Canon EOS C300 Mark II Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
PUB. DIM-1124-000E
Digitale Kinokamera
Bedienungsanleitung
Videocamera cinematografica digitale
e
Manuale di istruzioni
Цифровая кинокамера
Руководство по эксплуатации
ции
Firmware ver. 1.0.7.1.00

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Canon EOS C300 Mark II

  Verwandte Anleitungen für Canon EOS C300 Mark II

  Inhaltszusammenfassung für Canon EOS C300 Mark II

  • Seite 1 PUB. DIM-1124-000E Digitale Kinokamera Bedienungsanleitung Videocamera cinematografica digitale Manuale di istruzioni Цифровая кинокамера Руководство по эксплуатации ции Firmware ver. 1.0.7.1.00...
  • Seite 2 • Setzen Sie die Akkus und das Produkt keiner übermäßigen Hitze aus, wie z.B. in einem Auto unter direkter Sonneneinstrahlung, Feuer usw. Das Geräteschild befindet sich an der Unterseite des EOS C300 Mark II / CA-A10 / CG-A10. Nur für Europäische Union und EWR (Norwegen, Island und Liechtenstein) Diese Symbole weisen darauf hin, dass dieses Produkt gemäß...
  • Seite 3 Warenzeichenangaben • Das SD-, das SDHC- und das SDXC-Logo sind Warenzeichen von SD-3C, LLC. • Canon ist autorisierter Lizenznehmer der Marke CFast 2.0™, die in mehreren Jurisdiktionen eingetragen sein kann. • Microsoft und Windows sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.
  • Seite 4 Highlights der EOS C300 Mark II Die digitale Kinokamera EOS C300 Mark II von Canon wurde entwickelt, um die anspruchsvollen Bedürfnisse und höchsten Erwartungen der gewerbsmäßigen Nutzer zu erfüllen. Im Folgenden sind nur einige der vielen Funktionen aufgeführt, die Ihnen dabei helfen, kreative Projekte umzusetzen.
  • Seite 5 Abdeckung von 100 % aus und erleichtern so Gammakurven für einen beeindruckenden die Bildkomposition für Ihre Aufnahmen. dynamischen Bereich wie der neuen Canon Log 2- Gammakurve können Sie sich darauf verlassen, Synchronisierungsoptionen dass die Kamera allen Ihren kreativen Bedürfnissen Sie können den GENLOCK/SYNC OUT-Anschluss...
  • Seite 6 • ND-Filter in 5 Stufen (A 72). Software zur Unterstützung des Produktions- Workflows • Korrektur in der Kamera für Peripheriebeleuchtung Canon XF Utility (A 184) ermöglicht das Kopieren und chromatische Aberration (A 38). der aufgezeichneten Clips vom Aufnahmemedium • Beleuchtete Tasten und Rückseitenanzeige für auf einen Computer, das Wiedergeben und das Betrieb bei Nacht oder im Dunkeln.
  • Seite 7: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 11 Vorbereiten der Speichermedien 47 Kompatible Speichermedien 47 Informationen zu dieser Anleitung 11 Einsetzen einer CFast-Karte 48 In diesem Handbuch verwendete Hinweise 11 Herausnehmen einer CFast-Karte 48 Mitgeliefertes Zubehör 13 Einlegen und Herausnehmen einer SD-Karte 49 Bezeichnung der Teile 14 Initialisieren von Speichermedien 50 Monitor 19 Zwischen den CFast-Karteneinschüben...
  • Seite 8 %-Markierung während der Aufnahme 112 Einstellen des Timecodes 95 Verwenden von Metadaten 114 Auswählen des Timecode-Modus 95 Einstellen eines User Memos mit Canon XF Drop-Frame oder Non-Drop-Frame wählen 96 Utility 114 Anhalten des Timecodes 97 Eingeben von Informationen über die...
  • Seite 9 4. Benutzerdefinierte Einstellungen 139 Arbeiten mit Clips 163 Verwenden des Clip-Menüs 164 Freie Tasten 139 Anzeigen von Clip-Informationen 164 Ändern der zugewiesenen Funktion 139 Hinzufügen von $-Markierungen oder Verwenden einer freien Taste 140 Häkchen % 165 Benutzerdefinierte Bildeinstellungen 142 Löschen von $-Markierungen oder Auswählen von benutzerdefinierten Häkchen % 166 Bilddateien 142...
  • Seite 10 7. Fotos 187 Fotos aufnehmen 187 Fotos im CAMERA-Modus aufnehmen 187 Erfassen von Einzelbildern im MEDIA-Modus 187 Nummerierung der Fotos 188 Wiedergabe von Fotos 189 Anzeigen der [Standbilder]-Indexansicht 189 Ansehen von Fotos 189 Media-Server: Anzeigen von Fotos auf einem angeschlossenen Wi-Fi-Gerät 190 Löschen von Fotos 191 8.
  • Seite 11: Einführung

    Einführung Informationen zu dieser Anleitung Wir danken Ihnen, dass Sie sich für die Canon EOS C300 Mark II entschieden haben. Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme der Kamera sorgfältig durch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen Fehlersuche auf. Falls Ihre Kamera nicht einwandfrei funktioniert, nehmen Sie den Abschnitt (A 213) zu Hilfe.
  • Seite 12 Informationen zu dieser Anleitung Der Pfeil dient zur verkürzten Darstellung der Betriebsmodi Menüauswahl. Detaillierte Erläuterungen zur zeigt an, dass eine Funktion im Benutzen Benutzung der Menüs finden Sie unter angegebenen Betriebsmodus verfügbar ist, der Menüs (A 33). Eine kurze Übersicht über während anzeigt, dass die Funktion nicht alle verfügbaren Menüoptionen und...
  • Seite 13: Mitgeliefertes Zubehör

    Mitgeliefertes Zubehör Mitgeliefertes Zubehör Das folgende Zubehör ist im Lieferumfang der Kamera enthalten. Monitor Zwei Sätze Gerätekabel UN-5 Tragegriff Seitengriff (mit jeweils 4 farbigen Gummiringen) Netzadapter CA-A10 Akku BP-A30 Akkuladegerät CG-A10 Lithium-Knopfbatterie CR2025 (einschl. Netzkabel) (einschl. Kontaktabdeckung) (einschl. Netzkabel) Augenmuschel Sucherdeckel Gehäusekappe Daumenauflage...
  • Seite 14: Bezeichnung Der Teile

    Bezeichnung der Teile Bezeichnung der Teile 17 18 1 Schraubenloch für die im Lieferumfang enthaltene 12 SELECT (Auswahl)-Wahlrad/ Anbauplatte (A 45) SET (Einstell)-Taste (A 33) 2 Maßbandhaken und Brennebenenmarkierung 13 Wahlrad (A 71, 73, 76) 3 MAGN.-Taste (Vergrößerung) (A 84)/ 14 SHUTTER-Taste (Verschlusszeit-Modus) (A 68)/ Freie Taste Kamera 1 (A 139) Freie Taste Kamera 6 (A 139)
  • Seite 15 Bezeichnung der Teile 1 Systemerweiterungsanschluss (A 116, 128) 8 MON.-Anschluss (A 173, 176) 2 AUDIO-Anschluss (A 30) 9 REC OUT-Anschluss (A 173, 176) 3 VIDEO-Anschluss (A 30) 10 HDMI OUT-Anschluss (A 173, 178) 4 GENLOCK-Anschluss (A 99)/SYNC OUT- 11 DC IN-Anschluss (A 27) Anschluss (Ausgang für Synchronisationssignal) 12 Schraubenloch für die im Lieferumfang enthaltene (A 99)
  • Seite 16 Bezeichnung der Teile 1 Eingebautes Monomikrofon (A 108) 7 EF-S-Objektivanschlussmarkierung (A 37) 2 EF-Objektivanschluss (A 37) 8 Objektiventriegelungstaste (A 37) 3 PUSH AUTO IRIS-Taste (zeitweise automatische 9 Verriegelungsstift für EF-Objektiv (A 37) Blende) (A 75)/ 10 EF-Objektivkontakte (A 37) Freie Taste Kamera 10 (A 139) 11 ONE-SHOT AF-Taste (einmalige automatische 4 SD-Kartenschlitz (A 49) Scharfstellung) (A 85)/...
  • Seite 17 Bezeichnung der Teile 1 Freie Taste Kamera 8 (A 139) 11 Sucher (A 41, 42) 2 FUNC.-Taste (Hauptfunktionen) (A 67)/ 12 Dioptrienregler (A 41) Freie Taste Kamera 9 (A 139) 13 Rückseitenanzeige (A 61) 3 Joystick (A 33)/SET-Taste (Einstelltaste) (A 33) 14 Schalter für die Abdeckung der CFast- 4 CANCEL-Taste (Abbrechen) (A 33) Karteneinschübe A (oben) und B (unten) (A 48)
  • Seite 18 Bezeichnung der Teile 10 11 1 Maßbandhaken 5 Schraubenloch für den Befestigungswinkel für Verwenden Sie den Haken, um den Abstand von Erweiterungsgeräte (A 116, 128) der Brennebene genau zu messen. Brennebenenmarkierung 2 Zubehörschuh mit Schraubenloch für 0,64-cm- 7 Abdeckung des Akkufachs für die Lithium- Schrauben (1/4") Knopfbatterie (A 28) Zum Anbringen von Zubehör wie der optionalen...
  • Seite 19: Monitor

    Bezeichnung der Teile Monitor Bedienfeld (A 20) 1 LCD-Monitor (A 41, 42) 6 Schraubenloch für Schrauben 0,64 cm (1/4") 2 MIRROR-Taste (zum Spiegeln des angezeigten 7 VIDEO-Anschluss (A 30) Bildes) (A 42) 8 AUDIO-Anschluss (A 30) 3 Mikrofon-Arretierschraube (A 104) 9 INPUT-Anschlüsse (XLR): INPUT 1 (rechts) und 4 Mikrofonhalter (A 104) INPUT 2 (links) (A 104, 105)
  • Seite 20 Bezeichnung der Teile Bedienfeld 9 10 15 16 17 18 9 ×-Taste (schnelle Wiedergabe) (A 161)/ 1 DISP.-Taste (Anzeige) (A 57, 160)/ Freie Taste Monitor 7 (A 139) Freie Taste Monitor 3 (A 139) 2 Ñ-Taste (Stopp) (A 159)/ 10 Ù-Taste (vorwärts springen) (A 161)/ Freie Taste Monitor 5 (A 139) Freie Taste Monitor 6 (A 139) 3 WFM-Taste (Wellenform-Monitor) (A 110)/...
  • Seite 21: Seitengriff

    Bezeichnung der Teile Seitengriff 1 FOCUS GUIDE-Taste (A 83)/ 4 Griffriemen (A 45) Freie Taste Seitlicher Griff 1 (A 139) 5 Joystick (A 33)/SET-Taste (Einstelltaste) (A 33) 2 Wahlrad (A 71, 73, 76) 6 Verbindungsstecker (A 44) 3 START/STOP-Taste (Start/Stopp) (A 56) 7 Arretierschraube (A 44)
  • Seite 22: Tragegriff Und Anbauplatte

    Bezeichnung der Teile Tragegriff und Anbauplatte Zwei weitere an derselben Position auf der gegenüberliegenden Seite. ** Eine weitere an derselben Position auf der gegenüberliegenden Seite. 1 Schraubenlöcher für 0,64-cm-Schrauben (1/4") 4 Durchgehende Bohrungen zur Befestigung des insgesamt 7 am Tragegriff; insgesamt 8 an der Tragegriffs an der Anbauplatte (A 45) Anbauplatte, von denen die mit einem Stern 5 Oberer Zubehörschuh***...
  • Seite 23: Übersicht Über Den 4K-Arbeitsablauf

    Übersicht über den 4K-Arbeitsablauf Übersicht über den 4K-Arbeitsablauf Die folgende Abbildung zeigt den typischen 4K-Arbeitsablauf für diese Kamera. Betriebsmodi: Aufnahme Postproduktion 4K-Daten CFast-Karte (YCbCr 4:2:2) 4K-Intra-Frame-Aufzeichnung (MXF) Daten in voller Qualität REC OUT- oder MON.-Anschluss Cinema 4K RAW- Externer Farb- Daten 4K-Recorder korrektur...
  • Seite 24: Farbkorrektur Mit Dem Aces-Workflow

    Übersicht über den 4K-Arbeitsablauf Farbkorrektur mit dem ACES-Workflow Postproduktion REC OUT- OpenEXR RAW- oder MON.- (ACES) 1.0 Daten Anschluss Cinema RAW Externer 4K- Farbkorrektur Development Recorder Input ASC- 4K RAW-Aufnahme Transform MON.- oder HDMI OUT- Anschluss ACESproxy Output Output Inverse log ASC-CDL Transform Transform...
  • Seite 25: Vorbereitungen

    Vorbereitungen Vorbereiten der Stromversorgung Sie können die Kamera über den Akku oder direkt über den Netzadapter mit Strom versorgen. Wenn Sie den Netzadapter mit der Kamera verbinden, während der Akku angebracht ist, wird die Kamera mit Netzstrom betrieben. Verwenden eines Akkus Sie können die Kamera mit dem mitgelieferten Akku BP-A30 oder mit dem optionalen Akku BP-A60 betreiben.
  • Seite 26 Vorbereiten der Stromversorgung HINWEISE • Wir empfehlen, den Akku bei Temperaturen zwischen 10 °C und 30 °C aufzuladen. Außerhalb des Temperaturbereichs von 0 ºC bis 40 ºC wird der Ladevorgang nicht gestartet. • Wenn am Akkuladegerät oder Akku ein Defekt auftritt, schaltet sich die Ladeanzeige aus, und der Ladevorgang wird gestoppt.
  • Seite 27: Verwenden Einer Steckdose

    Vorbereiten der Stromversorgung Überprüfen der verbleibenden Akkuladung Wenn die Kamera eingeschaltet ist, können Sie die ungefähre verbleibende Akkuzeit (in Minuten) auf allen Aufnahme/Wiedergabe-Bildschirmen oder im Statusfenster [Battery/Hour Meter] (A 211) ablesen. Sie können den ungefähren Ladestand der Batterie auch auf dem Akku selbst überprüfen. Drücken Sie die Taste CHECK auf dem Akku.
  • Seite 28: Einsetzen Der Lithium-Knopfbatterie

    Vorbereiten der Stromversorgung Anschließen des Netzadapters 1 Stellen Sie den Schalter Q auf OFF. 2 Schließen Sie den Gleichstromstecker des Netzadapters an den DC IN-Anschluss der Kamera • Richten Sie das Kabel so aus, dass der rote Punkt auf dem Stecker nach oben zeigt. •...
  • Seite 29: Ein- Und Ausschalten Der Kamera

    Vorbereiten der Stromversorgung Ein- und Ausschalten der Kamera Die Kamera verfügt über zwei Betriebsmodi: CAMERA-Modus ( ) für die Aufzeichnung und MEDIA-Modus ) für die Wiedergabe. Wählen Sie den Betriebsmodus mit dem Q-Schalter. Einschalten der Kamera Stellen Sie den Schalter Q für den -Modus auf CAMERA oder für den -Modus auf MEDIA.
  • Seite 30: Anbringen Und Entfernen Des Monitors

    Anbringen und Entfernen des Monitors Anbringen und Entfernen des Monitors Sie können den Monitor am Zubehörschuh der Kamera oder an einem der Zubehörschuhe des Tragegriffs befestigen. Weiter unten finden Sie ausführliche Informationen zur Verwendung des LCD-Monitors und zum Anpassen des LCD-Bildschirms (A 41, 42). Anbringen des Monitors 1 Stellen Sie den Schalter Q auf OFF.
  • Seite 31: Einstellen Von Datum, Uhrzeit Und Sprache

    Einstellen von Datum, Uhrzeit und Sprache Einstellen von Datum, Uhrzeit und Sprache Einstellen von Datum und Uhrzeit Bevor Sie die Kamera nutzen können, müssen Sie das Datum und die Uhrzeit einstellen. Wenn die interne Uhr nicht gestellt ist oder die Einstellungen verloren gegangen sind, weil die Lithium-Knopfzelle erschöpft ist, wird automatisch der [Set Clock >...
  • Seite 32: Ändern Der Sprache

    Einstellen von Datum, Uhrzeit und Sprache Ändern der Sprache System Setup] Die Standardsprache der Kamera ist Englisch. Sie können sie in Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, [Language H] vereinfachtes Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch ändern. Beachten Sie, dass einige Einstellungen und Bildschirme immer auf Englisch [English] angezeigt werden, unabhängig von der getroffenen Spracheinstellung.
  • Seite 33: Benutzen Der Menüs

    Benutzen der Menüs Benutzen der Menüs -Modus können viele Kamerafunktionen über das Menü eingestellt werden, das sich nach dem Drücken der MENU-Taste öffnet. Sie können außerdem häufig verwendete Menü-Einstellungen in einem angepassten Untermenü (Mein Menü) speichern, um schnell darauf zugreifen zu können. Drücken Sie im Modus die MENU-Taste, um das Menü...
  • Seite 34: Verwenden Des Angepassten Untermenüs (Mein Menü)

    Benutzen der Menüs 4 Drücken Sie den Joystick nach oben/unten oder drehen Sie das SELECT-Rad zur Auswahl des gewünschten Menüpunktes. • Wenn ein Untermenü viele Menüpunkte enthält, erscheint auf der rechten Seite des Untermenüs eine Bildlaufleiste, die Ihnen anzeigt, dass Sie die Anzeige nach oben bzw. nach unten verschieben müssen, um weitere Menüpunkte zu sehen.
  • Seite 35 Benutzen der Menüs • Drücken Sie die CANCEL-Taste, um den Vorgang abzubrechen und zum normalen Menü zurückzukehren. 2 Suchen Sie in den Menüs die Menüpunkte, die Sie hinzufügen möchten, und drücken Sie dann SET. 3 Wählen Sie [OK] und drücken Sie dann zweimal SET. •...
  • Seite 36 Benutzen der Menüs Verwenden des virtuellen Tastaturbildschirms Wenn die Monitoreinheit an der Kamera angebracht ist und der LCD-Monitor verwendet wird, so wird der vollständige Tastaturbildschirm darauf angezeigt. Ist die Monitoreinheit nicht an der Kamera angebracht, so wird ein vereinfachter Bildschirm zur Texteingabe im Sucher angezeigt. 1 Wählen Sie ein Zeichen mit dem Joystick aus und drücken Vollständige Tastatur auf dem LCD-Monitor Sie dann SET, um es hinzuzufügen.
  • Seite 37: Vorbereiten Der Kamera

    Vorbereiten der Kamera Vorbereiten der Kamera In diesem Kapitel werden die wesentlichen Vorbereitungen der Kamera beschrieben, wie das Aufsetzen eines Objektivs oder das Anbringen der Modulareinheiten an der Kamera: Seitengriff, Anbauplatte und Tragegriff, Daumenauflage, Augenmuschel usw. Vorbereiten des Objektivs Achten Sie beim Anbringen und Entfernen des Objektivs darauf, dass dies möglichst schnell und in einer sauberen, staubfreien Umgebung geschieht.
  • Seite 38 • In den folgenden Fällen wird keine Peripheriebeleuchtungskorrektur bzw. Korrektur der chromatischen Aberration angewendet: - Wenn die entsprechenden Korrekturdaten für das verwendete Objektiv nicht verfügbar sind. - Wenn Sie Objektive anderer Hersteller als Canon verwenden. Auch wenn die entsprechende Menüeinstellung verfügbar (nicht grau angezeigt) ist, wird die Einstellung auf [Aus] empfohlen.
  • Seite 39 Aktualisierung der Firmware eines EF-Objektivs Sie können die Objektiv-Firmware des EF-Objektivs an der Kamera aktualisieren. Ausführliche Informationen zu Firmware-Updates für EF-Objektive finden Sie auf der lokalisierten Canon-Website. Betriebsmodi: 1 Laden Sie die Datei mit dem Update der Objektiv-Firmware von der...
  • Seite 40: Konfigurieren Der Modularen Einheiten

    Vorbereiten der Kamera Konfigurieren der modularen Einheiten Ihre Kamera ist äußerst vielseitig, und Sie können die Konfiguration wählen, die am besten Ihren Bedürfnissen und Aufnahmebedingungen entspricht. Konfiguration mit Monitor Konfiguration mit Monitor, Leichte Konfiguration mit Minimale Konfiguration Anbauplatte und Tragegriff zum leichteren Tragen Seitengriff für mit Daumenauflage Handkameraaufnahmen...
  • Seite 41: Verwenden Des Suchers

    Vorbereiten der Kamera Verwenden des Suchers Der Kamerasucher verfügt über einen OLED-Monitor, der sich Dioptrienregler automatisch einschaltet, wenn Sie in den Sucher blicken. Wenn Sie aufhören, den Sucher zu verwenden, schaltet sich der Monitor automatisch ab. Einstellen des Suchers 1 Ziehen Sie den Sucher vorsichtig bis zum Anschlag heraus und stellen Sie den Winkel nach Bedarf ein.
  • Seite 42: Einstellen Des Suchers/Lcd-Monitors

    Vorbereiten der Kamera Einstellen des LCD-Monitors, wenn die Kamera auf der Schulter getragen wird 1 Öffnen Sie den LCD-Bildschirm so weit, bis er rechtwinklig zur Monitoreinheit ist. 2 Drehen Sie den LCD-Bildschirm um 180° nach links. 3 Drehen Sie den LCD-Bildschirm um 180° nach vorne. 4 Drücken Sie die Taste MIRROR, bis das Bild in der korrekten Ausrichtung angezeigt wird.
  • Seite 43: Verwenden Eines Stativs

    Vorbereiten der Kamera Einstellen des Bildschirms auf Schwarzweiß Hilfsfunktionen] Der Sucher und der LCD-Monitor sind standardmäßig auf Farbwiedergabe ausgelegt, Sie können sie aber auf Schwarzweiß einstellen. Auch wenn der Bildschirm auf Schwarzweiß eingestellt ist, [SW-Bild] werden Bildschirmtexte und Symbole weiterhin in Farbe angezeigt. [Aktivieren] …..
  • Seite 44: Entfernen Und Anbringen Des Seitengriffs

    Vorbereiten der Kamera Entfernen und Anbringen des Seitengriffs Der Seitengriff ist ursprünglich an der Kamera befestigt. Sie können ihn entfernen und durch die Daumenauflage ersetzen, wenn die Minimalkonfiguration benötigt wird. Entfernen des Seitengriffs 1 Stellen Sie den Schalter Q auf OFF. 2 Lösen Sie die Arretierschraube des Seitengriffs und nehmen Sie den Seitengriff vorsichtig ab.
  • Seite 45: Anbringen Des Tragegriffs

    Vorbereiten der Kamera Einstellen des Griffriemens Passen Sie den Griffriemen so an, dass Sie die START/STOP-Taste am Seitengriff mit dem Zeigefinger erreichen können, aber trotzdem einen bequemen, sicheren Griff haben. Anbringen des Tragegriffs 1 Bringen Sie die Anbauplatte an der Kamera an. •...
  • Seite 46: Entfernen Und Anbringen Der Anschlussabdeckungen

    Vorbereiten der Kamera Entfernen und Anbringen der Anschlussabdeckungen Sie können die Abdeckungen der Anschlüsse der Kamera entfernen, um einfacher auf diese zugreifen zu können. Entfernen der Anschlussabdeckungen Öffnen Sie die Anschlussabdeckung und ziehen Sie sie vorsichtig gerade heraus. Anbringen der Anschlussabdeckungen Setzen Sie die Lasche in die Öffnung ein, um die Anschlussabdeckung anzubringen.
  • Seite 47: Vorbereiten Der Speichermedien

    Initialisieren Sie die Speichermedien (A 50), wenn Sie sie zum ersten Mal mit dieser Kamera verwenden. * Die SD-Karte wird auch verwendet, um benutzerdefinierte Bilddateien, Menüeinstellungsdateien und User Memo-Dateien zu speichern, die mit der Software Canon XF Utility (A 184) für die spätere Verwendung mit der Kamera erstellt wurden. Kompatible Speichermedien Mit dieser Kamera können die folgenden Arten von Speicherkarten verwendet werden.
  • Seite 48: Einsetzen Einer Cfast-Karte

    Vorbereiten der Speichermedien Einsetzen einer CFast-Karte Sie können eine CFast-Karte in den CFast-Karteneinschub A oder B einsetzen. Wenn Sie zwei CFast-Karten haben, können Sie beide Schlitze verwenden. Betriebsmodi: 1 Schieben Sie den Schalter für die Abdeckung des CFast- Karteneinschubs in Pfeilrichtung. •...
  • Seite 49: Einlegen Und Herausnehmen Einer Sd-Karte

    Vorbereiten der Speichermedien WICHTIG • Wenn eine CFast-Karten-Zugriffslampe rot leuchtet, beachten Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen. Anderenfalls können Daten dauerhaft verloren gehen. - Unterbrechen Sie die Stromzufuhr nicht und schalten Sie die Kamera nicht aus. - Öffnen Sie nicht die Abdeckung des CFast-Karteneinschubs, auf den gerade zugegriffen wird. Einlegen und Herausnehmen einer SD-Karte Anzeige für SD- Kartenzugriff...
  • Seite 50: Initialisieren Von Speichermedien

    Vorbereiten der Speichermedien Initialisieren von Speichermedien Wenn Sie Speichermedien zum ersten Mal mit dieser Kamera verwenden, müssen Sie sie zunächst initialisieren. Sie können ein Speichermedium auch initialisieren, um alle darauf enthaltenen Daten vollständig zu löschen. Beim Initialisieren einer SD-Karte können Sie zwischen schneller Initialisierung und vollständiger Initialisierung wählen: Erstere löscht die Datenzuordnungstabelle, bewirkt aber keine physische Löschung der gespeicherten Daten, Letztere dagegen löscht vollständig alle enthaltenen Daten.
  • Seite 51: Zwischen Den Cfast-Karteneinschüben Wechseln

    Vorbereiten der Speichermedien Zwischen den CFast-Karteneinschüben wechseln Die Kamera verfügt über zwei CFast-Karteneinschübe, CFast (CFast-Karteneinschub A) und CFast (CFast-Karteneinschub B). Wenn beide Einschübe eine CFast-Karte enthalten, können Sie zwischen beiden hin- und herwechseln. Betriebsmodi: Drücken Sie die SLOT SELECT-Taste. • Die Zugriffslampe des ausgewählten CFast-Karteneinschubs leuchtet grün. Auf dem Bildschirm wird die ausgewählte CFast-Karte durch eine Ð-Markierung neben dem CFast-Kartensymbol angezeigt und auf der Rückseitenanzeige durch eine Î-Markierung über dem CFast-Kartensymbol.
  • Seite 52: Überprüfen Der Verbleibenden Aufnahmezeit Von Speichermedien

    Vorbereiten der Speichermedien So verwenden Sie die Dual-Slot-Aufnahme: [3 Aufnahme-/Medien-Setup] 1 Öffnen Sie das Aufnahme-Untermenü [Dual-Slot-Aufnah.]. [3 Aufnahme-/Medien-Setup] > [Relay-/Dual-Slot-Aufnahme] > [Relay-/Dual-Slot-Aufnahme] [Dual-Slot-Aufnah.] 2 Wählen Sie [An] und drücken Sie dann SET. [Dual-Slot-Aufnah.] • 4 erscheint oben auf dem Bildschirm. [Aus] HINWEISE •...
  • Seite 53 Vorbereiten der Speichermedien HINWEISE • Mit diesem Vorgang werden ggf. Clips mit einer Länge von weniger als 0,5 Sekunden gelöscht. Außerdem werden ggf. bis zu 0,5 Sekunden vom Ende der Clips gelöscht. • In einigen Situationen ist die Wiederherstellung der Daten nicht möglich. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn das Dateisystem defekt oder das Speichermedium physisch beschädigt ist.
  • Seite 54: Einstellen Der Schwarzbalance

    Einstellen der Schwarzbalance Einstellen der Schwarzbalance Sie können die Kamera die Schwarzbalance automatisch anpassen lassen, wenn sich die Umgebungstemperatur erheblich ändert oder wenn in einem echten schwarzen Videosignal eine merkliche Änderung auftritt. Betriebsmodi: 1 Setzen Sie die Gehäusekappe auf den Objektivanschluss. [v Kamera-Setup] •...
  • Seite 55: Aufnahme

    Aufnahme Videoaufnahme In diesem Kapitel werden die Grundlagen des Aufnehmens von Clips* behandelt. Einzelheiten zum Aufnehmen Aufnehmen von Audio von Audio finden Sie unter (A 103). Ehe Sie die ersten wichtige Aufnahmen machen, führen Sie die folgenden Testaufnahmen durch, um die ordnungsgemäße Funktion der Kamera zu überprüfen.
  • Seite 56: Aufnahme

    - Unterbrechen Sie die Stromzufuhr nicht und schalten Sie die Kamera nicht aus. • Denken Sie immer daran, Ihre Aufnahmen regelmäßig zu speichern (A 184), besonders dann, wenn Sie wichtige Aufnahmen getätigt haben. Canon übernimmt keinerlei Haftung für Verlust oder Beschädigung von Datenmaterial.
  • Seite 57: Bildschirmanzeigen

    Videoaufnahme • Wenn Sie unter Verwendung der benutzerdefinierten und Metadaten-Einstellungen aufnehmen, werden diese Einstellungen mit dem Clip gespeichert. Für weitere Details konsultieren Sie Benutzerdefinierte Bildeinstellungen Verwenden von Metadaten (A 142) und (A 114). • Wenn die Kamera während der Aufnahme aufgrund der Relay-Aufnahmefunktion auf die andere CFast-Karte umschaltet (A 51), werden die beiden Teile (vor und nach dem Umschalten) als separate Clips aufgezeichnet.
  • Seite 58 Videoaufnahme AF-Rahmen Je nach der von Ihnen verwendeten Fokusfunktion sehen Sie einige der folgenden AF-Rahmen. Kontinuierlicher AF-Rahmen – stets weiß (A 86) AF-unterstützter MF-Rahmen – gelb: manueller Einstellbereich; weiß: automatischer Einstellbereich (A 85) Autofokus fur Gesichter: Hauptmotiv (A 88) One-Shot AF-Rahmen (A 85) Verfolgung: Autofokus für Gesichter: Motivauswahl (A 90)
  • Seite 59 Netzwerkverbindungsstatus: Weiß – Funktion bereit zur Verwendung; gelb – Verbindung zum Netzwerk wird hergestellt oder getrennt; rot – Wi-Fi-Funktionen wurden gestoppt. Weitere Informationen siehe "WFT-E6/WFT-E8: Anleitung für Benutzer von EOS C300 Mark II" (PDF-Datei). S (rot) Ausgewählte Bildschirmanzeigen mit primären Clips aufzeichnen (A 153) 2: [Aufz.
  • Seite 60 Videoaufnahme Unterer Bereich/unterer Bereich Mitte des Bildschirms Symbol/Anzeige Beschreibung Benutzerdefinierte Anzeige Tastensperre (A 57) 1: [Tastensperre] A001C001 bis Z999D999 Clip-Kennung. Beinhaltet Kamera-Index, Filmrollennummer und Clipnummer aus dem 2: [Spulen-/Clip-Nummer] Dateinamen des Clips (A 62). 0000 K, Weißabgleich (A 78) 1: [White Balance] ÅA/ÅB 0000 K, È0000 K, ¼, É...
  • Seite 61: Rückseitenanzeige

