Herunterladen Diese Seite drucken

AEG Electrolux LAVAMAT TURBO 12700 VI Benutzerinformation

Vorschau ausblenden

Werbung

LAVAMAT TURBO 12700 VI
Der umweltschonende Waschtrockner
The environmentally friendly washer-dryer
Benutzerinformation
Instruction Booklet
LAVAMAT TURBO
PERFEKT IN FORM UND FUNKTION
VOR-
KORREKTUR
1200
WÄSCHE
EIN / AUS
MINIPROGRAMM
900
HAUPT-
LAUFZEIT
WÄSCHE
SCHLEUDERN
700
SPÜLEN
PUMPEN
SPÜL-
500
STOPP
STÄRKEN
SPÜL-
ABPUMPEN
STOPP
SPÜLEN
VOR-
TROCKEN-
ZEIT-
START
SCHLEUDERN
+
EINWEICHEN
SCHLEUDERN
WÄSCHE
FLECKEN
KURZ
SPÜLEN
ZEIT
VORWAHL
PAUSE
TROCKNEN
KALT
ENDE
30
WOLLE
40
FEINWÄSCHE
KOCHWÄSCHE
BUNTWÄSCHE
95
ENERGIESPAREN
60
50
40
30
TROCKNEN
60
PFLEGE-
LEICHT
50
40
30
40
40
LEICHTBÜGELN
TROCKNEN

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für AEG Electrolux LAVAMAT TURBO 12700 VI

  • Seite 1 LAVAMAT TURBO 12700 VI Der umweltschonende Waschtrockner The environmentally friendly washer-dryer Benutzerinformation Instruction Booklet VOR- KORREKTUR 1200 KOCHWÄSCHE LAVAMAT TURBO WÄSCHE EIN / AUS MINIPROGRAMM BUNTWÄSCHE HAUPT- LAUFZEIT WÄSCHE SCHLEUDERN ENERGIESPAREN SPÜLEN PUMPEN SPÜL- STOPP STÄRKEN SPÜL- ABPUMPEN STOPP SPÜLEN...
  • Seite 2 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Beachten Sie vor allem die Sicherheitshinweise auf den ersten Seiten dieser Gebrauchsanweisung! Bewahren Sie bitte die Gebrauchsanweisung zum spä- teren Nachschlagen auf. Geben Sie sie an eventuelle Nachbesitzer des Geräts weiter.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    INHALT Gebrauchsanweisung ..........6 Sicherheitshinweise.
  • Seite 4 Inhalt Trockengang vorbereiten ..........23 Füllmengen .
  • Seite 5 Inhalt Was tun, wenn…............37 Störungsbehebung.
  • Seite 6: Gebrauchsanweisung

    GEBRAUCHSANWEISUNG Sicherheitshinweise Die Sicherheit von AEG/ELECTROLUX-Elektrogeräten entspricht den aner- kannten Regeln der Technik und dem Gerätesicherungsgesetz. Dennoch sehen wir uns als Hersteller veranlaßt, Sie mit den nachfolgenden Sicher- heitshinweisen vertraut zu machen. Allgemeine Sicherheit • Reparaturen am Gerät dürfen nur von Fachkräften durchgeführt werden. Durch unsachgemäße Reparaturen können erhebliche Gefahren entstehen.
  • Seite 7 Sicherheitshinweise Sicherheit von Kindern • Kinder können Gefahren, die im Umgang mit Elektrogeräten liegen, oft nicht erkennen. Sorgen Sie deshalb für die notwendige Aufsicht während des Betriebs und lassen Sie Kinder nicht mit dem Gerät spielen - es besteht die Gefahr, daß Kinder sich einschließen. •...
  • Seite 8: Entsorgung

    Entsorgung Verpackungsmaterial entsorgen! Entsorgen Sie das Verpackungsmaterial Ihres Gerätes sachgerecht. Alle Ver- packungsmaterialien sind umweltverträglich und können gefahrlos deponiert werden oder in der Müllverbrennungsanlage verbrannt werden. Die Kunststoffe können auch wiederverwendet werden und sind gekenn- zeichnet: >PE<=für Polyethylen >PS<=für Polystyrol >PP<=für Polypropylen Die Kartonteile sollten der Altpapiersammlung beigegeben werden.
  • Seite 9: Umwelttips

    Umwelttips • Bei durchschnittlich verschmutzter Wäsche kommen Sie ohne Vorwasch- gang aus. So sparen Sie Waschmittel, Wasser und Zeit (und schonen die Umwelt!) • Besonders sparsam arbeitet das Gerät dann, wenn Sie die angegebenen Füllmengen für Waschen und Trocknen ausnutzen. •...
  • Seite 10: Die Wichtigsten Merkmale Ihres Gerätes

    Die wichtigsten Merkmale Ihres Gerätes • Programm- und Temperatureinstellung über den Programmwähler. • Fleckenprogramm zur wirksamen Behandlung verfleckter Wäsche. • Energiesparprogramm für leicht bis normal verschmutzte Kochwäsche. • Maximale Schleuderdrehzahl 1200 Umdrehungen pro Minute, Drehzahl für das Endschleudern je nach Waschprogramm automatisch angepaßt: - KOCHWÄSCHE/BUNTWÄSCHE 1200 Umdrehungen pro Minute - PFLEGELEICHT 900 Umdrehungen pro Minute...
  • Seite 11: Gerätebeschreibung

    Gerätebeschreibung Vorderansicht Waschmittelschublade Bedienblende VOR- KORREKTUR 1200 KOCHWÄSCHE LAVAMAT TURBO EIN / AUS WÄSCHE MINIPROGRAMM BUNTWÄSCHE HAUPT- LAUFZEIT WÄSCHE SCHLEUDERN ENERGIESPAREN SPÜLEN PUMPEN SPÜL- STOPP STÄRKEN SPÜL- ABPUMPEN STOPP SPÜLEN VOR- TROCKEN- ZEIT- START SCHLEUDERN EINWEICHEN SCHLEUDERN WÄSCHE FLECKEN KURZ SPÜLEN ZEIT VORWAHL...
  • Seite 12: Bedienblende

    Gerätebeschreibung Bedienblende VOR- KORREKTUR 1200 KOCHWÄSCHE WÄSCHE EIN / AUS BUNTWÄSCHE MINIPROGRAMM HAUPT- LAUFZEIT WÄSCHE SCHLEUDERN ENERGIESPAREN SPÜLEN PUMPEN SPÜL- STOPP STÄRKEN SPÜL- ABPUMPEN STOPP SPÜLEN TROCKEN- ZEIT- START SCHLEUDERN VOR- EINWEICHEN SCHLEUDERN WÄSCHE FLECKEN KURZ SPÜLEN ZEIT VORWAHL PAUSE TROCKNEN KALT TROCKNEN...
  • Seite 13 Gerätebeschreibung TROCKNEN (Koch-/Buntwäsche) Trocknungsprogramm mit voller Heizleistung für Koch-/Buntwäsche. PFLEGELEICHT Hauptwaschgang für pflegeleichte Textilien (Waschen bei 30-60°C - Spülen, Weichspülen - Schleudern). LEICHTBÜGELN bei 40°C Die Wäsche wird besonders schonend gewaschen und geschleudert. Dadurch wird die Knitterbildung gemindert und der Bügelaufwand reduziert. TROCKNEN (Pflegeleicht) Trocknungsprogramm mit halber Heizleistung für pflegeleichte Wäsche.
  • Seite 14: Taste Ein/Aus

    Gerätebeschreibung Taste EIN/AUS Die Taste drücken, um die Maschine einzuschalten, nochmals drücken, um die Maschine auszuschalten. Betriebskontrollampe Sie leuchtet beim Einschalten des Gerätes auf und erlischt beim erneuten Drücken der ElN/AUS-Taste. Taste "START/PAUSE" Diese Taste hat drei Funktionen: a) Start Durch Drücken der Taste wird das eingestellte Programm gestartet;...
  • Seite 15: Taste Trockenzeit

    Gerätebeschreibung Um die gewählte Startverzögerung zu ändern oder zu annullieren, die START/PAUSE-Taste drücken, dann die ZElT-VORWAHL-Taste, bis im Multidis- play die gewünschte Zeit erscheint bzw. bei gewünschter Annullierung der Startzeitvorwahl, bis die Schrift 0 h angezeigt wird. Nun die START/PAUSE-Taste nochmals drücken. Bei Annullierung der Verzögerungszeit wird im Display wieder die Dauer des vorher gewählten Waschprogrammes angezeigt.
  • Seite 16: Spülstopp

    Gerätebeschreibung SPÜLSTOPP Durch Wählen dieser Funktion bleibt die Wäsche im letzten Spülwasser lie- gen (Spülstopp). Die Spülstopp-Lampe in der Programmablauf-Anzeige bleibt am Ende des Programmes eingeschaltet und die Lampe der Start/Pause-Taste blinkt und zeigen somit an, daß das Wasser noch abgepumpt werden muß, bevor die Einfülltür geöffnet werden kann.
  • Seite 17: Spülen

    Gerätebeschreibung SPÜLEN+ Mit dieser Taste können Sie die Anzahl der Spülgänge von 3 auf 4 erhöhen (nicht wählbar für das Wolleprogramm). Zu empfehlen für Personen, die auf Waschmittel besonders allergisch reagie- ren oder in Gebieten mit sehr weichem Wasser. Multidisplay In diesem Display werden folgende Informationen angezeigt: •...
  • Seite 18: Programmablauf-Anzeige

    Gerätebeschreibung Programmablauf-Anzeige VOR- WÄSCHE Diese zeigt vor Programmstart die gewählten Pro- HAUPT- WÄSCHE grammschritte an. Während des Waschprogramms SPÜLEN leuchtet die Anzeige des aktuellen Programmschrittes. SPÜL- STOPP ABPUMPEN SCHLEUDERN TROCKNEN ENDE Waschprogramm löschen bzw. ändern Soll ein bereits laufendes Programm annulliert bzw. geändert werden, so dre- hen Sie den Programmwählerknopf auf “KORREKTUR".
  • Seite 19: Schublade Für Wasch- Und Pflegemittel

    Gerätebeschreibung Schublade für Wasch- und Pflegemittel Programmkarte Einspülfach für Vorwaschmittel/Einweichmittel oder Fleckensalz. Das Vorwaschmittel wird ganz zu Beginn des Waschprogrammes eingespült. Das Fleckensalz wird beim Programm FLECKEN zeitoptimiert während des Hauptwaschganges eingespült. Einspülfach für pulverförmiges oder flüssiges Hauptwaschmittel. Wird zu Beginn des Hauptwaschganges eingespült. Einspülfach für flüssige Pflegemittel (Weichspüler, Formspüler, Stärke).
  • Seite 20: Waschgang Vorbereiten

    Waschgang vorbereiten Wäsche sortieren und vorbereiten • Wäsche gemäß Pflegekennzeichen und Art sortieren (siehe “Wäschearten und Pflegekennzeichen"). • Taschen leeren. • Metallteile (Büroklammern, Sicherheitsnadeln usw.) entfernen. • Zur Verhinderung von Wäschebeschädigungen und Wäscheknäueln: Reißverschlüsse schließen, Bett- und Kissenbezüge zuknöpfen, lose Bänder, etwa von Schürzen, zusammenbinden.
  • Seite 21: Wäschearten Und Pflegekennzeichen

    Waschgang vorbereiten Wäschearten und Pflegekennzeichen Die Pflegekennzeichen helfen bei der Wahl des richtigen Waschprogramms. Die Wäsche sollte nach Art und Pflegekennzeichen sortiert werden. Die Temperaturangaben in den Pflegekennzeichen sind jeweils Maximal- angaben. Kochwäsche Textilien aus Baumwolle und Leinen mit diesem Pflegekennzeichen sind unempfindlich gegenüber mechanischer Beanspruchung und hohen Tempe- raturen.
  • Seite 22: Wasch- Und Pflegemittel

    Wasch- und Pflegemittel Welches Wasch- und Pflegemittel? Nur Wasch- und Pflegemittel verwenden, die für den Einsatz in Waschauto- maten geeignet sind. Grundsätzlich die Angaben der Hersteller beachten. Wieviel Wasch- und Pflegemittel? Die Menge der einzusetzenden Mittel ist abhängig • von der Füllmenge: Wenn der Waschmittelhersteller keine Dosierangabe für Minderbeladun- gen macht, bei halber Beladung ein Drittel weniger, bei Kleinstbeladungen nur die Hälfte der Waschmittelmenge zugeben, die für eine volle Beladung...
  • Seite 23: Trockengang Vorbereiten

    Trockengang vorbereiten Der Waschtrockner arbeitet nach dem Kondensationsverfahren. Deshalb muß auch beim Trocknen der Wasserhahn geöffnet sein und der Ablauf- schlauch in ein Wasch- oder anderes Auffangbecken führen. Füllmengen Max. Füllmengen Wäscheart (Trockengewicht) Koch- u. Buntwäsche 2,25 kg Pflegeleicht 1,5 kg Hinweis: Größere Wäschebeladungen müssen vor dem Trocknen unbedingt auf- geteilt werden, sonst erhalten Sie ein unbefriedigendes Trockenergebnis.
  • Seite 24: Pflegesymbole

    Trockengang vorbereiten Pflegesymbole Prüfen Sie sorgfältig, ob die Textilien zum Trocknen im Waschtrockner geeig- net sind. Einen Hinweis hierauf finden Sie auf dem Pflegekennzeichen-Eti- kett. Folgende Symbole sind für das Trocknen von Bedeutung: Grundsätzlich ist das Trocknen möglich Normales Trocknen Schonendes Trocknen Trocknen nicht zulässig Trockendauer...
  • Seite 25: Flusen

    Trockengang vorbereiten Flusen Nach dem Trocknen stark flusender Wäsche, z.B. neuen Frottierwaren, emp- fehlen wir, das Waschprogramm “Spülen” durchzuführen, um sicherzustellen, daß die eventuell im Laugenbehälter angesammelten Flusen ausgespült wer- den, und sich bei einem darauffolgenden Waschprogramm nicht auf der Wäsche ablagern.
  • Seite 26: Waschgang Durchführen

    Waschgang durchführen Füllmengen: Koch-/Buntwäsche 4,5 kg Pflegeleicht u. Feinwäsche 2,0 kg Wolle 1,0 kg Einlegen der Wäsche Einfülltür öffnen. Die Wäschestücke entfalten und locker in die Waschtrommel einfüllen. Möglichst große und kleine Wäschestücke gemischt waschen. Einfüllen des Wasch- und Pflegemittels Ziehen Sie die Schublade aus der Bedienblende, bis...
  • Seite 27: Das Gewünschte Programm Auswählen

    Waschgang durchführen Das gewünschte Programm auswählen VOR- KORREKTUR KOCHWÄSCHE Drehen Sie den Programmwähler auf die WÄSCHE BUNTWÄSCHE MINIPROGRAMM HAUPT- WÄSCHE SCHLEUDERN ENERGIESPAREN gewünschte Stellung. SPÜLEN PUMPEN SPÜL- STOPP STÄRKEN Die leuchtenden Lampen des Pro- ABPUMPEN SPÜLEN SCHLEUDERN EINWEICHEN grammablaufes zeigen die Programmab- TROCKNEN KALT TROCKNEN...
  • Seite 28: Das Programm Starten

    Waschgang durchführen Das Programm starten Die START/PAUSE-Taste drücken, um das eingestellte Programm START zu starten: die entsprechende Lampe blinkt nicht mehr und nur PAUSE die Lampe der jeweils durchgeführten Programmphase bleibt eingeschaltet. Bei eingestellter Zeitvorwahl: Die eventuelle eingestellte Zeitvorwahl läuft ab, im Multidisplay wird die verbleibende Zeit bis zum Programmstart (jeweils in vollen Stunden) angezeigt.
  • Seite 29: Waschen Und Trocknen Durchgehend (Non-Stop-Betrieb)

    Waschen und Trocknen durchgehend (NON-STOP-Betrieb) Die Trockenzeit muß bereits bei Einstellung des Waschprogrammes gewählt werden. Die eingestellte Trockenzeit kann während des Waschgangs geändert werden. Dazu die Maschine auf PAUSE stellen und nach neuer Zeiteinstellung die START/PAUSE-Taste nochmals drücken, um das Programm fortzusetzen. Der NON-STOP-Betrieb ist nur in den Programmen Koch-/Buntwäsche und Pflegeleicht möglich.
  • Seite 30: Programmtabellen

    Programmtabellen Waschen Wäsche- Verbrauchswerte* Zusatzfunktion Programm Temp. Wäscheart menge Strom Wasser Zeit über Tasten max. Liter Min. Kochwäsche, z.B. FLECKEN normal verschmutz- VORWÄSCHE Koch- te Berufswäsche, KURZ 95°-60° 4,5 kg wäsche Bett-,Tisch- und SPÜLEN+ Unterwäsche, SCHLEUDERN Handtücher SPÜLSTOPP Spar-Kochwäsche, z.B. FLECKEN Energie- kurzzeitig benutzte...
  • Seite 31: Sonderprogramme

    Programmtabellen Sonderprogramme Verbrauchswerte* Wäsche- Programm- Programm- Zusatzfunktion Programm menge Strom Wasser Zeit beschreibung abwicklung über Tasten max. Liter Min. Einweichen 30° C Spülstopp. Zur Abpumpen: Für stark ver- START/PAUSE-Taste schmutzte Einweichen drücken. 4,5 kg 0,25 Textilien, Nach 18 Stunden außer Wolle Einweichen wird automatisch abge- pumpt.
  • Seite 32: Programmtabellen

    Programmtabellen Trocknen Wäschemenge Schleuder- Zeitdauer Trockengrad Wäscheart max. drehzahl in Minuten Dicke oder 110-120 mehrlagige Tex- 2,25 kg tilien aus Baum- 1200 95-105 wolle und Leinen, Extra trocken die durchge- trocknet werden 65-75 sollen, z.B. Frot- 1 kg tierwäsche, 1200 55-65 Bademäntel.
  • Seite 33: Verbrauchswerte Für Das Trockenprogramm

    Verbrauchswerte für das Trockenprogramm Die Werte in der folgenden Tabelle wurden unter Normbedingungen ermit- telt. Für den Betrieb im Haushalt geben sie eine hilfreiche Orientierung. Wäscheart/ Schleuder- Wäsche- Wasser Strom Zeitdauer Trockengrad drehzahl menge max. Liter Min. Koch-/Buntwäsche 1200 2,25 kg 95-105 Extra-trocken Schranktrocken...
  • Seite 34: Pflege Und Wartung

    Pflege und Wartung Im Alltagsbetrieb Nach Programmende die Waschmittelschublade ein kleines Stück herauszie- hen, damit sie austrocknen kann. Einfülltür nach dem Waschen und Trocknen nur anlehnen, damit die Maschi- ne von innen belüftet wird und austrocknen kann. Wird die Maschine längere Zeit nicht benutzt: Wasserhahn schließen und Maschine vom Stromnetz trennen.
  • Seite 35: Waschtrommel

    Pflege und Wartung Waschtrommel Die Waschtrommel besteht aus Edelstahl Rostfrei. Durch rostende Fremdkör- per in der Wäsche kann es zu Rostablagerungen an der Trommel kommen. Achtung! Edelstahltrommel nicht mit säurehaltigen Entkalkungsmitteln, chlor- oder eisenhaltigen Scheuermitteln oder Stahlwolle reinigen. Unser Kundendienst hält geeignete Mittel bereit. Rostablagerungen an der Trommel mit einem Edelstahl-Putzmittel entfernen.
  • Seite 36: Notentleerung

    Pflege und Wartung Flusensieb heraus- ziehen, reinigen, einsetzen und wie- der fest verschrau- ben. Notentleerung Wenn Sie aus zwingenden Gründen das Gerät entleeren müssen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Netzstecker aus der Steckdose ziehen. Wasserhahn schließen. Abkühlung der evtl. aufgeheizten Lauge abwarten. Gefäß, Schüssel, o.ä.
  • Seite 37: Was Tun, Wenn

    Was tun, wenn… Das im Vergleich zu früheren Waschmaschinen etwas andere, pfeifende Laufgeräusch beim Schleudern ist durch das moderne Antriebssystem bedingt. Ist kein Wasser in der Trommel zu sehen, so liegt dies am neuartigen Waschsystem der Maschine. Moderne Waschmaschinen verbrauchen weniger Wasser als alte, das Wasch- und Spülergebnis bleibt trotzdem einwandfrei.
  • Seite 38 Was tun, wenn… Störung Mögliche Ursache Abhilfe Wasserhahn ist geschlossen. Wasserhahn öffnen. (E10) Zulaufschlauch ist Kontrollieren Sie den geknickt. (E10) ganzen Schlauch und beseitigen Sie die Knickstelle. Es läuft kein Wasser Sieb in der Verschraubung Schlauch vom Wasserhahn des Zulaufschlauchs ist abschrauben, Sieb unter verstopft.
  • Seite 39 Was tun, wenn… Störung Mögliche Ursache Abhilfe Transportsicherung Lesen Sie bitte den nicht vollständig entfernt. entsprechenden Abschnitt in dieser Gebrauchsanweisung. Die Maschine vibriert Die höhenverstellbaren Füße laut Aufstell- und während des Betriebs oder Schraubfüße sind nicht Anschlußanweisung steht unruhig. korrekt eingestellt. justieren.
  • Seite 40 Was tun, wenn… Störung Mögliche Ursache Abhilfe Wasserhahn ist nicht voll- Wasserhahn vollständig auf- ständig aufgedreht. drehen. In der Waschmittelschubla- de bilden sich Waschmittel- Sieb in der Verschraubung Sieb reinigen. rückstände. des Zulaufschlauches verstopft. Ursache ist vermutlich ein Kein negativer Einfluß auf Waschmittel mit hohem das Spülergebnis, evtl.
  • Seite 41: Wenn Das Waschergebnis Nicht Befriedigend Ist

    Was tun, wenn… Wenn das Waschergebnis nicht befriedigend ist Wenn die Wäsche vergraut ist und sich in der Trommel Kalk ablagert • Das Waschmittel wurde zu gering dosiert. • Es wurde nicht das richtige Waschmittel eingesetzt. • Spezielle Verschmutzungen wurden nicht vorbehandelt. •...
  • Seite 42: Technische Daten

    Technische Daten Höhe x Breite x Tiefe 82x60x54,5 Tiefe bei geöffneter Tür 91 cm Höhenverstellbarkeit ca. ±13 mm Leergewicht ca. 77 kg Füllmenge (programmabhängig) max. 4,5 kg Einsatzbereich Haushalt Trommeldrehzahl Waschen max.55 min Trommeldrehzahl Schleudern 1200/900/700/500 Wasserdruck 0,05-0,8 MPa Dieses Gerät entspricht den folgenden EG-Richtlinien: 73/23/EWG vom 19.2.1973 “Niederspannungsrichtlinie”, einschließlich Änderungsrichtlinie 93/68/EWG 89/336/EWG vom 3.5.1989 “EMV-Richtlinie”, einschließlich Änderungs-...
  • Seite 43: Service

    SERVICE Im Kapitel “Was tun, wenn…" sind einige Störungen zusammengestellt, die Sie selbst beheben können. Sehen Sie im Störungsfall zunächst dort nach. Wenn Sie dort keine Hinweise finden, wenden Sie sich bitte an Ihre Kunden- dienststelle. Adressen und Telefonnummern finden Sie im separat mitgelieferten Ver- zeichnis “Garantiebedingungen/Kundendienststellen".
  • Seite 44: Aufstell- Und Anschlußanweisung

    AUFSTELL- UND ANSCHLUßANWEISUNG Sicherheitshinweise für die Installation • Überprüfen Sie die Maschine auf Transportschäden. Ein beschädigtes Gerät dürfen Sie auf keinen Fall anschließen. Wenden Sie sich im Schadensfall an Ihren Lieferanten. • Stellen Sie sicher, daß alle Teile der Transportsicherung entfernt sind, siehe “Transportsicherung entfernen”.
  • Seite 45: Abmessungen Des Gerätes

    Abmessungen des Gerätes Vorderansicht und Seitenansicht VOR- KORREKTUR LAVAMAT TURBO 1200 WÄSCHE KOCHWÄSCHE EIN / AUS MINIPROGRAMM BUNTWÄSCHE HAUPT- LAUFZEIT WÄSCHE SCHLEUDERN ENERGIESPAREN SPÜLEN PUMPEN SPÜL- STOPP STÄRKEN SPÜL- STOPP ABPUMPEN SPÜLEN VOR- TROCKEN- ZEIT- START SCHLEUDERN SCHLEUDERN WÄSCHE FLECKEN KURZ SPÜLEN ZEIT...
  • Seite 46: Installation

    Installation Entfernen der Transportsicherung Vor der Installation müssen Sie die Transportsicherungen entfernen. Gehen Sie wie folgt vor: Schrauben Sie mit einem Schlüssel, der dem Gerät beiliegt, die rechte Schraube an der Rückwand des Waschautomaten heraus. P025 Legen Sie das Gerät auf die Rückwand und passen Sie dabei auf, daß die Schläuche nicht gequetscht werden.
  • Seite 47: Aufstellort Vorbereiten

