Herunterladen Diese Seite drucken

Beko METPOINT FLM SF13-Serie Installation Und Betriebsanleitung

Thermischer massen-durchflussmesser
Vorschau ausblenden

Werbung

DE - deutsch
Installations- und Betriebsanleitung
Thermischer Massen-Durchflussmesser
METPOINT
FLM SF13
®
FLMSF13LD8 | FLMSF13DD8 | FLMSF13LD15 | FLMSF13DD15 | FLMSF13LD20 | FLMSF13DD20 | FLMSF13LD25 |
FLMSF13DD25 | FLMSF13LD32 | FLMSF13DD32 | FLMSF13LD40 | FLMSF13DD40 | FLMSF13LD50 | FLMSF13DD50

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für Beko METPOINT FLM SF13-Serie

Keine ergänzenden Anleitungen

  Inhaltszusammenfassung für Beko METPOINT FLM SF13-Serie

  • Seite 1 DE - deutsch Installations- und Betriebsanleitung Thermischer Massen-Durchflussmesser METPOINT FLM SF13 ® FLMSF13LD8 | FLMSF13DD8 | FLMSF13LD15 | FLMSF13DD15 | FLMSF13LD20 | FLMSF13DD20 | FLMSF13LD25 | FLMSF13DD25 | FLMSF13LD32 | FLMSF13DD32 | FLMSF13LD40 | FLMSF13DD40 | FLMSF13LD50 | FLMSF13DD50...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Installations- und Betriebsanleitung Inhalt 1. Sicherheitsbezogene Informationen ....................... 4 1.1. Piktogramme und Symbole ........................4 1.1.1. In dieser Dokumentation ..............................4 1.1.2. Am Gerät ....................................4 1.2. Signalworte ............................4 1.3. Sicherheitshinweise ..........................5 1.4. Transport und Lagerung.......................... 6 1.5. Bestimmungsgemäße Verwendung ......................7 1.6.
  • Seite 3 Installations- und Betriebsanleitung 6.4. ModBus Setup ............................30 6.4.1. ModBus Settings (2001 … 2005) ..........................31 6.4.2. Values Register (1001 …1500) ............................31 6.5. Pulse / Alarm ............................32 6.5.1. Impulsausgang .................................. 32 6.6. User Setup ............................33 6.7. Advanced .............................. 33 6.8.
  • Seite 4: Sicherheitsbezogene Informationen

    Installations- und Betriebsanleitung 1. Sicherheitsbezogene Informationen 1.1. Piktogramme und Symbole 1.1.1. In dieser Dokumentation Allgemeiner Hinweis Installations- und Betriebsanleitung beachten Allgemeines Gefahrensymbol (Gefahr, Warnung, Vorsicht) Allgemeines Gefahrensymbol (Gefahr, Warnung, Vorsicht) für Netzspannung und Netzspannung führende Anlagenteile 1.1.2. Am Gerät Allgemeiner Hinweis Allgemeines Gefahrensymbol (Gefahr, Warnung, Vorsicht) Installations- und Betriebsanleitung beachten (auf Typenschild)
  • Seite 5: Sicherheitshinweise

    Installations- und Betriebsanleitung 1.3. Sicherheitshinweise GEFAHR Austritt von Druckgas Durch Kontakt mit entweichendem Druckgas oder nicht gesicherten Anlagenteilen besteht Gefahr schwerer Verletzungen oder Tod. • Montage-, Installations- und Instandhaltungsarbeiten nur im drucklosen Zustand durchführen. Sie dürfen nur von befugtem Fachpersonal durchgeführt werden.
  • Seite 6: Transport Und Lagerung

    Trotz aller Sorgfalt sind Transportschäden nicht auszuschließen. Aus diesem Grund muss das Gerät nach dem Transport und Entfernen des Verpackungsmaterials auf mögliche Transportschäden überprüft werden. Jede Beschädigung ist unverzüglich dem Spediteur, der BEKO TECHNOLOGIES GmbH oder deren Vertretung mitzuteilen. VORSICHT Beschädigung bei Transport und Lagerung...
  • Seite 7: Bestimmungsgemäße Verwendung

    Der METPOINT FLM wird überwiegend in Druckluftanlagen eingesetzt, auf Wunsch kann der Sensor durch ® BEKO TECHNOLOGIES GmbH auf andere Gase programmiert werden: Stickstoff • Das Gerät ist nicht für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen sowie in Bereichen mit aggressiver Atmosphäre geeignet •...
  • Seite 8: Produktinformation

    Installations- und Betriebsanleitung 2. Produktinformation 2.1. Lieferumfang Die nachfolgende Tabelle zeigt den Lieferumfang des METPOINT FLM. ® Bezeichnung Darstellung Kalibrierzertifikat Anschlusskabel (5-adrig) 2.2. Typenschild Am Gehäuse befindet sich das Typenschild. Dieses enthält alle wichtigen Daten des METPOINT FLM. Sie sind dem Hersteller bzw. ®...
  • Seite 9: Produktübersicht Und -Beschreibung

    Installations- und Betriebsanleitung 2.3. Produktübersicht und -beschreibung 2.3.1. Identifikation anhand Produktbezeichnung Nennweite der Messstrecke (R) Variante mit LED Schnittstelle: RS485 Betriebsdruck: 16 bar SensorFlow (Modellbezeichnung) FlowMeasurement (Produktbezeichnung) METPOINT SF13 ®...
  • Seite 10: Produktbeschreibung

    Installations- und Betriebsanleitung 2.3.2. Produktbeschreibung Der Thermische Massen-Durchflussmesser METPOINT FLM misst den aktuellen Volumenstrom und liefert damit die Datenbasis ® für ein intelligentes Energiemanagement. Man erkennt Einsparpotentiale, eventuelle Überlastungen oder Fehlfunktionen und kann die Anlage optimal dimensionieren. Die Zuordnung von Verbrauchsanteilen zu Produktionseinheiten bietet die Grundlage für faktenbasierte Entscheidungen.
  • Seite 11: Bedien- Und Anzeigeelemente

    Installations- und Betriebsanleitung 2.4. Bedien- und Anzeigeelemente 2.4.1. Variante mit Display METPOIN T F LM ® Anschlussstecker A FLOW MEASURING 395,38 160515 Anschlussstecker B HW:1.00 SW:1.00 HINWEIS Weitere Informationen Weitere Informationen zur Bedienung siehe „Betrieb und Konfiguration“ auf Seite 24. 2.4.2.
  • Seite 12: Strömungsrichtung

    Installations- und Betriebsanleitung 2.4.3. Strömungsrichtung Die Strömungsrichtung wird durch die Pfeile (1) auf dem Gehäuse sowie auf dem Sondenrohr des METPOINT FLM angezeigt. ® HINWEIS Weitere Informationen Das Gehäuse kann bei Bedarf (z. B. ändern der Strömungsrichtung) gedreht werden. Weitere Informationen siehe „Drehen des Gehäuses“...
  • Seite 13: Abmessungen

    Installations- und Betriebsanleitung 2.5. Abmessungen SW 36 SW 36 Abmessungen Variante mit Display Variante mit LED G½" (ISO 228/1) (mm) (mm) 105,5 (mm) Messstrecken-Dimensionen DN15 DN20 DN25 DN32 DN40 DN50 R¼“ R½“ R¾“ R1“ R1¼“ R1½“ R2“ 186,7 186,7 186,7 186,7 186,7 186,7...
  • Seite 14: Technische Daten

    Installations- und Betriebsanleitung 2.6. Technische Daten Technische Daten SF13 Max. Betriebsüberdruck 16 bar Messprinzip Kalorimetrische Messung Einsatztemperatur Fühlerrohr und Verschraubung: -30 … +140 °C Gehäuse: -30 … +80 °C Messgrößen m³/h (Werkseinstellung) Über Displayversion können weitere Einheiten programmiert werden: m³/min, l/min, l/s, ft/min, cfm, m/s, kg/min, kg/s Sensor Pt45,Pt1000 Messmedium...
  • Seite 15: Messbereiche