    Videoaufnahme Rückseitenanzeige Auf der Rückseitenanzeige werden die folgenden Informationen angezeigt. Damit können Sie die wichtigsten Kamerafunktionen wie Verschlusszeit, Weißabgleich und ISO-Empfindlichkeit/Verstärkung selbst dann mühelos einstellen, wenn die Monitoreinheit nicht an der Kamera angebracht ist, ohne den Sucher verwenden zu müssen. HOLD EXT-LOCK 1 Weißabgleich (A 78)
  • Seite 62: Festlegen Des Clip-Dateinamens

    [Spulennummer] ….. [001] [Clip-Nummer] ….. [001] Sie zweimal SET. [Eigene Einstellung] ….. [CANON] Einstellen der Filmrollennummer oder der Nummer des ersten Clips 1 Öffnen Sie den Bildschirm [Spulennummer] oder [Clip-Number]. [3 Aufnahme-/Medien-Setup] > [Metadaten] > [Spulennummer] oder [Clip-Nummer] 2 Wählen Sie [Einstellen] und drücken Sie dann SET.
  • Seite 63: Benutzen Des Ventilators

    Videoaufnahme Einstellen des benutzerdefinierten Feldes 1 Öffnen Sie den Bildschirm [Eigene Einstellung]. [3 Aufnahme-/Medien-Setup] > [Metadaten] > [Eigene Einstellung] 2 Wählen Sie das erste Zeichen aus, indem Sie den Joystick nach oben oder unten drücken oder das SELECT- Rad drehen. Drücken Sie dann SET, um zur nächsten Stelle zu wechseln. •...
  • Seite 64 Videoaufnahme Festlegen der Lüfterdrehzahl im -Modus System-Setup] Betriebsmodi: [Lüfterdrehzahl] 1 Öffnen Sie das Untermenü [Lüfterdrehzahl]. System-Setup] > [Lüfterdrehzahl] [Gering] 2 Wählen Sie die gewünschte Lüfterdrehzahl und drücken Sie dann SET. WICHTIG • Während der Lüfter läuft, tritt die warme Luft aus der Entlüftungsöffnung aus. •...
  • Seite 65: Videokonfiguration: Systemfrequenz, Bildrate

    Videokonfiguration: Systemfrequenz, Bildrate, Auflösung und Bitrate Videokonfiguration: Systemfrequenz, Bildrate, Auflösung und Bitrate Bevor Sie mit der Aufnahme beginnen, stellen Sie durch die Auswahl der Auflösung (Bildgröße) sowie der Farbsamplingeinstellungen, der Bitrate und der Bildrate entsprechend Ihren persönlichen Anforderungen die für primäre Clips verwendete Videokonfiguration ein.
  • Seite 66: Auswählen Der Bitrate

    Videokonfiguration: Systemfrequenz, Bildrate, Auflösung und Bitrate Auswählen der Bitrate [3 Aufnahme-/Medien-Setup] Die Bitrate kann nur geändert werden, wenn die Auflösung auf [2048x1080 YCC422 10 bit] oder [1920x1080 YCC422 10 bit] [Bitrate] eingestellt ist. Betriebsmodi: [160 Mbps Intra-frame]* 1 Öffnen Sie das Untermenü [Bitrate]. * Bei 29.97P, 25.00P oder 24.00P.
  • Seite 67: Ändern Der Kamerahauptfunktionen Mit Der

    Ändern der Kamerahauptfunktionen mit der FUNC.-Taste Ändern der Kamerahauptfunktionen mit der FUNC.-Taste Sie können drei Hauptkamerafunktionen – Verschlusszeit, Weißabgleich und ISO-Empfindlichkeit/Verstärkung – mit der FUNC.-Taste (direkter Einstellmodus) einstellen. Im direkten Einstellmodus können Sie Einstellungen über den LCD-Monitor/Sucher oder nur mit der Rückseitenanzeige ändern, was praktisch ist, wenn die Monitoreinheit nicht an der Kamera angeschlossen ist.
  • Seite 68: Verschlusszeit

    Verschlusszeit Verschlusszeit Passen Sie die Verschlusszeit den Aufnahmebedingungen an. So empfiehlt sich etwa bei dunkler Umgebung eine längere Verschlusszeit. Die Kamera bietet die folgenden Modi. Sie können diese Funktion auch von fern über Fernsteuerung via Browser auf einem angeschlossenen Wi-Fi- Gerät ausführen (A 128, 132).
  • Seite 69: Ändern Des Verschlusszeit-Modus Und -Wertes

    Verschlusszeit Ändern des Verschlusszeit-Modus und -Wertes Sie können diese Funktion auch von fern über Fernsteuerung via Browser auf einem angeschlossenen Wi-Fi- Gerät ausführen (A 128, 132). 1 Öffnen Sie das Verschlusszeit-Untermenü [Modus]. [v Kamera-Setup] [v Kamera-Setup] > [Shutter] > [Modus] 2 Wählen Sie den gewünschten Modus und drücken Sie dann SET.
  • Seite 70: Iso-Empfindlichkeit/Verstärkung

    Die minimale Empfindlichkeit, die zum Erzielen des empfohlenen Dynamikumfangs erforderlich ist, beträgt ISO 400 / 6 dB Verstärkung (wenn [/ Custom Picture] > [Main Settings] > [Gamma] auf [Canon Log] oder [Wide DR] eingestellt ist) oder ISO 800 / 12 dB Verstärkung (wenn die Option auf [Canon Log 2] oder [Canon Log 3] eingestellt ist).
  • Seite 71: Verwendung Des Wahlrads

    ISO-Empfindlichkeit/Verstärkung • Der ausgewählte Wert für die ISO-Verschlusszeit/Verstärkung wird im unteren Bereich des Bildschirms und auf der Rückseitenanzeige angezeigt. Verwendung des Wahlrads Sie können den Wert der ISO-Empfindlichkeit oder Verstärkung mit dem Wahlrad an der Kamera oder am Seitengriff ändern. Sie müssen zuvor die Funktion eines Wahlrads auf [ISO/Gain] festlegen.
  • Seite 72: Nd-Filter

    ND-Filter ND-Filter Der ND-Filter ermöglicht Ihnen, auch bei Aufnahmen in hellen Umgebungen die Blende zu öffnen, um einen kurzen Schärfentiefenbereich zu erzielen. Sie können den ND-Filter auch verwenden, um die Unschärfen durch Diffraktion zu vermeiden, die bei der Verwendung kleiner Blendenöffnungen entstehen. In der Standardeinstellung können Sie eine von 3 Dichtestufen (2 bis 6 Blendenschritte) und, wenn Sie den erweiterten ND-Bereich aktivieren, eine von 5 Dichtestufen (2 bis 10 Blendenschritte) wählen.
  • Seite 73: Einstellen Der Blende

    Einstellen der Blende Einstellen der Blende Durch Einstellen der Blende können Sie die Helligkeit Ihrer Aufnahmen beeinflussen oder die Schärfentiefe ändern. Standardmäßig ist die Kamera auf manuelle Blende eingestellt. Abhängig vom verwendeten Objektiv bietet die Kamera jedoch drei Möglichkeiten, die Blende einzustellen. Nähere Angaben finden Sie in der Liste kompatibler Objektive und verwendbarer Funktionen ( 233).
  • Seite 74 Einstellen der Blende Ändern des Blendenmodus und Blendenwertes 1 Öffnen Sie das Blenden-Untermenü [Modus]. [v Kamera-Setup] > [Iris] > [Modus] • Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn ein EF-Objektiv mit automatischer Blende an der Kamera angebracht ist. Bei nicht kompatiblen Objektiven wird die Blendeneinstellung auf [Manuell] Wahlrad eingestellt und kann nicht geändert werden.
  • Seite 75: Zeitweise Automatische Blende - Push Auto Iris

    Einstellen der Blende Zeitweise automatische Blende – Push Auto Iris Drücken Sie während der Verwendung der manuellen Blende die PUSH AUTO IRIS-Taste, um vorübergehend die Steuerung an die Kamera zu übergeben und die Blende für eine optimale Belichtung automatisch einstellen zu lassen. Sie können diese Funktion auch von fern über Fernsteuerung via Browser auf einem angeschlossenen Wi-Fi-Gerät ausführen (A 128, 132).
  • Seite 76: Belichtungskompensation - Ae-Shift

    Einstellen der Blende - Wenn die Blendenbedienelemente am Objektiv zwischen automatischem/manuellem Modus umgeschaltet werden. • Bei Verwendung von EF-Objektiven, welche die Einstellung der Blendenverstärkung gestatten, ist die Blendeneinstellung je nach Aufnahmebedingungen möglicherweise instabil (Aperture Hunting), falls die Blendenverstärkung zu hoch eingestellt wurde. Setzen Sie in solch einem Fall die Blendenverstärkung des Objektivs auf ihren Anfangswert zurück.
  • Seite 77: Lichtmessungsmodus

    Einstellen der Blende Lichtmessungsmodus Wählen Sie den Lichtmessungsmodus gemäß den Aufnahmebedingungen. Durch Verwendung der richtigen Einstellung stellen Sie sicher, dass die Kamera bei Verwendung der automatischen Blende die optimale Belichtung erzielt. 1 Öffnen Sie das Untermenü [Lichtmessung]. [v Kamera-Setup] [v Kamera-Setup] > [Lichtmessung] [Lichtmessung] 2 Wählen Sie die gewünschte Option und drücken Sie dann SET.
  • Seite 78: Weißabgleich

    Weißabgleich Weißabgleich Mit dem elektronischen Weißabgleich der Kamera wird das Bild so eingestellt, dass bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen die Farben stets naturgetreu wiedergegeben werden. Es gibt vier Methoden für die Einstellung des Weißabgleichs. Es gibt 4 Methoden für die Einstellung des Weißabgleichs. Sie können diese Funktion auch von fern über Fernsteuerung via Browser auf einem angeschlossenen Wi-Fi- Gerät ausführen (A 128, 131).
  • Seite 79: Farbtemperatur/Voreingestellter Weißabgleich

    Weißabgleich 3 Richten Sie die Kamera so auf eine Graukarte oder einen weißen Gegenstand, dass dieser den ganzen Bildschirm ausfüllt. • Verwenden Sie dieselben Lichtverhältnisse, die Sie für die Aufnahme verwenden wollen. 4 Drücken Sie die Å-Taste. • Das Å A- oder Å B-Symbol blinkt nun in schnellen Abständen. •...
  • Seite 80: Automatischer Weißabgleich (Awb)

    Weißabgleich Automatischer Weißabgleich (AWB) Die Kamera stellt den Weißabgleich fortwährend automatisch auf die optimale Stufe. Wenn sich die Lichtquelle ändert, stellt die Kamera den Weißabgleich neu ein. 1 Drücken Sie die WB-Taste. • Das Symbol für den Weißabgleichsmodus auf dem Bildschirm wird orange hervorgehoben.
  • Seite 81: Scharfeinstellung

    Scharfeinstellung Scharfeinstellung Je nach verwendetem Objektiv bietet die Kamera mehrere Möglichkeiten der Scharfeinstellung und ist mit Dual Pixel CMOS AF-Technologie für verbesserte Autofokusleistung ausgestattet. Nähere Angaben finden Sie in der Liste kompatibler Objektive und verwendbarer Funktionen (A 233). Sie können die Scharfeinstellung auch von fern über Fernsteuerung via Browser auf einem angeschlossenen Wi-Fi-Gerät vornehmen (A 128, 133).
  • Seite 82: Manuelle Scharfeinstellung

    Scharfeinstellung Erforderliche Einstellungen an EF Cinema-Objektiven Um die Schärfe von der Kamera aus einzustellen, müssen Sie mit den Bedienelementen am Objektiv den Fokusmodus ändern. Nähere Angaben finden Sie in der folgenden Tabelle und in der Bedienungsanleitung des verwendeten Objektivs. Einstellung für die automatische Einstellung für die manuelle Objektiv Am Objektiv verwendetes Teil...
  • Seite 83 Scharfeinstellung FOCUS GUIDE-Taste Dual Pixel Focus Guide Der Focus Guide zeigt auf intuitive Weise die aktuelle Fokusentfernung sowie die Richtung und das Ausmaß der Korrektur an, die erforderlich ist, um das Bild vollständig scharfzustellen. In Kombination mit Gesichtserkennung und -verfolgung (A 88) stellt der Focus Guide den Augenbereich der als Hauptmotiv erkannten Person scharf. Drücken Sie die FOCUS GUIDE-Taste, um den Focus Guide anzuzeigen.
  • Seite 84 Scharfeinstellung Peaking Die Kamera bietet zwei Peaking-Stufen. Hilfsfunktionen] 1 Drücken Sie die PEAKING-Taste. [Peaking] • Das Peaking-Symbol (J oder K) erscheint unten in der Mitte des Bildschirms, und die Umrisse des Bildes werden je nach dem Fokus auf dem Bildschirm betont. [Auswählen] •...
  • Seite 85: One-Shot Af

    Scharfeinstellung One-Shot AF In diesem Fokusmodus fokussieren Sie in den meisten Fällen manuell, haben aber dennoch die Möglichkeit, die Scharfstellung des im AF-Rahmen auf dem Bildschirm angezeigten Motivs automatisch von der Kamera vornehmen zu lassen. Sie können auch die Größe und Position des AF-Rahmens ändern. 1 Stellen Sie den Fokusmodusschalter am Objektiv auf AF.
  • Seite 86: Kontinuierlicher Af

    - Bei einigen EF-Objektiven nimmt die automatische Scharfstellung unter Umständen längere Zeit in Anspruch oder gelingt nicht korrekt. Aktuelle Informationen finden Sie auf Ihrer lokalen Canon-Website. • Bei Verwendung des Autofokus mit kompatiblen EF-Objektiven können Sie mit den folgenden Einstellungen verschiedene Aspekte der Autofokus-Funktion ändern.
  • Seite 87 - Motive mit sich wiederholenden Mustern - Wenn ein ISO-Empfindlichkeits-/Verstärkungswert im erweiterten Bereich ausgewählt ist (A 70). - Wenn in der benutzerdefinierten Bilddatei (A 146) für [Gamma] eine der Canon Log-Einstellungen oder [Wide DR] gewählt ist. - Bei Verwendung kleiner Blenden.
  • Seite 88: Ändern Der Größe Und Position Des Af-Rahmens

