Samsung DCB-P850G Bedienungsanleitung

Andere Handbücher für DCB-P850G
  • von 88
  • Inhaltverzeichnis
  • Lesezeichen
DCB-P850G
Bedienungsanleitung
REV. 2.2

Andere Handbücher für Samsung DCB-P850G

Inhaltszusammenfassung für Samsung DCB-P850G

Seite 1

DCB-P850G Bedienungsanleitung REV. 2.2 DIGITALER VIDEO-RECORDER...

Seite 2

VORWORT Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde von UnityDigital TV, erleben Sie mit Ihrem neuen Digitalen Video-Recorder und Ihrem digitalen Kabelanschluss den ganzen Komfort und die Vielfalt der Welt des digitalen Fernsehens. Dank modernster Technologie hören und sehen Sie ab sofort gestochen scharfe Bilder, brillante Farben und einen tollen Sound.

Seite 3 : Sicherheitshinweise

SICHERHEITSHINWEISE Dieser Digital-Receiver entspricht den geltenden internationalen Sicherheitsstandards. Lesen Sie bitte die nachfolgenden Sicherheitshinweise sorgfältig durch. NETZANSCHLUSS: AC 230 V~, 50/60 Hz ÜBERLASTUNG: Überlasten Sie keine Steckdosen, Verlängerungskabel oder Adapter, da dies Brand oder Elektroschock zur Folge haben kann. FLÜSSIGKEITEN: Halten Sie Flüssigkeiten fern vom Digital-Receiver.

Seite 4

SICHERHEITSHINWEISE ERDUNG: Der Kabelnetzanschluss muss geerdet sein. Das Erdungssystem muss den VDE-Bestimmungen entsprechen. 1. Entsorgen Sie gebrauchte Batterien aus Gründen des Umweltschutzes an den dafür vorgesehenen Sammelstellen. 2. Der Netzstecker dient zur Unterbrechung der Stromzufuhr und sollte jederzeit zugänglich sein. Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, um das Gerät vollständig von der Stromversorgung zu trennen.

Seite 5

Gerät verursachen. Wenden Sie sich bei einem defekten Gerät an den Kundendienst von Samsung. 4. Das Gerät nicht ausschalten, während das Festplattenlaufwerk in Betrieb ist. Samsung haftet nicht bei Beschädigung der Daten auf dem Festplattenlaufwerk, die durch Unachtsamkeit oder Missbrauch der Anwender verursacht wurden.

Seite 6 : Inhaltsverzeichnis

INHALT Sicherheitshinweise .........................3 Überblick über die Funktionen ....................7 Anschluss des Digital-Receivers....................8 Zubehör ............................11 Abbildungen des Geräts ......................12 Vorderseite ............................... 12 Display ..............................13 Rückseite ..............................14 Fernbedienung ............................15 Mit der Fernbedienung das Fernsehgerät steuern .................. 18 Erste Schritte ..........................20 Grundfunktionen ........................25 Bedienung des Receivers ......................38 Hauptmenü...

Seite 7 : Überblick Über Die Funktionen

ÜBERBLICK ÜBER DIE FUNKTIONEN 1. Eigenschaften und Funktionen Software-Update über das Netzwerk Komfortabler elektronischer Programmführer (EPG) Sprache für Bildschirmmenüs wählbar Sprache für Untertitel und Teletext wählbar Infrarot-Fernbedienung Scart-Ausgang 5 Favoritenlisten Durchschleifen des RGB-Signals 30 Timer-Speicherplätze zum Programmieren von Sendungen (für die Aufnahme oder zum Ansehen) PVR-Funktion (Personal Video Recorder) Doppeltuner zur gleichzeitigen Aufnahme von zwei Sendungen Zeitversetzt Fernsehen mit der Time-Shift-Funktion...

Seite 8 : Anschluss Des Digital-Receivers

ANSCHLUSS DES DIGITAL-RECEIVERS Eine Abbildung zum Anschluss des Digital-Receivers finden Sie auf Seite 10. 1. AUFSTELLUNG DES RECEIVERS Achten Sie bei der Aufstellung des Digital-Receivers auf ausreichende Lüftung. Stellen Sie ihn nicht in völlig geschlossenen Schrankmöbeln auf, die den Luftstrom einschränken und dadurch eine Überhitzung verursachen können.

Seite 9

ANSCHLUSS DES DIGITAL-RECEIVERS 4. ANSCHLUSS EINES VIDEOGERÄTS (VCR ODER DVD) Über den zweiten Scart-Anschluss an der Rückseite des Digital-Receivers können Sie ein Videogerät anschließen. Zum Anschluss eines Videorekorders (VCR) oder eines DVD-Players verbinden Sie die Scart-Buchse AV2 (EXT) des Digital-Receivers über ein Scart-Kabel mit dem Scart- Anschluss des anderen Geräts.

Seite 10

ANSCHLUSS DES DIGITAL-RECEIVERS Anschluss-Schema Antennenkabel von Kabelnetz Audiogerät Videogerät Digitales Audiosystem Anschluss an Alternativ Scart analogen Tuner zu Scart- Verbindung: Videokabel (Cinch) Fernsehgerät Falls bei der Wiedergabe kopiergeschützter Sender kein einwandfreies Bild angezeigt wird, schließen Sie den Digital-Receiver direkt an das Fernsehgerät an. Schließen Sie den Receiver nicht über einen Videorecorder an.

Seite 11 : Zubehör

ZUBEHÖR Fernbedienung Bedienungsanleitung Scart-Kabel Antennenkabel Batterien für die Fernbe- dienung D-11...

Seite 12 : Abbildungen Des Geräts

Zum Ein- und Ausschalten des Receivers (aus bzw. in Standby). 2 Karten-Slot Steckplatz für Nagra-SmartCard. SmartCards werden nur von Ihrem Kabelnetzbetreiber vertrieben, nicht von SAMSUNG. 3 USB-Anschluss Zum Anschluss eines USB-Geräts wie z. B. einer USB-Festplatte oder eines USB-Sticks. Bei einigen USB-Typen können Fehlfunktionen auftreten.

Seite 13 : Display

ABBILDUNGEN DES GERÄTS Display 1 Die Anzeige HDD leuchtet bei Zugriff auf die integrierte Festplatte, z. B. bei Verwendung der Time-Shift-Funktion, bei Aufnahmen (Timer oder sofortige Aufnahmen) und beim Wiedergeben von Aufnahmen von der Festplatte. 2 Die Anzeige FULL leuchtet, wenn der verbleibende Speicherplatz der Festplatte unter 5% liegt bzw.

Seite 14 : Rückseite

ABBILDUNGEN DES GERÄTS Rückseite Lüfter Der Lüfter läuft ständig, wenn das Gerät eingeschaltet ist. Halten Sie bei der Installation des Geräts einen Abstand von mindestens 10 cm auf allen Seiten des Lüfters ein. 1 POWER Netzkabelanschluss; schließen Sie das Gerät an eine Netzsteckdose mit 230 V~ Wechselspannung, 50/60 Hz an.

Seite 15 : Fernbedienung

ABBILDUNGEN DES GERÄTS Fernbedienung 1. TV Zum Aktivieren des TV-Bedienmodus. Siehe Seite 18 und 70ff. zur Bedienung eines Fernsehgeräts mit der Fernbedienung des Digital-Receivers. 2. STB Zum Aktivieren des Receiver-Bedienmodus. 3. TV/RADIO Zum Umschalten zwischen Fernseh- und Radiosendern. 4. TV-QUELLE ( Zur Auswahl des Eingangssignals bei Anschluss eines anderen Geräts.

Seite 16

ABBILDUNGEN DES GERÄTS 11. REC Zur Aufnahme der aktuellen Sendung. Beim zweiten Tastendruck erscheint das Aufnahme-Optionsfeld. Auch zum Programmieren von Aufnahmen aus dem Elektronischen Programmführer. 12. BOOKMARK Zur Verwendung der Lesezeichen-Funktion. 13. Sprungtasten (I⊳⊳/ Bei jedem Tastendruck werden 15 Minuten rückwärts oder vorwärts übersprungen. 14.

Seite 17

ABBILDUNGEN DES GERÄTS 24. EPG Zum Einblenden des Elektronischen Programmführers für das Fernseh- und Radioprogramm. 25. ARCHIV Zum Anzeigen des Archivmenüs. 26. FAV ( Zur Anzeige der Favoriten-Senderlisten. 27. EXIT ( ) Zum Beenden des aktuellen Menüs. 28. Rote Taste (PLANER) 29.

Seite 18 : Mit Der Fernbedienung Das Fernsehgerät Steuern

3. Halten Sie die Taste TV gedrückt und geben Sie gleichzeitig den TV-Code für Ihr Fernsehgerät mit den Zifferntasten (0~9) ein. Beispiel: Bei einem Samsung-Fernsehgerät geben Sie nacheinander die Ziffern 0, 0, 1 ein, während Sie die Taste TV gedrückt halten.

Seite 19

ABBILDUNGEN DES GERÄTS 1. Bei Funktionen, die sowohl für den Digital-Receiver als auch für das Fernsehgerät verwendet werden können, drücken Sie die Taste TV zur Aktivierung des TV- Modus. Dann können Sie die die Funktionen des Fernsehgeräts steuern. 2. Manche Fernsehmodelle können nur durch Drücken der Zifferntaste 0 auf der Fernbedienung eingeschaltet werden.

Seite 20 : Erste Schritte

ERSTE SCHRITTE 1. Schließen Sie den Digital-Receiver an ein Fernsehgerät und ggf. an andere Geräte an (siehe Seite 8-10). 2. Drehen Sie die SmartCard mit dem goldfarbenen Chip nach unten und schieben Sie sie in den Kartensteckplatz des Digital-Receivers. SmartCard 3.

Seite 21

ERSTE SCHRITTE Wenn Sie den Netzstecker des Geräts an eine Steckdose anschließen, wird zuerst die Sprachauswahl angezeigt. Das Menü wird in der von Ihnen aus- gewählten Sprache angezeigt. Wählen Sie mit den Tasten ▲/▼ die Option Sprache und drücken Sie die Taste OK.

Seite 22

ERSTE SCHRITTE Rücksetzen des Geräts Sie können den Digital-Receiver zurücksetzen, um wieder die Standard- einstellungen aufzurufen und den Installationsvorgang neu durchzuführen. Dazu gehen Sie wie folgt vor. 1. Drücken Sie die Taste MENÜ, um das Hauptmenü aufzurufen. 2. Wählen Sie mit den Tasten ▲/▼ im Hauptmenü...

Seite 23

ERSTE SCHRITTE 3. Wählen Sie mit den Tasten ▲/▼ im Hauptmenü die Option Netzwerkinformation, und drücken Sie die Navigationstaste ►. 4. Drücken Sie die Taste OK, um die Sendersuche zu starten. - Beim Suchlauf werden alle verfüg- baren Fernseh- und Radiosender in die Senderliste eingefügt.

Seite 24

ERSTE SCHRITTE Bildschirmformat: Wählen Sie mit den Tasten ▲/▼ das gewünschte Bildschirmformat (4:3 oder 16:9), und drücken Sie dann die Taste OK. Bildformat: Wählen Sie mit den Tasten ▲/▼ das gewünschte Bildformat (Letter Box, Zoom, Gestreckt oder Pillar-Box), und drücken Sie dann die Taste OK.

Seite 25 : Grundfunktionen

GRUNDFUNKTIONEN Zum Auswählen eines Senders verwenden Sie die Zifferntasten (0~9) oder die Tasten P+/P-. Mit der Taste TV/RADIO können Sie zwischen Fernseh- und Radioempfang umschalten. 1. Sender-Infobanner anzeigen Wenn bereits Fernsehsender gespeichert sind, erscheint bei jedem Senderwechsel (Umschalten) das unten abgebildete Sender-Infobanner. Die Anzeigedauer des Infobanners kann im Menü...

Seite 26

GRUNDFUNKTIONEN 2. Lautstärke einstellen Zum Einstellen der Lautstärke gehen Sie wie folgt vor: Drücken Sie die Tasten VOL / VOL ∧ ∨ , um die Lautstärke einzustellen. Drücken Sie die Taste STUMM ( ), um den Ton abzuschalten. Drücken Sie die Taste STUMM ( ) erneut oder drücken Sie die Tasten oder VOL ∧...

Seite 27

GRUNDFUNKTIONEN - ROT: Zum Sperren des Senders nach Eingabe Ihres PIN-Codes. - GRÜN: Zum Anzeigen der Kategorie-Ansicht (abhängig vom Kabelnetzbetreiber). - GELB: Zum Bearbeiten der Favoritenliste, um Sender hinzuzufügen oder zu entfernen. - BLAU: Zum Sortieren der Liste anhand des Alphabets oder nach Nummer. 4.

Seite 28

GRUNDFUNKTIONEN Funktion der kontextabhängigen Farbtasten: - ROT: Zum Löschen des gewählten Senders aus der Favoritenliste. - GRÜN: Zum Sortieren der Sender mit den Tasten ▲/▼. - GELB: Zum Zufügen des aktuellen Senders zur Favoritenliste. - BLAU: Für Sonderfunktionen wie z. B. Nach Namen sortieren, Nach Nummer sortieren, Liste umbenennen oder Neu nummerieren.

Seite 29

GRUNDFUNKTIONEN 6. Elektronischen Programmführer (EPG) verwenden Der Programmführer zeigt Ihnen Informationen zum Senderprogramm an. Zudem können Sie direkt über den Programmführer ganz einfach Aufnahmen programmieren. 1. Dieser Dienst ist abhängig vom Kabelnetzbetreiber und vom Sender. 2. Der Receiver benötigt einige Sekunden, um das Sendersignal aus- zulesen.

Seite 30

GRUNDFUNKTIONEN Stellen Sie den Tag, die Uhr- zeit, das Thema und das Unter- thema ein, danach drücken Sie die Taste OK, um mit der Suche zu beginnen. Aufnahme aus dem Elektronischen Programmführer (EPG) Wählen Sie mit den Navigationstasten eine Sendung in der Programmführer- Anzeige aus und drücken Sie die Taste REC, um eine neue Timer- Programmierung hinzuzufügen.

Seite 31

GRUNDFUNKTIONEN Voraussetzung dafür ist, dass im Menü die Option Sofortige Aufnahme auf EIN gestellt ist. Zum Starten der Time-Shift-Funktion und zum Unter- brechen der Wiedergabe drücken Sie die Taste TIME SHIFT ( II) während der Sendung; die aktuelle Live-Wiedergabe wird unterbrochen. Drücken Sie nach einer Weile erneut die Taste TIME SHIFT ( II), dann wird die Sendung fortgesetzt.

