• / 114 von 114
  • Inhaltverzeichnis
  • Fehlerbehebung
  • Lesezeichen
LCD TV /
DVD-Kombinationsgerät
B B e e d d i i e e n n u u n n g g s s a a n n l l e e i i t t u u n n g g
LCD TV-MODELLE
2 2 6 6 L L G G 4 4 0 0 * * * *
3 3 2 2 L L G G 4 4 0 0 * * * *
Bitte lesen Sie vor Gebrauch des Gerätes diese
Anleitung aufmerksam durch.
Bewahren Sie die Anleitung für spätere Fragen
sorgfältig auf. Tragen Sie Modell- und Seriennummer
des Gerätes hier ein.
Sie finden die Angaben auf dem Typenschild an der
Rückwand des Gerätes. Teilen Sie Ihrem
Kundendienst die Nummern mit, wenn Sie Hilfe
benötigen.

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für:

Inhaltszusammenfassung für LG 26LG40 Serie

Seite 1

LCD TV / DVD-Kombinationsgerät B B e e d d i i e e n n u u n n g g s s a a n n l l e e i i t t u u n n g g LCD TV-MODELLE 2 2 6 6 L L G G 4 4 0 0 * * * * 3 3 2 2 L L G G 4 4 0 0 * * * *...

Seite 2

ist ein Markenzeichen der DVD format/Logo Licensing Corporation.

Seite 3

ZUBEHÖR Prüfen Sie, ob folgendes Zubehör mit Ihrem TV-Gerät geliefert wurde. Sollte etwas fehlen, wenden Sie sich bitte an den Händler, bei dem Sie dieses Produkt erworben haben. Owner's Manual Handbuch des Batterien Fernbedienung Eigentümers Poliertuch Polieren Sie den Bildschirm mit dem Tuch. Schutzblende Stromkabel Wenn das Gerät Flecken oder Fingerabdrücke...

Seite 4 : Inhaltsverzeichnis

INHALT Z Z U U B B E E H H Ö Ö R R CI [COMMON INTERFACE] INFORMATION (CI- ........... INFORMATIONEN) .

Seite 5

BILDSTEUERUNG AUTOMATISCHES AUSSCHALTEN ... . 89 EINSTELLUNG DER ZEITZONE ....90 TIMER FÜR AUSSCHALTFUNKTION EINSTELLEN ..90 BILDGRÖSSE (SEITENVERHÄLTNIS) .

Seite 6 : Vorbereitung, Frontkonsole

VORBEREITUNG FRONTKONSOLE ■ Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen. ■ Falls das Gerät mit einer Schutzfolie überzogen ist, ziehen Sie die Folie ab und wischen Sie das Gerät mit einem Poliertuch ab. AUSWURF WIEDERGABE/PAUSE STOP ÜBERSPRINGEN PROGRAMME VOLUME MENU MENU...

Seite 7 : Informationen Zur Rückseite

INFORMATIONEN ZUR RÜCKSEITE ■ Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen. COMPONENT OPTICAL S-VIDEO AUDIO IN USB IN DIGITAL AV 1 AV 2 (RGB/DVI) AUDIO OUT SERVICE ONLY HDMI/DVI IN RGB IN (PC) AV IN 3 1(DVI) RS-232C IN (CONTROL &...

Seite 8 : Anleitungen Zum Ständer

VORBEREITUNG ANLEITUNGEN ZUM STÄNDER ■ Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen. MONTAGE DEMONTAGE Legen Sie das Fernsehgerät mit der Legen Sie das Fernsehgerät mit der Bildschirmseite nach unten auf eine gepol- Bildschirmseite nach unten auf eine gepol- sterte Oberfläche, um den Bildschirm vor sterte Oberfläche, um den Bildschirm vor Beschädigungen zu schützen.

Seite 9 : Hintere Abdeckung Für Kabelanordnung

HINTERE ABDECKUNG FÜR KABELANORDNUNG ■ Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen. Setzen Sie den Stift an der KABELHALTERUNG in die Öffnung. Drehen Sie die KABELHALTERUNG wie gezeigt nach oben. Hinweis: Bei zu viel Druck kann die Kabelhalterung brechen. Schließen Sie die erforderlichen Kabel an.

Seite 10 : Das Gerät Muss Sicher Montiert Werden, So Dass Es Nicht Umfallen Kann

VORBEREITUNG DAS GERÄT MUSS SICHER MONTIERT WERDEN, SO DASS ES NICHT UMFALLEN KANN. Die erforderlichen Bauteile zur Montage der Fernsehgerätes an der Wand erhalten Sie im Handel. Der Fernseher sollte möglichst nahe an der Wand montiert werden, um ein Herunterfallen beim Anstoßen des Gerätes zu vermeiden.

Seite 11 : Aufstellen Mit Einem Tischstandfuß, Wandmontage: Horizontale Lage

10 cm WANDMONTAGE: HORIZONTALE LAGE Lassen Sie für ausreichende Lüftung an jeder Seite und zur Wand einen Abstand von ca.10 cm. Zur Montage des Fernsehgerätes an der Wand empfehlen wir eine Wandhalterung des Herstellers LG. 10 cm 10 cm 10 cm...

Seite 12 : Antennenanschluss

VORBEREITUNG Wandantennenbuchse oder Außenantenne ohne Kabelboxanschluss Justieren Sie die Antennenausrichtung bei ■ Bedarf für optimale Bildqualität. ANTENNENANSCHLUSS Justieren Sie die Antennenausrichtung für optimale Bildqualität. ■ Antennenkabel und Wandler werden nicht mitgeliefert. ■ Mehrfamilienhäuser Antenne (An Antennenbuchse anschließen) nbuchse in ANTENNA IN der Wand AV 1 AV 2...

Seite 13 : Einrichten Externer Geräte, Einrichten Des Hd-Empfängers

EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE Wandantennenbuchse oder Außenantenne ohne Kabelboxanschluss Justieren Sie die Antennenausrichtung bei ■ Bedarf für optimale Bildqualität. Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen. ■ EINRICHTEN DES HD-EMPFÄNGERS Mit diesem Fernsehgerät können digitale HF- sowie Kabelsignale ohne zusätzlichen Digitalempfänger empfangen ■...

Seite 14 : Einrichtung Des Digital-Audio-Ausgangs

EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE Bei Anschluss über ein HDMI-zu-DVI-Kabel COMPONENT OPTICAL AUDIO IN USB IN DIGITAL AV 1 (RGB/DVI) AUDIO OUT SERVICE ONLY Verbinden Sie die HDMI-Ausgangsbuchsen der digital- HDMI/DVI IN en Set-Top Box mit der H H D D M M I I / / D D V V I I I I N N 1 1 ( ( D D V V I I ) ) - Eingangsbuchse des Fernsehgeräts.

Seite 15 : Einstellung Des Dvd-Players

EINSTELLUNG DES DVD-PLAYERS Bei Anschluss über ein Component-Kabel Verbinden Sie die Videoausgänge (Y, PB, PR)des DVD- Spielers mit den Buchsen C C O O M M P P O O N N E E N N T T I I N N V V I I D D E E O O (Y, COMPONENT OPTICAL AUDIO IN...

Seite 16

EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE Bei Anschluss des S-Video-Kabels Verbinden Sie den S-VIDEO-Ausgang des DVD-Spielers mit dem S S - - V V I I D D E E O O -Eingang des TV-Geräts. VIDEO S-VIDEO ANT IN Verbinden Sie die Audioausgänge des DVD-Spielers mit den A A U U D D I I O O -Eingangsbuchsen des TV-Geräts.

Seite 17 : Videorekorder-Setup

VIDEOREKORDER-SETUP Lassen Sie zwischen Videorekorder und TV-Gerät einen angemessenen Abstand,um Bildrauschen zu vermei- ■ den. Normalerweise handelt es sich hierbei um ein Standbild eines Videorekorders.Falls das Bildformat 4:3 ■ vewendet wird,können Standbilder an den Seiten des Bildschirms sichtbar bleiben. Anschluss über ein HF-Kabel MI/DVI IN S-VIDEO RGB IN (PC)

Seite 18

EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE Bei Anschluss über ein SCART-Kabel COMPONENT Verbinden Sie die SCART-Buchse des Videorekorders mit OPTICAL DIGITAL AV 1 AV 2 der A A V V 1 1 Buchse am TV-Gerät. UDIO OUT Legen Sie eine Videokassette in den Videorekorder ein unddrücken Sie auf dem Videorekorder PLAY.

Seite 19 : Einrichten Anderer A/v-Quellen

Bei Anschluss des S-Video-Kabels Verbinden Sie den S-VIDEO-Ausgang des Videorekorders mit dem S S--VI VIDE DEO O-Eingang des TV-Geräts.Die S-VIDEO ANT IN VIDEO Bildqualität wird im Vergleich zu herkömmlichen Composite-Signalen (RCA-Kabel)verbessert. Verbinden Sie die Audioausgänge des Videorekorders OUTPUT ANT OUT SWITCH mit den A A U U D D I I O O -Eingangsbuchsen des TV-Geräts.

Seite 20 : Einsetzen Des Ci-Moduls, Pc-Setup

EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE EINSETZEN DES CI-MODULS - Zur Anzeige verschlüsselter Sendungen (Pay--TV) im Digitalmodus. - Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht verfügbar. Setzen Sie das CI-Modul wie gezeigt in den P P C C M M C C I I A A (Personal Computer Memory Card International Association)- K K A A R R T T E E N N S S C C H H L L I I T T Z Z des TV-Geräts ein.

Seite 21

OPTICAL Bei Anschluss über ein HDMI-zu-DVI-Kabel AUDIO IN USB IN DIGITAL AV 1 (RGB/DVI) SERVICE ONLY AUDIO OUT HDMI/DVI IN Verbinden Sie den DVI-Ausgang des PCs mit der Buchse RGB IN (PC) H H D D M M I I / / D D V V I I I I N N 1 1 ( ( D D V V I I ) ) am Gerät. 1(DVI) RS-232C IN (CONTROL &...

Seite 22

EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE Verfügbare Bildschirmauflösung modus RGB/HDMI[PC] modus HDMI[DTV] Horizontalfrequ Horizontalfrequ Bildwiederholfre Bildwiederholfre Auflösung Auflösung enz (kHz) enz (kHz) quenz (Hz) quenz (Hz) 720x400 31,468 70,08 15,734 / 15,6 56,94 / 60 720x480 31,469 59,94 31,469 / 31,5 59,94 / 60 640x480 37 ,684 75,00...

Seite 23 : Einrichten Des Bildschirms Für Pc-Modus

Einrichten des Bildschirms für PC-Modus Bildschirm zurücksetzen Diese Funktion steht in folgenden Betriebsarten zur Verfügung: RGB[PC]. BILD ANZEIGE Bew. Bew. RETURN Vorh. • Kontrast : 70 Auflösung • Helligkeit : 50 Auto Konfig. • Schärfe : 50 Auswählen Position • Farbe : 50 •...

Seite 24

EXTERNAL EQUIPMENT SETUP Position, Größe und Phase des Bildes anpassen Wenn nach der Auto-Konfiguration kein klares Bild angezeigt wird und insbesondere Buchstaben noch “zittern “,kön-nen Sie die Phase manuell einstellen. Diese Funktion ist in den folgenden Modi verfügbar: RGB[PC]. BILD ANZEIGE RETURN Vorh.

Seite 25

Auflösung einstellen Um ein normales Bild anzuzeigen, passen Sie die Auflösung des RGB-Modus und des PC-Modus aneinander an. Diese Funktion ist in den folgenden Modi verfügbar: RGB[PC]. BILD ANZEIGE Vorh. Bew. Bew. RETURN • Kontrast : 70 Auflösung 1024 x 768 •...

Seite 26

EXTERNAL EQUIPMENT SETUP Automatische Anpassung (nur im modus RGB [PC ]) Die Bildposition wird automatisch ermittelt und eventuelle Bildverzerrungen aufgehoben. Wenn das Bild nach der Einstellung noch immer nicht korrekt angezeigt wird,funktioniert Ihr Fernsehgerät ordnungsgemäß, muss jedoch noch weiteren Anpassungen unterzogen werden. A A u u t t o o - - K K o o n n f f i i g g u u r r i i e e r r e e n n Über diese Funktion stellen Sie Bildposition, Clock und Phase automatisch ein.

Seite 27 : Fernsehen/programmsteuerung, Tastenfunktionen Der Fernbedienung

FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG TASTENFUNKTIONEN DER FERNBEDIENUNG Richten Sie die Fernbedienung bei Bet ä tigung auf den Fernbedienungssensor des Fernsehger ä ts. Zeigen Sie eine Liste aller mit dem Fernsehgerät verbundenen AV-Geräte an. Wenn Sie diese Taste verwenden, wird das Menü „Simplink“ (Simplink) auf dem Bildschirm angezeigt. DISC MENU MENU/ Schaltet das Gerät aus dem Standby Ein oder in den Standby Aus.

Seite 28

FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG VOLUME Regelt die Lautstärke . (Lautstärke) + / - DISC MENU MENU/ FAV (MEINE) Zeigt die ausgewählten Lieblingsprogramme an. SETUP Stellt den Ton Ein oder Aus. MUTE Wählt ein Programm aus. Programme Anzeige der auf dem Bildschirm angezeigten PAGE AUF/AB Informationen auf der nächsten Seite fortsetzen.

Seite 29 : Einschalten Des Fernsehgeräts, Programmauswahl, Lautstärkeregelung

EINSCHALTEN DES FERNSEHGERÄTS - Wenn das Gerät eingeschaltet ist, stehen Ihnen unterschiedliche Funktionen zur Verfügung. Schließen Sie zunächst das Stromkabel ordnungsgemäß an. Das Fernsehgerät wechselt dann in den Standby-Modus. Schalten Sie das Fernsehgerät ein, indem Sie die Tasten r r / I, INPUT oder P am Fernsehgerät oder die Tasten POWER, INPUT, P oder die Zahlentasten Zahlentasten (0~9) auf der Fernbedienung...

