Panasonic Lumix DMC-TZ40 Bedienungsanleitung Für Erweiterte Funktionen

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Bedienungsanleitung
für erweiterte Funktionen
Digital-Kamera
DMC-TZ40
Modell Nr.
DMC-TZ41
DMC-TZ37
Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der Inbetriebnahme dieses Produkts
aufmerksam durch, und bewahren Sie dieses Handbuch für spätere
Bezugnahme griffbereit auf.
VQT4T13
M0213KZ0

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Panasonic Lumix DMC-TZ40

  Inhaltszusammenfassung für Panasonic Lumix DMC-TZ40

  • Seite 1 Bedienungsanleitung für erweiterte Funktionen Digital-Kamera DMC-TZ40 Modell Nr. DMC-TZ41 DMC-TZ37 Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der Inbetriebnahme dieses Produkts aufmerksam durch, und bewahren Sie dieses Handbuch für spätere Bezugnahme griffbereit auf. VQT4T13 M0213KZ0...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Vor der Inbetriebnahme Grundlegende Bedienung Vor der Inbetriebnahme ......8 Reihenfolge der Bedienungsvorgänge ... 28 Hinweise zu GPS Aufnehmen von Bildern mit eigenen DMC-TZ40 DMC-TZ41 ......10 Einstellungen Hinweise zum Kompass [Programm-AE]-Modus ....... 30 DMC-TZ40 DMC-TZ41 ......11 Einstellen der Fokussierung ....31 Mitgeliefertes Zubehör ......
  • Seite 3 Inhaltsverzeichnis Gebrauch des Menüs [Setup] ..... 57 Anwendungen (Aufnahme) [Uhreinst.] ............57 DMC-TZ40 DMC-TZ41 [Auto.Zeiteinst.] ...57 Umschalten der Anzeige der [Weltzeit] .............57 Aufnahmeinformationen usw..... 68 [Reisedatum] ..........57 Verwendung der Nivellieranzeige [Flugzeug-Modus] ........57 ......69 DMC-TZ40 DMC-TZ41 [Piepton] ............58 Verwendung der Zoomfunktion ..70 [Lautsprecherlautstärke] ......58 Zoomen über Berührung ......71 [Einstellungen speich.] ........58...
  • Seite 4 Inhaltsverzeichnis Aufnehmen von Bildern je nach Gebrauch des Menüs [Rec] ....115 Art der Szene [Szenen-Modus] ..95 [Bildverhält.] ..........115 [Portrait] ............96 [Bildgröße] ..........115 [Schöne Haut] ..........96 [Qualität] ............ 116 [Landschaft] ..........96 [Empfindlichkeit] ........116 [Sport] ............97 [Erweiterte ISO] ......... 117 [Nachtportrait] ..........97 [Weißabgleich] ..........
  • Seite 5 Inhaltsverzeichnis Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] ... 144 Anwendungen (Anzeigen) [Ortsinfo. protokoll.] ........144 [Titel einfg.] ..........146 Ändern der Anzeige der [GPS-Daten bearbeiten] Bildinformationen usw...... 129 DMC-TZ40 DMC-TZ41 ......146 Wiedergeben von Standbildern, die [Texteing.] ..........147 mit der Serienaufnahme-Funktion [Korrektur] ..........149 aufgenommen wurden ...... 130 [Video teilen] ..........149 Verschiedene Wiedergabefunktionen [Größe än.] ..........150...
  • Seite 6 Verwendung der Fernaufnahme ........197 Landkartenfunktion ......175 Installieren der Smartphone/ Überprüfen des Aufnahmeorts eines Tablet-App „Panasonic Image App“ ...197 Bilds mit Hilfe einer Landkarte ....175 Herstellen der Verbindung zu einem Anzeigen des gegenwärtigen Ortes auf Smartphone/Tablet ........198 einer Landkarte .........176...
  • Seite 7 Inhaltsverzeichnis Senden von Bildern, die in der Anschluss an andere Geräte Kamera gespeichert sind ....224 Senden von Bildern an ein Smartphone/ Wiedergabe mit einem Tablet ............224 Fernsehgerät ........253 Senden von Bildern an einen PC ....227 VIERA Link (HDMI) (HDAVI Control™) ..255 Senden von Bildern an Anzeigen von 3D-Standbildern ....257 [Cloud Sync.
  • Seite 8: Vor Der Inbetriebnahme

    Vor der Inbetriebnahme Vor der Inbetriebnahme ■ Handhabung der Kamera Schützen Sie die Kamera vor starken Erschütterungen und mechanischen Schwingungen, und setzen Sie sie keinem starken Druck aus. ● Vermeiden Sie einen Gebrauch der Kamera unter den folgenden Bedingungen, da anderenfalls eine Beschädigung des Objektivs, LCD-Monitors oder Kameragehäuses verursacht werden kann.
  • Seite 9 Vor der Inbetriebnahme Vor der Inbetriebnahme ■ Machen Sie stets eine Probeaufnahme! Machen Sie vor wichtigen Anlässen, z. B. einer Hochzeit, grundsätzlich eine Probeaufnahme, um sicherzustellen, dass Bilder und Ton einwandfrei aufgenommen werden. ■ Keine Haftung für verpasste Fotogelegenheiten Der Hersteller übernimmt keinerlei Haftung für verpasste Fotogelegenheiten, die darauf zurückzuführen sind, dass Funktionsstörungen der Kamera oder Speicherkarte die Aufnahmen verhindert haben.
  • Seite 10: Hinweise Zu Gps Dmc-Tz40 Dmc-Tz41

    Vor der Inbetriebnahme Vor der Inbetriebnahme Hinweise zu GPS DMC-TZ40 DMC-TZ41 ■ Hinweis zu den Ortsnamen-Informationen der Kamera Achten Sie vor der Inbetriebnahme der Kamera unbedingt darauf, die „Lizenzvereinbarung für Ortsnamen- und Landkartendaten“ zu lesen. (→296) ■ Bei Einstellung des Postens [GPS-Einstel.] auf [ON] arbeitet die GPS-Funktion selbst bei ausgeschalteter Kamera.
  • Seite 11: Hinweise Zum Kompass Dmc-Tz40 Dmc-Tz41

    Vor der Inbetriebnahme Vor der Inbetriebnahme Hinweise zum Kompass DMC-TZ40 DMC-TZ41 ■ Bei den mit diesem Gerät gemessenen Informationen handelt es sich lediglich um grobe Anhaltspunkte. • Bitte nicht in professionellen Anwendungen verwenden. • Bitte achten Sie bei Verwendung dieses Gerätes beim Bergsteigen, Trekking oder unter Wasser unbedingt darauf, zusätzlich zu der als Anhaltspunkt gemessenen Richtung eine Karte oder ein Spezialmessgerät zu verwenden.
  • Seite 12: Mitgeliefertes Zubehör

    Vor der Inbetriebnahme Mitgeliefertes Zubehör Bitte überprüfen Sie nach dem Auspacken, dass alle Zubehörartikel vollzählig im Verpackungskarton vorhanden sind, bevor Sie die Kamera erstmals in Betrieb nehmen. ● Die jeweils im Lieferumfang enthaltenen Zubehörartikel und ihre Form oder Ausführung richten sich nach dem Land bzw. Gebiet, in dem die Kamera erworben wurde. Einzelheiten zum mitgelieferten Zubehör finden Sie in der Kurz-Bedienungsanleitung.
  • Seite 13: Bezeichnung Und Funktion Der Wichtigsten Bauteile

    Vor der Inbetriebnahme Bezeichnung und Funktion der wichtigsten Bauteile Moduswahlrad (→28) Dient zur Wahl des Aufnahmemodus. Blitz (→74) DMC-TZ40 DMC-TZ41 Eingebaute GPS-Antenne (→158) Selbstauslöser-Anzeige (→79) AF-Hilfslampe (→123) NFC-Antenne (→203) Objektivtubus Objektiv (→8, 294) Vermeiden Sie eine Berührung des Objektivschutzes. Lautsprecher (→58) Mikrofon (→29, 40)
  • Seite 14: Cursortasten

    Vor der Inbetriebnahme Bezeichnung und Funktion der wichtigsten Bauteile [EXPOSURE]-Taste (→82) Im Aufnahmemodus: Dient zum Einstellen der Verschlusszeit oder des Blendenwertes. [MAP]-Taste (→175) DMC-TZ40 DMC-TZ41 Im Wiedergabemodus: Eine Landkarte wird angezeigt. [Wi-Fi]-Taste Wiedergabetaste Dient zur Wahl des Aufnahmemodus oder Wiedergabemodus. Ladelampe (→18) Wi-Fi-Verbindungsleuchte...
  • Seite 15: Touch-Bedienung

    Vor der Inbetriebnahme Touch-Bedienung Die in das Touch Screen dieser Kamera integrierten Sensoren sprechen auf den Druck an, der bei einer Berührung auf den Bildschirm ausgeübt wird. Berührung Unter einem „Berührungsvorgang“ versteht man eine kurzzeitige Berührung des Touch Screen mit der Fingerspitze, wonach der Finger vom Bildschirm genommen wird.
  • Seite 16: Vorbereitungen

    Sicherheitsnormen gefordert werden. Beim Gebrauch derartiger Imitationsakkus besteht daher akute Gefahr von Brandausbruch und Explosion! Bitte beachten Sie, dass Panasonic keinerlei Haftung für Unfälle, Sachschäden oder Störungen übernimmt, die auf den Gebrauch eines Imitationsakkus zurückzuführen sind. Damit die Sicherheit beim Gebrauch unserer Produkte gewährleistet ist, möchten wir die dringende Empfehlung...
  • Seite 17: Einsetzen Des Akkus

    Zum Entfernen des Akkus Schieben Sie den Hebel im Karten-/Akkufach in der Pfeilrichtung der Abbildung. ● Verwenden Sie ausschließlich Original-Panasonic-Akkus. ● Bei Verwendung von Batterien anderer Fabrikate ist nicht gewährleistet, dass die volle Leistung von diesem Gerät erzielt wird. ●...
  • Seite 18: Aufladen Des Akkus

    Vorbereitungen Aufladen der Batterie Aufladen des Akkus Es wird empfohlen, den Akku an einem Ort aufzuladen, an dem die Umgebungstemperatur zwischen 10 °C und 30 °C liegt (der gleiche Bereich gilt auch für die Akkutemperatur). Vergewissern Sie sich, dass die Kamera ausgeschaltet ist. Netzadapter (mitgeliefert) Bringen Sie die beiden Markierungen...
  • Seite 19 • Die für den Ladevorgang über einen PC erforderliche Zeitdauer richtet sich nach den Spezifikationen des jeweils verwendeten PC. ● Verwenden Sie kein anderes als das mitgelieferte USB-Kabel oder ein Original-USB- Kabel von Panasonic (separat erhältlich). Anderenfalls kann eine Funktionsstörung der Kamera verursacht werden. ● Verwenden Sie keinen anderen als den mitgelieferten Netzadapter.
  • Seite 20: Anzeige Der Verbleibenden Akkuspannung

    • Der Posten [GPS-Einstel.] ist auf [OFF] eingestellt DMC-TZ40 DMC-TZ41 • Temperatur: 23 °C/Luftfeuchtigkeit: 50%RH bei eingeschaltetem LCD-Monitor • Verwendung einer Panasonic SD-Speicherkarte (32 MB) • Verwendung des mitgelieferten Akkus • Starten der Aufnahme 30 Sekunden nach Einschalten der Kamera (Bei Einstellung des Postens [Stabilisator] auf [ON]) •...
  • Seite 21 Vorbereitungen Aufladen der Batterie ■ Aufnehmen von Videos [Aufnahmeformat] [AVCHD] [MP4] [Aufn.-Qual.] [FHD/50p] [FHD/50i] [FHD/25p] Verfügbare Aufnahmezeit Ca. 75 Min. Ca. 80 Min. Ca. 90 Min. Tatsächlich verfügbare Ca. 30 Min. Ca. 35 Min. Ca. 40 Min. Aufnahmezeit Tatsächlich verfügbare Aufnahmezeit bei wiederholtem Ein- und Ausschalten der Kamera, häufigem Starten und Stoppen der Aufnahme und Gebrauch der Zoomfunktion ●...
  • Seite 22: Einsetzen Und Entfernen Der Karte (Separat Erhältlich)

    Vorbereitungen Einsetzen und Entfernen der Karte (separat erhältlich) • Vergewissern Sie sich, dass die Kamera ausgeschaltet ist. Schieben Sie den Freigabehebel in Freigabehebel die Stellung [OPEN], und öffnen Sie die Karten-/Akkufachklappe. [OPEN] [LOCK] Schieben Sie die Karte bis zum Anschlag ein. •...
  • Seite 23: Speichern Ihrer Bilder (Auf Karten Und Im Internen Speicher)

    Zugriff auf Daten, die auf einer Karte aufgezeichnet sind. ■ Geeignete Speicherkarten (separat erhältlich) Mit dieser Kamera können die folgenden Speicherkarten verwendet werden, die der SD-Norm entsprechen (der Gebrauch von Panasonic-Speicherkarten wird empfohlen): Kartentyp Speicherkapazität Hinweise 8 MB bis 2 GB •...
  • Seite 24: Richtlinien Zur Aufnahmekapazität (Anzahl Der Aufnehmbaren Bilder/Aufnahmezeit)

    Vorbereitungen Speichern Ihrer Bilder (auf Karten und im internen Speicher) Richtlinien zur Aufnahmekapazität (Anzahl der aufnehmbaren Bilder/Aufnahmezeit) Die Anzahl der aufnehmbaren Bilder und die verfügbare Aufnahmezeit richten sich nach der Speicherkapazität der jeweils verwendeten Karte, den Aufnahmebedingungen und dem Kartentyp. Geschätzte Anzahl der verbleibenden Bilder oder Restaufnahmekapazität (Umschaltung über [Restanzeige] (→61))
  • Seite 25 Vorbereitungen Speichern Ihrer Bilder (auf Karten und im internen Speicher) ■ Zeitaufnahmekapazität (Videos) ([h], [m] und [s] kennzeichnen jeweils „Stunde“, „Minute“ und „Sekunde“.) Bei Einstellung von [Aufnahmeformat] auf [AVCHD] [Aufn.-Qual.] 2 GB 32 GB 64 GB [FHD/50p] 8m00s 2h31m00s 5h07m00s [FHD/50i] 14m00s 4h10m00s...
  • Seite 26: Einstellen Der Uhr

    Vorbereitungen Einstellen der Uhr Bei der Auslieferung aus dem Herstellerwerk ist die eingebaute Uhr dieser Kamera nicht eingestellt. • Trennen Sie den Netzadapter (mitgeliefert) vom Gerät. Drücken Sie den Kameraschalter [ON/OFF]. Die Kamera schaltet sich ein. Falls der Bildschirm für Auswahl der Sprache nicht erscheint, fahren Sie mit Schritt fort.
  • Seite 27: Ändern Der Uhrzeiteinstellung

    Vorbereitungen Einstellen der Uhr Um die Uhrzeit unter Verwendung der GPS-Funktion automatisch korrigieren zu lassen, betätigen Sie zur Wahl von [Ja], und drücken Sie dann [MENU/SET]. • Für manuelle Einstellung von Datum und Uhrzeit → wählen Sie [Nein]. • Wenn Sie die automatische Uhrzeiteinstellung mit Hilfe der GPS-Funktion wählen, wird [GPS-Einstel.] auf [ON] eingestellt.
  • Seite 28: Grundlegende Bedienung

    Grundlegende Bedienung Reihenfolge der Bedienungsvorgänge Drücken Sie den Kameraschalter [ON/OFF], um die Kamera einzuschalten. Stellen Sie das Moduswahlrad auf den gewünschten Aufnahmemodus ein. Moduswahlrad auf den → gewünschten Modus ausrichten Dient zum Aufnehmen von Bildern mit [Intellig. Automatik]-Modus automatischen Einstellungen. (→34) Dieser Modus dient zum Aufnehmen von [Programm-AE]-Modus...
  • Seite 29 Grundlegende Bedienung Reihenfolge der Bedienungsvorgänge Richten Sie die Kamera auf das Motiv, und lösen Sie aus. ■ Aufnehmen von Standbildern Videotaste Drücken Sie die Auslösetaste zum Fokussieren halb herunter. Drücken Sie die Auslösetaste vollständig durch, um den Verschluss auszulösen. ■ Aufnehmen von Videos Drücken Sie die Videotaste, um die Mikrofon...
  • Seite 30: Aufnehmen Von Bildern Mit Eigenen

    Grundlegende Bedienung Aufnehmen von Bildern mit eigenen Einstellungen [Programm-AE]-Modus Dieser Modus dient zum Aufnehmen von Bildern mit automatischer Einstellung von Verschlusszeit und Blendenwert. Sie können das [Rec]-Menü verwenden, um die Einstellungen dem jeweiligen Aufnahmezweck optimal anzupassen. Stellen Sie das Moduswahlrad auf ([Programm-AE]-Modus) Nehmen Sie ein Bild auf.
  • Seite 31: Einstellen Der Fokussierung

    Grundlegende Bedienung Einstellen der Fokussierung Bei Einstellung von [AF-Modus] auf (1-Feld-Fokussierung) fokussieren Sie auf den AF-Bereich in der Bildmitte. Wenn sich das aufzunehmende Motiv nicht in der Bildmitte befindet, führen Sie die Schritte unten aus. Objektiv zunächst auf das Hauptmotiv fokussieren. Ordnen Sie Fokusanzeige das Hauptmotiv...
  • Seite 32: Berühren Des Bildschirms Und Aufnehmen (Touch-Auslöser-Funktion)

    Grundlegende Bedienung Berühren des Bildschirms und Aufnehmen (Touch-Auslöser-Funktion) Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, durch einfaches Berühren von Motiven, die auf dem Bildschirm erscheinen, zu fokussieren und Standbilder aufzunehmen. Berühren Sie auf dem Bildschirm. • Daraufhin wechselt das Symbol auf , und Sie können mit Hilfe der Touch-Auslöser-Funktion aufnehmen.
  • Seite 33: Berühren Des Bildschirms Und Einstellen Von Fokus Und Belichtung (Touch Af/Ae-Funktion)

    Grundlegende Bedienung Berühren des Bildschirms und Einstellen von Fokus und Belichtung (Touch AF/AE-Funktion) Diese Funktion ermöglicht eine automatische Einstellung von Fokussierung und Belichtung nach Berührung des Motivs auf dem Bildschirm. • Deaktivieren Sie ggf. die Touch-Auslöser-Funktion (→32), bevor Sie einen dieser Bedienungsvorgänge ausführen.
  • Seite 34: Aufnehmen Von Bildern Mit

    Grundlegende Bedienung Aufnehmen von Bildern mit automatischen Einstellungen [Intellig. Automatik]-Modus Dieser Modus empfiehlt sich für sofortige Aufnahmen sowie für Einsteiger, da die Kamera die Einstellungen für das jeweilige Motiv und die Aufnahmesituation optimiert. Stellen Sie das Moduswahlrad auf ([Intellig. Automatik]-Modus). Nehmen Sie ein Bild auf.
  • Seite 35: Automatische Erkennung Von Aufnahmesituationen

    Grundlegende Bedienung Aufnehmen von Bildern mit automatischen Einstellungen [Intellig. Automatik]-Modus Automatische Erkennung von Aufnahmesituationen Wenn die Kamera auf ein Motiv gerichtet wird, ermittelt sie die Aufnahmesituation und nimmt die optimalen Einstellungen automatisch vor. Personen werden erkannt. Babys werden erkannt. Landschaften werden erkannt. Nachtlandschaften und darin vorhandene Personen werden erkannt (nur bei Wahl von Nachtlandschaften werden erkannt.
  • Seite 36: [Scharfe Beweg.]

    Grundlegende Bedienung Aufnehmen von Bildern mit automatischen Einstellungen [Intellig. Automatik]-Modus [Scharfe Beweg.] Die Funktion [Scharfe Beweg.] stellt die optimale Verschlusszeit gemäß der Motivbewegung automatisch ein, um Unschärfe auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Die Voreinstellung bei diesem Gerät ist [ON]. ■ Einstellungen Drücken Sie [MENU/SET].
  • Seite 37: [Ihdr]

    Grundlegende Bedienung Aufnehmen von Bildern mit automatischen Einstellungen [Intellig. Automatik]-Modus [iHDR] Wenn beispielsweise ein starker Kontrast zwischen Hintergrund und Motiv vorhanden ist, sorgt die Funktion [iHDR] dafür, dass mehrere Standbilder mit unterschiedlicher Belichtung aufgenommen und dann kombiniert werden, um ein einziges Standbild mit reichhaltiger Abstufung zu erstellen.
  • Seite 38: Af-Verfolgung

    Grundlegende Bedienung Aufnehmen von Bildern mit automatischen Einstellungen [Intellig. Automatik]-Modus AF-Verfolgung Diese Funktion ermöglicht es der Kamera, das Motiv kontinuierlich zu fokussieren und seine Belichtung fortlaufend zu justieren, selbst wenn sich das Motiv bewegt. ■ Bei Bedienung über Touch Screen Deaktivieren Sie ggf.
  • Seite 39: Einschränkungen Beim Gebrauch Des [Intellig. Automatik]-Modus

    Grundlegende Bedienung Aufnehmen von Bildern mit automatischen Einstellungen [Intellig. Automatik]-Modus Einschränkungen beim Gebrauch des [Intellig. Automatik]-Modus Nur Menüposten, die im [Intellig. Automatik]-Modus angezeigt werden, können eingestellt werden. Einstellungen, die im [Programm-AE]-Modus oder in anderen Modi vorgenommen wurden, werden bei Posten im [Setup]-Menü berücksichtigt, die nicht angezeigt werden. ●...
  • Seite 40: Aufnehmen Von Videos

    Grundlegende Bedienung Aufnehmen von Videos Sie können Videos mit Ton (stereophon) aufnehmen. • Videos können nicht im internen Speicher aufgenommen werden. DMC-TZ40 DMC-TZ41 Drücken Sie die Videotaste, um die Aufnahme zu starten. Mikrofon [Aufnahmeformat] (→126)/ [Aufn.-Qual.] (→126) ● Achten Sie bei einer Videoaufnahme darauf, das Mikrofon nicht mit den Fingern zu blockieren.
  • Seite 41: Hinweise Zu Den Aufnahmemodi

    Grundlegende Bedienung Aufnehmen von Videos Hinweise zu den Aufnahmemodi ■ Aufnehmen von Videos im Modus Dieser Modus ermöglicht eine Aufnahme von Videos mit den bevorzugten Einstellungen. • Die Blende und die Verschlusszeit werden automatisch eingestellt. ■ Aufnehmen von Videos im Modus Die Kamera erfasst die jeweilige Aufnahmesituation automatisch und nimmt die optimalen Einstellungen für die Aufnahme von Videos vor.
  • Seite 42 Video-Bildqualitätseinstellung ohne die Kennzeichnung [ DMC-TZ40 DMC-TZ41 • Einzelheiten zu Geräten, die mit AVCHD Progressive und MP4 kompatibel sind, finden Sie auf der nachstehend angegebenen Unterstützungs-Website: http://panasonic.jp/support/global/cs/dsc/ (Diese Website steht nur in englischer Sprache zur Verfügung.) - 42 - VQT4T13...
  • Seite 43 Grundlegende Bedienung Aufnehmen von Videos ● Wenn die Umgebungstemperatur sehr hoch ist oder eine längere Videoaufnahme ausgeführt wird, erscheint , und die Aufnahme wird möglicherweise abgebrochen, um die Kamera zu schützen. ● Die Anzeige der verfügbaren Aufnahmezeit auf dem Bildschirm verringert sich möglicherweise nicht regelmäßig wie erwartet.
  • Seite 44: Aufnehmen Von Standbildern Während Der Aufnahme Von Videos

    Grundlegende Bedienung Aufnehmen von Videos Aufnehmen von Standbildern während der Aufnahme von Videos Standbilder können selbst während einer Videoaufnahme aufgenommen werden. Drücken Sie die Auslösetaste während der Videoaufnahme ganz durch. Standbilder können selbst während einer Videoaufnahme aufgenommen werden. [Größe der Fotos] Maximale Anzahl von Bildern (→127) 13.5M...
  • Seite 45: Anzeigen Von Bildern

    Grundlegende Bedienung Anzeigen von Bildern Wenn momentan eine Karte eingesetzt ist, werden die auf der Karte aufgezeichneten Bilder wiedergegeben; ist keine Karte eingesetzt, werden die Bilder aus dem internen Speicher wiedergegeben. Drücken Sie die Wiedergabetaste. • Sie können die Kamera im Wiedergabemodus einschalten, indem Sie die Wiedergabetaste bei ausgeschalteter Kamera gedrückt halten.
  • Seite 46: Heranzoomen Und Anzeige Mit „Wiedergabe-Zoom

    Grundlegende Bedienung Anzeigen von Bildern Heranzoomen und Anzeige mit „Wiedergabe-Zoom“ Ziehen Sie die Bildschirmanzeige mit zwei Fingern an der Stelle auf, auf die herangezoomt werden soll. Ziehen Sie die Bildschirmanzeige mit zwei Fingern auf (vergrößern) oder zu (verkleinern). • Sie können die Anzeige auch vergrößern, indem Sie das Touch Screen zweimal schnell hintereinander berühren.
  • Seite 47: Anzeigen Einer Bildliste: „Multi-Wiedergabe

    Grundlegende Bedienung Anzeigen von Bildern Anzeigen einer Bildliste: „Multi-Wiedergabe“ Bewegen Sie den Zoomhebel in Richtung der W-Seite. Bild-Nr./Gesamtanzahl Schieberegler (zum Umschalten der Anzeige ziehen) Videos Panoramabilder • Wenn der Zoomhebel wiederholt auf die W-Seite bewegt wird, wechselt die Anzeigemethode in der nachstehenden Reihenfolge: Einzelbild-Anzeige (volle Bildschirmgröße) →...
  • Seite 48: Anzeigen Von Bildern Nach Ihrem Aufnahmedatum: [Kalender]

    Grundlegende Bedienung Anzeigen von Bildern Anzeigen von Bildern nach ihrem Aufnahmedatum: [Kalender] Bewegen Sie den Zoomhebel mehrmals in Richtung der W-Seite. Berühren Sie das Aufnahmedatum, dessen Bilder angezeigt werden sollen, und berühren Sie dann [Einst.] zur Eingabe des betreffenden Datums. Wahl des Monats •...
  • Seite 49: Wiedergabe Von Videos

    Grundlegende Bedienung Wiedergabe von Videos Dieses Gerät ist auf die Wiedergabe von Videos in den Formaten AVCHD, MP4 und QuickTime Motion JPEG ausgelegt. Markieren Sie ein mit dem Videosymbol gekennzeichnetes Bild, und berühren Sie dann Die Wiedergabe startet. • Sie können auch zur Wiedergabe von Videos drücken.
  • Seite 50 Grundlegende Bedienung Wiedergabe von Videos ● Die Cursortasten können ebenfalls zur Ausführung von Wiedergabevorgängen verwendet werden. : Pause/Wiedergabe : Stopp : Suchlauf rückwärts (2 Geschwindigkeitsstufen)/Einzelbild-Weiterschaltung rückwärts (im Pausenzustand) : Suchlauf vorwärts (2 Geschwindigkeitsstufen)/Einzelbild-Weiterschaltung vorwärts (im Pausenzustand) [MENU/SET]: Erfassen von Standbildern aus Videos (→51) •...
  • Seite 51: Erfassen Von Standbildern Aus Videos

    Grundlegende Bedienung Wiedergabe von Videos Erfassen von Standbildern aus Videos Sie können eine Szene aus einer Videoaufnahme extrahieren und als ein Standbild speichern. Zeigen Sie das Bild an, das als Standbild erfasst werden soll, indem Sie die Videowiedergabe an der gewünschten Stelle pausieren.
  • Seite 52: Löschen Von Bildern

    Grundlegende Bedienung Löschen von Bildern Wenn momentan eine Karte eingesetzt ist, werden Bilder von dieser gelöscht, anderenfalls aus dem internen Speicher. (Gelöschte Bilder können nicht wiederhergestellt werden.) Drücken Sie die [ ]-Taste, um das angezeigte Bild zu löschen. • Eine Aufforderung zur Bestätigung erscheint auf dem Bildschirm. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Ja], und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 53: Gleichzeitiges Löschen Mehrerer Bilder (Bis Zu 100)/Löschen Aller Bilder

    Grundlegende Bedienung Löschen von Bildern Gleichzeitiges Löschen mehrerer Bilder (bis zu 100)/Löschen aller Bilder Eine Bildgruppe (→130) wird als ein einziges Bild behandelt. (Alle Bilder der gewählten Bildgruppe werden gelöscht.) Drücken Sie die [ ]-Taste bei Anzeige des zu löschenden Bilds.
  • Seite 54: Menüeinstellung

    Grundlegende Bedienung Menüeinstellung Bitte beziehen Sie sich bei der Bedienung der Menüs auf das im nachstehenden Beispiel gezeigte Verfahren. Beispiel: Ändern von [AF-Modus] im [Rec]-Menü auf den [Programm-AE]-Modus Drücken Sie [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des [Rec]-Menüs, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 55: Menütyp

    Grundlegende Bedienung Menüeinstellung Menütyp ● ● Im Aufnahmemodus Im Wiedergabemodus [Rec] In diesem Menü können Sie verschiedene Einstellungen im Zusammenhang mit dem Betriebston, der Empfindlichkeit, dem Bildseitenverhältnis und der Bildgröße vornehmen. [Bewegtbild] Sie können das Aufnahmeformat, die Bildqualität und andere Einstellungen für die Aufnahme wählen.
  • Seite 56: Gebrauch Des Schnellmenüs

    Grundlegende Bedienung Menüeinstellung Gebrauch des Schnellmenüs Mit Hilfe des Schnellmenüs können Sie während der Aufnahme mehrere häufig benötigte Menüposten rasch aufrufen und einstellen. Drücken Sie die [Q.MENU]-Taste. Betätigen Sie zur Wahl des gewünschten Menüpostens. • Die angezeigten Menüposten und Einstellungen richten sich nach dem momentan gewählten Aufnahmemodus.
  • Seite 57: Gebrauch Des Menüs [Setup]

    Grundlegende Bedienung Gebrauch des Menüs [Setup] Die Posten [Uhreinst.], [Sparmodus] und [Autowiederg.] sind für die Einstellung der Uhr und die Schonung des Akkus wichtig. Bitte achten Sie vor dem Gebrauch der Kamera stets darauf, die Einstellungen dieser Posten zu überprüfen. •...
  • Seite 58: [Piepton]

    Grundlegende Bedienung Gebrauch des Menüs [Setup] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Piepton] Ändern oder Stummschalten des Betriebstons/Auslösetons ■ Einstellungen [Lautst. Piepton] : leise / laut / stummgeschaltet [Pieptonart] : Dieser Posten dient zum Ändern des Pieptons. [Ausl.-Lautst.] : leise / laut / stummgeschaltet [Auslöserton]...
  • Seite 59: [Monitor]

    Grundlegende Bedienung Gebrauch des Menüs [Setup] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Monitor] Einstellen der Helligkeit und Farbe des LCD-Monitors Betätigen Sie zur Wahl des einzustellenden Postens, und betätigen Sie dann zur Wahl der gewünschten Einstellung. Drücken Sie [MENU/SET]. ●...
  • Seite 60: [Gitterlinie]

    Grundlegende Bedienung Gebrauch des Menüs [Setup] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Gitterlinie] Diese Funktion dient zur Wahl des Typs der auf dem Bildschirm angezeigten Hilfslinien. ■ Einstellungen: / [OFF] ● Im [Panorama-Aufnahme]-Modus erscheint eine Spezial-Hilfslinie zur Kennzeichnung der Aufnahmerichtung.
  • Seite 61: [Video Aufn.feld]

    Grundlegende Bedienung Gebrauch des Menüs [Setup] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Video Aufn.Feld] Überprüfen des aufnehmbaren Bereichs vor der Aufnahme von Videos ■ Einstellungen: [ON] / [OFF] ● Der für Videos angezeigte aufnehmbare Bereich ist lediglich als grober Anhaltspunkt zu betrachten.
  • Seite 62: [Sparmodus]

    Grundlegende Bedienung Gebrauch des Menüs [Setup] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Sparmodus] Diese Funktion dient zum Ausschalten der Kamera oder des LCD-Monitors, wenn kein Bedienungsvorgang stattfindet, um den Akku zu schonen. [Auto Aus] Diese Einstellung dient zum automatischen Ausschalten der Kamera, wenn während der eingestellten Zeitdauer kein Bedienungsvorgang stattgefunden hat.
  • Seite 63: [Nr.reset]

    Grundlegende Bedienung Gebrauch des Menüs [Setup] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Nr.Reset] Zurücksetzen der Bilddateinummern ● Die Ordnernummer wird aktualisiert, und die Dateinummer startet erneut ab 0001. ● Eine Ordnernummer zwischen 100 und 999 kann zugewiesen werden. Sobald die Ordnernummer 999 erreicht worden ist, kann die Nummer nicht zurückgesetzt werden.
  • Seite 64: [Usb-Modus]

    Grundlegende Bedienung Gebrauch des Menüs [Setup] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [USB-Modus] Diese Funktion dient zur Wahl des Kommunikationsverfahrens bei Anschluss der Kamera an einen PC oder Drucker über USB-Kabel (mitgeliefert). Aktualisieren der GPS-Hilfsdaten. DMC-TZ40 DMC-TZ41 ■...
  • Seite 65: [3D-Wiedergabe]

    Grundlegende Bedienung Gebrauch des Menüs [Setup] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [3D-Wiedergabe] Festlegen der Ausgabemethode von 3D-Standbildern ■ Einstellungen: [3D] / [2D] ● Um ein Bild zweidimensional (als ein herkömmliches Bild) auf einem 3D-Fernsehgerät anzuzeigen, wählen Sie die Einstellung [2D]. ●...
  • Seite 66: [Format]

    Grundlegende Bedienung Gebrauch des Menüs [Setup] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Format] Verwenden Sie diese Funktion, wenn die Fehlermeldung [Intern. Speich.Fehler] oder [Speicherkartenfehler] auf dem Bildschirm erscheint, oder um den internen Speicher oder die Karte zu formatieren. Bei der Formatierung einer Karte bzw.
  • Seite 67: [Demo-Modus]

    Grundlegende Bedienung Gebrauch des Menüs [Setup] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Demo-Modus] Anzeigen einer Demonstration verschiedener Funktionen. [Stabilis.-Demo]: Die Grafik zeigt das Ausmaß der Verwacklung an (Näherungswert). Ausmaß der Verwacklung Ausmaß der Verwacklung nach Korrektur ● Während der Ausführung der Demonstration wird die optische Bildstabilisator- Funktion bei jedem Drücken der [MENU/SET]-Taste abwechselnd ein- und ausgeschaltet.
  • Seite 68: Anwendungen (Aufnahme)

    Anwendungen (Aufnahme) Umschalten der Anzeige der Aufnahmeinformationen usw. Auf Wunsch können Sie die Anzeige der Aufnahmeinformationen (z. B. die Symbole für die verschiedenen Einstellungen) ausschalten. Drücken Sie die [DISP.]-Taste, um die Anzeige umzuschalten Anzeige ohne Anzeige mit Informationen Anzeige mit Anzeige ohne Informationen und und mit...
  • Seite 69: Verwendung Der Nivellieranzeige

    Anwendungen (Aufnahme) Verwendung der Nivellieranzeige DMC-TZ40 DMC-TZ41 Wenn Sie sicherstellen möchten, dass die Kamera nicht schräg oder geneigt ist, z. B. bei einer Landschaftsaufnahme, können Sie sich dazu auf die Nivellieranzeige beziehen. Drücken Sie die [DISP.]-Taste, um die Anzeige umzuschalten. Drücken Sie die Taste, um die Anzeige umzuschalten.
  • Seite 70: Verwendung Der Zoomfunktion

    Anwendungen (Aufnahme) Verwendung der Zoomfunktion Mit Hilfe der Zoomfunktion können Sie den gewünschten Bildausschnitt festlegen. Zoomen Sie das Bild heran oder weg. Abdecken Vergrößern eines breiteren des Motivs Bildbereichs (Teleposition) (Weitwinkelposition) • Die Zoomgeschwindigkeit kann in zwei Stufen eingestellt werden, die jeweils einem anderen Bewegungswinkel des Zoomhebels entsprechen.
  • Seite 71: Zoomen Über Berührung

    Anwendungen (Aufnahme) Verwendung der Zoomfunktion Zoomen über Berührung Berühren Sie Der Zoombalken erscheint auf dem Bildschirm. Berühren Sie den T- oder W-Rand des Zoombalkens auf dem Bildschirm. Schnelles Zoomen bis zur maximalen Teleposition * Schnelles Zoomen Schnelles Zoomen bis zur maximalen Weitwinkelposition * Langsames Zoomen Wenn Sie...
  • Seite 72: Zoomtypen Und Gebrauch Dieser Funktion

    Anwendungen (Aufnahme) Verwendung der Zoomfunktion Zoomtypen und Gebrauch dieser Funktion Wenn die Anzahl der Aufnahmepixel geändert wird, ändert sich die Zoom-Vergrößerung. ■ Optischer Zoom Wenn eine Bildgröße ohne den Zusatz im Posten [Bildgröße] des [Rec]-Menüs gewählt wurde, ist eine bis zu 20fache Vergrößerung möglich. (→115) ●...
  • Seite 73 Anwendungen (Aufnahme) Verwendung der Zoomfunktion Um die Zoom-Vergrößerung noch weiter zu erhöhen, können die folgenden Zoomtypen kombiniert werden. ■ [i.ZOOM] Die Intelligent Resolution-Technologie dieser Kamera ermöglicht eine Erhöhung der Zoom-Vergrößerung auf das bis zu Zweifache der Original-Zoom-Vergrößerung unter gleichzeitiger Begrenzung der Beeinträchtigung der Bildqualität. Stellen Sie [i.Auflösung] im [Rec]-Menü...
  • Seite 74: Aufnehmen Von Bildern Mit Blitz

