Herunterladen Diese Seite drucken

Beko BEKOMAT 13i Installation Und Betriebsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Original Installations- und Betriebsanleitung
BEKOMAT
13i
®
BEKOMAT
13i CO
®
BEKOMAT
13i CO PN50
®
> BM13i
> BM13iCO
> BM13iCOPN50
01-4252
DE

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Beko BEKOMAT 13i

  • Seite 1 Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT ® BEKOMAT 13i CO ® BEKOMAT 13i CO PN50 ® > BM13i > BM13iCO > BM13iCOPN50 01-4252...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Hinweise zur Dokumentation ......................5 1.1 Kontakt ............................5 1.2 Informationen zur Installations- und Betriebsanleitung ............5 2. Sicherheit ............................6 2.1 Verwendung ..........................6 2.1.1 Bestimmungsgemäße Verwendung ....................6 2.1.2 Vorhersehbarer Fehlgebrauch .......................
  • Seite 3 Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 4. Technische Daten .......................... 27 4.1 Betriebsparameter ......................... 27 4.2 Lagerungsparameter und Transportparameter ..............28 4.3  Werkstoffe ..........................28 4.4 Abmessungen BEKOMAT 13i, BEKOMAT 13i CO ............. 28 ®...
  • Seite 4 BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung Inhaltsverzeichnis 11. Verbrauchsmaterialien, Zubehör und Ersatzteile ..............61 11.1 Bestellinformationen ......................61 11.2 Zubehör ..........................61 11.3 Ersatzteile ..........................62 12. Außerbetriebnahme ........................65 12.1 Warnhinweise ........................65 12.2 Außerbetriebnahmearbeiten ....................
  • Seite 5: Hinweise Zur Dokumentation

    In dieser Dokumentation sind alle erforderlichen Schritte für die Verwendung und den Betrieb des Produkts und des Zubehörs beschrieben. 1.1 Kontakt Hersteller Service und Werkzeuge BEKO TECHNOLOGIES GmbH BEKO TECHNOLOGIES GmbH Im Taubental 7 | 41468 Neuss Im Taubental 7 | 41468 Neuss Tel. + 49 2131 988 - 1000 Tel.
  • Seite 6: Sicherheit

    Bereichen verwenden. • Das Produkt und das Zubehör nur mit den in der Anleitung genannten und empfohlenen Produkten und Komponenten von BEKO TECHNOLOGIES kombinieren. • Den vorgegebenen Instandhaltungsplan einhalten. Vor Verwendung des Produkts und des Zubehörs ist vom Betreiber sicherzustellen, dass alle Bedingungen und Voraussetzungen für eine bestimmungsgemäße Verwendung gegeben sind.
  • Seite 7: Vorhersehbarer Fehlgebrauch

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 2.1.2 Vorhersehbarer Fehlgebrauch Als vorhersehbarer Fehlgebrauch gilt, wenn das Produkt oder das Zubehör anders verwendet werden, als im Kapitel „Bestimmungsgemäße Verwendung“ beschrieben. Der vorhersehbare Fehlgebrauch umfasst die Anwendung des Produkts oder des Zubehörs in einer Weise, die nicht vom Hersteller oder Lieferanten beabsichtigt ist, die sich jedoch aus vorhersehbarem menschlichen Verhalten ergeben kann.
  • Seite 8: Zielgruppe Und Personal

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 2.3 Zielgruppe und Personal Diese Anleitung richtet sich an das nachfolgend aufgeführte Personal, das mit Arbeiten an dem Produkt oder dem Zubehör befasst ist. INFORMATION Anforderung an das Personal! Das Personal darf keine Handlungen an dem Produkt oder Zubehör vornehmen, wenn es unter dem Einfluss von Drogen, Medikamenten, Alkohol oder unter anderen das ...
  • Seite 9: Erklärung Der Verwendeten Symbole

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 2.4 Erklärung der verwendeten Symbole Die im Folgenden verwendeten Symbole weisen auf sicherheitsrelevante und wichtige Informationen hin, die im Umgang mit dem Produkt und zur Gewährleistung des sicheren und optimalen Betriebs zu beachten sind. Symbol Beschreibung / Erklärung Allgemeines Warnsymbol (Gefahr, Warnung, Vorsicht)
  • Seite 10: Sicherheitshinweise Und Warnhinweise

