Herunterladen Diese Seite drucken

Festo CMMD series Beschreibung

Profibus für motorcontroller
Vorschau ausblenden

Werbung

PROFIBUS für Motorcontroller
CMMS/CMMD
Beschreibung
PROFIBUS
CMMS-ST
CMMS-AS
CMMD-AS
Beschreibung
554 345
de 1103a
[757 737]

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Festo CMMD series

  • Seite 1 PROFIBUS für Motorcontroller CMMS/CMMD Beschreibung PROFIBUS CMMS-ST CMMS-AS CMMD-AS Beschreibung 554 345 de 1103a [757 737]...
  • Seite 3 Ausgabe ___________________________________________________ de 1103a Bezeichnung ______________________________ P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE Bestell-Nr. __________________________________________________ 554 345  (Festo AG & Co KG., D-73726 Esslingen, 2011) Internet: http://www.festo.com E-Mail: service_international@festo.com Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokuments, Verwertung und Mitteilung seines Inhalts verboten, soweit nicht ausdrücklich gestattet. Zuwiderhandelungen verpflichten zu Schadenersatz.
  • Seite 4 Verzeichnis der Revisionen Ersteller: Handbuchname: P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE Dateiname: Speicherort der Datei: Lfd. Nr. Beschreibung Revisions-Index Datum der Änderung Erstellung 0708NH 01.08.2007 Überarbeitung 1103a 02.03.2011 Warenzeichen PROFIBUS, PROFIBUS-DP®, SIMATIC® sind eingetragene Marken der jeweiligen Marken- inhaber in gewissen Ländern. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Bestimmungsgemäße Verwendung ..............6 Sicherheitshinweise .................... 6 Zielgruppe ......................7 Service ........................ 7 Wichtige Benutzerhinweise .................. 7 Festo Profil für Handhaben und Positionieren (FHPP) ......... 10 Datenaustausch im PROFIBUS ................10 Montage und Installation ..................12 Montage ......................12 Installation ......................12 3.2.1...
  • Seite 6: Allgemeines

    Gegenstände im Verfahrbereich befinden, solange das System an Energiequellen angeschlossen ist. Warnung Fehler bei der Parametrierung können Personen- und Sachschäden verursachen. Geben Sie den Regler nur dann frei, wenn das Achssystem fachge- recht installiert und parametriert ist. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 7: Zielgruppe

    Diese Beschreibung wendet sich ausschließlich an ausgebildete Fachleute der Steuerungs- und Automatisierungstechnik, die Erfahrungen mit der Installation, Inbetriebnahme, Pro- grammierung und Diagnose von Positioniersystemen besitzen. Service Bitte wenden Sie sich bei technischen Problemen an Ihren lokalen Festo-Service oder an folgende E-Mail-Adresse: service_international@festo.com Wichtige Benutzerhinweise Gefahrenkategorien Diese Beschreibung enthält Hinweise auf mögliche Gefahren, die bei unsachgemäßem...
  • Seite 8 Spiegelstriche kennzeichnen allgemeine Aufzählungen. Informationen zur Version Diese Beschreibung bezieht sich auf die Versionen entsprechend Tabelle 1.1 So finden Sie die Angaben zum Versionsstand: Hardwareversion und Firmwareversion im Festo Configuration Tool (FCT) bei aktiver Geräteverbindung unter „Gerätedaten“ Controller Firmware Bemerkung CMMS-ST-...
  • Seite 9 1. Allgemeines Für ältere Versionen: Nutzen Sie ggf. die zugehörige ältere Version dieses Dokuments. Hinweis Prüfen Sie bei neueren Firmware-Ständen, ob hierfür eine neuere Version dieser Beschreibung vorliegt: www.festo.com Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 10: Festo Profil Für Handhaben Und Positionieren (Fhpp)

    Festo Profil für Handhaben und Positionieren (FHPP) Zugeschnitten auf die Zielapplikationen für Handhabungs− und Positionieraufgaben hat Festo ein optimiertes Datenprofil entwickelt, das „Festo Handling and Positioning Profile“. Das FHPP ermöglicht eine einheitliche Steuerung und Programmierung für die verschiede- nen Feldbussysteme und Controller von Festo.
  • Seite 11 2. Festo Profil für Handhaben und Positionieren (FHPP) Peripherie). In dieser Norm wird auch die Einbettung in das ISO/OSI-Schichtenmodell be- schrieben. Weitere Informationen, Kontaktadressen etc. sind unter www.PROFIBUS.com zu finden. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 12: Montage Und Installation

    Hinweise, um ein stabiles, störungsfreies System zu erhalten. Bei einer nicht sachgemäßen Verkabelung können wäh- rend des Betriebs Störungen auf dem PROFIBUS auftreten, die dazu führen, dass der Motorcontroller aus Sicherheitsgründen mit einem Fehler abschaltet. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 13: Anschluss- Und Anzeigeelemente

    LED für die Bus-Bereitschaftsmeldung eine 9-polige DSUB-Buchse zwei DIP-Schalter für die Aktivierung der Abschlusswiderstände 1 zwei DIP- Schalter 2 9-polige DSUB- Buchse 3 LED für die Bus- Bereitschaftsmel- dung Bild 3.1 Anschluss- und Anzeigeelemente am PROFIBUS-DP-Interface Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 14: Steckerbelegung Profibus-Schnittstelle

