Aufstellort - T-Mobile T-Sinus 111 data Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Im Folgenden wird von dieser Art LAN immer von Ad Hoc LAN gesprochen, wenn es, z. B., um Instal-
lation und Konfiguration geht. Ein Ad Hoc LAN muss immer auf den gleichen Funkkanal eingestellt
sein und über alle Komponenten die gleiche SSID (Service Set ID) verwenden.
Internet
T-DSL
Splitter
T-Sinus 111dsl

Aufstellort

Der Aufstellort des T-Sinus 111data muss sich in der Nähe Ihres PC befinden, damit Sie ihn mit dem
mitgelieferten USB-Kabel (ca. 1,90 m) ohne weiteres anschließen können. Das Kabel sollte nicht ge-
spannt sein und darf nicht behindern.
Da Funkwellen durch Gegenstände und Wände gedämpft werden, sollte der Aufstellort so gewählt
werden, dass möglichst wenig Hindernisse im Wege sind. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Tischhöhe
oder darüber die besten Ergebnisse bringt. Die in den Technischen Daten
benen Werten beziehen sich auf ungestörte Übertragungswege. Stahlbetonwände oder das Innere ei-
nes Schreibtisches beeinträchtigen die Reichweite.
Wenn Sie das Gerät aufstellen: Die heutigen Möbel sind mit einer unübersehbaren Viel-
falt von Lacken und Kunststoffen beschichtet und werden mit unterschiedlichen Lackpfle-
gemitteln behandelt. Es ist nicht auszuschließen, dass manche dieser Stoffe Bestandteile
enthalten, die die Kunststofffüße angreifen und erweichen. Die so durch Fremdstoffe ver-
änderten Gerätefüße können auf der Oberfläche der Möbel unliebsame Spuren hinterlas-
sen. T-Com kann aus verständlichen Gründen für derartige Schäden nicht haften.
4
T-Sinus 111 data
PC
LAN
PC
T-Sinus 111 Card
Notebook
Ein Zugangspunkt (AP) ist eine zusätzliche Komponente im Netz, die
ankommende Funksignale ins kabelgebundene LAN übergibt, oder, wie der
T-Sinus 111XR, ankommende Signale der Funkverbindungen verstärkt und
weitersendet (Repeater = Leitungsverstärker). Er erweitert somit die Reich-
weite. Als Brücke überträgt er die ankommenden Signale auf das kabelge-
bundene Ethernet, wenn er entsprechend konfiguriert wurde und über einen
Hub (Anschlussgerät für sternförmige Netze) oder Switch (selbststeuernder
Hub) per Kabel mit dem Ethernet verbunden ist. Im Weiteren wird von dieser
Art LAN immer vom Infrastructure-LAN gesprochen.
Gemischtes LAN, Funk-basiert und kabelgebun-
den,
Unternehmens LAN, Infrastructure-LAN
An dieser Art von LAN sind funkgesteuerte Gruppen-
netze über Zugangspunkte (Access-Points AP) für
Funknetze, z. B. T-Sinus111XR, mit einem kabelge-
bundenen Netz verbunden. Dadurch können alle auf
die gesamten Ressourcen aller Netze zugreifen.
Diese Art Netz kann über Stand- oder Wählleitung
und ein Gateway oder einen Router, z. B. den T-Sinus
111dsl, durchaus auch ein WAN (Wide Area Net-
work) sein.
(siehe Seite 23)
angege-

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltsverzeichnis