Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Canon WFT-R10 Erweiterte Anleitung

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Wireless File Transmitter
WFT-R10
Erweiterte Anleitung
G
CT2-D109-A
© CANON INC. 2020

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Canon WFT-R10

  • Seite 1 Wireless File Transmitter WFT-R10 Erweiterte Anleitung CT2-D109-A © CANON INC. 2020...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Einleitung..........4 Funktionen des Transmitters.
  • Seite 3 Direktübertragung..........99 Erstellen und Registrieren von Titelzeilen.
  • Seite 4: Einleitung

    Canon weltweit fünf regionsspezifische Versionen des Transmitters an (A, B, C, D und E, siehe separates Blatt). Zur Vereinfachung wird der Transmitter in dieser Anleitung stets als „WFT-R10“ bezeichnet, ohne auf die verschiedenen Versionen A, B, C, D oder E Bezug zu nehmen.
  • Seite 5: Funktionen Des Transmitters

    Funktionen des Transmitters Der Transmitter ist ein Zubehörteil für EOS-Kameras, das LAN-Funktionen bei Anschluss an die Kamera erweitert. Darüber hinaus ist er mit Tasten und Wahlrädern für vertikale Aufnahmen ausgestattet. Die LAN- und WLAN-Funktionen des Transmitters ermöglichen Folgendes: FTP-Übertragung ( Sie können aufgenommene Bilder auf einen FTP-Server übertragen.
  • Seite 6: Unterschiede Bei Den Drahtlosfunktionen Von Kamera Und Transmitter

    Unterschiede bei den Drahtlosfunktionen von Kamera und Transmitter Drahtlosfunktionen der Kamera Die Kommunikation erfolgt über das integrierte WLAN der Kamera. Die Einrichtung ist im Kameramenü über [WLAN/Bluetooth-Verbindung] möglich. Weitere Informationen finden Sie in der erweiterten Anleitung zur Kamera. Drahtlosfunktionen des Transmitters Die Kommunikation erfolgt über die LAN- und WLAN-Funktionen des Transmitters.
  • Seite 7: Verfügbare Kommunikationsfunktionen Und Verbindungsmethoden Für Kamera/Transmitter

    Verfügbare Kommunikationsfunktionen und Verbindungsmethoden für Kamera/Transmitter Verbindungsmethode WLAN/Bluetooth- WFT-R10 Verfügbare Funktionen Verbindung Wireless Kabelgebundenes (in der Kamera integriert) Camera Connect-Kommunikation ○ über Smartphones Verwenden von EOS Utility ○ ○ ○ Übertragen von Bildern zu einem ○ ○ ○ FTP-Server Senden von Bildern an einen ○...
  • Seite 8: Zu Dieser Anleitung

    Zu dieser Anleitung Symbole in dieser Anleitung Grundlegende Annahmen Symbole in dieser Anleitung Steht für das Hauptwahlrad. 〈 〉 Steht für das Schnellwahlrad 1. 〈 〉 Steht für das Schnellwahlrad 2. 〈 〉 Steht für den Multi-Controller. 〈 〉 Steht für die Einstellungstaste. 〈...
  • Seite 9 Grundlegende Annahmen Stellen Sie vor dem Ausführen von Anweisungen sicher, dass der Ein/Aus-Schalter auf 〉 und die Multifunktionssperre deaktiviert ist. 〈 Es wird angenommen, dass sich alle Feineinstellungen, benutzerdefinierten Funktionen usw. in der Standardeinstellung befinden.
  • Seite 10: Sicherheitshinweise

    Sicherheitshinweise Lesen Sie diese Hinweise zum sicheren Betrieb des Produkts. Befolgen Sie die Anweisungen, um Verletzungen und Schädigungen des Bedieners und Dritter zu vermeiden. WARNUNG Weist auf die Gefahr schwerer oder tödlicher Verletzungen hin. Akkus/Batterien dürfenf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Nur die in dieser Anleitung für die Verwendung mit dem Produkt angegebenen Stromquellen verwenden.
  • Seite 11 VORSICHT Beachten Sie die folgenden Vorsichtshinweise. Andernfalls können Verletzungen oder Sachschäden verursacht werden. Das Produkt keinen extrem hohen oder niedrigen Temperaturen aussetzen. Das Produkt kann sehr heiß/kalt werden und beim Berühren Verbrennungen oder andere Verletzungen verursachen. Treten Hautreizungen oder Hautirritationen während oder nach der Benutzung dieses Produkts auf, unterlassen Sie bitte die Benutzung und holen ärtzlichen Rat ein bzw.
  • Seite 12: Vorsichtsmaßnahmen Bei Der Handhabung

    Verwenden Sie zum Reinigen des Transmitters keine Reinigungsmittel, die organische Lösungsmittel enthalten. Bringen Sie den Transmitter bei hartnäckigen Verschmutzungen zum Canon-Kundendienst in Ihrer Nähe (siehe separates Blatt). Vermeiden Sie die Aufbewahrung des Transmitters in der Nähe von Chemikalien, die Rost oder Korrosion herbeiführen können, z. B. in einem Chemielabor.
  • Seite 13: Teilebezeichnungen

    Teilebezeichnungen...
  • Seite 14 Kontakte Positionierstift Befestigungsschraube Netzwerklampe Positionierstift Ethernet-RJ-45-Anschluss Entriegelungslasche für Akkumagazin Kabelöffnung für Gleichstromkuppler Entriegelungsrad (10) Kontaktabdeckung (11) Kontakte (12) 〉 Taste AF-Start 〈 (13) 〉 Taste AE-Speicherung/FE-Speicherung 〈 (14) 〉 Schnellwahlrad 2 〈 (15) 〉 Taste AF-Punkt-Auswahl 〈 (16) 〉 Taste Vergrößern/Verkleinern 〈...
  • Seite 15 Beispiel einer LCD-Anzeige bei der EOS R5 WFT-Akkustand WFT-Status (drahtlos) WFT-Status (verkabelt) Laden über USB...
  • Seite 16: Anbringen An Der Kamera

    Anbringen an der Kamera Einsetzen der Akkus Verwenden einer Netzsteckdose Tasten- und Wahlradfunktionen Stellen Sie den Ein/Aus-Schalter der Kamera auf 〈 〉, bevor Sie den Transmitter anschließen. Entfernen Sie die Kontaktabdeckungen. Entfernen Sie die Kontaktabdeckungen (1) und (2) des Transmitters. Stecken Sie zur Aufbewahrung Kontaktabdeckung (1) auf Kontaktabdeckung (2).
  • Seite 17 Entfernen Sie den Akku aus der Kamera. Entfernen Sie die Akkufachabdeckung von der Kamera.
  • Seite 18 Bringen Sie die Akkufachabdeckung an der Halterung an. Setzen Sie die Scharnierenden der Akkufachabdeckung in die Halterung ein. Drücken Sie auf die Akkufachabdeckung, damit sie sicher einrastet. Um die Akkufachabdeckung wieder zu entfernen, schieben Sie den Hebel der Akkufachabdeckung, um sie zu lösen. Gehen Sie dann in umgekehrter Reihenfolge wie beim Anbringen vor.
  • Seite 19 Sichern Sie den Transmitter. Setzen Sie den Transmitter in die Kamera ein, und drehen Sie am Entriegelungsrad, um den Transmitter zu arretieren.
  • Seite 20: Verwenden Eines Externen Mikrofons Während Der Filmaufnahme

    Entfernen Sie das Akkumagazin. Vorsicht Wenn Sie die Akkufachabdeckung wieder an der Kamera anbringen, halten Sie sie beim Anbringen mindestens 90° geöffnet. Berühren Sie nicht die Kamera- oder Transmitterkontakte. Vorsicht Verwenden eines externen Mikrofons während der Filmaufnahme Wenn die Darstellungsfunktionen verwendet werden, können unabhängig von der Nutzung des bzw.
  • Seite 21: Einsetzen Der Akkus

    Einsetzen der Akkus Setzen Sie die Akkus ein. (1) Akku für den Transmitter (2) Akku für die Kamera Kamera und Transmitter können nur zusammen verwendet werden, wenn zwei Akkus eingelegt sind. (3) Akkuhalterung Drücken Sie auf (3), bis die Halterung einrastet.
  • Seite 22 (4) Akkuentriegelungshebel Um die Akkus zu entfernen, lösen Sie (3), und ziehen Sie (4) in Pfeilrichtung. Vorsicht Wenn Sie nur einen Akku auf der Kameraseite einlegen, wird nur die Kamera mit Strom versorgt. Wenn sie ihn auf der Transmitterseite einsetzen, wird weder die Kamera noch der Transmitter mit Strom versorgt.
  • Seite 23 Setzen Sie das Akkumagazin ein. Setzen Sie das Akkumagazin vollständig ein, bis es sicher einrastet.
  • Seite 24 Vorsicht Achten Sie beim Einsetzen der Akkus darauf, dass die elektrischen Kontakte sauber sind. Wischen Sie eventuellen Schmutz mit einem weichen Tuch von den Kontakten ab. Setzen Sie die Akkus ein, nachdem Sie den Transmitter an die Kamera angeschlossen haben. Wenn der Transmitter mit bereits eingesetzten Akkus an der Kamera angeschlossen wird, werden die Ergebnisse der Akkuprüfung möglicherweise nicht korrekt angezeigt.
  • Seite 25: Verwenden Einer Netzsteckdose

    Verwenden einer Netzsteckdose Bringen Sie den Gleichstromkuppler an. Bringen Sie den Gleichstrom-Kuppler DR-E6 (separat erhältlich) in der gleichen Weise wie die Akkus an. Führen Sie das Kabel des Gleichstromkupplers durch die Kabelnut des Akkumagazins. Setzen Sie das Akkumagazin vollständig ein, bis es sicher einrastet. Hinweis Der Gleichstromkuppler kann in Verbindung mit einem Akku verwendet werden.
  • Seite 26 Setzen Sie das Akkumagazin ein. Führen Sie das Ende des Kabels durch die Kabelöffnung heraus. Schließen Sie den Gleichstromkuppler an das Netzteil an. Schließen Sie den Stecker des Gleichstromkupplers fest an die Buchse des Netzadapters AC-E6N (separat erhältlich) an. Schließen Sie das Netzkabel an. Schließen Sie das Netzkabel an das AC-Netzteil an und stecken Sie den Netzstecker in eine Steckdose.
  • Seite 27: Tasten- Und Wahlradfunktionen

    Tasten- und Wahlradfunktionen Um die Tasten und Wahlräder zu verwenden, stellen Sie den Ein-/Aus-Schalter (4) des vertikalen Griffs auf ON. Die Tasten und Wahlräder werden genauso bedient wie die entsprechenden Tasten und Wahlräder an der Kamera. (10) (5) (6) (7)(8) Auslöser 〉...
  • Seite 28: Netzwerk-Grundeinstellungen

    Netzwerk-Grundeinstellungen Konfigurieren Sie die Netzwerk-Grundeinstellungen über den Bildschirmtext auf dem Monitor der Kamera. • Vorbereitung • Anzeigen des Verbindungsassistenten • Überprüfen des Zugangspunkt-Typs • Herstellen einer Verbindung per WPS (PBC-Modus) • Herstellen einer Verbindung per WPS (PIN-Modus) • Manuelles Herstellen einer Verbindung mit einem erkannten Netzwerk •...
  • Seite 29: Vorbereitung

    Dokumentation der einzelnen Geräte oder auf Anfrage beim Hersteller. [EOS Utility] Für diese Option ist ein Computer erforderlich, auf dem EOS Utility (EOS-Software) installiert ist. Anweisungen zur Installation von EOS Utility finden Sie auf der Canon-Website. [Verkn.Aufn] Siehe Verknüpfte Aufnahmen.
  • Seite 30: Bei Verbindung Über Wlan

    Bei Verbindung über WLAN Zur Herstellung einer WLAN-Verbindung verbinden Sie den Computer im Voraus mit dem Zugangspunkt. Vorsicht Übertragen von Filmen über Wireless LAN Wegen der Größe einzelner Filmdateien nimmt die Wireless LAN-Dateiübertragung einige Zeit in Anspruch. Richten Sie eine Umgebung ein, in der jedes Gerät eine stabile Kommunikationsverbindung mit dem Zugangspunkt und dem Transmitter erreichen kann;...
  • Seite 31: Anzeigen Des Verbindungsassistenten

    Anzeigen des Verbindungsassistenten In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie Verbindungseinstellungen mithilfe des Verbindungsassistenten hinzufügen. Wenn ein Fehler angezeigt wird, lesen Sie den Abschnitt Problembehebung, und überprüfen Sie die Einstellungen. Wenn Sie während der Konfiguration mit dem Verbindungsassistenten den Auslöser oder ein anderes Bedienungselement an der Kamera drücken, wird der Verbindungsassistent beendet.
  • Seite 32 Wählen Sie [Verbindungseinst.]. Wählen Sie [SET*]. Wählen Sie [Mit Assistenten erstellen]. Wenn auf der Kamera mehrere Kommunikations- und Funktionseinstellungen registriert sind, können Sie Verbindungseinstellungen hinzufügen, indem Sie [Aus Liste erstellen] wählen und registrierte Einstellungen kombinieren. Sie können auch auf der Karte gespeicherte Verbindungseinstellungen verwenden, um Verbindungseinstellungen hinzuzufügen.
  • Seite 33 Wählen Sie die Einstellungsmethode. Wählen Sie eine Option und dann [OK], um den nächsten Bildschirm aufzurufen. Wählen Sie [Online konfigurieren], um die Verbindungseinstellungen zu konfigurieren und eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen. Wählen Sie [Offline konfigurieren], um die Verbindungseinstellungen für [FTP-Übertr] zu konfigurieren, ohne eine Verbindung herzustellen. Wählen Sie die Kommunikationsfunktion.
  • Seite 34 Wählen Sie [Wireless Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Wenn Sie [Per Kabel ] ausgewählt haben, gehen Sie zu Einstellen IP-Adresse.
  • Seite 35 Wählen Sie [Neue Einstellungen]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Wenn auf der Kamera Kommunikationseinstellungen registriert sind, können Sie die registrierten Einstellungen übernehmen, indem Sie [Aus der Liste wählen] auswählen. Für [Online konfigurieren] • Um ein Gerät über einen Zugangspunkt zu verbinden, gehen Sie zu Überprüfen des Zugangspunkt-Typs.
  • Seite 36: Überprüfen Des Zugangspunkt-Typs

    Überprüfen des Zugangspunkt-Typs Wenn Sie eine Verbindung mithilfe eines Zugangspunkts herstellen möchten, müssen Sie überprüfen, ob der Zugangspunkt WPS* unterstützt; dieses ermöglicht die einfache Verbindung zwischen WLAN-Geräten. Wenn Sie nicht wissen, ob der gewünschte Zugangspunkt WPS-kompatibel ist, suchen Sie die entsprechenden Informationen in der Bedienungsanleitung des Zugangspunkts oder einer anderen geeigneten Dokumentation.
  • Seite 37: Herstellen Einer Verbindung Per Wps (Pbc-Modus)

    Herstellen einer Verbindung per WPS (PBC-Modus) Diese Anweisungen sind die Fortsetzung des Abschnitts Überprüfen des Zugangspunkt- Typs. Dieser Verbindungsmodus ist verfügbar, wenn Sie einen WPS-kompatiblen Zugangspunkt verwenden. Im Pushbutton-Connection-Modus (PBC-Modus) können Kamera und Zugangspunkt einfach durch Drücken der WPS-Taste am Zugangspunkt verbunden werden. Wenn in der Umgebung mehrere Zugangspunkte aktiv sind, ist es eventuell schwieriger, eine Verbindung herzustellen.
  • Seite 38 Stellen Sie eine Verbindung zum Zugangspunkt her. Drücken Sie die WPS-Taste des Zugangspunkts. Einzelheiten über die Position der Taste und darüber, wie lange sie gedrückt werden muss, finden Sie in der Bedienungsanleitung des Zugangspunkts. Wählen Sie [OK], um eine Verbindung mit dem Zugangspunkt aufzubauen.
  • Seite 39: Herstellen Einer Verbindung Per Wps (Pin-Modus)

    Herstellen einer Verbindung per WPS (PIN-Modus) Diese Anweisungen sind die Fortsetzung des Abschnitts Überprüfen des Zugangspunkt- Typs. Dieser Verbindungsmodus ist verfügbar, wenn Sie einen WPS-kompatiblen Zugangspunkt verwenden. Im PIN-Code-Verbindungsmodus (PIN-Modus) wird für den Verbindungsaufbau die auf der Kamera angezeigte 8-stellige Identifikationsnummer am Zugangspunkt eingestellt.
  • Seite 40 Geben Sie den PIN-Code an. Geben Sie am Zugangspunkt den 8-stelligen PIN-Code ein, der auf dem Monitor der Kamera angezeigt wird. Anweisungen zur Einstellung von PIN-Codes am Zugangspunkt finden Sie in der Bedienungsanleitung des Zugangspunkts. Wählen Sie nach Angabe des PIN-Codes die Option [OK]. Stellen Sie eine Verbindung zum Zugangspunkt her.
  • Seite 41: Manuelles Herstellen Einer Verbindung Mit Einem Erkannten Netzwerk

    Manuelles Herstellen einer Verbindung mit einem erkannten Netzwerk Diese Anweisungen sind die Fortsetzung des Abschnitts Überprüfen des Zugangspunkt- Typs. Stellen Sie eine Verbindung her, indem Sie die SSID (oder ESS-ID) des Zugangspunkts, zu dem die Verbindung aufgebaut werden soll, aus einer Liste der in der Nähe befindlichen aktiven Zugangspunkte auswählen.
  • Seite 42 Gehen Sie zu Einstellen der IP-Adresse, wenn der Bildschirm [Einst. IP-Adr.] statt der Bildschirme für die Schritte 2 und 3 angezeigt wird. Wählen Sie einen Schlüsselindex. Der Bildschirm [Schlüsselindex] wird nur angezeigt, wenn der Zugangspunkt WEP-Verschlüsselung verwendet. Wählen Sie die für den Zugriffspunkt angegebene Schlüsselindexnummer.
  • Seite 43: Manuelles Herstellen Einer Verbindung Mit Einem Netzwerk

    Manuelles Herstellen einer Verbindung mit einem Netzwerk Diese Anweisungen sind die Fortsetzung des Abschnitts Überprüfen des Zugangspunkt- Typs. Stellen Sie eine Verbindung her, indem Sie die SSID (oder ESS-ID) des Zugangspunkts auswählen, zu dem die Verbindung aufgebaut werden soll. Eingeben der SSID Wählen Sie [Manuelle Einstellungen].
  • Seite 44: Einstellen Der Authentifizierung Für Den Zugangspunkt

    Einstellen der Authentifizierung für den Zugangspunkt Wählen Sie die Authentifizierung. Wählen Sie eine Option und dann [OK], um den nächsten Bildschirm aufzurufen. Wenn Sie [Offenes System] auswählen, wird der Bildschirm [Verschlüsselungseinstellungen] angezeigt. Wählen Sie auf diesem Bildschirm [Keine] oder [WEP]. Eingeben des Verschlüsselungscodes für den Zugangspunkt Geben Sie den für den Zugangspunkt angegebenen Verschlüsselungscode (Kennwort) ein.
  • Seite 45 Geben Sie den Verschlüsselungscode ein. Drücken Sie 〈 〉, um die virtuelle Tastatur ( ) anzuzeigen, und geben Sie dann den Verschlüsselungscode ein. Wählen Sie [OK], um eine Verbindung mit dem Zugangspunkt aufzubauen. Sobald eine Verbindung mit dem Zugangspunkt hergestellt ist, wird der nächste Bildschirm angezeigt.
  • Seite 46: Herstellen Einer Verbindung Mittels Infrastruktur

    Herstellen einer Verbindung mittels Infrastruktur Diese Anweisungen sind eine Fortsetzung des Abschnitts Anzeigen des Verbindungsassistenten. Stellen Sie eine Verbindung her, indem Sie die SSID (oder ESS-ID) des Zugangspunkts auswählen, zu dem die Verbindung aufgebaut werden soll. Eingeben der SSID Wählen Sie [Infrastruktur]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln.
  • Seite 47 Einstellen der Authentifizierung für den Zugangspunkt Wählen Sie die Authentifizierung. Wählen Sie eine Option und dann [OK], um den nächsten Bildschirm aufzurufen. Wenn Sie [Offenes System] auswählen, wird der Bildschirm [Verschlüsselungseinstellungen] angezeigt. Wählen Sie auf diesem Bildschirm [Keine] oder [WEP]. Eingeben des Verschlüsselungscodes für den Zugangspunkt Geben Sie den für den Zugangspunkt angegebenen Verschlüsselungscode (Kennwort) ein.
  • Seite 48 Geben Sie den Verschlüsselungscode ein. Drücken Sie 〈 〉, um die virtuelle Tastatur ( ) anzuzeigen, und geben Sie dann den Verschlüsselungscode ein. Wählen Sie [OK], um eine Verbindung mit dem Zugangspunkt aufzubauen. Sobald eine Verbindung mit dem Zugangspunkt hergestellt ist, wird der nächste Bildschirm angezeigt.
  • Seite 49: Herstellen Einer Verbindung Im Kamerazugangspunkt-Modus

    Herstellen einer Verbindung im Kamerazugangspunkt- Modus Diese Anweisungen sind eine Fortsetzung des Abschnitts Anzeigen des Verbindungsassistenten. Der Kamerazugangspunkt-Modus ist ein Verbindungsmodus für die direkte drahtlose Verbindung der Kamera zu einem einzelnen Gerät ohne Verwendung eines Zugangspunkts. Die folgenden beiden Verbindungsmethoden sind verfügbar. Herstellen einer Verbindung mit „Einfache Verbindung“...
  • Seite 50 Wählen Sie [Kamerazugangspunkt-Modus]. Für [Online konfigurieren] Für [Offline konfigurieren] Wählen Sie auf dem Bildschirm [Verbind.meth.] die Option [OK], um den nächsten Bildschirm aufzurufen. Wählen Sie [Einfache Verbindung]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln.
  • Seite 51 Wählen Sie [OK]. Der nächste Bildschirm wird angezeigt. Wählen Sie [OK]. Der nächste Bildschirm wird angezeigt. Wählen Sie [Neue Einstellungen]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Gehen Sie für [Online konfigurieren] zu Schritt 6. Gehen Sie für [Offline konfigurieren] zu Schritt 2 im Abschnitt Konfigurieren der Einstellungen für die Kommunikationsfunktion.
  • Seite 52 Schalten Sie das Zielgerät ein und verbinden Sie es mit der Kamera. (1) SSID (Netzwerkname) (2) Verschlüsselungscode (Kennwort) Bildschirm des Computers (Beispiel) Hinweis Bei Verbindungen mittels [Einfache Verbindung] wird „_Canon0A“ am Ende der SSID angezeigt.
  • Seite 53 Herstellen einer Verbindung mit „Manuelle Verbindung“ Die Netzwerkeinstellungen für den Kamerazugangspunkt-Modus werden manuell konfiguriert. Stellen Sie die Optionen [SSID], [Kanaleinstellung], [Verschlüsselungseinstellungen] und [IP-Adresseinstellung (IPv4)] auf jedem angezeigten Bildschirm ein. Wählen Sie [Manuelle Verbindung]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Geben Sie die SSID ein (Netzwerkname).
  • Seite 54 Wählen Sie die gewünschte Kanaleinstellung aus. Um die Einstellungen manuell festzulegen, wählen Sie [Manuelle Einstellung], und wählen Sie dann die Einstellung mit dem 〈 〉. Wählen Sie [OK], um eine Verbindung mit dem Zugangspunkt aufzubauen. Wählen Sie die gewünschte Verschlüsselungseinstellung aus. Wählen Sie zur Verschlüsselung die Option [AES] aus.
  • Seite 55 Wählen Sie [OK]. Der nächste Bildschirm wird angezeigt. Wählen Sie [OK]. Der nächste Bildschirm wird angezeigt. Wählen Sie [Neue Einstellungen]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Gehen Sie für [Online konfigurieren] zu Schritt 9. Gehen Sie für [Offline konfigurieren] zu Schritt 2 im Abschnitt Konfigurieren der Einstellungen für die Kommunikationsfunktion.
  • Seite 56 Schalten Sie das Zielgerät ein und verbinden Sie es mit der Kamera. (1) SSID (Netzwerkname) (2) Verschlüsselungscode (Kennwort) Bildschirm des Computers (Beispiel)
  • Seite 57: Automatisches Einstellen Der Ip-Adresse

    Einstellen der IP-Adresse Diese Anweisungen sind eine Fortsetzung der Konfiguration der Verbindungseinstellungen zur Verwendung eines Zugangspunkts. Wählen Sie die Einstellungsmethode für die IP-Adresse, und legen Sie die IP-Adresse für die Kamera fest. Bei Verwendung von IPv6 kann eine Verbindung nur über IPv6 hergestellt werden.
  • Seite 58 Wählen Sie die IPv6-Einstellung. Wählen Sie eine Option und dann [OK], um den nächsten Bildschirm aufzurufen. Wenn Sie [Aktivieren] wählen, konfigurieren Sie die IPv6- Einstellungen, nachdem Sie alle anderen Einstellungen vorgenommen haben ( Wenn Sie alle Einstellungen konfiguriert haben, wird der nächste Bildschirm angezeigt.
  • Seite 59: Manuelles Einstellen Der Ip-Adresse

    Manuelles Einstellen der IP-Adresse Die IP-Adressen-Einstellungen werden manuell konfiguriert. Die angezeigten Optionen unterscheiden sich je nach Kommunikationsfunktion. Wählen Sie [Manuelle Einstellung]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Wählen Sie das einzustellende Element aus. Wählen Sie eine Option, um den Bildschirm für die Zahleneingabe anzuzeigen.
  • Seite 60 Geben Sie die gewünschten Werte ein. Verwenden Sie das 〈 〉, um die Eingabeposition in den oberen Bereich zu bewegen, und verwenden Sie das 〈 〉, um eine Zahl auszuwählen. Drücken Sie 〈 〉, um die ausgewählte Zahl einzugeben. Drücken Sie die Taste 〈 〉, um die eingegebenen Werte zu übernehmen und zum Bildschirm für Schritt 2 zurückzukehren.
  • Seite 61 Wählen Sie die IPv6-Einstellung. Wählen Sie eine Option und dann [OK], um den nächsten Bildschirm aufzurufen. Wenn Sie [Aktivieren] wählen, konfigurieren Sie die IPv6- Einstellungen, nachdem Sie alle anderen Einstellungen vorgenommen haben ( Wenn Sie alle Einstellungen konfiguriert haben, wird der nächste Bildschirm angezeigt.
  • Seite 62: Konfigurieren Der Einstellungen Für Die Kommunikationsfunktion

    Konfigurieren der Einstellungen für die Kommunikationsfunktion Die folgenden Anweisungen beziehen sich auf die Einstellungen, die je nach Kommunikationsfunktion unterschiedlich sind. Gehen Sie zur Seite mit den Einführungen zu der ausgewählten Kommunikationsfunktion. Wählen Sie [Neue Einstellungen]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Wenn auf der Kamera Einstellungen für die Kommunikationsfunktion registriert sind, können Sie die registrierten Einstellungen übernehmen, indem Sie [Aus der Liste wählen] auswählen.
  • Seite 63: Übertragen Von Bildern Zu Einem Ftp-Server

    Übertragen von Bildern zu einem FTP-Server Über die Verbindung zu einem FTP-Server können Sie die in der Kamera gespeicherten Bilder auf einen Computer übertragen. Mit der FTP-Übertragung können Sie während der Aufnahme automatisch Bilder – oder auch ganze Bildfolgen – zum FTP-Server übertragen. •...
  • Seite 64: Konfigurieren Der Ftp-Server-Verbindungseinstellungen

    Konfigurieren der FTP-Server-Verbindungseinstellungen Importieren eines Stammzertifikats für FTPS Diese Anweisungen sind eine Fortsetzung des Abschnitts Konfigurieren der Einstellungen für die Kommunikationsfunktion. Wählen Sie einen FTP-Modus. Zum Durchführen einer sicheren FTP-Übertragung mithilfe eines Stammzertifikats wählen Sie [FTPS] aus. Informationen zu Stammzertifikaten finden Sie im Abschnitt Importieren eines Stammzertifikats für FTPS.
  • Seite 65 Geben die IP-Adresse des FTP-Servers ein. Bei Verwendung der virtuellen Tastatur Geben die IP-Adresse über die virtuelle Tastatur ein ( ). Falls DNS verwendet wird, geben Sie den Domänennamen ein. Drücken Sie die Taste 〈 〉, um die eingegebenen Werte zu übernehmen und zum Bildschirm für Schritt 2 zurückzukehren.
  • Seite 66 Legen Sie die Portnummer fest. Die [Portnummerneinstellung] ist in der Regel 00021 (FTP/FTPS) oder 00022 (SFTP). Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Wenn Sie in Schritt 1 [FTP] oder [FTPS] gewählt haben, gehen Sie zu Schritt 6. Wenn Sie [SFTP] gewählt haben, gehen Sie zu Schritt 5. Konfigurieren Sie die Authentifizierungseinstellungen für die SSH- Anmeldung.
  • Seite 67 Konfigurieren Sie die Einstellung des passiven Modus. Dies wird nicht angezeigt, wenn Sie in Schritt 1 [SFTP] ausgewählt haben. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Wenn in Schritt 9 Fehler 41 angezeigt wird („Keine Verbindung zum FTP-Server möglich“), können Sie durch Einstellung der Option [Passiver Modus] auf [Aktivieren] den Fehler möglicherweise beheben.
  • Seite 68 Legen Sie den Zielordner fest. Wählen Sie [Stammverzeichnis], damit Bilder entsprechend den FTP- Servereinstellungen im Stammverzeichnis gespeichert werden ( Wählen Sie [Ordner wählen], um einen Zielordner im Stammverzeichnis anzugeben. Wenn kein Ordner vorhanden ist, wird automatisch ein Ordner erstellt. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Die 〈...
  • Seite 69 Wählen Sie [OK]. Wählen Sie [OK]. Daraufhin wird wieder der Bildschirm [WFT-Einstellungen] angezeigt. Die Einstellungsinformationen werden in der Kamera gespeichert. Sie werden nicht im Transmitter gespeichert. Die Verbindungseinstellungen für die FTP-Übertragung sind jetzt konfiguriert. Während der Bildübertragung blinkt die 〈 〉-Lampe am Transmitter grün.
  • Seite 70: Importieren Eines Stammzertifikats Für Ftps

    Importieren eines Stammzertifikats für FTPS Wenn der FTP-Modus beim Konfigurieren der Verbindungseinstellungen auf [FTPS] eingestellt wird, muss das Stammzertifikat, das dem FTPS-Server entspricht, zu dem die Verbindung hergestellt werden soll, in die Kamera importiert werden. Es können ausschließlich Stammzertifikate mit dem Dateinamen „ROOT.CER“, „ROOT.CRT“...
  • Seite 71 Wählen Sie [FTP-Übertragungseinstellungen]. Wählen Sie [Stammzertifikat]. Wählen Sie [Stammzertifikat v. Karte laden]. Wählen Sie [OK]. Das Stammzertifikat wird importiert. Wählen Sie im Bestätigungsdialogfeld [OK], um zum Bildschirm [Stammzertifikat] zurückzukehren.
  • Seite 72 Hinweis Wählen Sie im Bildschirm für Schritt 5 die Option [Stammzertifikat löschen], um das in die Kamera importierte Stammzertifikat zu löschen. Wählen Sie [Stammzertifikat-Details anz.], um Herausgeber, Gegenstand, Gültigkeitsdauer und weitere Informationen zu überprüfen.
  • Seite 73: Übertragen Von Einzelnen Bildern

    Übertragen von einzelnen Bildern Automatische Bildübertragung nach jeder Aufnahme Übertragen des aktuellen Bilds Auswählen der Größe und Art der zu übertragenden Bilder Automatische Bildübertragung nach jeder Aufnahme Ein Bild kann direkt nach der Aufnahme automatisch zum FTP-Server übertragen werden. Während der laufenden Bildübertragung können Sie weitere Standbildaufnahmen machen. Vergewissern Sie sich vor der Aufnahme, dass sich eine Speicherkarte in der Kamera befindet.
  • Seite 74 Wählen Sie [FTP-Übertragungseinstellungen]. Wählen Sie [Autom. Übertragung]. Wählen Sie [Aktivieren]. Nehmen Sie das Bild auf. Das erfasste Bild wird zum FTP-Server übertragen. Vorsicht Bilder können während der Bildübertragung nicht gelöscht werden. Es kann kein Sprachmemo hinzugefügt werden, wenn [Autom. Übertragung] auf [Aktivieren] eingestellt ist.
  • Seite 75 Hinweis Bei Serienaufnahmen werden die Bilder in der Reihenfolge zum FTP-Server übertragen, in der sie erfasst werden. Die erfassten Bilder werden auch auf der Speicherkarte gespeichert. Alle Bilder, deren Übertragung fehlgeschlagen ist oder unterbrochen wurde, werden automatisch übertragen, sobald die Verbindung wiederhergestellt ist ( Diese Bilder können später auch zusammen neu übertragen werden (Stapelübertragung) ( Wenn Netzwerkeinstellungen wie der verbundene FTP-Server geändert werden,...
  • Seite 76: Übertragen Des Aktuellen Bilds

    Übertragen des aktuellen Bilds Rufen Sie einfach Bilder auf, und drücken Sie auf 〈 〉, um sie zu übertragen. Während der laufenden Bildübertragung können Sie weitere Standbildaufnahmen machen. Zeigen Sie den Bildschirm [FTP-Übertragungseinstellungen] an. Führen Sie die in den Schritten 1 bis 3 des Abschnitts Automatische Bildübertragung nach jeder Aufnahme beschriebenen Aktionen aus.
  • Seite 77: Auswählen Der Größe Und Art Der Zu Übertragenden Bilder

    Auswählen der Größe und Art der zu übertragenden Bilder Beim Aufnehmen in verschiedenen Größen auf CFexpress- und SD-Karten oder bei RAW +JPEG- oder RAW+HEIF-Aufnahmen können Sie festlegen, wie die Bilder übertragen werden sollen. Zeigen Sie den Bildschirm [FTP-Übertragungseinstellungen] an. Führen Sie die in den Schritten 1 bis 3 des Abschnitts Automatische Bildübertragung nach jeder Aufnahme beschriebenen Aktionen aus.
  • Seite 78 Wählen Sie den Typ der Bilder aus, die übertragen werden sollen. RAW+JPEG-Übertrag. • Wählen Sie [RAW+JPEG-Übertrag.] und dann [Nur JPEG], [Nur RAW] oder [RAW+JPEG]. RAW+HEIF-Übertrag. • Wählen Sie [RAW+HEIF-Übertrag.] und dann [Nur HEIF], [Nur RAW] oder [RAW+HEIF].
  • Seite 79 Hinweis Wenn die Kamera so eingestellt ist, dass RAW-Bilder entweder auf die CFexpress- bzw. SD-Karte und JPEG- oder HEIF-Bilder auf die andere Karte aufgenommen werden, legen Sie mit der Einstellung [RAW+JPEG-Übertrag.] oder [RAW+HEIF- Übertrag.] fest, welche Bilder übertragen werden sollen. Dieselbe Einstellung konfigurieren Sie auch, wenn RAW+JPEG- oder RAW+HEIF-Bilder gleichzeitig auf einer einzigen Speicherkarte aufgenommen werden.
  • Seite 80: Stapelübertragung

    Stapelübertragung Nach dem Aufnehmen von Bildern können Sie mehrere Bilder auswählen und in einem Vorgang übertragen. Sie haben auch die Möglichkeit, noch nicht gesendete Bilder oder Bilder, die nicht übertragen werden konnten, zu übertragen. Während der laufenden Bildübertragung können Sie weitere Standbildaufnahmen machen. Vorsicht Die laufende Bildübertragung wird angehalten, wenn Sie in den Movie-Modus wechseln.
  • Seite 81 Wählen Sie [FTP-Übertragung]. Wählen Sie [Bildwahl]. Wählen Sie die zu übertragenden Bilder aus. Wählen Sie die zu übertragenden Bilder mit dem 〈 〉 aus, und drücken Sie dann 〈 〉. Zeigen Sie das [ ] mit dem 〈 〉 oben links im Bildschirm an, und drücken Sie dann 〈...
  • Seite 82 Wählen Sie [FTP-Übertragung]. Wählen Sie [OK]. Die erfassten Bilder werden zum FTP-Server übertragen.
  • Seite 83: Auswählen Mehrerer Bilder

    Auswählen mehrerer Bilder Sie können die Auswahlmethode auswählen und mehrere Bilder übertragen. Während der laufenden Bildübertragung können Sie weitere Standbildaufnahmen machen. Zeigen Sie den Bildschirm [Bildauswahl/übertr.] an. Führen Sie die in den Schritten 1 bis 3 des Abschnitts Auswählen der zu übertragenden Bilder beschriebenen Aktionen aus.
  • Seite 84 Wählen Sie die Methode, die Sie zum Auswählen von Bildern verwenden möchten. Bereich auswählen • Wählen Sie [Bereich auswählen]. Bei Auswahl der ersten und letzten Bilder des Bereichs werden alle Bilder im Bereich mit einem [ ] versehen, und eine Kopie jedes Bildes wird gesendet. •...
  • Seite 85 Auf einer Karte • Bei Auswahl von [Kartenbilder Transferfehler] werden alle Bilder auf der ausgewählten Karte ausgewählt, die nicht erfolgreich übertragen wurden. • Bei Auswahl von [Kartenbilder nicht übertr.] werden alle nicht gesendeten Bilder auf der ausgewählten Karte ausgewählt. • Bei Auswahl von [Karten Transferverl. lösch.] wird der Übertragungsverlauf der Bilder auf der ausgewählten Karte gelöscht.
  • Seite 86: Übertragen Von Raw+Jpeg-/Raw+Heif-Bildern

    Übertragen von RAW+JPEG-/RAW+HEIF-Bildern Sie können festlegen, wie RAW+JPEG- oder RAW+HEIF-Bilder übertragen werden. Wählen Sie [ : Bildübertragung].
  • Seite 87 Wählen Sie den Typ der Bilder aus, die übertragen werden sollen. RAW+JPEG-Übertrag. • Wählen Sie [RAW+JPEG-Übertrag.] und dann [Nur JPEG], [Nur RAW] oder [RAW+JPEG]. RAW+HEIF-Übertrag. • Wählen Sie [RAW+HEIF-Übertrag.] und dann [Nur HEIF], [Nur RAW] oder [RAW+HEIF].
  • Seite 88 Vorsicht Während der Bildübertragung können bestimmte Menüoptionen nicht verwendet werden. Hinweis Diese Einstellung wird zusammen mit den auf dem Bildschirm [Übertrag. Typ/ Größe] vorhandenen Einstellungen [RAW+JPEG-Übertrag.] und [RAW+HEIF- Übertrag.] umgeschaltet ( Die laufende Bildübertragung wird angehalten, wenn Sie in den Movie-Modus wechseln.
  • Seite 89: Übertragen Von Bildern Mit Einer Titelzeile

    Übertragen von Bildern mit einer Titelzeile Sie können jedem Bild vor der Übertragung eine registrierte Titelzeile hinzufügen. Dies ist z. B. sinnvoll, wenn Sie den Empfänger über die Anzahl der Ausdrucke informieren möchten. Die Titelzeile wird auch den in der Kamera gespeicherten Bildern hinzugefügt. Sie können Titelzeilen überprüfen, die den Bildern hinzugefügt wurden, indem Sie die Exif-Informationen in den Benutzerkommentaren durchsehen.
  • Seite 90 Legen Sie eine Titelzeile fest. Wählen Sie [Titelzeile], und wählen Sie den Inhalt der Titelzeile auf dem angezeigten Bildschirm aus. Wählen Sie [Übertrag.]. Das Bild wird mit der Titelzeile übertragen. Nach Abschluss der Übertragung wird wieder der Bildschirm [Bildübertragung] angezeigt. Vorsicht Sie können auf dem Bildschirm [Übertragung mit Titelzeile] Bilder nicht manuell auswählen.
  • Seite 91: Automatische Wiederholung Bei Fehlgeschlagener Übertragung

    Automatische Wiederholung bei fehlgeschlagener Übertragung Wenn die Übertragung fehlschlägt, blinkt die 〈 〉-Lampe des Transmitters rot. In diesem Fall wird nach dem Drücken der Taste 〈 〉 und der Auswahl von [ : WFT- Einstellungen] der folgende Bildschirm angezeigt. Informationen zum Beheben des angezeigten Fehlers finden Sie unter Problembehebung. Sobald die Fehlerursache beseitigt ist, werden alle Bilder, deren Übertragung zuvor fehlgeschlagen ist, automatisch neu übertragen.
  • Seite 92: Anzeigen Der Übertragenen Bilder

    Anzeigen der übertragenen Bilder Die zum FTP-Server übertragenen Bilder werden im folgenden Ordner gespeichert, der in den FTP-Servereinstellungen angegeben ist. Zielordner auf dem FTP-Server Im Rahmen der Standardeinstellungen des FTP-Servers werden die Bilder unter [Laufwerk C] > [Inetpub] Ordner > Ordner [ftproot] oder in einem Unterordner dieses Ordners gespeichert.
  • Seite 93: Fernbetrieb Mittels Eos Utility

    Fernbetrieb mittels EOS Utility Mit EOS Utility können Sie auf der Kamera gespeicherte Bilder anzeigen oder sie auf einem Computer speichern. Außerdem können Sie mithilfe von EOS Utility Bilder per Fernsteuerung mit der Kamera aufnehmen und Kameraeinstellungen ändern. Installieren Sie EOS Utility auf dem Computer, bevor Sie eine Verbindung einrichten •...
  • Seite 94: Konfigurieren Der Eos Utility-Verbindungseinstellungen