Seite 32

GRUNDFUNKTIONEN Aufnahme-Optionsmenü “Aktuelle Aufnahmen” verwenden: Drücken Sie die Taste REC während der Aufnahme. Es erscheint das Menü Aktuelle Aufnahmen. - ◄/► : Mit diesen Tasten können Sie die Aufnahmeendzeit einstellen. Wählen Sie eine der folgenden Optionen: Stoppt jetzt, Diese Sendung, Nächste Sendung, 00:30, 01:00, 01:30, 02:00, 03:00, 04:00, 08:00, 24:00.

Seite 33

GRUNDFUNKTIONEN 9. Wiedergabesprache (Audio) wählen Wenn die aktuelle Sendung in mehreren Sprachen übertragen wird, können Sie die gewünschte Sprache auswählen. Zum Ändern der Sprache gehen Sie wie folgt vor: Drücken Sie die gelbe Taste, um die Sprachenliste anzuzeigen. Mit den Tasten ▲/▼ wählen Sie die gewünschte Wiedergabesprache aus.

Seite 34

GRUNDFUNKTIONEN Bei Anzeige von Teletext können Sie die Farbtasten wie folgt verwenden: - ROT: Zum Aufrufen der vorherigen Seite (vom Anbieter abhängig). - GRÜN: Zum Aufrufen der nächsten Seite (vom Anbieter abhän- gig). - ▲/▼: Zum Aufrufen der vorherigen/ nächsten Unterseite. 11.

Seite 35

GRUNDFUNKTIONEN Für die One-Touch-Aufnahme gehen Sie wie folgt vor: Wechseln Sie zu dem Sender, den Sie aufnehmen möchten. Drücken Sie dann die Taste REC, um die Aufnahme zu starten. Zum Stoppen der Aufnahme drücken Sie die Taste STOP (■). Das Aufnahme-Op- tionsmenü...

Seite 36

GRUNDFUNKTIONEN Zum nachträglichen Speichern von Sendungen: Wenn Sie beim Anschauen einer Sendung zu einem beliebigen Zeitpunkt entscheiden, dass Sie die Sendung aufnehmen möchten, drücken Sie die Taste REC, um die gesamte Sendung von Anfang an zu speichern. Voraussetzung dafür ist, dass der Receiver zu Beginn der Sendung eingeschaltet und der entsprechende Sender eingestellt war;...

Seite 37

GRUNDFUNKTIONEN Zum Aufrufen einer mit Lesezeichen markierten Szene: Drücken Sie die Taste BOOKMARK, und wählen Sie anschließend mit den Tasten ◄/► die Nummer des gesuchten Lesezeichens. Drücken Sie dann die Taste OK, um zum gewählten Lesezeichen zu springen und die Wiedergabe an diesem Punkt zu starten. Zum Löschen eines Lesezeichens: Drücken Sie die Taste BOOKMARK, und wählen Sie mit den Tasten ◄/►...

Seite 38 : Bedienung Des Receivers

BEDIENUNG DES RECEIVERS Hauptmenü Drücken Sie die Taste MENÜ, um das Hauptmenü einzublenden. Ein Menü mit den folgenden Untermenüs wird eingeblendet: Service, Sender, Recorder und Einrichtung. Zur Menüsteuerung verwenden Sie folgende Tasten: ▲/▼/ ◄/► zur Navigation im Menü ► zum Aufrufen von Optionen für Einstellungen OK zur Bestätigung von Einstellungen Zurück-Taste zum Aufrufen des nächsthöheren Menüs...

Seite 39 : Smartcard

BEDIENUNG DES RECEIVERS 1.2. SmartCard Mit dieser Menüoption können Sie Informationen zur SmartCard anzeigen: Name, Version, Seriennummer usw. 1.3. Produktinformation Mit dieser Menüoption können Sie Infor- mationen zum Digital-Receiver anzeigen: Hersteller, Produktname, Firmware- und Hardware-Version usw. Außerdem können Sie mit der roten Taste ein Reset auf die Standardeins- tellungen und mit der grünen Taste ein Software-Update durchführen.

Seite 40 : Netzwerkinformation

BEDIENUNG DES RECEIVERS Grüne Taste: Softwareaktualisierung - Sie können auswählen, ob Sie die Software automatisch oder manuell aktualisieren möchten. Ziehen Sie weder Netz- noch Kabelstecker heraus, während die Softwareaktualisierung durchgeführt wird! Auto: Zur automatischen Aktuali- sierung der Software. Manuell: Sie können Frequenz, Symbolrate, Modulation und PID manuell festlegen.

Seite 41 : Kundeninformation

BEDIENUNG DES RECEIVERS Starten Sie die Sendersuche im Menüpunkt Sendersuche mit der Taste OK. Die folgenden Informationen werden erfasst: - Letzter Sendersuchlauf: Datum des letzten Sendersuchlaufs (oder leer) - TV-Programme: Anzahl der Fernsehsender - Radioprogramme: Anzahl der Radiosender - Signalstärke: Nach Abschluss des Sendersuchlaufs wird die Signal- stärke als Prozentzahl angegeben.

