Jura IMPRESSA S90 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
IMPRESSA S90/S95/S9
IMPRESSA 701/601
Bedienungsanleitung
5/04

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Jura IMPRESSA S90

  • Seite 1 IMPRESSA S90/S95/S9 IMPRESSA 701/601 Bedienungsanleitung 5/04...
  • Seite 2 Jura Impressa S90/S95/S9 – 701/601 Deutsch ....................... . 6 – 23 Legende: DISPLAYANZEIGE: dient als Information.
  • Seite 3 Fig. 1 Fig. 2 Fig. 3 Fig. 4 Fig. 5 Fig. 6 Fig. 7 Fig. 8 Fig. 9 Fig. 10 Fig. 11 Fig. 12 Fig. 13...
  • Seite 4 14 15...
  • Seite 5 Bedienungselemente 1. Tropfschale/Restwasserbehälter 2. Tropfgitter 3. Abdeckung Programmiertasten 4. Bezugstaste 2 grosse Tassen 5. Bezugstaste 1 grosse Tasse 6. Bezugstaste 2 kleine Tassen 7. Bezugstaste 1 kleine Tasse 8. Bezugstaste Spezialkaffee 9. Betriebstaste EIN/AUS 10. Spültaste 11. Display-Dialogsystem 12. Wassertank mit Tragegriff 13.
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    13. Programmierung ..........Seite 13 Inhaltsverzeichnis 13.1 Programmierung Pulvermenge .....Seite 14 Jura Impressa 13.2 Programmierung Temperatur Kaffee ....Seite 14 13.3 Programmierung Wassermenge ....Seite 14 1. Gerätebeschreibung..........Seite 7 Programmierung Dampf Portion ....Seite 14 2. Sicherheitsvorschriften.........Seite 7 13.4 2.1 Warnhinweise ..........Seite 7 13.5 Programmierung Tee Portion .......Seite 15...
  • Seite 7: Gerätebeschreibung

    Bei längerer Abwesenheit (Ferien etc.) immer den Netzstecker Brühvorgang in exzellenter Gastronomie-Qualität mit Schäumchen- ziehen. Garantie zu. Das aus dem Profibereich stammende, von Jura ver- feinerte und weiterentwickelte Intelligent Pre Brew Aroma System Vor Reinigungsarbeiten immer zuerst den Netzstecker ziehen.
  • Seite 8: Vorbereiten Des Gerätes

    Reparaturausfälle zu vermeiden, beachten sie bitte, dass das Das Gerät stellt sich vollautomatisch auf die Startposition ein. Mahlwerk Ihrer Jura Kaffeemaschine nicht für Kaffeebohnen BITTE WARTEN geeignet ist, welche während oder nach der Röstung mit Zusätzen (z.B. Zucker) behandelt wurden. Die Verwendung SYSTEM FÜLLEN / DAMPF DRÜCKEN...
  • Seite 9: Tassenbeleuchtung

    Stellen Sie ein Gefäss unter den Kaffeeauslauf (15) und drücken Die Anzeigen auf dem Display bedeuten: Sie die Spültaste WASSER GERÄT SPÜLT HÄRTE –– Wasserhärte-Funktion ausgeschaltet KAFFEE BEREIT WASSER deutscher Wasserhärtegrad 1 – 7° HÄRTE 1 franz. Wasserhärtegrad 1,79 – 12,53° 4.2 Tassenbeleuchtung WASSER deutscher Wasserhärtegrad 8 –...
  • Seite 10: Einsatz Der Claris-Filterpatrone

    7. Einsatz der CLARIS-Filterpatrone BITTE WARTEN / FILTER SPÜLT. Der Wasser- bezug stoppt automatisch Beim richtigen Einsatz der Claris Filterpatrone muss Ihr FILTER JA Gerät nicht mehr entkalkt werden. Nähere Information zur Claris-Filterpatrone finden Sie in der Broschüre „Claris. Hart Drücken Sie die Taste zum Kalk.
  • Seite 11: Bezug Von Kaffee

    Das Wasser kann eine leichte Verfärbung aufweisen (nicht Verwenden Sie nie wasserlöslichen Instant-Kaffee oder gesundheitsschädlich). Schnellkaffee. Wir empfehlen Ihnen, immer nur Pulver von frisch gemahlenen Kaffeebohnen oder vorgemahlenen, vacu- umverpackten Kaffee zu verwenden. Füllen Sie nie mehr 8. Bezug von Kaffee als 2 Portionen Pulver ein.
  • Seite 12: Milch Aufschäumen Mit Dem Auto-Cappuccino S90/S95/601

    Systembedingt tritt beim Aufschäumen zunächst etwas Was- DAMPF PORTION ser aus. Das gute Ergebnis, z.B. beim Milchaufschäumen, Der Dampfbezug stoppt automatisch. wird in keiner Weise beeinflusst. KAFFEE BEREIT Beim Bezug von Dampf kann es anfänglich spritzen. Die Dampfdüse wird heiss. Vermeiden Sie direkten Hautkontakt. Nach längerem Nichtgebrauch des Auto-Cappuccino drücken Sie zuerst die Bezugstaste bis Milch angesaugt wird und...
  • Seite 13: Bezug Von Cappuccino Und Heisser Milch Mit Der Profi-Auto-Cappuccino-Düse

