Herunterladen Diese Seite drucken

Bauknecht wte 1732 w Kurzanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

WASCHEN - KURZANWEISUNG
VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH:
UNBEDINGT "AUFSTELLANWEISUNG" BEACHTEN.
DIE TRANSPORTSICHERUNG MUSS VOR DER ERSTEN BENUTZUNG ENTFERNT
WERDEN.
Erster Waschgang ohne Wäsche:
1. Wasserhahn öffnen.
2. Einfülltür schließen.
3. Etwas Waschmittel in Kammer
4. Ein kurzes Programm wählen (siehe Programmübersicht).
5. "Ein/Aus"-Taste drücken.
Das Leuchten der Betriebsanzeige weist darauf hin, daß das Gerät eingeschaltet ist.
Damit sind eventuelle Prüfwasserreste vom Testlauf beim Hersteller ausgespült.
füllen (ca. 30 ml).
D
3

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Bauknecht wte 1732 w

  • Seite 1 WASCHEN - KURZANWEISUNG VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH: • UNBEDINGT “AUFSTELLANWEISUNG” BEACHTEN. • DIE TRANSPORTSICHERUNG MUSS VOR DER ERSTEN BENUTZUNG ENTFERNT WERDEN. • Erster Waschgang ohne Wäsche: 1. Wasserhahn öffnen. 2. Einfülltür schließen. 3. Etwas Waschmittel in Kammer füllen (ca. 30 ml). 4.
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    INHALT AUFSTELLANWEISUNG Seite GERÄT UND ZUBEHÖR Seite KINDERSICHERUNG Seite HINWEISE ZUM UMWELTSCHUTZ Seite SICHERHEITSHINWEISE Seite TRANSPORT / UMZUG Seite WASCHEN - VORBEREITUNG ZUM WASCHEN Seite WASCHEN - WASCHMITTEL UND WASCHHILFSMITTEL 12+13 Seite WASCHEN - FÄRBEN UND ENTFÄRBEN Seite WASCHEN - PROGRAMM WÄHLEN / PROGRAMMSTART Seite WASCHEN - ZUSATZFUNKTIONEN WÄHLEN Seite...
  • Seite 3: Aufstellanweisung

    AUFSTELLANWEISUNG Vor Inbetriebnahme des Gerätes muß die Transportsicherung unbedingt entfernt werden (Bild 1). 1. Die vier Schrauben mit dem mitgelieferten Schraubenschlüssel lockern (Bild 2). 2. Von Hand herausdrehen. 3. Schraube festhalten und durch die größere Öffnung entfernen. 4. Frei gewordene Löcher mit den beigelegten Kunststoffkappen verschließen.
  • Seite 4 AUFSTELLANWEISUNG AUFSTELLUNG • Das Gerät auf einem ebenen und stabilen Fußboden, möglichst in einer Ecke des Raumes, aufstellen. • Kontrollieren Sie, ob alle vier Füße fest auf dem Boden stehen, waagerechte Aufstellung prüfen (Wasserwaage). • Kleine Unebenheiten des Fußbodens lassen sich durch Heraus-oder Hineindrehen der vier Gerätefüße ausgleichen (niemals Holz, Pappe oder ähnliches Material unterlegen).
  • Seite 5 AUFSTELLANWEISUNG WASSERZULAUF • Zulauf: Nur Kaltwasser • Wasserhahn:3/4” Schlauchverschraubung • Wasserdruck (Fließdruck): 100 - 1000 kPa (1- 10 bar). ZULAUFSCHLAUCH 1. Mitgeliefertes Sieb unbedingt am Schlauchende in die Verschraubung im Zulaufschlauch einlegen, falls kein Sieb fix installiert ist. 2. Zulaufschlauch vorsichtig, am besten von Hand, an den Wasserhahn anschrauben.
  • Seite 6 AUFSTELLANWEISUNG WASSERABLAUF • Anschluß des Ablaufschlauches. Mitgelieferten Krümmer aus der Trommel nehmen und am freien Ende des Ablaufschlauches feststecken. Ablaufschlauch entweder am Siphon montieren oder mit dem Krümmer über den Rand eines Wasch- oder Spülbeckens einhängen (siehe Bild). Kleine Handwaschbecken sind ungeeignet. Maximale Abflußhöhe: 1,25 m Für eine Schlauchverlängerung einen gleichartigen Schlauch verwenden.
  • Seite 7: Gerät Und Zubehör

    GERÄT UND ZUBEHÖR 1. Arbeitsplatte. 2. Bedienungselemente. 3. Waschmittelkasten. 4. Service-Aufkleber (Türinnenseite). 5. Einfülltür mit Berührungsschutz. 6. Türgriff. Innenliegende Öffnungstaste drücken und Tür aufziehen. Mit leichtem Schwung schließen (Tür rastet hörbar ein). 7. Kindersicherung (Türinnenseite). 8. Fremdkörperfalle (hinter der Klappe). 9.
  • Seite 8: Hinweise Zum Umweltschutz

    HINWEISE ZUM UMWELTSCHUTZ • Verpackung Fleckensalz nur verwenden, wenn nötig. Die Verpackung besteht aus 100% Nach einer Notentleerung ist das Gerät recyclingfähigem Material und ist durch das zwangsläufig total entleert. Wir empfehlen Recycling-Symbol gekennzeichnet. deshalb nach dem Einsetzen der • Gerät Fremdkörperfalle über den Das Gerät wurde aus wiederverwertbaren...
  • Seite 9: Waschen - Vorbereitung Zum Waschen

    WASCHEN - VORBEREITUNG ZUM WASCHEN 1. Wäsche sortieren nach... • Textilart / Pflegekennzeichen Baumwolle, Mischgewebe, Synthetik, Wolle. • Farben Farbige und weiße Wäsche trennen. Neue farbige Textilien separat waschen. • Größe der Wäschestücke Verschieden große Wäschestücke verstärken die Waschwirkung und verteilen sich besser in der Trommel.
  • Seite 10: Waschen - Waschmittel Und Waschhilfsmittel

    WASCHEN - WASCHMITTEL UND WASCHHILFSMITTEL WAHL • Waschen und trocknen Sie nie Wäschestücke, die mit Wachs, Farbe, Benzin Die Wahl des Waschmittels hängt ab von: oder mit brennbaren Flüssigkeiten gereinigt, • Textilart (Baumwolle, Pflegeleicht, gewaschen, getränkt oder bespritzt sind. Die Feinwäsche, Wolle).
  • Seite 11: Waschen - Färben Und Entfärben

    WASCHEN - WASCHMITTEL UND WASCHHILFSMITTEL Hinweise: • Bei Programmen mit Vorwäsche können Flüssigwaschmittel für die Vorwäsche • Benutzen Sie zur Vermeidung von verwendet werden. Für die Hauptwäsche Einspülproblemen bei der Verwendung dann nur ein Pulverwaschmittel dosieren. hochkonzentrierter Pulverwaschmittel handelsübliche Dosierhilfen und dosieren •...
  • Seite 12: Waschen - Zusatzfunktionen Wählen

    WASCHEN - ZUSATZFUNKTIONEN WÄHLEN 1. Intensiv Spülen • Spülstop beenden: Taste Spülstop erneut drücken: es wird automatisch textilgerecht • Die Spülzeit wird verlängert, der geschleudert. Wasserstand erhöht. Dadurch wird die Wäsche noch besser gespült. 3. Drehzahlreduzierung • Besonders geeignet in Gebieten mit extrem •...
  • Seite 13: Waschen - Türverriegelung / Programmende

    WASCHEN - TÜRVERRIEGELUNG / PROGRAMMENDE TÜRVERRIEGELUNG PROGRAMMENDE Nach Beendigung eines Waschprogramms Nach dem Programmstart ist die Tür automatisch bis zum Programmende verriegelt. kann die Einfülltür auf der Position Nachdem Einschalten und Starten des Programmablaufs geöffnet und die Wäsche gewünschten Waschprogramms ist die Einfülltür entnommen werden.
  • Seite 14: Trocknen - Vorbereitung Zum Trocknen

