Herunterladen Diese Seite drucken

Festo CP-E16 M-Serie Beschreibung

Compact performance cp-module/eingangsmodule/ausgangsmodule
Vorschau ausblenden

Werbung

Compact Performance
CP-Module
Elektronik
Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-...
Ausgangsmodule Typ CP-A08...-M12-...

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Festo CP-E16 M-Serie

  Verwandte Anleitungen für Festo CP-E16 M-Serie

  Inhaltszusammenfassung für Festo CP-E16 M-Serie

  • Seite 1 Compact Performance CP-Module Elektronik Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Ausgangsmodule Typ CP-A08...-M12-...
  • Seite 3 Festo, KI-TD Satz: KI-TD Ausgabe: 9909c © (Festo AG & Co., D-73726 Esslingen, 1999) Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokuments, Verwertung und Mitteilung seines Inhalts verboten, so- weit nicht ausdrücklich gestattet. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das Recht, Patent-, Gebrauchsmuster- oder Geschmacksmusteranmeldungen durchzuführen.
  • Seite 4 Bestell-Nr.: 165 125 Benennung: Beschreibung Bezeichnung: P.BE-CPEA-D CP..EA 9909c...
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Bestimmungsgemäße Verwendung ......IV Zielgruppe ..........V Wichtige Benutzerhinweise .
  • Seite 6: Bestimmungsgemäße Verwendung

    Bestimmungsgemäße Verwendung Die in diesem Handbuch beschriebenen CP-Module sind ausschließlich bestimmt für den Einsatz an einem CP-Strang, einem Achsinterface-Strang oder einer CP- Stichleitung in Verbindung mit einem CP-Feldbuskno- ten, dem Smart Positioning Controller Typ SPC200 oder der Powerbox Typ CP-FB-TBOX-SUBD9. CP-Module und CP-Kabel sind nur folgendermaßen zu benutzen: –...
  • Seite 7: Zielgruppe

    Zielgruppe Diese Beschreibung wendet sich ausschließlich an aus- gebildete Fachleute der Steuerungs- und Automati- sierungstechnik. Wichtige Benutzerhinweise Gefahren- Diese Beschreibung enthält Hinweise auf mögliche Ge- kategorien fahren, die bei unsachgemäßem Einsatz der CP-Modu- le auftreten können. Diese Hinweise sind kursiv ge- druckt, mit einem Rahmen versehen und zusätzlich durch ein Piktogramm gekennzeichnet.
  • Seite 8 Piktogramme Piktogramme und Bildzeichen ergänzen die Gefahren- hinweise und machen auf Art und Folgen von Gefahren aufmerksam. Folgende Piktogramme werden verwendet: Unkontrollierbare Bewegungen losgelöster Schlauchlei- tungen. Ungewollte Bewegungen der angeschlossenen Aktorik. Hohe elektrische Spannung oder: Undefinierte Spannungszustände der Elektronik mit dar- aus resultierenden Folgen in angeschlossenen Strom- kreisen.
  • Seite 9: Hinweise Zur Vorliegenden Beschreibung

    Hinweise zur vorliegenden Beschreibung CP-EA-Module gibt es in den Ausführungen PNP (plus- schaltend) und NPN (minusschaltend). Die plusschal- tenden Module mit M12-Anschluß gibt es in 4poliger und 5poliger Ausführung. Die 5polige Ausführung bietet einen Erdungsanschluß. Die vorliegende Beschreibung enthält wichtige Informationen über die Funktionsweise, Montage, Installation und Inbetriebnahme folgender CP- Module: Die vorliegende Beschreibung bezieht sich auf:...
  • Seite 10 Beschreibungen zum CP-System Peripherie Beschrei- "CP-System, Installation und Inbetriebnahme" bung Typ P.BE-CPSYS-... Inhalt Allgemeine, grundlegende Informationen über die Funktionsweise, Montage, Installation und Inbetriebnahme von CP-Systemen. Beschrei- "CP-Feldbusknoten, "CPV-Ventilinsel, "CP-Module, bung Programmierung und CPA-Ventilinsel, Elektronik" Diagnose" Pneumatik" Typ P.BE...-... Typ P.BE-CPV-... P.BE-CPEA-...
  • Seite 11 Beschreibungen zum Smart Positioning Controller Peripherie SPC200 Handbücher Smart Positioning Handbuch Beschreibungen zu: Controller SPC200, WinPISA Typ Bedienerhandbuch P.SW-WIN-PISA-... - Proportional-Wegeventile Typ P.BE-SPC200-... - Wartungseinheit - Wegmeßsystem Inhalt Installation, Funktionen des - Zylinder bzw. Inbetriebnahme und Software-Pakets Linearantriebe Diagnose beim WinPISA SPC200;...
  • Seite 12 CP..EA 9909c...
  • Seite 13: Eingangsmodule Typ Cp-E16

    1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Kapitel 1 Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... CP..EA 9909c...
  • Seite 14 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Inhaltsverzeichnis Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Funktion der Eingangsmodule CP-E16...-M...-....1-3 1.1.1 Anzeige- und Anschlußelemente ......1-4 Montage .
  • Seite 15: Funktion Der Eingangsmodule Cp-E16

    1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 1.1 Funktion der Eingangsmodule CP-E16...-M...-... CP-Eingangsmodule stellen digitale Eingänge zum An- schluß von Sensoren bereit und ermöglichen so z.B. die Abfrage von Zylinderpositionen. Folgende Typen werden unterschieden: Erläuterung CP-E16-M12x2-... Stellt 16 PNP-Eingänge zur Verfügung; Sensoranschlüsse über 8 Buchsen mit M12-Gewinde CP-E16N-M12x2 Stellt 16 NPN-Eingänge zur Verfügung;...
  • Seite 16: Anzeige- Und Anschlußelemente

    1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 1.1.1 Anzeige- und Anschlußelemente Die folgende Abbildung zeigt die Anzeige- und An- schlußelemente beispielhaft Eingangsmodul CP-E16-M12x2. INPUT-N POWER DIAG Kennzeichnung für Eingangstyp: Status-LED (grün) - INPUT-P für PNP-Eingänge CP-Anschluß - INPUT-N für NPN-Eingänge Schutzkappe Sensoranschlüsse Nut für Bezeichnungsschilder (ISB 6x10) grüne LED für Zustandsanzeige Erdungsanschluß...
  • Seite 17 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Die folgende Abbildung zeigt die zusätzlichen Anzeige- Anschlußelemente Eingangsmodul CP-E16-M8-Z. Anschluß zur Einspeisung der rote LED für Kurzschlußanzeige oder Sensorversorgung Ausfall der Sensorspannung (eine LED je Eingangsgruppe) Bild 1/2: Zusätzliche Elemente des Typs CP-E16-M8-Z CP..EA 9909c...
  • Seite 18: Montage

    1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 1.2 Montage Eingangsmodule sind für die Wand- und Hutschienen- montage vorgesehen. Für die Wandmontage benötigen Sie folgende Einbaufläche: Einbaufläche CP-E16...-M8 ca. 150 x 66 mm CP-E16-M8-Z ca. 217 x 66 mm CP-E16...-M12x2-... ca. 141 x 78 mm Wand- Maßangaben für die vier Gewindebohrungen der montage...
  • Seite 19 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 131,9 mm 63 mm 40 mm 139,9 mm 40 mm 207,9 mm Eingangsmodul, Typ CP-E16...-M12x2-... Eingangsmodul, Typ CP-E16...-M8 Eingangsmodul, Typ CP-E16-M8-Z Bild 1/3: Einbaumaße CP-E16...-M...-... CP..EA 9909c...
  • Seite 20 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... HINWEIS: Zur Montage der Module an einer Hutschiene benöti- gen Sie den Befestigungssatz CP-TS-HS35. Dieser Satz besteht aus 2 Befestigungen, 2 Schrauben M4x12 und zwei Unterlagscheiben. Hutschienen- Gehen Sie bei der Montage der Module an eine Hut- montage schiene wie folgt vor: 1.
  • Seite 21 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Befestigung Hutschiene Gehäuse Schraube M4x12 Unterlagscheibe Bild 1/4: Hutschienenmontage Gehen Sie bei der Demontage wie folgt vor: 1. Lösen Sie die Schrauben. 2. Entfernen Sie das Gehäuse. 3. Hebeln Sie die Befestigung mit einem Schrauben- dreher aus der Hutschiene. Befestigung Schraubendreher Bild 1/5: Demontage der Befestigung...
  • Seite 22: Installation

