Herunterladen  Diese Seite drucken

AEG ÖKO-ARCTIS SUPER Gebrauchsanweisung

Vorschau ausblenden

Werbung

ÖKO - ARCTIS SUPER
Gefrierschränke
Gebrauchsanweisung

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für AEG ÖKO-ARCTIS SUPER

  • Seite 1 ÖKO - ARCTIS SUPER Gefrierschränke Gebrauchsanweisung...
  • Seite 2 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bevor Sie Ihr neues Kältegerät in Betrieb nehmen, lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung aufmerksam durch. Sie enthält wichtige Informationen zum sicheren Gebrauch, zum Aufstellen und zur Pflege des Gerätes. Bewahren Sie bitte die Gebrauchsanweisung zum späteren Nach- schlagen auf.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Sicherheit Entsorgung Information zur Geräteverpackung Entsorgung von Altgeräten Gerät transportieren Transportschutz entfernen Aufstellen Aufstellort Das Kältegerät braucht Luft Gerät ausrichten Elektrischer Anschluß Öffnen der Tür Türanschlag wechseln Tür ausrichten Gerätebeschreibung Geräteansicht Innenbeleuchtung Gefriertablett Kälteakkus Bedienblende Temperaturregler Temperaturanzeige FROSTMATIC-Taste Vor Inbetriebnahme Inbetriebnahme Temperatur einstellen Gerät abschalten...
  • Seite 4 Inhaltsverzeichnis Kontroll- und Informationssystem Einfrieren Tiefkühllagern Eiswürfel bereiten Lagergutsymbole/Gefrierkalender Maximale Beladung/Stapelgrenze Abtauen Reinigung und Pflege Tips zur Energie-Einsparung Was tun, wenn ... Abhilfe bei Störungen Innenbeleuchtung Lampe auswechseln Tür-Kontaktgeber justieren Kundendienst Betriebsgeräusche Bestimmungen, Normen, Richtlinien Fachbegriffe...
  • Seite 5: Sicherheit

    Sicherheit Die Sicherheit unserer Kältegeräte entspricht den anerkannten Regeln der Technik und dem Gerätesicherheitsgesetz. Dennoch sehen wir uns veranlaßt, Sie mit folgenden Sicherheitshinweisen vertraut zu machen: Bestimmungsgemäße Verwendung • Das Kältegerät ist für die Verwendung im Haushalt bestimmt. Es eignet sich zum Einfrieren und Tiefkühllagern von Lebensmitteln sowie zur Eisbereitung.
  • Seite 6 Sicherheit Sicherheit von Kindern • Verpackungsteile (z. B. Folien, Styropor) können für Kinder gefährlich sein. Erstickungsgefahr! Verpackungsmaterial von Kindern fernhalten! • Ausgediente Altgeräte bitte vor der Entsorgung unbrauchbar machen. Netzstecker ziehen, Netzkabel durchtrennen, eventuell vorhandene Schnapp- oder Riegelschlösser entfernen oder zerstören.
  • Seite 7 Sicherheit • Oben auf dem Gerät abgelegte gefrorene Ware kann dazu führen, daß sich durch die Kälte im Hohlraum der Ablageplatte Kondens- wasser bildet. In diesem Hohlraum sind elektronische Bauteile untergebracht. Falls Kondenswasser auf diese Bauteile tropft, kann ein Kurzschluß das Gerät beschädigen. Legen Sie deshalb keine gefrorene Ware oben auf das Gerät.
  • Seite 8: Entsorgung

    Entsorgung Information zur Geräteverpackung Alle verwendeten Werkstoffe sind umweltverträglich! Sie können gefahrlos deponiert oder in der Müllverbrennungsanlage ver- brannt werden! Zu den Werkstoffen: Die Kunststoffe können auch wiederverwertet werden und sind folgendermaßen gekennzeichnet: >PE< für Polyäthylen, z. B. bei der äußeren Hülle und den Beuteln im Innern.
  • Seite 9: Gerät Transportieren