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit Blitz Betätigen Sie zur Anzeige von [Blitzlicht]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des gewünschten Blitztyps, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Typ, Bedienungsvorgänge Anwendungszweck [Auto] • Automatische Beurteilung, ob Blitz erforderlich Normaler Gebrauch ist oder nicht [Auto/Rot-Aug] Aufnehmen von Bildern an dunklen •...
  • Seite 75 Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit Blitz ■ In jedem Modus verfügbare Blitztypen (○: verfügbar, –: nicht verfügbar, : Standardeinstellung) [Szenen-Modus] – ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ – – – – – – – ○...
  • Seite 76: Nahaufnahmen

    Anwendungen (Aufnahme) Nahaufnahmen Die Funktion [AF Makro] ( ) dient dazu, das Motiv zu vergrößern, um Nahaufnahmen in einem kleineren Abstand als vom normalen Fokussierbereich gestattet zu ermöglichen (bis zu 3 cm vom Motiv in der maximalen Weitwinkelposition). Betätigen Sie zur Anzeige von [Makro-Modus].
  • Seite 77: [Makro Zoom]

    Anwendungen (Aufnahme) Nahaufnahmen [Makro Zoom] Um Bilder mit noch höherer Vergrößerung aufzunehmen, können Sie die Funktion [Makro Zoom] ( ) verwenden, um das Motiv noch größer abzubilden, als dies mit der Funktion [AF Makro] ( ) möglich ist. Betätigen Sie zur Anzeige von [Makro-Modus].
  • Seite 78: Fokussierbereich

    Anwendungen (Aufnahme) Nahaufnahmen Fokussierbereich Wenn sich das Motiv zu nah an der Kamera befindet, wird es möglicherweise nicht richtig fokussiert. Die kürzeste zur Verfügung stehende Aufnahmeentfernung richtet sich jeweils nach der aktuellen Zoom-Vergrößerung und der im Makroaufnahme-Modus vorgenommenen Einstellung. ■ Kürzeste Aufnahmeentfernung Bei der kürzesten Aufnahmeentfernung handelt es sich um den Abstand von der Vorderkante des Objektivs zum Motiv.
  • Seite 79: Aufnehmen Von Bildern Mit Selbstauslöser

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit Selbstauslöser Der Gebrauch eines Stativs wird empfohlen. Diese Funktion eignet sich auch zur Vermeidung eines Verwackelns der Kamera beim Durchdrücken der Auslösetaste, indem der Selbstauslöser auf 2 Sekunden eingestellt wird. Betätigen Sie zur Anzeige von [Selbstauslöser]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl der gewünschten Vorlaufzeit, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 80: Aufnehmen Von Bildern Mit Belichtungskorrektur

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit Belichtungskorrektur Diese Funktion ermöglicht eine Korrektur der Belichtung, wenn sich das Motiv im Gegenlicht befindet oder zu dunkel bzw. zu hell ist. Betätigen Sie zur Anzeige von [Belichtung]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des gewünschten Korrekturwerts, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 81: Aufnehmen Einer Bildfolge Mit Automatischer Änderung Der Belichtung ([Auto Bracket])

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit Belichtungskorrektur Aufnehmen einer Bildfolge mit automatischer Änderung der Belichtung ([Auto Bracket]) Diese Funktion ermöglicht es, drei Bilder automatisch nacheinander aufzunehmen, wobei die Belichtung jedesmal geringfügig verändert wird. Nach Einstellung der Belichtungskorrektur wird der Einstellwert als Standardwert übernommen. Betätigen Sie mehrmals, um [Auto Bracket] anzuzeigen.
  • Seite 82: Aufnehmen Von Bildern Nach Wahl Von Blende Und Verschlusszeit

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern nach Wahl von Blende und Verschlusszeit [Blenden-Priorität]-Modus Diese Funktion ermöglicht Ihnen eine Steuerung des Blendenwerts beim Aufnehmen, um ihn dem jeweiligen Aufnahmezweck optimal anzupassen. Die Verschlusszeit wird dem jeweils eingestellten Blendenwert automatisch optimal angepasst. Stellen Sie das Moduswahlrad auf ([Blenden-Priorität]-Modus) Drücken Sie die [EXPOSURE]-Taste, und betätigen Sie dann die Cursortasten zur Wahl des gewünschten Blendenwerts.
  • Seite 83: [Zeiten-Priorität]-Modus

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern nach Wahl von Blende und Verschlusszeit [Zeiten-Priorität]-Modus Diese Funktion ermöglicht Ihnen eine Steuerung der Verschlusszeit beim Aufnehmen, um sie dem jeweiligen Aufnahmezweck optimal anzupassen. Die Blende wird der jeweils eingestellten Verschlusszeit automatisch optimal angepasst. Stellen Sie das Moduswahlrad auf ([Zeiten-Priorität]-Modus) Drücken Sie die [EXPOSURE]-Taste, und betätigen Sie dann die Cursortasten zur Wahl der gewünschten Verschlusszeit.
  • Seite 84: [Manuelle Belicht.]-Modus

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern nach Wahl von Blende und Verschlusszeit [Manuelle Belicht.]-Modus In diesem Aufnahmemodus können Sie Blende und Verschlusszeit auf beliebige Werte einstellen, wenn die automatische Belichtungseinstellung eine Aufnahme mit der gewünschten Belichtung (Helligkeit/Dunkelheit) verhindert. Stellen Sie das Moduswahlrad auf ([Manuelle Belicht.]-Modus).
  • Seite 85: Aufnehmen Von Bildern Mit Verschiedenen Bildeffekten [Kreativmodus]-Modus

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit verschiedenen Bildeffekten [Kreativmodus]-Modus Sie können die bevorzugten Einstellungen verschiedener Effekte wählen und Bilder aufnehmen, während Sie die Wirkung des gewählten Effekts auf dem LCD-Monitor überprüfen. Stellen Sie das Moduswahlrad auf Betätigen Sie zur Wahl des gewünschten Effekts, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 86: [Expressiv]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit verschiedenen Bildeffekten [Kreativmodus]-Modus Einzelheiten zu den Einstellverfahren im [Kreativmodus]-Menü (→85) [Expressiv] Dieser Effekt erzeugt ein Bild im Pop-Art-Stil mit lebhafteren Farben. [Retro] Dieser Effekt erzeugt das weiche Aussehen eines glanzlos gewordenen Bilds. [High Key] Dieser Effekt verleiht dem gesamten Bild ein helleres Aussehen mit helleren Farbtönen.
  • Seite 87: [Low Key]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit verschiedenen Bildeffekten [Kreativmodus]-Modus Einzelheiten zu den Einstellverfahren im [Kreativmodus]-Menü (→85) [Low key] Dieser Effekt verleiht dem gesamten Bild einen dunkleren, ernsten Eindruck, um die hellen Bereiche hervorzuheben. [Sepia] Dieser Effekt erzeugt ein Bild mit Sepiaton. [Dynamisch Monochrom] Dieser Effekt erzeugt ein einfarbiges Bild mit höherem Kontrast und einer dramatischer wirkenden Atmosphäre.
  • Seite 88: [Impressiv]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit verschiedenen Bildeffekten [Kreativmodus]-Modus Einzelheiten zu den Einstellverfahren im [Kreativmodus]-Menü (→85) [Impressiv] Dieser Effekt erzeugt ein Bild mit starkem Kontrast und einer surrealistischen, dramatischen Atmosphäre. [High dyn.Range] Dieser Effekt erzeugt ein Bild mit insgesamt gut ausgewogener Helligkeit (von den dunklen zu den hellen Bereichen).
  • Seite 89: [Spielzeugeffekt]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit verschiedenen Bildeffekten [Kreativmodus]-Modus Einzelheiten zu den Einstellverfahren im [Kreativmodus]-Menü (→85) [Spielzeugeffekt] Dieser Effekt erzeugt ein Bild, das aussieht, als ob es mit einer Spielzeugkamera unter reduziertem Peripherielicht aufgenommen wurde. ■ Einstellen der Farbe Betätigen Sie die Cursortasten, um die Farbtönung wunschgemäß einzustellen, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 90: [Weichzeichnung]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit verschiedenen Bildeffekten [Kreativmodus]-Modus Einzelheiten zu den Einstellverfahren im [Kreativmodus]-Menü (→85) [Weichzeichnung] Dieser Effekt erzeugt ein weiches Aussehen, indem das gesamte Bild absichtlich verschwommen dargestellt wird. ● Der Aufnahmebildschirm wird wie ein fallender Rahmen mit einer geringfügigen Verzögerung im Vergleich zur normalen Aufnahme angezeigt.
  • Seite 91: [Selektivfarbe]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit verschiedenen Bildeffekten [Kreativmodus]-Modus Einzelheiten zu den Einstellverfahren im [Kreativmodus]-Menü (→85) [Selektivfarbe] Dieser Effekt erzeugt ein einfarbiges Bild, in dem nur die von Ihnen gewählte Farbe erhalten bleibt, wodurch ein unvergesslicher Eindruck entsteht. ■ Wahl der Farbe Verwenden Sie den Rahmen in der Bildschirmmitte zur Auswahl der Farbe, die erhalten bleiben soll, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 92: Aufnehmen Von Panoramabildern [Panorama-Aufnahme]-Modus

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Panoramabildern [Panorama-Aufnahme]-Modus Sie können ein Panoramabild bequem aufnehmen, indem Sie die Kamera in der gewünschten Richtung schwenken, wobei die während dieser Zeitdauer aufgenommene Bildserie automatisch kombiniert wird. Stellen Sie das Moduswahlrad auf [ Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl der Aufnahmerichtung, und drücken Sie dann [MENU/SET] zur Einstellung.
  • Seite 93 Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Panoramabildern [Panorama-Aufnahme]-Modus Drücken Sie die Auslösetaste vollständig herunter, und schwenken Sie die Kamera in einer kleinen kreisförmigen Bewegung in der gewählten Richtung, um die Aufnahme zu starten. • Aufnehmen von Bildern von links nach rechts 2 Sek. 3 Sek.
  • Seite 94 Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Panoramabildern [Panorama-Aufnahme]-Modus ● Die Zoomposition ist fest auf die maximale Weitwinkelposition (W-Seite) eingestellt. ● Fokussierung, Belichtung und Weißabgleich werden auf die für das erste Bild optimalen Werte fest eingestellt. Wenn die Fokussierung oder Helligkeit von Bildern, die als Teile eines Panoramabilds aufgenommen wurden, nach dem ersten Bild beträchtlich von den entsprechenden Werten des ersten Bilds abweichen, sind die Fokussierung und Helligkeit des Panoramabilds insgesamt (nach dem Zusammenfügen der Bilder) möglicherweise...
  • Seite 95: Aufnehmen Von Bildern Je Nach Art Der Szene [Szenen-Modus]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern je nach Art der Szene [Szenen-Modus] Der [Szenen-Modus] ermöglicht es Ihnen, Ihre Aufnahmen mit den für jede Art von Szene optimal geeigneten Einstellungen zu machen (Belichtung, Farbtönung usw.). Stellen Sie das Moduswahlrad auf Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des gewünschten Szenenmodus, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 96: [Portrait]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern je nach Art der Szene [Szenen-Modus] • Wahl einer Szene (→95) [Portrait] Bei Aufnahmen unter heiterem Himmel heben sich Personen mit gesunder Gesichtsfarbe vom Hintergrund ab. ■ Tipps • Der Effekt ist umso ausgeprägter, je näher sich der Zoom der maximalen Tele- Stellung (T-Seite) befindet und je näher die Kamera an das Motiv gebracht wird.
  • Seite 97: [Sport]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern je nach Art der Szene [Szenen-Modus] • Wahl einer Szene (→95) [Sport] Verwenden Sie diesen Modus für Aufnahmen von Szenen, die schnelle Bewegungen enthalten, z. B. Sportveranstaltungen. ■ Tipps • Halten Sie einen Mindestabstand von 5 m zum Motiv ein. ●...
  • Seite 98: [Hand-Nachtaufn.]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern je nach Art der Szene [Szenen-Modus] • Wahl einer Szene (→95) [Hand-Nachtaufn.] Dieser Modus ermöglicht das Aufnehmen von scharfen Standbildern mit weniger Verwacklung und reduziertem Rauschen, indem eine Bildserie in ein einziges Standbild kombiniert wird. ■...
  • Seite 99: [Baby]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern je nach Art der Szene [Szenen-Modus] • Wahl einer Szene (→95) [Baby] In diesem Modus werden Bilder von Babys mit gesunder Hautfarbe gemacht. Bei Verwendung des Blitzes wird dieser mit geringerer Lichtstärke als gewöhnlich ausgelöst. ■...
  • Seite 100: [Hohe Empfind.]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern je nach Art der Szene [Szenen-Modus] • Wahl einer Szene (→95) [Hohe Empfind.] Dieser Modus verhindert, dass das Motiv bei Innenaufnahmen in einer dunklen Umgebung verschwommen wird. Betätigen Sie die Cursortasten jeweils zur Wahl des Bildseitenverhältnisses und der Bildgröße, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 101: [Unter Wasser]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern je nach Art der Szene [Szenen-Modus] • Wahl einer Szene (→95) [Unter Wasser] Dieser Modus ermöglicht es, Unterwasseraufnahmen mit lebensechten Farben zu machen. ■ Hinweise zu [Weißabgleich] Sie können die Farben anhand des unter „Feineinstellung des Weißabgleichs“ (→117) beschriebenen Verfahrens wunschgemäß...
  • Seite 102: [Hochgeschwind.-Video]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern je nach Art der Szene [Szenen-Modus] • Wahl einer Szene (→95) [Hochgeschwind.-Video] Da Videos mit einer großen Anzahl von Vollbildern je Sekunde aufgenommen werden, können Bewegungen während der Wiedergabe in Zeitlupe dargestellt werden. Betätigen Sie die Cursortasten zur Markierung der gewünschten Videoqualität (Vollbildrate), und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 103: [3D-Foto-Modus]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern je nach Art der Szene [Szenen-Modus] • Wahl einer Szene (→95) [3D-Foto-Modus] Während die Kamera in waagerechter Richtung bewegt wird, werden Bilder kontinuierlich nacheinander aufgenommen, und zwei dieser Bilder werden automatisch ausgewählt und dann in einem einzigen 3D-Bild kombiniert. Zur Anzeige von 3D-Bildern ist ein 3D-kompatibles Fernsehgerät erforderlich (an der Kamera werden die Bilder zweidimensional wiedergegeben).
  • Seite 104: Aufnehmen Von Bildern Nach Registrierung Der Eigenen Einstellungen [Benutzerspez.]-Modus

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern nach Registrierung der eigenen Einstellungen [Benutzerspez.]-Modus Wenn Sie Ihre bevorzugten Einstellungen des Aufnahmemodus, des [Rec]-Menüs usw. im Voraus unter [Einstellungen speich.] registrieren und das Moduswahlrad dann auf einstellen, können Sie rasch zwischen den registrierten Einstellungen umschalten.
  • Seite 105: [Benutzerspez.]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern nach Registrierung der eigenen Einstellungen [Benutzerspez.]-Modus [Benutzerspez.] Die unter [Einstellungen speich.] registrierten Einstellungen können rasch abgerufen werden, indem Sie das Moduswahlrad auf einstellen. Stellen Sie das Moduswahlrad auf ([Benutzerspez.]-Modus). • Bei Einstellung auf → Die Kamera schaltet auf den Aufnahmemodus und die Einstellungen um, die unter registriert wurden.
  • Seite 106: Serienaufnahme-Funktion

    Anwendungen (Aufnahme) Serienaufnahme-Funktion Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, eine Serie von Standbildern aufzunehmen, während Sie die Auslösetaste ganz durchgedrückt halten. Wählen Sie [Serienbilder] im [Rec]-Menü (→54) Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl der gewünschten Einstellung, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Einstellung Geschwindigkeit Beschreibung Bildanzahl...
  • Seite 107 Anwendungen (Aufnahme) Serienaufnahme-Funktion ■ Hinweise zur Einstellung der Bildgröße [Bildverhält.] 5M, 3M, 0.3M 2.5M, 0.3M 4.5M, 2.5M, 0.3M 3M, 0.3M 2.5M 3.5M, 2M, 0.2M 3.5M, 0.2M 3.5M, 2.5M, 0.2M 2M, 0.2M 2.5M ● Bilder, die mit der Einstellung oder aufgenommen wurden, werden gemeinsam als eine Gruppe (Bildserien-Gruppe) aufgezeichnet.
  • Seite 108: Aufnehmen Von Bildern Mit Der Gesichtswiedererkennungs-Funktion [Gesichtserk.]

