Dell XC630 Benutzerhandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Webbasiertes, hyperkonvergentes Gerät Dell
XC630
Benutzerhandbuch
Vorschriftenmodell: E14S Series
Vorschriftentyp: E14S001

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Dell XC630

  • Seite 1 Webbasiertes, hyperkonvergentes Gerät Dell XC630 Benutzerhandbuch Vorschriftenmodell: E14S Series Vorschriftentyp: E14S001...
  • Seite 2 © 2016 Dell Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Produkt ist durch US-amerikanische und internationale Urheberrechtsgesetze und nach sonstigen Rechten an geistigem Eigentum geschützt. Dell und das Dell Logo sind Marken von Dell Inc. in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Geltungsbereichen. Alle anderen in diesem Dokument genannten Marken und Handelsbezeichnungen sind möglicherweise Marken der entsprechenden...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis 1 Wissenswertes über Ihr System................8 ....................... 8 Unterstützte Konfigurationen ..................8 Funktionen und Anzeigen auf der Vorderseite ..........................10 Diagnoseanzeigen ....................12 Festplattenlaufwerk: Anzeigecodes ...................... 13 iDRAC Direct-LED-Anzeigecodes ..................14 Funktionen und Anzeigen auf der Rückseite ..........................16 NIC-Anzeigecodes ......................... 16 Betriebsanzeigecodes ........................19 Dokumentationsverweise...
  • Seite 4 ....................... 45 Aufrufen des Start-Managers ....................45 Hauptmenü des Start-Managers ....................... 45 Ändern der Startreihenfolge .....................46 Auswählen des Systemstartmodus ................46 Zuweisen eines System- und Setup-Kennworts ........47 Löschen oder Ändern eines vorhandenen System- und Setup-Kennworts 4 Installieren und Entfernen von Systemkomponenten........ 49 ..........................
  • Seite 5 ..............71 Richtlinien zum Einsetzen von Erweiterungskarten ....................73 Entfernen einer Erweiterungskarte ..................... 74 Installieren einer Erweiterungskarte ..................74 Entfernen von Erweiterungskarten-Risers ................. 76 Installieren von Erweiterungskarten-Risern ........................77 Internes duales SD-Modul ..................77 Entfernen des internen Dual SD-Moduls ..................79 Einsetzen des internen Dual SD-Moduls ..........................79 Interne SD-Karte ....................
  • Seite 6 Integrierte Dell-Systemdiagnose ...............125 Einsatzbereich der integrierten Systemdiagnose ..........125 Ausführen der integrierten Systemdiagnose vom Start-Manager ..... 125 Ausführen der integrierten Systemdiagnose über den Dell Lifecycle Controller ..................126 Bedienelemente der Systemdiagnose 7 Jumper und Anschlüsse...................127 .................. 127 Jumper-Einstellungen auf der Systemplatine ........................
  • Seite 7 ..................130 Deaktivieren eines verlorenen Kennworts 8 Wie Sie Hilfe bekommen................. 132 ........................ 132 Kontaktaufnahme mit Dell ..........................132 Dell SupportAssist ............133 Ausfindigmachen der Service-Tag-Nummer Ihres Systems ........................133 Quick Resource Locator...
  • Seite 8: Wissenswertes Über Ihr System

    Wissenswertes über Ihr System Der Dell XC630 ist eine auf dem Dell PowerEdge R630 basierende, webbasierte konvergente Appliance, die zwei Prozessoren auf der Basis der Intel Xeon E5-2600-v3-Prozessor-Reihe, bis zu 24 DIMMs, und eine Massenspeicherkapazität von bis zu 10 Laufwerksteckplätzen unterstützt.
  • Seite 9 Tabelle 2. Funktionen und Anzeigen auf der Vorderseite Element Anzeige, Taste oder Symbol Beschreibung Anschluss Diagnoseanzeigen Die Diagnoseanzeigen leuchten auf, um einen Fehlerstatus anzuzeigen. Systemzustandsanzeige Die Systemzustandsanzeige blinkt gelb, wenn ein Systemfehler festgestellt wurde. Betriebsanzeige, Die Betriebsanzeige leuchtet, wenn das System Netzschalter eingeschaltet ist.
  • Seite 10: Diagnoseanzeigen

    Festplattenlaufwerke (10) Bis zu zehn hot-swap-fähige 2,5-Zoll-Laufwerke. Bis zu sechs hot-swap-fähige 2,5-Zoll-Laufwerke und bis zu vier Dell PowerEdge Express Flash 2,5- Zoll-Geräte (PCIe-SSDs). Quick Sync Gibt an, dass es sich um ein Quick Sync-aktiviertes System handelt. Die optionale Quick Sync- Funktion erfordert eine Quick Sync-Blende.
  • Seite 11 Beschreibun Zustand Fehlerbehebung Fehler vorliegen (zum Informationen zu den Fehlermeldungen Beispiel der Ausfall eines finden Sie im Referenzhandbuch für Dell Lüfters oder einer Festplatte). Ereignis- und Fehlermeldungen Dell Event and Error Messages Reference Guide unter Dell.com/openmanagemanuals > OpenManage-Software. Unzulässige Speicherkonfigurationen können zum Anhalten des Systems beim...
  • Seite 12: Festplattenlaufwerk: Anzeigecodes

    Symbol Beschreibun Zustand Fehlerbehebung PCIe- Die Anzeige blinkt gelb, Starten Sie das System neu. Aktualisieren Sie Anzeige wenn ein Fehler bei einer ggf. erforderliche Treiber für die PCIe-Karte. PCIe-Karte aufgetreten ist. Bauen Sie die Karte aus und setzen Sie sie wieder ein.
  • Seite 13: Idrac Direct-Led-Anzeigecodes

    iDRAC Direct-LED-Anzeigecodes ANMERKUNG: Die iDRAC Direct-LED-Anzeige leuchtet nicht im USB-Modus. Abbildung 3. iDRAC Direct-LED-Anzeige iDRAC Direct-Statusanzeige In der folgenden Tabelle wird die iDRAC Direct-Aktivität bei der Konfiguration von iDRAC Direct mit dem Verwaltungsport (USB-XML-Import) angezeigt. Tabelle 5. iDRAC Direkt-LED-Anzeige mit Management-Port Konvention iDRAC Direct- Zustand...
  • Seite 14: Funktionen Und Anzeigen Auf Der Rückseite

    iDRAC Direct-LED- Zustand Anzeigemuster leuchtet zwei Sekunden nicht) Leuchtet nicht Weist darauf hin, dass der Laptop nicht angeschlossen ist. Funktionen und Anzeigen auf der Rückseite Abbildung 4. Merkmale und Anzeigen auf der Rückseite – System mit 10 Festplattenlaufwerken (3 PCIe- Erweiterungskarten) Tabelle 7.
  • Seite 15 Element Anzeige, Taste oder Symbol Beschreibung Anschluss iDRAC8 Enterprise- Dedizierte Verwaltungsschnittstelle. Anschluss ANMERKUNG: Der Anschluss steht nur dann zur Verfügung, wenn auf dem System eine iDRAC8 Enterprise-Lizenz installiert ist. LP-PCIe- Ermöglicht das Anschließen einer PCIe- Erweiterungskartensteck Erweiterungskarte mit Low-Profile-Formfaktor. platz (Riser 1) Serieller Anschluss Ermöglicht das Anschließen eines seriellen Geräts an das System.
  • Seite 16: Nic-Anzeigecodes

    NIC-Anzeigecodes Abbildung 5. NIC-Anzeigen Verbindungsanzeige Aktivitätsanzeige Tabelle 8. NIC-Anzeigen Konvention Anzeige Anzeigecode Verbindungsanzeige und Aktivitätsanzeige Der NIC ist nicht mit dem Netzwerk leuchten nicht verbunden. Verbindungsanzeige leuchtet grün Der NIC ist mit einem gültigen Netzwerk bei seiner maximalen Port- Geschwindigkeit (1 oder 10 GBit/s) verbunden.
  • Seite 17 Abbildung 6. Statusanzeige beim Wechselstrom-Netzteil Statusanzeige/Griff des Wechselstrom- Netzteils Tabelle 9. AC-Stromversorgungsanzeigen Konvention Anzeigemuster Zustand für Stromversorgun Grün Die Griffanzeige leuchtet grün und meldet so, dass das Netzteil an eine zulässige Stromquelle angeschlossen und betriebsbereit ist. Grün blinkend Beim Aktualisieren der Firmware des Netzteils blinkt der Netzteilgriff grün.
  • Seite 18 Konvention Anzeigemuster Zustand für Stromversorgun VORSICHT: Ersetzen Sie bei nicht identischen Netzteilen nur das Netzteil mit der blinkenden Anzeige. Wenn Sie das andere Netzteil austauschen, um ein identisches Paar zu erhalten, kann dies zu einem Fehlerzustand und einer unerwarteten Systemabschaltung führen. Um von einer High-Output- zu einer Low-Output-Konfiguration oder umgekehrt zu gelangen, müssen Sie das System ausschalten.
  • Seite 19: Dokumentationsverweise

    Stromversorgung ist nicht angeschlossen. Dokumentationsverweise Weitere Informationen zu den Dell Dokumenten finden Sie in der Support-Matrix für Ihr Produkt aus. Weitere Informationen zu den Nutanix-Dokumenten, die sich auf eine bestimmte Version der Nutanix- Lösungs-Software beziehen, finden Sie in der Support-Matrix für Ihr Produkt.
  • Seite 20: Quick Resource Locator

    Quick Resource Locator Verwenden Sie den Quick Resource Locator (QRL), um sofortigen Zugriff auf Systeminformationen und Anleitungsvideos zu erhalten. Besuchen Sie hierzu Dell.com/QRL oder benutzen Sie Ihr Smartphone bzw. Tablet und den modellspezifischen Quick Resource-Code (QR) auf Ihrem Dell Storage-System. Scannen Sie das folgende Bild, um den QR-Code auszuprobieren.
  • Seite 21: Durchführen Der Anfänglichen Systemkonfiguration

    Schalten Sie das System mithilfe des iDRACs ein, oder indem Sie den Netzschalter drücken. Schalten Sie die angeschlossenen Peripheriegeräte ein. Methoden zum Einrichten und Konfigurieren der iDRAC- IP-Adresse Sie können die IP-Adresse des integrierten Dell Remote Access Controller (iDRAC) über eine der folgenden Schnittstellen einrichten: • Dienstprogramm für die iDRAC-Einstellungen •...
  • Seite 22: Informationen Zum Anmelden Bei Idrac

    Wenn der Server ohne Betriebssystem geliefert wurde, installieren Sie das unterstützte Betriebssystem auf dem Server mithilfe einer der folgenden Methoden: • Dell Systems Management Tools and Dokumentationsmedien. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zum Betriebssystem unter Dell.com/operatingsystemmanuals. • Dell Lifecycle Controller. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zum Lifecycle Controller unter Dell.com/idracmanuals.
  • Seite 23 Schritte Rufen Sie die Website dell.com/support/drivers auf. Klicken Sie im Support-Bereich in der linken oberen Ecke rechts neben dem Home-Symbol auf Unterstützung, und geben Sie die Service-Tag-Nummer in das Feld Service-Tag-Nummer oder Fehlerkorrekturcode ein. ANMERKUNG: Wenn Sie keine Service-Tag-Nummer haben, klicken Sie auf Erkennung meines Produkts damit das System die Service-Tag-Nummer automatisch erkennen kann, oder navigieren Sie unter „Allgemeiner Support“...
  • Seite 24: Vor-Betriebssystem-Verwaltungsanwendungen

    • Dell Lifecycle Controller Mit dem Dell Lifecycle Controller können Sie nützliche Aufgaben durchführen, wie die Konfiguration der BIOS- und Hardwareeinstellungen, Bereitstellung der Betriebssysteme, Aktualisierung der Treiber, und Speicherung der Hardwareprofile. Weitere Informationen zum Dell Lifecycle Controller finden Sie in der Dokumentation unter Dell.com/idracmanuals.
  • Seite 25: Wissenswertes Über System-Setups

    Beschreibung <F1> Zeigt die Hilfedatei des System-Setups an. <F2> Ermöglicht den Zugriff auf das System-Setup. <F10> Ermöglicht das Aufrufen des Dell Lifecycle Controllers <F11> Ermöglicht Ihnen das Aufrufen des Systemstart-Managers <F12> Ermöglicht Ihnen das Aufrufen des PXE-Starts Wissenswertes über System-Setups Mit dem System-Setup können Sie die BIOS-Einstellungen, iDRAC-Einstellungen und die...
  • Seite 26: System-Setup-Hauptmenü

    Parameter über UEFI. Sie können mit dem Dienstprogramm für die iDRAC-Einstellungen verschiedene iDRAC-Parameter aktivieren oder deaktivieren. Weitere Informationen zu diesem Dienstprogramm finden Sie im Integrated Dell Remote Access Controller User’s Guide (Benutzerhandbuch für integrierten Dell Remote Access Controller) unter Dell.com/esmmanuals.
  • Seite 27: Bearbeiten Von Systeminformationen

    Menüelement Beschreibung Integrierte Geräte Zeigt Optionen an, mit denen die Controller und Ports der integrierten Geräte aktiviert oder deaktiviert und die dazugehörigen Funktionen und Optionen festgelegt werden können. Serielle Kommunikation Zeigt Optionen an, mit denen die seriellen Schnittstellen aktiviert oder deaktiviert und die dazugehörigen Funktionen und Optionen festgelegt werden können.
  • Seite 28: Memory-Einstellungen Bearbeiten

    Speicher-Betriebsmodus Gibt den Speicherbetriebsmodus an. Folgende Optionen sind verfügbar: Optimierter Modus, Erweiterter EEC-Modus Spiegelungsmodus , Redundanzmodus, Redundanz mit erweitertem EEC-Modus und Dell Fehlerresistenzmodus. Per Standardeinstellung ist die Option Speicherbetriebsmodus auf Optimierter Modus gesetzt. ANMERKUNG: Je nach Speicherkonfiguration Ihres Systems kann der Speicherbetriebsmodus verschiedene Standardeinstellungen und verfügbare Optionen haben.
  • Seite 29: Prozessor-Einstellungen Bearbeiten

    Menüelement Beschreibung Snoop-Modus Gibt die Snoop-Modus-Optionen an. Die verfügbaren Snoop-Modus- Optionen lauten Home Snoop (Home-Snoop), Early Snoop (Frühestes Snoop), Cluster on Die. Standardmäßig ist die Snoop-Modus-Option auf Early Snoop (Frühestes Snoop) eingestellt. Das Feld ist nur verfügbar, wenn Node-Interleaving auf Disabled (Deaktiviert) gesetzt ist. Prozessor-Einstellungen bearbeiten Sie können den Bildschirm Processor Settings (Prozessoreinstellungen) verwenden, um die Prozessoreinstellungen anzuzeigen.
  • Seite 30 TDP bezieht sich auf die maximal erforderliche Strommenge, um die Kühlung des Systems abzuführen. X2Apic-Modus Aktiviert oder deaktiviert den X2Apic-Modus. Dell Controlled Turbo ANMERKUNG: Je nach Anzahl der installierten CPUs kann es bis zu (kontrollierter Turbo) vier Prozessoren-Angebote geben. Steuert das Turbo-Projekt. Aktivieren Sie diese Option nur, wenn System Profile (Systemprofil) auf Performance gesetzt ist.
  • Seite 31: Sata-Einstellungen Bearbeiten

    SATA-Einstellungen bearbeiten Mit dem Bildschirm SATA Settings (SATA-Einstellungen) können Sie die SATA-Einstellungen von SATA- Geräten anzeigen und RAID auf Ihrem System aktivieren. Gehen Sie zu System Setup Main Menu (System-Setup – Hauptmenü), und klicken Sie dann auf System BIOS (System-BIOS). Klicken Sie auf dem System-BIOS (System-BIOS) auf SATA Settings (SATA-Einstellungen).
  • Seite 32 Menüelement Beschreibung Drive Type (Laufwerkstzp): Zeigt den Typ des Laufwerks an, das am SATA-Port angeschlossen ist. Capacity (Kapazität): Zeigt die Gesamtkapazität des Festplattenlaufwerks an. Für Geräte mit Wechselmedien, wie z. B. für optische Laufwerke, ist dieses Feld nicht definiert. Port C (Anschluss C) Legt den Laufwerkstyp des ausgewählten Geräts fest.
  • Seite 33 Menüelement Beschreibung Capacity (Kapazität): Zeigt die Gesamtkapazität des Festplattenlaufwerks an. Für Geräte mit Wechselmedien, wie z. B. für optische Laufwerke, ist dieses Feld nicht definiert. Port F (Anschluss F) Legt den Laufwerkstyp des ausgewählten Geräts fest. Für den Embedded SATA settings (Integrierte SATA-Einstellungen) im ATA-Modus setzen Sie dieses Feld auf Auto (Automatisch), um die BIOS-Unterstützung zu aktivieren.
  • Seite 34: Bildschirm Boot-Settings (Start-Einstellungen) Bearbeiten

    Menüelement Beschreibung Port I (Anschluss I) Legt den Laufwerkstyp des ausgewählten Geräts fest. Für den Embedded SATA settings (Integrierte SATA-Einstellungen) im ATA-Modus setzen Sie dieses Feld auf Auto (Automatisch), um die BIOS-Unterstützung zu aktivieren. Setzen Sie es auf OFF (AUS), um die BIOS-Unterstützung auszuschalten.
  • Seite 35: Bearbeiten Von Netzwerkeinstellungen

    Menüelement Beschreibung ANMERKUNG: Dieses System unterstützt nur den BIOS-Startmodus. VORSICHT: Das Ändern des Startmodus kann dazu führen, dass das System nicht mehr startet, falls das Betriebssystem nicht im gleichen Startmodus installiert wurde. ANMERKUNG: Bei der Einstellung UEFI ist das Menü BIOS Boot Settings (BIOS-Starteinstellungen) deaktiviert.
  • Seite 36: Details Der Integrierten Geräte Bearbeiten

