Vega VEGAWAVE 61 Sicherheitshandbuch

Andere Handbücher für VEGAWAVE 61
  • / 16 von 16
  • Inhaltverzeichnis
  • Lesezeichen
Safety Manual
VEGAWAVE Serie 60
- Zweileiter
Document ID: 32367

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für:

Inhaltszusammenfassung für Vega VEGAWAVE 61

Seite 1

Safety Manual VEGAWAVE Serie 60 - Zweileiter Document ID: 32367...

Seite 2 : Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Funktionale Sicherheit Allgemein ......................... 3 Projektierung ........................4 Einstellhinweise ........................ 6 Inbetriebnahme ........................ 6 Verhalten im Betrieb und bei Störungen ................7 Wiederkehrender Funktionstest ..................7 Sicherheitstechnische Kennzahlen .................. 8 Anhang Redaktionsstand: 2013-11-13 VEGAWAVE Serie 60 • - Zweileiter...

Seite 3 : Funktionale Sicherheit, Allgemein

Funktionale Sicherheit Allgemein Geltungsbereich Dieses Sicherheitshandbuch gilt für Messsysteme, bestehend aus dem Vibrationsgrenzschalter VEGAWAVE Serie 60 mit eingebautem Elektronikeinsatz WE60Z: VEGAWAVE 61, 62, 63 Gültige Hardware- und Softwareversionen: • Seriennummer der Elektronik > 14215176 • Sensorsoftware ab Rev. 1.03 Einsatzbereich Das Messsystem kann zur Grenzstanderfassung von pulverförmigen...

Seite 4 : Projektierung

1 Funktionale Sicherheit – Functional safety of electrical/electronic/programmable electro- nic safety-related systems Sicherheitsanforderun- Ausfallgrenzwerte für eine Sicherheitsfunktion, abhängig von der SIL- Klasse (IEC 61508-1, 7.6.2) Sicherheits-Integritäts- Betriebsart mit niedri- Betriebsart mit hoher Level ger Anforderungsrate Anforderungsrate ≥ 10 … < 10 ≥...

Seite 5

1 Funktionale Sicherheit Ein ungefährlicher Ausfall (safe failure) liegt vor, wenn das Messsys- Fehlerbeschreibung tem ohne Anforderung des Prozesses in den definierten sicheren Zustand oder in den Störmodus wechselt. Erkennt das interne Diagnosesystem einen Fehler, so wechselt das Messsystem in den Störmodus. Ein gefährlicher unentdeckter Ausfall (dangerous undetected failure) liegt vor, wenn das Messsystem bei einer Anforderung des Prozesses weder in den definierten sicheren Zustand, noch in den Störmodus...

Seite 6 : Einstellhinweise, Inbetriebnahme

1 Funktionale Sicherheit • Ausfallraten von externen Stromversorgungen sind nicht mit einberechnet • Mehrfachfehler sind nicht betrachtet • Die mittlere Umgebungstemperatur während der Betriebszeit beträgt 40 °C (104 °F) • Die Umweltbedingungen entsprechen einer durchschnittlichen industriellen Umgebung • Die Gebrauchsdauer der Bauteile liegt im Bereich von 8 bis 12 Jahren (IEC 61508-2, 7.4.7.4, Anmerkung 3) •...

Seite 7 : Verhalten Im Betrieb Und Bei Störungen, Wiederkehrender Funktionstest

1 Funktionale Sicherheit Verhalten im Betrieb und bei Störungen Betrieb und Störung Die Einstellelemente bzw. Geräteparameter dürfen im Betrieb nicht verändert werden. Bei Veränderungen im Betrieb sind die Sicherheitsfunktionen zu beachten. Auftretende Störmeldungen sind in der Betriebsanleitung beschrie- ben. Bei festgestellten Fehlern oder Störmeldungen muss das gesamte Messsystem außer Betrieb genommen und der Prozess durch andere Maßnahmen im sicheren Zustand gehalten werden.

Seite 8 : Sicherheitstechnische Kennzahlen

1 Funktionale Sicherheit Wenn die Bedingungen der nachfolgenden Hinweise zutreffen, kann Einfacher Funktionstest durch Unterbrechung der Spannungsversorgung von mindestens zwei Sekunden ein einfacher Funktionstest ausgelöst werden. Dies kann geschehen durch: • Manuelle Unterbrechung der Versorgungsleitung • Unterbrechung der Versorgungsleitung durch eine nachgeschalte Steuerung (SSPS) •...

Seite 9

1 Funktionale Sicherheit Überlaufschutz (Max.- Trockenlaufschutz Betrieb) (Min.-Betrieb) 11 % 10 % 90 % 81 % MTBF = MTTF + MTTR 1,59 x 10 1,59 x 10 Betriebsartenschalter am Sensor auf "min." Überlaufschutz (Max.- Trockenlaufschutz Betrieb) (Min.-Betrieb) λ 39 FIT 45 FIT λ...

Seite 10

1 Funktionale Sicherheit Der zeitliche Verlauf von PFD verhält sich im Zeitraum bis 10 Jahren Zeitabhängiger Verlauf von PFD annähernd linear zur Betriebszeit. Die oben genannten Werte gelten nur für das T -Intervall, nach dem ein wiederkehrender Funktions- Proof test durchgeführt werden muss. Proof Abb.

Seite 11 : Anhang

2 Anhang Anhang VEGAWAVE Serie 60 • - Zweileiter...

Seite 12

2 Anhang VEGAWAVE Serie 60 • - Zweileiter...

Seite 13

Notizen VEGAWAVE Serie 60 • - Zweileiter...

Seite 14

Notizen VEGAWAVE Serie 60 • - Zweileiter...

Seite 15

Notizen VEGAWAVE Serie 60 • - Zweileiter...

Seite 16

Die Angaben über Lieferumfang, Anwendung, Einsatz und Betriebsbedingungen der Sensoren und Auswertsysteme entsprechen den zum Zeitpunkt der Drucklegung vorhandenen Kenntnissen. Änderungen vorbehalten © VEGA Grieshaber KG, Schiltach/Germany 2013 VEGA Grieshaber KG Telefon +49 7836 50-0 Am Hohenstein 113 Fax +49 7836 50-201 77761 Schiltach E-Mail: info.de@vega.com...