Seite 30 : Schnellmenü

FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG SCHNELLMENÜ Das OSD-Menü (=am Bildschirm angezeigtes Menü)Ihres Fernsehgeräts könnte sich leicht von den Abbildungen in diesem Handbuch unterscheiden. Das Q.Menu (Schnellmenü) enthält eine Reihe häufig benötigter Funktionen. B B i i l l d d f f o o r r m m a a t t : Auswahl des gewünschten Bildformats. K K l l a a n n g g m m o o d d u u s s : : Diese Funktion stellt automatisch •...

Seite 31 : Auswahl Und Einstellung Der Osd-Menüs

AUSWAHL UND EINSTELLUNG DER OSD-MENÜS Das OSD-Menü (=am Bildschirm angezeigtes Menü)Ihres Fernsehgeräts könnte sich leicht von den Abbildungen in diesem Handbuch unterscheiden. EINST. BILD Bew. Bew. Auto. Einstellung Format : 16:9 Man. Einstellung Bildmodus : Lebhaft • Beleuchtung. 100 Senderliste Ordnen •...

Seite 32 : Automatische Programmierung

FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG AUTOMATISCHE PROGRAMMIERUNG Verwenden Sie diesen Modus, um alle Programme zu suchen und zu speichern. Beim Starten der Autoprogrammierung werden sämtliche gespeicherte Dienste-Information gelöscht. EINST. EINST. Bew. Bew. Auto. Einstellung Auto. Einstellung Auto. Einstellung Auto. Einstellung Man. Einstellung Man. Einstellung Senderliste Ordnen Senderliste Ordnen Alle Dienstinformationen werden...

Seite 33 : Manuelle Programmierung (Im Digitalmodus)

MANUELLE PROGRAMMIERUNG (IM DIGITALMODUS) Über die Option „Manual Tuning" (Manuelle Programmeinstellung) können Sie der Senderliste Programme hinzufügen. EINST. EINST. Bew. Bew. Auto. Einstellung Auto. Einstellung Man. Einstellung Man. Einstellung Man. Einstellung Man. Einstellung Ihr Empfänger fügt diese Senderliste Ordnen Senderliste Ordnen Programme der Programmliste zu.

Seite 34 : Manuelle Programmierung (Im Analogmodus)

FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG MANUELLE PROGRAMMIERUNG (IM ANALOGMODUS) Mit der Funktion Manuell pro-grammieren können Sie die Fernseh-sender in der gewün-schten Reihenfolge manuell abstimmen und anordnen. EINST. EINST. Bew. Bew. Auto. Einstellung Auto. Einstellung Speichern Man. Einstellung Man. Einstellung Man. Einstellung Man. Einstellung Fernsehnorm Senderliste Ordnen Senderliste Ordnen Frequenz...

Seite 35

PROGRAMMNAMEN ZUWEISEN Sie haben auch die Möglichkeit, jeder Programm-nummer einen fünfstelligen Sendernamen zuzuweisen. Wechseln Sie zur gewünschten Zeichenposition und wählen Sie ein MENU Wählen sie die option E E I I N N S S T T . . . Zeichen aus.

Seite 36 : Senderliste Ordnen

FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG SENDERLISTE ORDNEN Wenn eine Programmnummer übersprungen wird, heißt das, dass Sie sie während der Anzeige eines Fernsehprogramms nicht über die Tasten P auswählen können. Wenn Sie den übersprungenen Sender auswählen möchten, geben Sie die Sendernummer direkt mithilfe der ZAHLENtasten ein oder wählen den Sender im Menü „Programme edit" (Senderliste ordnen) aus. Mithilfe dieser Funktion werden die gespeicherten Sender übersprungen.

Seite 37

(IM DTV-/RADIOBETRIEB) Überspringen einer Programmnummer Wählen Sie einen zu überspringenden Eine übersprungene Programmnummer kann • Programmplatz aus. während der normalen Fernsehansicht nicht mehr mit der Taste P aufgerufen werden. Den zu überspringenden Programmplatz Wenn Sie den übersprungenen Sender • blau anzeigen. auswählen möchten, geben Sie die Sendernummer mithilfe der ZAHLENtasten ein oder wählen den Sender unter „Programme...

Seite 38

FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG IM TV-MODUS Mit dieser Funktion können Sie gespeicherte Programme löschen oder überspringen. Autom. sortieren • Nach der automatischen Sortierung können die Führen Sie die Option Autom. sortieren Sender nicht mehr geordnet werden. aus. Löschen eines Programms Wählen Sie einen zu löschenden Das ausgewählte Programm wird gelöscht;...

Seite 39 : Verstärker (Nur Im Digitalmodus)

VERSTÄRKER (IM DIGITALMODUS) Stellen Sie die Option Booster bei schlechtem Empfang auf Ein. EINST. EINST. Bew. Bew. Auto. Einstellung Auto. Einstellung Man. Einstellung Man. Einstellung Senderliste Ordnen Senderliste Ordnen Verstärker : Ein Verstärker : Ein Verstärker Verstärker : Ein : Ein Software-Aktualisierung : Aus Software-Aktualisierung : Aus Diagnose...

Seite 40 : Software-Update

FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG SOFTWARE-UPDATE Software-Update (Software Update) bedeutet, dass Software über das digitale terrestrische DVB-T-System herun- tergeladen werden kann. EINST. EINST. Bew. Bew. Auto. Einstellung Auto. Einstellung Man. Einstellung Man. Einstellung Senderliste Ordnen Senderliste Ordnen Verstärker : Ein Verstärker : Ein Software-Aktualisierung : Aus Software-Aktualisierung : Aus Software-Aktualisierung : Aus Software-Aktualisierung : Aus...

Seite 41 : Diagnostics (Diagnose) (Nur Im Digitalmodus)

Softwareversion. Anzeige der Informationen und der Signalstärke des ausgewählten MUX. Anzeige der Signalinformationen und des Servicenamens des ausgewählten MUX. Technische Diagnose EINST. Bew. Hersteller : LG Electronics Inc. Modell / Typ : 26LG4000 Auto. Einstellung Seriennummer : 708KGKG00019 Man. Einstellung Softwareversion : V1.18.1...

Seite 42 : Ci [Common Interface] Information, Informationen)

FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG CI [COMMON INTERFACE] INFORMATION (CI-INFORMATIONEN) Diese Funktion ermöglicht das Ansehen verschlüsselter Programmangebote (Pay-TV). Wenn Sie das CI-Modul ent- fernen, können Sie kein Pay-TV nutzen. Wenn das Modul in den CI-Schlitz geschoben wird, können Sie auf das Menü des Moduls zugreifen. Um ein Modul und eine Smartcard zu erwerben, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler. Das CAM-Modul sollte nicht zu häufig aus dem Gerät entfernt und wieder eingesetzt werden.

Seite 43 : Senderliste Aufrufen

SENDERLISTE AUFRUFEN Sie können die gespeicherten Programme in der Senderliste durchsehen. Wird für gesperrte Programme angezeigt. Senderliste anzeigen Einige Programme sind möglicherweise blau her- • vorgehoben. Diese wurden im Modus “Senderliste ordnen“ als zu überspringende Programme ein- PROGRAMMLISTE anzeigen. LIST gerichtet.

Seite 44 : Simplink

FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG Dieses Gerät kann nur zusammen mit Geräten verwendet werden, auf denen sich das SIMPLINK-Logo befindet. Stellen Sie fest, ob das SIMPLINK-Logo vorhanden ist. Bei Einsatz des Gerätes zusammen mit Geräten anderer Hersteller, die über die HDMI-CEC-Funktion verfügen, arbeitet das Gerät u. U. nicht störungsfrei. So können Sie andere AV-Geräte, die über ein HDMI-Kabel mit dem Fernsehgerät verbunden sind, ohne zusät- zliche Kabel und Einstellungen steuern.

Seite 45

SIMPLINK-FUNKTIONEN D D i i s s c c p p l l a a y y b b a a c c k k ( ( D D i i s s c c - - W W i i e e d d e e r r g g a a b b e e ) ) und O O K K aus und steuern Sie sie über die Tasten Play Wählen Sie angeschlossene AV-Geräte über die Tasten (Wiedergabe), Stop (Stopp), Pause (Pause), Fast Reverse (Schneller Rücklauf), Fast Forward (Schneller Vorlauf) und...

Seite 46 : Name Eingang (Eingangsbeschriftung)

FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG NAME EINGANG OPTION OPTION Bew. Bew. Menü Sprache : Deutsch Menü Sprache : Deutsch Audiosprache : Deutsch Audiosprache : Deutsch Untertitelsprache : Deutsch Untertitelsprache : Deutsch Component Hörgeschädigte Hörgeschädigte Land : Deutschland Land : Deutschland HDMI1 Eingangsbezeichnung Eingangsbezeichnung Eingangsbezeichnung Eingangsbezeichnung HDMI2 SIMPLINK...

Seite 47 : Av Modus

AV MODUS Bild und Ton für am externen Eingang angeschlossene AV-Geräte optimal einstellen. Kino Spiel Sport Bei Auswahl des Kino-Modus im AV-Betrieb wird der • AV MODE Wählen Sie eine Quelle aus. Kino-Modus sowohl für den Anzeigemodus als auch für den Klangmodus im Menü BILD bzw. AUDIO- Menü...

Seite 48 : Epg (Electronic Programme Guide - Elektronischer Programmführer) (Im Digitalmodus), Ein-/ausschalten Des Epg

EPG (ELECTRONIC PROGRAMME GUIDE – ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER) (IM DIGITALMODUS) Dieses System verfügt über einen elektronischen Programmführer (EPG), um Ihnen bei der Navigation durch die möglichen Programme zu helfen. Der EPG bietet beispielsweise Programmlisten sowie Start- und Endzeiten für alle verfügbaren Sender. Außerdem bietet der EPG oft detaillierte Informationen zu Sendungen (die Verfügbarkeit und der Umfang dieser Informationen sind abhängig vom jeweiligen Sender).

Seite 49 : Tastenfunktion Im Fernsehprogrammmodus Now/next (Jetzt/gleich), Tastenfunktionen Im 8-Tage-Fernsehprogrammmodus, Tastenfunktionen Im Datumsänderungsmodus

Tastenfunktion im Fernsehprogrammmodus NOW/NEXT (Jetzt/Gleich) EPG-Modus ändern. Wählt das Senderprogramm aus. Aufrufen des Einstellungsmodus für GELB GELB Vorherige/Nächste Seite. eine Timer-Aufnahme/Erinnerung. Aufrufen einer Liste der Timer- GUIDE Schaltet den EPG aus. Aufnahmen/Erinnerungen Zum ausgewählten Programm umschalten. Wählt TV oder Radio aus. TV/RAD Wählen Sie NOW (Jetzt) oder NEXT INFO i...

Seite 50 : Tastenfunktionen Bei Anzeige Der Erweiterten Beschreibung, Tastenfunktionen Im Aufnahme-/erinnerungsmodus, Tastenfunktionen Während Der Programmierung

EPG (ELECTRONIC PROGRAMME GUIDE – ELEKTRO- NISCHER PROGRAMMFÜHRER) (IM DIGITALMODUS) Tastenfunktionen bei Anzeige der erweiterten Beschreibung INFO i Text nach oben/unten. Detailinformationen ein/aus. GUIDE Aufrufen des Einstellungsmodus für Schaltet den EPG aus. GELB GELB eine Timer-Aufnahme/Erinnerung Tastenfunktionen im Aufnahme-/Erinnerungsmodus - Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn über ein SCART-Kabel an den DTV-OUT-Anschluss ein Aufnahmegerät angeschlossen ist, das die Aufnahme über ein Steuersignal auf Pin 8 des SCART-Kabels initiiert.

Seite 51 : Dvd-Betrieb, Hinweise Zu Discs

DVD-BETRIEB HINWEISE ZU DISCS wahren. Beim Übereinanderlegen oder Daraufstellen In diesem Handbuch verwendete Symbole von Gegenständen auf Discs, die nicht in der Hülle aufbewahrt werden, können die Discs beschädigt Während des Betriebs wird u. U. das Symbol werden. dem Bildschirm eingeblendet. Das Symbol weist darauf hin, dass eine ausgewählte Funktion für dieses Gerät bzw.

Seite 52

DVD-BETRIEB A A C C H H T T U U N N G G : : Abspielbare Disc-Typen Dieser digitale Video Disc-Player besitzt ein Laser- DVD (8 cm/12 cm) ■ System. Video-CD (VCD) (8 cm/12 cm) ■ Um das Gerät richtig zu verwenden, lesen Sie dieses Audio-CD (8 cm/12 cm) ■...

Seite 53 : Sprachauswahl, Auswahl Der Audio-Sprache

Um das Einstellungsmenü der DVD aufzurufen, legen Sie die DVD ein und betätigen Sie HINWEIS zweimal die Taste STOP. SPRACHAUSWAHL Auswahl der Audio-Sprache Sie können eine bevorzugte Sprache auswählen. Nach dem Festlegen einer Sprache werden Discs stets in der gewählten Sprache wiedergegeben, auch nach einem Wechsel einer Disc. (Die gewählte Sprache muss dazu auf der Disc vorhanden sein) Mit Hilfe der Taste Audio auf der Fernbedienung haben Sie die Möglichkeit, während der Wiedergabe eine andere verfügbare Sprache auszuwählen.

Seite 54 : Auswahl Der Untertitelsprache

DVD-BETRIEB Auswahl der Untertitelsprache Sie können eine bevorzugte Untertitelsprache auswählen. Nach dem Festlegen einer Untertitelsprache werden die Untertitel einer Disc stets in der gewählten Sprache angezeigt, auch nach einem Wechsel einer Disc. (Die gewählte Sprache muss dazu auf der Disc vorhanden sein) Mit Hilfe der Taste Subtitle auf der Fernbedienung haben Sie die Möglichkeit, während der Wiedergabe eine andere verfügbare Untertitelsprache auszuwählen.

Seite 55 : Auswahl Der Osd-Sprache

Auswahl der OSD-Sprache OSD-Menüs (Bildschirmmenüs) können in der gewünschten Sprache auf dem Bildschirm angezeigt werden. Audiosprache Audiosprache Englisch Englisch Dänisch Dänisch Untertitelsprache Untertitelsprache Französisch Französisch Altersbeschränkung Altersbeschränkung Finnisch Finnisch Deutsch Deutsch Neues Passwort Neues Passwort Italienisch Italienisch TV Bild TV Bild Niederländisch Niederländisch Norwegisch...

Seite 56 : Kindersicherung/einstufung, Einstellung Der Kindersicherung

DVD-BETRIEB KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG Einstellung der Kindersicherung Einige Spielfilme enthalten Szenen, die für Kinder nicht geeignet sind. Daher besitzen einige Discs eine Kindersicherung für die gesamte Disc oder für bestimmte Szenen auf der Disc. Spielfilme und Szenen werden, je nach Land, von 1 bis 8 eingestuft. Einige Discs enthalten als Alternative geeignetere Szenen. Über die Kindersicherung können Szenen unterhalb der jeweiligen Einstufung gesperrt werden.

Seite 57 : Kennwort Ändern

Kennwort ändern Audiosprache Audiosprache Untertitelsprache Untertitelsprache Altersbeschränkung Altersbeschränkung - - - - - - - - Neues Passwort Neues Passwort TV Bild TV Bild Menü Sprache Menü Sprache Digital Ausgang Digital Ausgang : Bewegen : Weiter : Bewegen : Zurück D D E E D D E E Wählen sie die option N N e e u u e e s s...

Seite 58 : Bildgröße Einstellen

DVD-BETRIEB BILDGRÖßE EINSTELLEN Für das Fernsehgerät können verschiedene Bildformate eingestellt werden. Audiosprache Audiosprache Untertitelsprache Untertitelsprache Altersbeschränkung Altersbeschränkung Neues Passwort Neues Passwort 4 : 3 LB TV Bild TV Bild 4 : 3 LB 4 : 3 PS 4 : 3 PS Menü...

Seite 59 : Digitaler Audioausgang

DIGITALER AUDIOAUSGANG Die Ausgabe kann über SPDIF erfolgen (Sony/Philips Digital Interface). Jede DVD-Disc hat mehrere Audio-Ausgabeoptionen. Legen Sie die AUDIO-Optionen des Players in Übereinstimmung mit dem Typ des Audiosystems fest, das Sie einsetzen. Audiosprache Audiosprache Untertitelsprache Untertitelsprache Altersbeschränkung Altersbeschränkung Neues Passwort Neues Passwort TV Bild TV Bild...

Seite 60 : Dynamikkomprimierung (Drc)

DVD-BETRIEB DYNAMIKKOMPRIMIERUNG (DRC) Grenzt den Audiobereich ein, um eine übermäßig laute Tonausgabe bei gleichzeitiger klarer Ausgabe von leisen Tönen zu vermeiden. Audiosprache Audiosprache Untertitelsprache Untertitelsprache Altersbeschränkung Altersbeschränkung Neues Passwort Neues Passwort TV Bild TV Bild Menü Sprache Menü Sprache Digital Ausgang Digital Ausgang : Bewegen : Weiter...

Seite 61 : Wiedergabe Von Dvd- Und Video-Cd

WIEDERGABE VON DVD- UND VIDEO-CD Wiedergabe unterbrechen (Standbild) Normale Wiedergabe Drücken Sie während der Wiedergabe POWER Schalten Sie das Fernsehgerät ein. diese Taste. Schieben Sie die gewünschte Disc in den Disc-Einschub auf der Geräteseite ein. Die Drücken Sie diese Taste oder Oberseite der Disc (mit dem Titeletikett) nochmals, um zur normalen...

Seite 62

DVD-BETRIEB Standbild und Titelmenü (nur DVD) Einzelbildwiedergabe Drücken Sie während der Wiedergabe TITLE MENU diese Taste. Drücken Sie während der Wiedergabe diese Taste. Wählen Sie einen gewünschten Drücken Sie während der Eintrag. Wiedergabe diese Taste. Drücken Sie zur Einzelbildwiedergabe mehrmals Abhängig von der jeweiligen DVD-Disc kann ■...

Seite 63

A-B-Abschnittswiederholung Untertitel Mit Hilfe der A-B-Abschnittswiederholung kann ein Drücken Sie während der Wiedergabe SUBTITLE Abschnitt zwischen zwei gewählten Punkten wieder- diese Taste, um die verfügbaren holt wiedergegeben werden. Untertitelsprachen anzuzeigen. Wählen Sie während der Wiedergabe einen Startpunkt. Daraufhin erscheint die Anzeige “ A”...

Seite 64 : Mp3-Betrieb

DVD-BETRIEB MP3-BETRIEB Zu einem anderen Titel wechseln Wiedergabeoptionen für MP3-Dateien Drücken Sie während der Beim Einlegen einer MP3-Disc wird automatisch Wiedergabe kurz eine dieser der MP3-Menübildschirm eingeblendet, je nach Tasten, um zum nächsten Titel Struktur der Ordner (Verzeichnisse) auf der Disc. bzw.

Seite 65 : Audio-Cd-Betrieb

AUDIO-CD-BETRIEB Bildschirmmenü Wiederholte Wiedergabe Auf dem Fernsehbildschirm kann der Titel sowie Einen bestimmten Titel mehrmals wiedergeben. der Wiedergabedauer angezeigt werden. Drücken Sie während der Wiedergabe Drücken Sie während der Wiedergabe DISPLAY diese Taste. REPEAT diese Taste. Drücken Sie mehrmals diese Taste, um die Drücken Sie mehrmals diese Taste, um folgenden Titelinformationen anzuzeigen: den Wiederholungsmodus zu ändern:...

Seite 66 : Anzeigeoptionen Für Jpg-Dateien

DVD-BETRIEB ANZEIGEOPTIONEN FÜR JPG-DATEIEN Beim Laden einer JPG-Datei wird ein Inhaltsverzeichnis auf dem Bildschirm angezeigt. Bildauswahl Bild drehen Eine JPG-Datei kann während der Anzeige Wählen Sie das gewünschte Bild. Die im oder entgegen dem Uhrzeigersinn gewählte JPG-Datei wird wie folgt gedreht werden.

Seite 67 : Bildsteuerung, Bildgrösse (Seitenverhältnis)

BILDSTEUERUNG BILDGRÖSSE (SEITENVERHÄLTNIS) Der Fernseher unterstützt verschiedene Bildformate: 16:9, Passend, Auto, 4:3, 14:9 und Zoom1/2. Wenn über einen längeren Zeitraum ein stehendes Bild am Bildschirm angezeigt wird, kann sich dieses Bild auf dem Bildschirm einbrennen und sichtbar bleiben. Sie können den vergrößerten Bildausschnitt über die Tasten anpassen.

Seite 68

BILDSTEUERUNG • Z Z o o o o m m 2 2 • A A u u t t o o Wenn Ihr Fernsehgerät ein Breitbild-Signal Wählen Sie „Zoom2", wenn Sie möchten, dass empfängt, wird es autom-tisch an das das Bild verändert wird, also horizontal gestreckt und vertikal abgeschnitten wird.

Seite 69 : Vorkonfigurierte Bildeinstellungen Voreingestellte Bildmodi

VORKONFIGURIERTE BILDEINSTELLUNGEN Voreingestellte Bildmodi BILD BILD Bew. Bew. Format : 16:9 Format : 16:9 Bildmodus : Lebhaft Bildmodus : Lebhaft Bildmodus : Lebhaft Bildmodus : Lebhaft Lebhaft Lebhaft • Beleuchtung. • Beleuchtung. Standard • Kontrast • Kontrast Kino • Helligkeit •...

