Herunterladen Diese Seite drucken

ABB HT610782 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Turbo Systems Switzerland Ltd
Operation Manual / A130-H55
HT610782
Document identification
Document number
Revision
Language
Product identification
Serial number
Customer part number
Delivery date (yyyy-mm-dd)
Weight
Operating limits according to rating plate
Speed limit in test rig operation only
Speed limit during operation
Gas inlet temperature limit in test rig operation only
Gas inlet temperature limit during operation
HZTL4030
G
German
Original Operation Manual
HT610782
12454886
2022-04-19
190
n
Mmax
n
Bmax
t
Mmax
t
Bmax
kg
1063
1/s
1001
1/s
680
°C
650
°C

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für ABB HT610782

  • Seite 1 Turbo Systems Switzerland Ltd Operation Manual / A130-H55 HT610782 Document identification Document number HZTL4030 Revision Language German Original Operation Manual Product identification Serial number HT610782 Customer part number 12454886 Delivery date (yyyy-mm-dd) 2022-04-19 Weight Operating limits according to rating plate...
  • Seite 3 Ölversorgung ....................... 40 Prüfarbeiten ......................... 42 Inbetriebnehmen nach Ausserbetriebnahme............44 Betrieb überwachen..................... 45 Öldruck, Öltemperatur....................45 Abgastemperatur vor Turbine.................. 47 Turboladerdrehzahl ....................47 Betrieb und Service....................51 Lärmemission ....................... 51 © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 4 Ersatzturbolader anbauen ..................105 10.3 Ersatzrotorblock einbauen ..................105 Turbolader konservieren................... 106 11.1 Ausserbetriebnehmen des Motors bis zu 12 Monate ........106 11.2 Ausserbetriebnehmen des Motors länger als 12 Monate ......... 107 © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 5 13.1 Ersatzteile bestellen ....................110 13.2 Benötigtes Kundenersatzteilset (97070) .............. 110 13.3 Spare part – Illustrations ..................111 Werkzeuge ......................119   Abbildungsverzeichnis ..................120   Tabellenverzeichnis .................... 121 © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 6 Betrieb des Motors und den daran angebauten Turbolader verantwortlich sind. Verfügbarkeit des Betriebshandbuchs Das Betriebshandbuch muss am Einsatzort des Turboladers verfügbar sein. Alle Personen, die den Turbolader betreiben oder daran arbeiten, haben das Betriebshand- buch gelesen und verstanden. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 7 Dieses Dokument ist für unterschiedliche Ausführungsvarianten von Turboladern gültig. Da- durch kann es Abschnitte und Beschreibungen von Bauteilen geben, die für einen einzelnen Turbolader nicht relevant sind. Bei Fragen zu einer Ausführungsvariante kann eine ABB Turbocharging Servicestelle kontak- tiert werden (siehe Contact information auf www.abb.com/turbocharging). Genauigkeit der Bilddarstellung Abbildungen in diesem Dokument sind allgemein gehalten und dienen zur besseren Ver- ständlichkeit.
  • Seite 8 Aufbau und Funktion des Turboladers Abb. 2: Aufbau und Funktion des Turboladers Luftsaugstutzen Turbine Verdichtergehäuse Gasaustrittsflansch Diffusor Düsenring Lagergehäuse Turbinengehäuse Axiales Schublager Lagerflansch turbinenseitig Radiales Gleitlager Lagerflansch verdichterseitig Gasaustrittsgehäuse Verdichterrad © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 9 Bei der Turboladerausführung mit Verdichterradkühlung erfolgt die Zuführung der Kühl- luft über einen seitlichen Anschluss im Lagergehäuse (X). Des Weiteren ist die Turboladerausführung mit Verdichterradkühlung auf dem Leistungs- schild durch den Turboladertyp (H6..) ersichtlich. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 10 Definition Vorsicht / Warnung Vorsicht- und Warnhinweise sind im Kapitel Sicherheit beschrieben. ABB Turbocharging ABB Switzerland Ltd, Turbocharging wird in diesem Dokument mit ABB Turbocharging be- zeichnet. Offizielle Servicestellen der ABB Turbocharging Offizielle Servicestellen werden durch ABB Turbocharging regelmässig geprüft und zertifi- →5.
  • Seite 11 Sonstige Paste gemäss Angabe auftragen Ölfrei, fettfrei und trocken Kleben Messen Notieren Visuell prüfen Text zum nummerierten Arbeitsschritt beachten. Siehe Dokument Umweltgerecht, fachgerecht und nach lokal gültigen Vorschriften entsorgen. Tab. 1: Definition von Piktogrammen © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 12 Alte VCI Korrosionsschutzemitter umweltgerecht, fachgerecht und nach den lokal gülti- gen Vorschriften entsorgen. Verpackung verschliessen. Je besser der äussere Verschluss ausgeführt ist, desto dauer- hafter ist der Schutz. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 13 Öffnung (01), um die Kontrolle durchführen zu können. Wenn sich das Anzeigefeld 70% eingefärbt hat, wurde die maximal zulässige Luftfeuchtigkeit überschritten. In diesem Fall muss der Turbolader durch eine ABB Turbocharging Servicestelle überprüft und neu ver- packt werden. Die Verpackung auf Beschädigung kontrollieren. Ist die Verpackung beschädigt muss der Turbolader durch eine ABB Turbocharging Servicestelle überprüft und neu verpackt wer-...
  • Seite 14 2 Sicherheit / 2.1 Einleitung Sicherheit Einleitung Von ABB hergestellte Turbolader entsprechen dem Stand der Technik. Die einschlägigen An- forderungen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz sind erfüllt. Der Turbolader ist somit betriebssicher. Trotzdem können beim Betrieb des Turboladers und bei Arbeiten am Turbo- lader Restrisiken bestehen, die: ¡...
