Beko METPOINT BDL Betriebs Und Installationsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
DE - deutsch
Installations- und Betriebsanleitung
Mobiles Handmessgerät
METPOINT
BDL portable
®

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Beko METPOINT BDL

  Verwandte Anleitungen für Beko METPOINT BDL

  Inhaltszusammenfassung für Beko METPOINT BDL

  • Seite 1 DE - deutsch Installations- und Betriebsanleitung Mobiles Handmessgerät METPOINT BDL portable ®...
  • Seite 2 Sehr geehrter Kunde, ® vielen Dank, dass Sie sich für das METPOINT BDL portable entschieden haben. Bitte lesen Sie vor Mon- tage und Inbetriebnahme diese Installations- und Betriebsanleitung aufmerksam durch und befolgen Sie un- sere Hinweise. Nur bei genauer Beachtung der beschriebenen Vorschriften und Hinweise wird die einwand- ®...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Einstellungen ........................26 12.3.2.1.1 Passwort-Einstellung ..................... 26 12.3.2.1.2 Sensor-Einstellung ......................27 12.3.2.1.2.1 Auswahl des ext. Sensortyps (Beispiel Typ BEKO-Digital Sensor) ......28 12.3.2.1.2.2 Die Messdaten bezeichnen und Auflösung der Nachkommastellen bestimmen ..31 12.3.2.1.2.3 Messdaten aufzeichnen ..................31 12.3.2.1.2.4 Alarm-Einstellung ( Alarm Popup) ................32 12.3.2.1.2.5...
  • Seite 4 12.3.2.1.2.13.1 Auswahl und Aktivierung des Sensortype ............. 44 12.3.2.1.2.13.2 Modbus Einstellungen ..................44 12.3.2.1.3 Datenlogger Einstellungen .................... 50 12.3.2.1.4 Geräteeinstellung ......................54 12.3.2.1.4.1 Sprache ........................54 12.3.2.1.4.2 Datum & Uhrzeit ..................... 55 12.3.2.1.4.3 SD-Karte ......................... 56 12.3.2.1.4.4 System update ......................57 12.3.2.1.4.4.1 Geräteeinstellung sichern ................
  • Seite 5: Piktogramme Und Symbole

    Piktogramme und Symbole Piktogramme und Symbole Allgemeines Gefahrensymbol (Gefahr, Warnung, Vorsicht) Allgemeiner Hinweis Installations- und Betriebsanleitung beachten (auf Typenschild) Installations- und Betriebsanleitung beachten Signalworte nach ISO 3864 und ANSI Z 535 Gefahr! Unmittelbar drohende Gefährdung Folge bei Nichtbeachtung: schwere Personenschäden oder Tod Warnung! Mögliche Gefährdung Folge bei Nichtbeachtung: mögliche schwere Personenschäden oder Tod...
  • Seite 6: Sicherheitshinweise

    Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise Bitte überprüfen Sie, ob diese Anleitung auch dem Gerätetyp entspricht. Beachten Sie alle in dieser Betriebsanleitung gegebenen Hinweise. Sie enthält grundlegende Informationen, die bei Installation, Betrieb und Wartung zu beachten sind. Daher ist diese Be- triebsanleitung unbedingt vor Installation, Inbetriebnahme und Wartung vom Monteur sowie vom zuständigen Betreiber/Fachpersonal zu lesen.
  • Seite 7: Einsatzgebiet

    Einsatzgebiet Einsatzgebiet ® Das neue METPOINT BDL portable ist ein universell einsetzbares Handmessgerät für viele Anwendungen in der Industrie wie z.B.: ►Verbrauchs-/ Durchflussmessung ►Druck- / Vakuums Messung ►Temperaturmessung ►Restfeuchte-/ Taupunktmessung Mit dem 3,5” Grafikdisplay mit Touchscreen ist die Bedienung kinderleicht. Einzigartig ist die graphische Darstellung der farbigen Messkurven.
  • Seite 8: Typenschild / Produktidentifizierung

    Typenschild / Produktidentifizierung Typenschild / Produktidentifizierung Am Gehäuse befindet sich das Typenschild. Dieses enthält alle wichtigen Daten des Handmessgerätes ® METPOINT BDL portable. Sie sind dem Hersteller bzw. Lieferanten auf Anfrage mitzuteilen. ® METPOINT BDL portable Produktbezeichnung Supply Voltage: Versorgungsspannung Frequency Range: Frequenzbereich Degree of Protection:...
  • Seite 9: Lager Und Transport

    METPOINT BDL portable nach dem Transport und Entfernen des Verpackungsmaterials auf mögliche Transportschäden überprüft werden. Jede Beschädigung ist unverzüglich dem Spediteur, der BEKO TECHNOLOGIES GMBH oder deren Vertretung mitzuteilen. Warnung! Überhitzung! Bei Überhitzung wird die Auswerteelektronik zerstört. Zulässige Lager- und Transporttem- peratur sowie die zulässige Betriebstemperatur beachten, (z.B.
  • Seite 10: Technische Daten Metpoint Bdl Portable

    Technische Daten METPOINT® BDL portable ® Technische Daten METPOINT BDL portable Farbdisplay 3.5“-Touchpanel TFT transmissiv, Graphik, Kurven, Statistik Schnittstellen USB-Schnittstelle Ausgangsspannung: 24 VDC ± 10% Spannungsversorgung Ausgangsstrom: 120 mA im Dauerbetrieb für Sensoren Intern aufladbare Li-Ion Akkus , Ladezeit ca. 4 h Stromversorgung ®...
  • Seite 11: Eingangssignale Ext. Sensor Metpoint

    Eingangssignale ext. Sensor METPOINT® BDL portable ® Eingangssignale ext. Sensor METPOINT BDL portable Eingangssignale Messbereich 0 – 20 mA/4 – 20 mA Signalstrom Auflösung 0,0001 mA (0 – 20 mA/4 – 20 mA) ± 0,003 mA ± 0,05 % intern oder externe Genauigkeit Spannungsversorgung 50 Ω...
  • Seite 12: Leitungsquerschnitte

    Installation 10 Installation HINWEIS! Der Stecker der Netzteils (Ladegerätes) wird als Trennvorrichtung verwendet. Diese Trennvorrichtung muss vom Benutzer klar erkennbar und leicht erreichbar sein. Eine Steckverbindung mit CEE7/7 – System ist erforderlich. HINWEIS! Es darf ausschließlich nur das mitgelieferte Netzteil Typ GE12I12-P1J verwendet werden. 10.1 Leitungsquerschnitte Für die Sensoranschlüsse/Ausgangsignale ist der folgende Leitungsquerschnitt zu verwenden: AWG16 –...
  • Seite 13: Anschlusspläne Der Verschiedenen Sensortypen

    11 Anschlusspläne der verschiedenen Sensortypen 11.1 PIN-Belegung für Sensoranschluss Als Sensor –Schnittstellenstecker wird ein ODU Medi Snap 8 pin eingesetzt – Reference: K11M07- P08LFD0-6550 Verfügbare Anschlussleitungen von BEKO TECHNOLOGIES GMBH sind: ODU-Stecker mit offenen Enden: Bestell-Nr. 4028338, Leitungslänge 5 m. ODU-Stecker mit SDI-Anschlussstecker: Bestell-Nr.
  • Seite 14: Anschluss Taupunktsensoren Serie Dp

    Anschlusspläne der verschiedenen Sensortypen DP Serie: Taupunktsensoren FS Serie: Verbrauchssensoren SD Serie: Drucktaupunkt-Transmitter 11.2 Anschluss Taupunktsensoren Serie DP ® METPOINT BDL portable Grün DP109 ® Die digitale Datenübertragung zwischen METPOINT BDL portable Blau und dem Taupunktsensor DP109 erfolgt über die SDI Busleitung. 11.3 Anschluss Taupunktsensoren Serie DP/FS ®...
  • Seite 15: Anschluss Impulssensoren

    Anschlusspläne der verschiedenen Sensortypen 11.5 Anschluss Impulssensoren Signalpegel 0: low = 0 – 0,7 VDC Signalpegel 1: high = 2,5 – 30 VDC Gelb Grau t = 400 µs max. Frequenz (Tastverhältnis 1:1) = 1000 Hz Eingangswiderstand: min. 100 kOhm extern erforderlicher R = 4K7 Gelb...
  • Seite 16 Anschlusspläne der verschiedenen Sensortypen ® METPOINT BDL portable...
  • Seite 17: Analoges Zwei-, Drei- Und Vierleiter-Stromsignal

    Anschlusspläne der verschiedenen Sensortypen 11.6 Analoges Zwei-, Drei- und Vierleiter-Stromsignal Sensoren mit 4 - 20 mA-Ausgang in Zweileiter-Technik ® METPOINT BDL portable Gelb Blau Sensoren mit 0/4 – 20 mA-Ausgang in Dreileiter-Technik Gelb ® METPOINT BDL portable Blau Sensoren mit 0/4 – 20 mA-Ausgang in Vierleiter-Technik ®...
  • Seite 18: Drei- Und Vierleiter-Spannungsgeber 0 - 1/10/30 Vdc

    Anschlusspläne der verschiedenen Sensortypen 11.7 Drei- und Vierleiter-Spannungsgeber 0 - 1/10/30 VDC Sensoren mit Spannungsausgang in Dreileitertechnik Gelb Blau Sensoren mit Spannungsausgang in Vierleitertechnik Gelb Grau Blau ® METPOINT BDL portable...
  • Seite 19: Zwei-, Drei- Und Vierleiter-Anschlussbelegung Von Pt100/Pt1000/Kty81

    Anschlusspläne der verschiedenen Sensortypen 11.8 Zwei-, Drei- und Vierleiter-Anschlussbelegung von PT100/PT1000/KTY81 Gelb Zweileiter PT100/PT1000/KTY81 Pink Gelb Dreileiter PT100/PT1000/KTY81 Grau Pink Gelb Vierleiter PT100/ 1000/KTY81 Grau Pink 11.9 Belegung mit RS485 Weiss Braun Sensor mit RS485 Interface Blau ® METPOINT BDL portable...
  • Seite 20: Bedienung Metpoint ® Bdl Portable

    Bedienung METPOINT® BDL portable ® 12 Bedienung METPOINT BDL portable ® Die Bedienung des METPOINT BDL portable erfolgt mittels einer Folientastatur sowie einem Touchpanel. 12.1 Folientastatur Ein- und Ausschalt Taste Ein- bzw. Ausschalten durch längeres drücken des Knopfes. Helligkeits-Tasten Mit den Tasten sowie kann die Displayhelligkeit geändert werden.
  • Seite 21: Screenshots Exportieren

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.1.3.2 Screenshots exportieren Die auf der SD-Karte gespeicherten Screenshots können auf einen USB Stick exportiert werden. Hauptmenü  Exportiere Daten Exportiere Screenshots können die ge- speicherten Screenshots auf ein USB-Stick übertragen werden. Hauptmenü  Exportiere Daten Export Screenshots Mit Hilfe der Auswahl-Knöpfe lässt sich ein Zeitraum zwischen Start...
  • Seite 22 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Exportiere Daten  Exportiere Screenshots  Exportieren Ausgewählte Dateien: Tot. Size(Kbyte): Die Screenshots des ausgewählten Zeitraums werden auf einen USB-Stick exportiert ® METPOINT BDL portable...
  • Seite 23: Touchpanel

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.2 Touchpanel Die Bedienung erfolgt weitestgehend menügeführt über das Touchpanel. Die Auswahl der jeweiligen Menüpunkte erfolgt über kurzes „antippen“ mit dem Finger oder einem weichen runden Stift. Achtung: Bitte keine Stifte oder sonstigen Gegenstände mit scharfen Kanten verwenden! Die Folie kann beschädigt werden! Wurde ein Sensor angeschlossen muss dieser auch konfiguriert werden.
  • Seite 24: Hauptmenü (Home)

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3 Hauptmenü (Home) Über das Hauptmenü gelangt man zu jedem verfügbaren Unterpunkt. Initialisierung ® Nach dem Einschalten des METPOINT portable erfolgt die Initialisierung des Kanals und das Menü „ Aktuelle Werte „ erscheint. BDL portable Achtung: ersten Inbetriebnahme eines...
  • Seite 25: Hauptmenü

    Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü Home Hard- und Soft- Status Intervall Datenlogger und Datum & Uhrzeit ware-Version Datenlogger verbleibender Speicherplatz (Batteriezustand alle 30s) Alarmanzeige Wichtig: Bevor die ersten Sensor-Einstellungen gemacht werden, sollten die Sprache und die Uhrzeit eingestellt wer- den. Hinweis: Kapitel 7.3.2.1.4.1 Sprache...
  • Seite 26: Einstellungen

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.1 Einstellungen Die Einstellungen sind alle passwortgeschützt! Einstellungen oder Änderungen müssen generell mit bestätigt werden! Hinweis: Wenn zurück ins Hauptmenü gewechselt wird, und danach wieder eines der Einstellungs-Menüs aufgerufen wird, muss das Passwort erneut eingeben werden! Hauptmenü...
  • Seite 27: Sensor-Einstellung

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.1.2 Sensor-Einstellung Wichtig: Sensoren der BEKO TECHNOLOGIES GMBH sind generell vorkonfiguriert und können direkt an den Sensor- kanal angeschlossen werden! Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung Nach der Eingabe des Passwortes erscheint das Übersichtfenster des Kanals. Anmerkung: Normalerweise ext.
  • Seite 28: Auswahl Des Ext. Sensortyps (Beispiel Typ Beko-Digital Sensor)

    Durch Drücken auf das Textfeld Typ kein Sensor gelangen Sie in die Auswahlliste der Sensortypen (siehe nächsten Schritt). Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Typ-Textfeld  BEKO-Digital Es wird nun der Typ BEKO-Digital für die VA/FA 400 Serie gewählt und mit bestätigt.
  • Seite 29 Bedienung METPOINT® BDL portable Hier kann der Innendurchmesser Durchflussrohrs eingetragen werden, falls dieser nicht automatisch korrekt eingestellt wurde. Zudem kann bei einem Sensorwechsel der Zählerstand des alten Sensors eingetragen werden. Bitte mit bestätigen und mit Pfeil links (1. Seite) zurück. Wichtig: Innendurchmesser sollte möglichst genau eingetragen werden, da sonst die Messergebnisse ver-...
  • Seite 30 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1 Jetzt kann noch ein Name eingetragen wer- den. Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1 Nach dem Beschriften und Bestätigen mit OK, ist die Konfiguration des Sensors abgeschlos- sen. Weitere Konfigurationsmöglichkeiten von Sensoren, siehe Kapitel 12.2.2.5 bis 12.2.2.8! Siehe auch Kapitel 7.3.2.1.2.7 Textfelder beschriften und einstellen Anmerkung:...
  • Seite 31: Die Messdaten Bezeichnen Und Auflösung Der Nachkommastellen Bestimmen

    Bedienung METPOINT® BDL portable Die Messdaten bezeichnen und Auflösung der Nachkommastellen bestimmen Anmerkung: Auflösung der Nachkommastellen, Kurzname Wert-Name sind unter dem Werkzeugknopf zu finden! Werkzeugknopf: Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Werkzeugknopf Für den aufzuzeichnenden Wert kann ein Name mit 10 Zeichen eingeben werden, um ihn später in den Menüpunkten...
  • Seite 32: Alarm-Einstellung ( Alarm Popup)

    Bedienung METPOINT® BDL portable Alarm-Einstellung ( Alarm Popup) Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Alarm-Knopf Durch Drücken eines Alarm-Knopfes erscheint folgendes Fenster: In den Alarm-Einstellungen kann für jeden Kanal Alarm-1 Alarm-2 inkl. Hysterese einge- geben werden. Über den Menüpunkt Alarm-Übersicht (über das Hauptmenü...
  • Seite 33: Erweiterte Einstellung (Skalierung Analogausgang)

    Einstel- lungen übernommen. 293.0 Anmerkung: 1000.0 Erweiterte Einstellung ist nur für BEKO- 110.0 Digital verfügbar. 200.000 Mit Hilfe der OK-Knöpfe werden Einstellungen fertigstellt! Hinweis: Nach Bestätigung mit OK, die Schriftfarbe ändert sich in Schwarz die Werte und Einstellungen wurden übernommen.
  • Seite 34: Taupunktsensor Mit Dem Typ Beko-Digital

    Taupunktsensor mit dem Typ BEKO-Digital Erster Schritt: freien Sensorkanal wählen Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1 Zweiter Schritt: Typ BEKO-Digital auswählen Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Typ-Textfeld  BEKO-Digital Dritter Schritt: zweimal mit bestätigen Jetzt können ein Name (siehe Kapitel 7.3.2.1.2.7 Textfelder beschriften und...
  • Seite 35: Textfelder Beschriften Und Einstellen

    Bedienung METPOINT® BDL portable Textfelder beschriften und einstellen Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1 Sollte der Datenlogger aktiviert sein, erscheint folgendes Fenster und durch Drücken von kann er deaktiviert werden. (Nur aktiviert, wenn schon Einstellungen und Aufnahmen ge- macht wurden.) Anmerkung: Wenn Sensor-Einstellungen vorgenommen oder geändert werden, muss der Datenlogger...
  • Seite 36 Bedienung METPOINT® BDL portable Nach Drücken des Textfeldes lassen sich folgende Optionen wählen. Siehe auch Kapitel 7.3.2.1.2.8 Konfiguration von Analogsensoren Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Textfeld Einheit Eine voreingestellte Auswahl passender Ein- heiten. Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Pfeil rechts (2.Seite) Textfeld Durchmesser Wichtig: Hier kann der Innendurchmesser...
  • Seite 37 Werte wie z. B. der Durchmesser und der Name geändert oder hinzugefügt wurden. Siehe auch Kapitel 7.3.2.1.2.2.1 Auswahl des Sensortyps (Beispiel Typ BEKO-Digital Sensor) Anmerkung: Nach bestätigen mit wird die Schrift wieder schwarz und die Werte sowie die Einstellungen wurden über- nommen. Vorsicht: Referenztemperatur und Referenzdruck (Werkseinstellung 20°C, 1000hPa):...
  • Seite 38: Konfiguration Von Analogsensoren

    Bedienung METPOINT® BDL portable Konfiguration von Analogsensoren Kurzer Überblick der möglichen Einstellungen mit Beispielen. Für BEKO-Digitalsiehe Kapitel 7.3.2.1.2.1 Auswahl des Sensortyps (Beispiel Typ BEKO-Digital Sensor) 7.3.2.1.2.6 Taupunktsensor mit dem Typ BEKO-Digital. Alarmeinstellungen, Aufzeichnen-Knöpfe, die Auflösung der Nachkommastellen sowie Kurzname Wert-Name sind alle in Kapitel 7.3.2.1.2 Sensor-Einstellung...
  • Seite 39 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Einheit Textfeld Eine voreingestellte Auswahl passender Ein- heiten bei Typ 0 - 1/10/30 V 0/4 – Mit Betätigen des Page-Knopfes kann wei- tergeblättert werden. Zudem können bei Bedarf auch eigene „U- ser“-Einheiten definiert werden.
  • Seite 40: Typ Pt100X Und Kty81

    Bedienung METPOINT® BDL portable Typ PT100x und KTY81 Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Typ Textfeld  PT100x Name 0,00 ltr/min 0.00 2345678 Hier den Sensortyp PT100 und die Einheit in °C ausgewählt. Alternativ können die Sen- 0.00 sortypen PT1000 und KTY81, sowie die...
  • Seite 41: Typ Impuls (Impulswertigkeit)

    Bedienung METPOINT® BDL portable Typ Impuls (Impulswertigkeit) Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Typ Textfeld  Impuls Normalerweise steht der Zahlenwert mit Ein- Name heit für 1 Impuls auf dem Sensor und kann diesen direkt ins 1 Impuls = Textfeld einge- tragen.
  • Seite 42 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Pfeil rechts (2.Seite)  Verbrauch m³/h Einheiten für den momentanen Verbrauch Impuls. m³/h m³/min Hinweis: Beispiel mit der Einheit Kubikmeter! Hauptmenü  Einstellungen  Sensor Einstellung  C1  Pfeil rechts (2.Seite)  Einheit Zähler m³...
  • Seite 43: Typ Kein Sensor

    Bedienung METPOINT® BDL portable Typ kein Sensor Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellungen  C1  Typ Textfeld  kein Sensor Dient dazu, einen momentan nicht benötigten Kanal, als nicht konfiguriert zu deklarieren. Geht man bei Typ kein Sensor zurück zu den Sensoreinstellungen, erscheint der Kanal als frei.
  • Seite 44: Typ Modbus

