Dell Edge 5000 Handbuch Für Installation Und Betrieb

5000-serie
Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Dell Edge Gateway
5000er Serie
Handbuch für Installation und Betrieb
Computer-Modell: Dell Edge Gateway 5000\5100
Vorschriftenmodell: N01G\N02G
Vorschriftentyp: N01G001\N02G001

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Dell Edge 5000

  • Seite 1 Dell Edge Gateway 5000er Serie Handbuch für Installation und Betrieb Computer-Modell: Dell Edge Gateway 5000\5100 Vorschriftenmodell: N01G\N02G Vorschriftentyp: N01G001\N02G001...
  • Seite 2 Verletzungen oder sogar den Tod von Personen zur Folge haben können. © 2016-2018 Dell Inc. oder deren Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. Dell, EMC und andere Marken sind Marken von Dell Inc. oder deren Tochtergesellschaften. Andere Marken können Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    System – linke Seite ..............................14 24-V-AC/DC-Netzport ..........................14 19,5-V-AC/DC-Netzadapter-Port ...............................15 System – rechte Seite 3 Einrichten des Dell Edge Gateway..................16 ........................16 Anweisungen für die professionelle Installation ......................... 17 Instructions d'installation professionnelles ..................... 17 Störungserklärung der Federal Communication Commission ............................18 Erklärung von Industry Canada...
  • Seite 4 ....................... 34 Grundlegende Ubuntu Core OS-Funktionen ............................36 UEFI Capsule-Aktualisierung .................................36 Watchdog Timer ..............................37 Security (Sicherheit) ..........................37 Zugriff auf Snappy Store/Snapweb ..............................39 Cloud-LED Ein/Aus ..............................39 Serielle Schnittstelle ..................................39 Minicom ............................40 E/A-Erweiterungsmodul ..................................41 Zigbee ................................ 41 Steuergerätenetz ...........................
  • Seite 5 ............................... 105 Systemkonfiguration ...............................105 Security (Sicherheit) ..................................106 Secure Boot ..............................106 Performance (Leistung) ........................107 Power Management (Energieverwaltung) ......................... 107 POST Behavior (POST-Funktionsweise) ..............................107 Maintenance (Wartung) 11 Weitere nützliche Dokumente..................108 12 Kontaktaufnahme mit Dell..................109 ................... 109 Einhaltung der Zulassungs- und Umweltschutzvorschriften...
  • Seite 6: Übersicht

    Mit der Dell Edge Gateway 5000/5100-Serie können Sie über Kabel oder kabellos eine Verbindung zu Netzwerk-fähigen Geräten herstellen und diese remote in Ihrem Netzwerk verwalten. Das System kann entweder an der Wand mithilfe der von Dell zugelassenen Wandhalterung oder mithilfe der DIN-Schienenhalterung in die vorhandene Rack-Infrastruktur montiert werden. Das System wird unter den Betriebssystemen Windows 10 Enterprise, Ubuntu Snappy oder Wind River Linux ausgeführt.
  • Seite 7: Systemansichten

    Systemansichten System – Vorderseite Funktionen Betriebsschalter Drücken und halten Sie den Netzschalter 2 Sekunden lang gedrückt, um das System anzuschalten, wenn es ausgeschaltet ist. ANMERKUNG: Weitere Einzelheiten über die LED-Anzeigen auf der Vorderseite des Systems finden Sie unter indicators.
  • Seite 8: System - Vorderseite (Led-Anzeigen)

    System – Vorderseite (LED-Anzeigen) Funktionen Stromstatus-LED Zeigt den Stromstatus des Systems an. WWAN-Status-LED Zeigt an den Status des mobilen Breitbands den der Netzwerkaktivität an. WLAN-Status-LED Zeigt den WLAN Verbindungsstatus und die Netzwerkaktivität Bluetooth-Status-LED Zeigt den Bluetooth Status und die Aktivität an. Cloud-Verbindungsstatus-LED Zeigt den Cloud-Verbindungsstatus an.
  • Seite 9: Anschlusszuordnung Für Seriellen Port (Rs232)

    Funktionen CANbus-Anschluss Zum Anschluss eines Geräts mit CANbus-Port oder eines Dongles. RS422/485-Anschluss Zum Anschluss eines RS422/485-Geräts. RS485-Anschluss Zum Anschluss eines RS485-Geräts. RS485-Anschluss Zum Anschluss eines RS485-Geräts. USB 3.0-Anschluss Zum Anschluss eines USB 3.0-Geräts. Netzwerkanschluss Zum Anschluss eines Ethernetkabels (RJ45) von einem Router oder Breitbandmodem für den Netzwerk- oder Internetzugang.
  • Seite 10: Rs485-Anschlusszuordnung

    https://www.molex.com/ ANMERKUNG: Diese Teilenummer dient nur zu Referenzzwecken und unterliegt Änderungen. RS485-Anschlusszuordnung Signal A(-) B(+) Hersteller-Teilenummer Molex 359530-5503 https://www.molex.com/ ANMERKUNG: Diese Teilenummer dient nur zu Referenzzwecken und unterliegt Änderungen. RS422/485-Anschlusszuordnung Signal TXA(-)/A(-) TXB(+)/B(+) RXA(-) RXB(+) Hersteller-Teilenummer Molex 359530-5505 https://www.molex.com/ ANMERKUNG: Diese Teilenummer dient nur zu Referenzzwecken und unterliegt Änderungen.
  • Seite 11: System - Oberseite

    Funktion RS422/RS485-Anschlusswechselschalter Umschalten zwischen RS422 oder RS485-Standard. RS422/RS485-Anschluss – Aktiviert/deaktiviert den differentiellen Abschlusswiderstand. Abschlusswiderstandsschalter RS422/RS485-Anschluss – Aktiviert/deaktiviert den Vorspannungswiderstand für den RS422/ Vorspannungswiderstandsschalter RS485-Anschluss. ePSA-Diagnoseschalter Wenn sich die Position des Schalters ändert, startet das System beim nächsten Systemstart im ePSA (Enhanced Preboot System Assessment)-Modus.
  • Seite 12: Anschlusszuordnung Für Eingriffserkennung

    Funktionen USB 2.0-Anschluss Zum Anschluss eines USB 2.0-Geräts. USB 2.0-Anschluss Zum Anschluss eines USB 2.0-Geräts. ANMERKUNG: Die Antenne wird in einem separaten Zubehörkarton mit dem Edge Gateway geliefert. Anschlusszuordnung für Eingriffserkennung Signal Eingriffserkennung Kabelerkennung Hersteller-Teilenummer Molex 39530-5503 https://www.molex.com/ ANMERKUNG: Diese Teilenummer dient nur zu Referenzzwecken und unterliegt Änderungen.
  • Seite 13: System - Linke Seite

    Signal Reserviert Masse +5 V Hot-Plug-Erkennung System – linke Seite Funktionen Anschluss für die Netzteilerweiterung Schließen Sie ein externes Stromversorgungsmodul für erweiterte Energieoptionen an. 24 V-AC/DC-Phoenix-Anschluss Schließen Sie einen 24-V-AC/DC-Anschluss an, um ihr System mit Strom zu versorgen. Anschluss für den 19,5 V AC/DC- Schließen Sie einen 19,5 V AC/DC-Netzgeräteadapter an, um ihr Netzgeräteadapter System mit Strom zu versorgen.
  • Seite 14: 24-V-Ac/Dc-Netzport

    24-V-AC/DC-Netzport Polarität AC/DC-IN Positiv/Negativ Hersteller-Teilenummer Molex 39530-0502 https://www.molex.com/ ANMERKUNG: Diese Teilenummer dient nur zu Referenzzwecken und unterliegt Änderungen. 19,5-V-AC/DC-Netzadapter-Port Polarität DC Negativ DC Positiv Hersteller-Teilenummer SINGATRON 2DC-S060-029F http://www.singatron.com/ ANMERKUNG: Diese Teilenummer dient nur zu Referenzzwecken und unterliegt Änderungen.
  • Seite 15: System - Rechte Seite

    System – rechte Seite Funktionen E/A-Erweiterungsanschluss Schließen Sie ein externes Erweiterungsmodul für zusätzliche E/A-Anschlüsse an.
  • Seite 16: Einrichten Des Dell Edge Gateway

    Vorgehensweisen finden Sie unter www.dell.com/regulatory_compliance. WARNUNG: Bei der Installation des Gateway sollte die verantwortliche Partei oder der Integrator im Rahmen der Client- Installation den mitgelieferten Netzadapter mit dem Dell Edge Gateway verwenden oder eine Verbindung mit einer bereits vorhandenen 24-VAC- oder 24-VDC-Stromversorgung herstellen.
  • Seite 17: Instructions D'installation Professionnelles

    Sendeantenne und Personen in der Nähe ermöglicht, um die Einhaltung der Richtlinien für Hochfrequenzbelastung (HF) sicherzustellen. Externe Antenne Verwenden Sie nur von Dell zugelassene Antennen. Nicht zugelassene Antennen können evtl. unerwünschte oder übermäßige Funkstörungen verursachen, die zu einem Verstoß gegen die Grenzwerte der FCC/IC führen können und verboten sind. Installationsverfahren Detaillierte Informationen dazu finden Sie im Benutzerhandbuch.
  • Seite 18: Erklärung Von Industry Canada

    jedoch nicht garantiert werden, dass bei einer bestimmten Installation nicht doch Störungen auftreten. Wenn das Gerät den Radio- oder Fernsehempfang stört, was sich durch Aus- und Wiedereinschalten des Geräts feststellen lässt, sollten Sie versuchen, die Störungen mithilfe einer der folgenden Maßnahmen zu beheben: •...
  • Seite 19: Einrichten Des Edge Gateway

    Erklärung zur Strahlungsexposition: Dieses Gerät entspricht den Strahlungsexpositionsgrenzwerten der IC-Erklärung in einer unkontrollierten Umgebung. Dieses Gerät muss in einem Abstand von mindestens 20 cm zwischen dem Sender und Ihrem Körper installiert und betrieben werden. Déclaration d'exposition aux radiations: Cet équipement est conforme aux limites d'exposition aux rayonnements IC établies pour un environnement non contrôlé.
  • Seite 20 Schließen Sie die WLAN-Antenne zur Aktivierung der Wireless-Verbindungen an – optional. ANMERKUNG: Die Antenne wird in einem separaten Zubehörkarton mit dem Edge Gateway geliefert. Schließen Sie die WWAN-Antenne zur Aktivierung der Wireless-Verbindungen an – optional. Schließen Sie einen Bildschirm an das Edge Gateway an (falls erforderlich).
  • Seite 21 Schließen Sie eine Tastatur und Maus bei direktem Zugriff auf das Edge Gateway an. Verbinden Sie ein Erdungskabel mit dem Edge Gateway (falls erforderlich). Verbinden Sie eine SELV/Stromquelle für einen begrenzten Stromkreis mit dem Edge Gateway, und drücken Sie den Betriebsschalter, um es einzuschalten.
  • Seite 22: Montieren Des Edge Gateway An Der Wand

    Wenn Sie das Edge Gateway zum ersten Mal einrichten, schließen Sie das Betriebssystem-Setup ab. ANMERKUNG: Das Edge Gateway wird mit einer der Betriebssysteme Windows 10 Enterprise, Ubuntu Snappy oder Wind River Linux ausgeliefert. Do this later (Später), wenn Sie dazu aufgefordert ANMERKUNG: Auf dem Windows 10 Betriebssystem, wählen Sie werden, den Product Key einzugeben.
  • Seite 23 Bohren Sie vier Löcher auf Höhe der Löcher der Montagehalterung in die Wand und halten Sie das Edge Gateway gegen die Wand und richten Sie die Löcher in den Montagehalterungen an den Löchern in der Wand aus. Ziehen Sie die Schrauben fest, mit denen der Edge Gateway an der Wand befestigt wird.
  • Seite 24: Montage Des Edge Gateway Auf Einer Din-Schiene

    Montage des Edge Gateway auf einer DIN-Schiene Das Edge Gateway kann auf einer DIN-Schiene montiert werden. Die DIN-Schienenhalterung wird an der Rückseite des Edge Gateway befestigt. Richten Sie die Schraubenbohrungen der DIN-Schienenhalterung an der Rückseite des Edge Gateway aus, setzen Sie die Schrauben auf die DIN-Schienenhalterung und befestigen Sie sie am Edge Gateway.
  • Seite 25 Montieren Sie das Edge Gateway auf einer DIN-Schiene. Befestigen Sie das Edge Gateway an der DIN-Schiene, indem Sie auf die Verriegelung drücken.
  • Seite 26: Einsetzen Einer Mikro-Sim-Karte Und Aktivieren Von Mobilem Breitband (Wwan)

    Einsetzen einer Mikro-SIM-Karte und Aktivieren von mobilem Breitband (WWAN) VORSICHT: Dell empfiehlt, die Mikro-SIM-Karte vor dem Einschalten des Edge Gateway einzusetzen. Fahren Sie Ihr Edge Gateway herunter. Machen Sie den Mikro-SIM-Kartensteckplatz ausfindig. Verwenden Sie eine Büroklammer oder ein Werkzeug zum SIM-Kartenwechsel, um das SIM-Kartenfach auszuwerfen.
  • Seite 27 Klicken Sie auf die Schaltfläche „Play“ (Wiedergeben) , um ihr Gerät mit Ihrem HSPA+ Netzwerk zu verbinden. ANMERKUNG: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Information“ zum Anzeigen der Informationen zur International Mobile Equipment Identity (IMEI) und zum Integrated Circuit Card Identifier (ICCID). Klicken Sie auf „Stop“...
  • Seite 28 Beispiel: at+cgdcont=3,"IPV4V6","vzwinternet" ANMERKUNG: Wenn der Befehl erfolgreich ausgeführt wird, wird die Meldung OK angezeigt. Konfigurieren Sie den Netzwerkkontrollmodus mit dem Befehl at#ncm. Beispiel: at#ncm=1,3. Aktivieren Sie das Paketdatenprotokoll mit dem Befehl at+cgact. Beispiel: at+cgact=1,3. Um die PDP Kontext-Lese-Dynamische Parameter, d. h. bearer_id, apn, ip_addr, subnet_mask, gw_addr, DNS_prim_addr, DNS_sec_addr, P-CSCF_prim_addr, und P-CSCF_sec_addr, anzuzeigen, führen Sie den Befehl at+cgcontrdp aus.
  • Seite 29 ANMERKUNG: Wenn der Befehl erfolgreich ausgeführt wird, wird die Meldung OK angezeigt. Konfigurieren Sie den Netzwerkkontrollmodus mit dem Befehl at#ncm. Beispiel: at#ncm=1,3. Aktivieren Sie das Paketdatenprotokoll mit dem Befehl at+cgact. Beispiel: at+cgact=1,3. Um die PDP Kontext-lese-dynamischen Parameter, d. h. bearer_id, apn, ip_addr, subnet_mask, gw_addr, DNS_prim_addr, DNS_sec_addr, P-CSCF_prim_addr und P-CSCF_sec_addr, anzuzeigen, führen Sie den Befehl at+cgcontrdp aus.
  • Seite 30: Einrichtung Ihres Betriebssystems

    Wählen Sie Fully clean the drive → Reset aus. Windows 10 IOT Enterprise LTSB – Grundlegende Funktionen BIOS-Aktualisierung BIOS-Aktualisierungen für das Edge Gateway können von www.dell.com/support heruntergeladen werden. Der Download umfasst eine ausführbare Datei, die auf dem lokalen Rechner ausgeführt werden kann. Watchdog Timer...
  • Seite 31: Allgemeine Portzuordnungen

    Rufen Sie das BIOS während des Startvorgangs durch Drücken von F2 auf. Rufen Sie die BIOS Einstellung Watchdog Timer auf, um den Watchdog Timer zu aktivieren oder zu deaktivieren. TPM-Unterstützung Windows 10 IoT Enterprise LTSB unterstützt TPM 2.0. Weitere Informationen zu TPM-Ressourcen finden Sie unter https:// technet.microsoft.com/en-us/library/cc749022(v=ws.10).aspx.
  • Seite 32: Snappy Ubuntu Core 15 Und 16

    10 IoT Enterprise LTSB integriert. Wenn eine bestimmte PCIe-Karte in diesem Steckplatz verwendet werden soll, wenden Sie sich an den Hersteller der PCIe-Karte, um sicherzustellen, dass Sie über die erforderlichen Treiber für Windows 10 IoT Enterprise LTSB verfügen. Snappy Ubuntu Core 15 und 16 Übersicht Ubuntu Snappy Core ist eine Linux-Betriebssystemdistribution und stellt eine völlig neue Herangehensweise an die Verwaltung von Systemen und deren Anwendungen dar.
  • Seite 33: Wiederherstellung Von Ubuntu Snappy

    Gateway über eine KVM-Sitzung her. Schalten Sie das Edge Gateway ein. Drücken Sie die Taste F12, sobald das Dell Logo auf dem Bildschirm angezeigt wird, um auf das Startmenü zuzugreifen. Wählen Sie Factory Restore im Startmenü aus. VORSICHT: Im nächsten Schritt werden alle Daten auf Ihrem System gelöscht.
  • Seite 34: Grundlegende Ubuntu Core Os-Funktionen

    Ausgabe Linux ubuntu.localdomain 3.19.0-47-generic #53-Ubuntu SMP Mon Jan 18 14:02:48 UTC 2016 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux Führen Sie den folgenden Befehl aus: (plano)ubuntu@localhost:~$ sudo snappy info Ausgabe Linux power5000.localdomain 3.19.0-47-generic #53-Ubuntu SMP Mon Jan 18 14:02:48 UTC 2016 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux Führen Sie den folgenden Befehl aus: (plano)ubuntu@localhost:~$ snappy list -v Ausgabe...
  • Seite 35 Aktion Ubuntu Core 15 Ubuntu Core 16 Das System wird heruntergefahren. Hinzufügen eines neuen Benutzers, wenn $sudo adduser --extrausers $sudo adduser --extrausers libnss-extrausers vorinstalliert ist testuser testuser Ändern des Passwort eines Benutzers $sudo passwd <user-name> $sudo passwd <user-name> $sudo mount –o remount,rw / Deaktivieren oder Entfernen von Cloud- k.A.
  • Seite 36: Uefi Capsule-Aktualisierung

    Aktion Ubuntu Core 15 Ubuntu Core 16 Ausgabe: Dell Inc. Die Systemkennung wird gedruckt. UEFI Capsule-Aktualisierung Das fwupgmgr-Tool oder die entsprechenden Befehle dienen zum Aktualisieren des UEFI BIOS auf dem System. Das UEFI BIOS für diese Plattform wird online über Methoden bereit gestellt, die auf dem Linux-Anbieter-Dateisystem (Linux Vendor File System, LVFS) basieren.
  • Seite 37: Security (Sicherheit)

    Um den Daemon-Status zu überprüfen, führen Sie folgenden Befehl aus: admin@localhost:$ systemctl show | grep –i watchdog Ausgabe: RuntimeWatchdogUSec=1min ShutdownWatchdogUSec=10min ANMERKUNG: Der Standardwert ist 10. Der tatsächliche Wert sollte größer als 0 sein. Um den Timer zu konfigurieren, führen Sie den folgenden Befehl aus: admin@localhost:$ sudo vi /etc/systemd/system.conf.d/watchdog.conf Security (Sicherheit) Trusted Platform Module (TPM)
  • Seite 38 Welcome to Ubuntu 16.04.1 LTS (GNU/Linux 4.4.0-45-generic x86_64) * Documentation: https://help.ubuntu.com * Management: https://landscape.canonical.com * Support: https://ubuntu.com/advantage Welcome to Snappy Ubuntu Core, a transactionally updated Ubuntu. * See https://ubuntu.com/snappy It's a brave new world here in Snappy Ubuntu Core! This machine does not use apt-get or deb packages.
  • Seite 39: Cloud-Led Ein/Aus

    Cloud-LED Ein/Aus Zum Exportieren der Cloud-LED-PIN führen Sie folgenden Befehl aus: #sudo su – #echo 346 > /sys/class/gpio/export #echo out > /sys/class/gpio/gpio346/direction Zum Einschalten der Cloud-LED führen Sie folgenden Befehl aus: #echo 1 > /sys/class/gpio/gpio346/value oder Zum Ausschalten der Cloud-LED führen Sie folgenden Befehl aus: #echo 0 >...
  • Seite 40: E/A-Erweiterungsmodul

    Drücken Sie F, um Hardware Flow Controk (Hardwareflusssteuerung) auf No (Keine) einzustellen. Drücken Sie E, um Baudrate/Parität/Bit zu bearbeiten. Drücken Sie E, um die Baudrate mit 115 200 zu konfigurieren. Drücken Sie Q, um Stoppbits mit 8-N-1 zu konfigurieren. Drücken Sie die <Esc>-Taste, um den Vorgang zu beenden. +---------[Comm Parameters]---------+ Current: 115200 8N1 Geschwindigkeit...
  • Seite 41: Zigbee

    GPIO Die GPIOs auf dem externen E/A-Modul für das Edge Gateway befinden sich hinter dem PIC-Mikrocontroller. Der PIC- Mikrocontroller ist dem Hostsystem und dem Hostbetriebssystem als USB-HID-Gerät ausgesetzt. Softwareanwendungen, die für die Kommunikation mit den GPIOs entwickelt wurden, verwenden für die Kommunikation mit den GPIO-Modulen eventuell das Protokoll, das im folgenden Kennungssatz definiert ist.
  • Seite 42: Network Manager - Ubuntu Core 16

    Führen Sie den Befehl #sudo snappy install sw-access-point aus, um die Anwendung zu installieren. Nachdem der Snap installiert ist, sollte der Dienst als Standardkonfiguration wie nachfolgend aufgeführt laufen: SSID: Ubuntu Open-authentication 802.11n 2.4GHz (G mode) IP Address: 10.0.60.1 DHCP Range: 10.0.60.3-20 DNS server: 10.0.60.1 Gateway: 10.0.60.1 Bluetooth...
  • Seite 43 ANMERKUNG: Ersetzen Sie je nach zurückgegebenen Ergebnissen in Schritt 2 <primary port> nach ifname durch den aktuellen primären Portnamen. Überprüfen Sie den WWAN-Status. $ network-manager.nmcli r wwan Schalten Sie WWAN ein. $ sudo network-manager.nmcli r wwan on Suchen Sie in der Liste der Schnittstellen nach wwan0. $ ifconfig -a Aktivieren Sie das Verbindungsprofil.
  • Seite 44: Aktualisieren Eines Neuen Betriebssystem-Image

    Ubuntu Core 16.04 oder 15.04 ISO ANMERKUNG: Sie können die neueste Version der Ubuntu-ISO-Datei von http://releases.ubuntu.com herunterladen. • Ein veröffentlichtes Ubuntu Core 16.04- oder 15.04-Image von Dell oder Canonical: <eindeutiger Name>.img.xz • Hardware der Edge Gateway 5000-Serie • LCD-Monitor •...
  • Seite 45: Aktualisieren Des Bios

    Stecken Sie das USB-Flashlaufwerk in einen der verfügbaren USB-Anschlüsse am Edge Gateway. Schalten Sie das Edge Gateway ein. Drücken Sie die Taste F12, sobald das Dell Logo auf dem Bildschirm angezeigt wird, um auf den einmaligen Startbildschirm zuzugreifen. Wählen Sie im einmaligen Startbildschirm Flash the BIOS aus.
  • Seite 46: Wind River Linux

    Schließen Sie vor der Konfiguration des Wind River Betriebssystems eine Tastatur, eine Maus und einen Bildschirm an das Edge Gateway an, oder verbinden Sie sich mit dem Edge Gateway über eine KVM-Sitzung, dem Dell Wyse Cloud Client Manager (CCM) oder dem Dell Command | Monitor (DCM).
  • Seite 47: Wiederherstellen Von Wind River Linux

    Schließen Sie eine Tastatur, eine Maus und einen Bildschirm an das Edge Gateway an, oder verbinden Sie sich mit dem Edge Gateway über eine KVM-Sitzung, dem Dell Wyse Cloud Client Manager (CCM) oder dem Dell Command | Monitor (DCM). Starten Sie das System und warten Sie bis das Betriebssystemmenü angezeigt wird.
  • Seite 48: Wind River Linux - Grundlegende Funktionen

    Wind River Linux - grundlegende Funktionen Vorinstallierte Pakete Führen Sie den Befehl root@WR-IDP-xxxx:~# rpm -qa aus, um eine Liste aller installierten Pakete auf dem Wind River Linux- Betriebssystem anzuzeigen. ANMERKUNG: Wenn Sie ein bestimmtes Paket suchen, müssen Sie die Ausgabe des Befehls root@WR-IDP-xxxx:~# rpm -qa umleiten, um nach diesem bestimmten Paket zu suchen.
  • Seite 49 TPM-Support (HW TPM-Modulabhängigkeit) Führen Sie den Befehl root@WR-IDP-xxxx:~# tpm_statistic aus, um den Status des TPM-Dienstes angezeigt. Wenn das TPM funktioniert und im BIOS aktiviert ist, sind die erwarteten Ergebnisse wie unten angegeben, wenn der Befehltpm_statistic ausgeführt wird. Erwartetes Ergebnis: Das erwartete Ergebnis für das Vorhandensein des TPM-Chips ist: Normal. Ein Beispiel für die Antwort auf den oben aufgeführten Befehl sollte in etwa wie die unten dargestellte Ausgabe aussehen.
  • Seite 50 • eth0 • eth1 • • wlan0 Netzwerkkonfiguration und Standard-Setup Die folgenden Befehle können verwendet werden, um verschiedene Netzwerkschnittstellen auf dem System mit aufgespieltem Wind River Linux zu konfigurieren. Die Netzwerkkonfiguration in der Wind River Linux IDP 3.1-Umgebung lässt sich über die LuCi -Webschnittstelle durchführen. ANMERKUNG: Die im Standardbetriebssystemabbild unterstützte LuCi-Webschnittstelle.
  • Seite 51 Wlan0 — Wireless LAN (WLAN)-Schnittstelle. Die Standardkonfiguration für die WLAN0 Schnittstelle auf dem System mit Wind River Linux ist im Zugriffspunktmodus. Der Modus kann über die LuCi-Webschnittstelle in den Clientmodus geändert werden. Br-lan — Die überbrückte LAN-Schnittstelle. Standardmäßig ist die überbrückte Schnittstelle so konfiguriert, dass das Ethernet eth1 und die WLAN0 Schnittstelle überbrückt werden, so dass alle Geräte, die sich mit dem System im WLAN-Modus oder im eth1- Kabelmodus verbinden wollen, IP-Adressen über das System erhalten können.
  • Seite 52 ANMERKUNG: Die LuCi-Webschnittstelle bietet derzeit keine Unterstützung für die Konfiguration der WWAN- Schnittstelle. Identifizieren des installierten WWAN-Moduls und des Mobilfunkanbieters Geben Sie zur Identifizierung der seriellen Schnittstelle in der tty ACM-Schnittstelle des LE910-Moduls folgenden dmesg-Befehl ein: # dmesg | grep –i ttyacm Das System enthält möglicherweise mehr als ein USB-ACM-Gerät neben demTelit LE910- oder demTelit HE910-Modul.
  • Seite 53 BESCHREIBUNG: Überprüfen Sie den Zustand des Modems at+cops? at+cgatt? BESCHREIBUNG: Führen Sie den Befehl at#ncm=1,3 aus, um NCM auf CID 3 zu aktivieren (dieser Befehl muss auf einer USB- Instanz gesendet werden [n diesem Fall USB0 oder USB3]). BESCHREIBUNG: Führen Sie at#ncm=1,3 aus, um den PDP-Kontext zu aktivieren. BESCHREIBUNG: IP-Adresse, Gateway-Adresse und DNS-Adresse vom Modul lesen at+cgcontrdp=3 REPONSE:...
  • Seite 54 OPTIONS: I18n Compiled on Dec 17 2015, 16:20:45. Port /dev/ttyACM0, 21:33:05 Press CTRL-A Z for help on special keys at+cgdata="M-RAW_IP",3 CONNECT ^A X Y root@WR-IntelligentDevice:~# ping 8.8.8.8 PING 8.8.8.8 (8.8.8.8) 56(84) bytes of data. 64 bytes from 8.8.8.8: icmp_seq=1 ttl=52 time=36.9 ms 64 bytes from 8.8.8.8: icmp_seq=3 ttl=52 time=33.5 ms 64 bytes from 8.8.8.8: icmp_seq=4 ttl=52 time=31.2 ms 64 bytes from 8.8.8.8: icmp_seq=5 ttl=52 time=32.6 ms...
  • Seite 55 option ppp_redial 'demand' option defaultroute '1' option peerdns '1' option service 'umts_first' option sconnservice 'UMTS' option dialnumber '*99***1#' config device 'modem_cell' option name 'modem_cell' option present 'Yes' option protoall '3g' option pppddev '/dev/ttyACM0' option statedev '/dev/ttyACM3' option Manufacturer 'Telit' option Product 'HE910' option Vendor '1bc7' option ProdID '0021' option SerialNumber '357164040868450'...
  • Seite 56 collisions:0 txqueuelen:3 RX bytes:35017 (34.1 KiB) TX bytes:35054 (34.2 KiB) Edge Gateway beim Intel Developer Hub registrieren Die Edge Gateway 5000-Serie mit Wind River Linux IDP 3.1 unterstützt das Developer Hub-Portal innerhalb des Edge Gateway. Dieses Portal kann zur Durchführung einer Vielzahl von Konfigurationsfunktionen auf dem Edge Gateway verwendet werden. Darüber hinaus können damit Softwareschichten auf dem Basisbetriebssystemabbild von Wind River Linux entwickelt werden, Sensorengeräte in das Edge Gateway integriert und das kombinierte Anwendungs-/Basisbetriebssystemabbild für die Bereitstellung kann gehärtet werden.
  • Seite 57 • Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und befolgen Sie die Anweisungen, um fortzufahren. • Wählen Sie die Registerkarte packages innerhalb des IoT Developer Hub, suchen Sie nach dem Paket iot-developer-hub und wählen Sie es aus, um nur dieses Paket zu aktualisieren; es ist zu diesem Zeitpunkt nicht erforderlich, andere Pakete zu aktualisieren.
  • Seite 58 – Wenn Sie noch keine solche E-Mail erhalten haben, wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner, um die Anmeldeinformationen für das Windshare-Repository zu erhalten. – Wenn die WindShare-Anmeldeinformationen eingegeben wurden, wird ein zusätzlicher Satz von Repositories zur Kanalliste hinzugefügt, wo Pakete heruntergeladen werden können. Der zusätzliche Satz von Kanälen kann durch Eingabe des Smart- Befehls smart channel –-list in der Linux-Eingabeaufforderung überprüft werden.
  • Seite 59 • Sobald das Update des Betriebssystems abgeschlossen wurde, sollte das Edge Gateway neu gestartet werden. Anschließend sollte das System auf die neueste RCPL-Version aktualisiert werden, die für das Edge Gateway 5000 im Windshare-Repository verfügbar ist. Jetzt hat der Benutzer eine geeignete Umgebung, um andere Anwendungsschichten auf dem Edge Gateway 5000-System zu entwickeln.
  • Seite 60 Gängige Schnittstellenzuweisungen am Edge Gateway 5000 mit Wind River Betriebssystem Serielle Schnittstellenzuweisung Beschreibung: Die folgende Tabelle zeigt die serielle Schnittstellenzuweisung auf der Rand Gateway 5000-Platform mit von Dell werkseitig installiertem Wind River Linux Betriebssystemabbild. Die Einstellungen der DIP-Schalter auf dem Edge Gateway für RS422 und RS485-Schnittstellen entnehmen Sie bitte der entsprechenden Hardwareinstallationsanleitung.
  • Seite 61 Protokoll, das im folgenden Kennungssatz definiert ist. Es gibt keine systemeigene Anwendungssoftware auf dem ursprünglichen Betriebssystemabbild, das mit den E/A-Modul GPIOs kommuniziert. Die E/A-Modul-GPIO-Zuordnung und entsprechendes Referenzmaterial wird als separates technisches Datenblatt und Artikel herausgegeben und wird auf dem Support-Webportal zur Benutzer-/Kundenreferenz zur Verfügung gestellt. Edge Gateway E/A-Modul PCIe-Erweiterungszuordnung Beschreibung: Der PCIe-Steckplatz auf dem externen E/A-Modul für das Edge Gateway wird direkt vom Host PCIe-Bus angesteuert.
  • Seite 62 • Das Senden eines ATI-Befehls innerhalb der minicom-Sitzung sollte Modulinformationen wie z. B. „Telegesis ETRX 3588“ usw. zurückgeben.
  • Seite 63 Edge Gateway CAN-Modulfunktionen Beschreibung: Das Edge Gateway unterstützt ein optionales CAN-Modul, das im Inneren des Edge Gateway gemountet wird. Das CAN-Modul wird vom Betriebssystem als USB-Gerät als USB-Gerät aufgeführt – als USB HID-Gerät auf der Linux-Kernel- Treiberschicht auf dem Wind River Linux Host. Es gibt für dieses Gerät keine systemeigene Anwendungssoftware zur Durchführung des CAN Protokolls auf dem werkseitigen Betriebssystemabbild für dieses Gerät.
  • Seite 64: System - Technische Daten

    5 000 5100 Standard FR4 Isola 370HR Intel E3B25/E3827 Intel E3B25/E3827 Speicher Dell-managed Dell-managed BIOS-Flash Dell-managed 128 MB SPI-FLASH Dell-managed 128 MB SPI-FLASH Super-E/A Fintek F81960D-I Fintek F81960D-I LAN auf der Systemplatine Realtek RTL81191-CG Realtek RTL81191-CG TPM-Modul Nuvoton NPCT6SO-Serie Nuvoton NPCT6S4-Serie...
  • Seite 65: Speicher

    Speicher 5 000 5100 DDR3L DDR3L Speicherkanal Einfach/zweifach Einfach/zweifach Speicher (Minimum) 2 GB 2 GB Maximaler Systemspeicher 8 GB 4 GB Laufwerke und Wechseldatenträger 5000/5100 Unterstützte Anzahl von mSATA-Festplatten (maximal) 32 GB M.2 Solid-State-Festplatte 64GB M.2 Solid-State-Festplatte ANMERKUNG: Für Festplatten bedeutet „GB“ bedeutet 1 Milliarden Byte; die tatsächliche Kapazität variiert je nach vorinstalliertem Material und Betriebssystemumgebung und fällt geringer aus.
  • Seite 66 Mechanische und Umgebungsangaben IPX Klasse IP65 Montage Wandmontiert Anschlusstyp: SMA-Stecker Antennenfarbe Weiß Kabeltyp Verlustarmes RG58 in Plenumqualität Kabelfarbe Weiß Montagehalterung Drehbare Ausführung (Kunststoff) Länge der Montagehalterung (ca. ) 175 mm (6,89 Zoll) Farbe der Montagehalterung Schwarz Länge der Anschlussfaser 500 mm ± 10 mm (19,69 Zoll ± 0,39 Zoll) Koaxialkabelangaben Impendanz 50 ±...
  • Seite 67: Kommunikation - Wwan-Antenne

    Koaxialkabelangaben Betriebstemperatur -30 °C (-22 °F) bis +65 °C (149 °F) Herausziehen des CC Minimale Kraft: 6 Pfund, Maximale Kraft: 16 Pfund Herausziehen der Hülle Minimale Kraft: 4,5 Pfund auf 76,2 mm (3 Zoll) Abschnitt 12,7 mm (0,5 Zoll) pro Minute Mindestbiegeradius 12,7 mm (0,5 Zoll) statische Biegung Verlust...
  • Seite 68 Mechanische und Umgebungsangaben Anschlusstyp: SMA Stecker Antennenfarbe Weiß Kabeltyp Verlustarmes RG58 in Plenumqualität Kabelfarben Weiß Montagehalterung Drehbare Ausführung (Kunststoff) Länge der Montagehalterung (ca. ) 175 mm (6,89 Zoll) Farbe der Montagehalterung Schwarz Kabelschwanzlänge 1000 mm (39,37 Zoll) Koaxialkabel – Angaben Impendanz 50 ±...
  • Seite 69 Koaxialkabel – Angaben Herausziehen des CC Mindestkraft: 6 Pfund, Höchstkraft: 16 Pfund Herausziehen der Hülle Mindestkraft: 4,5 Pfund auf 76,2 mm (3 Zoll) Abschnitt 12,7 mm (0,5 Zoll) pro Minute Mindestbiegeradius 12,7 mm (0,5 Zoll) statische Biegung Verlust -90 dB Maximale Verstärkung der Antenne (nur Antenne) Hauptantenne Hilfsantenne...
  • Seite 70 Maximale Verstärkung der Antenne (nur Antenne) 1,63 1,46 1,79 1,40 1.65 1,34 2,01 1,19 1,60 1,26 2,07 1,04 1,72 1,24 2,16 1,09 1,69 1.06 2,15 0,96 1,71 1.00 2,13 0,94 1.65 1,03 1,87 0,82 1,57 1.16 1,61 0,74 1.30 1.36 1,24 0,60 1,43...
  • Seite 71: Grafik-/Video-Controller

    Maximale Verstärkung der Antenne (nur Antenne) 2170 1.15 1,22 1,85 1,18 2300 2,23 2,40 2,97 1,63 2325 1,76 2,18 2,48 1,74 2350 1,44 1,74 2,08 1,66 2375 1,26 1,59 1,84 1,46 2400 1,29 1,91 1,85 1,63 2500 3.17 2,75 2,94 2,47 2515 3.11...
  • Seite 72: Abmessungen Und Gewicht

    Anzahl der Ports Hersteller-Teilenummer RS-232 Keine RS-485 Molex 39530-5503 https://www.molex.com/ ANMERKUNG: Diese Teilenummer dient nur zu Referenzzwecken und unterliegt Änderungen. Kombi aus RS-422/RS-485 (konfigurierbar Molex 39530-5505 über DIP-Schalter) https://www.molex.com/ ANMERKUNG: Diese Teilenummer dient nur zu Referenzzwecken und unterliegt Änderungen. Netzwerkanschluss (RJ-45) – Dual- Keine Gigabit-Ethernet HDMI 1.4-Port...
  • Seite 73: Abmessungen Und Gewicht Der Verpackung

    5 000 5100 E/A-Modul Stromversorgungs Rugged-Gehäuse modul nach IP65 Breite 216 mm (8,50 in) 216 mm (8,50 in) 216 mm (8,50 in) 216 mm (8,50 in) 440 mm (17,46 Zoll) Tiefe 64,20 mm 74,50 mm 47,70 mm (1,88 Zoll) 64,20 mm 79,80 mm (3,14 Zoll) (2,52 Zoll) (2,93 Zoll)
  • Seite 74: Umgebungsbedingungen - E/A-Modul

    Umgebungsanforderungen Edge Gateway 5100 • -30°C bis 70°C (-22°F bis 158°F) bei einer bestehenden Verbindung mit einer 24-V-AC/DC-Stromquelle. • 0 °C bis 40 °C (32 °F bis 104 °F) bei Anschluss eines Netzteils oder einer Batterie. ANMERKUNG: Die maximale Betriebstemperatur wird um 1 °C/305 m (1000 ft) Höhe über NN herabgestuft.
  • Seite 75 Umgebungsanforderungen Relative Luftfeuchtigkeit (max.): Betrieb (mit einer maximalen Abstufung der 10 % bis 90 % (nicht-kondensierend) Luftfeuchtigkeit von 10 % pro Stunde) Nicht in Betrieb (mit einer maximalen Abstufung der 5 % bis 95 % (nicht-kondensierend) Luftfeuchtigkeit von 10 % pro Stunde) Höhe über NN (maximal, drucklos): Betrieb -15,2 m bis 5.000 m (–50 Fuß...
  • Seite 76: Umgebungsbedingungen - Stromversorgungsmodul

    Umgebungsbedingungen – Stromversorgungsmodul Umgebungsanforderungen Schutzart IP50 Temperaturbereich: • –30 °C bis 70 °C (–22 °F bis 158 °F) bei einer bestehenden Betrieb (mit einer maximalen Temperaturänderung von Verbindung mit einer 24-V-AC/DC-Stromquelle. 15 °C pro Stunde): • 0 °C bis 40 °C (32 °F bis 104 °F) bei Anschluss eines Netzteils oder einer Batterie.
  • Seite 77: Betriebsbedingungen

    Umgebungsanforderungen Betrieb (mit einer maximalen Abstufung der 10 % bis 90 % (nicht-kondensierend) Luftfeuchtigkeit von 10 % pro Stunde) Nicht in Betrieb (mit einer maximalen Abstufung der 5 % bis 95 % (nicht-kondensierend) Luftfeuchtigkeit von 10 % pro Stunde) Höhe über NN (maximal, drucklos): Betrieb –15,2 m bis 5.000 (–50 Fuß...
  • Seite 78: Gpios-Spannungsstufen

    Lithium Mitsubitshi Lithium Shun Wo & KTS Lithium Edge Gateway 5100 BR2032 Panasonic Lithium ANMERKUNG: Dell empfiehlt, die Knopfzellenbatterie vor dem Betrieb zu überprüfen oder zu ersetzen, wenn das System mehr als zwei Jahre nicht an eine Stromquelle angeschlossen war.
  • Seite 79: Security (Sicherheit)

    Service am nächsten Werktag ANMERKUNG: Eine Kopie der Bedingungen unserer Services und eingeschränkten Services können Sie unter folgender Adresse anfordern: Dell USA L.P., Attn: Warranties, One Dell Way, Round Rock, TX 78682, USA. Weitere Informationen finden Sie unter www.dell.com/warranty. ANMERKUNG: Service wird unter Umständen von Drittanbietern erbracht. Im Bedarfsfall wird nach telefonischer Fehlerbehebung ein Techniker entsendet.
  • Seite 80: A-Modulstatus - Übersicht

    Das E/A-Modul ermöglicht den Einbau einer PCIe x1-Karte und erweitert das Edge Gateway um zusätzliche Anschlüsse. ANMERKUNG: Um das E/A-Erweiterungsmodul zu betreiben und zu verwenden, muss das Stromversorgungsmodul mit dem Dell Edge Gateway installiert werden. E/A-Modul (optional) – Ansichten E/A-Moduls – Vorderseite...
  • Seite 81: E/A-Modul - Oberseite

    E/A-Modul – Oberseite Funktionen Oberer Entriegelungsriegel Drücken Sie die oberen und unteren Entriegelungsriegel, um das das Netzteil vom Edge Gateway zu trennen. USB 2.0-Anschluss Für USB-2.0-Geräte. USB 2.0-Anschluss Für USB-2.0-Geräte. GPIO-Anschluss Verbinden Sie ein GPIO 8-poliges Kabel. RS232-Anschluss Schließen Sie ein RS232-Kabel an. Kabelführungsschlitz Führen Sie alle Kabel, die mit der im E/A-Modul eingebauten PCI-Karte verbunden werden müssen, durch die Kabelführung.
  • Seite 82: E/A-Modul - Unterseite

    https://www.molex.com/ ANMERKUNG: Diese Teilenummer dient nur zu Referenzzwecken und unterliegt Änderungen. RS232-Port auf E/A-Erweiterungsmodul – Anschlusszuordnung Signal Signal ANMERKUNG: Dies ist ein serieller Standardportanschluss. E/A-Modul – Unterseite Funktionen Unterer Entriegelungsriegel Drücken Sie die oberen und unteren Entriegelungsriegel, um das Netzteil vom Edge Gateway zu trennen. PCIe x1-Kartensteckplatz Bauen Sie die PC x1-Karte auf dem E/A-Modul ein.
  • Seite 83 Entfernen Sie die Schraube und die Staubschutzkappe am Anschluss für das Stromversorgungsmodul des Edge Gateway- Steckers. Richten Sie die Führungsstifte für das Stromversorgungsmodul am Stromversorgungsmodul am Edge Gateway aus, und schieben Sie das Stromversorgungsmodul in Richtung des Edge Gateway bis es vollständig eingesetzt ist. Vergewissern Sie sich, dass die oberen und unteren Verriegelungen arretiert sind, um das Modul am Edge Gateway zu befestigen.
  • Seite 84 Montieren Sie das Edge Gateway und das E/A-Erweiterungsmodul zusammen mit dem Stromversorgungsmodul mit einer Wandhalterung oder auf der DIN-Schienenhalterung am gewünschten Ort. Wandmontagehalterung DIN-Schienenhalterung Schließen Sie das Gerät an eine Stromquelle an, und betätigen Sie den Betriebsschalter.
  • Seite 85: Einbauen Der Pcie-Karte In Das E/A-Modul

    ANMERKUNG: Schließen Sie Stromversorgungskabel an den 24 V AC/DC oder den +19.5 V DC- Netzadapteranschluss am Stromversorgungsmodul an. ANMERKUNG: Der Netzadapter und der versiegelte Bleiakku sind separat erhältlich. ANMERKUNG: Zum Aktivieren und Verwenden des E/A-Erweiterungsmoduls müssen Sie auch das Stromversorgungsmodul einbauen. Einbauen der PCIe-Karte in das E/A-Modul VORSICHT: Elektrische und elektronische Geräte sind empfindlich gegen elektrostatische Entladung (Electrostatic Discharge, ESD).
  • Seite 86 Entfernen Sie die Abdeckung des PCIe-Erweiterungskartensteckplatzes. Stecken Sie die PCIe-Karte in den PCIe-Erweiterungskartensteckplatz auf dem E/A-Erweiterungsmodul, und befestigen Sie sie mit einer Schraube. Bringen Sie die Abdeckung wieder am E/A-Erweiterungsmodul an.
  • Seite 87 Ziehen Sie die Schraube fest, mit der die Abdeckung am E/A-Erweiterungsmodul befestigt wird. ANMERKUNG: Bringen Sie die Staubschutzkappen wieder an eventuelle nicht-verwendete Ports und Anschlüsse an.
  • Seite 88: Stromversorgungsmodul - Übersicht

    Stromversorgungsmodul – Übersicht Das Stromversorgungsmodul ermöglicht den Anschluss von zusätzlichen Stromquellen an das Dell Edge Gateway. Das Stromversorgungsmodul ermöglicht den Anschluss aller drei Stromquellen, d. h. 24 V AC/DC, 19,5 V DC und ein Akku. ANMERKUNG: Um das E/A-Erweiterungsmodul zu aktivieren und zu verwenden, muss das Stromversorgungsmodul in das Dell Edge Gateway eingebaut werden.
  • Seite 89: Stromversorgungsmodul - Vorderseite

    Stromversorgungsmodul – Vorderseite Funktionen Stromstatus-LED Zeigt den Stromstatus des Stromversorgungsmoduls und des Edge Gateway. Akkustatus-LED Zeigt den Stromzustand des angeschlossenen Akkus.
  • Seite 90: Stromversorgungsmodul - Unten

    Stromversorgungsmodul – unten Funktionen Anschluss für den 19,5 V AC/DC-Netzadapter Schließen Sie einen 19,5 V DC-Netzadapter an, um das Edge Gateway mit Strom zu versorgen. Anschluss für den 24 V AC/DC-Netzadapter Schließen Sie einen 24 V AC/DC-Netzadapter an, um das Edge Gateway mit Strom zu versorgen.
  • Seite 91 24-V-AC/DC-Netzport Polarität AC/DC-IN Positiv/Negativ Hersteller-Teilenummer Molex 39530-0502 https://www.molex.com/ ANMERKUNG: Diese Teilenummer dient nur zu Referenzzwecken und unterliegt Änderungen. Versiegelter Port für Bleibatterie Polarität Akkustatus Negativ Positiv Hersteller-Teilenummer Molex 39530-0503 https://www.molex.com/ ANMERKUNG: Diese Teilenummer dient nur zu Referenzzwecken und unterliegt Änderungen.
  • Seite 92: Oberes Stromversorgungsmodul

    Oberes Stromversorgungsmodul Funktionen Oberer Entriegelungsriegel Drücken Sie die oberen und unteren Entriegelungsriegel, um das Stromversorgungsmodul vom Edge Gateway zu trennen.
  • Seite 93: Stromversorgungsmodul - Rechte Seite

    Stromkabel vom Gerät. ANMERKUNG: Zum Aktivieren und Verwenden des E/A-Erweiterungsmoduls müssen Sie auch das Stromversorgungsmodul einbauen. Befestigen Sie entweder Wandmontagehalterungen oder eine DIN-Schienenhalterung nach Bedarf am Stromversorgungsmodul. Entfernen Sie die Staubschutzkappe am Anschluss für das Stromversorgungsmodul des Dell Gateway-Steckers.
  • Seite 94 Richten Sie die Führungsstifte für das Stromversorgungsmodul am Stromversorgungsmodul am Edge Gateway aus, und schieben Sie das Stromversorgungsmodul bis es vollständig eingesetzt ist. Vergewissern Sie sich, dass die oberen und unteren Verriegelungen arretiert sind, um das Modul am Edge Gateway zu befestigen.
  • Seite 95 Wandmontagehalterung DIN-Schiene Schließen Sie die Stromversorgung an und betätigen Sie den Betriebsschalter des Edge Gateway.
  • Seite 96: Technische Angaben - Stromversorgungsmodul

    ANMERKUNG: Sie können das Netzkabel gleichzeitig an den 24V AC/DC, 19 V DC und einen Akku anschließen. ANMERKUNG: Der Netzadapter und der versiegelte Bleiakku sind separat erhältlich. ANMERKUNG: Das Einbauen der Batterie ist optional. Dell empfiehlt, einen versiegelten 12 V-Bleiakku an das Stromversorgungsmodul anzuschließen.
  • Seite 97 Umgebungsanforderungen ANMERKUNG: Die maximale Betriebstemperatur verringert sich um 1 °C/305 m (1000 Fuß) Höhe über dem Meeresspiegel. Nicht in Betrieb -40°C bis 70 °C (-40°F bis 158 °F) Relative Luftfeuchtigkeit (max.): Betrieb (mit einem maximalen Anstieg der 10 % bis 90 % (nicht-kondensierend) Luftfeuchtigkeit von 10 % pro Stunde) Außerhalb des Betriebs (mit einem maximalen Anstieg 5 % bis 95 % (nicht-kondensierend)
  • Seite 98: Gehäuse - Übersicht

    Gehäuse – Übersicht Das robuste Gehäuse ermöglicht Ihnen die Montage des Dell Edge Gateway in rauen Umgebungen, z. B. an Standorten, die hohen Temperaturschwankungen, Staubpartikel und Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind. Ansicht des Gehäuses (optional) Gehäuse - Seite Funktionen Robustes Gehäuse Bauen Sie das Edge Gateway bei Verwendung in rauen Umgebungen in ein robustes Gehäuse ein.
  • Seite 99: Einrichten Des Gehäuses

    Funktionen Kabelbefestigung (17) Um unbeabsichtigte Kabeltrennung zu verhindern, binden Sie alle Kabel mithilfe von Kabelbindern an die Kabelbefestigungsführungen fest. Kabelführungsöffnungen (8) Führen Sie die Kabel durch die Kabelführungen (1 Zoll- und 0,75 Zoll- Durchmesser). Primäre Erdung (intern) Verbinden Sie das Erdungskabel mit dem System. Primäre Erdung (extern) Verbinden Sie das Erdungskabel mit dem System.
  • Seite 100 Befestigen Sie das Gehäuse mit den Gummiunterlegscheiben und Schrauben an der Wandhalterung. Befestigen Sie mit den Schrauben die Gehäusemontagehalterungen an das Edge Gateway. ANMERKUNG: Bevor Sie die Halterungen an das Edge Gateway anbringen, achten Sie auf richtige Aufrichtung der Halterungen. Positionieren Sie das Edge Gateway auf die beiden Zapfen des Gehäuses, und bringen Sie dann die beiden Schrauben an und ziehen Sie sie fest, um das Edge Gateway am Gehäuse zu befestigen.
  • Seite 101 Verbinden Sie den Eingriffsschalter mit dem System. Entfernen Sie die gewünschten Kabelführungsstecker an der unteren oder linken Seite des Gehäuses und bauen Sie die Kabelkanäle ein. ANMERKUNG: Um sicherzustellen, dass kein Staub und Wasser ins Gehäuse eindringt, verwenden Sie eine Kabelführung in IP65-Qualität.
  • Seite 102 Führen Sie die Kabel durch die Kabelführungen und verbinden Sie sie mit den gewünschten Anschlüssen. ANMERKUNG: Um die Gefahr einer unbeabsichtigten Kabeltrennung zu vermindern, binden Sie alle Kabel mithilfe von Kabelbindern an die Kabelbefestigungsführungen fest. 10. Schließen und verriegeln Sie die Gehäusetür.
  • Seite 104: Einrichten Des Zigbee Dongles

    Einrichten des ZigBee Dongles VORSICHT: Schließen Sie den ZigBee-Dongle nicht an, wenn das Dell Edge Gateway im Gehäuse eingebaut ist. ANMERKUNG: Schließen Sie den ZigBee-Dongle nicht an den internen USB-Anschluss des E/A-Erweiterungsmoduls an. Fahren Sie Ihr Edge Gateway herunter. Schließen Sie das ZigBee Dongle an einen beliebigen externen USB-Anschluss am Edge Gateway an.
  • Seite 105: Bios-Standardeinstellungen

    BIOS-Standardeinstellungen Allgemein Diese Einstellungen werden werkseitig festgelegt und können nicht konfiguriert werden. Systemkonfiguration 5 000 5100 Integrated NIC Enabled w/PXE (Aktiviert mit PXE) Enabled w/PXE (Aktiviert mit PXE) Integrated NIC 2 Deaktiviert Deaktiviert Serielle Schnittstelle Enabled (Aktiviert) Enabled (Aktiviert) E/A-Modul Enabled (Aktiviert) Enabled (Aktiviert) SATA Operation...
  • Seite 106: Secure Boot

    5 000 5100 Password Bypass Deaktiviert Deaktiviert Password Change Enabled (Aktiviert) Enabled (Aktiviert) TPM 1.2 Security Enabled (Aktiviert) Enabled (Aktiviert) Deaktiviert (PPI-Kennwortumgehung für Deaktiviert (PPI-Kennwortumgehung für Aktivierungsbefehle, PPI- Aktivierungsbefehle, PPI- Kennwortumgehung für Kennwortumgehung für Deaktivierungsbefehle, Löschen) Deaktivierungsbefehle, Löschen) TPM 2.0 Security Enabled (Aktiviert) Enabled (Aktiviert) Deaktiviert (PPI-Kennwortumgehung für...
  • Seite 107: Power Management (Energieverwaltung)

    Power Management (Energieverwaltung) 5 000 5100 AC Recovery (Desktop) Ausschalten Ausschalten Auto On Time Deaktiviert Deaktiviert Wake on LAN/WLAN Deaktiviert: Schaltet das System aus dem Deaktiviert: Schaltet das System aus dem Ruhemodus (S4) oder ausgeschaltetem Ruhemodus (S4) oder ausgeschaltetem Zustand (S5) Zustand (S5) ANMERKUNG: Mit USB Wake Support aus dem ausgeschalteten Zustand (S5) kann über eine kabelgebundene Tastatur oder Maus das System reaktiviert werden, falls es an den hierfür vorgesehenen USB-Port angeschlossen ist (mit Smart...
  • Seite 108: Weitere Nützliche Dokumente

    Dell SupportAssist For OpenManage Essentials Quick Start Guide (Schnellstarthandbuch für Dell SupportAssist For OpenManage Essentials) • Dell Command | Monitor User’s Guide (Dell Command | Monitor Benutzerhandbuch) Darüber hinaus finden Sie weitere Informationen zur Verwendung von Dell Data Protection | Encryption (Dell Datenschutz | Verschlüsselung) in der Softwaredokumentation unter https://www.dell.com/support/manuals.
  • Seite 109: Kontaktaufnahme Mit Dell

    Klicken Sie auf den entsprechenden Service- oder Support-Link oder wählen Sie die von Ihnen gewünschte Art der Kontaktaufnahme mit Dell. Dell stellt verschiedene online-basierte und telefonische Support- und Serviceoptionen bereit. Da die Verfügbarkeit dieser Optionen je nach Land und Produkt variiert, stehen einige Services möglicherweise in Ihrer Region nicht zur Verfügung.

Diese Anleitung auch für:

Edge 5100

Inhaltsverzeichnis