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 2.5 Sicherheitshinweise und Warnhinweise Dieses Kapitel gibt einen Überblick über alle wichtigen Sicherheitsaspekte für den Schutz von Personen, sowie für den sicheren und störungsfreien Betrieb des Produkts und des Zubehörs. In den folgenden Kapiteln werden die Gefahren aufgeführt, die von diesem Produkt und dem Zubehör auch bei bestimmungsgemäßer Verwendung ausgehen.
  • Seite 11: Elektrische Spannung

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 2.5.3 Elektrische Spannung Der Kontakt mit unter elektrischer Spannung stehenden Bauteilen kann schwere Verletzungen oder den Tod von Personen zur Folge haben. Für den sicheren Umgang mit unter elektrischer Spannung stehenden Bauteilen die folgenden Punkte beachten: •...
  • Seite 12: Instandhaltung

    Das Produkt und das Zubehör nur gereinigt und frei von vorhandenen Medienresten entsorgen. • Sämtliche Bauteile, Komponenten, Betriebsstoffe, Hilfsstoffe und Reinigungsmedien fachgerecht und entsprechend  der regional geltenden gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen entsorgen. • Elektrische und elektronische Komponenten über einen Entsorgungsfachbetrieb entsorgen oder an BEKO TECHNOLOGIES zurücksenden. 2.5.7 Umgang mit Gefahrstoffen Im Kondensat enthaltene gesundheitsgefährdende und umweltgefährdende Stoffe können bei Kontakt die Haut, Augen  und Schleimhäute reizen und schädigen. Außerdem darf schadstoffbelastetes Kondensat nicht in die Kanalisation, in  Gewässer oder in das Erdreich gelangen. Für den sicheren Umgang mit schadstoffbelastetem Kondensat sind folgende Punkte zu beachten: •...
  • Seite 13: Verwendung Von Ersatzteilen, Zubehör Oder Materialien

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 2.5.8 Verwendung von Ersatzteilen, Zubehör oder Materialien Durch die Verwendung von falschen Ersatzteilen, Zubehör oder Materialien sowie Hilfsstoffen und Betriebsstoffen,  besteht Todesgefahr oder die Gefahr schwerer Verletzungen. Es können Funktionsstörungen und Betriebsstörungen sowie Materialschäden auftreten. • Bei allen Arbeiten nur vom Hersteller genannte, unbeschädigte Originalteile, Hilfsstoffe und Betriebsstoffe  verwenden. •...
  • Seite 14: Produktinformation

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 3. Produktinformation 3.1 Explosionsdarstellung BEKOMAT 13i, BEKOMAT 13i CO ® ® Pos. Nr. Beschreibung / Erklärung Pos. Nr. Beschreibung / Erklärung Schraube M3 x 10 [31] O-Ring 93 x 3 mm Haubenoberteil [32]...
  • Seite 15 Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 26 25 15 | 76...
  • Seite 16: Explosionsdarstellung Bekomat ® 13I Co Pn50

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 3.2 Explosionsdarstellung BEKOMAT 13i CO PN50 ® Pos. Nr. Beschreibung / Erklärung Pos. Nr. Beschreibung / Erklärung Schraube M3 x 10 [31] O-Ring 93 x 3 mm Haubenoberteil [32] Sammelbehälterdeckel...
  • Seite 17 Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 26 25 17 | 76...
  • Seite 18: Produktübersicht

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 3.3 Produktübersicht Pos. Nr. Beschreibung / Erklärung Pos. Nr. Beschreibung / Erklärung Bedienfeld Kondensatablauf Kabeldurchführung rechts Ventileinheit Kabeldurchführung links Kondensatzulauf 18 | 76...
  • Seite 19: Funktionsbeschreibung

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 3.4 Funktionsbeschreibung Abbildung Beschreibung / Erklärung Das Kondensat strömt über den Kondensatzulauf [F] in den BEKOMAT und sammelt sich im ® Sammelbehälter [X1]. Der Füllstand im Sammelbehälter [X1] wird ununterbrochen über einen kapazitiv arbeitenden Sensor im Fühlerrohr [37] überwacht.
  • Seite 20: Modbus-Funktion

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 3.5 Modbus-Funktion Der BEKOMAT verfügt über einen integrierten Modbus, über den Betriebsparameter und Geräteinformationen ® ausgelesen werden können. Betrieben wird der BEKOMAT im Client-Server-System mit der Betriebsart Modbus-RTU. ®...
  • Seite 21: Read Input Registers (0X04)

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 3.5.3.1 Read Input Registers (0x04) Modbus Inhalt Beschreibung / Erklärung Datentyp Adresse 1116 Main Timer Hi-Word Betriebsstundenzähler [h] 1117 Main Timer Lo-Word 1102 Main Counter Hi-Word Zähler für Schaltzyklen 1103 Main Counter Lo-Word...
  • Seite 22: Read Device Identification (0X2B / 0X0E)

    ASCII Platinenkalibrierung 0x83 n.a. Produktion: frei 04.02.2018/08:25:44/01/01/01 ASCII BEKO-Materialnummer 0x85 n.a. 0004046022 ASCII BEKOMAT ® BEKO-Seriennummer 0x86 n.a. 0014345535 ASCII BEKOMAT ® Materialnummer Kunde, 0x87 n.a. ASCII optional * Legende: APP = Applikation BBS = BEKO-Basissoftware CFG = Konfiguration 22 | 76...
  • Seite 23: Ändern Der Schnittstellenparameter

    3.5.3.3 Ändern der Schnittstellenparameter INFORMATION BEKO TECHNOLOGIES Konfigurationshilfen! Für die Änderung der Schnittstellenparameter empfiehlt BEKO TECHNOLOGIES die Verwendung der Software Integrator. Die Software kann auf der BEKO TECHNOLOGIES Homepage heruntergeladen werden (siehe „1.1 Kontakt“ auf Seite 5). Für den Anschluss an einen Rechner empfiehlt BEKO TECHNOLOGIES die Verwendung  des Integrator Hardware-Set (Bestellinformationen siehe Kapitel „11.2 Zubehör“ auf Seite 61).
  • Seite 24: Steuerungsbefehle

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 3.5.3.4 Steuerungsbefehle Im Folgenden wird die Übermittlung von Steuerungsbefehlen an das Produkt beschrieben. Control-Holding-Register (Modbus Specification) Steuerungsbefehl Beschreibung / Erklärung Command Hex. Dec. Value Alle LEDs eines bestimmten Geräts Beacon on 0x1770 6000...
  • Seite 25: Typenschild

    Bei Kontakt mit dem Hersteller oder Lieferanten diese Daten zur Systemidentifikation bereithalten. BM13i +1°...+60°C / 34°...140°F 12345678 0,8-16 bar(g) / 12-230 psi(g) 4052588 IP 65 TYPE13 24 VDC ±10% /<8W BEKO TECHNOLOGIES GMBH IM TAUBENTAL 7 D-41468 NEUSS 12345678 Made in Germany Beispielabbildung Pos. Nr. Beschreibung / Erklärung Produktbezeichnung Betriebsdruck...
  • Seite 26: Lieferumfang

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 3.7 Lieferumfang Die nachfolgende Tabelle zeigt den Lieferumfang des BEKOMAT ® Abbildung Beschreibung / Erklärung BEKOMAT ® BEKOMAT 13i CO ® BEKOMAT 13i CO PN50 ® Original Installations- und Betriebsanleitung Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT...
  • Seite 27: Technische Daten

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 4. Technische Daten 4.1 Betriebsparameter BEKOMAT 13i CO 13i CO PN50 ® Relative Luftfeuchte der Umgebung 10 … 80 %, ohne Kondensatbildung 2000 m Maximale Betriebshöhe 2187.23 yd 0,8 …...
  • Seite 28: Lagerungsparameter Und Transportparameter

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 4.2 Lagerungsparameter und Transportparameter BEKOMAT 13i CO 13i CO PN50 ® Minimale / Maximale Temperatur,  +1 … +60 °C Lagerung und Transport +34 … +140 °F 4.3 Werkstoffe BEKOMAT 13i CO 13i CO PN50 ®...
  • Seite 29: 13I, Bekomat 13I Co

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 4.5 Schraubenanzugsmomente BEKOMAT 13i, BEKOMAT 13i CO ® ® Pos. Nr. Beschreibung / Erklärung Anzugsmomente [Z1] Mutter, Steuerluftdeckel 2 Nm +0,5 Nm (1.48 ft-lb +0.37 ft-lb) [Z2] Schrauben, Steuerluftdeckel 1,5 Nm +0,5 Nm (1.11 ft-lb +0.37 ft-lb)
  • Seite 30: Abmessungen Bekomat ® 13I Co Pn50

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 4.6 Abmessungen BEKOMAT 13i CO PN50 ® G1/2 (NPT 1/2) G3/8 (NPT 3/8) 186 (7.32) (inch) 30 | 76...
  • Seite 31: Co Pn50

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 4.7 Schraubenanzugsmomente BEKOMAT 13i CO PN50 ® Pos. Nr. Beschreibung / Erklärung Anzugsmomente [Z1] Mutter, Steuerluftdeckel 2 Nm +0,5 Nm (1.48 ft-lb +0.37 ft-lb) [Z2] Schrauben, Steuerluftdeckel 1,5 Nm +0,5 Nm (1.11 ft-lb +0.37 ft-lb) [Z3] Schraube, Magnetventilstecker...
  • Seite 32: Aufstellmaße

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 4.8 Aufstellmaße Abbildung Beschreibung / Erklärung Bei der Aufstellung ausreichend Montagefreiraum über dem Haubenoberteil lassen, damit die LEDs sichtbar sind und der TEST-Taster betätigt werden kann. 4.9 Klemmenplan Netzplatine Abbildung GND / 0V...
  • Seite 33: Transport Und Lagerung

    Bestimmungen des Verwendungslandes entsorgen. 5.1 Transport Das Produkt nach dem Transport und dem Entfernen des Verpackungsmaterials auf mögliche Transportschäden überprüfen. Jede Beschädigung ist unverzüglich dem Spediteur, der BEKO TECHNOLOGIES oder deren Vertretung mitzuteilen. Das Produkt wie folgt transportieren: •...
  • Seite 34: Montage

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 6. Montage 6.1 Warnhinweise GEFAHR Verwendung von falschen Ersatzteilen, Zubehör oder Materialien! Durch die Verwendung von falschen Ersatzteilen, Zubehör oder Materialien sowie Hilfsstoffen und Betriebsstoffen, besteht Todesgefahr oder die Gefahr schwerer  Verletzungen. Es können Funktionsstörungen und Betriebsstörungen sowie Materialschäden auftreten.
  • Seite 35: Montagebedingungen

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 6.2 Montagebedingungen Falsch Richtig Beschreibung / Erklärung Kontinuierliches Gefälle > 3% in Schlauchleitungen > 3% • Bei der Verwendung von Schläuchen als Zulaufleitung auf ein kontinuierliches Gefälle  > 3% achten. •...
  • Seite 36 BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung Falsch Richtig Beschreibung / Erklärung Auslegung der Sammelleitung • Der Querschnitt der Sammelleitungen muss mindestens der Summe der Einzelquerschnitte der angeschlossenen Zulaufleitungen entsprechen. • Die Sammelleitung mit einem kontinuierliches Gefälle >...
  • Seite 37: Montagearbeiten

