Herunterladen Diese Seite drucken

AEG Electrolux LAVAMAT 12840 Benutzerinformation

Vorschau ausblenden

Werbung

LAVAMAT 12840
Benutzerinformation
Wasch-Trockner

Werbung

loading

  Andere Handbücher für AEG Electrolux LAVAMAT 12840

  Inhaltszusammenfassung für AEG Electrolux LAVAMAT 12840

  • Seite 1 LAVAMAT 12840 Benutzerinformation Wasch-Trockner...
  • Seite 2 Verehrter Kunde! Vielen Dank, dass Sie sich für eines unserer Qualitätsprodukte entschieden haben. Dieses Gerät bietet Ihnen eine perfekte Synthese aus funktionellem Design und wegweisender Spitzentechnologie. Überzeugen Sie sich selbst von dem Entwicklungsvorsprung unserer Produkte, die bei Leistungsfähigkeit und Bedienung eine absolute Spitzenposition einnehmen. Besonderer Wert wurde zudem auf so wichtige Aspekte wie Umweltfreundlichkeit und Energieeinsparung gelegt, die integraler Bestandteil aller unserer Produkte sind.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Inhalt Benutzerinformation Sicherheitshinweise Gerätebeschreibung Waschmittelschublade Bedienblende Anzeige Vor der ersten Inbetriebnahme Persönliche Einstellungen Akustisches Signal Kindersicherung Täglicher Gebrauch - Waschen Laden der Wäsche Abmessen von Waschmittel und Weichspüler Auswahl des gewünschten Programms mit dem Programmwähler Auswahl der Schleuderdrehzahl oder der SPÜLSTOPP -Option Zusatzfunktionen Auswahl der FLECKEN-Option Auswahl der KURZPROGRAMM-Option...
  • Seite 4 Inhalt Programm löschen Öffnen der Tür nach dem Programmstart Am Programmende Nur Trocknen Auswahl des Trockenprogramms mit dem Programmwähler Auswahl des Automatiktrocknens Auswahl der Trockenzeit Am Programmende Automatik-Waschen und Trocknen Waschprogramme Programminformationen Trockenprogramme Vorbereitungen für das Waschen Sortieren der Wäsche Temperaturen Vor dem Beladen des Gerätes Maximale Beladung...
  • Seite 5 Inhalt Reinigung und Pflege Entkalken Nach jedem Waschgang Waschgang zur Pflege der Maschine Reinigung der Außenseiten Waschmittelschublade Wäschetrommel Türdichtung Laugenpumpe Wasserzulauffilter Frostschutzmaßnahmen Notentleerung Was tun, wenn... Technische Daten Verbrauchswerte Aufstellen der Maschine Auspacken Aufstellen und Ausrichten Wasserzulauf Aqua-Stopp-Vorrichtung Wasserablauf Elektrischer Anschluss Festanschluss Umweltschutz Verpackungsmaterial...
  • Seite 6: Benutzerinformation

    Sicherheitshinweise Benutzerinformation Sicherheitshinweise Vor der ersten Benutzung • Die Sicherheit von AEG/ELECTROLUX-Geräten entspricht den Industriestandards und den gesetzlichen Vorschriften zur Gerätesicherheit. Dennoch sehen wir uns als Hersteller verpflichtet, Sie mit den folgenden Sicherheitshinweisen vertraut zu machen. Sie MÜSSEN sie vor der Installation oder der Benutzung des Geräts gründlich lesen.
  • Seite 7 Sicherheitshinweise • Kleine Gegenstände wie z.B. Socken, Schnürsenkel oder Gürtel können zwischen Behälter und Trommel rutschen. Stecken Sie daher solche kleinen Gegenstände vor dem Waschen in ein Wäschenetz oder einen Kopfkissenbezug. • Benutzen Sie Ihren Wasch-Trockner nicht zum Waschen und Trocknen von Materialien ohne Saum oder zerrissenen Stoffen.
  • Seite 8 Sicherheitshinweise • Waschen und trocknen Sie ausschließlich Textilien, die für Maschinenwäsche geeignet sind. Beachten Sie die Pflegesymbole auf den Textiletiketten. • Überfüllen Sie das Gerät nicht. Siehe den entsprechenden Abschnitt in der Benutzerinformation. • Kontrollieren Sie vor dem Waschen, dass alle Taschen leer sind und dass alle Knöpfe und Reißverschlüsse geschlossen sind.
  • Seite 9 Sicherheitshinweise Sicherheit von Kindern • Personen (einschließlich Kinder), die aufgrund ihrer physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder ihrer Unerfahrenheit oder Unkenntnis nicht in der Lage sind, das Gerät sicher zu benutzen, dürfen dieses Gerät nicht ohne Aufsicht oder Anweisung durch eine verantwortliche Person benutzen.
  • Seite 10: Gerätebeschreibung

