Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser Cerabar PMC51B Sicherheitshandbuch Seite 12

Vorschau ausblenden Andere Handbücher für Cerabar PMC51B:

Werbung

Design
12
Kein Gerätefehler
• Kein Ausfall vorhanden
• Auswirkungen auf das sicherheitsbezogene Ausgangssignal:
Keine (1) und die Messunsicherheit bewegt sich innerhalb der Spezifikation (
λ
(Safe)
S
• Sicherer Ausfall
• Auswirkung auf das sicherheitsbezogene Ausgangssignal:
Aktueller Messwert wird ausgegeben (2) oder geht in den sicheren Zustand (3) und die
Messunsicherheit bewegt sich innerhalb der festgelegten Sicherheitsmessabweichungen
λ
(Dangerous detected)
DD
• Gefährlicher, aber erkennbarer Ausfall
• Auswirkung auf das sicherheitsbezogene Ausgangssignal:
Führt zu einem Fehlerverhalten am Ausgangssignal (3) und die Messunsicherheit kann
die festgelegte Sicherheitsmessabweichung überschreiten.
λ
(Dangerous undetected)
DU
• Gefährlicher und nicht erkennbarer Ausfall
• Auswirkung auf das sicherheitsbezogene Ausgangssignal:
Aktueller Messwert wird ausgegeben (4) und die Messunsicherheit kann die festgelegte
Sicherheitsmessabweichung überschreiten.
3.4.2
Sicherheitsmessabweichung
Die gesamten Abweichungen auf den sicherheitsgezogenen Stromausgang setzen sich
zusammen aus:
• A) Messabweichungen unter Referenzbedingungen: gemäß TI
• B) Messabweichungen aufgrund von Prozess-/ Einbau- / Umgebungsbedingungen:
gemäß TI
• C) Messabweichungen aufgrund von Umgebungsbedingungen (EMV): ±0,5 % bezogen
auf die Messspanne des sicherheitsbezogenen Stromausgangs
• D) Messabweichungen aufgrund von zufälligen Bauteilausfällen (SIL-Fehlerband):
±2,0 % bezogen auf die Messspanne des sicherheitsbezogenen Stromausgangs
Starke, impulsartige EMV-Störungen auf der Versorgungsleitung können zu kurzzeitigen
(< 1 s) Abweichungen des Ausgangssignals (≥ ±1,0 % bezogen auf die Messspanne des
sicherheitsbezogenen Stromausgangs) führen. Deshalb sollte in der nachgeschalteten
Logikeinheit eine Filterung mit einer Zeitkonstante ≥ 1 s durchgeführt werden.
3.5
Gefährliche unerkannte Fehler in dieser Betrachtung
Als "gefährlicher unerkannter Fehler" wird ein falsches Ausgangssignal betrachtet, das von
dem in diesem Handbuch spezifizierten Wert abweicht, wobei das Ausgangssignal weiter-
hin im Bereich von 4 ... 20 mA liegt.
3.6
Gebrauchsdauer elektrischer Bauteile
Die zugrunde gelegten Ausfallraten elektrischer Bauteile gelten innerhalb der Gebrauchs-
dauer gemäß IEC 61508-2:2010 Abschnitt 7.4.9.5 Hinweis 3.
Nach DIN EN 61508-2:2011 Abschnitt 7.4.9.5 (Nationale Fußnote N3) sind durch ent-
sprechende Maßnahmen des Herstellers und des Betreibers längere Gebrauchsdauern zu
erreichen.
Wird das Gerät bei Temperaturen außerhalb der Spezifikation betrieben, kann die
Gebrauchsdauer deutlich geringer sein.
Cerabar PMC51B
TI, BA)
Endress+Hauser

Werbung

loading