Komponenten...
  • Seite 111: Anhang

    Anhang Technische Daten Prozessor ® ® Prozessortyp Intel Pentium 4 mit Hyper-Threading-Technologie HINWEIS: Nicht alle Pentium 4-Prozessoren unterstützen die Hyper-Threading-Technologie. Level 1-Cache-Speicher (L1) 16 KB L2-Cache-Speicher Achtfach assoziativer Writeback-SRAM mit Pipeline-Burst (1 MB, abhängig von der Systemkonfiguration) Speicher 400- und 533-MHz-DDR2 nicht gepufferter SDRAM Speicheranschlüsse Vier Speicherkapazität...
  • Seite 112 Grafik PCI Express Audio ADI 1986 CoDec Erweiterungsbus Bustyp PCI 2.3 PCI Express x1 und x16 Bustaktrate PCI: 33 MHz PCI Express: x1-Steckplatz, bidirektionale Geschwindigkeit – 500 MB/s x16-Steckplatz, bidirektionale Geschwindigkeit – 8 GB/s Anschlüsse zwei Anschlussformat 120-polig Anschluss-Datenbreite (max.) 32 Bits PCI Express Anschluss...
  • Seite 113 Laufwerke Extern zugänglich: Ein 3,5-Zoll-Laufwerkschacht (FlexBay) Zwei 5,25-Zoll-Laufwerkschächte Verfügbare Geräte Serielle ATA-Laufwerke (2), Diskettenlaufwerk, Zip-Laufwerk, USB-Speichergeräte, CD-Laufwerk, CD-RW-Laufwerk, DVD-Laufwerk, DVD-RW-Laufwerk sowie DVD-und CD-RW-Kombinationslaufwerk und Medienlesegerät Intern zugänglich: Zwei Schächte für 1 Zoll hohe Festplattenlaufwerke Anschlüsse Externe Anschlüsse: Seriell 9-poliger Anschluss, 16550C-kompatibel Parallel 25-poliger Anschluss (bidirektional) Video...
  • Seite 114 Bedienelemente und Anzeigen Netzschalter Taste Stromanzeige Grüne LED – blinkt grün im Ruhezustand, leuchtet stetig grün bei Normalbetrieb Gelbe LED – die gelb blinkende Anzeige weist auf ein Problem mit der internen Stromversorgung hin. Wenn das System nicht gestartet werden kann und die gelbe LED stetig leuchtet, deutet dies auf ein Problem mit der Systemplatine hin (siehe „Probleme mit der Stromversorgung“...
  • Seite 115 Maße und Gewicht Höhe 41,4 cm Breite 18,8 cm Tiefe 45,7 cm Gewicht 12,7 kg Umgebungsbedingungen Temperatur: Während des Betriebs 10 °C bis 35 °C HINWEIS: Bei 35 °C beträgt die Maximalhöhe bei laufendem Betrieb 914 m. Bei Lagerung –40 °C bis +65 °C Relative Luftfeuchtigkeit 20 % bis 80 % (nicht kondensierend) Maximale Erschütterung:...
  • Seite 116: System-Setup-Programm

    Aufrufen des System-Setup-Programms 1 Den Computer einschalten oder einen Neustart durchführen. 2 Wenn das DELL™-Logo angezeigt wird, auf die Aufforderung zum Drücken von F2 warten. 3 Sobald diese Aufforderung angezeigt wird, umgehend <F2> drücken. HINWEIS: Die Aufforderung zum Drücken von F2 bedeutet, dass die Tastatur initialisiert wurde. Diese Aufforderung erscheint sehr schnell, es muss also auf die Einblendung geachtet und dann <F2>...
  • Seite 117 Optionenliste – Dieses Optionsfeld – Dieses Feld enthält Angaben zu jeder Option. Feld wird im Fenster In diesem Feld können die aktuellen Einstellungen des System-Setup- angezeigt und Änderungen daran vorgenommen werden. Programms auf der Mit den Tasten Pfeil-nach-oben und Pfeil-nach-unten linken Seite angezeigt.
  • Seite 118: Optionen Des System-Setup-Programms

    Optionen des System-Setup-Programms HINWEIS: Je nach Computer und installierten Geräten werden die Elemente in diesem Abschnitt evtl. nicht angezeigt oder zumindest nicht genau so wie aufgeführt. System Führt Systeminformationen wie Computername, Versionsnummer und System Info Datum des BIOS, System-Kennzeichen und weitere systemspezifische (Systeminfor- Informationen auf.
  • Seite 119 Onboard Devices (Integrierte Geräte) Der NSC kann auf On (Ein) (Standardeinstellung), Off (Aus) oder On w/ Integrated NIC PXE (Ein mit PXE) gesetzt werden. Wenn die Einstellung Ein mit PXE Controller aktiviert ist (nur für zukünftige Startvorgänge verfügbar), erscheint eine (Integrierter Aufforderung zum Drücken von <Strg><Alt><b>.
  • Seite 120 Aktiviert bzw. deaktiviert den integrierten PS/2-kompatiblen PS/2 Mouse Port Maus-Controller. (optional) (PS/2- Mausanschluss [optional]) Video (Grafik) Mit dieser Einstellung wird festgelegt, welcher Grafik-Controller bei zwei Primary Video Grafik-Controllern auf dem Computer Vorrang hat. (Primäre Grafik) Dieses Feld enthält Optionen von 1 MB und 8 MB und konfiguriert damit Video Memory Size die für den integrierten Grafik-Controller reservierte (Grafikspe-...
  • Seite 121 Power Management (Energieverwaltung) Bestimmt die Reaktion, wenn die Netzstromversorgung zum Computer AC Recovery wiederhergestellt ist. (Netzstromwieder- herstellung) Legt fest, dass der Computer automatisch eingeschaltet wird. Auto Power On Auswahlmöglichkeiten sind every day (täglich) oder Monday through (Automatisches Friday (Montag bis Freitag). Einschalten) Die Standardeinstellung ist Off (Aus).
  • Seite 122: Boot Sequence (Startreihenfolge)

    Zeigt das Systemereignisprotokoll an. Event Log (Ereignispro- tokoll) POST Behavior (POST-Verhalten) Wenn On (Ein) (Standardwert) festgelegt ist, startet der Computer Fastboot schneller, da bestimmte Konfigurationen und Tests übersprungen werden. (Schnellstart) Mit dieser Option wird die numerische Tastatur ganz rechts auf der Numlock Key Tastatur aktiviert.
  • Seite 123 Ändern der Startreihenfolge für den aktuellen Startvorgang Sie können diese Funktion beispielsweise verwenden, um den Computer von einem USB-Gerät neu zu starten, z. B. einem Diskettenlaufwerk, Speicherschlüssel oder CD-RW-Laufwerk: HINWEIS: Wenn Sie von einem USB-Diskettenlaufwerk starten, müssen Sie das Diskettenlaufwerk im System-Setup-Programm zuerst auf OFF (Aus) setzen (siehe Seite 116).
  • Seite 124: Löschen Vergessener Passwörter

    HINWEIS: Notieren Sie die aktuelle Startreihenfolge, falls Sie diese später wiederherstellen möchten. 3 Mit den Tasten Pfeil-nach-oben und Pfeil-nach-unten durch die Geräteliste blättern. 4 Die Leertaste drücken, um ein Gerät zu aktivieren oder zu deaktivieren (aktivierte Geräte sind mit einem Häkchen versehen). 5 Plus (+) oder Minus (-) drücken, um die Position eines ausgewählten Gerätes in der Liste nach oben oder unten zu verschieben.
  • Seite 125: Löschen Der Cmos-Einstellungen

    3 Die Systemabdeckung wieder schließen (siehe Seite 109). 4 Den Computer und den zugehörigen Monitor an die Stromversorgung anschließen und einschalten. ® ® 5 Wenn der Microsoft Windows -Desktop angezeigt wird, den Computer herunterfahren (siehe Seite 61). 6 Den Monitor ausschalten und von der Steckdose trennen. 7 Das Netzkabel des Computers aus der Steckdose ziehen und den Netzschalter drücken, um die Systemplatine zu erden.
  • Seite 126: Reinigen Des Computers

    Reinigen des Computers WARNUNG: Bevor Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Arbeiten ausführen, lesen Sie erst die Sicherheitshinweise im Produktinformationshandbuch. Computer, Tastatur und Bildschirm WARNUNG: Trennen Sie den Computer vor der Reinigung vom Stromnetz. Reinigen Sie den Computer mit einem weichen Tuch, das mit Wasser befeuchtet wurde. Verwenden Sie keine flüssigen Reinigungsmittel oder Sprühreiniger, die eventuell entflammbare Stoffe enthalten.
  • Seite 127: Diskettenlaufwerk

    Schutz gegen Staub, Fingerabdrücke und Kratzer bieten. Reinigungsprodukte für CDs eignen sich in der Regel auch für DVDs. So erreichen Sie Dell Um sich per Internet an Dell zu wenden, können Sie folgende Websites nutzen: • www.dell.com •...
  • Seite 128 HINWEIS: Die gebührenfreien Nummern gelten in den entsprechend aufgeführten Ländern. Wenn Sie sich mit Dell in Verbindung setzen möchten, können Sie die in der folgenden Tabelle angegebenen Telefonnummern, Codes und elektronischen Adressen verwenden. Im Zweifelsfall ist Ihnen die nationale oder internationale Auskunft gerne behilflich.
  • Seite 129 Nummern Ortsvorwahl Bahamas Support (allgemein) gebührenfrei: 1-866-278-6818 Barbados Support (allgemein) 1-800-534-3066 Belgien (Brüssel) Website: support.euro.dell.com Internationale Vorwahl: 00 E-Mail für französischsprachige Kunden: support.euro.dell.com/be/fr/emaildell/ Nationale Vorwahl: 32 Technischer Support 02 481 92 88 Ortsvorwahl: 2 Technischer Support per Fax 02 481 92 95 Kundenbetreuung 02 713 15 .65...
  • Seite 130 818 1350 Technischer Support (Dimension™ und Inspiron™) gebührenfrei: 800 858 2969 Technischer Support (OptiPlex™, Latitude™ und gebührenfrei: 800 858 0950 Dell Precision™) Technischer Support (Server und Storage-Geräte) gebührenfrei: 800 858 0960 Technischer Support (Projektoren, PDAs, Drucker, gebührenfrei: 800 858 2920 Switches, Router usw.)
  • Seite 131 Land (Stadt) Abteilung oder Dienst, Vorwahlnummern, Internationale Vorwahl Website und E-Mail-Adresse örtliche Nummern und Nationale Vorwahl gebührenfreie Nummern Ortsvorwahl Dänemark (Kopenhagen) Website: support.euro.dell.com Internationale Vorwahl: 00 E-Mail: http://support.euro.dell.com/dk/da/emaildell/ Nationale Vorwahl: 45 Technischer Support 7023 0182 Kundenbetreuung (relational) 7023 0184 Kundenbetreuung Privatkunden/Kleinbetriebe...
  • Seite 132 Abteilung oder Dienst, Vorwahlnummern, Internationale Vorwahl Website und E-Mail-Adresse örtliche Nummern und Nationale Vorwahl gebührenfreie Nummern Ortsvorwahl Frankreich (Paris, Montpellier) Website: support.euro.dell.com Internationale Vorwahl: 00 E-Mail: support.euro.dell.com/fr/fr/emaildell/ Nationale Vorwahl: 33 Privatkunden und Kleinbetriebe Ortsvorwahlnummern: (1) (4) Technischer Support 0825 387 270 Kundenbetreuung...
  • Seite 133 Abteilung oder Dienst, Vorwahlnummern, Internationale Vorwahl Website und E-Mail-Adresse örtliche Nummern und Nationale Vorwahl gebührenfreie Nummern Ortsvorwahl Großbritannien (Bracknell) Website: support.euro.dell.com Internationale Vorwahl: 00 Website für Kundenbetreuung: support.euro.dell.com/uk/en/ECare/Form/Home.asp Nationale Vorwahl: 44 E-Mail: dell_direct_support@dell.com Ortsvorwahl: 1344 Technischer Support (Firmenkunden/Premium 0870 908 0500...
  • Seite 134 Website: support.ap.dell.com Internationale Vorwahl: 001 E-Mail des Technischen Supports: apsupport@dell.com Nationale Vorwahl: 852 Technischer Support (Dimension und Inspiron) 2969 3188 Technischer Support (OptiPlex, Latitude und Dell 2969 3191 Precision) Technischer Support (PowerApp™, PowerEdge™, 2969 3196 PowerConnect™ und PowerVault™) Kundenbetreuung 3416 0910 Großkunden...
  • Seite 135 Abteilung oder Dienst, Vorwahlnummern, Internationale Vorwahl Website und E-Mail-Adresse örtliche Nummern und Nationale Vorwahl gebührenfreie Nummern Ortsvorwahl Italien (Mailand) Website: support.euro.dell.com Internationale Vorwahl: 00 E-Mail: support.euro.dell.com/it/it/emaildell/ Nationale Vorwahl: 39 Privatkunden und Kleinbetriebe Ortsvorwahl: 02 Technischer Support 02 577 826 90 Kundenbetreuung...
  • Seite 136 Ortsvorwahl: 44 Technischer Support (Dimension und Inspiron) gebührenfrei: 0120-198-226 Technischer Support außerhalb Japans 81-44-520-1435 (Dimension und Inspiron) Technischer Support (Dell Precision, OptiPlex gebührenfrei: 0120-198-433 und Latitude) Technischer Support außerhalb Japans 81-44-556-3894 (Dell Precision, OptiPlex und Latitude) Technischer Support (PDAs, Projektoren, gebührenfrei: 0120-981-690...
