Herunterladen Diese Seite drucken

AEG Electrolux LAVAMAT 14850 Benutzerinformation

Vorschau ausblenden

Werbung

LAVAMAT 14850
Benutzerinformation
Waschmaschine-
Wäschetrockner

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für AEG Electrolux LAVAMAT 14850

  • Seite 1 LAVAMAT 14850 Benutzerinformation Waschmaschine- Wäschetrockner...
  • Seite 2 In der vorliegenden Gebrauchsanweisung werden folgende Symbole verwendet: Wichtige Informationen für Ihre persönliche Sicherheit, sowie Informationen zur Vermeidung von Schäden an Ihrem Gerät Allgemeine Informationen und Tipps Umweltinformationen...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Gebrauchsanweisung Sicherheitshinweise Produktbeschreibung Waschmittelschublade Bedienblende Anzeige Erste Benutzung Persönliche Einstellung Akustisches Signal Kindersicherung Tägliche Benutzung - Waschen Beladen der Maschine Abmessen von Waschmittel und Weichspüler Auswahl des gewünschten Programms mit dem Programmwahlschalter Auswahl der Schleuderdrehzahl, SPÜLSTOPP oder NACHTPROGRAMM-Option Auswahl der gewünschten Option VORWÄSCHE-Option FLECKEN-Option...
  • Seite 4 Inhaltsverzeichnis Löschen eines Programms Öffnen der Tür nach Programmstart Am Programmende Trocknen 22 Auswahl des Trockenprogramms mit dem Programmwahlschalter Auswahl Automatiktrocknen Auswahl der Trockenzeit Am Programmende Automatik-Waschen und Trocknen Waschprogramme Programminformationen Trockenprogramme Vorbereitungen für das Waschen Sortieren der Wäsche Temperaturen Vor dem Einfüllen der Wäsche Maximale Beladung Wäschegewicht...
  • Seite 5 Inhaltsverzeichnis Reinigung und Pflege Entkalken Nach jedem Waschgang Reinigung der Außenseiten Maschinenpflege-Waschgang Waschmittelschublade Wäschetrommel Türdichtung Pumpe Wassereinlassfilter Gefahren durch Frost Notentleerung Was tun, wenn... Technische Daten Verbrauchswerte Aufstellen der Maschine Auspacken Aufstellung und Nivellierung Wasserzulauf Aqua-Stop Wasserablauf Elektrischer Anschluss Festanschluss Hinweise zum Umweltschutz Verpackungsmaterial Altgerät...
  • Seite 6: Gebrauchsanweisung

    Sicherheitshinweise Gebrauchsanweisung Sicherheitshinweise Vor der ersten Benutzung • Die Sicherheit von AEG/ELECTROLUX-Geräten entspricht den Industriestandards und den gesetzlichen Vorschriften zur Gerätesicherheit. Dennoch sehen wir uns als Hersteller verpflichtet, Sie mit den folgenden Sicherheitshinweisen vertraut zu machen. Sie MÜSSEN sie vor der Installation oder der Benutzung des Geräts gründlich lesen.
  • Seite 7 Sicherheitshinweise • Kleine Gegenstände wie z.B. Socken, Schnürsenkel oder Gürtel können zwischen Wanne und Innentrommel rutschen. Stecken Sie daher solche kleinen Gegenstände vor dem Waschen in ein Wäschenetz oder einen Kopfkissenbezug. • Benutzen Sie Ihren Waschmaschinen-Trockner nicht zum Waschen und Trocknen von Wäschestücken mit Fischbein, Materialien ohne Saum oder zerrissenen Stoffen.
  • Seite 8 Sicherheitshinweise • Waschen und trocknen Sie nur Stoffe, die für Maschinenwäsche und Maschinentrocknung geeignet sind. Beachten Sie die Pflegesymbole auf den Textiletiketten. • Überfüllen Sie das Gerät nicht. Siehe den betreffenden Abschnitt in den Gebrauchsanweisungen. • Kontrollieren Sie vor dem Waschen, dass alle Taschen leer sind und dass alle Knöpfe und Reißverschlüsse geschlossen sind.
  • Seite 9 Sicherheitshinweise Sicherheitsvorkehrungen bei Kindern • Das Gerät darf von Personen (einschließlich Kindern), deren physische, sensorische Fähigkeiten und deren Mangel an Erfahrung und Kenntnissen einen sicheren Gebrauch des Gerätes ausschließen nur unter Aufsicht oder nach ausreichender Einweisung durch eine verantwortungsbewußte Person benutzt werden, die sicherstellt, dass sie sich der Gefahren des Gebrauchs bewusst sind.
  • Seite 10: Produktbeschreibung

    Produktbeschreibung Produktbeschreibung Ihr neues Gerät erfüllt alle Anforderungen moderner Wäschepflege, mit großen Einsparungen von Wasser, Waschmittel und Energie. Waschmittelschublade Typenschild Bedienblende Ablaufpumpe Türgriff Drei einstellbare Füße; Der hintere Fuß auf der linken Seite justiert sich automatisch Waschmittelschublade Waschmittelfach (für Vorwäsche) oder Fleckentferner. Das Vorwaschmittel wird zu Beginn des Waschprogramms hinzugefügt.
  • Seite 11: Bedienblende

    Bedienblende Bedienblende Der Programmwahlschalter, die Tasten und die Anzeige werden mit den in dieser Tabelle genannten Zahlen angezeigt. OK -Taste Programmwähler U/MIN.-Taste START/PAUSE-Taste TROCKEN-GRAD-Taste ZEITVORWAHL-Taste TROCKEN-ZEIT -Taste Anzeige OPTION-Taste...
  • Seite 12: Anzeige

    Anzeige Anzeige (9) Schleuderdrehzahl-Anzeige, SPÜLSTOPP , NACHTWASCHGANG - Symbole Anzeige des zulässigen Trockengrads je nach eingestelltem Programm, BÜGEL TROCKEN , SCHRANKTROCKEN und EXTRA TROCKEN - wählbare Symbole mit Taste 3 und Anzeige«AUTO», in Verbindung mit dem Trockenprogramm und der Taste 4. Programmablauf-Anzeige: VORWÄSCHE , HAUPTWÄSCHE , SPÜLEN...
  • Seite 13 Anzeige KINDERSICHERUNG - Symbol In der Anzeige werden folgende Informationen angezeigt: Dauer des ausgewählten Programms Nach dem Auswählen eines Programms wird dessen Dauer in Stunden und 2.05 Minuten angezeigt (z.B. ). Die Dauer wird automatisch auf der Grundlage der maximal empfohlenen Beladung für den jeweiligen Gewebetyp berechnet. Nach dem Programmstart wird die verbleibende Zeit jede Minute aktualisiert.
  • Seite 14: Erste Benutzung

    Anwendungsbereich Drücken Sie eine beliebige Taste, um den Energiesparmodus zu verlassen und ein anderes Waschprogramm zu wählen oder das Gerät abzuschalten. TROCKENZEIT DAUER - Symbol ZEITVORWAHL - Symbol Erste Benutzung Achten Sie darauf, dass die elektrischen Anschlüsse und die Wasseranschlüsse den Installationsanweisungen entsprechen.
  • Seite 15: Tägliche Benutzung - Waschen

    Anwendungsbereich nach dem Drücken von Taste ist es nicht mehr möglich, das Programm oder ● die Option zu ändern. Zum Ein- oder Ausschalten dieser Option drücken Sie gleichzeitig etwa 6 Sekunden lang die Tasten , bis das KINDERSICHERUNGs-Symbol auf der Anzeige erscheint bzw.
  • Seite 16: Auswahl Des Gewünschten Programms Mit Dem Programmwahlschalter

    Anwendungsbereich WASCHEN Wählen Sie das gewünschte Programm mit dem Programmwahlschalter (1) Sie können das richtige Programm für jede Art von Wäsche anhand der Beschreibungen in den Waschprogrammtabellen auswählen (siehe «Waschprogramme»). Drehen Sie den Programmwahlschalter auf das gewünschte Programm. Mit dem Programmwähler legen Sie je nach Wäschetyp die Art des Waschgangs (z.
  • Seite 17: Auswahl Der Gewünschten Option

    Anwendungsbereich Programmende werden eine blinkende « » und das SPÜLSTOPP Symbol auf dem Display angezeigt, das Tür-Symbol (Tür verriegelt) leuchtet auf, die Kontrolllampe von Taste erlischt und die Tür bleibt verriegelt, um anzuzeigen, dass zuerst das Wasser abgepumpt werden muss. NACHTPROGRAMM: Bei Auswahl dieser Option pumpt die Waschmaschine das Wasser des letzten Spülgangs nicht ab, damit die Wäsche nicht knittert.
  • Seite 18: Vorwäsche-Option

    Anwendungsbereich VORWÄSCHE-Option Wählen Sie diese Option, wenn Sie Ihre Wäsche bei 30°C vor dem Hauptwaschgang vorwaschen möchten. Die Vorwäsche endet mit einem kurzen Schleudergang für KOCH-/BUNTWÄSCHE und PFLEGELEICHTEWäscheteile; in den Programmen für FEINWÄSCHE wird nicht geschleudert, sondern das Wasser wird nur abgepumpt. Das entsprechende Symbol erscheint auf dem Display.
  • Seite 19: Auswahl Eines Zusätzlichen Spülgangs

    Anwendungsbereich Auswahl eines zusätzlichen Spülgangs (EXTRA SPÜLEN) Dieses Gerät ist so konstruiert, dass es nur wenig Wasser verbraucht. Allerdings kann es für Menschen mit besonders empfindlicher Haut (Waschmittelallergie) erforderlich sein, die Wäsche extra zu spülen (Extraspülen). Wenn Sie diese Option permanent für jeden Waschgang einschalten möchten, drücken Sie gleichzeitig die Tasten etwa 6 Sekunden lang: das Symbol...
  • Seite 20: Änderung Einer Option Oder Eines Laufenden Programms

    Anwendungsbereich Wenn Sie während der Verzögerungszeit noch weitere Wäsche in die Maschine füllen möchten, drücken Sie die Taste um die Maschine in den Pausenmodus zu schalten. Wenn das TÜR-Symbol erlischt, kann die Tür geöffnet werden. Drücken Sie nach dem Schließen der Tür die Taste erneut.
  • Seite 21: Öffnen Der Tür Nach Programmstart

    Anwendungsbereich Öffnen der Tür nach dem Programmstart Drücken Sie zunächst die Taste , um das laufende Programm zu unterbrechen. wenn das TÜR-Symbol erlischt, kann die Tür geöffnet werden. ● wenn das TÜR-Symbol nicht erlischt, bedeutet dies, dass die Maschine bereits ●...
  • Seite 22: Trocknen

    Anwendungsbereich Nur TROCKNEN Überschreiten Sie folgende Wäschemengen nicht: - 3.5 kg für Leinen und Baumwolle - 1.5 kg für Synthetik Der Wasserhahn muss offen sein und der Ablaufschlauch im Becken hängen oder an ein Ablaufrohr angeschlossen sein. Auswahl des Trockenprogramms mit dem Programmwahlschalter Drehen Sie den Programmwahlschalter auf das gewünschte Programm für Baumwolle oder Synthetik im Trockner-Bereich.
  • Seite 23: Am Programmende

    Anwendungsbereich Am Programmende Am Ende des Trockenprogramms ertönt das akustische Signal. Eine blinkende « » wird angezeigt. Zu diesem Zeitpunkt beginnt die Antiknitterphase, die etwa 10 Minuten dauert. In dieser Zeit wird das KNITTERSCHUTZ-Symbol angezeigt und die Tür kann nicht geöffnet werden. Das Tür-Symbol leuchtet weiter. Hinweis! Möchten Sie die Tür vor oder während der Antiknitterphase öffnen oder diese unterbrechen, drücken Sie eine beliebige Taste oder drehen Sie den...
  • Seite 24: Waschprogramme

    Waschprogramme Waschprogramme Programm/ Wäscheart Optionen Programmbeschreibung Temperatur Hauptwäsche, SCHLEUDERDREHZAHL- Weißwäsche Spülgänge REDUZIERUNG/SPÜLSTOPP KOCK- Baumwolle (stark Langer Schleudergang /NACHTPROGRAMM /BUNTWÄSCHE verschmutzte mit max. Drehzahl VORWÄSCHE, FLECKEN, 95° - 60° Baumwollteile) Max. Beladung Kg 7 SENSITIV, EXTRA SPÜLEN ** Red. Beladung kg 3.5 KURZ, EXTRA KURZ(**) SCHLEUDERDREHZAHL- Hauptwäsche,...
  • Seite 25 Waschprogramme Waschprogramme Programm/ Wäscheart Optionen Programmbeschreibung Temperatur Wolltextilien mit Pflegekennzeichen Hauptwäsche «Reine Schurwolle, nicht SCHLEUDERDREHZAHL- Spülgänge WOLLE PLUS einlaufend, REDUZIERUNG/SPÜLSTOPP/ 30° - Kalt waschmaschinenfest”» Kurzer Schleudergang NACHTPROGRAMM oder mit dem Max. Beladung Kg 2 «Handwäsche» Pflegeetikett Wäsche aus Seide, die Hauptwäsche SCHLEUDERDREHZAHL- SEIDE...
  • Seite 26: Programminformationen

    Waschprogramme Waschprogramme Programm/ Programmbeschreib Wäscheart Optionen Temperatur SCHLEUDERDREHZAHL- Hauptwäsche Weiß- und farbechte REDUZIERUNG/ Spülgänge Buntwäsche - ENERGIESPAREN SPÜLSTOPP/ Energiesparen, leicht Langer Schleudergang 60° NACHTPROGRAMM bis normal verschmutzte mit max. Drehzahl VORWÄSCHE, FLECKEN, Teile Max. Beladung Kg 7 SENSITIV, EXTRA SPÜLEN Zum Abbrechen des laufenden O/AUS...
  • Seite 27 Programminformationen Programminformationen Durch Auswahl dieses Programms wird die Wäsche zum Vermeiden von Knittern vorsichtig gewaschen und LEICHTBÜGELN PLUS geschleudert. Somit wird das Bügeln einfacher. Die Maschine führt darüber hinaus zusätzliche Spülgänge aus. Waschprogramm für maschinenwaschbare Wolle und WOLLE PLUS handgewaschene Wollsachen sowie zarte Gewebe mit dem (HANDWÄSCHE) «Handwasch»-Pflegesymbol Sonderprogramm bei 30°C, Dauer - ca.
  • Seite 28: Trockenprogramme

    Trockenprogramme Trockenprogramme Schleuderd- Trockenzeit Max. Trockengrad Gewebetyp rehzahl in Min. Wäschemenge 3.5 kg 1400 100 - 110 Baumwolle und Leinen (Bademäntel, Badetücher Extra trocken etc.) 1.5 kg 1400 50 - 60 Ideal für Handtücher 3.5 kg 1400 90 - 100 Baumwolle und Leinen (Bademäntel, Badetücher etc.)
  • Seite 29: Vorbereitungen Für Das Waschen

    Vorbereitungen für das Waschen Vorbereitungen für das Waschen Sortieren der Wäsche Beachten Sie die Textilpflegesymbole auf jedem Kleidungsetikett und die Waschhinweise des Herstellers. Sortieren Sie die Wäsche nach: Weißwäsche, Buntwäsche, Pflegeleicht, Feinwäsche, Wolle. Temperaturen für normal verschmutzte weiße Baumwolle und Leinen (z.B. 90°...
  • Seite 30: Maximale Beladung

    Vorbereitungen für das Waschen Bügelleicht: Trommel nur halbvoll; Feinwäsche und Wolle: Trommel nur zu einem Drittel füllen. Je voller die Trommel ist, desto effizienter werden Wasser und Energie genutzt. Füllen Sie bei stark verschmutzter Wäsche weniger Wäsche in die Trommel. Je voller die Trommel ist, desto effizienter werden Wasser und Energie genutzt.
  • Seite 31: Waschmittel Und Zusätze

    Vorbereitungen für das Waschen Stockflecke: Behandeln Sie Schimmelflecken mit Bleichmittel und spülen Sie das Gewebe gründlich aus (nur Kochwäsche und farbechte Buntwäsche). Gras: Behandeln Sie Grasflecken leicht mit Seife und Bleichmittel (nur Kochwäsche und farbechte Buntwäsche). Kugelschreiber und Klebstoff: Feuchten Sie den Fleck mit Aceton an (*), legen Sie das Kleidungsstück auf ein weiches Tuch und tupfen Sie den Fleck ab.
  • Seite 32: Waschmitteldosierung

    Vorbereitungen für das Waschen Der Waschmaschinen-Trockner verfügt über ein Umwälzsystem, welches eine optimale Ausnutzung des Waschmittelkonzentrats ermöglicht. Gießen Sie das Flüssigwaschmittel in die Kammer der Waschmittelschublade mit der Markierung kurz vor dem Starten des Programms. Füllen Sie Weichspüler oder Stärkezusätze in die Kammer bevor Sie das Waschprogramm starten.
  • Seite 33: Vorbereiten Des Trockengangs

    Vorbereiten des Trockengangs Vorbereiten des Trockengangs Als Trockner arbeitet das Gerät nachden Kondensationsprinzip Aus diesem Grund muss der Wasserhahn geöffnet sein und der Ablaufschlauch in ein Becken oder in ein Ablaufrohr führen, auch beim Trockenvorgang. Maximale Wäscheladungen Koch-/Buntwäsche und Leinen Synthetik Wichtig! Reduzieren Sie vor Beginn des Trockenprogramms die Ladungen gewas-...
  • Seite 34: Trocknersymbole/Pflegeetikett

    Vorbereiten des Trockengangs Pflegeetiketten Bitte befolgen Sie zum Trocknen die Angaben des Herstellers: Kann im Trockner getrocknet werden Trocknen bei hohen Temperaturen Trocknen bei reduzierten Temperaturen Nicht im Trockner trocknen. Dauer des Trockengangs Die Trockenzeit hängt ab von: • der Drehzahl des letzten Schleudergangs •...
  • Seite 35: Reinigung Und Pflege

    Reinigung und Pflege Reinigung und Pflege Unterbrechen Sie unbedingt vor dem Durchführen von Reinigungs- und Wartungsarbeiten die Stromzufuhr zum Gerät. Entkalken Unser normales Leitungswasser enthält Kalk. Daher sollte in regelmäßigen Abständen ein Wasserenthärter benutzt werden. Lassen Sie den Wasserenthärter in einem separaten Waschgang ohne Wäsche wirken und befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers des Wasserenthärters.
  • Seite 36: Wäschetrommel

    Reinigung und Pflege Sie die die Schublade fest herausziehen. 2. Entfernen Sie den Einsatz für Zusatzmittel aus dem mittleren Fach. 3. Alle Teile mit Wasser reinigen. 4. Den Einsatz für Zusatzmittel so weit wie möglich nach innen drücken, bis er einrastet.
  • Seite 37 Reinigung und Pflege 2. Falls nötig, warten Sie, bis das Wasser abgekühlt ist. 3. Öffnen Sie die Pumpenklappe. 4. Stellen Sie einen geeigneten Behälter neben der Pumpe bereit, um das Restwasser aus der Pumpe aufzufangen. 5. Ziehen Sie den Notentleerungsschlauch heraus, halten Sie das Ende in den Behälter und öffnen Sie die Kappe.
  • Seite 38: Wassereinlassfilter

    Reinigung und Pflege 7. Drehen Sie den Pumpenflügel und entfernen Sie dabei vorhandene Fremdkörper. 8. Befestigen Sie die Kappe am Notentleerungsschlauch und schieben Sie den Schlauch wieder in die Maschine. 9. Schrauben Sie die Pumpe wieder fest ein. 10. Schließen Sie die Pumpenklappe. Achtung! Wenn das Gerät in Betrieb ist, kann sich je nach gewähltem Programm heißes Wasser in der Pumpe befinden.
  • Seite 39: Gefahren Durch Frost

    Reinigung und Pflege Frostschutzmaßnahmen Wenn die Waschmaschine in einem Raum aufgestellt ist, in dem die Temperatur unter 0°C abfallen kann, ergreifen Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen: 1. Schließen Sie den Wasserhahn und schrauben Sie den Wasserzulaufschlauch vom Hahn ab. 2. Stellen Sie einen flachen Behälter auf den Fußboden und lassen Sie das Wasser über den Notentleerungsschlauch in den Behälter laufen.
  • Seite 40: Was Tun, Wenn

    Was tun, wenn... Was tun, wenn... Einige Probleme lassen sich auf Wartungsfehler oder Versehen zurückführen und können leicht gelöst werden, ohne den Kundendienst zu rufen. Bevor Sie den Kundendienst rufen, sollten Sie die nachstehenden Punkte überprüfen. gelbe Während des Gerätebetriebs kann die Kontrolllampe der Taste blinken, einer der folgenden Alarmcodes angezeigt und gleichzeitig alle 20 Sekunden ein akustisches Signal...
  • Seite 41 Was tun, wenn... Störung Mögliche Ursache / Abhilfe Sie haben zu wenig Waschmittel oder ein ungeeignetes Waschmittel benutzt. • Erhöhen Sie die Waschmittelmenge oder benutzen Sie ein anderes Waschmittel. Hartnäckige Flecken wurden nicht vorbehandelt. • Verwenden Sie zur Behandlung hartnäckiger Nicht zufrieden stellende Flecken handelsübliche Produkte Waschergebnisse:...
  • Seite 42 Was tun, wenn... Störung Mögliche Ursache / Abhilfe Der Wasserhahn ist zugedreht. • Drehen Sie den Wasserhahn auf. Der Zulaufschlauch ist gequetscht oder geknickt. Die Waschmaschine füllt kein • Überprüfen Sie den Anschluss des Zulaufschlauchs. Wasser: Der Filter im Zulaufschlauch ist verstopft. •...
  • Seite 43 Was tun, wenn... Störung Mögliche Ursache / Abhilfe Es wurde keine Trockenzeit oder kein Trocknungsgrad gewählt. • Wählen Sie die Trockenzeit oder den Trockengrad Der Wasserhahn ist nicht geöffnet ( • Drehen Sie den Wasserhahn auf. Der Ablaufpumpenfilter ist zugesetzt ( Die Maschine trocknet nicht oder •...
  • Seite 44: Technische Daten

    Verbrauchswerte Technische Daten Breite 60 cm Abmessungen Höhe 85 cm Tiefe (mit Tür) 63 cm Netzspannung/Frequenz 220-230 V/50 Hz Gesamtstromaufnahme 2200 W Elektrischer Anschluss Erforderliche Absicherung 10 A 0,05 MPa Wasserdruck 0,80 Koch-/Buntwäsche 7 kg Maximale Beladung Koch-/Buntwäsche 3,5 kg Max.
  • Seite 45: Aufstellen Der Maschine

