Dell DL4300 Bereitstellungshandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Dell DL4300-Gerät
Bereitstellungshandbuch

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Dell DL4300

  Inhaltszusammenfassung für Dell DL4300

  • Seite 1 Dell DL4300-Gerät Bereitstellungshandbuch...
  • Seite 2 © 2016 Dell Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Produkt ist durch US-amerikanische und internationale Urheberrechtsgesetze und nach sonstigen Rechten an geistigem Eigentum geschützt. Dell und das Dell Logo sind Marken von Dell Inc. in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Geltungsbereichen. Alle anderen in diesem Dokument genannten Marken und Handelsbezeichnungen sind möglicherweise Marken der entsprechenden Unternehmen.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    ....................20 Ausführen von RASR über das interne Dual SD-Modul ...............................21 Speicherbereitstellung ..........22 Konfiguration des DL4300 unter Verwendung der Fibre-Channel-Speicherung (optional) 3 Aufgaben nach der Installation..................24 ............................24 Zugreifen auf die Core-Konsole ................... 24 Aktualisieren von vertrauenswürdigen Seiten im Internet Explorer ...............
  • Seite 4 Überprüfen der Firewall-Einstellungen ....................44 Überprüfen der Namensauflösung (falls vorhanden) ............................ 44 Teaming von Netzwerkkarten 5 Wie Sie Hilfe bekommen....................46 ....................46 Suche nach Dokumentation und Software-Aktualisierungen ............................46 Softwareaktualisierungen finden ..............................46 Kontaktaufnahme mit Dell ............................46 Feedback zur Dokumentation...
  • Seite 5: Einrichten Der Dl4300 Appliance

    Einrichten der DL4300 Appliance Einführung Die Dell DL4300 Appliance ist die neueste Generation eines Backup-to-Disk-Geräts, das durch die Rapid Recovery-Software unterstützt wird. Das Gerät ermöglicht Folgendes: • Skalierbare Speicherfunktionen zur Unterstützung von Organisationen jeglicher Größe • Schnellere Sicherungen sowie schnellere Wiederherstellungsszenarien über herkömmliche Bandgeräte und Sicherungsmethoden.
  • Seite 6: Installationsvoraussetzungen

    Recovery und 10-GbE-Netzwerken für extrem stabile Umgebungen sicherzustellen. Einrichten der Hardware Das Gerät wird mit einem einzelnen DL4300-System geliefert. Lesen Sie vor dem Einrichten der Gerätehardware das Dokument Dell DL4300 Appliance Getting Started With Your System (Erste Schritte für das Dell DL4300-Gerät), das im Lieferumfang des Geräts enthalten ist.
  • Seite 7: Anschließen Des Speichergehäuses An Das System

    Redundante Port-Konfiguration Für redundante Port-Konfiguration: Verbinden Sie das eine Ende jedes SAS-Kabels mit Port 0 und Port 1 am DL4300 System-PERC-Controller. Verbinden Sie das andere Ende jedes SAS-Kabels mit Port 1 eines jeden Enclosure Management Module (EMM) am MD1400- Speichergehäuse.
  • Seite 8: Anschließen Des Kabelführungsarms (Optional)

    Lieferumfang des Geräts enthalten ist. Folgen Sie den Anweisungen zum Anschließen der Tastatur-, Maus-, Monitor-, Strom- und Netzwerkkabel an das Gerät. Einschalten des Systems Schalten Sie nach dem Verkabeln des Systems das MD1400-Speichergehäuse ein und schalten Sie anschließend das DL4300- System ein. ANMERKUNG: Es wird empfohlen, das System für maximale Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit an eine...
  • Seite 9: Dl4300-Laufwerkskonfigurationen

    RAID 1-Laufwerk, das sich auf den Steckplätzen 12 und 13 befindet. Weitere Informationen zu diesen Laufwerken siehe Dell DL4300 Appliance Owner’s Manual (Benutzerhandbuch für das Dell DL4300-Gerät) unter Dell.com/support/home. Die auf den Steckplätzen 0–11 und 14–17 verfügbaren Laufwerke stehen für eine automatische Konfiguration von AppAssure Appliance Configuration Wizard (AppAssure-Gerätekonfigurationsassistenten, empfohlen) bereit, können aber nach Bedarf auch für...
  • Seite 10: Anfänglicher Software-Setup