    Bedienung METPOINT® BDL portable Typ Modbus 12.3.2.1.2.13.1 Auswahl und Aktivierung des Sensortype Erster Schritt: freien Sensorkanal wählen Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1 Zweiter Schritt: Typ Modbus auswählen Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Typ-Textfeld  Modbus Dritter Schritt: mit bestätigen Jetzt kann ein...
  • Seite 45 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Reg. Adresse -Textfeld Die Messwerte werden vom Sensor in Re- gistern vorgehalten und können über ® Modbus vom METPOINT BDL PORTABLE adressiert und ausgelesen werden. Hierfür müssen die gewünschten Register- ®...
  • Seite 46 Bedienung METPOINT® BDL portable Beispiele : Holding Register - UI1(8b) - Zahlenwert: 18 Auswahl Register Type Holding Register, Data Type U1(8b) und Byte Order A / B HByte LByte 18 => Data Order 1. Byte 2. Byte Holding Register – UI4(32) - Zahlenwert: 29235175522  AE41 5652 Auswahl Register Type Holding Register,...
  • Seite 47 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  Skal. -Textfeld Die Verwendung dieses Faktors ermöglicht die Anpassung des Ausgabewertes um den- selben. Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  C1  OK Mit betätigen des Knopfes werden Einga- ben übernommen und gespeichert.
  • Seite 48 Bedienung METPOINT® BDL portable ® 12.3.2.1.2.13.3 Modbus Einstellungen für METPOINT SD23 ® Bei Anschluss des METPOINT SD23 via Modbus müssen die folgenden Einstellungen vorgenommen werden: Erster Schritt: freien Sensorkanal wählen Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  freien Kanal wählen (Beispiel: Kanal A1) Zweiter Schritt: Typ Modbus auswählen Hauptmenü...
  • Seite 49 Bedienung METPOINT® BDL portable Fünfter Schritt: Register festlegen Hauptmenü  Einstellungen  Sensor-Einstellung  A1 Va  benutze Die Festlegung weiterer Register erfolgt auf gleiche Weise. Die Einstellungen des Reg.-/Datenformates sind bei allen Registern gleich. Sechster Schritt: Modbus-Parameter eingeben Die Eingabe der Modbus-Parameter erfolgt über die weißen Schaltflächen (1) –...
  • Seite 50: Datenlogger Einstellungen

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.1.3 Datenlogger Einstellungen Hauptmenü  Einstellungen  Logger-Einstellungen In der obersten Zeile lassen sich die vordefi- nierten Zeitintervalle 1, 2, 5, 10, 15, 30, 60 und 120 Sekunden für die Aufzeichnung wäh- len. Ein davon abweichendes, individuelles Zeitin- tervall kann im weiß...
  • Seite 51 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Einstellungen  Logger-Einstellung Erzwinge-neue-Logger-Datei-Knopf bzw. Hauptmenü  Einstellungen  Logger-Einstellung  Erzwinge-neue-Logger-Datei-Knopf Kommentar- Textfeld Durch Drücken des Erzwinge-neue-Logger- Datei-Knopfes wird eine neue Aufzeichnungs- datei angelegt und mit der Auswahl des Kom- mentar-Textfeldes kann ein Name oder Kom- mentar eingetragen werden.
  • Seite 52 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Einstellungen  Logger-Einstellung  Stoppzeit-Knopf Durch Drücken des Stoppzeit-Knopfes und anschließendem Drücken des Datum/Zeit- Textfeldes darunter, kann das Datum sowie die Uhrzeit für das Ende der Datenlogger- Aufnahme eingestellt werden. Hinweis: Bei Aktivierung der Stoppzeit wird diese au- tomatisch auf die aktuelle Zeit plus eine...
  • Seite 53 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Einstellungen  Logger-Einstellung  Startzeit-Knopf/Stoppzeit-Knopf  Datum/Zeit-Text- feld  Cal-Knopf Mit dem Cal-Knopf lässt sich bequem aus dem Kalender das gewünschte Datum aus- wählen. Hauptmenü  Einstellungen  Logger-Einstellung Start-Knopf Nach der Start- bzw. Stoppzeit-Aktivierung und den vorgenommenen Einstellung, wird der Start-Knopf gedrückt und der Datenlog- ger steht auf aktiv.
  • Seite 54: Geräteeinstellung

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.1.4 Geräteeinstellung Hauptmenü  Einstellungen  Geräteeinstellung Übersicht der Geräteeinstellungen Sprache Hauptmenü  Einstellungen  Geräteeinstellung  Sprache Hier kann eine von 10 Sprachen für das ® METPOINT BDL portable ausgewählt wer- den. ® METPOINT BDL portable...
  • Seite 55: Datum & Uhrzeit

    Bedienung METPOINT® BDL portable Datum & Uhrzeit Hauptmenü  Einstellungen  Geräteeinstellung  Datum & Zeit Durch Drücken des Zeitzone-Textfeldes und Eingabe der richtigen UTC, lässt sich weltweit die korrekte Uhrzeit einstellen. Die Sommer- und Winterzeitumstellung wird durch Drücken des Sommerzeit-Knopfes rea- lisiert.
  • Seite 56: Sd-Karte

    Bedienung METPOINT® BDL portable SD-Karte Hauptmenü  Einstellungen  Geräteeinstellung SD-Karte  Reset Logger Datenbank Hauptmenü  Einstellungen  Geräteeinstellung SD-Karte  SD-Karte löschen Mit Betätigen der Taste Reset Logger Datenbank werden die aktuell gespeicherten Daten für die Verwendung im DP500 gesperrt. Die Daten blei- ben jedoch auf SD-Card gespeichert und sind für eine externe Verwendung verfügbar.
  • Seite 57: System Update

    Bedienung METPOINT® BDL portable System update Wichtig! System update kann nur mit angeschlossenem Steckernetzteil erfolgen, dies um durchgängige Stromversorgung während des Updates sicherzustellen. Hauptmenü  Einstellungen  Geräteeinstellung  System  System-Update Übersicht der System-Update-Funktionen 12.3.2.1.4.4.1 Geräteeinstellung sichern Hauptmenü  Einstellungen  Geräteinstellung System-Update  Geräteeinstellung sichern Speichert die Kanal- und Systemeinstellun- im XML-Format auf einen USB-Stick.
  • Seite 58: Prüfung Auf Vorhandene Updates (Usb)

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.1.4.4.2 Prüfung auf vorhandene Updates (USB) Hauptmenü  Einstellungen  Geräteinstellung  System-Update  prüfe USB-Stick auf vorhandene Up- dates Wenn nach dem Drücken des Prüfe-USB Stick-auf-vorhandene-Updates-Knopfes fol- gende Meldungen (no File) im Fenster er- ® scheinen, ist das METPOINT BDL portable nicht richtig mit dem USB-Stick verbunden o-...
  • Seite 59: Geräteeinstellungen Laden

    Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Einstellungen  Geräteinstellung System System-Update  Update-Kanäle Update für die Kanäle ® des METPOINT BDL portable Wichtig: Wenn nach dem Kanal-Update der Neu-Starten-Knopf erscheint, muss dieser für einen Neustart des ® METPOINT BDL portable gedrückt werden! Update der Kanäle kann u.U.
  • Seite 60: Reset-Werkseinstellungen

    Bedienung METPOINT® BDL portable Reset-Werkseinstellungen Hauptmenü  Einstellungen  Geräteinstellung  Werkseinst. Reset  Zurücksetzen auf Standardein- stellungen Bei Bedarf kann hier durch drücken des ® Neu-Starten-Knopfes das METPOINT portable neu gebootet werden. Einstellungen wieder hergestellt, bitte Gerät neu starten ®...
  • Seite 61: Touchscreen Kalibrieren

    Bedienung METPOINT® BDL portable Touchscreen kalibrieren Hauptmenü  Einstellungen  Berührungsbildschirm-Kalibrierung Falls nötig, kann hier die Bildschirmkalibrierung geändert werden. Kalibrieren drücken und es erscheint, 1. links oben, 2. rechts unten und 3. in der Mitte ein Kalibrierungskreuz. Diese Kreuze müssen nacheinander gedrückt werden.
  • Seite 62: Reinigung

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.1.6 Reinigung Hauptmenü  Einstellungen  Reinigen Diese Funktion kann zur Reinigung des Touchpanels während laufender Messungen genutzt werden. Sollte eine Minute zur Reinigung nicht aus- reichen, kann der Vorgang jederzeit wider- holt werden. Sollte die Reinigung schneller beendet sein, so kann durch längeres Drücken (ein bis zwei Sekunden) des Zum-Abbrechen-lange-...
  • Seite 63: Grafik

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.2 Grafik Hauptmenü  Grafik Vorsicht: In der Grafik können nur Aufzeichnungen dargestellt werden, die bereits beendet sind! Laufende Aufzeichnungen können in Grafik/Aktuelle Werte beobachtet werden. (siehe Kapitel 7.3.2.3 Grafik/Aktuelle Werte) Während einer laufenden Messung, werden keine Werte dargestellt! Zoom- und Scroll-Möglichkeiten im Zeitbereich der Grafik: Maximal kann ein ganzer Tag dargestellt werden (24h).
  • Seite 64 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Grafik  Datum-Textfeld Durch Drücken des Datum-Textfeldes (Mitte unten) erscheint der Kalender, aus dem das passende Datum bequem ausge- wählt werden kann. Gespeicherte Messdaten lassen sich hier nach der Uhrzeit (Start und Stopp), dem Kommentar Dateinamen (enthält eng-...
  • Seite 65 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Grafik  Setup  Einheit-Textfeld Hier wird die Einheit der darzustellenden Aufzeichnung aus dem Menü ausgewählt. Hauptmenü  Grafik  m³/h Jetzt lässt sich die y-Achsen-Skalierung mit min, max, und Raster einstellen. Mittels A.Scale - Knopf kann eine berech- nete Auto Skalierung festgelegt werden.
  • Seite 66 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Grafik ® METPOINT BDL portable...
  • Seite 67: Grafik/Aktuelle Werte

