Herunterladen Diese Seite drucken

Velleman K8055 Montageanleitung

Experimentier-interface bausatz
Vorschau ausblenden

Werbung

Anzahl der Lötpunkte: 159
Schwierigkeitsgrad: Anfänger 1
2
3
4
5
Experte
USB Experiment Interface Board
K8055
ILLUSTRIERTE BAUANLEITUNG
H8055IP-1

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Velleman K8055

  Verwandte Anleitungen für Velleman K8055

  Inhaltszusammenfassung für Velleman K8055

  • Seite 1 Anzahl der Lötpunkte: 159 Schwierigkeitsgrad: Anfänger 1 Experte USB Experiment Interface Board K8055 ILLUSTRIERTE BAUANLEITUNG H8055IP-1...
  • Seite 2: Spezifikationen

    Spezifikationen Spezifikationen: 5 digitale Eingänge (0= GND, 1= offen). Test-Tasten auf der Platine 2 analoge Eingänge mit Option für Dämpfung und Verstärkung. Interner Test +5V vorgesehen. 8 digitale Ausgangsschalter mit offenem Kollektor (max 50V/100mA). LED-Anzeige auf der Platine 2 analoge Ausgänge : 0 bis 5V, Ausgangswiderstand 1K5.
  • Seite 3 1. Montage (das Überschlagen dieses Teils führt zu Problemen!) Lesen Sie sorgfältig diese Anleitungen, sie werden Ihnen helfen, dieses Projekt erfolgreich zu beenden. 1.1 Achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Werkzeuge benutzen: • Lötkolben guter Qualität (25-40W) mit einer feinen Spitze. •...
  • Seite 4 1.3 Hinweise für das Löten 1- Montieren Sie die Komponente an der Oberfläche der Leiterplatte und löten Sie sorgfältig die Anschlüsse. 2- Achten Sie darauf, dass die Lötverbindungen kegelförmig und glänzend sind. 3- Schneiden Sie überschüssige Leitungen möglichst dicht bei den Lötverbindungen ab. ENTFERNEN SIE DIE KOMPONENTEN SCHRITT FÜR SCHRITT VOM KLEBEBAND ! DIE AXIALKOMPONENTEN SIND IN DER KORREKTEN MONTAGEFOLGE GEKLEBT...
  • Seite 5 Montage R24 : 10K (1 - 0 - 3 - B) 1. Drahtbrücke 3. Widerstände R25 : 10K (1 - 0 - 3 - B) R26 : 10K (1 - 0 - 3 - B) R27 : 1K (1 - 0 - 2 - B) R...
  • Seite 6 Montage 4. Keramikkondensator 6. Druckknöpfe 8. Kondensator C... C... SW... C1 : 100nF (104, 0.1, u1) C2 : 100nF (104, 0.1, u1) C6 : 220nF/50V~ C3 : 100nF (104, 0.1, u1) C4 : 33pF (33) C5 : 33pF (33) 9. LED. Achten Sie auf die C7 : 100nF (104, 0.1, u1) Polarität!
  • Seite 7 Montage 10. Transistoren 12. Elektrolytischer Konden- 14. Stiftleiste sator. Achten Sie auf die Polarität! C8 : 4,7µF/50V C... T1 : BC337 T2 : BC337 SK2 : 2P 13. Quarz kristall SK3 : 2P 11. USB connector SK5 : 2P X... SK6 : 2P 15.
  • Seite 8 Montage 16. IC’s. Achten Sie auf die Position des Einschnittes! IC1 : TLV274IN IC2 : ULN2803 IC3 : VK8055 (Programmed PIC16C745-IP) PIN 1 IC4 : ULN2803 SK4 : 2 x 3P SK8 : 5 x 3P...
  • Seite 9 17. Verstärkung Die analogen Eingänge A1 und A2 haben einen Standardbereich von 0..+5V DC. Um diese extern zu verwenden müssen Sie die Jumperkappen auf SK2 und SK3 entfernen. Die interne 5V Spannungsquelle darf nur zu Testzwecken verwendet werden Wenn die Eingangsspannung zu niedrig ist, können Sie diese einmal, viermal oder fünfzehnmal verstärken. Für eine vierfache Verstärkung (GAIN) montieren Sie einen Widerstand von 3K3 für R8 (Eingangssignal 1) und für R9 (Eingangssignal 2).
  • Seite 10 Montage 18. Gummifüße Montieren Sie die Gummifüße an der Lötseite der Platine, siehe Abb. 1.0. Fig. 1.0...
  • Seite 11 Anschlüsse / Einstellungen 19. Anschlüsse / Einstellungen...
  • Seite 12 Anschlüsse / Einstellungen 5 digitale Eingänge (z.B. Druckknopf, Schalter, Relaiskontakt, ...). Eingang ist meistens "high" (1), Verbindung mit GND macht den Eingang "low" (0) Analoge Eingänge (z.B. Temperatursensor, Potentiometer, ...) 0...+5V DC MAX ! Wenn die Steckbrücke montiert ist, können Sie die interne Spannung benutzen und sie mithilfe von RV2/RV1 anpassen.
  • Seite 13: Digitale Ausgänge