    Installations- und Betriebsanleitung 2.7. Messbereiche 2.7.1. Durchfluss der Luft Rohrgröße Rohrinnen-Ø Nennweite SF13 Verbrauch Zoll Messbereiche von … bis Standardeinstellung ¼ 0,8 … 90 l/min ½ 16,1 DN15 0,2 … 90 m³/h m³ ¾ 21,7 DN20 0,3 … 170 m³/h m³ 27,3 DN25 0,5 …...
  • Seite 16: Montage

    Installations- und Betriebsanleitung 3. Montage 3.1. Warnhinweise GEFAHR Austritt von Druckgas Durch Kontakt mit entweichendem Druckgas oder nicht gesicherten Anlagenteilen besteht Gefahr schwerer Verletzungen oder Tod. • Montage- und Instandhaltungsarbeiten nur im drucklosen Zustand durchführen. Sie dürfen nur von befugtem Fachpersonal wie unter „Sicherheitshinweise“ auf Seite 5 beschrieben durchgeführt werden.
  • Seite 17: Drehen Des Gehäuses

    Installations- und Betriebsanleitung 3.1.3. Drehen des Gehäuses Im Falle einer geänderten Strömungsrichtung kann das Gehäuse durch Lösen von 4 Gewindestiften mit 1,5 mm Innensechskant in die gewünschte Position gedreht werden. Anschließend die Gewindestifte wieder handfest eindrehen. HINWEIS Beschädigung möglich Es muss sichergestellt werden, dass die Anschlussleitungen noch gesteckt sind und die Dichtung korrekt verbaut ist.
  • Seite 18: Elektrische Installation

    Installations- und Betriebsanleitung 4. Elektrische Installation 4.1. Polbilder der Steckverbinder Polbild des Steckverbinders A, M12 x 1, 5-polig, A-kodiert (nach EN 61076-2-101) Polbild Stecker Polbild Stecker Polbild Stecker Ansicht Transmitterseite Ansicht Buchsenseite Ansicht Schraubseite Polbild des Steckverbinders B, M12 x 1, 5-polig, A-kodiert (nach EN 61076-2-101) Polbild Stecker Polbild Stecker Polbild Stecker...
  • Seite 19: Stromausgang 4

    Installations- und Betriebsanleitung 4.2.2. Stromausgang 4 … 20 mA, 3-Leiter Der Anschluss erfolgt über den Anschlussstecker A. Anschlussbild METPOINT SF13 ® 4 ... 20 mA 4 ... 20 mA PIN-Belegung Sensor Funktion Aderfarbe PIN-1 Positiver (+) Anschluss der Spannungsversorgung braun PIN-2 nicht belegt weiß...
  • Seite 20: Galvanisch Isolierter Impulsausgang

    Installations- und Betriebsanleitung 4.2.4. Galvanisch isolierter Impulsausgang Der Anschluss erfolgt über den Anschlussstecker B. Anschlussbild METPOINT SF13 ® Impuls Impuls PIN-Belegung Sensor Funktion Aderfarbe PIN-1 nicht belegt braun PIN-2 nicht belegt weiß PIN-3 nicht belegt blau PIN-4 Impuls Galvanisch isolierter Impuls schwarz PIN-5 Impuls...
  • Seite 21: Stromausgang 4

    Installations- und Betriebsanleitung 4.3.2. Stromausgang 4 … 20 mA, 3-Leiter Der Anschluss erfolgt über den Anschlussstecker A. Anschlussbild METPOINT SF13 und METPOINT ® ® BROWN GREY BLUE 4 ... 20 mA PIN-Belegung Sensor Funktion Aderfarbe PIN-Belegung BDL PIN-1 Positiver (+) Anschluss der Spannungsversorgung braun PIN-7 PIN-5...
  • Seite 22: Anschluss An Metpoint ® Bdl Compact

