Whirlpool 1000 anni versary Handbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

KURZANWEISUNG
VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH:
UNBEDINGT "AUFSTELLANWEISUNG" BEACHTEN.
DIE TRANSPORTSICHERUNG MUSS VOR DER ERSTEN BENUTZUNG ENTFERNT
WERDEN.
Erster Waschgang ohne Wäsche:
1. Wasserhahn öffnen.
2. Einfülltür schließen.
3. Etwas Waschmittel in Kammer
4. Ein kurzes Programm wählen (siehe Programmübersicht).
5. "Ein/Aus"-Taste drücken.
Damit sind eventuelle Prüfwasserreste vom Testlauf beim Hersteller ausgespült.
FÜR DEN TÄGLICHEN GEBRAUCH:
1. Wasserhahn öffnen.
2. Wäsche nach Gewebeart und Farben sortieren und einfüllen.
3. Einfülltür schließen.
4. Waschmittel und Waschhilfsmittel zugeben.
5. Programm, Temperatur, Zusatzfunktionen wählen.
6. "Ein/Aus"-Taste drücken.
füllen (ca. 100 ml).
D
3

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Whirlpool 1000 anni versary

  • Seite 1 KURZANWEISUNG VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH: • UNBEDINGT “AUFSTELLANWEISUNG” BEACHTEN. • DIE TRANSPORTSICHERUNG MUSS VOR DER ERSTEN BENUTZUNG ENTFERNT WERDEN. • Erster Waschgang ohne Wäsche: 1. Wasserhahn öffnen. 2. Einfülltür schließen. 3. Etwas Waschmittel in Kammer füllen (ca. 100 ml). 4. Ein kurzes Programm wählen (siehe Programmübersicht). 5.
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    INHALT GERÄT UND ZUBEHÖR SEITE HINWEISE ZUM UMWELTSCHUTZ SEITE SICHERHEITSHINWEISE SEITE TRANSPORT / UMZUG SEITE VORBEREITUNG ZUM WASCHEN SEITE WASCHMITTEL UND WASCHHILFSMITTEL SEITE FÄRBEN UND ENTFÄRBEN SEITE PROGRAMM UND ZUSATZFUNKTIONEN WÄHLEN / PROGRAMMSTART SEITE TÜRVERRIEGELUNG / PROGRAMMENDE / - UMWAHL SEITE HERAUSNEHMEN DER FREMDKÖRPERFALLE / RESTWASSERENTLEERUNG...
  • Seite 3: Gerät Und Zubehör

    GERÄT UND ZUBEHÖR 1. Arbeitsplatte 2. Bedienelemente 3. Waschmittelkasten 4. Service-Aufkleber (Türinnenseite) 5. Einfülltür 6. Türgriff - Innenliegende Öffnungstaste drücken und Tür aufziehen - Mit leichtem Schwung schließen (Tür rastet hörbar ein) 7. Kindersicherung (Türinnenseite) 8. Fremdkörperfalle (hinter der Klappe, falls vorhanden) 9.
  • Seite 4: Hinweise Zum Umweltschutz

    HINWEISE ZUM UMWELTSCHUTZ • Verpackung Bei kaum verschmutzter Wäsche mit niedriger Temperatur waschen oder ein Die Verpackung besteht aus 100% kurzes Programm wählen. recyclingfähigem Material und ist durch das Recycling-Symbol gekennzeichnet. Bei kleinen Beladungsmengen die Taste “Sparen” / “Halbe Menge” (falls •...
  • Seite 5: Vorbereitung Zum Waschen

    VORBEREITUNG ZUM WASCHEN 1. Wäsche sortieren nach ... • Textilart/Pflegekennzeichen Baumwolle, Mischgewebe, Synthetik, Wolle. • Farben Farbige und weiße Wäsche trennen. Neue farbige Textilien separat waschen. • Größe der Wäschestücke Verschieden große Wäschestücke verstärken die Waschwirkung und verteilen sich besser in der Trommel. •...
  • Seite 6: Waschmittel Und Waschhilfsmittel

    WASCHMITTEL UND WASCHHILFSMITTEL WAHL DOSIERUNG Die Wahl des Waschmittels hängt ab von Dosierempfehlung auf der Waschmittelpackung beachten. Sie richtet sich nach: • Textilart (Baumwolle, Pflegeleicht, Feinwäsche, Wolle) • Verschmutzung • Wäschemenge Hinweis: Für Wolle nur entsprechende Spezialwaschmittel verwenden. - volle Beladung: nach Herstellerangabe •...
  • Seite 7: Färben Und Entfärben