    Scharfeinstellung Ändern der Größe und Position des AF-Rahmens Sie können die Größe und Position des AF-Rahmens ändern, der bei der Verwendung der Autofokus-Funktionen auf dem Bildschirm angezeigt wird. 1 Öffnen Sie das Untermenü [AF-Messfeldposition]. [v Kamera-Setup] [v Kamera-Setup] > [Fokus] > [AF-Messfeldposition] 2 Wählen Sie die gewünschte Option und drücken Sie dann SET.
  • Seite 89 Scharfeinstellung • Wenn Sie die Gesichtserkennung zusammen mit der Verfolgungsfunktion (A 90) verwenden, kann die Kamera das ausgewählte Hauptmotiv zuverlässiger verfolgen. Optionen [Ges.-Pri.] : Wenn kein Gesicht erkannt wird, stellt die Kamera automatisch entsprechend dem gegenwärtig ausgewählten AF-Modus scharf. [Nur Ges.] : Wenn kein Gesicht erkannt wird, speichert die Kamera die Scharfstellung.
  • Seite 90: Verfolgung Eines Bestimmten Motivs

    Scharfeinstellung Verfolgung eines bestimmten Motivs Sie können von der Kamera auch andere bewegte Motive verfolgen lassen, die keine Gesichter sind, und diese Verfolgungsfunktion ebenfalls mit einer Autofokus-Funktion kombinieren, sodass die Kamera automatisch das gewünschte Motiv scharfstellt. Um die Verfolgungsfunktion zu verwenden, müssen Sie im Voraus eine freie Taste mit der Funktion [Verfolgung] belegen.
  • Seite 91: Zoomen

    Zoomen Zoomen Wenn ein kompatibles EF Cinema-Objektiv (A 233) an der Kamera angebracht ist, können Sie den Zoom mit dem Joystick am Seitengriff bedienen. Sie können den Zoom auch von fern über Fernsteuerung via Browser auf einem angeschlossenen Wi-Fi-Gerät vornehmen (A 127, 135). Erforderliche Einstellungen an EF Cinema-Objektiven Um den Zoom von der Kamera aus zu bedienen, müssen Sie mit den Bedienelementen am Objektiv die automatische Einstellung aktivieren.
  • Seite 92: Bildschirmmarkierungen Und Zebramuster

    Bildschirmmarkierungen und Zebramuster Bildschirmmarkierungen und Zebramuster Bildschirmmarkierungen helfen Ihnen bei der korrekten Einstellung des Bildausschnitts. Zebramuster dienen zur Ermittlung überbelichteter Bereiche. Die Bildschirmmarkierungen und Zebramuster haben keinen Einfluss auf Ihre Aufnahmen. Betriebsmodi: Anzeigen von Bildschirmmarkierungen Hilfsfunktionen] Die Kamera bietet 5 Arten von Bildschirmmarkierungen. Sie können mehrere Bildschirmmarkierungen gleichzeitig anzeigen lassen.
  • Seite 93 Bildschirmmarkierungen und Zebramuster Sicherheitszone 80 % des gesamten Bildes Horizontalmarkie- rung Seitenverhältnis- Mittenmarkierung Raster Orientierungshilfe 4:3 Festlegen des Seitenverhältnisses 1 Wählen Sie [Seitenverhältnis], wählen Sie die gewünschte Option und drücken Sie dann SET. • Wenn Sie eines der voreingestellten Seitenverhältnisse ausgewählt haben, sind die weiteren Schritte nicht erforderlich.
  • Seite 94: Einblenden Von Zebramustern

    Bildschirmmarkierungen und Zebramuster Einblenden von Zebramustern Die Kamera verfügt über eine Zebramuster-Funktion, mit der überbelichtete Bereiche durch schwarzweiße diagonale Streifen gekennzeichnet werden. Es gibt zwei Arten von Zebramustern, die Sie beide gleichzeitig einblenden können. Zebra 1 erkennt Bereiche Zebra 1 Zebra 2 innerhalb eines bestimmten Bereichs (±5 % eines festgelegten Wertes von 5 % bis 95 %), wohingegen Zebra 2 Bereiche identifiziert, die über einem festgelegten Wert (von 0 % bis...
  • Seite 95: Einstellen Des Timecodes

    Einstellen des Timecodes Einstellen des Timecodes -Modus generiert die Kamera ein Timecode-Signal und zeichnet dieses mit den aufgezeichneten Clips auf. Das Timecode-Signal kann an den Anschlüssen MON., REC-OUT, HDMI OUT und TIME CODE ausgegeben werden. Im -Modus können Sie den im wiedergegebenen Clip eingebetteten Timecode an den Anschlüssen REC OUT oder MON.
  • Seite 96: Drop-Frame Oder Non-Drop-Frame Wählen

    Einstellen des Timecodes Einstellen des Anfangswertes des Timecodes [¢ Bild-/Anschlüsse-Setup] Wenn Sie den Timecode auf [Preset] einstellen, können Sie den Anfangswert des Timecodes einstellen. [Time Code] 1 Öffnen Sie das Timecode-Untermenü [Einstellung]. [¢ Bild-/Anschlüsse-Setup] > [Time Code] > [Einstellung] [Einstellung] 2 Wählen Sie [Einstellen] und drücken Sie dann SET.
  • Seite 97: Anhalten Des Timecodes

    Einstellen des Timecodes Anhalten des Timecodes Wenn Sie [Time Code halten] (A 139) einer der freien Tasten zuordnen, können Sie diese Taste drücken, um die Timecode-Anzeige anzuhalten.* In diesem Fall erscheint [H] auf dem Bildschirm neben dem Timecode, und [HOLD] wird auf dem Rückseitenanzeige eingeblendet. Betriebsmodi: Der Timecode läuft ganz normal weiter, auch wenn in der Anzeige der angehaltene Wert erscheint.
  • Seite 98: User-Bit-Einstellung

    User-Bit-Einstellung User-Bit-Einstellung Die User-Bit-Anzeige kann über das Datum oder die Uhrzeit der [¢ Bild-/Anschlüsse-Setup] Aufnahme oder einen aus 8 Zeichen des Hexadezimalsystems bestehenden Identifikationscode ausgewählt werden. Es gibt sechzehn mögliche Zeichen: die Zahlen von 0 bis 9 und die Buchstaben von A bis F. [User Bit] Wenn User-Bit-Informationen zusammen mit einem externen Timecode empfangen werden, können Sie auch wahlweise das externe User-Bit-...
  • Seite 99: Synchronisieren Mit Einem Externen Gerät

    Synchronisieren mit einem externen Gerät Synchronisieren mit einem externen Gerät Mit der Genlock-Synchronisierung können Sie das Videosignal dieser Kamera mit dem Signal eines externen Videogeräts synchronisieren. Ebenso können Sie mithilfe eines externen Timecode-Signals den Timecode dieser Kamera mit dem externen Signal synchronisieren. Das externe Timecode-Signal kann für eine Gemeinschaftsproduktion mit mehreren Kameras genutzt werden.
  • Seite 100: Referenz-Videosignaleingabe

    Synchronisieren mit einem externen Gerät Referenz-Videosignaleingabe (Genlock-Synchronisierung) Wenn ein Referenz-Synchronsignal (analoges Blackburst- oder Tri-Level-HD-Signal) über den GENLOCK/ SYNC OUT-Anschluss eingegeben wird, werden die Phasen des V- und des H-Synchronsignals der Kamera automatisch darauf synchronisiert. Der Phasenunterschied zwischen dem externen Genlock-Signal und der Kamera wird anfänglich auf 0 gesetzt.
  • Seite 101: Ausgabe Eines Referenzvideosignals

    Synchronisieren mit einem externen Gerät Aufnehmen von User-Bit-Daten eines externen Signals [¢ Bild-/Anschlüsse-Setup] Das User-Bit eines externen Taktsignals kann ebenfalls mit Clips mit dem Timecode selbst aufgenommen werden. [User Bit] 1 Öffnen Sie das User-Bit-Untermenü [Aufnahmemodus]. [Aufnahmemodus] [¢ Bild-/Anschlüsse-Setup] > [User Bit] > [Aufnahmemodus] 2 Wählen Sie [External] und drücken Sie dann SET.
  • Seite 102: Timecode-Signalausgang

    Synchronisieren mit einem externen Gerät Synchronisierungssignale Am REC OUT-Anschluss ausgegebenes Videosignal Am SYNC OUT-Anschluss ausgegebenes Signal Auflösung Bildrate (Tri-Level-HD-Signal) 29.97P 1080/29.97 (P/PsF) 4096x2160 25.00P 1080/25.00 (P/PsF) 3840x2160 2048x1080 24.00P 1080/24.00 (P/PsF)* 1920x1080 23.98P 1080/23.98 (P/PsF) 59.94i / 59.94P 1080/59.94i 2048x1080 1920x1080 50.00i / 50.00P 1080/50.00i...
  • Seite 103: Aufnehmen Von Audio

    Aufnehmen von Audio Aufnehmen von Audio Die Kamera verfügt über vierkanalige lineare PCM-Audio-Aufnahme und -Wiedergabe. Die Abtastfrequenz beträgt 48 kHz, und als Bit-Tiefe der Audioabtastung können 24 Bit oder 16 Bit gewählt werden. Sie können für die Audio-Aufnahme handelsübliche Mikrofone (INPUT-Anschlüsse, MIC-Anschluss), den analogen Line-Eingang (INPUT-Anschlüsse) oder das eingebaute Monomikrofon nutzen*.
  • Seite 104: Auswählen Der Bittiefe Für Die Audio-Aufzeichnung

    Aufnehmen von Audio Auswählen der Bittiefe für die Audio-Aufzeichnung [¡ Audio-Setup] 1 Öffnen Sie das Untermenü [Audio-Bittiefe]. [¡ Audio-Setup] > [Audio Input] > [Audio-Bittiefe] [Audio Input] 2 Wählen Sie 24 oder 16 Bit pro Sample aus und drücken Sie SET. [Audio-Bittiefe] [24 bit] Anschließen eines externen Mikrofons oder einer externen Toneingabequelle an die...
  • Seite 105: Verwenden Der Anschlüsse Input 1/Input 2

    Aufnehmen von Audio Verwenden der Anschlüsse INPUT 1/INPUT 2 Bei Verwendung der Anschlüsse INPUT 1 und INPUT 2 können Sie auf den zwei Audiokanälen unabhängig voneinander Ton von einem Mikrofon oder einer analogen Toneingabequelle aufnehmen. Um die Audioquelle auszuwählen, stellen Sie den Schalter INPUT 1 Schalter oder INPUT 2 nach Bedarf auf LINE oder MIC.
  • Seite 106: Einstellen Des Audiopegels An Den Anschlüssen Input 1/Input 2

    Aufnehmen von Audio Einstellen des Audiopegels an den Anschlüssen INPUT 1/INPUT 2 Sie können den Tonaufnahmepegel für die Audioeingabe über die INPUT-Anschlüsse für jeden Kanal unabhängig automatisch oder manuell einstellen. Automatische Tonpegeleinstellung Stellen Sie den Tonpegel-Schalter des gewünschten Kanals auf A (automatisch), damit die Kamera automatisch den Tonpegel des Kanals einstellt.
  • Seite 107: Verwenden Des Mic-Anschlusses

    Aufnehmen von Audio Einstellen der Empfindlichkeit des Mikrofons [¡ Audio-Setup] Wenn der Schalter INPUT 1 oder INPUT 2 auf MIC oder MIC+48V gestellt ist, können Sie die Empfindlichkeit des externen Mikrofons auswählen. Audio Input] 1 Öffnen Sie das gewünschte Untermenü für die Empfindlichkeit des INPUT-Anschlusses.
  • Seite 108: Abhören Des Tons Mit Den Kopfhörern

    Aufnehmen von Audio Aktivieren des Hochpass-Filters [¡ Audio-Setup] Sie können den Hochpass-Filter aktivieren, zum Beispiel, um bei Außenaufnahmen Windgeräusche im Hintergrund zu reduzieren. [Audio Input] 1 Öffnen Sie das Untermenü [MIC-Hochpassfilter]. [¡ Audio-Setup] > [Audio Input] > [MIC-Hochpassfilter] [MIC-Hochpassfilter] 2 Wählen Sie [An] oder [Aus] aus und drücken Sie dann SET. •...
  • Seite 109: Farbbalken/Audioreferenzsignal

    Farbbalken/Audioreferenzsignal Farbbalken/Audioreferenzsignal Sie können die Kamera so einstellen, dass sie Farbbalken und ein 1-kHz-Audioreferenzsignal generiert und diese am REC OUT-Anschluss, MON.-Anschluss, HDMI OUT-Anschluss und ×-Anschluss (Kopfhörer) ausgibt. Die Farbbalken können auch auf dem LCD-Monitor und dem Sucher angezeigt werden. * Nur Audioreferenzsignal. Betriebsmodi: Farbbalken [v Kamera-Setup]...
  • Seite 110: Video Scopes

    Video Scopes Video Scopes Die Kamera kann einen vereinfachten Wellenform-Monitor anzeigen. Sie können eine von sechs Arten von Monitoren auswählen und auch die Wellenformverstärkung anpassen. Betriebsmodi: Anzeigen des Wellenform-Monitors Drücken Sie die WFM-Taste. • Der Wellenform-Monitor wird nun rechts im Bildschirm angezeigt. •...
  • Seite 111 Video Scopes 8 Öffnen Sie das Wellenform-Monitor-Untermenü [Y-Position]. Hilfsfunktionen] > [WFM] > [Waveform Monitor] > [Y-Position] 9 Wählen Sie den gewünschten Prozentsatz und drücken Sie dann SET. Optionen [Linie]: Stellt den Wellenform-Monitor in den Anzeigemodus für Linien. [Linie+Spot]: Die Wellenform des rot eingerahmten Bereichs wird rot über der Wellenform des [Linie]-Modus angezeigt.
  • Seite 112: Hinzufügen Von Markierungen Während Einer Aufnahme

    Hinzufügen von Markierungen während einer Aufnahme Hinzufügen von Markierungen während einer Aufnahme Beim Aufnehmen können Sie eine wichtige Aufnahme in einem Clip (nur primäre Clips auf einer CFast-Karte) durch Hinzufügen eines "Shot Markers" (!) hervorheben. Es gibt zwei Arten von Shot Markern, Shot Marker 1 (") und Shot Marker 2 (#), und Sie können einen oder auch alle beide zu einem einzelnen Clip hinzufügen.
  • Seite 113 Hinzufügen von Markierungen während einer Aufnahme 2 Drücken Sie beim Aufnehmen eines Clips die zugewiesene Taste. • Eine Meldung mit der Anzeige der Clipmarkierung wird angezeigt, und die ausgewählte Clipmarkierung wird dem Clip hinzugefügt. HINWEISE • Ein Clip kann nicht zugleich eine $-Markierung und eine %-Markierung haben.
  • Seite 114: Verwenden Von Metadaten

    Die Kamera fügt den Clips während der Aufnahme automatisch Metadaten hinzu. Sie können die Software Canon XF Utility zum Überprüfen und zur Suche nach bestimmten Metadaten verwenden. Sie können auch von fern über Fernsteuerung via Browser auf einem angeschlossenen Wi-Fi-Gerät ein User Memo erstellen und übertragen (A 128, 136).
  • Seite 115: Eingeben Von Informationen Über Die Aufnahme