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® Falsch Richtig Beschreibung / Erklärung Ableitung aus druckbeaufschlagten Rohrleitungen • Durch Umleiten des Gasstroms eine Prallfläche für die Ableitung der flüssigen  Bestandteile im Gas erzeugen. 6.3 Montagearbeiten Zur Durchführung der Montagearbeiten müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt und die vorbereitenden Tätigkeiten abgeschlossen sein.
  • Seite 38 BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung Montagearbeiten Abbildung Beschreibung / Erklärung 2. Die mitgelieferte Schlauchtülle [24] auf den Kondensatablauf [D] schrauben. 3. Die Schlauchtülle [24] mit einem Drehmoment von 3 … 4 Nm (2.21 … 2.95 ft-lb) anziehen. Empfehlung: Um eine einfache Instandhaltung des Produkts zu ermöglichen, einen Absperrhahn [X4] in die...
  • Seite 39: Elektrische Installation

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 7. Elektrische Installation 7.1 Warnhinweise GEFAHR Verwendung von falschen Ersatzteilen, Zubehör oder Materialien! Durch die Verwendung von falschen Ersatzteilen, Zubehör oder Materialien sowie Hilfsstoffen und Betriebsstoffen, besteht Todesgefahr oder die Gefahr schwerer  Verletzungen. Es können Funktionsstörungen und Betriebsstörungen sowie Materialschäden auftreten.
  • Seite 40: Anschlussarbeiten

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung HINWEIS Elektromagnetische Interferenzen! Elektromagnetische Störungen durch Hochspannungskabel, Schaltanlagen und Hochfrequenz-Schaltkomponenten, insbesondere drehzahlgeregelte und frequenzgeregelte Antriebe (VSD/VFD), können den Betrieb von elektronischen Geräten und die  Kommunikation zwischen elektronischen Geräten beeinträchtigen. • Elektronische Geräte weit entfernt von Hochspannungskabeln, Schaltanlagen und Hochfrequenz-Schaltkomponenten montieren.
  • Seite 41: Anschluss Einzelgerät

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 7.2.1 Anschluss Einzelgerät Anschlussarbeiten - Einzelgerät Abbildung Beschreibung / Erklärung 1. Die 4 Schrauben [1] lösen. 2. Das Haubenoberteil [2] abheben. 3. Das Haubenoberteil [2] leicht anheben und die Kabelklemme [45] abziehen.
  • Seite 42 BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung Anschlussarbeiten - Einzelgerät Abbildung Beschreibung / Erklärung Anschlusskabel [X7] 8. Das Anschlusskabel [X7] entsprechend Klemmenplan „4.9 Klemmenplan Netzplatine“ auf Seite 32 anschließen. 9. Die Komponenten der Kabeldurchführung [4, 5, 6] auf die Kabeldurchführung rechts [B] schrauben.
  • Seite 43: Anschluss Mehrerer Modbus-Geräte (Reihenschaltung)

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 7.2.2 Anschluss mehrerer Modbus-Geräte (Reihenschaltung) Anschlussarbeiten - Reihenschaltung Abbildung Beschreibung / Erklärung 1. Die 4 Schrauben [1] lösen. 2. Das Haubenoberteil [2] abheben. 3. Das Haubenoberteil [2] leicht anheben und die Kabelklemme [45] abziehen.
  • Seite 44 BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung Anschlussarbeiten - Reihenschaltung Abbildung Beschreibung / Erklärung 7. Die Komponenten der Kabeldurchführung [4, 5, 6] über das Anschlusskabel [X7] und das Anschlusskabel [X8] stecken. 8. Das Anschlusskabel [X8] in die Kabeldurchführung links [C] einführen.
  • Seite 45: Inbetriebnahme

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 8. Inbetriebnahme 8.1 Warnhinweise GEFAHR Betrieb außerhalb der zulässigen Grenzwerte! Durch Betrieb des Produkts und des Zubehörs außerhalb der zulässigen Grenzwerte und Betriebsparameter, unerlaubte Eingriffe und Modifikationen, besteht Todesgefahr oder die  Gefahr schwerer Verletzungen. •...
  • Seite 46: Inbetriebnahmearbeiten

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 8.2 Inbetriebnahmearbeiten Abbildung Beschreibung / Erklärung 1. Die Spannungsversorgung herstellen. 0 Der BEKOMAT führt den Power-On Selbsttest ® durch. 2. Den Systemabschnitt langsam mit Druck beaufschlagen (z. B. den empfohlenen Absperrhahn [X4] in der Kondensatzulaufleitung [X3] langsam öffnen).
  • Seite 47: Betrieb