    Installation Stellen Sie die Maschine wieder gerade auf und schrauben Sie die übrigen zwei Schrauben an der Rückwand aus. Ziehen Sie die drei Plastikzapfen heraus. Verschließen Sie diese drei Schraubenlöcher mit den Plastikstöpseln, die der Bedienungsanleitung beigepackt sind. Hinweis: Wir empfehlen, die Transportsicherungsteile aufzubewahren, um sie bei Umzug wieder verwenden zu können.
  • Seite 48: Nivellierung

    Installation Nivellierung Das Gerät muß mit allen vier Füßen fest auf dem Boden stehen. Kleine Unebenheiten lassen sich durch Heraus- oder Hineindrehen der vier Gerätefüße ausgleichen. Kaltwasseranschluß Mitgeliefert wird ein Druckschlauch von 1,5 m Länge. Zum Kaltwasseranschluß ist ein Wasserhahn mit Schlauchverschraubung 3/4”...
  • Seite 49: Wasserablauf

    Installation Wasserstop Das Wasserstop-System schützt vor Wasser- schäden. Durch natürliche Alterung kann der Wasserzulaufschlauch schadhaft werden; in diesem Fall blockiert das System die Wasserzu- fuhr zum Gerät. Die Störung wird durch die Erscheinung einer roten Markierung in den seitlichen Fensterchen “A” angezeigt. Der Kunden- P0352 dienst muß...
  • Seite 50: Elektrischer Anschluß

    Installation Elektrischer Anschluß Der Anschluß darf nur über eine vorschriftsmäßig installierte Schutzkontakt- Steckdose an 220-230 V (50 Hz) erfolgen. Der Anschlußwert beträgt ca. 2,2 kW. Erforderliche Absicherung: 10 A - LS-L-Schalter. Das Gerät entspricht den VDE-Vorschriften. Besondere Vorschriften der örtlichen Elektrizitätswerke sind genauestens zu beachten.
  • Seite 51: Einbau-Anweisungen

    Einbau-Anweisungen 6 0 0 Dieses Gerät kann unter einer Arbeitsfläche oder zwischen den Kü- chenmöbeln eingebaut werden. Die Nischenmaße sind aus der Abbil- dung “A” ersichtlich. Vorbereitung und Montage der Tür Auf diesem Gerät kann eine umkehr- bare Tür (rechts oder links zu öffnen) montiert werden, um es auf beste Weise in die anderen Küchenmöbel integrieren zu können.
  • Seite 52: Türanschlagwechsel

    Einbau-Anweisungen Dies ist eine unverbindliche Angabe, denn auch die angrenzenden Möbel müssen hier berücksichtigt werden. Eine Nachjustage der Türhöhe von +/- 3,5 mm ist über die Scharnieranschläge möglich. Die erforderlichen Maße sind der Abbildung “C” zu entnehmen. Die Scharniere werden mit Holzschrauben an der Tür befestigt (2 - Abb. B). c) Montage der Tür Die Scharniere werden nun mit den Schrauben M 5 x 8 am Gerät befestigt (3 - Abb.
  • Seite 53: Garantiebedingungen

    Garantiebedingungen Deutschland Der Endabnehmer dieses Gerätes (Verbraucher) hat bei einem Kauf dieses Gerätes von einem Unternehmer (Händler) in Deutschland im Rahmen der Vorschriften über den Verbrauchsgüterkauf gesetzliche Rechte, die durch die- se Garantie nicht eingeschränkt werden. Diese Garantie räumt dem Verbrau- cher also zusätzliche Rechte ein.
  • Seite 54 4. Bei Großgeräten (stationär betriebene Geräte) ist im Garantiefall unter der für den Endabnehmer kostengünstigen Rufnummer 0180 322 66 22 * die nächstgelegene Kundendienststelle zu benachrichtigen, von der Ort, Art und Weise der Garantieleistungen festgelegt werden. Nachbesserungsar- beiten werden, soweit möglich, am Aufstellungsort, sonst in unserer Kun- dendienstwerkstatt durchgeführt.
  • Seite 55 AEG Hausgeräte GmbH Postfach 1036 D-90327 Nürnberg http://www.aeg.hausgeraete.de © Copyright by AEG 132.986.830-01-0305 technische Änderungen vorbehalten 132.986.830-01-0305 subject to change without notice From the Electrolux Group. The world’s No. 1 choice. The Electrolux Group is the world's largest producer of powered appliances for kitchen, cleaning and outdoor use.