    Eventuell muss zur optimalen Reinigung die Profi-Auto-Cap- Der optional (S90/S95/601) erhältliche Milchbehälter eignet puccino-Düse demontiert und die Durchfluss-Regulierung gründ- sich für die Ansaugung von Milch. lich mit Wasser gespült werden (Fig. 13). 11.4 Bezug von Cappuccino und heisser Milch mit 12.
  • Seite 14: Programmierung Pulvermenge

    13.1 Programmierung Pulvermenge 13.3 Programmierung Wassermenge Schalten Sie ihr Gerät mit der Betriebstaste EIN/AUS ein. WASSER MENGE / TASTE WÄHLEN Drücken Sie die Taste bis ein akustisches Signal ertönt. Stellen Sie die gewünschte Tasse unter den Kaffeeauslauf (15) und drücken Sie anschliessend die Bezugstaste die Sie program- PULVERMENGE / TASTE WÄHLEN mieren wollen.
  • Seite 15: Programmierung Tee Portion

    Durch Drücken der Taste können Sie die nächste Stufe an- Zur Bestimmung der Wasserhärte lesen Sie das Kapitel 6 wählen oder drücken Sie die Taste um die Programmierung „Einstellung Wasserhärte“. zu verlassen. 13.8 Programmierung Economy Mode 13.5 Programmierung Tee Portion ECONOMY / MODE OFF Stellen Sie eine Tasse unter den höhenverstellbaren Teeauslauf Drücken Sie die Taste...
  • Seite 16: Programmierung Automatische Einschaltzeit

    13.11 Programmierung automatische Ausschaltzeit UHR —:— Drücken Sie die Taste AUS NACH 5.0 STD. Durch kurzes Drücken der Taste oder können Sie die Drücken Sie die Taste Stunden wählen und anschliessend mit der Taste bestätigen. Durch kurzes Drücken der Taste oder können Sie die Durch kurzes Drücken der Taste...
  • Seite 17: Programmtaste N

    13.14 Programmtaste Trennen Sie das Gerät beim Trester leeren nicht vom Netz. Mit der Taste haben Sie die Möglichkeit, folgende Werte (Pulvermenge, Temp. Kaffee, Wassermenge. Dampfportion, Tee- 14.3 Tropfschale leeren portion) auf die ursprünglich eingestellten Standardwerte zurückzu- stellen. SCHALE LEEREN KAFFEE BEREIT Wenn diese Anzeige leuchtet, kann kein Bezug mehr erfolgen und die Schale muss geleert werden.
  • Seite 18: Gerät Reinigen

    14.9 Allgemeine Reinigungshinweise Entfernen Sie die Pulverreste mit dem Staubsauger. Setzen Sie nun den Bohnenbehälter wieder auf und drehen Sie Nie kratzende Gegenstände oder ätzende Chemikalien zur Reini- die Schrauben ein. gung verwenden. Das Gehäuse innen und aussen mit einem weichen, feuchten 14.6 Gerät reinigen Lappen abwischen.
  • Seite 19: Reinigung

    Reinigungsprogramm Ihrer IMPRESSA optimal dingt. Die Verkalkung hängt vom Härtegrad Ihres Wassers abgestimmt sind. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass ab. Die IMPRESSA S90/S95/S9/701/601 erkennt die Not- bei Verwendung von ungeeigneten Reingungsmitteln Be- wendigkeit einer Entkalkung. Sie können weiterhin Kaffee schädigungen am Gerät sowie Rückstände im Wasser nicht...
  • Seite 20: Entsorgung

    Ein akustisches Signal ertönt, stellen Sie ein Gefäss unter den Das Produkt ist zwecks sachgerechter Entsorgung dem Fach- höhenverstellbaren Teeauslauf (22). händler, der Servicestelle oder der Firma Jura zurückzugeben. KALK DRÜCKEN GERÄT ENTKALKT / BITTE WARTEN 18. Tipps, für einen perfekten Kaffee HAHN ZU Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf...
  • Seite 21: Meldungen

    19. Meldungen Ursache Abhilfe WASSER FÜLLEN Der Tank ist leer. Wasser nachfüllen. Der Wasserstandsanzeiger im Tank ist verklemmt. Tank leeren, ausspülen und gefüllt wieder einsetzen. Der Tank ist verkalkt; der Wasserstandsanzeiger Tank entnehmen, entkalken, gut ausspülen, ist verklebt. auffüllen und wieder einsetzen BOHNEN FÜLLEN Der Bohnenbehälter ist leer.
  • Seite 22: Probleme

    Ursache Abhilfe GERÄT REINIGEN Es sind 220 Bezügen oder 180 Spülungen Reinigung gemäss Kapitel 14.6 durchführen. erfolgt. Trotz durchgeführter Reinigung erlischt Reinigung nochmals durchführen; diesmal die Anzeige nicht. allerdings keine Reinigungstablette beigeben. GERÄT VERKALKT Das Gerät muss entkalkt werden. Entkalkung wie in unter Kapitel 16 durch- führen.
  • Seite 23: Rechtliche Hinweise

    2,7 Liter barung, Zusage oder eines Rechtsverhältnisses ist oder dieses abän- Fassungsvermögen Bohnenbehälter: 280 gr. dert. Sämtliche Verpflichtungen von Jura Elektroapparate AG er- Fassungsvermögen Kaffeesatzbehälter: max. 16 Portionen geben sich aus dem jeweiligen Kaufvertrag, der auch die vollstän- Kabellänge: ca. 1,1 m dige und allein gültige Gewährleistungsregelung enthält.

Inhaltsverzeichnis