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 9. Betrieb 9.1 Warnhinweise GEFAHR Betrieb außerhalb der zulässigen Grenzwerte! Durch Betrieb des Produkts und des Zubehörs außerhalb der zulässigen Grenzwerte und Betriebsparameter, unerlaubte Eingriffe und Modifikationen, besteht Todesgefahr oder die  Gefahr schwerer Verletzungen. •...
  • Seite 48: Betriebszustände

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 9.2 Betriebszustände Abbildung Beschreibung / Erklärung Stromlos • Alle LEDs sind aus. Einschalten / Power-On Selbsttest • Alle LEDs sind für 1 Sekunde an. • Der BEKOMAT führt eine Diagnose der Elektronik ®...
  • Seite 49 Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® Abbildung Beschreibung / Erklärung Ableitvorgang (TEST-Taster kurz betätigt) • Die rote ALARM-LED ist aus. • Die grüne VALVE-LED ist an während des Ableitvorgangs. • Die grüne POWER-LED ist an. Voralarm (TEST-Taster >1 Minute und <5 Minuten betätigt) •...
  • Seite 50: Instandhaltung

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 10. Instandhaltung 10.1 Warnhinweise GEFAHR Druckbeaufschlagtes System! Durch Kontakt mit schnell oder schlagartig entweichenden Fluiden oder durch berstende Anlagenteile besteht Todesgefahr oder die Gefahr schwerer Verletzungen. •...
  • Seite 51: Instandhaltungsplan

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 10.2 Instandhaltungsplan Wartung Intervall Verschleißteilwechsel Nach 8760 Betriebsstunden oder 1 Million Schaltzyklen*; mindestens jährlich Reinigung Jährlich Funktionsprüfung Monatlich Sichtprüfung Wöchentlich Dichtheitsprüfung Nach Montagearbeiten, Wartungsarbeiten und Instandhaltungsarbeiten am Produkt * bezogen auf 7 bar(ü) (101.5 psi(g)) und pH-neutrales Kondensat INFORMATION Durchführung der Reinigungsarbeiten...
  • Seite 52: Verschleißteilwechsel

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 10.3.1 Verschleißteilwechsel Verschleißteilwechsel Abbildung Beschreibung / Erklärung 1. Die Schraube [14] des Magnetventilsteckers [15] lösen. 2. Den Magnetventilstecker [14] abziehen. 3. Die Schrauben [12, 27] lösen und die Ventileinheit komplett [E] abnehmen.
  • Seite 53 Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® Verschleißteilwechsel Abbildung Beschreibung / Erklärung 4. Die Mutter [9] lösen und zusammen mit der Scheibe [10] und dem Steuerluftdeckel [11] abnehmen. 5. Die Magnetspule [48] vom Kernführungsrohr [16] nach oben abziehen.
  • Seite 54 BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung Verschleißteilwechsel Abbildung Beschreibung / Erklärung 7. Alle Komponenten des Verschleißteilsatzes [X] austauschen. 8. Die O-Ringe des Verschleißteilsatzes einfetten. 9. Die Membran [23] in die Membranaufnahme [26] legen.
  • Seite 55 Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® Verschleißteilwechsel Abbildung Beschreibung / Erklärung 10. Die Druckfeder [22] in den Membrandeckel [20] einsetzen. 11. Den Membrandeckel [20] mit der Druckfeder [22] auf die Membranaufnahme [26] setzen. Dabei darauf achten, dass die Druckfeder in der Mitte der Membran sitzt.
  • Seite 56 BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung Verschleißteilwechsel Abbildung Beschreibung / Erklärung 15. Die Magnetspule [48], den Steuerluftdeckel [11] und die Scheibe [10] auf das Kernführungsrohr [16] stecken. 16. Die Mutter [9] auf das Kernführungsrohr [16] schrauben und mit einem Drehmoment von 2 Nm +0,5 Nm (1.48 ft-lb +0.37 ft-lb) anziehen.
  • Seite 57: Funktionsprüfung