    Tabelle 18. Netzwerkeinstellungen Menüelement Beschreibung PXE Device n (PXE-Gerät n) Aktiviert oder deaktiviert das Gerät. Wenn diese Option aktiviert ist, wird (n = 1 bis 4) eine UEFI-Startoption für das Gerät erstellt. PXE Device n Settings (PXE- Ermöglicht die Steuerung der PXE-Gerätekonfiguration. Gerät n-Einstellungen) (n = 1 bis 4) Details der integrierten Geräte bearbeiten...
  • Seite 37 Menüelement Beschreibung Embedded NIC1 and ANMERKUNG: Die integrierte Option NIC1 und NIC2 ist nur in Systemen NIC2 (Integrierte NIC1 verfügbar, die nicht über die Integrated Network Card 1 (Integrierte und NIC2) Netzwerkkarte 1) verfügen. Aktiviert oder deaktiviert die integrierten NIC1 und NIC2. Wenn die Einstellung auf Disabled (Deaktiviert) gesetzt ist, wird die NIC möglicherweise immer noch für freigegebenen Netzwerkzugriff durch den integrierten Management-Controller zur Verfügung stehen.
  • Seite 38: Bearbeiten Sie Die Einstellungen Für Die Serielle Kommunikation

    Bearbeiten Sie die Einstellungen für die serielle Kommunikation Mit dem Bildschirm Serial Communication (Serielle Kommunikation) können Sie die Eigenschaften für den seriellen Kommunikationsport anzeigen. Gehen Sie zu System Setup Main Menu (System-Setup – Hauptmenü), und klicken Sie dann auf System BIOS (System-BIOS). Klicken Sie auf dem Bildschirm System BIOS (System-BIOS) auf Serial Communication (Serielle Kommunikation).
  • Seite 39: Systemprofil Bearbeiten

    Standardmäßig ist die Option System Profile (Systemprofil) auf Performance Per Watt Optimized (DAPC) (Optimiert für Leistung pro Watt [DAPC]) gesetzt. DAPC steht für Dell Active Power Controller (Aktive Dell-Energiesteuerung). ANMERKUNG: Die folgenden Parameter stehen nur dann zur Verfügung, wenn die Option System Profile (Systemprofil) auf Custom (Benutzerdefiniert) gesetzt ist.
  • Seite 40 Menüelement Beschreibung Management (CPU-Stromverwaltung) auf System DBPM (DAPC) gesetzt. DBPM steht für "Demand-Based Power Management" (Bedarfsabhängige Energieverwaltung). • Memory Frequency (Speicherfrequenz) – Legt die Geschwindigkeit des Systemspeichers fest. Sie können die Option Maximum Performance (Maximale Leistung), Maximum Reliability (Maximale Zuverlässigkeit) oder eine bestimmte Geschwindigkeit auswählen.
  • Seite 41: Bearbeiten Von System-Sicherheit

    Menüelement Beschreibung ANMERKUNG: Wenn die Option C States im Modus Custom (Benutzerdefiniert) aktiviert ist, hat die Änderung der Monitor/Mwait- Einstellung keine Auswirkungen auf die Systemversorgung/-leistung. Bearbeiten von System-Sicherheit Mit dem Bildschirm System Security (Systemsicherheit) können Sie bestimmte Funktionen bearbeiten, wie das Systemkennwort, Setup-Kennwort und die Deaktivierung des Betriebsschalters. Gehen Sie zu System Setup Main Menu (System-Setup –...
  • Seite 42 Menüelement Beschreibung TPM-Befehl VORSICHT: Das Löschen des TPM führt zum Verlust aller Schlüssel im TPM. Der Verlust von TPM-Schlüsseln kann den Startvorgang des Betriebssystems beeinträchtigen. Löscht alle Inhalte des TPMs. Standardmäßig ist die Option TPM Clear (TPM löschen) auf No (Nein) gesetzt. Intel TXT Aktiviert oder deaktiviert die Intel Trusted Execution Technology (TXT).
  • Seite 43: Verschiedene Einstellungen Bearbeiten

    Bildschirm „Benutzerdefinierte Einstellungen für die Richtlinie zum sicheren Start“ Die benutzerdefinierten Einstellungen für die Richtlinie zum sicheren Start werden nur angezeigt, wenn Secure Boot Policy (Richtlinie für den sicheren Start) auf Custom (Benutzerdefiniert) gesetzt ist. Klicken Sie im System Setup Main Menu (Hauptmenü des System-Setups) auf System BIOS (System- BIOS) →...
  • Seite 44 Menüelement Beschreibung Systemkennnummer Zeigt die Systemkennnummer an und ermöglicht ihre Änderung zum Zweck der Sicherheit und Überwachung. Tastatur-Num-Sperre Ermöglicht das Festlegen, ob das System mit aktivierter oder deaktivierter Num-Sperre startet. Standardmäßig ist Keyboard NumLock (Tastatur- Num-Sperre) auf On (Aktiviert) gesetzt. ANMERKUNG: Diese Option gilt nicht für Tastaturen mit 84 Tasten.
  • Seite 45: Wissenswertes Über Start-Manager

    Menüelement Beschreibung können. Wenn sie deaktiviert ist, wird ISC nicht ausgeführt. Wissenswertes über Start-Manager Mit Boot Manager (Start-Manager) können Sie Startoptionen hinzufügen, löschen und anordnen. Sie können das System-Setup und die Startoptionen ohne Neustart des Systems aufrufen. Aufrufen des Start-Managers Mit dem Bildschirm Boot Manager (Start-Manager) können Sie die Startoptionen und Diagnose- Dienstprogramme auswählen.
  • Seite 46: Auswählen Des Systemstartmodus

    DOS- und 32-Bit-Betriebssysteme bieten keine UEFI-Unterstützung und können nur im BIOS-Startmodus installiert werden. ANMERKUNG: Aktuelle Informationen zu den unterstützten Betriebssystemen erhalten Sie unter Dell.com/ossupport. Zuweisen eines System- und Setup-Kennworts Voraussetzungen ANMERKUNG: Mithilfe des Kennwort-Jumpers werden die System- und Setup-Kennwortfunktionen aktiviert oder deaktiviert.
  • Seite 47: Löschen Oder Ändern Eines Vorhandenen System- Und Setup-Kennworts