    Gerätebeschreibung Gerätebeschreibung Ihr neues Gerät erfüllt alle Anforderungen moderner Wäschepflege, mit großen Einsparungen von Wasser, Waschmittel und Energie. Die Öko-Klappe ermöglicht die volle Ausnutzung des Waschmittels und reduziert den Wasserverbrauch. Waschmittelschublade Typenschild Bedienblende Laugenpumpe Türgriff Einstellbare Schraubfüß Waschmittelschublade Das Fach für Waschmittel oder Fleckentferner wird für die Vorwäsche oder die FLECKEN-Behandlungsphase genutzt.
  • Seite 11: Bedienblende

    Bedienblende Fach für Waschpulver oder Flüssigwaschmittel für den Hauptwaschgang. Fach für flüssige Pflegemittel (Weichspüler, Stärke). Bedienblende Der Programmwähler, die Tasten und die Anzeige werden mit den in dieser Tabelle angegebenen Nummern bezeichnet. 9 10 Programmwähler Symbol: SCHLEUDERN-Taste = Handwäsche AUTOM. TROCKNEN-Taste = Spülstopp TROCKEN ZEIT -Taste FLECKEN-Taste...
  • Seite 12: Anzeige

    Anzeige Anzeige (7) Dauer des ausgewählten Programms Nach der Programmauswahl wird die Programmdauer in Stunden und Minuten 2.05 angezeigt (zum Beispiel ). Die Dauer wird automatisch aufgrund der maximal empfohlenen Beladung für jede Wäscheart errechnet. Nach dem Programmstart wird die verbleibende Zeit im Minutentakt aktualisiert. Gewählte Trockenzeit Nach dem Auswählen eines Trockenprogramms wird die Trockenzeit in Minuten 2.10...
  • Seite 13: Vor Der Ersten Inbetriebnahme

    Anzeige Falsche Optionswahl Falls eine Zusatzfunktion nicht mit dem ausgewählten Waschprogramm kombinierbar ist, wird ca. 2 Sekunden lang die Meldung Fehler angezeigt, und die gelbe Kontrolllampe von Taste beginnt zu blinken. Zeitvorwahl Der mit der entsprechenden Taste eingestellte Startaufschub (max. 20 Stunden) wird ca.
  • Seite 14: Persönliche Einstellungen

    Täglicher Gebrauch Persönliche Einstellungen Akustische Signale Die Maschine gibt in folgenden Fällen ein akustisches Signal aus: am Ende des Programmgangs ● im Fall einer Betriebsstörung ● Werden die Tasten etwa 6 Sekunden lang gedrückt, wird das akustische Signal deaktiviert (mit Ausnahme von Betriebsstörungen). Das Akustiksignal wird wieder aktiviert, wenn Sie die gleichen Tasten erneut drücken.
  • Seite 15: Täglicher Gebrauch - Waschen

    Täglicher Gebrauch Messen Sie Waschmittel und Weichspüler ab Ihr neues Gerät wurde speziell für die Einsparung von Wasser, Energie und Waschmittel konstruiert. 1. Ziehen Sie die Waschmittelschublade bis zum Anschlag heraus. Messen Sie die benötigte Waschmittelmenge ab, und schütten Sie das Waschmittel in die Kammer für den Hauptwaschgang wenn Sie ein Programm mit VORWÄSCHE oder FLECKEN wählen,...
  • Seite 16: Auswahl Des Gewünschten Programms Mit Dem Programmwähler