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.3 Grafik/Aktuelle Werte Hauptmenü  Grafik/Aktuelle Werte Hier können einer oder mehrere Kanäle für die Aufnahme und Darstellung von Messda- ten, z. B. eines Taupunktsensors oder mehre- rer verschiedener Sensoren, ausgewählt wer- den. Nach Drücken dieses Knopfes werden momentan aufgezeichnete Messdaten im aktuellen Zeitbereich dargestellt.
  • Seite 68 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Grafik/aktuelle Werte Kanal C1: ltr/min Das Durchflussvolumen als Grafik. Wenn mehrere Kanäle belegt sind werden alle Grafiken angezeigt. Zu beachten ist, dass im- mer nur die y-Achse des ausgewählten Ka- nals dargestellt wird. Trägt man im Setup kein y-Achsen-Skalierung ein, wird auf 0, auf 100 und...
  • Seite 69: Kanäle (Channels)

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.4 Kanäle (Channels) Hauptmenü  Kanäle(Channels) Die Ansicht Kanäle zeigt die aktuellen Mess- werte des angeschlossenen Sensors. Bei Über- bzw. Unterschreitung der eingestell- ten Alarmgrenzen blinkt der jeweilige Messwert gelb (Alarm-1) bzw. rot (Alarm-2). Hauptmenü  Kanäle(Channels) C1 Die einzelnen Kanäle können ausgewählt und die Einstellungen angesehen und überprüft werden, aber es können hier keine Änderungen...
  • Seite 70 Bedienung METPOINT® BDL portable Hauptmenü  Kanäle(Channels)  C1   Dew point Es ist möglich einen einzelnen Messwert, hier z.B. der Drucktaupunkt oder wenn be- nötigt alle Min- und Max-Werte des Sensors zurückzustellen. Rücksetzung des Einzel-Wertes durch betä- tigen des Reset Value -Knopfes bzw.
  • Seite 71: Aktuelle Werte

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.5 Aktuelle Werte Hauptmenü  Aktuelle Werte Die Ansicht Aktuelle Werte erlaubt die Darstel- lung von 1 bis 5 frei wählbaren Messwerten. Bei Über- bzw. Unterschreitung der eingestell- ten Alarmgrenzen blinkt der jeweilige Messwert gelb (Alarm-1) bzw. rot (Alarm-2). Hinweis: Darstellungs-Änderungen müssen in unter Setup...
  • Seite 72: Alarm-Übersicht

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.6 Alarm-Übersicht Hauptmenü  Alarm-Übersicht In der Alarm-Übersicht sieht man sofort, ob ein Alarm-1 oder Alarm-2 vorliegt. Dies ist aber auch in anderen Menüpunkten er- sichtlich:  Hauptmenü Kanäle (Channels) und in   Hauptmenü Einstellungen Sensor-Ein- stellung Die Kanalbezeichnung blinkt gelb bei...
  • Seite 73: Exportiere Daten

    Bedienung METPOINT® BDL portable 12.3.2.7 Exportiere Daten Exportiere Daten können aufgezeichnete Daten auf einen USB-Stick übertragen werden. Hauptmenü  Exportiere Daten Exportiere Logger Daten Exportiere System Einstellung können die aufgezeichne- ten Messdaten und gespeicherten Einstellun- gen auf einen USB-Stick übertragen werden. Hauptmenü...
  • Seite 74 Bedienung METPOINT® BDL portable Sind an einem Datum mehrere Messungen aufgezeichnet worden, erscheinen diese nach der Datumsauswahl mit OK. Nun lässt sich bequem die gewünschte Auf- zeichnung auswählen. Hauptmenü  Exportiere Daten  Exportiere Logger Daten  Exportieren Die Messdaten des ausgewählten Zeitraums werden auf einen USB-Stick exportiert. Hauptmenü...
  • Seite 75: Virtuelle Kanäle (Optional)

    Virtuelle Kanäle (optional) 13 Virtuelle Kanäle (optional) Die Option „Virtual Channels“ bietet 2 zusätzliche Kanäle (keine HW Kanäle) für die Darstellung von Berech- nungen von HW-Kanäle, virtuellen Kanälen sowie frei definierbaren Konstanten miteinander. Pro virtuellem Kanal sind bis zu 8 Werteberechnungen mit jeweils 3 Operanden und 2 Operationen zu reali- sieren.
  • Seite 76: Virtual Channels Einstellung

    Virtuelle Kanäle (optional) 13.2 Virtual Channels Einstellung Hauptmenü  Einstellungen  Sensor Einstellungen  Virtual Channels Nach Aktivierung des Knopfes „Virtual Chan- nels“ im Sensor Einstellung menü erscheint eine Übersicht der verfügbaren 4 Kanälen Anmerkung: Standardmäßig sind keine Kanäle voreingestellt. Auswahl des Sensortypes Hauptmenü...
  • Seite 77: Konfiguration Der Einzelnen Virtuellen Werte

    Virtuelle Kanäle (optional) Hauptmenü  Einstellungen  Sensor Einstellungen  Virtual Channels  V1 Name Textfeld Jetzt kann noch ein Name eingetragen werden Konfiguration der einzelnen virtuellen Werte Pro virtuellen Kanal können bis zu 8 virtuelle Werte berechnet werden welche jeweils separat aktiviert wer- den müssen: Aktivierung der einzelnen virtuellen Werte Hauptmenü...
  • Seite 78 Virtuelle Kanäle (optional) Hauptmenü  Einstellungen  Sensor Einstellungen  Virtual Channels  V1  1st Operand  C1 Durch Drücken eines Hardware oder virtuellen Kanal Knopfes z.B. öffnet sich eine Auswahl- liste mit den pro Kanal verfügbaren Messkanä- len bzw. Messwerten incl. definierten virtuellen Kanälen.
  • Seite 79: Definition Der Operationen

    Virtuelle Kanäle (optional) Definition der Operationen Hauptmenü  Einstellungen  Sensor Einstellungen  Virtual Channels  V1 Pfeil rechts (2.Seite)  1st Operation Durch Drücken auf das Textfeld 1st Operation gelangen Sie in eine Liste mit den verfügbaren mathematischen Operanden Auswahl und Übernahme des Operanten erfolgt durch Drücken des gewünschten Knopfes Betätigen des Knopfes...
  • Seite 80 Virtuelle Kanäle (optional) Für die Eingabe der neuen Einheit Knopf Edit drücken. Einheit definieren und mit übernehmen.  Mittels der Knöpfe kann die Eingabe korrigiert werden.  Knopf löscht letztes Zeichen Knopf löscht Wert komplett Wichtig Bei Anwendung aller Werte und Operatoren sind Berechnungen mit 3 Werten und 2 Operanden mög- lich wobei dann nach folgender Formel aufgelöst wird: Beispiel: V1a = (1st Operand 1st operation 2nd Operand) 2nd operation 3rd Operand...
  • Seite 81: Auflösung Der Nachkommastellen Datenwerte Bezeichnen Und Aufzeichnen

    Virtuelle Kanäle (optional) Auflösung der Nachkommastellen Datenwerte bezeichnen und aufzeichnen Hauptmenü  Einstellungen  Sensor Einstellungen  Virtual Channels  V1 Werkzeug-Knopf Auflösung der Nachkommastellen, Kurz- name Wertname sind unter dem Werk- zeugknopf zu finden Für den aufzuzeichnenden Wert kann ein Name mit 10 Zeichen eingeben werden, um ihn später in den Menüpunkten...
  • Seite 82: Analog Total (Optional)

    Analog Total (optional) 14 Analog Total (optional) Die Option „Analog Total“ bietet die Möglichkeit einer Verbrauchsermittlung auch für Sensoren mit analogen Ausgängen z.B.: 0-1/10/30V bzw. 0/4 – 20mA. 14.1 Option „Analog Total“ freischalten Nach Erwerb der Option „Analog Total“ muss diese zuerst freigeschaltet werden. Hauptmenü...
  • Seite 83: Auswahl Des Sensortyps

    Analog Total (optional) 14.2 Auswahl des Sensortyps Siehe auch Kapitel 7.3.2.1.2.8 Konfiguration von Analogsensoren Hauptmenü  Einstellungen  Sensor Einstellungen  C1 Hauptmenü  Einstellungen  Sensor Einstellungen  C1 Typ Textfeld Auswahl des geforderten Sensortypes durch drücken des entsprechenden Knopfes, hier z.B.;...
  • Seite 84: Reinigung / Dekontamination

    METPOINT ® BDL portable von BEKO TECHNOLOGIES GmbH zur Entsorgung zurückgenommen. Wird der BDL portable nicht zur Entsorgung an BEKO TECHNOLOGIES GmbH zurückgegeben muss er gem. Abfallschlüssel: 20 01 36 gebrauchte elektrische und elektronische Geräte mit Ausnahme derjenigen, die unter 20 01 21, 20 01 23 und 20 01 35 fallen, entsorgt werden.
  • Seite 85: Sd-Karte Und Batterie

    SD-Karte und Batterie 17 SD-Karte und Batterie Zur Speicherung und weiteren Bearbeitung der aufgezeichneten Messergebnisse befindet sich ein SD- ® Kartenslot innerhalb des Gehäuses vom METPOINT BDL portable. Eine eingebaute Batterie (Knopfzelle) sichert den Erhalt der Konfigurationsdaten auch im Falle eines Span- nungsabfalls.
  • Seite 86: Konformitätserklärung

    Konformitätserklärung 18 Konformitätserklärung BEKO TECHNOLOGIES GMBH 41468 Neuss, GERMANY Tel: +49 2131 988-0 www.beko-technologies.com EG-Konformitätserklärung Wir erklären hiermit, dass die nachfolgend bezeichneten Produkte den Anforderungen der einschlägigen Richtlinien und technischen Normen entsprechen. Diese Erklärung bezieht sich nur auf die Produkte in dem Zustand, in dem sie von uns in Verkehr gebracht wurden.
  • Seite 87: Index

    19 Index Einsatzgebiet 7 Konformitätserklärung 85 Fachpersonal 6 Sicherheitshinweise 6 Gefahr Druckluft 9 Technische Daten 10 Gefahr Netzspannung 6...
  • Seite 92 Tel. +81 44 328 76 01 info@beko-technologies.jp Benelux Polska / Poland Scandinavia BEKO TECHNOLOGIES B.V. BEKO TECHNOLOGIES Sp. z o.o. www.beko-technologies.com ul. Chłapowskiego 47 Veenen 12 NL - 4703 RB Roosendaal PL-02-787 Warszawa Tel. +31 165 320 300 Tel +48 22 855 30 95 benelux@beko-technologies.com...

Inhaltsverzeichnis