Herunterladen Diese Seite drucken

Daikin RYYQ12T7Y1B Referenzhandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Referenz für Installateure
und Benutzer
VRV IV System Klimagerät
RYYQ8T7Y1B    
RYYQ10T7Y1B    
RYYQ12T7Y1B    
RYYQ14T7Y1B    
RYYQ16T7Y1B    
RYYQ18T7Y1B    
RYYQ20T7Y1B          
                
RYMQ8T7Y1B    
RYMQ10T7Y1B    
RYMQ12T7Y1B    
RYMQ14T7Y1B    
RYMQ16T7Y1B    
RYMQ18T7Y1B    
RYMQ20T7Y1B    
                      
RXYQ8T7Y1B9    
RXYQ10T7Y1B    
RXYQ12T7Y1B    
RXYQ14T7Y1B    
RXYQ16T7Y1B    
Referenz für Installateure und Benutzer
RXYQ18T7Y1B    
Deutsch
VRV IV System Klimagerät
RXYQ20T7Y1B

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Daikin RYYQ12T7Y1B

  • Seite 1 Referenz für Installateure und Benutzer VRV IV System Klimagerät RYYQ8T7Y1B     RYYQ10T7Y1B     RYYQ12T7Y1B     RYYQ14T7Y1B     RYYQ16T7Y1B     RYYQ18T7Y1B     RYYQ20T7Y1B                            RYMQ8T7Y1B     RYMQ10T7Y1B     RYMQ12T7Y1B     RYMQ14T7Y1B     RYMQ16T7Y1B     RYMQ18T7Y1B     RYMQ20T7Y1B                            RXYQ8T7Y1B9     RXYQ10T7Y1B     RXYQ12T7Y1B     RXYQ14T7Y1B     RXYQ16T7Y1B     Referenz für Installateure und Benutzer RXYQ18T7Y1B    ...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis 6.3.1 Erforderliche Anschlüsse herstellen......24 Inhaltsverzeichnis Kältemittelleitungen anschließen..........24 6.4.1 Sicherheitsvorkehrungen beim Anschluss von Kältemittelleitungen............24 6.4.2 Zum Anschließen der Kältemitteilleitungen....25 1 Allgemeine Sicherheitsvorkehrungen 6.4.3 Kältemittelleitung verlegen........... 25 Über die Dokumentation............6.4.4 So schließen Sie Kältemittelrohre an die 1.1.1 Bedeutung der Warnhinweise und Symbole....
  • Seite 3 1 Allgemeine Sicherheitsvorkehrungen 7.4.2 Überprüfung auf Dichtheit manuell durchführen ..52 16.6 Über Steuerungssysteme............90 8 Erstmalige Inbetriebnahme 17 Energie sparen und optimaler Betrieb Überblick: Erstmalige Inbetriebnahme ........53 17.1 Verfügbare Hauptbetriebsarten ..........91 Sicherheitsvorkehrungen bei Inbetriebnahme......53 17.2 Verfügbare Komfort-Einstellungen ..........91 Checkliste vor Inbetriebnahme..........
  • Seite 4: Allgemeine Sicherheitsvorkehrungen

    Brand weiteren Schäden führen. wie das Gerät ordnungsgemäß und sicher zu verwenden und zu Verwenden Daikin hergestellte oder bedienen ist und welche Gefahren mit der Verwendung verbunden zugelassene Zubehörteile, optionale Ausrüstungen und sind. Kinder müssen beaufsichtigt werden, um zu gewährleisten, Ersatzteile.
  • Seite 5: Installationsort

    1 Allgemeine Sicherheitsvorkehrungen ▪ An Orten mit Geräten oder Maschinen, die elektromagnetische WARNUNG Wellen abstrahlen. Elektromagnetische Wellen können das Entfernen und entsorgen Sie Kunststoffverpackungen Steuerungssystem stören, was Funktionsstörungen der Anlage unzugänglich für andere Personen und insbesondere zur Folge haben kann. Kinder.
  • Seite 6: Sole

    1 Allgemeine Sicherheitsvorkehrungen ▪ Wenn Kältemittel nachgefüllt werden muss, entnehmen Sie die Art 1.3.5 Wasser und notwendige Menge des Kältemittels dem Typenschild des Falls zutreffend. Weitere Informationen finden Geräts. Installationsanleitung oder in der Referenz für Installateure für die ▪ Das Gerät wurde werkseitig mit Kältemittel gefüllt. Je nach den betreffende Anwendung.
  • Seite 7: Über Die Dokumentation

    Anziehen Neueste Ausgaben der mitgelieferten Dokumentation können auf der Anschlussklemmschrauben können diese brechen. regionalen Daikin-Webseite oder auf Anfrage bei Ihrem Händler verfügbar sein. Verlegen Sie Stromversorgungskabel in einem Abstand von mindestens 1  Meter zu Fernseh- oder Radiogeräten, damit der Die Original-Dokumentation ist auf Englisch verfasst.
  • Seite 8: Für Den Installateur

    3 Über die Verpackung Für den Installateur ▪ Entfernen Sie die 4 Schrauben, mit denen die Einheit auf der Über die Verpackung Palette befestigt ist. WARNUNG Übersicht: Über den Kasten Entfernen und entsorgen Sie Kunststoffverpackungen unzugänglich für andere Personen und insbesondere In diesem Kapitel wird beschrieben, was zu tun ist, nachdem der Kinder.
  • Seite 9: Zusatzrohre: Durchmesser

    4 Über die Geräte und Optionen Zusatzrohre: Durchmesser Über die Geräte und Optionen Zusatzrohre (mm) Øa Øb Überblick: Über die Einheiten und Gasleitung 19,1 Optionen 25,4 22,2 ▪ Anschluss vorne ID Øa 25,4 28,6 Dieses Kapitel enthält folgende Informationen: ID Øb ▪...
  • Seite 10: Systemanordnung

    4 Über die Geräte und Optionen Modell Beschreibung Kombinieren von Geräten und RXYQ22~54 Multi-Modell für nicht-kontinuierliches Optionen Heizen (bestehend aus 2 oder 3 RXYQ- Modulen). 4.5.1 Über das Kombinieren von Einheiten und Die Modelle RYYQ bieten durchgehenden Komfort Optionen während des Enteisungsbetriebs. Je nach Typ der gewählten Außeneinheit gibt es einige Funktionen, HINWEIS die zur Verfügung stehen oder nicht.
  • Seite 11: Mögliche Optionen Für Die Außeneinheit

    5 Vorbereitung Externer Steuerungsadapter (DTA104A61/62) ▪ RYYQ8~20 Einheiten können nicht kombiniert werden. Um über ein externes Eingangssignal von einer zentralen Steuerung ▪ RYMQ8~20 Einheiten können nicht eigenständige einen bestimmten Betrieb bewirken zu können, kann der externe Außeneinheit verwendet werden. Steuerungsadapter verwendet werden. Es können Befehle (für Nicht-kontinuierliches Heizen Kontinuierliches Heizen Gruppe oder individuell) implementiert werden für geräuscharmen...
  • Seite 12: Zusätzliche Anforderungen An Den Installationsort Für Die Außeneinheit Bei Kaltem Klima

    5 Vorbereitung ▪ An Orten mit Geräten oder Maschinen, die elektromagnetische ▪ Wenn Sie die Einheit in einem kleinen Raum installieren, ergreifen Wellen abstrahlen. Elektromagnetische Wellen können das entsprechende Maßnahmen, damit einer Steuerungssystem stören, was Funktionsstörungen der Anlage Kältemittelleckage die Kältemittelkonzentration den zulässigen zur Folge haben kann.
  • Seite 13: Sicherheitvorkehrungen Gegen Austritt Von Kältemittel

    Sie darauf, dass der Luftstrom um die Einheit NICHT behindert wird. Wird in einem Gebiet mit hoher Luftfeuchtigkeit (>90%) die Einheit 5 Tage lang betrieben, empfiehlt Daikin, das optionale Heizband-Kit zu installieren (EKBPH012T oder EKBPH020T), um die Abflusslöcher frei zu halten.
  • Seite 14: Vorbereiten Der Kältemittelleitungen

    5 Vorbereitung Gemäß den entsprechenden europäischen Bestimmungen beträgt Der Raum ist unterteilt, es gibt jedoch eine genügend der höchstzulässige Konzentrationswert für R410A in einem große Öffnung zwischen den Räumen, die eine freie menschlichen Aufenthaltsbereich 0,44 kg/m Luftzirkulation in beide Richtungen ermöglicht. Richtung des Kältemitteldurchflusses a Öffnung zwischen den Räumen Raum, in dem das Kältemittel ausgetreten ist (Ausfluss des...
  • Seite 15: Rohrstärke Auswählen

    5 Vorbereitung ▪ Fremdmaterialien innerhalb von Rohrleitungen (einschließlich Öle Inneneinheit- Außendurchmesser von Rohrleitung aus der Herstellung) müssen ≤30 mg/10 m sein. Leistungsindex (mm) ▪ Härtegrad: Der erforderliche Rohr-Härtegrad ist abhängig vom Gasleitung Flüssigkeitsleitung Rohrdurchmesser - siehe dazu die Tabelle unten. <150 15,9 150≤x<200 19,1 Rohr Ø...
  • Seite 16: Kältemittel-Abzweigsätze Auswählen

    5 Vorbereitung Wenn die festgelegte Stärke NICHT verfügbar ist, müssen 5.3.3 Kältemittel-Abzweigsätze auswählen Sie die Standardstärke verwenden. Eine Stärke größer als festgelegte vergrößerte Stärke ist NICHT zulässig. Aber INFORMATION auch wenn Sie die Standardstärke verwenden, darf die äquivalente Rohrleitungslänge über 90 m betragen. Bei Verwendung von FXTQ Inneneinheiten müssen andere Eine Verstärkung des Rohres ist NICHT zugelassen.
  • Seite 17: Über Die Rohrlänge

    5 Vorbereitung RYMQ Druckausgleichsrohr Ø (mm) Begriff Definition 19,1 Unterschied bei der Höhe zwischen BP- und RA DX Inneneinheit. 10~16 22,2 Wenn die Systemleistung >20 HP beträgt, messen Sie 18~20 28,6 erneut "beim ersten Außenabzweig von der Inneneinheit aus gesehen". Den Durchmesser des Druckausgleichsrohres bestimmen: Gehen Sie davon aus, dass die äquivalente Rohrlänge des ▪...
  • Seite 18 5 Vorbereitung Maximal zulässiger Höhenunterschied Beispiel Beschreibung Beispiel 3 Mit Standard-Multi- ≤50 m (40 m) (wenn sich die Außeneinheit unterhalb von Anordnung Inneneinheiten befindet) Ohne zusätzlichen optionalen Bausatz ist eine Erweiterung von bis zu 90 m nur bedingt möglich: ▪ Falls sich die Außeneinheit oberhalb der Inneneinheiten befindet: eine Erweiterung auf bis zu 90 ...
  • Seite 19: Rohrleitungslänge: Vrv Dx Und Hydrobox

    5 Vorbereitung Ist die Rohrlänge zwischen erstem und letztem Abzweigsatz Tatsächliche 135 m über 40 m, muss die Rohrstärke von der Flüssigkeitsleitung und Rohrlänge Beispiel 1: der Gasleitung vergrößert werden. ▪ a+b+c+d+e+f+g+p≤135 m Hat die Leitung eine größere Stärke bekommen als die ▪...
  • Seite 20: Anforderungen Bei Fxtq Inneneinheiten

    5 Vorbereitung Systemanordnung (2 Möglichkeiten) Gesamte 250 m Rohrleitungslänge Beispiel: a+b+d+g+l+k+c+e+f+h+i+j≤250 m Gehen Sie davon aus, dass die äquivalente Leitungslänge des Refnet-Anschlusses = 0,5 m und des Refnet-Verteilers = 1 m entspricht (für Berechnungszwecke). ▪ Zwischen BP-Einheit und Inneneinheit. Inneneinheit-Leistungsindex Rohrleitungslänge <60 2~15 m 2~12 m 8 HP FXTQ50 FXTQ50...
  • Seite 21: System Mit Mehreren Außeneinheiten: Mögliche Anordnungen

    5 Vorbereitung ▪ Damit im Rohr zur äußersten Außeneinheit der Ölfluss Inneneinheit Außendurchmesser von Rohrleitung gewährleistet ist und kein Öl zurückgehalten wird, schließen Sie (mm) Absperrventil Rohrleitungen zwischen Gasleitung Flüssigkeitsleitung Außeneinheiten immer so an, wie es in der nachstehende FXTQ50 15,9 Abbildung als eine der 4 korrekten Möglichkeiten gezeigt wird.
  • Seite 22: Vorbereiten Der Elektroinstallation

    5 Vorbereitung HINWEIS Modell (Ω) Minimalwert von (kVA) Bei einem System mit mehreren Außeneinheiten muss bei RYYQ24/RXYQ24 — 2140 Installation beachtet werden, dass Kältemittelleitungen zwischen den Außeneinheiten in RYYQ26/RXYQ26 — 1532 bestimmter Reihenfolge anzuschließen sind. Beachten Sie RYYQ28/RXYQ28 — 1539 bei der Installation die folgenden Einschränkungen.
  • Seite 23: Installation

    6 Installation Modell Mindest- Empfohlene Geräte öffnen Strombelastba Sicherungen rkeit im 6.2.1 So öffnen Sie die Außeneinheit Schaltkreis RYYQ46/RXYQ46 89,0 A 100 A GEFAHR: STROMSCHLAGGEFAHR RYYQ48/RXYQ48 93,0 A 125 A RYYQ50/RXYQ50 97,0 A 125 A GEFAHR: VERBRENNUNGSGEFAHR RYYQ52/RXYQ52 101,0 A 125 A Für den Zugriff auf die Einheit müssen die Frontblenden wie folgt RYYQ54/RXYQ54 105,0 A 125 A...
  • Seite 24: Montieren Des Außengeräts

    6 Installation ▪ Befestigen Sie die Einheit mit vier Fundamentschrauben vom Typ HINWEIS zugeordneten Platz. empfiehlt sich, Beim Schließen des Elektroschaltkastens darauf achten, Fundamentschrauben nur so weit einzuschrauben, dass sie noch dass das Dichtungsmaterial unten auf der Rückseite der 20 mm über die Fundamentoberfläche herausstehen. Abdeckung nicht gegen die Innenseite gequetscht oder gekrümmt wird.
  • Seite 25: Zum Anschließen Der Kältemitteilleitungen

    6 Installation HINWEIS 6.4.4 So schließen Sie Kältemittelrohre an die Außeneinheit an Stellen Sie nach dem Anschließen aller Rohrleitungen sicher, dass kein Gas austritt. Überprüfen Sie die INFORMATION Leitungen mit Stickstoff auf Gaslecks. Die an dieser Stelle verwendeten Verbindungsrohre müssen vor Ort beschafft werden, mit Ausnahme der 6.4.2 Zum Anschließen der Zusatzrohre.
  • Seite 26: System Mit Mehreren Außeneinheiten: Durchbruchöffnungen

    6 Installation Gerät Installationszeitrau Schutzmethode Außengerät >1 Monat Rohr quetschen <1 Monat Rohr quetschen oder mit Klebeband Innengerät Unabhängig vom abdichten Zeitraum 6.4.6 System mit mehreren Außeneinheiten: Die Zwischenräume in Öffnungen, durch welche Rohrleitungen oder Kabel geführt sind, müssen mit Dichtungsmaterial (bauseitig zu Durchbruchöffnungen liefern) verschlossen werden.
  • Seite 27: Absperrventil Und Service-Stutzen Benutzen

    6 Installation 6.4.10 Absperrventil und Service-Stutzen Schließen des Absperrventils benutzen 1 Die Ventil-Abdeckung abnehmen. 2 Einen Sechskantschlüssel in das Absperrventil einführen und Handhabung des Absperrventils dann das Absperrventil im Uhrzeigersinn drehen. ▪ Achten Sie darauf, dass alle Absperrventile während des Betriebs 3 Sobald ein Weiterdrehen nicht mehr möglich ist, halten Sie an.
  • Seite 28: Überprüfen Der Kältemittelleitung

    6 Installation Zum Entfernen der abgeklemmten Rohrleitung ist wie folgt WARNUNG vorzugehen: 1 Die Ventildeckel entfernen und darauf achten, dass die Absperrventile vollständig geschlossen sind. Die abgeklemmte Rohrleitung niemals durch Löten entfernen. Gas, das in dem vom Absperrventil abgeschlossenen Bereich verbleibt, kann aus der abgeklemmten Rohrleitung entweichen.
  • Seite 29: Kältemittelleitungen Überprüfen: Allgemeine Richtlinien

    6 Installation Dichtheitsprüfung und Vakuumtrocknung Ventil Ventil-Status Überprüfen der Kältemittelleitungen beinhaltet: Ventil A Geöffnet ▪ Kältemittel-Rohrleitungen auf Dichtheit prüfen. Ventil B Geöffnet Ventil C Geöffnet ▪ Vakuumtrocknung durchführen, um Feuchtigkeit, Luft oder Stickstoff aus Kältemittel-Rohrleitungen zu entfernen. Ventil D Geöffnet Falls sich in der Kältemittel-Rohrleitung Nässe gebildet haben Absperrventil Flüssigkeitsleitung Geschlossen könnte (z.
  • Seite 30: Vakuumtrocknung Durchführen

    6 Installation ▪ Falls das Kondensat am Absperrventil durch Risse in der 6.5.5 Vakuumtrocknung durchführen Isolierung und Rohrleitung in die Inneneinheit heruntertropfen könnte, weil die Außeneinheit über der Inneneinheit positioniert HINWEIS ist, muss das durch Abdichten der Anschlüsse verhindert werden. Auch alle Inneneinheiten und die Anschlüsse zu den Siehe die Abbildung unten.
  • Seite 31: Einfüllung Von Kältemittel

    6 Installation Zusätzlich einzufüllende Menge an Kältemittel=R (kg). R sollte HINWEIS gerundet werden in Schritten von 0,1 kg. Vergewissern Sie sich, dass alle angeschlossenen R=[(X ×Ø22,2)×0,37+(X ×Ø19,1)×0,26+(X ×Ø15,9)×0,18+(X ×Ø12,7 Inneneinheiten erkannt werden (siehe [1‑10], [1‑38] und )×0,12+(X ×Ø9,5)×0,059+(X ×Ø6,4)×0,022]+A+B [1‑39] in "7.2.7 Modus 1: Überwachungseinstellungen" auf Seite 44).
  • Seite 32: Kältemittel Einfüllen: Ablaufdiagramm

    6 Installation INFORMATION Für die endgültige Anpassung der Befüllung im Testlabor wenden Sie sich bitte an Ihren Händler vor Ort. 6.7.4 Kältemittel einfüllen: Ablaufdiagramm Weitere Informationen siehe "6.7.5 Kältemittel einfüllen" auf Seite 34. Vor-Befüllung mit Kältemittel Schritt 1 p< p> Zusätzliche Menge an Kältemittel berechnen: R (kg) Schritt 2+3 R410A •...
  • Seite 33 6 Installation Kältemittel einfüllen << Fortgesetzt von vorheriger Seite R>Q Schritt 5 p< p> • Ventil A mit dem Kältemittel-Einfüllstutzen (d) verbinden • Alle Außeneinheit-Absperrventile öffnen R410A Schritt 6 Mit automatischer oder manueller Befüllung fortfahren Automatische Befüllung Manuelle Befüllung Schritt 6a Schritt 6b •...
  • Seite 34: Kältemittel Einfüllen

    6 Installation << Fortgesetzt von vorheriger Seite Befüllen bei Heizbetrieb Befüllen bei Kühlbetrieb ("t22" Startsteuerung) ("t02" Startsteuerung) ("t23" Warten auf stabilen Heizbetrieb) ("t03" Warten auf stabilen Kühlbetrieb) "t23" blinkt "t03" blinkt • Innerhalb von 5 Minuten auf BS2 drücken • Innerhalb von 5 Minuten auf BS2 drücken •...
  • Seite 35: Schritt 6A: Kältemitte Automatisch Einfüllen

    6 Installation Kältemittelbehälter R410A (Siphonsystem) HINWEIS Vakuumpumpe Einfüllstutzen für Kältemittel Während der Vor-Befüllung wird das Kältemittel über die Ventil A Flüssigkeitsleitung eingefüllt. Schließen Sie Ventil A und trennen Sie das Sammelrohr von der Gasleitung. Die INFORMATION Ausgleichsleitung wird NUR befüllt, um das Vakuum Bei einem System mit mehreren Außeneinheiten ist es aufzuheben.
  • Seite 36: Schritt 6B: Kältemitte Manuell Einfüllen

    6 Installation Kühlen (mittleres Segment der 7-Segment-Anzeige zeigt " " an) Abhängigkeit vorliegenden einschränkenden Bedingungen hinsichtlich der Umgebung (siehe oben) entscheidet Der automatische Befüllvorgang wird fortgesetzt, die 7-Segment- die Einheit automatisch, welche Betriebsart bei der automatischen Anzeige zeigt den aktuellen Niederdruckwert und intermittierend die Kältemittelbefüllung aktiv ist: Kühl- oder Heizbetrieb.
  • Seite 37: Fehlercodes Bei Einfüllen Von Kältemittel

    6 Installation INFORMATION Code Ursache Lösung Es ist eine Inneneinheit Siehe Anforderungen für Der Betrieb zum manuellen Befüllen mit Kältemittel wird installiert, die nicht die Ausführung der automatisch nach Minuten beendet. Falls kompatibel ist mit der Funktion zur Leckagen- Befüllvorgang nicht nach 30  Minuten abgeschlossen sein Funktion zur Erkennung.
  • Seite 38: Anschließen Der Kabel

    6 Installation HINWEIS Anschließen der Kabel Schalten Sie die Einheit auf keinen Fall ein, bevor sämtliche Kältemittelleitungen installiert sind. Wenn Sie die 6.8.1 Sicherheitsvorkehrungen beim Einheit dennoch einschalten, bevor sämtliche Anschließen von Elektrokabeln Rohrleitungen installiert sind, wird dadurch der Verdichter irreparabel beschädigt.
  • Seite 39: Elektrische Verkabelung

    6 Installation Benutzeroberfläche Stromversorgungskabel innen (abgeschirmtes Kabel) (230 V) Übertragungskabel (abgeschirmtes Kabel) (16 V) Stromversorgungskabel außen (abgeschirmtes Kabel) Netzanschluss (Stromversorgung) 3N~ 50 Hz Netzanschluss (Stromversorgung) 1~ 50 Hz Erdungskabel 6.8.3 Elektrische Verkabelung Es ist wichtig, Stromversorgungskabel und Übertragungskabel örtlich getrennt zu verlegen. Damit keine elektromagnetischen Interferenzen und Störungen auftreten, sollten die beiden Kabeln stets mindestens 25 mm entfernt voneinander sein.
  • Seite 40: Übertragungskabel Anschließen

    6 Installation 8~12 HP 14~20 HP 6.8.6 Übertragungskabel anschließen Die Kabel von den Inneneinheiten müssen an die F1⁠ / ⁠ F 2 (Eingang- Ausgang) Klemmen der Platine in der Außeneinheit angeschlossen werden. Anzugsdrehmoment der Übertragungskabel-Anschlüsse: Schraubengröße Anzugsdrehmoment (N•m) M3,5 (A1P) 0,80~0,96 Bei Installation einer Einzel-Außeneinheit F2 Q1 Q2...
  • Seite 41: Stromanschlusskabel Verlegen Und Befestigen

    6 Installation INFORMATION Falls ein Auswahlschalter Kühlen/Heizen benutzt wird, finden Sie Informationen zur Installation und Kabelführung in der Installationsanleitung zum Auswahlschalter Kühlen/ Heizen. ACHTUNG Flüssigkeitsleitung Der Erdanschluss muss zuerst installiert werden, erst Gasleitung danach dürfen stromführenden Verbindungen Isolator hergestellt werden. Und umgekehrt: Der Erdanschluss darf Übertragungskabel (F1/F2) erst dann getrennt werden, nachdem die stromführenden Zielband...
  • Seite 42: Konfiguration

    7 Konfiguration Kappenförmige Unterlegscheibe Element Beschreibung Beim Anschließen des Erdungskabels dieses am besten DIP-Schalter Durch Betätigen der Dip-Schalter kann kräuseln. Folgendes bewirkt werden: System mit mehreren Außeneinheiten ▪ DS1 (1): Auswahl KÜHLEN/HEIZEN (siehe Beim Anschließen der Stromversorgung an mehrere Außeneinheiten Handbuch zum Auswahlschalter Kühlen/ (Multi-System) untereinander müssen Kabelschuhe verwendet Heizen) AUS = nicht installiert = werkseitige...
  • Seite 43: Elemente Bauseitiger Einstellungen

    7 Konfiguration 7.2.2 Elemente bauseitiger Einstellungen 7.2.4 Zugriff auf Modus 1 oder 2 Lage der 7-Segment-Anzeige, Tasten und Dip-Schalter: Initialisierung: Standardsituation HINWEIS Mindestens 6 Stunden vor Aufnahme des Betriebs den Strom einschalten, damit die Getriebegehäuseheizung aktiv wird und den Verdichter schützt. DS1 DS2 BS1 BS2 Schalten...
  • Seite 44: Modus 2 Verwenden

    7 Konfiguration Um den Vorgang zu BS1 drücken. In Modus 2 den ▪ Nachdem Modus  2 ausgewählt beenden und zum Parameterwert der worden (BS1 mindestens Anfangsstatus ausgewählten Einstellung Sekunden lang drücken), können Sie zurückzukehren ändern gewünschte Einstellung auswählen. geschieht durch Beispiel: Drücken auf BS2.
  • Seite 45 7 Konfiguration [1‑13] [1‑0] Beschreibung Die Anzahl der insgesamt verbundenen Außeneinheiten (bei Keine Nicht definierte Situation. Systemen mit mehreren Außeneinheiten im Verbund). Signalisierung Außeneinheit fungiert als Master. Es kann nützlich sein zu überprüfen, ob die Gesamtanzahl der installierten Außeneinheiten Gesamtanzahl Außeneinheit fungiert als Slave 1.
  • Seite 46: Modus 2: Bauseitige Einstellungen

    7 Konfiguration [1‑35] [1‑36] [1‑37] Beschreibung [2‑8] Ziel (°C) Die Betriebsbedingungen bei Ausführung der 0 (Standard) Auto Funktion zur Erkennung von Leckagen waren nicht hinreichend (Umgebungstemperatur lag nicht im zulässigen Bereich). Bei Ausführung der Funktion zur Erkennung von Leckagen ist ein Fehler aufgetreten. Wenn Dann wird die geschätzte Menge an ausgelaufenem Kältemittel angezeigt in...
  • Seite 47 7 Konfiguration [2‑14] Zusätzlich eingefüllte Menge (kg) [2‑21] Beschreibung 75<x<80 Aktiviert 80<x<85 Um den Modus für Kältemittel- Wiedergewinnung / Vakuumtrocknung 85<x<90 aufzuheben, auf BS3 drücken. Wird BS3 nicht Einstellung kann nicht verwendet werden. Die gedrückt, bleibt das System im Modus für gesamte Menge an eingefülltem Kältemittel Kältemittel-Wiedergewinnung / muss <100 kg sein.
  • Seite 48 7 Konfiguration Soll nach Zuführung eines externen Signals die Stromaufnahme der [2‑49] Beschreibung Einheit begrenzt werden, dann legt diese Einstellung fest, welche Ist die Außeneinheit an der höchsten Position Stufe in Schritt 1 dabei eingehalten werden soll. In der Tabelle sind installiert (die Inneneinheiten sind tiefer die möglichen Stufen angegeben.
  • Seite 49: Pc-Konfigurator An Die Außeneinheit Anschließen

    7 Konfiguration [2‑85] Zeit (Tage) zwischen den automatisch Energie sparen und optimaler ausgeführten Operationen zur Erkennung Betrieb von Leckagen 0 (Standard) Das Wärmepumpensystem ist mit modernsten Funktionen zur Energieeinsparung ausgestattet. Je nach Prioritätensetzung kann ausgewählt werden, Energieersparnis oder Komfort Vordergrund stehen soll. Über verschiedene Parametersetzungen kann für die betreffende Anwendung die optimale Balance zwischen Energieverbrauch und Komfort gewählt werden.
  • Seite 50: Verfügbare Komfort-Einstellungen

    7 Konfiguration Schnell Fragen Sie Ihren Händler nach weiteren Einzelheiten über hoch- sensible Anwendungen. Temperaturüberschreitung (bei Heizbetrieb) oder -unterschreitung (bei Kühlbetrieb) ist erlaubt im Vergleich zur normalen angeforderten Um das zu aktivieren bei… Ändern… Kältemitteltemperatur, damit die angeforderte Raumtemperatur sehr Kühlbetrieb Setzen Sie die bauseitige schnell erreicht wird.
  • Seite 51: Beispiel: Automatischer Modus Bei Kühlen

    7 Konfiguration Eingestellte Temperatur der Inneneinheit Um das zu aktivieren bei… Ändern… Betriebsbeginn Heizbetrieb [2‑82]=0. Betriebszeit Sanft Diese Einstellung wird verwendet Schnell in Verbindung mit Einstellung Stark [2‑9]. 7.3.4 Beispiel: Automatischer Modus bei Heizen 7.3.3 Beispiel: Automatischer Modus bei Kühlen 100% 100% 49°C...
  • Seite 52: Funktion Zur Erkennung Von Leckagen Benutzen

    7 Konfiguration Eingestellte Temperatur der Inneneinheit 3 5 Sekunden lang BS2 drücken. Betriebsbeginn 4 Es beginnt die Ausführung der Funktion zur Erkennung von Betriebszeit Sanft Leckagen. Um die Ausführung der Funktion zur Erkennung von Schnell Leckagen abzubrechen, BS1 drücken. Stark Ergebnis: Wenn die Leckagen-Erkennung manuell durchgeführt worden ist, wird das Ergebnis auf der 7-Segment-Anzeige der Funktion zur Erkennung von...
  • Seite 53: Erstmalige Inbetriebnahme

    8 Erstmalige Inbetriebnahme Anzeige Schritte INFORMATION Vorbereitung Beachten Sie, dass die Leistungsaufnahme während der Einlaufzeit höher sein kann. Dieses Phänomen ist auf den Druckausgleich Verdichter zurückzuführen, der eine Einlaufzeit von 50 Start Stunden benötigt, bevor er optimal arbeitet und sein Betrieb für Leckagenerkennung Stromverbrauch konstant ist.
  • Seite 54: Automatischer Probelauf

    8 Erstmalige Inbetriebnahme Innenverkabelung INFORMATION Überprüfen Sichtkontrolle, Überprüfung Kältemittelsituation darf Elektroschaltkasten lose Anschlüsse oder beschädigte durchgeführt werden, wenn die folgenden Grenzwerte elektrische Bauteile gibt. eingehalten werden: Stärke und Isolierung von Rohrleitungen ▪ Außentemperatur: 0~43°C Vergewissern Sie sich, dass Rohrleitungen in der ▪...
  • Seite 55: Probelauf Durchführen

    9 Instandhaltung und Wartung INFORMATION Abschluss Beschreibung Anormaler Anzeige des Fehlercode auf der 7-Segment- ▪ Es kann 10 Minuten dauern, bis das Kältemittel in Abschluss Anzeige. einem homogenen Zustand ist, so dass erst dann der Verdichter startet. Um die Fehler zu beseitigen, siehe "8.6 Beseitigung von Fehlern nach ▪...
  • Seite 56: Sicherheitsvorkehrungen Für Die Wartung

    10 Fehlerdiagnose und -beseitigung werden soll, bevor Sie damit beginnen. Weitere Informationen über Sicherheitsvorkehrungen für die Vakuumtrocknung und Kältemittel-Wiedergewinnung siehe die Wartung Installationseinheit der Inneneinheit. GEFAHR: STROMSCHLAGGEFAHR 9.3.1 Absaugmodus verwenden 1 Wenn Einheit nicht arbeitet, folgende Einstellung GEFAHR: VERBRENNUNGSGEFAHR vornehmen: [2‑21]=1. Ergebnis: Nach Bestätigung...
  • Seite 57: Fehlercodes: Übersicht

    10 Fehlerdiagnose und -beseitigung 10.3 Fehlercodes: Übersicht Haupt- Sub-Fehlercode Ursache Lösung Fehlercode Master Slave 1 Slave 2 Hochdruckschalter wurde aktiviert Prüfen: Absperrventil oder (S1PH, S2PH) - A1P (X3A; X4A) Abweichungen in (bauseitigem) Rohrsystem oder Luftstrom über luftgekühlter Rohrschlange. ▪ Kältemittel-Überfüllung ▪...
  • Seite 58 10 Fehlerdiagnose und -beseitigung Haupt- Sub-Fehlercode Ursache Lösung Fehlercode Master Slave 1 Slave 2 Fehler bei Temperaturfühler für Anschluss an Platine oder Auslöser Ansaugtemperatur (R3T) - A1P (X30A) überprüfen. Fehler bei Temperaturfühler für Anschluss an Platine oder Auslöser Enteisungstemperatur (R7T) - A1P überprüfen (X30A) Fehler bei Temperaturfühler für...
  • Seite 59 10 Fehlerdiagnose und -beseitigung Haupt- Sub-Fehlercode Ursache Lösung Fehlercode Master Slave 1 Slave 2 Warnanzeige: Leckagen-Erkennung Funktion zur automatischen Befüllung oder Überprüfung der ausführen (siehe Handbuch); Einheit Kältemittelmenge nicht ausgeführt nicht bereit für Leckagen- (Betrieb des Systems möglich) Erkennungsfunktion. Fehlercode: System-Probelauf noch System-Probelauf durchführen.
  • Seite 60: Entsorgung

    11 Entsorgung Haupt- Sub-Fehlercode Ursache Lösung Fehlercode Master Slave 1 Slave 2 — Ungewöhnlich tiefer Druck bei Sofort Ventil A schließen. Zum Ansaugleitung Zurücksetzen BS1 drücken. Die folgenden Punkte prüfen und dann versuchen, das Verfahren zur automatischen Befüllung erneut durchzuführen: ▪...
  • Seite 61: Technische Daten

    12 Technische Daten Technische Daten Weitere Spezifikationen finden Sie im technischen Datenbuch. 12.1 Überblick: Technische Daten Dieses Kapitel enthält folgende Informationen: ▪ Abmessungen ▪ Platzbedarf für Wartungsarbeiten ▪ Komponenten ▪ Rohrleitungsplan ▪ Elektroschaltplan ▪ Technische Spezifikationen ▪ Leistungstabelle 12.2 Abmessungen: Außeneinheit 8~12 HP 4-15x22.5 (mm)
  • Seite 62: Platzbedarf Für Wartungsarbeiten: Außeneinheit

    12 Technische Daten 12.3 Platzbedarf für Wartungsarbeiten: Außeneinheit Referenz für Installateure und Benutzer RYYQ+RYMQ+RXYQ8~20T7Y1B VRV IV System Klimagerät 4P370475-1A – 2016.02...
  • Seite 63 12 Technische Daten Um die Einheit herum ist genügend Platz für Wartungsarbeiten zu lassen, und der Mindestplatzbedarf für Lufteinlass und Luftauslass ist zu gewährleisten (siehe die Abbildung unten und wählen Sie eine der Möglichkeiten). (mm) ABCD Seiten entlang des Installationsortes mit Hindernissen Seiten entlang des Installationsortes mit Hindernissen Ansaugseite ▪...
  • Seite 64: Komponenten: Außeneinheit

    12 Technische Daten 12.4 Komponenten: Außeneinheit Komponenten: RYYQ8~12 Verdichter (M1C) Verdichter (M2C) Wärmetauscher Ventilator Ventilatormotor (M1F, M2F) Akkumulator Expansionsventil, Haupt (Y1E) Expansionsventil, Wärmetauscher Unterkühlen (Y2E) Expansionsventil, Speicherbehälter (Y3E) Unterkühlen-Wärmetauscher Ölabscheider Magnetventil, Öl-Akkumulator (Y2S) Magnetventil, Öl 1 (Y3S) Magnetventil, Öl 2 (Y4S) 4-Wege-Ventil, Haupt (Y1S) 4-Wege-Ventil, Unter- (Y5S) Elektroschaltkasten...
  • Seite 65 12 Technische Daten Komponenten: RYYQ14~20 Verdichter (M1C) Verdichter (M2C) Wärmetauscher Ventilator Ventilatormotor (M1F, M2F) Akkumulator Expansionsventil, Haupt (Y1E) Expansionsventil, Wärmetauscher Unterkühlen (Y2E) Expansionsventil, Speicherbehälter (Y3E) Unterkühlen-Wärmetauscher Ölabscheider Magnetventil, Öl-Akkumulator (Y2S) Magnetventil, Öl 1 (Y3S) Magnetventil, Öl 2 (Y4S) 4-Wege-Ventil, Haupt (Y1S) 4-Wege-Ventil, Unter- (Y5S) Elektroschaltkasten Service-Stutzen, Kältemittel-Befüllung...
  • Seite 66 12 Technische Daten Komponenten: RYMQ8~12 Verdichter (M1C) Verdichter (M2C) Wärmetauscher Ventilator Ventilatormotor (M1F, M2F) Akkumulator Expansionsventil, Haupt (Y1E) Expansionsventil, Wärmetauscher Unterkühlen (Y2E) Expansionsventil, Speicherbehälter (Y3E) Unterkühlen-Wärmetauscher Ölabscheider Magnetventil, Öl-Akkumulator (Y2S) Magnetventil, Öl 1 (Y3S) Magnetventil, Öl 2 (Y4S) 4-Wege-Ventil, Haupt (Y1S) 4-Wege-Ventil, Unter- (Y5S) Elektroschaltkasten Service-Stutzen, Kältemittel-Befüllung...
  • Seite 67 12 Technische Daten Komponenten: RYMQ14~20 Verdichter (M1C) Verdichter (M2C) Wärmetauscher Ventilator Ventilatormotor (M1F, M2F) Akkumulator Expansionsventil, Haupt (Y1E) Expansionsventil, Wärmetauscher Unterkühlen (Y2E) Expansionsventil, Speicherbehälter (Y3E) Unterkühlen-Wärmetauscher Ölabscheider Magnetventil, Öl-Akkumulator (Y2S) Magnetventil, Öl 1 (Y3S) Magnetventil, Öl 2 (Y4S) 4-Wege-Ventil, Haupt (Y1S) 4-Wege-Ventil, Unter- (Y5S) Elektroschaltkasten Service-Stutzen, Kältemittel-Befüllung...
  • Seite 68 12 Technische Daten Komponenten: RXYQ8~12 Verdichter (M1C) Verdichter (M2C) Wärmetauscher Ventilator Ventilatormotor (M1F, M2F) Akkumulator Expansionsventil, Haupt (Y1E) Expansionsventil, Wärmetauscher Unterkühlen (Y2E) Expansionsventil, Speicherbehälter (Y3E) Unterkühlen-Wärmetauscher Ölabscheider Magnetventil, Öl-Akkumulator (Y2S) Magnetventil, Öl 1 (Y3S) Magnetventil, Öl 2 (Y4S) 4-Wege-Ventil, Haupt (Y1S) 4-Wege-Ventil, Unter- (Y5S) Elektroschaltkasten Service-Stutzen, Kältemittel-Befüllung...
  • Seite 69 12 Technische Daten Komponenten: RXYQ14~20 Verdichter (M1C) Verdichter (M2C) Wärmetauscher Ventilator Ventilatormotor (M1F, M2F) Akkumulator Expansionsventil, Haupt (Y1E) Expansionsventil, Wärmetauscher Unterkühlen (Y2E) Expansionsventil, Speicherbehälter (Y3E) Unterkühlen-Wärmetauscher Ölabscheider Magnetventil, Öl-Akkumulator (Y2S) Magnetventil, Öl 1 (Y3S) Magnetventil, Öl 2 (Y4S) 4-Wege-Ventil, Haupt (Y1S) 4-Wege-Ventil, Unter- (Y5S) Elektroschaltkasten Service-Stutzen, Kältemittel-Befüllung...
  • Seite 70: Komponenten: Elektroschaltkasten

    12 Technische Daten 12.5 Komponenten: Elektroschaltkasten 8~12 HP 14~20 HP Hauptplatine. Klemmleiste X1M: Die Hauptklemmleiste ermöglicht den einfachen Anschluss der bauseitigen Stromversorgungskabel. Anschluss X1M auf Hauptplatine: Klemmleiste für Übertragungskabel. Kabelbinderhalterungen: Zur Zugentlastung werden die bauseitig vorhandenen Kabel mit Kabelbinderhalterungen am Elektroschaltkasten befestigt. INFORMATION Weitere Einzelheiten...
  • Seite 71: Rohrleitungsplan: Außeneinheit

    12 Technische Daten 12.6 Rohrleitungsplan: Außeneinheit Rohrleitungsplan: RYYQ8~12 Rohrleitungsplan: RYYQ14~20 (S1NPL) (S1NPH) (S1NPL) (S1NPH) (S1PH) R21T (S1PH) (S2PH) R22T R21T 10-12HP 10-12HP Verdichter (M1C) Verdichter (M2C) Wärmetauscher Ventilator Verdichter (M1C) Ventilatormotor (M1F, M2F) Verdichter (M2C) Akkumulator Wärmetauscher Expansionsventil, Haupt (Y1E) Ventilator Expansionsventil, Wärmetauscher Unterkühlen (Y2E) Ventilatormotor (M1F, M2F)
  • Seite 72 12 Technische Daten Rohrleitungsplan: RYMQ8~12 Rohrleitungsplan: RYMQ14~20 (Y1E) (S1NPL) (S1NPH) (S1NPH) (S1NPL) (S1PH) R21T (S1PH) (S2PH) R21T R22T 10-12HP 10-12HP Verdichter (M1C) Verdichter (M2C) Wärmetauscher Verdichter (M1C) Ventilator Verdichter (M2C) Ventilatormotor (M1F, M2F) Wärmetauscher Akkumulator Ventilator Expansionsventil, Haupt (Y1E) Ventilatormotor (M1F, M2F) Expansionsventil, Wärmetauscher Unterkühlen (Y2E) Akkumulator Expansionsventil, Speicherbehälter (Y3E)
  • Seite 73 12 Technische Daten Rohrleitungsplan: RXYQ8~12 Rohrleitungsplan: RXYQ14~20 (S1NPL) (S1NPH) (S1NPL) (S1NPH) (S1PH) (S2PH) (S1PH) R21T R22T R21T 10-12HP 10-12HP Verdichter (M1C) Verdichter (M2C) Verdichter (M1C) Wärmetauscher Verdichter (M2C) Ventilator Wärmetauscher Ventilatormotor (M1F, M2F) Ventilator Akkumulator Ventilatormotor (M1F, M2F) Expansionsventil, Haupt (Y1E) Akkumulator Expansionsventil, Wärmetauscher Unterkühlen (Y2E) Expansionsventil, Haupt (Y1E)
  • Seite 74: Elektroschaltplan: Außeneinheit

    12 Technische Daten 12.7 Elektroschaltplan: Außeneinheit Siehe Elektroschaltplan-Aufkleber auf der Einheit. Nachfolgend sind INFORMATION die verwendeten Abkürzungen aufgeführt: Der Elektroschaltplan für die Außeneinheit gilt nur für die Außeneinheit. Für Inneneinheit oder optionale elektrische Komponenten gilt der Elektroschaltplan der Inneneinheit. 8 HP Referenz für Installateure und Benutzer RYYQ+RYMQ+RXYQ8~20T7Y1B VRV IV System Klimagerät...
  • Seite 75 12 Technische Daten RYYQ+RYMQ+RXYQ8~20T7Y1B Referenz für Installateure und Benutzer VRV IV System Klimagerät 4P370475-1A – 2016.02...
  • Seite 76 12 Technische Daten 10+12 HP Referenz für Installateure und Benutzer RYYQ+RYMQ+RXYQ8~20T7Y1B VRV IV System Klimagerät 4P370475-1A – 2016.02...
  • Seite 77 12 Technische Daten RYYQ+RYMQ+RXYQ8~20T7Y1B Referenz für Installateure und Benutzer VRV IV System Klimagerät 4P370475-1A – 2016.02...
  • Seite 78 12 Technische Daten 14+16 HP Referenz für Installateure und Benutzer RYYQ+RYMQ+RXYQ8~20T7Y1B VRV IV System Klimagerät 4P370475-1A – 2016.02...
  • Seite 79 12 Technische Daten RYYQ+RYMQ+RXYQ8~20T7Y1B Referenz für Installateure und Benutzer VRV IV System Klimagerät 4P370475-1A – 2016.02...
  • Seite 80 12 Technische Daten 18+20 HP Referenz für Installateure und Benutzer RYYQ+RYMQ+RXYQ8~20T7Y1B VRV IV System Klimagerät 4P370475-1A – 2016.02...
  • Seite 81 12 Technische Daten Platine (Haupt) (A1P)-Meldelampe (Wartungsmonitor - Grün) A2P/A5P Platine (Entstörfilter) Magnet-Kontaktgeber (A3P, A6P) A3P/A6P Platine (inv) Magnetrelais (A3P, A6P) A4P/A7P Platine (Ventilator) Magnetrelais (Y3S) (A2P, A5P, A6P) BS1~BS3 Drucktastenschalter (A1P) (Modus, Einstellung, Rückführung) Magnetrelais (Y2S) C32,C66 Kondensator (A3P, A6P) Magnetrelais (Y4S) C47,C48 Kondensator...
  • Seite 82 12 Technische Daten Schaltnetzteil (A1P, A3P, A6P) Orange Q1LD Schaltkreis für Leckagen-Erkennung (A1P) Rosa Q1RP Phasenumkehrschutz-Schaltkreis (A1P) Widerstand Weiß R2,R3 Widerstand (A3P, A6P) Gelb Widerstand (Stromsensor) (A4P, A7P) Steckverbindung für optionales Zubehör Widerstand (Stromsensor) (A3P, A6P) X14A Steckverbindung (Heizung Ablaufwanne) Widerstand (A3P, A6P) X37A Steckverbindung (Netzadapter)
  • Seite 83: Technische Daten: Außeneinheit

    12 Technische Daten 12.8 Technische Daten: Außeneinheit Technische Spezifikationen INFORMATION Für Details technischen elektrischen Spezifikationen bei Systemen bestehend aus mehreren Einheiten im Verbund siehe technisches Datenbuch. Spezifikation 8 HP 10 HP 12 HP 14 HP 16 HP 18 HP 20 HP Material des Gehäuses Lackiertes galvanisiertes Stahlblech Abmessungen H x B x T...
  • Seite 84 12 Technische Daten Die Nennkühlleistungen basieren auf folgenden Bedingungen: Innentemperatur 27°C DB und 19°C WB, Außentemperatur 35°C DB, äquivalentes Kältemittelleitungssystem: 5 m, Niveauunterschied: 0 m. Die Nennkühlleistungen basieren auf folgenden Bedingungen: Innentemperatur 20°C DB, Außentemperatur 7°C DB und 6°C WB, äquivalentes Kältemittelleitungssystem: 5 m, Niveauunterschied: 0 m. Die tatsächliche Anzahl an Einheiten ist abhängig von der Art der Inneneinheiten (VRV DX, Hydrobox, RA DX, ...) und der für das System geltenden Limitierung des Anschlussverhältnisses (50%≤CR≤130%).
  • Seite 85: Leistungstabelle: Inneneinheit

