Einbau Der Zirkulationspumpen; Allgemeines Über Den Einbau; Entlüftung Der Zirkulationsanlage - Vortex BlueOne BWO 155 Serie Technische Information

Trinkwasserzirkulation
Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
4 EINBAU DER ZIRKULATIONSPUMPE
4.1
ALLGEMEINES ÜBER DEN EINBAU
VORTEX Zirkulationspumpen werden grundsätzlich in
die Zirkulationsleitung (Rücklauf) eingebaut (Bild 21 und
22).
DER EINBAU IN DIE VERSORGUNGSLEITUNG
(VORLAUF), WIE ES BEI HEIZUNGSUMWÄLZPUMPEN
ÜBLICH IST, HAT GRAVIERENDE NACHTEILE :
Bei einer Zirkulationspumpe mit thermischer Regelung
schaltet der Thermostat die Pumpe aus, bevor das
Warmwasser die Entnahmestelle erreicht.
In der Versorgungsleitung ist die Warmwassertem-
peratur höher als in der Zirkulationsleitung, was
größere Kalkablagerungen zur Folge hat.
Wird bei abgeschaltetem Motor Warmwasser entnom-
men, wird der Rotor zwangsdurchströmt (Turbinen-
prinzip). Die Rotorlagerung kann beschädigt werden,
da die magnetischen Stabilisierungskräfte geringer
sind als während des Pumpenbetriebs.
≥ 50 cm
Bild 21: Einbau einer VORTEX Zirkulationspumpe mit V-Pumpenge-
häuse (Rückschlagventil und Absperrhahn sind integriert)
≥ 50 cm
Bild 22: Einbau einer VORTEX Zirkulationspumpe mit R-Pumpenge-
häuse, separatem Rückschlagventil (RV 153) und Absperrhahn (KV 150)
12
4 EINBAU DER ZIRKULATIONSPUMPE
KV 150
RV 153
Die VORTEX Zirkulationspumpe ist in den zulässigen
Einbaulagen (Bild 23) einzubauen.
Bild 23: Einbaulagen der VORTEX Zirkulationspumpe
Bild 24: unzulässige Einbaulagen der VORTEX Zirkulationspumpe
Bei thermisch gesteuerten Zirkulationspumpen ist da-
rauf zu achten, dass die Installation der Pumpe nicht
zu nahe am Trinkwassererwärmer erfolgt. Die Übertra-
gungswärme des Trinkwassererwärmers über die Rohre
kann die Thermostatfunktion bzw. Temperaturerkennung
beeinträchtigen.
4.2
ENTLÜFTUNG DER ZIRKULATIONSANLAGE
Bevor die VORTEX Zirkulationspumpe eingebaut bzw. in
Betrieb genommen wird, muss die Zirkulationsanlage
entlüftet und gespült werden. Wird das nicht getan,
kann es zu Lagerschäden durch Trockenlauf oder zu Ro-
torschäden durch Montagerückstände bzw. Verschmut-
zungen kommen. Die Folge ist eine deutliche Herabset-
zung der Lebensdauer der Zirkulationspumpe.
Um den Trockenlauf der Zirkulationspumpe zu verhin-
dern, reicht es nicht, die Zirkulationsleitung über die
Zapfarmaturen zu „entlüften" oder die Verschraubungen
an der Zirkulationspumpe zu lösen. Beim Öffnen einer
Zapfarmatur kommt keine Strömung in der Zirkulations-
leitung zu Stande, weil das eingebaute Rückschlagventil
dies verhindert.
In der Versorgungsleitung werden die Luftblasen zwar
herausgespült, aber in der Zirkulationsleitung bleiben
die Luftblasen im Horizontalstrang an der Stelle, wo
sie gerade sind, oder steigen im Vertikalstrang bis zum
nächsten Rohrbogen nach oben.

Quicklinks ausblenden:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Verwandte Anleitungen für Vortex BlueOne BWO 155 Serie

Diese Anleitung auch für:

Blueone bwo 155 slBlueone bwo 155 zBlueone bwo 155 ertBlueone bwo 155 12vBlueone bwo 155 sl connect

Inhaltsverzeichnis