Herunterladen Diese Seite drucken

AEG Electrolux LAVATHERM 88840 Benutzerinformation

Prosteam kondensationstrockner
Vorschau ausblenden

Werbung

LAVATHERM 88840
Benutzerinformation
ProSteam
Kondensationstrockner

Werbung

loading

  Andere Handbücher für AEG Electrolux LAVATHERM 88840

  Verwandte Anleitungen für AEG Electrolux LAVATHERM 88840

  Inhaltszusammenfassung für AEG Electrolux LAVATHERM 88840

  • Seite 1 LAVATHERM 88840 Benutzerinformation ProSteam Kondensationstrockner...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Danke, dass Sie sich für eines unserer hochqualitativen Produkte entschieden haben. Lesen Sie für eine optimale und gleichmäßige Leistung Ihres Gerätes diese Benutzerinformation bitte sorgfältig durch. Sie wird Ihnen helfen, alle Vorgänge perfekt und äußerst effizient zu steuern. Damit Sie diese Benutzerinformation bei Bedarf stets zur Hand haben, empfehlen wir Ihnen, sie an einem sicheren Ort aufzubewahren.
  • Seite 3: Inhalt

    Inhalt Aufstellen Altgeräte Hinweise zum Umweltschutz Aufstellen des Gerätes Entfernen der Transportsicherungen Kundendienst Auspacken des Trocknungskorbs Garantie/Kundendienst Elektrischer Anschluss Garantie/Kundendienst Wechsel des Türanschlags Sonderzubehör Europäische Garantie Umweltschutz www.electrolux.com Verpackungsmaterial Änderungen vorbehalten...
  • Seite 4: Gebrauchsanweisung

    Wichtige Sicherheitshinweise Gebrauchsanweisung Wichtige Sicherheitshinweise Die ProSteam-Programme dürfen nur mit destilliertem Wasser betrieben werden! Leitungswasser verursacht Schäden am Gerät. Lesen Sie zu Ihrer Sicherheit und für eine optimale Nutzung des Gerätes vor der Installation und dem ersten Gebrauch des Gerätes die vorliegenden Sicherheits- hinweise aufmerksam durch, einschließlich der Ratschläge und Warnungen.
  • Seite 5 Wichtige Sicherheitshinweise • Brandgefahr: Wäschestücke, die mit Speise- oder Pflanzenöl befleckt oder getränkt sind, stellen eine Brandgefahr dar und gehören nicht in den Trockner. • Für Wäsche, die mit Fleckenentferner behandelt wurde, muss vor dem Trocknen ein zu- sätzlicher Spülgang durchgeführt wird. •...
  • Seite 6 Wichtige Sicherheitshinweise Verwendung • Das Gerät ist zum Trocknen und Bedampfen von normaler Wäsche im Haushalt bestimmt. • Dieses Gerät ist zur Verwendung im Haushalt bestimmt. Es darf nicht für andere Zwecke benutzt werden. • Trocknen Sie nur Textilien, die trocknergeeignet sind. Beachten Sie die Pflegesymbole auf den Textiletiketten.
  • Seite 7: Gerätebeschreibung

    Gerätebeschreibung Gerätebeschreibung Bedienblende Wasserrückführungsventil/-filter Einfüllstutzen für Dampf-Wasserbehälter Schublade mit Kondensatbehälter Feinfilter (Flusensieb) Trommelbeleuchtung Trockenablage Einfülltür (Anschlag wechselbar)/Grobsieb (Flusensieb) Feinfilter (Flusensieb) Typenschild Taste zum Öffnen der Sockeltür Wärmetauscher Luftschlitze Sockeltür Schraubfüße (höhenverstellbar) Entleerungsschlauch für Wassertank...
  • Seite 8: Bedienblende

    Bedienblende Bedienblende Programmwähler und Schalter AUS Funktionstasten Taste START PAUSE Taste ZEITVORWAHL Betriebsanzeige Display Display-Anzeigen Das Display kann folgende Informationen anzeigen: Bezeichnung des eingestellten ProSteam- oder Trockenprogramms mit Programm- laufzeit. Voraussichtlicher Zeitpunkt des Programmendes. Optionssymbol nach Auswahl einer Option. Anzeige zusätzlicher Funktionen.
  • Seite 9: Erste Inbetriebnahme

