Herunterladen Diese Seite drucken

AEG Electrolux LAVATHERM 88800 Benutzerinformation

Pro steam
Vorschau ausblenden

Werbung

LAVATHERM 88800
Benutzerinformation
Pro Steam
Kondensationstrockner

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für AEG Electrolux LAVATHERM 88800

  Inhaltszusammenfassung für AEG Electrolux LAVATHERM 88800

  • Seite 1 LAVATHERM 88800 Benutzerinformation Pro Steam Kondensationstrockner...
  • Seite 2 Verehrter Kunde! Vielen Dank, dass Sie sich für eines unserer Qualitätsprodukte entschieden haben. Dieses Gerät bietet Ihnen eine perfekte Synthese aus funktionellem Design und wegweisender Spitzentechnologie. Überzeugen Sie sich selbst von dem Entwicklungsvorsprung unserer Produkte, die bei Leistungsfähigkeit und Bedienung eine absolute Spitzenposition einnehmen. Besonderer Wert wurde zudem auf so wichtige Aspekte wie Umweltfreundlichkeit und Energieersparnis gelegt, die integraler Bestandteil aller unserer Produkte sind.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Inhalt Gebrauchsanweisung Wichtige Sicherheitshinweise Gerätebeschreibung Bedienblende Display-Anzeigen Erste Inbetriebnahme Einschalten des Gerätes / der Trommelbeleuchtung Einstellen der Sprache Einstellen der Uhrzeit Vor der ersten Inbetriebnahme Vor der ersten Inbetriebnahme Sortieren und Vorbereiten der Wäsche Tür öffnen/Wäsche einfüllen Das Pro Steam-System Dampf-Wasserbehälter auffüllen Wasserrückführungssystem Pro Steam-Programme im Überblick...
  • Seite 4 Inhalt Einstellen des Trockengrads Auswahl von Zusatzfunktionen FEINWÄSCHE SENSITIV KNITTERSCHUTZ PLUS SIGNAL KINDERSICHERUNG U/MIN Verwenden der ZEITWAHL Verwenden der ZEITVORWAHL Trockenprogramm starten Ändern eines Programms Wäsche nachlegen oder vor Programmende entnehmen Trockenprogramm beendet / Wäsche entnehmen Reinigung und Pflege Reinigung der Flusenfilter Reinigen der Türdichtung Entleeren des Kondensatbehälters Reinigen des Wärmetauschers...
  • Seite 5 Inhalt Aufstellen Aufstellen des Gerätes Entfernen der Transportsicherungen Elektrischer Anschluss Wechsel des Türanschlags Sonderzubehör Umweltschutz Verpackungsmaterial Altgeräte Hinweise zum Umweltschutz Garantie/Kundendienst Garantie/Kundendienst Europäische Garantie Kundendienst www.electrolux.com...
  • Seite 6: Gebrauchsanweisung

    Wichtige Sicherheitshinweise Gebrauchsanweisung Wichtige Sicherheitshinweise Die Pro Steam-Programme dürfen nur mit destilliertem Wasser betrieben werden! Leitungswasser verursacht Schäden am Gerät. Lesen Sie zu Ihrer Sicherheit und für eine optimale Nutzung des Gerätes vor der Installation und dem ersten Gebrauch des Gerätes die vorliegenden Sicherheitshinweise aufmerksam durch, einschließlich der Ratschläge und Warnungen.
  • Seite 7 Wichtige Sicherheitshinweise • Nach dem Trocknen und zur Reinigung und Wartung des Gerätes immer den Netzstecker ziehen. • Versuchen Sie unter keinen Umständen, das Gerät selbst zu reparieren. Repara- turen durch unerfahrene Personen können zu Verletzungen und schweren Funktionsstörungen führen. Wenden Sie sich an Ihren Kundendienst. Bestehen Sie immer auf Original-Ersatzteilen.
  • Seite 8 Wichtige Sicherheitshinweise • Der letzte Abschnitt eines Trockenprogramms läuft ohne Erwärmung ab (Abkühlphase), um die Wäschestücke vor Beschädigung durch hohe Tempera- turen zu schützen. • Vorsicht – Heiße Oberfläche: Die Rückseite des Gerätes während des Betriebs nicht berühren. WARNUNG! Vor Ablauf des Trockenprogramms niemals den Trockenprozess beenden, ohne alle Wäschestücke schnell zu entnehmen und auszubreiten, damit sie schnell abkühlen können.
  • Seite 9 Wichtige Sicherheitshinweise • Dieses Gerät ist zur Verwendung im Haushalt bestimmt. Es darf nicht für andere Zwecke benutzt werden. • Trocknen Sie nur Textilien, die trocknergeeignet sind. Beachten Sie die Pflegesymbole auf den Textiletiketten. • Trocknen Sie keine ungewaschenen Wäschestücke im Trockner. •...
  • Seite 10 Wichtige Sicherheitshinweise • Das Gerät darf nicht von kleinen Kindern oder Personen mit eingeschränkten Fähigkeiten ohne Aufsicht bedient werden. • Kinder erkennen häufig nicht die Gefahren, die von elektrischen Geräten aus- gehen. Kinder sollten sorgsam beaufsichtigt werden, so dass sie nicht mit dem Gerät spielen können.
  • Seite 11: Gerätebeschreibung