    1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 1.3 Installation WARNUNG: Schalten Sie bei Installationsarbeiten folgendes aus: - Betriebs- und Lastspannungsversorgung am übergeordneten System (z.B. CP-Feldbusknoten) - ggf. separat zugeführte Versorgungsspannungen. Sie vermeiden damit: – ungewollte Bewegungen der angeschlossenen Aktorik. – undefinierte Schaltzustände der Elektronik. WARNUNG: Verbinden Sie den Erdungsanschluß...
  • Seite 23: Festlegen Auf Pnp- Oder Npn-Betrieb (Nur Bei Typ Cp-E16-M8-Z)

    1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 1.3.1 Festlegen auf PNP- oder NPN-Betrieb (nur bei Typ CP-E16-M8-Z) Das Eingangsmodul Typ CP-E16-M8-Z stellt PNP- oder NPN-Eingänge bereit. Die Festlegung auf PNP- oder NPN-Betrieb erfolgt durch Installation einer Brücke in der Buchse des Sensorversorgungsanschlusses. Die folgenden Ansichten zeigen die Rückseite der Buchse.
  • Seite 24: Anschließen Der Separaten Sensorversorgung (Nur Bei Typ Cp-E16-M8-Z)

    1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 1.3.2 Anschließen der separaten Sensorversorgung (nur bei Typ CP-E16-M8-Z) WARNUNG: Verwenden Sie nur Netzteile, die eine sichere elektri- sche Trennung der Betriebsspannung nach IEC 742 / EN 60742 / VDE 0551 mit mindestens 4 kV Isola- tionsfestigkeit gewährleisten (Protected Extra-Low Voltage, PELV).
  • Seite 25 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Das folgende Bild zeigt die Pin-Belegung des Anschlus- ses sowie ein Anschlußbeispiel für PNP-Betrieb (Brücke zwischen Pin 2 und Pin 3). Siehe hierzu "Festlegen auf PNP- oder NPN-Betrieb", Abschnitt 1.3.1. Pin 2: PNP/NPN Pin 5: Pin 3: Pin 1: 24 V DC ±...
  • Seite 26 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... HINWEIS: • Schließen Sie an Pin 5 der Sensorversorgung immer das Erdpotential an. • Verbinden Sie den Erdungsanschluß der linken Gehäuseseite niederohmig (kurze Leitung mit großem Querschnitt) mit dem Erdpotential. • Stellen Sie durch niederohmige Verbindungen sicher, daß...
  • Seite 27: Sensoren Anschließen

    1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 1.3.3 Sensoren anschließen WARNUNG: Wenn Sie das Eingangsmodul Typ CP-E16-M8-Z verwenden, stellen Sie sicher, daß Pin 2 des Sensor- versorgungsanschlusses entsprechend der Betriebs- weise Ihrer Anlage gebrückt ist (PNP- oder NPN-Be- trieb, siehe Abschnitt 1.3.1). Verwenden Sie zum Anschluß der Sensoren folgende Kabel bzw.
  • Seite 28 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Pin-Belegung (PNP- und NPN-Eingänge) Die folgenden Bilder zeigen beispielhaft die Pin-Bele- gung der Sensoranschlüsse der verschiedenen CP-Ein- gangsmodule. Pin 3: 0V Pin 1: 24V Pin 2: Ex+1 Ex+1 Pin 3: 0V Pin 2: Ex Pin 1: 24V E = Eingang Bild 1/8: Pin-Belegung Typ CP-E16...-M8 und CP-E16-M8-Z Pin 4: Ex+2...
  • Seite 29 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Pin 4: Ex+2 Pin 3: 0V Pin 1: 24V Pin 2: Ex+3 Ex+2 Ex+3 Ex+1 Pin 2: Ex+1 Pin 1: 24V Pin 3: 0V Pin 4: Ex E = Eingang Pin 5: Erdungsanschluß Bild 1/10: Pin-Belegung Typ CP-E16-M12x2-5POL 1-17 CP..EA 9909c...
  • Seite 30 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Interner Aufbau CP-E16-M8 (PNP-Eingänge) und CP-E16-M8-Z bei PNP-Betrieb 24 V +10/-15% Pin 1 Pin 2 Pin 3 SPS/IPC Ex (z.B. über Feldbus) Logikerkennung Ex grüne LED Ex Bild 1/11: Interner Aufbau 1-18 CP..EA 9909c...
  • Seite 31 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Beschaltungsbeispiele Typ CP-E16-M8 (PNP-Eingänge) und Typ CP-E16-M8-Z bei PNP-Betrieb Pin-Belegung Pin 3: 0 V Pin 1: 24 V Pin 2: Ex Beschaltungsbeispiele Dreidraht-Sensor (plusschaltend) E = Eingang Zweidraht-Sensor (plusschaltend) Kontakt Bild 1/12: Beschaltungsbeispiele 1-19 CP..EA 9909c...
  • Seite 32 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Interner Aufbau CP-E16-M12x2-.. (PNP-Eingänge) 24 V +10/-15% Pin 1 Pin 2 Pin 4 Pin 3 SPS/IPC Ex+1 (z.B. über Feldbus) SPS/IPC Ex (z.B. über Feldbus) Logikerkennung Ex+1 Logikerkennung Ex grüne LED Ex+1 grüne LED Ex Pin 5 nur bei Typ CP-E16-M12x2-5POL: Erdungsanschluß...
  • Seite 33 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Beschaltungsbeispiele CP-E16-M12x2-... (PNP-Eingänge) Pin-Belegung Pin 4: Ex Pin 3: 0 V Pin 2: Ex+1 Pin 1: 24 V Beschaltungsbeispiele Pin 5 nur bei Typ CP-E16-M12x2-5POL: Erdungsanschluß E = Eingang 2fach-Verteiler (T-Stück) Sensor 2 (Ex+1) plusschaltend Sensor 1 (Ex) plusschaltend Bild 1/14: Beschaltungsbeispiele 1-21 CP..EA 9909c...
  • Seite 34 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Interner Aufbau CP-E16N-M8 (NPN-Eingänge) und CP-E16-M8-Z bei NPN-Betrieb Pin 3 Pin 2 24 V +10/-15% Pin 1 SPS/IPC Ex (z.B. über Feldbus) Logikerkennung Ex grüne LED Ex Bild 1/15: Interner Aufbau 1-22 CP..EA 9909c...
  • Seite 35 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Beschaltungsbeispiele CP-E16N-M8 (NPN-Eingänge) und CP-E16-M8-Z bei NPN-Betrieb Pin-Belegung Pin 3: 0 V Pin 1: 24 V Pin 2: Ex Beschaltungsbeispiele Dreidraht-Sensor (minusschaltend) E = Eingang Zweidraht-Sensor (minusschaltend) Kontakt Bild 1/16: Beschaltungsbeispiele 1-23 CP..EA 9909c...
  • Seite 36 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Interner Aufbau CP-E16N-M12x2 (NPN-Eingänge) Pin 3 Pin 2 Pin 4 24 V +10/-15% Pin 1 SPS/IPC Ex+1 (z.B. über Feldbus) SPS/IPC Ex (z.B. über Feldbus) Logikerkennung Ex+1 Logikerkennung Ex grüne LED Ex+1 grüne LED Ex Bild 1/17: Interner Aufbau 1-24 CP..EA 9909c...
  • Seite 37 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Beschaltungsbeispiele CP-E16N-M12x2 (NPN-Eingänge) Pin-Belegung Pin 4: Ex Pin 3: 0 V Pin 1: 24 V Pin 2: Ex+1 Beschaltungsbeispiele 2fach-Verteiler (T-Stück) E = Eingang Sensor 2 (Ex+1) (minusschaltend) Sensor 1 (Ex) (minusschaltend) Bild 1/18: Beschaltungsbeispiele 1-25 CP..EA 9909c...
  • Seite 38: Eingangsmodul Anschließen

    1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 1.3.4 Eingangsmodul anschließen WARNUNG: Beachten Sie die jeweiligen max. zulässigen Strang- längen. Sie vermeiden damit Fehler beim Datenaus- tausch zwischen dem Eingangsmodul und dem über- geordneten System (z.B. Feldbusknoten). Verwenden Sie zum Anschließen der Module nur die folgenden Originalkabel: Bei Anschluß...
  • Seite 39 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Eingangsmodule schließen Sie an einen der folgenden Anschlüsse an: – an den CP-Anschluß des übergeordneten Systems (Feldbusknoten oder Achsinterface oder Powerbox) – an den CP-Anschluß eines CP-Ausgangsmoduls – an den CP-Anschluß einer Ventilinsel. Weitere Hinweise enthält die entsprechende Systembe- schreibung.
  • Seite 40: Inbetriebnahmehinweise

    1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 1.4 Inbetriebnahmehinweise WARNUNG: Vorsicht bei nachträglicher Änderung der Strangbele- gung. Prüfen Sie nach Speichern der Strangbelegung/Hard- warekonfiguration die Adreßzuordnungen Ihres über- geordneten Systems, bevor Sie Anwendungspro- gramme starten. Sie vermeiden damit: – Adressierungsfehler bei versehentlich falsch installier- ten CP-Modulen.
  • Seite 41 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Status-LED Ablauf Betriebszustand Fehlerbehandlung Betriebsspannung liegt an keine LED leuchtet • CP-Kabel und Betriebs- - Betriebsspannung liegt nicht an oder keine spannungsanschluß am Verbindung zum überge- übergeordneten System LED ist dunkel ordneten System überprüfen oder oder In Verbindung mit CP-Knoten: •...
  • Seite 42 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Kurzschluß Sensorversorgung beim Eingangs- modul Typ CP-E16-M8-Z Bei Kurzschluß schaltet das Eingangsmodul die Versor- gungsspannung für die entsprechende Eingangsgruppe ab und meldet den Fehler an das übergeordnete Sy- stem weiter. Die Kurzschlußanzeige-LED der entspre- chenden Eingangsgruppe leuchtet. Eingangsgruppe 1 (obere Reihe) rote LED für Kurzschlußanzeige oder Eingangsgruppe 2 (untere Reihe)
  • Seite 43 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Kurzschluß Sensorversorgung bei Eingangs- modulen ohne Sensorversorgungsanschluß Bei Kurzschluß schaltet das Eingangsmodul die Versor- gungsspannung für die Sensoren selbsthaltend ab und meldet den Fehler an das übergeordnete System wei- ter. Die Status-LEDs werden ausgeschaltet und die Ein- gänge des Moduls liefern 0-Signal.
  • Seite 44 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Zustands- Neben den Sensoranschlüssen befinden sich ein bzw. anzeige zwei grüne LEDs. Diese zeigen den Zustand des am jeweiligen Eingang anliegenden Signals an. Dabei be- deutet: Zustands-LED Ablauf Zustand logisch 1 (Signal liegt an) LED leuchtet logisch 0 (Signal liegt nicht an) LED ist dunkel...
  • Seite 45: Technische Daten

    1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 1.5 Technische Daten Technische Daten Typ CP-E16-M8-Z; Plusschaltender (PNP) - oder minusschaltender (NPN) Betrieb Temperaturbereich: - Betrieb C ... + 50 - Lagerung/Transport C ... + 70 Relative Luftfeuchtigkeit 95% nicht kondensierend Schutzart nach EN 60 529; Steck- IP 65 verbinder im gesteckten Zustand oder mit Schutzkappe versehen...
  • Seite 46 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Technische Daten Plusschaltende Eingangsmodule (PNP) ohne separaten Sensorversorgungsanschluß Typ CP-E16-M8 und Typ CP-E16-M12x2 CP-E16-M12x2-5POL Temperaturbereich: - Betrieb C ... + 50 - Lagerung/Transport C ... + 70 Relative Luftfeuchtigkeit 95% nicht kondensierend Schutzart nach EN 60 529; Steck- IP 65 verbinder im gesteckten Zustand oder mit Schutzkappe versehen...
  • Seite 47 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... Technische Daten Minusschaltende Eingangsmodule (NPN) Typ CP-E16N-M8 und Typ CP-E16N-M12x2 Temperaturbereich: - Betrieb C ... + 50 - Lagerung/Transport C ... + 70 Relative Luftfeuchtigkeit 95% nicht kondensierend Schutzart nach EN 60 529 IP 65 Steckverbinder im gesteckten Zustand oder mit Schutzkappe versehen Schutz gegen elektrischen Schlag...
  • Seite 48 1. Eingangsmodule Typ CP-E16...-M...-... 1-36 CP..EA 9909c...
  • Seite 49: Ausgangsmodul Typ Cp-A08

    2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Kapitel 2 Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... CP..EA 9909c...
  • Seite 50 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Inhaltsverzeichnis Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Übersicht......... . . 2-3 Montage .
  • Seite 51: Übersicht

    2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... 2.1 Übersicht Das Ausgangsmodul CP-A08...-M12-... stellt 8 univer- sell nutzbare digitale Ausgänge zur Steuerung von Kleinverbrauchern (Lampen, weiteren Ventilen u. a.) be- reit. Die folgende Abbildung zeigt die Anzeige- und An- schlußelemente des Ausgangsmoduls. OUTPUT-P POWER DIAG Kennzeichen für Ausgangstyp Status-LED (grün)
  • Seite 52: Montage

    2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... 2.2 Montage Das Ausgangsmodul ist für die Wand- und Hutschie- nenmontage vorgesehen. Es benötigt eine Einbaufläche von ca. 173 x 78 mm Wand- Maßangaben für die vier Gewindebohrungen der montage Schraubengröße M4 zeigt die folgende Abbildung. 63 mm 163,9 mm Bild 2/2: Einbaumaße Ausgangsmodul CP-A08...-M12-...
  • Seite 53: Installation

    2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... 2.3 Installation WARNUNG: Schalten Sie vor Wartungsarbeiten folgendes aus: • Lastspannungsversorgung am entsprechen- den Ausgangsmodul. Schalten Sie bei Installationsarbeiten zusätzlich folgendes aus: • Betriebsspannungsversorgung des übergeordneten System • Lastspannungsversorgung aller Ausgangs- module. Sie vermeiden damit: • ungewollte Bewegungen der angeschlossenen Aktorik.
  • Seite 54: Aktoren Anschließen

    2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... 2.3.1 Aktoren anschließen Verwenden Sie zum Anschluß der Aktoren Stecker mit Überwurfmutter, Gewinde M12. Fixieren Sie die Stecker mit Hilfe der Überwurfmutter, um unbeabsichtigtes Lö- sen z.B. durch Erschütterungen zu vermeiden. Verschließen Sie ungenutzte Anschlüsse mit den mitge- lieferten Schutzkappen.
  • Seite 55 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Durch interne Verbindungen sind beim CP-Ausgangs- modul Typ CP-A08-M12-5POL an den Ausgangsbuch- sen 0, 2, 4 und 6 jeweils zwei Ausgänge anschließbar. Pin 4: Ax+1 Pin 1: n.c. Pin 3: 0V Pin 2: n.c. Ax+1 Pin 2: Ax+1 Pin 1: n.c.
  • Seite 56 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Interner Aufbau CP-A08-M12-... (PNP-Ausgänge) 24 V ± 25% Pin 2 Pin 1 Pin 2 Pin 1 Pin 4 Pin 4 Pin 3 Pin 3 Lastspannungsanschluß gelbe LED SPS/IPC Ax (z.B. über Feldbus) grüne LED • Kurzschluß, Überlast Galvanische Trennung Diagnose •...
  • Seite 57 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Beschaltungsbeispiel CP-A08-M12-... (PNP-Ausgänge) Pin-Belegung Pin 4: Ax+1 Pin 3: 0 V Pin 1: n.c. Pin 2: Beschaltungsbeispiele A = Ausgang n.c. = frei (not connected) Pin 5 nur bei Typ CP-A08-M12-5POL: Erdungsanschluß Beispiel 1 bei Typ CP-A08-M12: frei (n.c.) Beispiel 2 bei Typ CP-A08-M12-5POL: nicht zulässig...
  • Seite 58 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Pin-Belegung der Aktoranschlüsse CP-A08N-M12 (NPN-Ausgänge) Pin 4: Ax+1 Pin 3: n.c. Pin 2: Pin 1: 24 V Ax+1 Pin 1: 24 V Pin 2: Pin 3: n.c. Pin 4: Ax Erdungsanschluß Verbraucher/Last muß über diesen 24 V-Anschluß versorgt werden n.c.
  • Seite 59 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Interner Aufbau CP-A08N-M12 (NPN-Ausgänge) Pin 3 Pin 3 Pin 2 Pin 1 Pin 4 Pin 4 24 V ± 25% Pin 1 Pin 2 Lastspannungsanschluß gelbe LED SPS/I-PC Ax (z.B. über Feldbus) grüne LED • Kurzschluß, Überlast Galvanische Trennung Diagnose •...
  • Seite 60 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Beschaltungsbeispiel CP-A08N-M12 (NPN-Ausgänge) Pin-Belegung Pin 4: Ax+1 Pin 3: n.c. Pin 1 : 24 V Pin 2: Beschaltungsbeispiele Erdungsanschluß A = Ausgang Beispiel 1 n.c. = frei (not connected) Beispiel 2 *) Verbraucher/Last muß über diesen nicht zulässig 24 V-Anschluß...
  • Seite 61: Ausgangsmodul Anschließen

    2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... 2.3.2 Ausgangsmodul anschließen WARNUNG: Beachten Sie die jeweiligen max. zulässigen Stran- glängen. Sie vermeiden damit Fehler beim Datenaus- tausch zwischen dem Ausgangsmodul und dem über- geordneten System (z.B. Feldbusknoten). Verwenden Sie zum Anschließen der Module nur die folgenden Originalkabel: Bei Anschluß...
  • Seite 62: Anschließen Der Lastspannung

    2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... 2.3.3 Anschließen der Lastspannung WARNUNG: Verwenden Sie nur Netzteile, die eine sichere elektri- sche Trennung der Betriebsspannung nach IEC 742 / EN 60742 / VDE 0551 mit mindestens 4 kV Isola- tionsfestigkeit gewährleisten (Protected Extra-Low Voltage, PELV). Schaltnetzteile sind zulässig, wenn sie die sichere Trennung im Sinne der EN 60950 / VDE 0805 gewährleisten.
  • Seite 63 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Das folgende Bild zeigt die Pin-Belegung des Lastspan- nungsanschlusses am Ausgangsmodul sowie ein An- schlußbeispiel. Pin 2: 24 V DC ± 25% OUTPUT-P POW ER Pin 1: Pin 3: DIAG n.c. Pin 4: n.c.= frei (not connected) Erdungsanschluß...
  • Seite 64 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... HINWEIS • Schließen Sie an Pin 4 des Lastspannungs- anschlusses immer das Erdpotential an. • Verbinden Sie den Erdungsanschluß der linken Gehäuseseite niederohmig (kurze Leitung mit groß- em Querschnitt) mit dem Erdpotential. • Stellen Sie durch niederohmige Verbindungen sicher, daß...
  • Seite 65: Inbetriebnahmehinweise

    2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... 2.4 Inbetriebnahmehinweise WARNUNG: Vorsicht bei nachträglicher Änderung der Strangbele- gung. Prüfen Sie nach Speichern der Strangbelegung/Hard- warekonfiguration die Adreßzuordnungen Ihres über- geordneten Systems, bevor Sie Anwendungspro- gramme starten. Sie vermeiden damit: – Adressierungsfehler bei versehentlich falsch installier- ten CP-Modulen.
  • Seite 66 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Status-LED Ablauf Betriebszustand Fehlerbehandlung Betriebsspannung liegt an keine LED leuchtet • CP-Kabel und - Betriebsspannung liegt nicht an oder keine Ver- Betriebsspannungs- LED ist dunkel bindung zum Knoten anschluß am Knoten (Pin 1) überprüfen oder oder In Verbindung mit CP-Knoten •...
  • Seite 67 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Kurzschluß/ Bei Kurzschluß/Überlast schaltet das Ausgangsmodul Überlast alle 8 Ausgänge selbsthaltend ab und meldet den Feh- ler an den CP-Knoten bzw. den SPC200 weiter. Nach Beseitigen des Kurzschluß löschen Sie diesen Fehler wie folgt: • Setzen Sie alle acht Ausgänge zurück (z.B. durch Anwenderprogramm) CP-Modul Tritt während des Betriebs eine Störung am CP-Modul...
  • Seite 68: Technische Daten

    2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... 2.5 Technische Daten Technische Daten Plusschaltende Ausgangsmodule (PNP-Ausgänge) Typ CP-A08-M12 und Typ CP-A08-M12-5POL Temperaturbereich: - Betrieb C ... + 50 - Lagerung/Transport C ... + 70 Relative Luftfeuchtigkeit 95% nicht kondensierend Schutzart nach EN 60 529 Steckverbinder im gesteckten Zustand oder mit Schutzkappe versehen: IP 65 Schutz gegen elektrischen Schlag...
  • Seite 69 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... Technische Daten Minusschaltende Ausgangsmodule (NPN-Ausgänge) Typ CP-A08N-M12 Temperaturbereich: - Betrieb C ... + 50 - Lagerung/Transport C ... + 70 Relative Luftfeuchtigkeit 95% nicht kondensierend Schutzart nach EN 60 529 Steckverbinder im gesteckten Zustand oder mit Schutzkappe versehen: IP 65 Schutz gegen elektrischen Schlag (Schutz gegen direktes und indirektes Berühren)
  • Seite 70 2. Ausgangsmodul Typ CP-A08...-M12-... 2-22 CP..EA 9909c...
  • Seite 71: Stichwortverzeichnis

    A. Stichwortverzeichnis Anhang A Stichwortverzeichnis CP..EA 9909c...
  • Seite 72 A. Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis Aktoren - anschließen ......2-6 Ausgangsmodul - an den Knoten anschließen ....1-26 - während des Betriebs austauschen .
  • Seite 73 A. Stichwortverzeichnis Status-LED Eingangsmodul... 1-28, 2-17 Zustandsanzeige Ausgangsmodul... 2-19 Zustandsanzeige Eingangsmodul ... 1-32 Montage Ausgangsmodul .
  • Seite 74 A. Stichwortverzeichnis Technische Daten Ausgangsmodul CP-A08-M12-... (PNP) ..2-20 Ausgangsmodul CP-A08N-M12 (NPN) ..2-21 Eingangsmodul CP-E16-M...-... (PNP) ..1-34 Eingangsmodul CP-E16-M8-Z (PNP/NPN) ..1-33 Eingangsmodul CP-E16N-M...