Herunterladen Diese Seite drucken

Honeywell enCore ZM1 Handbuch

Zustandsmengenumwerter
Vorschau ausblenden

Werbung

Zustandsmengenumwerter
enCore ZM1
ZM1-ULM-DE d 2018-09-19
Handbuch
Verwendung im gesetzlichen Messwesen
Stand 19.09.2018
Ab Softwareversion 03-31-A

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Honeywell enCore ZM1

  Inhaltszusammenfassung für Honeywell enCore ZM1

  • Seite 1 Zustandsmengenumwerter enCore ZM1 Handbuch Verwendung im gesetzlichen Messwesen ZM1-ULM-DE d 2018-09-19 Stand 19.09.2018 Ab Softwareversion 03-31-A...
  • Seite 2 Kontakt Elster GmbH (Hersteller) Steinern Straße 19-21 55252 Mainz-Kastel/Germany Telefon: +49 6134 605-0 info@elster.com E-Mail: www.elster-instromet.com Website: Technical Assistance Center Telefon: +49 231 937110-88 ElsterSupport@Honeywell.com E-Mail: www.elster-instromet.com Website: Seite 2 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Das gesamte Handbuch im Überblick Allgemeine Geräte- und Funktionsbeschreibung Zustandsmengenumwerter Belastungsregistriergerät Rechtlich nicht relevante Funktionen Hardware Software Das enCore ZM1 Software-Konzept Rechtlich relevante Software 5.2.1 Grundsystem 5.2.2 AFB Gasbeschaffenheit 5.2.3 AFB Umwertung 5.2.4 AFB DSfG Rechtlich nicht relevante Software Parametrierung...
  • Seite 4 6.3.4 Anzeigen für Störungsliste, Logbuch, Eichtechnisches Logbuch 6.3.5 Anzeige Softwarestatus 6.3.6 Anzeige „Eichkonfiguration“ Vorgeschriebene Kennzeichnungen und Angaben Kennzeichnungen am Gerät Weitere Angaben Technische Daten Allgemein Eingangskanäle Ausgangskanäle Schnittstellen für digitale Kommunikation Datenprotokolle Referenzen Index Anhang Seite 4 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 5: Das Encore/Ensuite-Konzept

    Überwachungs- und Steuerungsaufgaben eingesetzt. Zu der Reihe enCore FC gehören zum Beispiel der Zustandsmengenum- werter enCore ZM1, die Melde- und Überwachungseinheit enCore MC1 und der Flow Computer enCore FC1. enSuite ist der Name der PC-Software zur Unterstützung aller enCore- Geräte sowie weiterer Geräte von Elster.
  • Seite 6: Das Encore-Handbuch

    Stellen sowie andere interessierte Parteien. Sie beschreibt alle Eigenschaften und rechtlich relevante Funktionen des Zustandsmengen- umwerters enCore ZM1, die für die Verwendung des Gerätes im gesetz- lichen Messwesen von Bedeutung sind. Dies umfasst eine allgemeine Gerätebeschreibung, die technischen Daten sowie Anzeige und Bedienung der rechtlich relevanten Grundfunktionen und AFBs.
  • Seite 7: Das Gesamte Handbuch Im Überblick

    Geräte der Geräteserie enCore FC, sind also unabhängig vom Gerätetyp. Das Handbuch besteht aus den folgenden Bänden: • „Verwendung im gesetzlichen Messwesen“ für den Zustandsmen- genumwerter enCore ZM1 (vorliegende Dokumentation) „Betriebsanleitung“ • Dieser Band beschreibt die Montage, Installation, Inbetriebnahme und Wartung der enCore FC-Geräte.
  • Seite 8 Format aus unserer Docuthek (www.docuthek.com) herunter- laden. Zusätzlich stehen hier die „Anleitung zur Verwendung im gesetzlichen Messwesen“ sowie die „Betriebsanleitung“ in digita- ler Form zur Verfügung. Die Dokumente in der Docuthek werden regelmäßig aktualisiert. Seite 8 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 9 Lesen Sie die Betriebsanleitung vor Beginn aller Arbeiten am und mit dem ZM1, insbesondere vor der Inbetriebnahme, sorgfältig durch! Für Schäden und Störungen, die sich aus der Nichtbeachtung der Anleitung ergeben, übernimmt der Hersteller keine Haftung. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 9 von 91...
  • Seite 10: Allgemeine Geräte- Und Funktionsbeschreibung

