Miele G 7824 Gebrauchsanweisung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Gebrauchsanweisung
Reinigungs- und
Desinfektionsautomat
G 7823 / G 7824
de - DE, AT, CH, LU
Lesen Sie unbedingt die Gebrauchs-
anweisung vor Aufstellung -
Installation - Inbetriebnahme.
Dadurch schützen Sie sich und
vermeiden Schäden an Ihrem Gerät.
M.-Nr. 07 776 610

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Miele G 7824

  Inhaltszusammenfassung für Miele G 7824

  • Seite 1 Gebrauchsanweisung Reinigungs- und Desinfektionsautomat G 7823 / G 7824 de - DE, AT, CH, LU Lesen Sie unbedingt die Gebrauchs- anweisung vor Aufstellung - Installation - Inbetriebnahme. Dadurch schützen Sie sich und vermeiden Schäden an Ihrem Gerät. M.-Nr. 07 776 610...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Sicherheitshinweise und Warnungen ....... . . 4 Am Gerät angebrachte Symbole ........8 Zweckbestimmung.
  • Seite 3 Inhalt Bedienebene wechseln ..........44 Programm starten .
  • Seite 4: Sicherheitshinweise Und Warnungen

    Gerät benutzen. Dadurch schützen Beachten Sie folgende Hinweise, um Sie sich und vermeiden Schäden an Verletzungsgefahren zu vermeiden! dem Gerät. Das Gerät darf nur durch den Miele Bewahren Sie die Gebrauchsanwei- Kundendienst in Betrieb genommen, sung sorgfältig auf! gewartet und repariert werden. Zur bestmöglichen Erfüllung von Richtlinien...
  • Seite 5 Bei stehender Einordnung von Gerät kann Ihre Sicherheit gefährden. scharfen, spitzen Gegenständen auf Gerät sofort außer Betrieb setzen und die Verletzungsgefahr achten und so den Miele Kundendienst informieren. einsortieren, dass von diesen keine Verletzungen ausgehen können. Die Bedienungspersonen müssen eingewiesen und regelmäßig geschult Beim Betrieb des Reinigungs- und werden.
  • Seite 6 Bei Schadensfällen und der Routine hat der Betreiber nachweis- dem Verdacht auf Materialunverträg- bar sicherzustellen. Die Verfahren soll- lichkeiten wenden Sie sich an die Miele ten regelmäßig thermoelektrisch sowie Anwendungstechnik. durch Ergebniskontrollen dokumentier- bar überprüft werden. Bei chemother- mischen Verfahren sind zusätzliche...
  • Seite 7 Austretender Schaum gefährdet den si- den, sollten die Verfahrensbedingun- cheren Betrieb des Reinigungs- und gen (Prozesschemikalien, Wasserquali- Desinfektionsautomaten. tät etc.) vorab mit der Miele Anwen- dungstechnik abgestimmt werden. Das Aufbereitungsverfahren muss regelmäßig kontrolliert werden, um Wenn an das Reinigungs- und Schaumbildung zu erkennen.
  • Seite 8: Am Gerät Angebrachte Symbole

    Entsorgung des Altgerätes Bitte beachten, dass das Altgerät Benutzung von Zubehör durch Blut oder andere Körperflüssig- Es dürfen nur Miele Zusatzgeräte für keiten kontaminiert sein kann und des- den entsprechenden Verwendungs- halb vor der Entsorgung dekontaminiert zweck angeschlossen werden. Die Typ- werden muss.
  • Seite 9: Zweckbestimmung

    Zweckbestimmung In dem Miele Reinigungs- und Desin- Die Aufbereitung von Instrumenten er- fektionsgerät können wiederaufbereit- folgt zwecks Standardisierung vorzugs- bare Medizinprodukte gereinigt, ge- weise durch maschinelle Reinigungs- spült, desinfiziert (thermisch bzw. che- verfahren. misch-thermisch) und getrocknet wer- Soweit zum Personal- bzw. Patienten- den.
  • Seite 10 Zweckbestimmung Das Reinigungsergebnis ist maßgeblich für die Sicherheit der Desinfektion, Ste- rilisation sowie Rückstandfreiheit und somit für die sichere Wiederverwen- dung. Die Reinigung ist für wiederaufzuberei- tende Medizinprodukte am besten mit dem DESIN vario TD-Verfahren oder wenn angezeigt mit dem ORTHOVA- RIO- bzw.
  • Seite 11: Gerätebeschreibung

    Gerätebeschreibung Unreine Seite a Griffleiste e Klapptür (geschlossen) b Elektronische Steuerung "Profitronic" f Montageklappe (siehe auch Programmierhandbuch) c Bedienelemente d Hauptschalter (mit "Not-Aus-Funktion" für Service Tätigkeiten)
  • Seite 12 Gerätebeschreibung Unreine Seite a Aufnahmestutzen für Salzgefäß (Wasserenthärter) b Siebkombination c Klapptür (geöffnet) d Vorratsbehälter für Dosiersysteme DOS 1 / DOS 3 (optional DOS 2 / DOS 4)
  • Seite 13 Gerätebeschreibung Reine Seite (nur G 7824) a Griffleiste d Printer (optional) G 7823: auf der unreinen Seite b Türöffner e Montageklappe c Klapptür (geschlossen)
  • Seite 14: Bedienelemente

    Gerätebeschreibung Bedienelemente a Display mit Bildschirmschoner; d.h. die Hintergrundbeleuchtung schaltet sich nach ca. 15 min automatisch aus; beliebige Taste drücken, um die Displaybeleuchtung wie- der einzuschalten Während des Betriebs auftretende Fehlermeldungen wer- den im Display angezeigt. Eine Tabelle mit allen Fehlermeldungen finden Sie im Pro- grammierhandbuch.
  • Seite 15 Gerätebeschreibung d Cursor-Taste rechts 2 bewegt den Cursor nach rechts: – zum nächsten Menüpunkt – zum nächsten Parameter – zur nächsten Eingabestelle e Minus-Taste 3 – Programmwahl für die Programmplätze ab 24 – seitenweise zurückblättern in Menüs – Ziffern und Buchstaben eingeben –...
  • Seite 16: Enthärtungsanlage (Option)

    – Der Reinigungs- und Desinfektions- Bei der ersten Inbetriebnahme muss automat muss genau auf die Härte der Miele Kundendienst die örtliche Ihres Leitungswassers programmiert Wasserhärte in der Profitronic einstel- werden. len, (siehe Programmierhandbuch, Ka- – Das zuständige Wasserwerk gibt pitel Betriebsinformation/Regenerieren).
  • Seite 17: Wasserenthärter Aufbereiten

    Wenn nur Siedesalze in feinerer Kör- Verwenden Sie nur reine Siedesalze, nung zur Verfügung stehen, bitte mit vorzugsweise spezielle, möglichst dem Miele Kundendienst Rückspra- grobkörnige Regeneriersalze mit einer che halten. Körnung von ca. 1 - 4 mm, wie z. B.
  • Seite 18: Salzgefäß Füllen

    Enthärtungsanlage (Option) Salzgefäß füllen Salzgefäß aufsetzen ^ Siebverschluss herausschrauben. ^ Wagen aus dem Spülraum nehmen. ^ Salzgefäß mit Regeneriersalz füllen ^ Kunststoffdeckel oben rechts im und mit dem Siebverschluss schlie- Spülraum abschrauben. ßen. Im Kunststoffdeckel befindet sich eine kleine Menge Restwasser, die abhängig vom vorherigen Pro- grammablauf sehr heiß...
  • Seite 19: Regeneration Durchführen

    Wasserdruck erst abbauen kann. Enthärters muss dann das Pro- Keine Gewaltanwendung! gramm REGENERIEREN erneut ein- Lässt sich das Gefäß nicht von Hand geschaltet werden. lösen, benachrichtigen Sie den Miele Kundendienst. ^ Enthärterdeckel wieder aufschrau- ben. ^ Wagen einschieben. ^ Wasserhähne schließen.
  • Seite 20: Automatische Wagenkennung (Option)

    Automatische Wagenkennung (Option) In der Bedienebene C ordnet die Auto- Bevor das Programm gestartet matische Wagenkennung (AWK) einem wird, muss unbedingt überprüft wer- gültig kodierten Wagen einen festen Programmplatz von 1 bis 15 zu. den, ob das für diesen Wagen er- forderliche Programm im Display Die Wagenkodierung am Wagen und angezeigt wird!
  • Seite 21: Wagenkodierung

    Automatische Wagenkennung (Option) Wagenkodierung Die Kodierung erfolgt über fünf Bits: Die automatische Wagenkennung ord- net einem Wagen einen Programmplatz zu. Dazu müssen die Wagen mit einer Magnetleiste (über eine Bitkombination) kodiert sein. In der Bedienebene C steht für einen kodierten Wagen nur das Programm zur Verfügung, das dem entsprechen- den Programmplatz zugeordnet ist.
  • Seite 22: Wagenkodierung Einstellen

    Automatische Wagenkennung (Option) Halterung mit Wagenkodierung Wagenkodierung einstellen 15 verschiedene Codes sind einstell- Um die Kodierung eines Wagens mit bar. Sie sind den Programmplätzen 1 automatischer Wagenkennung (AWK) bis 15 zugeordnet. einzustellen oder zu ändern, gehen Sie folgendermaßen vor: Unter dem Menüpunkt Systemfunkti- on/Wahlschalter-Organisation müssen Sie die passenden Programme auf die ersten 15 Programmplätze legen.
  • Seite 23 Schiene ohne sechstes Bit kodiert sein. Magnetleisten der Reinigungs- und Desinfektionsautomaten G 7823 / G 7824 / G 7825 / G 7826 müssen graue Magnete enthalten, Magnetleisten der Reinigungs- und ^ Magnetleiste in die Schiene einset- Desinfektionsautomaten G 7827 / zen.
  • Seite 24: Anwendungstechnik

    – Ist die Siebkombination frei von gro- sche Kontrolle überprüft werden, z. B. ben Verschmutzungen (vorhandene mit dem Miele Test Kit. große Teile entfernen, evtl. Siebkom- bination reinigen)? – Ist der Adapter zur Wasserversor- gung der Sprüharme bzw. der Düsen richtig angekoppelt? –...
  • Seite 25: Spülgut Einordnen

    Anwendungstechnik Spülgut einordnen – Wagen mit Adapter müssen richtig ankuppeln. – Das Spülgut grundsätzlich so einord- nen, dass alle Flächen vom Wasser – Module müssen in den Modulwagen umspült werden können. Nur dann richtig ankuppeln. kann es sauber werden! – Die Sprüharme dürfen nicht durch zu –...
  • Seite 26: Op-Instrumentarium (Op)

    Anwendungstechnik OP-Instrumentarium (OP) Bei der Aufbereitung englumige In- strumente z. B. der minimalinvasiven Die Entsorgungszeit von OP-Instrumen- Chirurgie ist die intensive gründliche tarium bis zur Aufbereitung sollte mög- Innenreinigung äußerst wichtig. Nur die lichst kurz gehalten werden. Programme Vario-TD und OXIVARIO Für OP-Instrumentarium mit einer län- sind adäquat auf die gründliche Reini- geren Entsorgungszeit eignen sich die...
  • Seite 27: Ophthalmologie

    Anwendungstechnik Ophthalmologie Augen-OP-Instrumente können in ei- nem speziellen Injektorwagen maschi- nell gereinigt und desinfiziert werden. Die obere Ebene ist mit unterschiedli- chen Anschlüssen für Hohlkörperinstru- mente, z. B. Spül- und Saughandgriffe und Kanülen, ausgestattet. In das Auflagegitter eingesteckte Sili- konaufnahmen und -anschläge fixieren und sichern dabei die Instrumente an den Schlauchanschlüssen des Injektor- wagens.
  • Seite 28: Anästhesie-Instrumentarium (An)

    Anwendungstechnik Anästhesie-Instrumentarium (AN) Die Desinfektion erfolgt in der Regel thermisch mit dem Programm DES-VAR-TD-AN. Sie kann bei Bedarf aber auch chemo- thermisch erfolgen. Dazu sind die Was- sermengen in den chemischen Desin- fektionsprogrammen zu erhöhen. Die Desinfektionsleistung chemo-thermi- scher Verfahren ist bedingt durch das verwendete Desinfektionsmittel.
  • Seite 29: Babyflaschen (Bc)

    Anwendungstechnik Babyflaschen (BC) Einordnung in E 555 Babyflaschen können z. B. in Contai- nern E 135, Weithalssauger im E 364 und Schraubkappensauger im E 458 gereinigt und desinfiziert werden. – Nur Babyflaschen mit spülmaschi- nenfester Füllmarkierung verwenden. – Flaschen, die bis zur Aufbereitung länger als 4 Std.
  • Seite 30 Anwendungstechnik Auflagerahmen E 750 ^ Den Auflagerahmen mittig in die obe- re Ebene des Wagens E 555 legen. ^ Je einen Container E 135 von jeder Seite auf den Haken des Auflagerah- mens stellen. Die Schrägstellung der Container sorgt dafür, das der Flascheninnenraum voll- ständig von den Sprühstrahlen erreicht wird.
  • Seite 31: Op-Schuhe (Os)

    Anwendungstechnik OP-Schuhe (OS) OP-Schuhe aus Polyurethan und/oder Einlegesohlen werden chemo-ther- misch bei 60 °C gereinigt und desinfi- ziert. Ein thermisches Desinfektionsver- fahren (Programm SCHUH-TD-75/2) kann angewendet werden, wenn der Hersteller eine entsprechende Thermo- stabilität bestätigt. Hinsichtlich der Desinfektionsleistung chemo-thermischer Verfahren sind die Hersteller chemischer Desinfektionsmit- tel anzusprechen.
  • Seite 32: Transferwagen Für Die Ver- Und Entsorgung

    Anwendungstechnik Transferwagen für die Ver- und Entsorgung Bei Desinfektionsmaßnahmen gemäß § 18 IfSG sind kontaminierte Flächen des Transferwagen nach Abschluss der Beladung des Reini- gungs- und Desinfektionsautomaten einer Scheuerdesinfektion mit einem Verfahren der Liste des Robert Koch-Instituts gemäß § 18 IfSG zu unterziehen.
  • Seite 33 Anwendungstechnik ^ Wagen mit beiden Haken in die Auf- nahmeösen des Transferwagens ein- hängen. ^ Zum Anheben des Wagens das Fuß- pedal am Transferwagen nach unten treten. ^ Transferwagen bis zum Anschlag un- ter die geöffnete Tür des Reinigungs- und Desinfektionsautomaten fahren, damit der Wagen auf dessen Tür ge- stellt werden kann.
  • Seite 34: Chemische Verfahrenstechnik

    Chemische Verfahrenstechnik allgemeine Hinweise Wirkung Maßnahme Werden Elastomere (Dichtungen und – Ursachen der Schädigung sind fest- Schläuche) und Kunststoffe des Reini- zustellen und abzustellen. gungs- und Desinfektionsautomaten Siehe auch Informationen zu "ange- beschädigt, kann dies z. B. zum Quel- schlossene Prozesschemikalien“, "ein- len, Schrumpfen, Verhärten, Versprö- gebrachte Verschmutzung“...
  • Seite 35 Chemische Verfahrenstechnik angeschlossene Prozesschemikalien Wirkung Maßnahme Die Inhaltsstoffe der Prozesschemika- – Vom Miele Kundendienst oder der lien haben einen starken Einfluss auf Miele Anwendungstechnik empfohle- die Haltbarkeit und Funktionalität (För- ne Prozesschemikalien verwenden. derleistung) der Dosiersysteme. Die – Regelmäßige Sichtprüfung des Do- Dosiersysteme (Dosierschläuche und...
  • Seite 36 – Elastomere und Kunststoffe des Rei- und ohne Entschäumer mit dem Pro- nigungs- und Desinfektionsautoma- gramm ORGANICA. ten schädigen, – Rücksprache mit Miele Kundendienst – bestimmte Kunststoffe (z.B. Polycar- oder Miele Anwendungstechnik hal- bonate, Plexiglas, usw.) des Spülgu- ten. tes angreifen.
  • Seite 37 Chemische Verfahrenstechnik eingebrachte Verschmutzungen Wirkung Maßnahme Folgende Stoffe können die Elastomere – Umrüstung des Reinigungs- und (Schläuche und Dichtungen) und ggf. Desinfektionsautomaten auf fettbe- Kunststoffe des Reinigungs- und Desin- ständigere Elastomere. fektionsautomaten schädigen: – In Abhängigkeit der Nutzung des – Öle, Wachse, aromatische und unge- Reinigungs- und Desinfektionsauto- sättigte Kohlenwasserstoffe, maten periodisch untere Türdichtung...
  • Seite 38 Chemische Verfahrenstechnik Reaktion zwischen Prozesschemikalien und Verschmutzung Wirkung Maßnahme Natürliche Öle und Fette können mit al- – Programm "OEL“ (sofern vorhanden) kalischen Prozesschemikalien verseift verwenden. werden. Dabei kann es zu einer starken – Sonderprogramm mit Dosierung von Schaumbildung kommen. Emulgatoren (pH-neutral) in Vorspü- lung verwenden.
  • Seite 39: Dosierung Flüssiger Prozesschemikalien

    Dosierung flüssiger Prozesschemikalien Verwenden Sie nur spezielle Pro- Alle speziellen Hinweise zu den zesschemikalien für Reinigungs- Reinigungsverfahren OXIVARIO und und Desinfektionsautomaten und ORTHOVARIO und zum Anschluss beachten Sie die Anwendungsemp- des Vorratsbehälters mit H -Lö- fehlungen der Hersteller! sung sind im Kapitel "Sonderausstat- tung OXIVARIO und ORTHOVARIO"...
  • Seite 40: Dosierautomaten Vorbereiten

    Dosierung flüssiger Prozesschemikalien Dosierautomaten vorbereiten Behälter mit Prozesschemikalien füllen Die flüssigen Prozesschemikalien kön- ^ Den Reinigungs- und Desinfektions- nen in 5 l Kunststoffbehälter gefüllt wer- den, die farblich auf die entsprechen- automaten mit dem Hauptschalter den Dosiersysteme abgestimmt sind. ausschalten. Bei der ersten Inbetriebnahme oder wenn die Meldung BEHÄLTER DOS 1 und/oder DOS 2, 3, 4 FÜLLEN nach...
  • Seite 41 Dosierung flüssiger Prozesschemikalien ^ Sonde in die Öffnung des Behälters stecken und festschrauben, farbliche Kennzeichnung beachten. Sind die Vorratsbehälter gefüllt, erlischt die entsprechende Meldung. Die Behälter nachfüllen, wenn die Meldung BEHÄLTER DOS 1, 2, 3 oder 4 FÜLLEN im Display ange- zeigt wird.
  • Seite 42: Dosiersysteme Entlüften

    Desinfektionsautomaten, sind in bestimmten Zeiträumen War- oder wenn ein Behälter einmal nicht tungsarbeiten durchzuführen. rechtzeitig aufgefüllt und ein oder meh- Die Arbeiten dürfen nur vom Miele Kun- rere Dosiersystem(e) leer gesaugt wur- dendienst (Medizin-Produkteberater) de(n), muss das/die Dosiersystem(e) ausgeführt werden.
  • Seite 43: Betrieb

    Betrieb Hauptschalter Tür öffnen ^ Türschalter 5 drücken, in die Griff- Der Hauptschalter mit "Not-Aus-Funkti- on" steht auf I-ON. leiste der Tür fassen und die Tür öff- nen. Einschalten Um die Tür reinen Seite (Durchschub- ^ Wasserhähne (falls geschlossen) auf- modell) zu öffnet, gelten außerdem fol- gende Bedingungen: drehen.
  • Seite 44: Bedienebene Wechseln

    Programm starten Um die Bedienebene zu wechseln: Detaillierte Angaben und wichtige ^ Taste 1 und 2 gleichzeitig drücken. Hinweise zu den Miele Standardpro- Im Display werden die Bedienebenen grammen finden Sie in der Pro- A B C D angezeigt. grammübersicht des beiliegenden Programmierhandbuches.
  • Seite 45 Betrieb A. Festprogramm 2. Die Programme ab Platz 24 sind über 4 und 3 wählbar. Festprogramm(e) in der Bedienebene B ^ Programmwähler auf 24 stellen. oder D einmalig zusammenstellen und für die Bedienebene A freigeben (siehe ^ 4 drücken (wechselt vorwärts), bis Programmierhandbuch/Systemfunktion das gewünschte Programm ange- –...
  • Seite 46: Programmablauf

    Betrieb Programmablauf C. Automatische Wagenkennung (AWK) Nach dem Start läuft das Programm au- ^ Bedienebene C wählen. tomatisch ab. Es ist beendet, wenn im Display PROGRAMM-ENDE erscheint ^ Wagen mit Kodierung einschieben. und die Hintergrundbeleuchtung blinkt (beliebige Taste drücken, um das Blin- An der Magnetleiste, besonders an ken abzuschalten).
  • Seite 47: Ausschalten

    Betrieb Ausschalten Programmabbruch ^ I-0 Taste drücken und heraussprin- Ein Programmabbruch ist nur in den gen lassen. Bedienebenen B und D möglich. ^ Wasserhähne schließen. Bei der Leistungsqualifizierung muss zur Beurteilung der Reinigung vor der Desinfektionsstufe abgebro- chen werden (gemäß EN ISO 15883-1).
  • Seite 48: Programm Unterbrechen

    Betrieb Programm unterbrechen Bei Reinigungs- und Desinfektions- Eine Programmunterbrechung ist automaten als Medizinprodukt (nach nur in den Bedienebenen B und D EN ISO 15883) sollte immer möglich. SCHLEUSE NEIN eingestellt sein. Wenn in zwingenden Fällen, z.B. wenn sich Spülgut stark bewegt, die Tür ge- Vorsicht! Das Spülgut kann heiß...
  • Seite 49: Datentransfer

    Das Schnittstellenkabel befindet Bei Anschluss eines Druckers oder sich aufgewickelt in dem Gerät und PC’s ist Folgendes zu beachten: darf nur durch den Miele Kunden- dienst angeschlossen werden. – nur TÜV- oder VDE-genehmigte PC’s oder Drucker verwenden Die serielle Schnittstelle ist RS 232 (IEC 60950), kompatibel.
  • Seite 50: Instandhaltungsmaßnahmen

    Reinigungs- und Desinfektionsauto- maten nach 1000 Betriebsstunden – ein Programmablauf als Probelauf, oder mindestens einmal halbjährlich – eine thermoelektrische Messung, durch den Miele Kundendienst erfol- gen. – eine Dichtigkeitsprüfung, Die Wartung umfasst folgende Punkte: – alle sicherheitsrelevanten Messsyste- me (Anzeige von Fehlerzuständen).
  • Seite 51: Prozessvalidierung

    Instandhaltungsmaßnahmen Prozessvalidierung Routineprüfungen Die angemessene Leistung der Reini- Täglich vor Arbeitsbeginn müssen Rou- gungs- u. Desinfektionsverfahren in der tineprüfungen durch den Betreiber Routine hat der Betreiber sicherzustel- durchgeführt werden. Für die Routine- len. prüfungen wird mit dem Reinigungs- In einigen Ländern wird dieses auch und Desinfektionsautomaten eine durch nationale Gesetze, Verordnun- Checkliste ausgeliefert.
  • Seite 52: Siebe Im Spülraum Reinigen

    Instandhaltungsmaßnahmen Siebe im Spülraum reinigen Grobsieb reinigen Die Siebe am Boden des Spülraumes verhindern, dass grobe Schmutzteile in das Umwälzsystem gelangen. Die Siebe können durch die Schmutz- teile verstopfen. Deshalb müssen die Siebe täglich kontrolliert und falls erfor- derlich gereinigt werden. Ohne Siebe darf nicht gespült werden.
  • Seite 53: Flächensieb Und Micro-Feinfilter Reinigen

    Instandhaltungsmaßnahmen Flächensieb und Micro-Feinfilter reinigen ^ Grobsieb herausnehmen. ^ Feinsieb, zwischen Grobsieb und Micro-Feinfilter, ebenfalls herausneh- men. ^ und zusammen mit dem Flächensieb herausnehmen. ^ Siebe reinigen. ^ Siebkombination in der umgekehrten Reihenfolge wieder einbauen. Das Flächensieb muss am Spülraumbo- den glatt anliegen.
  • Seite 54: Sprüharme Reinigen

    Instandhaltungsmaßnahmen Sprüharme reinigen Es kann vorkommen, dass sich Reste in den Düsen der Sprüharme festsetzen. Die Sprüharme sollen deshalb täglich kontrolliert werden. ^ Reste mit einem spitzen Gegenstand in den Sprüharmdüsen nach innen drücken und unter fließendem Was- ser gut ausspülen. Dazu die Sprüharme wie folgt abneh- men: ^ Eingeschobene Wagen entnehmen.
  • Seite 55: Bedienungsblende Reinigen

    Diese können aufgrund ihrer chemi- reinigend. schen Zusammensetzung erhebli- Sollten sich trotzdem Ablagerungen bil- che Beschädigungen der Kunststoff- den, wenden Sie sich an den Miele oberfläche hervorrufen. Kundendienst. Front des Gerätes reinigen Türdichtung reinigen ^ Die Edelstahl-Front nur mit einem Die Türdichtung regelmäßig mit einem...
  • Seite 56: Wagen, Module Und Einsätze

    Instandhaltungsmaßnahmen Wagen, Module und Einsätze Falls vorhanden: Um die Funktion von Wagen, Modulen – Sind die Sprüharme frei drehbar? und Einsätzen sicherzustellen, müssen – Sind die Düsen der Sprüharme frei sie täglich kontrolliert werden. Eine von Verstopfungen, siehe Kapitel "In- Checkliste liegt dem Reinigungs- und standhaltungsmaßnahmen/Sprüh- Desinfektionsautomaten bei.
  • Seite 57: Eingebauter Drucker (Option)

    Miele Kundendienst oder den Fachhandel zu beziehen. te wieder austritt. ^ Papier durch den Schlitz der Front- klappe führen und Frontklappe schließen. Ersatz-Papierrollen (Breite 58 mm / Rol- len-Außendurchmesser ca. 50 mm) sind über den Miele Kundendienst oder den Fachhandel zu beziehen.
  • Seite 58: Kundendienst

    Gebrauchsanweisung und im den Miele Kundendienst durchge- Programmierhandbuch nicht behoben führt werden. werden, benachrichtigen Sie bitte den Durch unsachgemäße Reparaturen Miele Werkkundendienst unter der Tele- können erhebliche Gefahren für den fonnummer: Benutzer entstehen. Deutschland 0800 22 44 666 Um einen unnötigen Kundendienstein-...
  • Seite 59: Heizung Umschalten

    Heizung umschalten Umschaltung Dampf/Elektro - Elektro/Dampf Bei einem umschaltbaren Reinigungs- und Desinfektionsautomaten kann über das Serviceprogramm DAMPFüüELEK- TRO oder ELEKTROüü DAMPF eine Umschaltung der Heizungsart vorge- nommen werden. ^ Programm DAMPFüüELEKTRO oder ELEKTROüüDAMPF wählen (siehe Betrieb / B. Freie Programmwahl). ^ Start-Taste 6 drücken.
  • Seite 60: Elektroanschluss