  • Seite 137 Abteilung oder Dienst, Vorwahlnummern, Internationale Vorwahl Website und E-Mail-Adresse örtliche Nummern und Nationale Vorwahl gebührenfreie Nummern Ortsvorwahl Kanada (North York, Ontario) Online-Bestellstatus: www.dell.ca/ostatus Internationale Vorwahl: 011 AutoTech (Automatischer technischer Support) gebührenfrei: 1-800-247-9362 Kundenbetreuung (Privatkunden/Kleinbetriebe) gebührenfrei: 1-800-847-4096 Kundenbetreuung (mittelständische gebührenfrei: 1-800-326-9463 Betriebe/Großkunden, Behörden) Technischer Support (Privatkunden/Kleinbetriebe) gebührenfrei: 1-800-847-4096...
  • Seite 138 Vertrieb (allgemein) (Xiamen, China) 29 693 115 Malaysia (Penang) Website: support.ap.dell.com gebührenfrei: 1 800 88 0193 Internationale Vorwahl: 00 Technischer Support (Dell Precision, OptiPlex gebührenfrei: 1 800 88 1306 und Latitude) Nationale Vorwahl: 60 Technischer Support (Dimension, Inspiron Ortsvorwahl: 4 sowie Elektronik und Zubehör)
  • Seite 139 Internationale Vorwahl Website und E-Mail-Adresse örtliche Nummern und Nationale Vorwahl gebührenfreie Nummern Ortsvorwahl Neuseeland E-Mail (Neuseeland): nz_tech_support@dell.com Internationale Vorwahl: 00 E-Mail (Australien): au_tech_support@dell.com Nationale Vorwahl: 64 Technischer Support (Desktop-Computer und gebührenfrei: 0800 446 255 tragbare Computer) Technischer Support (für Server und Workstations) gebührenfrei: 0800 443.563...
  • Seite 140 Vorwahlnummern, Internationale Vorwahl Website und E-Mail-Adresse örtliche Nummern und Nationale Vorwahl gebührenfreie Nummern Ortsvorwahl Österreich (Wien) Website: support.euro.dell.com Internationale Vorwahl: 900 E-Mail: tech_support_central_europe@dell.com Nationale Vorwahl: 43 Vertrieb Privatkunden/Kleinbetriebe 0820 240 530 00 Ortsvorwahl: 1 Fax Privatkunden/Kleinbetriebe 0820 240 530 49...
  • Seite 141 Support (allgemein) 1-800-882-1521 Saint Vincent und die Support (allgemein) gebührenfrei: 1-877-270-4609 Grenadinen Singapur (Singapur) Website: support.ap.dell.com Internationale Vorwahl: 005 Technischer Support (Dimension, Inspiron sowie gebührenfrei: 1800 394 7430 Elektronik und Zubehör) Nationale Vorwahl: 65 Technischer Support (OptiPlex, Latitude und gebührenfrei: 1800 394 7488...
  • Seite 142 Vorwahlnummern, Internationale Vorwahl Website und E-Mail-Adresse örtliche Nummern und Nationale Vorwahl gebührenfreie Nummern Ortsvorwahl Schweden (Upplands Vasby) Website: support.euro.dell.com Internationale Vorwahl: 00 E-Mail: http://support.euro.dell.com/se/sv/emaildell/ Nationale Vorwahl: 46 Technischer Support 08 590 05 199 Ortsvorwahl: 8 Relationale Kundenbetreuung 08 590 05 642...
  • Seite 143 Internationale Vorwahl Website und E-Mail-Adresse örtliche Nummern und Nationale Vorwahl gebührenfreie Nummern Ortsvorwahl Taiwan Website: support.ap.dell.com Internationale Vorwahl: 002 E-Mail: ap_support@dell.com Nationale Vorwahl: 886 Technischer Support (OptiPlex, Latitude, Inspiron, gebührenfrei: 00801 86 1011 Dimension sowie Elektronik und Zubehör) Technischer Support (PowerApp, PowerEdge, gebührenfrei: 00801 60 1256...
  • Seite 144 Kundendienst und Technischer Support gebührenfrei: 1-800-456-3355 Mitarbeiterprogramm (EPP) Kunden gebührenfrei: 1-800-234-1490 Dell-Vertrieb gebührenfrei: 1-800-289-3355 oder gebührenfrei: 1-800-879- 3355 Dell Outlet-Verkauf (von Dell erneuerte Computer) gebührenfrei: 1-888-798-7561 Vertrieb von Software und Peripheriegeräten gebührenfrei: 1-800-671-3355 Ersatzteilvertrieb gebührenfrei: 1-800-357-3355 Erweiterter Service und Garantie gebührenfrei: 1-800-247-4618 gebührenfrei: 1-800-727-8320...
  • Seite 145: Stichwortverzeichnis