    Überprüfen Sie im Bildschirm System Security (Systemsicherheit), dass die Option Password Status (Kennwortstatus) auf Unlocked (Nicht gesperrt) gesetzt ist. Wählen Sie die Option System Password (Systemkennwort) aus, geben Sie Ihr Systemkennwort ein und drücken Sie die Eingabetaste oder Tabulatortaste. Verwenden Sie zum Zuweisen des Systemkennworts die folgenden Richtlinien: •...
  • Seite 48 Drücken Sie <Esc>, um zum System-BIOS-Bildschirm zurückzukehren. Drücken Sie <Esc> noch einmal, und Sie werden durch eine Meldung zum Speichern von Änderungen aufgefordert.
  • Seite 49: Installieren Und Entfernen Von Systemkomponenten

    Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben. ANMERKUNG: Es wird von Dell empfohlen, dass Sie bei Arbeiten an Komponenten im Inneren des Systems immer eine antistatische Unterlage verwenden und eine Erdungsmanschette tragen.
  • Seite 50: Empfohlene Werkzeuge

    Weitere Informationen finden Sie unter Anbringen der Frontverkleidung. Schließen Sie das System und die Peripheriegeräte wieder an die Netzstromversorgung an. Schalten Sie das System sowie alle angeschlossenen Peripheriegeräte ein. Empfohlene Werkzeuge Sie benötigen die folgenden Werkzeuge, um den Entfernungs- und Installationsvorgang durchzuführen: •...
  • Seite 51: Anbringen Der Frontverkleidung

    Abbildung 9. Entfernen und Installieren der Frontverkleidung Anbringen der Frontverkleidung Haken Sie das rechte Ende der Frontverkleidung am Gehäuse ein. Schwenken Sie das freie Ende der Frontverkleidung auf das System. Sichern Sie die Frontverkleidung mit dem Systemschloss. Entfernen der Systemabdeckung Voraussetzungen Stellen Sie sicher, dass Sie die Sicherheitshinweise...
  • Seite 52: Anbringen Der Systemabdeckung

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 53: Kühlgehäuse

    Abbildung 11. Im System – System mit 10 Festplattenlaufwerken Bedienfeldbaugruppe Lüfter (7) Prozessor 1 DIMM-Module (6) Netzteil-Anschluss Netzteil (2) Riserkarte 3 Netzwerkzusatzkarte Riserkarte 1 Riserkarte 2 DIMM-Module (6) Prozessor 2 DIMMs (12) Erweiterungsplatine Festplattenlaufwerk Kühlgehäuse...
  • Seite 54: Entfernen Des Kühlgehäuses

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 55: Systemspeicher

    ANMERKUNG: Um das Kühlgehäuse korrekt im Gehäuse einzusetzen, müssen Sie darauf achten, dass die Kabel entlang der Systemgehäusewand verlegt und mithilfe der Kabelhalterung befestigt sind. Schritte Richten Sie die Halterungen am Kühlgehäuse an den Aussparungen am Gehäuse aus. Senken Sie das Kühlgehäuse ins Gehäuse ab, bis es fest eingesteckt ist. Nächste Schritte Befolgen Sie die Schritte unter Nach der Arbeit an Komponenten im Innern des...
  • Seite 56 Abbildung 13. Positionen der Speichersockel Die Speicherkanäle sind folgendermaßen organisiert: Prozessor 1 Kanal 0: Steckplätze A1, A5 und A9 Kanal 1: Steckplätze A2, A6 und A10 Kanal 2: Steckplätze A3, A7 und A11 Kanal 3: Steckplätze A4, A8 und A12 Prozessor 2 Kanal 0: Steckplätze B1, B5 und B9 Kanal 1: Steckplätze B2, B6 und B10...
  • Seite 57: Allgemeine Richtlinien Zur Installation Von Speichermodulen

    Tabelle 25. Beispielhafte Speicherkonfiguration DIMM-Typ DIMMs bestückt je Taktrate (in MT/s) Maximaler DIMM-Rank je Kanal Kanal 1,2 V RDIMM 2133, 1866, 1600, 1333 Dual-Rank oder Single-Rank 2133, 1866, 1600, 1333 Dual-Rank oder Single-Rank 1866, 1600, 1333 Dual-Rank oder Single-Rank LRDIMM 2133, 1866, 1600, 1333 Vierfach 2133, 1866, 1600, 1333...
  • Seite 58: Betriebsartspezifische Richtlinien

    Betriebsartspezifische Richtlinien Jedem Prozessor sind vier Speicherkanäle zugewiesen. Die zulässigen Konfigurationen sind von dem ausgewählten Speichermodus abhängig. ANMERKUNG: DRAM-basierte DIMMs der Gerätebreiten x4 und x8, die RAS-Funktionen unterstützen, können kombiniert werden. Es müssen jedoch alle Richtlinien für spezifische RAS- Funktionen beachtet werden. DRAM-basierte DIMMs der Gerätebreite X4 behalten SDDC (Single Device Data Correction) im speicheroptimierten (unabhängigen Kanal-)Modus bei.
  • Seite 59: Beispiel-Speicherkonfigurationen

    Bei einem nicht korrigierbaren Fehler wechselt das System zur gespiegelten Kopie. Damit ist SDDC und der Schutz gegen Mehrbitfehler gewährleistet. Richtlinien für die Speicherinstallation: • Alle Speichermodule müssen in Größe, Geschwindigkeit und Technologie identisch sein. • DIMMs, die in Speichersockeln mit weißen Auswurfhebeln installiert sind, müssen identisch sein. Die gleiche Regel gilt für Sockel mit schwarzen und grünen Auswurfhebeln.
  • Seite 60: Entfernen Der Speichermodule

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 61: Einsetzen Von Speichermodulen

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 62 VORSICHT: Fassen Sie jedes Speichermodul nur an den Kartenrändern an und achten Sie darauf, die Mitte des Speichermoduls oder die metallenen Anschlusskontakte nicht zu berühren. Wenn ein Speichermodul oder Speichermodulplatzhalter im Sockel installiert ist, entfernen Sie es/ihn. ANMERKUNG: Bewahren Sie entfernte Speichermodulplatzhalter für den zukünftigen Gebrauch auf.
  • Seite 63: Festplattenlaufwerke

    Nächste Schritte Bauen Sie das Kühlgehäuse ein. Befolgen Sie die Schritte unter Nach der Arbeit an Komponenten im Innern des Systems. Drücken Sie die Taste F2, um das System-Setup aufzurufen, und überprüfen Sie die Einstellung System Memory (Systemspeicher). Das System sollte die Einstellung bereits auf den neuen Wert der installierten Speicher geändert haben.
  • Seite 64: Einsetzen Eines 2,5-Zoll-Festplattenplatzhalters

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 65: Einsetzen Einer Hot-Swap-Fähigen Festplatte

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 66: Entfernen Eines Festplattenlaufwerks Aus Einem Laufwerksträger

    VORSICHT: Wenn ein hot-swap-fähiges Ersatzfestplattenlaufwerk bei eingeschaltetem System installiert wird, beginnt automatisch der Wiederaufbauvorgang des Festplattenlaufwerks. Achten Sie unbedingt darauf, dass das Ersatzlaufwerk keine Daten enthält oder nur solche Daten, die überschrieben werden können. Sämtliche Daten auf dem Ersatzfestplattenlaufwerk gehen unmittelbar nach der Installation des Laufwerks verloren.
  • Seite 67: Einsetzen Einer Festplatte In Einen Festplattenträger

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 68: Entfernen Von Satadom

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 69: Einsetzen Von Satadom

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die...
  • Seite 70: Lüfter

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 71: Einsetzen Eines Kühlungslüfters

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 72 Tabelle 27. Systeme mit Unterstützung für drei PCIe-Erweiterungskarten Riser PCIe- Prozessoranbindun Höhe Baulänge Verbindun Steckplatz Steckplat gsbandbre breite Prozessor 2 Low-Profile Halbe Baulänge Prozessor 2 Low-Profile Halbe Baulänge Prozessor 1 Low-Profile Halbe Baulänge ANMERKUNG: Sie müssen beide Prozessoren installieren, um Riser 1-Steckplätze verwenden zu können.
  • Seite 73: Entfernen Einer Erweiterungskarte

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 74: Installieren Einer Erweiterungskarte

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 75 Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 76: Installieren Von Erweiterungskarten-Risern

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 77: Internes Duales Sd-Modul

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 78 Abbildung 24. Entfernen und Einsetzen des internen Dual SD-Moduls (IDSDM) Internes Dual SD-Modul LED-Statusanzeige (2) SD-Karte (2) SD-Kartensteckplatz 2 SD-Kartensteckplatz 1 IDSDM-Anschluss In der folgenden Tabelle werden die IDSDM-Anzeigecodes beschrieben. Tabelle 30. IDSDM-Anzeigecode Konvention IDSDM-Anzeigecode Beschreibung Grün Weist darauf hin, dass die Karte online ist Grün blinkend Weist auf Neuerstellung oder Aktivität hin Gelb blinkend...
  • Seite 79: Einsetzen Des Internen Dual Sd-Moduls

    Sie sollten nur die Behebung von Störungen sowie einfache Reparaturen unter Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
  • Seite 80: Einsetzen Einer Internen Sd-Karte

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 81 Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 82: Einsetzen Der Integrierten Speichercontrollerkarte

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 83 Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 84: Einsetzen Der Netzwerkzusatzkarte

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 85: Entfernen Eines Prozessors

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 86 Abbildung 27. Entfernen und Einsetzen eines Prozessorkühlkörpers 1. Unverlierbare Schrauben (4) 2. Kühlkörper 3. Prozessorsockel 4. Steckplatz (4) VORSICHT: Der Prozessor steht im Sockel unter starker mechanischer Spannung. Beachten Sie, dass der Freigabehebel plötzlich hochspringen kann, wenn er nicht festgehalten wird.
  • Seite 87 Abbildung 28. Prozessorabdeckung 1. Sockelfreigabehebel Zuerst schließen 2. Verriegelungssymbol 3. Prozessor 4. Sockelfreigabehebel Zuerst öffnen 5. Entriegelungssymbol So entfernen Sie den Prozessor: a. Entriegeln Sie den Sockelhebel neben dem Entriegelungssymbol open first (Zuerst öffnen), indem Sie den Hebel nach unten und unter der Lasche hervorziehen. b.
  • Seite 88 Abbildung 29. Entfernen und Einsetzen eines Prozessors 1. Sockelfreigabehebel close first (Zuerst 2. Stift-1-Ecke des Prozessors schließen) 3. Prozessor 4. Steckplatz (4) 5. Prozessorabdeckung 6. Sockelfreigabehebel open first (Zuerst öffnen) 7. Sockel 8. Sockelpassungen (4) d. Fassen Sie die Lasche an der Prozessorabdeckung an und heben Sie die Prozessorabdeckung an, bis der Sockel-Freigabehebel open first (Zuerst öffnen) nach oben schwenkt.
  • Seite 89: Einsetzen Eines Prozessors

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 90 VORSICHT: Wenn der Prozessor falsch positioniert wird, kann dies eine dauerhafte Beschädigung der Systemplatine oder des Prozessors zur Folge haben. Achten Sie darauf, die Kontaktstifte im Sockel nicht zu verbiegen. VORSICHT: Reinigen Sie Ihre Hände vor Verschmutzungen, wenn Sie den Prozessor entfernen oder neu installieren.
  • Seite 91 Abbildung 30. Auftragen von Wärmeleitpaste auf der Oberseite des Prozessors 1. Prozessor 2. Wärmeleitpaste 3. Spritze für Wärmeleitpaste ANMERKUNG: Die Wärmeleitpaste ist nur für die einmalige Verwendung bestimmt. Entsorgen Sie die Spritze nach ihrer Verwendung. c. Setzen Sie den Kühlkörper auf den Prozessor. d.
  • Seite 92: Netzteileinheiten

    Wenn die Last am aktiven Netzteil unter 20 % fällt, wird das redundante Netzteil in den Ruhezustand geschaltet. Sie können die Hot-Spare-Funktion über die iDRAC-Einstellungen konfigurieren. Weitere Informationen über iDRAC-Einstellungen finden Sie im Dell Benutzerhandbuch zum integrierten Remote Access Controller unter dell.com/support/home.
  • Seite 93: Entfernen Des Netzteilplatzhalters

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die...
  • Seite 94: Einsetzen Eines Wechselstrom-Netzteils

