Husqvarna 436LiB Werkstatt-Handbuch

Andere Handbücher für 436LiB
  • / 40 von 40
  • Inhaltverzeichnis
  • Fehlerbehebung
  • Lesezeichen
Werkstatthandbuch
436LiB / 536LiB / 536LiBX
Up to S/N: 20180100001
German

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für:

Verwandte Anleitungen für Husqvarna 436LiB

Inhaltszusammenfassung für Husqvarna 436LiB

Seite 1

Werkstatthandbuch 436LiB / 536LiB / 536LiBX Up to S/N: 20180100001 German...

Seite 3 : Inhaltsverzeichnis

Servicedaten ................12 Ausbau und Montage – Grundlagen ........16 Reparaturanweisungen ............20 Diagnose und Fehlerbehebung ..........35 Die Husqvarna AB arbeitet ständig an der Weiterentwicklung ihrer Produkte und behält sich daher das Recht auf Änderungen ohne vorherige Ankündigung z. B. von Form und Aussehen vor. German –...

Seite 4 : Index

Index Index Servicedaten 12, 14 Anlasser Symbole Die Startvorrichtung ausbauen 21 Symbole an der Säge 9 Ausbau und Montage – Grundlagen 16, 17, 18 Symbole im Werkstatthandbuch 9 Einführung und Sicherheitsvorschriften 7 Technische Daten 10 Allgemein 7 Allgemeine Anweisungen 8 Aufbau 7 Wartungswerkzeuge 11 Nummerierungen 7 Revisionen 7...

Seite 5

Index German –...

Seite 6 : Einführung Und Sicherheitshinweise

Einführung und Sicherheitsvorschriften 2 Einführung und Sicherheitsvorschriften Inhaltsverzeichnis Allgemeines ................................7 Sicherheit ...................................7 Zielgruppe .................................7 Modifikationen .................................7 Werkzeuge .................................7 Aufbau ..................................7 Nummerierung ................................7 Allgemeine Anweisungen ............................8 Spezialanweisungen ..............................8 2.10 Symbole am Gerät..............................9 2.11 Symbole im Werkstatthandbuch ........................9 – German...

Seite 7

Beim Auseinandernehmen und Zusammensetzen des ben, die über allgemeine Kenntnisse über die Reparatur gesamten Gerätes gehen Sie wie folgt vor: und Wartung von Husqvarna Geräten verfügen. 1. Schlagen Sie das Kapitel „Grundlagen der Demonta- ge“ auf und führen Sie die Demontage gemäß der in...

Seite 8

Lebensgefahr besteht. tung der Anweisungen hin. Verwenden Sie während der Tests einen Gehörschutz. HINWEIS! 2.10 Einschränkungen Dieser Hinweis warnt vor möglichen Dieses Werkstatthandbuch ist für Reparaturarbeiten an Materialschäden bei Nichtbeachtung den Laubblasgeräten 436LiB/536LiB/536LiBX vorgese- der Anweisungen. hen. – German...

Seite 9

Einführung und Sicherheitsvorschriften 2.10 Symbole am Gerät 2.11 Symbole im Werkstatthandbuch Die Tastatur des Geräts verfügt über die folgenden Symbole. Dieses Symbol warnt vor Verletzungen bei Nichtbeachtung der Anweisungen. Aktivieren/Deaktivieren Gaseinstellung Boost Warnanzeige/Fehleranzeige German –...

Seite 10 : Technische Daten

Technische Daten 3 Technische Daten Gewicht ohne Batterie Gewicht mit Batterie (4,2 Ah) 436LiB 536LiB 2,8 (einschl. Kabel) 536LiBX Luftstrom bei Luftstrom bei normalem Betrieb Turbo-Boost Kubikmeter/Stunde Kubikmeter/Stunde 436LiB 536LiB 536LiBX – German...

Seite 11 : Wartungswerkzeuge

ANWEISUNGEN FÜR DAS CST Common Service Tool Das Common Service Tool (CST) ist ein Wartungswerkzeug für Produkte von Husqvarna und enthält das Diagnosetool-Kit (583 89 71-01) sowie eine Software zur Installation auf einem PC (kann von der Support-Website heruntergeladen werden). Wenn Sie das vorangegangene „Engine Diagnostic Tool – AutoTune™“ (576 69 23-01) besitzen, können Sie es durch Ergänzung mit dem „Adapterkabel für akkubetriebene Geräte“...

Seite 12 : Servicedaten

Servicedaten 5 Servicedaten (x2) 1 Nm (x2) 1 Nm 4 mm (x3) 1,6 Nm (x3) 1,6 Nm 4 mm (x3) 2,8 Nm 4 mm 4 mm (x3) 2,8 Nm (x3) 1,9 Nm 4 mm 4 mm (x3) 1,9 Nm Schlüssel Die Zahlen bei den verschraubten Komponenten entsprechen dem Anziehmoment in Nm. Schmieren Sie mit wasserfestem Fett.

Seite 13

Servicedaten Servicedaten (x12) 1,9 Nm 4 mm (x12) 1,9 Nm 4 mm (x2) 0,7 Nm (x2) 0,7 Nm 4 mm (x13) 1,9 Nm (x13) 1,9 Nm 4 mm German –...

Seite 14

Servicedaten Servicedaten (x3) 1,9 Nm (x3) 1,9 Nm 4 mm 4 mm (x3) 0,7 Nm 4 mm (x3) 0,7 Nm 4 mm (x9) 1,9 Nm 4 mm (x9) 1,9 Nm 4 mm 1,9 Nm 4 mm 1,9 Nm 4 mm –...

Seite 15

Servicedaten Servicedaten German –...

Seite 16 : Ausbau Und Montage - Grundlagen

Ausbau und Montage – Grundlagen 6 Ausbau und Montage – Grundlagen Inhaltsverzeichnis Batterie ..................................17 Blasdüse ..................................17 Chassis ..................................17 – German...

Seite 17

Sie diese korrekt positionieren, um ein Einklemmen zu verhindern, wenn das Gerät wieder zusammengebaut wird. 6.3 Chassis (436LiB, 536LiB) Lösen Sie die Schrauben (x12) und heben Sie die linke Chassishälfte sowie die vorderen (A) und hinteren (B) Abb. 3 Lüftungsabdeckungen ab.

Seite 18

Ausbau und Montage – Grundlagen 6 Ausbau und Montage – Grundlagen 6.3 Chassis (536LiBX) Lösen Sie die Schrauben (x9) und heben Sie die linke Chassishälfte (A) und die Lüftungsabdeckungen (B) ab. Siehe Abbildung 3b. Abb. 3b Lösen Sie das an der linken Chassishälfte angebrachte Servicekabel. Verwenden Sie dazu eine Pinzette oder eine kleine Zange;...

Seite 19

Ausbau und Montage – Grundlagen German –...

Seite 20 : Reparaturanweisungen

Reparaturanweisungen 7 Reparaturanweisungen Inhaltsverzeichnis Allgemeine Reparaturanweisungen........................21 Ausbau des Gashebels............................21 Montage des Gashebels ............................21 Ausbau des ESD-Kabels ............................22 Montage des ESD-Kabels .............................22 Ausbau von Motor und Blasrohr ........................23 Montage von Motor und Blasrohr ........................25 Ausbau des Hauptkabels ............................28 Montage des Hauptkabels ...........................30 7.10 Ausbau der Kontrolleinheit..........................31 7.11...

Seite 21 : Reparaturanweisungen, Allgemeine Reparaturanweisungen, Ausbau Des Gashebels, Montage Des Gashebels

Reparaturanweisungen 7 Reparaturanweisungen 7.1 Allgemeine Reparaturanweisungen WARNUNG! HINWEIS! Für Wartungs-/Reparaturarbeiten Achten Sie vor dem Ausbau darauf, wie muss die Batterie immer entfernt Drähte, Teile usw. positioniert sind. Stellen Sie werden und darf erst wieder sicher, dass Sie diese korrekt positionieren, eingesetzt werden, wenn das Gerät um ein Einklemmen zu verhindern, wenn das wieder vollständig montiert wurde!

Seite 22 : Ausbau Des Esd-Kabels, Montage Des Esd-Kabels

Reparaturanweisungen 7.4 Ausbau der ESD-Kabel Trennen Sie Kontakt (B) des Motors und Kontakt (C) des ESD-Kabels von der Kontaktfeder. Siehe Abbildung 4 Lösen Sie die ESD-Klammer vom Griff und lösen Sie vorsichtig das Kabel aus seinen Halterungen im Chassis. Siehe Abbildung 5. Reinigung und Überprüfung Reinigen und prüfen Sie alle Teile gründlich.

Seite 23 : Ausbau Von Motor Und Blasrohr

Reparaturanweisungen 7.6 Ausbau von Motor und Blasrohr Lösen Sie den Kontakt (A) von der Kontrolleinheit. Achten Sie darauf, den Steckverbinder (B) und die Kabel nicht zu beschädigen. Lösen Sie den Steckverbinder/das Kabel (C) vom Feder- kontakt. Hinweis! Ziehen Sie nicht an den Drähten! Siehe Abbildung 8 Heben Sie das Blasrohr und das Motorgehäuse gerade aus dem Chassis.

Seite 24

Reparaturanweisungen Lösen Sie den Steckverbinder (H) vom Federkontakt im Motorgehäuse. Hinweis! Ziehen Sie nicht an den Drähten! Siehe Abbildung 12 Lösen Sie die Schrauben (x3), mit denen der Motor im Motorgehäuse befestigt ist. Siehe Abbildung 13 Heben Sie den Motor aus dem Motorgehäuse heraus. Hinweis! Ziehen Sie nicht an den Drähten! Abb. 12 Siehe Abbildung 14...

Seite 25 : Montage Von Motor Und Blasrohr

Reparaturanweisungen 7.7 Montage von Motor und Blasrohr Setzen Sie den Motor mit Kabeln und Federkontakt in das Motorgehäuse. Eine ordnungsgemäße Positio- nierung des Motors ist besonders wichtig. Stellen Sie sicher, dass die roten (X) und blauen (Y) Kabel rechts am Federkontakt (H) platziert werden und das weiße (Z) Kabel links.

Seite 26

Reparaturanweisungen Befestigen Sie die Welle (F) am Motor und drücken Sie das Gebläse (G) mit einer maximalen Kraft von 9 kN und einer minimalen Kraft von 2 kN hinein. Das Gebläse muss eingedrückt werden, bis es um 1 mm herausragt oder höchstens bündig mit der Kante des Motorgehäu- ses ist.

Seite 27

Reparaturanweisungen Setzen Sie das Blasrohr und das Motorgehäuse in das Chassis ein. Achten Sie auf eine ordnungsgemäße Positionierung der Gummikissen. Siehe Abbildung 22 HINWEIS! Stellen Sie sicher, dass Kabel usw. richtig liegen, damit ein Einklemmen verhindert wird. Schließen Sie den Steckverbinder (A) an die Kontrollein- heit an.

Seite 28 : Ausbau Des Hauptkabels

Bauen Sie das Motorgehäuse/Blasrohr aus. Siehe Kapitel 7.6. Lösen Sie die Schraube und entfernen Sie die Ab- deckung. Siehe Abbildung 24 Abb. 24 (436LiB, 536LiB) Lösen Sie die Schrauben (2x) für den Batteriekontakt. Siehe Abbildung 25a. (536LiBX) Lösen Sie die Schrauben zur Befestigung des Batterie- kabels.

Seite 29

Sie die Kontrolleinheit, den Hauptschalter und die Hauptkabel gerade aus dem Chassis. Hinweis! Ziehen Sie nicht an den Drähten! Siehe Abbildung 26a (436LiB, 536LiB). (536LiBX) Lösen Sie alle Kabel aus ihren Befestigungen und lösen Sie den Steckverbinder auf den Signalkabeln. Entfernen Sie den Steckverbinder mit einem Schraubenzieher von der Kontrollkarte (siehe Abbildung 32) und heben Sie die...

Seite 30 : Montage Des Hauptkabels

Abdeckung ist. Siehe Abbildung 28b. Setzen Sie alle Kabel (in ihre Befestigungen), die Kon- trolleinheit, den Hauptschalter und die Hauptkabel im Chassis ein. Siehe Abbildung 26a (436LiB, 536LiB). Siehe Abbildung 26b (536LiBX). HINWEIS! Stellen Sie sicher, dass Kabel usw. richtig liegen, Abb. 28b...

Seite 31 : Ausbau Der Kontrolleinheit, Montage Der Kontrolleinheit

Reparaturanweisungen 7.10 Ausbau der Kontrolleinheit Bauen Sie die Hauptkabel aus. Siehe Kapitel 7.8. Lösen Sie den Steckverbinder zwischen den Haupt- kabeln und der Kontrolleinheit. Siehe Abbildung 31 Heben Sie die Abdeckung (A) an und lösen Sie den Steckverbinder (B) von der Kontrolleinheit. Lösen Sie den Steckverbinder vorsichtig mit einem Schraubendre- her, falls er feststeckt.

Seite 32 : Ausbau Des Hauptschalters

Reparaturanweisungen 7.12 Ausbau des Hauptschalters Bauen Sie die Hauptkabel aus. Siehe Kapitel 7.8. Lösen Sie den Kontakt (A) von Stift B+ auf dem Haupt- schalter. Hinweis! Ziehen Sie nicht an den Drähten! Siehe Abbildung 35 Lösen Sie mit einem kleinen Schraubenzieher den Ver- binder (B), um die Lager (C) vorsichtig an jedem Ende des Verbinders und des Hauptschalters voneinander zu lösen.

Seite 33 : Montage Des Hauptschalters, Reparieren Beschädigter Gewinde

Reparaturanweisungen 7.13 Montage des Hauptschalters Schmieren Sie den Steckverbinder (B) mit wasserfestem Fett und schließen Sie ihn an den Hauptschalter an. Schmieren Sie nach der Montage auch die Außenseite des Steckverbinders, um sicherzustellen, dass er was- serfest ist. Siehe Abbildung 38 Verbinden Sie den Kontakt (A) mit dem Hauptschalter.

Seite 34

Diagnose und Fehlerbehebung 8 Diagnose und Fehlerbehebung Inhaltsverzeichnis Entfernen der Batterie ............................35 Anschließen des Diagnosewerkzeugs ......................35 Kein Signal zum Diagnosewerkzeug ........................35 Überprüfung ................................35 Anleitung zur Fehlerbehebung – Gerät ......................36 Anleitung zur Fehlerbehebung – Batterie und Ladegerät ................38 Anhang ..................................39 – German...

Seite 35 : Diagnose Und Fehlerbehebung

Keine beschädigte Batterie einsetzen! Eine beschädigte Batterie austauschen! 8.2 Anschluss des Common Service Tool (436LiB, 536LiB) Schließen Sie das Adapterkabel für das Common Ser- vice Tool (CST) an die Batterie und den Batteriesteckver- binder am Gerät an. Schließen Sie für die Fehlerbehe- bung des Geräts das Kabel (A) an das CST an.

Seite 36

Fehlersuche 8.5 Fehlerbehebung – Gerät Symptom Mögliche Ursachen Empfohlene Maßnahmen Das Gerät lässt sich nicht einschalten. Batterie defekt. 1. Überprüfen Sie die Batterie, indem Sie Nach dem Drücken des Ein/Aus-Schal- die Statustaste drücken. Es sollte min- ters leuchten keine LEDs auf. destens eine grüne LED aufleuchten.

Seite 37

Fehlersuche Warndreieck leuchtet durchgehend auf Temperatur zu hoch. 1. Warten Sie, bis das Gerät abgekühlt der Tastatur. ist (max. 5 Minuten). Temperatur der Kontrolleinheit oder 2. Stellen Sie sicher, dass weder das Batterie zu niedrig. Gerät noch die Batterie kälter als -10 °C sind.

Seite 38

Fehlersuche 8.6 Fehlersuche – Batterie und Ladegerät Symptom Mögliche Ursachen Empfohlene Maßnahmen Nach dem Drücken der Statustaste leuch- Batterie defekt. Wechseln Sie die Batterie aus. ten keine LEDs an der Batterie auf. Ein rotes Warndreieck leuchtet an der Bat- Batterie defekt. Wechseln Sie die Batterie aus.

Seite 39

Fehlersuche – Anhang 8.7 Fehlerbehebung – Anhang 1. Stromkontakte Stellen Sie sicher, dass die Kontakte sauber sind und keine der Metallflächen beschädigt ist. Überprüfen Sie die Anschlüsse besonders sorgfältig. Der grundlegende Aufbau der Stromkontakte ist beim Gerät, der Batterie und dem Ladegerät gleich. Nur die Farben können unter- schiedlich sein.

Seite 40

• 1141006-51 2015W44...