Herunterladen Diese Seite drucken

AEG Electrolux L 71479 FL Handbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

DE Benutzerinformation
L 71479 FL
L 71470 FL
L 71670 FL

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für AEG Electrolux L 71479 FL

  • Seite 1 DE Benutzerinformation L 71479 FL L 71470 FL L 71670 FL...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    www.aeg.com INHALT 1. SICHERHEITSINFORMATIONEN ..........3 2.
  • Seite 3: Sicherheitsinformationen

    DEUTSCH 1. SICHERHEITSINFORMATIONEN Lesen Sie vor der Montage und dem Gebrauch des Ge- räts zuerst die Gebrauchsanleitung. Der Hersteller über- nimmt keine Verantwortung für Verletzungen und Be- schädigungen durch unsachgemäße Montage. Bewah- ren Sie die Gebrauchsanleitung griffbereit auf. 1.1 Sicherheit von Kindern und schutzbedürftigen Personen WARNUNG! Es besteht Erstickungsgefahr, Risiko von Verletzun-...
  • Seite 4: Sicherheitshinweise

    www.aeg.com • Nehmen Sie keine technischen Änderungen am Ge- rät vor. • Beachten Sie die maximale Beladungsmenge von 7 kg (siehe Kapitel „Programmtabelle“). • Wenn das Netzkabel beschädigt ist, muss es vom Hersteller, seinem Kundenservice oder einer gleicher- maßen qualifizierten Person ausgetauscht werden, um Gefahrenquellen zu vermeiden.
  • Seite 5 DEUTSCH chen. Wenden Sie sich andernfalls an • Das Gerät ist für die Verwendung im eine Elektrofachkraft. Haushalt vorgesehen. • Das Gerät darf ausschließlich an eine • Nehmen Sie keine technischen Ände- ordnungsgemäß installierte Schutz- rungen am Gerät vor. kontaktsteckdose angeschlossen wer- •...
  • Seite 6: Technische Daten

    8 bar (0,8 MPa) Kaltwasser Wasserversorgung Maximale Beladung Koch-/Buntwäsche 7 kg Schleuderdrehzahl Maximum 1400 U/min (L 71479 FL) 1400 U/min (L 71470 FL) 1600 U/min (L 71670 FL) 1) Schließen Sie den Zulaufschlauch an einen Wasserhahn mit einem 3/4"-Außengewinde 4. GERÄTEBESCHREIBUNG Arbeitsplatte Waschmittelschublade...
  • Seite 7: Bedienfeld

    DEUTSCH Bedienfeld Wassereinlassventil Türgriff Netzkabel Typenschild Transportschrauben Ablaufpumpe Schraubfüße zum Ausrichten des Geräts Schraubfüße zum Ausrichten des Geräts 4.1 Zubehör Wasserablaufschlauch Schraubenschlüssel Zum Lösen der Transportschrauben. Kunststoffkappen Zum Verschließen der Öffnungen auf der Rückseite des Geräts nach dem Entfernen der Transportschrauben. Aquasafe-Zulaufschlauch Zur Verhinderung von eventuellen Wasserlecks.
  • Seite 8 www.aeg.com Die Funktion AUTO Stand-by schaltet • 5 Minuten nach dem Ende des Wasch- das Gerät in den folgenden Fällen auto- programms. Siehe „Am Programmen- matisch aus, um den Energieverbrauch de“. zu verringern: • Wenn Sie nicht innerhalb von 5 Minu- 5.2 Programmwahlschalter ten die Taste drücken.
  • Seite 9 DEUTSCH • Programmdauer Wenn das Programm beginnt, verringert sich die angezeigte Zeit in Mi- nutenschritten. • Zeitvorwahl Wenn Sie die Zeitvorwahl-Taste drücken, zeigt das Display die verblei- bende Zeit bis zum Programmstart an. • Alarmcodes Bei einer Störung des Geräts erscheinen im Display Alarmcodes. Siehe Abschnitt „Fehlersuche …“.
  • Seite 10 10 www.aeg.com • Verringern der maximalen Schleuder- 5.12 Funktion Kindersicherung drehzahl bei der Einstellung eines Pro- Diese Funktion verhindert, dass Kinder gramms. mit dem Bedienfeld spielen. Das Display zeigt nur die Schleu- • Drücken Sie zum Aktivieren der Funk- derdrehzahlen, die mit dem ein- tion die Tasten gleichzeitig gestellten Programm verfügbar...
  • Seite 11: Programme

