Yamaha AD824 Bedienungsanleitung

Ad converter
Vorschau ausblenden

Werbung

AD CONVERTER
Bedienungsanleitung
WORD CLOCK
INTERNAL
44.1kHz
48kHz
BNC
SLOT
PEAK
NOMINAL
SIGNAL
+48V
1
2
3
4
SEL
Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung
an einem sicheren Ort auf.
PEAK
NOMINAL
SIGNAL
+48V
5
6
7
8
SEL
GAIN
POWER
dB
ON
OFF
+48V MASTER
OFF ON
AD CONVERTER
D

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für Yamaha AD824

Keine ergänzenden Anleitungen

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha AD824

  • Seite 1 AD CONVERTER Bedienungsanleitung WORD CLOCK PEAK PEAK GAIN POWER INTERNAL NOMINAL NOMINAL 44.1kHz 48kHz SLOT SIGNAL SIGNAL +48V +48V +48V MASTER OFF ON AD CONVERTER Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung an einem sicheren Ort auf.
  • Seite 2 300 ohm ribbon lead, change the lead-in to coaxial type cable. If these corrective measures do not produce satisfactory results, please contact the local retailer authorized to distribute this type of product. If you can not locate the appropriate retailer, please contact Yamaha Corporation of America, Electronic Service Division, 6600 Orangethorpe Ave, Buena Park, CA 90620 The above statements apply ONLY to those products distributed by Yamaha Corporation of America or its subsidiaries.
  • Seite 3 AD824 durch Warnungen • Stellen Sie den AD824 niemals an einen extrem warmen bzw. kalten Ort und erst recht nicht in die pralle Sonne. Das könnte zu Brandgefahr führen. • Sorgen Sie dafür, dass keine Flüssigkeiten in das Geräteinnere gelangen und dass der AD824 nicht nass wird.
  • Seite 4 • Verwenden Sie zum Reinigen des AD824 niemals Waschbenzin, Verdünner, Seifenlauge oder ein chemisches Tuch. • Wenn Sie den AD824 an einem kalten Ort lagern (z.B. nachts in einem Auto) und dann an einen bedeutend wärmeren Ort bringen, kann es zu Kondensbildung kommen.
  • Seite 5 Lieferumfang Der Lieferkarton des AD824 müsste folgende Dinge enthalten. Kontrollieren Sie nach dem Auspacken, ob das bei Ihnen der Fall ist. Wenden Sie sich im Zweifelsfalle an Ihren Yamaha-Händler. • AD824 AD-Wandler • 9-Pin D-sub-Kreuzkabel (1,5 m) • Diese Bedienungsanleitung...
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    Anschließen an ein Yamaha DME32 ........12 Anlagen mit mehreren AD824-Geräten ....... . . 13 6 Wordclock (Digital-Zeittakt) .
  • Seite 7: Vorweg

    Achten Sie beim Rackeinbau des AD824 auf eine ausreichende Lüftung, so dass die Wärme entweichen kann (hinter dem Gerät sollte ein Freiraum von mindestens 10 cm gelassen werden). Wenn Sie den AD824 in ein tragbares Rack einbauen, sollten Sie die Rückwand des Racks vor dem Betrieb entnehmen, weil nur dann eine ausreichende Lüftung gewährleistet ist.
  • Seite 8: Vorstellung Des Ad824

    Hiermit kann der AD824 ein- und ausgeschaltet werden. Siehe auch “Einschalten” auf Seite 1. WORD CLOCK-Dioden Diese Dioden zeigen den gewählten Wordclock-Takt an. Wenn sich der AD824 nicht in den benötigten Wordclock-Takt einklinken kann, blinkt die betreffende Diode. WORD CLOCK-Wahltaste Hiermit wählen Sie den Wordclock-Taktgeber: 44.1 kHz intern, 48 kHz intern, BNC...
  • Seite 9: Rückseite

    Schutzblende In manchen Fällen möchten Sie vielleicht nicht, daß die Einstellung der GAIN-Regler beim Transport des AD824 geändert wird. Yamaha bietet zwar keine Blende an, jedoch ist das AD824 mit vier Bohrungen versehen, die das Festschrauben einer Blende ermögli- chen. Bitte achten Sie jedoch darauf, daß die verwendeten Schrauben niemals weiter als 10mm in das AD824 gedreht werden.
  • Seite 10 Kapitel 2–Vorstellung des AD824 COM PC/RS422-Port Über diesen 9-Pin D-sub-Anschluss kann der AD824 mit einem Gerät verbunden wer- den, das als Fernbedienung fungiert, z.B. ein DME32 von Yamaha oder ein Computer. Außerdem kann hier ein in der Signalkette nachfolgender AD824 angeschlossen wer- den.
  • Seite 11: Bedienung

    Achtung: Wenn Sie auf dem Master-Gerät (z.B. diesem AD824, einem DME32 oder einem 02R) einen anderen Wordclock-Taktgeber wählen, könnten die Slave-Geräte Raus- chen ausgeben. Das ist besonders bei einem AD824 mit MY8-AT I/O Platine der Fall. Am besten stellen Sie die Lautstärke der Endstufen also vorher auf den Mindestwert, um zu verhindern, dass die Lautsprecher beschädigt werden.
  • Seite 12: Einstellen Der +48V-Phantomfunktion

    COM RS422 verwendet werden. Sobald ein Steuersignal empfangen wird, erscheint im GAIN-Display die ID-Nummer des AD824. So wissen Sie sofort, an welcher Stelle sich das betreffende Gerät in der Signalkette befindet. Sobald Sie eine andere Funktion einstellen, verschwindet die ID-Nummer wieder.
  • Seite 13: Digitale E/A-Platinen

    Über die digitalen E/A-Platinen Der AD824 sendet seine Digital-Ausgangssignale über eine optionale mini-YGDAI-Platine (Yamaha General Digital Audio Interface). Diese sind mittlerweile für alle gängigen Digi- tal-Formate erhältlich: AES/EBU, ADAT und Tascam TDIF-1. Derzeit sind folgende Platinen erhältlich. Schauen Sie aber regelmäßig auf der Yamaha Professional Audio-Website nach, weil das mini-YGDAI-Angebot in Zukunft noch erwei- tert wird.
  • Seite 14: Installation Einer Platine

    Kapitel 4–Digitale E/A-Platinen Installation einer Platine Sehen wir uns nun an, wie man eine mini-YGDAI-Platine in den Schacht des AD824 ein- baut. Schalten Sie den AD824 aus. Lösen Sie die beiden Schrauben der Schachtblende. Siehe Abbildung. Ω Bewahren Sie die Blende und die Schrauben an einem sicheren Ort auf, weil Sie sie später vielleicht noch einmal brauchen.
  • Seite 15: Anschlussbeispiele

    Platine nachgerüstet worden sind: DME32 Digital Mixing Engine, 02R Digital-Mischpult, 03D Digital-Mischpult, 01V Digital-Mischpult oder D24 digitaler Mehrspur-Recorder. Grundlegende AES/EBU-Verbindung In diesem Beispiel wird gezeigt, wie man den AD824 mit einem Digitales Audiogerät digitalen Audiogerät verbindet, (DME32, 02R, D24 usw.) das mit einer AES/EBU-Schnitts- telle ausgestattet ist.
  • Seite 16: Aes/Ebu-Verbindung Mit Verteilerkabel

    Kapitel 5–Anschlussbeispiele AES/EBU-Verbindung mit Verteilerkabel In diesem Beispiel wird gezeigt, wie man sowohl einen AD824 als auch einen DA824 an die AES/EBU-Schnittstelle ein und desselben digitalen Audiogerätes anschließen kann. Hier- für brauchen Sie ein selbstgelötetes oder bei Drittanbietern erhältliches AES/EBU- Verteilerkabel sowie je eine MY8-AE Platine für beide Wandler.
  • Seite 17: Insert-Verbindung

