Asus MyPal A632 Handbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
MyPal A636/A632
Handbuch

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Asus MyPal A632

  Verwandte Anleitungen für Asus MyPal A632

  Inhaltszusammenfassung für Asus MyPal A632

  • Seite 1 MyPal A636/A632 Handbuch...
  • Seite 2 Gebrauch. Garantie- oder Serviceansprüche für das Produkt sind ausgeschlossen, wenn (1) das Produkt ohne schriftliche Genehmigung von ASUS repariert, modifi ziert oder geändert wurde, oder (2) die Seriennummer des Produkts zerstört, bzw. nicht vorhanden ist. DIESES HANDBUCH WIRD, “WIE ES IST”, OHNE JEGLICHE GARANTIE, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH IMPLIZIT, VON ASUS GELIEFERT.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Erste Schritte ............1 Vorstellung des MyPal ................1 Einbau und Entfernen der Batterie .............5 Verbinden mit einer Spannungsquelle ............5 GPS einstellen ....................6 Zusätzliche Speicherung ................7 Aktivieren des MyPal ..................8 Hauptbildschirme auf dem MyPal ...............9 Kapitel 2 Grundfunktionen ..........11 Anzeige der Systeminformationen ............11 Eingabe von Daten ...................11 Suchen und Verwalten der Daten .............18...
  • Seite 4 Internet Explorer Mobile Verwenden ............65 Der Mobile Favoriten-Ordner ..............66 Kapitel 7 Verbindung ............70 Verbinden mit dem Internet ..............70 Verbinden mit dem Büro ................71 Verbindungen einstellen ................71 Verbindung trennen ..................73 WAP Gateway einstellen ................74 Wählregeln verwenden ................74 Verwenden des Terminaldiensteclients ............75 Infrarot (IR)-Verbindung ................76 Kapitel 8 Bluetooth®...
  • Seite 5 Daten des MyPal A636/A632 Prozessor Der neueste Intel XScale™ 416MHz Prozessor ® Betriebssystem Microsoft Windows Mobile™ 5.0 (Pocket PC) ® Speicher 128MB Flash ROM 64MB SDRAM (85MB vom Benutzer ansprechbar) Anzeige 3,5-Zoll, brilliantes transfl ektives TFT LCD 65.000 Farben, 16-Bit-Anzeige QVGA, 240x320 Aufl...
  • Seite 6 Auspacken alle Teile mit der Teileliste unten und vergewissern sich, dass alle Teile in einem einwandfreien Zustand sind. Sollte ein Teil fehlen oder beschädigt sein, nehmen Sie bitte sofort mit Ihrem Händler Kontakt auf. Standardlieferumfang • ASUS MyPal A636/A632 Pocket-PC • USB-Reisesynchronisationskabel • Netzteil • Microsoft Begleit-CD: enthält Microsoft...
  • Seite 7: Kapitel 1 Erste Schritte

    Kapitel 1 Erste Schritte Vorstellung des MyPal Der ASUS MyPal A636/A632 ist ein echt guter Partner auf Reisen. Er ist ® mit einem 416MHz Intel XScale-Prozessor, 64MB SDRAM und 128MB ® Flash ROM ausgestattet und wird mit dem Microsoft Windows Mobile ®...
  • Seite 8 Pfeiltasten auf einer Tastatur. Diese Tasten gestatten Ihnen, sich durch die Programmelemente, Verzeichnisse oder Dateien in einem Menü durch hoch oder runter, rechts oder links zu bewegen. Wenn der ASUS MyPal mit einer GPS-Karte-Software ausgestattet ® ist, können Sie diese Tasten zum Hinein- und Herauszoomen oder zum Regeln der Lautstärke benutzen.
  • Seite 9 Reichweite richtig zueinander ausgerichtet sein. • Mini-SD-Steckplatz (nur A632) - nimmt eine Mini-SD-Karte auf. Infrarot-Port (IR) Mini-SD-Karten- mini SD steckplatz (nur MyPal A632) Oberansicht Stift Abdeckung für externen Antennenanschluss SD-Kartensteckplatz Hauptschalter (SD/SDIO/MMC) Abdeckung für externen Antennenanschluss - deckt den externen •...
  • Seite 10 • Hauptschalter - wenn Sie diese Taste drücken, schaltet das Gerät sofort ein oder aus. HINWEIS Um das Gerät herunter zu fahren, drücken Sie diese Taste ungefähr 4 Sekunden und tippen dann auf Ja. Alle geöffneten Dateien werden nicht gespeichert. Ansicht von unten Sync- und Stromversorgungs- kabelanschluss...
  • Seite 11: Einbau Und Entfernen Der Batterie

    Einbau und Entfernen der Batterie HINWEIS Das Öffnen der Batterieabdeckung schaltet automatisch die Stromversorgung ab. Ein Mechanismus an der oberen linken Ecke des Batteriefaches schaltet den Strom automatisch ab, wenn Sie die Batterieabdeckung aufschieben. Dies ist eine Sicherung zum Schutz der Schaltkreise. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Batterieabdeckung nicht verlieren.
  • Seite 12: Gps Einstellen

    GPS einstellen Empfangen des GPS Signals: Klappen Sie die GPS-Antenne auf der Rückseite des Gerätes auf. Sie können die Anntenne, wie auf der unteren Abbildung beschrieben, drehen. HINWEIS Für den besten Signalempfang sollte die Antenne parallel zur Erdoberfl äche ausgerichtet werden. Wenn das GPS- Signal zu schwach ist, kaufen und benutzen Sie eine optionale externe Antenne.
  • Seite 13: Zusätzliche Speicherung

    Zusätzliche Speicherung Der MyPal A636 ist mit einem Standard-SD-Kartensteckplatz ausgerüstet, während der MyPal A632 einen zusätzlichen Mini-SD-Kartensteckplatz hat. In den SD-Kartensteckplatz können SD oder MMC-Speicherkarten eingesteckt werden. Es werden auch SDIO-Karten verschiedener Funktionalitäten unterstützt, z.B. 802.11b, Modem usw. Einstecken und Entfernen von SD/MMC/...
  • Seite 14: Aktivieren Des Mypal

    Aktivieren des MyPal Es ist wichtig, dass Sie vor dem Gebrauch das Gerät richtig kalibrieren und aktivieren. Dieser Prozess sichert eine richtige Positionierung beim Eingeben von Texten und Wählen von Menüs. Kalibrieren und aktivieren Ihres Gerätes: 1. Drücken Sie den Hauptschalter. Hauptschalter 2.
  • Seite 15: Hauptbildschirme Auf Dem Mypal

    Hier tippen, um das Bluetooth -Menü anzuzzeigen ® Hier tippen, um den Bildschirm zwischen Hoch- und Querformat umzuschalten. Hier tippen, um das ASUS-Status-Menü zu öffnen. Es zeigt den allgemeinen Gerätestatus und die Geräteeinstellung an. (z.B.: Hintergrundbeleuchtungsein-stellungen, Batteriestatus, Speicherbenutzung usw.) Hier tippen, um das Wi-Fi -Menü...
  • Seite 16 Startmenü Auf dem Start- Menü können Ein Programm öffnen Sie Programme, Einstellungen und Hilfethemen auswählen. Ein kürzlich verwendetes Programm öffnen Tippen Sie bitte auf das Symbol oben am Bildschirm, um das Programme-Menü öffnen Start-Menü zu öffnen. Einstellungsmenü öffnen Hilfsthemen anzeigen Menüleiste Unten auf dem Bildschirm befi...
  • Seite 17: Kapitel 2 Grundfunktionen

    Kapitel 2 Grundfunktionen Anzeigen der Systeminformationen Sie können mühelos die integrierten Spezifi kationen anzeigen lassen. HINWEIS Sie können nicht die auf den Systeminformationen- Bildschirmen angezeigten Informationen ändern. Anzeigen der Systeminformationen: > Einstellungen > System-Tab > Systeminformationen 1. Tippen Sie Tab > 2.
  • Seite 18 Tippen mit der virtuellen Tastatur: 1. Tippen Sie > Tastatur. 2. Um die Daten einzugeben, tippen Sie die Tasten auf der Bildschirmtastatur mit dem Stift ein. Eingabemethode Zum Anzeigen oder Verbergen hier antippen wählen Anzeigemethodenoptionen anzeigen Wortvervollständigung Wenn Sie die virtuelle Tastatur verwenden, ahnt das Gerät nach den ersten Eingaben voraus, welches Wort Sie eintippen möchten.
  • Seite 19 Verwenden des Strichzugerkenners: Mit dem Strichzugerkenner können Sie Strichzüge, die den in anderen Geräten verwendeten Strichzügen ähnlich sind, eingeben. 1. Tippen Sie > Strichzugerkenner. 2. Schreiben Sie einen Buchstaben auf den Schreibbereich. D e r g e s c h r i e b e n e B u c h s t a b e w i r d in einen getippten Text konvertiert.
  • Seite 20 Schreiben auf dem Bildschirm Einige Programme wie Notizen und die Registerkarte “Notizen” für Kalender, Kontakte und Aufgaben akzeptieren das Eingeben von Daten durch direktes Schreiben mit dem Stift auf dem Bildschirm. Schreiben Sie einfach wie sonst auf ein Blatt Papier. Sie können nachher das Geschriebene bearbeiten und formatieren, sowie die Daten in Text umwandeln.
  • Seite 21 Wurden die Wörter falsch umgewandelt, können Sie andere Wörter von der Alternativen-Liste auswählen oder die ursprünglich geschriebenen Wörter zurückholen. 1. Tippen Sie auf das falsche Wort und halten den Stylus in dieser Position. 2. Wenn das Popup-Menü erscheint, tippen Sie auf Alternativen, um eine Liste der alternativen Wörter zur Auswahl aufzurufen.
  • Seite 22 Zeichnen auf dem Bildschirm Sie können auf dem Bildschirm nicht nur Schreiben, sondern auch zeichnen. Das Schreiben und Zeichnen auf dem Bildschirm unterscheidet sich im Auswählen der Elemente und wie diese bearbeitet werden können. Eine Größenänderung ist z.B. bei einer gewählten Zeichnung, nicht aber bei einem geschriebenen Text, möglich.
  • Seite 23 Aufzeichnen einer Nachricht In allen Programmen, bei denen Sie auf dem Touchscreen schreiben oder zeichnen können, besteht auch die Möglichkeit, schnell Ideen, Erinnerungen und Rufnummern aufzusprechen. In den Programmen Kalender, Aufgaben und Kontakte können Sie Notizen auf der Notizen-Registerkarte aufnehmen. Im Notizen-Programm lassen sich entweder eigenständige Notizen aufnehmen oder gesprochene Notizen in geschriebene Notizen einfügen.
  • Seite 24: Suchen Und Verwalten Der Daten

    Ändern des Aufnahmeformats: 1. Tippen Sie in der Notizliste Menü > Optionen > Globale Eingabeoptionen > Tab Optionen. 2. Wählen Sie im Pull-Down-Menü Sprachnotizformat das gewünschte Format aus und tippen anschließend auf OK. HINWEIS Im Vergleich mit anderen Einstellungen bietet die Pulse Code Modulation (PCM) eine etwas bessere Klangqualität an, beansprucht dafür aber bis zu 50 mal mehr Speicherplatz als bei Mobil Voice-Aufnahmen.
  • Seite 25: Anpassen Des Gerätes