    Installations- und Betriebsanleitung 4.4. Anschluss an METPOINT BDL compact ® 4.4.1. Bidirektionales Bussystem RS485 Der Anschluss erfolgt über den Anschlussstecker A. Anschlussbild METPOINT SF13 und METPOINT BDL compact (Digitalboard) ® ® BROWN BLUE WHITE BLACK RS485 PIN-Belegung Sensor Funktion Aderfarbe PIN-Belegung BDL compact PIN-1 Positiver (+) Anschluss der Spannungsversorgung...
  • Seite 23: Galvanisch Isolierter Impulsausgang

    Installations- und Betriebsanleitung 4.4.3. Galvanisch isolierter Impulsausgang Der Anschluss erfolgt über den Anschlussstecker B. Anschlussbild METPOINT SF13 und METPOINT BDL compact (Analogboard) ® ® BROWN BLACK GREY Impuls BLUE PIN-Belegung Sensor Funktion Aderfarbe PIN-Belegung BDL compact PIN-1 nicht belegt braun PIN-4 Impuls Impuls...
  • Seite 24: Inbetriebnahme

    Installations- und Betriebsanleitung 5. Inbetriebnahme Zur Inbetriebnahme den METPOINT FLM mit Spannung versorgen und das Sensor Setup wie unter „Sensor Setup“ auf Seite 25 ® beschrieben durchführen. Anschließend die Leitungen langsam mit Druck beaufschlagen. 6. Betrieb und Konfiguration Bei anliegender Spannungsversorgung beginnt der METPOINT FLM die Initialisierung und wechselt danach ins Hauptmenü.
  • Seite 25: Einstellungsmenü

    Installations- und Betriebsanleitung 6.2. Einstellungsmenü Aus dem Hauptmenü kommt man durch Betätigen der Taste >>ENTER<< ins Einstellungsmenü. Der Zugang zum Einstellungsmenü ist durch ein Passwort geschützt. Passwort bei Auslieferung: 0000 (4 x Null). Es kann bei Bedarf unter Setup–User→Setup→Password geändert werden. Zur Auswahl und zum Ändern von Werten die Taste >>UP<<...
  • Seite 26: Eingabe Rohrinnendurchmesser

    Installations- und Betriebsanleitung 6.3.1. Eingabe Rohrinnendurchmesser Setup → Sensor Setup → Diameter Um Änderungen, z. B. der Einheit, vorzunehmen, muss mit der Taste >>UP<< das Feld „Einheit“ ausgewählt und anschließend mit der Taste >>ENTER<< bestätigt werden. Gewünschte Einheit mit der Taste >>UP<< auswählen und 2x mit Taste >>ENTER<<...
  • Seite 27: Definition Der Einheiten Für Verbrauch, Strömung, Temperatur Und Druck

    Installations- und Betriebsanleitung 6.3.3. Definition der Einheiten für Verbrauch, Strömung, Temperatur und Druck Setup → Sensor Setup → Units Um Änderungen, z. B. der Einheit, vorzunehmen, muss mit der Taste >>UP<< das Feld „Einheit“ ausgewählt und anschließend mit der Taste >>ENTER<< bestätigt werden. Ist die Anzahl der Einheiten auf einer Seite nicht darstellbar, gelangt man über das Feld „<<“...
  • Seite 28: Einstellung Der Referenzbedingungen

    Installations- und Betriebsanleitung 6.3.4. Einstellung der Referenzbedingungen Setup → Sensor Setup → Ext. Setup Hier wird die Einstellung der Referenzbedingungen Filtertime vorgenommen. Setup → Sensor Setup → Ext. Setup → Ref.Pref Um Änderungen der Referenzbedingungen vorzunehmen, muss mit der Taste >>UP<< das Feld „Einheit“ ausgewählt und anschlie- ßend mit der Taste >>ENTER<<...
  • Seite 29: Einstellung Nullpunkt Und Schleichmengenunterdrückung

    Installations- und Betriebsanleitung 6.3.5. Einstellung Nullpunkt und Schleichmengenunterdrückung Setup → Sensor Setup → ZP Adjust Hier wird die Einstellung des Nullpunkts und der Schleichmengenunterdrückung vorgenommen. Setup → Sensor Setup → ZP Adjust → ZeroPnt Zeigt der Sensor im eingebauten Zustand ohne Durchfluss bereits einen Durchflusswert von >...
  • Seite 30: Modbus Setup

    Installations- und Betriebsanleitung 6.4. ModBus Setup Der Thermische Massen-Durchflussmesser METPOINT FLM ist mit einer RS485 Schnittstelle (ModBus RTU) ausgestattet. ® Vor der Inbetriebnahme des Sensors müssen die Kommunikationsparameter • ModBus ID, Baudrate, Parität und Stoppbit eingestellt werden um eine Kommunikation mit dem ModBus Master zu ermöglichen. Setup →...
  • Seite 31: Modbus Settings (2001

    Installations- und Betriebsanleitung 6.4.1. ModBus Settings (2001 … 2005) ModBus Register Default Read/ No. of Byte Data Type Description Unit/Comment Register Adresse Setting Write 2001 2000 UInt16 ModBus ID ModBus ID 1…247 0 = 1200 1 = 2400 2 = 4800 2002 2001 UInt16...
  • Seite 32: Pulse / Alarm

    Installations- und Betriebsanleitung 6.5. Pulse / Alarm Setup → Pulse/Alarm Der galvanisch getrennte Impulsausgang kann als Puls- oder Alarmausgang verwendet werden. Für den Alarmausgang können folgende Einheiten ausgewählt werden: • kg/min, cfm, l/s, m³/h, m/s, °F, °C, kg/s Über „Value“ wird der Alarmwert und über „Hyst.“ die gewünschte Hysterese eingestellt.
  • Seite 33: User Setup

    Installations- und Betriebsanleitung 6.6. User Setup Setup → User Setup Im User Setup lässt sich das Passwort ändern, die Displayhelligkeit einstellen und die Displayanzeige drehen. • Password = Ändern des Passworts • Backlight = Einstellung der Displayhelligkeit • Rotate = Drehen der Displayanzeige Bei Eingabe eines neuen Passworts muss dieses 2x eingegeben werden.
  • Seite 34 Installations- und Betriebsanleitung 6.8. 4 … 20 mA Setup → 4 - 20 mA Hier werden die Einstellungen für den 4 … 20 mA Stromausgang vorgenommen. Setup → 4 - 20 mA → Channel 1 Im ersten Feld lassen sich die folgenden Messwerte einstellen: •...
  • Seite 35: Info

    Installations- und Betriebsanleitung Setup → 4 - 20 mA → Error Current Hier wird festgelegt welche Fehlermeldung im Fehlerfalle am Stromausgang ausgegeben wird. • 2 mA = Sensorfehler / Systemfehler • 22 mA = Sensorfehler / Systemfehler • None = Ausgabe nach Namur (3,8 mA … 20,5 mA) <...
  • Seite 36: Ersatzteile Und Zubehör

    Sind keine kundenseitigen Vorgaben getroffen, empfehlen wir einen Kalibrierintervall von 12 Monaten. Der METPOINT FLM ist ® hierzu an BEKO TECHNOLOGIES GmbH einzusenden. 11. LED-Anzeige Auf der Oberseite des Gehäuses des METPOINT FLM befindet sich eine LED zur Anzeige des Kalibrierzeitpunkts. Nach einer ®...
  • Seite 37: Konformitätserklärung

    Installations- und Betriebsanleitung 12. Konformitätserklärung METPOINT SF13 ®...
  • Seite 38 Installations- und Betriebsanleitung METPOINT SF13 ®...
  • Seite 39 Installations- und Betriebsanleitung METPOINT SF13 ®...
  • Seite 40 Tel. +81 44 328 76 01 service.it@beko-technologies.com info@beko-technologies.jp BEKO TECHNOLOGIES S. de R.L. de C. BEKO TECHNOLOGIES CORP. BEKO Technologies, S de R.L. de C.V. 900 Great Southwest Pkwy SW Blvd. Vito Alessio Robles 4602 Bodega 10 US - Atlanta, GA 30336 Zona Industrial Tel.