    Aufstellen der Maschine Aufstellen der Maschine Auspacken Bevor das Gerät verwendet werden kann, müssen alle Transportsicherungen und Verpackungsmaterialien entfernt werden. Es empfiehlt sich, alle Transportsicherungen für eventuelle zukünftige Transporte des Gerätes aufzubewahren. 1. Legen Sie die Maschine nach Entfernen der Verpackung vorsichtig auf die Rückseite, um die Polystyrolplatte unter der Maschine zu entfernen.
  • Seite 46 Aufstellen der Maschine 4. Lösen und entfernen Sie die beiden großen hinteren Schrauben B und die sechs kleineren Schrauben C. HEC0003 5. Entfernen Sie den Bügel D und schrauben Sie die sechs kleineren Schrauben wieder fest C. Ziehen Sie das Kunststoff-Distanzstück heraus E.
  • Seite 47: Aufstellung Und Nivellierung

    Aufstellen der Maschine Aufstellung und Nivellierung Stellen Sie das Gerät auf einen ebenen, festen Boden. Achten Sie darauf, dass die Luftzirkulation um das Gerät nicht durch Teppichböden, Teppiche usw. behindert wird. Wenn Sie das Gerät auf kleinformatigen Fliesen HEC007S aufstellen, legen Sie eine Gummimatte unter. Stellen Sie niemals Pappe, Holz oder ähnliches Material unter das Gerät, um Unebenheiten des Bodens auszugleichen.
  • Seite 48: Aqua-Stop

    Aufstellen der Maschine 3. Stellen Sie den Schlauch durch Lockern der Ringmutter richtig ein. Ziehen Sie die Ringmutter nach dem Positionieren des Zulaufschlauchs wieder fest, um Wasseraustritt zu vermeiden. 4. Schließen Sie den Schlauch an einen Wasserhahn mit einer 3/4” Schlauchverschraubung an. Verwenden Sie stets den mit dem Gerät mitgelieferten Schlauch.
  • Seite 49 Aufstellen der Maschine Der Schlauch wird in einer Höhe zwischen 60 und 90 cm direkt an ein Ablaufrohr angeschlossen. Das Ende des Ablaufschlauchs muss immer belüftet werden, d.h. der Innendurchmesser des Ablaufrohres muss größer sein als der Außendurchmesser des Ablaufschlauchs. Der Ablaufschlauch darf nicht geknickt verlaufen.
  • Seite 50: Elektrischer Anschluss

    Aufstellen der Maschine Elektrischer Anschluss Die Daten der elektrischen Anschlusswerte finden sich auf dem Typenschild an der Innenkante der Gerätetür sowie in Kapitel “Technische Daten”. Vergewissern Sie sich, dass die Stromversorgung in Ihrem Haus für die erforderliche Maximallast geeignet ist. Berücksichtigen Sie dabei auch die anderen Elektrogeräte, die Sie verwenden.
  • Seite 51: Hinweise Zum Umweltschutz

    Hinweise zum Umweltschutz Hinweise zum Umweltschutz Verpackungsmaterial Materialien, die durch das Symbol gekennzeichnet sind, sind wiederverwertbar. >PE<=Polyethylen >PS<=Polystyrol >PP<=Polypropylen Solche Materialien können der Wiederverwertung zugeführt werden, indem sie ordnungsgemäß in den entsprechenden Sammelbehältern entsorgt werden. Altgerät Bringen Sie Ihr Altgerät zur Entsorgung zu einer offiziellen Sammelstelle. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz! Das Symbol an diesem Produkt oder auf dessen Verpackung zeigt an, dass...
  • Seite 52 www.electrolux.com www.aeg-electrolux.at...