    Erste Inbetriebnahme Während des Programmablaufs werden Sie durch eine animierte Balkenanzeige über den Stand des Programms informiert. In manchen Fällen zeigt das Display auch Anweisungen und Warnungen Erste Inbetriebnahme Einschalten des Gerätes / der Trommelbeleuchtung Drehen Sie den Programmwähler auf ein beliebiges Programm oder auf BELEUCHTUNG. Das Gerät ist eingeschaltet.
  • Seite 10: Einstellen Der Uhrzeit

    Vor der ersten Inbetriebnahme Einstellen der Uhrzeit Gleich nach dem Einstellen der Sprache werden Sie aufgefordert, die Uhrzeit einzustellen. Sobald Sie die Taste OPTION oder OK drücken, wechselt die Anzeige vom Hinweistext zum Zeit- einstellungs-Menü. Damit die Uhrzeit und das Programmende korrekt angezeigt werden, überprüfen Sie bitte die im Dis- play angezeigte Uhrzeit, und stellen Sie nötigen- falls die aktuelle Uhrzeit ein.
  • Seite 11 Sortieren und Vorbereiten der Wäsche Trocknen mit niedri- Trocknen im Wäsche- Trocknen im Wäsche- Trocknen mit norma- ger Temperatur (wäh- trockner grundsätz- trocknernicht zuläs- ler Temperatur len Sie die Option lich möglich FEINWÄSCHE!) Geben Sie keine nasse Wäsche in das Gerät, die nicht laut Pflegekennzeichnung für die Trocknung in einem Trockner geeignet ist.
  • Seite 12: Tür Öffnen/Wäsche Einfüllen

    Das ProSteam-System Tür öffnen/Wäsche einfüllen 1. Öffnen Sie die Einfülltür: Drücken Sie kräftig gegen die Einfülltür (Druckpunkt - siehe Abbildung). 2. Legen Sie die Wäsche locker in die Trom- mel. VORSICHT! Achten Sie darauf, dass die Wäsche nicht zwischen Tür und Gummidichtung einge- klemmt wird.
  • Seite 13: Wasserrückführungssystem

    Das ProSteam-System liertem Wasser aus der mitgelieferten Kanne bis zur MAX-Markierung. Schieben Sie den Einfüllstutzen und die Schublade mit dem Kondensatbehälter wieder zurück. Im trockenen Zustand können alle Textilien, die im Kapitel 'Sortieren und Vorbe- reiten der Wäsche' nicht ausdrücklich ausgeschlossen wurden, mit dem ProSteam- System behandelt werden.
  • Seite 14: Prosteam-Programme Im Überblick

    Das ProSteam-System ProSteam-Programme im Überblick Zusatzfunktionen/Op- tionen Programme Anwendung/Eigenschaften Für 1- 5 Baumwollhemden. Mind. nass, HEMDEN BAUM- 1,0 kg • • • • • 80% Naturfasern (Baumwolle, Lei- tro- WOLLE nen, usw.). cken Für 1- 5 Hemden aus Mischgewe- nass, HEMDEN MISCH- 1,0 kg •...
  • Seite 15 Das ProSteam-System In Anbetracht der breiten Palette an unterschiedlichen Textilqualitäten und -ei- genschaften, die heutzutage mittels verschiedener mechanischer und chemischer Prozesse hergestellt werden können, ist es empfehlenswert, die ersten ProSteam- Programme mit niedrigen Dampfmengen und mit wenigen möglichst gleichartigen Kleidungsstücken durchzuführen. Später können Sie die Bedingungen der ProS- team-Programme vorsichtig variieren, um gute Erfahrungswerte mit der eingefüll- ten Wäschemenge, der Qualität der Textilien, der geeigneten Dampfmenge sowie dem jeweiligen ProSteam-Programm zu erhalten.
  • Seite 16 Das ProSteam-System DAMPF- Programm Füllmenge DAUER trocken [min.] DAUER nass [min.] MENGE 1 -2 Teile HEMDEN BAUM- 3 -4 Teile 40 +/-10 WOLLE 5 Teile 1 -2 Teile HEMDEN MISCH- 3 -4 Teile 30 +/-5 GEWEBE 5 Teile 0,5 -1 kg BAUMWOLLE 1 -2 kg 40 +/-10...
  • Seite 17: Programm Wählen

    Das ProSteam-System Programm wählen Wählen Sie mit dem Programmwähler das ge- wünschte Programm aus. Im Display erscheint die voraussichtliche Programmdauer (in Stunden und Minuten) und der Zeitpunkt des Programmendes. Auswahl der DAMPFMENGE Um beste Ergebnisse zu erzielen, sind für unterschiedliche Wäschemengen ent- sprechend unterschiedliche Dampfmengen erforderlich.
  • Seite 18 Das ProSteam-System KNITTERSCHUTZ PLUS Ein 90 Minuten langes Knitterschutzprogramm wird gewählt. Das Display zeigt jetzt das Symbol KNITTERSCHUTZ PLUS an Bei Auswahl dieser Zusatzfunktion wird die Knitter- schutzphase (30 Min.) nach dem Ende des ProSteam Programms um 60 Minuten verlängert. Die Wäsche kann während des Knitterschutzprogramms jederzeit entnommen werden.
  • Seite 19: Einstellen Der Zeitvorwahl-Funktion

    Das ProSteam-System Einstellen der ZEITVORWAHL-Funktion Mit der Taste ZEITVORWAHL kann der Programmstart um 30 Minuten (30') bis ma- ximal 20 Stunden (20h) verzögert werden. 1. Wählen Sie das Programm und ggf. die Zusatzfunktionen oder Optionen aus. 2. Drücken Sie die Taste ZEITVORWAHL entsprechend oft. Während der Auswahl wird im Display die ENDE-ZEIT hochgezählt, und das Symbol für die Zeitvorwahl wird angezeigt.
  • Seite 20: Wäsche Nachlegen Oder Vor Programmende Entnehmen

    Das ProSteam-System Nach dem Programmstart kann ein Programm nicht mehr direkt geändert werden. Wenn Sie trotzdem versuchen, das Programm mit dem Programmwähler zu ändern, wird folgende Meldung angezeigt: Programmauswahlschalter bitte in die zuletzt verwendete Stellung bringen Das Trockenprogramm wird davon jedoch nicht beeinflusst. Wäsche nachlegen oder vor Programmende entnehmen 1.
  • Seite 21: Trocknen

    Trocknen Trocknen Trockenprogramme im Überblick Zusatzfunktionen/Optionen Anwendung/Eigenschaften Durchtrocknen von dicken oder mehrlagigen Textilien wie EXTRA 7 kg • • • • • • • z. B. Frotteehandtüchern, Ba- demänteln, Baumwolle. Durchtrocknen von dicken Tex- SCHRANK- tilien wie z. B. Frotteehandtü- 7 kg •...
  • Seite 22 Trocknen Zusatzfunktionen/Optionen Anwendung/Eigenschaften Bettwäsche (Einzel-/Doppel- BETTWÄ- 3 kg • • • • • • • bettlaken, Kopfkissen-, Bettbe- SCHE züge, Tagesdecken). Für Freizeitkleidung wie Jeans, Sweatshirts usw. mit unter- JEANS 7 kg • • • • • • schiedlicher Materialstärke (z. B.
  • Seite 23: Programm Auswählen

    Trocknen Programm auswählen Wählen Sie mit dem Programmwähler das ge- wünschte Programm aus. Die voraussichtliche Programmdauer (in Stunden und Minuten) wird zusammen mit dem Zeitpunkt des Programmen- des im Display angezeigt. Einstellen des Trockengrads Wenn die Wäsche nach einem Standardtrockenprogramm noch zu feucht ist, können Sie das Trocknungsergebnis mit Hilfe der Funktion TROCKENGRAD verbessern.
  • Seite 24 Trocknen FEINWÄSCHE ist nur für Füllmengen bis zu 3 kg geeignet. Wenn diese Option aktiviert ist, wird das Symbol für FEINWÄSCHE angezeigt. SENSITIV Für sanftes Trocknen häufig getragener Kleidungsstücke. Das Programm startet mit voller Heizleistung und reduziert dann die Heizleistung während des Programmverlaufs, um die Textilien zu schonen.
  • Seite 25: Verwenden Der Zeitwahl

    Trocknen Bei Programmen, bei denen die Schleuderdrehzahl keine Auswirkung hat (Zeitprogramme), kann die Drehzahl nicht ausgewählt werden. Statt dessen werden nur drei Striche "- - -" angezeigt. Dies bedeutet entweder "nicht ausgewählt" oder "unbekannt". Die Bedienoberfläche behält immer die zuletzt gewählte Schleuderdrehzahl bei und schlägt diese als Vorgabe für alle neu gewählten Programme vor.
  • Seite 26: Trockenprogramm Beendet / Wäsche Entnehmen

    Trocknungskorb 4. Drücken Sie die Taste START PAUSE, um das Trockenprogramm fortzusetzen. Trockenprogramm beendet / Wäsche entnehmen Nach Beendigung des Trockenprogramms blinkt auf dem Display 0:00 und die folgenden Meldungen werden abwechselnd angezeigt: Beendet. Wäsche bitte entnehmen und Knit- terschutz. Wenn das Signal aktiviert wurde, ertönt in regelmäßigen Abständen ein akusti- sches Signal.
  • Seite 27 Trocknungskorb 1. Die Tür öffnen. 2. Das Gestell einführen. Das Gestell waagerecht in die Trommel einhängen. Senken Sie das Gestell in die Trommel, bis die Halterung auf der Öff- nung liegt. 3. Legen Sie die Wäsche auf den Trock- nungskorb: –...
  • Seite 28: Reinigung Und Pflege

    Reinigung und Pflege Reinigung und Pflege Reinigung der Flusenfilter Die Filter sammeln die Flusen, die sich beim Trocknen absetzen. Um einen einwandfreien Betrieb des Trockners zu gewährleisten, müssen die Flusenfilter (Microfeinfilter und Feins- ieb) nach jedem Trockengang gereinigt werden. Die Meldung Bitte die Siebe reinigen. wird im Display angezeigt, um sie an diesen Reini- gungsschritt zu erinnern.
  • Seite 29: Reinigen Der Türdichtung

    Reinigung und Pflege Ziehen Sie den Feinfilter heraus. Entfernen Sie die Wäscheflusen von dem Feinfilter. Mit angefeuchteter Hand lassen sich die Flusen am besten entfernen. Reinigen Sie den gesamten Filterbereich. Der Filterbereich braucht nicht nach je- dem Trockenprogramm gereinigt zu werden, muss jedoch regelmäßig kon- trolliert und bei Bedarf von Flusen ge- säubert werden.
  • Seite 30 Reinigung und Pflege In folgenden Fällen lässt sich das Entleeren des Kondensatbehälters einschränken oder wird überflüssig: – Bei offenem Wasserrückführungssystem , wenn Sie die ProSteam-Programme benutzen (siehe Kapitel Waserrückführungssystem) – Bei direkter Installation eines Entleerungssystems (siehe Kapitel Sonderzubehör) Wenn der Kondensathälter voll ist, wird ein laufendes Programm automatisch abgebrochen und die folgende Meldung im Display angezeigt: Der Behälter ist voll.
  • Seite 31: Reinigen Des Wärmetauschers

    Reinigung und Pflege Reinigen des Wärmetauschers Wenn die Meldung Bitte den Wärmetauscher reinigen. im Display angezeigt wird, muss der Wärmetauscher gereinigt werden. VORSICHT! Der Betrieb mit verstopftem Wärmetauscher kann den Trockner beschädigen. Dadurch er- höht sich auch der Energieverbrauch. 1. Öffnen Sie die Tür. 2.
  • Seite 32: Reinigen Von Ventil/Filter Des Wasser-Rückführungssystems

    Was tun, wenn... Reinigen von Ventil/Filter des Wasser-Rückführungssystems Wenn die Meldung Bitte den Wasserfilter reinigen im Display angezeigt wird, muss der Filter des Wasserrückführungssystems gereinigt werden. Das Ventil bzw. der Filter befindet sich hinter der Kondensatbehälter-Schublade - siehe Kapitel "Gerätebeschreibung". 1.
  • Seite 33: Kleine Störungen Selbst Beheben

    Was tun, wenn... Was tun, wenn... Kleine Störungen selbst beheben Falls während des Betriebs eine Warnmeldung auf dem Display erscheint, so befolgen Sie genau die in der Meldung enthaltenen Anweisungen. Wenn Sie das Problem nicht lösen können, kann die nachfolgende Tabelle hilfreich sein. Störung Mögliche Ursache Abhilfe...
  • Seite 34 Was tun, wenn... Flusenfilter verstopft. Flusensiebe reinigen. Flusenfilter verstopft. Flusenfilter reinigen. Wärmetauscher durch Flusen Den Wärmetauscher reinigen. verstopft. Die empfohlenen Füllmengen Zu große Füllmenge. beachten. Lüftungsschlitze im Sockelbe- Lüftungsschlitze im Sockelbe- reich abgedeckt. reich freilegen. Innenfläche der Trommel und Trommelrippen reinigen. Rückstände auf der Innenflä- Nehmen Sie mit der Funktion che der Trommel oder den...
  • Seite 35: Austausch Der Lampe Der Trommelbeleuchtung