    Elektroanschluss Alle Arbeiten, die den Elektroan- Weitere Hinweise zum Elektroan- schluss betreffen, dürfen nur von ei- schluss finden Sie in dem beiliegen- ner zugelassenen oder anerkannten den Installationsplan. Elektro-Fachkraft durchgeführt wer- Das Gerät darf nur mit der auf dem Ty- den.
  • Seite 61: Wasseranschluss

    Wasseranschluss Sondervorschriften für Österreich: Beachten Sie unbedingt den bei- liegenden Installationsplan! Wasserzulauf In die Kaltwasserleitung ist gemäß § 18 – Das verwendete Wasser sollte zu- und § 22 der "Verordnung zur Durch- mindest Trinkwasserqualität entspre- führung des Wasserversorgungsgeset- chend der europäischen Trinkwas- zes 1960"...
  • Seite 62: Technische Daten

    VDE, Funkschutz !-Kennzeichnung MPG-Richtlinie 93/42/EWG, Klasse IIb Herstelleradresse Miele & Cie. KG, Carl-Miele-Str. 29, 33332 Gütersloh, Germany An einem Aufstellort über 1500 m Höhe ist der Siedepunkt der Spülflotte herab- gesetzt. Deshalb ggf. die Desinfektionstemperatur absenken und die Wirkzeit ver- längern (A...
  • Seite 63: Optionale Geräteausstattung

    Optionale Geräteausstattung Optionen – Trocknungsaggregat (TA) – Dampfkondensator (DK) – Wasserenthärter – Drucker zur Prozeßdokumentation (PRT) – Dosiersystem DOS 2 und DOS 4 – Nachrüstsatz OXIVARIO – Nachrüstung ORTHOVARIO durch den Miele Kundendienst...
  • Seite 64: Sonderausstattung Oxivario Und Orthovario

    Sonderausstattung OXIVARIO und ORTHOVARIO Gerätedefinition Die OXIVARIO-Verfahren nutzen die Ak- tivsauerstofffreisetzung unter alkali- Der Reinigungs- und Desinfektionsauto- schen Bedingungen. Der verwendete mat kann für das OXIVARIO-Verfahren Reiniger muss tensidfrei sein und einen mit zwei zusätzlichen Dosierpumpen pH-Wert zwischen 11 und 11,5 haben. und einem Zwischenbehälter für Was- serstoffperoxidlösung (H -Lösung)
  • Seite 65: Anwendungsgebiete

    Sonderausstattung OXIVARIO und ORTHOVARIO Anwendungsgebiete Die Verfahren reinigen so gründ- Das Verfahren OXIVARIO mit alkali- lich, dass zur Prävention von Schä- scher Reinigung ist ausgelegt für die den Instrumente mit aufeinander Aufbereitung von chirurgischen Instru- gleitendem Metall sorgfältig direkt menten, die besondere Anforderungen nach der Aufbereitung mit geeigne- an die Reinigung stellen.
  • Seite 66: Sicherheitshinweise Und Warnungen

    Sonderausstattung OXIVARIO und ORTHOVARIO Sicherheitshinweise und Behälter mit H -Lösung Warnungen anschließen Der Anschlussschlauch für den Vorrats- Die nachfolgend aufgeführten Si- behälter der H -Lösung ist mit einem cherheitshinweise und Warnungen schwarzen Aufkleber gekennzeichnet. gelten zusätzlich zu den am Anfang Er wird ohne Adapter geliefert, da sich der Gebrauchsanweisungen aufge- die Entnahmesysteme der Vorratsbe-...
  • Seite 67: Entsorgung Des Altgerätes

    Entsorgung des Altgerätes Elektrische und elektronische Altgeräte enthalten vielfach noch wertvolle Mate- rialien. Sie enthalten aber auch schädli- che Stoffe, die für ihre Funktion und Si- cherheit notwendig waren. Im Restmüll oder bei falscher Behandlung können diese der menschlichen Gesundheit und der Umwelt schaden.
  • Seite 68 Änderungen vorbehalten / Erstelldatum 23.02.2010 M.-Nr. 07 776 610 / 02 0366...

Diese Anleitung auch für:

G 7823

Inhaltsverzeichnis