Festo Ciros Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
®
CIROS
Production
Bedienungsanleitung
562191 DE
1
08/08

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Festo Ciros

  • Seite 1 ® CIROS Production Bedienungsanleitung 562191 DE 08/08...
  • Seite 2 Christine Löffler Grafik: Doris Schwarzenberger Layout: 08/2008, Beatrice Huber, Christine Löffler © Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, 2008 Internet: www.festo-didactic.com E-Mail: did@de.festo.com Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokuments, Verwertung und Mitteilung seines Inhalts verboten, soweit nicht ausdrücklich gestattet.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Hochregallager zur Produktionslinie verwalten __________ 218 4.13 Neues Teil in der Produktionsdatenbank anlegen ________ 228 4.14 Prüfdaten zu einem Teil anlegen und auswerten _________ 271 4.15 CIROS® Production beenden ________________________ 294 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 4 Produktes __________________________________ 302 Lernziele ________________________________________ 302 Methoden _______________________________________ 303 Aufgabe: Die Fertigung einer Basisplatte planen, simulieren und auswerten __________________________ 305 Aufgabe: Die Fertigung eines Tischsets planen, simulieren und auswerten __________________________ 324 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 5: Was Erfahren Sie Im Handbuch

    Wissen an realen Anlagen erfolgreich anwenden und vertiefen. Unterstützt wird diese Vorgehensweise durch eine Erweiterung von CIROS Production. Mit der Erweiterung ist es möglich, entsprechende reale Produktionslinien direkt von CIROS Production aus zu steuern. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 6 Lernkonzept und daraus resultierende Möglichkeiten für den Einsatz im Unterricht dargestellt. Kapitel 6 beschreibt konkrete Aufgabenstellungen zu den Lerninhalten, methodische Vorgehensweisen zur Lösung und eine ® Umsetzung in CIROS Production. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 7 Navigationsleiste ein- und ausblenden oder Optionen zur Internetverbindung festlegen. Ferner haben Sie die Möglichkeit, über Zusatzregister wie Inhalt, Index, Suchen, Favoriten sich komfortabel durch die Informationen in der ® CIROS Production Hilfe zu navigieren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 8 Sie können es von der Internetadresse www.adobe.de herunterladen. ® Sollten Sie während der Installation oder beim Betrieb von CIROS Production Fragen haben, steht Ihnen unsere telefonische Hotline jederzeit gerne zur Verfügung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 9: So Installieren Sie Ciros ® Production

    Im Anschluss an die Installation führen Sie die Lizenzierung durch. Sobald die Lizenzierung erfolgreich abgeschlossen ist, können Sie ® CIROS Production starten. Weitere Informationen zu den Systemvoraussetzungen, zur Installation und zur Lizenzierung entnehmen Sie bitte der beigelegten Anleitung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 10: Das System Ciros ® Production

    Production ist ein PC-basiertes, grafisches 3D- Simulationssystem zum Einstieg in die computergestützte Fertigung. Übersicht zu ® ® Mit CIROS Production planen, programmieren und simulieren Sie CIROS Production Produktionslinien. Beispiel einer Produktionslinie © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 11 Ebene Manufacturing Execution System MES statt. Die Ebene CONTROLS wird auch Shopfloor-Ebene genannt und bildet die unterste Ebene innerhalb der Fabrikhierarchie. Auf dieser Ebene finden Sie reale oder virtuelle Produktionslinien mit ihren Automatisierungskomponenten. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 12 Für die Ebene MES bietet CIROS Production folgende Funktionen Erzeugen des zugehörigen Projektes für die Fertigungssteuerung Automatisches Erstellen der Fertigungssteuerung zur Produktionslinie Optional: Programmieren der Fertigungssteuerung in Prozessplan Simulieren der Fertigung der Produktionslinie © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 13 Planen der Produktion auf der Basis einer Produktionsdatenbank. ® Die Funktionen von CIROS Production sind in drei Programmteilen realisiert: iCIM Production Manager Production Simulation Production Supervision ® Das System CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 14 Programmteilen Production Simulation und Production Supervision ausgetauscht. Das Programm der Fertigungssteuerung kann automatisch erzeugt werden. Alternativ ist es möglich diese Fertigungssteuerung zu erweitern, zu optimieren oder Teile der Fertigungssteuerung in Prozessplan zu programmieren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 15 Spezielle Stationen überprüfen die Qualität von eingesetzten Teilen. Wird die Fertigung der Produktionslinie simuliert, so wird automatisch eine Visualisierung mit einfachen Bedienfunktionen erzeugt. Informationen und Eingriffsmöglichkeiten zum Lagerbestand sind in der Betriebsart Fertigung ebenfalls verfügbar. Programmteil Production Supervision © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 16 Den Produktionsprozess zu neuen Teilen in der Produktionsdatenbank anlegen und beschreiben. Eine Auftragstabelle auf Basis einer vordefinierten Produktionsdatenbank zusammenstellen und ausführen. Aktuelle Informationen zum Bearbeitungszustand der Auftragstabelle anzeigen. Das Hochregallager verwalten. Programmteil Production Manager © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 17: Eine Produktionslinie In Ciros Production

    Automatisierungsstationen geschieht in der Regel durch ein Transportband. Auf Palettenträgern des Transportbandes werden Paletten mit Teilen zur gewünschten Automatisierungsstation bewegt. Dort übernimmt ein Roboter den Transport von Teilen innerhalb der Station. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 18 Bandsysteme. Ausführbare Programme Jede Automatisierungsstation führt bestimmte Aufgaben aus. Die Ausführung dieser Aufgaben ist in Programmen hinterlegt. Die Programme – dazu gehören SPS-, CNC- und Roboterprogramme - sind Bestandteil der Automatisierungsstation. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 19: Die Fertigungssteuerung In Ciros ® Production

    Das Tischset besteht aus den Teilen Basisplatte mit Teilenummer 42140 und Stifthalter mit Teilenummer 42102. Diese Teile werden aus dem Lager angeliefert. Zusätzlich sind die Teile Thermometer mit Teilenummer 30000 und Stift mit Teilenummer 30100 in der Montagestation vorrätig. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 20 Produktes ausgeführt Befehl an Band: Fahre Palettenträger zur NC-Maschine. werden? ..Woran erkennt man Die Fertigungssteuerung liefert Status- und Fehlerinformationen zum das Ende des Produktionsprozess.  Der Produktionsauftrag ist abgearbeitet: ENDE Fertigungsprozesses? © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 21 Programmiersprache Prozessplan verwendet. Damit die Produktion automatisch erfolgen kann, müssen alle Informationen zu den Teilen und zum Bearbeitungsprozess in einer Datenbank hinterlegt sein. Auf diese Produktionsdatenbanken greift die Fertigungssteuerung zu. Aufbau der Produktionslinie © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 22 3. Das System CIROS Production Hierarchische Struktur der Die Fertigungssteuerung für Produktionslinien ist hierarchisch Fertigungssteuerung aufgebaut. Jede Hierarchieebene besitzt Aufgaben und definierte Schnittstellen zu den benachbarten Ebenen. Hierarchische Struktur der Fertigungssteuerung © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 23 Informationen in Form von Parametern an die Prozessaufgabe übergeben werden. Hat eine Komponente eine Prozessaufgabe ausgeführt, so meldet sie die erfolgreiche Ausführung an die aufrufende Fertigungssteuerung zurück. Beispiel: Makroprozessaufgabe AsmDeskSet (TargetPartNumber, OrderNumber). Die Makroprozessaufgabe AsmDeskSet besitzt die Parameter © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 24 Der Treiber $PARSIFAL kommuniziert mit allen Komponenten der simulierten Produktionslinie. So auch mit der Komponente Roboter Assembly1Robot1 der Station Festo Assembly. Der Treiber setzt zum Beispiel die Prozessaufgabe ExecProg(„MP“,15, 3, 0) so um, dass das Roboterprogramm mit dem angegebenem Namen MP ausgeführt wird.
  • Seite 25 Änderungen im Produktionsprozess können leicht durch den Anwender vorgenommen werden. Der Anwender muss nur den Prozessplan entsprechend modifizieren. Die Verwendung komponentenspezifischer Treiber macht es möglich, dass die Fertigungssteuerung in heterogenen Zellenstrukturen eingesetzt werden kann. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 26 Fertigungssteuerung abgearbeitet. Der Prozessplan enthält alle Prozessschritte für ein einzelnes Produkt. Der Prozessplan ist vom Anwender frei programmierbar. Während der Programmierung eines Prozessplans erhalten Sie Unterstützung ® durch das System CIROS Production. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 27: Der Aufbau Eines Projektes In Ciros

    Komponente. Sie setzen die Prozessaufgaben so um, dass sie von den Komponenten ausgeführt werden können. Treiber sind Teil der Fertigungssteuerung. Bibliotheken Einzelne Projektbestandteile zur Steuerung der Produktionslinie können aus Bibliotheken eingebunden werden. Bibliotheken sind damit Teil der Fertigungssteuerung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 28 Fertigungssteuerung, ist die gesamte Information zum Projekt im Fenster Projekt abgebildet. Das Projektfenster in Production Supervision Wenn Sie die unterlagerten Hierarchieebenen zu den einzelnen Einträgen öffnen, werden zusätzliche Informationen zum jeweiligen Projektbestandteil angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 29 Komponenten der Produktionslinie. Die Übergabe der Prozessaufgaben an die Komponente geschieht mit einem Treiber. Im Treiber und einem zugehörigen Handshake-Prozessplan sind alle Prozessaufgaben einer Komponente zusammengefasst. Der Treiber ist deshalb immer genau einer Komponente zugeordnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 30 ® 3. Das System CIROS Production Im Fenster Projekt werden zu jeder Komponente als zusätzliche Information die zugeordneten Treiber mit führendem $-Zeichen im Namen und die Prozessaufgaben angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 31 Ausführung der einzelnen Prozessschritte fest, erlauben aber auch das Erzeugen paralleler Zweige. Prozesspläne sind zeilenorientiert aufgebaut. Jede Zeile setzt sich zusammen aus den Feldern Zeilennummer Bedingung Komponente Prozessaufgabe Nächste Zeile Kommentar (optional) © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 32 ® 3. Das System CIROS Production Im Fenster Projekt werden zu den Prozessplänen die automatisch erzeugten Prozesspläne und die vom Anwender erstellten Prozesspläne im Ordner User angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 33 Prozessaufgabe einer Komponente. Ist die Prozessaufgabe ausgeführt, nimmt der Treiber das Prozessergebnis entgegen und leitet es an die Fertigungssteuerung weiter. Jeder Komponente ist ein Treiber zugeordnet. Die Treiber werden vom Hersteller geliefert. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 34 ® 3. Das System CIROS Production Im Fenster Projekt werden zu jedem Treiber als zusätzliche Information die verbundenen Komponenten angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 35 3. Das System CIROS Production Bibliotheken Bibliotheken sind Projekte, aus denen Projektbestandteile in das aktuelle Projekt kopiert oder eingebunden werden können. Im Fenster Projekt werden zu jeder Bibliothek die Bestandteile Prozesspläne Komponenten Treiber angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 36 3. Das System CIROS Production Prozesse Prozesse sind keine statischen Projektbestandteile. Prozesse entstehen erst in der Betriebsart Fertigung als Instanzen von ausgeführten Prozessplänen. Im Fenster Projekt werden zu jedem Prozess die zugehörigen Variablen angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 37 Prozessaufgaben Die Prozessaufgaben sind ebenfalls keine statischen Projektbestandteile. Sie entstehen erst in der Betriebsart Fertigung, wenn in Komponenten Prozessaufgaben gestartet werden. Im Fenster Projekt wird bei Prozessaufgaben der zugehörige Prozess angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 38: Die Vorgefertigten Automatisierungsstationen

    FMF-G 3x1 4PV1 Transport System 4V1 Transportsystem als Bandumlaufsystem mit 4 Stopperpositionen und 6 Palettenträgern. Drei Stopperpositionen befinden sich an den Längsseiten, eine Stopperposition befindet sich an der Stirnseite des Transportsystems. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 39 Stirnseiten des Transportsystems. FMF-G 6x1 8P Transport System 8 Transportsystem als Bandumlaufsystem mit 8 Stopperpositionen und 10 Palettenträgern. Die Stopperpositionen befinden sich an den Längs- und an den Stirnseiten des Transportsystems © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 40 Doppel-Hochregallager mit 11x8 Plätzen. In der vorderen Reihe des Hochregallagers sind 40 Lagerfächer, in der hinteren Reihe 48 Lagerfächer angeordnet. QH 200 Station Handling & Quality Station Handling & Quality zur Überprüfung von Frästeilen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 41 Production Automatisierungsstationen Beschreibung FAC-405 Station Assembly RH-5A55 Station Robotermontage mit Roboter SCARA, Visionssystem und Magazinen als lokale Lagerplätze. FAC-601 Station Assembly RV-1A Station Robotermontage mit Roboter RV-1A , Visionssystem und Rutschen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 42 3. Das System CIROS Production Automatisierungsstationen Beschreibung FAC-602 Station Assembly RV-2A Station Robotermontage mit Roboter RV-2A, Visionssystem und Rutschen. FAC-502 Station Assembly RV-2AJ Station Robotermontage mit Roboter RV-2AJ, Visionssystem und Rutschen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 43 Production Automatisierungsstationen Beschreibung FAC-603 Station Assembly RV-3SB Station Robotermontage mit Roboter RV-3SB, Visionsystem und Magazinen als lokale Lagerplätze. FCT 56 Station Turn 55 Station Roboter RV-1A mit CNC-Drehmaschine EMCO Turn 55. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 44 3. Das System CIROS Production Automatisierungsstationen Beschreibung FCT 166 Station Turn 155 Station Roboter RV-2A mit CNC-Drehmaschine EMCO Turn 155. FCM 56 Station Mill 55 Station Roboter RV-1A mit CNC-Fräsmaschine EMCO Mill 55. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 45 Fräsmaschine EMCO Mill 55 und CNC- Drehmaschine EMCO Turn 55. FCMT 166 Station Mill & Turn RV-2A Station Roboter RV-2A auf Linearachse mit CNC- Fräsmaschine EMCO Mill 155 und CNC- Drehmaschine EMCO Turn 155. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 46 3. Das System CIROS Production Automatisierungsstationen Beschreibung FCMT 176 Station Mill & Turn RV-3SB Station Roboter RV-3SB auf Linearachse mit CNC- Fräsmaschine EMCO Mill 155 und CNC- Drehmaschine EMCO Turn 155. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 47: Die Produkte

    Production fertigen Sie Tischsets in unterschiedlichen Varianten Die Produkte Zwischenprodukte der Tischsets Produktbeispiel Das Tischset besitzt drei Bohrungen: eine Bohrung ist reserviert für einen Stifthalter zwei Bohrungen sind reserviert als Instrumentenhalter © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 48 Der Stifthalter kann wahlweise mit oder ohne Kugelschreiber bestückt werden. Jede Position eines Instrumentenhalters kann wahlweise mit einem Thermometer oder einem Hygrometer bestückt werden. Die Position kann aber auch unbestückt bleiben. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 49 Basisplatte des Tischsets, Aluminium Typ 4: mit kleiner Rundung Die Basisplatte ist ungeprüft Teilenummer: 42 143 Basisplatte Typ 5, ungeprüft Basisplatte des Tischsets, Aluminium Typ 5: mit großer Rundung Die Basisplatte ist ungeprüft Teilenummer: 42 144 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 50 Basisplatte des Tischsets, Aluminium Typ 4: mit kleiner Rundung Die Basisplatte ist geprüft Teilenummer: 46 143 Basisplatte Typ 5 Basisplatte des Tischsets, Aluminium Typ 5: mit großer Rundung Die Basisplatte ist geprüft Teilenummer: 46 144 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 51 Typ 3, 3 Nuten Teilenummer: 42 102 Stifthalter Typ 4 Stifthalter, Aluminium Typ 4, 4 Nuten Teilenummer: 42 103 Stifthalter Typ 5 Stifthalter, Aluminium Typ 5, 5 Nuten Teilenummer: 42 104 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 52 Typ 3, 3 Nuten Teilenummer: 42 122 Stifthalter Typ 4 Stifthalter, Messing Typ 4, 4 Nuten Teilenummer: 42 123 Stifthalter Typ 5 Stifthalter, Messing Typ 5, 5 Nuten Teilenummer: 42 124 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 53 ® 3. Das System CIROS Production Elemente zum Bestücken Beschreibung Thermometer Thermometer Teilenummer: 30 000 Hygrometer Hygrometer Teilenummer: 30 001 Kugelschreiber Kugelschreiber Teilenummer: 30 100 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 54 Durchmesser: 30 mm Länge: 58 mm Teilenummer: 42 000 Rohteil Messing Rohteil für Stifthalter, Messing Durchmesser: 30 mm Länge: 58 mm Teilenummer: 42 001 Rohteil Basisplatte Rohteil für Basisplatte, Aluminium Teilenummer: 42 010 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 55: Die Produktionsdatenbank

    Lagerverwaltung zu den Produkten, Zwischenprodukten und Rohteilen zu den Ressourcen des Fertigungsprozesses; dazu gehören beispielsweise die Transporteinrichtung oder Bearbeitungsmaschinen zur Qualität der produzierten Teile zu den Kunden und ihren Aufträgen © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 56 Programm die Aufgabe realisiert wird ob das Teil nur bearbeitet oder aus mehreren Teilen montiert wird ob Prüfdaten zum produzierten Teil erzeugt werden sollen was im Falle eines Schlechtteils zu geschehen hat © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 57 3. Das System CIROS Production Kundendaten wie Anschrift Kundennummer Auftragsnummer werden ebenfalls in der Produktionsdatenbank verwaltet. Den Lagerbestand definieren Sie zu Beginn der Produktion. Während des Produktionsprozesses wird der Lagerbestand automatisch aktualisiert und angepasst. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 58: Wesentliche Bedienfunktionen Von Ciros® Production

    ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production ® In diesem Kapitel sind die wesentlichen Bedienfunktionen zu CIROS Production beschrieben. Um Befehle zu aktivieren, bieten Microsoft Windows Programme verschiedene Möglichkeiten. In dieser Beschreibung werden Befehle über Einträge der Menüzeile ausgelöst. Selbstverständlich können Sie auch die Symbolleiste, entsprechende Tastenkombinationen oder das kontextsensitive Menü...
  • Seite 59: Neue Produktionslinie Modellieren

    Mit dem Symbol Neu in der Symbolleiste können Sie keine neue Produktionslinie anlegen. Anhand eines einfachen Beispiels wird die Modellierung einer Produktionslinie erläutert. Die Beispiel-Produktionslinie soll aus einem Transportsystem, einem Lager, einer Montagestation und einer CNC- Fräs-Station bestehen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 60 Sie können jedoch auch jedes andere Unterverzeichnis als Speicherort für Ihre Produktionslinie wählen. ® Tragen Sie den Dateinamen ein. Wählen Sie unter Dateityp CIROS Arbeitszellen (*.mod). Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Speichern. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 61 – es wird in den Editiermodus gewechselt, – als Ansicht ist die Aufsicht gewählt, – das Fenster Modellbibliotheken ist geöffnet. 4. Sollte die Modellbibliothek Festo FMS nicht geöffnet sein, dann klicken Sie auf das +-Zeichen von Festo FMS. Informationen zu den Modellen wie beispielsweise Funktionsbeschreibungen erhalten Sie in der Online-Hilfe im Kapitel ®...
  • Seite 62 Alternativ fügen Sie ein Modell ein, indem Sie auf den entsprechenden Modelleintrag doppelklicken. Die Produktionslinie besteht nun aus dem Modell Transport System 6. Das Transportsystem ist grün dargestellt, da es noch markiert ist. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 63 Station StockSingle. 7. Die beiden Modelle stehen nebeneinander, sie haben noch keine Verbindung. Damit Arbeits- und Übergabepunkte während des Fertigungsbetriebs der Produktionslinie passen, müssen die Modelle entsprechend ausgerichtet und verbunden werden. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 64 Koppelpunkt auf den linken oberen Koppelpunkt des Transport System 6. Die Station Stock ist nun mit dem Transport System 6 verbunden. Die Position und Orientierung des Modells Station Stock wurde automatisch verändert. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 65 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 9. Fügen Sie nun das Modell Station Assembly RV-1A ein. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 66 Assembly RV-1A. Halten Sie die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie den Koppelpunkt auf den linken unteren Koppelpunkt des Transport System 6. Sobald Sie außerhalb der Station klicken, wird die Markierung der Station aufgehoben. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 67 Sie das Modell Station Mill 55 mit dem unteren rechten Koppelpunkt des Modells Transport System 6. Sobald Ihre Produktionslinie erstellt ist, verlassen Sie den Editiermodus. Wechseln Sie in den Ansichtsmodus, um eine realitätsnahe 3D-Darstellung der Produktionslinie zu erhalten. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 68 1. Deaktivieren Sie den Befehl Editiermodus im Menü Modellierung. Klicken Sie hierzu auf den Befehl Editiermodus. Das Häkchen neben dem Eintrag Editiermodus verschwindet. 2. Sie erhalten eine 3D-Darstellung Ihrer Produktionslinie. Die Darstellung zeigt noch eine Aufsicht. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 69 Sie sich eine passende Ansicht Ihrer Produktionslinie. Bevor Sie das Projekt für die Fertigungssteuerung zur Produktionslinie erstellen und die Fertigung simulieren, müssen Sie die neue Produktionslinie speichern. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 70 Schaltfläche Speichern. Hinweis Wenn Sie die Produktionslinie nur als *.mod-Datei speichern wollen, ohne dass gleichzeitig die Austauschdatei *.xml erzeugt wird, dann aktivieren Sie den Befehl Speichern im Menü Datei. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 71 Hinweis Tritt beim Erstellen einer Produktionslinie ein Fehler auf, dann überprüfen Sie den Eintrag zur rendering machine in der Datei Ciros.ini. Die rendering machine zur Erhöhung der Leistung der Grafikkarte darf nur dann aktiviert sein, wenn Ihr PC eine geeignete Grafikkarte besitzt und/oder aktuelle Grafikkartentreiber auf Ihrem PC installiert sind.
  • Seite 72: Bestehende Produktionslinie Verändern

    Wählen Sie die gewünschte Datei aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Öffnen. 4. Standardmäßig ist der Ansichtsmodus eingestellt. Um die Produktionslinie zu verändern, wechseln Sie in den Editiermodus. Aktivieren Sie hierzu im Menü Modellierung den Befehl Editiermodus. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 73 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 5. Wollen Sie sich Informationen zu einzelnen Stationen der Produktionslinie anzeigen lassen, so markieren Sie die betreffende Station durch Mausklick. Markierte Stationen sind farblich hervorgehoben. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 74 Sie das Fenster. 7. Wollen Sie nun eine weitere Station in die Produktionslinie einfügen, dann wechseln Sie in der Ansicht auf die Darstellung Aufsicht. Aktivieren Sie hierzu im Menü Ansicht den Befehl Standardansichten/Aufsicht. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 75 Editiermodus deaktiviert. Stellen Sie also sicher, dass der Editiermodus vor dem Einfügen von neuen Modellen wieder aktiviert wurde. 9. Öffnen Sie nun die Modellbibliothek. Aktivieren Sie hierzu im Menü Modellierung den Befehl Modellbibliotheken. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 76 Sie zum Beispiel eine CNC-Drehmaschine ein. Doppelklicken Sie in der Bibliothek auf den Eintrag Station Turn 55. Die gewünschte Station ist eingefügt. 11. Schließen Sie die Modellbibliothek, damit die gesamte Produktionslinie sichtbar ist. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 77 13. Wenn Sie eine Station der Produktionslinie löschen wollen, dann markieren Sie die betreffende Station. Öffnen Sie das kontextsensitive Menü der rechten Maustaste. Aktivieren Sie hier den Befehl Löschen. Die markierte Station wird gelöscht. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 78 Anlage unter einem neuen Dateinamen speichern, dann wählen Sie den Befehl Speichern unter. 17. Um das Projekt für Production Supervision vorzubereiten, aktivieren Sie im Menü Extras den Befehl Anlage erzeugen. Es wird die XML- formatierte Austauschdatei erzeugt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 79: Produktionslinie Simulieren

    Zyklusstart oder über die Schaltfläche Gestoppt in der Statuszeile aktivieren. 2. Sie stoppen die Simulation, indem Sie im Menü Simulation auf den Eintrag Stop klicken. Alternativ können Sie auch in der Statuszeile auf das Feld Ablauf klicken. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 80: Ansicht Der Produktionslinie Verändern

    Sie die Darstellung der Produktionslinie Produktionslinie. verändern Die Perspektivansicht ist festgelegt durch die Koordinaten des Betrachters (= Standpunkt) und eines Referenzpunktes von der Produktionslinie (= Mittelpunkt). Referenzpunkt Standpunkt Drehung Festlegung Perspektivansicht © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 81 Sie können den Befehl Drehen auch aktivieren, indem Sie die Strg-Taste gedrückt halten und dann die linke Maustaste drücken. Ein Kippen der Produktionslinie erreichen Sie, indem Sie die Alt-Taste gedrückt halten und dann die linke Maustaste drücken. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 82 5. Lassen Sie die rechte Maustaste los. Daraufhin wird der Ausschnitt vergrößert. So vergrößern Sie die Ansicht Aktivieren Sie den Befehl Zoom-In im Menü Ansicht. Das Bild vergrößert sich auf 125%. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 83: Fertigungssteuerung Zur Produktionslinie Automatisch Erzeugen

    Programm der Fertigungssteuerung für einen einfachen Ablauf der Produktionslinie automatisch erzeugt werden. Um die Handhabung von Production Supervision möglichst einfach zu gestalten, arbeiten Sie in einem vordefinierten Projekt mit Namen Proj. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 84 Das voreingestellte Projekt ist standardmäßig abgelegt im ® Unterverzeichnis Projects\Default von CIROS Production\Control. Wenn Sie im Fenster Projekt auf die einzelnen Bestandteile klicken, erkennen Sie, dass noch keine Komponenten zur Produktionslinie eingetragen sind. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 85 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production ® 3. Aktivieren Sie im Menü Extras/ProjectStudio den Befehl CIROS Projekt importieren, um die Informationen zum Aufbau der vorher erstellten Produktionslinie einzulesen. 4. Im Fenster Öffnen wählen Sie die zuvor von Production Simulation erzeugte XML-Datei aus.
  • Seite 86 Ansicht der Produktionslinie angezeigt. Wenn Sie ein Objekt der 2D- Darstellung anklicken, werden Ihnen Informationen zum Objekt im Fenster ProjectStudio, Register Eigenschaften angezeigt. Der Navigationsbaum Bestandteile im Fenster Projekt enthält die Stationen und die in ihnen enthaltenen Komponenten der Produktionslinie. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 87 Nur wenn die Betriebsart Einrichtung aktiv ist, können Sie Projektbestandteile erzeugen und verändern. Dazu gehört auch das Erzeugen von Programmen für die Fertigungssteuerung. 3. Um die Fertigungssteuerung automatisch zu erstellen, aktivieren Sie im Menü Extras/ProjectStudio den Befehl Projekt erstellen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 88 Projekt. Die Meldung im Fenster Meldungen „Es sind noch keine Steuerelemente definiert“ können Sie ignorieren. Sie hat in diesem Zusammenhang keine Bedeutung. 5. Die einzelnen Projektbestandteile im Fenster Projekt sind zusätzlich durch ein Symbol gekennzeichnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 89 Das Projekt mit der Fertigungssteuerung wird standardmäßig im Verzeichnis Eigene Dateien abgelegt. mit der Fertigungssteuerung Stellen Sie sicher, dass das Projekt der Fertigungssteuerung (*.lpj) und die Produktionslinie (*.mod) in unterschiedlichen Verzeichnissen abgelegt sind. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 90: Fertigung Der Produktionslinie Simulieren

    Verfügung. Sie haben aber auch die Möglichkeit, eigene Fertigungsaufträge zu erstellen und auszuführen. Sie können die Fertigung eines Produktes auch nach einem selbst definierten Ablauf ausführen. Den Ablauf haben Sie in Prozessplan als Teil der Fertigungssteuerung erstellt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 91 Ist die Station Handling & Quality vorhanden, so wird die Basisplatte von der Station Handling & Quality geprüft. Bei einer Anlage ohne Qualitätsstation wird auf die Überprüfung verzichtet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 92 Schaltfläche aktiviert, dann wird die Schaltfläche für die Dauer der Auftragsausführung mit einem blauen Rahmen versehen. ® Die Kopplung von CIROS Production mit einem externen Produktionsplanungssystem ist in Vorbereitung. Dafür vorgesehen ist die Schaltfläche MRP (Material Resource Planning). © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 93 Sie laden das Projekt, indem Sie auf den Befehl Öffnen im Menü ® Datei klicken. Als Dateityp muss CIROS Supervision Projekt (*.lpj) eingestellt sein. Wählen Sie die gewünschte Datei aus. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 94 Steuerungsprojekt geprüft und es werden die Treiber und Komponenten initialisiert. Die Initialisierung kann längere Zeit dauern. Während dieser Initialisierungsphase ist das Fenster Fertigung starten geöffnet, das den Status der Komponenten und Treiber anzeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 95 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 5. Nach der Initialisierung der Betriebsart Fertigung wird automatisch das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 96 Ihnen Informationen wie die gerade ausgeführten Prozessaufgaben oder die Position der einzelnen Palettenträger angezeigt. Da in der aktuellen Anlagenkonfiguration die Station Handling & Quality nicht enthalten ist, wird ein Tischset mit ungeprüfter Basisplatte produziert. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 97 Fertigungsauftrag für ein Tischset stehen Ihnen weitere vorbereitete Fertigungsaufträge zur Verfügung. Es sind dies: ein Auftrag zur Fertigung eines Stifthalters sowie ein Auftrag zur Fertigung einer Basisplatte. Klicken Sie einfach auf die entsprechende Schaltfläche. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 98 Sie laden das Projekt, indem Sie auf den Befehl Öffnen im Menü ® Datei klicken. Als Dateityp muss CIROS Supervision Projekt (*.lpj) eingestellt sein. Wählen Sie die gewünschte Datei aus. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 99 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 3. Das gewünschte Projekt ist geladen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 100 4. Starten Sie den Fertigungsmodus. Wählen Sie hierzu im Menü Projekt den Befehl Fertigung. 5. Nach der Initialisierung der Betriebsart Fertigung wird automatisch das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 101 Den aktuellen Lagerbestand verwalten Sie in der Produktionsdatenbank mit Hilfe der Maske Stock Contents. Sie können die Fertigung im Visualisierungsfenster verfolgen. Es werden Ihnen Informationen wie die gerade ausgeführten Prozessaufgaben oder die Position der einzelnen Palettenträger angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 102 8. Ist die Auftragstabelle abgearbeitet und wollen Sie die Fertigung beenden, dann deaktivieren Sie die Betriebsart Fertigung. Klicken Sie hierzu auf den Eintrag Fertigung im Menü Projekt. Das Häkchen neben dem Eintrag Fertigung wird entfernt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 103 Sie laden das Projekt, indem Sie auf den Befehl Öffnen im Menü ® Datei klicken. Als Dateityp muss CIROS Supervision Projekt (*.lpj) eingestellt sein. Wählen Sie die gewünschte Datei aus. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 104 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 3. Das gewünschte Projekt ist geladen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 105 4. Starten Sie den Fertigungsmodus. Wählen Sie hierzu im Menü Projekt den Befehl Fertigung. 5. Nach der Initialisierung der Betriebsart Fertigung wird automatisch das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 106 Ausführung des Auftrags ist die entsprechende Schaltfläche blau hinterlegt. Sie können die Fertigung im Visualisierungsfenster verfolgen. Es werden Ihnen Informationen wie die gerade ausgeführten Prozessaufgaben oder die Position der einzelnen Palettenträger angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 107 8. Ist der Auftrag abgearbeitet und wollen Sie die Fertigung beenden, dann deaktivieren Sie die Betriebsart Fertigung. Klicken Sie hierzu auf den Eintrag Fertigung im Menü Projekt. Das Häkchen neben dem Eintrag Fertigung wird entfernt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 108: Fertigungssteuerung Zu Einer Modifizierten Produktionslinie Erzeugen

    Prozesspläne oder durch Erweiterungen in der Produktionsdatenbank vorgenommen. In diesem Fall löschen Sie das bisherige Projekt mit der Fertigungssteuerung. Sie finden das Projekt standardmäßig im ® Verzeichnis CIROS Production\Control\Projects als eigenes © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 109 Durch dieses Vorgehen ist sichergestellt, dass eine bestehende Fertigungssteuerung nicht per Knopfdruck überschrieben und anwenderdefinierte Programmteile gelöscht werden können. Ein Projekt für eine Fertigungssteuerung kann also automatisch nur erzeugt werden, wenn noch kein Projekt mit diesem Namen existiert. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 110 Produktionslinie in der zugehörigen XML-formatierten Austauschdatei vorliegen. Sie erzeugen die Datei, indem Sie in Production Simulation im Menü Extras den Befehl Anlage erzeugen aktivieren. Beachten Sie: die geänderte Produktionslinie sollte auch einen neuen Namen besitzen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 111 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production ® 4. Aktivieren Sie im Menü Extras/ProjectStudio den Befehl CIROS Projekt importieren, um die Informationen zum Aufbau der geänderten Produktionslinie einzulesen. 5. Im Fenster Öffnen wählen Sie die zuvor von Production Simulation erzeugte XML-Datei aus. Die XML-formatierte Austauschdatei und die Modelldatei mit der Dateierweiterung mod sind im gleichen Unterverzeichnis gespeichert.
  • Seite 112 Nur wenn die Betriebsart Einrichtung aktiv ist, können Sie die Fertigungssteuerung zur Produktionslinie automatisch erzeugen. 8. Um das Projekt mit der Fertigungssteuerung automatisch zu erstellen, aktivieren Sie im Menü Extras/ProjectStudio den Befehl Projekt erstellen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 113 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 9. Das Projekt mit der Fertigungssteuerung zur Produktionslinie ist erstellt. Sie erkennen das an den neuen Einträgen im Projektbaum im Fenster Projekt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 114 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 10. Den anwendererstellten Prozessplan aus Ihrem frühren Projekt kopieren Sie mit Hilfe der Bibliotheksfunktionen in das neue Projekt. Öffnen Sie hierzu im Projektbaum das Verzeichnis Bibliotheken. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 115 Fenster Datei öffnen. Wählen Sie das gewünschte Projekt aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Öffnen. 12. Das Projekt 1 liegt jetzt als Bibliothekselement innerhalb des aktuellen Projekts vor. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 116 13. Wählen Sie den gewünschten Prozessplan, hier Prod_User1, im Unterverzeichnis Prozesspläne aus. Aktivieren Sie das kontextsensitive Menü der rechten Maustaste. Wählen Sie den Befehl Kopieren. Das ausgewählte Objekt wird in die Zwischenablage kopiert. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 117 14. Markieren Sie nun das Verzeichnis im Projektbaum, in das Sie den anwenderdefinierten Prozessplan kopieren wollen. Es ist das Unterverzeichnis User im Verzeichnis Lokales Projekt\Prozesspläne. Aktivieren Sie das kontextsensitive Menü der rechten Maustaste. Wählen Sie den Befehl Einfügen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 118 16. Löschen Sie nun die Datei Prod_User1 aus dem Unterverzeichnis User. Wählen Sie hierzu die Datei aus, aktivieren Sie das kontextsensitive Menü der rechten Maustaste und aktivieren Sie den Befehl Löschen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 119 18. Wollen Sie die Fertigung der geänderten Produktionslinie simulieren, dann stellen Sie sicher, dass Production Simulation gestartet und die geänderte Produktionslinie dort geladen ist. 19. Starten Sie den Fertigungsmodus. Wählen Sie hierzu im Menü Projekt den Befehl Fertigung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 120 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 20. Nach der Initialisierung der Betriebsart Fertigung wird automatisch das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 121: Fertigungssteuerung Zur Produktionslinie Programmieren In Prozessplan

    Sobald der Prozessplan vorliegt, können Sie seine Ausführung in der Betriebsart Fertigung starten und verfolgen. Hinweis Weiterführende Informationen und Beispiele zur Erstellung von ® Prozessplänen entnehmen Sie bitte dem CIROS Production Assistant. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 122 So erstellen Sie einen Prozessplan mit Makroprozessaufgaben 1. Stellen Sie sicher, dass Production Supervision ProjectStudio gestartet ist. 2. Laden Sie das gewünschte Projekt. Aktivieren Sie hierzu den Befehl Öffnen im Menü Datei. Tragen Sie den Projektnamen ein. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 123 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 3. Überprüfen Sie, ob die Produktionslinie eine CNC-Fräsmaschine enthält. Die Angaben zu den Stationen und Komponenten im 2D-Layout zeigen, dass eine Station Mill55 als Frässtation zur Produktionslinie gehört. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 124 4. Stellen Sie sicher, dass das automatisch erzeugte Programm für die Fertigungssteuerung vorliegt. Aktivieren Sie hierzu im Fenster Projekt den Registereintrag Projekt. Der Projektbaum mit Prozessplänen, Komponenten, Treibern usw. ist gefüllt. Die Fertigungssteuerung zur Produktionslinie liegt also vor. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 125 5. Öffnen Sie im Verzeichnis Prozesspläne das Unterverzeichnis User. Dort sind drei für den Anwender vorbereitete Prozesspläne Prod_User1 bis Prod_User3 eingetragen. Wenn Sie selbst Prozesspläne erstellen, sollten Sie diese unter einem der Namen Prod_User1 bis Prod_User3 abspeichern. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 126 6. Um einen Prozessplan auf einfache Weise und mit weitreichender Unterstützung von Production Supervision ProjectStudio zu erstellen, aktivieren Sie im Fenster ProjectStudio das Register Prozessplan. Es öffnet sich das Fenster mit einem leeren Prozessplan. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 127 Prozessaufgaben werden Ihnen die Makroprozessaufgaben der Station Stock angezeigt. 8. Über den Befehl Hilfe haben Sie an dieser Stelle Zugriff auf den Online-Assistenten. Er enthält ausführliche Beschreibungen und Beispiele zum Einsatz der Makroprozessaufgaben. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 128 Parameter. Als einziger Parameter ist unter Parameter 2: CarrierID die Angabe der Nummer des Palettenträgers erforderlich. Dort ist die Zahl 1 eingetragen. Übernehmen Sie die Eintragung, indem Sie auf die Schaltfläche Ok klicken. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 129 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 10. Durch Schließen des Dialogfensters Prozessaufgabe Parameter mit Ok wird die ausgewählte Prozessaufgabe in den leeren Prozessplan übernommen. Der Prozessplan enthält nun eine Befehlszeile. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 130 Tragen Sie unter Parameter 1: PartNumber die Nummer des Teils ein, das auf den Palettenträger gelegt werden soll. In unserem Fall soll es die Teilenummer 42010 sein. Schließen Sie das Fenster mit © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 131 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 12. Durch Schließen des Dialogfensters Prozessaufgabe Parameter mit Ok wird die ausgewählte Prozessaufgabe in den Prozessplan übernommen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 132 13. Markieren Sie nun die Station Mill55. Aktivieren Sie das kontextsensitive Menü der rechten Maustaste und wählen Sie den Eintrag Prozessaufgabe aus. Es werden Ihnen die Makroprozessaufgaben zur Station Mill55 angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 133 Nummer zur Station Mill55 gefahren. Tragen Sie unter Parameter 1: CarrierID die Nummer des Palettenträgers ein. In diesem Fall können Sie den voreingestellten Wert 1 übernehmen. Schließen Sie das Dialogfenster mit Ok. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 134 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 15. Durch Schließen des Dialogfensters Prozessaufgabe Parameter mit Ok wird die ausgewählte Prozessaufgabe in den Prozessplan übernommen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 135 Tragen Sie unter Parameter 1: PartNumber die Nummer des Teils ein, das auf den Palettenträger gelegt werden soll. Für das Beispiel ist es die Teilenummer 42010 sein. Schließen Sie das Fenster mit © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 136 Betriebsart aktiv ist, können Sie den Prozessplan speichern. Um den Makroprozessprozessplan als ausführbaren Prozessplan zu speichern, aktivieren Sie im Menü Extras unter dem Eintrag ProjectStudio den Befehl Prozessplan erstellen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 137 Dateinamen Prod_User1 und bestätigen Sie mit Ok. 20. Der von Ihnen erstellte Makroprozessplan ist nun als Prozessplan mit dem Namen Prod_User1 im Verzeichnis Prozesspläne\User abgelegt. Doppelklicken Sie auf Prod_User1 und der Prozessplan wird angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 138 21. Um den Prozessplan Prod_User1 auszuführen, aktivieren Sie die Betriebsart Fertigung. Klicken Sie hierzu auf den Befehl Fertigung im Menü Projekt. 22. Nach der Initialisierung der Betriebsart Fertigung wird automatisch das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 139 23. Sobald Sie auf die Schaltfläche User 1 klicken, wird der Prozessplan Prod_User1 ausgeführt. Sie können die Fertigung im Visualisierungsfenster verfolgen. Es werden Ihnen Informationen wie die gerade ausgeführten Prozessaufgaben oder die Position der einzelnen Palettenträger angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 140 ProjectStudio abgebildet ist, speichern, zu einem späteren Zeitpunkt wieder laden und falls gewünscht, auch weiterbearbeiten. Sie verwenden dazu die Befehle Prozessplan speichern bzw. Prozessplan laden im Menü Extras unter ProjectStudio. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 141: Produktionsdatenbank Einsehen Und Verwalten

    Die Daten sind in unterschiedlichen Tabellen hinterlegt. Zugriff auf die Produktionsdatenbank haben Sie vom Programmteil Production Supervision. Voraussetzung dafür ist: für die gewählte Fertigungssteuerung einer Produktionslinie ist die Betriebsart Fertigung aktiv, das Visualisierungsfenster zur Produktionslinie ist geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 142 Einstiegsbildschirm iCIM Production Manager – Main Menu. Hier werden Ihnen Schaltflächen zum Aufruf der einzelnen Datenbankmasken angeboten. Über die Datenbankmasken verändern und löschen Sie einzelne Datensätze. Sie können aber auch neue Datensätze erzeugen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 143 Die Rechtevergabe geschieht durch Anmeldung an der Produktionsdatenbank. Über die Schaltfläche Login melden Sie sich an. Es sind zwei Gruppen von Anwendern vorgesehen: Anwender User mit dem Passwort Festo Anwender Instructor mit dem Passwort didactic © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 144 Schaltfläche Logout. Bitte beachten Sie: Für Leserechte ist keine Anmeldung erforderlich. Hinweis Die Produktionsdatenbank und die zugehörigen Datenbankmasken zur Darstellung und Veränderung von Datensätzen werden ausschließlich in englischer Sprache angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 145 1. Stellen Sie sicher, dass das Projekt mit der Fertigungssteuerung zur gewünschten Produktionslinie in Production Supervision geladen und die Betriebsart Fertigung aktiviert ist. 2. Im Visualisierungsfenster zur Fertigung klicken Sie auf die Schaltfläche Database. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 146 Von diesem Fenster aus haben Sie Zugriff auf alle zentralen Datenbankmasken zur Anzeige und Eingabe der gewünschten Daten. 4. Um die Produktionsdatenbank zu schließen, klicken Sie auf die Schaltfläche Quit. Sie befinden sich dann wieder im Visualisierungsfenster von Production Supervision. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 147 So erhalten Sie Schreibrechte, um Änderungen in der Produktionsdatenbank durchzuführen 1. Stellen Sie sicher, dass der Einstiegsbildschirm iCIM Production Manager – Main Menu für die Produktionsdatenbank geöffnet ist. 2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Login. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 148 Passwort seit der Installation von CIROS Production nicht geändert haben, ist das standardmäßig vorgegebene Passwort noch gültig. Geben Sie unter Password ein: Festo Bitte beachten Sie die Schreibweise. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit Login. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 149 Listen vornehmen: Orders listed, Orders timed, Stock Contents, Stock User, Customers. Sobald Sie Ihre Änderungen beendet haben, melden Sie sich von der Produktionsdatenbank wieder ab. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Logout. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 150 Geben Sie unter Password ein: didactic Bitte beachten Sie die Schreibweise. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit Login. 4. Ihre Anmeldung wurde durchgeführt. Sie erkennen das an den Schaltflächen Logout und Settings. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 151 Tragen Sie im Register Password das bisherige und das neue Passwort ein. Im Register Options legen Sie fest, welche Datenbankteile von der Nutzergruppe geändert werden dürfen. Bestätigen Sie Ihre Änderungen durch Klicken auf die Schaltfläche Modify. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 152 6. Die Gruppe User besitzt normalerweise eingeschränkte Schreibrechte. Der dargestellte Dialog zeigt die standardmäßig vorgegebenen Einstellungen. Als Instructor können Sie die Einstellungen jederzeit ändern. 7. Die Gruppe Instructor besitzt Schreibrechte für alle Datenbankinhalte. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 153 übernehmen, Delete current um den ausgewählten Auftrag zu löschen um alle beendeten Aufträge zu löschen Clean up um die gewünschten Aufträge zu drucken Report Home um zum Einstiegsbildschirm der Produktionsdatenbank zurückzukehren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 154 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 155 Aufträge zu löschen Clean up um die Liste der Aufträge als Vollbilddarstellung Fullscreen View auf dem Bildschirm anzuzeigen, um die gewünschten Aufträge zu drucken Report um zum Einstiegsbildschirm der Home Produktionsdatenbank zurückzukehren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 156 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 157 Quality Data Settings um die Sollwerte für Qualitätsüberprüfungen einzutragen, um die ermittelten Qualitätsdaten View Quality Data anzuzeigen, um die Liste der Teile zu drucken Report um zum Einstiegsbildschirm der Home Produktionsdatenbank zurückzukehren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 158 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 159 Pfeil vor und Pfeil zurück Produktionsprozess aus der Liste der möglichen Produktionsprozesse für das Teil anzuzeigen, um die Daten zum ausgewählten Produktionsprozess Report zu drucken, um zum Einstiegsbildschirm der Home Produktionsdatenbank zurückzukehren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 160 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production Wir empfehlen, die in der Produktionsdatenbank standardmäßig eingetragenen Produktionsprozesse zu Teilen nicht zu ändern. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 161 Änderungen zur ausgewählten Maschine zu Modify übernehmen, um die Daten der aktuell editierten Maschine zu löschen, Clear um die Daten zur ausgewählten Maschine zu drucken, Report um zum Einstiegsbildschirm der Produktionsdatenbank Home zurückzukehren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 162 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 163 Zu der von Ihnen ausgewählten Palettenteilenummer werden Ihnen alle Teile angezeigt, die diese Palette verwenden. Verwenden Sie die Schaltfläche um die ausgewählte Liste zu drucken, Report um zum Einstiegsbildschirm der Produktionsdatenbank Home zurückzukehren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 164 Lagerinhalt zu übernehmen, um die standardmäßige Vorbelegung für den Copy from Stock Init Lagerinhalt zu übernehmen um den aktuellen Lagerinhalt zu drucken, Report um zum Einstiegsbildschirm der Home Produktionsdatenbank zurückzukehren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 165 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 166 Pfeil vor und Pfeil zurück herigen 40 Lagerfächer anzuzeigen, um den anwenderdefinierten Lagerinhalt zu drucken, Report um zum Einstiegsbildschirm der Produktionsdatenbank Home zurückzukehren. Wir empfehlen, anwenderdefinierte Änderungen in der dafür vorgesehenen Maske Stock User vorzunehmen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 167 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 168 Fach standardmäßig vorzubelegen, um die nächsten oder die vorherigen Pfeil vor und Pfeil zurück 40 Lagerfächer anzuzeigen, um den anwenderdefinierten Lagerinhalt zu drucken, Report um zum Einstiegsbildschirm der Produktionsdatenbank Home zurückzukehren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 169 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 170 Pfeil vor und Pfeil zurück Kunden in der Liste anzuzeigen, um die Liste der Kunden zu drucken, Report um zum Einstiegsbildschirm der Home Produktionsdatenbank zurückzukehren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 171 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 172: Auftragsliste Zu Einer Produktionslinie Erstellen Und Verändern

    Alle anderen Fertigungsaufträge werden in die Liste Orders listed eingetragen. Beide Listen sind Bestandteil der Produktionsdatenbank. Die Listen erstellen Sie über entsprechende Eingabemasken der Produktionsdatenbank. Nachfolgend sind die Datenbankmasken zu den beiden Auftragslisten beschrieben. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 173 Es ist auch möglich, keine Maschine für den Auftrag auszuwählen. Die Fertigungssteuerung sucht dann selbstständig nach einer geeigneten Maschine. Informationen zum Produktionsprozess des gewünschten Teils sind in der Produktionsdatenbank abgelegt und werden von der Fertigungssteuerung ausgewertet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 174 Hier tragen Sie ein, wie viele Teile produziert werden sollen. (Anzahl) Part No. Hier ist die Teilenummer des Produktes eingetragen, das gefertigt werden soll. (Teilenummer) Die möglichen Einträge werden Ihnen in einer Auswahlliste angeboten. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 175 Sie laden das Projekt, indem Sie auf den Befehl Öffnen im Menü ® Datei klicken. Als Dateityp muss CIROS Supervision Projekt (*.lpj) eingestellt sein. Wählen Sie die gewünschte Datei aus. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 176 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 3. Das gewünschte Projekt ist geladen. 4. Starten Sie die Betriebsart Fertigung. Wählen Sie hierzu im Menü Projekt den Befehl Fertigung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 177 5. Nach der Initialisierung der Betriebsart Fertigung wird automatisch das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. 6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Database, um die Tabellen der Produktionsdatenbank einsehen und bearbeiten zu können. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 178 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 7. Der Einstiegsbildschirm iCIM Production Manager für die Produktionsdatenbank ist geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 179 Installation von CIROS Production nicht geändert haben, ist das standardmäßig vorgegebene Passwort noch gültig. Wenn Sie sich als User angemeldet haben, geben Sie unter Passwort ein: Festo Bestätigen Sie die Eingabe mit Login. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 180 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 9. Klicken Sie auf die Schaltfläche Orders listed, um die Auftragsliste für die Fertigung zu öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 181 – Wählen Sie den Kunden von diesem Auftrags aus. Alle in der Datenbank verwaltete Kunden werden Ihnen in einer Liste angeboten. – Wählen Sie die Maschine aus, auf der das Produkt gefertigt werden soll. Es wird Ihnen die CNC-Fräsmaschine Mill155 angeboten. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 182 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 183 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 11. Klicken Sie auf die Schaltfläche Add, um den Auftrag in die Liste der Fertigungsaufträge zu übernehmen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 184 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 12. Erstellen Sie die Daten zu einem weiteren Auftrag. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 185 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 13. Fügen Sie den neuen Auftrag in die Auftragsliste ein. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 186 14. Wollen Sie einen Auftrag ändern, dann markieren Sie den gewünschten Auftrag. Klicken Sie hierzu in ein Feld des betreffenden Auftrags. Die Daten des Auftrags werden in die Eingabefelder unterhalb Modify Order übernommen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 187 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 15. Nehmen Sie die Änderungen vor. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 188 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 16. Klicken Sie auf die Schaltfläche Modify, um den geänderten Auftrag in die Liste zurückzuschreiben. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 189 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 17. Sie können auch einzelne Aufträge löschen. Wählen Sie den gewünschten Auftrag aus. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 190 18. Klicken Sie auf die Schaltfläche Delete current. Der markierte Auftrag wird nach einer Rückfrage aus der Auftragsliste gelöscht. Hinweis Änderungen an Aufträgen können Sie nur vornehmen, solange der betreffende Auftrag nicht von der Fertigungssteuerung ausgeführt wird. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 191 Sie laden das Projekt, indem Sie auf den Befehl Öffnen im Menü ® Datei klicken. Als Dateityp muss CIROS Supervision Projekt (*.lpj) eingestellt sein. Wählen Sie die gewünschte Datei aus. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 192 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 3. Das gewünschte Projekt ist geladen. 4. Starten Sie die Betriebsart Fertigung. Wählen Sie hierzu im Menü Projekt den Befehl Fertigung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 193 5. Nach der Initialisierung der Betriebsart Fertigung wird automatisch das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. 6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Database, um die Tabellen der Produktionsdatenbank einsehen und bearbeiten zu können. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 194 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 7. Der Einstiegsbildschirm iCIM Production Manager für die Produktionsdatenbank ist geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 195 Installation von CIROS Production nicht geändert haben, ist das standardmäßig vorgegebene Passwort noch gültig. Wenn Sie sich als User angemeldet haben, geben Sie unter Passwort ein: Festo Bestätigen Sie die Eingabe mit Login. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 196 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 9. Klicken Sie auf die Schaltfläche Orders timed, um die zeitgeplante Auftragsliste für die Fertigung zu öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 197 Es wird Ihnen die CNC-Fräsmaschine Mill155 angeboten. – Im Feld für das Macro wählen Sie diejenige Makroprozessaufgabe aus, mit der die Maschine das Teil produzieren soll. Zur Produktion der Basisplatte wählen Sie ProdBaseplate. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 198 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 199 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 11. Klicken Sie auf die Schaltfläche Add, um den Auftrag in die Liste der zeitgeplanten Fertigungsaufträge zu übernehmen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 200 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 12. Erstellen Sie die Daten zu einem weiteren Auftrag. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 201 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 13. Fügen Sie den neuen Auftrag in die Auftragsliste ein. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 202 Production 14. Wollen Sie einen Auftrag ändern, dann markieren Sie den gewünschten Auftrag. Klicken Sie hierzu in ein Feld des betreffenden Auftrags. Die Daten des Auftrags werden in die Eingabefelder übernommen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 203 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 15. Nehmen Sie die Änderungen vor. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 204 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 16. Klicken Sie auf die Schaltfläche Modify, um den geänderten Auftrag in die Liste zurück zu schreiben. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 205 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 17. Sie können auch einzelne Aufträge löschen. Wählen Sie den gewünschten Auftrag aus. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 206 18. Klicken Sie auf die Schaltfläche Delete. Der markierte Auftrag wird nach einer Rückfrage aus der Auftragsliste gelöscht. Hinweis Änderungen an Aufträgen können Sie nur vornehmen, solange der betreffende Auftrag nicht von der Fertigungssteuerung ausgeführt wird. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 207: Auftragsliste Zu Einer Produktionslinie Ausführen Und Beobachten

    Sie laden das Projekt, indem Sie auf den Befehl Öffnen im Menü ® Datei klicken. Als Dateityp muss CIROS Supervision Projekt (*.lpj) eingestellt sein. Wählen Sie die gewünschte Datei aus. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 208 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 3. Das gewünschte Projekt ist geladen. 4. Starten Sie den Fertigungsmodus. Wählen Sie hierzu im Menü Projekt den Befehl Fertigung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 209 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 5. Nach der Initialisierung der Betriebsart Fertigung wird automatisch das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 210 7. Wenn Ihre Auftragsliste nur Fertigungsaufträge mit der Auftragsnummer 0 enthält, können Sie die standardmäßig vorgesehene Vorbelegung für das Hochregallager übernehmen. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Copy from Stock Init. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 211 Schaltfläche Orders Listed, wenn Sie eine einfache Auftragstabelle erstellt haben und diese nun ausführen wollen. Haben Sie Fertigungsaufträge mit einem festgelegten Startzeitpunkt eingegeben, dann klicken Sie auf die Schaltfläche Orders Timed. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 212 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 10. Die Ausführung der Auftragstabelle erkennen Sie daran, dass die entsprechende Schaltfläche blau hinterlegt ist. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 213 Sie erkennen die Ausführung an der blau hinterlegten Schaltfläche Orders Listed. 2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Database, um den iCIM Production Manager zu aktivieren. 3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Orders Listed. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 214 Um schnell erkennen zu können, in welchem Bearbeitungszustand sich ein Auftrag befindet, sind drei Rubriken vorgesehen. Der Auftrag wartet auf Bearbeitung. Orders scheduled Der Auftrag wird ausgeführt. Orders running Orders finished Der Auftrag ist beendet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 215 5. Sobald ein Auftrag beendet ist, wird er in die Rubrik Orders finished eingetragen. 6. Wollen Sie alle beendeten Aufträge aus der Liste entfernen, dann klicken Sie auf die Schaltfläche Clean up. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 216 Sie erkennen die Ausführung an der blau hinterlegten Schaltfläche Orders Timed. 2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Database, um den iCIM Production Manager zu aktivieren. 3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Orders Timed. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 217 Klicken Sie auf die Schaltfläche Back, um zur Datenbankmaske Orders timed zurück zu kehren. 6. Wollen Sie alle beendeten Aufträge aus der Liste entfernen, dann klicken Sie auf die Schaltfläche Clean up. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 218: Hochregallager Zur Produktionslinie Verwalten

    Im 3D-Modell des Doppel-Hochregallagers sind die Lagerfächer mit den Nummern 1 bis 48 in der hinteren Reihe des Hochregallagers angeordnet, die Lagerfächer mit den Nummern 49 bis 88 bilden die vordere Reihe des Hochregallagers. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 219 Lagerfächer. Auf die Zonenkennung hat der Anwender keinen Zugriff, sie ist auch nicht direkt sichtbar. Die Zonenkennung wird von der Produktionsdatenbank intern verwaltet. Die Produktionsdatenbank benötigt die Zonenverwaltung, um Teile korrekt ein- und auszulagern. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 220 Teilen automatisch die Zone 7 zugeordnet. Es kann derzeit genau ein Teil mit Palette im Lagerfach abgelegt werden. Benötigen Sie ein Teil mehrfach, dann müssen Sie entsprechend viele Lagerfächer mit der Teilenummer reservieren © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 221 Lagerbestand ist abgestimmt auf die vorbereiteten Fertigungsaufträge im Visualisierungsfenster. Änderungen sowohl im Lagerteil als auch in der Auftragsnummer können vorgenommen werden im aktuellen Lagerbestand Stock Contents und im anwenderdefinierten Lagerbestand Stock User. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 222 Sie laden das Projekt, indem Sie auf den Befehl Öffnen im Menü ® Datei klicken. Als Dateityp muss CIROS Supervision Projekt (*.lpj) eingestellt sein. Wählen Sie die gewünschte Datei aus. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 223 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 3. Das gewünschte Projekt ist geladen. 4. Starten Sie die Betriebsart Fertigung. Wählen Sie hierzu im Menü Projekt den Befehl Fertigung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 224 5. Nach der Initialisierung der Betriebsart Fertigung wird automatisch das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. 6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Database, um die Tabellen der Produktionsdatenbank einsehen und bearbeiten zu können. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 225 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 7. Der Einstiegsbildschirm iCIM Production Manager für die Produktionsdatenbank ist geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 226 Wenn Sie sich als User angemeldet haben, geben Sie unter Passwort ein: Festo Bestätigen Sie die Eingabe mit Login. 9. Klicken Sie auf die Schaltfläche Stock Contents, um den aktuellen Lagerbestand für die Fertigung zu öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 227 Verwenden Sie dazu die Schaltfläche Copy from Stock User, um die anwenderdefinierte Vorbelegung für den Lagerinhalt zu übernehmen. Wollen Sie den aktuellen Lagerinhalt mit der standardmäßig vorgesehenen Vorbelegung überschreiben, dann klicken Sie auf die Schaltfläche Copy from Stock Init. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 228: Neues Teil In Der Produktionsdatenbank Anlegen

    Sie volle Schreibrechte. Diese sind standardmäßig der Nutzergruppe Instructor vorbehalten. Der Instructor kann die erforderlichen Schreibrechte jedoch auch der Nutzergruppe User zuweisen. Nachfolgend sind die Eingabefelder zu den erforderlichen Datenbankmasken beschrieben. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 229 Hier wird eine ausführliche und verständliche Beschreibung des Teils (Beschreibung) eingetragen. Das Textfeld darf aber auch leer bleiben. Zugelassen ist ein Text, bestehend aus 255 Zeichen. Als Zeichen werden verwendet: Zahlen, Buchstaben, Unterstrich, Leerzeichen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 230 Hier ist der Lieferant des Teils eingetragen, sofern es sich bei dem Teil um (Lieferant) ein Lieferteil handelt. Zugelassen ist ein Text, bestehend aus 50 Zeichen. Als Zeichen werden verwendet: Zahlen, Buchstaben, Unterstrich, Leerzeichen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 231 Der Verkaufspreis ist mit dem Wert 0 vorbelegt. Currency Hier ist die Währung zu den Preisen eingetragen. (Währung) Die möglichen Währungen werden Ihnen in einer Listbox angeboten. Die Währung ist vorbelegt mit EUR. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 232 Es wird empfohlen, die Konstruktionsdaten zu einem neuen Teil durch Kopieren der passenden Konstruktionsdaten von einem bestehenden Teil zu erzeugen. Construction2 Das Feld ist derzeit leer. Construction3 Das Feld ist derzeit leer. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 233 – Station Festo Mill – Station Festo Turn – Station Festo MillAndTurn – Station Festo Stock – Station Festo Assembly – Station Festo Quality Die Einträge werden Ihnen in einer Auswahlliste angeboten. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 234 Use Macro Hier ist die Makroprozessaufgabe eingetragen, die die ausgewählte Maschine ausführen muss, damit das Teil gefertigt wird. (Makroprozessaufgabe) Die Makroprozessaufgaben zur ausgewählten Maschine bzw. Maschinenklasse werden Ihnen in einer Auswahlliste angeboten. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 235 Die Einträge für die Produktionsstrategie werden Ihnen in einer Auswahlliste angeboten. Mill Hier ist die Programmnummer des Mill Programms eingetragen, dass das gewünschte Teil produziert. Die Programmnummer ist gekoppelt an die ausgewählte Maschine und die Makroprozessaufgabe. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 236 Es liegt jedoch lokal in der Station in Feeders vor. Ein Magazin ist zum Beispiel ein Feeder. Die Verwaltung dieses lokalen Lagers geschieht automatisch und liegt nicht in der Verantwortung des Anwenders. Die möglichen Teilenummern werden Ihnen in einer Auswahlliste angeboten. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 237 Konstruktionsdaten bekannt sein. Die Konstruktionsdaten sind in einer festen Syntax beschrieben. Wenn Sie sich mit der Syntax nicht tiefer auseinander setzen wollen, empfehlen wird, die Konstruktionsdaten eines geeigneten schon bestehenden Teils für das neue Teil zu übernehmen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 238 Material und im Design. Die unterschiedlichen Designausführungen sind gekennzeichnet als Typ 1 bis Typ 5. Stifthalter können mit unterschiedlichen Produktionsprozessen gefertigt werden. Typischerweise wird der Stifthalter als Drehteil produziert. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 239 Typ 1: 100 Typ 2: 101 Typ 3: 102 Typ 4: 103 Typ 5: 104 Messing Typ 1: 120 Typ 2: 121 Typ 3: 122 Typ 4: 123 Typ 5: 124 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 240 Basisplatten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Sie unterscheiden sich im Design und in einer Qualitätsprüfung. Die unterschiedlichen Designausführungen sind gekennzeichnet als Typ 1 bis Typ 5. Die Basisplatten werden typischerweise als Frästeil produziert. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 241 Typ 2: 141 Typ 3: 142 Typ 3: 142 Typ 3: 142 Typ 4: 143 Typ 4: 143 Typ 4: 143 Typ 5: 144 Typ 5: 144 Typ 5: 144 Turn Programm © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 242 Stifthalter auf Palette Stifthalter auf Palette Stifthalter auf Palette Lager 1. Ausgangsteil lokal – – Hygrometer 2. Ausgangsteil lokal – – – 3. Ausgangsteil lokal – Stift – Mill Programm Turn Programm © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 243 Stifthalter auf Palette Stifthalter auf Palette Stifthalter auf Palette Lager 1. Ausgangsteil lokal – Thermometer – 2. Ausgangsteil lokal Thermometer Hygrometer – 3. Ausgangsteil lokal Stift Stift – Mill Programm Turn Programm © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 244 Sie laden das Projekt, indem Sie auf den Befehl Öffnen im Menü ® Datei klicken. Als Dateityp muss CIROS Supervision Projekt (*.lpj) eingestellt sein. Wählen Sie die gewünschte Datei aus. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 245 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 3. Das gewünschte Projekt ist geladen. 4. Starten Sie den Fertigungsmodus. Wählen Sie hierzu im Menü Projekt den Befehl Fertigung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 246 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 5. Nach der Initialisierung der Betriebsart Fertigung wird automatisch das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 247 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Database, um den iCIM Production Manager für die Produktionsdatenbank zu öffnen. 7. Es erscheint der Einstiegsbildschirm iCIM Production Manager – Main Menu. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 248 Wenn Sie sich als User angemeldet haben, geben Sie unter Passwort ein: Festo Bestätigen Sie die Eingabe mit Login. Beachten Sie: Die Nutzergruppe User hat gegenüber der Nutzergruppe Instructor meist eingeschränkte Schreibrechte. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 249 – Möglichkeit 2: Sie nehmen einen leeren Datensatz als Basis und nehmen alle Eintragungen für das neue Teil selbst vor. Welche Möglichkeit Sie wählen, entscheiden Sie, bevor Sie auf die Schaltfläche Create New klicken. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 250 11. Legen Sie nun eine neue Basisplatte mit der Teilenummer 100001 an. Setzen Sie dabei auf dem Datensatz der Basisplatte mit der Teilenummer 42141 auf. Wählen Sie dazu die Teilenummer 42141 aus der Liste der Teile aus. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 251 Auswahlmöglichkeiten angeboten. In diesem Beispiel lassen wir einen leeren Datensatz für die Konstruktionsdaten anlegen, füllen werden wir den Datensatz für die Konstruktionsdaten selbst. Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Klick auf die Schaltfläche OK. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 252 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 15. Die Eintragungen für das Teil mit der Teilenummer 42141 sind nun automatisch für das neue Teil mit der Teilenummer 100001 übernommen worden. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 253 – Alle anderen Eintragungen übernehmen Sie. 17. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Save, um die Änderungen im neuen Datensatz zu speichern. Der Datensatz mit den Merkmalen zum neuen Teil ist nun Bestandteil der Produktionsdatenbank. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 254 1. Stellen Sie sicher, dass der iCIM Production Manager gestartet ist. 2. Stellen Sie sicher, dass Sie die Schreibrechte zur Durchführung der Änderungen in der Produktionsdatenbank besitzen. 3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Products, um die Liste der Teile zu öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 255 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 4. Stellen Sie sicher, dass das gewünschte Teil mit der Teilenummer 100001 in der Liste der Teile vorliegt und alle Eintragungen für das Teil korrekt sind. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 256 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production ® 5. Klicken Sie auf die Schaltfläche CIROS Construction, um die Liste mit den Beschreibungen des geometrischen Aufbaus der Teile zu öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 257 Dies ist der Fall für die Basisplatte mit der Teilenummer 42141. 7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Copy. Die Konstruktionsdaten des Teils 42141 werden in die Zwischenablage kopiert. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 258 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 8. Wählen Sie nun die Teilenummer des neuen Teils aus. Das neue Teil besitzt die Teilenummer 100001. Für die neue Basisplatte sind noch keine Konstruktionsdaten eingetragen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 259 Sie erhalten einen Hinweis, dass die aktuellen Konstruktionsdaten zu Teilenummer 100001 überschrieben werden. Bestätigen Sie die Meldung. 10. Klicken Sie auf die Schaltfläche Save, um die neuen Konstruktionsdaten für die Teilenummer 100001 zu übernehmen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 260 2. Stellen Sie sicher, dass Sie die Schreibrechte zur Durchführung der Änderungen in der Produktionsdatenbank besitzen. 3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Production Data, um die Liste der Produktionsprozesse zu den Teilen zu öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 261 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 4. Wählen Sie die Teilenummer 100001 aus. Sie erhalten den Hinweis, dass für diese Teilenummer noch kein Produktionsprozess definiert ist. Bestätigen Sie die Meldung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 262 Teilenummer 100001. Nehmen Sie hierzu alle erforderlichen Eintragungen in der Datenbankmaske vor. – Als Maschinenklasse wählen Sie den Eintrag Station Festo Mill, denn die Basisplatte soll mit einer Fräsmaschine gefertigt werden. – Als Maschinentyp wählen Sie den Eintrag Resource Class. Dann kann die Basisplatte von jeder Maschine der Stationsklasse Festo Mill gefertigt werden.
  • Seite 263 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 6. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Add, um den neuen Datensatz mit den Produktionsdaten für das Teil mit der Teilenummer 100001 in die Datenbank zu übernehmen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 264 3. Stellen Sie sicher, dass Sie Schreibrechte zur Erstellung von Fertigungsaufträgen besitzen. 4. Die neue Basisplatte mit der Teilenummer 100001 soll exemplarisch mit einem einfachen Fertigungsauftrag produziert werden. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Orders listed. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 265 – Wählen Sie die Teilenummer des Produktes, das Sie fertigen wollen. Die neue Basisplatte besitzt die Teilenummer 100001. – Als Auftragsnummer übernehmen Sie den Wert 0. Sie können dann den standardmäßig vorbelegten Inhalt des Hochregallagers verwenden. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 266 – Wählen Sie den Kunden von diesem Auftrag aus. Alle in der Datenbank verwaltete Kunden werden Ihnen in einer Liste angeboten. – Wählen Sie die Maschine aus, auf der die Basisplatte gefertigt werden soll. Es wird Ihnen die CNC-Fräsmaschine Mill155 angeboten. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 267 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Add, um den Auftrag in die Liste der Fertigungsaufträge zu übernehmen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 268 Contents. 9. Da die Auftragsliste einen Fertigungsauftrag mit der Auftragsnummer 0 enthält, können Sie die standardmäßige Vorbelegung für das Hochregallager übernehmen. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Copy from Stock Init. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 269 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 10. Wechseln Sie in das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Beobachtung des Prozesses. Starten Sie nun die Ausführung Ihrer Auftragsliste. Klicken Sie herzu auf die Schaltfläche Orders listed. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 270 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 11. In der Visualisierung oder der 3D-Darstellung der Simulation der Produktionslinie können Sie die Fertigung des gewünschten Teils verfolgen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 271: Prüfdaten Zu Einem Teil Anlegen Und Auswerten