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 95: Anweisungen Zur Verkabelung Eines Gleichstrom-Netzteils

    Sie nicht, die Verbindung zum Gleichstrom und zu Sicherheitsanlagen selbst herzustellen. Alle elektrischen Verkabelungen müssen den zutreffenden lokalen oder nationalen Regeln und Verfahren entsprechen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt gelieferten Sicherheitshinweise.
  • Seite 96: Entfernen Eines Gleichstrom-Netzteils

    Sie nicht, die Verbindung zum Gleichstrom und zu Sicherheitsanlagen selbst herzustellen. Alle elektrischen Verkabelungen müssen den zutreffenden lokalen oder nationalen Regeln und Verfahren entsprechen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt gelieferten Sicherheitshinweise.
  • Seite 97: Einsetzen Eines Gleichstrom-Netzteils

    Sie nicht, die Verbindung zum Gleichstrom und zu Sicherheitsanlagen selbst herzustellen. Alle elektrischen Verkabelungen müssen den zutreffenden lokalen oder nationalen Regeln und Verfahren entsprechen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und befolgen Sie die zusammen mit dem Produkt gelieferten Sicherheitshinweise.
  • Seite 98: Systembatterie

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 99: Festplattenrückwandplatine

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 100 Abbildung 34. Entfernen und Installieren der 2,5-Zoll(x10)-Laufwerksrückwandplatine SD-Signalkabel Anschluss für SD-Signalkabel SAS-Kabel (2) SAS-Kabelanschluss (2) Führungsstift Steckplatz für Führungsstift Laufwerksanschluss SAS-Rückwandplatine...
  • Seite 101: Installieren Der Laufwerksrückwandplatine

    Abbildung 35. Verkabelungsdiagramm – 2,5-Zoll(x10)-Systeme SAS-Rückwandplatine-Erweiterungskarte Anschluss für Signalkabel auf der Systemplatine Systemplatine Integrierte Speichercontrollerkarte Installieren der Laufwerksrückwandplatine Voraussetzungen Stellen Sie sicher, dass Sie die Sicherheitshinweise gelesen haben. Befolgen Sie die Schritte unter Vor der Arbeit an Komponenten im Innern des Systems.
  • Seite 102: Bedienfeld-Baugruppe

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 103: Installieren Des Bedienfelds - System Mit 10 Laufwerken

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 104: Systemplatine

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 105 VORSICHT: Um Schäden an den Prozessorenstiften beim Austausch einer fehlerhaften Systemplatine zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass der Prozessorsockel mit der Schutzkappe des Prozessors abgedeckt wird. Integrierte Speichercontrollerkarte Netzwerkzusatzkarte Internes Zweifach-SD-Modul Internen USB-Speicherstick (falls installiert) Hot-swap-fähige Festplattenlaufwerke Festplattenrückwandplatine VORSICHT: Damit das Mini-SAS-Kabel und der Anschluss nicht beschädigt werden, gehen Sie beim Entfernen des Mini-SAS-Kabels von der Systemplatine wie beschrieben vor.
  • Seite 106: Einsetzen Der Systemplatine

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die...
  • Seite 107 Nach der Arbeit an Komponenten im Innern des Systems. Importieren Sie Ihre neue oder vorhandene Lizenz für iDRAC Enterprise. Weitere Informationen finden Sie im Integrated Dell Remote Access Controller-Benutzerhandbuch unter dell.com/ esmmanuals. Stellen Sie Folgendes sicher: Verwenden Sie die Funktion...
  • Seite 108: Modul Vertrauenswürdige Plattform

    Schritte Schalten Sie das System ein. Drücken Sie <F2>, um das System-Setup aufzurufen. Klicken Sie auf Service-Tag-Einstellungen. Geben Sie die Service-Tag-Nummer ein. ANMERKUNG: Sie können die Service-Tag-Nummer nur dann eingeben, wenn das Feld Service Tag (Service-Tag-Nummer) leer ist. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Service-Tag- Nummer eingeben.
  • Seite 109: Einsetzen Des Trusted Platform Module

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 110: Erneutes Aktivieren Des Tpms Für Txt-Benutzer

    Weitere Informationen über die Initialisierung des TPMs finden Sie unter http:// technet.microsoft.com/en-us/library/cc753140.aspx. Die TPM Status (TPM-Status) ändert sich zu Enabled (Aktiviert). Erneutes Aktivieren des TPMs für TXT-Benutzer Drücken Sie beim Systemstart auf <F2>, um das System-Setup aufzurufen. Klicken Sie im System Setup Main Menu (Hauptmenü des System-Setups) auf System BIOS (System- BIOS) →...
  • Seite 111: Fehlerbehebung Beim System

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 112: Fehlerbehebung Bei Idrac Direct (Usb-Xml-Konfiguration)

    Stellen Sie sicher, dass Ihr USB-Speichergerät mit einem NTFS- oder FAT32-Dateisystem mit nur einer Partition konfiguriert ist. Überprüfen Sie, ob das USB-Speichergerät richtig konfiguriert ist. Weitere Informationen zum Konfigurieren des USB-Speichergeräts finden Sie im Integrated Dell Remote Access Controller User's...
  • Seite 113: Fehlerbehebung Bei Idrac Direct (Laptopanschluss)

    Fehlerbehebung bei iDRAC Direct (Laptopanschluss) Weitere Informationen zum USB-Laptopanschluss und zur Serverkonfiguration finden Sie im "Integrated Dell Remote Access Controller User's Guide" (Dell Benutzerhandbuch zum integrierten Remote Access Controller) unter dell.com/esmanuals. Schritte Stellen Sie sicher, dass Ihr Laptop am USB-Verwaltungsport auf der Vorderseite angeschlossen ist, der durch ein Symbol mit einem USB-Kabel vom Typ A-A gekennzeichnet ist.
  • Seite 114: Fehlerbehebung Bei Einer Nic

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 115: Fehlerbehebung Bei Einem Beschädigten System

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 116: Störungen Der Systemplatine Beheben

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 117: Probleme Mit Der Stromversorgung

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 118: Fehlerbehebung Bei Lüftern