    Nicht belegt GND5V Bezugspotential GND 5V 1) Verwendung für externen Busabschluss oder zur Versorgung der Sender/ Empfänger eines externen LWL-Modules. 2) Signal ist optional, dient der Richtungssteuerung bei Verwendung eines externen LWL-Modules. Tabelle 3.1 Steckerbelegung: PROFIBUS-DP-Interface Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 15: Terminierung Und Busabschlusswiderstände

    390 Ohm 220 Ohm 390 Ohm Bild 3.3 Busabschluss Ist die eingestellte Übertragungsrate > 1,5 Mbit/s müssen aufgrund der kapazitiven Last des Teilnehmers und der somit erzeugten Leitungsreflexion Stecker mit integrierten Längsinduktivitäten (110 nH) verwendet werden. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 16: Konfiguration Der Profibus-Anschaltung

    Zur Aktivierung muss die CAN-Schnittstelle mit dem DIP-Schalter 11 am Motorcontroller deaktiviert werden. Jedem Gerät PROFIBUS-Modul) im Netzwerk muss eine eindeutige Busadresse zugeordnet werden. Die Einstellung der Busadresse erfolgt über die DIP-Schalter 1 … 7 am Motorcon- troller. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 17 Bild 4.1 Einstellung der DIP-Schalter am CMMS/CMMD Zulässige Busadressen sind 1 … 126 Die Vergabe der Adresse durch den Master ist nicht möglich, weil der Dienst Set_Slave_Address nicht unterstützt wird. Jede Adresse wird nur einmal vergeben. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 18: Profibus-Kommunikation

    Nach der Einstellung der Busadresse kann die PROFIBUS-Kommunikation aktiviert werden. Bitte denken Sie daran, dass die oben erwähnten Parameter nur geändert werden können, wenn das Protokoll deaktiviert ist. Alle Parameter werden nur dann gültig, wenn die PROFIBUS-Kommunikation deaktiviert und dann abermals aktiviert wurde. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 19: Zuordnung Der Ea-Daten Beim Cmmd

    Kommunikations- task (alle 1,6 ms) an Achse 1 zurückgegeben. Erst dann kann die Antwort über den Feldbus zurückgegeben werden. Dies bedeutet, dass die Verarbeitungszeit der Feldbusprotokolle doppelt so lang ist wie beim CMMS. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 20: Profibus−Konfiguration

    Reset wirksam werden, wird empfohlen, zuerst die Inbetriebnahme mit dem FCT ohne An- schluss an den PROFIBUS vorzunehmen. Hinweise zur Inbetriebnahme mit dem Festo Configuration Tool finden Sie in der Hilfe zum gerätespezifischen FCT-PlugIn. Wichtige Prozessdaten der Bedeutungen Position, Geschwindigkeit und Beschleunigung werden in physikalischen Einheiten übergeben.
  • Seite 21: Konfiguration Mit Simatic-Manager (Beispiel Cmms-St)

    Zur Einbindung des Motorcontrollers in das PROFIBUS-Netzwerk muss dieser im Hardware- Katalog (HW-Config) –SIMATIC…) selektiert werden. Der Motorcontroller CMMS-ST findet sich unter "PROFIBUS-DP\Weitere Feldgeräte\Antriebe\Festo" ("PROFIBUS-DP\Additional Field Devices \Drives\Festo"). 1. Ziehen Sie den Stationstyp „Festo CMMS-ST“ per Drag & Drop auf das PROFIBUS-DP master system. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 22 Zyklisch übertragene 8 Steuer- und Status-Bytes. te Übertragung FHPP Standard 2 x 8 Byte E/A-Daten, kon- Wie FHPP-Standard, zusätzliche 8 Byte E/A-Daten zur sistente Übertragung Parametrierung + FPC Tabelle 4.6 Konfiguration Beim CMMD-AS wird ein Modul pro Achse benötigt. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 23 4. Übertragen Sie nach Abschluss der Konfiguration die Daten in den Master. Steuerungs-, Parametriermethoden und die Funktionsweise der Parametrierung finden Sie im Handbuch CMMS-ST-PB-S7-DE. Verwendete Systemfunktionen Ein Beispielprojekt und die Dokumentation P.BE-CMMS-ST-PB-S7 finden Sie in auf der CD. Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 24: Diagnose

    Betriebsmodus ist nicht sein, dass nicht jeder Wechsel ge- change failure gestattet. stattet ist. Tabelle 5.3 Fehlercodes - FHPP Fehlermeldungen können quittiert werden durch: die Parametrieroberfläche, über den Feldbus (FHPP Steuerwort CCON), eine fallende Flanke am DIN5 (Reglerfreigabe). Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...
  • Seite 25: Technische Daten

    1,5 MBit/s 3,0 MBit/s 6,0 MBit/s 12,0 MBit/s Protokoll PROFIBUS DP, Schnittstelle Potentialgetrennt, D-SUB 9-polig, integrierte zuschaltbare Busabschlusswiderstände Sonderfunktionen Unterstützung von Diagnosedaten, herausge- führtes RTS-Signal, kein Fail Safe Mode, kein Sync/Freeze Tabelle A.2 Technische Daten PROFIBUS-Anschaltung Festo P.BE-CMMS-FHPP-PB-SW-DE de 1103a...

Diese Anleitung auch für:

Cmms seriesCmms-asCmms-stCmmd-as