    • Sie müssen das User Memo vor der Aufnahme einstellen, damit es dem Clip hinzugefügt werden kann. Sie können das einem Clip hinzugefügte User Memo mit der Kamera nicht mehr ändern, wohl aber mit Canon XF Utility. • Wenn der optionale GPS-Empfänger GP-E1 an die Kamera angeschlossen ist und die GPS-Funktion aktiviert wird, so werden die User Memos nicht aufgezeichnet, auch dann nicht, wenn Sie eine User Memo-Datei von der SD-Karte ausgewählt haben.
  • Seite 116: Aufzeichnen Von Gps-Informationen

    Kamera automatisch GPS-Informationen (Längengrad, Breitengrad und Höhe) als Teil der Metadaten des Clips auf (A 114). Später können die GPS-Informationen verwendet werden, um Clips mit Canon XF Utility zu organisieren und zu suchen (A 184). Im -Modus können Sie auf dem Bildschirm [Clip-Info] prüfen, ob ein Clip GPS-Informationen enthält (A 164).
  • Seite 117 Aufzeichnen von GPS-Informationen HINWEISE • Im Statusfenster [GPS Information Display] (A 212) können Sie die aktuellen GPS-Informationen und die Stärke des Satellitensignals überprüfen. • Wenn der Akku ausgetauscht wurde oder die Kamera erstmals in Betrieb genommen wird, kann es längere Zeit in Anspruch nehmen, bis ein GPS-Signal empfangen wird.
  • Seite 118: Prüfen Einer Aufnahme

    Prüfen einer Aufnahme Prüfen einer Aufnahme Wenn Sie einer freien Taste im Voraus die Funktion [Aufnahmeprüfung] System-Setup] zuweisen, können Sie den zuletzt aufgenommenen Clip ganz oder teilweise überprüfen, auch wenn sich die Kamera im -Modus befindet. [Aufnahmeprüfung] Betriebsmodi: [Clip ganz] 1 Belegen Sie eine freie Taste im Voraus mit [Aufnahmeprüfung] (A 139).
  • Seite 119: Gleichzeitige Aufnahme Von Proxy-Clips

    Gleichzeitige Aufnahme von Proxy-Clips Gleichzeitige Aufnahme von Proxy-Clips Zusätzlich zum primären Clip auf einer CFast-Karte können Sie gleichzeitig dieselbe Szene als Proxy-Clip auf einer SD-Karte aufzeichnen. Im Vergleich mit 4K-Clips weisen Proxy-Clips eine überschaubarere Videokonfiguration von 2K mit YCbCr 4:2:0, 8-Bit-Farbsampling und einer Bitrate von 24 Mbit/s oder 35 Mbit/s* auf, wodurch sie sich sehr leicht offline bearbeiten lassen.
  • Seite 120 Gleichzeitige Aufnahme von Proxy-Clips HINWEISE • Wenn die Aufnahme des primären Clips während der gleichzeitigen Aufnahme gestoppt wird, wird auch die Aufzeichnung des Proxy-Clips gestoppt. • Während der Intervallaufnahme, Einzelbildaufnahme oder Zeitlupen-/Zeitrafferaufnahmen werden keine Proxy- Clips aufgezeichnet. • Wenn die Kamera während der Relay-Aufnahme von einer CFast-Karte auf die andere umschaltet, wird auch die Aufzeichnung des Proxy-Clips unterbrochen und als ein separater Proxy-Clip fortgesetzt.
  • Seite 121: Spezielle Aufnahmemodi

    Spezielle Aufnahmemodi Spezielle Aufnahmemodi Die Kamera verfügt über die folgenden speziellen Aufnahmemodi. Zeitlupen-/Zeitraffer-Modus-Aufnahme: In diesem Modus können Sie die Aufnahme-Bildrate ändern, um während der Wiedergabe einen Zeitlupen- oder Zeitraffer-Effekt zu erzielen. Vorab-Aufnahme: Die Kamera startet die Aufnahme einige Sekunden vor dem Drücken der START/STOP-Taste. Dies ist besonders dann nützlich, wenn sich Motive unerwartet ergeben.
  • Seite 122 Spezielle Aufnahmemodi 1 Öffnen Sie das Untermenü [Aufnahmemodus]. [3 Aufnahme-/Medien-Setup] [3 Aufnahme-/Medien-Setup] > [Aufnahmemodus] 2 Wählen Sie [Zeitlupe/Zeitraffer] oder [Zeitlupe/-raffer (Ausschnitt)] und [Aufnahmemodus] drücken Sie SET. • Mit der Option [Zeitlupe/-raffer (Ausschnitt)] können Sie eine Aufnahme-Bildrate bis zu 120 (fps) auswählen. Die Auflösung wird [Normalaufnahme] jedoch auf 2K (2048x1080 bzw.
  • Seite 123: Vorab-Aufnahme-Modus

    Spezielle Aufnahmemodi • Wenn [Aufnahmemodus] auf [Zeitlupe/-raffer (Ausschnitt)] und die Aufnahme-Bildrate auf 60 (fps) oder höher eingestellt ist, wird die Bitrate bei ursprünglicher Einstellung von 310 Mbit/s automatisch auf 210 Mbit/s bzw. bei ursprünglicher Einstellung von 160 Mbit/s automatisch auf 110 Mbit/s geändert. Vorab-Aufnahme-Modus [3 Aufnahme-/Medien-Setup] Wenn der Vorab-Aufnahme-Modus aktiviert ist, zeichnet die Kamera...
  • Seite 124: Bildaufnahme-Modus

    Spezielle Aufnahmemodi Bildaufnahme-Modus Sie können die Anzahl der Bilder im Vorhinein festlegen. Wir empfehlen, die Kamera aus der Ferne zu bedienen oder zu stabilisieren, z. B., indem Sie ein Stativ benutzen. In diesem Modus wird kein Ton aufgenommen. Aktivieren und Konfigurieren [3 Aufnahme-/Medien-Setup] 1 Öffnen Sie das Untermenü...
  • Seite 125: Intervallaufnahme-Modus

    Spezielle Aufnahmemodi - Das Timecode-Signal wird nicht an den Anschlüssen TIME CODE, REC-OUT, MON. und HDMI OUT ausgegeben. Intervallaufnahme-Modus [3 Aufnahme-/Medien-Setup] Sie können Abstand und Anzahl der Bilder im Vorhinein festlegen. In diesem Modus wird kein Ton aufgenommen. [Aufnahmemodus] Aktivieren und Konfigurieren [Normalaufnahme] 1 Öffnen Sie das Untermenü...
  • Seite 126 Spezielle Aufnahmemodi • Wenn die Systemfrequenz geändert wird, wird der Intervall-Aufnahmemodus abgebrochen, und die Intervallaufnahme-Einstellungen werden auf die Standardwerte zurückgesetzt. • Über den Timecode im Intervall-Aufnahmemodus: - Der Timecodemodus kann auf [Regen.] oder mit dem Laufmodus [Rec Run] auf [Preset] eingestellt werden. Der Timecode läuft jedes Mal entsprechend der Anzahl der aufgenommenen Bilder weiter.
  • Seite 127: Verwenden Der Optionalen Fernbedienung

    Verwenden der optionalen Fernbedienung RC-V100 Verwenden der optionalen Fernbedienung RC-V100 Sie können die optionale Fernbedienung RC-V100 an den REMOTE-Anschluss der Kamera anschließen, um die Kamera (einschließlich erweiterter Aufnahmefunktionen) fernzusteuern. Mit der Fernbedienung können Sie die Kamera einschalten, in den Menüs navigieren und die Blende und Verschlusszeit aus der Ferne einstellen sowie Bildeinstellungen wie Kniepunkt und Schärfe u.
  • Seite 128: Fernsteuerung Via Browser: Steuern Der Kamera Über Wi-Fi

    Wi-Fi-Netzwerk konfigurieren und Fernsteuerung via Browser auf dem Webbrowser eines angeschlossenen Wi-Fi-fähigen Geräts öffnen. Laden Sie die PDF-Datei "WFT-E6/WFT-E8: Anleitung für Benutzer von EOS C300 Mark II" (PDF-Datei) von Ihrer lokalen Canon-Website herunter und führen Sie die Einrichtung entsprechend den Anweisungen aus.
  • Seite 129 Fernsteuerung via Browser: Steuern der Kamera über Wi-Fi Der Hauptbildschirm für ferngesteuerte Aufnahmen [v] * Nur [Full Control User]/[Camera Control User]. Beim Einsatz eines Computers, Tablet-Computers oder anderer Geräte mit größeren Bildschirmen enthält dieser Bildschirm alle Elemente zur Bedienung der Kamera über Fernsteuerung via Browser. * Nur Bildschirmanzeige.
  • Seite 130 Fernsteuerung via Browser: Steuern der Kamera über Wi-Fi 4 Schaltflächen für Clipmarkierungen und Shot Marker Bei der Aufnahme können Sie wichtige Einzelbilder in einem Clip mit Shot Markern oder wichtige Clips mit Clipmarkierungen kennzeichnen (A 112). Hinzufügen eines Shot Markers: Tippen oder klicken Sie während der Aufzeichnung eines Clips auf [Shot Mark 1] oder [Shot Mark 2].
  • Seite 131 Fernsteuerung via Browser: Steuern der Kamera über Wi-Fi 13 Timecode (wie an der Kamera) 14 Bereich der detaillierten Kameraeinstellungen (A 131) Tippen oder klicken Sie auf eine der Registerkarten am unteren Rand, um die Kameraeinstellungen auszuwählen, die Sie ändern möchten: [White Balance]: Weißabgleichsmodus und relevante Einstellungen.
  • Seite 132 ändern. Sie können auch den aktuellen Blendenwert berühren und den gewünschten Wert aus einer Liste von Optionen auswählen. • Nur bei Verwendung einer Canon Cinema Lens: Um die Blendenwerte als T-Werte statt als F-Werte anzuzeigen, tippen Sie auf [F] und wählen Sie [T]. Tippen Sie auf [F], um wieder F-Werte anzuzeigen.
  • Seite 133 Fernsteuerung via Browser: Steuern der Kamera über Wi-Fi 5 Schaltflächen für AE-Shift Tippen oder klicken Sie auf [AE-Shift –] oder [AE-Shift +], um die AE-Shift-Stufe zu ändern. Anpassen des Fokus und Verwenden von Fokusfunktionen Tippen oder klicken Sie im Bereich der detaillierten Kameraeinstellungen auf die Registerkarte [Focus].
  • Seite 134 Fernsteuerung via Browser: Steuern der Kamera über Wi-Fi One-Shot AF 1 Tippen oder klicken Sie auf die Schaltfläche für den AF-Modus und wählen Sie [One Shot]. 2 Tippen oder klicken Sie auf die Schaltfläche [ONE-SHOT AF]. • Ein weißer AF-Rahmen erscheint in der Live-Ansicht, und die Kamera stellt automatisch scharf. •...
  • Seite 135 Fernsteuerung via Browser: Steuern der Kamera über Wi-Fi • Um alle erkannten Gesichter wird in der Live-Ansicht ein Gesichtserkennungsrahmen angezeigt. Das Hauptmotiv wird seitlich mit Pfeilen (Þ) gekennzeichnet. Die Kamera verfolgt das Hauptmotiv, wenn es sich bewegt. • Tippen oder klicken Sie auf das Gesicht eines anderen Motivs, um es als Hauptmotiv auszuwählen. •...
  • Seite 136 Fernsteuerung via Browser: Steuern der Kamera über Wi-Fi Der einfache Bildschirm [ ] * Nur für [Full Control User]. Wenn Sie ein Smartphone oder ein anderes Gerät mit einem kleineren Display verwenden, können Sie diesen Bildschirm nutzen, der nur eine kleine Live- Ansicht zur Überprüfung und die Schaltfläche [START/STOP] zum Starten und Stoppen der Aufnahme enthält.
  • Seite 137 Fernsteuerung via Browser: Steuern der Kamera über Wi-Fi 1 Cliptitel Tippen oder klicken Sie in das Textfeld und geben Sie den gewünschten Text ein. Um den Text zu löschen, tippen oder klicken Sie auf [Alles löschen]. 2 GPS-Info Eingeben der Höhe: Tippen oder klicken Sie in das Feld [Höhe] und geben Sie den gewünschten Wert ein. Eingeben der Breite: Tippen oder klicken Sie in eines der Textfelder und geben Sie (von links nach rechts) die Werte für Grad, Minuten und Sekunden ein.
  • Seite 138 Fernsteuerung via Browser: Steuern der Kamera über Wi-Fi HINWEISE • Die von Fernsteuerung via Browser zur Kamera gesendeten Metadaten gehen in den folgenden Fällen verloren: - Wenn die Kamera ausgeschaltet wurde. - Wenn die Einstellung [3 Aufnahme-/Medien-Setup] > [Metadaten] > [Einstellung] geändert wurde. •...
  • Seite 139: Benutzerdefinierte Einstellungen

    Benutzerdefinierte Einstellungen Freie Tasten Die Kamera ist mit einer Reihe von Tasten ausgestattet, denen Sie verschiedene Funktionen zuweisen können (freien Tasten). Um die Kamera entsprechend Ihren Bedürfnissen und Wünschen zu personalisieren, weisen Sie häufig verwendete Funktionen den Tasten zu, auf denen sie für Sie am einfachsten zu erreichen sind Es stehen 11 freie Tasten am Kameragehäuse, 10 freie Tasten am Monitor* und eine freie Taste am Seitengriff zur Verfügung.
  • Seite 140: Verwenden Einer Freien Taste

    Freie Tasten 2 Wählen Sie die gewünschte Funktion und drücken Sie dann SET. • Die ausgewählte Funktion wird der ausgewählten Taste zugewiesen. • Wenn Sie eine der voreingestellten Funktionen ausgewählt haben, sind die weiteren Schritte nicht erforderlich. Wenn Sie [Benutzer-Einst.] ausgewählt haben, wird die Titelleiste des Menüs blau angezeigt. Dies ist ein Hinweis darauf, dass Sie eine Menüeinstellung zum Speichern auswählen.
  • Seite 141 Freie Tasten Name der Funktion Beschreibung Aktiviert den direkten Einstellmodus, wobei die Verschlusszeit hervorgehoben ist Ü [Shutter] – und angepasst werden kann. Aktiviert den direkten Einstellmodus, wobei der Wert der ISO-Empfindlichkeit Ü [ISO/Gain] – oder Verstärkung hervorgehoben ist und angepasst werden kann. Aktiviert den direkten Einstellmodus, wobei der Weißabgleich hervorgehoben ist Ü...
  • Seite 142: Benutzerdefinierte Bildeinstellungen

    Benutzerdefinierte Bildeinstellungen Benutzerdefinierte Bildeinstellungen Sie können viele Einstellungen der Kamera ändern (A 146), die verschiedene Aspekte des erzeugten Bildes steuern. Alle diese Einstellungen zusammen werden als benutzerdefinierte Bilddatei behandelt. Nachdem Sie die gewünschten Einstellungen nach Bedarf vorgenommen haben, können Sie bis zu 20 benutzerdefinierte Bilddateien (in der Kamera oder auf einer SD-Karte) speichern und später laden, um genau die gleichen Einstellungen anzuwenden (A 145).
  • Seite 143: Vordefinierte Bildeinstellungen