  • Seite 15 Es kann zu folgenschweren Maschinen- oder Sachschäden führen, wenn Ar- beits- und Bedienungsanweisungen mit diesem Symbol und dem Wort VOR- SICHT nicht oder ungenau befolgt werden. Vorsichtshinweise müssen immer eingehalten werden. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 16 Einsatzgrenzen des Turboladers bestimmt. Diese Daten sind auf dem Leistungsschild aufgeführt. Die Verwendung des Turboladers ist begrenzt auf die spezifizierte Anwendung, wie sie zum Lieferdatum freigegeben war. Für nicht bestimmungsgemässe Anwendungen haftet ABB nicht und lehnt alle Garantiean- sprüche ab. WARNUNG Nicht vorschriftsgemässer Betrieb Das Betreiben des Turboladers ausserhalb seiner Einsatzgrenzen kann zu Gefährdung von Personen führen.
  • Seite 17 Einwandfreier Zustand Der Turbolader ist in technisch einwandfreiem Zustand und seiner Bestimmung entspre- chend zu betreiben. ABB schliesst eine Haftung für Schäden aus, die durch eigenmächtige Veränderungen am Turbolader oder unsachgemässen Betrieb entstehen. Deflagration auf Gasmotoren ABB Turbolader halten eine Deflagration mit einer transienten Druckerhöhung von 12 bar aus.
  • Seite 18 Abb. 6: Positionen der Warnschilder Sind Warnschilder an den vorgesehenen Stellen nicht vorhanden oder nicht lesbar, so ist wie folgt vorzugehen: Neue Warnschilder bei ABB Turbocharging Servicestellen bestellen. Unlesbare Warnschilder entfernen. Für Warnschilder vorgesehene Flächen reinigen und entfetten. Neue Warnschilder anbringen und Schutzfolien entfernen.
  • Seite 19 05 Austauschintervall der Turbine in 1000 h Weitere Angaben 06 Kunden Teilnummer 07 Bezeichnung für Sonderausführung 08 Gewicht des Turboladers in kg 09 Turbolader-Typ 10 Serien-Nummer Baujahr des Turboladers Herstellwerk © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 20 Der Betrieb über den angegebenen Werten n kann die empfohlenen Austauschinter- Bmax Bmax valle beträchtlich reduzieren. In solchen Fällen empfehlen wir, die nächste ABB Turbochar- ging Servicestelle zu kontaktieren. sind normalerweise nur für den Betrieb bei Überlast (110 %) während der Erpro- Mmax Mmax bung auf dem Motorprüfstand gültig.
  • Seite 21 Bei scharfen Kanten einen geeigneten Kantenschutz einsetzen. Montagevorrichtungen müssen vollständig eingeschraubt sein und dürfen sich während des Einsatzes nicht lösen. Montagevorrichtungen nur für die beschriebenen Anwendungen verwenden. Demontierte Bauteile des Turboladers standsicher deponieren. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 22 Turboladers negativ beeinflussen und zu schweren Sach- und Personen- schäden führen. Nur Originalteile von ABB verwenden. Originalteile und Zubehör sind speziell für ABB Turbolader konzipiert. Für Schäden, die durch das Verwenden von Nicht-Originalteilen und entsprechendem Zube- hör entstehen, schliesst ABB jede Haftung aus.
  • Seite 23 Verbrennungen führen. Heisse Oberflächen nicht berühren, Warnschild am Turbolader beachten. Hitzebeständige Schutzhandschuhe und Schutzkleidung tragen. Den Turbolader vor Ausführung von Arbeiten abkühlen lassen. Schutzhandschuhe gegen thermische Gefährdung tragen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 24 Beim Stillstand des Motors kann der Rotor allein durch Kamin- zug drehen. Turbolader vorschriftsgemäss betreiben. Rotor bei Wartungsarbeiten gegen unbeabsichtigte Rotation sichern. Schutzhandschuhe gegen mechanische Gefährdung tragen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 25 Gefährdung in Folge der Zuführung dieser Energien zu achten. WARNUNG Fehlender Berstschutz Der Betrieb des Turboladers ohne Berstschutz kann zu ernsthaften Perso- nenschäden oder Unfällen mit tödlichem Ausgang führen. Turbolader nur mit montiertem Berstschutz von ABB betreiben. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 26 Elektrowerkzeuge müssen geerdet und die Anschlusskabel dürfen nicht beschädigt sein. Arbeitsplatz sauber halten, lose Gegenstände wegräumen, Bodenhindernisse entfernen. Boden, Geräte und Turbolader sauber halten. Ölbindemittel bereithalten und Ölauffangwannen bereitstellen oder aufstellen. Leckagen beseitigen. Brandschutzmittel und Löschmittel bereithalten. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 27 Mechanische Arbeiten am Turbolader Mögliche Schädigung oder Zerstörung von Bauteilen am Turbolader durch unsachgemässes Vorgehen. Nur Arbeiten ausführen, die in diesem Dokument beschrieben sind. Nur Arbeiten ausführen, die der eigenen Ausbildung entsprechen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 28 Angaben im Sicherheitsdatenblatt der Betriebs- und Hilfsstoffe beachten. Persönliche Schutzausrüstung (PSA) gemäss Sicherheitsdatenblatt tra- gen. Örtliche Gesetzgebung einhalten. Geschlossene Schutzbrille tragen. Schutzhandschuhe gegen chemische Gefährdung tragen. Atemschutz gegen Gase tragen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 29 Besondere Sorgfalt beim Entfernen alter Dämmstoffe anwenden. Isolationsmaterialien fach- und umweltgerecht entsorgen, nach den lokal gültigen Vorschriften. Geschlossene Schutzbrille tragen. Atemschutz gegen Stäube tragen. Schutzhandschuhe gegen chemische Gefährdung tragen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 30 Variante. Die Gewichtsangabe auf dem Leistungsschild kann je nach Spezifikation von dem hier angegebenen Richtwert nach unten abweichen. Abb. 11: Transport des Turboladers Produkt Gewicht Turbolader komplett [kg] A130-H A135-H A140-H Tab. 4: Gewicht Turbolader komplett © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 31 Konsole abzubauen und anzubauen. Das Gasaustrittsgehäuse (61001) kann in der Abgasleitung montiert bleiben, falls die Zu- gänglichkeit zu den Befestigungsmuttern dies erlaubt. Ansonsten muss der komplette Tur- bolader inklusive Gasaustrittsgehäuse abgebaut werden. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 32 Demontage ebenfalls mit Hilfe eines hydraulischen Werkzeuges (siehe Angaben Mo- torenbauer). Dabei ist folgendermassen vorzugehen: Hebezeug an der Aufhängeöse befestigen. Turbolader entfernen. Ölanschlüsse (03) motorenseitig gegen Schmutz abdecken. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 33 2. In 4 Runden, in kreisförmiger Reihenfolge jede Druckschraube um 45° lösen. 3. In 1…5 Runden, in kreisförmiger Reihenfolge jede Druckschraube um 90° lösen bis alle Druckschrauben entlastet sind. Spannmutter von Hand lösen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 34 Keilen gegen Kippen sichern. Abb. 14: Turbolader deponieren Turbolader von der Motorenkonsole nehmen und an geeigneter Stelle fachgerecht abstel- len und sichern. Öffnungen am Turbolader und Konsole verschliessen beziehungsweise abdecken. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 35 Als Vorkehrung gegen irrtümliches, inkorrektes Montieren kann in jedem Support ein Stift als Montagesicherung angebracht werden. Dieser Stift passt in die jeweilige Nut am Fuss des Lagergehäuses. Die Angaben des Motorenbauers sind zu beachten. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G...
  • Seite 36 Tab. 5: Anforderungen Gewindestangen Lieferumfang Befestigungsmaterial Die Gewindestangen und Muttern zur Befestigung des Turboladers auf der Konsole sind nicht im Lieferumfang von ABB. Die Spannmuttern gehören zum Lieferumfang von ABB. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 37 Turboladers zwei Positionierstifte (05) eingesetzt werden. Somit ist der Turbolader immer vertikal von der Konsole abzubauen und anzubauen. Anweisung für die vorhandene Befestigungsvariante beachten. ¡ Turbolader mit Standardmutter befestigen →36 (A130 - A140) ¡ Turbolader mit Spannmutter befestigen →37 (nur A140) © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 38 **) Bei der Montage des Turboladers auf die Motorenkonsole müssen die Gewinde der Bol- zen und Schraubenköpfe leicht geölt werden (angenommener Reibwert µ = 0.12 für Anzieh- moment) Hebezeug entfernen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 39 3. Bolzengewinde leicht einölen. 4. Druckscheibe (02) aufsetzen. 5. Spannmutter (03) von Hand festziehen. 6. Spannmutter (03) ¼-Drehung (90°) zurück schrauben. Der Abstand der Druckscheibe zur Spannmutter beträgt nun ca. 1 mm. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 40 4. Alle Druckschrauben in kreisförmiger Reihenfolge mit 100 % des Anziehmomentes gemä- ss Tabelle anziehen. 5. Druckschrauben in 5 … 7 Runden mit 100 % anziehen bis der geforderte Rest-Anziehwin- kel von < 20° erreicht wird. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 41 Verschlussschraube am Anschluss für die Verdichterradkühlung (06) entfernen und die Kühlluftleitung montieren. 3.3.7 Stütze befestigen Abb. 22: Stütze befestigen Falls vorhanden: Stütze (61301) an der Motorenkonsole respektive an einem Zwischen- stück befestigen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 42 Beim erstmaligen Motorstart nach einer Turbolader- oder Motorüberholung ist wie folgt vor- zugehen: Vorschmierpumpe einschalten. Öldruck aufbauen. Vorschmierzeit von 2 Minuten nicht überschreiten. Motor starten. Vorschmierpumpe solange betreiben, bis die vom Motor angetriebene Pumpe genügend Druck erzeugt. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 43 Ölblende im Lagergehäuse Abb. 23: Ölblende Lagergehäuse Ölblende Seegerring Bei einem Öleintrittsdruck von mehr als 3 bar Überdruck (bei belastetem Motor) vor dem Turbolader ist eine Ölblende zur Reduktion des Öldruckes einzubauen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 44 Bei länger andauerndem Ausfall der Verdichterradkühlung wird das Austau- schintervall des Verdichterrades reduziert. Während dem Betrieb unterbruchfreie Zufuhr der Kühlluft sicherstellen. Prüfen ob die Verdichterradkühlung am Lagergehäuse montiert ist. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 45 Bei der Montage verwendete Schmiermittel und Pasten verflüssigen oder verdampfen und können in den ersten Betriebsstunden als ölige Flüssigkeit austreten. Ununterbrochener Austritt von öliger Flüssigkeit weist auf eine Ölleckage hin. Bei Leckage ist eine ABB Turbo- charging Servicestelle zu kontaktieren.
  • Seite 46 Filterschalldämpfer oder Luftzufuhrleitung kontrollieren und reinigen, eventuell vorhande- ne Fremdkörper entfernen. Motorenseitige Ölzirkulation zum Turbolader in Betrieb nehmen. Turbolader für den Betrieb vorbereiten (siehe Prüfen vor Inbetriebnehmen →42). Der Turbolader ist nun betriebsbereit. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 47 03 Ölaustritt Öldruck Messstelle Öltemperatur Messstelle Zur Überwachung des Schmieröldruckes empfiehlt ABB Turbocharging, vor der Blende ein Manometer "P" unmittelbar vor dem Turboladeröleintritt einzusetzen. Wird der Druck elek- tronisch kontrolliert, dann sollen bei den Warn- und Alarmwerten die entsprechenden Signale ausgelöst werden.
  • Seite 48 > T + 55 K oil,inlet Tab. 10: Schmieröltemperatur am Austritt Wurde der Turbolader längere Zeit ausserhalb des zulässigen Bereichs betrieben, empfiehlt ABB Turbocharging den Turbolader durch eine ABB Turbocharging Servicestelle untersuchen zu lassen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G...
  • Seite 49 Turboladerdrehzahl messen. Einsatzgrenzen auf dem Leistungsschild einhalten. Definition und Erklärungen zum Leistungsschild: siehe Kapitel Sicherheit / Leistungs- →17. schild Turbolader Einsatzgrenzen: siehe Titelseite des Betriebshandbuchs oder Leistungsschild am Turbola- der. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 50 Aufbau und Übersicht Abb. 24: Aufbau und Übersicht Drehzahlmesssystem 86505 Drehzahlsensor 42188 Verschlussschraube 86515 Kabelkupplung 42189 Dichtung 86526 F/I-Wandler Stecker mit integriertem Spannungsbegren- 86528 Tachometer Anbauvariante für Drehzahlsensor 32109 Dichtscheibe mit Nocken © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 51 Druckverlust der Lufteintrittsvariante prüfen und mit Normalwerten vergleichen. Kann der Motor kurzzeitig gestoppt werden: Luftleitungen, Gasleitungen und die Turbolader inspizieren und vorhandene Störungen beseitigen. Es wird in jedem Fall empfohlen, die nächstgelegene ABB Turbocharging Servicestelle zu kontaktieren. 5.3.4 Störungen am Drehzahlmesssystem Bei Störungen am Drehzahlmesssystem siehe Kapitel Beheben von Störungen /...
  • Seite 52 über 100 °C erreichen. Bei Demontage des Drehzahlsensors Schutzhandschuhe tragen. Schutzhandschuhe gegen thermische Gefährdung tragen. Der von ABB gelieferte Drehzahlsensor ist mit einer Dichtkante und einem O-Ring ausge- führt. Bei der Montage ist keine zusätzliche Dichtung notwendig. Abb. 25: Austausch Drehzahlsensor Teilenummer Gewindegrösse...
  • Seite 53 Der Motorenbauer ist für die Isolation der Ladeluft- / Spülluftleitung und des Ladeluftküh- lers verantwortlich. Richtlinie 2006/42/EG, 1.7.4.2 / u / Absatz 5 + 7 : A-bewerteter Emissionsschalldruckpegel Im Fall von abweichenden Isolationsausführungen muss der Motorenbauer für akustisch gleichwertige Massnahmen sorgen © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 54 Operation Manual / A130-H.. - A140-H.. 6 Betrieb und Service / 6.1 Lärmemission Vorschlag für Lärmisolation Kompensator Abb. 26: Lärmisolation Kompensator Verdichtergehäuse Kompensator Ladeluftleitung / Spülluftleitung Isolationskissen Isolationsmatte (mindestens 15 mm) Blechabdeckung © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 55 Mit ABB Turbocharging ein spezifisches Serviceintervall vereinbaren. Um alters- und stillstandsbedingten Maschinenschäden vorzubeugen, wird spätestens 5 Jah- re nach dem letzten Service eine Inspektion durch eine ABB Turbocharging Servicestelle empfohlen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G...
  • Seite 56 Servicearbeiten nach Angaben auf dem Leistungsschild (In der Regel nach 8000 … 12000 Betriebsstunden) Rotor und Lagerteile müssen durch eine ABB Turbocharging Servicestelle kontrolliert und be- urteilt werden. Als Vorbereitung können nachfolgende Arbeiten durchgeführt werden. Turbolader vom Motor abbauen, demontieren und Spiele messen (siehe...
  • Seite 57 Operation Manual / A130-H.. - A140-H.. 6 Betrieb und Service / 6.2 Servicearbeiten 6.2.5 Weitere Servicearbeiten Falls im radialen oder axialen Gasaustrittsgehäuse (61001) von ABB ein Schutzgitter verbaut ist: Abb. 27: Schutzgitter ersetzen Schutzgitter (61205) nach 50000 Stunden ausbauen und durch Neue ersetzen.
  • Seite 58 Druckverlust im Ladeluftkühler ¡ Schmieröldruck, Schmieröltemperatur. Falls vorhanden: ¡ Drehzahl des Turboladers ¡ Lufttemperatur nach Verdichter und nach Ladeluftkühler ¡ Abgastemperatur vor und nach der Turbine ¡ Druckverlust im Filterschalldämpfer. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 59 Betriebsbedingungen anhand des Sicherheitskonzepts für rotierende Teile (SI- KO) festgelegt. Diese Intervalle sind auf dem Leistungsschild des Turboladers ersichtlich. Bei Peak Shaving Betrieb empiehlt ABB Turbocharging , Verdichter- und Turbinenrad generell nach 20‘000 erfolgreichen Motor Start/Stopp-Zyklen oder nach Erreichen der auf dem Leis- tungsschild angegebenen Betriebsstunden auszutauschen.