Seite 70 : Automatische Farbtonsteuerung (Warm(Warm)/medium(Mittel)/cool (Kühl))

BILDSTEUERUNG Automatische Farbtonsteuerung (Warm (Warm)/Medium(Mittel)/Cool (Kühl)) Wählen Sie eine der drei automatischen Farbeinstellungen aus. Wählen Sie “Warm", um warme Farben wie z. B. rot zu unterstreichen, und wählen Sie Kalt, um weniger intensive Farben mit einem stärkeren Blaustich anzuzeigen. BILD BILD Bew.

Seite 71 : Manuelle Bildanpassung Option „User" (Benutzer) Unter „Picture Mode" (Bildmodus)

MANUELLE BILDANPASSUNG Option „User“ (Benutzer) unter „Picture Mode“ (Bildmodus) BILD BILD Bew. Bew. Format : 16:9 Format : 16:9 Lebhaft Bildmodus : Lebhaft Bildmodus : Standard (Anwender) Bildmodus : Lebhaft Bildmodus : Standard (Anwender) Standard Standard (Anwender) • Beleuchtung. • Beleuchtung. Kino •...

Seite 72 : Anzeigemodus-Experten-Einstellungen

BILDSTEUERUNG Anzeigemodus-Experten-Einstellungen Über die Zusatzkategorien Expert1 und Expert2 kann der Benutzer detaillierte Einstellungen für eine optimale Bildqualität vornehmen. BILD BILD Bew. Bew. • Beleuchtung. Format : 16:9 Erweiterter Kontrast Lebhaft • Kontrast Rauschunterdrückung Bildmodus : Lebhaft Bildmodus : Expert1 Gamma Standard Mittel •...

Seite 73 : Bildverbesserungstechnologie

BILDVERBESSERUNGSTECHNOLOGIE E E r r w w e e i i t t e e r r t t e e r r K K o o n n t t r r a a s s t t Passt den Kontrast automatisch optimal an die Helligkeit an. F F r r i i s s c c h h e e F F a a r r b b e e n n Passt Farben automatisch an, um Farben so wirklichkeitsnah wie möglich wiederzugeben.

Seite 74 : Erweitert - Film-Modus

BILDSTEUERUNG ERWEITERT - FILM-MODUS Einstellung des Fernsehgerätes auf die optimale Bildqualität für Spielfilme. Diese Funktion ist nur in den Modi TV, AV und Komponente 480i/576i/1080i. BILD BILD Bew. Bew. Farbtemperatur Kalt Bildmodus : Lebhaft Bildmodus : Lebhaft Erweiterter Kontrast Hoch •...

Seite 75 : Advanced - Black Level, Schwarzwert

ADVANCED - BLACK LEBEL (ERWEITERT - SCHWARZWERT) Beim Anschauen eines Films kann die Bildqualität mit Hilfe dieser Funktion optimal eingestellt werden. Diese Funktion ist in den folgenden Modi verfügbar: AV (NTSC-M), HDMI oder Komponente. BILD BILD Bew. Bew. Farbtemperatur Kalt Bildmodus : Lebhaft Bildmodus : Lebhaft Erweiterter Kontrast...

Seite 76 : Augen Schonen

BILDSTEUERUNG AUGEN SCHONEN Diese Funktion passt eine zu starke Helligkeit an, um ein zu grelles Bild zu vermeiden. BILD BILD Bew. Bew. Farbtemperatur Bildmodus : Lebhaft Bildmodus : Lebhaft Kalt Erweiterter Kontrast • Beleuchtung. • Beleuchtung. Hoch Frische Farbe • Kontrast •...

Seite 77 : Bild Zurücksetzen

BILD ZURÜCKSETZEN Sämtliche Einstellungen des ausgewählten Anzeigemodus auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. BILD BILD Bew. Bew. • Beleuchtung. • Beleuchtung. • Kontrast • Kontrast • Helligkeit • Helligkeit • Schärfe • Schärfe Videokonf. wird zurückgesetzt... • Farbe • Farbe • Tint •...

Seite 78 : Ton- & Sprachsteuerung, Automatische Lautstärkeanpassung

TON- & SPRACHSTEUERUNG AUTOMATISCHE LAUTSTÄRKEANPASSUNG Über „Auto Volume“ (Automatische Lautstärkeanpassung) wird automatisch eine gleichmäßige Lautstärke auch bei Programmwechsel eingestellt. AUDIO AUDIO Bew. Bew. Auto. Lautstärke : Aus Auto. Lautstärke : Aus Auto. Lautstärke : Aus Auto. Lautstärke : Aus Balance Balance Ton-Modus : Standard...

Seite 79 : Vorkonfigurierte Toneinstellungen - Sound Mode (Ton-Modus)

VORKONFIGURIERTE TONEINSTELLUNGEN - SOUND MODE (TON-MODUS) Wählen Sie Ihre bevorzugte Klangeinstellung aus: SRS TruSurround XT, Klare Stimme, Standard, Musik, Kino, Sport oder Spiel. Zudem können die Frequenzbereiche für den Equalizer eingestellt werden. Über die Option „Sound Mode“ (Ton-Modus) erhalten Sie ohne spezielle Einstellungen den bestmöglichen Ton, da das Fernsehgerät die passenden Tonoptionen zu den jeweiligen Programminhalten einstellt.

Seite 80 : Toneinstellung - Option „User" (Benutzer)

TON- & SPRACHSTEUERUNG TONEINSTELLUNG - OPTION „USER“ (BENUTZER) Einstellung des Equalizers. AUDIO AUDIO Bew. Bew. Auto. Lautstärke : Aus Auto. Lautstärke : Aus SRS TruSurround XT Balance Balance Klare Stimme Ton-Modus Ton-Modus : Standard (Anwender) : Standard (Anwender) Ton-Modus Ton-Modus : Standard (Anwender) : Standard (Anwender) Standard Standard (Anwender)

Seite 81 : Balance

BALANCE Sie können die Balance der Lautsprecher auf die von Ihnen bevorzugten Werte einstellen. AUDIO AUDIO Bew. Bew. Auto. Lautstärke : Aus Auto. Lautstärke : Aus • Balance 0 Balance Balance Balance Balance Ton-Modus : Standard Ton-Modus : Standard Schließen •...

Seite 82 : Lautsprecher Fernsehgerät Ein/aus

TON- & SPRACHSTEUERUNG LAUTSPRECHER FERNSEHGERÄT EIN/AUS Sie können den Status der einge-bauten Lautsprecher einstellen. In den Modi A A V V , K K O O M M P P O O N N E E N N T T E E , R R G G B B und H H D D M M I I 1 1 ist mit einem HDMI-nach-DVI-Kabel der Ton auch ohne Videosignal über die Fernsehlautsprecher zu hören.

Seite 83 : Auswahl Von „Digital Audio Out" (Digitaler Audioausgang)

AUSWAHL VON „DIGITAL AUDIO OUT" (DIGITALER AUDIOAUSGANG) Mit dieser Funktion können Sie Ihren bevorzugten Digital-Audio-Ausgabemodus wählen. Das Fernsehgerät kann Dolby Digital nur für Kanäle ausgeben, die ein Dolby-Digital-Signal übertragen. Für das Dolby-Digital-Format wird bei Auswahl von „Dolby Digital" (Dolby Digital) im Menü „Digital Audio Out" (Digitaler Audioausgang) über den SPDIF-Ausgang das Dolby-Digital-Signal ausgegeben.

Seite 84 : Toneinstellungen Zurücksetzen

TON- & SPRACHSTEUERUNG TONEINSTELLUNGEN ZURÜCKSETZEN Sämtliche Einstellungen des Auswahl Klangmodus auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. AUDIO AUDIO Bew. Bew. • 120Hz • 120Hz • 200Hz • 200Hz • 500Hz • 500Hz • 1.2KHz • 1.2KHz Sound Modi werden zurückgesetzt • 3KHz •...

Seite 85 : I/ii, Stereo / Zweikanalton (Nur Im Analogmodus)

I/II Stereo / Zweikanalton (nur im Analogmodus) Wenn ein Programm ausgewählt wird, werden die Toninformationen des Senders zusammen mit der Programmnummer und dem Sendernamen angezeigt. Q. MENU Wählen sie die option A A u u d d i i o o . Wählen Sie die Option Tonausgabe.

Seite 86 : Nicam-Empfang (Nur Im Analogmodus), Tonwiedergabe Einstellen

TON- & SPRACHSTEUERUNG NICAM-Empfang (nur im Analogmodus) Wenn Ihr Gerät mit einem N N I I C C A A M M -Empfänger ausgestattet ist, können Sie den qualitativ hochwertigen digi- talen N N I I C C A A M M -Klang (=Near Instantaneous Companding Audio Multiplex) empfangen. Die Tonausgabe kann gemäß...

Seite 87 : Onscreen-Menü-Sprach-/länderauswahl

Onscreen-Menü-Sprach-/Länderauswahl Beim ersten Einschalten wird das Installationsmenü auf dem TV-Bildschirm angezeigt. Die gewünschte Sprache auswählen. Das Land auswählen. * Wenn Sie die Sprach-/Länderauswahl ändern wollen MENU Wählen sie die option O O P P T T I I O O N N . Wählen Sie die Option M M e e n n ü...

Seite 88 : Sprachauswahl (Nur Im Digitalmodus)

TON- & SPRACHSTEUERUNG SPRACHAUSWAHL (NUR IM DIGITALMODUS) Über die Audiofunktion können Sie Ihre bevorzugte Sprache für die Audioausgabe einstellen. Falls der Ton in der ausgewählten Sprache nicht zur Verfügung steht, wird die Standardsprache ausgegeben. Verwenden Sie die Untertitelfunktion, wenn die Untertitel in zwei oder mehr Sprachen übertragen werden. Falls die Untertitel in der ausgewählten Sprache nicht zur Verfügung stehen, werden die Untertitel in der Standardsprache angezeigt.

Seite 89 : Zeiteinstellung, Einstellung Für Zeit

ZEITEINSTELLUNG EINSTELLUNG FÜR ZEIT Beim Empfang eines digitalen Signals wird die Uhr automatisch eingestellt. (Wenn kein DTV-Signal verfügbar ist, können Sie die Uhr manuell einstellen.) Sie müssen die Uhrzeit korrekt einstellen, bevor Sie die Ein-/ Ausschalt-Zeit-Funktion aus-führen. ZEIT ZEIT Bew. Bew.

Seite 90 : Automatische Timer-Einstellung Ein/aus

ZEITEINSTELLUNG AUTOMATISCHE TIMER-EINSTELLUNG EIN/AUS Zwei Stunden nachdem das Gerät durch die Einschaltzeit-Funktion eingeschaltet wurde, schaltet sich dieses automatisch zurück in den Bereitschaftsmodus, sofern zwischenzeitlich keine Taste betätigt wurde. lst die Ein-/Ausschalt-Zeit-Funktion aktiviert, wird diese täglich zur angegebenen Zeit ausgeführt. Die Ausschaltfunktion (Off Timer) hat gegenüber der Einschaltfunktion (On Timer) Vorrang, wenn beide auf die gleiche Uhrzeit eingestellt sind.

Seite 91 : Automatisches Ausschalten

AUTOMATISCHES AUSSCHALTEN Wenn das Gerät eingeschaltet, aber kein Eingangssignal vorhanden ist, wird das Gerät nach 10 Minuten automatisch ausgeschaltet. ZEIT ZEIT Bew. Bew. Ausschaltzeit : Aus Ausschaltzeit : Aus Einschaltzeit : Aus Einschaltzeit : Aus Sleep Timer : Aus Sleep Timer : Aus Auto-Aus : Aus Auto-Aus...

Seite 92 : Einstellung Der Zeitzone, Timer Für Ausschaltfunktion Einstellen

ZEITEINSTELLUNG EINSTELLUNG DER ZEITZONE Wenn Sie einen Ort in einer Zeitzone auswählen, wird die TV-Zeit basierend auf der Zeitzone und GMT (Greenwich Mean Zeit) über ein Rundfunksignal berechnet. Die Zeit wird über ein digitales Signal eingestellt. MENU Wählen sie die option Z Z E E I I T T . Wählen sie die option Z Z e e i i t t z z o o n n e e .

Seite 93 : Kindersicherung/einstufung, Kennwort- Und Sperrsystem Einstellen

KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG KENNWORT- UND SPERRSYSTEM EINSTELLEN Wenn Sie Ihr Kennwort das erste Mal eingeben, drücken Sie „0", „0", „0", „0" auf der Fernbedienung. GESPERRT GESPERRT Bew. Bew. System-Verriegelung : Aus System-Verriegelung : Aus System-Verriegelung : Aus System-Verriegelung : Aus Passwort wählen Passwort wählen Sperre Programm Sperre Programm...

Seite 94 : Kanal Sperren

KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG KANAL SPERREN Sperren eines nicht gewünschten bzw. eines für Kinder nicht geeigneten. Diese Funktion ist auch möglich, wenn die S S y y s s t t e e m m s s p p e e r r r r e e auf ”E E i i n n ” eingestellt ist. YLE TV1 Radio GESPERRT...

Seite 95 : Kindersicherung (Nur Im Digitalmodus)

KINDERSICHERUNG (IM DIGITALMODUS) Diese Funktion nutzt Daten, die vom Sender bereitgestellt werden. Wenn daher das Signal die falschen Informationen sendet, funktioniert diese Option nicht. Für dieses Menü ist ein Kennwort erforderlich. Das Gerät speichert automatisch die zuletzt verwendete Option, auch wenn das Gerät ausgeschaltet wird. Verhindert, dass Kinder keine Fernsehprogramme anschauen können, die nicht der eingestellten Einstufung entsprechen.

Seite 96 : Tastensperre

KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG TASTENSPERRE Das Gerät kann so eingestellt werden, dass für seine Bedienung die Fernbedienung benötigt wird. Diese Funktion kann verwendet werden, um ein unbefugtes Fernsehen zu verhindern. OPTION OPTION Bew. Bew. Menü Sprache : Deutsch Menü Sprache : Deutsch Audiosprache : Deutsch Audiosprache : Deutsch...

