Herunterladen Diese Seite drucken

AEG Electrolux A 1100 - 7 M Benutzerinformation

Vorschau ausblenden

Werbung

ARCTIS
Gefrierschrank
Benutzerinformation
User manual
Freezer
Bruksanvisning
Frysskåp
Käyttöohje
Pakastin

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für AEG Electrolux A 1100 - 7 M

  Inhaltszusammenfassung für AEG Electrolux A 1100 - 7 M

  • Seite 1 ARCTIS Gefrierschrank Benutzerinformation User manual Freezer Bruksanvisning Frysskåp Käyttöohje Pakastin...
  • Seite 2 Verehrter Kunde! Vielen Dank, dass Sie sich für eines unserer Qualitätsprodukte entschieden haben. Dieses Gerät bietet Ihnen eine perfekte Synthese aus funktionellem Design und wegweisender Spitzentechnologie. Überzeugen Sie sich selbst von dem Entwicklungsvorsprung unserer Produkte, die bei Leistungsfähigkeit und Bedienung eine absolute Spitzenposition einnehmen.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Sicherheit ........... . 4 Entsorgung .
  • Seite 4: Sicherheit

    Sicherheit Die Sicherheit unserer Kältegeräte entspricht den anerkannten Regeln der Technik und dem Gerätesicherheitsgesetz. Dennoch sehen wir uns veranlasst, Sie mit folgenden Sicherheitshinweisen vertraut zu machen: Bestimmungsgemäße Verwendung • Das Kältegerät ist für die Verwendung im Haushalt bestimmt. Es eig- net sich zum Einfrieren und Tiefkühllagern von Lebensmitteln sowie zur Eisbereitung.
  • Seite 5 Sicherheit Dadurch verhindern Sie, dass sich spielende Kinder im Gerät einsper- ren (Erstickungsgefahr!) oder in andere lebensgefährliche Situationen geraten. • Kinder können Gefahren, die im Umgang mit Haushaltsgeräten lie- gen, oft nicht erkennen. Sorgen Sie deshalb für die notwendige Auf- sicht und lassen Sie Kinder nicht mit dem Gerät spielen! Im Alltagsbetrieb •...
  • Seite 6: Entsorgung

    Entsorgung Information zur Geräteverpackung Entsorgen Sie das Verpackungsmaterial Ihres Gerätes sachgerecht. Alle verwendeten Verpackungsmaterialen sind umweltverträglich und wie- derverwertbar. Zu den Werkstoffen: Die Kunststoffe können auch wiederverwertet werden und sind folgendermaßen gekennzeichnet: >PE< für Polyäthylen, z. B. bei der äußeren Hülle und den Beuteln im Innern.
  • Seite 7: Transportschutz Entfernen

    Transportschutz entfernen Das Gerät sowie Teile der Innenausstattung sind für den Transport geschützt. 1. Klebebänder links und rechts an den Türaußenseiten abziehen. 2. Alle Klebebänder sowie Polsterteile aus dem Geräteinnenraum entfer- nen. Aufstellen Aufstellort Das Gerät soll in einem gut belüfteten und trockenen Raum stehen. Die Umgebungstemperatur wirkt sich auf den Stromverbrauch und die einwandfreie Funktion des Gerätes aus.
  • Seite 8: Das Gerät Braucht Luft

    Aufstellen Eine Erwärmung des Kältegerätes ist durch ausreichenden Abstand und Einbringung einer geeigneten Wärmeschutzplatte zu verhindern. Die ordnungsgemäße Be- und Entlüftung des Kältegerätes mu gewähr- leistet sein. Das Kältegerät braucht Luft Integrierbare Modelle (i-Geräte) min. 200 cm Die integrierte Tür des Möbelschrankes dichtet die Einbaunische weitgehend ab.
  • Seite 9: Einbau

    Aufstellen Einbaumöglichkeit 2: Auch ohne Lüftungsöffnung im Möbel- sockel ist der Betrieb von E-Geräten möglich. Die frische Luft, die unter dem Gerät eintreten kann, reicht für die Belüftung aus. Funktion und Lebens- dauer des Gerätes werden nicht beein- trächtigt. Die erwärmte Luft muss durch den Luftschacht (min.
  • Seite 10: Gerätebeschreibung

    Anschlussspannung und Stromart mit den Werten des Stromnetzes am Aufstellort übereinstimmen. Z. B.: AC 220 ... 240 V 50 Hz oder 220 ... 240 V (d. h. 220 bis 240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz) Das Typschild befindet sich links im Innenraum des Gerätes. Gerätebeschreibung Geräteansicht 1 = Bedienungsblende...
  • Seite 11: Vor Inbetriebnahme

    Vor Inbetriebnahme Das Geräteinnere und alle Ausstattungsteile bitte vor Erstinbetrieb- nahme reinigen (siehe Abschnitt "Reinigung und Pflege"). Bedienungs- und Kontrolleinrichtung Achtung! Das Gerät nur im eingebauten Zustand betreiben! Betriebskontrollanzeige (grün) Temperaturregler Anzeige für Schnellgefrieren (gelb) Schnellgefriertaste/Stoptste des akustischen Tonwarners Warnanzeige (rot) Mit dem Temperaturregler kann die Lagertemperatur für das Gefriergut stufenlos eingestellt werden.
  • Seite 12: Temperatur-Tonwarner

    Die rote Warnanzeige (E) blinkt: – bei Inbetriebnahme des Geräts, wenn die Lagertemperatur noch nicht erreicht ist, – wenn die Mindest-Lagertemperatur nicht mehr eingehalten wird (Störung), – beim Einlegen zu großer Mengen frischer Lebensmittel und – bei zu lange geöffneter Gerätetür. Temperatur-Tonwarner Ist Ihr Gefrierschrank mit einem Temperatur-Tonwarner ausgestattet, ertönt gleichzeitig mit dem Blinken der roten Temperatur-...
  • Seite 13: Gerät Abschalten

    Stellung „4“ bedeutet: Niedrigste Innentemperatur (kälteste Einstellung) Empfohlene Regler-Stellung: Stellung „2-3“. 1. Netzstecker in die Steckdose stecken. 2. Temperaturregler (B) in Uhrzeigersinn nach der Stellung “0” drehen, die grüne Lampe (A) leuchtet auf, das Gerät wird im Betrieb genommen und fuer 2 Sek ertönt ein Tornwarner.Die Kältemaschine läuft an und arbeitet dann automatisch.
  • Seite 14: Einfrieren Und Tiefkühllagern

    Einfrieren und Tiefkühllagern In Ihrem Gefrierschrank können Sie Tiefkühlkost lagern und frische Lebensmittel einfrieren. Achtung! • Vor dem Einfrieren von Lebensmitteln, muss die IST-Temperatur im Gefrierfach -18 °C oder kälter sein. • Bitte das auf Typschild angegebene Gefriervermögen beachten. Das Gefriervermögen ist die maximale Menge an frischer Ware, die innerhalb von 24 Stunden eingefroren werden kann.
  • Seite 15: Eiswürfel Bereiten

    4. Nachdem die erforderliche Lagertemperatur erreicht ist, Schnellgefrierschalter erneut drücken. Die gelbe Leuchtanzeige erlischt. Tipps zum Einfrieren: • Geeignet zum Verpacken von Gefriergut sind: – Gefrierbeutel und -folie aus Polyäthylen; – spezielle Gefriergutdosen; – Aluminiumfolie, extra stark. • Zum Verschließen von Beuteln und Folien eignen sich: Plastikklemmen, Gummiringe oder Klebebänder.
  • Seite 16: Abtauen

    Abtauen Während des Betriebs und beim Öffnen der Tür schlägt sich Feuchtig- keit im Innenraum, besonders an den Verdampfern, als Reif nieder. Diesen Reif von Zeit zu Zeit mit dem beiliegenden weichen Kunststoffschaber entfernen. Keinesfalls harte oder spitze Gegenstände dazu benutzen. Abgetaut werden soll, wenn die Reifschicht eine Dicke von ca.
  • Seite 17: Reinigung Und Pflege

    Reinigung und Pflege Aus hygienischen Gründen sollte das Geräteinnere, einschließlich Innenausstattung, regelmäßig gereinigt werden. Warnung! • Das Gerät darf während der Reinigung nicht am Stromnetz ange- schlossen sein. Stromschlaggefahr! Vor Reinigungsarbeiten Gerät abschalten und Netzstecker ziehen oder Sicherung abschalten bzw. herausdrehen.
  • Seite 18: Magnet-Türverschluss

    Magnet-Türverschluss Wird die Gefrierschranktür während des Betriebs geschlossen, so lässt sie sich nur mit einigem Kraftaufwand sofort wieder öffnen, da zunächst ein Vakuum entsteht, das die Tür bis zum Druckausgleich geschlossen hält. Nach kurzer Zeit können Sie die Tür wieder mühelos öffnen.
  • Seite 19 Was tun, wenn ... Störung Mögliche Ursache Abhilfe Gerät ist nicht eingeschal- Gerät einschalten. tet. Netzstecker ist nicht ein- Netzstecker einstecken. Gerät arbeitet nicht, gesteckt oder lose keine Kontrolleuchte Sicherung hat ausgelöst Sicherung überprüfen, brennt. oder ist defekt. gegebenenfalls erneuern. Störungen am Stromnetz Steckdose ist defekt.
  • Seite 20: Betriebsgeräusche

    Störung Mögliche Ursache Abhilfe An den undichten Stellen Türdichtung vorsichtig mit einem Haartrockner erwär- Starke Reifbildung im Türdichtung ist undicht men (nicht wärmer als ca. Gerät, evtl. auch an der (evtl. nach Türanschlag- 50°C). Gleichzeitig die Türdichtung. wechsel). erwärmte Türdichtung von Hand so in Form ziehen, dass sie wieder einwandfrei...
  • Seite 21: Fachbegriffe

    Der Kältekreislauf wurde auf Dichtheit geprüft. Dieses Gerät entspricht den folgenden EG-Richtlinien: – 73/23/EWG vom 19.2.1973 - Niederspannungsrichtlinie – 89/336/EWG vom 3.5.1989 (einschließlich Änderungsrichtlinie 92/31/EWG) - EMV-Richtlinie – 94/2/EG vom 21. 01. 1994 - Richtlinie zur Energieettikettierung – 96/57 EG vom 3. 9. 1996 - Anforderung im Hinblick auf die Energie- effizienz von elektrischen Haushaltskühl- und Gefriergeräten und entsprechenden Kombinationen.
  • Seite 22 2222 724-42-00-03102006 Änderungen vorbehalten Subject to change without notice Med reservation för ändringar Oikeus muutoksiin pidätetään...