Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Allgemeine Hinweise Und Ratschläge - Bauknecht WLMG1015 Gebrauchsanweisung

Werbung

Inhaltsverzeichnis
ALLGEMEINE HINWEISE UND RATSCHLÄGE
• Verwenden Sie den Weinklimaschrank einzig
und allein zur Lagerung von Wein und keinesfalls
zur Aufbewahrung anderer Nahrungsmittel.
• Die Belüftungsöffnungen des Gerätes nicht
abdecken oder zustellen.
• Kindern das Spielen und Verstecken im Gerät
nicht gestatten, um Erstickungs- und
Einschließgefahr zu vermeiden.
• Vor jeder Reinigungs- und Wartungsarbeit das
Gerät ausschalten, den Netzstecker ziehen oder
die Stromversorgung unterbrechen.
• Das Netzkabel darf nur durch eine Fachkraft
ersetzt werden.
• Keine explosionsfähigen Stoffe im Gerät
aufbewahren.
• Beim Auf- bzw. Umstellen des Gerätes darauf
achten, dass der Fußboden nicht beschädigt wird
(z. B. Parkett).
• Keine Verlängerungskabel oder Mehrfachadapter
verwenden.
• Das Gerät sollte von kleinen Kindern oder
Behinderten nur unter Aufsicht benutzt werden.
• Den Kältemittelkreis nicht beschädigen.
• In den zur Aufbewahrung von Tiefkühlgut
bestimmten Abteilen/Fächern des Gerätes
dürfen nur die vom Hersteller empfohlenen
Elektrogeräte benutzt werden.
• Das Gerät in einem trockenen und gut belüfteten
Raum aufstellen. Das Gerät ist für den Einsatz in
Räumen mit nachstehenden
Temperaturbereichen ausgelegt, die ihrerseits
von der Klimaklasse auf dem Typenschild
abhängig sind: Der Gerätebetrieb könnte
beeinträchtigt werden, wenn das Gerät über
längere Zeit bei höheren oder tieferen
Temperaturwerten als denen des
vorgeschriebenen Bereichs läuft.
Klimaklasse
T. Umg. (°C)
SN
Von 10 bis 32
N
Von 16 bis 32
ST
Von 18 bis 38
T
Von 18 bis 43
6
Bitte beachten:
• Werden größere Weinmengen eingelagert, kann
es einige Tage dauern, bis die Temperatur einen
konstanten Wert erreicht.
• Achtung! Die Lagertemperatur darf nie unter
+6 °C sinken
• Während des Gerätebetriebs bilden sich
Tautropfen oder Reif an der Innenwand. Dieser
Umstand ist betriebsbedingt. Es ist nicht nötig,
den Reif abzukratzen oder die Tautropfen
trocken zu wischen. Die Rückwand taut
automatisch ab. Das Tauwasser wird
automatisch in eine Abflussöffnung geleitet und
anschließend in einem Behälter gesammelt, wo
es verdampft.
• Die Holzrostauflagen gestatten eine geordnete
Lagerung der Flaschen. Die maximale
Tragfähigkeit jeder Ablage beträgt 40 Kg.
Berücksichtigen Sie das beim Einräumen
• Legen Sie die Flaschen jeweils in die Mitte der
Rostauflagen ab.
• Beim Schließen der Tür dürfen die Flaschen die
Glastür nicht berühren.
• Bitte beachten Sie: Alkohol mit hohem
Volumenprozent nur dicht verschlossen und in
senkrechter Stellung aufbewahren.
• Infolge der im Kühlschrank zirkulierenden Luft
entstehen Zonen mit unterschiedlichen
Temperaturen:
Am kältesten sind die Temperaturen in Nähe der
Rückwand, wärmer sind sie im Bereich der
Türglasscheibe.
• Flaschenweine immer aus der Verpackung
nehmen und nicht in Kisten oder Schachteln
einlagern.
Die empfohlene Anzahl von 0,75-l-
Bordeauxflaschen ist je nach Modell:
T. Umg. (°F)
- h 1400: Flaschenzahl: 88;
Von 50 bis 90
- h 1600: Flaschenzahl: 101;
Von 61 bis 90
- h 1800: Flaschenzahl: 119.
Von 64 bis 100
Von 64 bis 110
Die Gerätekonstruktion erlaubt jedoch folgende
höhere Belastungen:
- h 1400: MAXIMALE Flaschenzahl: 101;
- h 1600: MAXIMALE Flaschenzahl: 121;
- h 1800: MAXIMALE Flaschenzahl: 137.

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltsverzeichnis