Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Integrierte Schutzfunktionen; Wartung, Störungen, Mögliche Ursachen Und Abhilfen; Reinigung - ebm-papst A3G500-AD01-58 Betriebsanleitung

Werbung

Inhaltsverzeichnis
A3G500-AD01-58

5. INTEGRIERTE SCHUTZFUNKTIONEN

Die integrierten Schutzfunktionen bewirken, dass der Motor sich bei den
in der Tabelle beschriebenen Fehlern automatisch abschaltet
Fehler
Rotorlage Erfassungsfehler
Blockierter Rotor
Netzunterspannung
(Netzeingangsspannung
außerhalb der zulässigen
Nennspannung)
6. WARTUNG, STÖRUNGEN, MÖGLICHE
URSACHEN UND ABHILFEN
Führen Sie keine Reparaturen an Ihrem Gerät durch. Senden Sie das
Gerät zur Reparatur oder Austausch zu ebm-papst.
WARNUNG
Spannung an Klemmen und Anschlüssen auch bei
abgeschaltetem Gerät
Elektrischer Schlag
→ Gerät erst fünf Minuten nach allpoligem Abschalten der
Spannung öffnen.
VORSICHT
Bei angelegter Steuerspannung oder gespeichertem
Drehzahlsollwert läuft der Motor, z. B. nach Netzausfall
automatisch wieder an.
Verletzungsgefahr
→ Halten Sie sich nicht im Gefahrenbereich des Gerätes auf.
→ Schalten Sie bei Arbeiten am Gerät die Netzspannung aus
und sichern Sie diese gegen Wiedereinschalten.
→ Warten Sie, bis das Gerät stillsteht.
→ Entfernen Sie nach Arbeiten am Gerät eventuell
verwendete Werkzeuge oder andere Gegenstände vom
Gerät.
Steht das Gerät für längere Zeit still, z. B. bei der Lagerung,
empfehlen wir Ihnen, das Gerät für mindestens zwei Stunden in
Betrieb zu nehmen, damit eventuell eingedrungenes Kondensat
verdunsten kann und die Lager bewegt werden.
Störung / Fehler
Mögliche Ursache
Laufrad läuft unrund Unwucht der sich
drehenden Teile
Artikel-Nr. 50607-5-9970 · GER · Änderung 99339 · Freigabe 2018-04-26 · Seite 11 / 13
ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG · Bachmühle 2 · D-74673 Mulfingen · Phone +49 (0) 7938 81-0 · Fax +49 (0) 7938 81-110 · info1@de.ebmpapst.com · www.ebmpapst.com
Betriebsanleitung
Beschreibung/Funktion
Sicherheitseinrichtung
Es folgt ein automatischer
Wiederanlauf.
; Nach Aufheben der
Blockierung läuft der Motor
automatisch wieder an.
; Kehrt die Netzspannung zu
zulässigen Werten zurück, läuft
der Motor automatisch wieder an.
Mögliche Abhilfe
Gerät reinigen, falls
nach Reinigung noch
Unwucht vorhanden
ist, Gerät
austauschen.
Bitte achten Sie
darauf, dass bei der
Reinigung keine
Wuchtklammern
entfernt werden.
Motor dreht sich
Mechanische
nicht
Blockierung
Netzspannung
fehlerhaft
Anschluss fehlerhaft
Temperaturwächter
hat angesprochen
Übertemperatur
Mangelhafte Kühlung
Elektronik/Motor
Umgebungs-
temperatur zu hoch
Unzulässiger
Betriebspunkt
Bei weiteren Störungen Kontakt mit ebm-papst aufnehmen.

6.1 Reinigung

HINWEIS
Beschädigung des Gerätes bei der Reinigung
Fehlfunktion möglich
→ Reinigen Sie das Gerät nicht mit einem Wasserstrahl oder
Hochdruckreiniger.
→ Verwenden Sie keine säure-, lauge- und
lösungsmittlelhaltigen Reinigungsmittel.
→ Verwenden Sie zur Reinigung keine spitzen und
scharfkantigen Gegenstände
Ausschalten,
spannungsfrei legen
und mechanische
Blockierung entfernen.
Netzspannung
prüfen, Spannungs-
versorgung wieder
herstellen,
Steuersignal anlegen.
Spannungsfrei legen,
Anschluss
korrigieren, siehe
Anschlussbild.
Motor abkühlen
lassen,
Fehlerursache finden
und beheben,
gegebenenfalls
Wiedereinschalt-
sperre lösen
Kühlung verbessern.
Gerät abkühlen
lassen.
Zum Zurücksetzen
der Fehlermeldung
die Netzspannung für
min. 25 s ab- und
wieder zuschalten.
Umgebungs-
temperatur senken.
Zurücksetzen durch
Reduzierung des
Steuereingangs auf 0.
Betriebspunkt
korrigieren. Gerät
abkühlen lassen.

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltsverzeichnis