Hitachi SJ P1 Serie Handbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
www.hitachi-da.com
Hitachi Frequenzumrichter Serie
SJ P1
Getting Started
Serie SJ P1

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Hitachi SJ P1 Serie

  Inhaltszusammenfassung für Hitachi SJ P1 Serie

  • Seite 1 Hitachi Frequenzumrichter Serie SJ P1 Getting Started  Serie SJ P1...
  • Seite 2 HITACHI P 1 - … - H F E F Vor Installation und Inbetriebnahme des Frequenzumrichters lesen Sie bitte dieses Getting Started sorgfältig durch und beachten Sie alle Warn- und Sicherheitshinweise. Bewahren Sie das Getting Started stets gut erreichbar in der Nähe des Frequenzumrichters auf.
  • Seite 3 Sie ob die gelieferte Ware (Angaben auf dem Typenschild) mit den Angaben des Lieferscheins und Ihrer Bestellung übereinstimmt. ACHTUNG: Trotz sorgfältiger Erstellung dieser Anleitung kann Hitachi für Fehler und Schäden, die aus der Nutzung dieser Anleitung entstehen, nicht haftbar gemacht werden.
  • Seite 4: Inhaltsverzeichnis

    HITACHI P 1 - … - H F E F Inhaltsverzeichnis Projektierung ........................6 Technische Daten ........................... 6 Abmessungen ............................10 Leistungsanschlüsse ........................... 21 Montage ..........................27 CE-EMV-gerechte Installation ......................33 Oberwellenströme ..........................35 Erhöhte Beanspruchung von Motoren bei Betrieb am Frequenzumrichter ........37 Verdrahtung ........................
  • Seite 5 HITACHI P 1 - … - H F E F Meldungen ........................175 Störmeldungen ......................... 178 Zubehör / Optionen ......................180 10.1 Schirmauflagebleche ......................... 180 10.2 Funktionserweiterungskarten ......................184 10.3 Steuerklemmleiste P1-TM2 ........................ 185 Zwischenkreisdrosseln FPF-GD… zum Einbau in Unterbau-Netzfilter-Optionsslot ....186 10.4...
  • Seite 6: Projektierung

    HITACHI P 1 - … - H F E F Projektierung 1.1 Technische Daten Serie P1-…-HFEF 00041 00054 00083 00126 00175 00250 00310 00400 00470 Netzspannung 3  380...500V+10%/-15%, 50/60Hz +/-5%; Überspannungskategorie 3, Verschmutzungsgrad 2 Lasteinstellung Normal Duty (ND) / Überlastbarkeit 50% für 60s, 100% für 3s (Ub-03=02)
  • Seite 7 HITACHI P 1 - … - H F E F Serie P1-…-HFEF 00620 00770 00930 01160 01470 01760 02130 02520 03160 Netzspannung 3  380...500V+10%/-15%, 50/60Hz+/-5%; Überspannungskategorie 3, Verschmutzungsgrad 2 Lasteinstellung Normal Duty (ND) / Überlastbarkeit 50% für 60s, 100% für 3s (Ub-03=02)
  • Seite 8 HITACHI P 1 - … - H F E F Serie P1-…-HFEF 03720 04320 04860 05200 05500 06600 Netzspannung 3  380...500V+10%/-15%, 50/60Hz+/-5%; Überspannungskategorie 3, Verschmutzungsgrad 2 Lasteinstellung Normal Duty (ND) / Überlastbarkeit 50% für 60s, 100% für 3s (Ub-03=02)
  • Seite 9 HITACHI P 1 - … - H F E F Allgemeine technische Daten Ausgangsfrequenz 0,1…590Hz Gehäuseschutzart IP20 Arbeitsverfahren PWM sinuskodiert, Spannungsgeführt; U/f-Kennlinie, Sensorless Vector Control (Open Loop) Vector Control mit Rückführung (Closed Loop, 24V-Geber standard, Option P1-FB für 5V-Geber) Regelverfahren für den Betrieb von PM-Motoren Frequenzgenauigkeit Digitale Frequenzsollwertvorgabe: ±...
  • Seite 10: Abmessungen

    HITACHI P 1 - … - H F E F 1.2 Abmessungen Die optionalen Netzfilter FPF-P1340-7…FPF-P1340-175 werden als Unterbaufilter („Footprint“) zwischen Umrichter und Montageplatte montiert. Der Umrichter wird dabei auf dem Filter befestigt. Alternativ können diese Filter auch als „Booktype“, hochkant links neben dem Umrichter installiert werden. Das kann erforderlich sein, wenn der Schaltschrank nur eine geringe Tiefe besitzt.
  • Seite 11 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-00041 / 00054 / 00083 / 00126-HFEF Abmessungen Befestigungsmaße Breite Höhe Tiefe Breite Höhe 150mm 255mm 140mm 130mm 241mm Umrichter Netzfilter 150mm 288mm 51mm 110mm 275mm...
  • Seite 12 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-00175 / 00250 / 00310-HFEF Abmessungen Befestigungsmaße Breite Höhe Tiefe Breite Höhe 210mm 260mm 170mm 189mm 246mm Umrichter Netzfilter 210mm 300mm 73mm 140mm 286mm...
  • Seite 13 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-00400 / 00470 / 00620-HFEF Abmessungen Befestigungsmaße Breite Höhe Tiefe Breite Höhe Umrichter 245mm 390mm 190mm 229mm 376mm Netzfilter 245mm 435mm 100mm 160mm 422mm...
  • Seite 14 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-00770-HFEF Abmessungen Befestigungsmaße Breite Höhe Tiefe Breite Höhe Umrichter 300mm 540mm 195mm 265mm 511mm 300mm 588mm 100mm 220mm 572mm Netzfilter...
  • Seite 15 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-00930 / 01160 / 01470-HFEF Abmessungen Befestigungsmaße Breite Höhe Tiefe Breite Höhe Umrichter 390mm 550mm 250mm 300mm 520mm Netzfilter 390mm 626,5mm 120mm 205mm 591,5mm...
  • Seite 16 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-01760 / 02130-HFEF Abmessungen Breite Höhe Tiefe Umrichter 390mm 700mm 270mm Netzfilter 120mm 380mm 210mm Für den Frequenzumrichter P1-2130-HFEF in Lasteinstellung LD und VLD (Ub-03=00, 01) muss der Netzfilter BTF-P1340-...
  • Seite 17 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-02520 / 03160-HFEF Abmessungen Breite Höhe Tiefe Umrichter 480mm 740mm 270mm Netzfilter 260mm 426mm 116mm...
  • Seite 18 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-03720-HFEF Abmessungen Breite Höhe Tiefe Umrichter 480mm 995mm 370mm Netzfilter 290mm 440mm 125mm Zwischenkreisdrossel 240mm 330mm 265mm WARNUNG: Die Geräte P1-03720…05200-HFEF dürfen nur mit entsprechender Zwischenkreisdrossel betrieben werden. Bei Einsatz eines Bremschoppers muss der Installationshinweis auf Seite 26 beachtet werden.
  • Seite 19 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-04320 / 04860 / 05200 / 05500-HFEF Abmessungen Breite Höhe Tiefe Umrichter 680mm 995mm 370mm Netzfilter 290mm 485mm 154mm Zwischenkreisdrossel GDS 4,5 240mm 330mm 265mm Zwischenkreisdrossel GDS 6,3 280mm 380mm...
  • Seite 20 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-06600-HFEF Abmessungen Breite Höhe Tiefe Umrichter 580mm 1200mm 450mm Netzfilter 290mm 485mm 154mm Zwischenkreisdrossel 280mm 380mm 275mm...
  • Seite 21: Leistungsanschlüsse

    HITACHI P 1 - … - H F E F 1.3 Leistungsanschlüsse Absicherung / Kabelquerschnitte Zur Auslegung der erforderlichen Kabelquerschnitte entnehmen Sie bitte die Ein- und Ausgangsströme aus Kapitel 1. Technische Daten, Seite 6 und beachten Sie die jeweils geltenden Vorschriften bzgl. Strombelastbarkeit von Leitungen, Verlegeart und Umgebungstemperatur.
  • Seite 22 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-00770-HFEF P1-00930-HFEF P1-01160 / 01470-HFEF P1-01760 / 02130-HFEF Bei allen Frequenzumrichter-Typen SJ-P1-…HFEF ist der integrierte Netzfilter im Auslieferungszustand aktiviert.
  • Seite 23 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-02520 / 03160-HFEF P1-03720-HFEF Bei allen Frequenzumrichter-Typen SJ-P1-…HFEF ist der integrierte Netzfilter im Auslieferungszustand aktiviert.
  • Seite 24 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-04320-HFEF P1-04860 / 05200 / 05500-HFEF Bei allen Frequenzumrichter-Typen SJ-P1-…HFEF ist der integrierte Netzfilter im Auslieferungszustand aktiviert.
  • Seite 25 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-06600-HFEF Bei dem Typ P1-06600-HFEF werden die Schrauben für den Erdungsanschluss separat mitgeliefert (2 Stück M12x20). Bei allen Frequenzumrichter-Typen SJ-P1-…HFEF ist der integrierte Netzfilter im Auslieferungszustand aktiviert.
  • Seite 26 Der DC+-Anschluss des Bremschoppers erfolgt mit zwei parallelen Leitungen am zusätzlichen Anschluss an P/+. Alle Umrichter der Baureihe P1 müssen an den beiden Erdungsanschlüssen mit dem angegebenen Anzugsmoment geerdet werden. Bitte kontaktieren Sie Hitachi wenn ein externer Bremschopper an den Frequenzumrichter P1-06600-HFEF angeschlossen werden soll.
  • Seite 27: Montage

    HITACHI P 1 - … - H F E F Montage WARNUNG: Umgebungseinflüsse wie hohe Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit sind ebenso zu vermeiden wie Staub, Schmutz und aggressive Gase. Der Einbauort sollte ein gut belüfteter Ort sein, der nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzter ist. Installieren Sie das Gerät auf einer nicht brennbaren, senkrechten Wand, die keine Vibrationen überträgt.
  • Seite 28 HITACHI P 1 - … - H F E F Reduzierung des Ausgangsstroms in Abhängigkeit der Taktfrequenz und Lasteinstellung (Derating-Kurven) P1-00041-HFEF P1-00054-HFEF P1-00083-HFEF P1-001260-HFEF...
  • Seite 29 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-00175-HFEF P1-00250-HFEF P1-00310-HFEF P1-00400-HFEF P1-00470-HFEF P1-00620-HFEF...
  • Seite 30 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-00770-HFEF P1-00930-HFEF P1-01160-HFEF P1-01470-HFEF P1-01760-HFEF P1-02130-HFEF...
  • Seite 31 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-02520-HFEF P1-03160-HFEF P1-03720-HFEF P1-04320-HFEF P1-04860-HFEF P1-05200-HFEF...
  • Seite 32 HITACHI P 1 - … - H F E F P1-05500-HFEF P1-06600-HFEF...
  • Seite 33: Ce-Emv-Gerechte Installation

    HITACHI P 1 - … - H F E F 2.1 CE-EMV-gerechte Installation WARNUNG: Diese Ausrüstung muss von qualifizierten Technikern, die über Fachkenntnisse zu Elektroarbeiten und Frequenzumrichterbetrieb verfügen, installiert, eingestellt und gewartet werden. Andernfalls kann es zu Verletzungen kommen. Die integrierten sowie optionalen Netzfilter wurden für den Einsatz in geerdeten Netzen entwickelt. Der Einsatz dieser Filter in ungeerdeten Netzen ist nicht erlaubt.
  • Seite 34 HITACHI P 1 - … - H F E F Tabelle 2: Zuordnung der optionalen Netzfilter FPF-P1340…/BTF-P1340-… zu den Frequenzumrichter-Typen (Kategorie C2, max. Motorleitungslänge 50m) FU-Typ Last Netzfilter Montage FU-Typ Last Netzfilter Montage FPF-P1340-7 FPF-P1340-111 P1-00041- Unterbau/ P1-01160- Unterbau/ FPF-P1340-7...
  • Seite 35: Oberwellenströme

    HITACHI P 1 - … - H F E F 2.2 Oberwellenströme Frequenzumrichter ungesteuertem Gleichrichter haben einen nichtsinusförmigen Eingangsstrom. Dieser nichtsinusförmige Strom setzt sich aus der Summe von sinusförmigen Strömen des Vielfachen der Netzfrequenz mit bestimmtem Effektivwert zusammen. Man bezeichnet diese Vielfachen als „Harmonische“. Diese Harmonischen – auch als Oberwellen oder Netzrückwirkung bezeichnet –...
  • Seite 36 HITACHI P 1 - … - H F E F *Die Geräte stimmen mit der EN61000-3-12 unter der Voraussetzung überein, dass die Kurzschlussleistung Ssc am Anschlusspunkt der Kundenanlage mit dem öffentlichen Netz größer oder gleich den oben angegebenen Werten ist. Es liegt in der Verantwortung des Installateurs oder Betreibers des Gerätes sicherzustellen, falls erforderlich nach Rücksprache mit...
  • Seite 37: Erhöhte Beanspruchung Von Motoren Bei Betrieb Am Frequenzumrichter

    HITACHI P 1 - … - H F E F 2.3 Erhöhte Beanspruchung von Motoren bei Betrieb am Frequenzumrichter Die Wicklungsisolierung von Motoren an spannungsgeführten Frequenzumrichtern ist größeren Belastungen ausgesetzt als im Netzbetrieb. Ursache dafür ist die Steilheit und Häufigkeit der von Umrichtern erzeugten Spannungsimpulse.
  • Seite 38: Verdrahtung

    Netze wird nicht empfohlen. In diesem Fall muss der integrierte Netzfilter inaktiviert werden (siehe Kapitel 1.4 Leistungsanschlüsse) und die optionalen externen Netzfilter dürfen nicht eingesetzt werden. Informieren Sie sich in diesem Fall bei Hitachi über die Möglichkeiten des Betriebes an einem IT-Netz. ACHTUNG: Die Frequenzumrichter sind mit einer elektronischen Bimetallnachbildung zur Überwachung des Motorstroms ausgestattet.
  • Seite 39 HITACHI P 1 - … - H F E F Anschlussbeispiel Folgende Ohmwerte für den Bremswiderstandswert (bA-63) dürfen - bezogen auf die angegebenen ED (bA-60) - nicht unterschritten werden: Min. zulässiger Ohmwert Min. zulässiger Ohmwert P1-…-HFEF bei ED=10% bei ED=100% P1-…-HFEF...
  • Seite 40: Anschluss Und Beschreibung Der Steuerklemmen

    HITACHI P 1 - … - H F E F 3.3 Anschluss und Beschreibung der Steuerklemmen DIP-Schalter DIP-Schalter Funktion SW4 (Ao2) Ausgangssignal an Analogausgang Ao2-L, 0…20mA/0…10V -Werkseinstellung: 4…20mA -Auswahl der Ausgabegröße unter Cd-05 Werkseinstellung: Ausgangsfrequenz dA-01 -Abgleich unter Cd-33, Cd-34 SW3 (Ao1) Ausgangssignal an Analogausgang Ao1-L, 0…20mA/0…10V...
  • Seite 41 HITACHI P 1 - … - H F E F Schließen Sie die Klemmen H und L, P24 und CM1 sowie P24S und CMS nicht kurz. Die Steuerleitungen sind getrennt von den Netz- und Motorleitungen zu verlegen. Sie sollten eine Länge von 20m nicht überschreiten und müssen abgeschirmt verlegt werden.
  • Seite 42: Digitaleingänge

    HITACHI P 1 - … - H F E F 3.3.1 Digitaleingänge Klemme Funktion Beschreibung Parametrierung der Digitaleingänge 1…9, A, B erfolgt unter Funktion CA- Programmierbare 01…CA-11 (Schließer / Öffner unter CA-21…CA-31). Digitaleingänge SCHG • ON Spannung min. 18VDC • OFF Spannung max. 3VDC •...
  • Seite 43: Analogein- Und Ausgänge

    HITACHI P 1 - … - H F E F Klemme Funktion Beschreibung Programmierbarer Max. Kontaktbelastbarkeit Relais-Wechselkontakt AL1-AL0 • AC 250V, 2,0A ohmsche Last • AC 250V, 0,2A induktive Last AL2-AL0: • AC 250V, 1,0A ohmsche Last • AC 250V, 0,2A induktive Last Mindestkontaktbelastung •...
  • Seite 44: Thermistoreingang

    HITACHI P 1 - … - H F E F Beispiel: Anschluss eines 2-Draht-Sensors 0…20mA an den Umrichter: versorgen mit 24V vom FU versorgen mit externer Steuerspannung Klemme Funktion Beschreibung Analogausgang Die Analogausgänge Ao1 und Aoi2 können mit den DIP-Schaltern SW3 0…10V / 0/4…20mA...
  • Seite 45: Pwm- /Impulsausgang

    HITACHI P 1 - … - H F E F 3.3.5 PWM- /Impulsausgang Klemme Funktion Beschreibung PWM-Ausgang 0...10V Belastung: max. 1,2mA Impulsausgang 10V Parametrierung und Skalierung erfolgt unter Cd-01…Cd-03, Cd-11…Cd-15 PWM-Signal (Cd-01=00): Das Verhältnis t/T ändert sich proportional zur Frequenz (bzw. zur Größe, die gemessen wird).
  • Seite 46: Sicherheitsfunktion „Safe Torque Off" (Sto)

    HITACHI P 1 - … - H F E F Sicherheitsfunktion „Safe Torque OFF“ (STO) 3.3.7 WARNUNG: Zur korrekten Anwendung dieser Sicherheitsfunktion, verwenden Sie bitte das „Safety Function Guide“ NT2512X. Lesen Sie bitte das „Safety Function Guide“ sorgfältig durch bevor Sie die Sicherheitsfunktion STO einsetzen.
  • Seite 47 HITACHI P 1 - … - H F E F Klemme Funktion Beschreibung P24S 24V-Steuerspannung Werksseitig werden Frequenzumrichter P1-…-HFEF folgt Max. 100mA ausgeliefert: 0V-Bezugspotenzial Gemeinsamer Anschluss für STO-Eingänge STO-Eingang 1 Das Potenzial an STC bestimmt die Ansteuerlogik: STO-Eingang 2 -0V an STC: Ansteuern der Eingänge ST1 und ST2 mit 24V (PNP-Logik) -24V an STC: Ansteuern der Eingänge ST1 und ST2 mit 0V (NPN-Logik)
  • Seite 48 HITACHI P 1 - … - H F E F Verdrahtungsbeispiel Beispiele für geeignete Sicherheitsbausteine verschiedener Hersteller Baureihe Kompatibel PNOZsigma PNOZ s3 24VDC 2n/o ISO13849-1 cat4, PL e / IEC 61511 SIL 3 EN IEC62061 SIL CL 3 3TK28 3TK2823-2CB30...
  • Seite 49: Bedienfeld

    HITACHI P 1 - … - H F E F Bedienfeld Sprache umstellen auf Deutsch STOP STOP STOP Output frequency Menu Menu 0.00Hz 01 Scroll mode 03 Short menu Output Current 02 User mode 04 Compare mode 0.00A 03 Short menu...
  • Seite 50 HITACHI P 1 - … - H F E F Beispiel: Steuerung über VOP-Bedienfeld aktivieren (Start/Stopp und Frequenzsollwertvorgabe) STOP STOP STOP Ausgangsfrequenz Menu Scroll-Menü 0.00Hz 01 Scroll-Modus Alle Funktionen Ausgangsstrom d:Monitor 02 Anwendermenü 0.00A 03 Kurzmenü F:Sollw.anz/einstel. Status Digitaleingänge A:Standardfunktionen Param.änderungen...
  • Seite 51 HITACHI P 1 - … - H F E F RUN-Taste auf VOP-Display als Start-Befehl-Quelle aktivieren (AA111=02) STOP STOP STOP AA111 AA111 A:Standardfunktionen Start-Befehl- Start-Befehl- Quelle_M1 Quelle_M1 AA105 Freq.sollw.ver . . Klemmen FW/RV Klemmen FW/RV 00:Inaktiv 3-Draht 3-Draht AA106 Frequenzadditi . .
  • Seite 52 HITACHI P 1 - … - H F E F STOP STOP STOP Scroll-Menü Menu Ausgangsfrequenz Alle Funktionen 01 Scroll-Modus 0.00Hz d:Monitor 02 Anwendermenü Ausgangsstrom F:Sollw.anz/einstel. 03 Kurzmenü 0.00A A:Standardfunktionen Status Digitaleingänge Param.änderungen b:Feintuning-Funkt. 05 Motorparameter LLLLLLLLLLL Zurück 20.00 Hz...
  • Seite 53 HITACHI P 1 - … - H F E F Beispiel: Motornennleistung eingeben STOP STOP STOP Ausgangsfrequenz Scroll-Menü Menu 0.00Hz Alle Funktionen 01 Scroll-Modus Ausgangsstrom d:Monitor 02 Anwendermenü 0.00A F:Sollw.anz/einstel. 03 Kurzmenü Status Digitaleingänge A:Standardfunktionen Param.änderungen LLLLLLLLLLL b:Feintuning-Funkt. 05 Motorparameter Menü...
  • Seite 54 HITACHI P 1 - … - H F E F STOP STOP STOP Scroll-Menü Ausgangsfrequenz Menu F:Sollw.anz/einstel. 0.00Hz 01 Scroll-Modus A:Standardfunktionen Ausgangsstrom 02 Anwendermenü b:Feintuning-Funkt. 0.00A 03 Kurzmenü C:E/A-Funkt.,RS485 Status Digitaleingänge Param.änderungen H:Motorregelung LLLLLLLLLLL 05 Motorparameter Zurück 20.00 Hz ---- Menü...
  • Seite 55 HITACHI P 1 - … - H F E F Großanzeige eines Betriebsdatums Zuletzt geänderter Parameter STOP STOP STOP dA-01 Ausgangsfrequenz Ausgangsfrequenz Ausgangsfrequenz 0.00Hz 0.00Hz 0,00 Hb102 Ausgangsstrom Async.mot. Leistung_M1 0.00A 11.00 kW Status Digitaleingänge [0.00-50.00] LLLLLLLLLLL Zurück 20.00 Hz ---- Menü...
  • Seite 56 HITACHI P 1 - … - H F E F Anzeige von 3 ausgewählten Betriebsdaten (Beispiel: Ausgangsfrequenz, Ausgangsstrom, Motorleistung) STOP STOP STOP Ausgangsfrequenz Ausgangsfrequenz Ausgangsfrequenz 0.00Hz 0.00Hz 0.00Hz Ausgangsstrom Ausgangsstrom Ausgangsstrom 0.00A 0.00A 0.00A Status Digitaleingänge Status Digitaleingänge Status Digitaleingänge...
  • Seite 57: Echtzeituhr (Rtc), Batterie

    HITACHI P 1 - … - H F E F Wiederanlaufhistorie STOP STOP STOP Wiederanl.detai(No. 1) Wiederanlaufhistorie Ausgangsfrequenz Unterspannung 0.00Hz r009 --/--/-- --:--* r009 --/--/-- --:--* Ausgangsstrom Frequenz :20,00Hz r009 --/--/-- --:--* 0.00A Strom :8,01A r009 --/--/-- --:--* Motor-kW DC-Spannung :310,5Vdc...
  • Seite 58: Anwendungsbeispiele

    HITACHI P 1 - … - H F E F Anwendungsbeispiele Beispiel 1 -Frequenzsollwertvorgabe mit 0…10V/Poti, alternativ Festfrequenzen -Ansteuern mit der integrierten 24V-Steuerspannung Funktion Dip-Schalter / Funktion / Parametercode / Beschreibung Ansteuern der Digitaleingänge mit der Werkseinstellung: SW5 (P.SEL)=IN integrierten 24V-Steuerspannung +24V zur Ansteuerung der Digitaleingänge an COM abgreifen.
  • Seite 59 HITACHI P 1 - … - H F E F Beispiel 2 -Frequenzsollwertvorgabe mit 4…20mA -Ansteuern mit externer 24V-Steuerspannung -Motorstrom als 4-20mA-Signal ausgeben -Betriebsfrequenzbereich auf 20…45Hz begrenzen Funktion Dip-Schalter / Funktion / Parametercode / Beschreibung Ansteuern der Digitaleingänge mit externer SW5 (P.SEL)=EX...
  • Seite 60: Übersicht Der Funktionen

    HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht der Funktionen Unter UA-21 und UA-22 lassen sich die Funktionen für Motor 2 sowie für optionale Steckkarten verbergen und auf diese Weise die Anzahl der angezeigten Funktionen reduzieren. Funktions-...
  • Seite 61 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 01: Analogeingang Ai1 (DIP-SW 0…10V/ Frequenzsollwertquelle 1 AA101 0…20mA) _Motor 1 02: Analogeingang Ai2 (DIP SW 0…10V/ 0…20mA) 03: Analogeingang Ai3 (-10…+10V) 07: VOP-Bedienfeld (in Ab110/FA-01 eingeben) 08: RS485 (Modbus-RTU, CF-01…CF-11)
  • Seite 62: Anzeige- Und Diagnosefunktionen

    HITACHI P 1 - … - H F E F 6.2 Anzeige- und Diagnosefunktionen Funktions- Anzeige-Funktion Bemerkungen / Anzeigebereich nummer 0,00…590,00Hz dA-01 Ausgangsfrequenz [Hz] Ausgangsstrom [A] dA-02 Drehrichtung 0: Stopp dA-03 2: Rechtslauf 3: Linkslauf Anzeige Frequenzsollwert 0,00…590,00Hz dA-04 Anzeige Ausgangsfrequenz skaliert Kann z.B.
  • Seite 63 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Anzeige-Funktion Bemerkungen / Anzeigebereich nummer STO-Monitor Anzeige Bemerkung dA-45 00:No Betrieb freigegeben 01:P-1A ON>OFF Betrieb gesperrt 02:P-2A ON>OFF Betrieb gesperrt 03:P-1b In Status P-1A oder P1-C Zeit unter bd-02 überschritten oder im Status P-1A innerhalb...
  • Seite 64 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Anzeige-Funktion Bemerkungen / Anzeigebereich nummer Programmdownloadmonitor 00: kein Programm vorhanden db-01 01: Programm vorhanden Programm-Nr. Nummer des heruntergeladenen Programms db-02 0000….9999 Aktuelle Programm-Zeile Task 1 Zeigt an welche Programmzeile des im jeweiligen Task...
  • Seite 65 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Anzeige-Funktion Bemerkungen / Anzeigebereich nummer Gewählte Lasteinstellung Ub-03 00: Very low duty dC-01 01: Low duty 02: Normal duty FU-Nennstrom Nennstrom abhängig vom FU-Typ und der Lasteinstellung dC-02 00: nicht aktiv...
  • Seite 66 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Anzeige-Funktion Bemerkungen / Anzeigebereich nummer ICON 2 ALT-Information 01: Stromwert in CE106 / CE107 überschritten (CE105) dC-38 02: Motor überlastet (Motor-Überlastintegral dA-42 > CE-30, bC110…bC125) 03: Umrichter überlastet (Umrichter-Überlastintegral dA-43 >...
  • Seite 67: Alle Funktionen

    HITACHI P 1 - … - H F E F 6.3 Alle Funktionen Funktionsgruppe F: Anzeige von Sollwerten Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert Anzeige / Eingabe 0,00Hz 0,00...590Hz, Frequenzsollwert 1 hier FA-01 Frequenzsollwert 1 einstellbar, wenn AA101=07...
  • Seite 68 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 01:Analogeingang Ai1 (DIP-SW 0 10V/0 20mA) Frequenzsollwertquelle 1 … … AA101 02:Analogeingang Ai2 (DIP SW 0 10V/0 20mA) … … _Motor 1 03: Analogeingang Ai3 (-10…+10V)
  • Seite 69 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Inaktiv Positionierung_Motor 1 (nur AA123 01: Positionierung mit Impulskette an Option unter Regelverfahren CLV P1-FB (AE-01…08, ob-01…04, ob-10= möglich (A121=10))
  • Seite 70 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert Positionierung_Motor 2 (nur unter 00: Inaktiv AA223 01: Positionierung mit Impulskette an Option Regelverfahren CLV möglich P1-FB (AE-01…AE-08) (AA221=10) 02: Positionierung mit intern abgelegten Positionen (AE-20…AE-50)
  • Seite 71 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert 0…100% Ausprägung S-Kurve für AC-08 Aufzüge, Hochlauf Start Ausprägung S-Kurve für AC-09 Aufzüge, Hochlauf Ende Ausprägung S-Kurve für AC-10 Aufzüge, Runterlauf Start Ausprägung S-Kurve für...
  • Seite 72 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert Hochlaufzeit Festfrequenz 13 0,00s 0,00…3600,00s AC-78 Hoch-/Runterlaufzeit für Festfrequenz 13 Runterlaufzeit Festfrequenz 13 0,00s AC-80 (AC-02=01, Ab-23) 0,00…3600,00s Hochlaufzeit Festfrequenz 14...
  • Seite 73 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 01:Analogeingang Ai1(DIP-SW 0…10V/0…20mA) Drehmomentsollwertquelle Ad-01 02:Analogeingang Ai2(DIP-SW 0…10V/0…20mA) 03: Analogeingang Ai3 (-10V…+10V) 04: Analogeingang Ai4 (Option, oE-01…oE-07)) 05: Analogeingang Ai5 (Option, oE-11…oE-17) 06: Analogeingang Ai6 (Option, oE-21…oE-26)
  • Seite 74 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert Option P1-FB erforderlich Positionierung/Elektrische 00: Rückführungs- AE-01 (DIP-Schalter 1= ON). Seite Welle Übersetzungseingriff Rückführung an 01: Sollwert-Seite EAP/EAN/EBP/EBN. 1…10.000 Positionierung/Elektrische AE-02 Vorgabe an SAP/SAN/ Welle Übersetzung Zähler...
  • Seite 75 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Mit Begrenzung Positionierung Begrenzung AE-56 01: Ohne Begrenzung (bei Überschreiten der Maximalpositionen AE-52/AE-54 tritt die Störung E104 nicht auf) Positions-Teach-In...
  • Seite 76 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Inaktiv DC-Bremse_Motor 1 AF101 01: Aktiv bei Stopp 02: Aktiv bei Sollwertreduzierung DC-Bremse Modus_Motor 1 00: DC-Bremse AF102 01: Speed Servo Lock (Lageregelung)
  • Seite 77 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert 0,0…2,0 x FU I Bremsenfreigabestrom FU-I AF136 nenn nenn Rechtslauf_Motor 1 0,00…590,00Hz Bremseneinfallfrequenz 0,00Hz AF137 Rechtslauf_Motor 1 0,00…5,00s Wartezeit vor Bremsenfreigabe...
  • Seite 78 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0,00…5,00s Wartezeit für Schütz- 0,10s AF223 Bestätigung_Motor 2 Bremsensteuerung_Motor 2 00: Nicht aktiv AF230 01: Aktiv (AF231…AF237 für beide Drehrichtungen) 02: Aktiv individuell (Rechtslauf: AF231…AF237;...
  • Seite 79 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0…60,0s Hochlauf-Halt-Zeit_Motor 1 0,0s AG111 0,00…590,00Hz Runterlauf-Halt-Frequenz 0,00Hz AG112 _Motor 1 0…60,0s Runterlauf-Halt-Zeit_Motor 1 0,0s AG113 0,00…10,00Hz AG-20 Tippfrequenz 6,00Hz 00/03: Freilauf...
  • Seite 80 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: PID nicht aktiv PID-Regler 1 AH-01 01: PID aktiv ohne Reversierung 02: PID aktiv mit Reversierung (bei negativen Werten am PID-Ausgang dB-50) =>AA101=15, dB-30…dB-64...
  • Seite 81 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 01:Analogeingang Ai1 (DIP-SW 0 10V/0 20mA) PID-Regler 1 Sollwertquelle 2 … … AH-42 02:Analogeingang Ai2 (DIP SW 0 10V/0 20mA) …...
  • Seite 82 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: AH-61, AH-62, AH-63 PID-Regler 1 Regelparameter AH-60 01: Umschaltung mit Eingang PRO auf AH-64, AH-65, AH-66 0,0…100,0 PID-Regler 1 Proportional- AH-61 verstärkung 1...
  • Seite 83 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0,00…100,00s PID-Regler, Boost vor Sleep 0,00s AH-89 Zeit 0,00…100,00% PID-Regler, Boost vor Sleep 0,00% AH-90 Wert 0,00…100,00s PID-Regler, 0,00s AH-91 Mindestbetriebszeit vor Sleep 0,00…100,00s...
  • Seite 84 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0,0…100,0 PID-Regler 2 Proportional- AJ-13 verstärkung 0,0…3600,0s PID-Regler 2 Integralzeit- 1,0s AJ-14 konstante PID-Regler 2 Differential- 0,0…100,0 AJ-15 verstärkung PID-Regler 2 Regelbereich 0,00% 0,00…100,00%...
  • Seite 85 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0,0…3600,0s PID-Regler 3 Integralzeit- 1,0s AJ-34 konstante 0,0…100,0 PID-Regler 3 Differential- AJ-35 verstärkung 0,00…100,00% PID-Regler 3 Regelbereich 0,00% AJ-36 AJ-36=0,00: keine Begrenzung 0,00…100,00%...
  • Seite 86 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0,0…100,0 PID-Regler 4 Differential- AJ-55 verstärkung 0,00…100,00% PID-Regler 4 Regelbereich 0,00% AJ-56 AJ-56=0,00: keine Begrenzung 0,00…100,00% PID-Regler 4 Regel- 3,00% AJ-57 abweichung Ausgang OD4 0,00…100,00%...
  • Seite 87 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Nicht aktiv Stromgrenze 1_Motor 1 bA122 01: Aktiv im Hochlauf und konstanten Betrieb 02: Aktiv im konstanten Betrieb 03: Aktiv im Hochlauf und konstanten Betrieb;...
  • Seite 88 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 660,0…800,0VDC Überspannungsunterdrückung, 760,0 bA141 Spannungspegel_Motor 1 Wenn trotz aktivierter Überspannungs- unterdrückung Störung Überspannung E007 durch Rückspeisung Generatorbetrieb auftritt: bA141 verringern oder Runterlaufzeit vergrößern...
  • Seite 89 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert Maximale Betriebsfrequenz 00: Nicht verwendet bA201 01: Analogeingang Ai1 Quelle_Motor 2 02: Analogeingang Ai2 03: Analogeingang Ai3 04: Analogeingang Ai4 05: Analogeingang Ai5...
  • Seite 90 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0,10…3600,00s Stromgrenze 2 0,10s bA228 Zeitkonstante_Motor 2 Überspannungsunterdrückung 00: Nicht aktiv bA240 01: Aktiv, ZK-Spannungs-Regelung _Motor 2 02: Aktiv, bei Erreichen von bA241 wird Frequenz angehoben 03: Aktiv;...
  • Seite 91 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert P1-00041…01470-HFEF Taktfrequenz_Motor 1 2,0kHz bb101 0,5..16kHz (Lasteinstellung ND, Ub-03=02) 0,5..12kHz (Lasteinstellung LD, Ub-03=01) 0,5..10kHz (Lasteinstellung VLD, Ub-03=00) P1-01760…06600-HFEF 0,5..10kHz (Lasteinstellung ND, Ub-03=02) 0,5..8kHz (Lasteinstellung LD, Ub-03=01)
  • Seite 92 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Keine Störung Netzausfall / Unterspannung bb-27 01: Störung bei Stopp 02: Keine Störung bei Stopp oder im Runterlauf wenn kein Startbefehl anliegt...
  • Seite 93 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Nicht aktiv Erdschlussüberwachung bb-64 01: Erdschlussüberwachung aktiv Erdschlussüberwachung erfolgt nur bei Netz- Ein. Im Fehlerfall erfolgt Störmeldung E014. 00: Nicht aktiv bb-65 Netzphasenüberwachung...
  • Seite 94 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0…3 x FU-I (ND)[A] Motorüberlastüberwachung FU-I bC110 nenn nenn Einstellwert_Motor 1 Bei Überlast wird Störung E005 ausgelöst Motorüberlastüberwachung 00: Grenzwert bei niedrigen Frequenzen bC111 reduziert (drehzahlabhängig)
  • Seite 95 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Anzeige „STO“ Verhalten bei STO- bd-01 01: Keine Anzeige STO Auslösung 02: Störung E090 Zulässiger Zeitunterschied zum 1,00s 0,00…60,00s bd-02 Schalten der Eingänge ST1...
  • Seite 96 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grundwert Beschreibung nummer 028:RS Reset Digitaleingang 1 CA-01 015:SCHG Frequenzsollwert 2 aktivieren CA-02 Digitaleingang 2 Digitaleingang 3 029:JG Tippbetrieb CA-03 Digitaleingang 4 032:FRS Reglersperre CA-04 Siehe folgende Tabelle 031:2CH 2.
  • Seite 97 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion CA-01…CA-11 Funktions- Symbol Name Beschreibung code Festfrequenz 1 0,00…590,00Hz Festfrequenzen besitzen Ausnahme Festfrequenz 2 Tippfrequenz die höchste Priorität gegenüber allen anderen Frequenz-sollwerten. Festfrequenz 3 Ab-03=01: Festfrequenzen bitmäßig abrufen Festfrequenz 4 Digitaleingänge...
  • Seite 98 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion CA-01…CA-11 Funktions- Symbol Name Beschreibung code Motorpotentiometer AA101=07: Erhöhen oder verringern Frequenzsollwert 1 Sollwert erhöhen (CA-60=00) oder PID1-Sollwert (CA-60=01). Motorpotentiometer Sollwert verringern Motorpotentiometer Sollwert zurücksetzen CA-61=01: Sollwert speichern nach Netz-Aus CA-62=01: Mit UDC auf den gespeicherten Sollwert zurücksetzen (CA-62=00: auf 0 zurück-...
  • Seite 99 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion CA-01…CA-11 Funktions- Symbol Name Beschreibung code 2. Zeitrampe aktivieren => AC115 Reglersperre Die Endstufen werden abgeschaltet und der Motor trudelt frei aus (=> bb-40). Störung extern Die Störung E012 wird ausgelöst.
  • Seite 100 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion CA-01…CA-11 Funktions- Symbol Name Beschreibung code PID1-Festsollwerte 1…15 binär abrüfen mit SVC1…SVC4. SVC1 PID1- Festsollwerte Eingeben der PID1-Festsollwerte unter AH-10…AH-40. binär, Bit 1 Digitaleingänge Sollwert SVC4 SVC3...
  • Seite 101 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion CA-01…CA-11 Funktions- Symbol Name Beschreibung code Drehzahlregler Umschalten des Drehzahlreglers im Regelverfahren Vektorregelung Vektorregelung (AA121=08/09/10) von PI-Regler (HA125, HA126) auf P-Regler P-Regler (HA127). => HA125…HA130 Drehzahlregler Umschalten des Drehzahlreglers im Regelverfahren Vektorregelung Vektorregelung (AA121=08/09/10) von Regelparameter 1 (HA125…HA127) auf...
  • Seite 102 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion CA-01…CA-11 Funktions- Symbol Name Beschreibung code Zeitrampe=0s Die aktuelle Zeitrampe wird auf 0s gestellt. Die Ausgangsfrequenz folgt unmittelbar dem Frequenzsollwert. Bei Stopp wird die Ausgangsfrequenz sofort auf 0Hz gestellt.
  • Seite 103 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion CA-01…CA-11 Funktions- Symbol Name Beschreibung code Anschluss für => AE-70…AE-73 Referenz-End- schalter Low-Speed Referenzierung (AE-70=00) Start Referen- zierung High-Speed Referenzierung (AE-70=01) High-Speed Referenzierung mit 0-Impuls (AE-70=01) Drehmoment- Begrenzung des Drehmoments auf 10%.
  • Seite 104 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion CA-01…CA-11 Funktions- Symbol Name Beschreibung code Drehzahl- Umschalten Drehzahlsteuerung während Positionierung steuerung (AA123=02/03). aktuelle Position dA-20 wird zurückgesetzt. PSET Position Den unter AE-62 eingegebenen Wert als aktuelle Position (dA-20)
  • Seite 105 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Schließer Digitaleingang 1 CA-21 01: Öffner Schließer/Öffner Digitaleingang 2 CA-22 Die Eingangsfunktion 028:RS ist nur als Schließer/Öffner Schließer möglich. Digitaleingang 3 CA-23 Schließer/Öffner...