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit der Gesichtswiedererkennungs-Funktion [Gesichtserk.] • Die Standardeinstellung der Funktion [Gesichtserk.] ist [OFF]. • Wenn Gesichtsbilder registriert werden, wechselt die Einstellung automatisch auf [ON]. ■ Arbeitsweise der Gesichtswiedererkennungs-Funktion Während der Aufnahme (Bei Einstellung von [AF-Modus] auf (Gesichtserfassung)) •...
  • Seite 109 Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit der Gesichtswiedererkennungs-Funktion [Gesichtserk.] ● Bei einer Serienaufnahme werden die Aufnahme-Informationen im Zusammenhang mit der Gesichtswiedererkennung nur im ersten Bild aufgezeichnet. ● Wenn Sie die Auslösetaste halb herunterdrücken, die Kamera dann auf eine andere Person und diese aufnehmen, kann es vorkommen, dass die Aufnahme-Informationen über eine andere Person im Bild aufgezeichnet werden.
  • Seite 110: Registrieren Von Gesichtsbildern

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit der Gesichtswiedererkennungs-Funktion [Gesichtserk.] Registrieren von Gesichtsbildern Die Gesichtsbilder von bis zu 6 Personen können gemeinsam mit Informationen wie Namen und Geburtsdatum registriert werden. Sie können die Gesichtswiedererkennung durch die Art und Weise erleichtern, wie Sie Gesichter registrieren: registrieren Sie beispielsweise mehrere Gesichtsbilder für die gleiche Person (bis zu 3 Bilder können in einem einzigen Vorgang registriert werden).
  • Seite 111: Bearbeiten Oder Löschen Von Informationen Über Registrierte Personen

    Anwendungen (Aufnahme) Aufnehmen von Bildern mit der Gesichtswiedererkennungs-Funktion [Gesichtserk.] Bearbeiten oder Löschen von Informationen über registrierte Personen Informationen über die registrierten Personen können bearbeitet und gelöscht werden. Wählen Sie [Gesichtserk.] im [Rec]-Menü (→54) Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [MEMORY], und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 112: Praktische Funktionen Auf Reisen

    Anwendungen (Aufnahme) Praktische Funktionen auf Reisen [Reisedatum] • Einzelheiten zu den Einstellverfahren im [Setup]-Menü (→54) Wenn Sie das Abreisedatum und das Rückreisedatum einstellen, wird die Anzahl der verstrichenen Reisetage in die Aufnahmen aufgezeichnet, die Sie während Ihrer Reise machen. Wählen Sie [Reisedatum] im [Setup]-Menü (→54) Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Reise- Einstellungen], und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 113: [Weltzeit]

    Anwendungen (Aufnahme) Praktische Funktionen auf Reisen [Weltzeit] • Einzelheiten zu den Einstellverfahren im [Setup]-Menü (→54) Sie können das Datum und die Uhrzeit von Aufnahmen unter Verwendung der Ortszeit am Reiseziel aufzeichnen lassen. Vorbereitung: Stellen Sie den Posten [Auto.Zeiteinst.] auf [OFF]. (→168) Wählen Sie [Weltzeit] im [Setup]-Menü...
  • Seite 114: Eingeben Von Text

    Anwendungen (Aufnahme) Eingeben von Text Betätigen Sie die Cursortasten zur Eingabe von Namen für die Gesichtswiedererkennungs-Funktion sowie in den Szenenmodi [Baby] und [Tier] oder zum Registrieren von Orten unter [Reisedatum] usw. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl der Zeichen. Betätigen Sie [MENU/SET] so oft, bis das gewünschte Zeichen angezeigt wird.
  • Seite 115: Gebrauch Des Menüs [Rec]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Rec] In diesem Menü können Sie verschiedene Einstellungen im Zusammenhang mit dem Betriebston, der Empfindlichkeit, dem Bildseitenverhältnis und der Bildgröße vornehmen. • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Bildverhält.] Das Seitenverhältnis von Standbildern kann eingestellt werden. ■...
  • Seite 116: [Qualität]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Rec] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Qualität] Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, die Bildqualität einzustellen. ■ Einstellungen: ([Fein]) Hohe Qualität, Bildqualität erhält Vorrang. ([Standard]) Standardqualität, Bildanzahl erhält Vorrang. ● Im Szenenmodus [Hohe Empfind.] ist dieser Posten fest auf eingestellt.
  • Seite 117: [Erweiterte Iso]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Rec] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Erweiterte ISO] Sie können [H.6400] unter [Empfindlichkeit] wählen. ■ Einstellungen: [ON] / [OFF] [Weißabgleich] Diese Funktion dient zum Einstellen der Farben in Abhängigkeit von der Lichtquelle, um natürlich wirkende Farben zu erzielen.
  • Seite 118 Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Rec] ■ Manuelles Einstellen des Weißabgleichs ( Machen Sie eine Aufnahme von einem weißen Gegenstand unter Beleuchtung durch die Ziellichtquelle, um die Farben einzustellen. Wählen Sie , und drücken Sie dann [MENU/SET]. Richten Sie die Kamera auf einen weißen Gegenstand (z. B. ein Blatt Papier), und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 119: [Af-Modus]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Rec] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [AF-Modus] Die Fokussiermethode kann je nach Position und Anzahl der Motive geändert werden. ■ Einstellungen: Frontalaufnahmen Die Gesichter (von bis zu 15 Personen) werden erkannt, und die von Personen Kamera stellt die Belichtung und Fokussierung entsprechend ein.
  • Seite 120: [Quick-Af]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Rec] ● In den folgenden Situationen ist der Fokus fest auf (1-Feld-Fokussierung) eingestellt: • Szenenmodi ([Sternenhimmel] [Hochgeschwind.-Video]) • [Kreativmodus]-Modus ([Miniatureffekt]) ● Verwenden Sie die Einstellung (1-Feld-Fokussierung), wenn eine Fokussierung mit der Einstellung (Spot-Fokussierung) schwierig ist. ●...
  • Seite 121: [Gesichtserk.]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Rec] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Gesichtserk.] Einzelheiten hierzu (→108) [Messmethode] Sie können die zur Messung der Helligkeit verwendete Position ändern, um die Belichtung zu korrigieren. ■ Einstellungen [Messmethode] Helligkeits-Messposition Bedingungen Normaler Gebrauch (Diese [Mehrfeld- Gesamter Bildschirm...
  • Seite 122: [Max.bel.zeit]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Rec] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Max.Bel.Zeit] Diese Funktion dient zur Einstellung der Verschlusszeit auf den minimalen Wert. Um helle Bilder an dunklen Orten aufzunehmen, empfiehlt sich die Wahl einer längeren Verschlusszeit. ■...
  • Seite 123: [Serienbilder]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Rec] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Serienbilder] Einzelheiten hierzu (→106) [Farbmodus] Dieser Modus dient zur Einstellung von Farbeffekten. ■ Einstellungen: [STANDARD] / [VIVID] * (schärfer) / [Happy] * / [B&W] / [SEPIA] Außer [Intellig.
  • Seite 124: [Rote-Aug.-Red.]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Rec] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Rote-Aug.-Red.] Bei Blitzaufnahmen mit Reduzierung des Rotaugeneffekts ( ) werden rote Augen von Personen automatisch erkannt, und die Standbilddaten werden korrigiert. ■ Einstellungen: [ON] / [OFF] ●...
  • Seite 125: [Stabilisator]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Rec] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Stabilisator] Diese Funktion dient dazu, ein Verwackeln automatisch zu erkennen und zu verhindern. ■ Einstellungen: [ON] / [OFF] ● Im Szenenmodus [Hand-Nachtaufn.] ist dieser Posten fest auf [ON] eingestellt. ●...
  • Seite 126: Gebrauch Des Menüs [Bewegtbild]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Bewegtbild] Sie können den Aufnahmemodus, die Bildqualität und andere Einstellungen für die Aufnahme wählen. • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Aufnahmeformat] Diese Funktion dient zur Festlegung des Datenformats der aufgenommenen Videos. ■ Einstellungen Dieses Datenformat eignet sich zur Wiedergabe von Bewegtbildern mit einem [AVCHD]...
  • Seite 127: [Größe Der Fotos]

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Bewegtbild] ● Was versteht man unter Bitrate? Dabei handelt es sich um die Datenmenge pro Zeiteinheit; je höher der Wert, desto höher die Bildqualität. Bei diesem Gerät wird „VBR“ als Aufnahmemethode verwendet. Bei „VBR“ handelt es sich um die Abkürzung von „Variable Bit Rate“, und die Bitrate (Datenmenge pro Zeiteinheit) wird automatisch dem aufzunehmenden Motiv entsprechend geändert.
  • Seite 128: [Aufnahme Austarieren] Dmc-Tz40 Dmc-Tz41

    Anwendungen (Aufnahme) Gebrauch des Menüs [Bewegtbild] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Aufnahme austarieren] DMC-TZ40 DMC-TZ41 Diese Funktion dient dazu, den Neigungswinkel der Kamera während der Videoaufnahme automatisch zu erfassen und horizontal zu korrigieren, damit die Aufnahme des Videos nivelliert erfolgt. ■...
  • Seite 129: Anwendungen (Anzeigen)

    Anwendungen (Anzeigen) Ändern der Anzeige der Bildinformationen usw. Während der Wiedergabe eines Bilds können Sie die Anzeige von Bildinformationen (Dateinummer usw.) und Aufnahmeinformationen (bei der Aufnahme verwendete Einstellungen usw.) auf Wunsch ausschalten. Drücken Sie die [DISP.]-Taste, um die Anzeige umzuschalten Enthält Enthält Bildinformationen...
  • Seite 130: Wiedergeben Von Standbildern, Die Mit Der Serienaufnahme-Funktion Aufgenommen Wurden

    Anwendungen (Anzeigen) Wiedergeben von Standbildern, die mit der Serienaufnahme-Funktion aufgenommen wurden Bilder, die mit der Einstellung oder aufgenommen wurden, werden gemeinsam als eine Gruppe (Serienbild-Gruppe) aufgezeichnet. ■ Anzeige eines repräsentativen Bilds Ein repräsentatives Bild (das 1. Bild der Serie) wird angezeigt, wenn die Serienbild- Gruppe gemeinsam mit anderen Standbildern oder mit Videos angezeigt wird.
  • Seite 131 Anwendungen (Anzeigen) Wiedergeben von Standbildern, die mit der Serienaufnahme-Funktion aufgenommen wurden ● Bei [GPS-Wiedergabe]-Wiedergabe mit oder oder bei DMC-TZ40 DMC-TZ41 [Favoriten]-Wiedergabe mit [Diashow] oder [Wiederg. Filter.] können Serienbilder nicht als eine Bildgruppe angezeigt werden. ● Die folgende Operation kann nicht ausgeführt werden, während das repräsentative erste Bild einer Serie angezeigt wird.
  • Seite 132: Verschiedene Wiedergabefunktionen [Wiedergabemodus]

    Anwendungen (Anzeigen) Verschiedene Wiedergabefunktionen [Wiedergabemodus] Bei der Wiedergabe Ihrer Bilder können Sie zwischen mehreren Funktionen wählen. Um auf einen anderen Wiedergabemodus umzuschalten, gehen Sie wie nachstehend beschrieben vor. Drücken Sie [MENU/SET] im Wiedergabemodus. Der Bildschirm für Menüauswahl erscheint. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des [Wiedergabemodus]-Menüs, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 133: Wahl Von Bildern Für Die Wiedergabe [Wiederg. Filter.]

    Anwendungen (Anzeigen) Wahl von Bildern für die Wiedergabe [Wiederg. Filter.] Sie können die Bilder, die angezeigt werden sollen, durch Einstellung verschiedener Filter einschränken, z. B. nach Aufnahmedatum, Kategorie oder Lieblingsbildern. Wählen Sie [Wiederg. Filter.] im [Wiedergabemodus]-Menü (→132) Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl der gewünschten Filtermethode, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 134: Einschränken Durch Wahl Des Bildtyps

    Anwendungen (Anzeigen) Wahl von Bildern für die Wiedergabe [Wiederg. Filter.] Einschränken durch Wahl des Bildtyps Sie können den Bildtyp, z. B. nur Standbilder oder nur Videos, vor der Wiedergabe wählen. Wählen Sie [Nur Photos] / [Nur Videos] / [3D-Wiedergabe] unter [Wiederg. Filter.], und drücken Sie dann [MENU/SET] (→133).
  • Seite 135: Dmc-Tz40 Dmc-Tz41

    Anwendungen (Anzeigen) Wahl von Bildern für die Wiedergabe [Wiederg. Filter.] Einschränken durch Wahl des Ortes, an dem Bilder aufgenommen wurden DMC-TZ40 DMC-TZ41 Geben Sie den gewünschten Ort auf der Landkarte an, treffen Sie die Auswahl unter Bildern, in denen Informationen über nahegelegene Orte aufgezeichnet sind, und geben Sie die betreffenden Bilder wieder.
  • Seite 136: Einschränken Durch Wahl Von Bildern, Die An Einem Zielort Aufgenommen Wurden

    Anwendungen (Anzeigen) Wahl von Bildern für die Wiedergabe [Wiederg. Filter.] Einschränken durch Wahl von Bildern, die an einem Zielort aufgenommen wurden Dient zur Wiedergabe von Bildern, bei denen die Funktion [Reisedatum] (→112) Zeitpunkt der Aufnahme eingestellt war. Wählen Sie [Reise] unter [Wiederg. Filter.], und drücken Sie dann [MENU/SET] (→133) Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl der gewünschten...
  • Seite 137: Einschränken Durch Wahl Des Aufnahmedatums

    Anwendungen (Anzeigen) Wahl von Bildern für die Wiedergabe [Wiederg. Filter.] Einschränken durch Wahl des Aufnahmedatums Sie können das Aufnahmedatum wählen und die betreffenden Bilder wiedergeben. Wählen Sie [Datum auswählen] unter [Wiederg. Filter.], und drücken Sie dann [MENU/SET] (→133) Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des Aufnahmedatums, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 138: Automatische Wiedergabe Von Bildern Der Reihe Nach [Diashow]

    Anwendungen (Anzeigen) Automatische Wiedergabe von Bildern der Reihe nach [Diashow] Diese Funktion ermöglicht es, eine Folge von Bildern automatisch der Reihe nach anzuzeigen und mit Musik zu begleiten. Der Gebrauch dieser Funktion empfiehlt sich für die Wiedergabe Ihrer Bilder auf einem Fernsehschirm. Wählen Sie [Diashow] im [Wiedergabemodus]-Menü...
  • Seite 139 Anwendungen (Anzeigen) Automatische Wiedergabe von Bildern der Reihe nach [Diashow] ■ Bedienungsvorgänge während der Diashow Die Bedienerführung wird rechts unten in den LCD-Monitor eingeblendet. Pause/Wiedergabe Lautstärke Lautstärke verringern erhöhen Voriges Nächstes Stopp • Wenn innerhalb von ca. 2 Sekunden kein Bedienungsvorgang ausgeführt worden ist, wird die Bedienerführung ausgeblendet.
  • Seite 140: Suchen Nach Aufnahmedatum [Kalender]

    Anwendungen (Anzeigen) Suchen nach Aufnahmedatum [Kalender] Sie können Bilder nach dem Datum ihrer Aufnahme suchen. Wählen Sie [Kalender] im [Wiedergabemodus]-Menü (→132) Berühren Sie das Aufnahmedatum, das angezeigt werden soll. • In der Kalenderanzeige erscheinen nur diejenigen Wahl des Monats Monate, in denen Bilder aufgenommen wurden. Berühren Sie [Einst.], um eine Liste der am gewählten Datum aufgenommenen Bilder anzuzeigen.
  • Seite 141: Retuschieren Von Bildern

    Anwendungen (Anzeigen) Retuschieren von Bildern [Auto-Korrektur] Sie können die Farbe und Helligkeit eines Standbilds justieren, um eine bessere Balance zu erzielen. • Nach der Bearbeitung von Bildern mit [Auto-Korrektur] werden neue Bilder erstellt. Vergewissern Sie sich vor Beginn eines Bearbeitungsvorgangs stets, dass ausreichend freier Speicherplatz im internen Speicher bzw.
  • Seite 142: [Kreative Korrektur]

    Anwendungen (Anzeigen) Retuschieren von Bildern [Kreative Korrektur] Sie können die von Ihnen aufgenommenen Standbilder retuschieren, indem Sie einen Effekt auswählen, mit dem die Bilder versehen werden sollen. • Nach der Bearbeitung von Bildern mit [Kreative Korrektur] werden neue Bilder erstellt. Vergewissern Sie sich vor Beginn eines Bearbeitungsvorgangs stets, dass ausreichend freier Speicherplatz im internen Speicher bzw.
  • Seite 143 Anwendungen (Anzeigen) Retuschieren von Bildern Einstellung Effekt Dieser Effekt lässt die Randbereiche verschwimmen, um eine Diorama- [Miniatureffekt] Wirkung zu erzielen. Dieser Effekt erzeugt ein weiches Aussehen, indem das gesamte Bild [Weichzeichnung] absichtlich verschwommen dargestellt wird. Dieser Effekt erzeugt ein Bild, in dem das Licht der Lichtquelle in der Form [Sternfilter] eines Kreuzes leuchtet, wodurch eine hinreißende Atmosphäre erhalten wird.
  • Seite 144: Gebrauch Des Menüs [Wiedergabe]

    Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] In diesem Menü können Sie verschiedene Einstellungen im Zusammenhang mit den bereits aufgenommenen Bildern vornehmen, einschließlich von Schutz, Größenänderung und Ausdrucken der Bilder. • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) • Das Einstellverfahren ist je nach Menüposten verschieden. ●...
  • Seite 145 Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] ■ Abbrechen des Schreibens von Ortsinformationen Drücken Sie [MENU/SET], während Ortsinformationen geschrieben werden. • [ ] wird für die Dauer des Abbruchvorgangs angezeigt. Wenn der Schreibvorgang bei Anzeige von [ ] erneut gewählt wird, so wird das Schreiben der Ortsinformationen an der Stelle fortgesetzt, an der es vorher abgebrochen wurde.
  • Seite 146: [Titel Einfg.]

    Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Titel einfg.] Sie können Ihre Lieblings-Standbilder mit einem Titel usw. versehen. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [EINZELN] oder [MULTI], und drücken Sie dann [MENU/SET]. Wählen Sie ein Standbild.
  • Seite 147: [Texteing.]

    Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Texteing.] Diese Funktion dient zum Stempeln der aufgenommenen Bilder mit Datum und Uhrzeit der Aufnahme, Ortsnamen-Informationen, Namen, Reiseziel, [Reisedatum], Aufnahmerichtung usw. DMC-TZ40 DMC-TZ41 Datum und Uhrzeit der Aufnahme sowie der Text, der in den Szenenmodi [Baby] und [Tier] oder in den Posten [Reisedatum] und [Titel einfg.] registriert wurde, werden in das Standbild eingestempelt.
  • Seite 148 Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] ■ Posten, deren Einstellungen in Bilder eingestempelt werden können [Aufn.Datum] [M/O ZEIT]: Das Aufnahmedatum wird eingestempelt. [MIT ZEIT]: Das Datum und die Uhrzeit der Aufnahme werden eingestempelt. [Name] : Der in der Gesichtswiedererkennungs-Funktion registrierte Name wird eingestempelt.
  • Seite 149: [Korrektur]

    Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Korrektur] [Auto-Korrektur]: Einzelheiten hierzu (→141) [Kreative Korrektur]: Einzelheiten hierzu (→142) [Video teilen] Eine einzige Videodatei kann in zwei Teile unterteilt werden. Diese Funktion ist besonders praktisch, wenn Sie lediglich bestimmte Szenen einer Aufnahme behalten oder unerwünschte Szenen löschen möchten, um den auf der Karte freien Speicherplatz zu erhöhen, beispielsweise auf Reisen.
  • Seite 150: [Größe Än.]

    Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Größe än.] Die Bildgröße kann reduziert werden, um den Gebrauch eines Bilds als E-Mail-Anhang, in einer Homepage usw. zu erleichtern. (Standbilder, die mit der kleinsten Bildgröße aufgenommen wurden, können nicht weiter verkleinert werden.) ■...
  • Seite 151 Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] ■ [MULTI] Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [MULTI], und drücken Sie dann [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl der gewünschten Größe, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Markierung des gewünschten Standbilds, und drücken Sie dann die [DISP.]- Taste (bis zu 100 Bilder)
  • Seite 152: [Zuschn.]

    Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Zuschn.] Sie können Ihre Standbilder vergrößern und so zuschneiden, dass unerwünschte Bildbereiche verschwinden. Betätigen Sie die Cursortasten zur Markierung des gewünschten Standbilds, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Legen Sie den Bereich fest, auf den das Bild zugeschnitten werden soll, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 153: [Favoriten]

    Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Favoriten] Wenn Sie Ihre Lieblingsbilder mit einem Sternchen ( ) kennzeichnen, ist eine Wiedergabe nur Ihrer Lieblingsbilder möglich, oder Sie können alle Bilder mit Ausnahme Ihrer Favoriten löschen.
  • Seite 154: [Druckeinst]

    Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Druckeinst] Wenn Sie einen mit DPOF-Druck kompatiblen Heim-Fotodrucker zum Ausdrucken Ihrer Bilder verwenden oder ein Fotolabor damit beauftragen, stehen verschiedene Einstellungen zur Verfügung, die das Ausdrucken von Bildern, der Anzahl der Kopien jedes Bilds und des Datums steuern.
  • Seite 155: [Schutz]

    Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Schutz] Diese Funktion dient dazu, ein versehentliches Löschen von Bildern zu verhindern. Sie können Bilder schützen, die auf keinen Fall gelöscht werden sollen. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [EINZELN] oder [MULTI], und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 156: [Ges.erk. Bearb.]

    Anwendungen (Anzeigen) Gebrauch des Menüs [Wiedergabe] • Für Informationen zum Einstellverfahren in diesem Menü (→54) [Ges.Erk. bearb.] Sie können die Wiedererkennungs-Informationen für Bilder bearbeiten oder löschen, bei denen die Kamera fälschlich das Gesicht einer anderen Person erkannt hat. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [REPLACE] oder [DELETE], und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 157: [Kopieren]

    Kopieren ggf. erneut an den kopierten Bildern vor. - [Druckeinst] - [Schutz] - [Favoriten] ● Es können nur Bilder von Digital-Kameras der Marke Panasonic (LUMIX) kopiert werden. ● Videos, die im [AVCHD]-Format aufgezeichnet wurden, können nicht eingestellt werden.
  • Seite 158: Gps- Und Landkartenfunktionen

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der GPS-Funktion zur Aufzeichnung des Aufnahmeorts eines Bilds Bitte lesen Sie vor Gebrauch der GPS-Funktion die Abschnitte „Hinweise zu GPS“ (→10) und „Lizenzvereinbarung für Ortsnamen- und Landkartendaten“ (→296). GPS ist die Abkürzung von „Global Positioning System“. Dieses System ermöglicht Ihnen eine bequeme Bestimmung des gegenwärtigen Ortes mit Hilfe von GPS-Satelliten.
  • Seite 159: [Gps-Einstel.]

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der GPS-Funktion zur Aufzeichnung des Aufnahmeorts eines Bilds [GPS-Einstel.] Bei Einstellung des Postens [GPS-Einstel.] auf [ON] empfängt die Kamera Radiosignale von GPS-Satelliten und führt die Positionierung in regelmäßigen Zeitabständen aus. Nach erfolgreicher Ausführung der Positionierung werden Informationen über den Ortsnamen und die aktuelle Position (Breitengrad und Längengrad) in Standbildern und Videos aufgezeichnet (außer bei bestimmten Einstellungen der Bildqualität (→161)).
  • Seite 160 GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der GPS-Funktion zur Aufzeichnung des Aufnahmeorts eines Bilds ■ Anzeigen von Status und Ergebnis der Positionierung Symbole, die den Status und das Ergebnis der Positionierung anzeigen, erscheinen auf dem LCD-Monitor. Nach einer erfolgreichen Positionierung durchsucht die Kamera die interne Datenbank nach den Ortsnamen-Informationen (Namen von Orten und Wahrzeichen) und zeigt diese an.
  • Seite 161 GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der GPS-Funktion zur Aufzeichnung des Aufnahmeorts eines Bilds ■ Informationen, die in den Bildern aufgezeichnet werden Wenn die Kamera eine erfolgreiche Positionierung ausgeführt hat, zeichnet sie die folgenden Informationen in Standbildern und Videos auf * . •...
  • Seite 162: Sofortiges Ausführen Des Positionierungsvorgangs Zur Aktualisierung Des Gegenwärtigen Ortes

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der GPS-Funktion zur Aufzeichnung des Aufnahmeorts eines Bilds Sofortiges Ausführen des Positionierungsvorgangs zur Aktualisierung des gegenwärtigen Ortes Wenn der angezeigte Ortsname nicht mit dem gegenwärtigen Ort übereinstimmt oder der Name eines früheren Ortes angezeigt wird, aktualisieren Sie die Positionierungs- Informationen.
  • Seite 163 GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der GPS-Funktion zur Aufzeichnung des Aufnahmeorts eines Bilds ■ Zeitintervall zwischen Positionierungsvorgängen Selbst wenn Sie die Positionierungs-Informationen nicht manuell aktualisieren, wird automatisch versucht, eine Positionierung unmittelbar nach dem Einschalten der Kamera und danach in einem festen Zeitintervall auszuführen, wenn [GPS-Einstel.] auf [ON] eingestellt ist.
  • Seite 164: [Orts-Info.einst.]

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der GPS-Funktion zur Aufzeichnung des Aufnahmeorts eines Bilds [Orts-Info.einst.] Sie können die Posten der aufgezeichneten Ortsnamen-Informationen ändern, die auf dem Bildschirm angezeigt werden sollen. Wählen Sie [Orts-Info.einst.] im [GPS]-Menü, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des Postens, dessen Einstellung geändert werden soll, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 165: Ändern Der Aufzuzeichnenden Ortsnamen-Informationen

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Ändern der aufzuzeichnenden Ortsnamen- Informationen Wenn andere Kandidatenorte für das Ergebnis der Positionierung vorhanden sind, können Sie Namensinformationen auf einen anderen Ort bzw. auf ein anderes Wahrzeichen in der Nähe ändern. • Wenn andere Ortsnamen-Informationen gewählt werden können, erscheint vor den Ortsnamen-Informationen.
  • Seite 166: Ändern Der Aufgezeichneten Gps-Informationen

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Ändern der aufgezeichneten GPS-Informationen [Ort bearbeiten] Sie können die in Standbildern und Videos aufgezeichneten Ortsinformationen (Breitengrad und Längengrad) bearbeiten. • Beim Bearbeiten der Ortsinformationen werden die Ortsnamen-Informationen gelöscht. Vorbereitung: Achten Sie vor einer Bearbeitung von Ortsinformationen unter Verwendung von Landkartendaten darauf, die Landkartendaten auf der mitgelieferten Disc auf eine Speicherkarte zu kopieren.
  • Seite 167: [Ortsnamen Bearbeiten]

    Wenn ein Wahrzeichenname aus Mein Wahrzeichen ausgewählt wird (→182), werden andere Ortsnamen-Informationen als Wahrzeichennamen gelöscht. ● Bilder, die mit einer Panasonic-Digitalkamera (LUMIX) des Modelljahres 2010 oder früher mit Unterstützung der GPS-Aufzeichnung aufgezeichnet wurden, können nicht bearbeitet werden. - 167 -...
  • Seite 168: Verwendung Von Gps Zur Einstellung Der Uhrzeit

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung von GPS zur Einstellung der Uhrzeit Die Einstellungen des Postens [Uhreinst.] der Kamera können unter Verwendung der in GPS-Radiosignalen enthaltenen Datums- und Uhrzeitinformationen automatisch aktualisiert werden. Wenn die Positionierung nach einer Reise von Ihrem Heimatgebiet an einen Ort in einer anderen Zeitzone erfolgreich ausgeführt wurde, wird die Zeit automatisch auf die Ortszeit umgeschaltet.
  • Seite 169: Verkürzen Der Für Die Positionierung Erforderlichen Zeitdauer

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verkürzen der für die Positionierung erforderlichen Zeitdauer Sie können die zur Positionierung erforderliche Zeit verkürzen, indem Sie die vorausgesagten Satelliteninformationen (GPS-Hilfsdaten) von GPS-Satelliten, die zur Positionierung benötigt werden, im Voraus in die Kamera kopieren. • Zum Herunterladen/Aktualisieren von GPS-Hilfsdaten stehen zwei Methoden zur Verfügung, die Verwendung von „GPS Assist Tool“...
  • Seite 170 Kamera an den PC [GPS-Hilfsdaten] für [USB-Modus] (→64) wählen. ● Verwenden Sie kein anderes als das mitgelieferte USB-Kabel oder ein Original-USB- Kabel von Panasonic (separat erhältlich). Durch den Gebrauch anderer als der oben angegebenen Kabel kann eine Funktionsstörung verursacht werden. - 170 - VQT4T13...
  • Seite 171 GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verkürzen der für die Positionierung erforderlichen Zeitdauer ■ Verwendung eines Karten-Lese-/Schreibgerätes (im Fachhandel erhältlich) Vorbereitung: • Schalten Sie den PC ein, an den ein Karten-Lese-/Schreibgerät (im Fachhandel erhältlich) angeschlossen ist, und beenden Sie alle anderen momentan laufenden Anwendungen.
  • Seite 172 GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verkürzen der für die Positionierung erforderlichen Zeitdauer ■ Bedienung des „GPS Assist Tool“ Starten Sie das „GPS Assist Tool“ am PC. • Windows: Doppelklicken Sie auf die Datei [GPSASIST.EXE] im internen Speicher der angeschlossenen Kamera oder auf der Speicherkarte. •...
  • Seite 173: Verwendung Der Wi-Fi-Funktion Zur Aktualisierung

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verkürzen der für die Positionierung erforderlichen Zeitdauer Verwendung der Wi-Fi-Funktion zur Aktualisierung Sie können eine Verbindung zu einem mit dem Internet verbundenen Wireless Access Point herstellen, um die GPS-Hilfsdaten zu aktualisieren. Wählen Sie [Hilfsdaten] im GPS-Menü, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 174: Überprüfen Des Ablauftermins Der Gps-Hilfsdaten

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verkürzen der für die Positionierung erforderlichen Zeitdauer Überprüfen des Ablauftermins der GPS-Hilfsdaten Die GPS-Hilfsdaten laufen nach 30 Tagen ab. Es empfiehlt sich daher grundsätzlich, nach Verstreichen dieser Zeitdauer neue GPS-Hilfsdaten zu verwenden. Wählen Sie [Hilfsdaten] im GPS-Menü, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 175: Verwendung Der Landkartenfunktion

    Landkarte in der neuen Größe angezeigt wird. ● Der Ort, an dem Bilder aufgenommen wurden, kann nur dann auf einer Landkarte angezeigt werden, wenn eine Panasonic-Digitalkamera (LUMIX) mit GPS-Funktion zur Aufzeichnung von Ortsinformationen oder Ortsnamen-Informationen in den betreffenden Bildern verwendet wurde.
  • Seite 176: Anzeigen Des Gegenwärtigen Ortes Auf Einer Landkarte

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der Landkartenfunktion Anzeigen des gegenwärtigen Ortes auf einer Landkarte Wenn eine erfolgreiche Positionierung mit Hilfe von GPS ausgeführt wurde, können Sie den gegenwärtigen Ort auf einer Landkarte anzeigen. • Achten Sie darauf, den Posten [GPS-Einstel.] auf [ON] einzustellen. (→159) Drücken Sie die [MAP]-Taste im Wiedergabemodus.
  • Seite 177: Anzeigen Nur Von Bildern, Die Im Gleichen Gebiet Aufgenommen Wurden

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der Landkartenfunktion Anzeigen nur von Bildern, die im gleichen Gebiet aufgenommen wurden Sie können das Gebiet eines Bilds auf einer Landkarte auswählen, um die anzuzeigenden Bilder einzuschränken. Drücken Sie die [MAP]-Taste im Wiedergabemodus. Verschieben Sie die Landkarte so, dass der Ort, an dem Sie die Bilder aufgenommen haben, innerhalb des Rahmens angeordnet ist.
  • Seite 178: Anzeigen Einer Landkarte Durch Auswahl Eines Lands Oder Gebiets

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der Landkartenfunktion Anzeigen einer Landkarte durch Auswahl eines Lands oder Gebiets Sie können einen Ortsnamen auswählen und eine Landkarte der betreffenden Gegend anzeigen. Drücken Sie [MENU/SET] im Wiedergabemodus. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des [Karte]-Menüs, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 179: Verwendung Der Landkartendaten Auf Der Disc (Mitgeliefert)

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der Landkartendaten auf der Disc (mitgeliefert) Sie können das „LUMIX Map Tool“ verwenden, um die Landkartendaten auf der Disc (mitgeliefert) auf eine Speicherkarte zu kopieren. Nach Kopieren der Landkartendaten auf die Speicherkarte können detaillierte Landkarten an der Kamera angezeigt werden. ●...
  • Seite 180: Kopieren Der Landkartendaten Auf Eine Speicherkarte

    Starten Sie das auf dem PC installierte „LUMIX Map Tool“. • Windows: Klicken Sie auf [Start] → [Alle Programme] → [Panasonic] → [LUMIX Map Tool] → [LUMIX Map Tool]. • Doppelklicken Sie auf das Shortcut-Symbol im Desktop, falls ein solches zum Zeitpunkt der Installation erstellt wurde.
  • Seite 181 GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung der Landkartendaten auf der Disc (mitgeliefert) ■ Löschen der Landkartendaten Sie können für zusätzlichen Speicherplatz auf der Speicherkarte sorgen, indem Sie nicht mehr benötigte Landkartendaten löschen. Klicken Sie in Schritt (→180) auf das bereits kopierte Gebiet. •...
  • Seite 182: Registrieren Von Mein Wahrzeichen

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Registrieren von Mein Wahrzeichen Sie können einen benutzerdefinierten Ort, der nicht in dieser Kamera registriert ist, als Mein Wahrzeichen registrieren, um ihn bei Ausführung der Positionierung anzuzeigen oder in einem Bild aufzuzeichnen. (Bis zu 50 eigene Wahrzeichen können registriert werden.) ●...
  • Seite 183: Registrieren Des Aufnahmeorts Als Mein Wahrzeichen

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Registrieren von Mein Wahrzeichen Registrieren des Aufnahmeorts als Mein Wahrzeichen Sie können die Ortsinformationen eines Bilds zu seiner Registrierung als Mein Wahrzeichen verwenden. Drücken Sie [MENU/SET] im Wiedergabemodus. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des [Karte]- oder [GPS]-Menüs, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 184: Auswahl Und Anzeigen Von Mein Wahrzeichen Auf Einer Landkarte

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Registrieren von Mein Wahrzeichen Auswahl und Anzeigen von Mein Wahrzeichen auf einer Landkarte Sie können eine Landkarte anzeigen, indem Sie das registrierte Mein Wahrzeichen in den Mittelpunkt verschieben. Drücken Sie [MENU/SET] im Wiedergabemodus. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des [Karte]-Menüs, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 185: Verwendung Des Kompasses

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung des Kompasses Diese Funktion misst die 16 Kardinalpunkte auf der Grundlage der Orientierung des Objektivs dieses Norden Gerätes. • Der farbige Teil der Kompassnadel weist nach Norden. • Bei Einstellung von [GPS-Einstel.] auf [OFF] wird die Deklination nicht korrigiert.
  • Seite 186: Justieren Des Kompasses

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung des Kompasses Justieren des Kompasses Wenn [×] auf dem Kompass erscheint, führen Sie bitte die Funktion [Kompass kalibrier.] aus. Wählen Sie [Kompass kalibrier.] im [Setup]-Menü, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Halten Sie dieses Gerät senkrecht und bewegen Sie es mehrmals in einer Achterfigur, indem Sie Ihr Handgelenk entsprechend drehen und schwenken.
  • Seite 187: Verwendung Des Gps-Protokolls

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung des GPS-Protokolls Standort-Informationen, die über GPS-Positionierung ermittelt wurden, können als GPS-Protokoll aufgezeichnet werden. Bei Verwendung des GPS-Protokolls kann 1 Reisetag mit der Landkarte dieses Gerätes angezeigt werden. Eine Ausgabe der GPS-Protokolldatei kann auch auf kompatiblen Websites usw. verwendet werden. Aufzeichnen des GPS-Protokolls Sie können wahlweise das Zeitintervall oder die Dauer der Aufzeichnung des GPS-Protokolls einstellen.
  • Seite 188: Anzeigen Des Gps-Protokolls Auf Der Landkarte

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung des GPS-Protokolls Anzeigen des GPS-Protokolls auf der Landkarte Berühren Sie [ ] bei Anzeige der Landkarte. • Sie können diese Operation auch im Posten [GPS- Protokoll anzeig.] des [Karte]-Menüs ausführen. Berühren Sie zunächst das gewünschte GPS-Protokoll und dann [Einst.].
  • Seite 189: Ausgabe Der Gps-Protokolldatei

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung des GPS-Protokolls Ausgabe der GPS-Protokolldatei Diese Funktion dient zur Umwandlung von GPS-Protokolldateien (NMEA-Format) in das KML-Format und zur Ausgabe an eine Website usw., die das KML-Format unterstützt. Wählen Sie [GPS-Protokoll] im [GPS]-Menü, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 190: Löschen Des Gps-Protokolls

    GPS- und Landkartenfunktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 Verwendung des GPS-Protokolls Löschen des GPS-Protokolls Wählen Sie [GPS-Protokoll] im [GPS]-Menü, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Protokoll löschen], und drücken Sie dann [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [1 DAY] / [ALL], und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 191: Wi-Fi ® -Funktion

    Sicherheit als WLAN-Geräte erfordern, ist zu gewährleisten, dass angemessene Maßnahmen für Sicherheit und Schutz vor Störungen an den verwendeten Systemen eingesetzt werden. Panasonic übernimmt keine Haftung für Schäden, die beim Einsatz der Kamera für andere Zwecke als zur Verwendung als WLAN-Gerät auftreten.
  • Seite 192 Wi-Fi ® Wi-Fi -Funktion ■ Bilder, die gesendet werden können Zu sendende Bilder JPEG AVCHD [Smartphone] ○ ○ – – [PC] ○ ○ ○ ○ [Cloud Sync. Service] ○ ○ – ○ [WEB-Dienst] ○ ○ – ○ [Eigene] ○ – –...
  • Seite 193: [Flugzeug-Modus]

    Wi-Fi ® Wi-Fi -Funktion ● Die Kamera kann nicht zur Verbindung mit einer öffentlichen WLAN-Verbindung benutzt werden. ● Verwenden Sie ein mit IEEE802.11b, IEEE802.11g oder IEEE802.11n kompatibles Gerät bei Gebrauch eines Wireless Access Points. ● Es wird dringend angeraten, eine Verschlüsselung einzurichten, um die Informationssicherheit zu gewährleisten.
  • Seite 194: Was Man Mit Der Wi-Fi-Funktion Machen Kann

    Wi-Fi Was man mit der Wi-Fi-Funktion machen kann Die Verbindung mit einem Wi-Fi-kompatiblen Gerät erlaubt Ihnen selbst während der Aufnahme oder Wiedergabe das Fernsteuern der Kamera oder eine gemeinsame Nutzung von Bildern mit Personen an entfernten Orten. [Aufnahme über Fernbedienung] [TV-Wiedergabe] (→209) (→197)
  • Seite 195: Ablauf Des Verbindungsvorgangs

    Wi-Fi Ablauf des Verbindungsvorgangs Das Verfahren zum Verbinden dieses Gerätes mit anderen Geräten, die mit Wi-Fi ausgestattet sind, ist je nach Funktion, Verbindungsmethode usw. unterschiedlich. Führen Sie das Verfahren aus, indem Sie den Anweisungen folgen, die auf dem Bildschirm erscheinen, und schlagen Sie auch im Handbuch usw. des zu verbindenden Gerätes oder WEB-Dienstes nach.
  • Seite 196: Wozu Sie Die [Wi-Fi]-Taste Verwenden Können, Wenn Sie Mit Wi-Fi Verbunden Sind

    Wi-Fi Ablauf des Verbindungsvorgangs Wozu Sie die [Wi-Fi]-Taste verwenden können, wenn Sie mit Wi-Fi verbunden sind Drücken Sie die [Wi-Fi]-Taste, wenn Sie mit Wi-Fi verbunden sind. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des gewünschten Postens, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Posten Beschreibung [Verbindung beenden]...
  • Seite 197: Fernaufnahme

    Sie können die Kamera mit einem Smartphone/Tablet fernsteuern. Dazu müssen Sie „Image App“ auf Ihrem Smartphone/Tablet installieren. Installieren der Smartphone/Tablet-App „Panasonic Image App“ Bei „Panasonic Image App“ handelt es sich um eine von Panasonic gelieferte Anwendung, die es Ihrem Smartphone/Tablet gestattet, die folgenden Operationen einer Wi-Fi-kompatiblen LUMIX-Kamera auszuführen.
  • Seite 198: Herstellen Der Verbindung Zu Einem Smartphone/Tablet

    Wi-Fi Fernaufnahme Herstellen der Verbindung zu einem Smartphone/Tablet Sie können die Verbindung bequem unter Verwendung der NFC-Funktion herstellen. Einzelheiten hierzu (→202). Vorbereitungen: Installieren Sie „Image App“ im Voraus. (→197) Drücken Sie die [Wi-Fi]-Taste. • Halten Sie die [Wi-Fi]-Taste gedrückt, um die auf eine Verbindung wartende Kamera mit Anzeige von SSID und Passwort einzuschalten.
  • Seite 199 Wi-Fi Fernaufnahme ■ Beim Herstellen der Verbindung über [Über das Netzwerk] (Bedienungsvorgänge an der Kamera) Nachdem Sie Schritt ausgeführt haben, drücken Sie die [DISP.]-Taste (→198). Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Über das Netzwerk], und drücken Sie dann [MENU/SET]. Wählen Sie die Methode für die Verbindung mit einem Wireless Access Point, und nehmen Sie dann die Einstellung vor.
  • Seite 200: Aufnehmen Von Bildern Mit Einem Smartphone/Tablet (Fernaufnahme)

    Wi-Fi Fernaufnahme Aufnehmen von Bildern mit einem Smartphone/Tablet (Fernaufnahme) Wählen Sie [ ] am Smartphone/Tablet. • Die aufgenommenen Bilder werden in der Kamera gespeichert. • Bestimmte Einstellungen stehen nicht zur Verfügung. • Die Bildschirmanzeige unterscheidet sich je nach Betriebssystem. ● Beim Aufnehmen von AVCHD-Videos mit der Einstellung [50p] unter [FHD] steht diese Funktion nicht zur Verfügung.
  • Seite 201: Übertragen Von Ortsinformationen Von Einem Smartphone/Tablet An Die Kamera

    Wi-Fi Fernaufnahme Übertragen von Ortsinformationen von einem Smartphone/Tablet an die Kamera Sie können Ortsinformationen von einem Smartphone/Tablet erfassen und diese anschließend in Bilder schreiben. Informationen zum Schreiben von Ortsinformationen in Bilder, die mit diesem Gerät aufgenommen wurden, finden Sie auf (→144). Wählen Sie [ ] am Smartphone/Tablet.
  • Seite 202: Bequemes Herstellen Der Verbindung Zu Einem Smartphone (Nfc)

    Wi-Fi Bequemes Herstellen der Verbindung zu einem Smartphone (NFC) Sie können die NFC-Funktion (Near Field Communication) verwenden, um dieses Gerät bequem mit einem Smartphone mit Wi-Fi zu verbinden, eine Fernaufnahme auszuführen und Bilder an ein Smartphone zu senden. • Diese Funktion steht für NFC-kompatible Geräten mit Android (2.3.3 oder neuere Version) zur Verfügung.
  • Seite 203: Bequemes Herstellen Einer Verbindung Zu Einem Smartphone Für Fernsteuerung

    Wi-Fi Bequemes Herstellen der Verbindung zu einem Smartphone (NFC) Bequemes Herstellen einer Verbindung zu einem Smartphone für Fernsteuerung Wenn Sie die NFC-Funktion verwenden, kann der im Abschnitt „Herstellen der Verbindung zu einem Smartphone/Tablet“ beschriebene Bedienungsvorgang schneller ausgeführt werden (→198). Starten Sie „Image App“ am Smartphone. Platzieren Sie Ihr Smartphone an der Seite dieses Gerätes.
  • Seite 204: Bequemes Übertragen Eines Standbilds An Ihr Smartphone

    Wi-Fi Bequemes Herstellen der Verbindung zu einem Smartphone (NFC) Bequemes Übertragen eines Standbilds an Ihr Smartphone Sie können die NFC-Funktion verwenden, um ein an diesem Gerät angezeigtes Standbild bequem an ein Smartphone zu übertragen, auf dem „Image App“ installiert ist. Starten Sie „Image App“...
  • Seite 205: Verbindung Über Einen Wireless Access Point

    Wi-Fi Verbindung über einen Wireless Access Point In diesem Abschnitt wird erläutert, wie Sie die Wi-Fi-Verbindung verwenden können, um eine Verbindung zu kompatiblen Geräten und anderen Ausrüstungen über einen Wireless Access Point herzustellen. Kamera Wireless Access Point Kompatible Gerätes usw. auf Netzwerk Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Über das Netzwerk] auf dem Bildschirm für Einstellung der Verbindungsmethode, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 206: Bei Verbindung Mit [Wps (Pin-Code)]

    Wi-Fi Verbindung über einen Wireless Access Point Bei Verbindung mit [WPS (PIN-Code)] Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des Wireless Access Points, zu dem eine Verbindung hergestellt werden soll, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Geben Sie den auf dem Kamerabildschirm angezeigten PIN- Code in den Wireless Access Point ein.
  • Seite 207 Wi-Fi Verbindung über einen Wireless Access Point ■ Bei Verbindung mit [Manuelle Eingabe] Falls der Wireless Access Point nicht erscheint, können Sie die SSID direkt eingeben. Betätigen Sie in Schritt die Cursortasten zur Wahl von (→206) [Manuelle Eingabe], und drücken Sie dann [MENU/SET]. Geben Sie die SSID des Wireless Access Points ein, zu dem die Verbindung hergestellt werden soll, und wählen Sie dann [Einst.].
  • Seite 208: Direkte Verbindung

    Wi-Fi Direkte Verbindung Diese Funktion dient zum direkten Verbinden dieses Gerätes mit dem Gerät, das Sie als Wireless Access Point verwenden. Sie können diese Kamera und das andere Gerät über eine von dem betreffenden Gerät unterstützte Methode verbinden. Kamera Wi-Fi-kompatible Geräte Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Direkt] auf dem Bildschirm für Einstellung der Verbindungsmethode, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 209: Wiedergabe Auf Einem Fernsehgerät

    Anzeige des Bilds auf dem Fernsehgerät durch Wiedergabe an der Kamera • Einzelheiten zu kompatiblen Geräten finden Sie auf der nachstehend aufgeführten Website: http://panasonic.jp/support/global/cs/dsc/ (Diese Website steht nur in englischer Sprache zur Verfügung.) Vorbereitungen: Aktivieren Sie den DLNA-Warte-Modus am Fernsehgerät.
  • Seite 210 Wi-Fi Wiedergabe auf einem Fernsehgerät Nehmen Sie mit diesem Gerät Bilder auf oder geben Sie Bilder wieder. • Um die Einstellung zu ändern oder die Verbindung zu trennen, drücken Sie die [Wi-Fi]-Taste. (→196) ● Videos können nicht wiedergegeben werden. ● Bilder, die während der Multi-/Kalenderwiedergabe auf dem Bildschirm dieses Gerätes angezeigt werden, erscheinen nicht auf dem Fernsehschirm.
  • Seite 211: Senden Von Bildern Während Der Aufnahme

    Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme Ein Bild kann bei jeder Aufnahme automatisch an ein bestimmtes Gerät gesendet werden. Da die Kamera die Aufnahme vorrangig behandelt, kann der Sendevorgang längere Zeit beanspruchen. • Videos können nicht gesendet werden. • Wenn Sie dieses Gerät oder die Wi-Fi-Verbindung ausschalten, bevor das Senden abgeschlossen wurde, werden nicht gesendete Bilder nicht erneut gesendet.
  • Seite 212 Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme Wählen Sie eine Verbindungsmethode. ■ Wenn die Verbindung zum Smartphone/Tablet über einen Wireless Access Point hergestellt werden soll (Bedienungsvorgänge am Smartphone/Tablet) Aktivieren Sie die Wi-Fi-Funktion im Einstellungsmenü Ihres Smartphones/ Tablets. Wählen Sie den Wireless Access Point, zu dem eine Verbindung hergestellt werden soll, und nehmen Sie dann die Einstellung vor.
  • Seite 213 Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des Gerätes, zu dem die Verbindung hergestellt werden soll, und drücken Sie dann [MENU/SET]. • Wenn die Verbindung hergestellt worden ist, erscheint der Bildschirm. Um die Einstellung zum Senden zu ändern, drücken Sie die [DISP.]-Taste (→214) Nehmen Sie Bilder auf.
  • Seite 214: Ändern Der Einstellungen Zum Senden Von Bildern

    Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme Ändern der Einstellungen zum Senden von Bildern Drücken Sie die [DISP.]-Taste auf dem Bildschirm für Bestätigung des Ziels. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des gewünschten Postens, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Posten Beschreibung Dient zum Ändern der Größe des zu sendenden Bilds.
  • Seite 215: Senden Von Bildern An Einen Pc

    Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme Senden von Bildern an einen PC Vorbereitungen: • Schalten Sie den PC ein. • Bereiten Sie Ordner zum Empfangen von Bildern auf dem PC vor, bevor Sie ein Bild an den PC senden. (→217) •...
  • Seite 216 Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme Betätigen Sie die Cursortasten zur Markierung des Ordners, zu dem Bilder gesendet werden sollen, und drücken Sie dann [MENU/SET]. • Wenn die Verbindung hergestellt worden ist, wird der Bildschirm angezeigt. Um die Einstellung zum Senden zu ändern, drücken Sie die [DISP.]-Taste. (→214) Nehmen Sie Bilder auf.
  • Seite 217: Erstellen Eines Ordners Zum Empfangen Von Bildern

    Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme Erstellen eines Ordners zum Empfangen von Bildern • Erstellen Sie ein PC-Benutzerkonto (Kontoname (bis zu 254 Zeichen) und Passwort (bis zu 32 Zeichen)) unter Verwendung von alphanumerischen Zeichen. Wenn die Kontodaten andere als alphanumerische Zeichen enthalten, kann es vorkommen, dass der Versuch, einen Empfangsordner zu erstellen, fehlschlägt.
  • Seite 218: Senden Von Bildern An [Cloud Sync. Service]

    Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme Senden von Bildern an [Cloud Sync. Service] Vorbereitungen: Um ein Bild an einen Cloud-Ordner senden zu können, müssen Sie sich bei „LUMIX CLUB“ (→243) registrieren und die Cloud Synchr.-Einstellung (→219) einrichten. Drücken Sie die [Wi-Fi]-Taste. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Neue Verbindung], und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 219 Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme ■ Unter Verwendung von [Cloud Sync. Service] an einen Cloud-Ordner gesendete Bilder (Stand: Januar 2013) Um Bilder an einen PC senden zu können, ist die Cloud Synchr.-Einstellung erforderlich. Konfigurieren Sie die Einstellungen an einem PC mit „PHOTOfunSTUDIO“...
  • Seite 220: Senden Von Bildern An Einen Web-Dienst

    Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme Senden von Bildern an einen WEB-Dienst Vorbereitungen: Um ein Bild an einen WEB-Dienst senden zu können, müssen Sie sich bei „LUMIX CLUB“ (→243) registrieren. Beim Senden von Bildern an WEB-Dienste, z. B. Facebook oder YouTube, muss der verwendete WEB-Dienst beim „LUMIX CLUB“...
  • Seite 221 B. Titel, Datum und Uhrzeit einer Aufnahme oder Ortsinformationen. Überprüfen Sie daher Bilder stets sorgfältig auf vertrauliche Informationen, bevor Sie sie zu WEB-Diensten hochladen. ● Panasonic übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die auf den Austritt, Verlust usw. von Bildern zurückzuführen sind, die zu WEB-Diensten hochgeladen wurden. ●...
  • Seite 222: Senden Von Bildern An Ein Av-Gerät

    Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme Senden von Bildern an ein AV-Gerät Vorbereitungen: Für das Senden eines Bilds an [Eigene] aktivieren Sie den DLNA-Warte-Modus an Ihrem Gerät. • Einzelheiten hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung des betreffenden Gerätes. Für das Senden von Bildern an [Externe] ist Folgendes erforderlich: •...
  • Seite 223 Wi-Fi Senden von Bildern während der Aufnahme Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des Gerätes, zu dem die Verbindung hergestellt werden soll, und drücken Sie dann [MENU/SET]. • Wenn die Verbindung hergestellt worden ist, wird der Bildschirm angezeigt. Um die Einstellung zum Senden zu ändern, drücken Sie die [DISP.]-Taste. (→214) Nehmen Sie Bilder auf.
  • Seite 224: Senden Von Bildern, Die In Der Kamera Gespeichert Sind

    Wi-Fi Senden von Bildern, die in der Kamera gespeichert sind • Beim Senden von Bildern über ein mobiles Netzwerk können je nach den Details Ihres Vertrags hohe Gebühren für den Paket-Datenaustausch entstehen. • Einzelheiten der Einstellungen des Postens [Favoriten] oder [Druckeinst] des Wiedergabe-Menüs werden nicht gesendet.
  • Seite 225 Wi-Fi Senden von Bildern, die in der Kamera gespeichert sind Wählen Sie eine Verbindungsmethode. ■ Wenn die Verbindung zum Smartphone/Tablet über einen Wireless Access Point hergestellt werden soll (Bedienungsvorgänge am Smartphone/Tablet) Aktivieren Sie die Wi-Fi-Funktion im Einstellungsmenü Ihres Smartphones/ Tablets. Wählen Sie den Wireless Access Point, zu dem eine Verbindung hergestellt werden soll, und nehmen Sie dann die Einstellung vor.
  • Seite 226 Wi-Fi Senden von Bildern, die in der Kamera gespeichert sind Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des Gerätes, zu dem die Verbindung hergestellt werden soll, und drücken Sie dann [MENU/SET]. • Wenn die Verbindung hergestellt worden ist, erscheint der Bildschirm. Um die Einstellung zum Senden zu ändern, drücken Sie die [DISP.]-Taste.
  • Seite 227: Senden Von Bildern An Einen Pc

    Wi-Fi Senden von Bildern, die in der Kamera gespeichert sind Senden von Bildern an einen PC Vorbereitungen: • Schalten Sie den PC ein. • Bereiten Sie Ordner zum Empfangen von Bildern auf dem PC vor, bevor Sie ein Bild an den PC senden.
  • Seite 228 Wi-Fi Senden von Bildern, die in der Kamera gespeichert sind Betätigen Sie die Cursortasten zur Markierung des Ordners, zu dem Bilder gesendet werden sollen, und drücken Sie dann [MENU/SET]. • Wenn die Verbindung hergestellt worden ist, wird der Bildschirm angezeigt. Um die Einstellung zum Senden zu ändern, drücken Sie die [DISP.]-Taste.
  • Seite 229: Senden Von Bildern An [Cloud Sync. Service]

    Wi-Fi Senden von Bildern, die in der Kamera gespeichert sind Senden von Bildern an [Cloud Sync. Service] Vorbereitungen: Um ein Bild an einen Cloud-Ordner senden zu können, müssen Sie sich bei „LUMIX CLUB“ (→243) registrieren und die Cloud Synchr.-Einstellung (→219) einrichten.
  • Seite 230 Wi-Fi Senden von Bildern, die in der Kamera gespeichert sind Markieren und senden Sie die Bilder. ■ [EINZELN]-Einstellung Betätigen Sie die Cursortasten zur Markierung des gewünschten Bilds. Drücken Sie [MENU/SET]. • Eine Aufforderung zur Bestätigung erscheint auf dem Bildschirm. Wenn Sie [Ja] wählen, wird der Vorgang ausgeführt.
  • Seite 231: Senden Von Bildern An Einen Web-Dienst

    Wi-Fi Senden von Bildern, die in der Kamera gespeichert sind Senden von Bildern an einen WEB-Dienst Vorbereitungen: Um ein Bild an einen WEB-Dienst senden zu können, müssen Sie sich bei „LUMIX CLUB“ (→243) registrieren. Beim Senden von Bildern an WEB-Dienste, z. B. Facebook oder YouTube, muss der verwendete WEB-Dienst beim „LUMIX CLUB“...
  • Seite 232 Überprüfen Sie daher Bilder stets sorgfältig auf vertrauliche Informationen, bevor Sie sie zu Web-Diensten hochladen. ● Panasonic übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die auf den Austritt, Verlust usw. von Bildern ergeben, die zu WEB-Diensten hochgeladen wurden. ● Löschen Sie beim Hochladen von Bildern zu einem WEB-Dienst auch nach Abschluss der Übertragung keine Bilder aus dieser Kamera, bis Sie überprüft...
  • Seite 233: Senden Von Bildern An Ein Av-Gerät

    Wi-Fi Senden von Bildern, die in der Kamera gespeichert sind Senden von Bildern an ein AV-Gerät Vorbereitungen: Für das Senden eines Bilds an [Eigene] aktivieren Sie den DLNA-Warte-Modus an Ihrem Gerät. • Einzelheiten hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung des betreffenden Gerätes. Für das Senden von Bildern an [Externe] ist Folgendes erforderlich: •...
  • Seite 234 Wi-Fi Senden von Bildern, die in der Kamera gespeichert sind Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des Gerätes, zu dem die Verbindung hergestellt werden soll, und drücken Sie dann [MENU/SET]. • Wenn die Verbindung hergestellt worden ist, wird der Bildschirm angezeigt. Um die Einstellung zum Senden zu ändern, drücken Sie die [DISP.]-Taste.
  • Seite 235: Senden Von Bildern An Einen Drucker

    * ausdrucken. Entspricht den DPS over IP-Normen. Informationen zum PictBridge-Drucker (WLAN-kompatibel) finden Sie auf der nachstehend aufgeführten Website: http://panasonic.jp/support/global/cs/dsc/ (Diese Website steht nur in englischer Sprache zur Verfügung.) Drücken Sie die [Wi-Fi]-Taste. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Neue Verbindung], und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 236: Herstellen Einer Verbindung Mit Einer Zuvor Verwendeten Einstellung (Verbinden Von Verlauf)

    Wi-Fi Herstellen einer Verbindung mit einer zuvor verwendeten Einstellung (Verbinden von Verlauf) Wenn Sie eine Wi-Fi-Verbindung mit der zuvor verwendeten Einstellung herstellen möchten, können Sie diese aus dem Verlauf auswählen und die Verbindung herstellen. • Die Anzahl der Einstellungen, die im Verlauf gespeichert werden können, ist beschränkt.
  • Seite 237: Herstellen Einer Verbindung Unter Verwendung Häufig Verwendeter Einstellungen (Verbinden Von Favoriten)

    Wi-Fi Herstellen einer Verbindung unter Verwendung häufig verwendeter Einstellungen (Verbinden von Favoriten) Sie können eine häufig verwendete Verbindungsmethode aus dem Verlauf auswählen. • Einzelheiten zur Registrierung (→236). Drücken Sie die [Wi-Fi]-Taste. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Favoriten Verbindung], und drücken Sie dann [MENU/SET]. •...
  • Seite 238: Automatisches Übertragen Von Bildern [Smarte Übertragung]

    Personen zugänglich machen. Panasonic übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die auf hochgeladene Bilder zurückzuführen sind. • Panasonic übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die auf den Gebrauch der Funktion [Smarte Übertragung] zurückzuführen sind. • Elektromagnetische Wellen, die von der Kamera abgegeben werden, können Instrumente und Messgeräte in der Nähe beeinflussen.
  • Seite 239: Einstellen Von [Smarte Übertragung]

    Wi-Fi Automatisches Übertragen von Bildern [Smarte Übertragung] Einstellen von [Smarte Übertragung] Wählen Sie [Wi-Fi-Setup] im [Wi-Fi]-Menü, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Smarte Übertragung], und drücken Sie dann [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des Übertragungsziels, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 240: [Smarte Übertragung]

    Wi-Fi Automatisches Übertragen von Bildern [Smarte Übertragung] [Smarte Übertragung] Vorbereitung: Stellen Sie das [Smarte Übertragung] ein. (→239) Schalten Sie die Kamera aus. (Bei Anschluss an eine Netzsteckdose) Verbinden Sie den Netzadapter (mitgeliefert) über das USB- Kabel (mitgeliefert) mit der Kamera, und schließen Sie den Netzadapter (mitgeliefert) dann an eine Netzsteckdose an.
  • Seite 241: Ändern Des Übertragungsziels Und Der Einstellungen Der Bilder

    Wi-Fi Automatisches Übertragen von Bildern [Smarte Übertragung] Ändern des Übertragungsziels und der Einstellungen der Bilder Wählen Sie [Wi-Fi-Setup] im [Wi-Fi]-Menü, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Smarte Übertragung], und drücken Sie dann [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Zielort einstellen], und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 242 Wi-Fi Automatisches Übertragen von Bildern [Smarte Übertragung] ■ Wechseln der Prioritätseinstellung zwischen Laden und Bildübertragung [Ladepriorität] Wählen Sie [Wi-Fi-Setup] im [Wi-Fi]-Menü, und drücken Sie dann [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Smarte Übertragung], und drücken Sie dann [MENU/SET]. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Ladepriorität], und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 243: Verwenden Von „Lumix Club

    Smartphone/Tablet einrichten. (→246) Einzelheiten hierzu finden Sie auf der „LUMIX CLUB“-Website. http://lumixclub.panasonic.net/ger/c/ Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise: • Der Dienst kann wegen regelmäßiger Wartung oder aufgrund von unerwarteten Störungen unterbrochen werden, und der Inhalt des Dienstes kann jederzeit geändert oder erweitert werden, ohne dass Benutzer davon benachrichtigt werden.
  • Seite 244 Wi-Fi Verwenden von „LUMIX CLUB“ Wählen Sie die Methode zum Herstellen der Verbindung zu einem Wireless Access Point, und nehmen Sie dann die Einstellung vor. • Einzelheiten hierzu (→205). • Der Einstellungsbildschirm erscheint nur bei der erstmaligen Herstellung der Verbindung. Die an diesem Gerät eingestellten Verbindungsmethoden werden gespeichert und beim nächsten Herstellen einer Verbindung verwendet.
  • Seite 245: Überprüfen Oder Ändern Der Angeforderten Anmeldungs-Id/Des Passworts

    Wi-Fi Verwenden von „LUMIX CLUB“ Überprüfen oder Ändern der angeforderten Anmeldungs-ID/des Passworts Vorbereitung: Um das „LUMIX CLUB“-Passwort an der Kamera zu ändern, greifen Sie von Ihrem Smartphone/Tablet oder PC auf die „LUMIX CLUB“-Website zu, und ändern Sie das „LUMIX CLUB“-Passwort im Voraus. Wählen Sie [Wi-Fi-Setup] im [Wi-Fi]-Menü.
  • Seite 246: Einrichten Der Gleichen Anmeldungs-Id Für Die Kamera Und Das Smartphone/Tablet

    Wi-Fi Verwenden von „LUMIX CLUB“ Einrichten der gleichen Anmeldungs-ID für die Kamera und das Smartphone/ Tablet Das Einrichten der gleichen Anmeldungs-ID an diesem Gerät und an Ihrem Smartphone/ Tablet eignet sich zum Senden von Bildern von diesem Gerät an andere Geräte oder an WEB-Dienste.
  • Seite 247: Löschen Ihrer Anmeldungs-Id Und Ihres Kontos Im „Lumix Club

    Wi-Fi Verwenden von „LUMIX CLUB“ Löschen Ihrer Anmeldungs-ID und Ihres Kontos im „LUMIX CLUB“ Löschen Sie die Anmeldungs-ID aus der Kamera, wenn Sie diese an eine andere Person weitergeben oder entsorgen. Sie können auch Ihr Konto beim „LUMIX CLUB“ löschen. Wählen Sie [Wi-Fi-Setup] im [Wi-Fi]-Menü.
  • Seite 248: Gebrauch Von Web-Diensten

    WEB-Dienste werden Bilder gleichzeitig an alle betreffenden Dienste gesendet. • Überprüfen Sie „FAQ/Kontakt“ auf der nachstehend aufgeführten Website für Informationen über kompatible WEB-Dienste. http://lumixclub.panasonic.net/ger/c/lumix_faqs/ Vorbereitung: Stellen Sie sicher, dass Sie ein Konto bei dem WEB-Dienst, den Sie verwenden möchten, eingerichtet haben und über die Anmeldungsdaten verfügen.
  • Seite 249: Konfigurieren Der Einstellungen Des Externen Av-Gerätes

    Bekannten senden. • Informationen zu AV-Geräten, die mit „LUMIX CLUB“ kompatibel sind, finden Sie auf der nachstehend aufgeführten Website. http://panasonic.jp/support/global/cs/dsc/ (Diese Website steht nur in englischer Sprache zur Verfügung.) Vorbereitung: Überprüfen Sie die Adressnummer (16-stellige Ziffer) und die Zugangsnummer (4-stellige Ziffer) des AV-Zielgerätes, die vom „LUMIX CLUB“...
  • Seite 250 Wi-Fi Verwenden von „LUMIX CLUB“ ■ Ändern oder Löschen von Informationen über ein registriertes AV-Gerät Informationen über ein AV-Gerät, die bereits gespeichert wurden, können geändert oder gelöscht werden. Wählen Sie [Wi-Fi-Setup] im [Wi-Fi]-Menü. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Externes AV- Gerät], und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 251: Gebrauch Des [Wi-Fi-Setup]-Menüs

    Wi-Fi Gebrauch des [Wi-Fi-Setup]-Menüs Konfigurieren Sie die zur Verwendung der Wi-Fi-Funktion erforderlichen Einstellungen. Wenn eine Wi-Fi-Verbindung hergestellt ist, können die Einstellungen von [Wi-Fi-Setup] nicht geändert werden. (außer [Netzwerkadresse]) • Einzelheiten zur Wahl der Einstellungen des [Setup]-Menüs finden Sie auf (→54). Wählen Sie [Wi-Fi-Setup] im [Wi-Fi]-Menü.
  • Seite 252 Wi-Fi Gebrauch des [Wi-Fi-Setup]-Menüs • Einzelheiten zur Wahl der Einstellungen des [Setup]-Menüs finden Sie auf (→54). Posten Beschreibung [Wi-Fi-Passwort] Beim Einrichten eines Passworts erscheint bei Verwendung der Wi- Um einen fehlerhaften Betrieb Fi-Funktion automatisch der Bildschirm für Eingabe des Passworts. oder Gebrauch der Wi-Fi- [Setup]: Funktion durch Dritte zu...
  • Seite 253: Anschluss An Andere Geräte

    Anschluss an andere Geräte Wiedergabe mit einem Fernsehgerät Wenn Sie die Kamera über ein HDMI Mikrokabel (separat erhältlich) oder ein AV-Kabel (separat erhältlich) an ein Fernsehgerät anschließen, können Sie Ihre Bilder bequem auf dem Fernsehschirm betrachten. ● Bitte schlagen Sie auch in der Bedienungsanleitung Ihres Fernsehgerätes nach. Vorbereitung: •...
  • Seite 254 Die Tonausgabe erfolgt stereophon. ■ Anschließen über ein AV-Kabel (separat erhältlich) ● Verwenden Sie stets ein Original-AV-Kabel von Panasonic (separat erhältlich). ● Wenn Sie den Posten [Video-Ausg.] des [Setup]-Menüs entsprechend einstellen, können Sie Bilder mit Fernsehgeräten in anderen Ländern (Regionen) wiedergeben, in denen das NTSC- oder PAL-System verwendet wird.
  • Seite 255: Viera Link (Hdmi) (Hdavi Control™)

    VIERA-Fernbedienung zu ermöglichen. (Bestimmte Operationen stehen nicht zur Verfügung.) ● Bei VIERA Link (HDMI) handelt es sich um eine exklusive Panasonic-Funktion, die den als HDMI CEC (Consumer Electronics Control) bezeichneten Standard-HDMI- Steuerfunktionen hinzugefügt wurde. Bei Anschluss an HDMI CEC-kompatible Geräte eines anderen Fabrikats als Panasonic ist kein einwandfreier Betrieb...
  • Seite 256 Schließen Sie die Kamera über ein HDMI Mikrokabel (separat erhältlich) an ein VIERA Link (HDMI)-kompatibles (→253) Panasonic-Fernsehgerät (VIERA) an. Schalten Sie die Kamera ein, und drücken Sie dann die Wiedergabetaste. • Sie können die Kamera im Wiedergabemodus einschalten, indem Sie die Wiedergabetaste bei ausgeschalteter Kamera gedrückt halten.
  • Seite 257: Anzeigen Von 3D-Standbildern

    Zeigen Sie Standbilder an, die im 3D-Format aufgenommen wurden. • Wenn der Posten [VIERA Link] an der Kamera auf [ON] eingestellt ist und die Kamera an ein VIERA Link (HDMI)-kompatibles Panasonic-Fernsehgerät (VIERA) angeschlossen wird, schaltet das Fernsehgerät automatisch auf den entsprechenden Eingang um, und der Wiedergabebildschirm erscheint.
  • Seite 258 ● Bei 3D-Wiedergabe stehen die Menüs [Wi-Fi], [Setup], [Wiedergabe], [GPS] und [Karte] sowie die Funktionen DMC-TZ40 DMC-TZ41 DMC-TZ40 DMC-TZ41 Wiedergabe-Zoom und Löschen nicht zur Verfügung. ● Sie können 3D-Standbilder auf einem PC oder Panasonic-Recorder abspeichern. (→259) - 258 - VQT4T13...
  • Seite 259: Erhalten Der Standbilder Und Videos Im Recorder

    MP4) verschieden. Wenden Sie die jeweils für das betreffende Gerät geeignete Methode an. Kopieren durch Einsetzen einer SD-Karte in den Recorder Sie können Bilder unter Verwendung von Panasonic-Geräten (z. B. eines Blu-ray Disc-Recorders) mit Unterstützung jedes Dateiformats kopieren. Neueste Informationen über Geräte, die mit dieser Kamera kompatibel sind, finden Sie auf der nachstehend angegebenen Website.
  • Seite 260: Erhalten Der Standbilder Und Videos Im Pc

    Aufforderung zum Formatieren der Karte auf dem Bildschirm. (Formatieren Sie die Karte AUF KEINEN FALL! Anderenfalls werden alle darauf aufgezeichneten Bilder gelöscht.) Falls die Karte nicht erkannt wird, besuchen Sie bitte die nachstehend angegebene Unterstützungs-Website: http://panasonic.net/avc/sdcard/information/SDXC.html ■ Systemanforderungen Sie können die Kamera an einen PC anschließen, der zur Erkennung eines Massenspeichergerätes (eines Gerätes, das große Datenmengen speichern kann) in...
  • Seite 261: Hinweise Zur Mitgelieferten Software

    Anschluss an andere Geräte Erhalten der Standbilder und Videos im PC Hinweise zur mitgelieferten Software Die folgende Software ist auf der Disc (mitgeliefert) enthalten. Installieren Sie die Software vor dem Gebrauch auf Ihrem PC. • Zum Lesen der mitgelieferten DVD ist ein DVD-Laufwerk mit Unterstützung von einseitigen Doppelschicht-Discs erforderlich.
  • Seite 262 Anschluss an andere Geräte Erhalten der Standbilder und Videos im PC ■ LUMIX Map Tool 1.1 DMC-TZ40 DMC-TZ41 Sie können die auf der Disc (mitgeliefert) aufgezeichneten Landkartendaten auf eine Speicherkarte kopieren. Wenn Landkartendaten auf die Karte kopiert werden, können Sie eine detaillierte Landkarte mit diesem Gerät anzeigen. •...
  • Seite 263: Installieren Der Mitgelieferten Software

    Anschluss an andere Geräte Erhalten der Standbilder und Videos im PC Installieren der mitgelieferten Software Die jeweils mit Ihrem PC kompatible Software wird installiert. Vorbereitung: • Überprüfen Sie die Spezifikationen und Betriebsumgebung Ihres PC für jede einzelne Software. • Achten Sie vor dem Einlegen der Disc (mitgeliefert) darauf, alle anderen momentan laufenden Anwendungen zu beenden.
  • Seite 264: Kopieren Von Standbildern Und Videos

    (mitgeliefert) auf keinen Fall abgetrennt werden. Schließen Sie die Kamera an den PC an. • Verwenden Sie kein anderes als das mitgelieferte USB-Kabel oder ein Original- USB-Kabel von Panasonic (separat erhältlich). Durch den Gebrauch anderer als der oben angegebenen Kabel kann eine Funktionsstörung verursacht werden.
  • Seite 265 Anschluss an andere Geräte Erhalten der Standbilder und Videos im PC ■ Kopieren in den PC ohne Verwendung von „PHOTOfunSTUDIO“ (außer AVCHD-Videos) Sie können Bilder zur Verwendung am PC auf diesem abspeichern, indem Sie Ordner und Dateien per Drag & Drop auf separate Ordner am PC ziehen. DCIM (Standbilder/Videos) 100_PANA (bis zu 999 Bilder pro Ordner) P1000001.JPG...
  • Seite 266 Anschluss an andere Geräte Erhalten der Standbilder und Videos im PC ■ Für PTP-Modus Die Kamera kann auch dann an den PC angeschlossen werden, wenn der Posten [USB-Modus] (→64) auf [PictBridge(PTP)] eingestellt ist. • Nur eine Bildausgabe kann ausgeführt werden. •...
  • Seite 267: Drucken

    (mitgeliefert) Schließen Sie die Kamera an den Drucker an. • Verwenden Sie kein anderes als das mitgelieferte USB-Kabel oder ein Original- USB-Kabel von Panasonic (separat erhältlich). Durch den Gebrauch anderer als der oben angegebenen Kabel kann eine Funktionsstörung verursacht werden.
  • Seite 268 Anschluss an andere Geräte Drucken ● Trennen Sie das USB-Kabel (mitgeliefert) nach beendetem Drucken ab. ● Schalten Sie die Kamera grundsätzlich aus, bevor Sie eine Speicherkarte einsetzen oder entfernen. ● Wenn sich der Akku während der Datenübertragung entlädt, ertönt ein Piepton zur Warnung.
  • Seite 269: Drucken Mehrerer Bilder

    Anschluss an andere Geräte Drucken Drucken mehrerer Bilder Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl von [Multi-Druck] in Schritt (→267). Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des gewünschten Eintrags, und drücken Sie dann [MENU/SET]. • [Multi-Auswahl]: Betätigen Sie die Cursortasten, um die Bilder zu durchlaufen, und wählen Sie die auszudruckenden Bilder mit der [DISP.]-Taste.
  • Seite 270: Vornehmen Von Druckeinstellungen An Der Kamera

    Anschluss an andere Geräte Drucken Vornehmen von Druckeinstellungen an der Kamera Zu den verfügbaren Einstelloptionen gehören die Anzahl der ausgedruckten Bilder und ihre Größe. Nehmen Sie diese Einstellungen vor, bevor Sie [Druckstart] wählen. Betätigen Sie die Cursortasten zur Wahl des gewünschten Eintrags, und drücken Sie dann [MENU/SET].
  • Seite 271: Verwendung Des Netzadapters (Separat Erhältlich) Und Dc-Kopplers (Separat Erhältlich) Statt Des Akkus

    Buchse. Netzadapters an die DC IN- Buchse des DC-Kopplers an. ● Verwenden Sie ausschließlich einen Original-Netzadapter von Panasonic (separat erhältlich). ● Verwenden Sie ausschließlich den Netzadapter und den DC-Koppler, die speziell für diese Kamera vorgesehen sind. Der Gebrauch von anderen Netzadaptern und Kopplern kann einen Ausfall der Kamera verursachen.
  • Seite 272: Liste Der Anzeigen Auf Dem Lcd-Monitor

    Sonstiges Liste der Anzeigen auf dem LCD-Monitor Bei den obigen Abbildungen handelt es sich lediglich um Beispiele der Bildschirmanzeigen. Die tatsächlich auf dem Bildschirm erscheinenden Anzeigen weichen möglicherweise von den hier abgebildeten Beispielen ab. Während der Aufnahme Aufnahmemodus (→28) Gegenlichtkorrektur (→35, 37) Aufnahmeformat (→126)
  • Seite 273 Sonstiges Liste der Anzeigen auf dem LCD-Monitor Benutzerspezifischer Satz (→105) Nivellierte Aufnahme (→128) DMC-TZ40 DMC-TZ41 GPS-Empfangssymbol (→160) DMC-TZ40 DMC-TZ41 Aktualisieren der GPS- Positionierung (→160) DMC-TZ40 DMC-TZ41 Aufheben der Touch-AF/AE- Funktion (→33) Aufheben der AF-Verfolgung (→38) Belichtungskorrektur (→80) Ein- und Ausschalten des Touch- AF-Verfolgung (→38, 119) Auslösers...
  • Seite 274 Sonstiges Liste der Anzeigen auf dem LCD-Monitor Aktuelles Datum/Uhrzeit Weltzeit (→113) Name (→99) Alter in Jahren/Monaten (→99, 108) Ortsnamen-Informationen (→165) DMC-TZ40 DMC-TZ41 Ändern des GPS-Ortsnamens (→165) DMC-TZ40 DMC-TZ41 Zielort-Einstellungen (→112) Verstrichene Reisetage (→112) Fokussierbereich (→78) Zoom (→70) • Die Vorrangfolge für die Anzeige ist: Ortsnamen-Informationen, Reiseziel, Name ([Baby] / [Tier]) und Name ([Gesichtserk.]).
  • Seite 275: Während Der Wiedergabe