    3 Allgemeine Geräte- und Funktionsbeschreibung 3.1 Zustandsmengenumwerter Der enCore ZM1 ist ein elektronischer Zustandsmengenumwerter für Gas seine Hauptaufgabe ist es, aus den Eingangsgrößen Betriebsvolumen (Volumen bei Betriebsbedingungen), Betriebsdruck und Betriebstemperatur das geflossene Normvolumen zu berechnen. ���� ���� ���� ���� ����...
  • Seite 11 03-31-A unterstützt, ist aber zur Zeit der Drucklegung noch nicht als zulässiges Ver- fahren in das Arbeitsblatt G486 aufgenommen. Falls Sie dieses Verfahren verwenden wollen, informieren Sie sich vorher über den aktuellen Stand der Vorschriften und die diesbezüglichen Auflagen in der Baumusterprüfbescheinigung. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 11 von 91...
  • Seite 12 Der ZM1 ist laut EU-Baumusterprüfbescheinigung gemäß MID zugelassen für die Umwertung von 1 oder 2 Schienen mit jeweils 1 oder 2 Fahrtrichtun- gen. Für jede dieser Betriebsarten ist Voraussetzung, dass sowohl die Seite 12 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 13 Unsicherheit des Mess- systems als Wurzel der Quadratsummen. Wenn Druck- und Temperatur- transmitter über digitales HART-Protokoll angeschlossen sind, entfallen die beiden AD-Wandlungen und die Unsicherheit verringert sich. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 13 von 91...
  • Seite 14: Belastungsregistriergerät

    Vorgaben des DSfG-Regelwerks. Tabelle 4 zeigt die Archivgruppenstruktur der DSfG-Umwertungsarchive mit den zugehörigen Kanälen; die eichfähigen Kanäle des Intervallarchivs sind mit dem Symbol gekennzeichnet. Baumusterprüfbescheinigung für die Zusatzeinrichtung „Belastungsregistriergerät“ im Anhang Seite 14 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 15 Verwendung eines Encoder-Zählwerks verfügbar Dieser Archivkanal ist optional (parametrierbar) und enthält das unkorrigierte Betriebsvolumen. Wenn keine Zählerkorrektur angewendet wird, wird hier derselbe Zählwerkstand archiviert wie im 2. Archivkanal. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 15 von 91...
  • Seite 16 Betriebsvolumen) Tabelle 4: Archivgruppen der Zustandsmengenumwertung Dieser Archivkanal ist optional (parametrierbar) und enthält das unkorrigierte Betriebsvolumen. Wenn keine Zählerkorrektur angewendet wird, wird hier derselbe Zählwerkstand archiviert wie im 2. Archivkanal. Seite 16 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 17 S. 17) muss zudem der Eichschalter am Gerät geöffnet sein. Die Störmengenarchive sind zwar nicht amtlich, können aber (wegen ihrer Bedeutung für eine Nachverrechnung im Störungs- fall) auch nur bei geöffnetem Eichschalter gelöscht werden. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 17 von 91...
  • Seite 18: Rechtlich Nicht Relevante Funktionen

    Allgemeine Geräte- und Funktionsbeschreibung 3.3 Rechtlich nicht relevante Funktionen Zusätzlich zu den rechtlich relevanten Funktionen kann der enCore ZM1 weitere, rechtlich nicht relevante Funktionen ausführen. Diese Funktionen sind rückwirkungsfrei zu den rechtlich relevanten Funktionen. Da sich die vorliegende Dokumentation auf die Beschreibung der rechtlich relevanten Funktionen beschränkt, werden die rechtlich nicht relevanten...
  • Seite 19: Hardware

    4 Hardware Der enCore ZM1 ist in einem 19“-Gehäuse mit 1/3 Baubreite oder 1/2 Bau- breite untergebracht. An der Vorderseite befinden sich der Touchscreen sowie 2 Funktionstasten und 5 Navigationstasten für die Bedienung. Außer- dem befinden sich an der Vorderseite der USB-Anschluss für die Verbin- dung mit einem PC, der Eichschalter und 2 Status-LEDs.
  • Seite 20 Abb. 2: ZM1 Rückseite, exemplarisch für 1/3 Baubreite LAN-Schnittstelle (Ethernet-Netzwerk)  serielle Schnittstellen  Spannungsversorgung 24 V DC  optionale Prozesskarten (in der Abbildung 4 Kartenplätze wegen 1/3  Baubreite) Seite 20 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 21 1 Pt100-Eingang • 1 serielle RS485-Schnittstelle vorgesehen für den Anschluss von Gaszählern (über Impulse oder Encoder-Zählwerk), Drucktransmittern (4 … 20 mA oder HART), Temperaturtransmittern (Widerstands-Eingang oder HART), Ultraschallgas- zählern (RS485) enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 21 von 91...
  • Seite 22 Weitere Informationen zu den Prozesskarten finden Sie in  Kapitel 8 Technische Daten (S. 81) sowie in der separaten „Betriebsanleitung“ [4]. Die Gerätefunktionen des enCore ZM1 werden durch einen zentralen Mikro- prozessor gesteuert. Das Steuerprogramm ist auf einer nicht flüchtigen, elektrisch blockweise löschbaren SD-Karte abgelegt, die Daten liegen im statischen RAM-Speicher.
  • Seite 23: Software

    5 Software 5.1 Das enCore ZM1 Software-Konzept Die Software des ZM1 ist, wie bei allen enCore-Geräten, modular aufgebaut. Das Grundsystem stellt Basisfunktionalitäten zur Verfügung und ist immer in der Gerätesoftware enthalten. Das Grundsystem ist ein rechtlich relevanter Softwarebaustein, da es zum Beispiel für die Verwaltung der Eingangskarten und damit auch für die erste Verarbeitung der Eingangsdaten verantwortlich...
  • Seite 24: Rechtlich Relevante Software

    Aktivierung der zugehörigen Zählwerke zur Verfügung • Zählervergleicher überwacht bei mehrkanaligem Anschluss des Gaszählers den Status und die Eingangsinformationen der einzelnen Kanäle und legt aufgrund dessen fest, welcher Kanal für die amtliche Messung Seite 24 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 25 Die Funktion Zählervergleicher vergleicht das geflossene Volumen, das von beiden Gebern signalisiert wird, und überwacht die Abweichung. Im amtlichen Betrieb darf nur eine einzige Synchronisation um maximal ± 20 Sekunden innerhalb einer Stunde erfolgen. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 25 von 91...
  • Seite 26 HF-Geber (hohe Auflösung) Im fehlerfreien Betrieb wird wegen der höheren Genauigkeit immer der HF-Geber für den Durchfluss verwendet; welcher Geber bevorzugt zur Berechnung des gemessenen Betriebsvolumens verwendet wird, ist para- metrierbar. Seite 26 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 27: Afb Gasbeschaffenheit

    Temperaturmessung). Für die Umwertung einer Schiene mit 2 Fahrtrichtungen reicht ein A F B G a s b e s c h a f f e n h e i t , enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 27 von 91...
  • Seite 28 Zustandszahl Z und stellt den Wert dem zugehörigen A F B U m w e r t u n g zur Verfügung. Varianten für die Wahl der Eingangsgrößen  Tabelle 1, Berechnungsverfahren, S. 11 Seite 28 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 29 Die Zustandszahl Z ist als Fehler in Z-Berechnung fehlerhaft gekennzeichnet. Tabelle 7: Störungen im A F B G a s b e s c h a f f e n h e i t enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 29 von 91...
  • Seite 30: Afb Umwertung

    überwacht den gemessenen Betriebsdurchfluss auf A F B U m w e r t u n g die obere und untere Messbereichsgrenze ( Abschnitt Überwachung des Betriebsdurchflusses, S. 37). Außerdem kann eine Bagatellmengenunter- Seite 30 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 31 Zählwerk für das ungestörte, unkorrigierte Betriebsvolumen Zählwerk für das ungestörte, korrigierte Betriebs- volumen, nur bei verwendeter Gaszählerkorrektur Nur zu empfehlen bei hoher Auflösung der Gaszählersignale (z. B. HF); beachten Sie die geltenden Vorschriften. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 31 von 91...
  • Seite 32 Parametrierung zugewiesen ist. • Es wiederholt den originalen Zählerstand des Gaszählers, der über das digitale Encoder-Protokoll übermittelt wird. • ist ein einzelnes Zählwerk, ohne Störmengen- oder Gesamtzählwerk. Seite 32 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 33 Eingangswert für die Zustandszahl Z aus dem als fehlerhaft gekennzeich- A F B G a s b e s c h a f f e n h e i t net ist. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 33 von 91...
  • Seite 34 Für das Verhalten der Zählwerke beim Auftreten von Alarmen sind folgende Optionen parametrierbar: Option 1: • Bei Auftreten eines Alarms im werden alle A F B U m w e r t u n g Seite 34 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 35 A F B U m w e r t u n g obere Alarmgrenze Qmax (parametrierbar). Wenn der Betriebsdurchfluss diese Grenze verletzt, gilt er als fehlerhaft und es wird der Alarm Qmax generiert. Die optionale Qmin-Überwachung folgt komplizierteren Regeln. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 35 von 91...
  • Seite 36 Der Durchfluss fällt vor Ablauf der Auslaufzeit unter den Bagatell- durchfluss. Dies ist der störungsfreie Auslauf. • Der Durchfluss fällt innerhalb der Auslaufzeit nicht unter den Bagatelldurchfluss, steigt aber auch nicht mehr über Qmin. Seite 36 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 37 Gaszählers) wird der für Qmax ermittelte Korrek- turfaktor angewendet. Der Betriebsdurchfluss Q wird mit Kf multipliziert, um den korrigierten Betriebsdurchfluss Q zu erhalten. Der korrigierte Durchfluss Q sowie das enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 37 von 91...
  • Seite 38: Afb Dsfg