    - Es stehen auch andere LUTs zur Verfügung, die für die Verarbeitung in der Postproduktion angewendet werden können. Aktuelle Informationen zu verfügbaren LUTs erhalten Sie auf Ihrer lokalen Canon-Website. • Ändern der benutzerdefinierten Bildeinstellungen mit der optionalen Fernbedienung RC-V100 - Wenn auf der Kamera eine geschützte benutzerdefinierte Bilddatei ausgewählt ist, können die...
  • Seite 144: Bearbeiten Von Einstellungen Einer Benutzerdefinierten Bilddatei

    Benutzerdefinierte Bildeinstellungen Bearbeiten von Einstellungen einer benutzerdefinierten [/ Custom Picture] Bilddatei 1 Wählen Sie eine benutzerdefinierte Bilddatei ( A 142). [Preset] 2 Öffnen Sie das Untermenü [Preset]. [/ Custom Picture] [> Preset] [BT.709] 3 Wählen Sie die gewünschte Option und drücken Sie dann SET. •...
  • Seite 145: Umbenennen Von Benutzerdefinierten Bilddateien

    Benutzerdefinierte Bildeinstellungen Umbenennen von benutzerdefinierten Bilddateien [/ Custom Picture] 1 Wählen Sie eine benutzerdefinierte Bilddatei ( A 142). 2 Öffnen Sie das Untermenü [Umbenennen]. [Datei] [/ Custom Picture] > [Datei] > [Umbenennen] [Umbenennen] 3 Um den Dateinamen zu ändern, wählen Sie [Input] und drücken Sie SET.
  • Seite 146: Einbetten Von Benutzerdefinierten Bildeinstellungen In Einen Clip

    [Canon Log 3]: Logarithmische Gammakurve, welche die Charakteristik der [Canon Log]-Einstellung beibehält und deren Dynamikbereich erweitert. Erfordert Bildbearbeitung nach der Produktion. [Canon Log 2]: Logarithmische Gammakurve, die einen noch größeren Dynamikbereich als die Option [Canon Log] bewirkt. Erfordert Bildbearbeitung nach der Produktion.
  • Seite 147 [Main Settings] > [Color Space] Bestimmt den Farbraum des Bildes. (Standardeinstellung: [BT.709 Gamut]) [Cinema Gamut]: Von Canon auf der Grundlage besonderer Eigenschaften des Bildsensors der Kamera entwickelter Farbraum. Er deckt einen größeren Farbraum ab als der BT.2020. Verwenden Sie diese Einstellung mit Workflows, für die der ACES2065-1-Farbraum benötigt wird.
  • Seite 148 Werte von –50 bis +50 gesetzt werden. (Standardeinstellung: ±0) [Other Settings] > [Black Gamma] Kontrolliert den unteren Teil der Gammakurve (dunkle Bereiche des Bildes). Wenn für [Gamma] eine der Canon Log-Einstellungen oder [Wide DR] gewählt ist, hat diese Einstellung keine Auswirkung auf das Bild.
  • Seite 149 Kontrolliert den oberen Teil der Gammakurve (helle Bereiche des Bildes). Durch Kompression von hellen Stellen können Sie vermeiden, dass Teile des Bildes überbelichtet werden. Wenn für [Gamma] eine der Canon Log- Einstellungen, [Wide DR] oder [EOS Standard] gewählt ist, hat diese Einstellung keine Auswirkung auf das Bild.
  • Seite 150 Benutzerdefinierte Bildeinstellungen [Knee Aperture Gain], [Knee Aperture Slope]: Ermöglicht das Einstellen der Schärfe nur für Bereiche oberhalb des Kniepunktes. Wenn für [Gamma] eine der Canon Log-Einstellungen, [Wide DR] oder [EOS Standard] gewählt ist, haben diese Einstellungen keine Auswirkung auf das Bild.
  • Seite 151 Benutzerdefinierte Bildeinstellungen [Other Settings] > [Color Matrix Tuning] Korrigiert detailliert verschiedene Aspekte der Farbmatrix mit Auswirkung auf die Farbtöne des gesamten Bildes. [Gain]: Stellt die Farbintensität ein. Diese Einstellung kann auf Werte von –50 bis 50 gesetzt werden. (Standardeinstellung: ±0) [Phase]: Stellt die Farbphase ein.
  • Seite 152 Modifiziert die mit den Einstellung [Black] > [Master Pedestal] festgelegten Schwarzstufen. [Setup Level]: Wenn für [Gamma] eine der Canon Log-Einstellungen gewählt ist, hat diese Einstellung keine Auswirkung auf das Bild. Diese Einstellung kann auf Werte von –50 bis 50 gesetzt werden.
  • Seite 153: Benutzerdefinierte Funktionen Und Bildschirmanzeigen

    Benutzerdefinierte Funktionen und Bildschirmanzeigen Benutzerdefinierte Funktionen und Bildschirmanzeigen Nehmen Sie benutzerdefinierte Einstellungen für die Kamera vor, die Ihrer Arbeitsweise und Ihren Anforderungen System-Setup] > [Custom Function], um einzustellen, wie entsprechen. Verwenden Sie die Einstellungen [ einige der Steuerungen und Funktionen der Kamera wirken sollen. Ebenso können Sie die Einstellungen [¢...
  • Seite 154: Bildschirmanzeigen Individuell Anpassen

    Benutzerdefinierte Funktionen und Bildschirmanzeigen Bildschirmanzeigen individuell anpassen [¢ Bild-/Anschlüsse-Setup] Weitere Informationen darüber, welche Bildschirmanzeigen individuell angepasst werden können, finden Sie unter Bildschirmanzeigen (A 57), -Modus [Custom Display] -Erläuterungen (A 199). [Custom Display 1] [Custom Display 2] Betriebsmodi: -Modus [Custom Display] 1 Öffnen Sie das Untermenü...
  • Seite 155: Speichern Und Laden Von

    Speichern und Laden von Kameraeinstellungen Speichern und Laden von Kameraeinstellungen Nachdem Sie die Einstellungen in den einzelnen Menüs vorgenommen System-Setup] haben, können Sie diese Einstellungen in der Kamera oder auf einer SD- Karte speichern. Sie können diese Einstellungen zu einem späteren Zeitpunkt oder auf einer anderen Kamera des Typs C300 Mark II laden, [Menü/ übertrag.]...
  • Seite 156 Speichern und Laden von Kameraeinstellungen...
  • Seite 157: Wiedergabe

    Wiedergabe Wiedergabe In diesem Kapitel wird erklärt, wie Clips mit der Kamera wiedergegeben werden können. Weitere Informationen Verbinden mit einem zum Wiedergeben von Clips unter Verwendung eines externen Monitors finden Sie unter externen Monitor oder Recorder (A 175). Weitere Einzelheiten zum Ansehen von Fotos von der SD-Karte finden Sie unter Ansehen von Fotos (A 189).
  • Seite 158 Wiedergabe 1 Relay-Aufnahme: Erscheint, wenn ein Clip auf 9 Speichermedium einer CFast-Karte beginnt und auf der anderen Primäre Clips: CFast-Karte (die aktuell fortgesetzt wird. (A 51) ausgewählte wird weiß angezeigt) 2 $-Markierung / %-Markierung (A 112, 165) Proxy-Clips: SD-Karte 3 Orangefarbener Auswahlrahmen 10 Clip-Nummer/Gesamtanzahl der Clips 4 Shot Mark (A 112, 170) 11 Aufnahmedatum (nur Monat und Tag) und Uhrzeit...
  • Seite 159: Wiedergabe Von Clips

    Wiedergabe Wiedergabe von Clips Nachdem Sie einen Clip zur Wiedergabe aus der Indexansicht ausgewählt haben, steuern Sie die Wiedergabe mit den Tasten am Monitor. Wenn der Monitor nicht angeschlossen ist, können Sie die Wiedergabe mit den Tasten an der Kamera (nur Wiedergabe/Pause/Stopp) oder mit dem Joystick und der Joystick-Übersicht auf dem Bildschirm steuern (A 161).
  • Seite 160: Bildschirmanzeigen

    Wiedergabe Bildschirmanzeigen 10 11 12 1 Verbleibende Batteriezeit (A 58) 12 Eingebettete benutzerdefinierte Bilddatei 2 Ventilatorbetrieb (A 64) (A 142) 3 Joystick-Übersicht (A 161) 13 Relay-Aufnahme 14 $-Markierung / % -Markierung (A 112, 165) 4 Verschlusszeit (A 68) 5 Blendenwert (A 73) 15 Timecode (A 95) 6 ISO-Empfindlichkeit/Verstärkung...
  • Seite 161: Wiedergabetasten

    Wiedergabe HINWEISE • Sie können wiederholt die DISP.-Taste am Monitor oder eine mit [Display] belegte freie Taste drücken (A 139), um die Anzeigen auf dem Bildschirm in der folgenden Reihenfolge ein- bzw. auszuschalten. Alle Bildschirmanzeigen einblenden Joystick-Übersicht ausblenden alle Bildschirmanzeigen ausblenden* * Mit Ausnahme der zeitweiligen Anzeigen wie der Clip-Nummer, wenn die Wiedergabe zu einem anderen Clip gewechselt ist, oder des Timecodes und der Wiedergabefunktionen am Ende der Wiedergabe.
  • Seite 162: Einstellen Der Lautstärke

    Wiedergabe Einstellen der Lautstärke Sie können Kopfhörer an den ×-Anschluss (Kopfhörer) anschließen, um ×-Anschluss bei der Wiedergabe den Ton zu hören. Stellen Sie die Kopfhörerlautstärke (Kopfhörer) mit [¡ Audio-Setup] > [Audio Output] > [Kopfhörer-Lautstärke] ein. Wenn Sie eine freie Taste für [Kopfhörer +] oder [Kopfhörer -] (A 139) festlegen, können Sie die Taste drücken, um die Kopfhörer-Lautstärke einzustellen, ohne das Menü...
  • Seite 163: Arbeiten Mit Clips

    Arbeiten mit Clips Arbeiten mit Clips Neben der Wiedergabe eines Clips können Sie auch andere Arbeiten ausführen, wie etwa einen Clip löschen oder Clipinformationen anzeigen lassen. Verwenden Sie dazu das Clip-Menü, das je nach Indexansicht verschiedene Funktionen enthält. Sie können die Funktionen im Menü [3 Aufnahme-/Medien-Setup] verwenden, um einige der Aufgaben für alle Clips zusammen auszuführen.
  • Seite 164: Verwenden Des Clip-Menüs

    Arbeiten mit Clips Verwenden des Clip-Menüs 1 Wählen Sie einen Clip und drücken Sie dann SET. • Das Clip-Menü wird eingeblendet. Die verfügbaren Funktionen hängen von der Indexansicht sowie von den aktivierten Funktionen ab. 2 Wählen Sie die gewünschte Funktion und drücken Sie dann SET. •...
  • Seite 165: Hinzufügen Von $-Markierungen Oder Häkchen

    Arbeiten mit Clips Anzeigen der Objektivdaten und des User Memos Drücken Sie, wenn der Bildschirm [Clip-Info] angezeigt wird, den Joystick nach oben oder drehen Sie das SELECT-Rad nach oben, um den Bildschirm [Lens & Q] anzuzeigen. In diesem Bildschirm sind Informationen zu dem Objektiv verfügbar, das zum Aufnehmen des Clips verwendet wurde.
  • Seite 166: Löschen Von $-Markierungen Oder Häkchen

    Arbeiten mit Clips HINWEISE • Ein Clip kann nicht zugleich eine $-Markierung und eine %-Markierung haben. Wenn Sie einem Clip mit einer $-Markierung eine %-Markierung hinzufügen, wird die $-Markierung gelöscht. Ebenso wird die %-Markierung gelöscht, wenn Sie einem Clip mit einer %-Markierung eine $-Markierung hinzufügen. Löschen von $-Markierungen oder Häkchen % Löschen einer $-Markierung oder einer %-Markierung von einem Clip 1 Öffnen Sie die Clip-Indexansicht für primäre Clips, wählen Sie den gewünschten Clip und drücken Sie dann...
  • Seite 167: Löschen Von Clips

    Arbeiten mit Clips Kopieren aller Clips oder aller Clips mit einer $-Markierung [3 Aufnahme-/Medien-Setup] 1 Öffnen Sie das Untermenü [Alle Clips kopieren] oder [$ Clips kopieren] [3 Aufnahme-/Medien-Setup] > [Clips] > [Alle Clips kopieren] oder [Clips] [$ Clips kopieren] 2 Wählen Sie [OK] und drücken Sie dann SET. [Alle Clips kopieren] [$ Clips kopieren] •...
  • Seite 168: Löschen Des User Memos Und Der Gps-Daten

    Arbeiten mit Clips Löschen des User Memos und der GPS-Daten 1 Öffnen Sie die Clip-Indexansicht für primäre Clips, wählen Sie den gewünschten Clip und drücken Sie dann SET, um das Clip-Menü zu öffnen. 2 Wählen Sie [User Memo lö.] und drücken Sie dann SET. •...
  • Seite 169: Anzeigen Einer Indexansicht Von Shot Markern

    Arbeiten mit Clips Anzeigen einer Indexansicht von Shot Markern Nachdem Sie einem primären Clip auf einer CFast-Karte Shot Marker hinzugefügt haben, können Sie sich eine Indexansicht anzeigen lassen, die alle Bilder in dem Clip mit einem der Shot Marker oder nur solche mit einer "- Markierung oder nur solche mit einer #-Markierung enthält.
  • Seite 170: Hinzufügen Von Shot Markern

    Arbeiten mit Clips Timecode des in der Bildvorschau gezeigten Bildes HINWEISE • Nach Beenden der Clip-Wiedergabe von dieser Indexansicht erscheint die Indexansicht, die vor der Indexansicht [Clip m. Abstand] geöffnet war. Hinzufügen von Shot Markern Sie können Einzelbildern in einem primären Clip auf einer CFast-Karte, den Sie besonders kennzeichnen möchten, Shot Marker (", # oder beide) hinzufügen.
  • Seite 171: Löschen Von Shot Markern

    Arbeiten mit Clips Löschen von Shot Markern 1 Öffnen Sie die Indexansicht [Shot Mark] bzw. [Clip m. Abstand]. 2 Wählen Sie das gewünschte Bild (Bildvorschau) und drücken Sie dann SET, um das Clip-Menü zu öffnen. 3 Wählen Sie [Shot Mark 1 lö.] oder [Shot Mark 2 lö.] und drücken Sie dann SET. •...
  • Seite 172 Arbeiten mit Clips...
  • Seite 173: Externe Anschlüsse

    Externe Anschlüsse Konfiguration des Videoausgangs Das am REC OUT-Anschluss, MON.-Anschluss und HDMI OUT-Anschluss ausgegebene Videosignal hängt von der Videokonfiguration des Clips und mehreren Menüeinstellungen ab. Konfiguration der Videosignalaufzeichnung und Konfiguration des Videoausgangs für die einzelnen Anschlüsse Nähere Angaben zur Konfiguration des Videoausgangs der einzelnen Anschlüsse in Abhängigkeit von der verwendeten Videokonfiguration finden Sie in der folgenden Tabelle.
  • Seite 174: Videokonfiguration Für Die Wiedergabe Und Konfiguration Des Videoausgangs Für Die Einzelnen Anschlüsse

    Konfiguration des Videoausgangs Videokonfiguration für die Wiedergabe und Konfiguration des Videoausgangs für die einzelnen Anschlüsse Nähere Angaben zur Konfiguration des Videoausgangs der einzelnen Anschlüsse in Abhängigkeit von der verwendeten Videokonfiguration des wiedergegebenen Clips finden Sie in den folgenden Tabellen. Betriebsmodi: Videokonfiguration des Clips REC OUT-Anschluss/MON.-Anschluss HDMI OUT-Anschluss*...
  • Seite 175: Verbinden Mit Einem Externen Monitor Oder Recorder