    Täglicher Gebrauch Wichtig! enn Sie den Programmwähler während des Gerätebetriebs auf ein anderes Programm drehen, blinkt die gelbe Kontrolllampe von Taste 3 Mal, und die Meldung Err erscheint auf dem Display, um die falsche Auswahl zu melden. Das Gerät führt das neu gewählte Programm nicht aus. Wählen Sie Schleuderdrehzahl oder SPÜLSTOPP durch Drücken von Taste 2 Wurde das gewünschte Programm gewählt, dann schlägt Ihr Gerät automatisch...
  • Seite 17: Auswahl Der Flecken-Option

    Täglicher Gebrauch Diese Zusatzfunktion ist nicht verfügbar bei einer Temperatur unter 40°C. Wichtig! Geben Sie für die Durchführung eines Programms mit der Zusatzfunktion “Flecken” Fleckentferner in das Fach . Die Option FLECKEN ist mit der Vorwäsche-Zusatzfunktion nicht kombinierbar. Wählen Sie ZEITSPAREN durch Drücken von Taste 6 Mit dieser Funktion können Sie die Dauer des Waschprogramms, die Ihnen automatisch vom Wasch-Trockner vorgeschlagen wird, ändern.
  • Seite 18: Auswahl Der Startzeitvorwahl

    Täglicher Gebrauch Stunden verzögert werden. Wenn Sie den Waschvorgang später starten möchten, drücken Sie vor dem Start des Programms die Taste mehrmals, um den gewünschten Startaufschub auszuwählen. Das entsprechende Symbol erscheint auf dem Display. Die gewählte Zeitvorwahl wird auf dem Display für einige Sekunden eingeblendet, dann wird wieder die Dauer des zuvor gewählten Programms angezeigt.
  • Seite 19: Programm Löschen

    Täglicher Gebrauch fortzusetzen, drücken Sie die Taste erneut. Programm löschen Drehen Sie den Programmwähler auf , um ein laufendes Programm abzubrechen. Anschließend können Sie ein neues Programm wählen. Öffnen der Tür nach dem Programmstart Drücken Sie zunächst die Taste , um das laufende Programm zu unterbrechen. Die Tür kann sofort geöffnet werden.
  • Seite 20: Nur Trocknen

    Täglicher Gebrauch Nur TROCKNEN Überschreiten Sie folgende Wäschemengen nicht: - 6 kg für Leinen und Baumwolle - 3 kg für Synthetik Der Wasserhahn muss offen sein und der Ablaufschlauch im Becken hängen oder an ein Ablaufrohr angeschlossen sein. Auswahl des Trockenprogramms mit dem Programmwähler (1) Drehen Sie den Programmwähler auf das gewünschte Programm für Baumwolle 10.2...
  • Seite 21: Am Programmende

    Täglicher Gebrauch Hinweis! Möchten Sie die Tür vor oder während der Antiknitterphase öffnen oder diese unterbrechen, drücken Sie eine beliebige Taste oder drehen Sie den Programmwähler auf eine beliebige Programmstellung (außer « »); die Tür kann sofort geöffnet werden. Drehen Sie den Programmwähler auf Stellung « », um das Gerät auszuschalten.
  • Seite 22: Waschprogramme

    Waschprogramme Waschprogramme Programm/ Programmbeschreibun Wäscheart Zusatzfunktionen Temperatur Hauptwäsche, SCHLEUDERN/ Spülgänge KOCH-/ SPÜLSTOPP Weiße Baumwolle Langer Schleudergang BUNTWÄSCHE ZEITSPAREN(**), (stark verschmutzt) mit max. Drehzahl 95° - 60° FLECKEN(*), EXTRA Max. Beladung: 6 kg SPÜLEN ** Red. Beladung 3 kg Hauptwäsche, 40 E SCHLEUDERN/ Spülgänge Langer Weiße und bunte...
  • Seite 23 Waschprogramme Waschprogramme Programm/ Wäscheart Zusatzfunktionen Programmbeschreibung Temperatur SCHLEUDERN/ Hauptspülgang SPÜLSTOPP Spülgänge FEINWÄSCHE Zarte Gewebe: zum ZEITSPAREN(**), Kurzer Schleudergang Beispiel Vorhänge 40° - 30° FLECKEN(*), EXTRA Max. Beladung 3 kg SPÜLEN ** Red. Beladung 1,5 kg Wolltextilien mit Pflegekennzeichen Hauptspülgang «Reine Schurwolle, nicht WOLLE PLUS Spülgänge SCHLEUDERN/...
  • Seite 24: Programminformationen

    Waschprogramme Programminformationen Mit diesem Programm wird die Wäsche sanft gewaschen und schonend geschleudert, um Knitterfalten zu LEICHTBÜGELN PLUS vermeiden. Somit wird das Bügeln einfacher. Das Gerät führt darüber hinaus zusätzliche Spülgänge aus. Waschprogramm für maschinenwaschbare Wolle und WOLLE PLUS handgewaschene Wollsachen sowie zarte Gewebe mit dem (HANDWÄSCHE) «Handwäsche»-Pflegesymbol Sonderprogramm bei 30°C, Dauer - ca.
  • Seite 25: Trockenprogramme

    Trockenprogramme Trockenprogramme Schleuderd- Trockenzeit Max. Trockengrad Gewebetyp rehzahl in Min Wäschemenge 3 kg 1200 95 - 105 Baumwolle und Leinen (Bademäntel, Extra trocken Badetücher etc.) 1.5 kg 1200 55 - 65 Ideal für Handtücher 3 kg 1200 85 - 95 Baumwolle und Leinen (Bademäntel, Badetücher etc.)
  • Seite 26: Vorbereitungen Für Das Waschen

    Vorbereitungen für das Waschen Vorbereitungen für das Waschen Sortieren der Wäsche Beachten Sie die Textilpflegesymbole auf jedem Kleidungsetikett und die Waschhinweise des Herstellers. Sortieren Sie die Wäsche nach: Kochwäsche, Buntwäsche, Synthetik, Feinwäsche, Wolle. Temperaturen für normal verschmutzte weiße Baumwolle und Leinen 90°...
  • Seite 27: Maximale Beladung

    Vorbereitungen für das Waschen Bügelleicht: Trommel nur halbvoll Feinwäsche und Wolle: Trommel nur zu einem Drittel füllen. Je voller die Trommel ist, desto effizienter werden Wasser und Energie genutzt. Füllen Sie bei stark verschmutzter Wäsche weniger Wäsche in die Trommel. Je voller die Trommel ist, desto effizienter werden Wasser und Energie genutzt.
  • Seite 28: Wasch- Und Zusatzmittel

    Vorbereitungen für das Waschen Schimmelflecken: Behandeln Sie Schimmelflecken mit Bleichmittel und spülen Sie das Gewebe gründlich aus (nur Kochwäsche und farbechte Buntwäsche). Gras: Behandeln Sie Grasflecken leicht mit Seife und Bleichmittel (nur Kochwäsche und farbechte Buntwäsche). Kugelschreiber und Klebstoff: Feuchten Sie den Fleck mit Aceton an (*), legen Sie das Kleidungsstück auf ein weiches Tuch und tupfen Sie den Fleck ab.
  • Seite 29: Empfohlene Waschmittelmenge

    Vorbereitungen für das Waschen Die Waschmaschine verfügt über ein Umwälzsystem, welches eine optimale Ausnutzung des Waschmittels ermöglicht. Gießen Sie das Flüssigwaschmittel in die Kammer der Waschmittelschublade mit der Markierung kurz vor dem Programmstart. Füllen Sie Weichspüler oder Stärkezusätze vor dem Start des Waschprogramms in das Fach mit der Markierung Befolgen Sie die Mengenempfehlungen des Waschmittelherstellers und überschreiten Sie nicht die «MAX»-Markierung in der...
  • Seite 30: Vorbereiten Des Trockengangs

    Vorbereiten des Trockengangs Vorbereiten des Trockengangs Als Trockner arbeitet das Gerät nachdem Kondensationsprinzip Aus diesem Grund muss der Wasserhahn geöffnet sein und der Ablaufschlauch in ein Becken oder in ein Ablaufrohr führen, auch beim Trockenvorgang. Maximale Wäscheladungen Koch-/Buntwäsche und Leinen 3 kg Synthetik 2 kg...
  • Seite 31: Dauer Des Trockengangs

    Vorbereiten des Trockengangs Pflegekennzeichen Bitte befolgen Sie zum Trocknen die Angaben des Herstellers: Kann im Trockner getrocknet werden Trocknen bei hohen Temperaturen Trocknen bei reduzierten Temperaturen Nicht im Trockner trocknen. Dauer des Trockengangs Die Trockenzeit hängt ab von: • der Drehzahl des letzten Schleudergangs •...
  • Seite 32: Reinigung Und Pflege