    Gerät transportieren Um das Gerät zu transportieren sind zwei Personen erforderlich. Zum besseren Greifen sind vorne am Gerätesockel und hinten an der Geräteoberseite je zwei Eingriffe vorhanden. Nur bei Geräten mit Sockelblende: Sockelblende nach vorne abziehen. In die Eingriffe an den in der Abbildung dargestellten Positionen greifen und Gerät transportieren.
  • Seite 10: Transportschutz Entfernen

    Transportschutz entfernen Das Gerät sowie Teile der Innenausstattung sind für den Transport geschützt. Klebebänder links und rechts an der Türaußenseite abziehen. Eventuelle Kleberückstände können Sie mit Reinigungs- oder Waschbenzin entfernen. Alle Klebebänder sowie Polsterteile aus dem Geräteinnenraum entfernen. Schutzfolie von der Bedienblende abziehen, falls vorhanden. An der Türinnenseite die Dichtungsschutzteile von der Türdichtung entfernen.
  • Seite 11: Aufstellen

    Aufstellen Aufstellort Das Gerät soll in einem gut belüfteten und trockenen Raum stehen. Ein optimaler Aufstellort für Gefrierschränke ist der Keller. Die Umgebungstemperatur wirkt sich auf den Stromverbrauch aus. Daher sollte das Gerät – nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein; – nicht an Heizkörpern, neben einem Herd oder sonstigen Wärme- quellen stehen;...
  • Seite 12: Das Kältegerät Braucht Luft

    Aufstellen Das Kältegerät braucht Luft Die Luftzuführung erfolgt unter der Tür durch die Lüftungsschlitze im Sockel, die Entlüftung entlang der Rückwand nach oben. Damit die Luft zirkulieren kann, diese Lüftungsöffnungen niemals abdecken oder verstellen. Achtung! Falls das Gerät z. B. unter einem Oberschrank aufgestellt wird, muß...
  • Seite 13: Öffnen Der Tür

    Aufstellen/Öffnen der Tür Vor Inbetriebnahme am Typschild des Gerätes überprüfen, ob Anschluß- spannung und Stromart mit den Werten des Stromnetzes am Aufstellort übereinstimmen. Z. B.: AC 220 ... 240 V 50 Hz oder 220 ... 240 V~ 50 Hz (d. h. 220 bis 240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz) Das Typschild befindet sich links im Innenraum des Gerätes.
  • Seite 14: Türanschlag Wechseln

    Türanschlag wechseln Der Türanschlag kann von rechts (Lieferzustand) nach links gewech- selt werden, falls der Aufstellort dies erfordert. Warnung! Während des Türanschlagwechsels darf das Gerät nicht am Stromnetz angeschlossen sein. Vorher Netzstecker ziehen. 1. Geräte mit Sockelblende Sockelblende nach vorne abzie- hen und Türlagerabdeckungen von links nach rechts umsetzen.
  • Seite 15 Türanschlag wechseln Tür vorsichtig in oberen Lager- zapfen einsetzen und schließen. Scheibe unten links zwischen Tür und Türlager einsetzen und Lagerzapfen (A) links in unteres Türlager eindrehen. Türgriff sowie Lochabdeckstifte gemäß Abbildung umsetzen. Sockelblende wieder aufstecken. 2. Geräte ohne Sockelblende Gerät mit der linken Seite auf eine weiche Unterlage legen, z.
  • Seite 16 Türanschlag wechseln Sockel anschrauben und Gerät anschließend wieder aufstellen. Oberen Lagerzapfen nach links umsetzen. Links oben an der Tür Abdeck- kappe mit kleinem Schrauben- zieher heraushebeln und nach rechts umsetzen. Tür vorsichtig in oberen Lager- zapfen einsetzen und schließen. Scheibe unten links zwischen Tür und Türlager einsetzen und Lagerzapfen (A) links in unteres Türlager eindrehen.
  • Seite 17: Tür Ausrichten

    Tür ausrichten Falls erforderlich, kann die Gerätetür ausgerichtet werden. Dazu Tür abnehmen (siehe Abschnitt „Türanschlag wechseln“). Exzentrische Lagerbuchsen, je nach Erfordernis, oben und/oder unten an der Tür mit kleinem Schraubenzieher heraushebeln, gemäß Abbildungen drehen und wieder eindrücken. In der Abbildung ist nur Türanschlag rechts dargestellt. Bei Türanschlag links bitte entsprechend links oben/unten an der Tür verfahren.
  • Seite 18: Gerätebeschreibung

    Gerätebeschreibung Geräteansicht (verschiedene Modelle) À Gefriertablett Á Kältefächer mit Klappe(n) und Schubladen ‹ (zum Lagern und Einfrieren) Â Schublade (nur zum Lagern) Beim Abtauen dient die unterste Schublade als Tauwasserauffang.
  • Seite 19: Innenbeleuchtung

    Gerätebeschreibung Innenbeleuchtung Die Beleuchtung schaltet sich beim Öffnen der Gerätetür automatisch ein. Beim Schließen der Gerätetür wird sie automatisch abgeschaltet. Bleibt die Tür des Gerätes länger als 5 Minuten geöffnet, beginnt die Innenbeleuchtung kurz zu blinken und schaltet dann aus Energiespar- gründen automatisch ab.
  • Seite 20: Bedienblende

    Gerätebeschreibung Bedienblende 1 Netzkontrollanzeige (grün) 2 Taste EIN/AUS 3 Temperaturanzeige 4 Temperaturregler 5 Anzeige für eingeschaltete Frostmatic-Funktion (gelb) 6 Taste FROSTMATIC, für schnelles Einfrieren 7 Warnanzeige (rot) 8 Taste WARNUNG AUS (siehe Abschnitt „Kontroll- und Informationssystem“) Temperaturregler Zur Temperatureinstellung muß der Temperaturregler aus der Versenkposition ausgefahren werden.
  • Seite 21: Temperaturanzeige

    Gerätebeschreibung Temperaturanzeige Die Temperaturanzeige kann mehrere Informationen anzeigen. • Bei normalem Betrieb wird die Temperatur angezeigt, die momen- tan im Gefrierraum vorhanden ist (IST-Temperatur). Der Temperatur- regler muß sich dabei in Versenkposition befinden. • Während der Temperatureinstellung wird blinkend die im Moment eingestellte Temperatur angezeigt (SOLL-Temperatur).
  • Seite 22: Frostmatic-Taste

    FROSTMATIC-Taste Durch Drücken der Taste FROSTMATIC wird die Frostmatic- Funktion eingeschaltet. Sie beschleunigt das Einfrieren frischer Lebensmittel und schützt gleichzeitig die bereits eingelagerte Ware vor unerwünschter Erwärmung. Die Elektronik des Gerätes erkennt selbsttätig wann die Frostmatic- Funktion beendet werden kann und schaltet diese dann automa- tisch ab (nach 30 bis maximal 51 Stunden, je nach Einfriermenge).
  • Seite 23: Temperatur Einstellen

    Hinweis: Innerhalb der ersten 5 Minuten nach dem Einschalten des Gerätes führt die Elektronik einen Selbsttest durch. Der Kompressor läuft erst an, nachdem der Selbsttest abgeschlossen ist. Temperatur auf -18 °C oder kälter einstellen (siehe Abschnitt „Temperatur einstellen“). Hinweis: Ab Werk ist die Temperatur für den Gefrierraum auf -15 °C eingestellt.
  • Seite 24: Gerät Abschalten

    Gerät abschalten Zum Schutz des Gefrierguts ist das Gerät gegen versehentliches Ab- schalten gesichert (Kindersicherung). Zum Abschalten Taste EIN/AUS ca. 5 Sekunden gedrückt halten. In der Temperaturanzeige erfolgt ein sogenannter „Count down“, dabei wird rückwärts von „5“ nach „0“ gezählt. Mit Erreichen der „0“...
  • Seite 25: Kontroll- Und Informationssystem

    Kontroll- und Informationssystem Das Kontroll- und Informationssystem besteht aus Temperaturanzeige, optischer Warnanzeige und akustischer Warneinrichtung. Das System warnt: – bei offener Gerätetür (nicht bei allen Modellen); – bei Netzunterbrechung (nicht bei allen Modellen); – wenn die Temperatur im Gefrierraum zu warm wird; –...
  • Seite 26 Kontroll- und Informationssystem Gefrierraum vorhandene IST-Temperatur wieder sinkt und nur noch 4 °C wärmer ist als die eingestellte SOLL-Temperatur. Hinweis: • Rote Warnanzeige und Warnton werden unterbunden: nach Tem- peratureinstellung, solange bis die eingestellte SOLL-Temperatur erreicht ist (Ausnahme: IST-Temperatur überschreitet -10 °C). •...
  • Seite 27: Einfrieren

    Einfrieren Außer der untersten Schublade, die nur zum Lagern dient, sind alle anderen Fächer und Schubladen zum Einfrieren geeignet. Achtung! • Vor dem Einfrieren von Lebensmitteln, muß die IST-Temperatur im Gefrierraum -18 °C oder kälter sein. • Bitte das auf dem Typschild angegebene Gefriervermögen beach- ten.
  • Seite 28: Tiefkühllagern

    Einfrieren/Tiefkühllagern Tips • Geeignet zum Verpacken von Gefriergut sind: – Gefrierbeutel und -folie aus Polyäthylen; – spezielle Gefriergutdosen; – Aluminiumfolie, extra stark. • Zum Verschließen von Beuteln und Folien eignen sich: Plastikklemmen, Gummiringe oder Klebebänder. • Vor dem Verschließen die Luft aus Beuteln und Folien streichen, denn Luft begünstigt das Austrocknen des Gefrierguts.
  • Seite 29: Eiswürfel Bereiten

    Eiswürfel bereiten Eiswürfelschale (nicht bei allen Modellen im Lieferumfang enthalten) zu mit kaltem Wasser füllen und in das Gefriertablett oder in eine Schublade stellen und gefrieren lassen. Zum Herauslösen der fertigen Eiswürfel die Eiswürfelschale verwin- den oder kurz unter fließendes Wasser halten. Achtung! Eine eventuell angefrorene Eiswürfelschale keinesfalls mit spitzen oder scharfkantigen Gegenständen ablösen.
  • Seite 30: Maximale Beladung/Stapelgrenze

    Maximale Beladung/Stapelgrenze Um größere Mengen oder sperriges Gefriergut einzulagern können Sie Schubladen (ausgenommen die unterste) herausnehmen und das Gefriergut direkt auf die Verdampfergitter legen. Bei herausgenommenen Schubladen darf das Gefriergut jedoch nicht über die Markierung an der linken Geräteinnenseite hinausragen. Abtauen Während des Betriebs und beim Öffnen der Tür schlägt sich Feuch- tigkeit im Innenraum, besonders an den Verdampfern, als Reif...
  • Seite 31: Reinigung Und Pflege

    Abtauen/Reinigung und Pflege Gerät abschalten und den Netzstecker ziehen oder Sicherung abschalten bzw. herausdrehen. Tiefkühlgut herausnehmen, in mehrere Lagen Zeitungspapier einpacken und abgedeckt an einem kühlen Ort lagern, z. B. im Kühl- schrank. Alle Schubladen, bis auf die unterste, herausnehmen. Die unterste Schublade dient als praktischer Tauwasserauffang.
  • Seite 32: Tips Zur Energie-Einsparung