    Hier wird die Gruppe des Teils angezeigt. Set Point Hier wird der Sollwert eingetragen. (Sollwert) Der Sollwert ist standardmäßig vorbelegt. Für Teile, die nicht geprüft sind oder nicht geprüft werden können, ist hier der Wert 0 eingetragen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 272 (Obere Grenze für ausgegeben werden kann. Der obere Wert für eine Warnung ist standardmäßig vorbelegt. Warnung) Für Teile, die nicht geprüft sind oder nicht geprüft werden können, ist hier der Wert 0 eingetragen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 273 ® Datei klicken. Als Dateityp muss CIROS Supervision Projekt (*.lpj) eingestellt sein. Wählen Sie die gewünschte Datei aus. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Öffnen. 3. Das gewünschte Projekt ist geladen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 274 4. Starten Sie die Betriebsart Fertigung. Wählen Sie hierzu im Menü Projekt den Befehl Fertigung. 5. Nach der Initialisierung der Betriebsart Fertigung wird automatisch das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 275 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Database, um die Tabellen der Produktionsdatenbank einsehen und bearbeiten zu können. 7. Der Einstiegsbildschirm iCIM Production Manager für die Produktionsdatenbank ist geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 276 Installation von CIROS Production nicht geändert haben, ist das standardmäßig vorgegebene Passwort noch gültig. Wenn Sie sich als User angemeldet haben, geben Sie unter Passwort ein: Festo Bestätigen Sie die Eingabe mit Login. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 277 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 9. Klicken Sie auf die Schaltfläche Products, um die Liste mit den Teilen zu öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 278 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 10. Klicken Sie auf die Schaltfläche Quality Data Settings, um die Liste von Teilen mit schon definierten Sollwerten zu öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 279 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 11. Wählen Sie zum Beispiel die Basisplatte mit der Teilenummer 42143 aus. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 280 übernehmen die eingestellten Werte für das ausgewählte Teil, indem Sie auf die Schaltfläche Save klicken. 14. Die Sollwerte für das gewünschte Teil sind eingetragen. Produzieren Sie nun das Teil und werten Sie die Prüfdaten aus. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 281 15. Wollen Sie zu einem neuen Teil in der Datenbank Sollwerte eintragen, dann wählen Sie das Teil aus. Die Basisplatte mit der Teilenummer 100001 ist zum Beispiel ein neues Teil ohne eingetragene Sollwerte. Sie erkennen das an der rot eingetragenen © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 282 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 16. Klicken Sie auf die Schaltfläche Create New, um einen Datensatz für Sollwerte anzulegen. Die Sollwerte sind mit 0 vorbelegt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 283 Sie die Zahlwerte direkt editieren. Wenn Sie mit den standardmäßig vorgesehenen Sollwerten arbeiten wollen, dann klicken Sie auf die Schaltfläche Default. Sie übernehmen die eingestellten Werte für das ausgewählte Teil, indem Sie auf die Schaltfläche Save klicken. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 284 – Fertigungsaufträge ohne festgelegten Startzeitpunkt, – zeitgesteuerte Fertigungsaufträge mit festgelegtem Startzeitpunkt. Die Fertigungsaufträge werden in zwei Auftragslisten verwaltet. 3. Stellen Sie sicher, dass Sie Schreibrechte für die Erstellung von Fertigungsaufträgen besitzen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 285 Überprüfung der Basisplatte soll mit Fertigungsaufträgen für die einfache Auftragsliste ausgeführt werden. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Orders listed. 5. Es öffnet sich die Datenbankmaske iCIM Production Manager – Orders listed für einfache Fertigungsaufträge. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 286 – Wählen Sie den Kunden von diesem Auftrags aus. Alle in der Datenbank verwaltete Kunden werden Ihnen in einer Liste angeboten. – Wählen Sie die Maschine aus, auf der das Produkt gefertigt werden soll. Es wird Ihnen die Station Quality angeboten. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 287 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 288 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 7. Klicken Sie auf Add, um den Auftrag in die Liste der Fertigungsaufträge zu übernehmen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 289 Contents. 9. Da Ihre Auftragsliste nur Fertigungsaufträge mit der Auftragsnummer 0 enthält, können Sie die standardmäßig vorgesehene Vorbelegung des Hochregallagers übernehmen. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Copy from Stock Init. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 290 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 10. Wechseln Sie nun in das Visualisierungsfenster zur Bedienung und Beobachtung des Prozesses. Starten Sie die Ausführung Ihrer Auftragsliste. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Orders listed. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 291 So werten Sie die Prüfdaten zu einer Basisplatte aus 1. Stellen Sie sicher, dass der iCIM Production Manager gestartet ist. 2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Products, um die Liste der Teile zu öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 292 ® 4. Wesentliche Bedienfunktionen von CIROS Production 3. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche View Quality Data © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 293 Beispiel sind alle Teile fehlerfrei produziert worden. Soll- und Istwerte stimmen überein. Wollen Sie sich die Qualitätsdaten zu anderen schon überprüften Teilen ansehen, so wählen Sie die gewünschte Teilenummer aus. Die Anzeige wird dann entsprechend aktualisiert. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 294: Ciros® Production Beenden

    Sie auf die Schaltfläche Kommunikation abbrechen. 4. Sobald das Fenster Fertigung beenden geschlossen ist, können Sie ® alle Programmteile von CIROS Production schließen. Schließen Sie als erstes Production Supervision, anschließend beenden Sie Production Simulation. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 295: Diese Lerninhalte Können Sie Mit Ciros ® Production

    Ablauf für die Steuerung der Produktionslinie zu definieren und die Fertigung der Produktionslinie zu simulieren. Unter dieser Zielsetzung werden alle Themen behandelt, die an virtuellen Produktionslinien bzw. Fertigungszellen vermittelt werden können. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 296: Zielgruppe

    Produktionslinien gehören oder die Grundkenntnisse zu diesen Themen besitzen sollen. Hierzu gehören Fachqualifizierungen im Bereich computergestützte Fertigung Ausbildung an Fachhochschulen und Universitäten Fachbereich: Anlagenplanung Kunden von iCIM-Anlagen des Solution Centers von Festo Didactic © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 297: Vorkenntnisse

    Fertigung der Produktionslinie simulieren. Abhängig von den Anforderungen und vom Vorwissen der Anwender können unterschiedliche Inhalte behandelt und vertieft werden. Dazu gehören: Unterschiedlich komplexe Produktionslinien, Struktur und Funktionsweise einer flexiblen Fertigungssteuerung, Programmierung einer Fertigungssteuerung, Produktionsdatenbanken und Produktionsplanungssysteme. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 298 Dokumentation zu den einzelnen Automatisierungsstationen beschaffen. Auch Fachinhalte wie beispielsweise Programmierverfahren von Fertigungssteuerungen oder Produktionsplanungssysteme können recherchiert werden. Der Anwender kann seine Kenntnisse und Fähigkeiten an einer Vielzahl von möglichen Produktionslinien trainieren. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 299 Productionsimulierten Produktionslinien sind auch als reale Anlagen verfügbar. Dadurch ergeben sich ideale Ergänzungen und Kombinationen für den Unterricht. Simulationen sind ein zeitgemäßes Tool im Umgang mit automatisierungstechnischen Anlagen und computergestützter Fertigung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 300: Lernszenarien Für Ciros ® Production

    Er kann die Produktionslinie sofort simulieren und das Verhalten der Produktionslinie beobachten. Abhängig von seiner zukünftigen ® Aufgabestellung kann er mit CIROS Productiondie Produktionsplanung oder auch das Programmieren einer Fertigungssteuerung vertiefen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 301 Ablauf der Anlage selbst programmieren. Die Programmierung geschieht in Form von Prozessplänen. Die ® Prozesspläne können frei oder auch mit Unterstützung von CIROS Productionerstellt werden. Sobald die Steuerung der Produktionslinie vorliegt, kann der Anwender den Fertigungsprozess der Produktionslinie simulieren. Durch die Simulation der Produktionslinie erhält er sofort visuell die Rückmeldung, ob die...
  • Seite 302: Beispiel: So Planen Und Simulieren Sie Die Fertigung Eines Produktes

    Die systematische Vorgehensweise, die Sie dazu anwenden und die Kenntnisse, die Sie sich aneignen, können Sie auf jede beliebige, selbstverständlich auch reale Produktionslinie übertragen. ® Diese Lernziele können Sie durch den Einsatz von CIROS Productionvermitteln: Lernziele Hauptlernziele Produktionslinien für vorgegebene Produkte aus vorgefertigten Automatisierungsstationen planen, erstellen und die Fertigung der Produktionslinie simulieren.
  • Seite 303: Methoden

    – Wo sind die Informationen zu den Komponenten und zum Aufbau der Produktionslinie abgelegt? zur Produktionslinie – Wo ist das Programm der Fertigungssteuerung abgelegt? – Ist das Programm der Fertigungssteuerung vollständig? © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 304 – Kann die Produktivität der Produktionslinie erhöht werden? Wenn ja, durch welche Maßnahmen? – Wie viele Teile kann das Lager verwalten? – Sind alle Lagerplätze gleichwertig oder unterscheiden sie sich beispielsweise in den geometrischen Abmessungen? Systematische Vorgehensweise bei Fertigungssimulation © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 305: Aufgabe: Die Fertigung Einer Basisplatte Planen, Simulieren Und Auswerten

    Verknüpfung CIROS ProductionSimulation in der Programmgruppe ® Productionim Startmenü von Microsoft Windows aus. CIROS 4. Aktivieren Sie im Menü Datei den Befehl Neue Produktionslinie. Es öffnet sich das Fenster Neue Produktionslinie anlegen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 306 5. Wählen Sie als Speicherort für die neue Produktionslinie das Verzeichnis Projects. Sie können jedoch auch jedes andere Verzeichnis als Speicherort für Ihre Produktionslinie wählen. Tragen Sie den Dateinamen ein. Wählen Sie unter Dateityp CIROS- Arbeitszellen (*.mod). Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Speichern.
  • Seite 307 6. Es öffnet sich das Modell einer leeren Produktionslinie. Mit dem Anlegen einer neuen Produktionslinie werden automatisch einige Einstellungen vorgenommen: – es wird in den Editiermodus gewechselt, – als Ansicht ist die Aufsicht gewählt, – das Fenster Modellbibliotheken ist geöffnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 308 Ihnen das Modell und eine Beschreibung des Modells angezeigt. Werden Ihnen keine Informationen angezeigt, dann klicken Sie auf die Schaltfläche Erweitert. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Hinzufügen, um die ausgewählte Station einzufügen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 309 6. Beispiel: So planen und simulieren Sie die Fertigung eines Produktes 8. Fügen Sie auf gleiche Weise das Modell Station Stock Single ein. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 310 Sie den Koppelpunkt auf den linken oberen Koppelpunkt des Transport System 6. Die Station Stock ist nun mit dem Transport System 6 verbunden. Die Position und Orientierung des Modells Station Stock wurde automatisch verändert. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 311 6. Beispiel: So planen und simulieren Sie die Fertigung eines Produktes 10. Fügen Sie nun das Modell Station Mill 55 ein. Verbinden Sie das Modell Station Mill 55 mit dem unteren linken Koppelpunkt des Modells Transport System 6. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 312 Editiermodus. Wechseln Sie in den Ansichtsmodus, um eine realitätsnahe 3D-Darstellung der Produktionslinie zu erhalten. Klicken Sie hierzu auf den Befehl Editiermodus im Menü Modellierung. Das Häkchen neben dem Eintrag Editiermodus verschwindet. Sie erhalten eine 3D-Darstellung Ihrer Produktionslinie. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 313 Datei gespeichert. Gleichzeitig wird eine XML-formatierte Austauschdatei erzeugt, die Informationen zum Aufbau der Produktionslinie enthält. Diese Austauschdatei benötigt das Programmteil Production Supervision, um die Fertigungssteuerung zur Produktionslinie automatisch erzeugen zu können. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 314 Schaltfläche Speichern. 15. Starten Sie Production Supervision im Modus ProjectStudio. Führen ® Sie hierzu die Verknüpfung CIROS Production ProjectStudio in der ® Programmgruppe CIROS Production im Startmenü von Microsoft Windows aus. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 315 6. Beispiel: So planen und simulieren Sie die Fertigung eines Produktes 16. Sie sehen ein leeres Projekt mit dem Namen Proj.lpj. ® 17. Aktivieren Sie im Menü Extras/ProjectStudio den Befehl CIROS Projekt importieren, um die Informationen zum Aufbau der vorher erstellten Produktionslinie einzulesen.
  • Seite 316 XML-Datei aus. Die XML-formatierte Austauschdatei und die Modelldatei mit der Dateierweiterung mod sind im gleichen Unterverzeichnis gespeichert. ® 19. Nach dem Öffnen des CIROS ProductionProjektes wird die 2D- Ansicht der Produktionslinie angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 317 Einträgen im Projektbaum im Fenster Projekt. 23. Starten Sie den Fertigungsmodus, um die Fertigung der Produktionslinie zu simulieren. Wählen Sie hierzu im Menü Projekt den Befehl Fertigung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 318 Fertigungsaufträge lösen Sie aus, sobald Sie auf eine der Schaltflächen Penholder, Baseplate oder Deskset klicken. Fahren Sie mit der Maus über die Schaltflächen und informieren Sie sich, welche Teile produziert werden können. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 319 Für die Dauer der Ausführung des Auftrags ist die Schaltfläche mit einem blauen Rahmen versehen. Sie können die Fertigung im Visualisierungsfenster verfolgen. Es werden Ihnen Informationen wie die gerade ausgeführten Prozessaufgaben oder die Position der einzelnen Palettenträger angezeigt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 320 Ablauf der Produktion die Ausgangsteile im Hochregallager vorliegen. 29. Wollen Sie andere Teile als die auf den Schaltflächen angebotenen produzieren, dann nutzen Sie die Auftragstabellen Orders listed und Orders timed. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 321 Verlauf der Fertigung sind Sie für den Lagerinhalt verantwortlich. Der Inhalt des Hochregallagers wird in der Produktionsdatenbank verwaltet. 31. Klicken Sie auf die Schaltfläche Database, um den iCIM Production Manager für die Produktionsdatenbank zu öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 322 Auftragsnummer 0 vorgesehen sind. Die vorbereiteten Fertigungsaufträge im Visualisierungsfenster sind alle mit der Auftragsnummer 0 versehen. Der Inhalt des Hochregallagers ist also auf die Produktion der vorbereiteten Aufträge abgestimmt. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 323 Grunde passwortgeschützt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Login. Wählen Sie den Usertype aus. Tragen Sie das Passwort ein. ® Sofern Sie das Passwort seit der Installation von CIROS Productionnicht geändert haben, ist das standardmäßig vorgegebene Passwort noch gültig. Wenn Sie sich als User angemeldet haben, geben Sie unter Passwort ein: Festo Bestätigen Sie die Eingabe mit Login.
  • Seite 324: Aufgabe: Die Fertigung Eines Tischsets Planen, Simulieren Und Auswerten

    Wie hoch ist die Fertigungstiefe? Sehen Sie sich die Definition des Produktionsprozesses zum Tischset mit der Teilenummer 52675 in der Produktionsdatenbank an. Vergleichen Sie ihn mit Ihren Beobachtungen aus der Fertigungssimulation. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 325 – eine CNC-Drehmaschine, zum Beispiel Turn 55, – eine Montagestation, zum Beispiel Assembly RV-1A. 3. Erstellen Sie im Programmteil Production Simulation die Produktionslinie zum Tischset. Legen Sie hierzu eine neue Produktionslinie mit dem Namen Proj_Deskset an. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 326 Produktionslinie. Verbinden Sie die Stationen mit dem Transportband über die entsprechenden Koppelpunkte. 5. Verlassen Sie den Editiermodus. Aktivieren Sie hierzu den Eintrag Editiermodus im Menü Modellierung. Das Häkchen am Eintrag Editiermodus verschwindet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 327 7. Erzeugen Sie die Anlage und die zugehörige XML-Austauschdatei für die Fertigungssteuerung. Klicken Sie hierzu im Menü Extras auf den Eintrag Anlage erzeugen. 8. Starten Sie nun das Programmteil Production Supervision ProjectStudio. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 328 Nur wenn die Betriebsart Einrichtung aktiv ist, können Sie Projektbestandteile der Fertigungssteuerung erzeugen und verändern. 12. Erstellen Sie die Fertigungssteuerung zur Produktionslinie. Klicken Sie hierzu im Menü Extras/ProjectStudio auf den Befehl Projekt erstellen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 329 13. Die Fertigungssteuerung zur Produktionslinie ist erstellt. Sie erkennen das an den neuen Einträgen im Fenster Projekt. 14. Starten Sie den Fertigungsmodus, um das gewünschte Tischset zu produzieren. Wählen Sie hierzu im Menü Projekt den Befehl Fertigung. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 330 Visualisierungsfenster zur Bedienung und Darstellung des Prozesses geöffnet. 16. Für das Tischset mit der Teilenummer 52675 wird ein vorbereiteter Fertigungsauftrag angeboten. Klicken Sie auf die Schaltfläche Deskset und lösen Sie die Produktion des gewünschten Tischset aus. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 331 – Auf Nachfrage wird das fehlende Teil produziert und ins Lager gelegt. – In einem nächsten Schritt wird das neu gefertigte Ausgangsteil der Montagestation Assembly zugeführt. Diese Art der Fertigung wird auch als einstufige Fertigung bezeichnet. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 332 6. Beispiel: So planen und simulieren Sie die Fertigung eines Produktes 19. Sehen Sie sich nun die Beschreibung des Produktionsprozesses in der Produktionsdatenbank an. Klicken Sie hierzu aus die Schaltfläche Database, um den iCIM Production Manager zu öffnen. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...
  • Seite 333 Produktionsprozess für das ausgewählte Teil angezeigt. 21. Wählen Sie in der Liste der Teilenummern die Teilenummer 52675 aus. Sie sehen den zugehörigen Produktionsprozess. – Das Tischset wird gefertigt von der Stationsklasse Station Festo Assembly. – Als Maschine soll eine beliebige Maschine der Klasse genutzt werden.
  • Seite 334 – Lokal gelagertes Ausgangsteil 2: Hygrometer mit Teilenummer 30001. – Lokal gelagertes Ausgangsteil 3: Stift mit Teilenummer 30100. – Es werden keine CNC-Programme benötigt. 22. Der Produktionsprozess beschreibt formal den Vorgang, den Sie während der Fertigung beobachten konnten. © Festo Didactic GmbH & Co. KG • 562191...

Inhaltsverzeichnis