    Reinigung und Pflege Reinigung und Pflege Unterbrechen Sie UNBEDINGT vor der Durchführung von Reinigungs- und Wartungsarbeiten die Stromzufuhr zum Gerät. Entkalken Unser normales Leitungswasser enthält Kalk. Daher sollte in regelmäßigen Abständen ein Wasserenthärter benutzt werden. Lassen Sie den Wasserenthärter in einem separaten Waschgang ohne Wäsche wirken und befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers des Wasserenthärters.
  • Seite 33: Wäschetrommel

    Reinigung und Pflege 2. Entfernen Sie den Einsatz für Weichspüler aus dem mittleren Fach. 3. Alle Teile mit Wasser reinigen. 4. Den Einsatz für Weichspüler bis zum Anschlag aufstecken, so dass er fest sitzt. 5. Reinigen Sie den gesamten Einspülbereich der Waschmaschine, insbesondere die Düsen oben in der Waschmittelkammer mit einer Bürste.
  • Seite 34 Reinigung und Pflege 4. Stellen Sie einen geeigneten Behälter neben der Pumpe bereit, um das Restwasser aus der Pumpe aufzufangen. 5. Ziehen Sie den Notentleerungsschlauch heraus, halten Sie das Ende in den Behälter und ziehen Sie den Verschlussstopfen aus dem Schlauch. 6.
  • Seite 35: Wasserzulauffilter

    Reinigung und Pflege 7. Drehen Sie den Pumpenflügel und entfernen Sie dabei vorhandene Fremdkörper. 8. Verschließen Sie den Notentleerungsschlauch und schieben Sie den Schlauch wieder in die Maschine. 9. Schrauben Sie den Deckel wieder fest ein. 10. Schließen Sie die Pumpenklappe. Achtung! Wenn das Gerät in Betrieb ist, kann sich je nach gewähltem Programm heißes Wasser in der Pumpe befinden.
  • Seite 36: Frostschutzmaßnahmen

    Reinigung und Pflege Frostschutzmaßnahmen Wenn die Waschmaschine in einem Raum aufgestellt ist, in dem die Temperatur unter 0°C abfallen kann, ergreifen Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen: 1. Schließen Sie den Wasserhahn und schrauben Sie den Wasserzulaufschlauch vom Hahn ab. 2. Stellen Sie einen flachen Behälter auf den Fußboden und lassen Sie das Wasser über den Notentleerungsschlauch in den Behälter laufen.
  • Seite 37: Was Tun, Wenn

    Was tun, wenn... Was tun, wenn... Einige Probleme lassen sich auf Wartungsfehler oder Versehen zurückführen und können leicht gelöst werden, ohne den Kundendienst zu rufen. Bevor Sie den Kundendienst rufen, sollten Sie die nachstehenden Punkte überprüfen. Während des Gerätebetriebs kann die gelbe Kontrolllampe der Taste blinken, einer der folgenden Alarmcodes angezeigt und gleichzeitig alle 20 Sekunden ein akustisches Signal ausgegeben werden, um anzuzeigen, dass das Gerät nicht ordnungsgemäß...
  • Seite 38 Was tun, wenn... Störung Mögliche Ursache / Abhilfe Das Ende des Ablaufschlauchs liegt zu tief. Die Maschine füllt Wasser auf und • Siehe entsprechenden Absatz in Abschnitt pumpt dann sofort ab: «Wasserablauf». Der Ablaufschlauch ist gequetscht oder geknickt. • Überprüfen Sie den Anschluss des Ablaufschlauchs. Der Ablauffilter ist verstopft.
  • Seite 39 Was tun, wenn... Störung Mögliche Ursache / Abhilfe Das Programm läuft noch. • Warten Sie das Ende des Waschzyklus ab. Die Tür wurde noch nicht entriegelt. Die Tür lässt sich nicht öffnen: • Warten Sie, bis « » auf dem Display erscheint. Es befindet sich Wasser in der Trommel.
  • Seite 40 Was tun, wenn... Störung Mögliche Ursache / Abhilfe Moderne Maschinen arbeiten sehr ökonomisch und In der Trommel ist kein Wasser zu verbrauchen sehr wenig Wasser, ohne dabei ein sehen: schlechteres Waschergebnis zu erzielen. Es wurde keine Trockenzeit oder kein Trocknungsgrad gewählt.
  • Seite 41: Technische Daten