    Reinigung und Pflege/Tips zur Energie-Einsparung Gefrierraum abtauen (siehe Abschnitt „Abtauen“) Gerät einschließlich Innenausstattung mit einem Lappen und lauwarmem Wasser reinigen. Eventuell etwas handelsübliches Ge- schirrspülmittel beigeben. Anschließend mit klarem Wasser nachwischen und trockenreiben. Staubablagerungen am Verflüssiger erhöhen den Energiever- brauch. Deshalb einmal im Jahr den Verflüssiger an der Geräte- rückseite mit einer weichen Bürste oder mit dem Staubsauger vorsichtig reinigen.
  • Seite 33: Was Tun, Wenn

    Was tun, wenn... Was tun, wenn ... Abhilfe bei Störungen Möglicherweise handelt es sich bei einer Störung nur um einen kleinen Fehler, den Sie anhand nachfolgender Hinweise selbst behe- ben können. Führen Sie keine weiteren Arbeiten selbst aus, wenn nachstehende Informationen im konkreten Fall nicht weiterhelfen. Warnung! Reparaturen am Kältegerät dürfen nur von Fachkräften durchgeführt werden.
  • Seite 34 Was tun, wenn... Störung Mögliche Ursache Abhilfe Rote Warnanzeige blinkt, Funktionsfehler liegt vor. Warnton durch Drücken Warnton ertönt, der Taste WARNUNG AUS Temperaturanzeige zeigt abschalten. Bitte den einen Fehler (F1, F2, etc.). angezeigten Fehler notieren und den Kundendienst benach- richtigen. Gerätetür nicht mehr öffnen.
  • Seite 35: Innenbeleuchtung

    Was tun, wenn... Störung Mögliche Ursache Abhilfe An den undichten Stellen Starke Reifbildung im Türdichtung ist undicht Türdichtung vorsichtig Gerät, evtl. auch an der (evtl. nach Türanschlag- mit einem Foen erwärmen Türdichtung. wechsel). (nicht wärmer als ca. 50 °C). Gleichzeitig die erwärmte Türdichtung von Hand so in Form ziehen, daß...
  • Seite 36: Lampe Auswechseln

    Was tun, wenn... Lampe auswechseln (nur bei Modellen mit Innenbeleuchtung) Warnung! Stromschlaggefahr! Vor dem Lampenwechsel Gerät abschalten und den Netzstecker ziehen oder Sicherung abschalten bzw. herausdrehen. Lampendaten: 220-240 V, max. 15 W, Fassung: E 14 Zum Abschalten des Gerätes Taste EIN/AUS ca. 5 Sekunden gedrückt halten.
  • Seite 37: Kundendienst

    Kundendienst Wenn Sie bei einer Störung keine Abhilfe in dieser Gebrauchsan- weisung finden, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler oder an unseren Kundendienst. Anschriften bzw. Telefonnummern sind im beiliegenden Heft „Garantiebedingungen/Kundendienststellen“ aufgeführt. Gezielte Ersatzteilvorbereitung kann unnötige Wege und Kosten ersparen.
  • Seite 38: Betriebsgeräusche

    Betriebsgeräusche Folgende Geräusche sind charakteristisch für Kältegeräte: • Klicken Immer wenn der Kompressor ein- oder ausschaltet, ist ein Klicken zu hören. • Summen Sobald der Kompressor arbeitet, können Sie ihn summen hören. • Blubbern/ Wenn Kältemittel in dünne Rohre einströmt, können Plätschern Sie ein blubberndes oder plätscherndes Geräusch hören.
  • Seite 39: Fachbegriffe

    Fachbegriffe • Kältemittel Flüssigkeiten, die zur Kälteerzeugung verwendet werden können, nennt man Kältemittel. Sie haben einen ver- hältnismäßig niedrigen Siedepunkt, so niedrig, daß die Wärme der im Kältegerät lagernden Lebensmittel das Kältemittel zum Sieden bzw. Verdampfen bringen kann. • Kältemittel- Geschlossenes Kreislaufsystem, in dem sich das kreislauf Kältemittel befindet.
  • Seite 40 AEG Hausgeräte GmbH Postfach 1036 D-90327 Nürnberg http://www.aeg.hausgeraete.de © Copyright by AEG H 271 281 200 – 05/0598...