Seite 42 : Sender

BEDIENUNG DES RECEIVERS 2. Sender 2.1. Programmführer Mit dieser Menüoption können Sie einstellen, in welcher Form der Programmführer angezeigt wird: im Standard-Modus mit ausführlichen Informationen oder als Mini-Guide in Kurzform. Zum Anzeigen des Programmführers drücken Sie die Taste EPG auf der Fernbedienung. Standard: Zur Anzeige von Datum und Uhrzeit, ausführlichen Programminformationen, Sendername und Programmübersicht.

Seite 43 : Sortierung Senderliste

BEDIENUNG DES RECEIVERS 2.1.2. Mini-Guide Mit der Option Mini-Guide wird der Programmführer wesentlich kürzer dargestellt. Mit den Tasten ◄/► können Sie Programminformationen zum vorherigen oder nächsten Programm aufrufen. Mit den Tasten ▲/▼ wählen Sie den gewünschten Sender aus, dann drücken Sie die Taste OK. Mit den Tasten ◄/►...

Seite 44 : Favoriten Bearbeiten

BEDIENUNG DES RECEIVERS 2.3. Favoriten bearbeiten Sie können Sender zur Favoritenliste hinzufügen oder aus dieser entfernen. Favoritenliste auswählen: Benutzen Sie die Tasten ▲/▼, um die gewünschte Favoritenliste zu wählen, danach drücken Sie die Taste OK. Sie können diese Funktion auch verwenden, indem Sie bei Anzeige der Senderliste die gelbe Taste drücken.

Seite 45 : Digitaler Video-Recorder

BEDIENUNG DES RECEIVERS 3. Digitaler Video-Recorder Dieser Menüpunkt enthält u. a. die Auf- nahmefunktionen und die Verwaltungs- und Wiedergabefunktionen für die im Archiv gespeicherten Dateien. 3.1. Archiv Auf der Festplatte des Receivers sind im Archiv Aufnahmen von Fernsehsendun- gen (TV-Aufnahmen), Radiosendungen (Radio-Aufnahmen), JPG-Bilddateien (Meine Bilder) und MP3-Musikdateien (Meine Musik) gespeichert.

Seite 46

BEDIENUNG DES RECEIVERS - Suchlauf ( ): Schneller Suchlauf rückwärts oder vorwärts bei einer Geschwindigkeit von X1, X2, X4, X8, X16, X32, X64 und X128. Zum schnellen Suchen drücken und halten Sie die Taste, bis die gesuchte Szene gefunden ist. - Zeitlupe (◄/►): Zeitlupenwiedergabe rückwärts oder vorwärts bei einer Geschwindigkeit von X1/2, X1/4, X1/8 und X1/25.

Seite 47

BEDIENUNG DES RECEIVERS Nach Auswahl einer Datei können Sie folgende Funktionen verwenden: - Bearbeiten (grüne Taste): Zum Bearbeiten stehen die Funktionen Löschen, Umbenennen, Verschie- ben, Neuer Ordner und Sperren zur Auswahl. Wählen Sie mit den Tasten ▲/▼ eine Funktion aus, und drücken Sie die Taste OK.

Seite 48

BEDIENUNG DES RECEIVERS ■ Sperren Sie können Dateien in der Liste sper- ren oder entsperren. • Geben Sie dazu Ihren PIN-Code ein. Gesperrte Dateien sind mit dem Symbol gekennzeichnet. Um eine gesperrte Datei anzuzeigen, müssen Sie zuvor den PIN-Code eingeben. - Auswahl (gelbe Taste): Zum Anzei- gen einer Dateiliste nach Typ: TV- Aufnahmen, Radio-Aufnahmen,...

Seite 49

BEDIENUNG DES RECEIVERS 3.1.3. Meine Bilder Sie können Bilddateien im Format *.jpg wie folgt wiedergeben. Wählen Sie mit den Tasten ▲/▼, P+/- eine Bilddatei aus. Drücken Sie dann die Taste OK. - Wiedergabe/Pause ( II): Zur Wiedergabe einer Diashow bzw. zur Unterbrechung der Wiedergabe.

Seite 50

BEDIENUNG DES RECEIVERS Nach Auswahl einer Datei können Sie folgende Funktionen verwenden: - Bearbeiten (grüne Taste): Zum Bearbeiten von Dateien stehen die Funktionen Löschen, Diashow, Kopieren, Verschieben, Umbenen- nen und Neuer Ordner zur Auswahl. Wählen Sie mit den Tasten ▲/▼ eine Funktion aus, und drücken Sie die Taste OK.

Seite 51

BEDIENUNG DES RECEIVERS Verschieben ■ Sie können eine Datei oder einen Ordner unter einem anderen Pfad auf einen anderen Speicher (von der Festplatte auf USB oder umge- kehrt) verschieben. • Wählen Sie mit den Tasten ▲/▼ einen Zielordner aus. Drücken Sie nach Auswahl eines Ordners die gelbe Taste.

Seite 52

BEDIENUNG DES RECEIVERS - Auswahl (gelbe Taste): Zum Anzeigen einer Dateiliste nach Typ: TV-Aufnahmen, Radio- Aufnahmen, Meine Bilder und Meine Musik. Wählen Sie den Typ mit Hilfe der Tasten ▲/▼, und drücken Sie OK. - Einstellungen (blaue Taste): Zum Einstellen der Optionen Sortieren, Diashow-Geschwindigkeit, Musik abspielen und Wiedergabeliste.