    Anpassen des Gerätes Sie können das Gerät nach Ihren Wünschen konfi gurieren, indem Sie die Einstellungen ändern und zusätzliche Software installieren. Aufrufen der verfügbaren Optionen: > Einstellungen > Tab Persönlich oder Tab System. • Tippen Sie HINWEIS Tippen und halten Sie die Bildlaufl eiste an der rechten Seite des Bildschirms, um weitere Einstellungssymbole anzuzeigen.
  • Seite 26 Ändern des Start-Menüs Ändern der Menüelemente: > Einstellungen > Menüs. 1. Tippen Sie 2. Haken Sie die Elemente an, die Sie auf dem Startmenü sehen möchten. 3. Tippen Sie OK. HINWEIS Elemente, die nicht im Start- menü hinzugefügt sind, können Sie bei Programme fi...
  • Seite 27 3. Wählen Sie den Kennworttyp aus - Einfach 4 Ziffern oder Stark Alphanummerisch. 4. Geben Sie ein Kennwort ein. Wenn Sie den alphanummerischen Typ gewählt haben, müssen Sie das Kennwort zweimal eingeben. 5. Tippen Sie auf den Hinweis-Tab, um eine etwaige Gedächtnisstütze für den Fall, dass Sie Ihr Kennwort vergessen haben, zu erstellen.
  • Seite 28 Aktivieren der ClearType-Funktion: Aktivieren der ClearType-Funktion: 1. Tippen Sie > Einstellungen > Tab System > Bildschirm > Tab ClearType. 2. Haken Sie die Option ClearType aktivieren an und tippen dann auf Ändern der Bildschirmtextgröße: 1. Tippen Sie > Einstellungen > Tab System > Bildschirm > Tab Textgröße.
  • Seite 29 Anpassen Ihrer Oben/Unten-Tastensteuerung: 1. Tippen Sie auf den Oben/Unten-Steuerung-Tab. 2. Tippen Sie auf den Schieberegler und ziehen ihn zu der gewünschten Oben/Unten-Tasten-Reaktionszeit Einstellung der 3. Tippen Sie den Tab Erweitert, um die Optionen für die Tastenbeleuchtung und die Hold-Taste einzustellen. Verwenden des Modusumschalters und Prozessumschalters Die rechte Funktionstaste der rechten Tastengruppe des Geräts (siehe...
  • Seite 30 Einstellen der Hintergrundbeleuchtung So stellen Sie die Hintergrundbeleuchtung ein: 1. Tippen Sie > Einstellungen > Tab System > Hintergrundbeleuchtung. 2. Ändern Sie die Display-Helligkeit, indem Sie den Schieberegler in die Richtung Dunkel oder Hell bewegen, bis Sie die gewünschte Bildschirmhelligkeit erhalten haben. 3.
  • Seite 31 Auswahl der Töne und Benachrichtigungen Ihr MyPal kann Sie an Dinge, die Sie noch zu tun haben, auf verschiedene Weise erinnern. Wenn Sie z.B. einen Termin im Kalender eingetragen haben, eine Aufgabe mit einem fälligen Datum ansteht oder eine Alarmzeit eingestellt ist, werden Sie in folgender Weise daran erinnert.
  • Seite 32 Ändern der Weckeinstellungen 1. Tippen Sie > Einstellungen > Tab Persönlich > Wakeup Source. 2. Haken Sie die Optionen der Elemente an, welche Funktionen/Ereignisse den MyPal einschalten können. Drücken irgendeiner Taste auf dem Bedienfeld weckt den MyPal auf. 3. Tippen Sie zum Schluss auf OK. Ändern der USB-Einstellungen 1.
  • Seite 33: Verwenden Einfacher Anwendungen

    Anzeigen der ausgeführten Programme: 1. Tippen Sie > Einstellungen > Tab System > Speicher > Tab Ausgeführte Programme. 2. Wollen Sie Systemspeicher, der momentan von ausgeführten Programmen benutzt wird, frei machen, dann wählen Sie ein Programm aus und tippen auf beenden. Um alle ausgeführten Programme zu beenden, tippen Sie bitte auf Alle beenden.
  • Seite 34 Solitär Das Ziel dieses Spiel besteht darin, aus sämtlichen Karten im Ausgangsstoß vier Zielstöße zu bilden, die in aufsteigender Reihenfolge von As bis König geordnet sind. NOTE Die ausführlichen Spielregeln entnehmen Sie bitte den Hilfe- Die ausführlichen Spielregeln entnehmen Sie bitte den Hilfe- Informationen durch Tippen von >...
  • Seite 35 Tippen Sie Menü > Speichern unter, um nach dem Ändern das Bild zu speichern. Überprüfen des Gerätestatus Schnellansicht der wichtigsten Geräteinformationen wie die Speicherbenutzung und den Akkuladezustand durch Asus Status. Asus Status öffnen: 1. Tippen Sie das Asus-Status-Symbol in der rechten, unteren Ecke des Bildschirms.
  • Seite 36 Wenn Sie die Box neben dem Element Systemstatussymbol anzeigen nicht anhaken, wird das Asus-Status-Symbol nicht auf dem Heute-Bildschirm das Asus-Status-Symbol nicht auf dem Heute-Bildschirm angezeigt. Um es wieder anzuzeigen, tippen Sie > Einstellungen > Tab System > Asus Status. Kapitel 2...
  • Seite 37: Kapitel 3 Synchronisieren And Erweitern

    Kapitel 3 Synchronisieren und Erweitern Microsoft ActiveSync ® ® Microsoft ActiveSync ist eines der wichtigen mit MyPal gelieferten ® ® Programme. Mit ActiveSync können Sie die Daten auf Ihrem Desktop-PC mit den Daten auf Ihrem Gerät synchronisieren. Bei der Synchronisation handelt es sich um das Vergleichen der Daten auf Ihrem Gerät mit Ihrem Desktop- PC und das Aktualisieren der beiden Computer mit den aktuellsten Daten.
  • Seite 38 Installieren von ActiveSync auf Ihrem ® Computer Das ActiveSync-Programm wurde bereits auf Ihrem MyPal installiert. Um Daten auf dem Gerät mit Ihrem Desktop-Computer zu synchronisieren, müssen Sie das Programm auch auf dem Desktop-Computer installieren. Installieren Sie ActiveSync von der in Ihrem Produktpaket beigelegten CD. HINWEIS Stellen Sie bitte vor dem Starten der ActiveSync-Installation sicher, dass Microsoft...
  • Seite 39: Synchronisieren Ihres Mypal