    Konfigurieren der EOS Utility-Verbindungseinstellungen Diese Anweisungen sind eine Fortsetzung des Abschnitts Konfigurieren der Einstellungen für die Kommunikationsfunktion. Zur Herstellung einer Verbindung sind Bedienungsschritte am Computer erforderlich. Die Einzelheiten finden Sie in der Bedienungsanleitung des Computers. Bedienung an der Kamera - 1 Wählen Sie [OK].
  • Seite 95: Bedienung Am Computer

    Bedienung am Computer Starten Sie EOS Utility am Computer. Klicken Sie in EOS Utility auf [Pairing über Wi-Fi/LAN]. Falls eine Firewall-bezogene Meldung angezeigt wird, wählen Sie [Ja]. Klicken Sie am Computer auf [Verbinden]. Wählen Sie die Kamera aus, zu der die Verbindung aufgebaut werden soll, und klicken Sie auf [Verbinden].
  • Seite 96 Bedienung an der Kamera - 2 Wählen Sie [OK]. Wenn die Kamera den Computer erkannt hat, an dem Sie in Schritt 4 auf [Verbinden] geklickt haben, wird der oben abgebildete Bildschirm angezeigt. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Wählen Sie [OK].
  • Seite 97 Sie brauchen das Pairing nicht erneut auszuführen, wenn Sie nach dem Pairing weiterhin die Kamera mit dem angeschlossenen Transmitter in Kombination mit dem Computer verwenden, ohne die Einstellungen zu ändern.
  • Seite 98: Verwenden Von Eos Utility

    Verwenden von EOS Utility Anweisungen zu EOS Utility finden Sie im Handbuch zu EOS Utility. Neben der Fernaufnahme sind noch weitere Kamerafunktionen verfügbar. Vorsicht Während die Verbindung besteht, stehen einige Menüoptionen nicht zur Verfügung. Bei der Fernaufnahme wird die AF-Geschwindigkeit eventuell geringer. Je nach Verbindungsstatus werden Bildanzeige und Auslösung eventuell verzögert.
  • Seite 99: Direktübertragung

    Direktübertragung Bei Verbindung mit EOS Utility und Anzeige des Hauptmenüs von EOS Utility können Sie Bilder mit der Kamera an einen Computer übertragen. Auswählen der zu übertragenden Bilder Auswählen mehrerer Bilder Übertragen von RAW+JPEG-/RAW+HEIF-Bildern Auswählen der zu übertragenden Bilder Wählen Sie [ : Bildübertragung].
  • Seite 100 Wählen Sie [Direktübertragung]. Wählen Sie [Bildwahl]. Wählen Sie die zu übertragenden Bilder aus. Wählen Sie die zu übertragenden Bilder mit dem 〈 〉 aus, und drücken Sie dann 〈 〉. Zeigen Sie das [ ] mit dem 〈 〉 oben links im Bildschirm an, und drücken Sie dann 〈...
  • Seite 101 Wählen Sie [Direktübertragung]. Wählen Sie [OK]. Die ausgewählten Bilder werden auf den Computer übertragen.
  • Seite 102 Auswählen mehrerer Bilder Sie können die Auswahlmethode auswählen und mehrere Bilder übertragen. Zeigen Sie den Bildschirm [Bildauswahl/übertr.] an. Führen Sie die in den Schritten 1 bis 3 des Abschnitts Auswählen der zu übertragenden Bilder beschriebenen Aktionen aus. Wählen Sie [Mehrere]. Wählen Sie die Methode, die Sie zum Auswählen von Bildern verwenden möchten.
  • Seite 103 In einem Ordner • Bei Auswahl von [Ordnerbilder nicht übertr.] werden alle nicht gesendeten Bilder im ausgewählten Ordner ausgewählt. • Bei Auswahl von [Ordnerbilder Transferfehler] werden alle Bilder im ausgewählten Ordner ausgewählt, die nicht erfolgreich übertragen wurden. • Bei Auswahl von [Ordner Transferverl. lösch.] wird der Übertragungsverlauf der Bilder im ausgewählten Ordner gelöscht.
  • Seite 104 Wählen Sie [Direktübertragung]. Wählen Sie [OK]. Die ausgewählten Bilder werden auf den Computer übertragen.
  • Seite 105 Übertragen von RAW+JPEG-/RAW+HEIF-Bildern Sie können festlegen, wie RAW+JPEG- oder RAW+HEIF-Bilder übertragen werden. Wählen Sie [ : Bildübertragung]. Wählen Sie den Typ der Bilder aus, die übertragen werden sollen.
  • Seite 106 RAW+JPEG-Übertrag. • Wählen Sie [RAW+JPEG-Übertrag.] und dann [Nur JPEG], [Nur RAW] oder [RAW+JPEG]. RAW+HEIF-Übertrag. • Wählen Sie [RAW+HEIF-Übertrag.] und dann [Nur HEIF], [Nur RAW] oder [RAW+HEIF]. Vorsicht Während der Bildübertragung können bestimmte Menüoptionen nicht verwendet werden. Hinweis Diese Einstellung wird zusammen mit den auf dem Bildschirm [Übertrag. Typ/ Größe] vorhandenen Einstellungen [RAW+JPEG-Übertrag.] und [RAW+HEIF- Übertrag.] umgeschaltet ( Die laufende Bildübertragung wird angehalten, wenn Sie in den Movie-Modus...
  • Seite 107: Erstellen Und Registrieren Von Titelzeilen

    Erstellen und Registrieren von Titelzeilen Sie können eine Titelzeile gemäß Beschreibung unter Übertragen von Bildern mit einer Titelzeile erstellen und bei der Kamera registrieren. Starten Sie EOS Utility, und wählen Sie [Kamera-Einstellungen]. Wählen Sie [WFT-Titelzeilen]. Geben Sie die Titelzeile(n) ein. Geben Sie bis zu 31 Zeichen ein (ASCII-Format).
  • Seite 108 Registrieren Sie die Titelzeilen bei der Kamera. Wählen Sie [Auf Kamera anwenden], um die neuen Titelzeilen bei der Kamera zu registrieren.
  • Seite 109: Verknüpfte Aufnahmen

    Senderkamera verknüpfen, an der Sie den Auslöser betätigen. Sie können eine Kamera als Empfänger verwenden, sofern sie verknüpfte Aufnahmen mit angeschlossenem WFT-R10-Transmitter unterstützt. Bitte beachten Sie, dass sich die Auslösezeit zwischen Sender- und Empfängerkameras leicht verzögert. Filmaufnahmen werden nicht unterstützt.
  • Seite 110: Grundeinstellungen Für Verknüpfte Aufnahmen

    Grundeinstellungen für verknüpfte Aufnahmen Verknüpfen Sie die Senderkamera mit den Empfängerkameras für einfache verknüpfte Aufnahmen. Vorbereiten der Senderkamera Konfigurieren Sie zuerst die Einstellungen auf der Kamera, die als Sender verwendet wird. Drücken Sie die Taste 〈 〉 auf der Kamera. Wählen Sie [ : WFT-Einstellungen].
  • Seite 111 Wählen Sie [Verkn.Aufn]. Wählen Sie mit dem 〈 〉 die Option [Verkn.Aufn] unten auf dem Display. Wählen Sie [Mit Assistenten erstellen]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Wählen Sie [Sender]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln.
  • Seite 112 Wählen Sie [Auto Verbindg.]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Bleiben Sie auf dem angezeigten Bildschirm. Wenn Sie [Man.Verbindung] auswählen, können bis zu neun kompatible Empfängerkameras verbunden werden.
  • Seite 113 Vorbereiten der Empfängerkameras Konfigurieren Sie die Einstellungen auf der Kamera, die als Empfänger verwendet wird. Führen Sie die Schritte 1 bis 6 unter Vorbereiten der Senderkamera aus. Wählen Sie [Empfänger]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Wählen Sie [OK]. Der folgende Bildschirm wird angezeigt.
  • Seite 114 Verbinden der Senderkamera mit den Empfängerkameras Konfigurieren Sie die Einstellungen auf der Sender- und der Empfängerkamera, um eine Verbindung herzustellen. Führen Sie Schritt 1 bis 6 unter „Vorbereiten der Senderkamera“ und Schritt 1 bis 3 unter „Vorbereiten der Empfängerkameras“ aus. Wählen Sie auf der Senderkamera [OK].
  • Seite 115 Wählen Sie auf allen Kameras [OK]. Senderkamera Empfängerkamera Der Bildschirm [Netzwerkeinstell.] wird wieder angezeigt. Die Einstellungsinformationen werden in der Kamera gespeichert. Sie werden nicht im Transmitter gespeichert.
  • Seite 116: Positionieren Der Kameras

    Positionieren der Kameras (A) Senderkamera (B) Empfängerkamera Stellen Sie die Empfängerkameras so auf, dass eine unverstellte Sicht zwischen der Senderkamera und den Empfängerkameras besteht (ohne Hindernisse). Empfängerkameras können bis zu etwa 50 m von der Senderkamera entfernt aufgestellt werden. Die Reichweite für verknüpfte Aufnahmen kann unter Umständen auch geringer sein.
  • Seite 117 Hinweis Wenn Sie bei verknüpften Aufnahmen die Taste für AE-Speicherung oder die Schärfentiefe-Kontrolle drücken, fokussiert und misst die Kamera genauso, als wenn Sie die Auslösetaste halb herunterdrücken. Wenn Sie eine Verbindung zwischen Sender- und Empfängerkameras aufgebaut haben, werden die Einstellungen dauerhaft gespeichert. Sie gehen auch nach einem Akkuwechsel nicht verloren.
  • Seite 118: Trennen Und Wiederherstellen Der Verbindung

    Trennen und Wiederherstellen der Verbindung • Trennen der Verbindung • Wiederherstellen der Verbindung...
  • Seite 119: Trennen Der Verbindung

    Trennen der Verbindung Wählen Sie [ : WFT-Einstellungen]. Wählen Sie [Verbindungseinst.]. Wählen Sie [Trennen]. Die Verbindung wird getrennt.
  • Seite 120: Wiederherstellen Der Verbindung

    Wiederherstellen der Verbindung Wählen Sie [ : WFT-Einstellungen]. Wählen Sie [Verbindungseinst.]. Wählen Sie [SET*]. Wählen Sie aus den gespeicherten Einstellungen eine Verbindungseinstellung aus, die Sie verwenden möchten.
  • Seite 121 Wählen Sie [Verbinden]. Wählen Sie [OK]. Die Verbindung wird wiederhergestellt. Falls Einstellungen auf dem Zielgerät geändert wurden, müssen Sie die Einstellungen erneut konfigurieren, um eine Verbindung zur Kamera herzustellen.
  • Seite 122: Überprüfen Und Konfigurieren Der Netzwerkeinstellungen

