Herunterladen Diese Seite drucken

Bauknecht EcoGreen 95 Gebrauchsanweisung

Vorschau ausblenden

Werbung

Zusätzliche Hinweise (u.a. Fehlersuche und Service) finden Sie in den einzelnen Kapiteln der
Gebrauchsanweisung.
Wäsche nach
Pflegesymbolen sortieren
Nicht trocknergeeignet
Trocknergeeignet –
bei niedrigen
Temperaturen
Trocknergeeignet
Wäsche vorbereiten
Beladen des Trockners
Programmauswahl
Zusatzfunktionen
wählen
(wenn vorhanden)
Starten des Trockners
Programmende –
Trockner entladen
Trockner ausschalten
Das Flusensieb nach jedem Trockenvorgang säubern: Tür öffnen, Flusensieb nach oben herausziehen und öffnen. Flusen mit einer
weichen Bürste oder mit den Fingern entfernen. Flusensieb schließen und wieder vollständig einschieben.
Wasserbehälter leeren: Den Behälter mit dem Griff herausziehen und entleeren. Den leeren Behälter wieder einsetzen und bis zum
Anschlag einschieben.
Bitte beachten: Nur Waschmittelzusätze / Plastikteile verwenden, die als trocknergeeignet deklariert sind. Wäsche, die mit
Fleckenentferner behandelt wurde, vor dem Trocknen mit viel Wasser gründlich ausspülen. Keinesfalls Gegenstände aus Gummi oder
mit Pflanzenöl befleckte Wäsche trocknen.
Der Hersteller übernimmt keine Haftung für Schäden an der Wäsche, die durch eine unsachgemäße oder falsche Pflegeanleitung für die
Wäsche verursacht wird, die mit dem Kleidungs- oder Wäschestück verkauft wurde
BEDIENUNG DES GERÄTES
Wäsche sortieren nach:
Gewebestärke: Wenn mehr Wäsche vorhanden ist, als der Trockner fassen kann, die
Wäsche nach Gewicht sortieren (z. B. Handtücher und leichte Unterwäsche trennen).
Gewebeart: Baumwolle (Leinen); synthetische Textilien (Pflegeleicht).
Trocknungsgrad: Schranktrocken, Bügeltrocken usw.
Nicht trocknergeeignet: Nylon-Strümpfe, feine Stickereien, Wäsche mit Metallbesatz,
große Wäschestücke wie Schlafsäcke usw.
Prüfen, ob alle Reißverschlüsse geschlossen und alle Taschen leer sind.
Bitte sicherstellen, dass keine Feuerzeuge in der Wäsche verbleiben.
Wäsche nach links drehen.
Die Wäsche locker in die Trommel legen, um ein gleichmäßiges Trockenergebnis zu
erzielen.
Dann die Tür schließen.
Drehen Sie den Programmwahlschalter auf das gewünschte Trockenprogramm
(entnehmen Sie die Informationen der Programmtabelle).
Wählen Sie die gewünschte Option durch Drücken der betreffenden Taste.
Das Aufleuchten der Anzeigelampe über der Taste bestätigt Ihre Auswahl.
Eine falsche Wahl (unzulässige Kombination von Zusatzfunktionen) wird durch eine schnell
blinkende Leuchte angezeigt.
Durch erneutes Drücken der Taste wird die Zusatzfunktion wieder abgewählt.
Durch Drücken der „Start (Pause)"-Taste wird das Trockenprogramm gestartet.
Die entsprechende Anzeigelampe leuchtet auf.
Änderung der Programmwahl: Falls das Programm während des Trockenvorgangs
geändert wird, stoppt der Trockner. Die Anzeigelampe „Start (Pause)" blinkt.
Zur Ausführung des neuen Programms die „Start (Pause)"-Taste erneut drücken.
Unterbrechen eines Programms: Zum Unterbrechen eines Trockenzyklus die Taste
„Start (Pause)" drücken und die Tür öffnen. Vor dem Entladen des Trockners die Wäsche
mindestens 5 Minuten abkühlen lassen. Aus Sicherheitsgründen stoppt das Programm
automatisch, wenn die Tür geöffnet wird. Zum Neustart die Tür schließen und erneut die
„Start (Pause)"-Taste drücken.
Achtung: Wenn Sie den Trockner vor Programmende anhalten, sofort die gesamte
Wäsche entnehmen und zur Wärmeableitung ausbreiten.
Die Schlussphase des Trockenzyklus läuft ohne Wärme ab (Abkühlphase), um die Wäsche
auf eine Temperatur abzukühlen, die Knitterbildung vermeidet.
Knitterschutz: Wird die Wäsche nach dem Ende des Trockenprogramms nicht
entnommen, startet automatisch für maximal 15 Minuten ein Knitterschutzprogramm (durch
Anwahl der Option „Knitterschutz" kann die Zeit auf bis zu 12 Stunden ausgedehnt
werden).
Die Trommel dreht sich zur Vermeidung von Knitterbildung in kurzen Abständen.
Ende: Die Wäsche aus dem Trockner entnehmen.
Der Trockenprozess ist beendet, die Knitterschutzphase ist erreicht (läuft).
Den Programmwahlschalter auf „Off" („O") stellen.
1
.

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Bauknecht EcoGreen 95

  • Seite 1 BEDIENUNG DES GERÄTES Zusätzliche Hinweise (u.a. Fehlersuche und Service) finden Sie in den einzelnen Kapiteln der Gebrauchsanweisung. Wäsche nach Pflegesymbolen sortieren Wäsche sortieren nach: Gewebestärke: Wenn mehr Wäsche vorhanden ist, als der Trockner fassen kann, die Nicht trocknergeeignet Wäsche nach Gewicht sortieren (z. B. Handtücher und leichte Unterwäsche trennen). Gewebeart: Baumwolle (Leinen);...
  • Seite 3 WAS TUN, WENN ..man den Trockner erst einmal selbst prüfen will: (Sollte Ihr Gerät nicht ordnungsgemäß funktionieren, überprüfen Sie bitte die folgenden Punkte, bevor Sie den Kundendienst rufen – siehe auch entsprechendes Kapitel in der Gebrauchsanweisung). • Ist das richtige Trockenprogramm gewählt worden? •...
  • Seite 4 FEHLERCODES Im Falle einer Störung des Trockners können folgende Fehlercodes angezeigt werden. Abhängig von Ihrem Trocknermodell wird die Störung in Buchstaben oder unterschiedlichen Blinkfolgen angezeigt. Erst einmal selbst prüfen, bevor Sie den Fehlercode Leuchten-Fehlercode Kundendienst rufen Rufen Sie bitte den Kundendienst. Rufen Sie bitte den Kundendienst.
  • Seite 5 Vor dem Gebrauch bitte auch die Gebrauchsanweisung aufmerksam durchlesen EcoGreen95 – Kurzanleitung Anzeigelampen und Optionen „Restzeitanzeige“ Programmwahlschalter Je nach gewähltem Programm wird eine Durch Drehen des Schalters wird das Standard-Trockenzeit angezeigt. Trockenprogramm gewählt. Nach dem Programmstart wird die Die Anzeigelampe „Start (Pause)“ blinkt. angezeigte Zeit je nach Wäschemenge, Wäscheart und Feuchtigkeit korrigiert.
  • Seite 6 Übertrocknungsschutz Knitterschutz Die Anzeige leuchtet bei Anwahl eines Diese Option verringert die Knitterbildung, feuchtigkeitsgesteuerten Programms auf und wenn die Wäsche nach Zyklusende nicht zeigt damit die Einschaltung der sofort entladen wird. Sicherheitsfunktion an. Die Trommel dreht sich von Zeit zu Zeit bis maximal 12 Stunden.