Seite 53

BEDIENUNG DES RECEIVERS USB-Anschluss vorne am Receiver anschließen, wird die rote Taste aktiviert. Durch Drücken der roten Taste können Sie dann zwischen der integrierten Festplatte des Receivers und dem externen USB-Speicher um- schalten. Wenn kein USB-Speicher- medium angeschlossen ist, wird diese Taste deaktiviert.

Seite 54

BEDIENUNG DES RECEIVERS ■ Kopieren Sie können eine Datei oder einen Ord- ner unter einem anderen Pfad auf einen anderen Speicher (von der Festplatte auf USB oder umgekehrt) kopieren (siehe Seite 50). Verschieben ■ Sie können eine Datei oder einen Ord- ner unter einem anderen Pfad auf einen anderen Speicher (von der Festplatte auf USB oder umgekehrt) verschieben...

Seite 55

BEDIENUNG DES RECEIVERS Wenn Sie als Ansichtstyp die Option Wiedergabeliste wählen, werden die Wiedergabelisten aufgelistet. Wählen Sie mit den Tasten ▲/▼, P+/- eine Wiedergabe- liste aus, und drücken Sie die Taste OK. - Wiedergabe/Pause ( II): Zur Wie- dergabe des gewählten Titels in der Wiedergabeliste bzw.

Seite 56 : Timer

BEDIENUNG DES RECEIVERS 3.2. Timer 3.2.1. Timerliste Sie können Timer-Daten für Radio- und Fernsehsendungen programmieren. Drücken Sie die Taste ▲/▼, um im Hauptmenü die Option Timerliste auszuwählen. Dann drücken Sie die Taste ►. Drücken Sie die Taste ▲/▼, um einen Timer-Speicherplatz auszuwählen, dann drücken Sie OK.

Seite 57

BEDIENUNG DES RECEIVERS • Je nach Typ der Timer-Programmierung funktioniert der Digital-Receiver wie folgt: Timer-Typ Im Standby- Im Live-Modus (bei eingeschaltetem Modus Receiver und Senderanzeige) Aufnehmen Wenn Sie eine oder Normale Senderanzeige (ein Hauptfenster): zwei Aufnahmen - Wenn nur eine Aufnahme programmiert ist, wird diese im programmiert haben, Hintergrund mit Hilfe des zweiten Tuners ausgeführt.

Seite 58

BEDIENUNG DES RECEIVERS Bearbeiten ■ Sie können die Timer-Programmie- rungen in der Timerliste bearbeiten. • Wählen Sie mit den Tasten ▲/▼ eine Timer-Aufnahme aus, die Sie bearbeiten möchten. Danach drücken Sie die grüne Taste. • Mit den Tasten ▲/▼/ ◄/► bear- beiten Sie die Daten der Timer- Programmierung.

Seite 59

BEDIENUNG DES RECEIVERS 3.2.2. Zeitreserve bei Aufnahme Sie können für den Beginn und das Ende einer Sendung einen Sicherheitszeitraum festlegen. Dies dient dazu, auch bei klei- neren zeitlichen Verschiebungen bei der Programmausstrahlung die gewünschte Sendung vollständig aufzuzeichnen. Vorlauf Drücken Sie die Tasten ▲/▼, um zwischen den Optionen AUS, 1, 2, 3, 4, 5, 10 und 15 Minuten zu wählen, dann drücken Sie die Taste OK.

Seite 60

BEDIENUNG DES RECEIVERS Wenn eine Sendung eine halbe Stunde zu früh um 9:30 beginnt und Vorlauf und Nachlauf auf 15 Minuten festgelegt sind: 9:30 9:45 10:00 11:00 11:15 Vorlauf Eigentliche Aufnahme Nachlauf Nicht aufgezeichneter Sendung Teil der Sendung Startzeit der Wiedergabe Wiedergabestopp * 9:30: Beginn der Sendung (eine halbe Stunde früher als geplant) * 9:45: Aktuelle Aufnahmestartzeit (einschließlich Vorlauf von 15 Min.)

Seite 61 : Meldungen

BEDIENUNG DES RECEIVERS 3.3. Meldungen Sie können festlegen, ob Meldungen beim Start einer Aufnahme oder bei fehlerhaften Aufnahmen angezeigt werden. Eingehende Aufnahmen Wenn die Option Meldungen auf EIN steht: Wenn eine Aufnahme programmiert ist, wird 5 Minuten vor Start der Aufnahme eine entsprechende Meldung eingeblen- det.

Seite 62 : Sofortige Aufnahme

BEDIENUNG DES RECEIVERS 3.4. Sofortige Aufnahme Mit dieser Funktion können Sie den Receiver so einstellen, dass beim Aufrufen eines Senders automatisch die Aufnahme gestartet wird. Diese Aufnahme wird fortgesetzt, bis Sie zu einem anderen Sender umschalten. Drücken Sie die Tasten ▲/▼, um die Sofortige Aufnahme auf EIN oder AUS zu stellen, und drücken Sie die Taste OK.

Seite 63 : Festplatte

BEDIENUNG DES RECEIVERS 3.5. Festplatte Mit dieser Funktion können Sie prüfen, wie viel Speicher von der Festplatte Sie bereits nutzen bzw. wie viel Speicher noch frei ist. Außerdem können Sie die Festplatte formatieren. Vorsicht! Bei der Formatierung werden alle auf der Festplatte gespeicherten Daten gelöscht.

Seite 64 : Einrichtung

BEDIENUNG DES RECEIVERS 4. Einrichtung 4.1. Bildeinstellungen 4.1.1. Bildschirmformat Sie können das Bildschirmformat unter Menü/Einrichtung/Bildeinstellungen auswählen. Mit den Tasten ▲/▼ wählen Sie das gewünschte Bildschirmformat aus (4:3 oder 16:9). Für ein Breitbild- Fernsehgerät wählen Sie 16:9, andernfalls (zum Beispiel wenn Sie ein klassisches Röhrenfernsehgerät nutzen) wählen Sie 4:3.

Seite 65

BEDIENUNG DES RECEIVERS Letterbox: Zeigt auf dem Standard-4:3-Fernsehbildschirm ein Breitbild an. Dadurch wird am oberen und unteren Bildrand ein schwarzer Streifen angezeigt. Zoom: Zeigt das Bild vertikal vergrößert auf dem Bildschirm an. Gestreckt: Dehnt das Bild, bis es den Bildschirm ausfüllt. Wenn das Bildschirmformat auf 16:9 eingestellt ist, können Sie zwischen den folgenden...

Seite 66 : Menü-Einstellungen

BEDIENUNG DES RECEIVERS 4.2. Menü-Einstellungen 4.2.1. Einblendungsdauer des Infobanners Sie können einstellen, wie lang das Infobanner angezeigt wird. Mit den Tasten ▲/▼ können Sie die gewünschte Anzeigezeit für das Infobanner einstellen (5, 10 oder 15 Sekunden) oder die Einstellung AUS wählen;...

Seite 67 : Sprache

BEDIENUNG DES RECEIVERS 4.3.2. Primäre Tonspur Sie können die primäre Wiedergabe- sprache wählen. Wenn diese Sprache zur Verfügung steht, wird sie als Wieder- gabesprache verwendet. Drücken Sie die Tasten ▲/▼, um die gewünschte Sprache auszuwählen. Dann drücken Sie die Taste OK. 4.3.3.

Seite 68 : Andere Einstellungen

BEDIENUNG DES RECEIVERS 4.3.5. Sekundäre Untertitelsprache Sie können die sekundäre Untertitel- sprache wählen. Steht die primäre Untertitelsprache beim aktuellen Sender nicht zur Verfügung, wird die sekundäre Untertitelsprache als Untertitelsprache verwendet, wenn sie vorhanden ist. Drücken Sie die Tasten ▲/▼, um die gewünschte Sprache auszuwählen.

Seite 69

BEDIENUNG DES RECEIVERS 4.4.2. Untertitel automatisch anzeigen Sie können die automatische Untertitel- anzeige auf EIN oder AUS einstellen. Ist diese Funktion eingeschaltet und der eingestellte Sender liefert Untertitel, so werden diese automatisch angezeigt. Drücken Sie die Tasten ▲/▼, um zwischen EIN und AUS zu wählen. Dann drücken Sie die Taste OK.

Seite 70 : Tv-Codes Zur Programmierung Der Fernbedienung

3. Halten Sie die Taste TV gedrückt und geben Sie gleichzeitig den TV-Code für Ihr Fernsehgerät mit den Zifferntasten (0~9) ein. Beispiel: Bei einem Samsung-Fernsehgerät geben Sie nacheinander die Ziffern 0, 0, 1 ein, während Sie die Taste TV gedrückt halten.

Seite 71

Hersteller Code Hersteller Code BOOTS 050 106 379 DAINICHI 123 379 049 152 378 DANSAI 049 076 141 152 195 379 BRANDT 014 074 182 186 218 424 436 452 462 DANSETTE BRANDT ELECTRONIC 074 453 463 DANTAX BRANDT ELECTRONIQUE 074 182 186 453 DATSURA BRINKMANN 049 152 163...

Seite 72

Hersteller Code Hersteller Code EUROPHON 045 046 049 050 068 107 120 152 168 GORENJE 379 413 EXPERT 071 107 236 425 GRADIENTE 049 152 170 177 EXQUISIT 049 152 413 GRAETZ 049 090 104 136 139 152 153 162 171 FAMILY LIFE 049 152 172 198 225 307 466 469 475...

Seite 73

Hersteller Code Hersteller Code ICES 123 379 KONKA 049 123 152 225 IMPERIAL 011 049 090 093 094 107 142 152 163 KONTAKT 168 307 346 348 369 407 413 421 470 KORPEL 049 152 KORTING 065 094 113 324 421 INDIANA 049 152 KOSMOS...