    Überprüfen und Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen • Überprüfen und Bearbeiten von Verbindungseinstellungen • Manuelles Bearbeiten von Verbindungseinstellungen • Konfigurieren von Verbindungsoptionseinstellungen • Überprüfen der MAC-Adresse...
  • Seite 123: Überprüfen Und Bearbeiten Von Verbindungseinstellungen

    Überprüfen und Bearbeiten von Verbindungseinstellungen Ändern der Verbindungseinstellungen Speichern und Laden der Einstellungen Folgendermaßen überprüfen, bearbeiten oder löschen Sie die auf der Kamera gespeicherten Verbindungseinstellungen: Wählen Sie [ : WFT-Einstellungen]. Wählen Sie [Verbindungseinst.]. Wählen Sie [SET*]. Wählen Sie aus den gespeicherten Einstellungen eine Verbindungseinstellung aus, die Sie verwenden möchten.
  • Seite 124 Überprüfen bzw. ändern Sie die Einstellungen. Verbinden • Wählen Sie diese Option, um die Verbindung wiederherzustellen ( Mit Assistenten ändern/Aus Liste ändern • Mit dieser Option können Sie die Inhalte der Verbindungseinstellungen ändern ( Einst.a.Karte sich./laden • Mit dieser Option können Sie Verbindungseinstellungen auf einer Karte speichern oder Verbindungseinstellungen laden, die bereits auf einer Karte gespeichert sind Einstellungen löschen •...
  • Seite 125: Ändern Der Verbindungseinstellungen

    Einstell.bestätigen • Wählen Sie diese Option, um die Inhalte der Verbindungseinstellungen zu überprüfen. Ändern der Verbindungseinstellungen Mit Assistenten ändern Aus Liste ändern Sie können die Einstellungen bearbeiten, die Sie im Verbindungsassistenten konfiguriert haben. Mit Assistenten ändern Mit dem Verbindungsassistenten können Sie die Inhalte der Verbindungseinstellungen, die auf der Kamera gespeichert sind, bearbeiten.
  • Seite 126 Ändern der Einstellungen mit dem Verbindungsassistenten. Die weitere Vorgehensweise entspricht der Beschreibung unter Anzeigen des Verbindungsassistenten. Aus Liste ändern Mithilfe der Kommunikations- und Funktionseinstellungen, die auf der Kamera gespeichert sind, können Sie die Inhalte der Verbindungseinstellungen der Kamera ändern. Zudem können Sie einen Einstellungsnamen registrieren.
  • Seite 127 Einstellungsnamen • Wählen Sie diese Option, um die Einstellungen zu benennen. Geben Sie über die virtuelle Tastatur ( ) Text ein. NW*/Verbindungseinst.* • Wählen Sie diese Option, um Kommunikationseinstellungen zu ändern, hinzuzufügen oder zu löschen. • Wenn Sie [Aus der Liste wählen] wählen, wird eine Liste mit den auf der Kamera gespeicherten Kommunikationseinstellungen angezeigt.
  • Seite 128 Hinweis Für einen Satz Verbindungseinstellungen können zwei Arten von Kommunikationseinstellungen und Funktionseinstellungen registriert werden. Wenn Sie alle Funktionseinstellungen verwerfen, werden die Kommunikationseinstellungen entfernt, und die Verbindungseinstellungen werden [Unbekannt].
  • Seite 129: Speichern Und Laden Der Einstellungen

    Speichern und Laden der Einstellungen Speichern der Einstellungen Laden der Einstellungen Sie können die Verbindungseinstellungen auf einer Karte speichern und auf einer anderen Kamera anwenden. Zudem können Sie die Verbindungseinstellungen, die auf der ersten Kamera konfiguriert wurden, auf die Kamera, die Sie verwenden möchten, übertragen. Speichern der Einstellungen Rufen Sie den Bildschirm [Verbindungseinst.] auf.
  • Seite 130 Wählen Sie [OK]. Die Kamera konfiguriert automatisch den Dateinamen, beginnend mit WFTNPF01 bis hin zu 10.NIF. Wenn Sie die Taste 〈 〉 drücken, können Sie einen Dateinamen festlegen. (Sie dürfen maximal acht Zeichen eingeben.) Die Einstellungen sind auf der Karte gespeichert. Die Datei mit den Einstellungsinformationen wird im Stammverzeichnis der Karte gespeichert (das Verzeichnis, das Sie beim Öffnen der Karte sehen).
  • Seite 131: Laden Der Einstellungen

    Laden der Einstellungen Rufen Sie den Bildschirm [Verbindungseinst.] auf. Führen Sie die Schritte 1 bis 3 für Überprüfen und Bearbeiten von Verbindungseinstellungen aus. Wählen Sie [Einst.a.Karte sich./laden] (oder [Einstell. von Karte laden]). Wählen Sie [Einstell. von Karte laden]. Dies wird nicht angezeigt, wenn Sie in Schritt 2 [Einst.a.Karte sich./ laden] ausgewählt haben.
  • Seite 132 Wählen Sie [OK]. Die Informationen der Einstellungsdatei werden in die ausgewählte Einstellungsnummer geladen. Vorsicht Der Ladebildschirm auf der Kamera zeigt auch dann nur maximal 40 Dateien an, wenn 41 oder mehr Dateien mit Einstellungsinformationen über einen Computer auf die Karte geladen werden. Wenn Sie mehr als 41 Dateien laden möchten, verwenden Sie eine Karte, auf der die zuvor geladenen Einstellungsdateien nicht gespeichert sind, und laden Sie dann den Rest der Dateien mit den Einstellungsinformationen.
  • Seite 133: Manuelles Bearbeiten Von Verbindungseinstellungen

    Manuelles Bearbeiten von Verbindungseinstellungen Sie können Kommunikations- und Funktionseinstellungen, die auf der Kamera gespeichert sind, hinzufügen, bearbeiten und löschen. Außerdem können Sie die Einstellungen vornehmen, die nicht im Verbindungsassistenten konfiguriert werden können (z. B. wenn der FTP-Server eine Datei mit demselben Namen wie die übertragene enthält). Bearbeiten von Kommunikationseinstellungen Bearbeiten von Funktionseinstellungen Bearbeiten von Kommunikationseinstellungen...
  • Seite 134 Wählen Sie [Verbindungseinst.]. Wählen Sie [NW*]. Wählen Sie [Unbekannt] oder die gespeicherten Einstellungen, die Sie bearbeiten möchten. Ändern/löschen/überprüfen Sie die Einstellungen.
  • Seite 135: Einstell.bestätigen

    Ändern • Wählen Sie diese Option, um die Inhalte der Verbindungseinstellungen einzeln zu bearbeiten. • Falls Sie [Wireless LAN] auswählen, können Sie die SSID des Verbindungsziels ändern. • Um Netzwerkeinstellungen wie die IP-Adresse zu konfigurieren, wählen Sie [TCP/ IPv4]. • Um die Einstellungen für die Verwendung des IPv6-Protokolls zu konfigurieren, wählen Sie [TCP/IPv6] ( •...
  • Seite 136: Bearbeiten Von Funktionseinstellungen

    Bearbeiten von Funktionseinstellungen Wählen Sie [ : WFT-Einstellungen]. Wählen Sie [Manuelle Einstellung]. Wählen Sie [Funktionseinst.]. Wählen Sie [MODE*].
  • Seite 137 Ändern/löschen/überprüfen Sie die Einstellungen. Ändern • Um Einstellungen für den FTP-Server zu konfigurieren, wählen Sie [FTP-Server]. Verzeichnisstruktur der Zielordner Überschreiben von Dateien mit demselben Namen Passiver Modus Vertrauen für einen Zielserver Einstellungen löschen • Wählen Sie diese Option, um Funktionseinstellungen zu löschen. •...
  • Seite 138: Verzeichnisstruktur Der Zielordner

    Einstell.bestätigen • Wählen Sie diese Option, um die Inhalte der Funktionseinstellungen zu überprüfen. Verzeichnisstruktur der Zielordner Diese Einstellungen konfigurieren Sie unter [FTP-Server] - [Verzeichnisstruktur]. Bei der Einstellung [Standard] wird das Stammverzeichnis zum Speichern von Bildern verwendet. Wenn Sie im Stammverzeichnis durch Ändern der Einstellung [Zielverzeichnis] einen Unterordner erstellt haben, werden die Bilder in diesem Ordner gespeichert.
  • Seite 139: Passiver Modus

    Passiver Modus Diese Einstellungen konfigurieren Sie unter [FTP-Server] - [Passiver Modus]. Aktivieren Sie diese Einstellung in Netzwerkumgebungen, die durch eine Firewall geschützt sind. Wenn Fehler 41 auftritt (Keine Verbindung zum FTP-Server möglich), können Sie mit der Einstellung des passiven Modus auf [Aktivieren] eventuell den Zugriff auf den FTP- Server freigeben.
  • Seite 140: Konfigurieren Von Verbindungsoptionseinstellungen

    Konfigurieren von Verbindungsoptionseinstellungen Sie können die Einstellungen für die Verwendung der FTP-Übertragung konfigurieren. Darüber hinaus können Sie die Authentifizierungsinformationen für die 802.1X- Authentifizierung in einer LAN-Umgebung konfigurieren. Wählen Sie [ : WFT-Einstellungen]. Wählen Sie [Verbindungsoptionseinstellungen]. Wählen Sie eine Element aus, das Sie konfigurieren möchten. FTP-Übertragungseinstellungen 802.1X-Authentifizierung...
  • Seite 141 FTP-Übertragungseinstellungen Um die Einstellungen für die FTP-Übertragung und die Energiesparfunktion zu konfigurieren, wählen Sie [FTP-Übertragungseinstellungen]. Autom. Übertragung / Übertrag. Typ/Größe / Übertragen mit SET / Stammzertifikat • Weitere Informationen finden Sie unter Übertragen von Bildern zu einem FTP- Server. Energiesparmodus •...
  • Seite 142: X-Authentifizierung

    802.1X-Authentifizierung Wenn Sie [802.1X-Authentifizierung] wählen, können Sie die 802.1X-Authentifizierung im Einrichtungsassistenten konfigurieren und die Einstellungen bestätigen oder löschen. Legen Sie diese Einstellung fest, wenn Sie eine Netzwerkverbindung herstellen, die eine 802.1X-Authentifizierung erfordern. Speichern Sie das erforderliche Zertifikat für die 802.1X-Authentifizierungsmethode im Voraus auf der in die Kamera eingesetzten Karte.
  • Seite 143 Einstellungen löschen • Wählen Sie diese Option, um Authentifizierungseinstellungen zu löschen. Wenn Sie auf dem angezeigten Bildschirm [OK] wählen, werden die Einstellungen gelöscht.
  • Seite 144: Überprüfen Der Mac-Adresse