  • Seite 60 Turboladerspezifikation ¡ Systemspezifische Betriebsbedingungen (Verbrennungsqualität, Abgaszusammenset- zung) Für Lagerteile ¡ Schmierölqualität (Ölfiltrierung, Ölzustand, Ölüberwachung) ¡ Lastprofil (Drehzahl, Druckverhältnisse, Temperatur) ¡ Anzahl Start / Stopps ¡ Unwuchtzustand des Rotors (Verschmutzungsgrad). © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 61 Nachschmieren solange der Rotor noch dreht. Öldruck während der Nachschmierung einhalten: 0.5 < p ≤1.0. Nachschmierung ausschalten sobald der Rotor still steht oder spätestens nach zwei Mi- nuten. Davon abweichende Vorgehensweisen mit ABB Turbocharging abstimmen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 62 Komponenten mechanisch reinigen Motor Stillstand Regel alle 8000 … 12000 h) →61 Tab. 13: Wartungstabelle [h] = Betriebsstunden ABB Turbocharging empfiehlt die mechanische Reinigung von einer ABB Turbocharging Servicestelle während den Servicearbeiten durchführen zu lassen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 63 Resultat erreicht wird. Die Demontage und Montage der Teile ist im Kapitel Demontieren und montieren →78 schrieben. Schmutzwasser und Reinigungsmittel umweltgerecht, fachgerecht und nach den lokal gültigen Vorschriften entsorgen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 64 Verschmutzung einweichen und dabei sorgfältig durchdrücken. In kaltem Wasser ausspü- len. Hohe mechanische Beanspruchung (Wasserstrahl) vermeiden. Filterring vor der Montage vollständig trocknen lassen. Schmutzwasser und Feinwaschmittel nach den lokal gültigen Vorschriften entsorgen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 65 Dämpfungssegmente (81136) reinigen. Beim Reinigen darauf achten, dass die Dämpfungssegmente (81136) nur mit leichter Druckluft, weicher Bürste oder mit feuchtem Putzlappen gereinigt werden. Stark verschmutzte Dämpfungssegmente durch eine ABB Turbocharging Servicestelle er- setzen lassen. Filterschalldämpfer montieren (siehe Abb. 28: Filterschalldämpfer reinigen →62) Dämpfungssegmente (81136) in die Mantelbleche (81137) einstecken.
  • Seite 66 Wasser mit Haushaltsreinigungsmittel einweichen lassen. Nach dem Einweichen den Schmutz mit einer Bürste entfernen. Bauteile vollständig trocken. Gereinigte Flächen mit Kriechöl einsprühen. Aussenflächen des Turbolader nicht besprü- hen. Schmutzwasser und Reinigungsmittel gemäss Angaben im Sicherheitsdatenblatt entsor- gen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 67 Lamellendichtring (56005) im Düsenring demontieren. Verschmutzte Teile in heissem Wasser oder in einer Flüssigkeit wie Bremsenreiniger einle- gen damit die Verschmutzung aufweicht. Verschmutzung abbürsten oder mit einem Dampfreiniger entfernen. Falls nötig Einweichen und Abbürsten wiederholen. Teile in sauberem Wasser vollständig von Lösungsmitteln befreien.
  • Seite 68 Turbolader vom Motor abbauen (siehe Kapitel Abbauen und anbauen →28). Rotorblock entfernen (siehe Kapitel Demontieren und montieren →78). Gemäss nachfolgender Beschreibung zuerst die Verdichterseite und danach die Turbinensei- te reinigen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 69 Verdichterrad und Spalt zwischen dem Verdichter und dem Lagergehäuse mit schwacher Druckluft trocknen. Verdichterrad und Spalt zwischen dem Verdichter und dem Lagergehäuse mit Kriechöl wenig einsprühen. Schmutzwasser und Reinigungsmittel gemäss Sicherheitsdatenblatt entsorgen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 70 Sicherheitsdatenblatt beachten. Länderspezifische Vorgaben bezüglich verbotener und eingeschränkter Substanzen beachten. Behälter (02) mit Einweichflüssigkeit füllen. Um die Einweichzeit zu verkürzen, kann die Flüssigkeit auf maximal 60 ºC erwärmt werden. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 71 Geschlossene Schutzbrille tragen. Geschlossene Schutzbrille tragen. Atemschutz gegen Stäube tragen. Schutzhandschuhe gegen mechanische Gefährdung tragen. Rotorblock anheben und horizontal ausrichten. Schmutz manuell mit einer weichen Bürste oder einer Drahtbürste entfernen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 72 Ungleichmässig verteilte, restliche Schmutzablagerungen führen zu Ro- torunwucht. Lager- und Turboladerschäden können die Folge sein. Schmutzablagerungen auf der Turbine restlos entfernen. Nach dem Abbürsten des Schmutzes den Behälter (02) mit sauberem Wasser füllen. Turbine des Rotorblocks in sauberes Wasser eintauchen, damit sich loser Schmutz voll- ständig ablöst.
  • Seite 73 Um keinen wesentlichen Wirkungsgradverlust zu verursachen, müssen bestimmte Toleranzen eingehalten werden. ¡ Gibt es Zweifel über das Ausmass des Streifens, so muss eine ABB Turbo- charging Servicestelle kontaktiert werden. ¡ Masskontrolle durch eine ABB Turbocharging Servicestelle durchführen lassen.
  • Seite 74 Turbine und/oder Düsenring leicht bis Reinigen (Siehe Kapitel Periodische →60) oder eine ABB mittel verschmutzt (bei 4-Takt Anwen- Wartungsarbeiten dung) Turbocharging Servicestelle kontaktie- Tab. 20: Störungen im Betrieb – Drehzahl nimmt zu © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 75 Luftreceiver undicht Reparieren Gasleitung zwischen Motor und Turbine undicht Einspritzung verstellt Richtig einstellen Ventilsteuerung verstellt Leitungen Leitungen nach Verdichteraustritt un- Reparieren. dicht. Tab. 22: Störungen im Betrieb – Ladeluftdruck zu tief © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 76 Bestandteilen ren. Material des Verdichterrads korrodiert Abgasleckagen im Motorraum verhin- durch abgashaltige oder salzhaltige An- dern saugluft Reinigen (Siehe Kapitel Periodische Wartungsarbeiten →60) Tab. 24: Störungen im Betrieb – Motorleistungsverluste © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 77 Andauerndes oder periodisches Pumpen Wenn der Turbolader andauernd oder periodisch pumpt, können Turbolader- teile beschädigt werden. Motorlast langsam reduzieren. Ursache umgehend durch eine ABB Turbocharging Servicestelle abklären und beheben lassen. Bauteile durch eine ABB Turbocharging Servicestelle auf Beschädigung untersuchen und gegebenenfalls ersetzen lassen.
  • Seite 78 Turbolader demontieren (siehe Kapitel Demontie- ren und montieren →78). Bei Beschädigungen entsprechende Teile ersetzen oder eine ABB Tur- bocharging Servicestelle kontaktieren. Tab. 27: Störungen beim Stoppen – Auslaufgeräusche Auslaufzeit zu kurz Als Referenz ist die Auslaufzeit zu notieren. Weil die Auslaufzeit von der Ölviskosität ab- hängt, ist die Auslaufzeit immer bei gleicher Öltemperatur zu messen.
  • Seite 79 ABB Turbocharging Servicestelle kontaktieren Tab. 31: Störung am Drehzahlmesssystem – Gemessene Drehzahl zu tief Wenn keine der oben erwähnten Massnahmen zur Behebung der Störung hilft, Drehzahl- messsystem durch eine ABB Turbocharging Servicestelle kontrollieren lassen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G...
  • Seite 80 Maschinenschäden führen. Nur Arbeiten ausführen, die in diesem Dokument beschrieben sind. Nur Arbeiten ausführen, für die eine Ausbildung durchgeführt wurde. Weiterführenden Arbeiten nur durch geschultes Personal einer ABB Tur- bocharging Servicestelle ausführen lassen. Gehäusestellung für Montage markieren. Identifizierung der Montagevorrichtungen Es sind nicht alle Montagevorrichtungen mit einer Teilenummer gekennzeichnet.
  • Seite 81 Die vorgeschriebenen Anziehmomente der Schraubverbindungen müssen eingehalten wer- den (Tabelle der Anziehmomente). Anziehmomente für Montagevorrichtungen Falls nichts anderes beschrieben ist, müssen die Schrauben und Muttern der Montagevor- richtungen von ABB fest anliegend angezogen werden. WARNUNG Schwebende Lasten Nicht regelkonform angehängte Lasten können zu Personenschäden oder Unfällen mit tödlichen Folgen führen.
  • Seite 82 Hebezeug Gerät zum Heben und Transportieren von Lasten (Seile, Kettenzug, Kran). Hebezeuge werden nicht von ABB geliefert. Zu verwendende Anschlagwirbel Zum sicheren Heben von Lasten werden Anschlagwirbel benötigt, welche von ABB nicht mit- geliefert werden. Abb. 32: Anschlagwirbel Produkt Gewinde M Länge L [mm]...
  • Seite 83 02 Luftsaugstutzen radial 03 Luftsaugstutzen axial 04 Verdichtergehäuse 05 Einsatzwand 06 Diffusor 07 Rotorblock 08 Düsenring 09 Berstring 10 Turbinengehäuse * Gasaustrittsflansch Gasaustrittsgehäuse * Tab. 33: Gewichte Baugruppen * inklusive Berstschutz © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 84 1. Hebezeug am Filterschalldämpfer (81000) oder Luftsaugstutzen (82000) befestigen. 2. V-Band (72020) lösen und entfernen. 3. Filterschalldämpfer (81000) oder Luftsaugstutzen (82000) entfernen und an geeigneter Stelle fachgerecht abstellen und sichern. 4. O-Ring (81010 / 82010) entfernen und entsorgen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 85 (3 oder 6 Abpressschrauben) berücksichtigt werden. Werden folgende Arbeitsanweisungen nicht berücksichtig, kann dies zu Rissen im Gas- austrittsgehäuse führen. Folgende Varianten sind möglich: Abpress-Lösung mit 3 Abpressschrauben. Abpress-Lösung mit 6 Abpressschrauben. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 86 1. Gasaustrittsflansch (57002) mit Schrauben (01) gemäss Tabelle abpressen und entfer- nen. Lässt sich der Gasaustrittsflansch mit dem maximalen Anziehmoment nicht abpres- sen, ist eine ABB Turbocharging Servicestelle zu kontaktieren. 2. Falls vorhanden: C-Ring (57003) entfernen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved.
  • Seite 87 1. Gasaustrittsflansch (57002) mit Schrauben (01) gemäss Tabelle gleichmässig abpressen und entfernen. Lässt sich der Gasaustrittsflansch mit dem maximalen Anziehmoment nicht abpressen, ist eine ABB Turbocharging Servicestelle zu kontaktieren. 2. Falls vorhanden: C-Ring (57003) entfernen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved.
  • Seite 88 5. Schrauben (79041) lösen und mit Fixierscheiben (79040) und Diffusor (79000) vom Ver- dichtergehäuse (72000) entfernen. Lässt sich das Verdichtergehäuse nicht lösen, kann es mit dem Abpresswerkzeug (90042) →88). gegen das Turbinengehäuse abgedrückt werden (siehe Kapitel Gehäuse abpressen © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 89 9 Demontieren und montieren / 9.6 Verdichtergehäuse abbauen Einsatzwand demontieren Abb. 40: Einsatzwand demontieren 1. Einsatzwand (77000) mit Nylonhammer aus dem Verdichtergehäuse (72000) klopfen. 2. Anschlagwirbel (S) am Verdichtergehäuse (72000) und Hebezeug befestigen. 3. Verdichtergehäuse (72000) anheben. 4. O-Ring (77005) entfernen und entsorgen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 90 Mit dem Abpresswerkzeug (90042) kann eine hohe Axialkraft erzeugt wer- den. Wenn zu stark einseitig abgepresst wird, kann der Rotor beschädigt werden. Immer abwechselnd beidseitig einsetzen und pro Seite nicht zu viel ab- pressen. Abb. 41: Gehäuse abpressen © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 91 02 Ölblende 03 Seegerring Abb. 43: Rotorblock ausbauen 1 1. Gewinde der Stiftschrauben (51006) mit Kriechöl behandeln und einwirken lassen. 2. Muttern (51007) lösen und Verbus Ripp® Scheiben (51003) zusammen mit Befestigungs- laschen (51002) entfernen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 92 6. Rotorblock vertikal aus dem Turbinengehäuse entfernen. 7. Rotorblock in die horizontale Rotorachse drehen. Lässt sich der Rotorblock nicht lösen, kann das Abpresswerkzeug (90042) verwendet werden (siehe Kapitel Gehäuse abpressen →88). © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 93 Abb. 45: Düsenring ausbauen 1. Falls vorhanden: Metall C-Ring (51105) entfernen. 2. Befestigungslaschen (51002) unterlegen. 3. Düsenring (56001) mit den beiden Abziehvorrichtungen (90070) und dem Service- Sup- portunterteil (90012) herausziehen. 4. Lamellendichtring (56005) entfernen. 5. Berstring (57210) entfernen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 94 Rotorblock auf Service Support montieren Abb. 46: Rotorblock auf Service Support montieren 1. Ringmuttern (VRM) entfernen. 2. Schrauben vom Service Support entfernen. 3. Service Support (90012) gemäss Abbildung montieren. 4. Rotorblock einführen. 5. Muttern montieren. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 95 Spiele ausserhalb der Toleranz Spiele ausserhalb der Toleranz und übermässig abgenützte Bauteile können die Ursache für folgenschwere Maschinen- oder Sachschäden sein. Bauteile durch eine ABB Turbocharging Servicestelle beurteilen und gege- benenfalls austauschen lassen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved.
  • Seite 96 Tab. 37: Düsenringpressung PD 1. Masse A, B und S auf gereinigten Oberflächen messen. 2. Pressung (PD) berechnen. Liegt der berechnete Wert (PD) ausserhalb des angegebenen Bereichs muss eine ABB Tur- bocharging Servicestelle kontaktiert werden. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved.
  • Seite 97 4. Düsenring (56001) mit den Nocken nach unten, bis zum Anschlag in das Turbinengehäuse einführen. Nocken am Düsenring an den Aussparungen des Turbinengehäuses (51000) ausrichten. Klebeband (01) nicht entfernen. 5. Falls vorhanden: Metall C-Ring (51105) montieren. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 98 3. Schrauben vom Servicesupport von oben einführen und Ringmuttern (VRM) mit Unterlag- scheiben montieren. 4. Hebezeug an den Ringmuttern (VRM) befestigen. 5. Rotorblock auf der Seite der Ringmuttern (VRM) anheben und in die vertikale Lage dre- hen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 99 2. Gehäusestellung des Rotorblocks an Markierung ausrichten. 3. Rotorblock in das Turbinengehäuse absenken. 4. Ringmuttern und Schrauben entfernen. 5. Befestigungslaschen (51002) mit Verbus Ripp®–Scheiben (51003) und Sechskantmut- tern (51007) montieren. 6. Sechskantmuttern (51007) anziehen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 100 1. Neuen O-Ring (77005) montieren (siehe Kapitel Benötigtes Kundenersatzteilset (97070) →110). 2. Einsatzwand (77000) in das Verdichtergehäuse einbauen. 3. Diffusor (79000) mit Fixierscheiben (79040) und neuen Schrauben (79041) (siehe Kapitel Benötigtes Kundenersatzteilset (97070) →110) befestigen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 101 1. Neuen, hochtemperaturbeständigen O-Ring (42012, rot oder grün) montieren (siehe Ka- pitel Benötigtes Kundenersatzteilset (97070) →110). 2. Befestigungslaschen (72012) vor der Montage gründlich reinigen. 3. Anschlagwirbel (01) am Verdichtergehäuse (72000) und am Hebezeug befestigen. 4. Verdichtergehäuse (72000) anbauen. 5. Befestigungslaschen (72012) mit Schrauben (72011) montieren. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 102 Spiele ausserhalb der Toleranz Spiele ausserhalb der Toleranz und übermässig abgenützte Bauteile können die Ursache für folgenschwere Maschinen- oder Sachschäden sein. Bauteile durch eine ABB Turbocharging Servicestelle beurteilen und gege- benenfalls austauschen lassen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved.
  • Seite 103 Tab. 43: Anziehmoment (72020) 1. Hebezeug am Filterschalldämpfer (81000) befestigen. 2. Neuen O-Ring (81010) am Filterschalldämpfer (81000) oder neuen O-Ring (82010) am Luftsaugstutzen (82000) montieren. 3. Filterschalldämpfer (81000) oder Luftsaugstutzen (82000) mit V-Band (72020) montie- ren. 4. Anziehmoment beachten. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 104 Tab. 44: Anziehmoment (51009) 1. Neue Dichtung (61002) in das Gasaustrittsgehäuse (61001) einsetzen. 2. Gewinde der Stiftschrauben (51008) mit Hochtemperaturfett bestreichen. 3. Hebezeug am Gasaustrittsgehäuse (61001) befestigen und Gasaustrittsgehäuse in der korrekten Gehäusestellung am Turbinengehäuse (51000) platzieren. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 105 35 Nm 70 Nm 105 Nm 86505 M12 x 1.5 M12 x 1.5 M12 x 1.5 15 Nm 15 Nm 15 Nm 51101 / 51103 / 20 Nm 20 Nm 40 Nm 51104 / 61201 Tab. 45: Anziehmomente Schraubverbindungen © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 106 Muss der Motor im Fall eines Turboladerschadens möglichst rasch wieder betrieben werden, dann stehen für die Notreparatur folgende Möglichkeiten zur Verfügung: ¡ Falls vorhanden: Ersatzturbolader anbauen →105. ¡ →105. Falls vorhanden: Ersatzrotorblock einbauen Für die erwähnten Notreparaturen nachfolgende Abschnitte beachten. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 107 Um einen Motor nach einem Turboladerschaden schnell wieder in Betrieb nehmen zu können, empfiehlt ABB Turbocharging einen Ersatz Rotorblock an Lager zu haben. In kurzer Zeit kann der defekte Rotorblock ausgebaut und ein Ersatz Rotorblock eingebaut werden. Ein Ersatz Rotorblock ist sofort einsatzbereit und beinhaltet das komplette Lagergehäuse mit Lage-...