Seite 74

Hersteller Code Hersteller Code MAXIMAL NEUFUNK 049 152 195 435 MAXWELL NEW TECH 049 050 152 182 195 379 MEDIATOR 049 112 152 NEW WORLD MEDION 049 152 195 217 457 NICAMAGIC MEGAS NIKKAI 018 049 076 102 123 125 139 141 152 MEGATRON 195 213 379 066 MELECTRONIC...

Seite 75

Hersteller Code Hersteller Code PANASONIC 016 049 099 104 107 139 151 152 172 QUELLE 018 020 049 050 074 076 078 080 090 396 420 466 469 481 091 094 113 131 139 146 150 152 153 PANAVISION 049 152 210 172 195 247 249 320 345 346 348 357 PATHE CINEMA 107 113 379 391 411 425 467 470 480...

Seite 76

Hersteller Code Hersteller Code SANTON SONTEC 049 094 152 421 SANYO 018 020 041 049 050 065 102 107 131 SONY 018 045 131 211 346 357 358 370 152 195 198 209 320 379 391 408 421 SOUND & VISION 045 123 226 SOUND WAVE 049 113 163...

Seite 77

Hersteller Code Hersteller Code TELESTAR 049 152 VIDEOSYSTEM 049 152 TELETECH 049 152 195 213 413 VIDEOTECHNIC 113 226 379 TELETON 018 067 071 107 236 379 470 VIDEOTON 107 472 TELEVIDEON 050 104 107 113 379 VIDIKRON TELEVISO VIDTECH TEMCO VIPER TEMPEST...

Seite 78 : Fehlersuche

FEHLERSUCHE Problem oder Fehlermeldung Mögliche Ursache Lösung des Problems Beim Einschalten keine Das Netzkabel ist nicht korrekt Schließen Sie das Netzkabel LED-Anzeige (an der angeschlossen. an eine Steckdose an. Gerätevorderseite); Der Netzschalter ist Schalten Sie den Netzschalter keine Stromversorgung ausgeschaltet. auf der Rückseite des Geräts ein.

Seite 79

Schlechte Bildqualität Die Signalstärke ist zu Prüfen Sie alle schwach. Kabelanschlüsse. “Geben Sie Ihren PIN-Code Die Kindersicherung ist Geben Sie den korrekten PIN- ein.” aktiviert; ein gesperrter Code ein. Sender bzw. eine gesperrte Datei wurde gewählt. “PIN-CODE für 10 Min. Falscher PIN-Code wurde drei Bitte warten Sie 10 Minuten, gesperrt”...

Seite 80

“Hinweis 201 – Die Das Signal kann aufgrund Wenden Sie sich an die vorhandene Smartcard kann fehlender Kopplung zwischen Hotline - siehe Seite 2. noch nicht Ihrem Digital- Digital-Receiver und Smart- Receiver zugeordnet werden. Card nicht decodiert werden. Bitte wenden Sie sich an den Unitymedia-Kundenservice.”...

Seite 81

“Hinweis 206 – Die SmartCard Das Signal kann aufgrund Wenden Sie sich an die ist nicht freigeschaltet.” einer ungültigen SmartCard Hotline - siehe Seite 2. nicht decodiert werden. Ziehen Sie die SmartCard und stecken Sie wieder ein. Verwenden Sie die Freischaltfunktion auf www.unitymedia.de/freischaltung.

Seite 82

“Festplatte ist Archiv: Das Speichermedium Heben Sie den Schreibschutz schreibgeschützt” ist gesperrt (Schreibschutz). des Speichermediums auf. “Festplatte ist voll” Archiv: Auf der Festplatte Löschen Sie nicht mehr ist kein Speicherplatz mehr benötigte Dateien/Aufnahmen vorhanden (z. B. zum von der Festplatte, um Kopieren von Daten).

Seite 83 : Technische Daten

TECHNISCHE DATEN Stromversorgung SMPS Eingangsspannung AC 230 V~, 50/60 Hz Bemessungsstrom (Sicherung) 250 V/T 1,6 AH Stromverbrauch max. 30 W Standby 18 W Tuner & Demodulator Eingangsfrequenz VHF-/UHF-Band (50 ~ 870 MHz) Demodulation QAM DVB-C Symbolrate max. 7 Msps Konstellation 16, 32, 64, 128, 256 QAM Antennenausgang (ANT OUT) Signalausgang für analogen Receiver (Fernsehgerät)

Seite 84

BASISBAND-AUDIO/VIDEO-AUSGABE AV-Ausgänge Scart (TV) Video (Composite/RGB), Audio L/R Scart (VCR) Video (Composite), Audio L/R Cinch-Buchsen Video (Composite), Audio L/R Digitaler Audioausgang optisch SPEICHER Flash 8 MB SDRAM 64 MB EINGEBAUTE FESTPLATTE 160 GB ZUGRIFF AUF EXTERNE SPEICHERMEDIEN USB 2.0 (HOST) KOMPATIBLE DATEIFORMATE Musik Bilder...

Seite 85

DCB-P850G...

Seite 86

DCB-P850G...

Seite 87

DCB-P850G...

Seite 88

MF68-00462A DIGITALER VIDEO-RECORDER...