    WASCHMITTEL UND WASCHHILFSMITTEL WASCHMITTEL UND 3. Waschmittelkasten bis zum Anschlag einschieben. WASCHHILFSMITTEL EINFÜLLEN Hinweise: 1. Waschmittelkasten herausziehen. Je nach • Benutzen Sie zur Vermeidung von Gerätetyp kann der Waschmittelkasten drei Einspülproblemen bei der Verwendung oder vier Kammern haben. hochkonzentrierter Pulverwaschmittel 2.
  • Seite 8: Programm Und Zusatzfunktionen Wählen / Programmstart

    PROGRAMM UND ZUSATZFUNKTIONEN WÄHLEN / PROGRAMMSTART PROGRAMM WÄHLEN (siehe auch separate Programmübersicht und Verbrauchsdaten). Für eine Maschine MIT Temperaturwahlschalter 1. Programmwahlschalter im Uhrzeigersinn auf das gewünschte Programm stellen. 2. Temperaturwahlschalter auf die gewünschte Temperatur stellen. Für eine Maschine OHNE Temperaturwahlschalter Programmwahlschalter im Uhrzeigersinn auf das Programm mit der gewünschten Temperatur stellen.
  • Seite 9: Herausnehmen Der Fremdkörperfalle / Restwasserentleerung

    HERAUSNEHMEN DER FREMDKÖRPERFALLE / RESTWASSERENTLEERUNG WANN SOLLTE DIE FREMDKÖRPERFÄLLE BZW. DAS RESTWASSER ENTFERNT WERDEN? • Die Fremdkörperfalle regelmäßig, mindestens 2- bis 3mal im Jahr, kontrollieren bzw. reinigen. • Wenn das Gerät nicht ordnungsgemäß abpumpt oder nicht schleudert. • Wenn die Pumpe durch einen Fremdkörper (Knöpfe, Münzen, Sicherheitsnadeln,...) verstopft ist.
  • Seite 10: Wartung Und Pflege

    WARTUNG UND PFLEGE GEHÄUSE UND BLENDE • Mit handelsüblichen Haushaltsreinigern pflegen (kein Scheuerpulver verwenden). • Mit weichem Tuch trockenreiben. WASCHMITTELKASTEN Entriegelungshebel in der Vorwaschkammer nach unten drücken und Kasten herausziehen. Einsätze herausnehmen (Saugheber aus der Weichspülkammer, Saugheber aus der Kammer für Chlorbleiche und farbige Dosierhilfe).
  • Seite 11: Erst Einmal Selbst Prüfen

    ERST EINMAL SELBST PRÜFEN Gerät läuft nicht. Das Gerät steht während des Schleuderns nicht still. • Stecker in der Steckdose? • Steht das Gerät waagerecht und • Netzsicherung in Ordnung? gleichmäßig auf allen Füßen? (Siehe • Ist Netzspannung da? “Aufstellanweisung”). •...
  • Seite 12: Aufstellanweisung

    AUFSTELLANWEISUNG TRANSPORTSICHERUNG Das Gerät ist mit einer Transportsicherung ausgerüstet, um Schäden im Inneren des Gerätes während des Transportes zu verhindern. Vor Inbetriebnahme des Geräts muß die Transportsicherung unbedingt entfernt werden (Bild 1). 1. Die Schrauben mit dem mitgelieferten Schraubenschlüssel lockern (Bild 2). 2.
  • Seite 13 AUFSTELLANWEISUNG AUFSTELLUNG • Das Gerät auf einem ebenen und stabilen Fußboden, möglichst in einer Ecke des Raumes, aufstellen. • Kontrollieren Sie, ob alle vier Füße fest auf dem Boden stehen, waagerechte Aufstellung prüfen (Wasserwaage). • Kleine Unebenheiten des Fußbodens lassen sich durch Heraus- oder Hineindrehen der vier Gerätefüße ausgleichen (niemals Holz, Pappe oder ähnliches Material unterlegen).
  • Seite 14 AUFSTELLANWEISUNG WASSERZULAUF • Zulauf: Nur Kaltwasser. • Wasserhahn: 3/4” Schlauchverschraubung • Wasserdruck (Fließdruck): 10-100 N/cm (1-10 bar). ZULAUFSCHLAUCH Hinweis: Falls der Zulaufschlauch bereits an der Geräterückwand montiert ist, brauchen Punkte 1 und 4 nicht beachtet werden. 1. Den Zulaufschlauch der Trommel entnehmen.
  • Seite 15 AUFSTELLANWEISUNG WASSERABLAUF • Anschluß des Ablaufschlauches am Ablauf. 1. Ablaufschlauch nur von der linken Fixierung lösen (siehe Pfeil A in Bild 1). Wichtig: Die Befestigung des Ablaufschlauches (siehe Pfeil B in Bild 1 nicht lösen, sonst kann Wasser auslaufen (Verbrühungsgefahr!). 2.