    DSfG-konform zur Verfügung. Bei zwei Schienen wer- den 2 Instanzen U benötigt. Die Regeln des DSfG-Protokolls sind im DVGW-Arbeitsblatt G 485 „Digitale Schnittstelle für Gasmessgeräte (DSfG)“ [1] und „Technische Spezifikation für DSfG- Realisierungen“ [2] beschrieben. Seite 38 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 39 Die PC-Software enSuite unterstützt Sie optimal mit komfortablen Werkzeugen für folgende Aktionen im Zusammenhang mit DSfG: • Herstellen einer Datenverbindung zu einem DSfG-Bus • Durchführen einer Busanalyse – Auflistung der Teilnehmer, enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 39 von 91...
  • Seite 40: Rechtlich Nicht Relevante Software

    A F B U m w e r t u n g die amtliche Zustandsmengenumwertung jeder Schiene • 1 × für die amtliche Registrierung der Umwertungs- A F B D S f G daten Seite 40 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 41: Parametrierung

    Datenverbindung zum Gerät) Herstellen der Datenverbindung und Übertragen der Geräte- parametrierung in das Gerät mit der passenden Seriennummer Online-Parametrieren bezeichnet das direkte Ändern von bestimmten Para- metern bei bestehender Datenverbindung zum Gerät. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 41 von 91...
  • Seite 42 Übertragen in Parametrierung als Gerätepara- der enSuite-Datenbank gespeichert metrierung in enSuite ist optional. werden. Ändern der AFB Konfiguration ist Änderung der AFB Konfiguration ist nicht möglich. möglich. Seite 42 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 43 Anpassen an die individuelle Anwendung (z. B. Eintragen der anlagenspezifischen Daten und Kennwerte) sowie das Konfi- Dies sind die Betriebsarten, die laut EU-Baumusterprüfbescheinigung gemäß MID für die Geräteart „Zustandsmengenumwerter“ zugelassen sind. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 43 von 91...
  • Seite 44 9, S. 63. Informationen zur Benutzerverwaltung bei enCore-Geräten  Referenz [6]. Es kann immer nur ein Benutzer angemeldet sein. Ein von ferne angemeldeter Benutzer kann am Gerät im Anmeldedialog explizit abgemeldet werden. Seite 44 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 45 Logbuchs ist wiederum Voraussetzung, dass der Eichschalter offen ist. Parameter, deren Änderungen entweder unter dem Schutz des Eichschal- ters liegen oder im eichtechnischen Logbuch protokolliert werden, heißen gesicherte Parameter. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 45 von 91...
  • Seite 46 Parameter haben wie in der Zulas- sungsdatei beschrieben. Um dies sicherzustellen, kann man beim Erstellen oder Bearbeiten einer Geräteparametrierung in enSuite auswählen, welche Zulassungsdatei für das Gerät gilt. Seite 46 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 47: Softwaredownload (Software-Konfiguration)

    Signatur. Die Container können einzeln und unabhängig voneinander gegen einen Container mit dem gleichen Softwarebaustein in einer anderen Ver- sion ausgetauscht werden. Die Übertragung wird durch ein Signaturverfah- ren gesichert. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 47 von 91...
  • Seite 48 über USB oder TCP-Netzwerk hergestellt ist. Software mit enSuite konfigurieren – weitere Informationen Detaillierte Informationen zur Aktion Software-Konfiguration mit enSuite finden Sie im separaten Band „Geräteserie enCore (ZM1, MC1, FC1) – Konfiguration der Gerätesoftware“ [5]. Seite 48 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 49: Bedienung Und Anzeige

    Die Navigationstasten (Hoch, Runter, Links, Rechts, Enter) sind für die Navi- gation in den Menüs und Anzeigen vorgesehen. Sie bieten eine alternative Bedienungsmöglichkeit zum Touchscreen. Beim Drücken einer Taste ertönt ein akustisches Signal. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 49 von 91...
  • Seite 50: Touchscreen

    Wenn der Eichschalter am Gerät geöffnet ist, erscheint in allen Geräteanzeigen in der Fußzeile des Displays das Symbol eines geöffneten Schlosses. Beispiel: Jedes Öffnen und Schließen des Eichschalters wird im Ände- rungslogbuch eingetragen. Seite 50 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 51: Leds

    Eine rote oder gelbe Status-LED zeigt an, dass es eine anstehende oder eine nicht quittierte Störung vom Typ Alarm oder Warnung gibt. Die Status- LED zeigt den Störungszustand wie folgt an (in Reihenfolge der Priorität): enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 51 von 91...
  • Seite 52 Gelb, Dauerlicht Die Störungsliste enthält mindestens eine Warnung, die bereits gegangen, aber noch nicht quittiert worden ist. Tabelle 14: Status-LED (Teil 2) Seite 52 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 53: Anzeige Und Navigation

