Herunterladen Diese Seite drucken

Dell 1130n Benutzerhandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Copyright
Sicherheitsinformationen
Über dieses Benutzerhandbuch
Funktionen Ihres neuen Produkts
Einführung
Erste Schritte
Netzwerkeinrichtung (nur bei De
Grundeinstellungen
Druckmedien und Fächer
Drucken
Verwaltungsprogramme
Wartung
Problemlösung
Verbrauchsmaterialien
Technische Daten
Anhang
Glossar
Dell 1130
Dell 1130n
www.dell.com
|
www.support.dell.com

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für Dell 1130n

  Inhaltszusammenfassung für Dell 1130n

  • Seite 1 Copyright Sicherheitsinformationen Über dieses Benutzerhandbuch Dell 1130 Funktionen Ihres neuen Produkts Dell 1130n Einführung Erste Schritte Netzwerkeinrichtung (nur bei De Grundeinstellungen Druckmedien und Fächer Drucken Verwaltungsprogramme Wartung Problemlösung Verbrauchsmaterialien Technische Daten Anhang Glossar www.dell.com www.support.dell.com...
  • Seite 3 Aufstellen eines Geräts Aufstellen eines Geräts Abstände Abstände Abstände Abstände Höhe korrigieren Höhe korrigieren Aufstellen eines Geräts Aufstellen eines Geräts Ausgabehalterung Ausgabehalterung Bedienfeld Bedienfeld Beidseitiger Druck (manuell) Druckertreiber Beidseitiger Druck (manuell) Beschreibung des Bedienfelds Druckertreiber Beschreibung des Bedienfelds Beschreibung des Bedienfelds Abbrechen-Taste Beschreibung des Bedienfelds Broschüre drucken...
  • Seite 5 In diesem Dokument genannte Marken: Dell, das DELL Logo und Dell Toner-Verwaltungssystem sind Markenzeichen von Dell Inc.; Microsoft, Windows, Windows Vista und Windows Server sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Adobe und Acrobat Reader sind eingetragene Marken oder Marken von Adobe Systems Incorporated in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.
  • Seite 6 Sicherheitsinformationen Folgende Warnungen und Sicherheitshinweise dienen zur Vermeidung von Personenschäden jedweder Art sowie einer möglichen Beschädigung Ihres Geräts. Lesen Sie alle Anweisungen vor der Verwendung des Geräts sorgfältig durch. Lassen Sie beim Betrieb elektrischer Geräte und bei der Verwendung Ihres Geräts Ihren gesunden Menschenverstand walten.
  • Seite 7 Wenn das Gerät überhitzt, Rauch aus dem Gerät entweicht, das Gerät anormale Geräusche erzeugt oder einen sonderbaren Geruch abgibt, schalten Sie den Hauptschalter unmittelbar aus und ziehen Sie den Netzstecker. Die Nichtbeachtung dieser Anweisung könnte einen elektrischen Schlag oder einen Brand zur Folge haben. Achtung Ziehen Sie den Netzstecker während Wenn sich der Netzstecker nicht leicht in die Netzsteckdose...
  • Seite 8 durch die Papierkanten zu vermeiden. Um die Stromversorgung zu unterbrechen, ziehen das Sie könnten sich verletzen. Netzkabel aus der Steckdose. Installation/Transport Warnung Stellen Sie das Gerät nicht an Orten auf, an denen Staub, Feuchtigkeit oder austretendes Wasser den Betrieb beeinträchtigen könnten. Die Nichtbeachtung dieser Anweisung könnte einen elektrischen Schlag oder einen Brand zur Folge haben.
  • Seite 9 Schlag oder einen Brand zur Folge haben. Die Nichtbeachtung dieser Anweisung kann zur Beschädigung des Geräts führen. Entfernen Sie keine Abdeckungen und Schutzvorrichtungen, die mit Schrauben befestigt sind. Das Gerät darf nur durch Dell-Kundendiensttechniker repariert werden. Verwendung von Verbrauchsmaterialien Achtung Nehmen Sie die Tonerkartuschen nicht auseinander.
  • Seite 10 Über dieses Benutzerhandbuch In diesem Benutzerhandbuch werden Informationen zum grundlegenden Verständnis des Geräts sowie Erläuterungen zu jedem Schritt während der Verwendung bereitgestellt. Lesen Sie vor Verwenden des Geräts die Sicherheitsinformationen. Falls während der Nutzung des Geräts ein Problem auftritt, finden Sie im Kapitel „Problemlösung“ weitere Informationen.
  • Seite 11 Dell-Website Falls Sie über einen Internetanschluss verfügen, finden Sie Hilfe, Support, Druckertreiber, Handbücher und Bestellinformationen auf der Dell-Website www.dell.com oder support.dell.com.
  • Seite 12 1.200 × 1.200 dpi (Dell 1130n) drucken. Dell 1130 druckt bis zu 18 Seiten pro Minute auf Papier im Format A4 bzw. bis zu 19 Seiten pro Minute auf Papier im Format Letter. Dell 1130n druckt bis zu 24 Seiten pro Minute auf Papier im Format A4 oder Letter.
  • Seite 13 Das Gerät unterstützt sämtliche Anforderungen, die in Ihrem Unternehmen anfallen, wenn Sie drucken möchten oder erweiterte Lösungen im Netzwerk benötigen. Es gibt folgende modellspezifische Funktionen: Funktionen Dell 1130 Dell 1130n Hochgeschwindigkeits-USB 2.0 ● ● Netzwerkschnittstelle drahtgebundenes LAN über Ethernet 10/100 BaseTX ●...
  • Seite 14 Einführung Dieses Kapitel bietet eine Übersicht über das Gerät. Folgende Themen werden in diesem Kapitel behandelt: Übersicht über das Gerät Übersicht über das Bedienfeld Beschreibung des Bedienfelds Übersicht über das Gerät Vorderansicht Die Abbildung kann je nach Modell von Ihrem Gerät abweichen. Dokumentausgabefach Manueller Papiereinzug Bedienfeld...
  • Seite 15 Die Abbildung kann je nach Modell von Ihrem Gerät abweichen. Rückseitige Abdeckung USB-Anschluss Netzkabelanschluss Netzwerk-Port Nur bei Dell 1130n. Übersicht über das Bedienfeld Das Bedienfeld kann je nach Modell von Ihrem Gerät abweichen. Stau Zeigt den Status von Staus im Gerät an. (Siehe LEDs.) Online/Fehler Zeigt den Gerätestatus an.
  • Seite 16 Drucker nicht mehr druckt, kann sich immer noch eine geringe Menge Toner in der Kartusche befinden. Die Verwendung nicht originaler Dell-Tonerkartuschen, beispielsweise wiederbefüllter oder wiederaufbereiteter Kartuschen, wird von Dell nicht empfohlen. Dell kann keine Garantie für die Qualität nicht originaler Dell- Tonerkartuschen übernehmen. Eine Wartung oder Reparatur, die aufgrund der Verwendung nicht originaler Dell- Tonerkartuschen erforderlich wird, wird von der Gerätegarantie nicht abgedeckt.
  • Seite 17 (Taste Abbrechen), wenn Sie ein Papier in den manuellen Papiereinzug einlegen und in Ihrer Softwareanwendung Manueller Einzug als Papierzufuhr ausgewählt haben. Wenn Sie die Testseite für Dell 1130 drucken, wird auch das Konfigurationsblatt gedruckt. Nur bei Dell 1130n. (Taste Ein/Aus) Mit dieser Taste schalten Sie das Gerät ein oder aus.
  • Seite 18 Erste Schritte In diesem Kapitel erhalten Sie schrittweise Anweisungen für die Einrichtung des per USB angeschlossenen Geräts und der Software. Folgende Themen werden in diesem Kapitel behandelt: Einrichten der Hardware Drucken einer Testseite Mitgelieferte Software Systemanforderungen Installieren des Gerätetreibers bei USB-Anschluss Gemeinsame lokale Nutzung des Geräts Einrichten der Hardware In diesem Abschnitt werden die Schritte zum Einrichten der Hardware beschrieben, die in der Kurzinstallationsanleitung...
  • Seite 19 Tonerfüllstand an und ermöglicht das Nachbestellen von Tonerkartuschen. Firmware-Aktualisierungsprogramm: Mit diesem Programm können Sie die Firmware des Druckers aktualisieren. SetIP (nur bei Dell 1130n): Verwenden Sie dieses Programm, um die TCP/IP-Adressen Ihres Geräts festzulegen. Macintosh Druckertreiber: Verwenden Sie diesen Treiber, um die Funktionen Ihres Gerätes optimal nutzen zu können.
  • Seite 20 Voraussetzungen (empfohlen) BETRIEBSSYSTEM Freier Prozessor Festplattenspeicher Windows 2000 Intel® Pentium® II 400 MHz (Pentium III 933 MHz) 64 MB (128 600 MB Windows XP Intel® Pentium® III 933 MHz (Pentium IV 1 GHz) 128 MB 1,5 GB (256 MB) Windows Server® Intel®...
  • Seite 21 512 MB (1.024 MB) Freier Festplattenspeicher 1 GB (2 GB) Installieren des Gerätetreibers bei USB- Anschluss Ein lokal angeschlossenes Gerät ist ein Gerät, das über das USB-Kabel direkt an Ihren Computer angeschlossen ist. Wenn Ihr Gerät mit einem Netzwerk verbunden ist, überspringen Sie die folgenden Schritte und fahren Sie mit der Installation des Treibers für ein per Netzwerk angeschlossenes Gerät fort.
  • Seite 22 Wählen Sie die Standardinstallation für einen lokalen Drucker. Klicken Sie dann auf Weiter. Bei der benutzerdefinierten Installation („Benutzer“) können Sie die Verbindung des Geräts sowie einzelne zu installierende Komponenten wählen. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Wenn das Gerät nicht mit dem Computer verbunden ist, wird folgendes Fenster angezeigt. Nachdem Sie das Gerät angeschlossen haben, klicken Sie auf Weiter.
  • Seite 23 Vergewissern Sie sich, dass das Gerät an Ihren Rechner angeschlossen und eingeschaltet ist. Wählen Sie aus dem Menü Start den Eintrag Programme oder Alle Programme > Dell > Dell Drucker > Name des Druckertreibers > Wartung. Wählen Sie die gewünschte Option und folgen Sie der Anweisung im Fenster.
  • Seite 24 Das Fenster „Dell Installer“ wird geöffnet. Klicken Sie auf Continue. Wählen Sie Uninstall und klicken Sie auf Uninstall. Wenn Sie in einer Warnmeldung darauf hingewiesen werden, dass alle Anwendungen auf Ihrem Computer geschlossen werden, klicken Sie auf Continue. Nach Abschluss der Deinstallation klicken Sie auf Quit.
  • Seite 25 Systemmenü oder über die Windows-Treiberpaketanwendungen (z. B. Unified Driver Configurator oder Image Manager) aufgerufen werden kann. Installieren des Treibers im Textmodus: Wenn Sie die grafische Benutzeroberfläche nicht verwenden oder die Treiberinstallation fehlgeschlagen ist, müssen Sie den Treiber im Textmodus verwenden. Führen Sie die Schritte 1 bis 3 aus und geben Sie „[root@localhost Linux]# ./install.sh“...
  • Seite 26 Unter Windows 2000 wählen Sie Einstellungen > Drucker. Unter Windows XP/Server 2003 wählen Sie Drucker und Faxgeräte. Unter Windows Server 2008/Vista wählen Sie Systemsteuerung > Hardware und Sound > Drucker. Unter Windows 7 wählen Sie Systemsteuerung > Hardware und Sound > Geräte und Drucker. Unter Windows Server 2008 R2 wählen Sie Systemsteuerung >...
  • Seite 27 Ein Webserver, der in Ihr Netzwerkgerät eingebettet ist und mit dem Sie folgende Arbeiten durchführen können: Konfigurieren der Netzwerkparameter, die zum Verbinden des Geräts mit verschiedenen Netzwerkumgebungen erforderlich sind. Anpassen von Geräteeinstellungen. (Siehe Embedded Web Service (nur bei Dell 1130n).) SetIP Dieses Dienstprogramm ermöglicht Ihnen die Auswahl einer Netzwerkschnittstelle und die manuelle Konfiguration der...
  • Seite 28 IP-Adressen für das TCP/IP-Protokoll. (Siehe Einstellen der IP-Adresse mit Hilfe des Programms SetIP.) TCP/IPv6 wird von diesem Programm nicht unterstützt. Einsatz in einem drahtgebundenen Netzwerk Um das Gerät im Netzwerk verwenden zu können, müssen Sie die Netzwerkprotokolle auf dem Drucker einrichten. In diesem Kapitel wird der Vorgang beschrieben.
  • Seite 29 Schließen Sie Ihr Gerät mit Hilfe eines Netzwerkkabels an das Netzwerk an. Schalten Sie das Gerät ein. Klicken Sie im Windows-Menü Start auf Alle Programme > Dell Drucker > SetIP > SetIP. Klicken Sie im Fenster SetIP auf das Symbol (drittes von links), um das TCP/IP-Konfigurationsfenster zu öffnen.
  • Seite 30 Netzwerkparametereinstellungen Die verschiedenen Netzwerkeinstellungen können Sie auch mit Hilfe der Programme zur Netzwerkadministration, z. B. Embedded Web Service, einrichten. Wiederherstellen der werkseitigen Standardeinstellungen Sie müssen das Gerät möglicherweise dann auf die werkseitigen Standardeinstellungen zurücksetzen, wenn das von Ihnen genutzte Gerät an eine neue Netzwerkumgebung angeschlossen wird. Wiederherstellen der werkseitigen Standardeinstellungen mit Embedded Web Service Starten Sie einen Webbrowser und geben Sie die neue IP-Adresse Ihres Geräts im Browserfenster ein.
  • Seite 31 Wählen Sie ggf. eine Sprache aus der Dropdown-Liste aus. Wählen Sie Standardinstallation für einen Netzwerkdrucker. Klicken Sie dann auf Weiter. Bei „Benutzerdefinierte Installation“ können Sie die Verbindung des Geräts sowie einzelne zu installierende Komponenten wählen. Folgen Sie der Anleitung im Fenster. Die Liste der im Netzwerk verfügbaren Drucker wird eingeblendet.
  • Seite 32 Vergewissern Sie sich, dass das Gerät an Ihren Rechner angeschlossen und eingeschaltet ist. Wählen Sie aus dem Menü Start den Eintrag Programme oder Alle Programme > Dell > Dell Drucker > Name des Druckertreibers > Wartung. Wählen Sie die gewünschte Option und folgen Sie der Anweisung im Fenster.
  • Seite 33 Geben Sie im Feld Queue Name den Namen der Warteliste ein. Wenn Sie den Namen der Warteliste für den Druckserver nicht ermitteln können, verwenden Sie zunächst die Standardwarteliste. Wenn unter Mac OS X 10.3 die automatische Auswahl nicht korrekt funktioniert, wählen Sie Dell in Printer Model und Ihren Druckernamen unter Model Name.
  • Seite 34 Doppelklicken Sie auf den Ordner Linux. Doppelklicken Sie auf das Symbol install.sh. Das Fenster Dell Installer wird geöffnet. Klicken Sie auf Continue. Der Druckerinstallations-Assistent wird geöffnet. Klicken Sie auf Next. Wählen Sie „Network printer“, und klicken Sie auf die Schaltfläche Search.
  • Seite 35 Manuelle Adresskonfiguration Starten Sie einen Webbrowser wie etwa Internet Explorer, der die IPv6-Adressierung als einen URL unterstützt. (Siehe Embedded Web Service (nur bei Dell 1130n).) Geben Sie für IPv4 die IPv4-Adresse des Geräts (http://xxx.xxx.xxx.xxx) in das Adressfeld ein und drücken Sie auf die Eingabetaste oder klicken Sie auf Gehe zu.
  • Seite 36 Wählen Sie die erforderlichen Optionen in der Dropdown-Liste Höhenkorrektur aus. Klicken Sie auf OK. Für Dell 1130n Sie können die Höhenanpassung im Dienstprogramm für die Druckereinstellungen vornehmen. Zum Starten des Programms wählen Sie im Menü Start den Eintrag Programme oder Alle Programme > Dell >...
  • Seite 37 Dell Drucker > Name Ihres Druckertreibers > Dienstprogramm für die Druckereinstellungen. Wählen Sie die erforderlichen Optionen in der Dropdown-Liste Höhenkorrektur aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche Übernehmen. Diese Anpassung kann auch über Embedded Web Service vorgenommen werden. Festlegen der Standardfächer und des Papiers Sie können das Fach und Papier auswählen, das Sie in der Standardeinstellung für Druckaufträge verwenden möchten.
  • Seite 38 Sie können die Einstellungen für den Stromsparmodus im Dienstprogramm für die Druckereinstellungen ändern. Zum Starten des Programms wählen Sie im Menü Start den Eintrag Programme oder Alle Programme > Dell > Dell Drucker > Name Ihres Druckertreibers > Dienstprogramm für die Druckereinstellungen.
  • Seite 39 Druckmedien und Fächer In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie Druckmedien in Ihr Gerät einlegen. Folgende Themen werden in diesem Kapitel behandelt: Auswählen des Druckmaterials Ändern der Papierfachgröße Einlegen von Papier ins Papierfach Drucken auf speziellen Druckmedien Verwenden der Ausgabehalterung Auswählen des Druckmaterials Sie können auf einer Reihe von Druckmedien wie z.
  • Seite 40 Nur 75 bis 90 g/m Ändern der Papierfachgröße Die Standardeinstellung für das Papierformat des Papierfachs ist je nach Land A4 oder US-Letter. Zur Änderung des Formats müssen lediglich die Papierführungen angepasst werden. Halterungsführung Papierlängenführung Führungssperre Papierbreitenführung Drücken Sie mit einer Hand die Führungssperre und halten Sie diese gedrückt und führen Sie mit der anderen Hand die Papierlängenführung und die Halterungsführung zusammen.
  • Seite 41 Schieben Sie die Papierführung nicht zu dicht an die Medien heran, damit sich diese nicht wölben. Wenn Sie die Papierführung für die Breite nicht einstellen, kann ein Papierstau entstehen. Verwenden Sie kein Papier mit einer Wellung von mehr als 6 mm. Einlegen von Papier ins Papierfach Papierfach 1 Ziehen Sie das Papierfach heraus.
  • Seite 42 Manueller Papiereinzug In den manuellen Papiereinzug können Sie spezielle Formate und Arten von Druckmaterial wie z. B. Postkarten, Grußkarten und Umschläge einlegen. Er eignet sich besonders zum Drucken von einzelnen Blättern (z. B. auf Firmenbogen oder farbigem Papier). Tipps zur Verwendung des manuellen Papiereinzugs Wenn Sie Manueller Einzug für Papierzufuhr in Ihrer Anwendungssoftware auswählen, müssen Sie jedes Mal, wenn Sie eine Seite drucken, (Taste Abbrechen) drücken.
  • Seite 43 In der nachfolgenden Tabelle sind die verfügbaren speziellen Druckmedien für jedes Fach aufgeführt. Bei Verwendung spezieller Druckmedien empfiehlt es sich, jeweils nur ein Papier zuzuführen. Überprüfen Sie die maximale Anzahl der zuzuführenden Druckmedien für jedes Fach. (Siehe Technische Daten der Druckmedien.) Typen Papierfach 1...
  • Seite 44 Wenn Umschläge zerknittert, gefaltet oder mit dicken schwarzen Linien ausgegeben werden, öffnen Sie die rückseitige Abdeckung und drücken Sie den Druckhebel nach unten. Führen Sie den Druckvorgang dann erneut aus. Lassen Sie die rückseitige Abdeckung während des Druckens geöffnet. Druckhebel Beachten Sie bei der Auswahl von Umschlägen folgende Faktoren: Gewicht: Das Gewicht des Umschlagpapiers sollte 90 g/m nicht überschreiten, da sonst Papierstaus auftreten...
  • Seite 45 Folien Verwenden Sie nur für Laserdrucker vorgesehene Folien, um Beschädigungen des Geräts zu vermeiden. Im Gerät verwendete Folien müssen der Fixiertemperatur des Geräts standhalten. Legen Sie die Folien nach dem Herausnehmen aus dem Gerät auf eine ebene Fläche. Lassen Sie unbenutzte Folien nicht über lange Zeit im Papierfach liegen. Staub und Schmutz könnten sich darauf ansammeln und die Druckqualität beeinträchtigen.
  • Seite 46 Bedrucken Sie keine Medien, deren Format kleiner als 76 mm x 127 mm ist. Stellen Sie in der Anwendungssoftware Ränder von mindestens 6,4 mm zu den Kanten des Druckmaterials ein. Beträgt das Gewicht des Mediums mehr als 160 g/m , sollten Sie das Medium versuchsweise über die rückseitige Abdeckung zuführen (mit der Druckseite nach oben).
  • Seite 47 Wenn Sie viele Seiten gleichzeitig drucken, wird die Oberfläche des Ausgabefachs u. U. heiß. Achten Sie darauf, dass Sie die Oberfläche nicht berühren und Kinder nicht in deren Reichweite lassen. Die gedruckten Seiten werden auf der Ausgabehalterung ausgegeben, und diese unterstützt die Ausrichtung der gedruckten Seiten.
  • Seite 48 Drucken In diesem Kapitel werden allgemein übliche Druckaufgaben erläutert. Folgende Themen werden in diesem Kapitel behandelt: Druckertreiberfunktionen Grundlagen zum Drucken Öffnen der Druckeinstellungen Verwenden der Hilfe Verwenden von speziellen Druckfunktionen Ändern der Standarddruckeinstellungen Festlegen Ihres Geräts als Standardgerät Drucken in Dateien (PRN) Drucken mit einem Macintosh Drucken unter Linux Die Verfahren in diesem Kapitel beruhen im Wesentlichen auf Windows XP.
  • Seite 49 Je nach verwendetem Gerät kann das in diesem Benutzerhandbuch dargestellte Fenster für die Druckeinstellungen von dem tatsächlichen Fenster abweichen. Die im Fenster für die Druckeinstellungen enthaltenen Elemente sind jedoch ähnlich. Überprüfen Sie, welche Betriebssysteme mit Ihrem Gerät kompatibel sind. Informationen dazu finden Sie im Abschnitt zur Betriebssystemkompatibilität. (Siehe Systemanforderungen.) Wenn Sie eine Option in den Druckeinstellungen wählen, sehen Sie möglicherweise ein Warnzeichen, , oder .
  • Seite 50 Wählen Sie im Menü „Datei“ die Option Drucken. Das Fenster Drucken wird angezeigt. Wählen Sie das Gerät aus der Liste Drucker auswählen aus. Klicken Sie auf Eigenschaften oder Einstellungen. Verwenden der Favoriteneinstellung Die Option Voreinstellung, die auf jeder Registerkarte der Eigenschaften mit Ausnahme der Registerkarte Dell...
  • Seite 51 Wenn Sie per Schlüsselwort Informationen suchen möchten, klicken Sie im Fenster Druckeinstellungen auf die Registerkarte Dell und geben Sie ein Schlüsselwort in die Eingabezeile der Option Hilfe ein. Um Informationen über Verbrauchsmaterialien, Treiberaktualisierungen, die Registrierung etc. zu erhalten, klicken Sie auf die entsprechenden Schaltflächen.
  • Seite 52 Erweiterte Optionen. Drucken mehrerer Seiten auf ein Blatt Papier Sie können die Anzahl der Seiten auswählen, die auf ein einzelnes Blatt gedruckt werden sollen. Wenn Sie mehr als eine Seite auf ein Blatt drucken möchten, werden die Seiten verkleinert und in der von Ihnen angegebenen Reihenfolge angeordnet.
  • Seite 53 Um die Druckeinstellungen von der Anwendungssoftware aus zu ändern, öffnen Sie das Fenster Druckeinstellungen. (Siehe Öffnen der Druckeinstellungen.) Klicken Sie auf die Registerkarte Einfach und wählen Sie die Option Broschüre aus der Dropdown-Liste Typ aus. Klicken Sie auf die Registerkarte Papier und wählen Sie Format, Papierzufuhr und Typ aus. Die Option Broschüre ist nicht für alle Papierformate verfügbar.
  • Seite 54 Um die Druckeinstellungen von der Anwendungssoftware aus zu ändern, öffnen Sie das Fenster Druckeinstellungen. (Siehe Öffnen der Druckeinstellungen.) Klicken Sie auf die Registerkarte Papier. Geben Sie in das Feld Prozentsatz den gewünschten Skalierungsfaktor ein. Sie können auch auf die Pfeile nach oben/unten klicken, um den Skalierungsfaktor auszuwählen. Wählen Sie unter Papieroptionen die Optionen für Format, Papierzufuhr und Typ aus.
  • Seite 55 aus. Das Fenster Wasserzeichen bearbeiten wird angezeigt. Geben Sie den gewünschten Text für das Wasserzeichen in das Feld Wasserzeichen-Text ein. Der Text darf bis zu 256 Zeichen lang sein. Der Text wird im Vorschaufenster angezeigt. Wenn das Kontrollkästchen Nur erste Seite aktiviert ist, wird das Wasserzeichen nur auf die erste Seite gedruckt.
  • Seite 56 Bearbeiten... Das Fenster Überlagerung bearbeiten wird angezeigt. Klicken Sie im Fenster Überlagerung bearbeiten auf Erstellen. Geben Sie im Fenster Speichern unter in das Feld Dateiname einen Namen mit höchstens acht Zeichen ein. Wählen Sie bei Bedarf den Dateipfad. (Der standardmäßig vorgegebene Pfad lautet C:\Formover.) Klicken Sie auf Speichern.
  • Seite 57 Verwenden Sie Gesamten Text schwarz drucken, um ein Dokument unabhängig von der Farbe, in der es am Bildschirm angezeigt wird, schwarz zu drucken. Erweitert (nur bei Dell 1130n): Klicken Sie zum Einstellen der erweiterten Optionen auf die Schaltfläche Erweitert. TrueType-Optionen: Diese Option legt fest, welche Daten der Treiber zur Darstellung von Text in Ihrem Dokument an den Drucker übermittelt.
  • Seite 58 Unter Windows 7 und Windows Server 2008 R2 wählen Sie in den Kontextmenüs die Option Druckeinstellungen. Bei Einträgen unter Druckeinstellungen, die mit ► gekennzeichnet sind, können Sie andere Druckertreiber auswählen, die mit dem ausgewählten Drucker verknüpft sind. Ändern Sie die Einstellungen auf den Registerkarten. Klicken Sie auf OK.
  • Seite 59 Wenn Sie nur den Dateinamen eingeben, wird die Datei automatisch unter Eigene Dateien gespeichert. Je nach Betriebssystem kann der zur Speicherung verwendete Ordner variieren. Drucken mit einem Macintosh In diesem Kapitel wird der Druckvorgang mithilfe eines Macintosh-Computers beschrieben. Vor dem Drucken müssen Sie Ihre Druckumgebung einrichten.
  • Seite 60 Pages per Sheet: Mit dieser Option legen Sie fest, wie viele Seiten auf ein Blatt gedruckt werden sollen. (Siehe Drucken mehrerer Seiten auf ein Blatt Papier.) Layout Direction: Mit dieser Option können Sie die Druckrichtung auf einer Seite ähnlich wie in den Beispielen dargestellt wählen.
  • Seite 61 Printer Settings Auf der Registerkarte Printer Settings stehen die Optionen Toner Save Mode, Reprint When Jammed und Power Save zur Auswahl. Wählen Sie in der Dropdown-Liste unter Printer Settings die Option Orientation, um auf die folgenden Funktionen zuzugreifen: Toner Save Mode: Mit dieser Option verlängern Sie die Lebensdauer der Tonerkartusche und reduzieren die Kosten pro Seite ohne merkliche Verschlechterung der Druckqualität.
  • Seite 62 Wählen Sie die anderen Optionen, die Sie verwenden möchten. Klicken Sie auf Print. Das Gerät druckt daraufhin einseitig die ausgewählte Anzahl von Seiten, die Sie auf ein einzelnes Blatt drucken möchten. Drucken unter Linux Aus Anwendungen drucken Es gibt viele Linux-Anwendungen, aus denen Sie mithilfe von CUPS (Common UNIX Printing System) drucken können. Aus solchen Anwendungen ist das Drucken auf dem Gerät kein Problem.
  • Seite 63 Ändern Sie die Eigenschaften des Druckauftrags mithilfe der vier folgenden, oben im Fenster angezeigten Registerkarten. General: Diese Option ermöglicht Ihnen die Änderung des Papierformats, des Papiertyps und der Ausrichtung der Dokumente. Sie ermöglicht den beidseitigen Druck, fügt Start- und Endbanner hinzu und ändert die...
  • Seite 64 Anzahl der Seiten pro Blatt. Text: Diese Option ermöglicht Ihnen, die Seitenränder festzulegen und Textoptionen wie Abstände und Spalten auszuwählen. Graphics: Diese Option ermöglicht Ihnen, Bildoptionen für den Druck von Bildern/Dateien festzulegen, z. B. Farboptionen, Bildgröße oder Bildposition. Advanced: Diese Option ermöglicht Ihnen die Festlegung der Druckauflösung, der Papierzufuhr und spezieller Druckfunktionen.
  • Seite 65 Driver: Ermöglicht die Ansicht und Auswahl eines anderen Druckertreibers. Wenn Sie auf Options klicken, können Sie die Standardgeräteoptionen einstellen. Jobs: Diese Option zeigt die Liste der Druckaufträge an. Klicken Sie auf Cancel job, um den ausgewählten Auftrag abzubrechen, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Show completed jobs, um vorherige Aufträge in der Liste anzuzeigen.
  • Seite 66 In diesem Kapitel werden die Verwaltungsprogramme vorgestellt, die Sie dabei unterstützen, Ihr Gerät optimal zu nutzen. Folgende Themen werden in diesem Kapitel behandelt: Einführung in nützliche Verwaltungsprogramme Embedded Web Service (nur bei Dell 1130n) Verwenden von Druckerstatusmonitor Einführung in nützliche Verwaltungsprogramme Verwenden des Dienstprogramms für die Druckereinstellungen...
  • Seite 67 Allgemeines zu Druckerstatusmonitor Tritt während des Drucks ein Fehler auf, können Sie den Fehler in überprüfen.Druckerstatusmonitor. Zum Starten des Programms wählen Sie im Menü Start den Eintrag Programme oder Alle Programme > Dell > Dell Drucker > Name Ihres Druckertreibers > Druckerstatusmonitor.
  • Seite 68 Tonerfüllstand (100 %, 50 %, Wenig Toner) Ihres Druckers an. Verwenden des Dienstprogramms für die Druckereinstellungen Wenn Sie die Software von Dell installieren, wird das Dienstprogramm für die Druckereinstellungen automatisch installiert. Öffnen Sie das Dienstprogramm für die Druckereinstellungen folgendermaßen: Unter Windows wählen Sie zum Starten des Programms im Menü...
  • Seite 69 Unified Driver Configurator öffnen Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf den Unified Driver Configurator. Sie können auch auf das Symbol des Menüs Startup klicken und Dell Unified Driver > Unified Driver Configurator auswählen. Klicken Sie im linken Bereich auf jede Schaltfläche, um zum entsprechenden Konfigurationsfenster zu wechseln.
  • Seite 70 Wechselt zu Printers configuration. Zeigt alle installierten Geräte an. Zeigt den Status, den Modellnamen und den URI des Geräts an. Es gibt folgende Schaltflächen für die Druckersteuerung: Refresh: Aktualisiert die Liste der verfügbaren Geräte. Add Printer: Ermöglicht Ihnen, neue Geräte hinzuzufügen. Remove Printer: Entfernt das ausgewählte Gerät.
  • Seite 71 Zeigt alle Geräteklassen an. Zeigt den Status der Klasse und die Anzahl der Geräte in der Klasse an. Refresh: Aktualisiert die Klassenliste. Add Class: Fügt eine neue Geräteklasse hinzu. Remove Class: Entfernt die ausgewählte Geräteklasse. Port configuration Unter „Ports configuration“ können Sie die Liste der verfügbaren Anschlüsse anzeigen, den Status der einzelnen Anschlüsse prüfen und einen im aktiven Status installierten Anschluss freigeben, wenn der Auftrag aus irgendeinem Grund vom Benutzer beendet wurde.
  • Seite 72 Wechselt zu Ports configuration. Zeigt alle verfügbaren Anschlüsse an. Zeigt den Anschlusstyp, das angeschlossene Gerät und den Status an. Refresh: Aktualisiert die Liste der verfügbaren Anschlüsse. Release port: Gibt den ausgewählten Anschluss frei.
  • Seite 73 Gerätetreibers bei Netzwerkverbindung.) Zum Starten des Programms wählen Sie im Menü Start den Eintrag Programme oder Alle Programme > Dell > Dell Drucker > Name Ihres Druckertreibers > Dienstprogramm für die Druckereinstellungen. Klicken Sie auf Wenig Toner. Wählen Sie die entsprechende Einstellung aus, und klicken Sie auf Übernehmen.
  • Seite 74 OPC-Reinigungsseite: Reinigt die OPC-Trommel der Tonerkartusche. Dabei wird eine Seite ausgedruckt, auf der Tonerrückstände gesammelt werden, die Sie dann entsorgen können. Ihr Gerät zieht automatisch ein Blatt aus dem Papierfach ein und druckt eine Reinigungsseite aus, auf der Staub oder Tonerrückstände enthalten sind.
  • Seite 75 Lagern der Tonerkartusche Tonerkartuschen enthalten licht-, temperatur- und feuchtigkeitsempfindliche Komponenten. Um optimale Leistung, höchste Qualität und eine möglichst lange Lebensdauer Ihrer neuen Dell-Tonerkartusche zu gewährleisten, sollten Sie den hier genannten Empfehlungen von Dell folgen. Bewahren Sie die Kartusche in derselben Umgebung auf wie den Drucker, in dem sie genutzt werden soll. Hierbei sollten eine kontrollierte, in einem Büro übliche Temperatur und Luftfeuchtigkeit herrschen.
  • Seite 76 Die Garantie von Dell deckt keine Schäden am Gerät ab, die durch die Verwendung einer wiederbefüllten, wiederaufbereiteten oder nicht von Dell stammenden Tonerkartusche verursacht wird. Geschätzte Kartuschenlebensdauer Die geschätzte Kartuschenlebensdauer (die Nutzbarkeitsdauer einer Tonerkartusche) hängt von der Tonermenge ab, die für Druckaufträge erforderlich ist. Die tatsächliche Anzahl der Ausdrucke variiert je nach Druckdichte der zu druckenden Seiten, der Betriebsumgebung, dem Druckintervall, dem Druckmedientyp und/oder der Druckmediengröße.
  • Seite 77 Problemlösung In diesem Kapitel finden Sie Hinweise und Informationen dazu, welche Maßnahmen Sie durchführen können, um bestimmte Probleme mit dem Gerät selbst zu lösen. Folgende Themen werden in diesem Kapitel behandelt: Verteilen des Toners Tipps zum Vermeiden von gewelltem Papier Tipps zum Vermeiden von Papierstaus Beseitigen von Papierstaus Beheben anderer Probleme...
  • Seite 78 eine Berührung dieses Bereichs zu vermeiden. Halten Sie die Tonerkartusche am Griff und schieben Sie sie langsam in die entsprechende Öffnung am Gerät. Die Nasen an der Seite der Kartusche werden in den entsprechenden Aussparungen im Innenraum des Geräts so geführt, dass die Kartusche an der korrekten Position vollständig einrastet.
  • Seite 79 Legen Sie kein faltiges, feuchtes oder stark gewelltes Papier ein. Legen Sie keine unterschiedlichen Papiertypen gleichzeitig in das Papierfach ein. Verwenden Sie nur empfohlene Druckmedien. Achten Sie darauf, dass die Druckmedien im Papierfach mit der empfohlenen Druckseite nach unten bzw. im manuellen Einzug mit der Druckseite nach oben liegen.
  • Seite 80 Im manuellen Papiereinzug Klicken Sie auf diesen Link, um eine Flash-Animation zum Beheben eines Papierstaus aufzurufen. Falls das Papier nicht richtig eingezogen wird, müssen Sie es aus dem Gerät herausziehen. Öffnen und schließen Sie die Frontabdeckung, um den Druckvorgang fortzusetzen. Im Gerät Klicken Sie auf diesen Link, um eine Flash-Animation zum Beheben eines Papierstaus aufzurufen.
  • Seite 81 Setzen Sie die Tonerkartusche wieder ein, und schließen Sie die Abdeckung. Der Druckvorgang wird automatisch fortgesetzt. Im Ausgabebereich Klicken Sie auf diesen Link, um eine Flash-Animation zum Beheben eines Papierstaus aufzurufen. Öffnen und schließen Sie die Frontabdeckung. Das gestaute Papier wird automatisch aus dem Gerät ausgeworfen. Wenn Sie das gestaute Papier nicht sehen, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  • Seite 82 Stecken Sie das Netzkabel ein und drücken Sie auf oder das Verbindungskabel zwischen Computer und dem Bedienfeld auf (Ein/Aus). Drucker ist nicht richtig angeschlossen. Ziehen Sie das Gerätekabel ab, und schließen Sie es wieder an. Lokales Drucken Drucken im Netzwerk (nur bei Dell 1130n)
  • Seite 83 Probleme mit dem Papiereinzug Zustand Lösungsvorschläge Papierstau beim Drucken. Beseitigen Sie den Papierstau. (Siehe Beseitigen von Papierstaus.) Die Seiten haften Überprüfen Sie die maximale Kapazität des Fachs. (Siehe Technische Daten der aneinander. Druckmedien.) Vergewissern Sie sich, dass Sie den richtigen Papiertyp verwenden. (Siehe Technische Daten der Druckmedien.)
  • Seite 84 Die Frontabdeckung ist nicht geschlossen. Schließen Sie die Frontabdeckung. Es ist ein Papierstau aufgetreten. Beseitigen Sie den Papierstau. (Siehe Beseitigen von Papierstaus.) Es ist kein Papier eingelegt. Legen Sie Papier ein. (Siehe Einlegen von Papier ins Papierfach.) Es befindet sich keine Tonerkartusche im Gerät. Setzen Sie eine Tonerkartusche ein. Wenn ein Systemfehler auftritt, wenden Sie sich an Ihren Kundendienst.
  • Seite 85 Beenden Sie Windows und starten Sie Ihren Computer neu. funktioniert nicht Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein. richtig. Wenn Sie in einer Siehe Ändern der Schriftarteneinstellung (nur bei Dell 1130n). DOS-Umgebung drucken, ist die Geräteschriftart u. U. falsch eingestellt.
  • Seite 86 Wenn die ganze Seite zu hell ist, wurde eine zu niedrige Druckauflösung gewählt oder der Tonersparmodus ist aktiviert. Passen Sie die Druckauflösung an und schalten Sie den Tonersparmodus aus. Weitere Informationen finden Sie auf dem Hilfebildschirm des Druckertreibers. Eine Kombination von blassen und verschmierten Bereichen weist darauf hin, dass die Tonerkartusche gereinigt werden muss.
  • Seite 87 Tonerschmierer Wenn Toner auf der Seite verschmiert: Reinigen Sie den Innenraum des Geräts. (Siehe Reinigen des Innenraums.) Überprüfen Sie Art und Qualität des Papiers. (Siehe Technische Daten der Druckmedien.) Nehmen Sie die alte Tonerkartusche aus dem Drucker, und setzen Sie anschließend eine neue ein. (Siehe Ersetzen der Tonerkartusche.) Vertikale, wiederholt auftretende Defekte...
  • Seite 88 zudem im Papierfach um 180°. Rückseite des Ausdrucks ist verschmutzt Prüfen Sie, ob Toner austritt. Reinigen Sie den Innenraum des Geräts. (Siehe Reinigen des Innenraums.) Vollkommen farbige oder schwarze Seiten Die Tonerkartusche ist möglicherweise nicht korrekt installiert. Nehmen Sie die Kartusche aus dem Gerät und setzen Sie sie wieder ein.
  • Seite 89 unbekanntes Bild zu sehen oder es kommt höher über dem Meeresspiegel liegt. Die große Höhe kann sich auf die vor, dass Toner ausläuft, dass das Druckqualität auswirken (ausgelaufener Toner oder schwacher Druck). Druckbild sehr schwach ist oder dass Nehmen Sie die richtige Höheneinstellung an Ihrem Gerät vor. Verunreinigungen auftreten.
  • Seite 90 Weitere Informationen zu Linux-Fehlermeldungen finden Sie im Linux-Benutzerhandbuch aus dem Lieferumfang Ihres Computers. Allgemeine Probleme unter Macintosh Zustand Lösungsvorschläge Das Gerät druckt PDF-Dateien nicht richtig. Bei Speichern Sie die PDF-Datei als Bild und versuchen Sie es Grafiken, Text oder Illustrationen fehlen einige erneut.
  • Seite 91 Bestellvorgang Um von Dell autorisiertes Verbrauchsmaterial, Zubehör oder autorisierte Verschleißteile zu kaufen, besuchen Sie www.dell.com/supplies oder wenden Sie sich an Ihr Dell-Fachgeschäft oder an den Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben. Alternativ dazu können Sie unter www.dell.com oder support.dell.com...
  • Seite 92 Ziehen Sie die Tonerkartusche heraus. Nehmen Sie die neue Tonerkartusche aus der Verpackung. Entfernen Sie das Schutzpapier der Tonerkartusche, indem Sie den Verpackungsklebestreifen abziehen. Am Ende der Tonerkartusche befindet sich ein Abdeckband. Ziehen Sie das Band vorsichtig ganz aus der Kartusche und entsorgen Sie es.
  • Seite 93 Halten Sie die Tonerkartusche am Griff und schieben Sie sie langsam in die entsprechende Öffnung am Gerät. Die Nasen an der Seite der Kartusche werden in den entsprechenden Aussparungen im Innenraum des Geräts so geführt, dass die Kartusche an der korrekten Position vollständig einrastet. Schließen Sie die Frontabdeckung.
  • Seite 94 Element Beschreibung Abmessungen Höhe 197 mm Tiefe 389 mm Breite 360 mm Gewicht Gerät mit Verbrauchsmaterial Dell 1130: 7,25 kg Dell 1130n: 7,30 kg Verpackungsgewicht Papier 1,23 kg Kunststoff 0,19 kg Umgebungsbezogene Daten Element Beschreibung Bereitschaftsmodus 26 dB(A) Geräuschpegel Druckmodus...
  • Seite 95 Stromverbrauch Normaler Betrieb Unter 360 W Bereitschaftsmodus Dell 1130: Unter 45 W Dell 1130n: Unter 60 W Energiesparmodus Dell 1130: Unter 4,5 W Dell 1130n: Unter 6,5 W Standby-Modus Unter 0,8 W Auf dem Typenschild des Geräts finden Sie die richtige Voltzahl, die Frequenz (Hertz) und die Spannungsart für Ihr Gerät.
  • Seite 96 Glätte: 100 bis 250 (Sheffield).
  • Seite 97 Fehlersuche erforderlich. Im Zuge dieser Maßnahmen wird das Betriebssystem wiederhergestellt, die Anwendungssoftware und Hardwaretreiber werden auf die von Dell ausgelieferte Standardkonfiguration zurückgesetzt, und die Funktionalität des Druckers und der von Dell installierten Hardware wird überprüft. Als Alternative zur Unterstützung durch einen Kundendiensttechniker ist auf der Dell Support-Website unter support.dell.com...
  • Seite 98 Glossar Das folgende Glossar erläutert die im Benutzerhandbuch verwendeten Begriffe und Terminologien, um Ihnen das Drucken mit Ihrem neuen Gerät zu erleichtern. 802.11 802.11 umfasst eine Reihe von Standards für die Kommunikation im Wireless LAN (drahtloses lokales Netzwerk), die vom IEEE LAN/MAN Standards Committee (IEEE 802) erarbeitet wurden. 802.11b/g 802.11b/g kann Hardware gemeinsam nutzen und das 2,4 GHz-Band verwenden.
  • Seite 99 gesamten Stapel vollständig aus, bevor weitere Exemplare gedruckt werden. Bedienfeld Ein Bedienfeld ist ein normalerweise vertikaler Bereich, in dem sich die Bedien- und Überwachungselemente befinden. Es ist in der Regel an der Vorderseite des Geräts angebracht. Deckung Dies ist ein Druckbegriff, der für die Dichte des Farbauftrags beim Drucken verwendet wird. 5 % Deckung bedeutet, dass ein DIN-A4-Blatt zu ca.
  • Seite 100 Ein Mechanismus, der ein Blatt Papier automatisch wendet, sodass das Gerät auf beiden Seiten des Papiers drucken (scannen) kann. Ein Drucker, der über eine Duplex-Funktion verfügt, kann beidseitig drucken. Druckkapazität Die Druckkapazität ist die Anzahl der Seiten, die der Drucker in einem Monat ohne Leistungseinbußen bewältigen kann.
  • Seite 101 Halbton Dies ist ein Bildtyp, bei dem die Graustufen durch Ändern der Anzahl der Bildpunkte simuliert werden. Bereiche mit hoher Farbtiefe besitzen eine große Anzahl an Bildpunkten, während hellere Bereiche eine kleinere Anzahl an Bildpunkten aufweisen. Permanenter Datenträger zum Aufbewahren und Speichern von digital codierten Daten auf Drehscheiben mit magnetischer Oberfläche und hoher Umdrehungszahl.
  • Seite 102 ITU-T Nr. 1-Beispieldiagramm Standardisiertes Testdiagramm zur Fax-Datenübertragung, veröffentlicht von ITU-T. JBIG Joint Bi-level Image Experts Group. JBIG ist ein präziser Bildkomprimierungsstandard ohne Qualitätsverlust. JBIG wurde in erster Linie zum Komprimieren von binären Bildern, insbesondere für Faxe, entwickelt, kann aber auch für andere Bilder verwendet werden.
  • Seite 103 Organic Photo Conductor. Ein Mechanismus, der mit Hilfe eines Laserstrahls vom Laserdrucker ein virtuelles Bild für den Druck erstellt. Die OPC-Trommel ist im Allgemeinen grün oder grau und zylinderförmig. Die Belichtungseinheit einer Trommel wird durch die Verwendung des Druckers langsam abgenutzt. Sie sollte entsprechend ausgewechselt werden, da Splitter im Papier die Trommel zerkratzen können.
  • Seite 104 Siehe PostScript. PSTN Das weltweite öffentliche Telefonnetz, das in privaten Unternehmen normalerweise durch Leitungsvermittlung über die Zentrale erreichbar ist. RADIUS Remote Authentication Dial In User Service (RADIUS) ist ein Protokoll für die dezentrale Benutzerauthentifizierung und Kontoverwaltung. RADIUS ermöglicht die zentralisierte Administration von Authentifizierungsdaten wie etwa Benutzernamen und Kennwörter mittels eines so genannten AAA-Konzepts (authentication, authorization, and accounting;...
  • Seite 105 Tonerkartusche Ein Behälter in einem Gerät, z. B. einem Drucker, der Toner enthält. Der Toner ist ein Pulver, das in Laserdruckern und Fotokopierern verwendet wird und die Texte und Bilder auf dem bedruckten Papier entstehen lässt. Der Toner wird durch die Hitze der Fixiereinheit geschmolzen und mit den Fasern des Papiers verbunden. TWAIN Ein Industriestandard für Scanner und Software.

Diese Anleitung auch für:

1130