    Gerätebeschreibung Gerätebeschreibung Bedienblende Wasserrückführungsventil/-filter Einfüllstutzen für Dampf-Wasserbehälter Schublade mit Kondensatbehälter Feinfilter (Flusensieb) Trommelbeleuchtung Grobsieb (Flusensieb) Mikro-Feinfilter (Flusensieb) Einfülltür (Anschlag wechselbar) Typenschild Sockeltür vor Wärmetauscher Taste zum Öffnen der Sockeltür...
  • Seite 12: Bedienblende

    Bedienblende Luftschlitze Schraubfüße (höhenverstellbar) Bedienblende Programmwähler und Schalter EIN/AUS Funktionstasten Taste START/PAUSE Taste ZEITVORWAHL Betriebsanzeige Display Display-Anzeigen Das Display kann folgende Informationen anzeigen:...
  • Seite 13: Erste Inbetriebnahme

    Erste Inbetriebnahme Bezeichnung des eingestellten Pro Steam- oder Trockenprogramms mit Pro- grammlaufzeit. Voraussichtlicher Zeitpunkt des Programmendes. Optionssymbol nach Auswahl einer Option. Anzeige zusätzlicher Funktionen. Während des Programmablaufs werden Sie durch eine animierte Balkenanzeige über den Stand des Programms informiert. In manchen Fällen zeigt das Display auch Anweisungen und Warnungen an.
  • Seite 14: Einstellen Der Uhrzeit

    Erste Inbetriebnahme 1. Drücken Sie die Taste OPTION so oft, bis die gewünschte Sprache im Dis- play angezeigt wird. SPRACHE 2. Zur Bestätigung der Auswahl drücken Sie die Taste OK. Danach wird ein Text angezeigt, der Sie erneut zur Bestä- tigung der Spracheinstellung auffor- dert.
  • Seite 15: Vor Der Ersten Inbetriebnahme

    Vor der ersten Inbetriebnahme Vor der ersten Inbetriebnahme Reinigen Sie die Trommel des Gerätes mit einem feuchten Tuch oder führen Sie ein kurzes Trockenprogramm (30 MIN) mit feuchter Wäsche aus, um fertigungsbedingte Rückstände aus der Trommel zu entfernen. 1. Drehen Sie den Programmwähler auf ZEITPROGRAMM. 2.
  • Seite 16 Sortieren und Vorbereiten der Wäsche • Trocknen Sie Trikotwäsche und Wirkware nicht mit dem Programm EXTRA. Die Textilien können einlaufen! • Wolle und woll-ähnliche Textilien lassen sich mit dem Programm WOLLE trock- nen. Vor dem Trockenvorgang sollten auch Textilien aus Wolle so gut wie möglich geschleudert werden (max.
  • Seite 17: Tür Öffnen/Wäsche Einfüllen

    Das Pro Steam-System Tür öffnen/Wäsche einfüllen 1. Öffnen Sie die Einfülltür: Drücken Sie kräftig gegen die Einfüll- tür (Druckpunkt - siehe Abbildung). 2. Legen Sie die Wäsche locker in die Trommel. VORSICHT! Achten Sie darauf, dass die Wäsche nicht zwischen Tür und Gummidich- tung eingeklemmt wird.
  • Seite 18: Wasserrückführungssystem

    Das Pro Steam-System Wichtig! Füllen Sie den Wasserbehälter nur mit destilliertem oder vollentsalztem Wasser. Verwenden Sie weder Leitungs- wasser noch irgendwelche Zusätze! Sie können auch das Kondensat aus dem Kondensatbehälter verwenden, sofern Sie max. es vorher filtern (verwenden Sie dazu die mitgelieferte Kanne mit dem eingebauten Filter: siehe nebenstehende Abbildung).
  • Seite 19: Pro Steam-Programme Im Überblick

    Das Pro Steam-System 1. Ziehen Sie die Schublade mit dem Kondensatbehälter ein Stück heraus. Hinter der Schublade befinden sich zwei Elemente: Einfüllstutzen - zum manuellen Auffüllen des Dampf-Wasserbe- hälters. Ventil/Filter des Wasserrückfüh- rungssystems. 2. Drehen Sie das Ventil auf ON. Beim nächsten Trockenvorgang wird Was- ser aus dem Wasserkreislauf direkt in den Dampf-Wasserbehälter geleitet...
  • Seite 20 Das Pro Steam-System Zusatzfunktionen/ Optionen Programme Anwendung/Eigenschaften Zum Glätten von Kleidungsstü- nass, cken aus Baumwolle. Mind. 80% tro- BAUMWOLLE 3,0 kg • • • • • Naturfasern (Baumwolle, Leinen, cken usw.). Zum Glätten von Kleidungsstü- nass, cken aus pflegeleichten Stoffen. tro- MISCHGEWEBE 1,5 kg...
  • Seite 21 Das Pro Steam-System In Anbetracht der breiten Palette an unterschiedlichen Textilqualitäten und -eigenschaften, die heutzutage mittels verschiedener mechanischer und chemischer Prozesse hergestellt werden können, ist es empfehlenswert, die ersten Pro Steam-Programme mit niedrigen Dampfmengen und mit wenigen möglichst gleichartigen Kleidungsstücken durchzuführen. Später können Sie die Bedingungen der Pro Steam-Programme vorsichtig variieren, um gute Erfahrungswerte mit der eingefüllten Wäschemenge, der Qualität der Textilien, der geeigneten Dampfmenge sowie dem jeweiligen Pro Steam-...
  • Seite 22 Das Pro Steam-System DAMPFM DAUER trocken Programm Füllmenge DAUER nass [min.] ENGE [min.] 1 -2 Teile HEMDEN 3 -4 Teile 19 +/-3 40 +/-10 BAUMWOLLE 5 Teile 1 -2 Teile HEMDEN 3 -4 Teile 21 +/-3 30 +/-5 MISCHGEWEBE 5 Teile 0,5 -1 kg BAUMWOLLE 1 -2 kg...
  • Seite 23: Programm Wählen

    Das Pro Steam-System Programm wählen Wählen Sie mit dem Programmwähler das gewünschte Programm aus. Im Display erscheint die voraussichtliche Programmdauer (in Stunden und Minuten) und der Zeitpunkt des Programmendes. Auswahl der DAMPFMENGE Um beste Ergebnisse zu erzielen, sind für unterschiedliche Wäschemengen entsprechend unterschiedliche Dampfmengen erforderlich.
  • Seite 24: Knitterschutz Plus

    Das Pro Steam-System 4. Drücken Sie die Taste OK, um die Option zu aktivieren. Das entsprechende Symbol erscheint dann rechts im Display. Um eine Option abzuwählen, führen Sie die gleichen Schritte aus. Das Symbol für die Option verschwindet. KNITTERSCHUTZ PLUS Ein 90 Minuten langes Knitterschutzprogramm wird gewählt.
  • Seite 25: U/Min

    Das Pro Steam-System U/MIN Wenn die Wäsche vor dem Pro Steam-Programm im Waschautomaten geschleu- dert wurde, können Sie die Schleuderdrehzahl aus dem vorangegangenen Schleu- derprogramm eingeben, um den Trockner entsprechend einzustellen. Je höher die Schleuderdrehzahl, um so kürzer die Dauer des Trockenprogramms. Aktivieren Sie die Option U/MIN, dann drücken Sie die Taste OPTION so oft, bis die gewünschte Schleuderdrehzahl des vorangegangenen Schleuderprogramms an- gezeigt wird.
  • Seite 26: Starten Des Pro Steam-Programms

    Das Pro Steam-System 3. Drücken Sie Taste START/PAUSE, um die Zeitvorwahl zu aktivieren. Die verbleibende Zeit bis zum Programmstart wird fortlaufend angezeigt (z. B. 5:00 Std., 4:59… 0:30 Min. usw.) Die Anzeige Zeitvorwahl und das Zeitvorwahl-Symbol werden angezeigt. Starten des Pro Steam-Programms Drücken Sie die Taste START/PAUSE.
  • Seite 27: Wäsche Nachlegen Oder Vor Programmende Entnehmen

    Das Pro Steam-System Nach dem Programmstart kann ein Programm nicht mehr direkt geändert werden. Wenn Sie trotzdem versuchen, das Programm mit dem Programm- wähler zu ändern, wird folgende Meldung angezeigt: Programmauswahlschalter bitte in die zuletzt verwendete Stellung bringen Das Trockenprogramm wird davon jedoch nicht beeinflusst. Wäsche nachlegen oder vor Programmende entnehmen 1.
  • Seite 28: Trocknen

    Trocknen Um das Ergebnis der Pro Steam-Behandlung zu bewahren, müssen die Klei- dungsstücke zügig Stück für Stück während der Knitterschutzphase ent- nommen und sofort zum Trocknen auf einen Kleiderbügel gehängt werden (für mindestens 5 bis 15 Minuten, je nach Material und gewählter Dampfmenge).
  • Seite 29 Trocknen Zusatzfunktionen/Optionen Anwendung/Eigenschaften Durchtrocknen von dicken oder mehrlagigen Textilien wie EXTRA 3 kg • • • • • • • z. B. Pullover, Bett-, Tischwä- sche. Für dünne Textilien, die nicht gebügelt werden müssen, z. B. bügelfreie Hemden, Tischwä- SCHRANK- 3 kg •...
  • Seite 30: Programm Auswählen

    Trocknen Zusatzfunktionen/Optionen Anwendung/Eigenschaften Zum Trocknen von Wollklei- dung nach dem Waschen mit Warmluft und minimaler me- chanischer Belastung (Siehe • Abschnitt "Sortieren und Vor- WOLLE 1 kg • • • bereiten der Wäsche"). Emp- fehlung: Entnehmen Sie die Wäsche sofort nach dem Trocknen, da kein Knitter- schutzprogramm folgt.
  • Seite 31: Auswahl Von Zusatzfunktionen

    Trocknen Programmablauf mit relativ trockener Wäsche wird das zu Beginn angezeigte Programmende nach einiger Zeit korrigiert. VORSICHT! Achten Sie bei Auswahl der Funktion TROCKENGRAD darauf, die Wolle oder Seide nicht zu übertrocknen. Auswahl von Zusatzfunktionen Für die Pro Steam-Programme stehen die folgenden Zusatzfunktionen zur Verfü- gung: KNITTERSCHUTZ PLUS, SIGNAL, U/MIN und KINDERSICHERUNG.
  • Seite 32: Knitterschutz Plus

    Trocknen KNITTERSCHUTZ PLUS Ein 90 Minuten dauerndes Knitterschutzprogramm. Das Display zeigt jetzt das Symbol KNITTERSCHUTZ PLUS an Bei Auswahl dieser Zusatzfunktion wird die Knitterschutzphase (30 Min.) nach dem Ende des Trockengangs um 60 Minuten verlängert. Die Wäsche kann während des Knitterschutzprogramms jederzeit ent- nommen werden.
  • Seite 33: Verwenden Der Zeitwahl

    Trocknen Aktivieren Sie die Option U/MIN, dann drücken Sie die Taste OPTION so oft, bis die gewünschte Schleuderdrehzahl des vorangegangenen Schleuderprogramms an- gezeigt wird. Wird keine Schleuderdrehzahl ausgewählt, wird kein Wert angezeigt. Bei bestimmten Programmen (Zeitprogrammen) kann die Schleuderdrehzahl nicht ausgewählt werden;...
  • Seite 34: Ändern Eines Programms

    Trocknen Der zunehmende Balken und die darüber angegebene Bezeichnung für die aktuelle Programm-Phase zeigen den Fortgang des Programms an. Bei nasser Wäsche zeigt das Gerät nach einigen Minuten die korrekte Programmdauer sowie das voraussichtliche Ende des Programms an. Geräusche während eines Trockenprogramms sind normal, wenn Kleidungsstücke mit harten Teilen wie Metallknöpfen in die Trommel gegeben wurden.
  • Seite 35: Reinigung Und Pflege

    Reinigung und Pflege Auf das Trockenprogramm folgt automatisch ein Knitterschutzprogramm, einschließlich kurzer Dampfphasen, das ca. 30 Minuten dauert. Die Trommel dreht sich während der Knitterschutzphase. Die Wäsche bleibt da- durch locker und knitterfrei. Sie kann während des Knitterschutzprogramms je- derzeit entnommen werden. Die Wäsche sollte so schnell wie möglich entnommen werden, um Knitterbildung zu vermeiden.
  • Seite 36 Reinigung und Pflege Öffnen Sie die Einfülltür. Den Microfeinfilter, der im unteren Bereich der Einfüllöffnung einge- lassen ist, mit angefeuchteter Hand reinigen. Nach einer gewissen Zeit bildet sich ein weißlicher Belag auf den Filtern, der durch Waschmittelrückstände in der Wäsche verursacht wird. Rei- nigen Sie in diesem Fall die Filter mit warmem Wasser und einer Bürste.
  • Seite 37 Reinigung und Pflege Ziehen Sie den Feinfilter heraus. Entfernen Sie die Wäscheflusen von dem Feinfilter. Mit angefeuchteter Hand lassen sich die Flusen am bes- ten entfernen. Reinigen Sie den gesamten Filterbe- reich. Der Filterbereich braucht nicht nach jedem Trockenprogramm ge- reinigt zu werden, muss jedoch re- gelmäßig kontrolliert und bei Bedarf von Flusen gesäubert werden.
  • Seite 38: Reinigen Der Türdichtung

    Reinigung und Pflege Reinigen der Türdichtung Wischen Sie die Türdichtung mit einem feuchten Tuch sofort nach dem Ende des Trockenprogramms ab. Entleeren des Kondensatbehälters Der Kondensatbehälter muss nach jedem Trockengang entleert werden. In folgenden Fällen lässt sich das Entleeren des Kondensatbehälters einschränken oder wird überflüssig: –...
  • Seite 39: Reinigen Des Wärmetauschers

    Reinigung und Pflege 2. Gießen Sie das Wasser in eine Wanne oder einen Behälter. 3. Schieben Sie das Ablaufrohr nach unten und setzen Sie den Behälter wieder ein. Falls das Programm wegen des vollen Behälters abgebrochen worden ist: Drücken Sie die Taste START/ PAUSE, um das Trockenprogramm fortzusetzen.
  • Seite 40 Reinigung und Pflege 2. Öffnen Sie die Sockeltür. Drücken Sie dazu den Entriegelungskopf am un- teren Rand der Einfüllöffnung und öffnen Sie die Sockeltür nach links. 3. Entfernen Sie Flusen von der Innenseite der Tür und aus dem Raum vor dem Wärmetauscher. Wi- schen Sie die Türdichtung mit einem feuchten Tuch ab.
  • Seite 41: Reinigen Von Ventil/Filter Des Wasser-Rückführungssystems

    Reinigung und Pflege Reinigen von Ventil/Filter des Wasser-Rückführungssystems Wenn die Meldung Bitte den Wasserfilter reinigen im Display angezeigt wird, muss der Filter des Wasserrückführungssystems gereinigt werden. Das Ventil bzw. der Filter befindet sich hinter der Kondensatbehälter-Schublade - siehe Kapitel "Gerätebeschreibung". 1.
  • Seite 42: Reinigen Der Bedienblende Und Des Gerätegehäuses

    Was tun, wenn... Reinigen der Bedienblende und des Gerätegehäuses VORSICHT! Verwenden Sie zum Reinigen des Gehäuses keine Möbelreiniger oder andere aggressive Reinigungsmittel. Wischen Sie mit einem feuchten Tuch die Bedienblende und das Gehäuse ab.
  • Seite 43: Kleine Störungen Selbst Beheben

    Was tun, wenn... Was tun, wenn... Kleine Störungen selbst beheben Falls während des Betriebs eine Warnmeldung auf dem Display erscheint, so be- folgen Sie genau die in der Meldung enthaltenen Anweisungen. Wenn Sie das Problem nicht lösen können, kann die nachfolgende Tabelle hilfreich sein. Störung Mögliche Ursache Abhilfe...
  • Seite 44 Was tun, wenn... Nach einem Pro Steam-Pro- Bügeln Sie die Bügelfalten Das Pro Steam-Programm gramm sind keine Bügelfalten nach dem Pro Steam-Pro- glättet die Kleidungsstücke. mehr in den Kleidungsstücken. gramm wieder hinein. Bei der nächsten Trocknung ein Wahl eines falschen Pro- anderes Programm wählen gramms.
  • Seite 45: Austausch Der Lampe Der Trommelbeleuchtung

    Was tun, wenn... Die angezeigte Die Programmdauer wird au- Programmdauer ändert sich tomatisch je nach Das ist ein automatischer Vor- unregelmäßig oder für lange Wäschemenge und Feucht- gang; und kein Gerätefehler. Zeit überhaupt nicht. egrad neu berechnet. Programm bleibt stehen, die Meldungen Kondensatbehälter Kondensatbehälter leeren, voll.
  • Seite 46: Programmiermöglichkeiten

    Programmiermöglichkeiten WARNUNG! Ziehen Sie den Netzstecker, bevor Sie die Lampe ersetzen. 1. Schrauben Sie die Abdeckung über der Glühbirne ab (sie befindet sich direkt hinter der Einfüllöffnung oben; siehe Abschnitt "Gerätebeschreibung". 2. Die defekte Lampe ersetzen. 3. Die Abdeckung wieder anschrauben. Überprüfen Sie die O-Ringdichtung auf korrekten Sitz, bevor Sie die Abdeckung anschrauben.
  • Seite 47: Sprache

    Programmiermöglichkeiten Programmiermöglichkeiten Die besonderen Optionen, die unter EINSTELLUNGEN gewählt werden können, bleiben unabhängig von jedem Trockenprogramm permanent gespeichert, – auch wenn das Gerät ausgeschaltet oder der Netzstecker gezogen wurde. Einstellungen eingeben: 1. Drücken Sie die Taste OPTION so oft, bis der Auswahlrahmen die Option EINSTEL- LUNGEN markiert.
  • Seite 48: Uhrzeit

    Programmiermöglichkeiten UHRZEIT 1. Drücken Sie die Taste OPTION, bis UHR ausgewählt wird. 2. Mit OK bestätigen - die Anzeige der Stun- den beginnt zu blinken. 3. Drücken Sie OPTION, bis die Stunden kor- rekt angezeigt werden. 4. Mit OK bestätigen - die Anzeige der Mi- nuten beginnt zu blinken.
  • Seite 49: Wasserhärte

    Programmiermöglichkeiten WASSERHÄRTE Wasser enthält unterschiedliche Mengen an Kalkstein und Mineralsalzen, die sich je nach geografischem Standort ändern und somit zu unterschiedlichen Leitfähigkeitswerten führ. Beträchtliche Abweichungen der Leitfähig- keit des Wassers von den werkseitig vorein- gestellten Werten kann die Restfeuchte der Wäsche nach der Trocknung leicht beeinflus- sen.
  • Seite 50: Technische Daten