    Mikrofon, 65-66 Probleme, 31 Monitor, 66 Belüftungsöffnungen, 64 Netzwerkadapter, 66 Vorderes Bedienfeld, 64 Parallele, 66 Dell Betriebsbestimmungen, 9 Serielle, 66 Programm „Dell Betriebssystem Diagnostics“, 52 Sound, 66 Neuinstallieren von Support-Website, 10 Stromversorgung, 66 Windows XP , 57 Surround, 66 Diagnose...
  • Seite 146 Hinweise zur Ergonomie, 9 Auf vorherigen Stand Drucker zurücksetzen, 57 Hyper-Threading, 28 Anschließen, 11 Diagnoseanzeigen, 49 Einrichten, 11 Hardware-Ratgeber, 56 Kabel, 11 Programm „Dell Parallel, 12 Diagnostics“, 52 Informationsquellen, 9 Probleme, 43 Tipps, 31 USB, 11 Installieren von Fehlermeldungen Komponenten...
  • Seite 147 Kopieren von CDs und Medienkartenlesegerät Neu installieren DVDs, 17 Entfernen, 99 Windows XP , 57 Installieren, 99, 101 Probleme, 36 Verwenden, 20 Meldungen Laufwerkblende, 64, 84 Passwort Fehler, 35 Einsetzen, 87 Löschen, 124 Entfernen, 85 Steckbrücke, 124 Microsoft Windows- Etikett, 10 Laufwerkblendeneinsatz PCI Express-Karten Einsetzen, 86...
  • Seite 148 Probleme, 41 Service-Kennnummer, 10, 65 Monitordarstellung schlecht Ruhezustand, 26, 28 Setup-Übersicht, 9 lesbar, 46 Schalter, 64 Netzwerk, 41 Sicherheitshinweise, 9 Stand-by-Modus, 25 Programm „Dell Software support.dell.com, 10 Diagnostics“, 52 Hyper-Threading, 28 Systemplatine, 69 Programm reagiert nicht Probleme, 38-39 mehr, 38 System-Setup...
  • Seite 149 Technische Daten (fortgesetzt) Prozessor, 111 Anschluss, 66 Speicher, 111 Stromversorgung, 114 Technisch, 111 Umgebungsbedingungen, 115 Wiedergabe von CDs und Treiber DVDs, 15 Identifizieren, 54 Info, 54 Windows XP Assistent zum Übertragen von Dateien und Mit Computer Einstellungen, 28 verbinden, 21-22 Hardware-Ratgeber, 56 Hyper-Threading, 28 Netzwerkinstallations-...
  • Seite 150 Stichwortverzeichnis...

Diese Anleitung auch für:

Dcsm

Inhaltsverzeichnis