Dell B2375dnf Benutzerhandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Dell™ B2375dfw Multifunktionsdrucker
(Schwarz-Weiß)
Dell™ B2375dnf Multifunktionsdrucker
(Schwarz-Weiß)
Benutzerhandbuch

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Dell B2375dnf

  Inhaltszusammenfassung für Dell B2375dnf

  • Seite 1 Dell™ B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) Dell™ B2375dnf Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) Benutzerhandbuch...
  • Seite 2: Benutzerhandbuch - Dell™ B2375Dfw/ B2375Dnf Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß)

    über weitere mit Ihrem Drucker gelieferte Dokumentationen finden Sie unter "Informationen finden". Um Ersatz-Tonerkartuschen oder Verbrauchsmaterial bei Dell zu bestellen, geben Sie wie folgt vor: Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf das Symbol Dell B2375dnf Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) Bestell-Tool für Verbrauchsmaterialien von Dell bzw. Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) Bestell-Tool für Verbrauchsmaterialien von Dell.
  • Seite 3 Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Sonstige in diesem Dokument verwendete Marken und Handelsnamen beziehen sich auf deren Eigentümer und Marken und die Namen ihrer Produkte. Dell Inc. erhebt keinerlei Anspruch auf Markenzeichnen und Markennamen mit Ausnahme der eigenen.
  • Seite 4 Google, Picasa, Google Docs, Android und Gmail sind entweder eingetragene Markenzeichen oder Marken von Google Inc. iPad, iPhone, iPod Touch, Mac und Mac OS sind Warenzeichen von Apple Inc., registriert in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern. Wi-Fi Direct™, Wi-Fi Protected Setup™ und das WPA2™-Logo sind Warenzeichen von Wi-Fi Alliance.
  • Seite 5: Informationen Finden

    Änderungen Ihres Druckers oder erweitertes technisches Referenzmaterial für erfahrene Benutzer oder Techniker erhalten. • So wird der Drucker Kurzanleitung benutzt Dell™ B2375dfw / B2375dnf Mono MFP Quick Reference Guide HMCWMA01 JC68-03031A00 About Your Printer Operator Panel Button Functions 11 10 Home Go to home screen.
  • Seite 6 Expressdienst-Codenummer und und Service-Tag-Nummer Service-Tag-Nummer Identifizieren Sie den Drucker für die Verwendung der Website www.dell.com/support oder für die Kontaktaufnahme mit dem Technischen Support. Geben Sie die Expressdienst-Codenummer und Service-Tag-Nummer ein, damit Sie bei Nutzung der telefonischen Kundenhotline an die zuständige Stelle weitergeleitet werden können.
  • Seite 7 Reparaturen • Downloads: Treiber • Referenzmaterial: Drucker-Dokumentation und Produktspezifikationen Den Support von Dell erreichen Sie unter www.dell.com/support. Wählen Sie auf der Willkommens-Seite WELCOME TO DELL SUPPORT Ihre Region und machen Sie die geforderten Angaben, um auf die entsprechenden Hilfe-Tools...
  • Seite 8: Inhaltsverzeichnis

    Kontaktaufnahme mit Dell........
  • Seite 9 Überblick über die Menüs ......63 Menüfunktionen für Dell™ B2375dfw/ B2375dnf Mono MFP..64 Drucken der Druckereinstellung und der Bedienfeld- Menüeinstellung .
  • Seite 10 Über Google Drive drucken....... . . 68 An SharePoint Online scannen ........69 An SharePoint®...
  • Seite 11 Das Bestell-Tool für Verbrauchsmaterialien von Dell verwenden . . . 92 Dell Printer Manager verwenden ....... . 93 Dell Printer Manager verstehen.
  • Seite 12 Folien........... 147 Umschläge .
  • Seite 13 Registerkarte Dell ........
  • Seite 14 Nützliche Netzwerkprogramme ....... 228 Dell-Webtool für die Druckerkonfiguration ....228 SetIP-drahtgebundenes Netzwerk einrichten.
  • Seite 15 IPv6-Adressen festlegen........235 WLAN-Einrichtung (nur Dell B2375dfw) ......236 Erste Schritte .
  • Seite 16 Ihr Google-Konto im Drucker registrieren ....264 Mit Google Cloud Print™ drucken ......265 Faxen .
  • Seite 17 Gebührensparmodus (nur Administrator) ....283 Sicherheitsmodus für Faxempfang verwenden (nur Administrator) ........283 Erweiterte Faxfunktionen verwenden .
  • Seite 18 Dateien drucken..........309 Konfigurieren von Druckereigenschaften .
  • Seite 19 Ersatzteile ........... 331 Verbrauchsmaterial bestellen .
  • Seite 20 Kontaktaufnahme mit Dell........388...
  • Seite 21: Übersicht

    Übersicht Auspacken des Druckers Ihr Drucker Bildschirmbeschreibung Interne Schriftarten Einrichten der Hardware Tonerkartusche installieren Papier einlegen Anschlüsse Stromversorgung des Druckers Verwenden des USB-Speichergeräts Verwalten des USB-Speichers Einrichten des Adressbuchs Verwenden des Favoritenmenüs (Nur Administrator) E-Mail-Setup (Nur Administrator) - 20...
  • Seite 22: Auspacken Des Druckers

    HINWEIS: Nehmen Sie den Drucker erst aus der Verpackung, wenn Sie ihn installieren möchten. Prüfen Sie, ob neben dem Dell B2375dfw Mono MFP bzw. Dell B2375dnf Mono MFP die folgenden Gegenstände im Karton enthalten sind. Falls etwas fehlt, wenden Sie...
  • Seite 23 Das Netzkabel und das Telefonkabel können je nach Vertriebsland anders aussehen. b Die Treiber- und Dokumentations-CD enthält Dell-Druckertreiber, Scanner-Treiber, das Dienstprogramm für Druckereinstellungen, Set IP, Mac-Treiber, Linux -Treiber, Dell Toner Management System und ein Benutzerhandbuch. c Die Kurzanleitung ist in Abhängigkeit vom Vertriebsland u. U. nicht im Lieferumfang enthalten.
  • Seite 24: Ihr Drucker

    Ihr Drucker Ihr Drucker besteht aus folgenden Hauptkomponenten. Auf den folgenden Abbildungen wird der StandarddruckerDell B2375dfw Mono MFP bzw. Dell B2375dnf Mono MFP mit einem optionalen Papierfach 2 angezeigt: Vorderansicht Papiereinzug für Vorlagen Führungen für die ADVE (Automatischer Breitenregulierung Duplex-Vorlageneinzug)
  • Seite 25: Rückansicht

    Rückansicht Nebenstellenapparat Anschluss (EXT) Telefonleitungsan LINE schluss (Line) EDI Port Netzwerkanschluss USB-Anschluss 5 V-Ausgang für IEEE 1284 Parallelverbindung OUTPUT Netzschalter Netzkabelanschlus Rückseiti Für den Anschluss eines zusätzlichen Telefonapparats oder eines Anrufbeantworters siehe - 24...
  • Seite 26: Funktionen Der Bedienfeldtasten

    Faxt das Bild an den Empfänger aus der gespeicherten Kurzwahl1 Kurzwahl1. Faxt das Bild an den Empfänger aus der gespeicherten Kurzwahl2 Kurzwahl2. Konfiguriert auf einfache Weise die Wi-Fi/WPS Drahtlosnetzwerkverbindung ohne Zuhilfenahme des Dell B2375dfw Computers. only) Mono MFP - 25...
  • Seite 27 Die Status-LED Wenn ein Problem auftritt, zeigt die Status-LED den Gerätezustand und die erforderliche Aktion mithilfe der entsprechenden Leuchtfarbe an. Status Beschreibung • Das Gerät ist offline. • Das Gerät befindet sich im Energiesparmodus. Wenn Daten empfangen werden oder eine beliebige Taste gedrückt wird, schaltet die LED automatisch auf „online“...
  • Seite 28: Bildschirmbeschreibung

    Bildschirmbeschreibung Startbildschirmmodus Der Startbildschirm auf dem Bedienfeld ermöglicht eine benutzerfreundliche Handhabung des Geräts. Wenn Sie auf das Startbilschirmsymbol ( ) auf dem Bedienfeld drücken, wird der Startbildschirm angezeigt. • An E-Mail scannen: Sie können ein gescanntes Bild über Ihr E-Mail-Konto senden; siehe "Scannen nach E-Mail:"...
  • Seite 29 • Eigene Dateien: Sie können von diesem internen Speicherort aus zugreifen, scannen oder drucken; siehe "Eigene Dateien" • Eigene Formulare: Von einem internen oder externen Speicherort aus können Sie Formulare scannen oder vordefinierte Formularvorlagen ausdrucken; siehe "Eigene Formulare" • Eigener Kalender: Sie können den Kalender über Ihr Google Calendar-Konto drucken; siehe "Eigener Kalender"...
  • Seite 30 • Benachrichtigungsleiste: Drücken Sie oben auf dem Display auf die schwarze Leiste. Dann wird angezeigt: Wenn Sie die Benachrichtigungsleiste schließen möchten, drücken Sie erneut auf die schwarze Leiste. – Toner: Zeigt die Menge des verbleibenden Tonerkapazität an. – Bildschirmhelligkeit: Passt die Helligkeit des Displays an. –...
  • Seite 31: Bildschirmmodus „Alle Anwendungen

    Bildschirmmodus „Alle Anwendungen“ Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Alle Anwendungen ( ), um den Anwendungsbildschirm zu öffnen. • USB: Stellen Sie eine USB-Verbindung her. • Scannen an Fax-Server: Sie können das gescannte Bild über einen Fax-Server speichern. • An Netzwerkordner scannen: Sie können das gescannte Bild in einem Netzwerkordner speichern.
  • Seite 32: Bearbeiten Des Startbildschirms

    Bearbeiten des Startbildschirms Auf dem Startbildschirm können Sie die Anwendungen im Bearbeitungsmodus und mit der Favoritenfunktion bearbeiten. Bearbeitungsmodus Berühren Sie den Displaybereich des Startbildschirms (nicht das Symbol) so lange, bis der Bearbeitungsmodus geöffnet wird. HINWEIS: Sie müssen sich anmelden, um diese Funktion verwenden zu können. Apps hinzufügen: Sie können Anwendungen hinzufügen.
  • Seite 33: Durchsuchen Der Anwendung Nach Einem Eintrag

    Wählen Sie die Einstellung aus, die Sie dem Startbildschirm hinzufügen möchten. • Titelfarbe ändern: Wählen Sie die Titelfarbe aus. • Kachelfarbe ändern: Wählen Sie die Kachelfarbe aus. Titel festlegen: Legen Sie den Titeltext fest. • Drücken Sie auf dem Bildschirm auf Überprüfen ( Das Menü...
  • Seite 34: Ben.-Profil

    • : Bewegt den Cursor zwischen den Zeichen im Eingabebereich. • : Schaltet zwischen Klein- und Großbuchstaben um. • : Wechselt von der alphanumerischen Tastatur zur Ziffern- oder Symboltastatur. • : Leertaste. Ben.-Profil Der Administrator kann 20 Benutzer registrieren. Ein allgemeiner Benutzer kann sich selbst registrieren.
  • Seite 35: Anmelden

    Anmelden In Abhängigkeit von den ausgewählten Authentifizierungseinstellungen müssen Sie sich unter Umständen als Administrator oder berechtigter Benutzer anmelden, um auf einige Optionen im Menü „Geräte-Setup“ zugreifen zu können. Drücken Sie auf Eigene Einstellungen auf der Bildschirmanzeige. Wählen Sie die gewünschte Option aus. Wenn die Option nur für den Administrator oder berechtigten Benutzer verfügbar ist, wird der Anmeldebildschirm geöffnet.
  • Seite 36: Interne Schriftarten

    Interne Schriftarten Der Laserdrucker Dell B2375dfw Mono MFP bzw. Dell B2375dnf Mono MFP unterstützt die PCL- und PS-Schriftarten. Wenn Sie die Liste der PCL- und PS-Schriftarten einsehen möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus: Ausdrucken der PCL-Schriftartenliste Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Eigene Einstellungen Geräte-Setup...
  • Seite 37: Einrichten Der Hardware

    Einrichten der Hardware In diesem Abschnitt werden die Schritte zum Einrichten der Hardware beschrieben, die in der Kurzinstallationsanleitung erläutert werden. Lesen Sie die Kurzinstallationsanleitung aufmerksam durch und führen Sie die folgenden Schritte aus. Wählen Sie einen festen Untergrund aus. Stellen Sie den Drucker auf eine ebene, stabile Fläche, die genügend Platz für eine ausreichende Luftzirkulation bietet.
  • Seite 38: Tonerkartusche Installieren

    Packen Sie das Gerät aus und überprüfen Sie alle enthaltenen Teile. Entfernen Sie das Klebeband, mit dem das Gerät befestigt ist. Legen Sie die Druckkartusche ordnungsgemäß ein. Legen Sie Papier ein. Siehe "Papier einlegen". Vergewissern Sie sich, dass alle Kabel richtig an den Drucker angeschlossen sind. Schalten Sie den Drucker ein.
  • Seite 39 Nehmen Sie die Schaumstoffteile der Verpackung ab und entsorgen Sie sie. Ziehen Sie die Tonerkartusche gerade heraus. Entfernen Sie den Aufkleber und die Schutzfolie von der Tonerkartusche. - 38...
  • Seite 40 Schütteln Sie die Kartusche gründlich hin und her, um den Toner gleichmäßig in der Kartusche zu verteilen. HINWEIS: Sollte Toner auf die Kleidung geraten, wischen Sie den Toner mit einem trockenen Tuch ab und waschen das Kleidungsstück in kaltem Wasser aus.
  • Seite 41: Papier Einlegen

    Papier einlegen Sie können bis zu 250 Blatt Normalpapier (80 g/m ) in das Papierfach legen. HINWEIS: Stellen Sie nach dem Einlegen des Papiers in das Fach den Papiertyp und das Papierformat ein. Informationen über das zum Kopieren und Faxen verwendete Papier finden Sie unter "Papiertyp einstellen"...
  • Seite 42 Schieben Sie die Papierlängenführung so weit hinein, bis sie das Ende des Papierstapels leicht berührt. Bei Papierformaten kleiner als US-Letter-Größe (amerikanisches Brief-Format) richten Sie die hintere Papierlängenführung so aus, dass sie den Papierstapel leicht berührt. Drücken Sie die Papierbreitenführung zusammen und bewegen Sie sie bis zum Papierstapel, bis sie die Seitenkanten des Stapels leicht berührt.
  • Seite 43 Biegen Sie die Seiten ein wenig und fahren Sie mit dem Daumen vorsichtig über die vordere, schmale Kante des Papiers, um die Seiten zu trennen. Achten Sie darauf, dass Sie die Druckmaterialien nicht falten oder knicken. Richten Sie die Kanten auf einer geraden Fläche gleichmäßig aus.
  • Seite 44 HINWEIS: Falsch eingestellte Papierführungen können Papierstaus verursachen. Schieben Sie den Papierschacht wieder in den Drucker. Stellen Sie Papiertyp und -format ein Weitere Informationen finden Sie unter "Papiertyp einstellen" und "Papierformat einstellen". - 43...
  • Seite 45: Anschlüsse

    Anschlüsse Telefonleitung anschließen RJ-11 Telefonleitungsansc Zu einem Schließen Sie das eine Ende des Telefonkabels an die Telefonanschlussbuchse (FAX) für RJ-11-Stecker und das andere Ende an eine aktive Wandsteckdose an. Um ein Telefon und/oder einen Anrufbeantworter an den Drucker anzuschließen, ziehen Sie den Stecker aus der Buchse des Nebenstellenanschlusses (EXT) ( ), und schließen Sie das Telefon oder den Anrufbeantworter an der Buchse des Nebenstellenanschlusses (EXT) an.
  • Seite 46 Faxanschluss in Kombination mit einem Anrufbeantworter: Computer LINE Anrufbeantworter HINWEIS: Legen Sie für die Option „Rufannahme nach“ eine höhere Zahl fest als für die Einstellung "Anrufbeantworter verwenden" des Anrufbeantworters (AB). Faxanschluss in Kombination mit einem Computermodem: LINE Anrufbeantworter HINWEIS: Legen Sie für die Option „Rufannahme nach“ eine höhere Zahl fest als für die Einstellung "Anrufbeantworter verwenden"...
  • Seite 47 HINWEIS: Der Telefonadapter für Großbritannien ist nicht im Lieferumfang enthalten. Es wird empfohlen, ihn von örtlichen Anbietern zu erwerben. Bei serieller Telefonverbindung (z. B.in Deutschland, Schweden, Dänemark, Österreich, Belgien, Italien, Frankreich und der Schweiz) schließen Sie das Telefon bzw. den Anrufbeantworter wie in der folgenden Abbildung gezeigt an.
  • Seite 48: Druckerkabel Anschließen

    Netzwerk" fort. HINWEIS: USB-Kabel sind separat im Handel erhältlich. Wenden Sie sich zum Kauf eines USB-Kabels an Dell. HINWEIS: Um den Drucker an den USB-Anschluss des Computers anzuschließen, wird ein normgerechtes USB-Kabel benötigt. Sie müssen sich selbst ein mit USB 2.0 kompatibles Kabel von ungefähr 3 m Länge besorgen.
  • Seite 49 Anschließen des Druckers an das Netzwerk Vergewissern Sie sich, dass Drucker, Computer und alle übrigen Peripheriegeräte ausgeschaltet und vom Stromnetz getrennt sind. Schließen Sie ein Ende des Standard-Netzwerkkabels, bei dem es sich um ein ungeschirmtes, gedrilltes Doppelkabel der Kategorie 5 handeln muss, an einen LAN-Drop oder -Hub und das andere Ende an den Ethernet-Netzwerkanschluss auf der Rückseite des Druckers an.
  • Seite 50: Stromversorgung Des Druckers

    Stromversorgung des Druckers ACHTUNG: Der Fixierbereich auf der Rückseite im Innern des Druckers wird heiß, sobald der Drucker unter Strom steht. ACHTUNG: Achten Sie darauf, dass Sie sich bei Arbeiten in diesem Bereich nicht verbrennen. ACHTUNG: Nehmen Sie das Gerät nicht auseinander, wenn es eingeschaltet ist. Andernfalls setzen Sie sich der Gefahr eines elektrischen Schlages aus.
  • Seite 51: Vornehmen Der Faxeinstellungen

    Vornehmen der Faxeinstellungen Stellen Sie die Sprache ein. Siehe "Displaysprache ändern (nur Administrator)". Wählen Sie ein Land. Siehe "Land auswählen (nur Administrator)". Stellen Sie das Datum und die Uhrzeit ein. Siehe "Datum und Uhrzeit einstellen (nur Administrator)". Wenn das Fax-Setup-Bestätigungsfenster angezeigt wird, wählen Sie oder Wenn Sie gewählt haben, setzt das Gerät die Faxeinstellungen auf den Standard...
  • Seite 52: Verwenden Des Usb-Speichergeräts

    Verwenden des USB-Speichergeräts In diesem Kapitel wird erklärt, wie in Ihrem Gerät ein USB-Speichergerät verwendet werden kann. Informationen zu USB-Speichern USB-Speichergeräte sind in einer Vielzahl von Speichergrößen erhältlich und bieten Platz zum Speichern von Dokumenten, Präsentationen, heruntergeladener Musik und Videos, hoch aufgelösten Fotos und sonstigen Dateien, die Sie speichern und transportieren möchten.
  • Seite 53: Usb Direkt

    . ACHTUNG: Während das Gerät in Betrieb ist oder Schreib- bzw. Lesevorgänge auf dem USB-Speicher durchführt, dürfen Sie das USB-Speichergerät nicht entfernen. Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung verursacht wurden, sind von der Garantieleistung ausgeschlossen. ACHTUNG: USB-Speichergeräte mit speziellen Funktionen wie z. B. Sicherheits- oder Kennworteinstellungen werden von Ihrem Gerät möglicherweise nicht automatisch erkannt.
  • Seite 54: An Usb Scannen

    An USB scannen Stecken Sie ein USB-Speichergerät in den USB-Speicheranschluss an Ihrem Gerät ein. Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach oben und dem Seitenkopf zuerst in den ADVE. ODER Legen Sie eine einzelne Vorlage mit der bedruckten Seite nach unten auf das Vorlagenglas.
  • Seite 55: Ändern Der Einstellungen Der Scanfunktion

    Ändern der Einstellungen der Scanfunktion In der Tabelle sind die verfügbaren Optionen aufgeführt. Vorlagentyp Vorlagengröße Auflösung Farbe Format Duplex Text, ADVE: Letter, 100, 200, Farbe, JPEG, BMP, Aus, Lange Text/Foto, A4, A5, JIS 300, 600 Graust TIFF, PDF, Seite, Foto B5,Legal, Folio, ufe, Getrenntes...
  • Seite 56: Verwalten Des Usb-Speichers

    Verwalten des USB-Speichers Sie können im USB-Speichergerät gespeicherte Bilddateien löschen. Bilddateien löschen So löschen Sie eine Bilddatei, die Sie gescannt und auf dem USB-Speichergerät gespeichert haben: Stecken Sie das USB-Speichergerät in den USB-Speicheranschluss an Ihrem Drucker ein. HINWEIS: Stecken Sie das USB-Speichergerät ein, nachdem das Popupfenster geöffnet wurde.
  • Seite 57: Anzeigen Des Usb-Speicherstatus

    Stecken Sie das USB-Speichergerät in den USB-Speicheranschluss an Ihrem Drucker ein. HINWEIS: Stecken Sie das USB-Speichergerät ein, nachdem das Popupfenster geöffnet wurde. ODER Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Alle Anwendungen ( USB. Drücken Sie Von USB aus drucken. Drücken Sie die Nach-Oben- bzw. Nach-Unten-Taste, um den gewünschten Ordner/die gewünschte Datei auszuwählen.
  • Seite 58: Importieren (Nur Administrator)

    Importieren (nur Administrator) Stecken Sie das USB-Speichergerät, auf dem sich die Sicherungsdaten befinden, in den USB-Speicheranschluss. HINWEIS: Stecken Sie das USB-Speichergerät ein, nachdem das Popupfenster geöffnet wurde. ODER Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Alle Anwendungen ( USB. Drücken Sie auf Importieren. Wählen Sie Setup-Daten, Adressbuch und drücken Sie dann auf OK.
  • Seite 59: Einrichten Des Adressbuchs

    Einrichten des Adressbuchs Sie können ein Adressbuch mit den häufig von Ihnen verwendeten E-Mail-Adressen über Embedded Web Service einrichten und dadurch das Eingeben von E-Mail-Adressen beträchtlich vereinfachen, indem Sie später einfach die der gewünschten Adresse zugeordnete Speichernummer eingeben. Speichern einer Einzeladresse Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Eigene Einstellungen Adressbuch Adressbuch.
  • Seite 60: Speichern Einer Adressengruppe

    Speichern einer Adressengruppe Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Eigene Einstellungen Adressbuch Adressbuch. Drücken Sie auf das Symbol Hinzufügen ( Drücken Sie auf Neue Gruppe. Geben Sie den Gruppennamen ein und drücken Sie auf dem Bildschirm auf das Symbol Hinzufügen ( Wählen Sie die gewünschte E-Mail-Adresse aus der Liste.
  • Seite 61: Exportieren Des Adressbuchs (Nur Administrator)

    Exportieren des Adressbuchs (nur Administrator) Sie können das auf den Computer im CSV-Format exportierte Adressbuch bearbeiten und es dann vom Computer zurück zum Gerät exportieren. Greifen Sie auf Eingebetteter Web Service zu. Siehe "Eingebetteter Webservice". Klicken Sie auf Adressbuch Exportieren in der Task-Dropdownliste. Wählen Sie die gewünschte Option aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche Exportieren.
  • Seite 62: Adressbuch Drucken

    – E-Mail: Dieses Feld ist kein Pflichtfeld. Sie können bis zu 128 Byte eingeben, und es muss das Format für eine E-Mail-Adresse eingehalten werden (z. B.: printer@domain.com). Greifen Sie auf Eingebetteter Web Service zu. Siehe "Eingebetteter Webservice". Klicken Sie auf Adressbuch Importieren im Task-Bereich.
  • Seite 63: E-Mail-Setup (Nur Administrator)

    E-Mail-Setup (Nur Administrator) Um E-Mail-Funktionen wie etwa Scannen an E-Mail und Faxweiterleitung an E-Mail-Adressen nutzen zu können, müssen Sie zunächst die SMTP-Servereinstellungen unter den Netzwerkeinstellungen konfigurieren. Die Netzwerkparameter finden Sie unter "Netzwerkeinrichtung (nur Administrator)". E-Mail einrichten Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Eigene Einstellungen Geräte-Setup E-Mail-Setup.
  • Seite 64: Überblick Über Die Menüs

    Überblick über die Menüs Menüfunktionen für Dell™ B2375dfw/ B2375dnf Mono Drucken der Druckereinstellung und der Bedienfeld-Menüeinstellung Zugriff auf Google Drive An SharePoint Online scannen Eigene Dateien Eigene Formulare Eigener Kalender Geräte-Setup - 63...
  • Seite 65: Menüfunktionen Für Dell™ B2375Dfw/ B2375Dnf Mono Mfp

    Menüfunktionen für Dell™ B2375dfw/ B2375dnf Mono MFP Das Bedienfeld ermöglicht Ihnen den Zugriff auf zahlreiche Menüs, mit denen Sie Ihr Gerät einrichten oder dessen Funktionen Sie nutzen können. Sie können auf diese Menüs zugreifen, wenn Sie sie auf der Bildschirmanzeige berühren.
  • Seite 66 Eigene Formulare Eigener Kalender Eigene Einstellungen Aus eigenen Dateien drucken Problemlösung Geräte-Setup Standardeinstellung Papier-Setup Schachtverhalten Berichte Fax-Setup E-Mail-Setup Netzwerk-Setup Sicherheit Ben.-Profil Erst-Setup Kurzwahl-Setup Optionen wiederherstellen Auf Werkseinstellungen zurücksetzen Auftragsmanagement Stempel Anwendungsmanagement - 65...
  • Seite 67: Drucken Der Druckereinstellung Und Der Bedienfeld-Menüeinstellung

    Drucken der Druckereinstellung und der Bedienfeld-Menüeinstellung HINWEIS: Hilfreich für Benutzer beim Navigieren in den Bedienfeldeinstellungen und der Bedienfeldmenüstruktur, wenn Standardeinstellungen geändert werden sollen. Drucken der Druckereinstellung Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Eigene Einstellungen Geräte-Setup Berichte Druckereinstellungen. Drücken Sie auf Start ( ) auf der Bildschirmanzeige. Die Seite Druckereinstellungen wird ausgedruckt.
  • Seite 68: Zugriff Auf Google Drive

    Zugriff auf Google Drive Sie müssen beim Google-Konto angemeldet sein, um diese Funktion nutzen zu können. Zugriff auf Google Drive befolgt die Google-Anmelderichtlinie. Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Zugriff auf Google Drive. ODER Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Alle Anwendungen ( Zugriff auf Google Drive.
  • Seite 69: Über Google Drive Drucken

    Ordner erstellen an. Drücken Sie hierzu auf Einstellung ( ) auf der Bildschirmanzeige. Drücken Sie auf Start ( ) auf der Bildschirmanzeige. Über Google Drive drucken Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Zugriff auf Google Drive Über Google Drive drucken. ODER Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Alle Anwendungen ( ) Zugriff auf Google...
  • Seite 70: An Sharepoint Online Scannen

    An SharePoint Online scannen Sie können mit dem Gerät die Funktion An SharePoint Online scannen verwenden. Sie müssen beim Microsoft Office 365-Konto angemeldet sein, um diese Funktion nutzen zu können. An SharePoint Online scannen befolgt die Microsoft-Anmelderichtlinie. Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf An SharePoint Online scannen. ODER Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Alle Anwendungen ( An SharePoint...
  • Seite 71: Eigene Dateien

    Passen Sie ggf. die Scaneinstellungen wie Auflösung, Farbe, Format, Vorlagengröße, Vorlagentyp, Duplex, PDF-Verschlüsselung, Dateiname, Dateikonvertierung und Ordner erstellen an. Drücken Sie hierzu auf Einstellung ( ) auf der Bildschirmanzeige. Drücken Sie auf Start ( ) auf der Bildschirmanzeige. Eigene Dateien Diese Funktion erlaubt es, den gemeinsam genutzten Ordner des Geräts als Eigene Dateien zu verwenden.
  • Seite 72: Eigene Formulare

    Eigene Formulare Mit dieser Funktion können Sie an Eigene Dateien, Netzwerkordner und FTP scannen und von Eigene Dateien, Netzspeicherorten (HTTP, HTTPS, Netzwerkordner und FTP) drucken sowie Eigene Dateien verwalten. Scannen von Formularen Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach oben und dem Seitenkopf zuerst in den ADVE.
  • Seite 73 Passen Sie ggf. die Druckeinstellungen wie Anzahl der Exemplare, Auto-Anpassung, Duplex und Fach an. Drücken Sie hierzu auf Einstellungen ( ) auf dem Bildschirm. – Suchen ( ): Durchsucht Ordner und Dateien. – Lesezeichen hinzufügen ( ): Fügt ein Lesezeichen hinzu. –...
  • Seite 74: Eigener Kalender

    Eigener Kalender Sie müssen beim Google Calendar -Konto angemeldet sein, um diese Funktion nutzen zu können. Eigener Kalender befolgt die Google-Anmelderichtlinie. Drücken Sie auf Eigener Kalender auf der Bildschirmanzeige. ODER Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Alle Anwendungen ( Eigener Kalender.
  • Seite 75: Geräte-Setup

    Geräte-Setup Gerätekennung einstellen (nur Administrator) Hier können Sie die Geräte-ID und die Faxnummer angeben, die am oberen Rand jeder Seite gedruckt werden sollen. Falls Sie das Fax-Mehrfachleitungskit installiert haben, müssen Sie zuerst eine Leitung auswählen. Führen Sie die folgenden Schritte aus: Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Eigene Einstellungen Geräte-Setup Erst-Setup...
  • Seite 76: Energiesparmodus (Nur Administrator)

    Geben Sie das Startdatum, die Startzeit, das Enddatum und die Endzeit ein, wobei Sie jeweils die Pfeile nach oben/nach unten verwenden. Wenn Sie Ja wählen, wird das System sofort neu gestartet. Energiesparmodus (nur Administrator) Wenn in Ihrem Land jährlich zwischen Sommer- und Winterzeit umgestellt wird, halten Sie sich an die folgenden Schritte, um eine automatische Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit einzurichten.
  • Seite 77: Ton/Lautstärke Einstellen (Nur Administrator)

    Drücken Sie die Pfeiltasten nach links/rechts, um die gewünschte Option festzulegen. Stunde= 01 - 12 (12-Stundenformat) 00–23 (24-Stundenformat) Drücken Sie auf das Startbildschirmsymbol ( ), um zum Startbildschirm zurückzukehren. Ton/Lautstärke einstellen (nur Administrator) Hier können Sie die Lautstärke für Tastentöne, Alarme und akustische Signale in Zusammenhang mit Faxaufträgen festlegen.
  • Seite 78: Festlegen Des Tonersparmodus (Nur Administrator)

    Festlegen des Tonersparmodus (nur Administrator) Im Tonersparmodus verwendet das Gerät weniger Toner zum Drucken der Seiten. Wenn Sie diesen Modus aktivieren, erhöhen Sie die Lebensdauer der Tonerkartuschen im Vergleich zum Normalmodus, die Druckqualität verringert sich jedoch. Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Eigene Einstellungen Geräte-Setup Erst-Setup Toner sparen.
  • Seite 79: Ignorieren Der Meldung „Wenig Toner" (Nur Fax) (Nur Administrator)

    Ignorieren der Meldung „Wenig Toner“ (nur Fax) (nur Administrator) Wenn eine Tonerkartusche ihre voraussichtliche Lebensdauer fast erreicht hat, zeigt das Gerät die Meldung „Kein Toner“ an und druckt weiter, außer bei eingehenden Faxnachrichten. In diesem Fall werden eingehende Faxnachrichten im Speicher gesichert. Sie können jedoch das Gerät so einrichten, dass eingehende Faxnachrichten auch dann gedruckt werden, wenn die Druckqualität nicht optimal ist.
  • Seite 80: Medienüberschreibfunktion Einstellen (Nur Administrator)

    Medienüberschreibfunktion einstellen (nur Administrator) Hier können Sie die Methode für das Überschreiben von sicherem nichtflüchtigem Speicher (Festplatte) festlegen. Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Eigene Einstellungen Geräte-Setup Erst-Setup Medien überschreiben. Wählen Sie die gewünschte Option aus. • DoD 5220.28M: Wählen Sie, dass der Speicher dreimal überschrieben werden soll. Wenn Sie den Speicher dreimal überschreiben, werden die Muster 0x35, 0xCA und 0x97 verwendet, um die Inhalte des Laufwerks zu überschreiben.
  • Seite 81 • Geräte-Modus: Aktiviert die Geräteauthentifizierung. Die Geräteauthentifzierung fordert Benutzer zur Anmeldung auf, bevor das Gerät verwendet werden kann. Benutzer können Anwendungen nur mit Anmeldung verwenden. • Anwendungs-Modus: Aktiviert die Anwendungsauthentifizierung. Ein Administrator kann festlegen, für welche Anwendungen sich die Benutzer anmelden müssen.
  • Seite 82: Höhenkorrektur Einstellen (Nur Administrator)

    Höhenkorrektur einstellen (nur Administrator) Hiermit können Sie die Höhe des Ortes angeben, an dem sich das Gerät befindet. Der atmosphärische Druck wirkt sich auf die Druckqualität aus. Der atmosphärische Druck wird von der Höhe des Geräts über dem Meeresspiegel bestimmt. Deshalb ist es wichtig, die richtige Höhe einzustellen.
  • Seite 83: Überprüfen Der Firmware-Version (Nur Adminstrator)

    Überprüfen der Firmware-Version (nur Adminstrator) Sie können die im Gerät verwendete Firmware-Version überprüfen. Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Eigene Einstellungen Geräte-Setup Erst-Setup Firmware-Version. Sie können die im Gerät verwendete Firmware-Version überprüfen. Berichte Folgende Berichte stehen zur Verfügung: Bericht über Druckereinstellungen Diese Liste gibt die aktuellen Einstellungen der Benutzeroptionen an.
  • Seite 84 Bericht über Unerwünschte Faxnummern In dieser Liste werden bis zu 10 Faxnummern aufgeführt, die Sie mit dem Menü Unerwuen. Fax.(siehe "Erweiterte Faxfunktionen verwenden") als Absender unerwünschter Faxnachrichten definiert haben. Wenn die Funktion „Unerwün. Fax“ aktiviert ist, werden eingehende Faxnachrichten dieser Absender blockiert. Diese Funktion erkennt die letzten sechs Ziffern der Faxnummer, die als ID eines entfernten Faxgeräts eingestellt wurde.
  • Seite 85: Anwendungsverwaltung Einstellen (Nur Administrator)

    Anwendungsverwaltung einstellen (nur Administrator) Sie können Anwendungen hinzufügen/löschen/aktivieren/deaktivieren/. OOB-Funktionalitäten können jedoch nicht hinzugefügt oder entfernt werden. Hinzufügen einer Anwendung Sie können Anwendungen hinzufügen. Drücken Sie Eigene Einstellungen Geräte-Setup Anwendungsverwaltung. Drücken Sie auf das Symbol Installieren ( Suchen Sie die Anwendungsdatei, indem Sie die URL unter Manuelle Eingabe(URL) eingeben oder indem Sie den USB-Stick verwenden.
  • Seite 86: Software

    Software Übersicht über die Software Installieren von Software im Microsoft® Windows®-Betriebssystem Auf Verwaltungsprogramme zugreifen Firmware-Aktualisierungsprogramm Das Bestell-Tool für Verbrauchsmaterialien von Dell verwenden Dell Printer Manager verwenden Dell-Druckerstatus verwenden Dienstprogramm für Drahtlos-Setup verwenden Software deinstallieren - 85...
  • Seite 87: Übersicht Über Die Software

    Fax-Telefonbuches und der übrigen Druckeroptionen von Ihrem PC aus. • SetIP: Verwenden Sie dieses Programm, um die TCP/IP-Adressen Ihres Druckers festzulegen. Dell Printer Manager: Der Dell Printer Manager ist eine Anwendung, in der alle • Einstellmöglichkeiten des Dell-Geräts zusammengefasst sind. •...
  • Seite 88: Windows -Betriebssystem

    2003 Server 2008, , Windows 7, Windows Server ® 2008 R2 und Windows 8 sollte ein ® Windows Vista Systemadministrator Dell Software installieren. Unterstützte Betriebssysteme • Windows XP Home Edition oder Professional • Windows Server 2003, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2 •...
  • Seite 89: Dell-Software Für Lokalen Druck Installieren

    Ein lokaler Drucker ist ein Drucker, der über ein USB-Kabel an Ihren Computer angeschlossen ist. Wenn Ihr Drucker mit einem Netzwerk anstatt mit einem PC verbunden ist, überspringen Sie diesen Schritt und fahren Sie mit „Dell-Software für Netzwerkdruck installieren“ fort.
  • Seite 90 Wählen Sie Setup..Wählen Sie unter Verbindungsmethode wählen die Option USB. - 89...
  • Seite 91 Geben Sie den Namen Ihres Druckers ein. Klicken Sie anschließend auf Weiter. Folgen Sie den im Installationsfenster angezeigten Anweisungen. - 90...
  • Seite 92: Auf Verwaltungsprogramme Zugreifen

    Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) Dienstprogramms für die Firmware-Aktualisierung. Laden Sie die neueste Firmware herunter. Klicken Sie auf www.dell.com/support Wenn Ihr Drucker über ein USB-Kabel angeschlossen ist, klicken Sie auf USB Angeschlossener Drucker. Klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie die heruntergeladene Firmware-Datei.
  • Seite 93: Das Bestell-Tool Für Verbrauchsmaterialien Von Dell Verwenden

    Das Bestell-Tool für Verbrauchsmaterialien von Dell verwenden Um Ersatz-Tonerkartuschen oder Verbrauchsmaterial bei Dell zu bestellen, geben Sie wie folgt vor: HINWEIS: Nur für Benutzer der Betriebssysteme Windows oder Mac. Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf das Symbol Bestell-Tool für Verbrauchsmaterialien von Dell.
  • Seite 94: Dell Printer Manager Verwenden

    Unter Windows ist der Internet Explorer 6.0 oder höher die Mindestvoraussetzung für die Verwendung des Dell Printer Manager. Der Dell Printer Manager ist eine Anwendung, in der alle Einstellmöglichkeiten des Dell-Geräts zusammengefasst sind. Mit dem Dell Printer Manager können Sie Geräteeinstellungen vornehmen sowie die Druckumgebung festlegen, außerdem weitere...
  • Seite 95 Druckerliste In der Druckerliste sind die Drucker aufgeführt, die am Computer angeschlossen sind, und die Drucker, die im Netzwerk ermittelt wurden (nur Windows). Drucker Dieser Bereich enthält allgemeine Informationen über Ihr Gerät. Dort können Sie Informationen zu Ihrem Gerät sehen, z. B. die Informationen Modellbezeichnung, die verwendete IP-Adresse (oder Anschlussbezeichnung) und Gerätestatus.
  • Seite 96: Erweitere Benutzeroberfläche: Übersicht

    Inhaltsbereich Zeigt Informationen über die ausgewählte Maschine, den Toner-Füllstand und das Papier. Diese Informationen variieren abhängig von dem ausgewählten Gerät. Einige Geräte verfügen nicht über diese Funktion. Material Klicken Sie auf die Schaltfläche Bestellen im Fenster zum bestellen Bestellen von Verbrauchsmaterial. Sie können Ersatztonerkartuschen online bestellen.
  • Seite 97: Dell-Druckerstatus Verwenden

    Dell-Druckerstatus verwenden Dell-Druckerstatus ist ein Programm, das den Status des Geräts überwacht und Sie darüber informiert. • Je nach Gerät oder Betriebssystem können das Dell-Druckerstatus-Fenster und seine Inhalte von den Abbildungen in diesem Benutzerhandbuch abweichen. • Nur für Benutzer des Betriebssystems Windows.
  • Seite 98 Toner-Füllstand Sie können feststellen, wie viel Toner noch in jeder Tonerkartusche enthalten ist. Je nach verwendetem Gerät können das in der obigen Abbildung gezeigte Gerät sowie die Anzahl der Tonerkartuschen bei Ihnen unterschiedlich sein. Einige Geräte verfügen nicht über diese Funktion. Option Hier können Sie druckauftragsspezifische Einstellungen für Meldungen festlegen.
  • Seite 99: Dienstprogramm Für Drahtlos-Setup Verwenden

    Netzwerk verbunden ist. Schließen Sie das USB-Kabel an das Gerät an. Drucken Sie die Netzwerk-Konfigurationsseite des Druckers, um die aktuelle Netzwerkkonfiguration zu erhalten. Wählen Sie im Menü Start den Eintrag Programme Dell Drucker Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) Dienstprogramm für Drahtlos-Setup.
  • Seite 100: Software Deinstallieren

    Sie nach der Deinstallation Ihren Computer neu. Wählen Sie im Menü Start den Eintrag Programme Dell Drucker Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) bzw. Dell B2375dnf Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) Deinstallieren. Wählen Sie die zu deinstallierende Software aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.
  • Seite 101: Eingebetteter Webservice

    Eingebetteter Webservice Eingebetteter Webservice Was ist Eingebetteter Webservice? Erforderlicher Webbrowser Bei Eingebetteter Webservice anmelden Eingebetteter Webservice im Überblick - 100...
  • Seite 102: Eingebetteter Webservice

    Eingebetteter Webservice In diesem Kapitel erhalten Sie schrittweise Anweisungen für die Einrichtung der Hardware mit Eingebetteter Webservice. Ermöglicht Ihnen, den Status des Netzwerkdruckers von Ihrem Schreibtisch aus zu überwachen. Was ist Eingebetteter Webservice? Wenn Sie das Gerät mit einem Netzwerk verbunden und die TCP/IP-Netzwerkparameter ordnungsgemäß...
  • Seite 103: Bei Eingebetteter Webservice Anmelden

    Bei Eingebetteter Webservice anmelden Bevor Sie Optionen in Eingebetteter Webservice konfigurieren können, müssen Sie sich als Administrator anmelden. Sie können Eingebetteter Webservice auch ohne Anmeldung verwenden, haben dann aber keinen Zugriff auf die Registerkarten Einstellungen und Sicherheit. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke der Eingebetteter Webservice-Website auf Anmeldung.
  • Seite 104 • Fähigkeitsstufe: Zeigt das Fähigkeitsniveau an, das zum Lösen des Problems erforderlich ist. Verbrauchsmaterial Sie können die Verbrauchsmaterial-Informationen überprüfen. Für Tonerkartuschen und Bildeinheiten wird der Verbrauchsmaterialstatus in Form eines Diagramms dargestellt, das die noch verbleibende Menge der einzelnen Materialien zeigt. Es werden auch Seitenzählerstände angezeigt, anhand derer Sie leichter vorhersehen können, wann Verbrauchsmaterialien ausgetauscht werden müssen.
  • Seite 105: Registerkarte „Adressbuch

    Druckinformationen Sie können alle Berichte ausdrucken, die das Gerät bereitstellt. Anhand dieser Berichte können Sie das Gerät leichter instand halten. Registerkarte „Adressbuch“ Sie können das Adressbuch verwalten. Diese Funktion ist auch auf dem Gerät verfügbar. Einzelne Sie können einzelne Einträge im Adressbuch verwalten. Hinzufügen eines einzelnen Adressbucheintrags HINWEIS: Sie müssen sich als Administrator anmelden, um das Adressbuch zu verwalten (Importieren/Exportieren).
  • Seite 106 Ändern Sie den Wert nach Bedarf. Klicken Sie auf die Schaltfläche Übernehmen. Suchen eines einzelnen Adressbucheintrags HINWEIS: Sie müssen sich als Administrator anmelden, um das Adressbuch zu verwalten. Siehe "Bei Eingebetteter Webservice anmelden" Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Adressbuch Person.
  • Seite 107 Der Adressbucheintrag wird im .csv-Format gespeichert. Sie können den Adressbucheintrag speichern oder öffnen. Gruppe Sie können Gruppenadressbücher verwalten. Hinzufügen eines Gruppenadressbuchs HINWEIS: Sie müssen sich als Administrator anmelden, um das Adressbuch zu verwalten. Siehe "Bei Eingebetteter Webservice anmelden" Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Adressbuch Gruppen.
  • Seite 108: Registerkarte Einstellungen

    Registerkarte Einstellungen Die Registerkarte „Einstellungen“ enthält die Untermenüs Geräteeinstellungen, Netzwerkeinstellungen und Lösungseinstellungen. Sie können diese Registerkarte nur anzeigen, wenn Sie sich als Administratorbenutzer anmelden. Siehe "Bei Eingebetteter Webservice anmelden" Geräteeinstellungen Sie können gerätebezogene Einstellungen festlegen. System • Setup: Hier können Sie allgemeine Systemeinstellungen festlegen. •...
  • Seite 109 Sie können Einstellungen für das Faxen wie etwa die Faxnummer und die Anzahl der Wahlwiederholungen festlegen. • Allgemein: Hier können Sie allgemeine Faxeinstellungen festlegen. • Grundeinst.: Sie können Standardeinstellungen für das Faxen festlegen. Empfangenes Fax drucken: Hier können Sie Einstellungen für den Ausdruck •...
  • Seite 110 – Fax weiterleiten an E-Mail - Standard [Von:] Adresse: Geben Sie die Standrad-Adresse des Absenders ein. - Standardbetreff: Geben Sie das Standard-Thema ein. - Standardnachricht: Geben Sie die Standardnachricht ein. Weiterleitungsliste Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen. – Faxweiterleitung an: Wählen Sie den Empfänger aus, an den das Fax weitergeleitet werden soll.
  • Seite 111 - Empf. weiterl.: Empfangen Weiterleitungsfunktion aktivieren. - Anhangformat: Wählen Sie das Dateiformat für den Faxanhang. - Weiterleiten und Drucken: Wenn Sie mit Drucken weiterleiten möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche „Aktivieren“. – Fax weiterleiten an E-Mail - Standard [Von:] Adresse: Geben Sie die Standrad-Adresse des Absenders ein. - Standardbetreff: Geben Sie das Standard-Thema ein.
  • Seite 112 Scannen nach E-Mail Sie können Einstellungen für das Scannen nach E-Mail vornehmen. HINWEIS: Wenn kein E-Mail-Ausgangsserver konfiguriert ist, klicken Sie auf den Link unter E-Mail-Ausgangsserver (SMTP) und konfigurieren Sie zunächst den E-Mail-Ausgangsserver. – Allgemein: Legen Sie die allgemeinen Einstellungen für die Funktion „Scannen nach E-Mail“...
  • Seite 113 betragen, um eine zuverlässige Arbeit bei starker Netzwerkbelastung zu gewährleisten. - Scannen zu Netzwerkordner: Sie können die Einstellungen für Bestätigungsblatt ausdrucken vornehmen. Hier können Sie festlegen, wann das Druckbestätigungsblatt gedruckt werden soll. – Grundeinst. Sie können die Einstellungen für das Scannen zu einem Netzwerkordner, wie Auflösung, Farbe, Format, Duplexdruck, Originalgröße, Vorlagentyp, vornehmen.
  • Seite 114 - Anpassungsfeld: Wählen Sie das gewünschte Anpassungsfeld. Wenn Sie das [Von:] -Feld auswählen, können Sie nicht die Standard [Von:] -Adresse verwenden. Grundeinst. – Sie können die Einstellungen für das Scannen zu einem Netzwerkordner, wie Auflösung, Farbe, Format, Duplexdruck, Originalgröße, Vorlagentyp, vornehmen.
  • Seite 115: Registerkarte „Netzwerkeinstellungen

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Übernehmen. Registerkarte „Netzwerkeinstellungen“ Sie können die Netzwerkumgebung so einstellen, dass das Gerät als Netzwerkgerät verwendet wird. Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Einstellungen Netzwerkeinstellungen. Allgemein Sie können allgemeine Geräteinformationen zur Verwendung im Netzwerk sowie Ethernet-Einstellungen festlegen.
  • Seite 116 – Dynamische DNS-Registrierung: Hiermit aktivieren Sie die dynamische DNS-Registrierung. Wenn diese Option aktiviert ist, registriert das Gerät seinen Hostnamen und seinen Domänennamen dynamisch bei konfigurierten DNS-Servern. Und wenn diese Option aktiviert und DHCP ausgewählt ist, werden die Optionen DHCP FQDN automatisch deaktiviert. •...
  • Seite 117 – Raw TCP/IP: Hiermit aktivieren Sie Raw TCP/IP. – Portnummer: Geben Sie die Portnummer des Geräts für Raw-TCP/IP-Druck ein. Bei Änderungen an der verwendeten Netzwerkumgebung können Sie diese Portnummer ändern. LPR/LPD • – LPR/LPD-Protokoll: Hiermit aktivieren Sie LPR/LPD. – Portnummer: Geben Sie die Portnummer des Geräts für LPD-Druck ein. Bei Änderungen an der verwendeten Netzwerkumgebung können Sie diese Portnummer ändern.
  • Seite 118 Proxy aktivieren: Wenn Sie einen Proxy-Server verwenden möchten, • markieren Sie „Aktivieren“. • Proxy-IP-Adresse: Geben Sie die IP-Adresse des Proxy-Servers ein. • Port: Geben Sie die Portnummer ein. – Verbindung überprüfen: Sie können die Verbindung zum Proxy-Server überprüfen. – Registrierungsstatus: Sie können den Registrierungsstatus überprüfen. Telnet Sie können TCP/IP/IPv6, WINS, LPD und Raw TCP/IP Druckprotokolle für den Netzwerkdruck einstellen.
  • Seite 119 • Multicast-Adresse: Zeigt die Multicast-Adresse an. UPnP Beim Simple Service Discovery Protocol (SSDP) handelt es sich um ein Basis-Erkennungsprotokoll in UPnP, das einen Mechanismus für Netzwerk-Clients zum Erkennen von Netzwerkdiensten bietet. In Anwendungen, die SSDP als Erkennungsprotokoll verwenden, kann das Gerät über den SSDP-Namen erkannt werden. •...
  • Seite 120 • Meine Dateien - Status: Sie können die Gesamtgröße des Ordners und die Größe, die zur Verfügung steht, überprüfen. SNMP Sie können die SNMP-Einstellungen festlegen. SNMPv1/v2 Sie können die SNMPv1/v2-Einstellungen festlegen. • Allgemein – SNMPv1/v2: Hiermit aktivieren Sie SNMPv1/v2. • Community-Name: Hinzufügen der SNMP-Community –...
  • Seite 121 Geben Sie die erforderlichen Informationen ein. Klicken Sie auf die Schaltfläche Übernehmen. Löschen der SNMP-Traps – Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Einstellungen Netzwerkeinstellungen SNMP SNMPv1/v2 SNMP-Traps. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Namen, die Sie aus der Liste löschen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Löschen“...
  • Seite 122 SNMP/iPrint • SNMP/iPrint – SNMP/iPrint: Wählen Sie Ihr Betriebssystem. E-Mail-Ausgangsserver (SMTP) Sie können Servereinstellungen für ausgehende E-Mails festlegen. Wenn diese Einstellung nicht konfiguriert ist, können Sie die Funktion „Scannen nach E-Mail“ nicht verwenden. Ausgehende E-Mails werden über den SMTP-Server gesendet, den Sie hier festlegen. •...
  • Seite 123 Aktivieren: Aktivieren Sie diese Option, um die Proxy-Serverauthentifizierung zu aktivieren. – Benutzer-ID: Geben Sie die Benutzer-ID für die Proxy-Serverauthentifizierung ein. Passwort: Geben Sie das zur Proxy-Serverauthentifizierung erforderliche Passwort – ein. Wireless (nur Dell B2375dfw Monochrom-Multifunktionsdrucker Sie können Einstellungen für Wireless und WiFi vornehmen. - 122...
  • Seite 124 Wireless • Allgemein – Wireless: Hiermit aktivieren Sie Wireless. Einstellungen für die drahtlose Kommunikation • – Einfache Drahtloseinstellungen: Sie können Einfache Drahtloseinstellungen verwenden. Drücken Sie auf Assistent. Wählen Sie den gewünschten Netzwerknamen (SSID) aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Wenn die Wireless-Setup-Bestätigung angezeigt wird, klicken Sie auf Übernehmen.
  • Seite 125 Zugriff auf Google Drive Allgemein • Sendebericht senden: Sie können den Drucker so konfigurieren, dass ein – Sendebericht automatisch gescannt wird. – Datei-Präfixname: Sie können den Präfixnamen festlegen. – Benutzerdefinierten Dateinamen zulassen: Sie können benutzerdefinierte Dateinamen zulassen oder verbieten. • Grundeinst.
  • Seite 126 Meine Formulare • Grundeinst. – Zu meinen Formularen scannen: Sie können folgende Einstellungen vornehmen: Auflösung, Farbe, Format, Duplex, Originalgröße, Vorlagentyp und Überschreiben. – Meine Formulare drucken: Sie können folgende Einstellungen vornehmen: Anzahl Exemplare, Auto.Anpassen und Duplexdruck. • Lesezeichen: Sie können Lesezeichen hinzufügen, löschen und bearbeiten. Hinzufügen eines Lesezeichens HINWEIS: Sie müssen sich als Administrator anmelden, um das Lesezeichen zu verwalten.
  • Seite 127 Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Einstellungen Meine Formulare Lesezeichen. Aktivieren Sie in der Liste das Kontrollkästchen des Eintrags, den Sie bearbeiten möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen oberhalb der Liste. Wenn die Bestätigungsmeldung angezeigt wird, klicken Sie auf OK. Bearbeiten eines Lesezeicheneintrags HINWEIS: Sie müssen sich als Administrator anmelden, um das Lesezeichen zu verwalten.
  • Seite 128: Registerkarte Sicherheit

    Registerkarte Sicherheit Die Registerkarte „Sicherheit“ verfügt über vier Untermenüs: „Systemsicherheit“, „Netzwerksicherheit“, „Benutzerzugriffskontrolle“ und „Systemprotokoll“. Sie können auf diese Registerkarte nur zugreifen, wenn Sie sich als Administratorbenutzer anmelden. Systemsicherheit Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Sicherheit Systemsicherheit. Systemadministrator Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Sicherheit Systemsicherheit Systemadministrator.
  • Seite 129 Digitales Zertifikat Sie können digitale Zertifikate verwalten. Ein digitales Zertifikat ist ein elektronisches Zertifikat, das die sichere Verbindung zwischen Kommunikationsknoten verifiziert. Sie müssen das Zertifikat für die SSL-Kommunikation hinzufügen. • Sie können Details zu allen Zertifikaten anzeigen, indem Sie auf die Schaltfläche „Alles einbl.“...
  • Seite 130 Ziehen Sie den Abschnitt bezüglich der Erstellung eines neuen Zertifikats hinzu und geben Sie die erforderlichen Werte ein. Kopieren Sie die Informationen aus der Anfrage zur Zertifikatsignierung (CSR, Certificate Signing Request) und rufen Sie das Zertifikat vom Zertifikatsserver ab. So rufen Sie das Zertifikat vom Zertifikatsserver ab: –...
  • Seite 131 SNMPv3 Siehe "SNMPv3". IP-Sicherheit Sie können die IPSec-Verbindung aktivieren oder deaktivieren. Sie können außerdem den IPSec-Status überprüfen. IP/MAC-Filterung Sie können Filteroptionen für IP- und MAC-Adressen festlegen. Wenn der Administrator keine Filterregel für IPv4-, IPv6- und MAC-Adressen hinzufügt, wird nichts gefiltert. Wenn der Administrator eine Filterregel hinzugefügt hat, wird die Filterung auf die eingegebenen IPv4-, IPv6- und MAC-Adressen angewandt.
  • Seite 132 – Als Standardserver festlegen: Legt den Server als Standardserver fest. • Weitere Informationen – Sicherungsserver: Geben Sie die Sicherungsserveradresse ein. – Portnummer: Geben Sie die Sicherungsportnummer ein. Standardmäßig ist der Wert 88 voreingestellt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Übernehmen. Löschen eines Kerberos-Servers Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Sicherheit Netzwerksicherheit Externer Authentifizierungsserver...
  • Seite 133 – Domäne: Geben Sie den Domänennamen ein, der zur Anmeldung verwendet werden soll. Sie können bis zu 128 Zeichen eingeben. Sie können nur die ASCII-Zeichen 32 – 35, 37 – 63, 65 – 123 und 125 verwenden. Serveradresse: Geben Sie den Standardserver ein. –...
  • Seite 134 LDAP-Server Sie können LDAP-Servereinstellungen festlegen. LDAP-Server hinzufügen Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Sicherheit Netzwerksicherheit Externer Authentifizierungsserver LDAP-Server. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen. Ein Popup-Fenster wird geöffnet. Geben Sie die erforderlichen Informationen ein. • LDAP-Server – LDAP-Server: Geben Sie die Serveradresse ein. Portnummer: Geben Sie die Serverportnummer ein (zwischen 1 und 65535).
  • Seite 135 LDAP-Server löschen Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Sicherheit Netzwerksicherheit Externer Authentifizierungsserver LDAP-Server. Markieren Sie in der Liste der LDAP-Server die Server, die Sie löschen möchten. Klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen. Eine Bestätigungsmeldung wird angezeigt. Klicken Sie auf Ja. LDAP-Server bearbeiten Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Sicherheit Netzwerksicherheit...
  • Seite 136 – TLS: Diese Funktion bietet eine sichere Kommunikation zwischen einem Client und einem Server über das Internet. • Anmeldeinformationen: Geben Sie den Benutzername, Passwortein und Passwort bestätigen um die Authentifikation anzuwenden. Servervalidierung: Aktivieren/deaktivieren Sie das für die Validierung zu verwendende •...
  • Seite 137 – Anmeldeident.: Legt die Optionen für die Anmeldung fest. – Passwort-Ablaufzeitraum: Wählen Sie aus, ob eine Gültigkeitsdauer für das Passwort festgelegt werden soll oder nicht. – Passwortrichtlinie: Wählen Sie die Passwortrichtlinie aus. Wenn Sie die Option Sicheres Kennwort verwenden aktivieren, muss das Passwort mindestens 8 Zeichen lang sein und eine Kombination aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen (mit Ausnahme von <,>,”,\) umfassen.
  • Seite 138 Aktivieren Sie das Kontrollkästchen der Rolle, die Sie aus der Liste löschen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen oberhalb der Liste. HINWEIS: Es muss mindestens eine Person oder eine Gruppe mit ADMIN-Rechten vorhanden sein. Diese Person oder Gruppe kann nicht gelöscht werden.
  • Seite 139 – Protokoll: Wählen Sie den Server für die Speicherung der Sicherungsdateien aus. – Serveradresse: Geben Sie die Serveradresse ein. – Serverport: Geben Sie die Portnummer ein. Anmeldename: Geben Sie den für die Anmeldung beim Server zu verwendenden – Anmeldenamen ein. Wenn Sie jeder beliebigen Person den Zugriff auf den Server gewähren möchten, aktivieren Sie „Anonym“.
  • Seite 140: Registerkarte Wartung

    Auf dieser Registerkarte können Sie Ihr Gerät warten, indem Sie die Firmware aktualisieren, Anwendungen verwalten und die Kontaktinformationen zum Senden von E-Mails eingeben. Sie können auch eine Verbindung zur Dell-Website herstellen oder durch Auswählen von Link Handbücher und Treiber herunterladen.
  • Seite 141 Löschen einer Anwendung Dient zum Löschen von Anwendungen. Wählen Sie in Eingebetteter Webservice die Registerkarte Wartung Anwendungsmanagement Anwendung. Wählen Sie in der Liste die zu löschenden Anwendungen aus und klicken Sie auf Löschen. Eine Bestätigungsmeldung wird angezeigt. Klicken Sie auf OK. Die Liste wird neu geladen, und die gelöschte Anwendung ist nicht mehr darin enthalten.
  • Seite 142: Umgang Mit Papier

    Umgang mit Papier Richtlinien für Druckmedien Druckmaterialien lagern Zuführungen für Druckmaterialien ermitteln und technische Daten Auswahl des Ausgabefachs Druckmaterialien in den Papierschacht einlegen Verwenden des MPF (Mehrzweckeinzug) Papierformat einstellen Papiertyp einstellen Festlegen des Papierrands Einstellen des Papierschachts - 141...
  • Seite 143: Richtlinien Für Druckmedien

    Richtlinien für Druckmedien Papier, Karten, Klarsichtfolien, Etiketten und Umschläge werden als Druckmaterialien bezeichnet. Ihr Drucker erzielt qualitativ hochwertige Druckergebnisse auf einer Vielzahl unterschiedlicher Druckmaterialien. Durch Auswahl des für Ihren Drucker geeigneten Druckmaterials können Sie Probleme beim Drucken vermeiden. In diesem Kapitel erhalten Sie Informationen über die Auswahl geeigneter Druckmaterialien sowie deren Handhabung und Einlegen in den Papierschacht 1, den optionalen Schacht 2 oder den Mehrzweckeinzug.
  • Seite 144 Glätte Die Glätte des Papiers wirkt sich unmittelbar auf die Druckqualität aus. Wenn das Papier zu rauh ist, kann der Toner nicht ausreichend auf dem Papier fixiert werden, was eine minderwertige Druckqualität zur Folge hat. Ist das Papier zu glatt, können Probleme beim Einzug die Folge sein.
  • Seite 145 • Mit Chemikalien vorbedrucktes Papier, welches den Drucker verunreinigen kann • Vorbedrucktes Papier, welches den Temperaturen in der Fixiereinheit des Druckers nicht standhält • Vorbedrucktes Papier, welches eine Deckungsgenauigkeit (die exakte Druckstelle auf der ± Seite) von mehr als 2 mm erforderlich macht, wie z.B. Formulare für die optische Zeichenerkennung •...
  • Seite 146 Auswählen von Vordrucken und Firmenbögen Berücksichtigen Sie bei der Auswahl vorbedruckter Formulare und Firmenbögen die folgenden Richtlinien für den Drucker: • Verwenden Sie langfaseriges Papier, um optimale Ergebnisse zu erzielen. • Verwenden Sie nur Vordrucke und Firmenbögen, die im Offset- oder Gravurdruckverfahren hergestellt wurden.
  • Seite 147 Druckmaterialzuf Oberer Seitenrand ührung Druckseite Hochformat Querformat Druckseite nach oben Linke Seite des Firmenzeiche Schachts n wird zuerst eingezogen Vorgelochtes Papier auswählen Vorgelochte Papiersorten können hinsichtlich der Anzahl und Anordnung von Löchern sowie ihrer Herstellungstechniken variieren. Befolgen Sie bei der Auswahl und Verwendung von vorgelochtem Papier folgende Richtlinien.
  • Seite 148: Folien

    Folien Probieren Sie alle Foliensorten, die Sie verwenden möchten, zunächst versuchsweise auf Ihrem Drucker aus, bevor Sie größere Mengen davon besorgen. • Verwenden Sie speziell für Laserdrucker ausgelegte Klarsichtfolien. Klarsichtfolien müssen Temperaturen von bis zu 180 °C standhalten, ohne zu schmelzen, zu verschießen, sich zu verziehen oder gefährliche Substanzen abzugeben.
  • Seite 149 – bei zugeklebter oder geschlossener Umschlagklappe offene Klebestellen aufweisen, – geknickte Ränder oder gebogene Ecken aufweisen, – eine raue, gekräuselte oder gerippte Oberflächengestaltung aufweisen. • Verwenden Sie Umschläge, die Temperaturen von 180 °C standhalten, ohne dabei zu verkleben, sich übermäßig einzurollen, zu zerknittern oder gefährliche Substanzen abzugeben.
  • Seite 150: Etiketten

    HINWEIS: Sie können die Druckqualität bei Umschlägen erhöhen, indem Sie die hintere Klappe nach unten öffnen und die beiden blauen Druckhebel nach unten drücken. Diese Anleitung ist insbesondere für die Umschlagsformate DL und C5 hilfreich. • Die hohen Drucktemperaturen können in Kombination mit hoher Luftfeuchtigkeit (über 60 %) zum Verkleben der Umschläge führen.
  • Seite 151: Karten

    • Wenn eine Bereichsbeschichtung des Klebstoffs nicht möglich ist, muss ein 3 mm breiter Streifen von der Mitnehmer- und Eintrittskante abgetrennt und ein nicht flüssiger Klebstoff verwendet werden. • Entfernen Sie einen 3 mm breiten Streifen von der Eintrittskante, damit das Etikett sich nicht innerhalb des Druckers ablöst.
  • Seite 152: Druckmaterialien Lagern

    Druckmaterialien lagern Befolgen Sie beim Lagern von Druckmaterialien die nachstehenden Richtlinien. So können Sie Problemen beim Einzug von Druckmaterialien und ungleicher Druckqualität vorbeugen: • Lagern Sie Druckmaterialien in einer Umgebung mit einer Temperatur von ca. 21 °C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 40 %, um optimale Ergebnisse zu erzielen. •...
  • Seite 153 Druckmaterialkapazität Ausgabe Ausgabe Beschreibung Bedruckte Seite nach 150 Blatt (80g/m unten 5 Folien, Umschläge, Etiketten und Karten Druckseite nach 1 Blatt oben In erster Linie für Umschläge und dickes Papier. Drücken Sie die beiden blauen Druckhebel nach unten, um die Druckqualität von Umschlägen, Etiketten, Karten und dickem Papier zu verbessern.
  • Seite 154 Legende Abmessungen Papierschacht Duplexdru J – zur (Schacht 1 und Kennzeichnung optionaler unterstützter Schacht 2) Druckformate Druckformat US-Folio 8,5 x 13 Zoll (216 x 330 mm) Umschlag Monarch 3,875 x 7,5 Zoll (98,4 x 190,5 mm) Umschlag Nr. 9 3,87 x 8,87 Zoll (98 x 225 mm) US-Envelope No.10 4,12 x 9,5 Zoll...
  • Seite 155 Unterstützte Druckmedien Druckmaterialarten Papierschacht (Schacht 1 und optionaler Schacht 2) Blanko, dünn, Recyclingmaterial Dick, gebunden, Karten, Archiv Formulare Farbe Folien Etiketten Dicker Umschläge Baumwollpapier - 154...
  • Seite 156 Druckmaterialien und Gewichte Druckmedien Gewicht der Druckmaterialien Schacht 1 und optionaler Schacht 2 Normalpapier Xerografisches 70 bis 85 g/m2 70 bis 85 g/m2 Papier oder (19 bis 23 lbs bond) (19 bis 23 lbs bond) Geschäftspapier Umschläge 100 % Sulfit, holzfrei 75 - 90 g/m Baumwollanteil oder bis zu 100 %...
  • Seite 157: Auswahl Des Ausgabefachs

    Auswahl des Ausgabefachs Der Drucker besitzt zwei Ausgabefächer, das vordere Ausgabefach (bedruckte Seite nach unten) und die rückwärtige Klappe (bedruckte Seite nach oben). Ausgabefa Rückwärtige Wenn Sie das vordere Ausgabefach verwenden möchten, muss die rückwärtige Klappe geschlossen sein. Wenn Sie die rückwärtige Klappe verwenden möchten, müssen Sie diese öffnen.
  • Seite 158: Verwenden Des Vorderen Ausgabefachs

    Verwenden des vorderen Ausgabefachs (bedruckte Seite nach unten) Im vorderen Ausgabefach wird das Papier mit der bedruckten Seite nach unten in der richtigen Reihenfolge ausgegeben. Dieses Ausgabefach empfiehlt sich für die Mehrzahl aller Druckaufträge. Ziehen Sie bei Bedarf die Papierstütze aus, um ein Herausfallen der Druckmaterialien aus dem Ausgabefach zu verhindern.
  • Seite 159: Verwenden Der Rückwärtigen Klappe

    Verwenden der rückwärtigen Klappe (bedruckte Seite nach oben) Wenn Sie die rückwärtige Klappe verwenden, wird das Papier mit der bedruckten Seite nach oben ausgegeben. Wenn Sie beim Drucken den Mehrzweckeinzug und die rückwärtige Klappe verwenden, erhalten Sie einen direkten Papierdurchlauf. Durch Verwendung der rückwärtigen Klappe kann die Ausgabequalität bei Sonderdruckmaterialien möglicherweise verbessert werden.
  • Seite 160: Druckmaterialien In Den Papierschacht Einlegen

    Druckmaterialien in den Papierschacht einlegen Sie können etwa 250 Blättern Normalpapier in den Papierschacht 1 oder in den optionalen Schacht 2 einlegen. Wenn Sie den optionalen Schacht 2 erworben haben, siehe "Optionalen Schacht 2 installieren" für detaillierte Anweisungen zur Installation. Für den Faxbetrieb können Sie nur Papier im Format A4, Letter oder Legal verwenden.
  • Seite 161: Verwenden Des Mpf (Mehrzweckeinzug)

    Verwenden des MPF (Mehrzweckeinzug) Verwenden Sie den Mehrzweckeinzug zum Bedrucken von Folien, Etiketten, Umschlägen oder Postkarten oder für einen Schnellausdruck von Papierarten und -formaten, die sich üblicherweise nicht in den Papierschacht einlegen lassen. Postkarten, Karteikarten und andere Druckmaterialien in Sondergrößen können ebenfalls mit diesem Drucker bedruckt werden.
  • Seite 162 Folien sollten Sie nur an den Rändern festhalten. Berühren Sie nicht die zu bedruckende Oberfläche. Fingerabdrücke auf der Folie können die Druckqualität beeinträchtigen. Legen Sie das Druckmaterial mit der zu bedruckenden Seite nach oben ein. Beachten Sie beim Einführen je nach verwendetem Druckmaterialtyp folgende Richtlinien: •...
  • Seite 163 Passen Sie die Papierführung an die Breite des Druckmaterials an. Schieben Sie sie nicht zu fest an das Papier heran, damit durch die Stauchung keine Papierstaus entstehen oder das Papier schief eingezogen wird. Nach dem Einlegen des Papiers stellen Sie Papiertyp und -format für den Mehrzweckeinzug ein.
  • Seite 164: Papierformat Einstellen

    Papierformat einstellen Wenn Sie Papier in den Papierschacht eingelegt haben, müssen Sie mit den Tasten des Bedienfelds den Papiertyp einstellen. Diese Einstellung gilt für die Betriebsarten Fax und Kopieren. Für das Drucken vom PC müssen Sie den Papiertyp in der verwendeten Software auswählen.
  • Seite 165: Einstellen Des Papierschachts

    Einstellen des Papierschachts Mit dieser Funktion können Sie den Schacht und das Papier auswählen, die für den Druckauftrag verwendet werden sollen. Papierformat und Papierschacht werden hier festgelegt. Einstellen der Schachtverknüpfung Wenn in Schacht 1 und Schacht 2 Papier des Formats „US-Letter“ eingelegt wurde, Schacht 1 leer ist und diese Option auf Ein steht, wird der Druckauftrag mit dem Papier aus Schacht 2 fortgesetzt.
  • Seite 166: Einstellen Des Papiereinzugsverhaltens

    Einstellen des Papiereinzugsverhaltens Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Meine Einstellungen Geräte-Setup. Drücken Sie auf Schachtverhalten. Drücken Sie auf MPF konfigurieren. Drücken Sie die Pfeiltasten nach links/rechts, um den gewünschten Papierschacht auszuwählen. • Schachtmodus: Beim Drucken vom Computer verwendet der Drucker Papier aus dem Schacht, den Sie zuvor in den Druckereigenschaften festgelegt haben.
  • Seite 167: Mpf Konfigurieren

    MPF konfigurieren Sie können für den Mehrzweckeinzug im Menü MPF konfigurieren die Einstellungen Schachtmodus oder Umgehungsmodus über das Bedienfeld auswählen. Umgehungsmodus Im Umgehungsmodus zieht der Drucker das Papier zuerst über den Mehrzweckeinzug ein, es sei denn, dieser ist geschlossen oder leer. Der Mehrzweckeinzug hat höchste Priorität. Eingezogen wird jegliches Druckmaterial, das dort eingelegt wurde.
  • Seite 168: Drucken

    Drucken Drucken von Dokumenten Druckeinstellungen öffnen Mehrere Seiten auf ein Blatt Papier drucken Prozentsatz Ihres Dokuments ändern Poster drucken Broschüre Papier beidseitig bedrucken Wasserzeichen verwenden Überlagerungen verwenden - 167...
  • Seite 169: Drucken Von Dokumenten

    Drucken von Dokumenten Das folgende Fenster Druckeinstellungen bezieht sich auf das Programm ‚Editor' unter Windows 7. Öffnen Sie das Dokument, das Sie drucken möchten. Wählen Sie Drucken im Menü Datei. Wählen Sie das Gerät aus der Liste Drucker auswählen aus. Achten Sie darauf, dass Ihr Drucker ausgewählt ist.
  • Seite 170: Druckeinstellungen Öffnen

    Druckeinstellungen öffnen • Je nach Gerät kann sich das in diesem Benutzerhandbuch dargestellte Fenster Druckeinstellungen von dem tatsächlich angezeigten Fenster unterscheiden. • Wenn Sie in Druckeinstellungen eine Option auswählen, können Sie eine Warnmarkierung oder sehen. Eine -Markierung bedeutet, dass Sie diese Option auswählen können, aber dass die Auswahl nicht empfohlen wird.
  • Seite 171: Registerkarte Basis

    Registerkarte Basis In der Registerkarte Basis finden Sie verschiedene Einstellungen, wie das Dokument auf der gedruckten Seite erscheint. Der Abschnitt Layoutoptionen umfasst erweiterte Druckoptionen wie etwa Mehrere Seiten pro Blatt und Posterdruck.    Eigenschaft Beschreibung  Ausrichtung Mit der Option Ausrichtung können Sie die Richtung auswählen, in der Daten auf eine Seite gedruckt werden.
  • Seite 172: Registerkarte Papier

    Eigenschaft Beschreibung  Beidseitiger Beidseitiger Druck ermöglicht Ihnen das Bedrucken beider Seiten Druck von Papier. Nähere Informationen finden Sie auf "Papier beidseitig bedrucken". Registerkarte Papier Verwenden Sie die folgenden Optionen, um die Papierparameter der Druckereigenschaften einzustellen. Klicken Sie auf das Register Papier, um auf die Papiereigenschaften zuzugreifen.
  • Seite 173 Eigenschaft Beschreibung  Leere Druckmodus ermöglicht Ihnen auszuwählen, wie gedruckt werden soll, oder ob die Druckdatei in einem Speicher (Massenspeicher, Seite drucken Druckerspeicher, Internes Flash-Laufwerk, RAM-Disk) gespeichert werden soll. Wählen Sie unter den folgenden die gewünschte Einstellung aus: Leere Seite drucken •...
  • Seite 174 Eigenschaft Beschreibung  Druckmo Passwort: Geben Sie das Passwort ein, das für die Einstellung „Vertraulich“ verwendet wird. Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn Sie „Vertraulich“, „Speichern“ oder „Speichern und Drucken“ und ein privates (Fortsetzung) Dokumentenfach auswählen. Wenn Sie ein Passwort für eine bestimmte Datei festlegen, müssen Sie dieses zum Drucken oder Löschen der Datei eingeben.
  • Seite 175: Registerkarte Grafik

    Registerkarte Grafik Verwenden Sie die folgenden Grafikoptionen, um die Druckqualität an Ihren Bedarf anzupassen. Klicken Sie auf die Registerkarte Grafiken, um die unten dargestellten Einstellungen anzuzeigen.     Eigenschaft Beschreibung  Qualität Als Druckauflösung können Sie Höchste oder Normal auswählen. Je höher die Einstellung, desto schärfer werden Buchstaben und Grafiken wiedergegeben.
  • Seite 176 Eigenschaft Beschreibung  Schriftart/Text Gesamten Text schwarz drucken Wenn die Option Gesamten Text schwarz drucken aktiviert ist, wird der gesamte Text Ihres Dokuments schwarz gedruckt, unabhängig von der Farbe, die am Bildschirm angezeigt wird. Wenn diese Option nicht aktiviert ist, wird farbiger Text in verschiedenen Graustufen angezeigt.
  • Seite 177 Eigenschaft Beschreibung  Schriftart/Text Druckerschriftarten verwenden (Fortsetzung) Wenn die Option Druckerschriftarten verwenden aktiviert ist, verwendet der Drucker zum Ausdrucken des Dokuments die in seinem Speicher befindlichen (residenten) Schriftarten und lädt nicht die im Dokument verwendeten Schriften herunter. Da das Laden von Schriften Zeit erfordert, kann durch Auswahl dieser Option die Druckgeschwindigkeit erhöht werden.
  • Seite 178 Registerkarte „Erweitert“      Eigenschaft Beschreibung  Wasserz. Sie können ein Hintergrundbild erstellen, das auf jeder Seite Ihres Dokuments gedruckt wird. Siehe "Wasserzeichen verwenden".  Überlagerung Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn Sie den PCL-Druckertreiber verwenden. Sie werden oft an Stelle von Formularvordrucken oder Firmenbögen verwendet.
  • Seite 179 Eigenschaft Beschreibung  Ausgabeoptionen Ausgabereihenfolge Sie können festlegen, in welcher Reihenfolge die Seiten ausgedruckt werden. Wählen Sie die gewünschte Reihenfolge in der Dropdown-Liste aus. • Normal: Alle Seiten werden in normaler Reihenfolge von der ersten bis zur letzten Seite gedruckt. •...
  • Seite 180 Eigenschaft Beschreibung  Ausgabeoptionen • PostScript PassThrough: Diese Option gibt an, ob (Fortsetzung) PostScript-Daten gedruckt werden sollen, die von einer Anwendung erstellt werden, die den PostScript-Code für den Druck erzeugen kann. Die Standardeinstellung ist „Auto“. Wenn diese Option auf „Auto“ oder „Ein“ eingestellt ist, funktionieren einige Druckoptionen wie etwa Mehrere Seiten pro Blatt, Wasserzeichen, Broschüre, Skalierungsoptionen (und Ausgabegröße) und Posterdruck möglicherweise nicht richtig,...
  • Seite 181 Eigenschaft Beschreibung  Auftragsprotokolli Über die Auftragsprotokollierung können jedem Dokument, das erung gedruckt wird, Benutzer- und Kontoinformationen zugeordnet werden. • Admin-Auftragsprotokol.: Sie können diese Option aktivieren und die Einstellungen für die Auftragsprotokollierung so konfigurieren, dass Auftragsprotokollierungsinformationen mit Kunden geteilt werden. •...
  • Seite 182: Registerkarte Dell

    Registerkarte Dell Auf der Registerkarte Dell werden der Copyright-Hinweis und die Versionsnummer des Treibers angezeigt. Wenn Sie über einen Internetzugang verfügen, können Sie eine Verbindung mit dem Internet herstellen, indem Sie auf das Symbol für die Dell-Website klicken. Einstellung Favorit verwenden Die Option Favorit, die auf jeder Registerkarte der Eigenschaften angezeigt wird, ermöglicht...
  • Seite 183: Verwenden Der Hilfe

    Tastatur die Taste F1. Wenn Sie per Schlüsselwort Informationen suchen möchten, klicken Sie im Fenster Druckeinstellungen auf die Registerkarte „Dell“, und geben Sie ein Schlüsselwort in die Eingabezeile der Option Hilfe ein. Mehrere Seiten auf ein Blatt Papier drucken Sie können die Anzahl der Seiten auswählen, die auf ein einzelnes Blatt gedruckt werden...
  • Seite 184 Wählen Sie die Anzahl der Seiten, die Sie auf ein einzelnes Blatt drucken möchten (2, 4, 6, 9 oder 16) in der Dropdown-Liste Seiten pro Blatt aus. Falls erforderlich, wählen Sie in der Dropdown-Liste Seitenreihenfolge die gewünschte Seitenreihenfolge aus. Links, dann Unten, dann Unten, Rechts, dann...
  • Seite 185: Prozentsatz Ihres Dokuments Ändern

    Prozentsatz Ihres Dokuments ändern Sie können den Druckauftrag für eine Seite verkleinern oder vergrößern. Öffnen Sie das Fenster „Druckereigenschaften“, um die Druckeinstellungen von der Anwendungssoftware aus zu ändern. Klicken Sie auf die Registerkarte Papier. Geben Sie in das Feld Prozentsatz den gewünschten Skalierungsfaktor ein. Sie können auch auf die Schaltfläche oder klicken.
  • Seite 186: Poster Drucken

    Poster drucken 2 x 2 Sie können ein einseitiges Dokument auf 4, 9 oder 16 Blätter drucken, die dann zu einem Poster zusammengesetzt werden können. Öffnen Sie das Fenster „Druckereigenschaften“, um die Druckeinstellungen von der Anwendungssoftware aus zu ändern. Klicken Sie auf die Registerkarte Basis, und wählen Sie in der Dropdown-Liste Typ die Option Posterdruck.
  • Seite 187 Wählen Sie das gewünschte Seitenlayout aus. Spezifikation des Seitenlayouts: • Poster 2x2: Das Dokument wird vergrößert und auf 4 Seiten aufgeteilt. • Poster 3x3: Das Dokument wird vergrößert und auf 9 Seiten aufgeteilt. • Poster 4x4: Das Dokument wird vergrößert und auf 16 Seiten aufgeteilt. Wählen Sie einen Wert für Posterüberlappung.
  • Seite 188: Broschüre

    Broschüre Mit dieser Funktion können Sie ein Dokument beidseitig bedrucken und die Seiten so anordnen, dass sie in der Mitte gefaltet eine Broschüre ergeben. Öffnen Sie das Fenster „Druckereigenschaften“, um die Druckeinstellungen von der Anwendungssoftware aus zu ändern. Klicken Sie auf die Registerkarte Basis, und wählen Sie in der Dropdown-Liste Typ die Option Broschüre.
  • Seite 189: Papier Beidseitig Bedrucken

    Papier beidseitig bedrucken Ihr Drucker bedruckt das Papier automatisch beidseitig. Entscheiden Sie vor dem Drucken, an welcher Seite Sie das fertige Dokument binden möchten. Die Optionen sind: • Lange Seite, normales beim Binden von Büchern verwendetes Layout. Kurze Seite, wird oftmals bei Kalendern verwendet. •...
  • Seite 190 Wählen Sie unter Beidseitiger Druck die gewünschte Bindeoption. Wählen Sie auf der Registerkarte Papier die Papierzufuhr, das Papierformat und den Papiertyp. Klicken Sie auf OK, um den Druckvorgang zu starten. Ihr Drucker bedruckt das Papier automatisch beidseitig. - 189...
  • Seite 191: Wasserzeichen Verwenden

    Wasserzeichen verwenden Mit der Wasserzeichenoption können Sie Text über ein vorhandenes Dokument drucken. Sie können beispielsweise „ENTWURF“ oder „VERTRAULICH“ in großen grauen Buchstaben quer über die erste Seite oder alle Seiten eines Dokuments drucken. Es sind verschiedene Wasserzeichen in Ihrem Drucker voreingestellt. Sie können diese Wasserzeichen verändern oder neue Wasserzeichen zur Liste hinzufügen.
  • Seite 192: Erstellen Von Wasserzeichen

    Erstellen von Wasserzeichen Öffnen Sie das Fenster „Druckereigenschaften“, um die Druckeinstellungen von der Anwendungssoftware aus zu ändern. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert und klicken Sie dann unter Wasserzeichen auf die Schaltfläche Bearbeiten..Das Fenster „Wasserzeichen bearbeiten“ wird angezeigt. Geben Sie den Text für das Wasserzeichen in das Feld Wasserzeichen Text ein. Der Text wird im Vorschaufenster angezeigt.
  • Seite 193: Überlagerungen Verwenden

    Überlagerungen verwenden Was ist eine Überlagerung? Überlagerungen sind Texte und/oder Bilder, die auf der Festplatte des Computers in einem speziellen Dateiformat gespeichert sind und auf jedes beliebige Dokument gedruckt werden können. Sie werden oft an Stelle von Formularvordrucken oder Firmenbögen verwendet. Beispiel: Statt Papier mit Ihrem Briefkopf zu verwenden, können Sie eine Überlagerung mit dem Briefkopf erstellen.
  • Seite 194 Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert und klicken Sie dann unter Überlagerung auf die Schaltfläche Bearbeiten..Klicken Sie im Fenster Überlagerungen bearbeiten auf Erstellen. - 193...
  • Seite 195: Seitenüberlagerung Verwenden

    Geben Sie im Fenster Speichern unter in das Feld Dateiname einen Namen mit höchstens acht Zeichen ein. Wählen Sie bei Bedarf den Dateipfad. (Der voreingestellte Pfad ist C:\FormOver). Klicken Sie auf Speichern. Der Name wird in das Feld Liste der Überlagerungen aufgenommen.
  • Seite 196 Wenn Sie die gesuchte Überlagerungsdatei im Dropdown-Listenfeld Text nicht finden können, wählen Sie Bearbeiten... aus der Liste aus und klicken Sie dann auf Laden. Wählen Sie die Überlagerungsdatei, die Sie verwenden möchten. Wenn Sie die Überlagerungsdatei auf einem externen Datenträger gespeichert haben, können Sie sie ebenfalls im Fenster „Laden“...
  • Seite 197: Seitenüberlagerung Löschen

    Seitenüberlagerung löschen Sie können Seitenüberlagerungen, die Sie nicht mehr benötigen, löschen. Klicken Sie im Fenster mit den Druckereigenschaften auf die Registerkarte Erweitert. Klicken Sie im Bereich Überlagerung auf die Schaltfläche Bearbeiten..Wählen Sie im Feld Liste der Überlagerungen die Überlagerung, die Sie löschen möchten.
  • Seite 198: Kopieren

    Kopieren Papier für den Kopiervorgang einlegen Papierkassette auswählen Vorlage vorbereiten Vorlage einlegen Kopien anfertigen Kopiereinstellungen Standardeinstellungen ändern - 197...
  • Seite 199: Papier Für Den Kopiervorgang Einlegen

    Papier für den Kopiervorgang einlegen Die Anweisungen zum Einlegen von Druckmaterialien für Druck-, Fax- oder Kopiervorgänge sind identisch. Einzelheiten zum Einlegen von Papier in die Papierkassette finden Sie auf "Papier einlegen" und zum Einlegen von Papier in den Mehrzweckschacht auf "Verwenden des MPF (Mehrzweckeinzug)".
  • Seite 200: Vorlage Einlegen

    – Zerrissenes Papier – Papier, dessen Ecken bei der Heftung bzw. Entfernung der Heftklammer beschädigt wurde • Entfernen Sie vor dem Einlegen der Vorlage alle vorhandenen Heft- und Büroklammern usw. • Vergewissern Sie sich, dass das Klebemittel, die Tinte oder die Korrekturflüssigkeit auf dem Papier vollständig getrocknet ist, bevor Sie die Vorlage einlegen.
  • Seite 201 So legen Sie die Vorlage in den ADVE ein: Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach oben und mit der oberen Vorlagenkante zuerst in den ADVE ein. Passen Sie die Vorlagenführungen an die Größe der Vorlage an. Stellen Sie sicher, dass die Unterkante der Vorlage an der Papierformatmarkierung auf dem Vorlageneinzug abschließt.
  • Seite 202 So legen Sie eine Vorlage auf das Vorlagenglas: Öffnen Sie die Vorlagenabdeckung. Legen Sie die Vorlage mit dem Schriftbild nach unten auf das Vorlagenglas und richten Sie sie an der Registrierführung in der linken oberen Ecke des Vorlagenglases aus. Ausführliche Richtlinien zur Vorbereitung der Originaldokumente, siehe "Vorlage vorbereiten".
  • Seite 203: Kopien Anfertigen

    Kopien anfertigen HINWEIS: Für das Anfertigen von Kopien ist kein Anschluss an einen Computer erforderlich. HINWEIS: Verunreinigungen auf dem Vorlagenglas können zu schwarzen Punkten auf dem Ausdruck führen. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie das Vorlagenglas vor der Verwendung reinigen. Siehe "Scanner reinigen". Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach oben und der Oberkante zuerst in den ADVE.
  • Seite 204: Duplex

    Duplex Sie können den Drucker so einrichten, dass er beidseitig kopiert. Legen Sie die zu kopierenden Dokumente in den Vorlageneinzug ein. Einzelheiten zum Einlegen von Vorlagen finden Sie auf "Vorlage einlegen". Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Kopie. Verwenden Sie die Pfeiltasten nach links/rechts, um Duplex auszuwählen. Wählen Sie die gewünschte Bindung aus.
  • Seite 205: Helligkeit

    Helligkeit Passen Sie die Helligkeit an, wenn die Kopie heller oder dunkler als das Original sein soll. Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Kopie. Verwenden Sie die Pfeiltasten nach links/rechts, um Helligkeit auszuwählen. Verwenden Sie die Tasten -/+, um die gewünschte Stufe (-5 ~ 5) auszuwählen. Drücken Sie auf dem Bildschirm auf Start ( ), um den Kopiervorgang zu beginnen.
  • Seite 206: Layout

    Layout Passt das Layoutformat an, z. B. 2 auf 1, 4 auf 1, Ausweis, Broschüre, Klonen, Poster, Buch. Kopieren von 2 oder 4 Seiten auf 1 Blatt 2 Seiten auf ein 2 Seiten auf ein 4 Seiten auf ein 4 Seiten auf ein Blatt kopieren Blatt kopieren Blatt kopieren...
  • Seite 207 Kopieren von Broschüren Das Gerät druckt automatisch auf einer oder beiden Papierseiten. Diese Seiten werden dann gefaltet, um eine Broschüre anzufertigen, bei der sich alle Seiten in der richtigen Reihenfolge befinden. Das Gerät verringert auch die Größe von jedem Bild und passt die Position an, sodass dieses richtig auf das ausgewählte Papier passt.
  • Seite 208 Vorgehensweise zum Ausweiskopieren: Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Kopie Layout Ausweis. ODER Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Alle Anwendungen ( Ausweis. Legen Sie eine Vorlage mit der Vorderseite nach unten wie durch die Pfeile angegeben auf das Vorlagenglas (siehe Abbildung) und schließen Sie die Scannerabdeckung. Drücken Sie auf die Schaltfläche Weiter ( Stellen Sie bei Bedarf die gewünschten Einstellungen ein, d.
  • Seite 209 Poster kopieren Diesen Spezialkopiermodus können Sie nur verwenden, wenn Sie ein Dokument über das Vorlagenglas laden. Befindet sich eine Vorlage im ADVE, steht die Poster-Kopierfunktion nicht zur Verfügung. HINWEIS: Sie können das Kopierformat für das Kopieren von Postern nicht über die Menütaste Zoom einstellen.
  • Seite 210 Verwenden Sie diese Funktion, um ein Buch zu kopieren. Wenn das Buch zu dick ist, heben Sie die Scannerabdeckung an, bis die Scharniere vom Anschlag ergriffen werden, und schließen Sie die Scannerabdeckung anschließend. Wenn das Buch oder die Zeitschrift mehr als 30 mm dick ist, starten Sie den Kopiervorgang bei geöffneter Scannerabdeckung. Diesen Spezialkopiermodus können Sie nur verwenden, wenn Sie ein Dokument über das Vorlagenglas laden.
  • Seite 211: Sortierung

    Sortierung Legt fest, dass Kopien sortiert ausgegeben werden. Wenn Sie beispielsweise zwei Exemplare einer dreiseitigen Vorlage anfertigen möchten, wird zuerst ein vollständiger Satz aus drei Seiten gedruckt und anschließend der zweite. Vorgehensweise zum Sortieren: HINWEIS: Die Menüoptionen zur Sortierung, 2 auf 1 und 4 auf 1, stehen möglicherweise nur zur Verfügung, wenn Sie die Vorlage in den ADVE eingelegt haben.
  • Seite 212: Wasserz

    Drücken Sie Eigene Einstellungen Geräte-Setup Stempel. Diese Methode ist im Menü Kopie deaktiviert und findet keine Anwendung auf Fax-Ausdrucke. Wählen Sie die gewünschte Option aus. • Element: Druckt das Datum und die Uhrzeit, die IP-Adresse, Seitennummer, Geräteinformationen, Kommentare, oder die Benutzer-ID auf die Kopie. •...
  • Seite 213: Standardeinstellungen Ändern

    Standardeinstellungen ändern Für die Kopieroptionen wie Helligkeit, Bildqualität, Kopierformat und Anzahl Exemplare können die am häufigsten verwendeten Einstellungen gewählt werden. Diese Standardeinstellungen werden dann beim Kopieren einer Vorlage immer verwendet, es sei denn, Sie ändern diese über das Bedienfeld. So konfigurieren Sie Ihre eigenen Standardeinstellungen: Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Eigene Einstellungen Geräte-Setup Standardeinstellung...
  • Seite 214: Scannen

    Scannen Übersicht: Scannen Scannen nach E-Mail: Scannen an PC/Netzwerk-PC Scannen an Netzwerkordner/FTP-Server Scannen an Fax Server Scannen nach WSD: E-Mail und Fax Scannen von einem Bildbearbeitungsprogramm Scannen mit dem WIA-Treiber - 213...
  • Seite 215: Übersicht: Scannen

    Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) können Sie Bilder und Text in Formate umwandeln, die sie am PC bearbeiten können. Nach der Installation der Software von der Treiber- und Dokumentations-CD können Sie mit dem Scannen von Bildern mit Dell Scan Manager eine Vorlage scannen und als JPEG-, TIFF- oder PDF-Datei auf einem Netzwerkrechner speichern.
  • Seite 216: Scannen Nach E-Mail

    Scannen nach E-Mail: Einrichten eines E-Mail-Kontos Öffnen Sie Eingebetteter Webservice. Siehe "Erforderlicher Webbrowser" Klicken Sie auf Einstellungen Netzwerkeinstellungen E-Mail-Ausgangsserver (SMTP). Geben Sie die IP-Adresse in Form von Dezimalzahlen und Punkten ein, oder geben Sie den Hostnamen ein. Geben Sie die Serverportnummer ein (zwischen 1 und 65535). Aktivieren Sie das Kontrollkästchen SMTP erfordert Authentifizierung, um Authentifizierung zu erfordern.
  • Seite 217: Scannen An Pc/Netzwerk-Pc

    Verwenden Sie die Pfeiltasten nach links/rechts, um E-Mail senden auszuwählen. Geben Sie auf dem Bildschirm die E-Mail-Adresse des Empfängers über Direkte Eingabe oder Adresse ( ) ein. Bei Bedarf können Sie die Scaneinstellungen wie Scanauflösung, Scanfarbe, Scanformat, PDF-Verschlüsselung, Duplex, Vorlagengröße und Vorlagentyp anhand von Einstellung ( ) auf dem Bildschirm anpassen.
  • Seite 218 Dell Printer Manager. HINWEIS: Wenn Sie Eigene Dateien ausgewählt haben, wird das gescannte → → Bild im Ordner Eigene Dateien Eigene Bilder Dell abgelegt. HINWEIS: Mit dem TWAIN-Treiber können Sie schnell im Programm Dell Scan Manager scannen. - 217...
  • Seite 219: Scannen An Netzwerkordner/Ftp-Server

    Scannen an Netzwerkordner/FTP-Server Einrichten eines Netzwerkordners/FTP-Servers Starten Sie das Dell Web-Tool zur Druckerkonfiguration. Siehe "Eingebetteter Webservice" Wählen Sie Adressbuch Person Hinzufügen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen FTP hinzufügen oder Netzwerkordner hinzufügen. Geben Sie die IP-Adresse in Form von Dezimalzahlen und Punkten ein, oder geben Sie den Hostnamen ein.
  • Seite 220: Scannen Und Senden An Einen Netzwerkordner/Ftp-Server

    Scannen und Senden an einen Netzwerkordner/FTP-Server Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät mit einem Netzwerk verbunden ist. Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach oben und dem Seitenkopf zuerst in den ADVE. ODER Legen Sie eine einzelne Vorlage mit der bedruckten Seite nach unten auf das Vorlagenglas.
  • Seite 221: Scannen An Fax Server

    Scannen an Fax Server Fax Server entschlüsselt zur Übermittlung des Jobs die Fax-/E-Mail-Daten. Die E-Mail wird automatisch von Fax Server verarbeitet und an den angegebenen Empfänger gesendet. Der Drucker sendet zunächst die gescannten Daten an Fax Server. Anschließend sendet Fax Server die Fax-/E-Mail-Daten per PSTN an den Empfänger.
  • Seite 222: Scannen Nach Wsd

    Scannen nach WSD: Scannt die Originale und speichert die gescannten Daten auf dem angeschlossenen Computer, wenn dieser die Funktion WSD (Web Service for Device) unterstützt. Um die WSD-Funktion nutzen zu können, muss auf Ihrem Computer der WSD-Druckertreiber installiert sein. Unter Windows 7 installieren Sie den WSD-Treiber wie folgt: Systemsteuerung Geräte und Drucker Drucker hinzufügen.
  • Seite 223: Scannen Unter Verwendung Der Wsd-Funktion

    Scannen unter Verwendung der WSD-Funktion Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät mit einem Netzwerk verbunden ist. Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach oben und dem Seitenkopf zuerst in den ADVE. ODER Legen Sie eine einzelne Vorlage mit der bedruckten Seite nach unten auf das Vorlagenglas.
  • Seite 224: E-Mail Und Fax

    E-Mail und Fax Scannt die Originale und sendet die gescannten Daten gleichzeitig zu einer E-Mail oder einem Fax. Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach oben und dem Seitenkopf zuerst in den ADVE. ODER Legen Sie eine einzelne Vorlage mit der bedruckten Seite nach unten auf das Vorlagenglas.
  • Seite 225: Scannen Von Einem Bildbearbeitungsprogramm

    Scannen von einem Bildbearbeitungsprogramm Sie können auch von einem TWAIN-kompatiblen Bildbearbeitungsprogramm aus, z. B. Photoshop, den Scanvorgang starten, so dass das gescannte Bild ins Bildbearbeitungsprogramm importiert wird. Befolgen Sie das nachfolgend beschriebene Verfahren, um mit TWAIN-kompatibler Software zu scannen: Vergewissern Sie sich, dass das Gerät an den Computer angeschlossen und eingeschaltet ist.
  • Seite 226: Scannen Mit Dem Wia-Treiber

    Scannen mit dem WIA-Treiber Das Gerät unterstützt den WIA-Treiber (Windows Image Acquisition; Windows-Bilderfassung) zum Scannen von Bildern. WIA (Windows Image Acquisition; Windows-Bilderfassung) ist eine der Standardkomponenten von Microsoft Windows 7 für den Einsatz mit Digitalkameras und Scannern. Im Gegensatz zum TWAIN-Treiber ermöglicht der WIA-Treiber das Scannen und einfache Bearbeiten von Bildern ohne zusätzliche Software.
  • Seite 227: Betrieb Im Netzwerk

    Netzwerkeinrichtung (nur Administrator) Nützliche Netzwerkprogramme Festlegen der IP-Adresse Treiberinstallation über das Netzwerk IPv6-Konfiguration WLAN-Einrichtung (nur Dell B2375dfw) Verwenden der WPS-Taste (nur Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß)) Setup unter Windows (nur Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß)) Aktivieren/Deaktivieren des Drahtlosnetzwerks (nur Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß)) Wi-Fi Direct für Drucken per Mobilfunknetz einrichten...
  • Seite 228: Netzwerkeinrichtung (Nur Administrator)

    HINWEIS: Sie können diese Funktion auch über das Dell Web-Tool zur Druckerkonfiguration aufrufen. Öffnen Sie auf dem Netzwerk-Computer den Webbrowser und geben Sie die IP-Adresse Ihres Geräts ein. Wenn das Dell Web-Tool zur Druckerkonfiguration geöffnet wird, klicken Sie auf Einstellungen Netzwerkeinstellungen.
  • Seite 229: Nützliche Netzwerkprogramme

    Speziell dem Netzwerkadministrator ermöglichen sie, verschiedene Geräte im Netzwerk zu verwalten. HINWEIS: Konfigurieren Sie vor der Verwendung der unten aufgeführten Programme zunächst die IP-Adresse. Dell-Webtool für die Druckerkonfiguration In Ihrem netzwerkfähigen Gerät ist ein Webserver integriert, mit dem Sie folgende Aufgaben durchführen können: •...
  • Seite 230: Im Netzwerk Drucken

    Im Netzwerk drucken Unabhängig davon, ob der Drucker lokal oder als Netzwerkdrucker betrieben wird, müssen Sie auf jedem Computer, der den Drucker verwenden soll, die Software für den Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) bzw. Dell B2375dnf Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) installieren. Festlegen der IP-Adresse Zuerst müssen Sie eine IP-Adresse für den Druck und die Verwaltung im Netzwerk festlegen.
  • Seite 231: Treiberinstallation Über Das Netzwerk

    Netzwerkparameter über das Bedienfeld konfigurieren Funktion Anforderungen Netzwerkschnittstelle • Ethernet 10/100/1000 Base TX, drahtgebundenes LAN • WLAN 802.11b/g/n (nur Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß)) Netzwerk-Betriebssyste • Windows® XP, Windows Server® 2003, Windows Vista®, Windows® 7, Windows® 8, Windows Server® 2008 R2 •...
  • Seite 232 Wählen Sie Setup... im Bereich Neuer Drucker. Wählen Sie Ethernet. - 231...
  • Seite 233 Folgen Sie den im Installationsfenster angezeigten Anweisungen. Vom Windows 8 Startbildschirm • Die Anwendung Dell Printer Experience kann nur im Start-Bildschirm benutzt werden, wenn der V4 Treiber installiert wurde. Der V4-Treiber wird vom Windows Update automatisch heruntergeladen, wenn Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist.
  • Seite 234 Klicken Sie auf Installieren. • Wenn Sie den Treiber mittels der gelieferte Software-CD verwendet, wird der V4-Treiber nicht installiert. Wenn Sie den V4-Treiber auf dem Desktop-Bildschirm verwenden möchten, können Sie ihn von der Dell Website herunterladen, www.dell.com Ihr Produkt suchen Support oder Downloads.
  • Seite 235: Ipv6-Konfiguration

    IPv6-Konfiguration ACHTUNG: TCP/IPv6 wird nur unter Windows Vista oder höher ordnungsgemäß unterstützt. HINWEIS: Wenn das IPv6-Netzwerk nicht zu funktionieren scheint, setzen Sie alle Netzwerkeinstellungen auf die Standardwerte zurück und versuchen Sie es erneut mit Einst. loesch. Um die IPv6-Netzwerkumgebung zu verwenden, befolgen Sie die nachstehende Anleitung zur Nutzung der IPv6-Adresse: Über das Bedienfeld Schließen Sie Ihr Gerät mithilfe eines Netzwerkkabels an das Netzwerk an.
  • Seite 236: Ipv6-Adressen Festlegen

    IPv6-Adressen festlegen Das Gerät unterstützt die folgenden IPv6-Adressen für den Netzwerkdruck und die Verwaltung. • Link-local Address: Selbst konfigurierte lokale IPv6-Adresse (Adresse beginnt mit FE80). • Stateless Address: Von einem Netzwerk-Router automatisch konfigurierte IPv6-Adresse. • Stateful Address: Von einem DHCPv6-Server konfigurierte IPv6-Adresse. •...
  • Seite 237: Wlan-Einrichtung (Nur Dell B2375Dfw)

    WLAN-Einrichtung (nur Dell B2375dfw) HINWEIS: Vergewissern Sie sich, dass Ihr Gerät als Anschlussart Drahtlosnetzwerk unterstützt. Je nach Modell wird das drahtlose Netzwerk möglicherweise nicht unterstützt. (nur Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß)) Erste Schritte Grundlegende Informationen zum Netzwerktyp Normalerweise kann jeweils nur eine Verbindung zwischen Ihrem Computer und dem Gerät bestehen.
  • Seite 238: Einführung In Die Einrichtung Eines Drahtlosnetzwerks

    Art der Beschreibung und Referenz Einrichtung Verbindungsherstell WPS verwenden • Siehe "Verwenden der WPS-Taste Vom Bedienfeld des (empfohlen) (nur Dell B2375dfw Geräts aus Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß))". Zugriffspunkt via • Für Benutzer von Windows: siehe Vom Computer aus USB-Kabel "Zugriffspunkt via USB-Kabel bei (empfohlen) Windows".
  • Seite 239: Bereitzustellende Komponenten

    Verwenden der WPS-Taste (nur Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß)) Sofern Ihr Gerät und ein Zugriffspunkt (oder WLAN-Router) die Funktion Wi-Fi Protected Setup™ (WPS) unterstützen, können Sie die Einstellungen für das Drahtlosnetzwerk wie folgt - ohne Benutzung des Computers - konfigurieren: Drücken Sie auf dem Bedienfeld die Taste (WPS).
  • Seite 240: Die Art Auswählen

    Die Art auswählen Sie haben zwei Möglichkeiten, das Gerät über die Taste (WPS) auf dem Bedienfeld des Geräts mit einem Drahtlosnetzwerk zu verbinden. Mit der Methode Push Button Configuration (PBC) verbinden Sie Ihr Gerät mit dem Drahtlosnetzwerk, indem Sie sowohl die Taste (WPS) auf dem Bedienfeld des Geräts als auch die Taste WPS (PBC) bei einem Wi-Fi Protected Setup™...
  • Seite 241: Die Menü-Taste Verwenden

    Die LED blinkt maximal 2 Minuten schnell, bis Sie die achtstellige PIN-Nummer eingegeben haben. Die WPS-LED blinkt in folgender Reihenfolge wie folgt: Die WPS-LED blinkt schnell. Das Gerät stellt eine Verbindung zum Zugriffspunkt (oder Drahtlos-Router) her. Sobald das Gerät mit dem Drahtlosnetzwerk verbunden ist, leuchtet die WPS-LED dauerhaft.
  • Seite 242 Suchliste (empfohlen): In diesem Modus erfolgt das Einrichten automatisch. Das • Gerät zeigt eine Liste der erreichbaren Netzwerke an. Wählen Sie das Netzwerk, zu dem die Verbindung hergestellt werden soll. Sobald die Auswahl des Netzwerks erfolgt ist, fordert Sie das Gerät auf, den entsprechenden Sicherheitsschlüssel einzugeben.
  • Seite 243: Setup Unter Windows

    Setup unter Windows (nur Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß)) Einfache WLAN-Installation für Dell Drucker Bevor Sie das Programm „Einfache WLAN-Installation für Dell Drucker“ starten, stellen Sie sicher, dass Windows 7 oder höher auf Ihrem PC vorhanden ist. • Bereitzustellende Komponenten –...
  • Seite 244 Klicken Sie auf Neuer Drucker. Wählen Sie Drahtlos. - 243...
  • Seite 245 Die Software sucht nach dem Drucker. Geben Sie den Namen Ihres Druckers ein, und klicken Sie auf Weiter. - 244...
  • Seite 246 Druckersoftware installieren Nach Abschluss der Installation werden Sie gefragt, ob Sie eine Testseite drucken möchten. Wenn Sie eine Testseite drucken möchten, klicken Sie auf Testseite drucken. Andernfalls klicken Sie lediglich auf „Weiter“ und fahren mit Schritt 10 fort. Klicken Sie auf Abbrechen. - 245...
  • Seite 247: Zugriffspunkt Via Usb-Kabel Bei Windows

    Zugriffspunkt via USB-Kabel bei Windows • Bereitzustellende Komponenten – Zugriffspunkt – Computer mit Netzwerkanschluss – Software-CD-ROM, die Sie mit dem Gerät erhalten haben – Das installierte Gerät mit Drahtlosnetzwerk-Schnittstelle – USB-Kabel. Überprüfen Sie, ob das USB-Kabel mit dem Gerät verbunden ist. Schalten Sie den Computer, den Zugriffspunkt und das Gerät ein.
  • Seite 248 Wählen Sie Neuer Drucker. Wählen Sie Drahtlos. - 247...
  • Seite 249 Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Die Software sucht nach dem Drahtlosnetzwerk. HINWEIS: Wenn die Suche fehlschlägt, sollten Sie prüfen, ob das USB-Kabel richtig zwischen Computer und Gerät angeschlossen ist. Folgen Sie den Anleitungen im angezeigten Fenster. Nach der Suche zeigt das Fenster die gefundenen drahtlosen Netzwerkgeräte an. Wählen Sie den Namen (SSID) Ihres Zugriffspunkts aus und klicken Sie auf Weiter.
  • Seite 250 – Verschlüsselung: Wählen Sie die Verschlüsselung aus (Keine, WEP64, WEP128, TKIP, AES, TKIP AES). – Netzwerkschlüssel: Geben Sie den Verschlüsselungswert für den Netzwerkschlüssel ein. Netzwerkschlüssel bestätigen: Bestätigen Sie den Verschlüsselungswert für den – Netzwerkschlüssel. WEP-Schlüssel-Index: Bei Verwendung der WEP-Verschlüsselung wählen Sie den –...
  • Seite 251 Die Option Wi-Fi Direct wird nur angezeigt, wenn Ihr Drucker diese Funktion unterstützt. – Über den Dell Printer Manager können Sie beginnen, das Wi-Fi Direct aufzubauen. – Netzwerkname (SSID): Als Netzwerkname verwenden Sie standardmäßig den Namen des Modells. Maximale Länge: 22 Zeichen (ohne „Direct-xx-“).
  • Seite 252: Ad-Hoc Via Usb-Kabel Bei Windows

    Ad-Hoc via USB-Kabel bei Windows Wenn Sie über keinen Zugriffspunkt (AP, Access Point) verfügen, können Sie Ihr Gerät dennoch drahtlos mit Ihrem Computer verbinden, indem Sie ein drahtloses Ad-Hoc-Netzwerk einrichten. Gehen Sie hierzu wie nachfolgend beschrieben vor. • Bereitzustellende Komponenten –...
  • Seite 253 Folgen Sie den Anleitungen im angezeigten Fenster. Nach der Suche des Drahtlosnetzwerks wird eine Liste der von Ihrem Gerät gefundenen Drahtlosnetzwerke angezeigt. Wenn Sie die Standard-Ad-Hoc-Einstellung „Dell“ verwenden möchten, wählen Sie das letzte Drahtlosnetzwerk in der Liste, dessen Netzwerkname (SSID)Dell_device ist und dessen Dell_SignalDruckernetzwerk ist.
  • Seite 254 System öffnen: Die Authentifizierung wird nicht verwendet und die Verschlüsselung kommt je nach Notwendigkeit der Datensicherheit zum Einsatz. Gemeinsamer Schlüssel: Es findet Authentifizierung statt. Nur ein Gerät mit dem richtigen WEP-Schlüssel kann auf das Netzwerk zugreifen. Verschlüsselung: Wählen Sie die Verschlüsselung aus (Keine, WEP64, WEP128). –...
  • Seite 255 Die Option Wi-Fi Direct wird nur angezeigt, wenn Ihr Drucker diese Funktion unterstützt. – Über den Dell Printer Manager können Sie beginnen, das Wi-Fi Direct aufzubauen. – Netzwerkname (SSID): Als Netzwerkname verwenden Sie standardmäßig den Namen des Modells. Maximale Länge: 22 Zeichen (ohne „Direct-xx-“).
  • Seite 256: Ein Netzwerkkabel Verwenden

    HINWEIS: Nachdem Sie die Drahtlosnetzwerkverbindung hergestellt haben, müssen Sie einen Gerätetreiber installieren, um von einer Anwendung aus drucken zu können. Siehe "WLAN-Einrichtung (nur Dell B2375dfw)". Erkundigen Sie sich bei Ihrem Netzwerkadministrator bzw. der Person, die das Drahtlosnetzwerk installiert hat, nach Ihrer Netzwerkkonfiguration.
  • Seite 257: Aktivieren/Deaktivieren Des Drahtlosnetzwerks

    Aktivieren/Deaktivieren des Drahtlosnetzwerks (nur Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß)) Sie haben zwei Möglichkeiten, das Drahtlosnetzwerk Ihres Geräts zu deaktivieren: Halten Sie die Taste (WPS) (auf dem Bedienfeld) weniger als 2 Sekunden lang Wi-Fi-Funktion (auf dem Startbildschirm) Aus. gedrückt Drücken Sie auf Meine Einstellungen Geräte-Setup...
  • Seite 258: Wi-Fi Direct Für Drucken Per Mobilfunknetz Einrichten

    Sie können die Funktion Wi-Fi Direct mit einer der folgenden Methoden aktivieren: Von einem per USB-Kabel angeschlossen Computer aus (empfohlen) Nachdem die Installation der Treiber abgeschlossen ist, können Sie mit Dell Printer Manager Einstellungen und Änderungen bei Wi-Fi Direct vornehmen.
  • Seite 259: Mobiles Gerät Einrichten

    • Nach der Einrichtung des Wi-Fi Direct-Netzwerks müssen Sie ein App herunterladen, über die das Mobilgerät drucken kann, z. B.: Dell Mobile Printer zum Drucken von Ihrem Smartphone. HINWEIS: Falls Ihr Mobilgerät WPS nicht unterstützt, müssen Sie das „Network Password“...
  • Seite 260: Problemlösung Bei Drahtlosnetzwerk

    Problemlösung bei Drahtlosnetzwerk Probleme beim Einrichten oder bei der Treiberinstallation Verbindungsproblem: Drahtlosnetzwerknamen verifizieren • Das Gerät kann den ausgewählten bzw. eingegebenen Netzwerknamen (SSID) nicht finden. Überprüfen Sie den Netzwerknamen (SSID) Ihres Zugriffspunkts, und versuchen Sie erneut, eine Verbindung aufzubauen. • Ihr Zugriffspunkt (Access Point) ist nicht eingeschaltet.
  • Seite 261: Andere Probleme

    Das Gerät verwendet die statische Adresse, wenn für den Computer die statische Konfiguration gewählt wurde. Beispiel: Wenn die Netzwerkdaten des Computers wie folgt lauten: • IP-Adresse: 169.254.133.42 • Subnetzmaske: 255.255.0.0 Dann müssen die Netzwerkdaten des Geräts wie folgt lauten: • IP-Adresse: 169.254.133.43 •...
  • Seite 262 Vista unter Umständen bei jeder Verwendung des Drahtlosgeräts die Drahtlosverbindung neu einstellen. • Bei einem Drahtlosnetzwerk-Gerät von Dell ist es nicht möglich, den Infrastrukturmodus und den Ad-Hoc-Modus gleichzeitig zu verwenden. • Das Gerät befindet sich innerhalb der Reichweite des Drahtlosnetzwerks.
  • Seite 263: Drucken Mit Mobilgerät

    Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) unterstützen das Drucken von einer Vielzahl an mobilen Geräten aus. Android™ OS Lade Sie die App Dell Mobile Print kostenlos von Google Play™ herunter. Einfach zu • handhaben und zu navigieren; die App Dell Mobile Print ermöglicht Ihnen das direkte Drucken von Photos, Dokumenten, Web-Inhalt und mehr auf unterstützten...
  • Seite 264: Airprint Einrichten

    AirPrint einrichten Auf Ihrem Gerät sind Bonjour(mDNS) und IPP Protokolle erforderlich, um die Funktion AirPrint nutzen zu können. Es gibt zwei Methoden, um AirPrint zu aktivieren. Überprüfen Sie, dass das Gerät mit dem Netzwerk verbunden ist. Rufen Sie einen Webbrowser auf, z. B. Internet Explorer, Safari oder Firefox, und geben Sie die neue IP-Adresse des Geräts in das Browserfenster ein.
  • Seite 265: Google Cloud Print

    Google Cloud Print™ Google Cloud Print™ ist ein Dienst, mit dem Sie von Ihrem Smartphone, Tablet oder einem anderen Web-verbundenen Gerät aus mit Ihrem Drucker drucken können. Registrieren sie in Ihrem Google-Konto den Drucker, dann können Sie den Google Cloud Print™-Service nutzen.
  • Seite 266: Mit Google Cloud Print™ Drucken

    Mit Google Cloud Print™ drucken Der Druckvorgang hängt von der Anwendung oder dem Gerät, das Sie verwenden, ab. Sie können die Liste der Anwendungen einsehen, die den Google Cloud Print™ Service unterstützen. HINWEIS: Versichern Sie sich, dass der Drucker eingeschaltet und mit einem drahtgebundenen oder drahtlosen Netzwerk verbunden ist, das Zugang zum Internet hat.
  • Seite 267: Faxen

    Faxen Drucker-ID einstellen Faxsystem einrichten Faxe senden Faxe empfangen Automatisches Wählen Weitere Faxmethoden Weitere Funktionen - 266...
  • Seite 268: Drucker-Id Einstellen

    Drucker-ID einstellen In den meisten Ländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass auf jedem versandten Fax die Faxnummer des Senders angegeben wird. Die Drucker-ID, die Ihre Telefonnummer und Ihren Namen bzw. Ihre Unternehmensbezeichnung enthält, wird im oberen Abschnitt jeder Seite gedruckt, die über Ihren Drucker gesendet wird. Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Meine Einstellungen Geräte-Setup Basis-Setup...
  • Seite 269: Testen Der Faxverbindung

    Option Beschreibung Duplex Diese Funktion ist für beidseitige Originale gedacht. Sie können wählen, ob das Fax einstig oder beidseitig versandt werden soll. • 1-seitig: Für Vorlagen, bei denen nur eine Seite bedruckt ist. • 2->1-seitig (Lange Seite) Scannt beide Seiten der Vorlagen und druckt jede Seite auf einem separaten Blatt.
  • Seite 270: Faxe Senden

    Faxe senden Vorlagenhelligkeit einstellen Verwenden Sie die Helligkeitseinstellung, um Ihre Vorlagen dunkler oder heller zu faxen. Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Fax. Drücken Sie auf dem Bildschirm auf Einstellungen( Verwenden Sie die Pfeiltasten nach links/rechts, um Helligkeit auszuwählen. Wählen Sie den gewünschten Helligkeitsgrad (-5 ~ 5). •...
  • Seite 271: Faxe Senden

    Faxe senden Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach oben und dem Seitenkopf zuerst in den ADVE (Automatischer Duplex-Vorlageneinzug) ein. ODER Legen Sie eine einzelne Vorlage mit der bedruckten Seite nach unten auf das Vorlagenglas. Einzelheiten zum Einlegen von Vorlagen finden Sie auf "Vorlage einlegen". Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Fax.
  • Seite 272: Kurzwahl, Fax

    Kurzwahl, Fax Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach oben und dem Seitenkopf zuerst in den ADVE (Automatischer Duplex-Vorlageneinzug) ein. ODER Legen Sie eine einzelne Vorlage mit der bedruckten Seite nach unten auf das Vorlagenglas. Einzelheiten zum Einlegen von Vorlagen finden Sie auf "Vorlage einlegen". Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Kurzwahl, Fax.
  • Seite 273: Gruppenwahl, Faxen

    Gruppenwahl, faxen Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach oben und dem Seitenkopf zuerst in den ADVE (Automatischer Duplex-Vorlageneinzug) ein. ODER Legen Sie eine einzelne Vorlage mit der bedruckten Seite nach unten auf das Vorlagenglas. Einzelheiten zum Einlegen von Vorlagen finden Sie auf "Vorlage einlegen". Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Gruppenwahl, Fax.
  • Seite 274: Mithören

    Mithören Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach oben und dem Seitenkopf zuerst in den ADVE. ODER Legen Sie eine einzelne Vorlage mit der bedruckten Seite nach unten auf das Vorlagenglas. Einzelheiten zum Einlegen von Vorlagen finden Sie auf "Vorlage einlegen". Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Mithören.
  • Seite 275: Automatische Wahlwiederholung

    Automatische Wahlwiederholung Wenn beim Senden eines Fax die gewählte Faxnummer belegt ist oder nicht antwortet, wählt das Gerät die Nummer automatisch noch einmal. Die Zeit bis zur Wahlwiederholung ist von den Werkseinstellungen des jeweiligen Landes abhängig. So ändern Sie die Wartezeit zwischen zwei Wählversuchen und die Anzahl der Wählversuche (siehe "Verfügbare Fax-Standardoptionen").
  • Seite 276: Faxe Empfangen

    Faxe empfangen Empfangsmodi HINWEIS: Um den Modus Anr/Fax nutzen zu können, muss ein Anrufbeantworter an den Anschluss für eine Nebenstelle ( ) auf der Rückseite des Druckers angeschlossen sein. Wenn der Benutzerspeicher voll ist, kann der Drucker keine eingehenden Faxnachrichten mehr empfangen.
  • Seite 277: Manueller Faxempfang Mit Einem Externen Telefonapparat

    Manueller Faxempfang mit einem externen Telefonapparat Für diese Funktion sollte idealerweise ein Nebenstellengerät an den Anschluss für ein Nebenstellengerät ( ) auf der Rückseite Ihres Druckers angeschlossen sein. Sie können ein Fax vom Benutzer einer Gegenstation empfangen, mit dem Sie über den zusätzlichen Telefonapparat sprechen, ohne zum Faxgerät gehen zu müssen.
  • Seite 278: Faxe Im Speicher Empfangen

    Auf das Home-Symbol drücken ( ), um zum Startbildschirm zurückzukehren. Wenn die DRPD-Funktion eingerichtet ist, steht die DRPD-Option im Menü Empfangsmodus zur Verfügung. Um Faxe im DRPD-Modus zu erhalten, müssen Sie das Menü auf DRPD einstellen. Siehe "Verfügbare Fax-Standardoptionen". HINWEIS: DRPD muss neu eingerichtet werden, wenn Sie Ihre Faxnummer neu zuweisen oder den Drucker an eine andere Telefonleitung anschließen.
  • Seite 279: Automatisches Wählen

    Automatisches Wählen Kurzwahl Sie können bis zu 400 häufig verwendete Rufnummern unter ein-, zwei- oder dreistelligen Kurzwahlcodes (1-400) speichern. Kurzwahlnummern speichern Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Geräte-Setup Adressbuch. Drücken Sie auf das Symbol Hinzufügen ( Drücken Sie auf Neue Person. Geben Sie über die Popup-Tastatur in jedem Feld den Namen, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer ein.
  • Seite 280 Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Fax. Drücken Sie auf dem Bildschirm auf Direkte Eingabe. Passen Sie Helligkeit und Auflösung Ihren Faxbedürfnissen an. Hinweise hierzu finden Sie auf "Vorlagenhelligkeit einstellen" oder "Vorlagenqualität einstellen" Geben Sie die Kurzwahlnummer der Gegenstation ein und halten Sie die Taste gedrückt, bis die Rufnummer angezeigt wird.
  • Seite 281: Gruppe

    Gruppe Wenn Sie häufig dieselbe Vorlage an mehrere Empfänger senden, können Sie eine Empfängergruppe erstellen und diese unter einer Eins speichern. Dann können Sie über eine einzige Gruppeneinstellung dieselbe Vorlage an alle Empfänger der Gruppe senden. HINWEIS: Gruppenwahlnummern können nicht Bestandteil anderer Gruppenwahlnummern sein.
  • Seite 282: Weitere Faxmethoden

    Das Fenster Drucken wird angezeigt. Je nach Anwendung kann es sich geringfügig von der Abbildung unterscheiden. Wählen Sie im Fenster „Drucken“ die Option Dell Network PC Fax Klicken Sie auf Drucken oder auf OK. Geben Sie die Nummern der Empfänger ein und wählen Sie die gewünschte Option HINWEIS: Öffnen Sie das Hilfe-Menü...
  • Seite 283: Weiterleitung Von Faxnachrichten An E-Mail-Adressen

    Drücken Sie auf dem Bildschirm auf Überprüfen ( Passen Sie Helligkeit und Auflösung Ihren Faxbedürfnissen an. Hinweise hierzu finden Sie auf "Vorlagenhelligkeit einstellen" oder "Vorlagenqualität einstellen" Drücken Sie auf dem Bildschirm auf Überprüfen ( Drücken Sie auf dem Bildschirm auf Direkte Eingabe oder Adresse ( Drücken Sie auf dem Bildschirm auf Start ( ).
  • Seite 284: Weitere Funktionen

    Weitere Funktionen Gebührensparmodus (nur Administrator) Mit dem Gebührensparmodus können gescannte Dokumente zu einer vorgegebenen Zeit übertragen werden, um von geringeren Fernsprechgebühren zu profitieren. Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Gebührensparmodus einzuschalten: Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Meine Einstellungen Geräte-Setup Fax-Setup Gebührensparmodus.
  • Seite 285 HINWEIS: Wenn auf dem Display die Meldung Speicher voll angezeigt wird, kann das Gerät keine Faxnachricht empfangen. Löschen Sie daher aus dem Speicher alle nicht mehr benötigten Nachrichten. So schalten Sie den Sicherheitsmodus für den Faxempfang ein: Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Meine Einstellungen Geräte-Setup Fax-Setup Vertraul.
  • Seite 286: Erweiterte Faxfunktionen Verwenden

    Erweiterte Faxfunktionen verwenden Der Drucker bietet verschiedene Optionen zum Senden und Empfangen von Faxnachrichten an, die Sie selbst einstellen können. Diese Optionen sind werkseitig voreingestellt; Sie können sie jedoch wunschgemäß ändern. Die aktuellen Einstellungen dieser Optionen erhalten Sie, wenn Sie die Systemdatenliste ausdrucken. Weitere Informationen zum Ausdrucken der Liste, siehe "Berichte".
  • Seite 287 Option Beschreibung Geb. sparen Sie können den Drucker so einstellen, dass Ihre Faxe erst gespeichert und dann später zu einer Zeit mit niedrigen Gebühren versendet werden. Einzelheiten zum kostengünstigen Senden von Faxnachrichten finden Sie auf "Gebührensparmodus (nur Administrator)". Wählen Sie Aus, um diese Funktion auszuschalten. Wählen Sie An, um diese Funktion einzuschalten.
  • Seite 288 Option Beschreibung ECM-Modus Der Fehlerbeseitigungsmodus (ECM = Error Correction Mode) gleicht schlechte Verbindungen aus und gewährleistet eine problemlose Übertragung zwischen Geräten mit ECM-Modus. Bei einer schlechten Verbindung dauert die Übertragung von Faxnachrichten im ECM-Modus länger. Wählen Sie Aus, um diese Funktion auszuschalten. Wählen Sie An, um diese Funktion einzuschalten.
  • Seite 289 Anrufbeantworter Line Line Telefon LINE Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker Abbildung 1 Sie können direkt auf der Rückseite des Druckers einen Anrufbeantworter (AB) anschließen (siehe Abbildung 1). Legen Sie für den Drucker den Modus Anr/Fax fest und legen Sie für die Option Rufann.
  • Seite 290 • Folgen Sie den Anweisungen zum Computermodem und zur Faxanwendung, wenn Sie über das Computermodem faxen möchten. • Sie können Bilder mit dem Drucker und Dell ScanDirect erfassen und sie mithilfe der Faxanwendung und dem Computermodem senden. - 289...
  • Seite 291: Mac

    Software für Macintosh installieren Drucken Scannen Drahtlosnetzwerk-Setup - 290...
  • Seite 292: Software Für Macintosh Installieren

    Dieser Drucker unterstützt Macintosh-Systeme mit einer integrierten USB-Schnittstelle oder einer Netzwerkkarte. Wenn Sie eine Datei von einem Macintosh aus drucken, können Sie den PostScript-Treiber verwenden. Installieren Sie dazu die entsprechende PPD-Datei. Software für Macintosh installieren Auf der im Lieferumfang Ihres Druckers enthaltenen Treiber- und Dokumentations-CD ist eine PPD-Datei mit dem PostScript-Treiber vorhanden, mit dem Sie von einem Macintosh-Computer aus drucken können.
  • Seite 293: Neuinstallieren Des Druckertreibers

    Wenn der Druckertreiber nicht ordnungsgemäß funktioniert, deinstallieren Sie ihn und installieren Sie ihn anschließend neu. Öffnen Sie den Ordner Programme und dann Dell Drucker-Software-Deinstallieren. Um die Software zu deinstallieren, auf Fortfahren klicken. Markieren Sie das Programm, das Sie löschen wollen, und klicken Sie auf Deinstallieren.
  • Seite 294 Klicken Sie auf Installieren. Es werden alle Komponenten installiert, die für den Betrieb des Geräts benötigt werden. • Bei der Option Customize (Benutzerdefiniert) können Sie die zu installierenden Komponenten gezielt auswählen. Geben Sie das Passwort ein und klicken Sie auf OK. Wählen Sie im Fenster Art des Druckeranschlusses die Option Per Netzwerk angeschlossener Drucker (drahtgebunden oder drahtlos) und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Fortfahren.
  • Seite 295: Drucken

    Drucken Dokument drucken Wenn Sie mit einem Mac drucken, müssen Sie in jeder verwendeten Anwendung die Druckersoftwareeinstellung überprüfen. Führen Sie die folgenden Schritte durch, um von einem Mac aus zu drucken. Öffnen Sie das Dokument, das Sie drucken wollen. Öffnen Sie das Menü File und klicken Sie auf Page Setup (bzw. Document Setup in manchen Anwendungen).
  • Seite 296 ACHTUNG: Wenn Sie mehr als 2 Kopien drucken, werden die erste Kopie und die zweite Kopie möglicherweise auf demselben Blatt Papier gedruckt. Beim Drucken von mehr als einem Exemplar sollten Sie auf beidseitigen Druck verzichten. Wählen Sie in der Mac-Anwendung im Menü Ablage den Befehl Drucken. Wählen Sie Layout aus dem Dropdown-Listenfeld unter Orientation.
  • Seite 297: Scannen

    Scannen Sie können Dokumente mithilfe von Digitale Bilder scannen. Mac OS umfasst das Programm Digitale Bilder. Vergewissern Sie sich, dass das Gerät an den Computer angeschlossen und eingeschaltet ist. Legen Sie die Vorlagen mit der bedruckten Seite nach oben in den ADVE. ODER Legen Sie eine einzelne Vorlage mit der bedruckten Seite nach unten auf das Vorlagenglas.
  • Seite 298 Legen Sie die mitgelieferte Software-CD in Ihr CD/DVD-Laufwerk ein. Doppelklicken Sie auf das CD/DVD-Symbol, das auf Ihrem Mac-Desktop angezeigt wird. • Für Mac BS X 10.8, Doppelklicken Sie auf das CD/DVD-Symbol, der auf Ihrem Finder angezeigt wird. Doppelklicken Sie auf den Ordner MAC_Installer Installer OS X-Symbol.
  • Seite 299: Ad-Hoc Via Usb-Kabel Bei Mac

    WEP-Schlüssel-Index. Das Fenster für die Drahtlosnetzwerksicherheit wird angezeigt, wenn es für den Zugriffspunkt Sicherheitseinstellungen gibt. – Über den Dell Printer Manager können Sie beginnen, das Wi-Fi Direct aufzubauen. Siehe "Dell Printer Manager verwenden" – Netzwerkname (SSID): Als Netzwerkname verwenden Sie standardmäßig den Namen des Modells.
  • Seite 300 Klicken Sie auf Akzeptieren, um der Lizenzvereinbarung zuzustimmen. Klicken Sie auf Installieren. Es werden alle Komponenten installiert, die für den Betrieb des Geräts benötigt werden. Bei der Option Customize (Benutzerdefiniert) können Sie die zu installierenden Komponenten gezielt auswählen. Geben Sie das Passwort ein und klicken Sie auf OK. Wählen Sie im Fenster Konfiguration des WLAN die Option Drahtlosnetzwerk-Verbindung und klicken Sie dann auf „Fortfahren“.
  • Seite 301 HINWEIS: Bevor Sie die IP-Adresse für das Gerät eingeben, müssen Ihnen die Netzwerkkonfigurationsdaten des Computers bekannt sein. Wenn „DHCP“ als Netzwerkkonfiguration des Computers eingestellt ist, sollte auch für das Drahtlosnetzwerk „DHCP“ eingestellt werden. Ist hingegen „Statisch“ als Netzwerkkonfiguration des Computers eingestellt, sollte auch für das Drahtlosnetzwerk „Statisch“...
  • Seite 302: Linux

    Linux Erste Schritte Installieren des Gerätetreibers Treiberinstallation über das Netzwerk Drucken von Dokumenten Dateien drucken Dokument scannen - 301...
  • Seite 303: Erste Schritte

    Die mitgelieferte Treiber- und Dokumentations-CD enthält Dells Druckertreiberpaket für die Nutzung Ihres Druckers mit einem Linux-Computer. Das Gerätetreiberpaket von Dell enthält einen Drucker- und einen Scannertreiber, die Ihnen ermöglichen, Dokumente zu drucken und Bilder zu scannen. Das Paket umfasst außerdem leistungsfähige Anwendungen für die Konfiguration des Druckers und die weitere...
  • Seite 304: Installieren Des Gerätetreibers

    Wenn Sie kein Super-User-Passwort besitzen, wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator. Laden Sie von der Dell-Website das Softwarepaket Unified Linux Driver herunter. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Unified Linux Driver und extrahieren Sie das Archiv.
  • Seite 305: Treiberinstallation Über Das Netzwerk

    Extrahieren Sie das Paket Unified Linux Driver und öffnen Sie den neuen Ordner. Doppelklicken Sie auf cdroot autorun. Das Installationsfenster von Dell wird geöffnet. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Der Assistent zum Hinzufügen eines Druckers wird geöffnet. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.
  • Seite 306: Verwenden Von Unified Driver Configurator

    Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf Unified Driver Configurator (Gerätekonfiguration). Sie können auch auf das Symbol für das Startmenü klicken und DELL Unified Driver und dann DELL Unified Driver Configurator (Gerätekonfiguration) wählen. Klicken Sie auf der linken Seite jeweils auf die betreffende Schaltfläche, um zum entsprechenden Konfigurationsdialogfeld zu wechseln.
  • Seite 307: Printers Configuration (Druckerkonfiguration)

    Printers configuration (Druckerkonfiguration) Im Bereich Printers configuration (Druckerkonfiguration) befinden sich zwei Registerkarten: Printers (Drucker) und Classes (Klassen). Registerkarte „Printers“ (Drucker) Um die aktuelle Druckerkonfiguration im System anzuzeigen, klicken Sie auf der linken Seite des Dialogfelds Unified Driver Configurator auf die Druckerschaltfläche. Wechselt zur Druckerkonfiguration.
  • Seite 308 Registerkarte „Classes“ (Klassen) Auf der Registerkarte Classes (Klassen) wird eine Liste der verfügbaren Druckerklassen angezeigt. Zeigt alle Druckerklassen Zeigt den Status der Klasse und die Anzahl der Drucker in der Klasse an. • Refresh (Aktualisieren): Aktualisiert die Klassenliste. • Add Class...: Fügt eine neue Druckerklasse hinzu. •...
  • Seite 309: Mfp-Anschlusskonfiguration

    (Drucker und Scanner), muss gewährleistet sein, dass Anwendungen auf diese Geräte über den einen E/A-Anschluss ordnungsgemäß zugreifen können. Das Multifunktionsdrucker-Treiberpaket von Dell enthält einen entsprechenden Anschlussfreigabemechanismus, der von Dell-Druckertreibern und -Scannertreibern verwendet wird. Die Verbindung zwischen den Treibern und den Geräten wird über so genannte MFP-Anschlüsse hergestellt.
  • Seite 310: Drucken Von Dokumenten

    Drucken von Dokumenten Aus Anwendungen drucken Es gibt viele Linux-Anwendungen, aus denen Sie mithilfe von CUPS (Common UNIX Printing System) drucken können. Aus solchen Anwendungen ist das Drucken auf dem Gerät kein Problem. Öffnen Sie das Dokument, das Sie drucken wollen. Öffnen Sie das Menü...
  • Seite 311: Konfigurieren Von Druckereigenschaften

    Konfigurieren von Druckereigenschaften Im Fenster Printer Properties der Printers configuration können Sie die verschiedenen Druckereigenschaften für das Gerät ändern. Öffnen Sie Unified Driver Configurator. Wechseln Sie bei Bedarf zu „Printers configuration“. Wählen Sie den Drucker aus der Liste der verfügbaren Drucker aus und klicken Sie auf Properties.
  • Seite 312: Dokument Scannen

    Dokument scannen Vergewissern Sie sich, dass das Gerät an den Computer angeschlossen und eingeschaltet ist. Doppelklicken Sie auf Ihrem Desktop auf Unified Driver Configurator. Klicken Sie auf die Schaltfläche , um zur Scannerkonfiguration zu wechseln. Wählen Sie den Scanner aus der Liste aus. Klicken Sie auf den Scanner.
  • Seite 313 Das Dokument wird gescannt, und die Bildvorschau wird im Preview Pane angezeigt. Ziehen Sie den Mauszeiger, um den zu scannenden Bildbereich festzulegen. Ziehen Sie den Mauszeiger, um den zu scannenden Bildbereich im Preview Pane festzulegen. Wählen Sie die gewünschte Option aus. Scannen und speichern Sie das gescannte Bild.
  • Seite 314: Mit Image Manager Ein Bild Bearbeiten

    Mit Image Manager ein Bild bearbeiten Im Fenster Image Manager finden Sie Menübefehle und Tools, mit denen Sie das eingescannte Bild bearbeiten können. Verwenden Sie diese Werkzeuge, um das Bild zu bearbeiten. - 313...
  • Seite 315: Unix

    Unix Treiberinstallation über das Netzwerk Druckertreiber deinstallieren Drucker einrichten Drucken von Dokumenten Geräteeinstellungen ändern - 314...
  • Seite 316: Treiberinstallation Über Das Netzwerk

    1 GB (2 GB) Unix-Treiber installieren und Netzwerkdrucker hinzufügen Das Installationsverfahren ist für alle Varianten des UNIX-Betriebssystems identisch. Laden Sie das UNIX-Druckertreiberpaket von der Dell-Website auf Ihren Computer herunter und entpacken Sie es. Sichern Sie sich Root-Rechte. „su -“ Kopieren Sie das entsprechende Treiberarchiv auf den UNIX-Zielcomputer.
  • Seite 317: Druckertreiber Deinstallieren

    Führen Sie den Befehl „. /install -c“ aus, um die Ergebnisse der Installation zu überprüfen. Führen Sie „installprinter“ ausgehend von der Befehlszeile aus. Hierdurch wird das Fenster Add Printer Wizard angezeigt. Richten Sie den Drucker gemäß den nachfolgend aufgeführten Schritten in diesem Fenster ein: •...
  • Seite 318: Drucken Von Dokumenten

    Geben Sie eine beliebige Druckerbeschreibung in das Feld Description ein. Diese Einstellung ist optional. Geben Sie den Druckerstandort in das Feld Location ein. Geben Sie für über das Netzwerk angeschlossene Drucker die IP-Adresse oder den DNS-Namen des Druckers in das Feld Device ein. Unter IBM AIX mit jetdirect als Queue type ist nur die Eingabe des DNS-Namens möglich.
  • Seite 319: Geräteeinstellungen Ändern

    Geräteeinstellungen ändern Der UNIX-Druckertreiber umfasst den Print Job Manager, in dem der Benutzer verschiedene Druckoptionen in den Properties des Druckers auswählen kann. Die folgenden Tastenfunktionen können ebenfalls verwendet werden: „H“ für Help, „O“ für OK und „A“ für Apply sowie „C“ für Cancel. Registerkarte „General“...
  • Seite 320: Registerkarte „Printer-Specific Settings

    Registerkarte „Printer-Specific Settings“ Wählen Sie in den Bereichen JCL und General verschiedene Optionen aus, um die verschiedenen Einstellungen anzupassen. Diese Optionen sind druckerspezifisch und von der PPD-Datei abhängig. - 319...
  • Seite 321: Wartung

    Wartung Löschen des Drucker-NVRAM Sichern von Daten Reinigung des Druckers Tonerkartusche warten Ersatzteile Verbrauchsmaterial bestellen - 320...
  • Seite 322: Löschen Des Drucker-Nvram

    Löschen des Drucker-NVRAM ACHTUNG: Vor dem Löschen des Speichers sollten Sie sicherstellen, dass alle Faxaufträge abgeschlossen wurden; andernfalls gehen diese Aufträge verloren. Sie haben die Möglichkeit, bestimmte, in Ihrem Drucker gespeicherte Daten zu löschen. Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Meine Einstellungen Geräte-Setup.
  • Seite 323: Sichern Von Daten

    Sichern von Daten Bei einem Stromausfall oder einem Speicherdefekt können die im Speicher des Druckers enthaltenen Daten versehentlich gelöscht werden. Die Sicherung hilft Ihnen, die Einträge in Ihrer E-Mail-/Fax-Liste und die Systemeinstellungen zu schützen, indem sie als Sicherungsdateien auf einem USB-Speichergerät gespeichert werden. HINWEIS: Das Telefonbuch können Sie im Dateiformat „.csv“...
  • Seite 324: Reinigung Des Druckers

    Reinigung des Druckers Reinigen Sie das Gerät wie nachfolgend beschrieben, wenn die Tonerkartusche ausgewechselt wird oder wenn Qualitätsprobleme auftreten, um eine gleich bleibend gute Druckqualität zu erzielen. HINWEIS: Berühren Sie beim Reinigen der Innenseite des Druckers nicht die Übertragungswalze unterhalb der Tonerkartusche. Fingerabdrücke auf der Walze können die Druckqualität beeinträchtigen.
  • Seite 325 ACHTUNG: Berühren Sie keinesfalls die grüne Unterseite der Tonerkartusche. Verwenden Sie den Griff an der Kartusche, um eine Berührung dieses Bereichs zu vermeiden. Entfernen Sie Staub und Tonerrückstände mit einem trockenen, fusselfreien Tuch von der Tonerkartusche und der Aussparung für die Kartusche. ACHTUNG: Berühren Sie nicht die Übertragungswalze im Innenraum des Druckers.
  • Seite 326: Scanner Reinigen

    Scanner reinigen Achten Sie darauf, dass Scanner und Vorlagenglas (ADVE) stets sauber sind, um auf diese Weise Kopien, Faxe und Scan-Ergebnisse in höchster Qualität zu gewährleisten. Dell empfiehlt, den Scanner jeden Morgen und, falls erforderlich, noch einmal im Laufe des Tages zu reinigen.
  • Seite 327: Tonerkartusche Warten

    Tonerkartusche warten Tonerkartusche lagern Nehmen Sie die Tonerkartusche erst dann aus der Verpackung, wenn sie eingesetzt werden soll. Bei der Lagerung der Tonerkartuschen sind zu vermeiden: • Temperaturen von über 40 °C • Extrem schwankende Feuchtigkeits- oder Temperaturbedingungen • Direkte Sonneneinstrahlung •...
  • Seite 328 Ziehen Sie die Tonerkartusche heraus. Schütteln Sie die Kartusche fünf- bis sechs mal kräftig hin und her, um den Toner gleichmäßig im Inneren der Kartusche zu verteilen. HINWEIS: Sollte Toner auf die Kleidung geraten, wischen Sie den Toner mit einem trockenen Tuch ab und waschen das Kleidungsstück in kaltem Wasser aus.
  • Seite 329: Tonerkartusche Auswechseln

    Bestellen Sie eine zusätzliche Tonerkartusche für den Fall, dass die eingesetzte Kartusche nicht mehr zufriedenstellend druckt. Siehe "Verbrauchsmaterial bestellen" für die Bestellung von Tonerkartuschen. ACHTUNG: Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit Tonerkartuschen von Dell. Wenn Sie kein Verbrauchsmaterial von Dell verwenden, können Druckqualität und Zuverlässigkeit des Druckers nicht garantiert werden.
  • Seite 330 Ziehen Sie die Tonerkartusche heraus. Nehmen Sie die neue Tonerkartusche aus ihrer Verpackung. Entfernen Sie den Klebstreifen und schütteln Sie die Tonerkartusche kräftig hin und her, um den Toner gleichmäßig in der Kartusche zu verteilen. Bewahren Sie die Versandverpackung und –abdeckung auf. HINWEIS: Sollte Toner auf die Kleidung geraten, wischen Sie den Toner mit einem trockenen Tuch ab und waschen das Kleidungsstück in kaltem Wasser aus.
  • Seite 331: Trommel Reinigen

    Trommel reinigen Wenn Streifen oder Punkte auf Ihrem Ausdruck erscheinen, muss vielleicht die OPC-Trommel der Tonerkartusche gereinigt werden. Bevor Sie die Reinigungseinstellung vornehmen, müssen Sie sicherstellen, dass Papier eingelegt ist. Drücken Sie auf dem Startbildschirm auf Meine Einstellungen. Drücken Sie auf Wartung Trommel reinigen.
  • Seite 332: Ersatzteile

    Vorlageneinzug (ADVE) ersetzen Etwa 90.000 Seiten Wenden Sie sich für den Kauf von Ersatzteilen an Ihr Dell-Fachgeschäft oder den Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben. Es wird dringend empfohlen, dass diese Elemente ausschließlich von qualifiziertem Personal installiert werden.
  • Seite 333: Verbrauchsmaterial Bestellen

    Wenn Ihr Drucker an ein Netzwerk angeschlossen ist, geben Sie dessen IP-Adresse in Ihren Web-Browser ein und klicken Sie auf den Link für Tonerbestellung. Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf das Symbol Toner für Dell 2375dfw bestellen oder Toner für Dell 2375dnf bestellen.
  • Seite 334 HINWEIS: Ziehen Sie zur Bestellung von Tonerkartuschen die folgende Tabelle zu Rate. Tonerkartusche Teilenummer Dell-Tonerkartusche mit Standardkapazität (3.000 Seiten) NWYPG Dell-Tonerkartusche mit hoher Kapazität (10.000 Seiten) C7D6F a ISO-Norm-Seitenabdeckung gemäß ISO/IEC 19752-Testverfahren. - 333...
  • Seite 335: Problemlösung

    Problemlösung Beseitigen von Papierstaus im ADVE Staus im Papiermagazin beheben Displaymeldungen löschen Problemlösungen - 334...
  • Seite 336: Beseitigen Von Papierstaus Im Adve

    Beseitigen von Papierstaus im ADVE Wenn eine Vorlage beim Durchlauf durch den ADVE festklemmt, wird im Display eine Warnmeldung angezeigt. HINWEIS: Verwenden Sie das Vorlagenglas für dicke, dünne oder gemischte Vorlagen, um Vorlagenstaus zu vermeiden. Nehmen Sie die verbleibenden Vorlagen aus dem Vorlageneinzug. Wenn die Vorlage im Papiereinzugsbereich gestaut ist: Öffnen Sie die ADVE-Abdeckung.
  • Seite 337 Schließen Sie die Abdeckung des Vorlageneinzugs. Legen Sie die Vorlage anschließend erneut in den ADVE ein. Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn ein Papierstau im Ausgabebereich aufgetreten ist: Öffnen Sie die ADVE-Abdeckung. Entfernen Sie das Dokument, indem Sie es vorsichtig herausziehen. Schließen Sie die ADVE-Abdeckung und den Vorlageneinzug.
  • Seite 338 Wenn die Vorlage im Umkehrpfad gestaut ist: Öffnen Sie die ADVE-Abdeckung. Öffnen Sie die innere ADVE-Abdeckung. Entfernen Sie das Dokument, indem Sie es vorsichtig herausziehen. Schließen Sie die innere ADVE-Abdeckung und die ADVE-Abdeckung. Laden Sie die Vorlagen erneut in den ADVE. - 337...
  • Seite 339 Wenn Sie das Papier nicht sehen können oder sich das Papier nicht bewegen lässt, öffnen Sie die Vorlagenabdeckung. Entfernen Sie die Vorlage aus dem Einzugsbereich, indem Sie sie vorsichtig nach rechts ziehen. Schließen Sie die Vorlagenabdeckung. Laden Sie die Vorlagen erneut in den ADVE. - 338...
  • Seite 340: Staus Im Papiermagazin Beheben

    Staus im Papiermagazin beheben Bei Auftreten eines Papierstaus wird auf dem Display Paper Jam angezeigt. Einzelheiten zur Lokalisierung und Beseitigung von Papierstaus finden Sie in der nachfolgenden Tabelle. Bedienfeldmeldung Ort des Papierstaus Siehe Papierstau in Schacht 1 Papierstau im "Papierstau im Papiereinzugsbereich Papiereinzugsbereich Papierstau im optionalen...
  • Seite 341 Ziehen Sie den Papierschacht heraus. Entnehmen Sie das gestaute Papier, indem Sie es vorsichtig gerade herausziehen. Wenn das Papier nicht zu sehen ist oder sich nicht herausziehen lässt, muss der Fixierbereich überprüft werden. Weitere Informationen finden Sie unter "Papierstau im Bereich der Fixiereinheit".
  • Seite 342: Papierstau Im Papiereinzugsbereich (Optionaler Schacht 2)

    Papierstau im Papiereinzugsbereich (optionaler Schacht 2) Ziehen Sie den optionalen Schacht 2 heraus. Entfernen Sie das gestaute Papier aus dem Drucker. Wenn das Papier nicht zu sehen ist oder sich nicht herausziehen lässt, gehen Sie zum nächsten Schritt. Ziehen Sie den Schacht 1 halb heraus. - 341...
  • Seite 343: Papierstau Im Mpf

    Ziehen Sie das Papier gerade nach oben heraus. Schieben Sie die Papierfächer zurück in den Drucker. Der Druckvorgang wird automatisch fortgesetzt. Papierstau im MPF Falls das Papier nicht richtig eingezogen wird, müssen Sie es aus dem Drucker entfernen. Öffnen und schließen Sie die Frontabdeckung, um den Druckvorgang fortzusetzen. - 342...
  • Seite 344: Papierstau Im Bereich Der Fixiereinheit

    Papierstau im Bereich der Fixiereinheit HINWEIS: Der Fixierbereich des Geräts ist heiß. Gehen Sie beim Entfernen des Papiers vorsichtig vor. Öffnen Sie die vordere Abdeckung und ziehen Sie die Tonerkartusche sachte gerade heraus. Entnehmen Sie das gestaute Papier, indem Sie es vorsichtig gerade herausziehen. Setzen Sie die Tonerkartusche wieder ein, und schließen Sie die Abdeckung.
  • Seite 345: Papierstau Im Papierausgabebereich

    Papierstau im Papierausgabebereich Öffnen und schließen Sie die Frontabdeckung. Das gestaute Papier wird automatisch ausgegeben. Sollte das Papier nicht herauskommen, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort. Ziehen Sie das Papier vorsichtig aus dem Ausgabefach. Wenn das Papier nicht zu sehen ist bzw. sich nicht herausziehen lässt, öffnen Sie die hintere Klappe.
  • Seite 346 Wenn Sie das gestaute Papier sehen können, schieben Sie die zwei blauen Druckhebel nach unten und entfernen Sie das Papier. Fahren Sie mit Schritt 7 fort. Wenn Sie immer noch kein Papier sehen, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort. Drücken Sie den Hebel der Fixiereinheit nach unten, halten Sie ihn gedrückt und öffnen Sie die Abdeckung der Fixiereinheit.
  • Seite 347 Ziehen Sie das gestaute Papier heraus. Wenn sich das gestaute Papier beim Ziehen nicht bewegt, drücken Sie die beiden blauen Druckhebel, um das Papier loszulassen, und entnehmen Sie es dann. Bringen Sie die Klappe der Fixiereinheit und die Duplexführung wieder in ihre Ausgangspositionen.
  • Seite 348: Duplex-Papierstau

    Duplex-Papierstau Duplex-Papierstau 0 Ziehen Sie die Duplex-Einheit aus dem Drucker heraus. Entfernen Sie das gestaute Papier aus der Duplexeinheit. Wenn das Papier nicht zusammen mit der Duplex-Einheit herauskommt, müssen Sie das Papier vom Boden des Druckers entfernen. - 347...
  • Seite 349 Drücken Sie die Duplexeinheit in den Drucker ein. Öffnen und schließen Sie die Frontabdeckung. Der Druckvorgang wird automatisch fortgesetzt. ACHTUNG: Wenn die Duplexeinheit nicht korrekt eingeschoben ist, kann ein Papierstau auftreten. Duplex-Papierstau 1 Öffnen Sie die Klappe auf der Rückseite. Klappen Sie die Duplexführung vollständig aus.
  • Seite 350: Tipps Zur Vermeidung Von Papierstaus

    Tipps zur Vermeidung von Papierstaus Durch Auswahl des richtigen Papiertyps können die meisten Papierstaus vermieden werden. Wenn ein Papierstau auftritt, befolgen Sie die Anweisungen im Abschnitt "Staus im Papiermagazin beheben". • Befolgen Sie die Anweisungen unter "Druckmaterialien in den Papierschacht einlegen". Achten Sie darauf, dass die Führungen richtig eingestellt sind.
  • Seite 351 Hitze zu gering weiterhin besteht, wenden Sie sich an Überhitzungsfehler den Kundendienst. Fehler: Fixiereinheit Ungueltige Kartusche Die in Ihrem Gerät Setzen Sie eine für Ihren Drucker eingebaute entwickelte Original-Tonerkartusche Tonerkartusche ist von Dell ein. nicht für diesen Drucker ausgelegt. - 350...
  • Seite 352 Display-Meldung Erklärung Lösungsvorschläge IP-Konflkt Die IP-Adresse wird Überprüfen Sie die IP-Adresse oder von einem anderen ordnen Sie eine andere zu. Benutzer verwendet. LSU-Motor-Fehler Es ist ein Fehler in der Ziehen Sie das Netzkabel heraus und LSU aufgetreten. stecken Sie es wieder ein. Wenn das LSU-Motor blockiert Problem weiterhin besteht, wenden Sie LSU-Hsync-Fehler...
  • Seite 353 Display-Meldung Erklärung Lösungsvorschläge Tonerkartuschenfehler Tonerkartuschenfehle Die Frontabdeckung wurde nicht sicher verriegelt. Schließen Sie die Abdeckung und achten Sie darauf, dass sie einrastet. Toner fast leer Die Tonerkartusche Setzen Sie eine neue Tonerkartusche Toner ersetzen ist leer. ein. Siehe "Tonerkartusche auswechseln". Toner verbraucht Die Lebensdauer der Die Tonerkartusche ist leer.
  • Seite 354 Display-Meldung Erklärung Lösungsvorschläge Scanner-Tür offen Die Vorlageneinzugs- Schließen Sie die Abdeckung und achten Sie darauf, dass sie einrastet. abdeckung ist nicht ausreichend gesichert. Tonerkartusche fehlt Tonerkartusche ist Setzen Sie eine Tonerkartusche ein. nicht installiert Siehe "Tonerkartusche installieren". Verbindungsfehler Es liegt ein Problem Schacht 2 herausziehen und einsetzen.
  • Seite 355: Problemlösungen

    UI-System vor. Problemlösungen Die folgende Liste enthält mögliche Störungen und entsprechende Lösungsempfehlungen. Befolgen Sie die Lösungsvorschläge, bis das Problem behoben ist. Bleibt das Problem weiterhin bestehen, wenden Sie sich an Dell. Probleme mit dem Papiereinzug Zustand Lösungsvorschläge Beim Drucken ist ein Beseitigen Sie den Papierstau.
  • Seite 356 Zustand Lösungsvorschläge Das Papier wird nicht in • Entfernen Sie alle ggf. im Drucker vorhandenen Fremdkörper, den Drucker die den Papiereinzug behindern könnten. Siehe "Innenraum eingezogen. reinigen". • Das Papier wurde nicht richtig eingelegt. Nehmen Sie das Papier aus dem Papiereinzug und legen Sie es richtig ein. •...
  • Seite 357: Druckprobleme

    Standarddrucker in Windows fest. ausgewählt. Klicken Sie auf Start und anschließend auf → Einstellungen Drucker. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Druckersymbol Dell B2375dfw Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) bzw. Dell B2375dnf Multifunktionsdrucker (Schwarz-Weiß) und wählen Sie Als Standarddrucker festlegen. Überprüfen Sie •...
  • Seite 358 Zustand Mögliche Ursache Lösungsvorschläge Der Drucker Die Auswahl des Bei vielen Softwareanwendungen befindet sich die wählt Papiereinzugs in Auswahl des Papiereinzugs auf der Registerkarte Druckmaterial Papier in den Druckereigenschaften. Wählen Sie im falschen Druckereigenschaf den richtigen Papiereinzug aus. Siehe "Registerkarte Papierschacht.
  • Seite 359 Das Gerät Wenn Sie aus einer Lösungsvorschläge: Ändern Sie die druckt, aber DOS-Umgebung Spracheinstellung. Siehe "Das Bestell-Tool für der Text ist heraus drucken, ist Verbrauchsmaterialien von Dell verwenden". falsch, unverständlich Geräteschriftart oder u. U. falsch unvollständig. eingestellt. Vor dem Druck Bei Verwendung Dies ist kein Problem.
  • Seite 360: Probleme Mit Der Druckqualität

    Probleme mit der Druckqualität Der Innenraum des Druckers ist möglicherweise verunreinigt, oder fehlerhaftes Einziehen von Papier kann die Druckqualität beeinträchtigen. In der Tabelle unten finden Sie Hinweise zur Beseitigung dieses Problems. Zustand Lösungsvorschläge Zu heller oder blasser Wenn vertikale weiße Striche oder blasse Bereiche auf der Druck Seite erscheinen: •...
  • Seite 361 Zustand Lösungsvorschläge Aussetzer Wenn die Seite runde Flecken enthält, auf denen wenig oder gar kein Toner haftet: AaBbCc • Ein einzelnes Blatt Papier ist eventuell schadhaft. AaBbCc Wiederholen Sie den Druckauftrag. AaBbCc • Der Feuchtigkeitsgehalt des Papiers ist ungleichmäßig, oder AaBbCc das Papier weist feuchte Flecken auf.
  • Seite 362 Zustand Lösungsvorschläge Grauer Hintergrund Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn im Hintergrund Schatten auftreten: AaBbCc • Verwenden Sie leichteres Papier. Siehe "Zuführungen für AaBbCc Druckmaterialien ermitteln und technische Daten". AaBbCc • Überprüfen Sie die Umgebung des Druckers. Sehr geringe AaBbCc oder sehr hohe (mehr als 80 %) Luftfeuchte kann zu grauem Hintergrund führen.
  • Seite 363 Zustand Lösungsvorschläge Tonerflecken im Im Hintergrund sind Flecken durch Tonerteilchen entstanden, Hintergrund die sich auf der gedruckten Seite verteilt haben. • Das Papier ist möglicherweise zu feucht. Versuchen Sie es mit einem anderen Papierstapel. Öffnen Sie Papierpakete erst dann, wenn Sie sie benutzen, damit das Papier nicht zu viel Feuchtigkeit aufnimmt.
  • Seite 364 Zustand Lösungsvorschläge Papier zerknittert • Vergewissern Sie sich, dass das Papier richtig eingelegt oder gefaltet wurde. • Überprüfen Sie Art und Qualität des Papiers. Siehe "Zuführungen für Druckmaterialien ermitteln und technische Daten". • Drehen Sie den Stapel im Einzug um. Wenden Sie auch das Papier im Papierschacht um 180 Grad.
  • Seite 365 Zustand Lösungsvorschläge Unvollständige Unvollständige Zeichen, d.h. weiße Bereiche, die schwarz sein Zeichen sollten: • Falls dieses Problem beim Drucken von Folien auftritt, probieren Sie andere Folien aus. Wegen der Beschaffenheit von Folien sind Leerstellen manchmal nicht zu vermeiden. • Sie drucken möglicherweise auf die falsche Seite des Papiers. Drehen Sie den Stapel im Einzug um.
  • Seite 366: Probleme Bei Faxen

    Probleme bei Faxen Zustand Lösungsvorschläge Eingehende Faxanrufe • Empfangsmodus ist auf Tel eingestellt. (manueller werden nicht vom Empfangsmodus) Drucker beantwortet. • Die Option „Rufannahme nach“ ist möglicherweise nicht richtig eingestellt. (Legen Sie im Modus Anr/Fax für Rufannahme nach einen höheren Wert als für Rufannahme nach des Anrufbeantworters fest.) •...
  • Seite 367 Zustand Lösungsvorschläge Faxnachrichten • Der Fax-Modus muss ausgewählt sein. werden nicht • Papier muss eingelegt sein. automatisch • Prüfen Sie, ob auf dem Display die Meldung Speicher voll empfangen. angezeigt wird. Das empfangene Fax • Störungen in der Telefonleitung können ebenfalls weist weiße Stellen auf Übertragungsfehler verursachen.
  • Seite 368 Zustand Lösungsvorschläge Der Drucker wählt Die Gegenstelle ist eventuell ausgeschaltet, enthält kein Papier zwar die angeforderte mehr oder ist nicht empfangsbereit für eingehende Anrufe. Am Nummer, stellt jedoch besten wenden Sie sich direkt an den Benutzer der Gegenstelle keine Verbindung zur und bitten ihn, das Problem zu beheben.
  • Seite 369 Zustand Lösungsvorschläge Das Dokument hält Bei der Verwendung des ADVE zum Senden von Faxnachrichten während des kann es bei Dokumenten, die kleiner als 142 x 148 mm oder Faxvorgangs an. größer als 216 x 356 mm sind, zu einem Papierstau im ADVE kommen.
  • Seite 370: Probleme Beim Kopieren

    Probleme beim Kopieren Zustand Lösungsvorschläge Die Kopien sind zu hell Verwenden Sie das Menü Kontrast unter Kopie, um den oder zu dunkel. Hintergrund der Kopien zu verdunkeln oder aufzuhellen. Schmierflecken, Linien, • Wenn sich auf der Vorlage Verschmutzungen befinden, Tonerflecken oder drücken Sie unter Kopie die Taste Kontrast, um den Punkte auf der Kopie.
  • Seite 371: Probleme Beim Scannen

    Probleme beim Scannen Zustand Lösungsvorschläge Die Scaneinheit • Vergewissern Sie sich, dass die zu scannende Vorlage mit der funktioniert nicht. bedruckten Seite nach unten auf dem Vorlagenglas bzw. mit der bedruckten Seite nach oben im ADVE liegt. • Es steht eventuell nicht genügend Speicher für die neue Vorlage zur Verfügung.
  • Seite 372 Zustand Lösungsvorschläge Auf dem • Es wird gerade ein Kopier- oder Druckauftrag ausgeführt. Computerbildschirm Scannen Sie, wenn der aktuelle Auftrag abgeschlossen ist. wird eine Meldung • Der ausgewählte Anschluss ist derzeit belegt. Starten Sie den eingeblendet, die in Computer neu und versuchen Sie es noch einmal. etwa wie folgt lautet: •...
  • Seite 373: Probleme Mit Der Globalen Adresse

    Probleme mit der globalen Adresse Zustand Lösungsvorschläge LDAP Maximum Query Die Anzahl der Ergebnisse vom LDAP-Server für eine Exceeded... LDAP-Abfrage ist begrenzt. Die Anzahl der Ergebnisse liegt zwischen 0 und 100. Legen Sie für die Abfrage einen Wert zwischen 1 und 100 fest. LDAP Server Wenn die Anmeldeinformationen eines Geräts (ID oder PW) Authentication...
  • Seite 374: Allgemeine Probleme Unter Windows

    Allgemeine Probleme unter Windows Zustand Lösungsvorschläge Während der Beenden Sie alle Anwendungen. Löschen Sie sämtliche Installation wird die Software aus dem Startup-Ordner und starten Sie Windows Meldung „Datei wird erneut. Installieren Sie den Druckertreiber neu. verwendet“ angezeigt. Die Meldung Schließen Sie alle anderen Anwendungen, starten Sie Windows „Allgemeine neu und versuchen Sie erneut zu drucken.
  • Seite 375: Allgemeine Probleme Unter Linux

    Allgemeine Probleme unter Linux Zustand Lösungsvorschläge Das Gerät druckt nicht. • Überprüfen Sie, ob der Druckertreiber installiert ist. Öffnen Sie MFP Configurator und wechseln Sie im Fenster <B>Printers configuration</B> zur Registerkarte <B>Printers</B>, um die Liste der verfügbaren Drucker anzuzeigen. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Drucker in der Liste aufgeführt ist.
  • Seite 376 Zustand Lösungsvorschläge Der Drucker wird nicht • Überprüfen Sie, ob der Drucker an den Computer in der Liste der Scanner angeschlossen ist. Vergewissern Sie sich, dass das Gerät über angezeigt. den USB-Anschluss angeschlossen und eingeschaltet ist. • Überprüfen Sie, dass der Scannertreiber für Ihren Drucker in Ihrem System installiert ist.
  • Seite 377 Zustand Lösungsvorschläge Der Drucker scannt • Überprüfen Sie, ob eine Vorlage eingelegt wurde. nicht. • Überprüfen Sie, ob das Gerät an den Computer angeschlossen ist. Wenn es korrekt angeschlossen ist, prüfen Sie, ob beim Scannen ein E/A-Fehler ausgegeben wird. • Überprüfen Sie, ob der Geräteanschluss belegt ist. Da die unterschiedlichen Komponenten des Geräts (Drucker und Scanner) dieselbe Schnittstelle (Geräteanschluss) verwenden, kann es vorkommen, dass unterschiedliche Anwendungen...
  • Seite 378 Zustand Lösungsvorschläge Scannen über Gimp • Überprüfen Sie, ob im Menü <B>Acquire</B> von Front-end ist nicht Gimp-Front-end der Menüpunkt <B>Xsane:Device dialog.</B> möglich. vorhanden ist. Andernfalls sollten Sie das Xsane-Plug-In für Gimp auf Ihrem Computer installieren. Das Xsane-Plug-In-Paket für Gimp finden Sie auf der Linux-Distributions-CD oder auf der Homepage von Gimp.
  • Seite 379: Häufige Probleme Unter Mac Os

    Häufige Probleme unter Mac OS Probleme in „Auswahl“ Zustand Lösungsvorschläge Der Drucker druckt ein Inkompatibilität zwischen der PDF-Datei und den Dokument nicht über Acrobat-Produkten: Acrobat Reader aus. Das Problem lässt sich möglicherweise lösen, wenn Sie die PDF-Datei als Bild drucken. Aktivieren Sie Als Bild ducken in den Acrobat-Druckfunktionen.
  • Seite 380: Problemlösung Bei Postscript (Ps)-Fehlern

    Problemlösung bei PostScript (PS)-Fehlern HINWEIS: Damit Sie bei einem PS-Fehler eine ausgedruckte oder auf dem Bildschirm angezeigte Meldung erhalten, öffnen Sie das Fenster "Druckoptionen" und klicken Sie auf die gewünschte Auswahl neben dem Bereich "PostScript Fehler". Problem Mögliche Ursache Lösung PostScript-Datei Die Option PostScript Drucken Sie eine Konfigurationsseite und...
  • Seite 381: Installieren Von Zubehör

    Installieren von Zubehör Installieren von Drucker-Zubehör Optionalen Schacht 2 installieren - 380...
  • Seite 382: Installieren Von Drucker-Zubehör

    Installieren von Drucker-Zubehör Entfernen Sie niemals die Steuerplatine, solange das Gerät an die Netzversorgung angeschlossen ist. Um jegliche Gefahr eines elektrischen Stromschlags zu vermeiden, ziehen Sie immer den Netzstecker, bevor Sie eine interne oder externe Druckeroption einbauen oder entfernen. Die Steuerplatine ist empfindlich auf elektrostatische Spannungen. Bevor Sie eine interne Option einbauen oder entfernen, müssen Sie elektrostatische Aufladungen an ihrem Körper entfernen, indem Sie ein Metallteil an einem Gerät berühren, das über eine Steckdose geerdet ist.
  • Seite 383 Öffnen Sie die Abdeckung der Hauptplatine. Verbinden Sie das Kabel wie unten dargestellt. - 382...
  • Seite 384 Bringen Sie die Steuerplatinen-Abdeckung wieder an. Kombinieren Sie das Gerät und den optionalen Schacht 2 dargestellt. - 383...
  • Seite 385 Schließen Sie das erforderliche Kabel an und schalten Sie das Gerät ein. Legen Sie Papier in den optionalen Papierschacht 2. Einzelheiten zum Einlegen von Papier in diesen Papierschacht finden Sie unter "Papier einlegen". Schließen Sie Netz- und Druckerkabel an und schalten Sie den Drucker ein. Nach der Installation des optionalen Schachts 2 wird dieser von den Druckertreibern automatisch abgetastet.
  • Seite 386: Technische Daten

    Technische Daten Allgemeine technische Daten Richtlinien des technischen Supports von Dell Kontaktaufnahme mit Dell Garantie und Rückgabe-Richtlinie - 385...
  • Seite 387: Allgemeine Technische Daten

    Allgemeine technische Daten HINWEIS: Die nachfolgend aufgeführten technischen Daten können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Aktuelle Informationen oder Änderungshinweise finden Sie auf www.dell.com oder www.dell.com/support. Funktion Beschreibung Abmessungen Breite x Länge x Höhe 447 x 462 x 420 mm...
  • Seite 388: Richtlinien Des Technischen Supports Von Dell

    Betriebssystem wiederhergestellt, die Anwendungssoftware und Hardwaretreiber werden auf die von Dell ausgelieferte Standardkonfiguration zurückgesetzt, und die Funktionalität des Druckers und der von Dell installierten Hardware wird überprüft. Als Alternative zur Unterstützung durch einen Kundendiensttechniker ist bei Dell Support auch ein technischer Onlinesupport verfügbar.
  • Seite 389 Kontaktaufnahme mit Dell Den Support von Dell erreichen Sie unter www.dell.com/support. Wählen Sie auf der Willkommens-Seite WELCOME TO DELL SUPPORT Ihre Region und machen Sie die geforderten Angaben, um auf die entsprechenden Hilfe-Tools und Informationen zugreifen zu können. Sie können Dell auch elektronisch kontaktieren unter folgenden Adressen: World Wide Web –...
  • Seite 390: Garantie Und Rückgabe-Richtlinie

    Garantie und Rückgabe-Richtlinie Dell Inc. („Dell“) fertigt Hardwareprodukte in Übereinstimmung mit branchenüblichen Standards aus Teilen und Komponenten, neu oder neuwertig sind. Informationen über die Dell-Garantie für Ihren Drucker finden Sie unter „Wichtige Informationen“. - 389...
  • Seite 391 Index , 271 An gewähltes Manuell , 365 Papierformat Problem Adressbuch, , 185 anpassen Faxsystem, einstellen , 58 verwenden , 187 Broschüren , 285 Erweitert ADVE (Automatischer mehrere Seiten auf , 267 Grundeinstellung , 182 Duplex-Vorlageneinzug), einem Blatt , 349 Fehlermeldungen , 200 , 185...
  • Seite 392 , 202-211 abbrechen , 202 Anzahl der Seiten Option, installieren Scannen , 205 Kontrast , 381 , 370 Speicher Problem , 369 Problem , 215 Vom Bedienfeld , 204 Qualität , 222, 225 Von WIA , 21 Standardeinstellung , 325 Scanner, reinigen Verkleinerte/vergrößerte Setup...
  • Seite 393 Verbrauchsmaterial, , 332 bestellen Verkleinert/vergrößert , 211 Kopieren Vorlage einlegen , 200 in ADVE , 201 Vorlagenglas Papierstau, , 335 beseitigen , 198 vorbereiten Vorlagenglas , 325 Reinigen , 282 Vorrangiges Fax Wasserzeichen, , 190 drucken Zeitversetzte , 281 Faxversendung...

Diese Anleitung auch für:

B2375dfw

Inhaltsverzeichnis