    Technische Daten Technische Daten Dieses Gerät entspricht den folgenden EU-Richtlinien: – 73/23/EEC vom 19.02.1973 Niederspannungsrichtlinie – 89/336/EEC vom 03.05.1989 EMV-Richtlinie und Änderungsverordnung 92/31/ – 93/68/EEC vom 22.07.1993 Richtlinie zur CE-Kennzeichnung Höhe x Breite x Tiefe 85 x 60 x 58 cm Tiefe bei geöffneter Tür 109 cm Die Höhe kann verstellt werden um...
  • Seite 51: Aufstellen

    Aufstellen • Energieverbrauch (Korrektur entsprechend Feuchtegrad) beim Programm BAUMWOLLE SCHRANKTROCKEN bei Standardbeladung. • Energieverbrauch (Korrektur entsprechend Feuchtegrad) beim Programm BAUMWOLLE SCHRANKTROCKEN bei halber Beladung. • Feuchtegrad (beim Programm BAUMWOLLE SCHRANKTROCKEN, BAUMWOLLE BÜGELTROCKEN und MISCHGEWEBE SCHRANKTROCKEN) • Kondensationseffizienz (Korrektur entsprechend Feuchtegrad) beim Programm BAUMWOLLE SCHRANKTROCKEN bei Standardbeladung und halber Beladung (Ventil-/Filterelement des Wasserrückführungssystems in Stellung OFF).
  • Seite 52: Entfernen Der Transportsicherungen

    Aufstellen Die vom Wäschetrockner austretende Heißluft kann Temperaturen bis zu 60°C er- reichen. Das Gerät muss daher auf hochtemperaturbeständigen Böden aufgestellt werden. Während des Betriebs des Trockners muss die Raumtemperatur im Bereich von +5 °C und +35 °C liegen, andernfalls wird die Funktion des Gerätes beeinträchtigt. WARNUNG! Das Gerät darf nur aufrecht stehend transportiert werden, wenn es versetzt werden muss.
  • Seite 53: Wechsel Des Türanschlags

    Aufstellen Der Anschluss darf nur über eine vorschriftsmäßig installierte und geerdete Schuko-Steckdose erfolgen. WARNUNG! Der Hersteller übernimmt keinerlei Haftung für Schäden oder Verletzungen, die durch Missachtung der vorstehenden Sicherheitshinweise entstehen. Falls das Netzkabel des Geräts ersetzt werden muss, lassen Sie dies durch unseren Kundendienst durchführen.
  • Seite 54: Sonderzubehör

    Aufstellen Die Abdeckplatten B und C um 180° drehen und auf der gegenüberliegenden Seite wieder einsetzen. Die Abdeckplatten E von der Frontseite des Gerätes abschrau- ben, um 180° drehen und auf der gegenüberliegenden Seite an- schrauben. Das Türschloss F abschrauben, et- was nach unten drücken und von der Gerätevorderseite abnehmen.
  • Seite 55: Umweltschutz

    Umweltschutz – mit ausziehbarer Ablageplatte 916.018 903 Bausatz für externen Kondensatablauf Anbau an Ihr Gerät Bausatz 125 122 510 für direkte Ableitung des Kondensats in ein Becken, einen Siphon, Gully, etc. Der Kondensatbehälter braucht dann nicht mehr geleert zu werden, er muss aber an seinem vorgesehenen Platz im Gerät verbleiben. Lesen Sie das Kapitel "Programmiermöglichkeiten".
  • Seite 56: Altgeräte

    Garantie/Kundendienst Altgeräte WARNUNG! Ziehen Sie den Netzstecker, wenn das Gerät nicht mehr verwendet wird. Schneiden Sie das Netzkabel ab und entsorgen Sie es zusammen mit dem Stecker. Entfernen Sie die Türverriegelung. Damit verhindern Sie, dass spielende Kinder sich einschlie- ßen und gefährden können. Hinweise zum Umweltschutz •...
  • Seite 57 Garantie/Kundendienst Der Endabnehmer dieses Gerätes (Verbraucher) hat bei einem Kauf dieses Gerätes von einem Unternehmer (Händler) in Deutschland im Rahmen der Vorschriften über den Verbrauchsgüterkauf gesetzliche Rechte, die durch diese Garantie nicht eingeschränkt werden. Diese Garantie räumt dem Verbraucher also zusätzliche Rechte ein.
  • Seite 58: Garantie/Kundendienst