    Wählen Sie iDRAC-Einstellungen → Thermal aus und legen Sie für den Fan Speed Offset oder die minimale Lüftergeschwindigkeit eine höhere Lüftergeschwindigkeit fest. Über RACADM-Befehle Führen Sie den Befehl racadm help system.thermalsettings aus. Weitere Informationen finden Sie im Dell Benutzerhandbuch für integrierten Remote Access Controller unter dell.com/idracmanuals. Fehlerbehebung bei Lüftern Voraussetzungen VORSICHT: Viele Reparaturen am Computer dürfen nur von einem zertifizierten Servicetechniker...
  • Seite 119: Fehlerbehebung Beim Systemspeicher

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 120: Fehlerbehebung Bei Einer Sd-Karte

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 121: Störungen Bei Einem Festplattenlaufwerk Beheben

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 122: Fehlerbehebung Bei Erweiterungskarten

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 123: Fehlerbehebung Bei Prozessoren

    Wie Sie Hilfe bekommen. Systemmeldungen Eine Liste der Ereignis- und Fehlermeldungen, die von der System-Firmware und den Agenten, die die Systemkomponenten überwachen, generiert wird, finden Sie im Dell Event and Error Messages Reference Guide (Referenzhandbuch zu Ereignis- und Fehlermeldungen) unter Dell.com/idracmanuals.
  • Seite 124: Warnmeldungen

    Warnmeldungen Eine Warnmeldung macht auf mögliche Probleme aufmerksam und fordert Sie zu einer Reaktion auf, bevor das System eine Aufgabe fortsetzt. Vor dem Formatieren einer Festplatte werden Sie beispielsweise gewarnt, dass alle Daten auf der Festplatte verloren gehen. Normalerweise wird ein Vorgang durch eine Warnmeldung so lange unterbrochen, bis Sie durch Eingabe von y (für Ja) oder n (für Nein) eine Entscheidung treffen.
  • Seite 125: Verwenden Der Systemdiagnose

    Verwenden der Systemdiagnose Führen Sie bei Störungen im System die Systemdiagnose durch, bevor Sie Dell zwecks technischer Unterstützung kontaktieren. Der Zweck der Systemdiagnose ist es, die Hardware des Systems ohne zusätzliche Ausrüstung und ohne das Risiko von Datenverlust zu testen. Wenn Sie ein Problem nicht selbst beheben können, können Service- und Supportmitarbeiter die Diagnoseergebnisse zur Lösung des...
  • Seite 126: Bedienelemente Der Systemdiagnose

    Zeitstempel an. Diese Anzeige erfolgt nur dann, wenn mindestens eine Ereignisbeschreibung aufgezeichnet wurde. Weitere Informationen über die eingebettete Systemdiagnose finden Sie im ePSA Diagnostics Guide (Notebooks, Desktops and Servers) (ePSA-Diagnosehandbuch (Notebooks, Desktop-PCs und Server)) unter dell.com/support/home.
  • Seite 127: Jumper Und Anschlüsse

    Jumper und Anschlüsse Jumper-Einstellungen auf der Systemplatine Informationen über das Zurücksetzen des Kennwort-Jumpers zum Deaktivieren eines Kennworts finden Sie unter Deaktivieren eines vergessenen Kennworts. Tabelle 32. Jumper-Einstellungen auf der Systemplatine Jumper Einstellung Beschreibung PWRD_EN Die Kennwortfunktion ist aktiviert (Kontaktstifte 4-6). (Standardeinstellung) Die Kennwortfunktion ist deaktiviert (Kontaktstifte 2-4).
  • Seite 128: Systemplatinenanschlüsse

    Systemplatinenanschlüsse Abbildung 39. Anschlüsse und Jumper auf der Systemplatine Tabelle 33. Anschlüsse und Jumper auf der Systemplatine Element Konnektor Beschreibung J_BP_SIG1 Signalanschluss 1 für Rückwandplatine J_PS2 PSU 2 Netzanschluss J_BP_SIG0 Signalanschluss 0 für Rückwandplatine J_SATA_CD SATA-Anschluss für optisches Laufwerk, SATADOM-Anschluss J_SATA_TBU Anschluss für SATA- Bandsicherungslaufwerkeinheit...
  • Seite 129 Element Konnektor Beschreibung J_PS1 PSU 2 Netzanschluss J_IDSDM Anschluss für internes Zweifach-SD-Modul J_NDC Anschluss für Netzwerkzusatzkarte J_USB USB-Anschluss J_VIDEO_REAR Bildschirmanschluss J_COM1 Serieller Anschluss J_IDRAC_RJ45 Anschluss für iDRAC8 J_CYC Systemidentifikationsanschluss CYC_ID Systemidentifikationstaste J_RISER_2AX Anschluss für Riser 2 J_RISER_1AX Anschluss für Riser 1 J_RISER_2BX Anschluss für Riser 2 J_RISER_1BX...
  • Seite 130: Deaktivieren Eines Verlorenen Kennworts

    Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.
  • Seite 131 10. Schließen Sie das System wieder an die Steckdose an und schalten Sie das System sowie alle angeschlossenen Peripheriegeräte ein. 11. Weisen Sie ein neues System- und/oder Setup-Kennwort zu.
  • Seite 132: Wie Sie Hilfe Bekommen

    Wie Sie Hilfe bekommen Kontaktaufnahme mit Dell Dell bietet verschiedene online- und telefonisch basierte Support- und Serviceoptionen an. Wenn Sie über keine aktive Internetverbindung verfügen, so finden Sie Kontaktinformationen auf der Eingangsrechnung, dem Lieferschein, der Rechnung oder im Dell Produktkatalog. Die Verfügbarkeit ist abhängig von Land und Produkt und einige Dienste sind in Ihrem Gebiet möglicherweise nicht verfügbar.
  • Seite 133: Ausfindigmachen Der Service-Tag-Nummer Ihres Systems

    Quick Resource Locator Verwenden Sie den Quick Resource Locator (QRL), um sofortigen Zugriff auf Systeminformationen und Anleitungsvideos zu erhalten. Besuchen Sie hierzu Dell.com/QRL oder benutzen Sie Ihr Smartphone bzw. Tablet und den modellspezifischen Quick Resource-Code (QR) auf Ihrem Dell Storage-System. Scannen Sie das folgende Bild, um den QR-Code auszuprobieren.

Inhaltsverzeichnis