    DEUTSCH 6. PROGRAMME Programm Beladung Programm- Funktionen Temperatur Max. Beladung beschreibung Koch/Bunt Weiße und bunte Hauptwaschgang DREHZAHLRE- 95 °C - Kalt Baumwolle, normal Spülgänge DUZIERUNG verschmutzt. Langer Schleu- SPÜLSTOPP Max. 7 kg dergang FLECKEN EXTRA SPÜLEN ZEIT SPAREN Koch/Bunt + Weiße und bunte Vorwäsche DREHZAHLRE-...
  • Seite 12 12 www.aeg.com Programm Beladung Programm- Funktionen Temperatur Max. Beladung beschreibung Waschmaschinenfes- Hauptwaschgang DREHZAHLRE- Wolle/Seide te Wolle. Hand- Spülgänge DUZIERUNG 40 °C - Kalt waschbare Wolle und Kurzer Schleuder- SPÜLSTOPP Feinwäsche mit dem gang „Handwäsche“-Pfle- gesymbol. Max. 2 kg Schleudern/ Alle Gewebe Abpumpen des DREHZAHLRE- Die maximale Bela-...
  • Seite 13 DEUTSCH Programm Beladung Programm- Funktionen Temperatur Max. Beladung beschreibung Mischfasern (Baum- Hauptwaschgang DREHZAHLRE- Super Eco wolle und Synthetik). Spülgänge DUZIERUNG Kalt Max. 3 kg Kurzer Schleuder- SPÜLSTOPP gang EXTRA SPÜLEN Baumwolle Weiße und farbechte Hauptwaschgang DREHZAHLRE- Baumwolle, normal Spülgänge DUZIERUNG verschmutzt.
  • Seite 14: Vor Der Ersten Inbetriebnahme

    14 www.aeg.com Programme Bela- Energiever- Wasserver- Ungefähre Restfeuch- dung brauch brauch (Li- Programm- te (%) (kg) (kWh) ter) dauer (in Minuten) Koch/Bunt 60 1.30 °C Koch/Bunt 40 0.80 °C Pflegeleicht 0.53 40 °C Feinwäsche 0.57 40 °C Wolle 30 °C 0.25 Standardprogramme Koch-/Buntwäsche Standardpro-...
  • Seite 15: Gebrauch Des Geräts

    DEUTSCH 8. GEBRAUCH DES GERÄTS Drehen Sie den Wasserhahn auf. 8.1 Einfüllen der Wäsche Stecken Sie den Netzstecker in die Öffnen Sie die Tür des Geräts. Steckdose. Geben Sie jedes Wäschestück ein- Drücken Sie die Taste , um das zeln in die Trommel. Schütteln Sie Gerät einzuschalten.
  • Seite 16 16 www.aeg.com Fach für flüssige Pflegemittel (Weichspüler, Stärke). Füllen Sie das Pflegemittel in das Fach ein, bevor Sie das Pro- gramm starten. Maximale Menge für flüssige Pflegemittel. Klappe für Waschpulver oder Flüssigwaschmittel Drehen Sie die Klappe nach oben oder nach unten in die kor- rekte Position für Waschpulver oder Flüssigwaschmittel.
  • Seite 17 DEUTSCH Messen Sie Waschmittel und Weich- spüler ab. Schließen Sie die Waschmittel- schublade vorsichtig. Achten Sie da- rauf, dass die Klappe beim Schlie- ßen der Waschmittelschublade nicht blockiert. 8.3 Einstellen und Starten 8.5 Abbrechen eines eines Programms Programms Drehen Sie den Programmwahl- Drücken Sie die Taste , um das schalter.
  • Seite 18: Tipps Und Hinweise

    18 www.aeg.com • Drücken Sie die Taste Drücken Sie die Taste . Das Pro- , um das gramm startet. Gerät auszuschalten. Fünf Minuten nach Ende des Programms schaltet die Energiesparfunktion das Gerät au- 8.9 Öffnen der Tür tomatisch aus. Während ein Programm oder die Zeit- Wenn Sie das Gerät wieder ein- vorwahl aktiv ist, ist die Tür verriegelt.
  • Seite 19 DEUTSCH • Knöpfen Sie Kopfkissen zu und schlie- • Mischen Sie nicht verschiedene ßen Sie Reißverschlüsse, Haken und Waschmittel. Druckknöpfe. Schließen Sie Gürtel. • Verwenden Sie der Umwelt zuliebe • Leeren Sie die Taschen und falten Sie nicht mehr als die angegebene die Wäscheteile auseinander.
  • Seite 20: Reinigung Und Pflege

    20 www.aeg.com Wasserhärte Härte- grad °dH °TH mmol/l Clarke sehr hart > 21 > 37 >3.7 >25 10. REINIGUNG UND PFLEGE WARNUNG! 10.3 Waschgang zur Pflege der Maschine Trennen Sie das Gerät von der Stromver- Bei Waschprogrammen mit niedrigen sorgung, bevor Sie es reinigen. Temperaturen kann etwas Waschmittel in der Trommel zurückbleiben.
  • Seite 21 DEUTSCH • Starten Sie ein kurzes Programm für Temperatur und einer kleinen Menge Koch-/Buntwäsche mit der maximalen Waschmittel. 10.6 Waschmittelschublade So reinigen Sie die Waschmittelschublade: Drücken Sie auf den Hebel. Ziehen Sie die Waschmittelschubla- de heraus. Entfernen Sie den oberen Teil des Pflegemittelfachs.
  • Seite 22 22 www.aeg.com So reinigen Sie die Ablaufpumpe: Öffnen Sie die Ablaufpumpenklap- Stellen Sie einen geeigneten Behäl- ter unter die Öffnung der Ablauf- pumpe, um das Restwasser aufzu- fangen. Drücken Sie auf die beiden Hebel und ziehen Sie den Ablaufschlauch nach vorne, um das Wasser abzulas- sen.
  • Seite 23 DEUTSCH Reinigen Sie den Filter unter Lei- tungswasser und setzen Sie ihn wie- der in die dafür vorgesehenen Füh- rungen in der Pumpe ein. Vergewissern Sie sich, dass der Fil- ter richtig festgedreht ist, damit kein Wasser austreten kann. Schließen Sie die Pumpenklappe. 10.8 Zulaufschlauchfilter und •...
  • Seite 24: Fehlersuche