    Verbinden mit einem externen Monitor oder Recorder Verbinden mit einem externen Monitor oder Recorder Wenn Sie die Kamera an ein externes Gerät anschließen, zum Beispiel (zur Überwachung der Aufzeichnung oder zur Wiedergabe) an einen Monitor oder (zur Aufzeichnung) an einen Videorecorder, verwenden Sie den Anschluss an der Kamera, der dem Anschluss am externen Gerät entspricht, den Sie verwenden möchten.
  • Seite 176: Verwendung Des Rec-Out- Oder Mon.-Anschlusses

    Gibt 4K RAW-Video aus. Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn [/ Custom Picture] > [4K RAW]: [Main Settings] > [Gamma] auf [Canon Log 2] oder [Canon Log 3], oder [/ Custom Picture] > [Preset] auf eine der [Canon Log 2:]- oder [Canon Log 3:]-Optionen gestellt wurde.
  • Seite 177 Einzelheiten über die ausgegebenen Audiokanäle finden Sie unter Audioausgabe (A 182). * Für 4K-Aufnahmen muss der externe Recorder mit Canon RAW-Dateien kompatibel sein. Aktuelle Informationen zu kompatiblen Recordern erhalten Sie auf Ihrer lokalen Canon-Website. Betriebsmodi: 1 Aktivieren Sie den REC OUT- und/oder MON.-Anschluss und wählen Sie die gewünschte Ausgabe aus (A 176).
  • Seite 178: Verwenden Des Hdmi Out-Anschlusses

    Recorders zu verwenden. • Informationen zur 4K RAW-Ausgabe: - Die Gammakurve [Canon Log 2] wird auf die Videoausgabe angewendet. - Bei der 4K RAW-Ausgabe ist das Audio-Ausgangssignal linearer 2-Kanal-PCM-Ton (16-Bit, 48 kHz Abtastfrequenz). Wir empfehlen stattdessen die Verwendung von linearem 4-Kanal-PCM-Ton (16- oder 24- Bit-Abtastung), der in der Kamera bei der Aufzeichnung von primären Clips oder Proxy-Clips verwendet...
  • Seite 179: Anwenden Einer Lut Auf Bildschirme/Videoausgaben

    [BT.2020 Gamut] – – – * Nur wenn [/ Custom Picture] > [Preset] auf [Canon Log 2: C.Gamut] oder [Canon Log 3: C.Gamut] gestellt ist. Betriebsmodi: 1 Öffnen Sie das Untermenü [Aktivieren] der Lookup-Tabelle. Hilfsfunktionen] > [LUT] > [Aktivieren] 2 Wählen Sie [An] und drücken Sie dann SET.
  • Seite 180: Einblenden Von Bildschirmanzeigen Auf Monitoren/In Videoausgängen

    Verbinden mit einem externen Monitor oder Recorder • Wiederholen Sie nach Bedarf die Schritte 3 und 4, um die LUT für weitere Anschlüsse/Anzeigen zu wählen. • Gammakurve und Farbraum des Videoausgangs werden geändert. • Für den LCD-Bildschirm und Sucher ist nur die LUT [BT.709] verfügbar. •...
  • Seite 181 Verbinden mit einem externen Monitor oder Recorder HINWEISE –Modus die Einstellung [3 Aufnahme-/Medien-Setup] > [REC OUT 4K RAW-Modus] auf • Wenn im [4K RAW] und [¢ Bild-/Anschlüsse-Setup] > [MON.-Anschluss] > [Output] auf [4K RAW-Priorität] gesetzt ist, werden keine Bildschirmanzeigen ausgegeben. •...
  • Seite 182: Audioausgabe

    Audioausgabe Audioausgabe Die Kamera kann Audio über den REC OUT-Anschluss, MON.-Anschluss, HDMI OUT-Anschluss oder ×-Anschluss (Kopfhörer) ausgeben. Sie können auswählen, welche zwei der vier mit dem Clip aufgezeichneten Audiokanäle an den Anschlüssen ausgegeben werden*. * Für die Audioausgabe am REC OUT- oder MON.-Anschluss, nur bei 4K RAW-Videoausgabe. Konfiguration des Audioausgangs Konfiguration des aufgezeichneten Audioausgabe während der...
  • Seite 183 Audioausgabe HINWEISE • Wenn Sie eine freie Taste mit [Monitor-Channels] belegen (A 139), können Sie diese Taste drücken, um zwischen den Audiokanal-Ausgangsoptionen zu wechseln.
  • Seite 184: Speichern Von Clips Auf Einem Computer

    Canon XF Plugin for Final Cut Pro X: Plugin, mit dem Sie Clips bequem von einem Aufnahmemedium oder aus einem lokalen Ordner auf dem Computer in die kompatible Version von Final Cut Pro X von Apple direkt aus der...
  • Seite 185: Entwickeln Von Raw-Clips

    Wenn Sie die Clips entwickelt und als Standard-Dateityp in voller Qualität, z. B. DPX, exportiert haben, sind diese bereit für die Farbkorrektur. Alternativ hierzu können Sie das Canon RAW Plugin dazu nutzen, RAW- Clips bequem und unmodifiziert (im RAW-Format) von den gebräuchlichsten Anwendungen zum nonlinearen Videoschnitt (NLE) aus zu verwenden.
  • Seite 186 Entwickeln von RAW-Clips...
  • Seite 187: Fotos

    Fotos Fotos aufnehmen Sie können im -Modus mit der Kamera Fotos aufnehmen oder im -Modus Einzelbilder aus einem Clip übernehmen und als JPEG-Bilder speichern. Fotos und Einzelbilder aus Clips werden auf der SD-Karte gespeichert. Ihre Größe hängt von der aktuellen Videokonfiguration ab. Größe der Fotos/Einzelbilder aus Aktuelle Auflösung/Auflösung des wiedergegebenen Clips Ungefähre Dateigröße pro Bild...
  • Seite 188: Nummerierung Der Fotos

    Fotos aufnehmen WICHTIG • Wenn die Zugriffslampe der SD-Karte rot leuchtet, beachten Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen. Anderenfalls können Daten dauerhaft verloren gehen. - Unterbrechen Sie die Stromzufuhr nicht und schalten Sie die Kamera nicht aus. - Nehmen Sie die SD-Karte nicht heraus. HINWEISE •...
  • Seite 189: Wiedergabe Von Fotos

    Wiedergabe von Fotos Wiedergabe von Fotos Sie können die mit der Kamera aufgenommenen Fotos ansehen. Betriebsmodi: Anzeigen der [Standbilder]-Indexansicht Anzeigen der [Standbilder]-Indexansicht, um Fotos anzusehen. 1 Stellen Sie den Schalter Q auf MEDIA. • Die Kamera wechselt jetzt in den -Modus, und die Clip- Indexansicht erscheint.
  • Seite 190: Media-Server: Anzeigen Von Fotos Auf Einem Angeschlossenen Wi-Fi-Gerät

    Dateiübertragungsgerät an den Systemerweiterungsanschluss der Kamera anschließen, das Wi-Fi-Netzwerk konfigurieren und einen Accesspoint auswählen (Infrastruktur-Verbindung). Laden Sie die PDF-Datei "WFT-E6/ WFT-E8: Anleitung für Benutzer von EOS C300 Mark II" (PDF-Datei) von Ihrer lokalen Canon-Website herunter und führen Sie die Einrichtung entsprechend den Anweisungen aus.
  • Seite 191: Löschen Von Fotos

    Löschen von Fotos Löschen von Fotos Sie können ein nicht länger benötigtes Foto löschen. Zum Löschen einzelner Fotos können Sie den Fotowiedergabe-Bildschirm und zum Löschen aller Fotos die [Standbilder]-Indexansicht verwenden. Betriebsmodi: Löschen von einzelnen Fotos Die grundlegende Funktionsweise des Foto-Menüs ist identisch mit der des Clip-Menüs (A 164). 1 Wählen Sie das zu löschende Foto aus.
  • Seite 192 Löschen von Fotos...
  • Seite 193: Zusätzliche Informationen

    Zusätzliche Informationen Menüoptionen Benutzen der Menüs Detaillierte Informationen zum Auswählen einer Funktion finden Sie unter (A 33). Für Details zu jeder Funktion siehe entsprechende Seite. Menüpunkte ohne Referenzseite werden nach den Tabellen erläutert. Fettgedruckte Einstellungsoptionen bezeichnen die Standardeinstellung. Je nach dem Betriebsmodus und den Einstellungen der Kamera sind einige Menüelemente möglicherweise nicht verfügbar.
  • Seite 194 Menüpunkt Untermenü Einstellungsoptionen [Preset] [Canon Log 2: C.Gamut], [Canon Log 2: BT.2020], [Canon Log 2: DCI-P3], [Canon Log 2: BT.709], [Canon Log], [BT.2020], [BT.709], [Off] [Canon Log 2], [Canon Log], [Wide DR], [EOS Standard], [Main Settings] [Gamma] [Normal 1 (Standard)], [Normal 2 (x4.0)], [Normal 3 (BT.709)], [Normal 4 (x5.0)]...
  • Seite 195 Menüoptionen [¡ Audio-Setup]-Menü Menüpunkt Untermenü Einstellungsoptionen [24 bit], [16 bit] [Audio Input] [Audio-Bittiefe] [INPUT 2], [INPUT 1] [CH2 Input] [+12 dB], [+6 dB], [0 dB], [-6 dB], [-12 dB] [INPUT 1 Mic-Einst.] [An], [Aus] [INPUT 1 Mic-Dämpf.] [+12 dB], [+6 dB], [0 dB], [-6 dB], [-12 dB] [INPUT 2 Mic-Einst.] [An], [Aus] [INPUT 2 Mic-Dämpf.]...
  • Seite 196 [Kameraindex] [001] bis [999], [Einstellen], [Zurück] [Spulennummer] [001] bis [999], [Einstellen], [Zurück] [Clip-Nummer] [CANON], [Einstellen], 5 Zeichen, jeweils: [Eigene Einstellung]* [A] bis [Z], [0] bis [9] [Szene] [Einstellen], [Zurück], 16 Zeichen, jeweils: [ ] (Leerzeichen), [A] bis [Z], [0] bis [9], [+], [-], [:] [Take] [Einstellen], [Zurück], 8 Zeichen, jeweils:...
  • Seite 197 Menüoptionen [Nutzercode] (nur -Modus): Diese Kennung gibt den Nutzer an. Lassen Sie dies frei, falls Sie [Organisation] auf [0000] gestellt haben. [Aufn.bef.] (nur -Modus): Wenn Sie die Kamera an einen externen Recorder anschließen, wird beim Starten oder Stoppen der Aufnahme mit der Kamera auch die Aufnahme auf dem anderen Gerät gestartet bzw. gestoppt.
  • Seite 198 Menüoptionen Menüpunkt Untermenü Einstellungsoptionen [An], [Aus] [Custom Display 1] [Lichtmessung] [An], [Aus] [Custom Picture] [An], [Aus] [Brennweiten] [An], [Aus] [ND Filter] [An], [Aus] [Fokus-Modus] [An], [Aus] [Tastensperre] [An], [Aus] [White Balance] [An], [Aus] [Exposure] [An], [Aus] [Iris] [An], [Aus] [ISO/Gain] [An], [Aus] [Shutter] [An], [Aus]...
  • Seite 199 Menüoptionen • Wenn diese Einstellung auf [MON.+HDMI+LCD(VF)] gesetzt ist, können LCD-Bildschirm und Sucher nicht gleichzeitig verwendet werden. • Der REC OUT-Anschluss kann jederzeit verwendet werden, um das Kamerabild zu überwachen (solange [3 Aufnahme-/Medien-Setup] > [REC OUT 4K RAW-Modus] auf eine andere Einstellung als [Aus] gesetzt ist).
  • Seite 200 Menüoptionen Menüpunkt Untermenü Einstellungsoptionen [An], [Aus] [Zebra] [Aktivieren] [An], [Aus] [Anzeige auf LCD] [An], [Aus] [Anzeige im Sucher] [An], [Aus] [Anzeige auf VIDEO]*, [Ausgabe an MON. + HDMI] [Zebra 1], [Zebra 2], [Zebra 1&2] [Auswahl] [5 ±5%] bis [95 ±5%] in 5-Prozent-Schritten ([70 ±5%]) [Zebra 1 Level] 0 % bis 100 % in 5-Prozent-Schritten (100%) [Zebra 2 Level]...
  • Seite 201 Menüoptionen System-Setup]-Menü Menüpunkt Untermenü Einstellungsoptionen [Zurück] [Alle Einstellungen] [Cancel], [OK] [Camcorder-Einst.] [Cancel], [OK] – [Freie Tasten] [Cancel], [OK] [In Kamera], [Auf 8] [Menü/ übertrag.] [Speichern] [Von Kamera], [Von 8] [Laden] [Zeitzone] Liste der Weltzeitzonen [UTC-05:00 New York] oder [UTC+01:00 Mitteleuropa] [Uhr-Einst.] [Dat./Zeit] –...
  • Seite 202 Nur verfügbar, wenn das optionale drahtlose Dateiübertragungsgerät WFT-E6 oder WFT-E8 an der Kamera angebracht ist. Weitere Informationen siehe "WFT-E6/WFT-E8: Anleitung für Benutzer von EOS C300 Mark II" (PDF-Datei). Nur verfügbar, wenn der optionale GPS-Empfänger GP-E1 mit der Kamera verbunden ist.
  • Seite 203 Menüoptionen [Zurück]: Dient zum Zurücksetzen verschiedener Kameraeinstellungen. [Alle Einstellungen]: Damit werden alle Einstellungen der Kamera mit Ausnahme des Stundenmessers auf die Standardwerte zurückgesetzt. [Camcorder-Einst.]: Setzt den Weißabgleich, die Blende, die ISO-Empfindlichkeit, die Verstärkung, die Verschlusszeit, [v Kamera-Setup]-Einstellungen und benutzerdefinierte Bildeinstellungen auf Standardwerte zurück.
  • Seite 204: Anzeigen Der Statusfenster

    Wenn das optionale drahtlose Dateiübertragungsgerät WFT-E6 oder WFT-E8 an die Kamera angeschlossen ist, werden außerdem vier [Network Settings]-Statusfenster (mit Netzwerkeinstellungen) angezeigt. Weitere Informationen zu diesen Statusfenstern und zu allen Netzwerkeinstellungen finden Sie in "WFT-E6/WFT-E8: Anleitung für Benutzer von EOS C300 Mark II" (PDF- Datei). A 205 (Gammakurven- und Farbeinstellungen)
  • Seite 205 Anzeigen der Statusfenster [Gamma/Color Space/Color Matrix]-Statusfenster (nur -Modus) 1 Gammakurve, Farbraum und Farbmatrix für für die Videoausgabe der jeweiligen Anschlüsse Aufnahmen, Videoausgabe und Anzeigen (A 179) [CFast]: Einstellungen für primäre Clips auf der [LCD/VF]: Einstellungen/LUT für LCD-Monitor und CFast-Karte (A 143, 146) Sucher der Kamera (A 179) 2 [/ Custom Picture] >...
  • Seite 206 Anzeigen der Statusfenster [CP Data 2/3]-Statusfenster (nur im -Modus) 1 Schärfe-Einstellungen (Stufe, horizontale 4 Coring-Einstellungen (Stufe, Offset und Kurve) Detailfrequenz, horizontale/vertikale Detailbalance (A 149) und Grenze) (A 149) 5 Rauschreduzierung (A 150) 2 Schärfe-Einstellungen (Select, Knie, Blende, 6 Farbmatrix-Feinabstimmung (A 151) Verstärkung und Anstieg) (A 149) 3 Level Depend-Einstellungen (Stufe, Anstieg und Offset) (A 149)
  • Seite 207 Anzeigen der Statusfenster Statusfenster [Camera 1/4] bis [Camera 4/4] (nur im -Modus) 1 ISO-Empfindlichkeit/Verstärkung (A 70) 5 Automatische Belichtung (AE) Ausgewählter Modus, erweiterter Bereich, AE-Belichtungskompensation (A 76), ISO-Stufe und Gain-Stufe AE-Reaktion (A 75, 75) 2 Blende (A 73) 6 Weißabgleich (A 78) Iris-Stufe, Blendenkorrektur beim Zoomen Nahtloser Weißabgleich, Reaktionsempfindlichkeit 3 Verschlusszeitinkrement (A 69)
  • Seite 208 Anzeigen der Statusfenster [Assignable Buttons 1/4] bis [Assignable Buttons 4/4]-Statusfenster* * Im -Modus [Assignable Buttons 1/3] bis [Assignable Buttons 3/3]. Aktuelle Funktionen der freien Tasten (A 139) 1 An der Kamera 3 Am Monitor** 2 Am Seitengriff -Modus nur Tasten 7 bis 10) 4 Auf der optionalen Fernbedienung RC-V100 **Wenn ein optionaler elektronischer OLED-Sucher EVF-V70 an der Kamera angebracht ist, werden die Funktionen der freien Tasten 1 bis 4 am EVF-V70 angezeigt.
  • Seite 209 Anzeigen der Statusfenster [Audio]-Statusfenster -Modus -Modus 1 Audioquelleneingang und CFast-Karte. Tonpegeleinstellungsmodus für jeden Audiokanal [SD Card]: Einstellungen für Proxy-Clips auf der (A 103) SD-Karte. 2 Bittiefe für die Audio-Aufzeichnung (A 182) und [MON.], [REC OUT], [HDMI]: Einstellungen für die die Audiokanäle (A 182), die für die Audioausgabe der jeweiligen Anschlüsse.
  • Seite 210 Anzeigen der Statusfenster Statusfenster [Video 1/3] bis [Video 3/3]** * Im -Modus [Video 1/2] bis [Video 2/2]. 1 Status des HDMI OUT-Anschlusses (A 178): 5 Am HDMI OUT-Anschluss ausgegebener Signalart (HDMI/DVI), Videoausgabe, Timecode** (A 178) Audioausgabe 6 User-Bit** (A 98) 2 Status des REC OUT-Anschlusses: 7 Auflösung und Farbsampling** (A 65) Videoausgabe (A 176), 3G-SDI-Ausgabe-...
  • Seite 211 Anzeigen der Statusfenster [Metadata 1/2]-, [Metadata 2/2]-Statusfenster (nur im -Modus) 1 User Memo-Dateiname (A 114) 7 Szenen- und Take-Informationen (A 115) 2 Cliptitel 8 Eindeutiger Materialkennungscode (UMID) 3 Name des Filmers (A 196): Land, Organisation, Benutzer 4 Aufnahmeort 9 Einbetten von benutzerdefinierten Bilddateien in 5 Clip-Beschreibung Clips (A 146) 6 Clipnameninformationen (A 62)
  • Seite 212 Anzeigen der Statusfenster [GPS Information Display]-Statusfenster (nur im -Modus) 1 Breitengrad 4 Datum und Uhrzeit in UTC (koordinierter Weltzeit) 2 Längengrad 5 Stärke des Satellitensignals 3 Höhe Weitere Informationen finden Sie unter Aufzeichnen von GPS-Informationen (A 116).
  • Seite 213: Fehlersuche

    Fehlersuche Falls ein Problem an Ihrer Kamera auftreten sollte, konsultieren Sie dieses Kapitel. Falls sich das Problem nicht beheben lässt, wenden Sie sich an Ihren Händler oder an ein Canon Kundendienstzentrum. Stromversorgung Die Kamera lässt sich nicht ein- und ausschalten, oder sie schaltet sich automatisch ab.
  • Seite 214 - Wenn Sie die Kamera über einen längeren Zeitraum ununterbrochen nutzen, wird sie heiß; dies ist keine Funktionsstörung. Wenn die Kamera jedoch ungewöhnlich heiß oder schon nach kurzem Gebrauch heiß wird, kann ein Problem mit der Kamera vorliegen. Bitte wenden Sie sich an ein Canon Kundendienstzentrum. Wiedergabe Ein Clip kann nicht gelöscht werden.
  • Seite 215 Sie die CFast-Karte. - Ein Systemfehler ist aufgetreten. Schalten Sie die Kamera aus und wieder ein. Falls sich das Problem nicht beheben lässt, wenden Sie sich an ein Canon Kundendienstzentrum. Die Kontrollleuchte blinkt langsam. (1 Mal pro Sekunde) - Auf beiden CFast-Karten zusammen ist nur wenig Platz verfügbar.
  • Seite 216 Fehlersuche Videorauschen erscheint auf dem Bildschirm. - Halten Sie zwischen der Kamera und Objekten, die von einem starken elektromagnetischen Feld umgeben sind, wie z. B. starken Magneten, leistungsstarken Motoren, MRT-Geräten oder Hochspannungsleitungen, einen gewissen Abstand ein. Horizontal verlaufende Bänder erscheinen auf dem Monitor. - Dieses Phänomen ist typisch für CMOS-Bildsensoren, wenn Sie unter bestimmten Leuchtstofflampen, Quecksilberdampflampen und Natriumlampen aufnehmen.
  • Seite 217: Liste Der Meldungen

    , auch in Kombination) angegeben werden. Informationen zu Fehlermeldungen im Zusammenhang mit Netzwerkverbindungen finden Sie im Abschnitt Fehlersuche von "WFT-E6/WFT-E8: Anleitung für Benutzer von EOS C300 Mark II" (PDF-Datei). Abdeckung offen - Die Abdeckung des CFast- oder SD-Kartenschlitzes war offen, als die Kamera im -Modus eingeschaltet wurde oder in diesen Modus gesetzt wurde.
  • Seite 218 Nehmen Sie dann die verwendete CFast-Karte heraus und setzen Sie sie wieder ein. Oder tauschen Sie die CFast-Karte aus. Falls sich das Problem nicht beheben lässt, wenden Sie sich an ein Canon Kundendienstzentrum. • Eine beschädigte Steuerungsinformation kann nicht wiederhergestellt werden. Aufnahmemedien oder Clips mit beschädigten Dateisteuerungs-Informationen können von Canon XF Utility nicht gelesen werden.
  • Seite 219 - Möglicherweise haben Sie einen Akku eingesetzt, der nicht von Canon zur Verwendung mit dieser Kamera empfohlen wird. - Wenn es sich um einen von Canon für diese Kamera empfohlenen Akku handelt, liegt möglicherweise ein Problem mit dem Akku oder der Kamera vor. Bitte wenden Sie sich an ein Canon Kundendienstzentrum.
  • Seite 220 - Die Steuerungsinformation ist beschädigt, oder es ist ein Kodierungsfehler aufgetreten. Schalten Sie die Kamera aus und wieder ein. Falls sich das Problem nicht beheben lässt, wenden Sie sich an ein Canon Kundendienstzentrum. • Eine beschädigte Steuerungsinformation kann nicht wiederhergestellt werden. Aufnahmemedien oder Clips mit beschädigten Dateisteuerungs-Informationen können von Canon XF Utility nicht gelesen werden.
  • Seite 221: Vorsichtsmaßnahmen Bei Der Handhabung

    Substanzen in die Kamera gelangen, können sie die Kamera und/oder das Objektiv beschädigen. Bitte wenden Sie sich so schnell wie möglich an ein Canon-Kundendienstzentrum. • Vermeiden Sie unbedingt, dass sich Staub- oder Schmutzteilchen auf dem Objektiv ansammeln oder in die Kamera gelangen.
  • Seite 222 Vorsichtsmaßnahmen bei der Handhabung Akku GEFAHR! Behandeln Sie den Akku sorgfältig. • Halten Sie ihn von Feuer fern (anderenfalls kann er explodieren). • Setzen Sie den Akku keinen Temperaturen über 60 °C aus. Lassen Sie den Akku nicht in der Nähe eines Heizkörpers und an heißen Tagen nicht in einem Auto liegen.
  • Seite 223 Speichermedium • Wir empfehlen, auf Ihrem Computer Sicherungskopien Ihrer Aufzeichnungen auf dem Speichermedium anzulegen. Daten können durch Einwirkung statischer Elektrizität beschädigt oder gelöscht werden. Canon übernimmt keinerlei Haftung für Datenverlust oder Beschädigung von Daten. • Vermeiden Sie eine Berührung der Kontakte und schützen Sie sie vor Staub oder Schmutz.
  • Seite 224 Vorsichtsmaßnahmen bei der Handhabung Entsorgung Wenn Sie Daten vom Speichermedium löschen, wird nur die Daten-Zuordnungstabelle geändert, die Daten selbst werden jedoch nicht physisch gelöscht. Ergreifen Sie vor dem Entsorgen von Speichermedien geeignete Maßnahmen, um einen unbefugten Zugriff auf Ihre Daten zu verhindern, indem Sie die Medien beispielsweise physisch beschädigen.
  • Seite 225: Wartung/Sonstiges

    Sie können weltweit den Netzadapter zum Betreiben der Kamera und das Akkuladegerät zum Laden der Akkus verwenden, solange die örtliche Netzspannung zwischen 100 und 240 V Wechselstrom (50/60 Hz) liegt. Wenden Sie sich bezüglich Informationen über Steckeradapter für die Verwendung im Ausland an eine Canon Kundendienststelle.
  • Seite 226: Optional Erhältliches Sonderzubehör

    Wenn Sie einen Akku eines Fremdherstellers verwenden, wird die Meldung [Fehler b. Akkukommunikation.] angezeigt, und eine Benutzereingabe ist erforderlich. Beachten Sie, dass Canon nicht für Schäden aufgrund von Unfällen wie Fehlfunktionen oder Brand haftbar ist, die durch die Verwendung von Akkus von...
  • Seite 227 Videogeräte stets original Canon Zubehör oder Produkte mit diesem Zeichen zu verwenden. HINWEISE • Sie können den EF-Objektivanschluss der Kamera durch einen Canon EF-Bajonettanschluss mit Cinema Lock oder einen PL-Objektivanschluss ersetzen. Um Einzelheiten zu erfahren, wenden Sie sich an den Händler, von...
  • Seite 228: Technische Daten

    Bei einer Auflösung von 3840x2160, 1920x1080: 8 290 000 Pixel (3840x2160) • Sucher: 1,2 cm (0,46 Zoll)-OLED-Display, ca. 1 770 000 Bildpunkte, 100 %ige Abdeckung • Objektivanschluss Canon EF-Anschluss kompatibel mit Canon EF-Objektiven (einschließlich EF-S- und EF Cinema-Objektiven) Objektiv-Multiplikationsfaktor für 35-mm-äquivalente Brennweite (ca.): Bei einer Auflösung von 4096x2160, 2048x1080: 1,460 Bei einer Auflösung von 3840x2160, 1920x1080: 1,534...
  • Seite 229 • Sensorempfindlichkeit (ISO 800), 2000 lx, 89,9 % Reflexion) 59,94 Hz: F10 (2048x1080 bei 59.94P); 50,00 Hz: F11 (2048x1080 bei 50.00P) • Signal/Rausch-Abstand (ISO 800, Verwendung von Canon Log 2 Gamma) 67 dB (Normalwert, 1920x1080, bei 29.97P (59,94 Hz) oder 25.00P (50,00 Hz)) •...
  • Seite 230 Technische Daten • GENLOCK/SYNC OUT-Anschluss BNC-Buchse, 1 Vs-s / 75 Ω GENLOCK-Einstellung: nur Eingabe; SYNC OUT-Einstellung: nur Ausgabe, Tri-Level-HD-Signal • TIME CODE-Anschluss BNC-Buchse, Eingang/Ausgang Eingangseinstellung: 0,5 Vs-s bis 18 Vs-s / 100 kΩ; Ausgangseinstellung: 1,3 Vs-s / 50 Ω oder weniger •...
  • Seite 231 Technische Daten Modulare Einheiten Monitor Modulare Einheit kann 270º um ihre Achse gedreht werden; enthält den LCD-Bildschirm, Aufnahme- und Wiedergabesteuerungen, zwei INPUT-Anschlüsse für Audio und zugehörige Audioregler. • LCD-Bildschirm: Gelenkig, vertikale Drehung um 270º, seitliche Drehung um 180º • LCD-Monitor: 10,1 cm (4,0 Zoll), ca. 1 230 000 Punkte, 100 % Abdeckung •...
  • Seite 232 Technische Daten Akkuladegerät CG-A10 • Nenn-Eingangsspannung 100 – 240 V Wechselspannung, 50/60 Hz, 120 VA (100 V Wechselspannung) – 144 VA (240 V Wechselspannung) • Nennleistung: 16,7 V Gleichspannung; 3,0 A (2 Ladestationen, jeweils 1,5 A) • Betriebstemperatur: 0 – 40 °C •...
  • Seite 233: Anhang: Kompatible Objektive Und Funktionen

    Nachfolgend finden Sie eine Liste der mit dieser Kamera kompatiblen Objektive und die je nach Objektiv verwendbaren Funktionen. Je nach Kaufdatum des Objektivs müssen Sie unter Umständen die Objektiv- Firmware aktualisieren, um diese Funktionen nutzen zu können. Für weitere Informationen wenden Sie sich an ein Canon-Kundendienstzentrum. Blendensteuerung von der Kamera Zoom-Steuerung von...
  • Seite 234: Referenztabellen

    Referenztabellen Referenztabellen Ungefähre Aufnahmezeit für Speichermedien Primäre Clips Kapazität der CFast-Karte → 64 GB 128 GB Bitrate ↓ [410 Mbps Intra-frame] 20 Min. 40 Min. [310 Mbps Intra-frame] 25 Min. 50 Min. [225 Mbps Intra-frame] 35 Min. 75 Min. [210 Mbps Intra-frame] 40 Min.
  • Seite 235: Index

    4K-Arbeitsablauf ......23 Canon Log, Canon Log 2, Canon Log 3 (Gammakurven) ....146 CFast-Karte ABB (automatische Schwarzbalance) .
  • Seite 236 Farbbalken ......109 Joystick .......33 Farbkorrektur am Set .
  • Seite 237 Objektiv .......37 Tastensperre ......57 Objektiv-Firmware .
  • Seite 238 Die aktuellste Version der Bedienungsanleitung können Sie über Ihre lokale Canon-Website herunterladen. Visitate il sito Web Canon del vostro paese per scaricare la versione più aggiornata di questo manuale di istruzioni. Новейшую версию этого Руководства по эксплуатации можно загрузить с веб-сайта местного отделения...

Inhaltsverzeichnis