    12 Technische Daten 12.9 Leistungstabelle: Inneneinheit Die Gesamtkapazität der Inneneinheiten muss im spezifizierten Bereich liegen. Das Anschlussverhältnis (Connection Ratio - CR) (CR): 50%≤CR≤130%. HP Klasse der 100% 130% Außeneinheit Minimum CR Nennwert CR Maximum CR 1040 1105 1170 1235 1000 1300 1050 1365...
  • Seite 86: Für Den Benutzer

    13 Über das System Für den Benutzer Über das System 13.1 Systemanordnung Bei der Außeneinheit der VRV IV Wärmepumpen-Baureihe kann es Die Inneneinheit des VRV IV Wärmepumpensystems kann zum sich um eines der folgenden Modelle handeln: Heizen Kühlen verwendet werden. Welcher Inneneinheiten verwendet werden kann, das ist abhängig von der Modell...
  • Seite 87: Betrieb

    16 Betrieb WARNUNG 16.2 System betreiben Bevor Einheit Betrieb nehmen, muss sichergestellt sein, dass die Installation ordnungsgemäß 16.2.1 Über den Betrieb des Systems von einem Fachinstallateur durchgeführt worden ist. ▪ Je nach Kombination von Außeneinheit und Benutzerschnittstelle ACHTUNG gibt es Unterschiede bei Bedienung und Betrieb. Es ist gesundheitsschädlich, sich über längere Zeit dem ▪...
  • Seite 88: System Bedienen (Ohne Remote-Umschalter Kühlen/Heizen)

    16 Betrieb Warmstart Um zu verhindern, dass beim Beginn des Heizbetriebes kalte Luft aus einem Innengerät ausgeblasen wird, schaltet sich der Innenventilator automatisch Display Benutzerschnittstelle zeigt . Es kann einige Zeit dauern, bis der Ventilator startet. Es liegt dann kein Fehler vor. INFORMATION ▪...
  • Seite 89: Programm Für Trocknungsbetrieb Verwenden (Mit Remote-Umschalter Kühlen/Heizen)

    16 Betrieb Beenden Unter folgenden Bedingungen regelt ein Mikrocomputer die Luftstromrichtung, die dann von der Anzeige auf dem Display 4 Auf der Benutzerschnittstelle erneut auf den EIN/AUS-Schalter abweichen kann. drücken. Ergebnis: Die Betriebsleuchte erlischt, und das System stellt Kühlen Heizen den Betrieb ein.
  • Seite 90: Master-Benutzerschnittstelle Festlegen (Vrv Dx Und Hydrobox)

    17 Energie sparen und optimaler Betrieb Verfahren: alle Inneneinheiten stoppen (VRV DX Inneneinheiten Ist das System so installiert wie in der Abbildung oben, muss eine + RA DX Inneneinheiten). Benutzerschnittstellen Master-Benutzerschnittstelle festgelegt werden. Wenn das System nicht arbeitet (alle Inneneinheiten sind auf Thermo AUS geschaltet), können Sie die RA ...
  • Seite 91: Verfügbare Hauptbetriebsarten

    18 Wartung und Service verbraucht. Schalten Sie vor erneuter Inbetriebnahme den Raumtemperatur zu erreichen. Dazu wird die Kältemitteltemperatur Hauptschalter 6 Stunden vorher ein, um einen störungsfreien vorübergehend auf andere Werte gesetzt, damit die angeforderten Betrieb zu gewährleisten. (Siehe auch Kapitel „Wartung" im Raumverhältnisse schneller erreicht werden.
  • Seite 92: Wartung Vor Langer Betriebspause

    18 Wartung und Service ▪ Reinigen Sie die Luftfilter und das Gehäuse der Inneneinheiten. 18.4 Kundendienst und Garantie Für die Reinigung von Luftfiltern und des Gehäuses einer Inneneinheit wenden Sie sich an Ihren Installateur oder eine 18.4.1 Garantiezeit Wartungsfachkraft. In der Installations-/Betriebsanleitung der entsprechenden Inneneinheit finden Sie Tipps zur Wartung sowie ▪...
  • Seite 93: Verkürzte Wartungs- Und Austauschzyklen

    19 Fehlerdiagnose und -beseitigung Empfohlene Austauschzyklen bei Verschleißteilen Komponente Inspektion Wartungsperiode szyklus (Austausch und/oder Komponente Inspektion Wartungsperiode Reparaturen) szyklus (Austausch und/oder Elektromotor 1 Jahr 20.000 Stunden Reparaturen) Platine 25.000 Stunden Luftfilter 1 Jahr 5 Jahre Wärmetauscher 5 Jahre Hochleistungsfilter 1 Jahr Sensor (Thermistor usw.) 5 Jahre Sicherung...
  • Seite 94: Fehlercodes: Übersicht

    19 Fehlerdiagnose und -beseitigung Wenn das System nicht korrekt arbeitet und keine der oben 19.1 Fehlercodes: Übersicht genannten Störungen vorliegt, überprüfen Sie das System wie folgt. Falls auf dem Display der Benutzerschnittstelle von der Inneneinheit Störung Maßnahme Fehlercode angezeigt wird, benachrichtigen Ihren Wenn das System...
  • Seite 95 19 Fehlerdiagnose und -beseitigung eine Überlastung des Verdichtermotors zu verhindern, nimmt das Haupt- Inhalt Klimagerät, wenn es kurz vorher auf AUS geschaltet wurde, Fehlercode seinen Betrieb erst 5 Minuten nach Einschalten wieder auf. Der Fehler bei Sensor für Flüssigkeits-Temperatur Anlauf wird ebenfalls verzögert, wenn die Taste zur Auswahl der (Rohrschlange) (außen) Betriebsart verwendet wurde.
  • Seite 96: Symptom: Aus Einer Einheit Tritt Weißer Nebel Aus (Inneneinheit, Außeneinheit)

    20 Veränderung des Installationsortes 19.2.7 Symptom: Aus einer Einheit tritt weißer 19.2.14 Symptom: Der Ventilator der Nebel aus (Inneneinheit, Außeneinheit) Außeneinheit rotiert nicht Wenn nach Enteisungsbetrieb das System auf Heizbetrieb Während des Betriebs: Die Geschwindigkeit des Ventilators wird umgeschaltet wird. Die durch den Enteisungsbetrieb erzeugte geregelt, um den Betrieb des Produkts zu optimieren.
  • Seite 97 Von Daikin hergestellte oder zugelassene Ausstattungen, die gemäß den in der begleitenden Dokumentation aufgeführten Anweisungen mit dem Produkt kombiniert werden können. Bauseitig zu liefern Von Daikin nicht hergestellte Ausstattungen, die gemäß den begleitenden Dokumentation aufgeführten Anweisungen mit dem Produkt kombiniert werden können.
  • Seite 100 4P370475-1A 2016.02...