    Anschließen an einen Computer In folgendem Beispiel wird gezeigt, wie man zwecks Fernbedienung einen Computer an den AD824 anschließen kann. Der Computer muss an den COM PC/RS422-Port des AD824 angeschlossen werden. Stellen Sie den COM PC/RS422-Schalter auf “PC”. Serielles Kabel...
  • Seite 18: Anschließen An Ein Yamaha Dme32

    Kapitel 5–Anschlussbeispiele Anschließen an ein Yamaha DME32 In folgendem Beispiel wird gezeigt, wie man den AD824 an ein DME32 Digital Mixing Engine von Yamaha anschließt. Auch hier dient die Verbindung für die Fernbedienung. Die Trimmregelung der Kanäle (GAIN) sowie die Phantom-Einstellungen können auf dem DME32 vorgenommen und dort auch abgerufen werden.
  • Seite 19: Anlagen Mit Mehreren Ad824-Geräten

    Anlagen mit mehreren AD824-Geräten Anlagen mit mehreren AD824-Geräten In folgendem Beispiel wird gezeigt, wie man den COM-Port des AD824 zum Erstellen größerer Anlagen mit DME32 verwenden kann. Der COM PC/RS422-Port des 1. AD824 wird mit dem COM-Port des DME32 verbunden, während der COM RS422-Port des 1.
  • Seite 20: Wordclock (Digital-Zeittakt)

    Wordclock-Taktgeber = SLOT separate optische Kabel. Zum Senden der gewandelten Daten und zum Empfangen des Zeittaktes müssen also sowohl die ADAT IN- als auch die OUT-Buchse des AD824 mit dem externen Digital-Audiogerät verbunden werden. In diesem Beispiel bezieht der AD824 seinen Wordclock-Takt Digitales Audiogerät...
  • Seite 21: Terminieren Der Wordclock-Signalkette

    Gerät terminiert zu werden, jedoch richtet sich dies vornehmlich danach, wie das Word- clock-Signal verteilt wird. Dank des WORD CLOCK 75Ω ON/OFF-Schalters auf seiner Rückseite kann der AD824 auf mehrere Arten in ein Wordclock-System eingebunden wer- den. Nachstehend werden drei Anschlussmöglichkeiten gezeigt und erklärt, wo man die BNC-Signalkette terminieren muss.
  • Seite 22: Anhang

    Anhang Anhang Fehlermeldungen Beim Einschalten führt der AD824 mehrere Tests durch. Wenn dabei ein Fehler entdeckt wird, erscheint eine Rückmeldung im GAIN-Display. Die möglichen Meldun- gen haben folgende Bedeutung: E1 —Die Pufferbatterie ist fast erschöpft. E2 —Die Daten im internen Speicher können nicht mehr gelesen werden.
  • Seite 23 150 Ω 10k Ω Line buchse INSERT OUT 1–8 (2.45 V) (12.28 V) (symmetrisch) 1. TRS-Klinkenbuchsen sind elektronisch symmetriert (Spitze= heiß, Ring= kalt, Mantel= Masse). Wo immer “dB” einen Spannungswert vertritt, entspricht 0 dB dem Wert 0,775 V rms. AD824—Bedienungsanleitung...
  • Seite 24: Abmessungen

    Für das europäische Modell Kunden-/Benutzerinformation nach EN55103-1 und EN55103-2. Einschaltstrom: 10A Entspricht den Umweltschutzbestimmungen: E1, E2, E3 und E4 YAMAHA CORPORATION Pro Audio & Digital Musical Instrument Division V622130 R0 1 IP 24 P.O. Box 3, Hamamatsu, 430-8651, Japan AD824—Bedienungsanleitung...