    Garantie/Kundendienst durch Original-Kaufbeleg (Kassenzettel, Rechnung) zu belegen ist; wenn dieses Gerät gewerblich oder - bei Waschgeräten und Wäschetrocknern - in Gemein- schaftsanlagen genutzt wird, beträgt die Verjährungsfrist sechs (6) Monate. Electrolux Vertriebs GmbH Muggenhofer Straße 135 D-90429 Nürnberg * EUR 0,09 / Minute (Deutsche Telekom Stand Jan. 2002) Garantie/Kundendienst Österreich Sehr geehrter Kunde!
  • Seite 59 Garantie/Kundendienst gehen in unser Eigentum über. Es ist jeweils der Kaufbeleg mit Kauf- bzw. Lieferdatum vorzulegen. 4. Garantieleistungen bewirken weder eine Verlängerung der Garantiefrist noch setzen sie eine neue Garantiefrist in Lauf. Die Garantiefrist für ausgewechselte Teile endet mit der Garantiefrist für das ganze Gerät. 5.
  • Seite 60 Garantie/Kundendienst Fax: 0732/383031-23 Internet: hg.kundendienst.linz@aon.at Kundendienststelle Steiermark, südliches Burgenland A. Hell - Hausgeräteservice 8020 Graz, Asperngasse 2 Tel.: 0316/572615 Fax: 0316/572615-30 Internet: office@a-hell.at Kundendienststelle Salzburg Hausgeräte Kundendienst Wörndl Elektro Ges.m.b.H & CO KEG 5020 Salzburg, Gnigler Straße 18 Tel.: 0662/872714 Fax: 0662/872714-4 Internet: woerndl-kundendienst@aon.at Kundendienststelle Kärnten, Osttirol...
  • Seite 61: Europäische Garantie

    Europäische Garantie Europäische Garantie Für dieses Gerät besteht in den am Ende dieser Benutzerinformation aufgeführten Ländern eine Garantie von Electrolux für den Zeitraum, der in der Gerätegarantie oder andernfalls gesetzlich festgelegt ist. Wenn Sie aus einem dieser Länder in ein anderes der unten aufgeführten Länder ziehen, wird die Gerätegarantie unter fol- genden Voraussetzungen mit übertragen: •...
  • Seite 62: Kundendienst

    www.electrolux.com Kundendienst Prüfen Sie bei einer technischen Störung zunächst, ob Sie anhand der Bedienungs- anleitung den Fehler selbst beheben können (siehe Kapitel "Was tun, wenn ..."). Können Sie die Störung nicht selbst beheben, wenden Sie sich an unseren Kun- dendienst oder an Ihren Fachhändler. Um Ihnen schnell helfen zu können, benöti- gen wir folgende Angaben: –...
  • Seite 63 www.electrolux.com Eesti +37 2 66 50 030 Pärnu mnt. 153, 11624 Tallinn España +34 902 11 63 88 Carretera M-300, Km. 29,900 Alcalá de Henares Madrid France www.electrolux.fr Great Britain +44 8705 929 929 Addington Way, Luton, Bed- fordshire LU4 9QQ Hellas +30 23 10 56 19 70 4, Limnou Str., 54627...
  • Seite 64 Slovensko +421 2 43 33 43 22 Electrolux Slovakia s.r.o., Electrolux Domáce spotrebiče SK, Seberíniho 1, 821 03 Bratislava Suomi www.electrolux.fi Sverige +46 (0)771 76 76 76 Electrolux Service, S:t Görans- gatan 143, S-105 45 Stockholm Türkiye +90 21 22 93 10 25 Tarlabaşı...
  • Seite 68 www.electrolux.com www.aeg-electrolux.de www.aeg-electrolux.at...

Diese Anleitung auch für:

Lavatherm 88800