    Verbrauchswerte Verbrauchswerte Wasserverbrauch Energieverbrauch Programmdauer Programm (in Litern) (KWh) (in Minuten) Koch-/Buntwäsche 95° Koch-/Buntwäsche 60° 1.02 ENERGIESPAREN 60° Koch-/Buntwäsche 40° Pflegeleicht 60° Feinwäsche 40° 0.55 Wolle (Handwäsche) 30° 0.25 Die Verbrauchswerte weichen je nach Wasserdruck, -härte, -einlauftemperatur, Raumtemperatur, Wäscheart und -menge, verwendetem Waschmittel, Schwankungen in der Netzspannung und gewählten Zusatzfunktionen von den angegebenen Werten ab.
  • Seite 42: Aufstellen Der Maschine

    Aufstellen Aufstellen Auspacken Bevor das Gerät verwendet werden kann, müssen alle Transportsicherungen und Verpackungsmaterialien entfernt werden. Es empfiehlt sich, alle Transportsicherungen für eventuelle zukünftige Transporte des Gerätes aufzubewahren. 1. Legen Sie die Maschine nach Entfernen der Verpackung vorsichtig auf die Rückseite, um die Polystyrolplatte unter der Maschine zu entfernen.
  • Seite 43 Aufstellen 4. Lösen Sie die beiden hinteren großen Schrauben B und die sechs kleineren Schrauben C. HEC0003 5. Entfernen Sie die Halterung D und ziehen Sie die sechs kleineren Schrauben C fest. Schieben Sie das entsprechende Distanzstück aus Kunststoff E heraus. HEC0023 6.
  • Seite 44: Aufstellen Und Ausrichten

    Aufstellen Aufstellen und Ausrichten Stellen Sie das Gerät auf einem ebenen, harten Boden auf. Stellen Sie sicher, dass die Luftzirkulation um die Maschine herum nicht durch Teppiche, Läufer usw. beeinträchtigt wird. Wenn Sie das Gerät auf kleinformatigen Fliesen HEC007S aufstellen, legen Sie eine Gummimatte unter. Stellen Sie niemals Pappe, Holz oder ähnliches Material unter das Gerät, um Unebenheiten des Bodens auszugleichen.
  • Seite 45: Aqua-Stopp-Vorrichtung

    Aufstellen Ziehen Sie die Ringmutter nach dem Positionieren des Zulaufschlauchs wieder fest, um Wasseraustritt zu vermeiden. 4. Schließen Sie den Schlauch an einen Wasserhahn mit einer 3/4” Schlauchverschraubung an. Verwenden Sie stets den mit dem Gerät mitgelieferten Schlauch. Der Zulaufschlauch darf nicht verlängert werden. Ist er zu kurz und möchten Sie den Wasserhahn nicht verlegen, müssen Sie einen neuen, längeren Schlauch speziell zur Verwendung für Waschmaschinen kaufen.
  • Seite 46: Elektrischer Anschluss

    Aufstellen Der Ablaufschlauch darf nicht geknickt werden. P1118 Wichtig! Der Ablaufschlauch darf auf max. 4 Meter verlängert werden. Einen Verlängerungsschlauch und ein Verbindungsstück erhalten Sie bei unserem Kundendienst. Elektrischer Anschluss Angaben über Netzspannung, Stromart und die erforderliche Absicherung finden Sie auf dem Typenschild, das im Bereich der Einfüllöffnung angebracht ist, und im Kapitel «Technische Daten».
  • Seite 47: Umweltschutz

    Umweltschutz Umweltschutz Verpackungsmaterial Materialien mit dem Symbol sind wiederverwertbar. >PE<=Polyethylen >PS<=Polystyrol >PP<=Polypropylen Solche Materialien können der Wiederverwertung zugeführt werden, indem sie ordnungsgemäß in den entsprechenden Sammelbehältern entsorgt werden. Altgerät Bringen Sie Ihr Altgerät zur Entsorgung zu einer offiziellen Sammelstelle. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz! Das Symbol auf dem Produkt oder seiner Verpackung weist darauf hin, dass...
  • Seite 48 www.electrolux.com www.aeg-electrolux.de...