    Überprüfen der MAC-Adresse Hier können Sie die MAC-Adresse dieses Transmitters prüfen. Wählen Sie [ : WFT-Einstellungen]. Wählen Sie [MAC-Adresse]. Überprüfen der MAC-Adresse. Die MAC-Adressen für [WLAN] und [Verkabelt] werden angezeigt.
  • Seite 145: Synchronisieren Der Kamerazeit

    Synchronisieren der Kamerazeit Sie können die Zeit für mehrere EOS R5-Kameras mit dem angebrachten WFT-R10 synchronisieren. Die Kamera, die die zu synchronisierende Zeit festlegt, wird als „Senderkamera“ bezeichnet. Die Kamera, die mit der Zeit der Senderkamera synchronisiert wird, wird als „Empfängerkamera“...
  • Seite 146: Vorbereiten Der Zeitsynchronisation

    Vorbereiten der Zeitsynchronisation Drahtlose Verbindungen Richten Sie mehrere Kameras des gleichen Modells mit angeschlossenem WFT-R10 ein. (A) Senderkamera (B) Empfängerkamera Kabelverbindungen Wenn Sie eine einzelne Empfängerkamera verwenden, schließen Sie ein LAN-Kabel zwischen den Ethernet-Anschlüssen der Sender- und Empfängerkamera an. Wenn Sie mehrere Empfängerkameras verwenden, verbinden Sie die Ethernet-Anschlüsse der Sender- und Empfängerkameras jeweils über ein LAN-Kabel mit einem Hub.
  • Seite 147 Verwenden Sie hierfür ein stark abgeschirmtes Gigabit-Ethernet-Kabel der Kategorie 5e oder höher (STP, Shielded Twisted Pair).
  • Seite 148: Synchronisieren Der Zeiteinstellung

    Synchronisieren der Zeiteinstellung Vorbereiten der Senderkamera Konfigurieren Sie zuerst die Einstellungen auf der Kamera, die als Sender verwendet wird. Drücken Sie die Taste 〈 〉 auf der Kamera. Wählen Sie [ : WFT-Einstellungen]. Wählen Sie [Aktivieren]. Wählen Sie [Sync.-Zeit zwischen Kameras]. Wenn ein anderes Gerät verbunden ist, wird [Stellen Sie [Verbindungseinst.] auf [Trennen]] angezeigt.
  • Seite 149 Wählen Sie [OK]. Wählen Sie eine Option. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Wählen Sie [Sender]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Bleiben Sie auf dem angezeigten Bildschirm.
  • Seite 150 Vorbereiten der Empfängerkameras Konfigurieren Sie die Einstellungen auf der Kamera, die als Empfänger verwendet wird. Führen Sie die Schritte 1 bis 6 unter „Vorbereiten der Senderkamera“ aus. Wählen Sie [Empfänger]. Wählen Sie [OK], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Wählen Sie [OK]. Der folgende Bildschirm wird angezeigt.
  • Seite 151 Synchronisieren der Zeiteinstellung zwischen Senderkamera und Empfängerkameras Synchronisieren Sie die Zeit zwischen der Senderkamera und den Empfängerkameras auf folgende Weise. Führen Sie Schritt 1 bis 6 unter „Vorbereiten der Senderkamera“ und Schritt 1 bis 3 unter „Vorbereiten der Empfängerkameras“ aus. Wählen Sie auf der Senderkamera [OK].
  • Seite 152: Problembehebung

    Problembehebung • Reagieren auf Fehlermeldungen • Anleitung zur Problembehebung • Hinweise zu den Drahtlosfunktionen • Sicherheit • Überprüfen der Netzwerkeinstellungen...
  • Seite 153: Reagieren Auf Fehlermeldungen

    Reagieren auf Fehlermeldungen Wenn auf dem LCD-Monitor der Kamera Transmitter-Fehler angezeigt werden, lesen Sie die Lösungsvorschläge in diesem Abschnitt, um die Fehlerursache zu beseitigen. Wenn ein Fehler auftritt, blinkt die Lampe 〈 〉 am Transmitter, und die Fehlercodenummer erscheint auf der LCD-Anzeige. Sie können Fehlerdetails auch überprüfen, indem Sie im Menü...
  • Seite 154: Keine Adresse Vom Dhcp-Server Zugewiesen

    21: Keine Adresse vom DHCP-Server zugewiesen Was am Transmitter überprüft werden muss Am Transmitter ist [Automatische Einstellung] für die IP-Adresse eingestellt. Ist dies die korrekte Einstellung? • Falls kein DHCP-Server verwendet wird, konfigurieren Sie die Einstellungen, nachdem Sie die IP-Adressen am Transmitter auf [Manuelle Einstellung] gesetzt haben ( Was am DHCP-Server überprüft werden muss Ist der DHCP-Server eingeschaltet?
  • Seite 155: Keine Antwort Vom Dns-Server

    Hinweis Reagieren auf Fehlermeldungen 21 bis 23 Wenn die Fehlermeldungen 21 bis 23 angezeigt werden, prüfen Sie auch Folgendes: Sind Transmitter und Zugangspunkt so konfiguriert, dass zur Authentifizierung das gleiche Kennwort verwendet wird? • Dieser Fehler tritt auf, wenn als Authentifizierungsmethode [Offenes System] festgelegt ist und ein falsches Kennwort eingegeben wird.
  • Seite 156 Was im gesamten Netzwerk überprüft werden muss Ist in Ihrem Netzwerk ein Router oder ein vergleichbares Gerät vorhanden, das als Gateway dient? • Bitten Sie ggf. Ihren Netzwerkadministrator um die Adresse des Netzwerkgateways, und geben Sie diese auf dem Transmitter ein ( •...
  • Seite 157 41: Keine Verbindung zum FTP-Server möglich Was am Transmitter überprüft werden muss Der Proxyserver des Transmitters ist auf [Aktivieren] festgelegt. Ist dies die korrekte Einstellung? • Wenn kein Proxyserver verwendet wird, setzen Sie den Proxyserver des Transmitters auf [Deaktiv.] ( Stimmen am Transmitter die Parameter [Adressen-Einstellung] und [Portnummerneinstellung] mit denen des Proxyservers überein? •...
  • Seite 158 Wurden die FTP-Server-Einstellungen des Transmitters korrekt auf dem DNS- Server eingegeben? • Stellen Sie sicher, dass der [Servername] des konfigurierten FTP-Servers auf dem DNS-Server richtig eingegeben wurde. Vergewissern Sie sich außerdem, dass der [Servername] des FTP-Servers, der verwendet werden soll, korrekt am Transmitter eingegeben wurde ( Was am FTP-Server überprüft werden muss Funktioniert der FTP-Server korrekt?
  • Seite 159: Was Am Proxyserver Überprüft Werden Muss

    Was am Proxyserver überprüft werden muss Ist der Proxyserver eingeschaltet? • Schalten Sie den Proxyserver ein. Funktioniert der Proxyserver ordnungsgemäß? • Überprüfen Sie die Einstellungen des Proxyservers, um sicherzustellen, dass er ordnungsgemäß funktioniert. • Fragen Sie ggf. Ihren Netzwerkadministrator nach der Adresseinstellung und Portnummer des Proxyservers, und geben Sie diese Werte auf dem Transmitter ein.
  • Seite 160 Was im gesamten Netzwerk überprüft werden muss Ist in Ihrem Netzwerk ein Router oder ein vergleichbares Gerät vorhanden, das als Gateway dient? • Bitten Sie ggf. Ihren Netzwerkadministrator um die Adresse des Netzwerkgateways, und geben Sie diese auf dem Transmitter ein. •...
  • Seite 161 45: Anmeldung beim FTP-Server nicht möglich. Fehlercode vom Server erhalten. Was am Transmitter überprüft werden muss Wurde am Transmitter der [Anmeldename] korrekt eingegeben? • Überprüfen Sie den Anmeldenamen für den Zugriff auf den FTP-Server. Beim Anmeldenamen muss die Groß- und Kleinschreibung beachtet werden. Achten Sie darauf, den richtigen Anmeldenamen für den Transmitter anzugeben, indem Sie die verwendete Groß- und Kleinschreibung überprüfen ( Wurde am Transmitter das [Anmeldekennwort] korrekt eingegeben?
  • Seite 162 46: Fehlermeldung vom FTP-Server während der Datensitzung erhalten Was am FTP-Server überprüft werden muss Die Verbindung wurde vom FTP-Server beendet. • Starten Sie den FTP-Server neu. Ermöglichen die Benutzerrechte hinsichtlich Dateien am FTP-Server den Lese-, Schreib- und Protokollzugriff? • Stellen Sie die Benutzerrechte am FTP-Server so ein, dass der Lese-, Schreib- und Protokollzugriff zugelassen ist.
  • Seite 163: Gewähltes Ssid-Wireless-Lan-Netzwerk Nicht Gefunden

    61: Gewähltes SSID-Wireless-LAN-Netzwerk nicht gefunden Wird die Funkstrecke zwischen dem Transmitter und der Antenne des Zugangspunkts durch Hindernisse blockiert? • Positionieren Sie Kamera und Zugangspunkt so, dass die Sichtverbindung nicht durch Hindernisse blockiert wird. Was am Transmitter überprüft werden muss Ist für den Transmitter und den Zugriffspunkt dieselbe SSID konfiguriert? •...
  • Seite 164: Keine Verbindung Zum Wireless-Lan-Anschluss Möglich

    64: Keine Verbindung zum Wireless-LAN-Anschluss möglich Sind Transmitter und Zugriffspunkt so eingestellt, dass sie die gleiche Verschlüsselungsmethode verwenden? • Der Transmitter unterstützt die WEP-, TKIP- und AES-Verschlüsselung ( Wenn die Filterung nach MAC-Adresse aktiviert ist: Wurde die MAC-Adresse des verwendeten Transmitters auf dem Zugriffspunkt registriert? •...
  • Seite 165 67: Unkorrekte Wireless-LAN-Verschlüsselungsmethode Sind Transmitter und Zugriffspunkt so eingestellt, dass sie die gleiche Verschlüsselungsmethode verwenden? • Der Transmitter unterstützt die WEP-, TKIP- und AES-Verschlüsselung ( Wenn die Filterung nach MAC-Adresse aktiviert ist: Wurde die MAC-Adresse des verwendeten Transmitters auf dem Zugriffspunkt registriert? •...
  • Seite 166: Verbindung Mit Empfänger-Kamera Nicht Möglich

    71: Verbindung mit Empfänger-Kamera nicht möglich Haben Sie die korrekte Anleitung für den Verbindungsaufbau mit der Empfängerkamera befolgt? • Achten Sie darauf, den richtigen Vorgang zum Steuern der Empfängerkameras auszuführen ( Sind die Empfängerkameras zu weit von der Senderkamera entfernt? •...
  • Seite 167: Zeit Konnte Nicht Synchronisiert Werden

    73: Zeit konnte nicht synchronisiert werden Haben Sie für den Verbindungsaufbau zwischen der Senderkamera und den Empfängerkameras die Anweisungen korrekt befolgt? • Bedienen Sie die Senderkamera und die Empfängerkameras nach den korrekten Anweisungen ( Ist die Senderkamera zu weit von den Empfängerkameras entfernt? •...
  • Seite 168: Anleitung Zur Problembehebung

    Zur Problembehebung überprüfen Sie die Kamera und die angeschlossenen Geräte wie in diesem Abschnitt beschrieben. Falls diese Anleitung keine Lösung liefert, wenden Sie sich an das nächstgelegene Canon-Kundendienstzentrum. Übertragen von Bildern an einen FTP-Server nicht möglich Zur Bildübertragung auf einen FTP-Server wechseln Sie nach der Aufnahme in den Fotomodus.
  • Seite 169: Hinweise Zu Den Drahtlosfunktionen

    Hinweise zu den Drahtlosfunktionen Wenn bei Verwendung der Wireless-Funktion die Übertragungsrate sinkt, die Verbindung abbricht, Bilder nicht gleichmäßig dargestellt werden oder sonstige Probleme auftreten, haben Sie folgende Möglichkeiten. Installationsort von Zugriffspunkt und Antenne Stellen Sie das Gerät so auf, dass keine Personen oder Gegenstände zwischen Gerät und Transmitter gelangen können.
  • Seite 170 Hinweise für die Verwendung mehrerer Wireless-Transmitter Vergewissern Sie sich bei der Verbindung mehrerer Kameras mit angeschlossenem Wireless-Transmitter mit einem einzelnen Zugriffspunkt, dass die Kameras unterschiedliche IP-Adressen haben. Wenn mehrere Kameras mit angeschlossenem Wireless-Transmitter mit einem einzelnen Zugriffspunkt verbunden werden, sinkt die Übertragungsrate. Wenn mehrere IEEE 802.11n/g/b-Zugriffspunkte (2,4-GHz-Band) vorhanden sind, lassen Sie einen Abstand von vier Kanälen zwischen den einzelnen Wireless LAN- Kanälen, um die Hochfrequenzstörungen zu verringern.
  • Seite 171: Sicherheit

    Sicherheit Wenn keine geeigneten Sicherheitseinstellungen vorgenommen wurden, können folgende Probleme auftreten. Abfangen der Kommunikation Dritte mit böswilligen Absichten können WLAN-Kommunikationen aufhalten und versuchen, die Übertragungsdaten abzufangen. Unberechtigter Zugriff auf das Netzwerk Dritte mit böswilligen Absichten könnten einen unberechtigten Zugriff auf das von Ihnen verwendete Netzwerk erlangen und Daten stehlen, ändern oder zerstören.
  • Seite 172: Überprüfen Der Netzwerkeinstellungen

    Überprüfen der Netzwerkeinstellungen Windows Rufen Sie unter Windows die [Eingabeaufforderung] auf, geben Sie die Zeichenfolge „ipconfig /all“ ein, und drücken Sie die 〈Eingabetaste〉. Die dem Computer zugewiesene IP-Adresse, die Subnetzmaske, das Gateway und die Informationen zum DNS-Server werden angezeigt. macOS Öffnen Sie unter macOS [Terminal].
  • Seite 173: Referenzmaterial

    Referenzmaterial • Verwenden der virtuellen Tastatur • Konfigurieren der 802.1X-Authentifizierung • Konfigurieren der IPv6-Adressen • Verwenden eines USB-Netzteils zum Laden/Versorgen der Kamera mit Strom • Spezifikationen...
  • Seite 174: Verwenden Der Virtuellen Tastatur

    Verwenden der virtuellen Tastatur Eingabebereich zur Texteingabe Cursortasten zum Bewegen im Eingabebereich Aktuelle Anzahl von Zeichen/verfügbare Anzahl Tastatur Zwischen Eingabemodi wechseln Leertaste Ein Zeichen im Eingabebereich löschen Texteingabe beenden Verwenden Sie das Wahlrad 〈 〉, um sich in (1) zu bewegen. Verwenden Sie 〈...
  • Seite 175: Konfigurieren Der 802.1X-Authentifizierung

    Konfigurieren der 802.1X-Authentifizierung Um ein Netzwerk zu konfigurieren, für das die 802.1X-Authentifizierung erforderlich ist, nehmen Sie vor der Verbindungsherstellung die folgenden Einstellungen vor. Speichern Sie das erforderliche Zertifikat für die 802.1X-Authentifizierungsmethode im Voraus auf die Karte, die in die Kamera eingesetzt ist ( Wählen Sie [ : WFT-Einstellungen].
  • Seite 176 Wählen Sie [Einrichtungsassistent]. Wählen Sie ein Protokoll aus. Dieser Transmitter unterstützt die folgenden Protokolle: Protokoll Unterstütze Authentifizierungsmethode EAP-TLS X.509 EAP-TTLS MS-CHAP v2 PEAP MS-CHAP v2 Folgen Sie für den nächsten Vorgang den Anweisungen, die auf dem Bildschirm angezeigt werden.
  • Seite 177: Konfigurieren Der Ipv6-Adressen

    Konfigurieren der IPv6-Adressen Zum Verwenden von IPv6-Adressen müssen Sie die Einstellungen manuell konfigurieren. Hinweis Wenn Sie nicht sicher sind, was Sie eingeben sollen, fragen Sie Ihren Netzwerkadministrator. Wählen Sie [ : WFT-Einstellungen]. Wählen Sie [Manuelle Einstellung]. Wählen Sie [Verbindungseinst.].
  • Seite 178 Wählen Sie die Kommunikationseinstellungen für IPv6. Wählen Sie [Ändern]. Wählen Sie [TCP/IPv6]. Wählen Sie das Element aus, das eingestellt werden soll.
  • Seite 179 TCP/IPv6 verw. • Stellen Sie für IPv6 [Aktivieren] oder [Deaktiv.] ein. Manuelle Einst. • Um die IP-Adressen manuell festzulegen, wählen Sie [Aktivieren]. [DNS-Server] wird auf [Manuelle Einst.] eingestellt, und Sie können die [DNS-Adresse], [Manuelle Adresse], [Präfixlänge] und das [Gateway] festlegen. DNS-Server •...
  • Seite 180 DNS-Adresse/Manuelle Adresse/Gateway • Wählen Sie ein Element, und zeigen Sie die virtuelle Tastatur an. Geben Sie auf der virtuellen Tastatur die IP-Adresse ein. Präfixlänge • Wählen Sie mit 〈 〉 oder 〈 〉 eine Zahl im Bereich von 0 bis 128 〉, 〈...
  • Seite 181: Verwenden Eines Usb-Netzteils Zum Laden/Versorgen Der Kamera Mit

    Verwenden eines USB-Netzteils zum Laden/Versorgen der Kamera mit Strom Mit dem USB-Netzadapter PD-E1 können Sie den Akku LP-E6NH oder LP-E6N aufladen, ohne ihn aus dem Transmitter zu entfernen. Die Kamera kann auch mit Strom versorgt werden. Stromversorgung Ladereihenfolge der Akkus Laden Schließen Sie das USB-Netzteil an.
  • Seite 182: Strom

    Laden Sie den Akku. Schließen Sie das Netzkabel an das USB-Netzteil an und stecken Sie das andere Ende in eine Steckdose. Der Ladevorgang beginnt und die Ladelampe leuchtet grün. 〈 〉 wird auf der LCD-Anzeige eingeblendet. Wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist, erlischt die Ladelampe. Stromversorgung Um die Kamera mit Strom zu versorgen, ohne den Akku zu laden, stellen Sie den Ein/Aus- Schalter der Kamera auf 〈...
  • Seite 183 Sie ihn wieder ein. Warten Sie einige Minuten, bevor Sie den Netzstecker wieder einstecken. Wenn das Problem weiterhin besteht, bringen Sie die Kamera zum Canon-Kundendienst in Ihrer Nähe. Die erforderliche Ladezeit und die geladene Menge variieren je nach Umgebungstemperatur und verbleibender Kapazität.
  • Seite 184 Stromversorgung Die Spezifikationen für die Stromversorgung variieren je nach Akku-Kombination im Transmitter. Kombinationen kompatibler Akkus Ein/Aus-Schalter der Kamera Ein/Aus-Schalter der Kamera Akku 〈 〉 〈 〉 WFT- WFT- Transmitterseite Kameraseite Kamerafunktionen Kamerafunktionen Funktionen Funktionen LP-E6N oder LP- LP-E6N oder Über Akku Über USB versorgt Laden Laden...
  • Seite 185: Ladereihenfolge Der Akkus

    Ladereihenfolge der Akkus Sie können auswählen, welcher Akku zuerst aufgeladen werden soll. Dabei können Sie die unterschiedlichen Verwendungszwecke der Akkus links und rechts im Transmitter berücksichtigen. Drücken Sie an der Kamera die Taste 〈 〉, und wählen Sie [ : Akku laden]. Wählen Sie [Kamera zuerst] oder [WFT zuerst].
  • Seite 186: Spezifikationen

    Spezifikationen WLAN/LAN-Zubehör: Wireless File Transmitter (WFT) Wireless LAN IEEE 802.11ac 2x2 MIMO, IEEE 802.11ac, IEEE 802.11a, IEEE 802.11b, IEEE Erfüllte Normen 802.11g, IEEE 802.11n 2x2 MIMO, IEEE 802.11n OFDM-Modulation (IEEE 802.11ac 2x2 MIMO/ac/a/g/n 2x2 MIMO/n), DS-SS- Übertragungsmethode Modulation (IEEE 802.11b) Infrastruktur Version Kanäle...
  • Seite 187: Kabelgebundenes Lan

    0 °C bis 40 °C Luftfeuchtigkeit Maximal 85 % Alle oben aufgeführten Daten basieren auf den Prüfnormen und Richtlinien von Canon und der CIPA (Camera & Imaging Products Association). Änderungen der technischen Daten und des Designs des Transmitters sind vorbehalten.
  • Seite 188: Marken

    Marken Microsoft und Windows sind Marken bzw. eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder in anderen Ländern. App Store und macOS sind Marken der Apple Inc., die in den USA und in anderen Ländern eingetragen sind. Google Play und das Android sind Marken von Google LLC. IOS ist eine Marke oder eine eingetragene Marke von Cisco in den USA und/oder anderen Ländern, die unter Lizenz verwendet wird.

Inhaltsverzeichnis