    Sonstiges Liste der Anzeigen auf dem LCD-Monitor Bei den obigen Abbildungen handelt es sich lediglich um Beispiele der Bildschirmanzeigen. Die tatsächlich auf dem Bildschirm erscheinenden Anzeigen weichen möglicherweise von den hier abgebildeten Beispielen ab. Während der Wiedergabe Wiedergabemodus (→132) Geschütztes Bild (→155) Favoriten (→153)
  • Seite 276 Sonstiges Liste der Anzeigen auf dem LCD-Monitor Ordner-/Dateinummer (→45, 265) Bildnummer/Gesamtanzahl der Bilder (→45) Aufzeichnung von Datum/Uhrzeit Weltzeit (→113) Name (→99) Alter in Jahren/Monaten (→99) Ortsnamen-Informationen (→165) DMC-TZ40 DMC-TZ41 Druckeinstellungen (→154) Titel (→146) Mit Ortsinformationen (→161) Zielort-Einstellungen (→112) Mit Ortsnamen-Informationen Verstrichene Reisetage (→112) (→161)
  • Seite 277: Angezeigte Warn- Und Fehlermeldungen

    Sonstiges Angezeigte Warn- und Fehlermeldungen Nachstehend werden die Bedeutung der wichtigsten Meldungen, die auf dem LCD- Monitor erscheinen können, sowie die geeigneten Abhilfemaßnahmen beschrieben. [Diese Speicherkarte kann nicht verwendet werden.] ● Diese Speicherkarte ist nicht mit der Kamera kompatibel. Verwenden Sie eine kompatible Karte. [Einige Bilder können nicht gelöscht werden] [Dieses Bild kann nicht gelöscht werden] ●...
  • Seite 278 → Die Meldung verschwindet, sobald das andere Kabelende an ein anderes Gerät angeschlossen wird. [Dieser Akku kann nicht ver- wendet werden.] ● Verwenden Sie ausschließlich einen Original-Panasonic-Akku. ● Der Akku kann nicht erkannt werden, da die Kontakte verschmutzt sind. → Reinigen Sie die Kontakte des Akkus.
  • Seite 279 Sonstiges Angezeigte Warn- und Fehlermeldungen [Verbindung mit Wireless Access Point fehlgeschlagen] / [Verbindung fehlgeschlagen] / [Kein Zielort gefunden] ● Überprüfen Sie die folgenden Punkte in Bezug auf den Wireless Access Point: → Die in diesem Gerät eingerichteten Daten für den Wireless Access Point sind falsch. Überprüfen Sie den Authentifizierungstyp, Verschlüsselungstyp und Verschlüsselungscode.
  • Seite 280 Sonstiges Angezeigte Warn- und Fehlermeldungen [Nicht verfügbar. Bitte Login-Einstellungen auf LUMIX CLUB-Website vorn.] ● Melden Sie sich über Ihr Smartphone/Tablet oder den PC beim „LUMIX CLUB“ an, und richten Sie die Anmeldungsdaten des gewünschten WEB-Dienstes ein. [Bild- und Video- Mitteilungsdienst nicht zusammen auswählbar.] ●...
  • Seite 281: Häufig Gestellte Fragen Störungsbeseitigung

    Sonstiges Häufig gestellte Fragen Störungsbeseitigung Überprüfen Sie diese Punkte (→281 - 291) zuerst. Falls sich das Problem auf diese Weise nicht beseitigen lässt, kann möglicherweise Abhilfe geschaffen werden, indem die Funktion [Reset] des [Setup]-Menüs ausgeführt wird (→63). (Bitte beachten Sie, dass mit Ausnahme bestimmter Posten, z. B. [Uhreinst.], alle Einstellungen auf den Zustand der Kamera zum Zeitpunkt des Kaufs zurückgesetzt werden.) Akku, Spannungsversorgung...
  • Seite 282 Sonstiges Häufig gestellte Fragen Störungsbeseitigung GPS (Fortsetzung) DMC-TZ40 DMC-TZ41 Der Positionierungsvorgang beansprucht lange Zeit. ● Bei der erstmaligen Inbetriebnahme der Kamera oder nach längerem Nichtgebrauch kann es vorkommen, dass die Positionierung mehrere Minuten beansprucht. ● Normalerweise beansprucht der Positionierungsvorgang weniger als 2 Minuten, doch kann es abhängig vom Aufnahmeort und den Umgebungsbedingungen vorkommen, dass die Positionierung länger dauert, da sich die Positionen der GPS-Satelliten ständig ändern.
  • Seite 283 Sonstiges Häufig gestellte Fragen Störungsbeseitigung Aufnahme Bilder können nicht aufgenommen werden. ● Der interne Speicher bzw. die Karte ist voll. → Löschen Sie nicht mehr benötigte Bilder, um für freien Speicherplatz zu sorgen (→52). Die aufgenommenen Bilder erscheinen weiß. ● Das Objektiv ist verschmutzt (Fingerabdrücke usw.).
  • Seite 284 Sonstiges Häufig gestellte Fragen Störungsbeseitigung Aufnahme (Fortsetzung) Während der Aufnahme erscheinen rötliche waagerechte Streifen auf dem LCD-Monitor. ● Dieses Phänomen ist für die MOS-Sensoren charakteristisch, die als Aufnahmesensoren dieser Kamera arbeiten. Es tritt auf, wenn das Motiv eine sehr helle Stelle aufweist. Im Umfeld derartiger Bereiche kann eine gewisse Ungleichmäßigkeit auftreten, doch handelt es sich dabei nicht um eine Funktionsstörung.
  • Seite 285 Sonstiges Häufig gestellte Fragen Störungsbeseitigung Blitz Der Blitz wird nicht ausgelöst. ● Der Blitz ist auf [Forciert Aus] (→74)eingestellt. ● In den folgenden Situationen steht der Blitz nicht zur Verfügung: • [Auto Bracket] • [Serienbilder] (ausschließlich [Blitz-Serie]) • In den Szenenmodi ([Landschaft] [Nachtlandsch.] [Hand-Nachtaufn.] [HDR] [Sonn.Unterg.] [Sternenhimmel] [Durch Glas] [Hochgeschwind.-Video] [3D-Foto-Modus]) •...
  • Seite 286 Sonstiges Häufig gestellte Fragen Störungsbeseitigung Wiedergabe (Fortsetzung) Rote Bereiche erscheinen schwarz in den aufgenommenen Bildern. ● Wenn ein Motiv bei Blitzaufnahmen mit Rotaugen-Reduzierung ( ) rote Bereiche aufweist, die von hautfarbenen Bereichen umgeben sind, kann es aufgrund der Arbeitsweise der Funktion für digitale Korrektur des Rotaugeneffekts vorkommen, dass diese roten Bereiche schwarz im Bild erscheinen.
  • Seite 287 Ich habe die Anmeldungs-ID oder das Passwort für den „LUMIX CLUB“ vergessen. ● Überprüfen Sie die Informationen auf dem Anmeldungs-Bildschirm von „LUMIX CLUB“. http://lumixclub.panasonic.net/ger/c/ Ich verfüge zu Hause über keinen Wireless Access Point, möchte aber eine Benutzerregistrierung für den Dienst „LUMIX CLUB“ vornehmen.
  • Seite 288 Sonstiges Häufig gestellte Fragen Störungsbeseitigung Wi-Fi-Funktion (Fortsetzung) Ein Bild, das auf den WEB-Dienst hochgeladen werden sollte, ist dort nicht zu sehen. ● Wenn während des Sendens des Bilds eine Unterbrechung auftritt, kann das Hochladen u. U. nicht abgeschlossen werden. ● Je nach Status des Servers kann es nach dem Hochladen des Bilds einige Zeit dauern, bis dieses im WEB-Dienst zu sehen ist.
  • Seite 289 Sonstiges Häufig gestellte Fragen Störungsbeseitigung Fernsehgerät, PC, Drucker Auf dem Fernsehschirm erscheint kein Bild. Das Bild ist unscharf oder schwarzweiß. ● Die Kamera ist nicht richtig an das Fernsehgerät angeschlossen (→253). ● Das Fernsehgerät wurde nicht auf den Zusatzgeräte-Eingang (AUX) umgeschaltet. ●...
  • Seite 290 Der PC erkennt die Karte nicht. (bei Verwendung einer SDXC-Speicherkarte) → Überprüfen Sie, ob der PC mit SDXC-Speicherkarten kompatibel ist: http://panasonic.net/avc/sdcard/information/SDXC.html → Nach Einsetzen der Karte kann es vorkommen, dass eine Aufforderung zum Formatieren der Karte auf dem Bildschirm erscheint. Führen Sie diese Formatierung auf keinen Fall aus.
  • Seite 291 Sonstiges Häufig gestellte Fragen Störungsbeseitigung Sonstiges Menüs werden nicht in der gewünschten Sprache angezeigt. ● Ändern Sie die Einstellung des Postens [Sprache] (→66). Die Kamera gibt ein ratterndes Geräusch ab, wenn sie geschüttelt wird. ● Dieses Geräusch wird durch die Bewegung des Objektivs verursacht; es handelt sich dabei nicht um eine Störung.
  • Seite 292: Vorsichtshinweise Und Anmerkungen Zum Gebrauch

    Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Beim Betrieb ● Nach längerem Gebrauch kann sich die Kamera erwärmen, doch handelt es sich dabei nicht um eine Funktionsstörung. ● Für einen möglichst großen Abstand zwischen diesem Gerät und Geräten sorgen, die elektromagnetische Wellen erzeugen (z. B. Mikrowellenherde, Fernsehgeräte, Videospiele usw.).
  • Seite 293 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Bei längerem Nichtgebrauch ● Schalten Sie die Kamera stets aus, bevor Sie den Akku und die Karte entfernen (falls der Akku nicht entfernt wird, kann er durch übermäßiges Entladen beschädigt werden). ● Lassen Sie die Kamera nicht längere Zeit über in Kontakt mit Gummigegenständen oder Kunststoffbeuteln.
  • Seite 294 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Hinweise zum Aufladen des Akkus ● Die für den Ladevorgang erforderliche Zeitdauer richtet sich nach den Einsatzbedingungen des Akkus. Bei einer sehr hohen oder niedrigen Umgebungstemperatur sowie nach einem längeren Nichtgebrauch des Akkus beansprucht der Ladevorgang längere Zeit als unter normalen Bedingungen.
  • Seite 295 Einwirkung von statischer Elektrizität, Unfällen, einem Ausfall der Kamera, Reparaturen oder andere Ursachen geändert werden oder verloren gehen. Panasonic übernimmt keinerlei Haftung für direkte oder Folgeschäden, die auf Änderungen oder Verluste von Daten zurückzuführen sind, die persönliche Informationen enthalten.
  • Seite 296: Lizenzvereinbarung Für Ortsnamen- Und Landkartendaten

    Umfang. Sätze, die Die Daten enthalten möglicherweise aus mehreren Discs bestehen, dürfen nur unrichtige oder unvollständige wie von Panasonic Corporation geliefert Informationen, was auf das Verstreichen als kompletter Satz an Dritte übergeben von Zeit, geänderte Umstände, oder verkauft werden, nicht als Teil eines verwendete Quellen und die Art und solchen Satzes.
  • Seite 297 DMC-TZ40 DMC-TZ41 Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Ohne Gewähr. Haftungsausschluss: Diese Daten werden geliefert „wie sie PANASONIC CORPORATION UND DIE sind“, und Sie verpflichten sich hiermit, LIZENZGEBER DES UNTERNEHMENS diese Daten auf eigenes Risiko zu (EINSCHLIESSLICH DEREN benutzen. Panasonic Corporation und...
  • Seite 298 Sonstiges DMC-TZ40 DMC-TZ41 Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Ausfuhrkontrolle. Panasonic Corporation wird keinen Teil der Daten oder jegliches direktes Produkt der Daten von irgendwoher exportieren, außer unter Einhaltung der zutreffenden Ausfuhrgesetze, -regeln und -bestimmungen und mit allen Lizenzen und Genehmigungen, die von diesen gefordert werden, einschließlich, aber nicht darauf...
  • Seite 299 Sonstiges DMC-TZ40 DMC-TZ41 Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Hinweise zu Ortsinformationen, Ortsnamen-Informationen und Landkarten Hinweis zum geografischen Koordinatensystem Die Aufzeichnung von Längen- und Breitengraden (geografisches Koordinatensystem) mit dieser Kamera erfolgt gemäß der Norm WGS84. Mapple Digitale Landkartendaten Diese Landkarten wurden unter Verwendung der folgenden Landkarten der Geospatial Information Authority of Japan (GSI) mit Genehmigung des Generaldirektors der GSI erstellt: Topografische Karte im Maßstab 1:10.000, Regionalkarte im Maßstab 1:200.000, Karte von Japan im Maßstab 1:1.000.000, Distriktkarte im Maßstab 1:500.000 und...
  • Seite 300 Sonstiges DMC-TZ40 DMC-TZ41 Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Territorium Hinweis Austria © Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen Croatia © EuroGeographics Belgium Traffic Codes for Belgium are provided by the Ministerie van de Vlaamse (If using Traffic Gemeenschap and the Ministèrie de l’Equipement et des Transports. Codes for Belgium) Cyprus ©...
  • Seite 301 Sonstiges DMC-TZ40 DMC-TZ41 Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Territorium Hinweis Australia Product incorporates traffic location codes which is © 2012 Telstra (If using RDS-TMC Corporation Limited and its licensors. Traffic Codes for Australia) Australia Copyright. Based on data provided under license from PSMA Australia (If using Actual Limited (www.psma.com.au).
  • Seite 302 Sonstiges DMC-TZ40 DMC-TZ41 Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch ■ Wahrzeichen-Typen Obwohl ca. 1.000.000 Wahrzeichen im internen Speicher registriert sind, gibt es Wahrzeichen, die nicht registriert sind. (Die registrierten Informationen sind mit Stand vom Oktober 2012 aktuell und werden nicht aktualisiert.) •...
  • Seite 303 • Bei HDAVI Control™ handelt es sich um eine Marke von Panasonic Corporation. • “AVCHD”, “AVCHD Progressive” und das “AVCHD Progressive”-Logo sind Marken der Panasonic Corporation und Sony Corporation. • In Lizenz von Dolby Laboratories gefertigt. Dolby und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen von Dolby Laboratories.
  • Seite 304 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch • Beim Wi-Fi CERTIFIED-Logo handelt es sich um eine Zertifikationsmarke der Wi-Fi Alliance. • Bei der Wi-Fi Protected Setup-Marke handelt es sich um eine Marke der Wi-Fi Alliance. • Bei “Wi-Fi”, “Wi-Fi Protected Setup”, “Wi-Fi Direct”, “WPA” und “WPA2” handelt es sich um Marken bzw.
  • Seite 305 Dieses Produkt enthält die folgende Software: (1) die unabhängig von oder für Panasonic Corporation entwickelte Software, (2) die Dritten gehörende Software in Lizenz für Panasonic Corporation und/oder (3) frei erhältliche Software einschließlich der von OpenSSL Project entwickelten Software zum Einsatz im OpenSSL Toolkit (http://www.openssl.org/) sowie die von Eric Young (eay@cryptsoft.com) erarbeitete Software.
  • Seite 306 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch This product includes software written by Tim Hudson (tjh@cryptsoft.com). Original SSLeay License Copyright (C) 1995-1998 Eric Young (eay@cryptsoft.com) All rights reserved. This package is an SSL implementation written by Eric Young (eay@cryptsoft.com). The implementation was written so as to conform with Netscapes SSL. This library is free for commercial and non-commercial use as long as the following conditions are adhered to.
  • Seite 307 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Dieses Produkt enthält Software zur Verschlüsselung, die von Eric Young entwickelt wurde und unter folgenden Lizenzbedingungen genutzt werden kann. Copyright (C) 1995-1998 Eric Young (eay@cryptsoft.com) All rights reserved. This package is an SSL implementation written by Eric Young (eay@cryptsoft.com). The implementation was written so as to conform with Netscapes SSL.
  • Seite 308 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Dieses Produkt enthält NetBSD-Software und unter folgenden Lizenzbedingungen genutzt werden kann. Copyright (c) 1990 The Regents of the University of California. All rights reserved. This code is derived from software contributed to Berkeley by Chris Torek. Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that the following conditions are met: Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and...
  • Seite 309 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Dieses Produkt enthält OpenSSL-Software, die mit dem OpenSSL Project entwickelt wurde und unter folgenden Lizenzbedingungen genutzt werden kann. Copyright (c) 1999-2002 The OpenSSL Project. All rights reserved. Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that the following conditions are met: Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and the following disclaimer.
  • Seite 310 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Dieses Produkt enthält Software zur Verschlüsselung, die von Eric Young entwickelt wurde und unter folgenden Lizenzbedingungen genutzt werden kann. Copyright (C) 1995-1998 Eric Young (eay@cryptsoft.com) All rights reserved. This package is an SSL implementation written by Eric Young (eay@cryptsoft.com). The implementation was written so as to conform with Netscapes SSL.
  • Seite 311 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Dieses Produkt enthält NetBSD-Software und unter folgenden Lizenzbedingungen genutzt werden kann. Copyright (c) 1990 The Regents of the University of California. All rights reserved. This code is derived from software contributed to Berkeley by Chris Torek. Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that the following conditions are met: Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and...
  • Seite 312 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Dieses Produkt enthält NetBSD-Software und unter folgenden Lizenzbedingungen genutzt werden kann. Copyright (c) 1989 The Regents of the University of California. All rights reserved. This code is derived from software contributed to Berkeley by Tom Truscott. Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that the following conditions are met: Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and...
  • Seite 313 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Dieses Produkt enthält NetBSD-Software und unter folgenden Lizenzbedingungen genutzt werden kann. Copyright (c) 1990, 1993 The Regents of the University of California. All rights reserved. This code is derived from software contributed to Berkeley by Chris Torek. Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that the following conditions are met: Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and...
  • Seite 314 Sonstiges Vorsichtshinweise und Anmerkungen zum Gebrauch Dieses Produkt enthält eine XML-Parser-Bibliothek, die unter den folgenden Lizenzbedingungen verwendet werden kann. Copyright (c) 1998, 1999, 2000 Thai Open Source Software Center Ltd Permission is hereby granted, free of charge, to any person obtaining a copy of this software and associated documentation files (the “Software”), to deal in the Software without restriction, including without limitation the rights to use, copy, modify, merge, publish, distribute, sublicense, and/or sell copies of the Software, and to permit persons to whom the Software is furnished to do so, subject to...

Inhaltsverzeichnis