    TROCKNEN - ALLGEMEINE HINWEISE ZUM TROCKNEN Programmabbruch Nicht zum Trocknen geeignet • Der Trocknungsprozeß sollte nie Besonders empfindliche Gewebe, z. B. Gardinen abgebrochen werden! Mögliche Folgen: aus synthetischen Fasern, Wollsachen, Seide, Starke Knitterbildung der Wäsche und Textilien mit Metalleinlagen, Nylonstrümpfe, Verbrennungsgefahr! großvolumige Textilien, z.B.
  • Seite 15: Trocknen - Programmwahl

    TROCKNEN - PROGRAMMWAHL Sie können zwischen verschieden Trockenprogrammen wählen: Bunt-/Kochwäsche: Trockenprogramm 1,2 und 3 Pflegeleicht: Trockenprogramm 4 und 5 Je nach Beladungsmenge ist innerhalb des gewünschten Trockengrades einer der beiden Einstellpunkte zu wählen, z. B. Bis 1,5 kg 1,5 kg >1,5 bis 2,5 kg 2,5 kg •...
  • Seite 16: Trocknen

    TROCKNEN Trocknen Hinweis: Falls eine Waschmittel-Dosierhilfe verwendet wurde, ist diese vor dem Trocknen zu entnehmen. Erste Teilbeladung • Wäsche einfüllen, Einfülltür schließen. • Programmwahlknopf auf die rote Position stellen. • Gerät mit Ein-Aus-Taste einschalten. • Trockenprogrammwahlknopf aus der Position in beliebiger Richtung auf den richtigen Einstellpunkt unterhalb der gewünschten Programmziffer stellen.
  • Seite 17: Trocknen - Kaltphase / Programmende

    TROCKNEN - KALTPHASE / PROGRAMMENDE Kaltphase • Jedes Programm beinhaltet vor dem Programmende eine 10minütige Kaltphase, in deren Verlauf Wäsche und Trommel abgekühlt werden. • Die Kaltphase darf auf keinen Fall abgekürzt oder unterbrochen werden oder ganz entfallen: erhöhte Knitterbildung und Verbrennungsgefahr. Programmende •...
  • Seite 18: Herausnehmen Der Fremdkörperfalle

    HERAUSNEHMEN DER FREMDKÖRPERFALLE / RESTWASSERENTLEERUNG WANN SOLLTE DIE FREMDKÖRPERFALLE HERAUSGENOMMEN WERDEN? • Die Fremdkörperfalle regelmäßig, mindestens 2- bis 3mal im Jahr, kontrollieren bzw. reinigen. • Wenn das Gerät nicht ordnungsgemäß abpumpt oder nicht schleudert. • Wenn die Pumpe durch einen Fremdkörper (Knöpfe, Münzen, Sicherheitsnadeln...) verstopft ist.
  • Seite 19: Wartung Und Pflege

    WARTUNG UND PFLEGE GEHÄUSE UND BLENDE • mit handelsüblichen Haushaltsreinigern pflegen (kein Scheuerpulver verwenden). • mit weichem Tuch trockenreiben. WASCHMITTELKASTEN 1. Entriegelungshebel in der Vorwaschkammer nach unten drücken und Kasten herausziehen. 2. Einsätze herausnehmen (Saugheber aus Weichspülkammer und farbige Dosierhilfe). 3.
  • Seite 20: Erst Einmal Selbst Prüfen

    ERST EINMAL SELBST PRÜFEN Ihre Waschmaschine ist mit Wenn der Wasserstop ausgelöst hat: Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die eventuell Das Auslösen des Wasserstops erkennen Sie auftretende Störungen frühzeitig erkennen und daran, daß der Wasserzulauf unterbrochen und entsprechend reagieren. ein Dauerpumpgeräusch zu hören ist. Oftmals sind es aber auch nur die sogenannten •...
  • Seite 21: Kundendienst

    ERST EINMAL SELBST PRÜFEN Wasch-und Waschhilfsmittel werden Ein-Aus-Taste eingeschaltet und dann das nicht vollständig eingespült: Trockenprogramm aus der Position Bitte prüfen Sie, ob: gewählt? • Der Saugheber richtig sitzt und nicht • Bei nachfolgendem bzw. separatem verschmutzt ist (siehe “Wartung und Pflege/ Trocknen: Wurde der Programmwahlknopf/ Waschmittelkasten”).