Herunterladen Diese Seite drucken

ABB FAS 8000 series Montage

Vorschau ausblenden

Werbung

Montage
Inbetriebnahme
Schloß-Sender
FAS 8630 und FAS 8632
TEST-LED
TEST-Taste
Öffnungsspalt
Dipschalter für
den Anlagencode
O
N
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Batterie-
anschlußstecker
Anschlußklemmen
für Reedkontakt und
Scharfschaltkontakt
Kabeleinführung
ABB STOTZ - KONTAKT
Hinweis:
FAS 2000/2 und FAS 2000.
– Der Schloß-Sender wird innen oder seitlich auf den Rahmen der Eingangstür
des zu überwachenden Gebäudes montiert. Er besitzt einen integrierten
Reedkontakt und einen Anschluß für den externen Scharfschaltkontakt.
Es kann auch ein externer Magnet-Reedkontakt angeschlossen werden.
– Der Schloß-Sender ermöglicht zwei Funktionen:
Öffnungsmelder
G
Bedienelement:
G
EIN- und AUS-Schalten der Sicherheitsanlage durch Zu- und Aufschließen der
Eingangstür (Schließen und Öffnen des Scharfschalt-Kontakts). Dies führt zu
einer „zwangsläufigen" Bedienung der Anlage und kann im Einzelfall Falsch-
alarmauslösungen durch Fehlbedienung stark reduzieren.
– Der Schloß-Sender verfügt über 2 LED's (rot und grün):
1) Die grüne LED zeigt beim Senden des EIN-Befehls die gewählte Option an
(Teil oder Gesamt / Bereich 1 oder Bereich 2)
2) Die rote LED leuchtet beim Testmodus des Senders und zeigt den Zustand
der Linie, sowie den der Batterie an.
– Der Schloß-Sender ist gegen Sabotage (z. B. Öffnen und Abreißen des Ge-
häuses) überwacht.
– Er kann mit der Zentrale FAS 8360 als überwachter Melder eingesetzt werden.
Öffnen
Öffnen Sie die obere Abdeckung mit Hilfe eines Schraubendrehers.
Codieren
Stellen Sie den Anlagencode über die Dipschalter der 10er-Schalterreihe ein.
Er muß für alle Systemelemente identisch sein.
Achtung:
der Codierverbindungen eingestellt wurde, so beachten Sie bitte folgendes:
• Einer aufgebohrten Verbindung entspricht die Schalterstellung "OFF"
• Einer intakten Verbindung entspricht die Schalterstellung "ON"
Achtung:
Verwechseln Sie nicht die Schalterreihe für den Anlagencode mit der für die
Zuordnung der Linie, bzw. Meldernummer oder der Betriebsarten.
Integrierter
Öffnungskontakt
Zuordnung einer Linie (im nicht überwachten Modus) oder einer Melder-
nummer (im überwachten Modus)
Wählen Sie eine Einstellung der Dipschalter für die Wahl der Linie, bzw. Mel-
Dipschalter für
dernummer und für die Betriebsarten:
die Wahl der Linie
Schloß-Sender im nicht überwachten Modus:
G
oder zum Einstellen
mit der Zentrale FAS 8340
der Meldernummer/
G
des Funktionsmodus
mit der Zentrale FAS 8360, wenn der Schloß-Sender auf Voralarm programmiert ist.
G
O
Bei der Zentrale FAS 8340 ist der Schloß-Sender grundsätzlich im nicht
N
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
überwachten Betrieb.
Anmerkung:
Deckelkontakt
Der nicht überwachte Schloß-Sender ist nach einer Reedkontakt-Auslösung für
90 Sek. gesperrt. Die EIN- und AUS-Befehle werden jedoch niemals gesperrt.
Schloß-Sender im überwachten Betrieb mit der Zentrale FAS 8360.
G
Garantieaufkleber
Vorsicht:
(unter der
Um Fehlfunktionen auszuschließen, darf man mehreren Schloß-Sendern
Lithiumbatterie)
nicht dieselbe Meldernummer zuordnen. Der Schloß-Sender FAS 8630
/FAS 8632 muß als KONTAKT und nicht als MELDER eingelernt werden.
Anmerkung:
Der überwachte Schloß-Sender wird niemals gesperrt. Er sendet bei jeder Ver-
änderung des Zustands der Reedkontakte oder bei Sabotage.
Sicherheitstechnik
Funk-Alarmsystem FAS 8000
Schlo
ß-Sender FAS 8630/FAS 8632
D
ieses Produkt ist kompatibel zu den Systemen FAS 8000/2,
Besitzen Sie ein System, bei welchem die Codierung durch Aufbohren