    Programmiermöglichkeiten Flusensieb verschmutzt. Flusensieb reinigen. Flusenfilter verstopft. Flusenfilter reinigen. Trockengang dauert unge- Füllmenge zu groß. Füllmenge reduzieren. wöhnlich lange. Hinweis: Nach ca. 5 Stunden wird der Trocken- Wäsche unzureichend ge- Die Wäsche vor dem Trocknen gang automatisch abgebro- schleudert. gut schleudern. chen (siehe "Trockenprogramm Zu hohe Raumtemperatur.
  • Seite 36: Sprache

    Programmiermöglichkeiten Programmiermöglichkeiten Die besonderen Optionen, die unter EINSTELLUNGEN gewählt werden können, bleiben un- abhängig von jedem Trockenprogramm permanent gespeichert, – auch wenn das Gerät ausgeschaltet oder der Netzstecker gezogen wurde. Einstellungen eingeben: 1. Drücken Sie die Taste OPTION so oft, bis der Auswahlrahmen die Option EINSTELLUNGEN markiert.
  • Seite 37: Helligkeit

    Programmiermöglichkeiten HELLIGKEIT 1. Drücken Sie die Taste OPTION, bis HELLIGKEIT ausgewählt ist. 2. Mit OK bestätigen - der Rahmen auf der Bal- kenanzeige beginnt zu blinken. 3. Drücken Sie OPTION, bis der korrekte Hellig- keitsgrad angezeigt wird. 4. Mit OK bestätigen Sie die Auswahl. KONTRAST 1.
  • Seite 38: Warnung Behälter Voll - Ein/Aus

    Technische Daten WARNUNG BEHÄLTER VOLL - EIN/AUS Die Behälteranzeige am Ende des Programms lässt sich deaktivieren, zum Beispiel, wenn ein externer Kondensatablauf installiert wurde. 1. Drücken Sie die Taste OPTION, bis WARNUNG BEHÄLTER VOLL ausgewählt ist. 2. Mit OK bestätigen - der Rahmen auf der Bal- kenanzeige beginnt zu blinken.
  • Seite 39: Hinweise Für Prüfinstitute

    Hinweise für Prüfinstitute MISCHGEWEBE SCHRANKTROCKEN 1.33 1) vorgeschleudert mit 1000 U/min 2) vorgeschleudert mit 1200 U/min Hinweise für Prüfinstitute Von den Prüfinstituten zu prüfende Parameter: • Energieverbrauch (Korrektur entsprechend Feuchtegrad) beim Programm BAUMWOLLE SCHRANKTROCKEN bei Standardbeladung. • Energieverbrauch (Korrektur entsprechend Feuchtegrad) beim Programm BAUMWOLLE SCHRANKTROCKEN bei halber Beladung.
  • Seite 40: Entfernen Der Transportsicherungen

    Aufstellen WARNUNG! Das Gerät darf nicht hinter einer verschließbaren Tür, einer Schiebetür oder einer Tür mit einem Scharnier, das dem des Gerätes gegenüber liegt, installiert werden. Entfernen der Transportsicherungen VORSICHT! Entfernen Sie vor dem Gebrauch das gesamte Verpackungsmaterial. 1. Öffnen Sie die Einfülltür. 2.
  • Seite 41: Elektrischer Anschluss

    Aufstellen 3. Ziehen Sie vorsichtig am Korbgriff (nicht bis zum Ende). Fassen Sie den Griff fest an und heben Sie den Trocknungskorb nach oben. Drehen Sie den Trocknungskorb um, um das Auspacken zu vereinfachen. 4. Nehmen Sie ihn vorsichtig aus der Trom- mel.
  • Seite 42 Aufstellen Öffnen Sie die Einfülltür. Das Türscharnier A von der Frontseite des Gerätes abschrauben und die Ein- fülltür aushängen. Die Deckplatten B entfernen. Stecken Sie dazu einen Schraubenzieher in die Schlitze (siehe Abbildung), drücken Sie leicht nach unten und hebeln Sie die Deckplatten aus.
  • Seite 43: Sonderzubehör

    Umweltschutz Hinweise zum Berührungsschutz: Das Gerät ist nur nach dem Einsetzen aller Kunst- stoffteile wieder betriebssicher. Sonderzubehör Zwischenbausatz Wasch-/Trockensäule: Den Bausatz können Sie vom Kundendienst oder Ihrem Fachhändler beziehen Mit diesem Bausatz können Sie den Trockner mit einem AEG-Electrolux-Waschautomaten (60 cm breit, Frontbeladung) zu einer platzsparenden Wasch-/Trockensäule kombinieren. Der Waschautomat befindet sich unten, der Trockner oben.
  • Seite 44: Altgeräte

    Umweltschutz Altgeräte WARNUNG! Ziehen Sie den Netzstecker, wenn das Gerät nicht mehr verwendet wird. Schneiden Sie das Netzkabel ab und entsorgen Sie es zusammen mit dem Stecker. Entfernen Sie die Türver- riegelung. Damit verhindern Sie, dass spielende Kinder sich einschließen und gefährden können.
  • Seite 45: Kundendienst

    Garantie/Kundendienst Kundendienst Prüfen Sie bei einer technischen Störung zunächst, ob Sie anhand der Bedienungsanleitung den Fehler selbst beheben können (siehe Kapitel "Was tun, wenn ..."). Können Sie die Störung nicht selbst beheben, wenden Sie sich an unseren Kundendienst oder an Ihren Fachhändler. Um Ihnen schnell helfen zu können, benötigen wir folgende Angaben: –...
  • Seite 46: Garantie/Kundendienst

    Garantie/Kundendienst Über diese Nachbesserung hinausgehende Ansprüche werden durch diese Garantie dem Verbraucher nicht eingeräumt. 4. Bei Großgeräten (stationär betriebene Geräte) ist im Garantiefall unter der für den Endabnehmer kostengünstigen Rufnummer 0180 322 66 22 * die nächstgelegene Kun- dendienststelle zu benachrichtigen, von welcher Ort, Art und Weise der Garantieleis- tungen festgelegt werden.
  • Seite 47 Garantie/Kundendienst 4. Garantieleistungen bewirken weder eine Verlängerung der Garantiefrist noch setzen sie eine neue Garantiefrist in Lauf. Die Garantiefrist für ausgewechselte Teile endet mit der Garantiefrist für das ganze Gerät. 5. Weitergehende oder andere Ansprüche, insbesondere solche auf Ersatz außerhalb des Gerätes entstandener Schäden sind - soweit eine Haftung nicht zwingend gesetzlich angeordnet ist - ausgeschlossen.
  • Seite 48: Europäische Garantie

    Europäische Garantie Fax: 0463/29993-4 Internet: elektroservice.schneider@aon.at Kundendienststelle Tirol BEP! Hausgeräte-Kundendienst GesmbH 6020 Innsbruck, Amraser Straße 118 Tel.: 0512/392153 Fax: 0512/392153-29 Internet: bep.innsbruck@aon.at Kundendienststelle Vorarlberg Walter Stecher Elektroinstallationen 6912 Hörbranz, Lochauerstraße 2 Tel.: 05573/83651 Fax: 05573/83651-14 Internet: stewa.strom@utanet.at Europäische Garantie Für dieses Gerät besteht in den am Ende dieser Benutzerinformation aufgeführten Ländern eine Garantie von Electrolux für den Zeitraum, der in der Gerätegarantie oder andernfalls gesetzlich festgelegt ist.
  • Seite 49 www.electrolux.com Česká republika +420 2 61 12 61 12 Budějovická 3, Praha 4, 140 21 Danmark +45 70 11 74 00 Sjællandsgade 2, 7000 Frederi- Deutschland +49 180 32 26 622 Muggenhofer Str. 135, 90429 Nürnberg Eesti +37 2 66 50 030 Pärnu mnt.
  • Seite 50 Schweiz - Suisse - Svizzera +41 62 88 99 111 Industriestrasse 10, CH-5506 Mägenwil Slovenija +38 61 24 25 731 Gerbičeva ulica 98, 1000 Ljubljana Slovensko +421 2 43 33 43 22 Electrolux Slovakia s.r.o., Electrolux Domáce spotre‐ biče SK, Seberíniho 1, 821 03 Bratislava Suomi www.electrolux.fi...
  • Seite 52 www.electrolux.com www.aeg-electrolux.de www.aeg-electrolux.at...