  • Seite 106 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Frequenzsollwert (AA101=07 oder Motorpotentiometer Ziel CA-60 AA101=01/02/03 und Eingang AHD=ON) 01: PID-Sollwert (AH-07=07 oder AH101= 01/02/03 und Eingang HLD=ON) 00: Wert nicht speichern...
  • Seite 107 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Impulse an Eingang PLA erhöhen, Impulse Impulseingänge A/B, Ziel CA-90 an PLB verringern den Wert des Impuls- zählers dA-28 01: Sollwert Impulsfrequenzsignal an Klemmen A, B (CA-92…CA-96)
  • Seite 108 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 1…500ms Analogeingang Ai1, 16ms Cb-01 Filterzeitkonstante Analogeingang Ai1, 0,00% 0,00…100,00% Cb-03 Startwert 0,00…100,00% Analogeingang Ai1, 100,00% Cb-04 Endwert 0,0…(Cb-06)% Analogeingang Ai1,...
  • Seite 109 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grundwert Einstellbereich / Bemerkung nummer 001:RUN Digitalausgang 11 CC-01 002:FA1 CC-02 Digitalausgang 12 Digitalausgang 13 003:FA2 CC-03 Siehe folgende Tabelle Digitalausgang 14 007:IRDY CC-04 Digitalausgang 15 035:OL CC-05...
  • Seite 110 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion CC-01…CC-07 Funktions- Symbol Name Funktion code Motor-Überlast-Warnung Das auf Basis der Eingaben unter bC110…bC225 ermittelte Motorbelastungsintegral dA-42 hat den unter CE-30 eingegebenen Wert erreicht. =>Störung E005. Umrichter-Überlast-Warnung Das Umrichterbelastungsintegral dA-43 hat den unter CE-31 eingegebenen Wert erreicht.
  • Seite 111 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion CA-01…CA-11 Funktions- Symbol Name Funktion code PID1-Regelabweichung PID1-Regelabweichung db-51 zwischen PID1-Soll- überschritten wert db-42 und PID1-Istwert db-44 überschreitet den in AH-72 eingegebenen Wert. PID1-Istwertüberwachung FBV=OFF wenn der PID1-Istwert db-44 den in AH- 73 eingegebenen Wert überschreitet.
  • Seite 112 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion CA-01…CA-11 Funktions- Symbol Name Funktion code LOG1…LOG7 ist jeweils das Ergebnis einer logi- LOG1 Logische Verknüpfung 1 schen Verknüpfung von 2 Funktionen der Digital- ausgänge. LOG2 Logische Verknüpfung 2...
  • Seite 113 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert Digitalausgang 11 00: Schließer CC-11 Schließer/Öffner 01: Öffner Digitalausgang 12 CC-12 Schließer/Öffner Digitalausgang 13 CC-13 Schließer/Öffner Digitalausgang 14 CC-14 Schließer/Öffner Digitalausgang 15 CC-15 Schließer/Öffner...
  • Seite 114 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert 001:RUN…093:SSE Signal LOG3, CC-46 Operand 1 Signal LOG3, 001:RUN…093:SSE CC-47 Operand 2 Signal LOG3, 00: AND CC-48 01: OR Verknüpfung 02: XOR 001:RUN…093:SSE...
  • Seite 115 HITACHI P 1 - … - H F E F Übersicht Einstellmöglichkeiten Funktion Cd-03…Cd-05 Funktions- Anzeige-Funktion Bemerkungen / Anzeigebereich nummer 0,00…590,00Hz dA-01 Ausgangsfrequenz [Hz] Ausgangsstrom [A] Das Ausgangssignal bezieht sich in der Werkseinstellung dA-02 auf 0…2 x FU-I nenn 0,00…590,00Hz...
  • Seite 116 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Anzeige-Funktion Bemerkungen / Anzeigebereich nummer PID1-Istwert 1 Anzeigen der PID-Istwerte. Zuweisen der entsprechenden db-30 Istwertquelle erfolgt unter AH-51…AH-53, AJ-12, AJ-32, AJ- PID1-Istwert 2 db-32 PID1-Istwert 3 db-34 0,00…100,00% PID2-Istwert...
  • Seite 117 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert Analogausgänge, 00: Nicht aktiv Cd-10 01: FM/Ao1/Ao2 geben jeweils die Pegel in Cd- Abgleichmodus 15/Cd-25/Cd-35 aus 1…500ms Ausgang FM, 100ms Cd-11...
  • Seite 118 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0,0…500,0% Ausgang Drehmoment über- 100,0% CE120 schritten OTQ, Grenzwert Rechtslauf motorisch_Motor 1 Ausgang Drehmoment über- 100,0% CE121 schritten OTQ, Grenzwert Linkslauf generatorisch...
  • Seite 119 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Nicht aktiv Ausgang Ai2Dc CE-53 01: Ai2Dc=ON innerhalb Bereich CE-43/ CE-44 (wie WCAi2) 02: Ai2Dc=ON ausserhalb Bereich CE-43/ CE-44 0…100%...
  • Seite 120 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 01: Modbus-RTU RS485, Kommunikation CF-08 02: EzCOM 03: EzCOM-Administrator RS485, Einheiten 00: Strom- und Spannungswerte werden in CF-11 [A] bzw. [V] angegeben...
  • Seite 121 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert Autotuning Motordaten 00: Inaktiv HA-01 01: Statisches Autotuning - Motor dreht nicht Asynchronmotor: ermittelt wird R1, R2, L (Hb110, Hb112, Hb114)
  • Seite 122 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert 0,0…1000,0% Drehzahlregler ASR PI-Regler, 100,0% HA131 P-Anteil 3_Motor 1 Drehzahlregler ASR PI-Regler, 100,0% 0,0…1000,0% HA132 I-Anteil 3_Motor 1 0,0…1000,0% Drehzahlregler ASR PI-Regler,...
  • Seite 123 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0,01… Einstellwerte für Motornennleistung_Motor 1 Hb102 160,00kW Motornennleistung Hb102 Leistung Motorpolzahl Hb103 bestimmen die Motordaten in Motorpolzahl_Motor 1 01: 4pol 00…23 Hb103 Hb110…Hb118.
  • Seite 124 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert 0,00… U/f-Kennlinie frei einstellbar, 0,00Hz Die U/f-Kennlinie frei einstellbar Hb150 Frequenz 1_Motor 1 Hb152 bietet zwischen Punkten 0,0… 0Hz/0V Eckfrequenz U/f-Kennlinie frei einstellbar,...
  • Seite 125 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0…2000ms Startfrequenz_Zeitkonstante 36ms Hb231 Spannungsverstellung_Motor 2 Zeit in der die Spannung auf den zugeordneten Spanungswert der Startfrequenz angehoben wird. Manueller Boost, Modus_Motor 2...
  • Seite 126 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0…255% Auto-Boost 100% HC101 Spannungsanhebung_Motor 1 Optimierung der Auto-Boost-Funktion Auto-Boost 100% (AA121=03/07) HC102 Schlupfkompensation_Motor 1 0…100% 0Hz-SLV Start-Strom- HC110 begrenzung_Motor 1...
  • Seite 127 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert R2-Kompensation_Motor 2 00: Nicht aktiv HC213 01: R2-Kompensation aktiv HC213=01 dient Reduzierung Temperatureinflusses Drehzahl- regelung ASR in den Regelverfahren SLV, 0Hz- SLV und CLV (AA221=08/09/10).
  • Seite 128 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0…100% PM-Motor, SLV- Hd131 Leerlaufstrom_Motor 1 Dieser Wert legt das Verhältnis Leerlaufstrom zu Motornennstrom in Hd108 fest. PM-Motor, Startmethode 00: Die Position der magnetischen Motor-...
  • Seite 129 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0,01… PM-Motor, Motornenn- Aktivieren Regelverfahren für Hd202 leistung_Motor 2 160,00kW PM-Motoren mit AA221=11 Leistung oder 12. Zum Ermitteln von R1, Ld, Lq (Hd210… Hd214) 00…23...
  • Seite 130 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Störung E060…E069 Steckplatz 1, Verhalten bei oA-10 01: Störungen ignorieren Störung 0,00…100,00s Steckplatz 1, Kommunikation- 1,00s oA-11 Watchdog-Timer Steckplatz 1, Verhalten bei 00: Störmeldung...
  • Seite 131 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0,05…200,00kHz Option P1-FB, Eingang 25,00 ob-12 SAP/SAN/SBP/SBN, Diese Impulsfrequenz entspricht… Impulsfrequenzsignal, - bei Drehzahlsteuerung der Maximalfrequenz Maximalfrequenz Hb105 - bei PID-Regelung 100% Soll- oder Istwert...
  • Seite 132 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Warnung ohne Anzeige auf VOP- Option P1-FS, Anzeige oC-01 Display Sicherheitseingänge 01: Warnung mit Anzeige auf VOP-Display 0,00…360,00s Option P1-FS, SS1-A...
  • Seite 133 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 1…500ms Option P1-AG, Analogein- 16ms oE-01 gang Ai4, Filterzeitkonstante 0,00…100,00% Option P1-AG, Analogeingang 0,00% oE-03 Ai4, Startwert 0,00…100,00% Option P1-AG, Analogeingang...
  • Seite 134 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0…100% Option P1-AG 100% oE-35 ,Ausgang Ai4Dc/WCAi4 oberer Grenzwert Option P1-AG, 0…100% oE-36 Ausgang Ai4Dc/WCAi4 unterer Grenzwert 0…10% Option P1-AG, oE-37...
  • Seite 135 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 1…500ms Option P1-AG 100ms oE-61 , Ausgang Ao4, Filterzeitkonstante Option P1-AG 00: Absolut oE-62 , Ausgang Ao4, 01: Mit Vorzeichen Datentyp...
  • Seite 136 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0000….FFFF Option Busanschaltung, Gruppe A 0000 oJ-01 flexibel, Register Schreiben 1 0000….FFFF Option Busanschaltung, Gruppe A 0000 oJ-02 flexibel, Register Schreiben 2 0000….FFFF...
  • Seite 137 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0000….FFFF Option Busanschaltung, Gruppe B 0000 oJ-31 flexibel, Register Lesen 1 0000….FFFF Option Busanschaltung, Gruppe B 0000 oJ-32 flexibel, Register Lesen 2 0000….FFFF...
  • Seite 138 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0…255 Option Busanschaltung, Gruppe 1 oL-01 IPv4, IP-Adresse (1) 0…255 Option Busanschaltung, Gruppe 1 oL-02 IPv4, IP-Adresse (2) 0…255 Option Busanschaltung, Gruppe 1...
  • Seite 139 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0…255 Option Busanschaltung, Gruppe 2 oL-40 IPv4, IP-Adresse (1) 0…255 Option Busanschaltung, Gruppe 2 oL-41 IPv4, IP-Adresse (2) 0…255 Option Busanschaltung, Gruppe 2...
  • Seite 140 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 00: Nicht aktiv Starten des Not-Betriebs Not-Betrieb PA-01 01: Not-Betrieb mit Eing. 105:EMF=ON. aktiv Not-Betrieb bitte 0,00…590,00Hz beachten: Ändern Not-Betrieb, Frequenzsollwert...
  • Seite 141 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert Einstellhistorie in Anwender- 00: Einstellhistorie nicht speichern UA-30 01: Einstellhistorie speichern funktionen UA-31…UA-62 speichern Anwenderfunktion 1 __no Funktionsnummer einer beliebigen Funktion.
  • Seite 142 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert Initialisierung, Modus 00: Nicht aktiv Ub-01 01: Störmelderegister löschen 02: Parameter initialisieren 03: Störmelderegister, Parameter 04: Störmelderegister, Parameter, EzSQ- Programm 05: Parameter außer E/A-Parameter 06: Parameter außer Kommunikations-...
  • Seite 143 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 000:no…110:TCH Trace-Signal 1, Eine Funktion Ud-24 der Digitaleingänge Siehe Übersicht Funktionen Digital- eingänge (Funktion CA-01… CA-11). Trace-Signal 1, Eine Funktion 000:no…093:SSE Ud-25 der Digitalausgänge...
  • Seite 144 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Grund- Seite Funktion Einstellbereich / Bemerkung nummer wert Trace Trigger 1 00: Störung Ud-50 01: Betriebsdatum 0 (Ud-10) 02: Betriebsdatum 1 (Ud-11) 03: Betriebsdatum 2 (Ud-12) 04: Betriebsdatum 3 (Ud-13)
  • Seite 145 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert EzSQ-Programm 00: 1ms UE-01 Anweisungsausführungszeit 01: 2ms EzSQ-Programm Startquelle 00: Nicht aktiv UE-02 01: Digitaleingang 099:PRG 02: Netz-Ein Zum Erstellen, Kompilieren und Runterladen von Programmen ist ProDriveNext erforderlich 0…65535...
  • Seite 146 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Grund- Einstellbereich / Bemerkung Seite nummer wert 0…65535 EzSQ-Programmvariable U(41) UE-51 0…65535 EzSQ-Programmvariable U(42) UE-52 EzSQ-Programmvariable U(43) UE-53 0…65535 0…65535 EzSQ-Programmvariable U(44) UE-54 0…65535 EzSQ-Programmvariable U(45) UE-55 0…65535...
  • Seite 147: Beschreibung Spezieller Funktionen