    Anschlüsse / Einstellungen Wählen Sie die richtige Adresse im Testprogramm. DIGITALE AUSGÄNGE 8 Kontakte mit offenem Kollektor (Open Collector), zum Verbinden mit den entsprechenden Eingängen. Diese Ausgänge funktionieren wie ‘trockene Kontakte’, Sie brauchen also eine externe Spannung um eine Komponente wie eine LED oder ein Relais anzusteuern. Siehe Schaltplan auf Seite 18 ANALOGE AUSGÄNGE 2 analoge Ausgänge 0 und +5V (Impedanz 1K5)
  • Seite 14: Software-Installation

    Starten Sie "setup.exe". Wenn die Software nicht mitgeliefert ist, können Sie die Software für Updates auf ‘www.velleman.be’ herunterladen oder überprüfen. • Ein Hilfe-Assistent führt sie durch das Installationsverfahren. • Standard ist die software in ‘C:\Program Files\ Velleman\ K8055’ installiert. Fig 2.0...
  • Seite 15 LED LD3 'Power' leuchtet auf wenn die Verbindung korrekt hergestellt wurde. Nach dem Aufstarten wird LD8 (Ausgang 8) kurz blinken als Angabe, dass der Kreis korrekt funktioniert. Starten Sie das Programm 'K8055_Demo.exe'. Drücken Sie auf den 'connect'-Knopf um den K8055 mit dem Computer zu verbinden.
  • Seite 16 Software-installation Die Nachricht "Card x connected" wird gezeigt wenn der Anschluss gelungen ist, siehe Abb. 3.0 FIG 3.0 Sie können jetzt die Eingänge über die Druckknöpfe Inp1 bis Inp5 simulieren. Solange Sie einen der Druckknöpfe eingedrückt halten, bleibt das entsprechende Ankreuzfeld abgehakt. Haken Sie immer das Ankreuzfeld für den entsprechenden Ausgang ab wenn Sie einen digitalen Ausgang prüfen möchten.
  • Seite 17 Software-installation Mit den zwei Druckknöpfen Inp1 und Inp2 können Sie den Zähler prüfen: Der Zähler addiert jedesmal wenn eine dieser 2 Tasten eingedrückt werden. Die Entprellungsschaltung lässt zu, dass Sie die Ansprechzeit des Zählers bestimmen können (0ms - 2ms - 10ms - 1000ms). Sie können die interne analoge Spannung verwenden zur Simulation des analogen Einganges über Potentiometer RV1 &...
  • Seite 18: Connection Scheme

    RVX: zur experimentellen Anwendung Montieren Sie SK2 x SK3 wenn Sie RV1, 2 verwenden "1" "0" Anschließbar auf externe Elektronik Analoger Ausgang 0…5V 220V P8055-1 VELLEMAN 2003 EXTERNE ! DC-Spannung 5 ... 30V DC Adapter (ex. PS1208) ODER Von µpc USB1.X...
  • Seite 19 Leiterplatte 23. Leiterplatte...
  • Seite 20 Anschluss Schema 24. Anschluss Schema...
  • Seite 21 Dieses Gerät ist konform mit Teil 15 der FCC Normen, unter der Bedingung, dass es in Übereinstimmung mit dieser mitgelieferten Bauanleitung zusammengesetzt wurde. Für den Betrieb gelten die folgenden Bedingungen (1) das Gerät darf keine schädliche Interferenz verursachen, und (2) der Betrieb darf nicht durch ungewünschte Interferenz beeinflusst werden.
  • Seite 22 VELLEMAN Components NV Legen Heirweg 33 9890 Gavere Belgium Europe www.velleman.be www.velleman-kit.com Modifications and typographical errors reserved © Velleman Components nv. H8055IP - 2005 - ED1(rev. 3.0). 5 4 1 0 3 2 9 2 9 2 0 6 5...