    Klicken Sie auf Weiter, um die Installation fortzusetzen und die vorliegende Version zu ersetzen. Klicken Sie auf Abbrechen, um den Prozess zu beenden und die vorliegende Version zu behalten. 5. Warten Sie, bis der Assistent das Kopieren aller notwendigen Dateien fertig gestellt und Ihr System aktualisiert hat.
  • Seite 40 Eine Partnerschaft ist eine Datei, mit der Sie das Gerät mit Ihrem Desktop-PC synchronisieren können. Diese Datei wird auf Ihren Desktop-PC gespeichert. Eine zusätzliche Datei, durch die Ihr Desktop-PC das Gerät erkennen kann, wird in das Gerät gespeichert. Partnerschaft einstellen: 1.
  • Seite 41 Nachdem Sie die Partnerschaft ein- gestellt haben, startet ActiveSync ® automatisch und führt die erste Synchronisation zwischen Ihrem Gerät und Computer aus. Siehe auch die folgenden Ab- schnitte für weiter Informationen über Synchronisation. Prüfen der synchronisierten Daten Werfen Sie nach Ihrer ersten Synchronisation einen Blick in Kalender, Kontakte und Aufgaben auf Ihrem Gerät.
  • Seite 42 Synchronisation manuell starten Sie können jederzeit die Synchronisation von Ihrem Gerät aus starten, nachdem ActiveSync eingerichtet wurde und der erste Synchronisationsprozess abgeschlossen ist. Manuelles Starten der Synchronisation: 1. Tippen Sie > Programme > ActiveSync, um den ActiveSync- Bildschirm anzuzeigen. Anzeigen des Verbindungsstatus Tippen zum Starten/Stoppen der Tippen zum Ändern der Synchronisationsein- Synchronisierung...
  • Seite 43 Synchronisationsoptionen Das Microsoft ActiveSync-Programm gestattet Ihnen jederzeit Ihre Syn- chronisationseinstellungen nach Bedarf anzupassen. Sie können die zu synchronisierenden Elemente wählen, den Synchronisationszeitplan einstellen und die Synchronisationsregeln festlegen. Aufrufen der Synchronisationsoptionen: • Klicken Sie auf die Optionen-Schaltfl äche in dem ActiveSync-Fenster auf Ihrem Desktop-PC, oder klicken Sie auf Extras und dann auf Optionen in der Menüleiste.
  • Seite 44 Kapitel 3...
  • Seite 45: Kapitel 4 Microsoft ® Pocket Outlook

    Kapitel 4 Microsoft Pocket Outlook ® Microsoft Pocket Outlook beinhaltet Kalender, Kontakte, Aufgaben, Notizen ® und Posteingang. Sie können diese Programme einzeln oder zusammen ver- wenden. Die unter Kontakte gespeicherten E-Mail-Adressen können z.B. zum Adressieren der E-Mail-Nachrichten im Posteingang verwendet werden. Mit Hilfe von ActiveSync können Sie die Daten in Microsoft Outlook oder ®...
  • Seite 46 Hinzufügen eines Termins Vorgehensweise: 1. Tippen Sie in der Tages- oder Wochenansicht auf das gewünschte Datum für den Termin. 2. Tippen Sie Menü > Neuer Termin uer Termin uer T Tippen zur Auswahl aus vordefi niertem Text Tippen zur Auswahl aus bereits eingegebenen Orten Tippen zum Festlegen der Terminzeit Tippen zum Festlegen des Termindatums...
  • Seite 47 Verwenden der Detailansicht Die Detailansicht eines Termins erfolgt nach Antippen des Termineintrags im Kalender. Um den Termin zu ändern, tippen Sie bitte auf Bearbeiten. Termin-Details Notizen/weitere Informationen über den Termin Tippen zum Tippen zum Übertragen, Ändern der Löschen und Senden des Termindetails Termins via Bluetooth Erstellen von Besprechungsanfragen...
  • Seite 48: Kontakte

    Kontakte Mit Kontakte können Sie eine Liste Ihrer Freunde und Kollegen verwalten, so dass Sie die gewünschten Informationen stets schnell fi nden, unabhängig davon, ob Sie zu Hause oder auf Reisen sind. Über den Infrarotanschluss (IR) an diesem Gerät können Sie schnell Kontaktdaten mit anderen Geräten austauschen.
  • Seite 49 4. Tippen Sie zum Hinzufügen von Notizen auf den Notizen-Registerreiter. Sie können einen Text eingeben, zeichnen oder eine gesprochene Notiz aufnehmen. Weitere Informationen zu diesem Thema fi nden Sie im Abschnitt “Notizen” in diesem Kapitel. 5. Tippen Sie, wenn fertig, auf OK, um zur Kontaktliste zurückzukehren.
  • Seite 50 Suchen eines Kontakts Es gibt vier Methoden, einen Kontakt zu suchen. 1. Geben Sie einen Kontaktnamen in das Feld unter der Navigationsleiste auf dem Kontaktliste-Bildschirm ein. Um alle Kontakte wieder anzeigen zu lassen, löschen Sie bitte den Text in diesem Feld oder tippen Sie auf die Schaltfl...
  • Seite 51: Aufgaben

    Aufgaben Mit Hilfe dieses Programms können Sie Ihre noch zu erledigenden Aufgaben festhalten. Tippen Sie Menü > Sortieren nach oder Filter, um die angezeigte Liste zu sortieren oder zu fi ltern. Tippen zum Erstellen und Eintragen einer neue Aufgabe Zeigt hohe Priorität an Tippen zum Anzeigen oder Bearbeiten der Aufgabendetails...
  • Seite 52: Notizen

    5. Tippen Sie zum Hinzufügen von Notizen auf den Notizen-Registerreiter. Sie können einen Text eingeben, eine Skizze zeichnen oder eine gesprochene Notiz aufnehmen. Weitere Informationen zu diesem Thema fi nden Sie im Abschnitt “Notizen” weiter unten in diesem Kapitel. 6. Tippen Sie auf OK, wenn Sie fertig sind. Verwenden der Detailansicht Die Detailansicht einer Aufgabe erfolgt nach Antippen des Aufgabeneintrags in der Aufgabenliste.
  • Seite 53 Tippen zum Ändern der Sortier-Reihenfolge Tippen zum Öffnen einer Notiz oder Wiedergabe einer Aufnahme Tippen und halten zur Anzeige des Pop-up Menüs Tippen Sie eine Aktion für das Element Tippen zum Erstellen einer neuen Notiz oder Aufnahme Einstellen der Standardeingabemethode zum Eingeben von Notizen: 1.
  • Seite 54: Posteingang

    Posteingang Verwenden Sie den Posteingang, um E-Mail-Nachrichten mit einer der folgenden Methoden zu senden und empfangen: • Synchronisieren Sie die E-Mail-Nachrichten mit Microsoft Exchange oder mit Microsoft Outlook auf Ihrem Desktop-PC. • Senden und Empfangen Sie E-Mail-Nachrichten durch eine direkte Ver- bindung mit einem E-Mail-Server über einen Internetdienstanbieter (ISP) oder ein Netzwerk Synchronisieren von E-Mail-Nachrichten...
  • Seite 55 E-Mail-Server gelöschte Nachrichten auch aus dem Ordner “Posteingang” gelöscht. Nachrichten, die Sie direkt von einem E-Mail-Server empfangen, bleiben mit dem E-Mail-Server, statt Ihrem Desktop-PC, verknüpft. Wenn Sie eine Nachricht auf Ihrem Gerät löschen, wird diese Nachricht beim nächsten Verbinden, nach den gewählten Einstellungen in ActiveSync, auch vom E- Mail-Server gelöscht.
  • Seite 56 Lesen der Nachrichten im Posteingang Die Nachrichten, die Sie empfangen, werden in Ihrem Posteingang-Ordner angezeigt. In der Standardeinstellung erscheinen die zuletzt empfangenen Nachrichten am Anfang der Liste. Ungelesene Nachrichten erscheinen in fetter Schrift. Tippen zur Auswahl des anzuzeigenden Service oder Ordners Tippen zur Auswahl der Sortier- Reihenfolge der Nachrichten Tippen und halten zur Anzeige...
  • Seite 57 Erstellen von Nachrichten So erstellen Sie eine Nachricht: 1. Tippen Sie auf Neu, um einen leeren E-Mail-Bildschirm zu öffnen. Die E-Mail-Adresse hier eingeben Antippen, um nach oben oder unten zu scrollen oder die vollständigen Kopfzeilen ein- oder ausblenden Geben Sie hier Ihren Text ein Antippen, um die Nachricht zu senden 2.
  • Seite 58 Um voreingestellte oder häufi g verwendete Nachrichten HINWEIS einzugeben, tippen Sie bitte auf Menü > Kurztext > in der Befehlsleiste und Kurznachrichten bearbeiten... wählen die gewünschte Nachricht aus, um sie zu ändern oder Sie wählen eine leere Zeile am Ende der Liste zum Verfassen einer neuen Kurznachricht und tippen Speichern verfasster Nachrichten Wenn Sie offl...
  • Seite 59: Kapitel 5 Beigefügte Programme

    Kapitel 5 Beigefügte Programme Die beigefügten Programme beinhalten Microsoft Word Mobile, Microsoft ® ® Excel Mobile, Microsoft PowerPoint Mobile, Pocket MSN, und Windows ® Media™ Player für Pocket PCs. Um ein beigefügtes Programm auf Ihrem Gerät zu verwenden, tippen Sie bitte auf Programme im -Menü...
  • Seite 60 Tippen zum Speichern und Schließen des Dokuments Dies ist ein neues Word-Dokument. Geben Sie hier Ihren Text ein Formatier-Werkzeugleiste Tippen zur Auswahl der Eingabemethode Tippen zum Ein-/Ausblenden des Eingabefeldes Speichern von Dokumenten in Word Mobile Speichern eines Word Mobile-Dokuments: Tippen Sie auf OK, wenn Sie mit dem Bearbeiten des Dokuments fertig sind.
  • Seite 61 Einstellen der Speicheroptionen: 1. Wenn das Dokument geöffnet ist, tippen Sie auf Menü > Datei > Speichern unter... um den Speichern unter Bildschirm anzuzeigen. 2. Tippen Sie einen Namen in das Name-Feld ein. 3. Tippen Sie auf den nach unten zeigenden Pfeil im Ordner-Feld, um einen Ordner zum Ablegen dieser Datei zu wählen.
  • Seite 62: Excel Mobile

    Dokument anzeigen Wenn Sie ein Word-Dokument öffnen, das auf einem Desktop-Computer erstellt wurde, wählen Sie Ansicht > Zeilen auf Fensterbreite umbrechen, um das gesamte Dokument anzuzeigen. Sie können die Ansicht eines Dokuments auch mit dem Zoom ändern. In einem Dokument zoomen: Tippen Sie auf Ansicht >...
  • Seite 63 Öffnen eines vorhandenen Excel Mobile- Documents > Programme > Excel Mobile, um eine Liste mit 1. Tippen Sie auf Excel Mobile-Dateien zu öffnen. 2. Tippen Sie auf die Datei, die Sie öffnen möchten. Speichern von Excel Mobile-Dokumenten Speichern eines Excel Mobile-Dokuments: Tippen Sie auf OK, wenn Sie mit dem Bearbeiten des Dokuments fertig sind.
  • Seite 64: Powerpoint Mobile

    Tipps zum Arbeiten mit Excel Mobile Merken Sie sich bitte die nachstehenden Hinweise zum Arbeiten mit großen Arbeitsblättern in Excel Mobile: • Verwenden Sie den Vollbild-Modus, um einen möglichst großen Ausschnitt Ihrer Arbeitsmappe anzuzeigen. Tippen Sie dazu auf Ansicht und dann auf Vollbild. Tippen Sie zum Beenden dieses Modus auf Normal.
  • Seite 65 Öffnen einer PowerPoint-Präsentation Wenn Sie PowerPoint Mobile-Präsentationen in Ihr Gerät kopiert haben, erscheint eine Liste der Dokumente, sobald Sie das PowerPoint Mobile- Symbol antippen. So öffnen Sie eine PowerPoint Mobile-Datei: 1. Tippen Sie > Programme > PowerPoint Mobile, um eine Liste der verfügbaren PowerPoint-Dateien anzuzeigen.
  • Seite 66: Pocket Msn

    Ansichtsoptionen einstellen 1. Tippen Sie beim Ansehen einer PowerPoint-Datei auf den Pfeil auf der linken unteren Seite des Bildschirms, um das Menü zu öffnen. 2. Tippen Sie auf Optionen anzeigen..Wählen Sie die gewünschte Orientierung im Orientierung-Registerreiter. 3. Tippen Sie auf den Wiedergabe-Registerreiter. Tippen Sie auf Wiedergabeoptionen für alle Dateien , wenn Sie nicht die in die PowerPoint-Datei Ihres Desktops integrierten Einstellungen verwenden wollen.
  • Seite 67 Im MSN Messenger anmelden So melden Sie sich beim MSN Messenger-Service an: 1. Tippen Sie auf Zum Anmelden hier tippen. ODER Tippen Sie Anmelden oder Menü > Anmelden. 2. Im MSN - Anmeldung-Bildschirm geben Sie Ihre e-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, und tippen Sie dann auf Anmelden. HINWEIS Haben Sie bereits MSN Messenger auf Ihrem Desktop- Computer verwendet, werden Ihre Kontakte auf dem Gerät...
  • Seite 68 Tippen Sie einen Kontakt zum Chatten an Tippen und Halten zum Anzeigen eines Popup-Menüs von Aktionen wie z.B. e-Mail verschicken, blockieren, löschen, etc. Mit Kontakten chatten Tippen Sie auf einen Namen, um ein Chat-Fenster zu öffnen. Geben Sie Ihre Nachricht in das Texteingabefeld am unteren Rand des Fensters ein, oder tippen Sie auf Mein Text, um eine voreingestellte Nachricht einzugeben und tippen Sie dann auf Senden.
  • Seite 69 MSN Hotmail verwenden Mit MSN Hotmail können Sie von Ihrem Pocket-PC auf Ihre Hotmail- Mailbox zugreifen und eMails verschicken und empfangen. So öffnen Sie MSN Hotmail: 1. Tippen Sie im Heute-Bildschirm auf Pocket MSN > MSN Hotmail. ODER Tippen Sie auf >...
  • Seite 70: Windows Media Player Für Pocket Pcs

    Windows Media Player für Pocket PCs Mit Microsoft Windows Media Player für Pocket PCs können Sie ® digitale Audio- und Videodateien auf Ihrem Gerät oder einem Netzwerk wiedergeben. Um Windows Media Player für Pocket PC zu öffnen, tippen Sie bitte auf >...
  • Seite 71: Kapitel 6 Internet Explorer Mobile

    Kapitel 6 Internet Explorer Mobile Verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Mobile, um Web- oder WAP- Seiten mit einer der nachstehenden Methoden anzuschauen. • Laden Sie während der Synchronisation mit Ihrem Desktop-Computer Ihre bevorzugten Links und Mobile Favoriten, die in dem Mobile Favoriten-Unterordner von Internet Explorer auf dem Desktop-PC gespeichert sind, herunter.
  • Seite 72: Der Mobile Favoriten-Ordner

    Ansichtseinstellungen ändern So ändern Sie die Ansichtseinstellungen: 1. Tippen Sie Menü > Ansicht und wählen Sie aus den Optionen. Sie können zum Beispiel Vollbild antippen, um das Explorerfenster im Vollbildmodus anzeigen zu lassen. Um den Vollbildmodus zu deaktivieren, tippen und halten Sie im Explorerfenster, und wählen Sie erneut Vollbild.
  • Seite 73 Mobile Favoriten Wenn Sie Microsoft Internet Explorer 5.0 oder höher auf Ihrem Desktop- Computer verwenden, können Sie mobile Favoriten zu Ihrem Gerät übertragen. Die Synchronisation von mobilen Favoriten bringt den Webinhalt zu Ihrem Gerät, damit Sie die Seiten nach dem Trennen der Verbindung mit Ihrem ISP und Desktop-PC noch anschauen können.
  • Seite 74 HINWEIS Um die Informationen auf Ihrem Desktop und dem MyPal auf dem aktuellsten Stand zu halten, müssen Sie den Inhalt manuell herunterladen oder einen Aktualisierungszeitplan festlegen. Klicken Sie bitte vor dem Synchronisieren mit Ihrem Gerät im Internet Explorer Ihres Desktop-Computers auf Extras > Synchronisieren.
  • Seite 75 Den gewünschten Favoriten antippen Tippen zum Hinzufügen oder Löschen eines Favoritenlinks Hinzufügen/Löschen von mobilen Favoriten und Ordnern Hinzufügen eines Favoriten: 1. Tippen Sie Menü > Favoriten > Hinzufügen/Löschen. 2. Tippen Sie auf die Hinzufügen...-Schaltfl äche, um das Favoriten hinzufügen-Fenster aufzurufen. 3.
  • Seite 76: Kapitel 7 Verbindung

    Kapitel 7 Verbindung Sie können Verbindungen mit dem Internet oder Firmennetzen herstellen um z.B. im Internet zu surfen, E-Mail und Instant Messages zu senden/ empfangen und Informationen mit ActiveSync zu synchronisieren. Verbindungen können über Modem, Wireless Netzwerk oder Netzwerkkarte (Ethernetkarte) hergestellt werden. Eine Modemverbindung kann über ein externes Modem, Ihr Handy oder das Mobilnetz hergestellt werden.
  • Seite 77: Verbinden Mit Dem Büro

    Verbinden mit dem Büro 1. Erfragen Sie die folgenden Informationen von Ihrem Netzwerk Administrator: Server Telefonnummer, Benutzername und Passwort. > Einstellungen > Verbindungen Registerreiter > 2. Tippen Sie Verbindungen. 3. Unter Firmennetzwerk stellen Sie eine Modem-, Netzwerkkarten-, Wireless- oder VPN Server-Verbindung ein. Siehe auch “Verbindungen einstellen”.
  • Seite 78 Verbindung über einen VPN-Server Mit einer VPN Verbindung können Sie über das Internet sicher mit Servern wie Firmennetzen kommunizieren. Fragen Sie Ihren Netzwerkadministrator nach Ihrem Benutzernamen, Passwort, Domänennamen, TCP/IP Einstellungen sowie Host-Namen und IP Adresse des VPN Servers. Verbindung mit einem VPN-Server einstellen: 1.
  • Seite 79: Verbindung Trennen

    Verbindung über eine Netzwerkkarte Verwenden Sie eine Netzwerkkarte (Ethernetkarte), um direkt mit einem Netzwerk Verbindung aufzunehmen, im Internet oder Intranet zu surfen und E-Mail zu senden, bzw. zu empfangen. Dabei brauchen Sie keine neue Verbindung auf Ihrem Gerät zu erstellen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Netzwerk Administrator.
  • Seite 80: Wap Gateway Einstellen

    • Sind Sie über Infrarot verbunden, bewegen Sie das Gerät außer Reichweite des anderen Gerätes oder Computers. • Sind Sie über Netzwerkkarte (Ethernetkarte) verbunden, entfernen Sie die Karte aus dem Gerät. • Sind Sie über ein Wireless Netzwerk verbunden, schalten Sie die Verbindung aus.
  • Seite 81: Verwenden Des Terminaldiensteclients

    Um nicht an jedem Standort die nötigen Wahlnummern einzeln eingeben zu müssen, verwenden Sie Wählregeln für Standorte von denen Sie oft verbinden. Drei Standorte, zu Hause, Handy und Büro, sind bereits vorhanden. Sie können natürlich weiter Standorte hinzufügen. Kommt keine Verbindung zustande, haben Sie die Möglichkeit, den Wählstandort zu ändern.
  • Seite 82: Infrarot (Ir)-Verbindung

    Mit dem Terminaldiensteclient arbeiten Der Fensterinhalt auf dem Computer ist u.U. zu groß für den Bildschirm des Pocket PCs. Es erscheinen dann zwei Bildlaufl eisten auf dem Gerät: eine zum Verschieben des Fensterinhalts und eine zum Verschieben des Terminaldiensteclients auf dem Pocket PC. Um die Fensterinhalte des Computers zu bewegen, verwenden Sie die fünf Richtungsschaltfl...
  • Seite 83 Infrarot empfangen So empfangen Sie Dateien über Infrarot: 1. Wenn ein anderes Infrarotgerät innerhalb des Empfangsradius Dateien oder Daten sendet, empfängt Ihr Gerät die Dateien und zeigt den Empfangsstatus an. 2. Tippen Sie nach der Übertragung Ja, um die Daten anzunehmen, oder Nein, um sie abzulehnen.
  • Seite 84: Kapitel 8 Bluetooth

    Kapitel 8 Bluetooth ® Bluetooth ist eine drahtlose Kommunikationstechnologie mit kurzer Reichweite. Gerät mit Bluetooth-Funktion können, ohne physikalische Verbindung, über eine Entfernung von ca. 10 Metern (30 Fuß) Informationen austauschen. Dabei müssen die Geräte nicht, wie bei Infrarot, aufeinander ausgerichtet sein. Die Geräte müssen nur innerhalb der Reichweite von ca.
  • Seite 85: Bluetooth Einstellungen

    Bluetooth Einstellungen Konfi guration der Bluetooth Einstellungen: 1. Tippen Sie > Bluetooth Einstellungen. 2. Tippen Sie auf einen Karteireiter am unteren Rand um die gewünschten Änderungen vorzunehmen. Allgemein Hiermit können Sie: • ein Verwenderprofi l auswählen. • den Bluetooth-Status (EIN/AUS) erkennen.
  • Seite 86 Dienste Unter Bluetooth-Dienste können Sie Dienste wie den Datentransfer, Informationsaustausch, serieller Port, persönlicher Netzwerk-Server und Audio-Gateway ein- oder ausschalten. Tippen Sie einen Dienst aus der Liste an und wählen dann ob dieser eingeschaltet werden und die gewählten Dienste mit den anderen Geräten teilen soll und ob eine Authorisationsüber- prüfung sowie eine Passwortauthentifi...
  • Seite 87: Bluetooth Manager

    Bluetooth Manager Mit dem Bluetooth Manager können Sie Bluetooth-Funktionen erstellen, verwalten und mit anderen Geräten Verbindung aufnehmen. Bluetooth Manager starten: • Tippen Sie > Bluetooth Manager. Es befi nden sich zwei Tabs im Bluetooth Manager: My Shortcuts - zeigt, wenn vorhanden, eine Liste vordefi nierter •...
  • Seite 88: Funktionen Verbundener Geräte

    Austausch von Visitenkarten Mit dieser Funktion können Sie Ihre Visitenkarte an ein verbundenes Gerät senden, Visitenkarten von einem verbundenen Gerät empfangen, mit einem oder mehreren verbundenen Geräten Visitenkarten austauschen. Visitenkarten-Anzeige starten: 1. Tippen Sie Menü > Visitenkartenaustausch in der Menüleiste. Hinweis Aus dieser Anzeige, tippen Sie auf Visitenkarte...
  • Seite 89 DFÜ-Netzwerk Mit der DFÜ-Netzwerkfunktion können Sie Ihren MyPal über eine Telefonleitung mit einem anderen Computer verbinden, im Internet surfen, E-Mails senden/empfangen, usw. Das verbundene Bluetooth-Gerät mit DFÜ-Netzwerkfunktion muss mit einer Telefonleitung (Festnetz oder Mobilnetz) verbunden und in der Lage sein, Anrufe entgegenzunehmen. Geräte mit DFÜ-Netzwerk- Funktion können Bluetooth-fähige Handys, Bluetooth-fähige PCs mit angeschlossenem Modem oder Bluetooth Modems sein.
  • Seite 90 Im Bluetooth Datei-Explorer können Sie ebenfalls einen Ordner festlegen, in dem die Empfangenen Dateien gespeichert werden sollen. Sie können diesen Ordner für alle Ihre Verbindungen verwenden. Siehe Abschnitt “Festlegen eines lokalen Ordners”. Menüs des Bluetooth Datei-Explorer Datei Sendet eine Datei... Erstellt ein Verzeichnis Holen Löschen...
  • Seite 91 Datei von einem verbundenen Gerät herunterladen: 1. Wählen Sie das Verzeichnis, dass die Datei enthält. 2. Tippen Sie die Datei, die Sie herunterladen möchten. 3. Aus dem Datei Menü tippen Sie Holen, oder Tippen und halten Sie die gewünschte Datei und wählen Sie Holen aus dem Pop-up Menü.
  • Seite 92 Mit Bluetooth senden Sie können Ihre Pocket Outlook-Kontakte, Kalendertermine und Aufgaben einzeln oder zusammen auf einfache Weise mit Bluetooth an ein verbundenes Gerät senden. Daten mit Bluetooth versenden: 1. Tippen Sie , dann entweder Kontakte, Kalender oder Aufgaben. 2. Tippen und halten Sie den Artikel, dann tippen Sie Senden (Bluetooth) im Pop- up Menü...
  • Seite 93 Bluetooth-Personal-Area-Netzwerk Ein Bluetooth-Personal-Area-Netzwerk ist ein privates, temporäres Ad-Hoc Netzwerk aus bis zu acht (8) Geräten. Mit einem Bluetooth-Personal-Area- Netzwerk können Sie Informationen austauschen wie mit einem TCP/IP Netzwerk. Die meisten Chat-Programme, Multi-Player-Spiele, usw. können auch mit einem Bluetooth-Personal-Area-Netzwerk betrieben werden. Bluetooth-Personal-Area-Netzwerke unterliegen denselben Sicherheits- einstellungen (Funktions-Verfügbarkeit, Autorisation, Authentifi...
  • Seite 94: Einrichten Der High-Quality-Audio-Einstellungen Oder Der Hands-Free/Headset-Einstellungen

    Einem Personal-Netzwerk beitreten: 1. Tippen Sie im Bluetooth-Manager Neu > Einem Personal-Netzwerk beitreten. 2. Im Assistenten wählen Sie Mit Personal Netzwerk verbinden und tippen Sie Weiter. 3. Wählen Sie den Host des Personal Network und tippen Sie Weiter um eine Verbindung herzustellen.
  • Seite 95: Kapitel 9 Wi-Fi

    Kapitel 9 Wi-Fi MyPal 636 hat eine integrierte Wireless Fidelity (Wi-Fi )-Funktion, über die ® Sie eine Verbindung mit drahtlosen lokalen Netzwerken und dem Internet herstellen können. Mit dem IEEE 802.11b-Standard für ein drahtloses LAN kann MyPal mit einer Geschwindigkeit von bis zu 11 Mbps mit einem Access Point (Infrastrukturmodus) oder einem anderen drahtlosen Gerät (Ad-hoc-Modus) verbunden werden.
  • Seite 96 Konfi gurieren eines drahtlosen Netzwerks So konfi gurieren Sie ein drahtloses Netzwerk: 1. Tippen Sie auf Einstellungen, nachdem Sie ein Netzwerk, mit dem Sie Ihr Gerät verbinden möchten, ausgewählt haben. Der Einstellbildschirm erscheint. 2. Tippen Sie Netzwerkkarten > Tab Wireless. 3.
  • Seite 97 2. Tippen Sie auf Neue hinzufügen... auf dem Feld mit drahtlosen Netzwerken. 3. Verwenden Sie eine der von der Eingabefeld-Schaltfl äche angebotenen Optionen, um den Netzwerkname einzugeben. Wählen Sie entweder Das Internet oder Firma, wofür Sie die Verbindung über das drahtlose Netzwerk herstellen möchten. Wollen Sie die Verbindung mit einem anderen drahtlosen Gerät (Ad- hoc-Modus) herstellen, dann wählen Sie bitte die Option Dies ist eine Gerät-zu-Gerät (Ad-hoc)-Verbindung.
  • Seite 98: Der Wi-Fi-Manager

    Der Wi-Fi-Manager Der Wi-Fi-Manager zeigt den Verbindungsstatus und Informationen eines Wireless-Netzwerkes und gestattet Ihnen, in Ihrer Umgebung nach verfügbaren Wireless-Netzwerken zu suchen. Wi-Fi-Manager öffnen: • Tippen Sie > WLAN-Einstellungen, oder • Tippen Sie > Einstellungen > Tab Verbindungen > Wi-Fi-Manager. Es befi...
  • Seite 99 Einstellung Dieser Tab gestattet Ihnen, die Einstellungen zum Aufbau einer Gerät-zu- Gerät-Verbindung und die Einstellungen der Energieverwaltung vorzunehmen. IP-Information Dieser Tab zeigt die Geräte-Internet-Protokoll- (IP) Einstellungen, inklusive Host-Name, Domain, DNS-Server, IP-Adresse usw. Wenn das Wireless-Netzwerk das DHCP (Dynamic Host Confi guration Protocol) benutzt, können Sie hier die IP-Adresse erneuern.
  • Seite 100 Beziehen Sie sich auf die folgende Tabelle mit Symbolen und Beschreibung. Tabelle von Symbolanzeigen Symbol Zeigt an, dass das drahtlose Netzwerk ... einen Access Point mit deaktivierter Wired Equivalent Privacy (WEP)- einen Access Point mit deaktivierter Wired Equivalent Privacy (WEP)- Verschlüsselung verwendet.
  • Seite 101: Anhang - Notizen

    Anhang - Notizen FCC-Erklärung zur Funkentstörung Dieses Gerät erfüllt alle Anforderungen des Teils 15 der FCC-Richtlinien. Der Betrieb entspricht den folgenden Bedingungen: 1) Das Gerät darf keine gefährliche Interferenzen verursachen. 2) Das Gerät muss empfangene Interferenzen annehmen, inklusive der Interferenzen, die eventuell einen unerwünschten Betrieb verursachen.
  • Seite 102: Ul-Sicherheitshinweise

    UL-Sicherheitshinweise Erforderlich für UL 1459 über Telekommunikations(Telefon)-Geräte, die für eine elektrische Verbindung mit einem Telekommunikationsnetzwerk, dessen Betriebsspannung zur Erde nicht 200V Spitze, 300V Spitze-zu-Spitze und 105Vrms überschreitet, und für eine Installation und Verwendung entsprechend dem National Electrical Code (NFPA 70) ausgelegt sind. Grundlegende Vorsichtsmaßnahmen, einschließlich der nachstehenden, müssen bei Verwenden des Pocket PCs immer getroffen werden, um die Brandgefahr, elektrische Schläge und Verletzungen zu vermeiden.
  • Seite 103: Liste Von Ausführungsbestimmungen

    Liste von Ausführungsbestimmungen 15.21 Seien Sie gewarnt, dass Veränderungen oder Modifi kationen am Gerät, die in diesem Handbuch nicht ausdrücklich genehmigt wurden, Ihr Nutzungsrecht für dieses Gerät annullieren können. VORSICHT: Veränderungen am Gerät, die nicht ausdrücklich von den Verantwortlichen gebilligt wurden, können das Nutzungsrecht annullieren. Verbot der Nebenplatzierung platzierung Dieses Gerät darf nicht neben einem anderen Transmitter plazziert oder mit einem anderen...
  • Seite 104 MPE-Erklärung (Sicherheitsinformation) MPE-Erklärung (Sicherheitsinformation) Ihr Gerät enthält einen Sender mit geringer Sendeleistung. Wenn der Sender eingeschaltet ist, werden Radiofrequenz(RF)-Signale emittiert. Sicherheitsinformationen Um die Einhaltung der FCC-Aufl agen zu Radiofrequenzen zu gewährleisten, sollte dieses Gerät mit einem Mindestabstand von 20 cm zwischen Gerät und Ihrem Körper aufgestellt und betrieben werden.

Diese Anleitung auch für:

Mypal a636

Inhaltsverzeichnis