Werbung

loading

  Andere Handbücher für ABB FAS 8000 series

  Verwandte Anleitungen für ABB FAS 8000 series

  Inhaltszusammenfassung für ABB FAS 8000 series

  • Seite 1 Meldernummer zuordnen. Der Schloß-Sender FAS 8630 /FAS 8632 muß als KONTAKT und nicht als MELDER eingelernt werden. Kabeleinführung Anmerkung: Der überwachte Schloß-Sender wird niemals gesperrt. Er sendet bei jeder Ver- änderung des Zustands der Reedkontakte oder bei Sabotage. ABB STOTZ - KONTAKT...
  • Seite 2 Schloß-Sender Schloß-Sender im nicht überwachten Modus: Zuordnung der Linie Schalterstellung Gruppe Einbruch Gruppe 1 sofort: sofortige Alarmauslösung (entspricht der Gruppe 1 bei der Zentrale FAS 8340) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Einbruch Gruppe 1 zeitverzögert: verzögerte Alarmauslösung (entspricht der Gruppe 2 bei der Zentrale FAS 8340) Die Verzögerungszeit ist in der Zentrale einstellbar 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10...
  • Seite 3 Schloß-Sender Sonderfunktion für die Teilschärfung Beispiel: Der Benutzer möchte seine Anlage teilscharf schalten, obwohl der Schloß-Sen- der mit dem Befehl Gesamt EIN konfiguriert ist. Führen Sie hierzu die folgen- den Schritte durch: – Drücken Sie die TEST-Taste des Schloß-Senders weniger als 3 Sek. (der Schloß-Sender muß...
  • Seite 4 Schloß-Sender Projektierung und Befestigung des Senders mit integriertem Reed- Türmagnet kontakt – Installation des Schloß-Senders: Pfeil zur im Rauminneren Orientierung bei Verwendung auf dem Türrahmen des zu überwachenden Objekts befestigt, und zwar min- des integrierten Kontakts destens 1 m über dem Boden für den Benutzer in erreichbarer Höhe (bei Teilschärfung mit Hilfe der Sonder- Sabotagestößel funktion, siehe Kapitel „Betriebsarten“)
  • Seite 5 Schloß-Sender Schärfung mit Riegelschaltkontakt und Hauptschloß Alternativ kann auch ein Riegelschaltkontakt verwendet werden, der durch den Riegel des Hauptschlosses betätigt wird. Hierzu den Schalter wie zur Ver- schluß-Überwachung der Tür montieren. – Beim Bedienen des Hauptschlosses der Tür wird die Alarmanlage automa- tisch über den Schloßriegel EIN- bzw.
  • Seite 6 Schloß-Sender Testen des Schloß-Senders – Die Zentrale befindet sich im Testmodus. – Stecken Sie die Lithiumbatterie des Schloß-Senders auf. – Der Schloß-Sender muß geschlossen sein (Deckel an seinem Platz). Drücken Sie 2 Sek. lang die TEST-Taste des Schloß-Senders. Die LED leuchtet 2 Sek.
  • Seite 7 Schloß-Sender – Normalbetrieb: Nach Beendigung des Testbetriebs geht der Schloß-Sender automatisch in den Normalbetrieb über und die TEST-LED leuchtet bei erkannten Meldungen nicht mehr auf: Die Kontakte nicht überwachter Schloß-Sender sind nach einer erkannten Detektion 90 Sek. lang gesperrt (gilt nicht für die Befehle EIN und AUS, die während der Detektion des Senders übermittelt werden).
  • Seite 8 Die Angaben in dieser Druckschrift gelten vorbehaltlich technischer Änderungen. ABB STOTZ - KONTAKT GmbH Postfach 10 16 80, D-69006 Heidelberg Eppelheimer Straße 82, D-69123 Heidelberg Druckschrift Nr. G STO 7197.99 D ersetzt Nr. G STO 7197.98 a D www.abb-stotz-kontakt.de...

Diese Anleitung auch für:

Fas 8630Fas 8632