Herunterladen Diese Seite drucken

Eltako DSZ15DM-3x80A Bedienungsanleitungen

M-bus-drehstromzähler
Vorschau ausblenden

Werbung

D
28 380 512 - 1
M-Bus-Drehstromzähler DSZ15DM-3x80 A
mit Display, MID geeicht
Diese Geräte dürfen nur durch eine Elektrofachkraft installiert werden,
andernfalls besteht Brandgefahr oder Gefahr eines elektrischen
Schlages!
Temperatur an der Einbaustelle: -25°C bis +55°C.
Lagertemperatur: -25°C bis +70°C.
Relative Luftfeuchte: Jahresmittelwert <75%.
Maximalstrom 3x80 A, Stand-by-Verlust nur 0,5 Watt je Pfad.
Reiheneinbaugerät für Montage auf Tragschiene DIN-EN 60715 TH35
in Installationsschränken mit Schutzart IP 51.
4 Teilungseinheiten = 70 mm breit, 58 mm tief.
Genauigkeitsklasse B (1%). Mit M-Bus-Schnittstelle.
Der direkt messende Drehstromzähler misst die Wirkenergie anhand der
zwischen den Eingängen und Ausgängen fließenden Strömen.
Der Eigenverbrauch von nur maximal 0,5 Watt Wirkleistung je Pfad wird
nicht gemessen und nicht angezeigt.
Es können 1, 2 oder 3 Außenleiter mit Strömen bis zu 80 A angeschlossen
werden. Der Anlaufstrom ist 4O mA.
Der N-Anschluss muss vorhanden sein.
Das 7-Segment LC-Display kann auch ohne Stromversorgung zweimal
innerhalb von zwei Wochen abgelesen werden.
Der Leistungsbezug wird mit einer 1000 mal je kWh blinkenden LED an gezeigt.
Serienmäßig auch als 2-Tarif-Zähler verwendbar: Mit Anlegen von 230 V an
die Klemmen E1/E2 wird auf einen zweiten Tarif umgeschaltet.
Rechts neben dem Display befinden sich die Tasten MODE und SELECT, mit
welchen im Menü geblättert wird. Zunächst schaltet sich die Hintergrund -
beleuchtung ein. Danach können die Gesamt-Wirkenergie je Tarif, die Wirk -
energie des rücksetzbaren Speichers RS1 bzw. RS2 sowie die Momentanwerte
Leistung, Spannung und Strom je Außenleiter angezeigt werden.
Fehlermeldung (false)
Bei fehlendem Außenleiter oder falscher Stromrichtung wird 'false' und der
entsprechende Außenleiter im Display angezeigt.
Datenübertragung M-Bus
Beim Auslesen werden alle Werte in einem Telegramm übertragen.
Es werden folgende Telegramme unterstützt:
- Initialisierung: SND_NKE
- Zähler auslesen: REQ_UD2
- Primäradresse ändern: SND_UD
- Reset RS1: SND_UD
- Slave-Auswahl für die Sekundär-Adresse
Das Gerät antwortet nicht auf unbekannte Abfragen
Die Übertragungsrate wird automatisch erkannt
Das Gerät hat eine Spannungsüberwachung. Im Falle eines
Spannungsverlusts werden alle Register im EEPROM gespeichert.
Ändern der M-Bus Primäradresse:
Um die M-Bus Primäradresse zu ändern, halten Sie SELECT 3 s gedrückt. Im
folgenden Menü erhöht MODE die Adresse um 10, SELECT erhöht sie um 1.
Wenn die gewünschte Primäradresse eingestellt ist, warten Sie bis das Haupt -
menü wieder erscheint.
Sekundär-Adresse:
Mithilfe der Sekundär-Adresse ist es möglich, gemäss der Norm EN13757
mit dem Energiezähler zu kommunizieren.
DSZ15DM-3x80A_28380512-1_DSZ15DM - 3x80A 12.01.2018 07:57 Seite 1
Die Verwendung von Wild Cards ist möglich.
Detailierte Angaben unter www.eltako.com bei den Bedienungsanleitungen.
D
Anschlussbeispiel:
28 380 512 - 1
4-Leiter-Anschluss 3 x 230/400 V
M-Bus-Drehstromzähler DSZ15DM-3x80 A
mit Display, MID geeicht
Diese Geräte dürfen nur durch eine Elektrofachkraft installiert werden,
andernfalls besteht Brandgefahr oder Gefahr eines elektrischen
Schlages!
Temperatur an der Einbaustelle: -25°C bis +55°C.
Lagertemperatur: -25°C bis +70°C.
Relative Luftfeuchte: Jahresmittelwert <75%.
Antwort: ACK
Antwort: RSP_UD
Antwort: ACK
Antwort: ACK
Antwort: ACK
Es werden folgende Telegramme unterstützt:
Detailierte Angaben unter www.eltako.com bei den Bedienungsanleitungen.
- Initialisierung: SND_NKE
Maximaler Querschnitt eines Leiters
Anschlussbeispiel:
- Zähler auslesen: REQ_UD2
- Primäradresse ändern: SND_UD
4-Leiter-Anschluss 3 x 230/400 V
- Reset RS1: SND_UD
- Slave-Auswahl für die Sekundär-Adresse
Empfohlenes Anzugsdrehmoment
Das Gerät antwortet nicht auf unbekannte Abfragen
Die Übertragungsrate wird automatisch erkannt
M-Bus-Klemmen und Tarif-Klemmen 0,8 Nm (max. 1,2 Nm)
Das Gerät hat eine Spannungsüberwachung. Im Falle eines
EG-Baumusterprüfbescheinigung
Spannungsverlusts werden alle Register im EEPROM gespeichert.
Mechanische Umgebungsbedingungen
Ändern der M-Bus Primäradresse:
Um die M-Bus Primäradresse zu ändern, halten Sie SELECT 3 s gedrückt. Im
Elektromagnetische Umgebungsbedingungen
folgenden Menü erhöht MODE die Adresse um 10, SELECT erhöht sie um 1.
1)
Die Belastbarkeit von Kabeln und Leitungen ist festgelegt in DIN VDE 0298-4.
Wenn die gewünschte Primäradresse eingestellt ist, warten Sie bis das Haupt -
2)
Die Drehmomente für Schraubklemmstellen sind angegeben in DIN EN 60999-1 .
menü wieder erscheint.
Um Beschädigungen des Zählers zu vermeiden, darf das für die Anschlussklemmen gültige
Sekundär-Adresse:
maximale Drehmoment nicht überschritten werden!
Mithilfe der Sekundär-Adresse ist es möglich, gemäss der Norm EN13757
mit dem Energiezähler zu kommunizieren.
Displayführung
Die Verwendung von Wild Cards ist möglich.
Detailierte Angaben unter www.eltako.com bei den Bedienungsanleitungen.
Anschlussbeispiel:
4-Leiter-Anschluss 3 x 230/400 V
Technische Daten
Betriebsspannung, erweiterter Bereich
Referenzstrom I ref (Grenzstrom I max )
Eigenverbrauch Wirkleistung
Anzeige
Genauigkeitsklasse für ±1%
Anlaufstrom entsprechend Genauigkeitsklasse B
Betriebstemperatur
Bus-System
Buslänge
Übertragungsraten
Reaktionszeit
(Systemreaktionszeit)
Klemmenabdeckung plombierbar
Technische Daten
Schutzart
Betriebsspannung, erweiterter Bereich
Referenzstrom I ref (Grenzstrom I max )
Eigenverbrauch Wirkleistung
Anzeige
Genauigkeitsklasse für ±1%
Anlaufstrom entsprechend Genauigkeitsklasse B
Betriebstemperatur
Bus-System
Buslänge
Übertragungsraten
Reaktionszeit
(Systemreaktionszeit)
Klemmenabdeckung plombierbar
Schutzart
Maximaler Querschnitt eines Leiters
Empfohlenes Anzugsdrehmoment
M-Bus-Klemmen und Tarif-Klemmen 0,8 Nm (max. 1,2 Nm)
EG-Baumusterprüfbescheinigung
Mechanische Umgebungsbedingungen
Elektromagnetische Umgebungsbedingungen
Die Belastbarkeit von Kabeln und Leitungen ist festgelegt in DIN VDE 0298-4.
1)
2)
Die Drehmomente für Schraubklemmstellen sind angegeben in DIN EN 60999-1 .
Um Beschädigungen des Zählers zu vermeiden, darf das für die Anschlussklemmen gültige
maximale Drehmoment nicht überschritten werden!
Antwort: ACK
L-Klemmen 25 mm
1)
Antwort: RSP_UD
Antwort: ACK
N-Klemmen 16 mm
Antwort: ACK
M-Bus-Klemmen und Tarif-Klemmen 6 mm
Antwort: ACK
2)
L-Klemmen 2,0 Nm (max. 2,5 Nm)
N-Klemmen 1,5 Nm (max. 2,0 Nm)
0120 / SGS0204
3x230/400 V, 50 Hz,
-2O%/+15%
3x10(80) A
0,5 W je Pfad
LC-Display 7 Stellen,
davon 1 oder 2 Dezimalstellen
-25/+55°C
gemäss M-Bus-Spezifikation
300, 2400, 9600 Bd.
Schreiben bis 60 ms
Lesen bis 60 ms
Aufklappbare Klemmenabdeckungen
lP50 für Montage in Installationsschränken
3x230/400 V, 50 Hz,
mit Schutzart IP51
-2O%/+15%
3x10(80) A
0,5 W je Pfad
LC-Display 7 Stellen,
davon 1 oder 2 Dezimalstellen
-25/+55°C
gemäss M-Bus-Spezifikation
300, 2400, 9600 Bd.
Schreiben bis 60 ms
Lesen bis 60 ms
Aufklappbare Klemmenabdeckungen
lP50 für Montage in Installationsschränken
mit Schutzart IP51
L-Klemmen 25 mm
1)
N-Klemmen 16 mm
M-Bus-Klemmen und Tarif-Klemmen 6 mm
2)
L-Klemmen 2,0 Nm (max. 2,5 Nm)
N-Klemmen 1,5 Nm (max. 2,0 Nm)
0120 / SGS0204
,
2
,
2
2
Klasse M1
Klasse E2
B
4O mA
M-Bus
B
4O mA
M-Bus
,
2
,
2
2
Klasse M1
Klasse E2

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für Eltako DSZ15DM-3x80A

  Inhaltszusammenfassung für Eltako DSZ15DM-3x80A

  • Seite 1 Es werden folgende Telegramme unterstützt: ■ Detailierte Angaben unter www.eltako.com bei den Bedienungsanleitungen. - Initialisierung: SND_NKE Antwort: ACK Maximaler Querschnitt eines Leiters L-Klemmen 25 mm Anschlussbeispiel: - Zähler auslesen: REQ_UD2 Antwort: RSP_UD - Primäradresse ändern: SND_UD Antwort: ACK 4-Leiter-Anschluss 3 x 230/400 V...
  • Seite 2 Die Drehmomente für Schraubklemmstellen sind angegeben in DIN EN 60999-1 . Rechts neben dem Display befinden sich die Tasten MODE und SELECT, mit Detailierte Angaben unter www.eltako.com bei den Bedienungsanleitungen. Um Beschädigungen des Zählers zu vermeiden, darf das für die Anschlussklemmen gültige welchen im Menü...