    HITACHI P 1 - … - H F E F Beschreibung spezieller Funktionen 7.1 Festfrequenzen mit individuell zugeordneten Zeitrampen Mit AC-02=01 können unter AC-30…AC-88 für die Festfrequenzen 1…15 Zeitrampen individuell parametriert werden. Die Zuordnung der entsprechenden Hoch- und Runterlaufzeiten ist in den unten dargestellten...
  • Seite 148: Geführter Runterlauf Bei Netzausfall

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.2 Geführter Runterlauf bei Netzausfall Funktions- Funktion Einstellung/Beschreibung nummer Geführter Runterlauf bei Not- 01: Funktion aktiv bA-30 Aus bzw. Netzausfall 02: Funktion aktiv, U -Spannung-Konstantregelung ohne Wiederanlauf bei Spannungswiederkehr 03: Funktion aktiv, U...
  • Seite 149 HITACHI P 1 - … - H F E F Zeitdiagramm bA-30=02, 03 Wenn nach Abfallen der Netzspannung die Zwischenkreisspannung U auf den unter bA-31 eingegebenen Wert abgesunken ist verzögert der Frequenzumrichter den Antrieb unter Regelung der Zwischenkreisspannung auf den unter bA-32 programmierten Wert. Bei bA-30=03 erfolgt bei Zuschalten der Netzspannung während des geführten Runterlaufes ein Wiederanlaufen (Beispiel 2).
  • Seite 150 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Einstellung/Beschreibung nummer Geführter Runterlauf, 0,0…820,0VDC bA-31 Startspannung Sinkt Zwischenkreisspannung durch Abschalten Netzspannung auf den hier eingegeben Wert ab, so beginnt der Frequenzumrichter mit dem geführten Runterlauf. Dabei wird zunächst die Ausgangsfrequenz um den in bA-36 eingegebenen...
  • Seite 151: Auto-Reset

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.3 Auto-Reset Funktions- Funktion Einstellung/Beschreibung nummer Auto-Reset 01: Auto-Reset und Wiederanlauf nach Stoppbefehl und bb-10 Wartezeit bb-12 02: Auto-Reset und Wiederanlauf nach Wartezeit bb-12 (Startbefehl liegt durchweg an) Mit der Auto-Reset können bestimmte Störungen automatisch quittiert werden.
  • Seite 152: Elektronischer Motorschutz

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.5 Elektronischer Motorschutz Auslösecharakteristik, Beispiel P1-00930-HFEF, Motornennstrom 64A (bC110=64A) bC111=01 (Grenzwert konstant), Frequenz 5…50Hz Zeit bis zum % bC110 Auslösen einer Störmeldung 100% E005 Ausgangs- 50Hz frequenz Ausgangsstrom [A] 70,4A...
  • Seite 153: Drehzahlrückführung Mit 24V-Inkrementalgeber

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.6 Drehzahlrückführung mit 24V-Inkrementalgeber Für Drehzahlrückführung mit Inkrementalgeber empfehlen wir das Arbeitsverfahren „Vector Control mit Rückführung“ (CLV, AA121=10). Zur Versorgung des Gebers kann die im Umrichter integrierte 24V- Steuerspannung verwendet werden (Klemme P24 und CM1, max. 100mA). Bei Versorgung mit externer Steuerspannung muss das Bezugspotenzial mit CM1 verbunden werden.
  • Seite 154 HITACHI P 1 - … - H F E F Verdrahtungsbeispiel...
  • Seite 155: Drehzahlrückführung Mit 5V-Inkrementalgeber (Option P1-Fb)

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.7 Drehzahlrückführung mit 5V-Inkrementalgeber (Option P1-FB) Anschluss des Inkrementalgebers erfolgt direkt an der Option P1-FB. Die Option P1-FB darf nur in Steckplatz 2 (der mittlere Steckplatz) eingesteckt werden. DIP-Schalter 1 auf der Option P1-FB zur Überwachung der Signale A/B auf ON stellen (Stellung rechts).
  • Seite 156 HITACHI P 1 - … - H F E F Anschlussbeispiel...
  • Seite 157: Elektrische Welle / Elektronisches Getriebe (Master-Slave, Option P1-Fb)

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.8 Elektrische Welle / Elektronisches Getriebe (Master-Slave, Option P1-FB) Anschluss des Inkrementalgebers sowie des Master-Gebers erfolgt direkt an der Option P1-FB. Die Option P1- FB darf nur in Steckplatz 2 (der mittlere Steckplatz) eingesteckt werden. DIP-Schalter 1 auf der Option P1-FB zur Überwachung der Signale A/B auf ON stellen (Stellung rechts).
  • Seite 158 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktionen für die Elektrische Welle Funktions- Funktion Einstellung/Bechreibung nummer Positionierung_Motor 1 01: Positionierung mit Impulskette an SAP, SAN, SBP, SBN AA123 (Option P1-FB) Positionierung/Elektrische 00: Rückführungsseite AE-01 Welle Übersetzungseingriff 01: Sollwert-Seite...
  • Seite 159 HITACHI P 1 - … - H F E F Anschlussbeispiel Achtung! Mit Eingang STAT werden die Impulse an Eingang SAP…SBN eingelesen auch wenn noch kein Startbefehl anliegt. Erfolgt also der Start nach Eingang STAT, dann versucht der Umrichter die aufgelaufenen Impulse aufzuholen (Anzeige dA-26) und beschleunigt in kürzester Zeit auf Maximalfrequenz.
  • Seite 160: Positionierung Mit 24V- Oder 5V-Geber

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.9 Positionierung mit 24V- oder 5V-Geber Für Positionierung empfehlen wir das Arbeitsverfahren „Vector Control mit Rückführung“ (CLV, AA121=10). Wir empfehlen zunächst wie in Kapitel 7.6 bzw. Kapitel 7.7 beschrieben die Drehzahlrückführung in Betrieb zu nehmen und danch wie im Folgenden beschrieben, die Positionierung.
  • Seite 161 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Einstellung/Bechreibung nummer Positions-Teach-In 00: Position 0 (AE-20) 01: Position 1 (AE-22) AE-60 02: Position 2 (AE-24) 03: Position 0 (AE-26) 04: Position 4 (AE-28) 05: Position 0 (AE-30)
  • Seite 162 HITACHI P 1 - … - H F E F Referenzierung Low-Speed-Referenzierung, AE-70=00 High-Speed-Referenzierung, AE-70=01 High-Speed-Referenzierung mit 0-Impuls, AE-70=02 Geber mit 0-Impuls erforderlich; der 0-Impuls muss an Digitaleingang PLZ angeschlossen werden (CA-01…CA-09: 109:PLZ)
  • Seite 163 HITACHI P 1 - … - H F E F Beispiel: Positionierung einer Linearachse mit 24V-Geber, max. 50Hz -Motor: 1,5kW / 4pol / 3,5A / 400V / 50Hz -Position 0: AE-20=0 (ermittelt durch Low-Speed-Referenzierung), Position 1: AE-22=50.000 -Frequenz: 30Hz für Fahrt von Position 0 auf Position 1; 50Hz für Fahrt von Position 1 auf Position 0...
  • Seite 164: Frequenz-Sollwertvorgabe Über Impulsfrequenz An Klemme A/B

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.10 Frequenz-Sollwertvorgabe über Impulsfrequenz an Klemme A/B Funktions- Funktion Einstellung/Bechreibung nummer Frequenzsollwertquelle 12: Impulsfrequenz AA101 1_Motor 1 CA-90 Impulsfrequenzsignal an A/B, 01: Sollwert Ziel Impulsfrequenzsignal an A/B, 00: A/B-90°-phasenverschoben CA-91...
  • Seite 165: Skalierung Analogeingänge Ai1, Ai2, Ai3

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.11 Skalierung Analogeingänge Ai1, Ai2, Ai3 Beispiel Skalierung der Analogeingänge Ai1/Ai2 Eingänge nicht invertiert (Cb-03/Cb-13 < Cb-04/Cb-14) Cb-07=00 Cb-07=01 Cb-17=00 Cb-17=01 Maximalfrequenz Maximalfrequenz Hb105 Hb105 Cb-04 Cb-04 Cb-14 Cb-14 Cb-03...
  • Seite 166: Skalierung Analogausgänge Ao1, Ao2

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.12 Skalierung Analogausgänge Ao1, Ao2 Beispiel: Signalisierung der Ausgangsfrequenz dA-01 an Analogausgang Ao1 / Ao2 (Cd-04 / Cd-05=dA-01). Parallel verschieben mit Cd-23- / Cd-24 Ändern der Steigung mit Cd-24 / Cd-34...
  • Seite 167: Umschaltung Drehzahlreglerparameter Im Regelverfahren Vector Control

    HITACHI P 1 - … - H F E F Beispiel 5: Beispiel 6: Die Motorleistung soll im Bereich von 0…200% Die Ausgangsfrequenz soll an Ao1 invertiert an Ao2 als 4…20mA-Signal ausgegeben werden. als 10…0V ausgegeben werden Analogsignal Analogsignal 20mA...
  • Seite 168: Pid-Regler Mit Sleepmodus

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.14 PID-Regler mit Sleepmodus Beispiel: Druckregelung (Pumpe) -Drucksensor 4…20mA entspricht 0…8,0bar -Sollwert 0…10V -Frequenzbereich 30…50Hz -Sleepmodus wenn bei 30Hz Istwert > Sollwert (keine Abnahme) Funktions- Funktion Einstellung/Bechreibung nummer Frequenzsollwertquelle 1...
  • Seite 169 HITACHI P 1 - … - H F E F Funktions- Funktion Einstellung/Bechreibung nummer PID-Regler Sleep-Trigger 01: Sleep wenn kein Bedarf (AH-86) AH-85 PID-Regler Sleep-Schwelle 30,00Hz AH-86 Dieser Wert muss >/= der Min. Betriebsfrequenz bA103 sein Unsere Empfehlung: AH-86=bA103 PID-Regler Sleep-Verzögerung 5,00s AH-87 Wartezeit bei Erreichen der Min.
  • Seite 170: Pid-Regler 2 Stellt Analogausgang

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.15 PID-Regler 2 stellt Analogausgang Beispiel: Zusätzlich zum vorgenannten Beispiel der Druckregelung mit PID1 soll PID2 für eine andere Anwendung über Analogausgang Ao1 (0…10V) ein Proportionalventil ansteuern. -Istwert: Durchflusssensor 0…10V entspricht 0…100l/min (an Analogeingang Ai3) -Sollwert wird fest eingestellt Parametrierung wie im Kapitel 7.14 beschrieben, zusätzlich:...
  • Seite 171: Autotuning

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.16 Autotuning WARNUNG: Im Verlauf des dynamischen Autotunings (HA-01=02) wird der Motor bis auf 80 % der eingestellten Eckfrequenz (Hb104) beschleunigt. Stellen Sie sicher, daß keine Personen verletzt werden und daß der angeschlossene Motor bzw.
  • Seite 172: Synchron-Pm-Motor

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.17 Synchron-PM-Motor WARNUNG: Bei Anwendungen, in denen nicht ausgeschlossen werden kann, dass der PM-Motor lastseitig angetrieben wird wenn der Umrichter nicht im Betrieb ist oder nicht netzseitig versorgt wird (z. B. Hubantriebe, Abwickler, druckbelastete Pumpen) muss folgendes beachtet werden: Die vom Motor generierte Spannung darf die Umrichter-Zwischenkreisspannung nicht über den Wert von 800VDC...
  • Seite 173 HITACHI P 1 - … - H F E F Prinzipiell ist es auch möglich, die Induktionsspannung mit einem Oszilloskop zu messen. Dazu muss die Welle mit der Hand oder mit einem Hilfsantrieb gedreht und die Spannung zwischen 2 Phasen gemessen werden.
  • Seite 174: Initialisierung

    HITACHI P 1 - … - H F E F 7.18 Initialisierung Bei Auslieferung sind alle Frequenzumrichter der Serie P1 initialisiert, d. h. sie sind mit den Parametern der werksseitigen Grundeinstellung programmiert. Diese Werkseinstellung kann jederzeit wieder aufgerufen werden. Funktions-...
  • Seite 175: Meldungen

    HITACHI P 1 - … - H F E F Meldungen Anzeige B Anzeige A STOP NRDY Ausgangsfrequenz 0.00Hz Ausgangsstrom 0.00A Zwischenkreisspannung 556.5Vdc Anzeige A Beschreibung / Ursache FU im Rechtslauf FU im Linkslauf -Regelverfahren 0Hz-SLV aktiv (AA121=09) und Frequenzsollwert 0Hz.
  • Seite 176 HITACHI P 1 - … - H F E F Anzeige B Beschreibung / Ursache dC-37=01: Überstromunterdrückung aktiv (bA120, bA121) dC-37=02: Stromgrenze aktiv (bA122…bA128) dC-37=03: Überspannungsunterdrückung aktiv (bA140…bA145) dC-37=04: Drehmomentgrenze aktiv (bA110…bA116) dC-37=05: -Frequenzsollwert < Min. Betriebsfrequenzgrenze bA103 -Frequenzsollwert > Max. Betriebsfrequenzgrenze bA102 -Frequenzsollwert innerhalb Frequenzsprung (AG101…AG106)
  • Seite 177 HITACHI P 1 - … - H F E F Von Bildschirm H01 erreicht man mit Taste ▲ eine Übersicht der verschiedenen Meldungen. Hier beispielhaft dargestellt Bildschirm H11 mit Warnmeldung wenn Maximalfrequenz < Maximale Betriebs- frequenz (Hb105 < bA102). WARN...
  • Seite 178: Störmeldungen

    HITACHI P 1 - … - H F E F Störmeldungen Code Ursache Erklärung / Abhilfemaßnahmen Funktion Beim Beschleunigen von großen Schwungmassen muss ggf. AC120 die Hochlaufzeit erhöht werden. Überstrom-Unterdrückungsfunktion aktivieren bA120 E001 Überstrom Stromgrenze reduzieren bA122…bA124 Automatischen Wiederanlauf nach Überstrom aktivieren bb-22 HA-01…HA-03...
  • Seite 179 HITACHI P 1 - … - H F E F Code Ursache Erklärung / Abhilfemaßnahmen Funktion Die Störung tritt bei Netz-Ein auf: IGBT ist defekt E030 IGBT-Störung Die Störung tritt während des Betriebs auf: Motor blockiert, Erdschluss oder eine der Motorphasen U, V, W lose.
  • Seite 180: Zubehör / Optionen

    HITACHI P 1 - … - H F E F Zubehör / Optionen 10.1 Schirmauflagebleche Beispiel: P1-00930…01470-HFEF mit Schirmblech SC-P1340-D...
  • Seite 181 HITACHI P 1 - … - H F E F SC-P1340-A für P1-00041…00126-HFEF SC-P1340-B für P1-00175…00310-HFEF...
  • Seite 182 HITACHI P 1 - … - H F E F SC-P1340-C für P1-00400…00620-HFEF SC-P1340-D für P1-00770-HFEF...
  • Seite 183 HITACHI P 1 - … - H F E F SC-P1340-E für P1-00930…01470-HFEF...
  • Seite 184: Funktionserweiterungskarten

    HITACHI P 1 - … - H F E F 10.2 Funktionserweiterungskarten Frequenzumrichter der Baureihe P1 besitzen 3 Steckplätze für Funktionserweiterungskarten. Details zu den Optionen https://www.hitachi-da.com erhalten Sie in dem jeweiligen User´s Guide, die wie die GSD- und ESI-Datei unter Verfügung steht.
  • Seite 185: Steuerklemmleiste P1-Tm2

    HITACHI P 1 - … - H F E F 10.3 Steuerklemmleiste P1-TM2 Die optionale Steuerklemmleiste P1-TM2 wird anstelle der Originalsteuerklemmleiste eingesetzt und entspricht der Steuerklemmleiste des SJ300, SJ700 sowie SJ700D (Ausnahme: Anschluss für Modbus-RTU und Störmelderelais sind anders angeordnet). Mit der P1-TM2 soll ein Austausch eines L300P, SJ300, SJ700 oder SJ700D gegen einen aktuellen P1 erleichtert werden.
  • Seite 186: Zwischenkreisdrosseln Fpf-Gd

    HITACHI P 1 - … - H F E F 10.4 Zwischenkreisdrosseln FPF-GD… zum Einbau in Unterbau-Netzfilter-Optionsslot Die Zwischenkreisdrosseln der Baureihe FPF-GD… werden in die optionalen Unterbaufilter FPF-P1340… eingebaut (Zuordnung: siehe 1.1 Technische Daten, Seite 6; Einbau/Anschluss: siehe Seite 36). Sie reduzieren die vom Umrichter generierten Netzrückwirkungen und somit auch den Eingangsstrom (siehe 1.1 Technische...
  • Seite 187: Zwischenkreisdrosseln Gd / Gds Für Externen Montageaufbau

    HITACHI P 1 - … - H F E F 10.5 Zwischenkreisdrosseln GD / GDS für externen Montageaufbau Zwischenkreisdrosseln reduzieren die vom Umrichter generierten Netzrückwirkungen und somit auch den Eingangsstrom (siehe Technische Daten, Seite 6; Oberwellenströme, Seite 35). Zuordnung der Zwischenkreisdrosseln, siehe 1.1 Technische Daten, Seite 6...
  • Seite 188: Netzdrosseln Dwsn4

    HITACHI P 1 - … - H F E F 10.6 Netzdrosseln DWSN4 – Netzdrosseln reduzieren ähnlich Zwichenkreisdrosseln Umrichter generierten Netzrückwirkungen und somit auch den Eingangsstrom. Abmessungen in [mm] Typ DWSN4-… Nennstrom Masse Anschluss 00042-7,0 4,2A 1,8kg Klemmen 4mm 00058-5,07...
  • Seite 189: Motordrosseln Dwsm2

    HITACHI P 1 - … - H F E F 10.7 Motordrosseln DWSM2 Motordrosseln schützen den Motor und werden insbesondere bei langen abgeschirmten Leitungen zur Kompensation der Kapelkapazität eingesetzt. Abmessungen in [mm]) Typ DWSM2-… Nennstrom Masse Anschluss 00055-3,2 5,5A 1,4kg...
  • Seite 190: Sinusfilter Dsf

    HITACHI P 1 - … - H F E F 10.8 Sinusfilter DSF Sinusfilter sind Tiefpassfilter, die die symmetrische Gegentaktstörung am Umrichter-Ausgang (Störspannung zwischen den Phasen) auf sinusförmige Wellenform mit einer gewissen Rest-Welligkeit (< 5%) reduzieren. Die Sinusfilter der Baureihe DSF sind für einen Taktfrequenzbereich 3…5kHz ausgelegt (Ausnahme DSF 50-400-...
  • Seite 191 HITACHI P 1 - … - H F E F Typ DSF… Nennstrom Masse Anschluss 25-230-20 230A 13x18 140kg Cu-Laschen 40x5, M12 Typ DSF… Nennstrom Masse Anschluss 30-260-20 260A 13x18 180kg Cu-Laschen 40x5, M12 Typ DSF… Nennstrom Masse Anschluss 50-400-130...
  • Seite 192: Stichwortverzeichnis

    HITACHI P 1 - … - H F E F 11. Stichwortverzeichnis Stichwort Funktionsnummer Seite Analogausgänge Cd-01…Cd-35 114…117 Analogeingänge Cb-01…Cb-35 Arbeitsverfahren / Regelverfahren AA121 Automatischer-Reset bb-10…bb-13 Autom. Wiederanlauf nach Störung bb-20…bb-31 91…92 Autotuning HA-01…HA-03 121, 171 Betriebsfrequenzgrenzen bA101…bA103 Boost (automatisch)
  • Seite 193: Zuordnung Der Funktionen Sj700D / Wj200 - P1

    HITACHI P 1 - … - H F E F 12. Zuordnung der Funktionen SJ700D / WJ200 – P1 SJ700D / A067 AG105 A163 Cb-55 b031 UA-16 WJ200 A068 AG106 A164 Cb-56 b031 UA-17 A001 AA101 A069 AG110 A165 Cb-57...
  • Seite 194 HITACHI P 1 - … - H F E F SJ700D / C003 CA-03 C079 CF-08 C167 CA-48 WJ200 C004 CA-04 C085 Cb-41 C168 CA-49 b099 bb-70 C005 CA-05 C091 UC-01 C169 CA-55 b100 Hb150 C006 CA-06 C096 CF-08 C241...
  • Seite 195 HITACHI P 1 - … - H F E F SJ700D / H231 Hb212 P065 AE-30 P151 CF-34 WJ200 H232 Hb214 P066 AE-32 P152 CF-35 H003 Hb102 H233 Hb216 P067 AE-34 P153 CF-36 H004 Hb103 H234 Hb218 P068 AE-70 P154...
  • Seite 196: Parametriersoftware Prodrive

    HITACHI P 1 - … - H F E F 13. Parametriersoftware ProDrive Die Software proDRiVE steht kostenlos unter https://www.hitachi-da.com für Windows (ab Windows 7) zur Verfügung und bietet folgende Möglichkeiten: -Parametrieren on- wie auch offline -Schreiben und Lesen von Parametersätzen...

Inhaltsverzeichnis