    Sie werden von einer Meldung darauf hingewiesen, dass das Kennwort geändert wurde. Klicken Sie auf OK. Scrollen Sie von dem Bildschirm Dell readme.htm nach unten und klicken Sie auf Fortfahren. Melden Sie sich mit dem geänderten Administratorkennwort an. Der Bildschirm Sprache für AppAssure-Gerät auswählen wird angezeigt.
  • Seite 11: Konfiguration Der Host-Namen- Und Domain-Einstellungen

    Die Seite Netzwerkschnittstellen zeigt die verfügbaren verbundenen Netzwerkschnittstellen an. Wählen Sie die Netzwerkschnittstellen aus, die Sie konfigurieren wollen. ANMERKUNG: Der AppAssure-Systemkonfigurationsassistent konfiguriert Netzwerkschnittstellen als einzelne Ports (ohne Teaming). Für eine Verbesserung der Aufnahmeleistung können Sie einen größeren Aufnahmekanal durch Teaming der NICs erstellen. Dies muss jedoch nach der Erstkonfiguration des Systems vorgenommen werden. Falls erforderlich, verbinden Sie die zusätzlichen Nezwerkschnittstellen und klicken Sie auf Aktualisieren.
  • Seite 12: Konfigurieren Der Snmp-Einstellungen

    Adresse aus und klicken Sie auf Entfernen. Klicken Sie auf Weiter. Die Seite Erstellen von Windows- und RASR-virtuellen Festplatten wird angezeigt. Erstellen von Windows- und virtuellen RASR-Festplatten Das System DL4300 unterstützt Folgendes: • Zwei Betriebssystemlaufwerke, zwölf Datenlaufwerke und vier interne Festplatten. •...
  • Seite 13: Dl Appliance-Konfigurationsassistent

    In diesem Fall kann Windows Backup auf eine Netzwerkfreigabe oder auf ein anderes Laufwerksvolume des DL- Systems umkonfiguriert werden. Weitere Informationen finden Sie unter „Konfigurieren einer geplanten freigegebenen Netzwerklaufwerk-Backup-Richtlinie“ in Abschnitt Wiederherstellen eines Dell™ DL Backup and Recovery-Geräts unter Verwendung von Rapid Appliance Self Recovery (RASR) unter Dell.com/supportmanuals.
  • Seite 14: Registrierung Und Host-Einstellungen

    Der Bildschirm Lizenzvereinbarung wird angezeigt. Um die Vereinbarung anzunehmen, klicken Sie auf I accept license agreement (Ich akzeptiere die Lizenzvereinbarung), und klicken Sie dann auf Next (Weiter). Die Seite Network Settings (Netzwerkeinstellungen) zeigt die verfügbaren verbundenen Netzwerkschnittstellen an. Falls erforderlich, verbinden Sie die zusätzlichen Nezwerkschnittstellen und klicken Sie auf Refresh (Aktualisieren). Es werden die zusätzlich verbundenen Netzwerkschnittstellen angezeigt.
  • Seite 15: Warnungen Und Überwachung

    Wenn Sie Ihr Gerät mit einer Domäne verknüpfen möchten, markieren Sie das Kontrollkästchen Join this system do a domain (dieses System mit einer Domäne verknüpfen) und geben Sie die folgenden Informationen an: Andernfalls fahren Sie mit Schritt 5 fort. ANMERKUNG: Die Verknüpfung mit einer Domäne ist unter Windows Server 2012 R2 Foundation Edition nicht möglich.
  • Seite 16: Konfigurieren Des Windows-Backups

    • Aktivieren Sie den Remote-Desktop • Aktivieren Sie die Windows-Firewall • Aktivieren Sie die verstärkte Sicherheit für IE • Aktivieren Sie die Windows-Updates • Verwenden Sie einen Proxy-Server Wenn Sie Use Proxy Server (Proxy-Server verwenden) auswählen, geben Sie die Proxy-Adresse in das Textfeld Proxy address (Proxy-Adresse) und die Portnummer in das Textfeld Port ein.
  • Seite 17: Konfigurieren Der Aufbewahrungsrichtlinien Und Aktualisierungsoptionen

    Wenn Sie die gekaufte Erweiterungslizenz angewendet haben, entspricht die Größe des Repositorys der angewendeten Lizenz. Beispiel: Bei der DL4300 5 TB Appliance wird, wenn die erworbene Lizenz (N TB) während der Registrierung angewendet wird, das Repository der Größe von 5+N TB erstellt.
  • Seite 18: Dienstprogramm Zur Wiederherstellung Und Aktualisierung

    Dienstprogramm zur Wiederherstellung und Aktualisierung Das RUU (Recovery and Update Utility) ist ein All-in-One-Installationsprogramm zur Wiederherstellung und Aktualisierung der DL Appliances-Software (DL1000, DL1300, DL4000 und DL4300). Es enthält die Rapid Recovery Core-Software und gerätespezifische Komponenten. RUU besteht aus aktualisierten Versionen der Windows Server-Rollen und -Funktionen, .Net 4.5.2, LSI-Provider, DL-Anwendungen, OpenManage Server Administrator und Rapid Recovery Core-Software.
  • Seite 19: Appliance-Schnellselbstwiederherstellung

    Gehen Sie zum Lizenzportal unter dem Abschnitt „Downloads" oder gehen Sie zu support.dell.com und laden Sie das RUU- Installationsprogramm herunter. Um den RUU-Prozess zu starten, führen Sie die Datei launchRUU.exe im RUU-Paket aus. ANMERKUNG: Es ist möglich, dass das System während des RUU-Aktualisierungsvorgangs neu gestartet wird.
  • Seite 20: Ausführen Von Rasr Über Das Interne Dual Sd-Modul

    So setzen Sie das Gerät auf die Werkseinstellungen zurück: Setzen Sie den erstellten RASR-USB-Stick ein. Führen Sie einen Neustart des Geräts durch, und wählen Sie den Startmanager (F11) aus. Wählen Sie im Hauptmenü des Startmanagers das einmalige BIOS-Startmenü aus. Wählen Sie im Startmenü des Startmanagers das angeschlossene USB-Laufwerk aus. Wählen Sie das Tastaturlayout aus.
  • Seite 21: Speicherbereitstellung

    ANMERKUNG: MD1400s mit 1TB-, 2TB-, 4TB-, oder 6TB-Laufwerken (für hohe Kapazitäten), die mit dem H830- Controller verbunden sind, werden unterstützt. Bis zu vier MD1400s werden unterstützt. ANMERKUNG: Die DL4300 High-Capacity-Konfiguration unterstützt entweder H830 PERC SAS-Adapter oder zwei Fibre Channel-HBAs. Weitere Informationen zum Konfigurieren von Fibre Channel-HBAs finden Sie im Whitepaper DL4xxx –...
  • Seite 22: Konfiguration Des Dl4300 Unter Verwendung Der Fibre-Channel-Speicherung (Optional)

    Konfiguration des DL4300 unter Verwendung der Fibre-Channel- Speicherung (optional) Die Edition mit hoher Kapazität von DL4300 bietet eine Fibre-Channel-HBA-Storage-Option, die das Erstellen von Repositorys unter Verwendung von Fibre-Channel-Speicher-Arrays ermöglicht. ANMERKUNG: Wenn die Fibre-Channel-Konfiguration bestellt wird, ersetzt sie den steckplatzgebundenen H830 PERC...
  • Seite 23 Installieren Sie entweder die QLogic- oder Emulex-HBAs-Management-Software für einen Adapter, der mit dem System bestellt wurde. Installieren Sie die Speicher-Array-Multipath-Software. Führen Sie das Fibre-Channel-Zoning durch. Erstellen Sie eine Fibre-Channel-LUN, die einem DL4300-Repository zugewiesen und als solches verwendet wird. Laden Sie die Fibre Channel-Speicher-LUN. Konfigurieren Sie den DL4300-Fibre-Channel-Speicher als Backup-Repository.
  • Seite 24: Aufgaben Nach Der Installation

    ANMERKUNG: Das Gerät ist mit einer 30-tägigen temporären Rapid Recovery-Softwarelizenz konfiguriert. Um einen permanenten Lizenzschlüssel anzufordern, melden Sie sich auf dem Dell AppAssure-Lizenzportal unter www.dell.com/ DLActivation an. Weitere Informationen zum Ändern des Lizenzschüssels in der Rapid Recovery-Software finden Sie im Benutzerhandbuch zu Dell Data Protection | Rapid Recovery Lizenzportal .
  • Seite 25: Konfiguration Der Browser-Einstellungen Für Internet Explorer Und Chrome

    ANMERKUNG: Google Chrome verwendet Microsoft Internet Explorer-Einstellungen, ändern Sie die Einstellungen für den Chrome-Browser über den Internet Explorer. ANMERKUNG: Stellen Sie sicher, dass die Option Internet Explorer Enhanced Security Configuration (Verstärkte Sicherheitskonfiguration für Internet Explorer) eingeschaltet ist, wenn Sie entweder lokal oder remote auf die Core- Web-Konsole zugreifen.
  • Seite 26: Verschlüsseln Der Agent Snapshot-Daten

    Informationen zum Festlegen von Ereignissen zum Empfangen von E-Mail-Warnungen siehe „Configuring Notification Dell DL4300 Groups For System Events“ (Konfigurieren von Benachrichtigungsgruppen für Systemereignisse) im Appliance User's Guide (Benutzerhandbuch für das Dell DL4000-Gerät). So konfigurieren Sie einen E-Mail-Server und eine E-Mail-Benachrichtigungsvorlage: Wählen Sie im Kern die Registerkarte Configuration (Konfiguration) aus.
  • Seite 27: Anpassen Der Anzahl Der Streams

    Textfeld Beschreibung SMTP-Server Geben Sie den Namen des E-Mail-Servers, der von der E-Mail-Benachrichtigungsvorlage verwendet werden soll, ein. Die Benennungskonvention umfasst Hostname, Domain und Suffix; z.B. smtp.gmail.com. Schnittstelle Geben Sie eine Schnittstellennummer ein. Sie wird zur Identifizierung der Schnittstelle für den E-Mail- Server verwendet.
  • Seite 28: Vorbereitung Zum Schutz Ihrer Server

    Diese Option ist für Maschinen verfügbar, auf denen die Agenten-Software noch nicht installiert ist. Weitere Informationen zum Bereitstellen der Agenten-Software während des Schützens einer Maschine finden Sie im Benutzerhandbuch zu Rapid Recovery auf DL Appliance unter Dell.com/support/home. Bereitstellen der Agenten-Software beim Schützen eines Agenten Sie können Agenten während des Vorgangs des Hinzufügens eines Agenten herunterladen und bereitstellen.
  • Seite 29: Installieren Der Rapid Recovery Agenten-Software Auf Windows-Maschinen

    Stellen Sie die Rapid Recovery Agenten-Installationsdatei für die Maschine bereit, die Sie schützen möchten, und verwenden Sie hierfür eine der Methoden, die im Thema „Installieren der Rapid Recovery Agenten-Software“ im Dell Data Protection | Rapid Recovery 6.0 Installations- und Aktualisierungshandbuch beschrieben wird. Starten Sie anschließend das Installationsprogramm, wie nachstehend beschrieben, um die Software auf jeder Windows-Maschine, die Sie im Rapid Recovery-Kern schützen möchten, zu...
  • Seite 30: Bereitstellen Der Rapid Recovery Agenten-Software Auf Einer Oder Mehreren Maschinen

    Fall, dass Sie die Konfigurationseinstellungen später ändern müssen. • Wählen Sie Allow Agent to automatically send diagnostic and usage information to Dell Inc. (Automatisches Senden von Diagnose- und Nutzerinformationen durch Agenten an Dell Inc. erlauben). Wenn Sie die Informationen nicht senden möchten, löschen Sie diese Option.
  • Seite 31 • Bereitstellen für Maschinen auf einem virtuellen Host des VMware vCenter/ESX(i) ANMERKUNG: Dell empfiehlt, dass Sie die Anzahl der Maschinen für eine gleichzeitige Bereitstellung auf 50 oder weniger beschränken. So können Ressourcenengpässe vermieden werden, die zu fehlerhaften Bereitstellungsvorgängen führen können.
  • Seite 32 Klicken Sie auf Finish (Fertigstellen). Das System überprüft automatisch jede Maschine, die Sie ausgewählt haben. Wenn Rapid Recovery etwaige Probleme bei der automatischen Überprüfung entdeckt, führt Sie der Assistent zu einer Warnseite, auf der Sie Maschinen aus der Auswahl löschen und die gewählten Maschinen manuell überprüfen können. Wenn die hinzugefügten Maschinen die automatische Überprüfung bestehen, erscheinen sie im Fensterbereich „Deploy Agent to Machines“...
  • Seite 33: Installieren Der Agenten-Software Auf Linux-Maschinen

    Nach Abschluss der Installation konfigurieren Sie den Agenten, wie unter dem Thema „Konfigurieren des Rapid Recovery Agent auf einer Linux-Maschine“ im Dell Data Protection | Rapid Recovery 6.0 Installations- und Aktualisierungshandbuch beschrieben. VORSICHT: Nach der Konfiguration der neu installierten Agenten-Software auf einer Linux-Maschine starten Sie den Computer neu.
  • Seite 34 Online- oder Offline-Installationen. Für das Entfernen von AppAssure Agent werden Shell-Skripte genutzt. Abhängig von der verwendeten Linux-Verteilung variieren die Deinstallationsschritte. Weitere Informationen zur Deinstallation von AppAssure Agent von einer Linux-Maschine finden Sie unter "Deinstallieren der AppAssure Agenten-Software von einer Linux-Maschine" im Dell Data Protection | Rapid Recovery 6.0 Installations- und Aktualisierungshandbuch.
  • Seite 35: Speicherort Von Linux Agent-Dateien

    Installieren der Agenten-Software auf Offline-Linux-Maschinen Siehe die folgenden wichtigen Informationen vor Beginn der Installation der Agenten-Software: Herunterladen der Linux-Verteilung, Informationen zur Sicherheit, Speicherort von Linux Agenten-Dateien, Agenten-Abhängigkeiten, Linux Skript-Informationen, im Dell Data Protection | Rapid Recovery 6.0 Installations- und Aktualisierungshandbuch.
  • Seite 36: Installieren Der Rapid Recovery Agenten-Software Auf Debian Oder Ubuntu

    Weitere Informationen über das Lizenzportal finden Sie im Dell Datensicherung | Rapid Recovery License Portal Benutzerhandbuch. Um eine dauerhafte Verbindung zwischen Ihrer Linux-Maschine und der Dell Remote-Repository einzurichten, auf der die Rapid Recovery-Software und -Komponenten gespeichert sind, geben Sie den folgenden Befehl ein: dpkg -i <.deb installation file you downloaded>...
  • Seite 37: Installieren Der Rapid Recovery Agenten-Software Auf Suse Linux Enterprise Server

    Weitere Informationen über das Lizenzportal finden Sie im Dell Datensicherung | Rapid Recovery License Portal Benutzerhandbuch. Um eine dauerhafte Verbindung zwischen Ihrer Linux-Maschine und der Dell Remote-Repository einzurichten, auf der die Rapid Recovery-Software und -Komponenten gespeichert sind, geben Sie den folgenden Befehl ein: rpm -ivh <.rpm installation file you downloaded>...
  • Seite 38: Installieren Der Agenten-Software Auf Offline-Linux-Maschinen

    Rapid Recovery-Agenten installieren. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Deinstallieren der AppAssure Agenten- Software von einer Linux-Maschine" im Dell Data Protection | Rapid Recovery Installations- und Aktualisierungshandbuch. Wenn Sie die Agenten-Software auf Linux-Maschinen installieren, die über keinen Zugang zum Internet verfügen, gehen Sie wie folgt vor.
  • Seite 39: Installieren Der Agenten-Software Auf Windows Server Core Edition-Maschinen

    Silent-Modus zu installieren, hängen Sie /silent an den Dateinamen des Installationsprogramms in der Befehlszeile an. Zum Beispiel Agent-X64-6.X.X.xxxxx.exe /silent. Laden Sie die Rapid Recovery Agenten-Installationsdatei vom Dell Datensicherung | Rapid Recovery License Portal oder vom Rapid Recovery Core herunter.
  • Seite 40: Schützen Einer Maschine

    Konfigurieren Sie den Port für diese geschützte Maschine durch Eingabe des folgenden Befehls und drücken Sie dann die Eingabetaste. Die Standardportnummer ist 8006. 1 <agent_port> Wenn zum Beispiel der Standardport verwendet wird, geben Sie folgenden Befehl ein: 1 8006 Konfigurieren Sie zum Schutz verfügbare Benutzer, indem Sie den folgenden Befehl eingeben, und drücken Sie dann die Eingabetaste: 1 <user_names_separated_by_comma>...
  • Seite 41 In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie der Schutz der Daten für eine einzelne Maschine gestartet wird, die Sie im Assistenten zum Schützen einer Maschine angeben. Wenn Sie eine Maschine unter Schutz stellen, müssen Sie Verbindungsinformationen wie IP-Adresse und Port festlegen und Anmeldeinformationen für die zu schützende Maschine angeben.
  • Seite 42 • Um die neue Version der Agenten-Software bereitzustellen (die mit der Version des Rapid Recovery Core übereinstimmt), wählen Sie Upgrade the Agent to the latest version of the software (Agent auf die neueste Version der Software aktualisieren) aus. • Wenn die Maschine weiterhin geschützt werden soll, ohne die Agenten-Softwareversion zu aktualisieren, wählen Sie die Option Upgrade the Agent to the latest version of the software (Agent auf die neueste Version der Software aktualisieren) ab.
  • Seite 43 Geben Sie die Passphrase für die Zugriffssteuerung ein. Sie sollten die oben aufgeführten Sonderzeichen nicht verwenden. Bewahren Sie die Passphrase an einem sicheren Ort auf. Der Dell Support kann eine Passphrase nicht wiederherstellen. Wenn Sie einen Verschlüsselungsschlüssel erstellt und für eine oder mehrere geschützte Maschine(n) verwendet haben, können Sie keine Daten mehr wiederherstellen, wenn die...
  • Seite 44: Überprüfen Der Netzwerk-Verbindungsfähigkeit

    Teaming von Netzwerkkarten Standardmäßig sind die Netzwerkkarten (NICs) auf der DL4300 Appliance nicht verbunden, was sich auf die Leistung des Systems auswirkt. Es wird empfohlen, dass Sie die NICs als einzelne Schnittstelle teamen (oder: zusammenlegen). Für das Teaming der NICs ist folgendes erforderlich: •...
  • Seite 45 Wählen Sie in der Broadcom Advanced Control Suite (Software-Suite für die erweiterte Broadcom-Konfiguration) Teams → Go to Team View (Zu Team-Ansicht wechseln). Klicken Sie in der Hosts list (Hosts-Liste) auf der linken Seite mit der rechten Maustaste auf den Host-Namen des DL4300- Systems und wählen Sie Create Team (Team erstellen) aus.
  • Seite 46: Wie Sie Hilfe Bekommen

    Um sich bei Problemen zum Vertrieb, technischen Support oder zum Kundendienst mit Dell in Verbindung zu setzen, gehen Sie zu software.dell.com/support Feedback zur Dokumentation Klicken Sie auf allen Seiten der Dell Dokumentation auf den Link Feedback (Rückmeldung), füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf Submit (Senden), um uns Ihre Rückmeldung zukommen zu lassen.

Inhaltsverzeichnis