Seite 97 : Videotext, Ein- Und Ausschalten, Simple-Text, Top-Text

VIDEOTEXT D D i i e e s s e e F F u u n n k k t t i i o o n n i i s s t t i i n n e e i i n n i i g g e e n n L L ä ä n n d d e e r r n n n n i i c c h h t t v v e e r r f f ü ü g g b b a a r r . . Videotext ist ein kostenloser aktueller Informationsdienst vieler Fernsehanstalten.

Seite 98 : Fastext-Modus, Spezielle Videotext-Funktionen

VIDEOTEXT FASTEXT-MODUS Die Videotext-Seiten sind am unteren Bildschirmrand farbkodiert und werden mit den entsprechenden Farbtasten aufgerufen. S S e e i i t t e e a a u u f f r r u u f f e e n n Sie die Taste T T .

Seite 99 : Digital Teletext (Digitaler Teletext), Teletext Aus Dem Digitalen Dienst Heraus, Teletext Im Digitalen Dienst

DIGITAL TELETEXT (DIGITALER TELETEXT) *Nur in Großbritannien Das Gerät bietet Ihnen digitalen Teletext mit wesentlichen Verbesserungen in den Bereichen Text, Grafik usw. Spezielle Dienste und Sender stellen diesen digitalen Teletext bereit. Um Teletext im digitalen Modus anzuzeigen, drücken Sie die Taste SUBTITLE (Untertitel). Die Untertitelsprache muss ausgeschaltet sein.

Seite 100 : Anhang, Zurücksetzen Auf Werkseitige Grundeinstellung, (Initialisieren)

ANHANG ZURÜCKSETZEN AUF WERKSEITIGE GRUNDEINSTELLUNG (INITIALISIEREN) Diese Funktion funktioniert in jedem Modus. Um den eingestellten Wert zu initialisieren. OPTION OPTION Bew. Bew. Hörgeschädigte Hörgeschädigte Land : Deutschland Land : Deutschland Eingangsbezeichnung Eingangsbezeichnung SIMPLINK : Ein SIMPLINK : Ein Tastensperre : Aus Tastensperre : Aus Set ID...

Seite 101 : Fehlerbehebung

FEHLERBEHEBUNG D D e e r r B B e e t t r r i i e e b b i i s s t t n n i i c c h h t t w w i i e e s s o o n n s s t t m m ö ö g g l l i i c c h h . . Prüfen Sie, ob sich zwischen dem Produkt und der Fernbedienung ein Hindernis ■...

Seite 102

ANHANG D D i i e e A A u u d d i i o o f f u u n n k k t t i i o o n n f f u u n n k k t t i i o o n n i i e e r r t t n n i i c c h h t t . . Drücken Sie die Taste + -.

Seite 103 : Instandhaltung

INSTANDHALTUNG Frühzeitige Funktionsstörungen können verhindert werden. Durch die sorgfältige und regelmäßige Reinigung des Geräts kann die Lebensdauer Ihres neuen Fernsehgeräts verlängert werden. VORSICHT: Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker, bevor Sie mit der Reinigung beginnen. Reinigung des Bildschirms Auf folgende Art und Weise halten Sie Ihren Bildschirm eine Zeit lang staubfrei.

Seite 104 : Produktspezifikationen

ANHANG PRODUKTSPEZIFIKATIONEN 26LG40 ** 32LG40 ** MODELLE 26LG4000-ZA 32LG4000-ZA 666,8 x 524,5 x 267 ,0 mm 808,8 x 630,3 x 299,2 mm inklusive Standfuß Abmessungen 26,2 x 20,6 x 10,5 inches 31,8 x 24,8 x 1 1,7 inches (Breite x Höhe x Tiefe) 666,8 x 457 ,8 x 103,0 mm 808,8 x 551,6 x 108,0 mm exklusive Standfuß...

Seite 105 : Ir-Code

IR-CODE 1. Anschließen Verbinden Sie das Kabel der Fernbedienung mit der Fernbedienungsbuchse am TV-Gerät. ■ 2. Fernbedienung IR-Codes Signalform-Ausgabe ■ Einzelimpuls, Modulationssignal mit 37 ,917 kHz Signal bei 455 kHz Trägerfrequenz FCAR = 1/TC = fOSC/12 Relative Einschaltdauer = T1/TC = 1/3 Frame-Konfiguration ■...

Seite 106

ANHANG C C o o d d e e ( ( H H e e x x a a ) ) F F u u n n k k t t i i o o n n H H i i n n w w e e i i s s POWER Taste der Fernbedienung (Ein/Aus) INPUT...

Seite 107 : Anschluss Eines Externen Steuergeräts

ANSCHLUSS EINES EXTERNEN STEUERGERÄTS RS-232C-Einrichtung Schließen Sie den RS-232C-Eingangsstecker an ein HDMI/DVI IN externes Steuergerät (z. B. einen Computer oder ein A/V-Steuersystem) an und steuern RGB IN (PC) Sie die TV-Funktionen extern. 1(DVI) RS-232C IN (CONTROL & SERVICE) Schließen Sie den seriellen Anschluss des Steuergeräts ANTENNA IN an den RS-232C-Stecker an der Rückseite des TV-Geräts an.

Seite 108

ANHANG Set ID Verwenden Sie diese Funktion, um eine Monitor-ID-Nummer anzugeben. Siehe “Echtdatenzuordnung 1” auf Seite 1 10. OPTION OPTION Bew. Bew. Hörgeschädigte Hörgeschädigte Land : Deutschland Land : Deutschland Eingangsbezeichnung Eingangsbezeichnung SIMPLINK : Ein SIMPLINK : Ein Tastensperre : Aus Tastensperre : Aus Set ID...

Seite 109

Kommunikationsparameter Baudrate: 9600 bps (UART) Kommunikationscode: ASCII-Code ■ ■ Datenlänge: 8 Bits Verwenden Sie ein Kreuzkabel ■ ■ (Cross/Reverse). Parität: Ohne ■ Stoppbit: 1 Bit ■ Befehlsreferenzliste Übertragungs-/Empfangsprotokoll Übertragung BEFEHL1 BEFEHL2 DATEN (Hex) [Command1][Command2][ ][Set ID][ ][Daten][Cr] 01. Strom 00 ~ 01 * [Command 1] : Erster Befehl.(j,k,m oder x) 02.

Seite 110

ANHANG 0 0 1 1 . . E E i i n n s s c c h h a a l l t t e e n n ( ( B B e e f f e e h h l l : : k k a a ) ) 0 0 4 4 .

Seite 111

0 0 9 9 . . F F a a r r b b t t o o n n ( ( B B e e f f e e h h l l : : k k j j ) ) 1 1 3 3 .

Seite 112

ANHANG 1 1 7 7 . . E E q q u u a a l l i i z z e e r r ( ( B B e e f f e e h h l l : : j j v v ) ) 1 1 8 8 .

Seite 113

2 2 0 0 . . T T a a s s t t e e ( ( B B e e f f e e h h l l : : m m c c ) ) Für das Senden des IR-Fernbedienungs-Tastencodes. Ubertragung [m][c][ ][Set ID][ ][Daten][Cr] Daten: Tastencodes siehe Seite 104.