    Die Dichtheitsprüfung gehört zu den zerstörungsfreien Prüfmethoden und dient dem Nachweis der Dichtheit in Vakuumsystemen und Überdrucksystemen. Die Dichtheitsprüfung kann auf unterschiedliche Art und Weise durchgeführt werden. BEKO TECHNOLOGIES gibt keine Empfehlung für die Auswahl eines Prüfverfahrens ab. Die Auswahl und Festlegung des Prüfverfahrens obliegt dem Betreiber des druckbeaufschlagten Systems und ist entsprechend den gültigen Normen und Richtlinien durchzuführen (z.
  • Seite 58: Reinigung

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 10.3.5 Reinigung Unsachgemäße Reinigung und Verwendung von falschen VORSICHT Reinigungsmedien! Durch unsachgemäße Reinigung und die Verwendung von falschen Reinigungsmedien besteht die Gefahr von leichten Verletzungen sowie Gesundheitsschäden und Sachschäden. •...
  • Seite 59 Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® Reinigungsarbeiten Abbildung Beschreibung / Erklärung 3. Die Bohrung im Steuerluftdeckel mit einer Reinigungsbürste Ø max. = 2,5 mm (0.09") reinigen. 4. Die obere Öffnung am Kernführungsrohr mit einer  Reinigungsbürste Ø max. = 2,5 mm (0.09") reinigen. 5. Das Kernführungsrohr von unten mit einer Reinigungsbürste oder einem sauberen Tuch reinigen. 6.
  • Seite 60 BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung Reinigungsarbeiten Abbildung Beschreibung / Erklärung 7. Die Bohrungen in der Membranaufnahme mit einer Reinigungsbürste Ø max. = 2,5 mm (0.09") reinigen. 8. Die Membranaufnahme und den Membrandeckel mit einem sauberen Tuch ohne Reinigungsmittel abwischen.
  • Seite 61: Verbrauchsmaterialien, Zubehör Und Ersatzteile

    Seriennummer (siehe Typenschild) • Materialnummer und Benennung des Zubehörs oder Ersatzteils • Gewünschte Anzahl des zu lieferenden Zubehöres oder der Ersatzteile Die Kontaktdaten des zuständigen BEKO TECHNOLOGIES Services sind im Kapitel „1.1 Kontakt“ auf Seite 5 aufgeführt. 11.2 Zubehör Abbildung Beschreibung Material-Nr.
  • Seite 62: Ersatzteile

    Material-Nr. Ablauf-Set BEKOMAT ® 2000046 BEKOMAT 13i CO ® Integrator Hardware-Set 4052710 Die Software kann auf der BEKO TECHNOLOGIES Software Integrator Homepage heruntergeladen werden (siehe „1.1 Kontakt“ auf Seite 5). 11.3 Ersatzteile Abbildung Beschreibung Material-Nr. Verschleißteilsatz (beinhaltet die gekennzeichneten Bauteile [X]) BEKOMAT ®...
  • Seite 63 Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® Abbildung Beschreibung Material-Nr. Membrane 3 Stück BEKOMAT ® 4002451 BEKOMAT 13i CO ® BEKOMAT 13i CO PN50 2000439 ® Ventileinheit BEKOMAT 4027849 ® BEKOMAT ® 13i CO 4027850 BEKOMAT 13i CO PN50...
  • Seite 64 BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung Abbildung Beschreibung Material-Nr. Dichtungssatz (beinhaltet die gekennzeichneten Bauteile [X]) BEKOMAT ® 2000073 BEKOMAT ® 13i CO BEKOMAT 13i CO PN50 2000367 ® Sammelbehälter BEKOMAT 2000075 ® BEKOMAT 13i CO 2000076...
  • Seite 65: Außerbetriebnahme

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 12. Außerbetriebnahme 12.1 Warnhinweise GEFAHR Druckbeaufschlagtes System! Durch Kontakt mit schnell oder schlagartig entweichenden Fluiden oder durch berstende Anlagenteile besteht Todesgefahr oder die Gefahr schwerer Verletzungen. •...
  • Seite 66: Außerbetriebnahmearbeiten

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 12.2 Außerbetriebnahmearbeiten Abbildung Beschreibung / Erklärung 1. Die Kondensatzufuhr über die Kondensatzulaufleitung [X3] unterbrechen (z. B. den empfohlenen Absperrhahn [X4] schließen). 2. Mehrfach kurz den TEST-Tasters betätigen. 0 Der Druck im BEKOMAT wird abgebaut ®...
  • Seite 67: Demontage

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 13. Demontage 13.1 Warnhinweise GEFAHR Druckbeaufschlagtes System! Durch Kontakt mit schnell oder schlagartig entweichenden Fluiden oder durch berstende Anlagenteile besteht Todesgefahr oder die Gefahr schwerer Verletzungen. •...
  • Seite 68: Demontagearbeiten

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 13.2 Demontagearbeiten Zur Durchführung der Demontagearbeiten müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt und die vorbereitenden Tätigkeiten abgeschlossen sein. Voraussetzungen Werkzeug Material Schutzausrüstung • Maulschlüssel oder • Kein Material notwendig Ständig zu tragen: Rollgabelschlüssel Vorbereitende Tätigkeiten...
  • Seite 69: Entsorgung

    Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 14. Entsorgung 14.1 Warnhinweise HINWEIS Unsachgemäße Entsorgung! Durch unsachgemäße Entsorgung von Bauteilen und Komponenten, Betriebsstoffen und  Hilfsstoffen sowie Reinigungsmedien kann es zu Umweltschäden kommen. • Sämtliche Bauteile und Komponenten, Betriebsstoffe und Hilfsstoffe sowie  Reinigungsmedien fachgerecht und entsprechend der regional geltenden gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen entsorgen. • Im Fall von Unklarheiten hinsichtlich der Entsorgung regionalen Entsorgungsfachbetrieb konsultieren.
  • Seite 70: Entsorgung Von Betriebsstoffen Und Komponenten

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 14.2 Entsorgung von Betriebsstoffen und Komponenten Vor der Entsorgung die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Vorbereitende Tätigkeiten Der BEKOMAT ist außer Betrieb genommen. ® Der BEKOMAT ist demontiert. ® Der BEKOMAT ist gereinigt und frei von alle Medienresten. ®...
  • Seite 71: Fehlerbeseitigung Und Störungsbeseitigung / Faq

    ® 15. Fehlerbeseitigung und Störungsbeseitigung / FAQ Fehlerbild Mögliche Ursachen Fehlerbehebung n = ∞ • Den BEKO TECHNOLOGIES Service • Negativer Power-On Selbsttest. kontaktieren 0 Die Elektronik ist defekt. (siehe „1.1 Kontakt“ auf Seite 5). • Die Betriebsspannung auf dem Typenschild ablesen und kontrollieren.
  • Seite 72: Anhänge

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 16. Anhänge 16.1 Zertifikate und Konformitätserklärungen Symbol Beschreibung / Erklärung CE-Kennzeichnung Die CE-Kennzeichnung kennzeichnet ein Produkt, das die Anforderungen aller für dieses Produkt gültigen EU-Richtlinien erfüllt und dass bei der Herstellung des Produktes die grundlegenden Sicherheitsanforderungen und Gesundheitsanforderungen eingehalten worden sind.
  • Seite 73 Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 73 | 76...
  • Seite 74: Konformitätserklärung

    BEKOMAT ® 13i / 13i CO / 13i CO PN50 Original Installations- und Betriebsanleitung 16.2 Konformitätserklärung 74 | 76...
  • Seite 75 Original Installations- und Betriebsanleitung BEKOMAT 13i / 13i CO / 13i CO PN50 ® 75 | 76...
  • Seite 76 Tel. +81 44 328 76 01 service.it@beko-technologies.com info@beko-technologies.jp BEKO TECHNOLOGIES S. de R.L. de C. BEKO TECHNOLOGIES CORP. BEKO Technologies, S de R.L. de C.V. 900 Great Southwest Pkwy SW Blvd. Vito Alessio Robles 4602 Bodega 10 US - Atlanta, GA 30336 Zona Industrial Tel.