    24 www.aeg.com Bringen Sie den Zulaufschlauch wie- der an. Vergewissern Sie sich, dass alle Anschlüsse vollkommen dicht sind, damit kein Wasser austreten kann. Drehen Sie den Wasserhahn auf. 45° 20° 10.9 Notentleerung Ziehen Sie den Netzstecker aus der Netzsteckdose. Das Gerät kann aufgrund einer Funkti- Schließen Sie den Wasserhahn.
  • Seite 25 DEUTSCH Problem Mögliche Ursache Mögliche Abhilfe Es läuft kein Was- Der Wasserhahn ist ge- Drehen Sie den Wasserhahn ser in das Gerät. schlossen. auf. Der Wasserzulauf- Vergewissern Sie sich, dass der schlauch ist beschädigt. Wasserzulaufschlauch nicht be- schädigt ist. Die Filter im Wasserzu- Reinigen Sie die Filter.
  • Seite 26 26 www.aeg.com Problem Mögliche Ursache Mögliche Abhilfe Der Filter der Ablauf- Reinigen Sie den Filter der Ab- pumpe ist zugesetzt. laufpumpe. Siehe unter „Reini- gung und Pflege“. Unwuchtprobleme Verteilen Sie die Wäschestücke durch die Beladung. mit der Hand neu und starten Sie die Schleuderphase erneut.
  • Seite 27: Montage

    DEUTSCH Problem Mögliche Ursache Mögliche Abhilfe Das Wasser, das Das Ende des Ablauf- Vergewissern Sie sich, dass sich in das Gerät ein- schlauchs liegt zu tief. der Ablaufschlauch in der richti- läuft, wird sofort gen Höhe befindet. abgepumpt. Die Waschergeb- Sie haben zu wenig Erhöhen Sie die Waschmittel- nisse sind nicht...
  • Seite 28 28 www.aeg.com Nehmen Sie die Karton-Abdeckung Entfernen Sie die Styropor-Verpa- ckungsteile. Entfernen Sie die innere Folie. Öffnen Sie die Tür und entnehmen Sie alle Gegenstände, die sich in der Trommel befinden. Legen Sie eines der Styroporverpa- ckungsteile hinter dem Gerät auf den Boden.
  • Seite 29 DEUTSCH Entfernen Sie den Styroporschutz von der Geräteunterseite. Ziehen Sie das Gerät nach oben, so- dass es wieder aufrecht steht. Entnehmen Sie das Netzkabel und den Ablaufschlauch aus den Schlauchhalterungen. Lösen Sie die drei Schrauben. Ver- wenden Sie dazu den mitgelieferten Schraubenschlüssel.
  • Seite 30 30 www.aeg.com – Wir empfehlen, Verpackungs- material und Transportschrau- ben für einen späteren Trans- port aufzubewahren. – Wird das Gerät während der Wintermonate bei Minustem- peraturen ausgeliefert, so stel- len Sie das Gerät zunächst für 24 Stunden bei Raumtempera- tur auf, bevor Sie es das erste Mal benutzen.
  • Seite 31 DEUTSCH 12.4 Wasserzulaufschlauch • Schließen Sie den Schlauch am Gerät an. Drehen Sie den Wasserzulauf- schlauch nur nach links oder rechts. Lösen Sie die Ringmutter, um ihn in die gewünschte Position zu bewegen. • Schließen Sie den Wasserzulauf- schlauch an einen Kaltwasserhahn mit einem 3/4"-Außengewinde an.
  • Seite 32 32 www.aeg.com 12.5 Wasserablauf Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Ab- laufschlauch anzuschließen: Mit der Kunststoff-Schlauchführung. • Über eine Waschbeckenkante. • Stellen Sie sicher, dass die Kunststoff- Führung beim Abpumpen nicht abrut- schen kann. Befestigen Sie deswegen die Führung am Wasserhahn oder an der Wand.
  • Seite 33 DEUTSCH • Direkte Einleitung in ein Abflussrohr in der Zimmerwand. Mit einer Schlauch- schelle befestigen. Sie können den Ablaufschlauch auf maximal 400 cm verlängern. Fragen Sie beim Kundendienst nach einem anderen Ablauf- schlauch und der Schlauchverlän- gerung. 13. UMWELTTIPPS Recyceln Sie Materialien mit dem elektronische Geräte.
  • Seite 34 34 www.aeg.com...
  • Seite 35 DEUTSCH...
  • Seite 36 www.aeg.com/shop...

Diese Anleitung auch für:

L 71470 flL 71670 fl