    Am unteren Rand des Touchscreens werden zwei Schaltflächen angezeigt. Je nach Kontext sind sie mit den Symbolen oder mit versehen. Mit der Schaltfläche … wechseln Sie direkt in die Home-Anzeige. wechseln Sie direkt in die Grundanzeige. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 53 von 91...
  • Seite 54 Scrollleiste am rechten Rand der An- zeige eingeblendet. Sie können den Inhalt der Anzeige nach oben oder nach unten scrollen, indem Sie den Finger vertikal über den Anzeigebereich be- wegen (vertikal „wischen“). Seite 54 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 55: Navigation Über Tasten

    Home-Anzeige des Gerätes und aktivieren anschließend Displaytest. Im Testmodus werden alle Pixel des Anzeige- bereichs abwechselnd schwarz und weiß. Zum Beenden des Testmodus aktivieren Sie eine der Schaltflächen zurück oder Home. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 55 von 91...
  • Seite 56: Fernbedienung

    1 oder 2 Fahrtrichtungen. Für jede Schiene und Fahrtrichtung führt der ZM1 eigene Zählwerke. Für jeden Zählwerkssatz ist jeweils ein A F B verantwortlich, mit eigenen Anzeigen am Gerät. U m w e r t u n g Seite 56 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 57 Anzeige der ersten Messschiene zurückkehren, indem Sie zweimal die rechte Funktionstaste betätigen. Außerdem schaltet das Gerät automatisch zur amtlichen Anzeige der ersten Messschiene zurück, wenn eine bestimmte Zeit keine Bedienung stattgefunden hat. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 57 von 91...
  • Seite 58 Von der amtlichen Anzeige aus können Sie über Hyperlinks in andere An- zeigen springen. Hyperlinks werden in der Anzeige unterstrichen und in blauer Schrift dargestellt. Tabelle 15 listet in der amtlichen Anzeige dargestellten Werte sowie die Zielanzeigen der Hyperlinks. Seite 58 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 59 Verwendung eines Encoder-Zählwerks verfügbar und Q werden bei deaktivierter Zählerkorrektur angezeigt. Bei aktivierter Zählerkorrektur werden stattdessen V und Q angezeigt. Alle Werte sind in der Anzeige Vpt… aufgeführt. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 59 von 91...
  • Seite 60 – entweder mit den Navigationstasten Hoch und Runter oder durch vertika- les Wischen auf dem Anzeigebereich. Die Hauptzählerstände werden auch in der (Vpt,...-Anzeige) mit dem Sym- als geeichte Werte gekennzeichnet. Abb. 7: Vpt,…-Anzeige – Beispiel (Seite 1 der Anzeige) Seite 60 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 61 Außerdem gibt es in der Vpt,...-Anzeige die Möglichkeit, über den Hyperlink Anzeige einfrieren / Anzeige auftauen (vgl.  Abb. 7) die Anzeige tempo- rär anzuhalten. Alle Berechnungen laufen auch bei eingefrorener Anzeige im Hintergrund weiter. nur bei aktivierter Zählerkorrektur enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 61 von 91...
  • Seite 62: Anzeigen Für Gasbeschaffenheit

    Sie in der ptZ-Anzeige über die Navigationstasten Links und Rechts oder durch horizontales Wischen über den Anzeigebereich zu der Anzeige der jeweils anderen Schiene umschalten. Der Bezeichner des angezeigten AFB steht links in der Kopfzeile der Anzeige. Seite 62 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 63 Die Gasbeschaffenheitswerte sind gesicherte Parameter; eine Änderung ist auch bei geschlossenem Eichschalter möglich, solange das Eichtechnische Logbuch nicht voll ist, die Änderung wird im Eichtechnischen Logbuch protokolliert ( Abschnitt Eichtechnisches Logbuch, S. 45). enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 63 von 91...
  • Seite 64: Anzeigen Für Dsfg/ Registrierung

    A F B D S f G Aus der amtlichen Anzeige der Umwertung kann man mit dem Hyperlink DSfG direkt in die Hauptanzeige Übersicht des springen. A F B D S f G Seite 64 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 65 Zählerstände und Messwerte der instanzen> Umwertungsinstanzen) DSfG-Datenspeicher- ... <1>: wenn verwendet: funktion ... <0>  [<Datenspeicherfunktion>] Datenspeicher- (Anzeige der aktuellen Zählerstände funktion (1 ≙ ja/0 ≙ nein) der Datenspeicherfunktion) verwendet enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 65 von 91...
  • Seite 66 A F B U m w e r t u n g korrektur parametriert ist. Originalzählerstand des angeschlossenen Encoder-Zählwerkes, über digitales Protokoll (nur verfügbar, wenn der übermittelt Gaszähler über Encoder- Zählwerk angeschlossen ist und entsprechender Seite 66 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 67 Tabelle 19: Anzeigen für Datenspeicherfunktion Anzeige(n) DSfG-Archive und Archivgruppen im Detail Mithilfe der Anzeige DSfG-Archive kann man sich gezielt Archiveinträge der amtlichen DSfG-Archive direkt am Gerät ansehen. Abb. 11: Anzeige DSfG-Archive – Beispiel enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 67 von 91...
  • Seite 68 Sie die gewünschte Ordnungsnummer manuell in das Feld Ordnungsnr. ein. Alternativ kann man mit den Navigationstasten Hoch oder Runter (oder durch vertikales Wischen) zum nächst älteren oder jüngeren Archiveintrag blättern. Seite 68 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 69 Navigationstasten Rechts und Links (oder durch vertikales Wischen) zur Anzeige der nächsten Archivgruppe des Archivs wechseln kann. Beim Wechsel der Anzeige wird versucht, einen möglichst zeitgleichen Eintrag zu finden, der dann angezeigt wird. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 69 von 91...
  • Seite 70 Dieser Kanal ist nur vorhanden, wenn der Parameter Unkorr. Betriebsvolumen im Archiv aktiviert ist. Wenn keine Zählerkorrektur angewendet wird, wird hier derselbe Zählwerkstand archiviert wie im 2. Archivkanal. wird nur angezeigt, wenn der Parameter V im Archiv aktiviert ist. Seite 70 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 71: Anzeigen Für Störungsliste, Logbuch, Eichtechnisches Logbuch

    Alarme sind Störungen, die die Richtigkeit der Ergebnisse der amtlichen Funktionen gefährden. Ein Alarm wird zum Beispiel erzeugt, wenn sich ein Messwert außerhalb des festgelegten Messbereiches befindet. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 71 von 91...
  • Seite 72 Über die Auswahlliste Filter kann man diese Gesamtliste filtern und sich so z. B. gezielt alle Störungen einer Schiene ansehen. Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für die Störungsliste:    Abb. 13: Störungsliste – Beispiel Seite 72 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 73 Aus der Anzeige der Störungsliste können Sie mit dem Hyperlink Logbuch direkt in die Anzeige des Logbuchs springen. Alternativ können Sie auch in der Home-Anzeige den System-Ordner öffnen und anschließend das Symbol anklicken. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 73 von 91...
  • Seite 74 Wenn mehr Meldungen enthalten sind als auf einmal angezeigt werden können, erscheint am rechten Rand der Scrollbalken. Sie können entweder mit den Navigationstasten Hoch und Runter oder durch vertikales Wischen durch das Logbuch scrollen. Seite 74 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 75 Liste, sortiert nach dem Zeitstempel der letzten Parameter- änderungen. Signale sind Ereignisse, die nur einen Rechenzyklus lang anstehen, sie erscheinen daher nur einmal im Logbuch und nicht mit Kommen und Gehen. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 75 von 91...
  • Seite 76 Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel: Abb. 16: Detailanzeige eichtechnisches Logbuch Mit den Navigationstasten Hoch/Runter oder durch vertikales Wischen auf dem Anzeigefeld können Sie durch die Anzeige des eichtechnischen Log- buchs scrollen. Seite 76 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 77: Anzeige Softwarestatus

    Zeile für Identifikation der gesamten Software  Zeile für Zulassungsdatei  Kartensoftware (voranstehend die Nummer des zugehörigen Kartenplatzes)  Software des Grundsystems  … und folgende Zeilen: Software der enthaltenen AFBs enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 77 von 91...
  • Seite 78: Anzeige „Eichkonfiguration

    6.3.6 Anzeige „Eichkonfiguration“ Um die Einstellungen der gesicherten Parameter in der Anzeige des Gerätes zu kontrollieren, aktivieren Sie die Schaltfläche in der Home-Anzeige des Gerätes und anschließend den Hyperlink Eichkonfiguration. Seite 78 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 79 Prüfsummen über die zugehörigen Parameter Um die Kontrolle der rechtlich relevanten Parameter zusätzlich zu erleich- tern, berechnet der ZM1 im Betrieb zu jedem Parameterzweig auf oberster Ebene (zum Beispiel Schiene1.Umwertung) eine Prüfsumme über die enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 79 von 91...
  • Seite 80 Ebenen, falls vorhanden (in der Umwertung zum Beispiel zu der Funktion eines HF-HF Zählervergleichers, falls parametriert). Auch hier scrollen Sie mit den Navigationstasten Hoch/Runter oder durch vertikales Wischen auf dem Anzeigefeld die einzelnen enthaltenen Parameter. Seite 80 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 81: Vorgeschriebene Kennzeichnungen Und Angaben

    Verwendung als Belastungsregistriergerät (optionale Zusatzeinrichtung) Bauartenzulassungs- Typenschild Belastungsregistriergerät, Kennzeichen und Nummer aufgebracht auf Gerätefront Art der Identifizierung Typenschild Belastungsregistriergerät, geeichter Werte in der aufgebracht auf Gerätefront Anzeige Tabelle 23: Kennzeichnungen am Gerät enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 81 von 91...
  • Seite 82: Weitere Angaben

    Europäische Norm EN12405-1:2005+A2:2010 Tabelle 24: Weitere Angaben Im Gerät mit deutscher Sprachenstellung werden die Basisbedingungen nach deutschen Konventionen als Normbedingungen bezeichnet, also Normtemperatur t 0°C und Normdruck p = 1,01325 bar. Seite 82 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 83: Technische Daten

    12 W (typischerweise 5 W) • optional: 230 V AC über externes Netzteil • Der Betrieb des Prozessrechners muss in Verbindung mit einer Unterbrechungsfreien StromVersorgung erfolgen. Details zur Ausführung der USV siehe Betriebsanleitung [4]. enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 83 von 91...
  • Seite 84: Eingangskanäle

    HART-Schnittstelle (1 Transmitter im Burst-Modus oder bis zu 4 Transmitter im Multidrop-Modus) • Eingang für Pt100-Temperaturtransmitter in 4-Leiter-Technik, [Ex ib Gb] II C • alle Eingänge galvanisch untereinander und vom System getrennt Seite 84 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 85: Ausgangskanäle

    4 analoge Ausgänge 0/4 … 20 mA für Messwerte • Alarm-/Meldungs-/Impulsausgänge galvanisch untereinander und vom System getrennt • analoge Ausgänge galvanisch gemeinsam vom System getrennt Tabelle 27: Ausgangskanäle – Technische Daten enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 85 von 91...
  • Seite 86: Schnittstellen Für Digitale Kommunikation

    Tabelle 28: Protokoll-Schnittstellen – Technische Daten 8.5 Datenprotokolle Ethernet- • NTP, Modbus TCP, MMS, HTTP, Kommunikation DSfG (Klasse B) Serielle • Modbus (ASCII, RTU), UNIFORM, Kommunikation DSfG (Klasse A) Tabelle 29: Unterstützte Datenprotokolle Seite 86 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 87: Referenzen

    [8] Handbuch „Geräteserie enCore (ZM1, FC1) – AFB Umwertung“, zum Download in unserer Docuthek (www.docuthek.com) [9] Handbuch „Geräteserie enCore (ZM1, MC1, FC1) – AFB DSfG“, zum Download in unserer Docuthek (www.docuthek.com) enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 87 von 91...
  • Seite 88: Index

    Archivgruppenstruktur 14 ExMFE5 21 Authentifizierungsmodus Eichschalter 46 Passwort 46 Fahrtrichtungsmanager 24 Fernbedienung 56 Belastungsregistriergerät 14 Berechnungsverfahren 11, 12 Gasgleichung 10 Grundanzeige 53 Grundsystem 24 Datenspeicherarchiv 17 Datenspeicherfunktion 14 Datenverbindung Handbuch Seite 88 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 89 Touchscreen 50 via Tasten 55 via Touchscreen 53 Unsicherheiten 13 Offline-Parametrieren 41 Online-Parametrieren 41 -Zählwerk 32 Parameterization 41 Zählerkorrektur 37 Parametrieren Zählervergleicher 24, 25 offline 41 HF-HF 26 online 41 enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 89 von 91...
  • Seite 90 Index HF-NF 26 Zeitservice 25 Zählwerke 31 Zustandsmengenumwerter 10 Verwaltung 33 Zustandsmengenumwertung 14 Seite 90 von 91 Verwendung im gesetzlichen Messwesen enCore ZM1...
  • Seite 91: Anhang

    11 Anhang • EU-Baumusterprüfbescheinigung Zustandsmengenumwerter ZM1 nach MID • Baumusterprüfbescheinigung Belastungsregistriergerät ZM1 • Dokument „ZM1: Kennzeichnungen und Versiegelung“ enCore ZM1 Verwendung im gesetzlichen Messwesen Seite 91 von 91...
  • Seite 137 DATUM www.elster-instromet.com 2018-09-13 ZM1: Kennzeichnungen und Versiegelung Inhalt Kennzeichnungen ZM1 Frontansicht in 1/3 Baubreite 1.1.1 Elster-Layout 1.1.2 Honeywell-Layout ZM1 Frontansicht in 1/2 Baubreite 1.2.1 Elster-Layout 1.2.2 Honeywell-Layout Typenschilder Versiegelung der Front Rückansicht/Versiegelung der Rückseite Versiegelung der Prozessanschlüsse ZM1: Kennzeichnungen und Versiegelung...
  • Seite 138: Kennzeichnungen

    Der ZM1 ist in 2 Gehäusebreiten verfügbar; bei einem Gerät in 1/3 Baubreite können maximal 4, in 1/2 Baubreite maximal 7 Prozesskarten eingebaut sein. Die Frontplatte für beide Gehäusebreiten ist in zwei unterschiedlichen Layouts verfügbar (Elster oder Honeywell). 1.1 ZM1 Frontansicht in 1/3 Baubreite 1.1.1 Elster-Layout Abb.
  • Seite 139: Honeywell-Layout

    1.1.2 Honeywell-Layout Abb. 2: ZM1 Frontansicht mit Kennzeichnungen (1/3 Baubreite, Honeywell-Layout) 1.2 ZM1 Frontansicht in 1/2 Baubreite Da auf der Frontplatte in 1/2 Gehäusebreite mehr freier Platz vorhanden ist als in der schmalen Gehäuseausführung, darf in der Praxis die genaue Posi- tionierung der Typenschilder von den Abbildungen in Kapitel 1.2.1 und 1.2.2...
  • Seite 140: Elster-Layout

    1.2.1 Elster-Layout Abb. 3: ZM1 Frontansicht mit Kennzeichnungen (1/2 Baubreite, Elster-Layout) 1.2.2 Honeywell-Layout Abb. 4: ZM1 Frontansicht mit Kennzeichnungen (1/2 Baubreite, Honeywell-Layout) Seite 4 von 11 ZM1: Kennzeichnungen und Versiegelung...
  • Seite 141: Typenschilder

    1.3 Typenschilder Abbildung 5 zeigt das zweigeteilte Typenschild für den Zustandsmengen- umwerter ZM1 (EU-Baumusterprüfung nach MID). Abb. 5: Zweigeteiltes Typenschild Zustandsmengenumwerter Auf dem linken Teil des Typenschilds darf zusätzlich die Kennzeichnung nach WEEE-Richtlinie aufgedruckt sein. Abbildung 6 zeigt das Typenschild für die optionale eichfähige Zusatz- funktion „Belastungsregistriergerät“...
  • Seite 142: Versiegelung Der Front

    2 Versiegelung der Front Die Versiegelung der Front wird im Folgenden exemplarisch für einen ZM1 in 1/3-Baubreite der Frontplatte (Honeywell-Layout) gezeigt. Abb. 7: Versiegelung ZM1 Front (1/3 Baubreite, Honeywell-Layout) Sicherungsmarke, sichert eine Gehäuseschraube  Sicherungsmarke, sichert das Typenschild für das ...
  • Seite 143 Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4 Abb. 8: Plombierung des Eichschalters in 4 Schritten Die Versiegelung der Frontseite eines Gerätes in 1/2 Baubreite ist entspre- chend (vgl. Abb. 7: Plombendraht und Plombe für das Sichern des Eich-  ...
  • Seite 144: Rückansicht/Versiegelung Der Rückseite

    3 Rückansicht/Versiegelung der Rückseite Abb. 9 und zeigen die Rückansicht des ZM1 für beide Gehäuse- Abb. 10 breiten. Die dargestellte Prozesskartenbestückung ist jeweils nur ein Bei- spiel und hängt in der Praxis vom jeweiligen Anwendungsfall ab. Abb. 9: ZM1 Ansicht Rückseite und Versiegelung (Beispiel 1/3 Baubreite) Sicherungsmarken, sichern je eine Gehäuseschraube ...
  • Seite 145 Abb. 10: ZM1 Ansicht Rückseite und Versiegelung (Beispiel 1/2 Baubreite) Sicherungsmarken, sichern je eine Gehäuseschraube  ZM1: Kennzeichnungen und Versiegelung Seite 9 von 11...
  • Seite 146: Versiegelung Der Prozessanschlüsse

    4 Versiegelung der Prozessanschlüsse Alle Steckverbindungen auf Prozesskarten, die für rechtlich relevante Zwecke verwendet werden, müssen versiegelt werden. Die Kabelzuführung kann je nach Einbausituation wahlweise von oben oder von unten erfolgen. Versiegelung von ExMFE5-Steckern Bei der Standardmethode für das Versiegeln der ExMFE5-Stecker werden 2 gebohrte Plombenschrauben für das Befestigen des Steckers verwendet.
  • Seite 147 Abb. 12 (schematisch): Versiegelung des ExMFE5-Steckers mit Sicherungsmarken (Sicht von unten und von oben, Kabelzuführung je nach Einbausituation von unten oder oben)   Kabelzuführung Rückwand   Sicherungsmarke Steckergehäuse Versiegelung von MFE7-Steckern Bei einer MFE7-Prozesskarte gibt es 2 Stecker für den Prozessanschluss: Ein Stecker ist für die obere Hälfte der Anschlussleiste (2 Strom- bzw.