Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Leistungsbedarf; Zusätzliche Hinweise - Märklin Central Station Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden Andere Handbücher für Central Station:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Wählen Sie dort in bekannter Art und Weise das gewünschte Gerät
aus.
In unserem Beispiel handelt es sich um eine an die Central Station
angeschlossene Mobile Station.
Dieser Mobile Station können Sie im folgenden Untermenü die Fahr-
zeuge aus der Lokliste der Central Station zuweisen, die mit diesem
Fahrpult gesteuert werden sollen. Sie haben daher z. B. die Mög-
lichkeit, einem Mitspieler nur den Zugriff auf eine begrenzte Auswahl
von Loks zu gestatten. Die Lokliste in der Mobile Station besitzt eine
Kapazität von bis zu 10 Einträgen.
Nach der Anwahl des
gewünschten Gerätes
erscheint ein Einstellfeld,
in dem ähnlich wie beim
Erstellen einer Mehrfach-
traktion aus der Lokliste
der Central Station Loks
für die Lokliste der Mo-
bile Station ausgewählt
werden können bzw. auch
aus dieser Liste wieder
entfernt werden können.
Die Änderungen werden
nur aktiv, wenn die neuen
Einstellungen quittiert
wurden (Schaltfläche
rechts unten mit dem
Haken).
In der Schaltfläche
„Erweitert" haben Sie die
Möglichkeit die Bezeich-
nung der gerade ausge-
wählten Mobile Station zu
ergänzen oder zu ändern.
Hier hilft wieder die
eingeblendete Tastatur.
Diese Funktion ist dann
sinnvoll, wenn mehr als
eine zusätzliche Mobile Station eingesetzt werden.
Wichtig! Wird eine Mobile Station an die Central Station ange-
schlossen, deren interne Datenbank eine ältere Version
als die in der Central Station vorhandene Version ist, so
wird diese Datenbank in der Mobile Station automatisch
aktualisiert!
Netzwerk-Einstellungen
Diese Einstellungen sind zum Beispiel für ein Update der
Software in der Central Station notwendig. Beachten Sie
hierzu die Vorgaben zu den jeweiligen Update-Paketen.
Zugangsberechtigungen
In diesem Untermenü können bestimmte Funktio-
nen der Central Station gesperrt werden. Aktiviert
bzw. deaktiviert werden die einzelnen Funktionen
einfach durch Berühren der quadratischen Schalt-
fläche vor der jeweiligen Funktion.

6. Leistungsbedarf

Der Versorgungsausgang für die Anlage kann bei Verwendung des
Versorgungstrafos 60052 einen Strom von maximal 3 A liefern. Die
maximale Leistung liegt daher bei ca. 45 bis 48 VA. Das Program-
miergleis wird mit maximal 1A versorgt. Wird diese Grenze erreicht,
so schaltet die Central Station in den Nothalt. Durch Verringerung
des aktuellen Leistungsbedarfs auf der Anlage kann dieses Betriebs-
problem behoben werden. Von folgendem Leistungsbedarf kann bei
den verschiedenen Verbrauchern ausgegangen werden:
Fahrende einmotorige Lok
Geräuschelektronik
Rauchgenerator
Glühlampe
Weichenantrieb
Reicht die von der Central Station zur Verfügung gestellte Leistung
auf Dauer nicht aus, dann muss die Anlage in vom Leistungsbedarf
her gleich große Abschnitte aufgeteilt werden. Jeder dieser Abschnit-
te wird dann entweder von der Central Station oder von weiteren
Boostern versorgt. Die Abschnitte müssen eine elektrische Trennung
der Stromversorgung besitzen (Mittelleitertrennung bei H0, Trennung
der mit der roten Zuleitung verbundenen Schiene bei Spur 1). Den
Einbau entnehmen Sie der Anleitung zu 60129 (Connect 6017).
7. Zusätzliche Hinweise:
Folgende zusätzliche Besonderheiten dieser Version der Central
Station beachten:
1. Bei den ersten Licht-Signalen der 763xx-Serie mit integriertem
Decoder kann es zu Funktionsproblemen kommen. Die aktuellen
Signale sind auf der Unterseite der Signalelektronik mit einem
farbigen Punkt gekennzeichnet. Fragen Sie Ihren Digital-Fach-
händler nach den Modalitäten der Update-Aktion zwischen alten
und neuen Signalelektroniken.
2. Die Digital-Drehscheibe 7686 wird (noch) nicht mit einem eigenen
Schaltfeld unterstützt.
3. Ein Übergang von Märklin Systems zu einem anderen Betriebssys-
tem ist nicht möglich. Eine Oberleitung wird bei Märklin Systems
nicht zur Versorgung von Fahrzeugen herangezogen. Vorsicht! Bei
elektrischer Verbindung zu anderen Betriebssystemen wird die
Central Station beschädigt!
4. Haben Sie Anregungen oder Wünsche für zukünftige Versionen der
Central Station?
Unter der Internet-Adresse „www.maerklin-systems.de" können
Sie uns dies einfach mitteilen. Bitte haben Sie Verständnis dafür,
dass es bei dieser Eingabemöglichkeit nur um das Sammeln von
Kundenreaktionen geht. Daher erhalten Sie auf Ihre Angaben in
diesem Eingabefeld keine Antwort. In zukünftigen Versionen kön-
nen Sie dann aber vielleicht die Umsetzung Ihrer Informationen er-
leben. Wenn Sie technische Unterstützung benötigen, so wenden
Sie sich bitte an die Email-Adresse „digitalfragen@maerklin.de"
5. Bitte unbedingt die richtige Reihenfolge der Anschlüsse beachten!
Es gilt die in dieser Anleitung genannte Reihenfolge. Vertauschen
Sie nicht den Kabel-Anschluss für die Anlage mit dem Anschluss
für das Programmiergleis.
15
5 - 10 VA (Spur 1 bis 20 VA)
5 - 10 VA
2 - 5 VA
1 - 2 VA
5 - 10 VA
Central Station 60212

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Verwandte Inhalte für Märklin Central Station

Inhaltsverzeichnis