  • Seite 108 Ist die Neutralisationszahl (TAN) grösser als 2 mg KOH/g, sind nach dem Ausserbetriebneh- men folgende Massnahmen zur Konservierung notwendig: Turbolader demontieren. Rotor und Lagerteile müssen durch eine ABB Turbocharging Servicestelle demontiert und danach wieder montiert werden. Alle Teile reinigen. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved.
  • Seite 109 Turbolader bleibt auf dem Motor angebaut ¡ Die Gehäuse des Turboladers bleiben auf dem Motor angebaut, der Rotor und die Lager- teile werden durch eine ABB Turbocharging Servicestelle demontiert und separat ge- lagert ¡ Turbolader wird komplett abgebaut, als Ganzes oder in Einzelteilen Für die in jedem Fall notwendigen Massnahmen zur Konservierung der Turboladerteile, siehe...
  • Seite 110 (RoHS2). Products and related accessories manufactu- red by ABB Switzerland Ltd, Turbocharging do not fall within the Scope of RoHS2 due to their application in large scale fixed installations, means of transports for persons or goods, non-road mobile machinery (Directive 2011/65/EC Article 2, 4.(e), (f), (g)).
  • Seite 111 Komponenten), thermische Isolationen. Metalle entsorgen als Altmetall, zur Wiederverwendung. Nicht-metallische Materialien entsorgen als Abfall. Reste von Schmiermittel entsorgen als Altöl. Elektronische Bauteile entsorgen als Elektroschrott. Thermische Isolationen entsorgen als Sonderabfall. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 112 Farbe: rot oder grün) 61002 * Dichtung 77005 O-Ring 79041 Senkschraube 81010/ 82010 O-Ring Tab. 46: Kundenersatzteilset 97070 * Diese Dichtung kann nur bei Verwendung eines Gasaustrittsgehäuses von ABB eingesetzt werden. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 113 Screw plug 42126** Graphite cord sealing 42188 Hexagon-head screw 42189 Gasket 42190 Expansion bush 42194 Gasket 42196 Orifice oil inlet 42197 Safety ring 42201** Clamping nut (only for A140-H) Tab. 47 © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 114 51017** Compensator sheet metal 51027(p) Screw plug 51101 Hexagon-head screw 51102 Tension washer 51105** Metal C-ring 51500 Burst protection 56001 Nozzle ring 56005 Lamellar sealing ring 57002 Gas-outlet flange © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 115 ** = if provided * = Available within the spare part set only HZTL443303 Mod. B Part no. Designation 61001 Gas-outlet casing 61001** Gas-outlet casing GHV03 61002* Gasket Tab. 49 © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 116 * = Available within the spare part set HZTL443302 Mod. C Part no. Designation 61001 Gas-outlet casing 61002* Gasket 61005(p) Screw plug 61200** Burst protection 61201** Hexagon-head screw 61202** Tension washer 61205** Protective grid Tab. 50 © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 117 Screw plug 72006(p) Gasket 72011 Hexagon-head screw 72012 Fastening strip 72020 V-clamp 72080 Warning plate 77000 Wall insert 77005* O-ring 79000 Diffuser 79040 Fixing washer 79041* Counter-sunk screw Tab. 51 © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 118 Abb. 60: SPI Air suction branch radial Part no. Designation 82000 Air suction branch 82005 Screw plug 82006 Gasket 82007 Screw plug 82008 Gasket 82010* O-ring Tab. 52: Spare parts - Air suction branch radial © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 119 * = Available within the spare part set HZTL443560 Mod. A Part no. Designation 82000 Air suction branch 82005(p) Screw plug 82006(p) Gasket 82007(p) Screw plug 82008(p) Gasket 82010* O-ring Tab. 53 © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 120 13 Ersatzteile / 13.3 Spare part – Illustrations Speed measurement system 86505** 86515** 86526** 86528** ** = if provided HZTL443468 Mod. A Part no. Designation 86505** Speed sensor 86515** Cable connector 86526** F/I-converter 86528** Tachometer Tab. 54 © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Rev.G June 2021...
  • Seite 121 Service Support 90042 Abpresswerkzeug 90070 Abziehvorrichtung Tab. 55: Kundenwerkzeugset 90000 Werkzeugsets können bei jeder ABB Turbocharging Servicestelle bestellt werden. Bei der Be- stellung sind folgende Angaben zu nennen: ¡ Turbolader Typ ¡ Bezeichnung und Teilenummer des Werkzeugsets. © Copyright 2021 ABB. All rights reserved.
  • Seite 122 Abb. 1: Serien-Nummer (01) auf dem Leistungsschild Abb. 32: Anschlagwirbel ..........80 ................... 4 Abb. 33: Sternpunkt-Ringmutter VRM ....... 80 Abb. 2: Aufbau und Funktion des Turboladers ..6 Abb. 34: Gewichte Baugruppen ........81 Abb. 3: Verdichterradkühlung ........7 Abb. 35: Lufteintritte abbauen........82 Abb. 4: Volatile Corrosion Inhibitor (VCI) ....10 Abb. 36: Gasaustrittsgehäuse abbauen....
  • Seite 123 Tab. 24: Störungen im Betrieb – Motorleistungsver- Tab. 53................117 luste ................74 Tab. 54 ................118 Tab. 25: Störung – Turbolader pumpt ....... 75 Tab. 55: Kundenwerkzeugset 90000 ......119 Tab. 26: Störung – Vereinzelte Pumpstösse .... 75 © Copyright 2021 ABB. All rights reserved. HZTL4030_DE Revision G June 2021...

Diese Anleitung auch für:

A130-h55