Honeywell enCore Serie Handbuch Seite 25

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Kapitel 3
Vorbelegung der ersten Modbus-Liste bei einer Stan-
dardparametrierung
Wenn Sie mit dem Wizard eine Standardanwendung mit
(mindestens) einer Modbus-Liste erstellen, dann enthält
die erste Liste bereits einen Registerbereich, der mit Ex-
portregistern für typische Werte der Mengenumwertung
vorbelegt ist. Hierbei handelt es sich um Vorschläge von
Elster. Passen Sie diese Register an Ihre Anforderungen
an.
Wenn Sie mithilfe des Wizards zwei Listen erstellt haben,
so enthält der zweite
Register.
Vorgehen in enSuite
Voraussetzungen
Der Registerbereich ist bereits definiert.
l
3.2 Register- oder Archivbereiche definieren
➪  
für lokales Gerät (Slave oder Server)
l
In der Parametrierung 
net:
<Gerät> – [
munikationsmodus: Slave oder Server –
ODER
für entfernte Geräte (Master oder Client)
l
In der Parametrierung 
net:
<Gerät> – [
munikationsmodus:: Master oder Client –
Entferntes Gerät <x>.
Um eine Registerliste zu bearbeiten, ...
... wechseln Sie auf die Registerkarte Registerliste.
Auf dieser Registerkarte verwalten Sie komfortabel Register für die ein-
zelnen Registerbereiche. Hier können Sie neue Import- und Ex-
portregister hinzufügen, vorhandene Register verschieben, ändern oder
löschen.
AFB Modbus
AFB-Besonderheit: Register- und Archivbereiche
A F B M o d b u s
ist der Ordner des
<Gruppe> –]
ist der Ordner des
<Gruppe> –]
keine vordefinierten
(S. 17)
A F B   M o d b u s
Modbus [<x>] – Kom-
Lokales Gerät
A F B   M o d b u s
Modbus [<x>] – Kom-
Entfernte Geräte
Seite 25 von 59
geöff-
geöff-

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Honeywell enCore Serie

  Verwandte Anleitungen für Honeywell enCore Serie

Inhaltsverzeichnis